forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

dgwt.de

forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

REZENSIONEN 109

Bernhard Bonz, Reinhold Nickolaus und Heinrich Schanz (Hrsg.)

STUDIENTEXTE BASISCURRICULUM BERUFS- UND

WIRTSCHAFTSPÄDAGOGIK

Schneider Verlag Hohengehren GmbH, Baltmannsweiler

Bd. 2: Schanz, Heinrich: Institutionen der Berufsbildung. Vielfalt in Gestaltungsformen und Entwicklung.

2006, IV, 132 Seite. Kt., 12,- �. ISBN 978-3834000958.

Bd. 3: Nickolaus, Reinhold: Didaktik – Modelle und Konzepte beruflicher Bildung.

Orientierungsleistungen für die Praxis. 2006. VI, 152 Seiten. Kt. 12,- �. ISBN 3834000906.

Bd. 4: Bonz, Bernhard: Methodik. Lern-Arrangements in der Berufsbildung. 2006, VI, 224 Seiten. Kt. 18,-

�. ISBN 978-3834001115.

Bd. 5: Lempert, Wolfgang: Berufliche Sozialisation. Persönlichkeitsentwicklung in der betrieblichen

Ausbildung und Arbeit. 2006, Vi, 150 Seiten. Kt. 12,- �. ISBN 383400071X.

Für viele FORUM WARE-Leser von besonderem beruflichen Interesse sind die Texte der Schriftenreihe

„Studientexte Basiscurriculum Berufs- und Wirtschaftspädagogik“. Sie wollen in den jeweiligen Themenbereich

einführen, grundlegende Fragestellungen aufzeigen, den Erkenntnisstand im Überblick erschließen und

zu eigenständiger Auseinandersetzung mit der Thematik anregen.

In Bd. 2 der Schriftenreihe befasst sich Heinrich Schanz, genauer Kenner der Institutionen der Berufsbildung

in all ihren bundesdeutschen Verästelungen, Differenzierungen und Länderspezifika, mit der Berufsbildung im

Bildungswesen, insbesondere mit dem Dualen System, mit der Vielfalt beruflicher Schulen, den Wegen und

Möglichkeiten beruflicher Fort- und Weiterbildung und schließlich mit der bildungspolitischen Dimension der

Gestaltung von beruflicher Aus- und Weiterbildung.

Reinhold Nickolaus bietet in Bd. 3 der Schriftenreihe einen Überblick zur Didaktik beruflicher Bildung: zu

Theorien und Modellen allgemeiner und beruflicher Bildung und zu berufsfeldübergreifenden Konzepten; er

liefert außerdem empirische Befunde zur Kompetenz- und Motivationsentwicklung und zu den pädagogischen

Interaktionen in Lehr-Lern-Arrangements.

In Bd. 4 entfaltet Bernhard Bonz die Grundlagen, Voraussetzungen und Bedingungen methodischen Handelns

hinsichtlich der Methodenwahl. Er beschreibt systematisch die Methoden und Medien der Berufsbildung

und benennt Kriterien für die Wahl bestimmter Methoden und stellt die Frage, welche Lehr-Lern-

Arrangements geeignet sind, um Lernen anzuregen und zu fördern.

Während die vorstehenden Bände über die Textdarstellung hinaus mit Übersichten, Zusammenfassungen,

hervorgehobenen Merksätzen, Glossaren und z. T. (Diskussions)Aufgaben und Hinweisen zu derer Lösung

dem Leser und Lerner Hilfen bieten, geht Wolfgang Lempert in Bd. 5 noch einen Schritt weiter: sein Werk ist

Lehr-, Lern- und Lesebuch und zugleich Nachschlagewerk, Arbeits- und Besinnungsprogramm. Das Buch

fördert ganz betont die aktive Aneignung der Ergebnisse und Einsichten und geht über die Zielsetzung der

Schriftenreihe – Überblick, Grundlagen, Basiswissen zu bieten – hinaus. Es liefert vorwissenschaftliche und

wissenschaftliche (Re-)konstruktionen, erklärende Theorien und empirische Befunde zur Frage der beruflichen

Sozialisation, erleichtert die Klärung berufsbiographischer Perspektiven und bietet in einem lesenswerten

Exkurs Informationen und Reflexionen über die Sozialisation der Lehrkräfte beruflicher Schulen.

Dr. Reinhard Löbbert, Essen

FORUM WARE 34 (2006) NR. 1 - 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine