08.05.2018 Aufrufe

Südtirol Magazin Sommer 2018 - Die Welt

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

südtirol

AKTUELL

magazin

Mai 2018 | www.mediaradius.it

Sommer 2018

Eine

-Publikation als Beilage in


AKTUELL

ANDREUS

SONNENALM

GOLF LODGE

W W W. A N D R E U S - R E S O R T S .

I T

GOLF, TENNIS,

SCHWIMMEN,

WANDERN

WELLNESS & SAUNA

W W W

ANDREUS

SONNENALM

GOLF LODGE

IHRE TOP-ADRESSEN FÜR URLAUB BEI MERAN IN SÜDTIROL

1 MARKE- 1 FAMILIE- 1 PHILOSOPHIE - 3 HOTELS

. A N D R E U S

I T

- R E S O R T S .

ANDREUS GOLF & SPA RESORT

• Direkt am 18-Loch Golfplatz Passeier.Meran

• Green Fee Spezialpreis für alle Golfplätze in Südtirol

• 7000m² Wellness & Spa Bereich

• 2000m² Andreus Sauna World mit 10 verschiedenen Saunen

und täglichen Show-Aufgüssen

• Beheizter Indoor-Outdoorpool (34°C)

• Sportpool (29°C, 33,33m Länge) und Whirlbecken (50m²)

• Vital Spa mit zahlreichen Beauty behandlungen

• 4 Tennissandplätze & Reitstall mit Koppel direkt am Hotel

• Andreus Sport Area mit Beach-Volleyball-Platz

und Kunstrasenplatz

• Miniclub, Animation und ermäßigte Kursangebote für Kinder

GOLF LODGE

YOUR SMALL & LUXURY RESORT

AB 150.- €

GOLF, TENNIS,

SCHWIMMEN,

WANDERN

WELLNESS & SAUNA

• 30 exklusive Suiten

• 4000m² Wellness & Spa Bereich

• Am Rande des 18 Loch Golfplatzes Passeier.Meran

• Green Fee Spezialpreis für alle Golfplätze in Südtirol

• HIGHLIGHT Naturbadesee mit integriertem,

ganzjährig beheiztem 28 Meter Infinity-Pool

• Frühstücken und Abendessen im Freien direkt am See,

im Gourmetrestaurant oder am Chef‘s Table in der Küche

• Nature Spa mit zahlreichen Beautybehandlungen

IHRE TOP-ADRESSEN FÜR URLAUB

• Tennissandplätze

BEI MERAN

und Reitstall

IN

mit

SÜDTIROL

Koppel am Hotel Andreus

SONNENALM

1 MARKE- 1 FAMILIE- 1 PHILOSOPHIE

KLEINE & FEINE 4 STERNE

- 3 HOTELS

WOHLFÜHLHOTEL

• Gemütlich eingerichtete Doppelzimmer

• Hervorragendes Essen- serviert in den Stuben,

im Wintergarten oder auf der Sonnenterrasse

• Großzügige Wellnesslandschaft mit Hallenbad und Saunas

• Erlebnisfreibad mit Parkanlage

• Beautyfarm „Wellnessalm“

ANDREUS

• Fitnessraum

GOLF & SPA RESORT

• Zwei Tennis Sandplätze

• Tennis-, Reit- und Golfkurse sowie Green Fee zum Spezialpreis

• Benutzung des einzigartigen Wellness & Spa Bereichs

im 5 Sterne Golf & Spa Resort Andreus

• Direkt am 18-Loch Golfplatz Passeier.Meran

• Green Fee Spezialpreis für alle Golfplätze in Südtirol

AB 150.- €

FAM. FINK - PASSEIERTAL/MERAN - INFO@ANDREUS.IT - WWW.ANDREUS-RESORTS.IT - 0039 0473 491330


AKTUELL

Editorial

Foto © Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Inhaltsverzeichnis

04 Alta Badia: Genussmomente im Herzen

der Südtiroler Dolomiten

07 Wildbeobachtung im Naturpark

08 Sexten, Dorf der Drei Zinnen

10 Innichen: Das Beste aus zwei Kulturen

12 Antholz: Sammeln, kochen und genießen

16 Vielfältiges Pustertal & Seitentäler

20 Natz-Schabs: Ferienregion auf dem Hochplateau

22 Ridnaun: Hinterm Brenner gleich rechts …

24 Sommerfrische auf der Seiser Alm

25 Bozen im Sommer

28 WM-Trainingsquartiere des DFB 1990 bis 2018

33 Meran: Kulturelle Highlights

34 Ein Garten voller Duft & Würze

37 Der Tappeiner Weg

39 Der Meraner Höhenweg

40 Die Golfsaison beginnt im März

43 Südtirols Weine: Autochthon und international

46 Meran 2000 – Genussvolle Auszeit

48 Hafling: Das sonnige Hochplateau …

51 Südtirol für einen naturnahen Apfelanbau

54 Vinschgau: Die Perle im Westen

56 Schnals – kein Tal wie jedes andere

58 Südtirol-Karte

Foto © IDM Südtirol/Helmuth Rier

Foto © Hubert Grüner Foto © IDM Südtirol/Frieder Blickle

Foto © Markus Dorn

Franz Wimmer

Ankommen und durchatmen!

Die Balance finden im alpinenmediterranen

Flair, zwischen Berg

und Tal. Individueller Urlaub beim

Entspannen im Wellnessbereich,

beim Wandern auf Almwiesen und

beim Genuss lokaler Köstlichkeiten;

dazu ein erlesener Tropfen aus

Südtirols Weinkeller. Oder doch

etwas sportlicher? Mit der Vinschger

Bahn Richtung Reschenpass

und mit dem Rad zurück, oder mit

dem Mountainbike den Rosengarten

umrunden. Dann laden

Landgasthöfe, Buschenschenken,

Almhüttten oder Schutzhäuser zum

Verweilen ein. Noch immer nicht

zufrieden? Wie wäre es denn mit

Schwimmen im Kalterer See, in der

Therme Meran, eine Runde Golf

spielen, oder ein Besuch der Gärten

von Schloss Trauttmansdorff? Als

Schlechtwetterprogramm eignen

sich Besuche in den zahlreichen

Museen und damit verbunden

Shopping-Touren unter den Lauben

in Bozen, Meran, oder Brixen. Auf

den nächsten Seiten präsentieren

wir Südtirol in seiner unglaublichen

Vielfalt: Unzählige, Möglichkeit für

jeden Einzelnen im Sommerurlaub

seine Balance wieder zu finden

... um dann im Winter wieder zu

kommen!

Franz Wimmer

Impressum

Sonderdruck zur Nr. 3 zum 26.04.2018 | Herausgeber, Verlag und Druck: Athesia Druck GmbH, Bozen LG Bozen Nr. 26/01, am 27.11.2001

Chefredakteur: Franz Wimmer | Produktion/Redaktion: Magdalena Pöder | Verkaufsleitung/Koordination: dott. Marita Wimmer | Verkauf: Michael

Gartner, Patrick Zöschg, Melanie Mitterrutzner, Thomas Messner, Helene Ratschiller | Redaktion: Dr. Nicole D. Steiner, Cvetina Kaneva, Franz Wimmer

Verwaltung: Weinbergweg 7, I-39100 Bozen, Tel. +39 0471 081 561, www.mediaradius.it | Titelbild: SMG/Clemens Zahn, Hubert Grüner,

TVB Kronplatz/Jasmin, Kirsten Sörries | Fotos: Dolomitenarchiv, verschiedene Privat-, Firmen- und Online-Archive sowie Verkaufsunterlagen.

Konzept und Abwicklung: MediaContact, Eppan | Layout: Elisa Wierer, Klaus Auer | Lektorat: Magdalena Pöder | Vertrieb: In Deutschland als Beilage

für „DIE WELT“, Postversand in Südtirol. | Druckauflage: 200.000 Stück. Der Umwelt zuliebe auf Umweltpapier!

Die Redaktion übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte der Werbeseiten, PR-Seiten und der angeführten Webseiten.


INFO-PR

Foto © Freddy Planinschek

Mai 2018

AKTUELL

Genussmomente im Herzen

der Südtiroler Dolomiten

Alta Badia ist die Genussregion in den Alpen schlechthin.

Das Tal kombiniert auf einzigartige Weise die Schönheit

des Dolomiten UNESCO Welterbes mit der traditionellen

Kultur der Ladiner und einem touristischen Angebot der

Spitzenklasse.

Beim Sonnenuntergang zeigen sich die majestätischen

Dolomitengipfel in einem zarten Rosa und offenbaren somit

das Naturschauspiel Enrosadira. Für viele Gäste ist es Liebe

auf den ersten Blick, wenn sie diese filmreife Kulisse mit den

schönsten Dolomitengipfeln erleben, die das sanft geschwungene

Tal mit seinen beschaulichen Dörfern und mit jahrhundertealten

ladinischen Bergbauernhöfen umschließen.

Majestätische Genüsse

Das malerische Gebirgstal bietet perfekte Bedingungen für

entspannte Wanderungen von Hütte zu Hütte, für Bergtouren

und Kletterrouten zu legendären Gipfeln wie Sella, Piz Boé,

Kreuzkofel oder Conturines. Auch in diesem Sommer dürfen

die Gäste in Alta Badia zwischen verschiedensten Aktivitäten

wählen, die Teil des wöchentlichen Programms von „Explore

Your Way!“ sind. Dabei handelt es sich um ein Angebot, das

es erlaubt, den Ort im Herzen der Dolomiten im Zeichen der

Bewegung und des Wohlbefindens im direkten Kontakt mit

der Bergwelt in ihrer authentischsten Form zu erleben. Mit

diesem Projekt will man auch den anspruchsvollsten und sehr

geschätzten Urlaubern einen neuen, vitaleren und unterhaltsameren

Zugang zum Erleben der Bergwelt bieten – Outdoor-

Erlebnisse mit einem Maximum an Emotionen und Adrenalin.

Kulinarische Genüsse

Während des ganzen Jahres wird Alta Badia seinem internationalen

Renommee als Gourmetdestination gerecht. Anlässlich

der Vergabe der Michelin-Sterne für das Jahr 2018

steigerte Alta Badia weiterhin sein Ansehen als Juwel der

italienischen Gastronomie. Innerhalb eines Gebietes von nur

15 Quadratkilometern leuchten nämlich seit kurzer Zeit sogar

sechs Michelin-Sterne. Alta Badia ist, auch dank der zahlreichen

Initiativen, die mit Aufstieg mit Genuss das Leben in der

freien Natur mit den Freuden des guten Essens verbinden, der

Anziehungspunkt für Feinschmecker. Während des ganzen

Sommers werden sowohl auf dem Berg als auch im Tal attraktive

kulinarische Initiativen angeboten. Drei sind die gastronomischen

Neuheiten dieses Sommers: Im Juli und August stehen


AKTUELL

mehrere Termine mit dem Sommelier in der Hütte sowie mit

dem Show-Cooking zwischen den Gipfeln auf dem Programm,

und in der Gherdenacia wird zum ersten Mal ein Aperitif beim

Sonnenuntergang angeboten. Andere kulinarische Highlights

sind das Abendessen unter den Sternen, der Strudelabend,

„Plajëis y duciaries“ – süße Genüsse, Köstlichkeiten aus dem

Wald und das Abendessen mit dem Bären im Museum Ladin

Ursus ladinicus. Alta Badia verwöhnt seine Gäste nicht nur

mit Spitzengastronomie, sondern auch mit echten ladinischen

Köstlichkeiten nach jahrhundertealter Tradition.

Genüsse auf zwei Rädern

Im Sommer ist Alta Badia die Traumdestination für Radfahrer

und Aktivsportler. Beim weltberühmten Radmarathon Maratona

dles Dolomites am 1. Juli stehen die Dolomitenpässe im

Mittelpunkt, welche anlässlich des Events für den Autoverkehr

gesperrt sind. Die 9.000 Radsportler, welche jedes Jahr an den

Start gehen, genießen bezaubernde Emotionen inmitten der

spektakulären Dolomitenlandschaft. Im Juni stehen zwei andere

Radveranstaltungen auf dem Programm, die ohne Wettkampf

und für jeden ohne Anmeldeformalitäten zugänglich sind. Das

sind der Dolomites Bike Day am 17. Juni und der Sellaronda

Foto © molography Foto © Molography


6 Mai 2018 ALTA BADIA

Foto © Molography

TIPPS UND VERANSTALTUNGEN, DIE SIE

NICHT VERPASSEN SOLLTEN

2. Juni: Wandermarathon Tru di Pra

17. Juni: Dolomites Bike Day

23. Juni: Sellaronda Bike Day

1. Juli: Maratona dles Dolomites – Enel

12. Juli: Ein Abendessen unter den Sternen

Juli/August: Sommelier in der Hütte

Juli/August: Show-Cooking zwischen den Gipfeln

25. Juli: Der Strudelabend

27. Juli: Aperitivo-Abend im Museum Ladin Ursus ladinicus

31. Juli: „Plajëis y duciaries“, süße Gaumenfreuden während

der Beleuchtung des Tridentina-Klettersteigs

1. August: Aperitif in der Gherdenacia

21. August: Köstlichkeiten aus dem Wald

24. August: Abendessen mit dem Bären im Museum Ladin

Ursus ladinicus

22. September: E-Bike Ways, wie man die Natur auf

zwei Rädern und ohne Anstrengung vollends

genießen kann

Bike Day am 23. Juni. Beide Veranstaltungen finden auf den

Strecken des Maratona dles Dolomites statt und mit Ausschluss

des motorisierten Verkehrs. Das umfangreiche touristische

Angebot in Alta Badia läuft unter dem Titel Bike Friendly und

bietet für Straßenfahrer genauso wie für Mountainbiker attraktive

Optionen. In den Tourismusbüros liegen spezielle Straßenkarten

mit Tourenvorschlägen auf. Im Rahmen der Kooperation

mit der Bikeschule Dolomite Biking werden organisierte Touren

für Gruppen oder auch ganz individuelle Exkursionen angeboten.

Dazu gibt es zahlreiche Vereinbarungen und Vorteilsangebote

bei Gastbetrieben, Shops mit Radverleih, Anbieter von

Ersatzteilen und Sportbekleidung, Restaurants und Hütten, die

sich auf die speziellen Bedürfnisse der Radsportler eingestellt

haben und vieles bieten für den perfekten Freizeitspaß.

Ladinische Genüsse

Die Ladiner, die Einwohner dieses Landes, mit ihrer Sprache

und ihren tausendjährigen Traditionen verwandeln Gastfreundschaft

in eine Pflicht, eine Art, die Berge durch den Lebensstil

und die Gewohnheiten der Menschen zu erleben, die

sie besser kennen als jeder andere. Eine verführerische Reise

durch die ladinische Welt erlebt man bei zahlreichen Veranstaltungen

während des ganzen Sommers, welche langjährige

Traditionen und authentisches Brauchtum präsentieren, sowie

im Museum Ladin oder in den traditionellen Bauernhöfen,

wo typische Speisen aus der ladinischen Küche aufgetischt

werden. Für diejenigen, die ladinische Spezialitäten kochen

lernen wollen, werden Kochkurse mit Rosa Piccolruaz auf

dem historischen Bauernhof Alfarëi angeboten. Jeden Freitag

verrät sie die Geheimisse zu den kulinarischen Bräuchen der

Ladiner nach den alten Bergbauernrezepten.

Tourismusbüro Alta Badia

Tel. +39 0471 836 176

info@altabadia.org

www.altabadia.org

IHR ZWEITES

ZUHAUSE IN

DEN DOLOMITEN

Colzstraße 81

I 39030 La Villa/Stern

Alta Badia (BZ) – Dolomites Italy

+39 0471 847174

info@ciasasoleil.it

www.ciasasoleil.it


ALTA BADIA

Mai 2018

7

Wildbeobachtung im

Naturpark

Ein besonderes Erlebnis für Frühaufsteher. Auf Tuchfühlung

mit der Flora und Fauna und anschließend ein wohlverdientes

Wellnessfrühstück beim Berggasthaus Pederü.

Näher kann man der unvergleichlichen Natur der Dolomiten

nur schwer kommen! Bei einer Wanderung am frühen

Morgen werden die fünf Sinne geschärft, und Sie werden

in die Geheimnisse der Südtiroler Tierwelt eingeführt. Was

sagen Federn, Geweih und Fell über die jeweiligen Tiere

aus? Und wie verhält man sich beim Beobachten von Tieren?

Mit etwas Glück können Sie die Theorie auch gleich in die

Praxis umsetzen und Gämsen oder Rehe in freier Wildbahn

bewundern. Die Begleitung dieser Erlebniswanderung übernimmt

ein einheimischer Wildexperte des Tourismusvereins

San Vigilio/San Martin – Dolomites.

Foto © shutterstock

Wann, wo und zu welcher Zeit?

Jeden Freitag vom 8. bis zum 29. Juni 2018 im Val de Mareo

mit Start um 6 Uhr morgens, Dauer jeweils etwa bis 9 Uhr.

Treffpunkt für alle Teilnehmer ist beim Tourismusverein in

St. Vigil in Enneberg; die Teilnahmegebühr inkl. Frühstück

pro Person 12 Euro. Eine Anmeldung, bis jeweils Donnerstag

17 Uhr, ist unbedingt erforderlich, da diese Wildbeobachtungen

nur mit einer begrenzten Teilnehmerzahl möglich sind.

Infos und Anmeldung dazu beim Tourismusverein St. Vigil

unter Tel. +39 0474 501 037 und info@sanvigilio.com

Hotel Fanes – Wellness pur

INFO-PR

Wellness ist die nicht alltägliche Streicheleinheit für

Körper und Seele. Das Dolomiti Wellness Hotel Fanes in

St. Kassian in Alta Badia bringt alpine Entspannung mitten

hinein ins schönste Gebirge der Welt, die Dolomiten.

Hier laden Ihre Akkus schonend wieder auf.

Rund um St. Kassian locken saftige Almwiesen, schroffe

Felswände und klare Bergseen Gipfelstürmer, Radfahrer,

Wanderer oder Kletterer hinaus in die Natur. Das Fanes bietet

ein umfangreiches Aktivprogramm und lädt ein, unter professioneller

Anleitung die Highlights der Region zu entdecken.

Naturparadies und exklusiver Chic

Wer nach einer erfüllten Bergwanderung oder einem

gemütlichen Spaziergang zurück ins Hotel kommt, will

nur noch eines: sich wie daheim fühlen. In den passen-

den Wohnwelten – von behaglichen Doppelzimmern über

luxuriöse Suiten bis hin zu gemütlichen Chalets und urigstylishen

Natura Lofts – lässt es sich wunderbar stilvoll den

Urlaub genießen. Unendliche Freiheit zwischen Himmel

und Erde: Seit Herbst 2017 bietet das Fanes seinen sportlichen

und ruhesuchenden Gästen ein neues Highlight – im

25 Meter langen, ganzjährig beheizten Skypool lässt es sich

bei angenehmen Temperaturen an der frischen Luft Bahnen

ziehen oder im Whirlpool relaxen. Hinterher wartet ein

erfrischender Cocktail auf der Sonnenterrasse – Panoramablick

inklusive.

Dolomiti Wellness Hotel Fanes **** s – Familie Crazzolara

Peceistraße 19 | I-39036 St. Kassian

Tel. +39 0471 849 470

info@hotelfanes.it | www.hotelfanes.it

Fotos © Roberto Grigis


INFO-PR

8 Mai 2018 AKTUELL

Foto © Harald Wisthaler

Sexten, Dorf

der Drei Zinnen

Foto © Harald Wisthaler

Sexten und Bergsteigen, das gehört einfach zusammen.

Hier wurde Alpingeschichte geschrieben, in einem Dorf

in der Dolomitenregion Drei Zinnen, umrahmt von der

wohl markantesten Skyline, die die Natur geschaffen hat

– von der einzigartigen Sextner Bergsonnenuhr.

Über das Fischleintal, dem beliebtesten Zugang zum

Naturpark und zum Dolomiten UNESCO Welterbe, erreicht

man bequem zu Fuß die berühmten Drei Zinnen. Der Bergsteigerort

Sexten bietet echtes, alpines Erlebnis für Dolomitenliebhaber!

Lohnender Wanderklassiker mit Panorama-Faktor

Gutes Schuhwerk und ein klein wenig Kondition. Mehr

braucht es eigentlich nicht, um die Schokoladenseite der

Sextner Dolomiten hautnah zu erleben. Die Hüttenrunde ist

der Wanderklassiker schlechthin und bietet Dolomiten-Feeling

pur. Die Tagestour führt vom Fischleintal ausgehend zur

Zsigmondyhütte. Vorbei am imposanten Zwölferkofel und

weiter über die Büllelejochhütte bis hin zur Dreizinnenhütte.

Natürlich mit Blick auf die imposanten Nordwände der Drei

Zinnen! Zurück geht es dann vorbei an den Bödenseen und

durchs Altensteiner Tal.

Apropos … Gipfelerlebnis gefällig?

Auf dem Weg von der Zsigmondyhütte zur Büllelejochhütte

bietet sich ein kurzer Abstecher auf die Oberbachernspitze

(2.674 Meter) an. Erreichbar über einen kleinen, aber lohnenden

Umweg von etwa 20 Minuten, punktet dieser Gipfel mit

tollen Ausblicken in das Altensteiner Tal, auf den Toblinger

Knoten und den Einserkofel. Wer die Bergwelt rund um die

Drei Zinnen jedoch ganz ohne mühevollen Aufstieg erleben

möchte, der kann den täglichen Shuttlebus, der von Sexten zum

Auronzohaus an der Südseite der Drei Zinnen fährt, nutzen.

Hoch hinauf auf den Sextner Klettersteigen

Nirgends sonst bekommt man die uneinnehmbare Macht

der Dolomiten so unmittelbar, so physisch zu spüren wie

auf einer „Ferrata“, einem Klettersteig. Faszination Fels.

Hier dominiert die Vertikale. Drahtseile, Leitern, Eisenstifte


SEXTEN

Mai 2018

9

Foto © Manfred Kostner

bahnen Wege, wo sonst nur nackter Stein ist. Mut, Kondition

und ein Fünkchen Demut vor der Größe und Urgewalt

der Natur sind hier, neben Helm und Sicherungsmaterial,

unverzichtbare Bestandteile der Ausrüstung. Das gilt auch

für die einfacheren Klettersteige in den Sextner Dolomiten,

wie etwa Rotwandspitze und Alpinisteig. Ein absolutes Muss

für alle Bergsteiger!

Dolomiten ohne Grenzen

Good News für hartgesottene Klettersteigfans: Unter dem

Projekttitel „Dolomiti senza confini“ (Dolomiten ohne

Grenzen) wurde in Zusammenarbeit der Bergführern und

Hüttenwirten von Sexten, Kartitsch und Auronzo eine

grenzüberschreitende Klettersteigrunde quer durch die

felsigen Giganten der Sextner Dolomiten erschlossen. Ein

massives Bergerlebnis, welches in neun Tagen auf einer Strecke

von über 100 Kilometern und zwölf Klettersteigen über

alte Kriegspfade zwischen Österreich und Italien durch das

Reich der Drei Zinnen führt. Wo vor 100 Jahren im Ersten

Weltkrieg erbittert gekämpft wurde um neue Grenzen zu

schaffen, ist im Jahr 2018 dieser neue Ort der Zusammenkunft

und Freundschaft – der Friedensweg namens „Dolomiten

ohne Grenzen“ – erstmals begehbar. Weitere Informationen

unter www.dolomitisenzaconfini.eu

In der Natur

gibt es kein WLAN,

aber du wirst dort sicher

die bessere Verbindung finden!

Zwischen Himmel & Erde auf 1.636 m

Wander- & Kletterparadies in den Sextner Dolomiten

Alpine Spa • Familienurlaub

Tourismusverein Sexten

Dolomitenstraße 45 | I-39030 Sexten

Tel. +39 0474 710 310

info@sexten.it | www.sexten.it

St.-Josef-Straße 55 | Sexten | Tel. +39 0474 710 328

hotel@kreuzbergpass.com | kreuzbergpass.com


INFO-PR

10 Mai 2018 AKTUELL

Fotos © Harald Wisthaler

Das Beste aus zwei Kulturen

Das älteste Dorf Tirols ist bis heute ein echter Geheimtipp

für einen unvergesslichen Urlaub mit Dolomiten-Flair.

Innichen empfängt seine Gäste auf 1.175 Meter Seehöhe

und beschert ihnen im Winter und im Sommer wundervolle

Ferienmomente. Die kleine Perle in den Dolomiten ist

Teil des UNESCO-Weltnaturerbes und seit Jahren sogar die

traumhafte Kulisse für die Dreharbeiten der TV-Serie „Die

Bergpolizei – ganz nah am Himmel“ (Originaltitel: „Un passo

dal cielo“), in der Terence Hill die Hauptrolle spielt.

Einmaliges Flair

Den besonderen Charme des idyllischen Südtiroler Bergdorfes

können Gäste hautnah erleben. Denn in Innichen geben

sich zwei Kulturen die Hand: Das Beste aus Tirol und Italien

vereint sich in einer einzigartigen Mischung, die für den

unverwechselbaren Charakter dieses Ortes sorgt. Cappuccino

und Weizenbier oder Pizza und Knödel – für jeden Geschmack

ist in der „cittadina“ das Richtige dabei. Zahlreiche Cafés und

traditionelle Restaurants laden an jeder Ecke zum Verweilen

und Genießen ein. Und nachdem für das leibliche Wohl gesorgt

ist, locken schmucke Boutiquen und kleine Handwerksläden

in der Fußgängerzone zu einem Shopping-Bummel mit

Dolomitenpanorama. Ein Highlight ist ohne Zweifel Innichens

Stiftskirche – einer der schönsten Sakralbauten romanischen

Stils im Ostalpenraum. Ein weiterer Blickfang ist die

benachbarte Pfarrkirche St. Michael, die mit ihrer aufwändig

geschmückten Fassade für Bewunderung sorgt.

Vielfalt ist Trumpf

Kultur und Natur gehen in Innichen Hand in Hand. Es sind

die vielfältigen Möglichkeiten, die einen Urlaub am Fuße

der Drei Zinnen so ereignisreich machen. Vor allem die

atemberaubende Landschaft sorgt immer wieder für Glücksmomente.

Bei gemütlichen Spaziergängen und auf einfachen

Wanderwegen können Gäste die majestätischen Berggipfel

der Umgebung bestaunen. Denn die beeindruckenden

Panoramaausblicke auf die Sextner Dolomiten sind dank


INNICHEN

Mai 2018

11

zahlreicher Bergbahnen, die die Wanderer bequem in die

höheren Lagen bringen, für jedermann zugänglich. Faszinierende

Höhenwege und Rundwanderungen führen Jung

und Alt zu zahlreichen Alm- und Schutzhütten, wo traditionelle

Südtiroler Speisen wahre Gaumenfreuden bereiten.

Auch Familien verspricht Innichen tolle Ferientage. Ob eine

Radtour auf dem Drauradweg nach Lienz, eine Spaßfahrt

mit der Sommerrodelbahn am Haunold, ein paar Stunden im

Alpinerlebnisbad Acquafun oder eine lustige Bootsfahrt auf

dem Toblacher See – viele Aktivitäten sorgen für strahlende

Kinderaugen. Auch naturverbundene und sportbegeisterte

Erwachsene kommen in und um Innichen auf ihre Kosten:

Unzählige Trails versprechen allen Mountainbikern unter

den Gästen unvergessliche Momente. Und wo sonst finden

Kletterfans abwechslungsreichere Sport- und Mehrseillängenrouten

als in den Südtiroler Dolomiten? Zweifelsohne

verspricht der Aktivurlaub in Innichen ganz besondere

Mitbringsel: Zahlreiche Fotos, die noch lange danach an die

unvergesslichen Sommererlebnisse erinnern werden.

Tourismusverein Innichen

Pflegplatz 1 | I-39038 Innichen

Tel. +39 0474 913 149 | info@innichen.it

www.drei-zinnen.info | www.innichen.it

„Unser Haus, euer Hotel“

INFO-PR

Das Sporthotel Tyrol befindet sich im historischen Dorfzentrum

von Innichen, eingebettet in der hoteleigenen

Parkanlage und umrahmt von der spektakulären Bergkulisse

der Dreizinnenregion.

Seine zentrale Lage macht das Sporthotel Tyrol zum

idealen Ausgangspunkt, um die wunderbare Bergwelt der

Dolomiten rundum zu erkunden: Die sportlichen Abenteuer

beginnen direkt vor der Haustür. Im Sommer lädt das

umfangreichste Weg- und Radwandernetz Europas sowohl

Genusswanderer als auch Bergsteiger zu Bergtouren rund

um die berühmten Drei Zinnen ein.

Vielfältig ist nicht nur die Naturlandschaft, sondern auch die

kulinarische Tradition Südtirols. Im Sporthotel Tyrol werden

die Gäste mit typischen Südtiroler Spezialitäten und mediterranen

Gerichten verwöhnt. Auf Nachfrage werden auch

gerne Spezialwünsche berücksichtigt. Im gut sortierten Weinkeller

finden sich exzellente Qualitätsweine zum Verkosten.

Entspannt durchatmen kann man in der perfekt ausgestatteten

Wellnesslandschaft „Dolomiti SPA“ mit Hallenbad,

mehreren Saunen, Dampfbad, Vitarium, Infrarotkabine und

wohltuendem Beautyangebot. Und die Kleinen finden auf

der Spielwiese und im Spielzimmer abwechslungsreiche Unterhaltung!

Der Tag lässt sich dann wunderbar in der Taverne

mit Billardtisch ausklingen. Oder schmökern Sie lieber in

einem Buch aus der über 1.500 Werke umfassenden Hausbibliothek?

In den gemütlich-stilvollen Zimmern schlummern

Sie dann in aller Ruhe bis zum nächsten Morgen.

Das Sporthotel Tyrol ist ein von der Familie Wurmböck

geführtes Haus, in dem herzliche Gastfreundschaft gelebt

und jeder Gast aufmerksam umsorgt wird. Lassen Sie sich

umsorgen, und genießen Sie einen entspannten Urlaub in

einem der schönsten Orte der Welt!

Fotos © Focus KG Brixen

Sporthotel Tyrol ****

Draustraße 12 | I-39038 Innichen

Tel. +39 0474 913 198

info@sporthoteltyrol.it | www.sporthoteltyrol.it


12 Mai 2018 ANTHOLZER TAL/GSIESER TAL

Sammeln, kochen

und genießen

Fotos © IDM Südtirol/Frieder Blickle

Das beliebte Urlaubsziel Antholz ist ein Tal, welches insbesondere

naturverbundenen Wanderfreunden ausgezeichnete

Urlaubsbedingungen bietet. Entspannen und

wohlfühlen lässt es sich im Sommer bei Kräuterwanderungen

oder am malerisch gelegenen Antholzer See.

Am Taleingang auf einer Höhenlage von 1.010 Meter liegt

der Hauptort Niederrasen; weiter taleinwärts geht’s vorbei

an Oberrasen und den Fraktionen Niedertal, Mittertal und

bis zum 300 Meter höheren Obertal. Insgesamt eine Höhenlage,

auf der Bergkräuter gut gedeihen und auch besonders

wertvoll sind. Am Talschluss liegt auf 1.650 Metern der

romantische Antholzer See, der wie ein Großteil der orografisch

rechten Talflanken im Naturpark Rieserferner-Ahrn

unter Schutz gestellt ist.

Die Kraft der köstlichen Frühlingskräuter

Die Wanderung führt entlang der erwachenden Bergwiesen

und durch den Wald hinauf zur herrlich duftenden und

blühenden Wiese der Kumpflalm. Unterwegs erfahren Sie viel

Wissenswertes über die zahlreichen Frühlingskräuter und deren

Verwendung in der Küche. Am Herd der liebevoll angelegten

Almhütte können Sie dann Ihr neues Wissen in die Praxis

umsetzen. Mit den gesammelten Kräutern wird eine gesunde

Mahlzeit zubereitet, und beim gemeinsamen Essen werden Sie

sehen: Der Genussfaktur kommt hier nicht zu kurz!

Auf der Sonnenseite der Alpen

INFO-PR

Kommen Sie der Natur Schritt für Schritt näher. Ob bei gemütlichen

Talwanderungen oder im Panorama-Wohlfühlbereich,

des Alpine Nature Hotel Stoll – wer das Gsieser Tal

erlebt, nimmt ein Stück Ursprünglichkeit mit nach Hause.

Das Alpine Nature Hotel Stoll liegt auf der Sonnenseite der

Alpen, mitten im malerischen Gsieser Tal. Es schafft ein einzigartiges

Wohlfühlambiente und eröffnet einen atemberaubenden

Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Der perfekte Wohlfühlort

für einen entspannten sowie sportlich aktiven Urlaub.

Foto © Harald Wisthaler

BALANCE BEWUSST ERLEBEN UND GENIESSEN

Angebot vom 17.05. bis 17.06.2018 ab 320 Euro/Person

• ab 4 Übernachtungen mit Verwöhnpension

• Waldbad mit Barfußgymnastik auf dem Wiesentau

• Erlebnis-Almrosenwanderung mit Panoramablick

und Genuss

• Wasser als Heilquelle – Kneippwanderung

• Almochsenwanderung mit Kulinarik-Highlight

• „Muitos Kuchl“ (Mutters Küche) auf Schloss Welsperg

Entspannung pur

Lassen Sie einen aktiven Urlaubstag in einer modernen

Wellnessoase im alpinen Stil ausklingen. Hier entspannen Sie

in finnischer Sauna, Panoramasauna und Family Sauna, im

Aromadampfbad, im urigen Heubad oder im Tiroler Brechelbad.

Gönnen Sie sich zwischendurch auch eine wohltuende

Abkühlung im Kneipp-Tretbecken oder ein erfrischendes Bad

im Panoramahallenbad.

Alpine Nature Hotel Stoll ****

Unterplanken – Puregg 2 | I-39030 Pichl/Gsies

Tel. +39 0474 746 916

info@hotelstoll.com | www.hotelstoll.com


ANTHOLZER TAL/GSIESER TAL

Mai 2018

13

Fotos © Caroline Renzler

Begleitet von der „Kräuterhexe“

Die Leidenschaft für wild wachsende Kräuter begleitet Maria

Martha Messner schon ihr ganzes Leben. Durch verschiedenste

Weiterbildungen wie Kräuterkurse und den Lehrgang

„Heilkräuter nach der heiligen Hildegard von Bingen“ hat

sie sich intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt und

gibt gerne ihr Fachwissen weiter. In ihrem täglichen Leben

kocht sie viel und am liebsten mit Kräutern und Produkten

aus der Natur. Die Wanderung wird jeden Montag von

21. Mai bis 11. Juni organisiert. Treffpunkt ist bei den Eggerhöfen

in Antholz-Mittertal um 10 Uhr; Dauer der Wanderung

ca. drei Stunden. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 15 Personen

begrenzt, Anmeldungen beim Tourismusverein Antholzer

Tal, Tel. +39 0474 496 269 – info@antholzertal.com

Aktiver Sommergenuss

Was im Winter der Langlauf- und Biathlonsport ist, ist beim

Urlaub im Sommer das Wandern und Mountainbiken. Sowohl

erfahrene Mountainbiker und Wanderer als auch jene,

die es lieber gemütlich angehen, finden in der Gemeinde

Antholz in Südtirol ein wahres Paradies vor. Kein Wunder,

die Rieserfernergruppe mit ihrem höchsten Gipfel, dem

3.436 Meter hohen Hochgall, überragt majestätisch auf

der nordwestlichen Seite den Talkessel und ist ein wunderbares

Gebiet für aktive und wanderbegeisterte Urlauber.

Eine besondere Ruhe- und Erholungszone ist natürlich das

Gebiet rund um den Antholzer See, der 44 Hektar groß ist,

und, umgeben von malerischen Wäldern, besonders in den

heißen Sommermonaten viel Schatten spendet.

Willkommen im Urlaub

INFO-PR

Sie suchen Entspannung, Erholung und Wohlgefühl? Fühlen

Sie sich wohl in Ihrem kleinen Gourmethotel, dem Tirolerhof

in Taisten, mit dem besonderen „Wohlfühlerlebnis“!

Die Gastgeberfamilie Stoll bietet Ihnen dies und vieles mehr,

denn sie sind ganz persönlich für Sie da. Der familiäre Charme

und die Gemütlichkeit des Hotelambientes werden Ihre

Sinne beleben, neue Wünsche und Kräfte sich in Ihnen regen,

erfrischende Erfahrungen werden in Ihnen neue Lebensgefühle

wecken, und so werden Sie sich gerne verwöhnen lassen.

Genuss im Tirolerhof

In einem einladenden und anregenden Ambiente finden Sie

nachhaltige Unterhaltung bei einem Glas auserlesener Weine

und frisch schäumendem Bier. Romantisch-gemütlich allein,

zu zweit, mit Familie oder Freunden. Exklusives Sichwohlfühlen

in einer familiären Atmosphäre. Die Familie Stoll und

das Tirolerhof-Team sind ganz für Sie da und freuen sich auf

Ihren Besuch!

Hotel Tirolerhof **** – Familie Stoll

St.-Georg-Gasse 12 | I-39035 Welsberg-Taisten

Tel. +39 0474 950 255

info@tirolerhof-stoll.com | www.tirolerhof-stoll.com


INFO-PR

14 Mai 2018 AKTUELL

Chalet Purmontes *****

Genussvolle Bergerlebnisse

Die Winklerhotels im Pustertal sind nicht einfach

lange Panorama-Pool, der 25 Meter lange und 34 Grad

irgendwelche Hotels in Südtirol, die Winklerhotels sind warme Outdoor-Infinity-Pool sowie der Sole-Whirlpool –

exklusive Premium-Spa-Resorts, in denen Urlaub zum laden zum Relaxen ein.

unvergleichlichen Erlebnis wird. Seit vielen Jahren setzt

die Familie Winkler auf Hochwertigkeit und Exklusivität. Panoramawellness im Sonnenhof

Der Sonnenhof bietet mit seiner Panoramaanlage auf einem

Egal, von welchem der Winklerhotels man startet, die Sonnenplateau hoch über dem Pustertal die perfekte Kombination

für Urlauber, die einen exklusiven alpinen Wander-

Wanderrouten liegen direkt vor der Tür. Ausgestattet mit

den Tipps für die besten Aussichtsplätze und Einkehrmöglichkeiten,

können Urlauber auf eigene Faust losziehen verbringen wollen. 1.000 Quadratmeter Wellness- und Spa-

und Wellnessurlaub inklusive ganzjährigem Sonnenbaden

oder zusammen mit dem hoteleigenen Wanderführerteam

fünfmal pro Woche das nahe gelegene Dolomiten deln die Berge zum Meer. Vom Naturbadeteich mit Sonnen-

Welten inklusive Erlebnishallenbad mit Wasserfall verwan-

UNESCO Welterbe erkunden. Mit wöchentlich mindestens

fünf geführten Touren mit dem Bikeguide, das und vom ganzjährig beheizten Outdoor-Infinity-Pool genießt

deck inmitten der 5.000 Quadratmeter großen Gartenanlage

kostenlose Bike-Shuttle, mit dem Sie zu den Startpunkten man die Aussicht aufs Pustertal.

der Touren gebracht werden, Bike-Räume, Tourenkarten,

GPS-Daten und professionelle Tourenberatungen, lassen Gesunde Wellnesswelten im Lanerhof

auch einen Bike-Urlaub nicht zu kurz kommen. Auch Die Suiten des Hotels Lanerhof sind mit modernstem Komfort

ausgestattet. Im 3.000 Quadratmeter großen Wellness-

Golfer kommen, durch kostenloses Greenfee, wöchentliche

Schnupperkurse sowie kostenlosen Shuttle-Dienst zum und Spa-Bereich dreht sich alles um Entspannung. Neben

9-Loch-Platz in Reischach, auf ihre Kosten.

den Klassikern der Wellness- und Beautytreatments gibt es

spezielle Angebote für die unterschiedlichsten Bedürfnisse:

Höhenflüge im neuen Winkler

Exklusive Behandlungen für Paare in der Private Spa, fernöstliche

Techniken wie Ayurveda, Yoga und Qigong sowie

Den neuen Stern am Winkler-Horizont bildet das nach

umfassender Renovierung neu eröffnete Hotel Winkler. spezielle Vital- und Balanceprogramme.

Mit 30 neuen, luxuriös designten Suiten, einem Panorama-Spa,

ganzjähriger Kinderbetreuung sowie alpinen Neu ab 1. Juli 2018: Einmaliges Luxus-Chalet

Fitness- und Sportangeboten avanciert das Winkler zum Purmontes steht für ein einmaliges Konzept, in dem Mensch

Premium-Spa-Resort für die ganze Familie. Auf einer Gesamtfläche

von 3.500 Quadratmetern steht für Familien Nur zwei Gehminuten vom Hotel Lanerhof entfernt, dabei

und Natur zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen.

eine Erlebniswelt aus Wasser, Wellness und Beautytreatments

bereit. Stolze 500 Quadratmeter Wasserfläche – che nach dem gewissen Etwas ihre eigene private Suite mit

dennoch in ruhiger Panoramalage, finden Gäste auf der Su-

7 Indoor- und Outdoorpools, darunter der 20 Meter allem nur erdenklichen Luxus.

Hotel Sonnenhof **** s Hotel Lanerhof **** s

Foto © Haradl Wiesthaler


AKTUELL

Mai 2018

15

Premium Spa Resort Dolomites:

EINFACH GENIESSEN

HOTEL LANERHOF ****S

T +39 0474 403 133 | lanerhof@winklerhotels.com

CHALET PURMONTES *****

T +39 0474 403 133 | purmontes@winklerhotels.com

HOTEL WINKLER *****

T +39 0474 549 020 | winkler@winklerhotels.com

HOTEL SONNENHOF ****S

T +39 0474 528 105 | sonnenhof@winklerhotels.com

WWW.WINKLERHOTELS.COM

Hotel Winkler *****


16 Mai 2018 AKTUELL

Foto © Norbert Eisele-Hein

Vielfältiges Pustertal & Seitentäler

Von der Mühlbacher Klause unweit der Autobahnausfahrt

Brixen/Pustertal bis zu den Drei Zinnen ganz im

Osten Südtirols erstreckt sich über etwa 80 Kilometer das

Pustertal. Die bekanntesten Seitentäler sind das Gadertal,

das Tauferer-Ahrntal und das Antholzer Tal.

Dazu gehören noch das Pfunderer Tal, das Pragser Tal,

das Gsieser Tal und das Tal nach Sexten.

Brauchtum und alt eingesessene Traditionen werden von

der Pusterer Bevölkerung und natürlich auch in allen Seitentälern

besonders gepflegt, um sie nicht in Vergessenheit

geraten zu lassen. Alte Bräuche und Feste leben wieder auf

und werden auch von den Jungen mit Begeisterung gefeiert.

Kultur und Brauchtum haben im Pustertal viele Facetten –

religiöse Gegebenheiten, Prozessionen, Herz-Jesu-Feuer,

s

summer. active

Top Angebote unter: www.terentnerhof.com

www.terentnerhof.com

Terenten . Südtirol . Tel. 0039 0472 54 61 17 . info@terentnerhof.com

Terentnerhof_Inserat_Südtirol Magazin_17.indd 1 01.11.17 17:27


Foto © Jasmin – TVB Kronplatz

AKTUELL

Mai 2018

17

Almabtriebe, der Kirchtagsmichl, das Krapfenbetteln im

Pfunderer Tal bis zum Stegener Markt, dem größten Markt

der Ostalpen, um nur einige zu nennen.

Trachten sind höchstes Kulturgut

Die Tracht ist immer noch etwas ganz Besonderes, ein Festtagsgewand

mit einem hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Die

Tracht hat ihren festen Platz im gesamten Südtiroler Alltag, und

das ist auch im Pustertal so. Die Pustertaler Tracht ist geprägt

von den Farben Schwarz, Blau, Grün und Rot: Über einer

weißen Bluse mit gehäkelten Ärmelspitzen tragen die Frauen

lange Kleider mit aufwendig genähtem, grün-rotem Mieder

und einer blauen Schürze, die Männer hingegen kleiden sich

in dunkle Lederhosen mit einem „rupfan Hemmat“ (Leinenhemd)

und dem mit kostbarer Federkielstickerei verzierten

Gürtel. Möglichkeiten, die Trachten zu tragen, gibt es viele,

Tracht und Dirndl erleben zurzeit einen Aufschwung, gerade

auch bei jungen Leuten. Bei traditionellen Festumzügen,

Prozessionen, Kirchweihfesten, Konzerten von Musikkapellen

und anderen Festlichkeiten wird die Tracht mit Stolz getragen.

Hotel Schloss Sonnenburg

INFO-PR

Erleben Sie Hotelkultur und zurückhaltenden Luxus. Sie

genießen Ruhe und Sonne auf Terrassen und in den Gärten

der weitläufigen Schloss- und Burganlage.

Hoch über dem Zusammenfluss von Rienz und Gader

gelegen, ist die Sonnenburg das Tor zu den Dolomiten.

Das ehemalige Frauenkloster ist ein romantisches Hotel mit

38 Zimmern und Suiten. Für die Sonnenburger Gourmetpension

greift der Küchenchef zu Rohmilchkäse von der Alm,

zu Biofleisch vom Berglamm – und zu sehr lange gereiftem

Speck. Die frischen Kräuter kommen aus dem Apothekergarten.

Im Wellnessbereich, der liebevoll in das alte Gewölbe

des Schlosses integriert wurde, finden Sie die richtige Entspannung.

Auch das 30 °C warme Hallenbad sowie der 28 °C

warme Infinity Pool laden herrlich zum Relaxen ein.

Hotel Schloss Sonnenburg **** s

Sonnenburg 38 | I-39030 St. Lorenzen

Tel. +39 0474 479 999

info@sonnenburg.com | www.sonnenburg.com


18 Mai 2018 PUSTERTAL

Das Krapfenbetteln im Pfunderer Tal

Im Pfunderer Tal, einem Seitental des unteren Pustertales,

werden die Traditionen und die Kultur nicht so schnell

in Vergessenheit geraten, das Tal ist vor allem für seine

Ursprünglichkeit bekannt, und die Bevölkerung ist traditionsbewusst.

Eine der typischsten Traditionen ist das „Krapfenbetteln“,

welches jedes Jahr gegen Anfang November zu

Allerheiligen und Allerseelen durchgeführt wird.

An diesen Feiertagen ziehen maskierte Burschen von Hof zu

Hof, um Roggenkrapfen von den Bäuerinnen zu betteln. Dabei

besagt die Tradition: Dort, wo die Krapfenbettler waren

Dolce Vita im Pustertal

Das Aktiv- und Genusshotel Lodenwirt ist ein Geheimtipp

für unternehmungslustige Feinschmecker. Hier

stehen dem Gast alle Türen offen, um Südtirol in seiner

ganzen Vielfalt zu entdecken. Kulinarik vom Feinsten

krönt den Urlaubsgenuss.

Foto © Rotwild Brixen

und die süßen Speisen ausgegeben wurden, soll es dem Glauben

nach ein ertragreiches Jahr geben! Natürlich wird dabei

auch musiziert und gefeiert, die Krapfenbettler müssen aber

stets versuchen, ihre Identität zu verbergen, und sie verstellen

somit auch ihre Stimme. Die Krapfen sind ein altes Kult- und

Weihegebäck, welches zu Feiertagen und vor allem bei Dorffesten

meist von Bäuerinnen zubereitet und serviert wird.

Ahrntal: Yoga am Bergsee auf 1.800 Metern

Kraft tanken in freier Natur

Yoga ist eine philosophische Lehre aus Indien, die sich auf die

Einheit zwischen Geist und Körper beruft. Yoga unterstützt

die Stärken und relativiert die Schwächen. Gemeinsam mit

Petra Röck begeben Sie sich auf den spannenden Weg zur

Selbsterkenntnis. Am kristallinen, eiskalten Nevessee, vor dem

Hintergrund imposanter Dreitausender und grüner Hänge,

lassen Sie die Kraft des Erdbodens auf sich wirken, bewegen

sich sanft im Rhythmus des Bergwindes und spüren, wie die

Energien des endenden Tages auf Sie übergehen. Begleitetet

wird die Aktion von der zertifizierten Yogalehrerin Petra

Röck, die ihre Ausbildung unter anderem in Indien absolviert

hat. Vom 25. Mai bis zum 22. Juni, jeden Freitag von 15 bis

17 Uhr, haben Gäste die Gelegenheit, Yoga im alpinen Bereich

zu praktizieren. Anmeldungen können freitags bis 10 Uhr erfolgen,

der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben

– Anmeldung und Infos dazu im Tourismusverein Sand in

Taufers unter Tel. +39 0474 678 076 und info@taufers.com

AKTIV & GENUSS

Angebot gültig bis 25.11.2018

7 ÜN ab 489 Euro p. P.

Freuen Sie sich auf ein Fünf-Gänge-Gourmetmenü mit

Weinbegleitung, eine knusprige Pizza aus dem Holzofen,

einen 20-Euro-Wellnessgutschein pro Vollzahler, die

Super-VIP-Almencard 2018 und vieles mehr!

INFO-PR

Ankommen und entdecken: So lautet die Devise im

Hotel Lodenwirt im Pustertal. Zentral gelegen, ist

das Hotel Lodenwirt der perfekte Ausgangspunkt, um

Foto © Horst Oberrauch

Südtirol in allen Facetten zu erkunden. Die „bleichen

Berge“ der Dolomiten erklimmen, mit einem Paragleiter

durch die Lüfte schweben, am Naturbadeteich entspannen

oder durch malerische Städte flanieren – den Möglichkeiten

sind keine Grenzen gesetzt. Doch auch die Rückkehr

ins Hotel fällt nicht schwer, denn im Restaurant Lodenwirt

erwartet den Gast von früh bis spät ganz großes

Gaumenkino. Die unterschiedlichen kulturellen Einflüsse,

von traditionell alpin bis kreativ mediterran, finden

hier im Kochtopf zusammen. Mit einer Prise Modernität

und Einfallsreichtum gewürzt zaubern die Köche jeden

Tag kulinarische Köstlichkeiten. Genießen fällt im Hotel

Lodenwirt wahrlich leicht.

Hotel Lodenwirt ****

Pustertaler Straße 1 | I-39030 Vintl

Tel. +39 0472 867 000

info@lodenwirt.com | www.lodenwirt.com


PUSTERTAL

Mai 2018

19

Foto © IDM Südtirol/Helmuth Rier

Foto © Hubert Trenker

Yoga am Bergsee auf 1.800 Metern

Die Gradieranlage Niederdorf

Niederdorf: Gradieranlage – Erlebnis mit Wasser und Luft

Reines Wasser, mit einer Salzlösung angereichert, rieselt über

Latschen- und Schlehdornzweige, zerstäubt dabei zu einem

natürlichen Aerosol und setzt ätherische Öle frei. Diese

öffnen und desinfizieren die Bronchien, machen sie frei und

entfalten eine allgemein beruhigende Wirkung. Beim Aufenthalt

in der Gradieranlage (Freiluftinhalatorium) entspannt

sich die Muskulatur, und die bewusste Atmung führt zu

einem angenehmen Gefühl der inneren Befreiung. Unter der

Anleitung von Maria Mairhofer erlernen Sie mithilfe von Vokallauten

die Technik der bewussten Atmung und spüren am

eigenen Leib, dass die richtige Atmung unser gesamtes Sein

wohltuend beeinflusst. Das Ganze gibt es jeden Dienstag im

Juni von 14.30 bis 15.30 Uhr. Treffpunkt ist das Freiluftinhalatorium/Gradieranlage

im Kurpark Niederdorf.

Eine Bäuerin als Expertin

Als Bäuerin auf einem Biohof lebt die Referentin Maria

Mairhofer das ganze Jahr über in engem Kontakt mit der

Natur. Sie ist Kneipp-Gesundheitstrainerin und Kneipp-

Baderin, verfügt über Ausbildungen zur Gesundheitserziehung,

Pflanzenheilkunde, zu neue Homöopathie und

verschiedenen Massagetechniken.

Die Expertin bietet Kurse zu gesunder Ernährung, Naturkosmetik,

Heilpflanzenkunde und Wildkräuterküche

an. Nach dem Gradinieren erleichtert eine abschließende

Loslass-Meditation Geist und Seele, entkrampft den Körper

und führt zu anhaltendem Wohlbefinden.

Weitere Informationen und Anmeldung beim Tourismusverein

Niederdorf unter Tel. +39 0474 745 136 und

info@niederdorf.it

s

deluxe

mountain & alpine spa resort

Ausserecker Straße 35

I-39037 Meransen

Tel. +39 0472 520 232

info@sonnenberg.it

www.sonnenberg.it

SOMMERSPECIAL:

ALMENCARD PLUS

19.05.-04.11.2018

SONDERRABATT FÜR NEUE GÄSTE

02.06.-23.06.2018

Alle neuen Gäste erhalten 4% Ermäßigung!


20 Mai 2018

NATZ-SCHABS

INFO-PR

Ferienregion auf dem Hochplateau

Abseits vom Durchzugsverkehr liegen zwischen 730 und

890 Meter Meereshöhe die fünf beschaulichen Dörfer

Natz, Schabs, Raas, Viums und Aicha, die zusammen mit

einer Einwohnerzahl von knapp 3.000 die vom milden

Klima verwöhnte Ferienregion Natz-Schabs bilden.

Egal ob zum Wandern, zum Ausspannen oder um Gipfel zu

stürmen. Das Apfelhochplateau bietet für jeden Geschmack

und zu jeder Jahreszeit das Richtige oder gilt durch seine

zentrale Lage als perfekter Ausgangspunkt für alle Aktivitäten

in ganz Südtirol. Der Apfelweg erfreut sich bei Wanderern

großer Beliebtheit, auf über sieben Kilometer Länge gibt

es dort jede Menge unberührter Natur zu entdecken. Entlang

am Flötscher Weiher in Natz, vorbei am Biotop Raier Moos,

ist diese Wanderung ein Traum für Naturliebhaber.

Highlight-Veranstaltungen

Ende Juni kocht die Stimmung in Natz über. Das Alpen Flair

Festival, welches mit seinem Titel als größtes Open-Air-Festival

Südtirols Jahr für Jahr alle Ehre macht, öffnet Tür und

Tor für Abertausende Liebhaber von Rock- und Volksmusik.

Nach dem Alpen Flair kommt das beschauliche Dörfchen

wieder etwas zur Ruhe und widmet sich dem Motto

Apfel trifft Kräuter. Erstmals steht 2018 von

27. Juni bis 4. Juli alles im Zeichen der Kräuter.

Ob das Zubereiten von Tinkturen oder das

Backen von Kräuterbrot, ein abwechslungsreiches

Programm versorgt

den Besucher dabei mit spannenden

Infos und Kräuterwissen.

Lange Mittwoche

Im Juli und August werden jeden Mittwochabend bei den

Sunnseitn-Feschtln leckere Spezialitäten aufgetischt, man

kann am Abendmarkt nach Andenken stöbern und zu

schwungvoller Livemusik tanzen, getreu dem Motto „pures

Vergnügen unter dem Sternenhimmel“.

Im Herbst ruft dann das Apfelfest

Am 2. Sonntag im Oktober wird die süße Frucht mit einem gigantischen

Fest gefeiert. Nicht nur den schillernden Festumzug

mitsamt Apfelkrone gilt es dabei nicht zu verpassen, es wird

auch endlich das Geheimnis gelüftet, wer zur neuen Apfelkönigin

gekürt wird, deren Amtsantritt mit dem traditionellen

Strudelanschnitt besiegelt wird. Im Winter wird es auf dem

Hochplateau zwar etwas geruhsamer, dies tut der Idylle aber

keinen Abbruch. Am 8. Dezember kommen dann die dunklen

Kreaturen wieder aus der Versenkung hervor. Beim Krampuslauf

in Natz sorgen über 600 teuflische Gestalten für Angst und

Schrecken bei den Zuschauern. So bietet Natz-Schabs jahrein,

jahraus für jeden Gast besondere Highlights und stets einen

Grund, dem Hochplateau einen Besuch abzustatten.

Tourismusverein Natz-Schabs

Oberbrunnergasse 1, Haus Hansengut | I-39040 Natz

Tel. +39 0472 415 020

info@natz-schabs.info | www.natz-schabs.info

Öffnungszeiten Sommer:

Montag bis Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr / 14.30 - 17.30 Uhr

Samstag: 9.00 - 12.00 Uhr (Mitte Juni - Mitte September)

Foto © Hannes Niederkofler


AKTUELL

Mai 2018

21

Natz-Schabs, ihr Apfelhochplateau in Südtirol

Hotel

Hubertushof HHH

Familie Delazer

St.-Helena-Straße 15 / Raas

I-39040 Natz-Schabs bei Brixen

Tel. +39 0472 412 003

hotel@hubertushof.it

www.hubertushof.it

Hotel

Sun HHHH

Familie Hilpold

Hintersun 29

I-39040 Natz-Schabs bei Brixen

Tel. +39 0472 415 015

info@hotel-sun.com

www.hotel-sun.com

Hotel

Hochrain HHHS

Familie Fundneider

Michael-Pacher-Straße 68

I-39040 Natz-Schabs bei Brixen

Tel. +39 0472 412 248

Tel. +39 0472 412 348

hotel@hochrain.com

www.hochrain.com

Jonathan anunci.indd 1

Hotel

Jonathan HHH

Fürstnergasse 21

I-39040 Natz-Schabs bei Brixen

Tel. +39 0472 415 066

info@hotel-jonathan.com

www.hotel-jonathan.com


22 Mai 2018 RIDNAUN/RATSCHINGS

Hinterm Brenner

gleich rechts …

... über die Autobahnausfahrt Sterzing, in Richtung

Jaufenpass und Ratschings und ab ins Ridnauntal.

Im Herzen der Alpen gelegen, ist das Ridnauntal ein

optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge, Wanderungen

in die Gebirgswelt.

Und dabei stehen Touren in allen Schwierigkeitsgraden

und nach jedem Geschmack zur Auswahl. So kann man von

Sterzing aus die Seilbahn zum Rosskopf nehmen, um von

dort zu einer Wanderung am Ridnauner Höhenweg aufzubrechen,

wobei sich ein Besuch der Sterzinger Altstadt, die

Einkaufsstraßen samt den mittelalterlichen Plätzen, allemal

lohnt. Nicht umsonst zählt Sterzing zu den schönsten Altstädten

Italiens und zu den Perlen Südtirols.

Oder von Mareit aus die Ruhe des Waldes genießen und auf

dem Weg zu den sonnigen Almen oberhalb des Tales, vorbei

an einladenden Hütten, die zu einer Rast mit kulinarischen

Spezialitäten einladen. Ridnaun kann auch noch mit einer

berühmten Person aufwarten: Vor 100 Jahren lebte dort

Maria Fassnauer, die „Ridnauner Riesin“. Sie trat um 1900

mit ihrer überlieferten Körpergröße von 2,28 Meter europaweit

als Zirkus- und Varietéattraktion auf.

Jagd- und Fischereimuseum, Schaubergwerk

und die Gilfenklamm

Auf einem Hügel oberhalb von Mareit thront auch Schloss

Wolfsthurn; es beherbergt seit 1996 das Südtiroler Landesmuseum

für Jagd und Fischerei. Das Museum zeigt die original

eingerichteten Prunkräume und eine reiche kulturhistorische

Sammlung zur Jagd- und Fischereigeschichte. Zum Schloss

führt der abwechslungsreiche Themenweg „Wald und Wasser“.

Auch die Bergbauwelt am Schneeberg ist einzigartig. Man

Fotos © Hannes Niederkofler

INFO-PR

Tradition, Qualität

und Leidenschaft

Sie möchten einen Urlaub abseits von jeglicher Hektik im

Jaufental? Dann erleben Sie „Urlaubsfreiheit“ in diesem

schönen, ruhigen Tal. Abgelegen und doch zentral, das

Hotel Jaufentalerhof *** s , sieben Kilometer von Sterzing entfernt.

Herrliche Wälder, klare, intensive Bergluft – Natur pur.

Ankommen, aufatmen und genießen. Sie werden mit Südtiroler

Küche und hausgemachten Gaumenfreuden kulinarisch

verwöhnt. Sie wohnen im gemütlichen Ambiente im Südtiroler

Stil mit jeglichem Komfort. Raum, um die Seele baumeln

zu lassen!

Erholung pur …

… entspannen Sie in der neuen BergWellness mit Blumen-

Kräuter-Sauna, Dampfbad, Ruhe-Heustad’l und genießen Sie

die Aussicht von der finnischen Panoramasauna „hornWeiss

ALP“ auf die Alm mit Blick auf das weiße Horn! Umgeben

von heimischen Materialien, einem Brunnen aus Marmor

von der Sennerbergalm, Almheu vom Nachbarsbauern, Fichte

Natur, die Wärme vom Kaminfeuer umrandet von der

Blume des Lebens! Das gesamte Team vom Jaufentalerhof

ist stets bemüht, Ihnen unbeschwerte und unvergessliche

Ferientage zu ermöglichen.

Hotel Jaufentalerhof *** s – Familie Girtler

Jaufental 53 | I-39040 Ratschings

Tel. +39 0472 765 030

info@jaufentalerhof.com | www.jaufentalerhof.com


RIDNAUN/RATSCHINGS

Mai 2018

23

Foto © IDM Südtirol/Alex Filz

besichtigt kein Museum, sondern jeder spürt hautnah, wie die

Bergleute unter Tage Schwerstarbeit geleistet haben, um dem

Berg das Erz abzuringen. Die gesamte Produktionskette eines

Bergwerks ist hier erhalten geblieben. Vom Erzabbau über

den mühsamen Transport bis zur Erzaufbereitung werden der

gesamte Prozess und die technische Entwicklung der letzten

800 Jahre gezeigt: anhand unzähliger originaler Bergwerksanlagen,

die sich von 1.400 Meter bis auf 2.700 Meter Meereshöhe

erstrecken. Bei den Besichtigungen werden einzelne

Anlagen in Betrieb gesetzt, und die Führer stammen zum

Großteil von Knappenfamilien ab. Geöffnet ist die Anlage

von April bis Anfang November. Weitere Infos unter www.

sterzing-ratschings.it. Unbedingt zu empfehlen und ein ganz

besonderes Erlebnis ist der Besuch der Gilfenklamm. Der

spannende Aufstieg durch die Schluchten, wo sich das Wasser

durch die Zeit hindurch seinen Weg durch den Marmor

bahnte und so dieses beeindruckende Naturschauspiel schuf.

Weitere Infos unter www.ridnaun-schneeberg.it

Im Gassenhof was erleben!

INFO-PR

Das Erlebnishotel Gassenhof sorgt für die richtige Balance

zwischen Spannung und Entspannung. Im Sommer locken

Almwanderungen, Hochgebirgstouren und gemütliche

Stunden auf der Hütte.

Foto © Carolin Thiersch

„Eine Wanderung zur hauseigenen Wild’n Alm, um einen

zünftigen „Schmarrn“ zu kochen, das ist Bergerlebnis pur!“.

Und dieses Bergerlebnis können Sie gemeinsam mit Hotelchef

Manni teilen. Weiters erhalten Sie während Ihres Sommerurlaubs

die ActiveCard für die kostenlose Nutzung der Wipptaler

Bergbahnen, aller öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol

sowie Eintritte in verschiedenste Museen und vieles mehr.

Die richtige Portion Entspannung

Nach einem Tag in den Bergen des Ridnauntales erwartet

Sie schließlich Entspannung pur im Gassenbadl! Mit einem

Besuch in der Schnapsbrennersauna wird ein Urlaub im

Gassenhof zu einer richtigen Kraftquelle. Hotelchef Stefan

legt in seiner Küche großen Wert auf sorgfältig ausgewählte

Zutaten und zaubert Ihnen somit täglich gemeinsam mit

seinem Küchenteam echte Südtiroler Küche mit verschiedensten

Spezialitäten. Gerne wird auch mal in Großmutters

Kochbuch gestöbert, um alte Ridnauner Gerichte aufleben

zu lassen. Das Team des Gassenhofs freut sich auf Sie!

Erlebnishotel Gassenhof **** s – Familie Volgger

Untere Gasse 13 | I-39040 Ridnaun

Tel. +39 0472 656 209

info@gassenhof.com | www.gassenhof.com


24 Mai 2018 AKTUELL

Foto © Seiser Alm Marketing/Helmuth Rier

Sommerfrische auf der Seiser Alm

Der Ausdruck „Sommerfrische“ hat sich im 19. Jahrhundert

verbreitet. Im Wörterbuch der Gebrüder Grimm wird

der Begriff definiert als „Erholungsaufenthalt der Städter

auf dem Lande zur Sommerzeit“ oder „Landlust der Städter

im Sommer“.

Das Wort selbst soll dem Italienischen entstammen, man

sagt nicht „spazieren gehen“, sondern „prendere il fresco“

(Kühlung nehmen). Im Deutschen ist die frühe Verwendung

aus dem Bozner Raum überliefert, wo die Bürger aus dem

heißen Talkessel in die kühlen Sommerwohnungen des Mittelgebirges

zogen.

Von der Sommerfrische zum Aktivurlaub

Geheimnisvolle Plätze erkunden, Beeren pflücken und mit

Genuss verspeisen, mit Freunden diverse Almen erwandern,

Wildtiere wie Hasen, Murmeltiere, Rehe, Gämsen oder

Raubvögel beobachten! Das weiche Gras, blühende Wiesen

am Anfang, später der Duft nach frischem Heu, kleine

Weiher und Bäche. Am Morgen über taufrische Almwiesen

gehen, mit den Kindern am Bach ein Mühlrad basteln, unter

einem Wasserfall eine (zugegebenerweise kalte) Dusche

nehmen, dem Bauern beim Heueinbringen helfen, zuschauen

beim Brotbacken, wie man Butter macht, Kühe, Pferde,

Ziegen, Hühner hautnah erleben ...

Alpine Living, Luis Trenker und Natur pur!

INFO-PR

Die Sommerfrische mit allen Annehmlichkeiten in einem

gebauten 4-Sterne-S-Resorts erleben, abschalten und

genießen, sich das Ja-Wort geben, die Hochzeitsnacht in

einer Luis-Trenker-Suite verbringen und, und, und.

Um das Tirler Dolomite Living Resort zu beschreiben,

könnte man ein ganzes Magazin füllen; aber dafür gibt es ja

die Homepage. Heimische Materialien wie das Lärchenholz

schützen zusätzlich vor Strahlungen; das Fichtenaltholz und

die Materialien aus der unmittelbaren Umgebung verleihen

den Zimmern wohlige Gemütlichkeit, wirken sich auch positiv

auf den menschlichen Organismus und die Konzentrationsfähigkeit

aus. Kennen Sie das Gefühl, „sich wie neu geboren“ zu

fühlen? Dazu Hannes Rabanser: „Green Living wird bei uns im

Hotel großgeschrieben, und dies spüren unsere Gäste in allen

Räumen und Bereichen – sowohl im Tirler Energie Spa Curasoa

als auch in unserem gesundheitsorientierten Kulinarium und bei

der Zimmereinrichtung. Das gesamte Gebäude wurde nach dem

UNESCO-Biosphärenkonzept errichtet.“ Das einzigartige Projekt

entwickelte sich aus einer Kooperation mit Instituten der

Baubiologie der Universität Wien, Energetikern und Umweltmedizinern.

So konnten wir ein maximales Lebensumfeld schaffen.

„Allergiker können bei uns frei aufatmen. Die klare Bergluft der

Seiser Alm garantiert Ihnen eine Auszeit von Pollen und Milben,

um völlig zu entspannen und neue Vitalität zu gewinnen.“

Tirler – Dolomites Living Hotel **** – Familie Rabanser

Saltria 59 | I-39040 Seiser Alm

Tel. +39 0471 727 927

info@hotel-tirler.com | www.hotel-tirler.com


Foto © Franco Tutino

AKTUELL

Mai 2018

25

Bozner Kultursommer

Es ist eines der Highlights des Bozner Kultursommers. In

der zweiten Julihälfte verwandelt sich die Landeshauptstadt

in eine Bühne für internationale Künstler und einen

Treffpunt für alle Tanzbegeisterten.

Die Auftritte internationaler Tanzkompanien und Publikumsmagneten

haben das Bozner Tanzfestival im Laufe der

Jahre zu einem wichtigen Event der europäischen Tanzszene

gemacht. Eine der Stärken ist dabei seit jeher sicherlich,

dass das Angebot auf der einen Seite ein vielfältiges Kursprogramm

und auf der anderen Seite ein herausragendes

Aufführungsprogramm vorsieht. Ein Grund mehr für alle

Liebhaber der verschiedensten Tanzstile in diesen zwei

Sommerwochen nach Bozen zu kommen, um selbst mitzutanzen.

Workshop und Walzerplatz

Neben den Aufführungen gibt es spezielle Workshops für die

ganz Kleinen, aber auch für fortgeschrittene Tänzer, die ihre

Technik in Flamenco, Hip-Hop oder Modern Dance perfektionieren

möchten, stehen erfahrene Tanzlehrer aus der ganzen

Welt zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit Tanz Bozen

wird auch die Veranstaltung Walzerplatz wiederholt. Am

8. Juni 2018 dreht sich am Waltherplatz alles im Dreiviertel-

Ein Treffpunkt der Generationen

INFO-PR

Der Magdalener Hof in Bozen war schon immer ein

Treffpunkt der Generationen, ein Ort, wo man sich trifft

und das Leben genießt. Dieses Jahr feiert das Haus sein

40-jähriges Bestehen und ist durch regelmäßige Renovierungsarbeiten

jünger denn je.

Vor 40 Jahren begann die Geschichte des Magdalener Hofs:

1978 von Familie Ramoser erbaut, etablierte sich das Hotel

über die Jahre zu einem geschätzten Bozner Stadthotel, welches

sich bei vielen Gästen zu einer beliebten Urlaubsdestination

entwickelt hat. Wie der Name verrät, liegt das Hotel im

Anbaugebiet des St. Magdalener Weines, nur zwei Kilometer

vom Bozner Stadtzentrum entfernt. Heute verwöhnt Sie der

Magdalener Hof mit 55 modernen Zimmern und Suiten, einem

Garten mit Freischwimmbad, einer hauseigenen Lounge

Bar und einem Fitnessstudio mit

Geräten der neuesten Generation.

Besonders hervorzuheben

ist das Restaurant mit seiner

großzügigen Sonnenterrasse, wo

sich die mediterranen Gerichte,

begleitet von Südtiroler Weinen,

herrlich genießen lassen.

Bozen als Ausgangspunkt

Bozen ist von drei Seilbahnen umgeben, welche Sie in Minuten

aus dem Bozner Talkessel in luftige Höhen befördern.

Der Kalterer See, der Montiggler See und auch der Gardasee

sowie leichtere und anspruchsvollere Bergtouren in den

Dolomiten laden ein und das Messner Mountain Museum

ist in kurzer Zeit zu erreichen. Wer lieber die Stadt erkundet,

kommt in der Bozner Altstadt sicher auf seine Kosten.

Kultur, Kulinarik und Shopping werden hier nämlich großgeschrieben.

Fotos © Tiberio Sorvillo/Luca Guadagnini

Magdalener Hof ****

Rentschner Straße 48 A | I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 978 267

info@magdalenerhof.it | www.magdalenerhof.it


26 Mai 2018 BOZEN & UMGEBUNG

Foto © Franco Tutino

Foto © Thomas-Stankiewicz

Tanzen am Waltherplatz

Weinberggebiet in Rentsch/Bozen

takt. Bei Livemusik können alle begeisterten Tänzerinnen

und Tänzer das Tanzbein schwingen. www.tanzbozen.it

Musik auf Plätzen und Parkanlagen

Kein Sommer in der Stadt ohne hochkarätige Konzerte – in

Parkanlagen, auf Plätzen und in den architektonischen Juwelen

Bozens. Und kein Sommer ohne Tanzfieber, für Groß

und Klein. Der Bozner Sommer lädt auch heuer zum Südtirol

Jazzfestival, zum Festival Tanz Bozen und zum Bolzano

Festival Bozen ein. Das Verkehrsamt der Stadt Bozen hat für

die diesjährige Sommersaison eigene Ideenpakete geschnürt,

die individuell gefüllt werden können und so den Bedürf-

nissen von Zeit, Ferienprogramm und Budget eines jeden

Bozenbesuchers angepasst werden können. Ganz nach dem

Motto „ein Paket ganz nach meinem Geschmack“.

Jedes Jahr lädt die Stadt Bozen im August zu einer ganz besonderen

Weinverkostung ein. Am 10. August 2018 können

Gäste und Bozner ab 18 Uhr im stimmungsvollen Rahmen

der Bozner Lauben die edlen Tropfen der Stadt verkosten.

Die Bozner Produzenten stehen für Informationen zur Verfügung

und präsentieren Ihre besten Weine. Das Freiwillige

Schutzkonsortium St. Magdalena bietet die Verkostung von

St. Magdalener Weinen mit Schutzmarke an. Hier können

die Weine zusammen mit den gastronomischen Spezialitäten

Gloriette Guesthouse

Ein kleines Guesthouse mitten im Garten: In der Gloriette

nippte der Adel einst am Champagner, ab Juli 2018

können dort kühle Cocktails geschlürft werden – denn

der neue Place to be in Oberbozen öffnet seine Tore:

25 schicke Zimmer, ein kleines, aber feines Bistro und ein

Rooftop-Spa, das Sie so noch nie gesehen haben.

Sie suchen die Ruhe der Rittner Berge, wollen aber auf das

pulsierende Leben der Altstadt Bozen nicht ganz verzichten?

Sie mögen es stilvoll, aber nicht abgehoben, authentisch, aber

nicht aufgesetzt? Dann sind Sie in der Gloriette in Oberbozen

genau richtig. Im Guesthouse treffen sich Weltbürger, Bozner

Gloriette Guesthouse

Dorf 15 | I-39054 Oberbozen/Ritten

Tel. +39 0471 345 423 | info@gloriette-guesthouse.com

www.gloriette-guesthouse.com

INFO-PR

Originale und Südtirolentdecker auf ein Glas Blauburgunder

oder einen Moscow Mule. Eine Mischung, die’s in sich hat.

Chillen auf dem Dach: das Rooftop-Spa

Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Tag in der

Bozner Altstadt oder nach einer ausgedehnten Wanderung

am Rittner Hochplateau dem Körper eine Auszeit zu gönnen?

Unser Rooftop-Spa auf dem Dach der Gloriette hat

neben einem Infinity Pool und zwei Saunas auch jede Menge

Ausblick und noch mehr Bollicine. La vita è bella!

„Dine Around“: Südtirols kulinarische Vielfalt erleben

Die traditionelle Halbpension gibt es in der Gloriette nicht,

und zwar deshalb, weil wir so gute Nachbarn haben. Auf

dem Ritten, in unserer direkten Umgebung und in der

Landeshauptstadt Bozen gibt es tolle Lokale, die wir Ihnen

nicht vorenthalten wollen. Jeden Abend ein neuer Genuss.

„Dine-Around“-Angebote finden Sie auf unserer Website.

Prost und Mahlzeit!


BOZEN & UMGEBUNG

Mai 2018

27

Foto © Luca Guadagnini Lineematiche

Foto © IDM Südtirol/Helmuth Rier

Der Obstmarkt in Bozen

Konzert auf Schloss Runkelstein

des Wirtshauses Vögele genossen werden. Gekrönt wird

der abendliche Genuss von regionalen Leckereien an den

Partnerständen. Der Abend beginnt um 18.30 Uhr mit dem

Umzug der Tänzer der Arbeitsgemeinschaft Volkstanz Südtirol

und dem anschließenden Auftritt des Bindertanzes um

19 Uhr am Waltherplatz. Bis 24 Uhr können die Weine der

Produzenten in geselliger Runde verkostet werden.

Der Bozner Burgenweg Castelronda

Seit dem Frühling 2017 lädt der neue Bozner Burgenweg

Castelronda auf eine Entdeckungstour. Von Bozen über Jenesien

bis Terlan erstreckt sich der Weg über 20 Kilometer mit

Ausblicken auf die schönsten Schlösser und Burgruinen des

Gebietes. Gestartet werden kann wahlweise in Bozen, Jenesien

oder Terlan, aber es ist auch möglich, nur kürzere Teilstrecken

zu begehen. Ein spannendes Erlebnis, besonders mit Kindern,

vor allem im Frühling und Herbst zu empfehlen. Der Weg

führt von der Talstation der Jenesiern Seilbahn vorbei an der

Burgruine Rafenstein bis Glaning (in der Nähe steht die Ruine

Greifenstein), weiter zum Aussichtspunkt Helfenberg. Der Abstieg

nach Terlan führt an Schloss Neuhaus, auch Maultasch

genannt, vorbei. In der Nähe der Burgen geben dreisprachige

Infosäulen nützliche Hinweise zu den Burgen selbst, aber auch

interessante Tipps für Kinder.

Balance und Genuss in der Naturidylle

INFO-PR

Blauer Himmel, gesunde Luft, unendliche Weite, der

Horizont gesäumt von majestätischen Gipfeln des

Dolomiten UNESCO Welterbes – das ist die Naturidylle

Geyrerhof auf dem Ritten und nur zwölf Seilbahnminuten

von Bozen entfernt.

350.000 Quadratmeter Resort Naturidylle pur, eine Oase

für Naturliebhaber und all jene, die in der Ruhe die größte

Inspiration finden. Ob zur traditionellen Sommerfrische oder

im tief verschneiten Winter. Der Geyrerhof ist schon seit

Generationen von Boznern und Einheimischen als einer der

schönsten Aussichtspunkte in Südtirol bekannt. Der kleine

Gastronomiebetrieb mit Landwirtschaft und Rotwildzucht

bietet seinen Gästen das Beste aus Italiens und Südtirols

Küchen, hausgebackenes Bergbauernbrot aus dem Steinofen,

über 300 empfohlene Etiketten von Südtirols Spitzenwinzern

und Versuchsweinanbau auf 1.300 Meter Höhe. Komfortable,

geräumige Zimmer und Suiten, ein Quarzsand-Tennisplatz,

ein Sauna-Blockhaus dazu neu, ein beheiztes Schwimmbad

und Whirlpool. Familiäre Gastlichkeit gepaart mit professionellem

Service garantieren Erholung und Genuss.

Naturidylle Geyrerhof ***

Geirerweg 13 | I-39054 Oberbozen

Tel. +39 0471 345 370

info@geyrerhof.it | www.geyrerhof.com


28 Mai 2018 WM-TRAININGSQUARTIERE

Weltmeister 1990, Platz drei 2010, W

Trainingsaufenthalte in Südtirol haben der deutschen

Fußball-Nationalmannschaft stets Erfolg gebracht. Weltmeister

1990 und 2014, dritter Platz 2010, und nach dem

Gesetz der Serie kommt nach dem neuerlichen Trainingsaufenthalt

in Girlan/Eppan die deutsche Fußball-Nationalmannschaft

bei der WM 2018 zumindest ins Finale ...

Kaltern im Mai 1990: WM-Trainingsquartier ist das Hotel

Seeleiten, trainiert wird auf der Sportanlage in Kaltern-

Altenburg, Trainer ist Franz Beckenbauer. Als Spieler bereits

Weltmeister, gelang ihm dieses Kunststück auch als Trainer. Im

Vergleich zu heute war das Trainingslager in Kaltern eine recht

lockere Angelegenheit. Absperrungen, Sichtschutz und Security

in heutigem Ausmaß waren damals kein Thema. Das Hotel

beherbergte neben den Spielern auch noch andere Gäste.

Hotel Seeleiten 1990 als „Open House“

Am Hoteleingang nur ein freundlicher Mann von der Security

und unauffällig in der Anlage präsent zwei Beamte von

den Digos (Geheimpolizei) – das war alles.

„Abgesehen von den Trainingseinheiten traf man die Spieler

beim Fischen am Kalterer See, am Pool, beim Tennisspielen

oder schon mal im Weinkeller“, erinnert sich der damalige

lokale Pressechef Günther Heidegger, „das wäre heute ganz

und gar unmöglich!“ Sogar zum Bozner Mercedeshändler Autoindustriale

(auch damals war Mercedes Hauptsponsor) kam

die komplette Mannschaft inklusive Trainerstab zur Autogrammstunde.

Im Showroom zwischen den Autos und auf

Tuchfühlung mit etwa 150 Kunden und Gästen standen die

Spieler für eine Stunde Rede und Antwort und gaben Autogramme.

Trainingslager à la Kaltern 1990 – heute undenkbar.

Weltmeister 1990 in Italien

Die WM-Favoriten Brasilien und Argentinien sowie

Deutschland und die Niederlande trafen bereits im Achtelfinale

aufeinander. Deutschland kam zum dritten Mal in

Folge ins Finale und konnte gegen Argentinien mit 1:0 den

insgesamt dritten Weltmeistertitel feiern. Erstmals gelang

es damit einer europäischen Mannschaft, ein WM-Finale

gegen eine südamerikanische Mannschaft zu gewinnen.

Deutschland wurde durch diesen Erfolg mit drei WM-Titeln

Foto © GettyImages

Zum 25-jährigen Jubiläum (1990-2015) gab es ein Wiedersehen in Kaltern.

sowie drei zweiten Plätzen vorübergehend die erfolgreichste

Fußballnation vor Brasilien und Italien. Das Trainingslager

in Südtirol hatte der DFB-Elf Glück gebracht! In Erinnerung

an damals waren die Protagonisten im Jahr 2015 zum

25-jährigen Jubiläum wieder einige Tage im Hotel Seeleiten.

Zweimal Aus im Viertelfinale, 2002 wieder im Finale

1994 USA: Weltmeister wurde Brasilien im Finale gegen

Italien, wobei erstmals ein Elfmeterschießen die Entscheidung

brachte. Titelverteidiger Deutschland scheiterte bereits

im Viertelfinale. Brasilien widmete den WM-Titel Ayrton

Senna, der einen Monat vor Beginn des Turniers beim Großen

Preis von San Marino 1994 einen tödlichen Unfall erlitt.

Auch die WM 1998 in Frankreich war für Deutschland

wenig erfolgreich. Erstmals nahmen 32 Mannschaften teil.

Deutschland schied bereits im Viertelfinale gegen Kroatien

mit einem blamablen 0:3 aus.

2002 bei der WM in Südkorea und Japan kam Deutschland

wieder ins Finale und verlor dort gegen Brasilien. Obwohl

er im Finale entscheidend patzte, wurde Oliver Kahn zum

besten Spieler des Turniers gewählt.

Das Sommermärchen 2006

Die Welt staunt über Deutschland und sein „Sommermärchen“.

In den Stadien auf den Rängen, beim Public

Viewing und im gesamten Umfeld der Fußball-WM ging es

hoch her. Die Weltmeisterschaft wurde unter dem Motto

Die Welt zu Gast bei Freunden“ ausgetragen. Die Fan-Meilen,

Public Viewing und Partys, die 2006 in vielen deutschen

Städten und im ganzen Land stattfanden, wurden dem Motto

mehr als gerecht. Die beeindruckenden Bilder wurden in

die ganze Welt übertragen. Bilder voller Begeisterung, wie

man sie vorher nur aus Italien, Spanien oder Brasilien kannte

– mit dem Sommermärchen 2006 hat Deutschland viel an

Sympathien gewonnen – auch dank Franz Beckenbauer, der

die WM nach Deutschland geholt hatte.


WM-TRAININGSQUARTIERE

Mai 2018

29

eltmeister 2014 ! Und 2018 ... ?

Das Hotel Weinegg aus dem Jahr 2010

Südtirol zum Zweiten

Zur WM 2010 bekam wieder Südtirol den Zuschlag als

Trainingslager. WM-Quartier war das Hotel Weinegg in

Girlan. Damals waren die Absperrungen im Hotel und drum

herum bereits massiv. Ähnliches galt für das Trainingszentrum

in der nahe gelegenen Sportzone Rungg. Die Spieler

2010 gab es noch engen Kontakt zwischen Spielern und Fans.

bewegten sich ausschließlich innerhalb der abgesperrten

Hotelanlage oder des Trainingszentrums – mit wenigen

Ausnahmen wie beispielsweise Mountainbike-Ausflügen in

den Montiggler Wald, der für Thomas Müller mit einem kapitalen

Sturz und blauen Flecken endete. Die Endrunde der

Fußball-Weltmeisterschaft 2010 fand in Südafrika und somit

www.seeleiten.it

IHR PARADIES AM KALTERER SEE

Familie Moser

Weinstraße 30 • I-39052 Kaltern am See

Tel. +39 0471 960 200 • info@seeleiten.it

Sie sind auf der Suche nach einem Top-

Hotel in Südtirol? Dann sind Sie im Hotel

Seeleiten am Kalterer See genau richtig!

Wir stehen für höchste Qualität in allen

Bereichen und sind darauf ausgerichtet,

die Erwartungen anspruchsvoller Gäste zu

erfüllen, sogar zu übertreffen. Warum Sie

genau das Seeleiten zu Ihrem Urlaubszuhause

erklären sollten, haben wir hier für Sie

zusammengefasst.

· Moderne Zimmer und Suiten mit stilvoller

Einrichtung und traumhaftem Blick auf den

Kalterer See und die umliegenden Weinberge

· Ein großer, wunderbar gepflegter mediterraner

Park zum Relaxen und Sonnenbaden

· Unser Privatstrand am Kalterer See, der exklusiv

unseren Gästen vorbehalten ist

· Raffinierte kulinarische Kreationen auf Gourmetniveau,

die das Beste aus der mediterranen

und der alpinen Küche vereinen

· 2.500 m² große Wellnesswelt mit Pools,

Saunen und kuscheligen Ruhebereichen


30

Mai 2018

AKTUELL

Trainings-Quartier 2014: Andreus Resort in Passeier

erstmals auf dem afrikanischen Kontinent statt. Weltmeister

wurde zum ersten Mal Spanien, das im Finale die Niederlande

besiegte. Den 3. Platz belegte die junge Mannschaft

Deutschlands, die von Trainer Jogi Löw hervorragend auf

die WM eingestellt worden war. Mit Thomas Müller, der

während des Turniers fünf Tore erzielte, kam auch der Torschützenkönig

aus Deutschland.

2014 zu Gast im Andreus Resort im Passeiertal

Die Ansprüche an Quartier und Trainingsgelände wurden

immer komplexer. Das Andreus Resort in St. Martin im

Passeiertal wurde von den DFB-Delegierten als bestens

geeignet empfunden. Die 5-Sterne-Anlage bot den Spielern

alle Annehmlichkeiten, das Areal war leicht abzusperren,

der Weg zum Trainingszentrum nur kurz. Abgesehen von

Trainingseinheiten am Fußballplatz standen Mountainbike-

Ausflüge (auch 2014 im Passeiertal erwies sich Thomas

Müller am Mountainbike als „nicht sattelfest ...“) und

einige Golfrunden am angrenzenden 18-Loch-Platz auf dem

Programm. Insgesamt konzentrierte sich das DFB-Team voll

Gastgeberin Helga Fink Dorfer

mit Bundestrainer Jogi Löw

auf die WM, entsprechend selten gab es Möglichkeiten für

die Fans, einen der Stars zu sehen oder gar ein Training zu

beobachten. Relativ locker ging es im Quartier der gleichzeitig

anwesenden deutschen U20-Mannschaft im Quellenhof

zu. Zwischen den jungen Nationalspielern, Journalisten und

Hausgästen gab es jede Menge Berührungspunkte.

Als Gäste gekommen, als Freunde gefahren

Jogi Löw im Originalton zum Abschied: „Wir sind als

Gäste gekommen und fahren als Freunde weg. Aus

26 Individualisten ist hier eine Mannschaft mit einem

wertvoll-schönen WIR-Gefühl entstanden!“ Noch einmal


Foto © Armin Terzer

AKTUELL

Mai 2018

31

Trainings-Quartier 2018: Wellnesshotel Weinegg in Eppan/Girlan

betonten Spieler und Trainer die optimalen Bedingungen,

die sensationelle Naturkulisse, die Gastfreundschaft

und das perfekte Rundherum. „Ein großer Dank gilt den

Gastgebern für diese wunderbare Bühne“, so Jogi Löw im

Frühjahr 2014. In ganz Südtirol, besonders im Passeiertal

und erst recht im Andreus Resort war spätestens nach dem

7:1 gegen Brasilien die Stimmung am Höhepunkt ... um

im Finale gegen Argentinien nach knapp zwei Stunden zittern,

bis zum erlösenden Siegestreffer durch Mario Götze

– der WM-Titel als Krönung auch dank der optimalen

Vorbereitung im Passeiertal.

Trainingslager 2018 – zum zweiten Mal im Weinegg

Wenn Trainer Jogi Löw und die Spieler, die 2010 schon im

Weinegg dabei waren, wiederkommen (Thomas Müller,

Manuel Neuer, Toni Kroos ...), werden sie ihr Quartier

und das neue Trainingszentrum in Rungg nicht mehr wieder

erkennen. Die Hotelanlage mitten in den Weinbergen

von Eppan-Girlan wurde in den letzten Jahren zum 5-Sterne-Resort

ausgebaut. Erst im April dieses Jahres wurde

der neue Zubau mit 38 Suiten, neuem Eingangs- und

Rezeptionsbereich, Restaurants und Bars, weiteren Pools

und großzügiger Wellnessanlage eröffnet. Der großzügige

Neubau erfolgte auch in Anbetracht der Zusage zum Trainingslager,

die Insidern zufolge schon im Frühjahr 2017

feststand. Auch die Trainingsplätze samt den nötigen Zubauten

in der Sportzone Rungg wurden mit erheblichem

Aufwand „WM-tauglich“ gemacht. Nutznießer davon ist in

Zukunft auch der FC Südtirol, einziger Profi-Fußballverein

des Landes, der in der italienischen Serie C (dritthöchste

Liga) spielt.

Umfangreiche Absperrungen mit Sichtschutz

Waren in Passeier 2014 die Sicherheitsvorkehrungen und

Absperrungen schon ziemlich massiv, so wird es dieses Mal

noch umfangreicher. Die Auflagen an die Organisatoren

vor Ort, was Security, Zugangskontrollen, Sichtschutz im

Hotel- und Trainingsumfeld betrifft, sind enorm. Auch

wird es keine Sponsorentermine wie in Passeier mit Mercedes

geben. Damals verursachte der 19-jährige DTM-

Fahrer Pascal Wehrlein einen Unfall, bei dem ein Urlauber

mittelschwer verletzt wurde. DFB-Teammanager Oliver

Bierhoff kündigte danach an, derartige Aktionen künftig

auf den Prüfstand zu stellen.

