forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

dgwt.de

forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

VERBRAUCHERPOLITIK

das Transformationswissen, d. h. das Wissen über Gestaltungsmöglichkeiten, in den Mittelpunkt stellt. Weiterhin

ist sie als transdisziplinäre Forschung konzipiert, da der gesellschafts- und wirtschaftspolitische issue

nachhaltige Entwicklung sich nur interdisziplinär und partizipativ mit wissenschaftsexternen Akteuren bearbeiten

lässt.

Erste Ergebnisse zeigen, dass das Thema Nachhaltigkeit in dieser medialen „Verpackung“ sehr gut ankommt

und dass bei der anvisierten Zielgruppe der „wenig Interessierten“ positive Einstellungen und Handlungsintentionen

generiert werden können.

Die Bewertung der Beiträge durch die Untersuchungsteilnehmer fiel überwiegend positiv aus. Die Clips werden

meist als „glaubwürdig“, „modern“ und „gut“ wahrgenommen. Unterstrichen wird dies durch Aussagen

der Probanden in den Gruppendiskussionen. Beitragsinhalte können in Erinnerungserhebungen wiedergegeben

werden. Der große Bekanntheitsgrad der Sendung „Welt der Wunder“ unter den Teilnehmer bestätigt die

Auswahl des Teaser Mediums. Weiterhin lässt sich erkennen, dass positive emotionale Wirkungen erzielt werden

können.

Trotz der vielfach verbreiteten Kunde vom Niedergang des Fernsehens als Leitmedium scheint dieses Massenmedium

in unserer Zielgruppe nach wie vor wichtig zu sein. Die TV-Clips veranlassen viele, weitere

Information und Service in „pull“-Medien aktiv zu suchen und die Themen in die interpersonelle Kommunikation

– den gesellschaftlichen Diskurs – hineinzutragen (siehe dazu auch: Lehmkuhl 2006).

Insgesamt konnte das Projekt zeigen, dass es durchaus gelingen kann, einer wenig interessierten Zielgruppe

Nachhaltigkeitsinhalte zu vermitteln. Inwiefern dieses Wissen und die positive Anmutung dann auch handlungsrelevant

werden, konnte im Rahmen dieser Untersuchung allerdings nicht ermittelt werden.

Literatur

Bittencourt, Irmela/ Borner, Joachim/ Heiser, Albert (Hrsg.) (2003): Nachhaltigkeit in 50 Sekunden. Kommunikation

für die Zukunft. München.

Bundesregierung (2003): Aktionsplan Verbraucherschutz. Bericht der Bundesregierung. Drucksache 323/03. Berlin.

Crocker, David A./ Linden, Toby (Hrsg.) (1998): Ethics of consumption. The good life, justice, and global stewardship.

Boston.

Draschba, Sylke/ Heidorn, Fritz/ Zachow, Ernst (2003): Möglichkeiten zur Erhöhung des Dynamikpotenzials in

Nachhaltigkeitsinitiativen. Forschungsbericht 200 17 158. Berlin.

Empacher, Claudia/ Schultz, Irmgard (2001): Nachhaltige Konsumstile: Neue Erkenntnisse. In: Altner, Günter/

Mettler-Meibom, Barbara/ Simonis, Udo E./ von Weizsäcker, Ernst Ulrich (Hrsg.): Jahrbuch Ökologie 2002.

München, S.199–211.

Hirsch-Hadorn, Gertrude/ Maier, Simone/ Wölfing Kast, Sybille (2002): Transdisziplinäre Forschung in Aktion.

Optionen und Restriktionen nachhaltiger Ernährung. Zürich.

Jansson, André (2002): The mediatization of consumption. Towards an analytical framework of image culture. In:

Journal of Consumer Culture. Jahrgang 2002, Heft 2, S. 5–31.

Kuckartz, Udo/ Schack, Korinna (2002): Umweltkommunikation gestalten. Eine Studie zu Akteuren, Rahmenbedingungen

und Einflussfaktoren des Informationsgeschehens. Opladen.

Kurt, Hildegard/ Wehrspaun, Michael (2001): Kultur: Der verdrängte Schwerpunkt des Nachhaltigkeits-Leitbildes.

In: GAIA. Jahrgang 10, Heft 1. S. 16–25.

Lass, Wiebke/ Reusswig, Fritz (2000): Strategien der Popularisierung des Leitbildes "Nachhaltige Entwicklung" aus

sozialwissenschaftlicher Perspektive. Tagungsdokumentation. Band I und II. Herausgegeben von der

UNESCO-Verbindungsstelle im Umweltbundesamt. Berlin.

Lehmkuhl, Markus (2006): Massenmedien und interpersonale Kommunikation. Eine explorative Studie am Beispiel

BSE. Konstanz: UVK

Lichtl, Martin (1999): Ecotainment: Der neue Weg im Umweltmarketing. Wien.

Lutz-Simon, Stefan & Häusler, Richard (2006) (Hrsg.): ParallelWelten – Jugendliche und Umweltbildung. München:

oekom Verlag.

Reisch, Lucia A. / Røpke, Inge (Hrsg.) (2004): The ecological economics of consumption. Edward Elgar Series

Current Issues in Ecological Economics. Cheltenham, UK: Edward Elgar

Reisch, Lucia A./ Scherhorn, Gerhard (2005): Kauf- und Konsumverhalten. In: Frey, Dieter/ Hoyos, Carl Graf/ von

Rosenstiel, Lutz (Hrsg.): Handbuch Wirtschaftspsychologie, Band II der ”Angewandten Psychologie“.

Weinheim (im Druck).

Schack, Korinna (2003): Umweltkommunikation als Theorielandschaft. Eine qualitative Studie der Grundorientierungen,

Differenzen und Theoriebezüge der Umweltkommunikation. München.

Schrader, Ulf/ Hansen, Ursula (Hrsg.) (2001): Nachhaltiger Konsum. Forschung und Praxis im Dialog. Frankfurt a. M.

Schwender, Clemens (2001): Medien und Emotionen: Evolutionspsychologische Bausteine einer Medientheorie.

Wiesbaden.

Umweltbundesamt (UBA) (1998): Nachhaltiges Deutschland. Wege zu einer dauerhaft umweltgerechten Entwicklung.

2. Auflage. Berlin.

FORUM WARE 34 (2006) NR. 1 - 4

71

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine