Aufrufe
vor 3 Monaten

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, issue 33

Ausgabe für Mai + Juni 2018 | Das Kunst- und Kultur Magazin im Taschenformat für die Region Bremen/Oldenburg + Hannover.

. föhr Susanne Kessler

. föhr Susanne Kessler Odissea 01. Juli 2018 bis 06. Januar 2019 Museum Kunst der Westküste / www.mkdw.de Während ihres Aufenthalts als Artist-in- Residence im Museum Kunst der Westküste im Jahr 2016 stieß die in Rom und Berlin lebende Künstlerin Susanne Kessler, geboren 1955, im Föhr-Lexikon auf eine Grafik von hohem zeichnerischem Charakter, hinter der sich eine spektakuläre Geschichte verbirgt: Es handelt sich dabei um die Nachzeichnung der Odyssee des stählernen Vollschiffs „Susanna“ bei der Umsegelung von Kap Hoorn. Unter der Führung des Föhrer Kapitäns Christian Jürgens (1875–1959) geriet der Dreimaster im Winter 1905 auf seiner Fahrt von Port Talbot/England zum Salpeterhafen Iquique/Chile in lang anhaltende Stürme um Kap Hoorn. 100 Tage lang, davon allein 80 Tage bei Sturm mit zehn und mehr Beaufort, kämpfte sich die Mannschaft auf der insgesamt 190 Tage währenden Reise um die Südspitze Amerikas. Die „Susanna“ hält bis heute zwei Rekorde, einen für die mit Abstand längste Kap-Hoorn-Umsegelung, den zweiten für die längste Fahrt von Europa nach Nordchile. Der Törn gilt als der härteste, brutalste und tapferste in der internationalen Seefahrtsgeschichte. Das erhalten gebliebene Logbuch verhilft, die Irrfahrt exakt zu rekonstruieren und zu skizzieren – ein bizarres grafisches Muster, das einerseits die traumatische, monatelange Fahrt für jedermann anschaulich macht, andererseits aus künstlerischer Sicht hoch faszinierend ist, zeichnet sich ab. Susanne Kessler arbeitet seit Ihres Aufenthalts auf Föhr an der Umsetzung einer großen Innenrauminstallation, die das grafische Liniengerüst, das die Irrfahrt um Kap Hoorn nachzeichnet, nun dreidimensional nacherlebbar macht. Es werden begleitend 38 kunst:stück

. bremen Susanne Kessler Installation Cosenza 2016 als Artist in Residence Foto: Valentina Vanicola , ©VG Bild-Kunst 2018 Zeichnungen, Aquarelle, ein Arbeitsbuch, Filme, Animationen, Tucharbeiten und Bildwerke von Susanne Kessler präsentiert, die den vorbereitenden Installationsprozess darlegen. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf historischen Objekten, die in direktem Bezug zur Kap-Hoorn-Odyssee stehen. Neben dem Schiffsporträt der „Susanna“, das Nachfahren des Kapitäns zur Verfügung stellen, werden Auszüge aus dem originalen Logbuch gezeigt. Ein Animationsfilm veranschaulicht die Tagespassagen der Irrfahrt, ein weiterer simuliert die bei Ebbe und Flut erlebte Passage. An Medienstationen kann der Besucher Zeitzeugenberichte verfolgen. museum Kunst der Westküste Hauptstraße 1, 25938 Alkersum / Föhr Faszination Norwegen Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne 04. März bis 02. September 2018 Die Sammlung Kunst der Westküste umfasst Werke, die sich thematisch der norwegischen Landschaft widmen. So werden für die Überblicksausstellung etwa 50 Gemälde und einige Grafiken von Johan Christian Dahl bis Edvard Munch, von Peder Balke bis Frits Thaulow erstmals gemeinsam ausgestellt. Zu den Werken der Sammlung korrespondieren zeitgenössische norwegische Positionen, die sich mit dem Thema „Landschaft“ auseinandersetzen. – – – Norway Contemporary! 04. März bis 24. Juni 2018 Sieben zeitgenössische Positionen zeigen, dass das Thema der norwegischen Landschaft in der Gegenwartskunst eine große Rolle spielt. Ihre Sujets kreisen auf poetisch anmutende Weise immer wieder um das einmalige nordische Licht und Nachtdunkel, um die geografisch bedingte spezifische Eiseskälte und die Wasser-, Fels- und Waldlandschaften verunklärenden Schneeverwehungen. Es geht aber auch um Einsamkeit, melancholische Stimmungen und um das Überleben des Menschen inmitten der norwegischen Natur. – – – Northern Norway Der Fotograf Kåre Kivijärvi 04. März bis 24. Juni 2018 Das MKdW präsentiert die erste museale Ausstellung in Deutschland über den norwegischen Fotografen und Journalisten Kåre Kivijärvi (1938–1991). Zu sehen ist eine Auswahl von Schwarz-Weiß-Vintage-Prints, die hoch im Norden von Norwegen entstanden sind und faszinierende Einblicke in das Leben der Menschen – im Besonderen der Fischerfamilien – in der kargen, eisigen Landschaft geben. – – – Emil Nolde und das Meer 09. September 2018 bis 06. Januar 2019 Nolde hat sich intensiv und über Jahrzehnte mit dem Motiv „Meer“ in einer Ausschließlichkeit auseinandergesetzt, die offenbart, dass er dessen Urgewalt und stetige Bewegtheit als Spiegel künstlerischen Antriebs begriffen haben muss. kunst:stück 39

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Juli/Aug 2018
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
Hört! - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
Download der aktuellen Ausgabe als pdf - Kunsthalle Bremen
HAMBURG - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
Mai 07 - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
Kunst und Musik - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
# kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
Mariella Mosler - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
Julia Horstmann - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design