Das Südtiroler OK-Team genießt das Vertrauen des DFB

Dazu Andreas Vieider, dieses Jahr lokaler Pressechef vor

Ort: „Der DFB kommt nicht nur wegen des schönen Wetters

und dem guten Essen nach Südtirol. Jogi Löw weiß,

dass er mit seinen Spielern hier in absoluter Ruhe arbeiten

kann, dass er in Ruhe gelassen wird, auch vom Andrang

der Fans. Sicher wird es sehr viele Fußballbegeisterte

geben, die einen Blick auf die Spieler erhaschen wollen.

Aber es wird so sein, dass – wenn überhaupt – nur ganz

kurzfristig öffentliche Trainings möglich sind und diese

wiederum auch nur kurzfristig kommuniziert werden. Zudem

wird die gesamte Sportanlage hermetisch abgeriegelt

sein. Wir als OK-Team vor Ort sind gerüstet und gleichzeitig

überzeugt, dass wir allen Anforderungen – siehe

Sicherheit, siehe Wünsche der Fans – bestmöglich gerecht

werden.“ Damit sind aus Südtiroler Sicht die besten Voraussetzungen

zum Erreichen des Finales gegeben ...

Foto © Klaus Peterlin


INFO-PR

32 Mai 2018 AKTUELL

Legerer Luxus mit

viel Geschmack

Fotos © Klaus Peterlin

Ist es möglich, die Spitzenqualität der 5-Sterne-Hotellerie mit der Individualität

eines Familienhotels zu vereinen? Im Hotel Castel in Tirol bei Meran gehen

ungezwungener Luxus und ehrliche Herzlichkeit seit Jahren Hand in Hand.

Der Blick schweift verträumt über die majestätischen

Berggipfel, die in den prächtigen Farben des Sonnenuntergangs

glänzen. Die Wärme der letzten Sonnenstrahlen auf

der Haut spüren – ein wohltuender Augenblick. Mit einem

köstlichen Wein auf der geräumigen Terrasse den ereignisreichen

Tag ausklingen lassen – eine traumhafte Vorstellung,

die im 5-Sterne-Hotel Castel in Tirol bei Meran Wirklichkeit

wird. Das mediterrane Urlaubsdomizil ist der Inbegriff

für ungezwungenen Luxus und zeitlose Eleganz. Dank seiner

einzigartigen Lage am Südhang, inmitten von Weinbergen

gelegen, bietet das hochwertige Hotel nicht nur einen unvergesslichen

Ausblick, sondern auch ein exklusives und vor

allem privates Ambiente in seinen 25 modernen Zimmern

und 20 wohnlichen Suiten.

Individuell und luxuriös

„Weniger ist mehr“ lautet das Motto des familiären, inhabergeführten

Hauses. Dies bedeutet vor allem bewussten

Verzicht auf eine große Anzahl von Zimmern und Suiten. In

Zeiten, die von riesigen „Bettenburgen“ geprägt sind, setzt

die Gastgeberfamilie Dobitsch auf Luxus „ohne Krawatte“

und vor allem auf Individualität und persönlichen Service.

Ruhe, Privatsphäre und Geborgenheit sind die primären

Werte des von Hotelexperten mehrfach ausgezeichneten

Hauses, das bei seinen Gästen mit der Herzlichkeit der Mitarbeiter

und der Leichtigkeit des stilvollen Ambientes Jahr

für Jahr punkten kann. Hochwertige heimische Materialien

prägen den neuen Einrichtungsstil, der nach der kürzlichen

Gesamterneuerung Gemütlichkeit und Charme versprüht.

25 Jahre Gaumenfreuden

Ein absolutes Highlight des Hauses ist die Gourmetküche,

die keinen Wunsch offenlässt. Seit 25 Jahren sorgt

der 2-Sterne-Küchenchef Gerhard Wieser gleich in zwei

Restaurants für das leibliche Wohl seiner Gäste: Im À-lacarte-Restaurant

(im Halbpensionspreis inklusive) sowie in

der mehrfach ausgezeichneten Trenkerstube überzeugt Gerhard

Wieser mit seinem kreativen Können. Beste Zutaten

aus regionaler Herkunft und viel Liebe zum Beruf zeichnen

seine leichte alpin-mediterrane Küche aus.

Alpin-mediterrane Lebensart

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

Die Qualität der prämierten Spitzenhotellerie gepaart mit

der Leichtigkeit der alpin-mediterranen Lebensart – das

ist das Geheimnis der vollkommenen Erholung im Hotel

Castel. Die Seele baumeln lassen können die Gäste auch

im Wellnessbereich mit Panoramafreibad, wo vitalisierende

Bäder und verführerische Aromen Körper und Geist

verwöhnen. Die wohltuende Wärme des Südens, der Zauber

der heimischen Bergwelt und die ehrliche Herzlichkeit der

Gastgeber sorgen ganz von allein für Urlaubserinnerungen,

die so schnell nicht verblassen werden.

Hotel Castel *****

Keschtngasse 18 | I-39019 Tirol

Tel. +39 0473 923 693

info@hotel-castel.com | www.hotel-castel.com


MERAN & UMGEBUNG

Mai 2018

33

Kulturelle Highlights

Südtirol lockt in den Sommermonaten mit abwechslungsreichen

Musik- und Kulturevents. Spannende

Veranstaltungen treffen auf Südtiroler Besonderheiten,

Tradition vermischt sich mit Moderne. Eines der Highlights

für den Sommer 2018 ist das Jazzfestival.

Fotos © shutterstock

Feinste Jazzklänge erfüllen von 10. bis 15. Juli die

Kurstadt Meran! Das Festival Meran Jazz wurde 1996

gegründet und ist als Initiative vom Kulturamt der Gemeinde

Meran ausgegangen. Vorgänger war einige Jahre

lang die Initiative „Jazz’n“ des Theaters in der Altstadt.

Die Veranstaltung ist etwas für die Ohren, denn Musiker

von internationalem Rang und Namen treten auf und

begeistern ihr Publikum mit Altbekanntem, Neuem und

Außergewöhnlichem. Ein Muss für Jazzfans und Musikbegeisterte!

Südtirol Jazzfestival Alto Adige

Der Sommer ist in Südtirol auch die Zeit des Südtirol

Jazzfestivals. Mehr als 50 Konzerte in 18 Gemeinden

stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Exploring the

North“. Die Bands und Solokünstler kommen 2018

vor allem aus Nordeuropa und Skandinavien. Mehr

als 160 Musiker reisen nach Südtirol und machen von

29. Juni bis 8. Juli 2018 aus ganz Südtirol eine Bühne.

Seilbahnstationen, Schutzhütten, ein Marmorbruch und malerische

Innenstädte – die Schauplätze des Südtirol Jazzfestivals

sind überall, die Konzerte oftmals auch kostenlos. Das

Programm und weitere Anregungen unter www.meranojazz.it

und www.suedtiroljazzfestival.com

Prämierte Weine und Panorama-Önothek INFO-PR

Meran ist im Mai einfach bezaubernd: warme Sonnentage,

blühende Obstgärten und mediterranes Flair.

Zwischen Bergen und Palmen lässt sich „La Dolce Vita“

mit allen Sinnen genießen – am besten natürlich mit

Südtiroler Köstlichkeiten und einem guten Glas Wein.

Dabei ist die Panorama-Önothek der Kellerei Meran

ein Geheimtipp für alle, die Architektur, Design und

ausgezeichnete Weine lieben. In einem spektakulären

Glaspavillon direkt über den Produktionsräumen können

Sie die 35 Weine der Kellerei von Montag bis Samstag

verkosten. Darunter auch alle elf Spitzenweine, die

in diesem Jahr wieder vom renommierten, nationalen

Weinführer „Gambero Rosso“ ausgezeichnet wurden.

Dank ihrer bevorzugten Lage ermöglicht die Panorama-

Önothek nicht nur eine 360°-Aussicht auf das Meraner

Land, sondern auch einen Blick auf fast alle Lagen der

traditionsreichen Kellerei. Die erfahrenen Weinexperten

der Önothek können Ihnen daher nicht nur die verschiedenen

Weine erklären, sondern auch zeigen, wo sie

gedeihen. Bei einer Kellerführung können Sie außerdem

erfahren, wie die Traube zum Wein wird – und die

modern gestalteten Kellerräume mit ihren verschiedenen

Farbwelten erleben.

Die 2013 eröffnete Önothek ist täglich

außer Sonntag geöffnet.

Foto © René Riller

Kellerführungen:

März bis November: Mittwoch, Donnerstag & Freitag

um 15 Uhr; Anmeldung erforderlich

Kellerei Meran

Kellereistraße 9 | I-39020 Marling

Tel. +39 0471 447 137

info@kellereimeran.it | www.kellereimeran.it


34

Foto © Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Mai 2018

AKTUELL

Ein Garten voller Duft & Würze

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff stehen 2018

ganz im Zeichen der Duft- und Gewürzpflanze – und das

Touriseum auf Schloss Trauttmansdorff feiert mit einer

spannenden Sonderausstellung seinen 15. Geburtstag!

Seit 30. März sind die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

in Meran wieder geöffnet. Tausende Tulpen, Hyazinthen,

Kaiserkronen, Vergissmeinnicht und Island-Mohn

sorgten für den ersten blühenden Höhepunkt des Jahres.

In der amphitheaterförmigen Parkanlage mit einer Fläche

von zwölf Hektar blühen und gedeihen verschiedenste

Pflanzen und botanische Raritäten aus aller Welt. Die

Gartengäste können in vier Gartenwelten eintauchen:

Die Waldgärten zeigen urige Gewächse aus Amerika

und Asien, die Sonnengärten verströmen mediterranes,

exotisches Flair, die Landschaften Südtirols beeindrucken

mit Weinberg, Obstanger, Auwald und Bauerngarten, und

schließlich bieten die Wasser- und Terrassengärten europäische

Gartenarchitektur vom Feinsten.

Touriseum zeigt die Tourismusgeschichte

Inmitten der Gärten thront Schloss Trauttmansdorff, das

Kaiserin Elisabeth, Sisi, bereits als Rückzugs- und Erholungsort

diente. Heute beherbergt es das Touriseum,

Südtirols Landesmuseum für Tourismus, das auf höchst

unterhaltsame Weise 200 Jahre alpine Tourismusgeschichte

erzählt. Das Touriseum wurde 2003 eröffnet und feiert

in der neuen Gartensaison seinen 15. Geburtstag. Das

Touriseum auf Schloss Trauttmansdorff widmet 2018 seine

Sonderausstellung den Alpenpässen, ihrer Faszination und

touristischen Bedeutung. Die Ausstellung ist als kurvenreiche

Bergstraße inszeniert.

Margit & Johannes Gufler

Dantestraße / Via Dante 56 | 39012 Meran/o

T: +39 0473 230 577 | WhatsApp: +39 3349 059 208

info@plantitscherhof.com | www.plantitscherhof.com

ETWAS

BESONDERES

MUSS ES SEIN!

Mitten im Villenviertel von Meran entdecken

Sie hier ein außergewöhnliches

Hideaway und Garten para dies für eine

erholsame Zeit: Moderne Zimmer und

Suiten, die neuen Pent house-Suiten mit

Infinity pool, Sauna und Dachterrasse,

ein exklusiver Golden SPA. Zum Entspannen

ist der mediterrane Garten mit

Pool, Außenlounge und Feuerbereich

ein traumhafter Platz. Erlesene Weine

und erstklassige Kulinarik bietet das neue

Garte n restaurant mit Skyblick. Einzigartig

ist der eigene Oldtimer-Verleih

mit Insider-Tipps der Gastgeberfamilie.

SÜDTIROL ENTDECKEN

5 Übernachtungen mit

Gourmet-Halbpension

Besondere Wanderung, bei der

Sie die Kraft der Natur neu erleben

1 x Ganzkörpermassage (45 Min.)

Tägliches Body & Mind Programm

zur Bewegung & Entspannung

Nutzung unseres exklusiven

Golden SPA

Tiefgaragen-Stellplatz

Auf Anfrage Organisation

von Fliegenfischen

Individuelle Wander- und Biketipps

von den Experten

Ab € 942,– p. P.


MERAN & UMGEBUNG

Mai 2018

35

Foto © Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Foto © seppi@werbefoto.it

Von Duft und Duftikuss

2018 steht der botanische Garten von Meran ganz im

Zeichen der Duft- und Gewürzpflanze – Duftikuss, ein

Spaziergang durch Duft und Würze. Vom scharfen Chili

bis zur zitronig duftenden Pelargonie – an verschiedenen

Stationen im Garten gibt es so einiges zu entdecken. Die

Gartengäste erwartet zudem ein Rahmenprogramm mit

Erlebnisvorträgen und Themenführungen.

World Music Festival in den

Gärten von Trauttmansdorff

Im natürlichen Ambiente des botanischen Gartens in

Meran finden zwischen Juni und August 2018 wieder

exklusive Freiluftkonzerte des World Music Festival statt.

Zwischen Palmen und Seerosen können Gäste ab 18 Uhr

Teil der atemberaubenden Stimmung der Gartennächte

werden. Passend zum Motto der Gärten „Pflanzen aus aller

Welt“ finden sich Künstler verschiedenster Musikrichtungen

aus allen fünf Kontinenten auf der schwimmenden

Bühne ein. Das Besondere für alle Konzertbesucher ist die

natürliche Arena um die kleine Seebühne. Es gibt keine

Platzbegrenzung, sondern nur Respekt vor der Flora und

Fauna der Gärten ist geboten. Tickets für internationale

Künstler wie Gregory Porter oder auch Milky Chance

sind ab 35 Euro erhältlich. Weitere Informationen:

www.trauttmansdorff.it/veranstaltungen/gartennaechteworld-music-festival

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

St-Valentin-Straße 51A | I-39012 Meran

Tel. +39 0473 255 600

info@trauttmansdorff.it | www.trauttmansdorff.it

Sommer in Meran

Gönnen Sie sich selbst etwas Gutes

und lassen Sie sich von uns verwöhnen

Die stilvolle Ruheoase im

noblen Villenviertel von Meran

Genießer Halbpension

ab 104€ p.P./Tag

Ifingerstraße 14 | I-39012 Meran | Tel. +39 0473 230 050 | Fax +39 0473 233 097 | info@sonnenburg.it

• Neuer Wellnessbereich mit 4 Saunen, Ruheräumen,

Kneipp, Whirlpool, Infrarotkabine und Hallen

und Freibad

• Große Liegewiese mit gemütlichen Liegestühlen und

Sonnenschirmen

• Wander- und Waalwege starten direkt vom Haus

oder in wenigen Metern

• Kostenlose Mountainbike Verleih (E-Bike gegen Gebühr)

• Kostenloser Parkplatz oder Garage

• GuestCard – Vorteilskarte für unsere Gäste

Weitere Angebote auf

www.sonnenburg.it


INFO-PR

36 Mai 2018 AKTUELL

Fotos © www.guenterstandl.de

Design & Wellness

im Herzen von Meran

Nur wenige Meter vom berühmten Kurhaus und dem historischen Stadtzentrum entfernt, direkt am

idyllischen Fluss Passer, liegt das trendige Hotel Therme Meran. Sobald Gäste das 4-Sterne-Superior-

Refugium betreten, fühlen sie sich wie zu Hause. Stararchitekt Matteo Thun hat unter Verwendung

edler, natürlicher Materialien ein ganz besonderes Wohlfühlambiente geschaffen.

Das Sky-Spa setzt seit 2017 neue Maßstäbe für Wellnessliebhaber.

Der 3.200 Quadratmeter große glamouröse

Rooftop-Wellnessbereich ist das jüngste Highlight des Hotels.

Die auf dem Dach gelegene Wellnessoase bietet Gästen

einen atemberaubenden 360°-Panoramablick über Meran

und auf die Bergwelt Südtirols. Das Programm für perfekte

Tiefenentspannung umfasst Erholung im gemütlichen Relaxbereich,

ein Bad unter freiem Himmel im beheizten 22 Meter

langen Sole-Infinity-Pool, ein Work-out im High-end-Fitnessbereich,

Relaxen in den Panoramasaunen, im Dampfbad

oder bei einer ausgewählten Spa-Anwendung. Das internationale

Spa-Team stimmt jede Anwendung individuell auf den

Gast ab, für ein ganzheitliches Wohlbefinden von Körper,

Geist und Seele. Das Sky-Spa ist für Gäste ab 14 Jahren

zugänglich. Der „Garden Spa“ im Erdgeschoss mit Indoorund

Outdoorpool, Palmengarten, Biosauna, Dampfbad und

Whirlpool ergänzt das Wellnessangebot des Hotels. Er steht

Familien und Gästen jeden Alters offen. Zusätzliche Relaxmöglichkeiten

bietet die benachbarte Therme Meran. Gäste

des Hotels betreten sie bequem durch den „Bademanteltunnel“

des Hotels.

Kulinarisch auf hohem Niveau und am Puls der Zeit

Auch Freunde edler Speisen kommen in Südtirols einzigem

Thermalhotel voll auf ihre Kosten. Wer die Verwöhn-Halbpension

gebucht hat, genießt ein reichhaltiges Frühstücksbüffet

und abends ein mehrgängiges Menü nach großzügiger Wahl.

Chefkoch Karlheinz Falk kreiert mit seinem Team beste Südtiroler

Spezialitäten und eine kreative nationale und internationale

Küche, begleitet von einer exzellenten Weinauswahl. Das Bistro

La Piazza mit seinem Glaskubus mitten auf dem Thermenplatz

stellen einen gelungenen Mix aus moderner Linienführung und

dem Charme eines Pariser Bistros dar. In einmaliger Kulisse mit

Palmen, Bergen und milden Temperaturen genießen Gäste hier

auch in den Nachmittagsstunden leckere und leichte Küche. Für

Cocktail-Liebhaber und all jene die einen stylishen Ort suchen,

um in gepflegter Atmosphäre einen Drink zu sich zu nehmen,

eignet sich die raffiniert designte Bar Palm Lounge.

Hotel Therme Meran **** S

Thermenplatz 1 | I-39012 Meran

Tel. +39 0473 259 000

info@hotelthermemeran.it | www.hotelthermemeran.it


AKTUELL

Mai 2018

37

Der Tappeinerweg

Benannt nach seinem Erbauer dem Botaniker, Arzt und

Anthropologen Dr. Franz Tappeiner aus Laas im Vinschgau,

dem die Stadt Meran diesen Flanierweg zu verdanken

hat. Da der Weg kaum Steigungen aufweist, ist er auch

für einen Spaziergang mit dem Kinderwagen geeignet.

Der Tappeinerweg nimmt seinen Ausgang gegenüber der

Einmündung der Gilfpromenade in die alte Passeirer Straße

und führt auf einer Länge von fast vier Kilometern von

der Pfarrkirche in Meran bis nach Gratsch. Vom Stadtzentrum

aus führt der Weg am Hang des Küchelberges entlang

und ist ohne Zweifel einer der berühmtesten Spazierwege

Merans. Der Tappeinerweg gehört zu den schönsten Höhenpromenaden

Europas und bietet einen Mix aus alpiner

und mediterraner Vegetation in Kombination mit einem

herrlichen Panoramablick. Pinien, Himalajazedern, Korkeichen,

Ölbäume, Eukalyptus, Bambusarten und Magnolien,

Agaven, Aloen und Feigenkakteen wachsen entlang

des Pfades. Er wurde bereits als die „Empore der paradiesischen

Szenerie des Burggrafenamtes“ oder als die „Krone

Merans“ bezeichnet.

Fotos © IDM Südtirol/Stefan Schütz

Zugangsmöglichkeiten und Gastronomie

Mehrere Zugangsmöglichkeiten zum Tappeinerweg sind in

Meran vorhanden, zum Beispiel von der Postbrücke (Ende

der Kurpromenade) über die Winter- und Gilfpromenade

zum Pulverturm am Küchelberg. Schattige Zonen und Sonne

wechseln ständig ab, und immer wieder hat man einen

herrlichen Ausblick. Gerade in der ersten Hälfte des Weges

findet man zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, und mit dem

Café Schlehdorf ist etwa die Hälfte des Wegs erreicht. Das

Café Unterweger kommt nach vier Kilometern in Sicht und

damit auch das Ende des Tappeinerweges.

INFO-PR

Seit 50 Jahren träumen im Hotel Meranerhof

Bereits in dritter Generation führen die Damen Eisenkeil

dieses traditionsreiche Jugendstilhotel im Herzen der Kurstadt

Meran. 4-Sterne-S, luxuriöser Komfort, Charme und

Belle Époque, mit herrlicher Garten-, Pool- und Parkanlage

sowie Privatparkplatz – all dies bietet der Meranerhof.

Im Zentrum von Meran, direkt neben der Therme, 50 Meter

zur Kurpromenade und drei Minuten bis zur „Shopping-Meile“,

den Meraner Lauben. Das einladende Ambiente des Hauses

mit seinem eleganten Design wird Sie verzaubern. Genau wie

bei den drei Generationen der Familie Eisenkeil sind unter den

Gästen ebenso verschiedene Altersgruppen vertreten, die allesamt

seit Jahrzehnten die gepflegte Gastronomie bevorzugen.

Ob in den eleganten Zimmern und Suiten, im Hotelpark,

an der Bar, am hauseigenen Pool, im kleinen, feinen Beauty-

Bereich, im herrlichen Garten, auf der Terrasse oder im

Restaurant – überall herrscht eine entspannte Atmosphäre

einfach zum Wohlfühlen und Genießen. Bushaltestelle und

Taxistandplatz in unmittelbarer Nähe!

Spezialangebot: „Meranerhof ’s Jubiläumswoche“ ab

966 Euro pro Person inklusive Gourmethalbpension

Hotel Meranerhof **** s

Manzonistraße 1 | I-39012 Meran

Tel. +39 0473 230 230

info@meranerhof.com | www.meranerhof.com

Foto © Klaus Peterlin


38 Mai 2018

INFO-PR

Der Sittnerhof:

Hotel & Weingut

Im Herzen von Meran gelegen, ist der Sittnerhof ein traditionelles,

familiengeführtes 4-Sterne-Haus am Fuße des

Küchelberges, unweit vom Zentrum. Frühling und Sommer

stehen im Zeichen von Genuss und Wohlbefinden.

In einer ruhigen Sackgasse und doch nur zehn Gehminuten

vom historischen Zentrum Merans entfernt, eingebettet in

eigene Weinberge, präsentiert sich das familiär geführte Hotel.

Dazu Patrizia Brunner: „Bei uns fällt es den Gästen leicht,

den Alltag zu vergessen, sich auf das Morgen zu freuen sowie

die Ruhe und das einzigartige Panorama von der begrünten

Dachterrasse zu genießen. Unvergessliche Urlaubstage voller

Hochgenuss für Körper, Geist und Gaumen im Sittnerhof.“

Flurbegehung mit Weinverkostung und Marende

Zur Tradition der Familie Brunner gehört neben der Gastronomie

auch der Weinbau. Besonders stolz ist Seniorchef Hansjörg

Brunner auf seine Eigenbauweine, die er bei geselligen Weinverkostungen

gerne den Hausgästen präsentiert. Begonnen hat

er mit dem Grauvernatsch, der typischen Meraner Kurtraube,

aber inzwischen beinhaltet das Sortiment auch Lagrein, Merlot,

Cabernet Sauvignon Barrique, Chardonnay, Merlot Rosé,

Weißburgunder, Gewürztraminer und Pinot Grigio. Besonders

beliebt bei den Gästen sind die sogenannten Flurbegehungen,

der Besuch im Weinberg mit dem Kellermeister oder mit dem

Hausherrn persönlich. Die verschiedenen Anlagen von der Pergola

bis zur Zeile samt den besonderen Eigenheiten der Sorten

werden dabei vor Ort erklärt. „Bei so einer Weinverkostung

lernen sich auch unsere Gäste näher kennen, und unter der

Regie des Weingottes Bacchus entsteht so manche neue Freundschaft.“

In vino veritas – im Wein liegt Wahrheit, nach diesem

Motto werden Meinungen und Erfahrungen ausgetauscht, und

nicht selten wird ein Wiedersehen im Sittnerhof vereinbart.

SOMMERSCHNÄPPCHEN 7 = 6

• 7 Nächte inklusive Genießerhalbpension

• eine entspannende Ganzkörpermassage

• Hallenbad mit Whirlpool und Freibad

• gemütlicher Saunabereich

• wöchentlich eine geführte Wanderung

• MERANCARD für kostenlose Nutzung der Öffis

• Eintritt in 80 Museen in ganz Südtirol

pro Person ab 774 Euro

Weitere Frühlingsangebote auf: www.sittnerhof.it

Hotel Sittnerhof **** – Familie Brunner

Giuseppe-Verdi-Straße 58 | I-39012 Meran

Tel. +39 0473 446 331

info@sittnerhof.it | www.sittnerhof.it

Fotos © Hotel Sittnerhof

Einmal die Woche mit den Gästen Flurbegehung mit Weinverkostung

Die begrünte Dachterrasse vom Sittnerhof mit 360°-Panoramablick


Mai 2018

39

Foto © Frieder Blickle

Foto © Alex Filz

Der Meraner Höhenweg

Er führt rund um die Texelgruppe und ist ein Mix aus Wanderung

und Bergtour. Auf den etwa 90 Kilometern und über

5.000 Höhenmetern, bekommt der Wanderer ein großartiges

Bild der Texelgruppe und seiner Umgebung präsentiert.

In sechs Tagen wird eine Berglandschaft durchwandert, die

von niederen Tallagen bis auf hochalpine Gipfel von knapp

3.000 Metern reicht. Er umfasst das Gebiet zwischen dem

Schnalstal im Westen, dem unteren Vinschgau im Süden, dem

Passeiertal im Osten und den Ötztaler Alpen im Norden und

erstreckt sich von den Talböden hinauf über Wälder und Almen

bis zu den steilen Felsgipfeln und den Gletscherregionen. Einzelne

Etappen können auch als Tagestouren absolviert werden.

Fakten zum Meraner Höhenweg

1976 wurde der 33.430 Hektar große Naturpark Texelgruppe

errichtet mit dem Ziel, diese einmalige Berglandschaft in ihrem

Urzustand zu belassen und als Erholungsraum zu erhalten. Die

Schönheiten dieses einmaligen Naturschutzgebietes erschließen

sich dem Bergwanderer bei der Begehung des Meraner Höhenweges:

Mit einer Länge von ca. 100 Kilometern umrundet

er den zentralen Teil der Texelgruppe. Die Idee zu diesem

grandio sen Höhenwanderweg hatte Helmuth Ellmenreich, von

1962 bis 1997 Erster Vorsitzender der AVS-Sektion Meran.

Durch seine Tatkraft und seinen unermüdlichen Einsatz konnte

der Meraner Höhenweg im Jahre 1985 seiner Bestimmung

übergeben werden; er ist zu einem Freundschaftsband von

Hof zu Hof, von Tal zu Tal geworden.

Die einzelnen Teilabschnitte:

1. Etappe: von der Hochmuth bis zum Hochganghaus 2:30 h

2. Etappe: Vinschgauer Sonnenberg; vom Hochganghaus

bis Giggelberg 4:00 h

3. Etappe: vom Vinschgau ins Schnalstal; vom Giggelberg

bis Katharinaberg 6:00 h

4. Etappe: hinauf ins Hochgebirge; von Katharinaberg zur

Eishof Alm 4:45 h

5. Etappe: vom Eishof im Pfossental zum Gasthof Zeppichl

in Pfelders 5:45 h

6. Etappe: Pfelderer Tal; vom Gasthof Zeppichl nach Matatz

5:45 h

7. Etappe: von Hof zu Hof durch das Passeiertal; von Matatz

nach Hochmuth 7:00 h

Weitere Infos unter: https://www.sentres.com/de/

mehrtagestouren/der-meraner-hoehenweg-gesamtstrecke

PURES WOHLBEFINDEN FÜR DIE GANZE FAMILIE

IHR URLAUB VOLLER ÜBERRASCHUNGEN

In unserem Biohotel erleben Sie alles, was einen aktiven und

gesundheitsbewussten Urlaub auszeichnet: entspannende

Wellnessmomente, kulinarische Köstlichkeiten und zahlreiche

Aktivitäten in der freien Natur. 100% Bio. 100% Genuss.

29.07 – 02.09.2018

FAMILIENURLAUB

Im Angebot enthalten sind:

· Kostenloser Aufenthalt für 1 Kind bis 7 Jahre im Zimmer der Eltern

· Kneippen mit Kindern

· 1 geführte Familienwanderung

· 1 Familienradausflug durch die Obstwiesen

· Baby- oder Kinderbetreuung auf Anfrage (gegen Bezahlung)

7 Nächte ab € 1.057 pro Person

theiner’s garten – Das Biorefugium | Gargazon bei Meran

T. 0473 490 880 | info@theinersgarten.it | www.theinersgarten.it


40 Mai 2018

GOLFEN IN SÜDTIROL

Die Golfsaison

beginnt im März

Dieses Jahr jedenfalls! In den Jahren davor mit weniger

Schnee und höheren Temperaturen wurde in Lana und

Eppan bereits Mitte/Ende Februar gespielt. Nur ein, zwei

Wochen später beginnt dann in Passeier der Golfbetrieb.

Besonders beeindruckend ist das Spiel zwischen blühenden

Obstbäumen und den schneebedeckten Bergen im Hintergrund.

Wenn der Ball nach einem weniger geglückten Schlag

seitlich zwischen den Obstbäumen zu liegen kommt, ein Tipp

vom Clubmanager Georg Warger in Lana: „Winken Sie den

nachfolgenden Flight einfach durch, und lassen Sie sich ruhig

Zeit zum Fotografieren. Mit dem Pitch einen Schlag ausgeführt

zwischen zwei blühenden Obstbäumen, dahinter die schneebedeckte

Texelgruppe, bei so einem Foto da fragt doch keiner

mehr nach dem Score ...“ Für die Plätze in Seis am Fuße des

Schlern, in Petersberg, Bruneck oder Sterzing beginnen die

Saisonen meist zwischen Anfang und Mitte April. Relativ kurz

ist die Saison der beiden „Dolomiten-Plätze“ unterm Rosengarten,

am Karer Pass oder in Alta Badia; dafür ist die Kulisse

umso spektakulärer, und die Spielbahnen sind schon wegen

der Höhenlage auf 1.600 Metern eine Herausforderung.

Abwechslungsreiche Golfgeschichte

Kaum eine Region hat eine derart abwechslungsreiche

Golfgeschichte wie Südtirol. Vor mehr als 100 Jahren

waren der europäische Hochadel und andere VIPs wie

„Mister no Sports“ Winston Churchill oder Krimiautorin

Agatha Christie auf den Plätzen in Meran, auf der Mendel

und am Karer Pass zu Gast. Fest steht, dass dieser elegante

Golf Club Lana

Sport eine mehr als 120-jährige Tradition in Südtirol hat.

Golf Club Lana

Die Geschichtsschreibung des österreichischen Golfsports

beginnt mit der Gründung des ersten Clubs in der Monarchie

1901 in Wien. Allerdings war das zehn Jahre,

nachdem in Meran die ersten Golfversuche stattfanden.

Der russische Großfürst Michael hat bereits 1891 den

Golfsport nach Meran gebracht.

Südtirols zweite Golfära beginnt am Petersberg

Wärend der K.-u.-k.-Zeit wurde Golf auch von einem

gewissen Mr. Haswell und einigen anderen Herren auf

der Meraner-Hof-Wiese und später auf dem Sportplatz

Foto © Golf Club Lana

ZEIT FÜR AUSZEIT

Gardensuites & Breakfast

St. Agathaweg 14

I-39011 Lana bei Meran

Südtirol

Tel. +39 0473 561 485

info@tiefenbrunn.it

www.tiefenbrunn.it


GOLFEN IN SÜDTIROL

Mai 2018

41

Foto © Edmund Hohrenk

Golf Club Eppan „The Blue Monster“

gespielt. In den 1950er Jahren wurde Carezza zugesperrt,

und damit verschwand dann der Golfsport in Südtirol

komplett von der Bildfläche. Mit Ende der 1980er Jahre

haben dann Golf- und Tourismuspioniere begonnen, in

Eigenregie und anfangs gegen massiven Widerstand den

Golfsport in Südtirol wieder hoffähig zu machen. 1989

wurde in Petersberg die erste 9-Loch-Anlage eröffnet, ein

Jahr später folgte dann die Reaktivierung des Golfclubs

Carezza. Mit Passeier und Lana entstanden die ersten

Plätze in der Talsohle. Heute mit acht Plätzen und einer

Saison von knapp zehn Monaten ist Golf für Einheimische

wie für Gäste interessant. Als Sport für alle Altersgruppen

und als Tourismusnische

gleichermaßen. Die Plätze

in Lana, Passeier und

Eppan befinden sich von

Meran aus gesehen im

Umfeld von 20 Kilometern.

Weitere Infos zu

allen Plätzen samt

Golfhotels unter

www.golfinsuedtirol.it

Felix Schrott, Südtirols

Nr. 1 mit HCP -2,1

Foto © Davide Da Ponte

hotline +39 0473 447000 · www.lamaiena.it

outdoorpool ganzjährig auf 32°C beheizt

traumhafte lage

seit märz 2018

glänzt das la maiena

mit 5 sternen

the top of meran

infinity panorama in- und outdoor-pool (26m), 17 luxussuiten,

panorama sky-terrasse, bistro-restaurant fiorello & großzügige eventssauna

mit täglich mehreren showaufgüssen, größter nudepool südtirols

aktiv sein wird im la maiena groß geschrieben. von der geführten wanderung

auf die eigene almhütte, tennis auf den 2 hoteleigenen sandtennisplätzen & geführte biketouren.

golfen zum vorzugspreis (-20% greenfee ermäßigung) auf den schönsten plätzen südtirols.

der sensa spa beauty, hair & relax bietet top behandlungen und das mehrfach

prämierte kulinarum von küchenchef andré kassin verwöhnt sie mit exquisiten gerichten.

urlaubsfeeling in der mittagszeit im neuen bistro fiorello bei mediterraner küche.

viele hits für kids im betreuten maia`s kids club.

kennenlernangebot

inklusive aller premium service- & verwöhnleistungen

4 nächte ab € 580,- p.p.

la maiena meran resort • familie waldner • nörderstraße 15 • 39020 marling/meran

tel.: +39 0473 447000 • info@lamaiena.it • www.lamaiena.it


INFO-PR

42 Mai 2018 AKTUELL

Südtiroler Romantik ...

... genießen macht glücklich. Das Romantik Hotel

Oberwirt ****

s

in Marling über Meran ist längst als luxuriöse

Residenz für Genießer bekannt. Den ehemaligen

Landgasthof aus dem 15. Jahrhundert kann man getrost

als Aushängeschild eines Romantikhotels bezeichnen.

Das Haus ist geprägt von einer zeitlosen Architektur in historischen

Gemäuern mit gemütlichem Flair. Wer hier logiert,

wird mit stilvollem Luxus verwöhnt. Die neuen Landhaussuiten

erfüllen jeden Wohntraum und bieten viel Privatsphäre.

Ein besonders charmanter Ort ist der Gastgarten, und

zum Entspannen lädt das großzügige Amadea-Spa mit Indoorund

Outdoorpools ein. Stilvolles, romantisches Wohnen auf

höchstem Niveau, die traditionelle Südtiroler Haubenküche

von Werner Seidner (Küchenchef seit 28 Jahren), die erstklassigen

Weine vom eigenen Weingut Eichenstein und diverse

Auszeichnungen für die Haflingerzucht reihen sich nahtlos

aneinander. Einen Hang zur Perfektion kann man dem Chef

nicht absprechen ... trotzdem bleiben viel Zeit und Raum für

romantische Gemütlichkeit im Oberwirt.

Hotelier, Winzer, Pferdezüchter, Jäger ...

Zum Romantik Hotel gehört mit Josef Waldner auch ein

„romantischer Chef“. Der „Sepp“, wie ihn seine Freunde

nennen, ist neben Hotelchef auch Winzer und baut seinen

eigenen Wein an und aus. Dazu kommen sein Hobby, die

Jagd und die Passion seiner Pferdezucht mit dem bekannten

Haflingergestüt Hirschhof am Reschensee. Von Ende März

bis November gilt sein Hauptaugenmerk aber seinen Gästen

im Romantikhotel Oberwirt. Dazu gehört auch die wöchentliche

Weinverkostung auf seinem Weingut Eichenstein.

Romantik Hotel Oberwirt

St.-Felix-Weg 2 | I-39020 Marling

Tel. +39 0473 222 020 | Fax +39 0473 447 130

info@oberwirt.com | www.oberwirt.com


SÜDTIROLER WEIN

Mai 2018

43

Foto © SMG/Clemens Zahn

Autochthon und international

Tradition und Innovation begegnen sich in Südtirol auf

Schritt und Tritt in einem spannenden Dialog: Verwurzelt

in der Geschichte, mit viel Bodenhaftung und Liebe zur

Heimat auf der einen Seite, aufgeschlossen und modern,

innovativ und zukunftsorientiert auf der anderen – so

präsentiert sich Südtirol in jederlei Beziehung.

Da macht auch der Wein keine Ausnahme. Genuss und

Weinkultur sind mit dem Namen Südtirol untrennbar

verbunden. Südtirols Weine genießen weit über die Grenzen

des Landes hinaus einen ausgezeichneten Ruf – von

Südtirols alpin-mediterraner Küchentradition ganz zu

schweigen.

Südtirol Wein – ein kleines Land zeigt Größe

Eine faszinierende Kulturlandschaft mit Reben und Weinhöfen

sowie ein erfolgreiches Zusammenspiel von Wein,

Landschaft, Kultur, Handwerk und Tourismus prägen das

Weinland Südtirol. Für Südtirols Weinbauern stehen bei ihrer

Arbeit Leidenschaft und Qualitätsstreben an erster Stelle.

Die Winzer sorgen mit ihren autochthonen und internationalen

Rebsorten gleichermaßen für Genuss, für Trinkfreude,

Geselligkeit und bleibende Erlebnisse.

Langlebige Weiße und charaktervolle Rote

Italienweit einzigartig, wachsen im Südtirol rund 20 verschiedene

Rebsorten auf nur 5.400 Hektar Weinbergen. Die

weißen Rebsorten nehmen knapp 60 Prozent der Südtiroler

Weinbaufläche ein. Pinot Grigio, Gewürztraminer,

Weißburgunder und Chardonnay führen mengenmäßig mit

steigender Tendenz die Hitliste der beliebtesten Weißen an.

Aber auch Sauvignon, Müller-Thurgau, Sylvaner, Kerner,

Riesling und Veltliner haben in Südtirol ihre Liebhaber. Bei

den Rotweinen sind seit weit über hundert Jahren neben

den beiden autochthonen Rebsorten Vernatsch und Lagrein

auch alle anderen wichtigen klassischen Rebsorten

Foto © EOS/Florian Andergassen


44 Mai 2018 SÜDTIROLER WEIN

Foto © EOS/Florian Andergassen

Foto © EOS/Florian Andergassen

heimisch: Blauburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon und

Cabernet Franc fühlen sich hier gleichermaßen wohl und

am idealen Standort.

Südtirols Weinberge wachsen in die Höhe

Mediterran und alpin – dieses Zusammenspiel hat schon

immer den ganz besonderen Reiz und Charakter der Südtiroler

Weine geprägt. In den letzten Jahrzehnten gehen Südtirols

Winzer – der fortschreitende Klimawandel hat nicht unwesentlich

dazu beigetragen – verstärkt hoch hinauf. Bereits

1972 hat Herbert Tiefenbrunner von der Schlosskellerei

Turmhof in Entiklar auf über 1.000 Meter Höhe Müller-Thurgau-Reben

gepflanzt. Sein „Feldmarschall“ aus den Trauben

vom Fennberg ist heute Italiens bekanntester und erfolgreichster

Müller-Thurgau. Im Vinschgau, am Klosterhügel von Marienberg

in Burgeis, liegt seit einigen Jahren der wohl höchste

Weinberg Europas. Die Familie Van den Dries vom Weinhof

Calvenschlössl in Laatsch hat 2013 an den steilen Südhängen

des Klosters einen neuen Weinberg mit ihren pilzwiderstandsfähigen

Rebsorten auf 1.340 Höhenmetern angelegt.

Im Unterland war Franz Haas vom gleichnamigen Weingut

in Montan einer der Ersten, den es hoch hinauf trieb. Schon

1999 pflanzte er auf 5,5 Hektar Wiesen auf 950 Meter

Meereshöhe in der Gemeinde Aldein Reben: Blauburgunder

in den höchsten Lagen, Weißburgunder, Sauvignon, Müller-

Thurgau, Riesling und Pinot Grigio gleich darunter.

So manch andere Südtiroler Winzer und Weinbauern sind

in der Zwischenzeit in die Fußstapfen der Pioniere getreten.

Die neuen Bergweine aus extremen Lagen besetzen schon

jetzt interessante alpine Nischen in der vielfältigen Südtiroler

Weinlandschaft. Weitere Informationen und Inspiration zum

Südtiroler Wein gibt es unter www.suedtirolwein.com

Urlaubsgast & „Winzer“

INFO-PR

WEINGUT & CHALET Eichenstein ist ein kleines Stück

Paradies! Es befindet sich in traumhafter Position auf

550 Meter Höhe in Freiberg, über Meran. Das milde, sonnige

und luftige Klima verleiht den Eichenstein-Weinen

ihre einzigartige Brillanz, ihre intensiven fruchtigen Töne

und ihren langlebigen Charakter.

Oberwirts Hausmarke, der Seppelaia – dazu Sepp Waldner

vom Romantikhotel Oberwirt, der mit dem Weinbau eine

alte Familientradition neu aufgegriffen hat, mit einer Empfehlung

an seine Gäste: „Genießen Sie unseren Chardonnay,

den Riesling, unseren Weißwein Cuvée Gloria Dei, unsere

Eichenstein Riserva Weiß (Seppelaia) und unseren charmanten

Rotwein Cuvée Baccara.“ Und das Schöne daran – man

kann den Luxus erleben, direkt im Weinberg zu wohnen und

zusammen mit dem Kellermeister die Weine verkosten. Im

neuen Eichenstein „Wein-Chalet“, mit stilvoller Einrichtung,

atemberaubendem Blick über das ganze Etschtal, exklusivem

Panorama-Pool und rund herum nur Ruhe, Weite und Weinnatur!

Reservierung und weitere Informationen unter

www.eichenstein.it


DAS DORNER **** s

DEIN MOMENT.DEIN GENUSS

Nahe der schönen Kurstadt Meran liegt DAS neue

DORNER in Algund, umgeben von Obstwiesen und mit

wunderbarem Blick auf die umliegende Bergwelt.

Seit März 2018 präsentiert sich DAS DORNER ganz neu.

Ein modernes und stilvolles Ambiente erwartet die Gäste.

Als Highlight gilt der neue Infinitypool auf der Dachterrasse

mit vielen Ruheinseln und die Panoramasauna mit täglichen

Aufgüssen.

Den Aktivitäten sind keine Grenzen gesetzt, die Sonne und

herrliche Luft locken ins Freie – hinauf in die Berge. Meran

und Bozen laden zum Einkaufsbummel oder zum Besuch

zahlreicher Sehenswürdigkeiten ein. Wer es gemütlicher

nimmt, lässt in einer unserer kuscheligen Ruheinseln im neu

angelegten Palmengarten die Seele baumeln! Kulinarisch

verwöhnen wir Sie mit einem herrlichen Frühstücksbuffet und

dem abendlichen Fünf-Gang Wahlmenü. Erleben und genießen

Sie mit uns neu DAS DORNER. Wir freuen uns darauf!

Ihre Familie Götsch

DAS NEUE DORNER:

• 19 neue Suiten mit Klimaanlage

• Bar-, Lounge- und Rezeptionsbereich im neuen Design

• neuer Speisesaal und Buffetbereich

• Infinity Relax Pool auf der Dachterrasse (Adults only)

• Panoramasauna mit täglichen Aufgüssen

• neue Ruhebereiche (in & outdoor)

• neues Aktivprogramm

• Tiefgarage

Im Preis inbegriffen: die AlgundCard (kostenlose Nutzung

aller Regionalzüge und Regionalbusse in Südtirol,

einiger Seilbahnen, die Hin- und Rückfahrt mit dem

Postauto Schweiz zwischen Müstair und Mals sowie den

Eintritt in 80 Museen in Südtirol.)

J.-Weingartner-Straße 40 | 39022 Algund bei Meran | Südtirol | Tel. +39 0473 443309 | info@hotel-dorner.it | www.hotel-dorner.it


46 Mai 2018 AKTUELL

Meran 2000 –

Genussvolle Auszeit

Foto © Andergassen

Sonnenverwöhnte Gäste und Einheimische gleichermaßen,

lockt das Wandergebiet Meran 2000 von der Stadt hinauf

auf den Berg. In nur sieben Minuten werden mit der größten

Seilbahn Südtirols die 1.300 Höhenmeter überwunden.

Das Auto kann man ruhig zu Hause bzw. im Hotel lassen;

die Busverbindungen von Schenna oder von Meran aus bis

zur Talstation in der Naif funktionieren im Halbstundentakt.

Im Sommer besticht das Gebiet durch seine landschaftliche

Vielfalt und das Panorama. Der Blick reicht weit in die

Bergwelt bis hin zum Ortler und zum Dolomiten Unesco

Welterbe. Aktivurlauber finden Mountainbike-Routen sowie

spannende Wanderungen und Gipfelziele. Wer es romantisch

haben will, kann von Hafling und Vöran einen Ausritt

mit den Haflingerpferden genießen.

Das Outdoor Kids Camp verwandelt sich im Sommer in

ein Spielareal für Kinder mit Streichelzoo. Während sich

die Kleinen so richtig austoben, genießen die Eltern eine

kleine Auszeit auf der Terrasse des Panorama-Bistros – mit

den Kindern im Blick. Für Nervenkitzel und gemeinsamen

Familienspaß sorgt eine Fahrt auf der 1,1 Kilometer langen

Schienenrodelbahn, dem Alpin Bob. Sonnige Plätzchen und

Ihr 4-Sterne-Urlaub zum Genießen

INFO-PR

Das Panoramahotel Eschenlohe im malerischen Schenna

ist ein traumhaftes Urlaubsparadies für die ganze Familie.

Egal ob für Aktivurlauber oder Ruhesuchende – eine

Auszeit inmitten der Natur ist stets ein Hochgenuss!

I m liebevoll geführten 4-Sterne-Hotel Eschenlohe ist Wohlfühlen

angesagt. Das stilvolle Urlaubszuhause ist auf einem

Logenplatz über der historischen Kurstadt Meran gelegen

und bietet seinen Gästen ein mediterranes Panorama, milde

Temperaturen und reichlich Sonnenschein – ideale Voraussetzungen

für einen sommerlichen Aktivurlaub im Meraner

Land. Nutzen Sie die einzigartige Lage für erlebnisreiche

Wanderungen in der idyllischen Naturlandschaft des Naturparks

Texelgruppe, des Hirzergebiets oder von Meran 2000.

Lassen Sie sich mit frisch zubereiteten saisonalen Köstlichkeiten

im Restaurant „La Piazza“ verwöhnen, oder verbringen

Sie Momente der Entspannung in der stilvollen Wellnessoase

BERGSOMMER

Besuchen Sie unser 4-Sterne-Panoramahotel, und freuen

Sie sich auf die faszinierende Bergwelt des Meraner

Landes sowie zahlreiche Inklusivleistungen:

• Genießer-Halbpension

• prickelnder Begrüßungsdrink

• 10 % Ermäßigung auf alle Spa-Anwendungen

7 Nächte ab 811 Euro/Person

„La Vita“, im beheizten Infinity-Outdoorpool, in der Sky

Lounge oder im komfortablen Ambiente der traumhaften

Panoramazimmer und Suiten.

Hotel Eschenlohe **** – Familie Götsch

Eschenlohe KG des Götsch Peter & Co.

Schennastraße 55 | I-39017 Schenna bei Meran

Tel. +39 0473 945 724 | info@eschenlohe.it | www.eschenlohe.it

© Armin Terzer


MERAN & UMGEBUNG

Mai 2018

47

Foto © Ferrigato

Foto © Andergassen

gemütliche Hütten laden zum Verweilen und Genießen ein.

Typische Gerichte aus der Südtiroler Küche verwöhnen den

Gaumen mit alpin-mediterranen Spezialitäten.

Barrierefrei unterwegs

Die Bergbahn Meran 2000 ist für Menschen mit Behinderung

problemlos zugänglich, wie die Untersuchung der

Selbsthilfegenossenschaft Independent L bestätigt. Die

Kabinen der Bergbahnen sind nicht über Treppen, sondern

über ebenerdige Zustiegsrampen erreichbar, die Bergstation

ist mit einem Lift ausgestattet, der auch den Zugang zum

Panorama-Bistro gestattet. Abwechslungsreiche Wandertouren

jeglichen Schwierigkeitsgrades und der atemberaubende

Fernblick über die Brentagruppe, den Ortler und die

Dolomiten machen Meran 2000 zum idealen Ausflugsziel

für alle, die den Sommer in vollen Zügen genießen wollen.

Allen Adrenalinfans sei zudem eine Fahrt mit der Schienenrodelbahn

ans Herz gelegt, die den ganzen Sommer über

geöffnet ist und teilweise bis zu zwölf Meter vom Boden

abhebt. Der Alpin Bob ist für Menschen mit Behinderung

in Begleitung zugelassen und befördert die Bobfahrer direkt

und ohne Ausstieg wieder zum Ausgangspunkt zurück.

INFO-PR

Wellnessauszeit für Aktive

Fotos © Helmuth Rier

Das Hotel Hohenwart **** s in Schenna im Herzen

Südtirols ist ein Sehnsuchtsziel für Aktivurlauber und

Wellnessbegeisterte gleichermaßen. Bei geführten

Wanderungen entdecken die Gäste die vielfältige

Gebirgslandschaft und entspannen anschließend im

VistaSpa, der Wellness oase mit Aussicht.

Ein exklusiver Logenplatz über den Dächern von

Meran – das ist das Hohenwart in Schenna. Hier eröffnet

sich den Gästen ein herrlicher Blick auf das Meraner

Land und die Gipfel des Naturparks Texelgruppe.

Dreimal wöchentlich erkunden die Gäste in Begleitung

des Hausherrn oder kundiger Guides die Schönheit der

Meraner Bergwelt. Von stimmungsvollen Waalwegen bis

zu hochalpinen Pfaden ist alles dabei: für Genusswanderer,

Familien und Alpinisten.

Ebenso vielfältig wie die Aktivmöglichkeiten in der Umgebung

sind die Entspannungserlebnisse im VistaSpa, der Wellnessoase

des 4-Sterne-S-Hauses, das zu den Belvita Leading

Wellnesshotels Südtirols gehört. Wer sich verwöhnen lassen

will, gönnt sich eine der preisgekrönten Behandlungen

aus dem vielfältigen Spa-Menü. Verschiedene Saunen, das

Hallenbad und das 25 Meter lange Sportbecken im Freien

versprechen pures Wohlgefühl. Das Highlight: das Solebecken

auf der Dachterrasse mit 360°-Blick. Alle Gäste, die

bei der Buchung das Codewort „Wanderparadies“ angeben,

erhalten einen 20-Euro-Wellnessgutschein.

Hotel Hohenwart **** s

Verdinser Straße 5 | I-39017 Schenna

Tel. +39 0473 944 400

info@hohenwart.com | www.hohenwart.com


48 Mai 2018 AKTUELL

Das sonnige Hochplateau ...

Foto © Frieder Blickle für Meran 2000

... oberhalb der Kurstadt Meran. Weithin sichtbar

thront der Berg Ifinger über der Kurstadt Meran und zu

seinen Füßen das sonnige Hochplateau Tschögglberg

mit den Dörfern Hafling und Vöran sowie dem Wandergebiet

Meran 2000.

Lichte Lärchenwälder, Fichten und Birken, ausgedehnte Wiesen

und Almen bestimmen die Landschaft der Hochebene. Das

Dorf Hafling ist Namensgeber der bekannten, sanftmütigen

Haflingerpferde mit ihrer hübschen blonden Mähne. Reiten

gehört in Hafling einfach zum Sommerurlaub, damit ist das

Dorf ein perfektes Urlaubsziel für Pferdenarren. Ein weiterer

Tipp, der einen Besuch wert ist: das „Knottnkino“ in Vöran.

Aber auch Naturliebhaber, Wanderer und Radfahrer finden

rund um Hafling lohnende Touren und herrliche Aussichten.

Hafling liegt ein wenig unterhalb Meran 2000, das im Sommer

eine panoramareiche Wanderregion darstellt und in der

kalten Jahreszeit ein beliebtes Wintersportgebiet. Im Sommer

ein beliebtes Wandergebiet, familiengerecht, mit Sommerrodelbahn

und nur zehn Kilometer oberhalb Meran. Zu

den meistbewanderten Berggipfeln rund um Hafling gehört

der Ifinger, den man über eine rund 7-stündige Wanderung

mit kurzer Klettersteigpartie erreicht. Der recht anspruchsvolle

Aufstieg lohnt sich, denn von dort oben erlebt man die

Südtiroler Bergwelt wie sonst nirgendwo. Schweizer Alpen,

Ortlermassiv, Ötztaler, Stubaier und Zillertaler Alpen, selbst

die fernen Gipfel der Cortineser Dolomiten und der Brentagruppe

scheinen hier zum Greifen nah.

Neu 2018

private Luxusvillen

mit Pool for

Family & Friends

My private luxury home

Der 5 Sterne Hotspot bei Meran / Südtirol

Hotel Chalet Mirabell ***** | Familie Reiterer | 39010 Hafl ing | Falzebenstraße 112

Tel: +39 0473 27 93 00 | info@residence-mirabell.com | www.residence-mirabell.com

Foto © Frieder Blickle


INFO-PR

AKTUELL

Die gesunde Kraft des

Waldes erspüren

Mai 2018

INFO-PR

49

Fotos © Klaus Peterlin

Mitten im Wald, aber gleichzeitig auch voll im Geschehen

heißt das Josef Mountain Resort Gäste mit seinem

naturnahen Konzept willkommen: Stylisches Alpendesign,

das die Natur ins Innere des Hotels transportiert,

in Kombination mit einem ganzen Universum an

sommerlichen Naturerlebnissen, die vor der Hoteltür

warten.

Ob bei einer Biketour oder einer ausgedehnten Wanderung

zu bewirtschafteten Almen – im Josef kann man

angesichts der atemberaubenden Schönheit der umliegenden

Natur nur staunen. Und kaum zehn Kilometer entfernt lockt

Meran Kulturbegeisterte mit außergewöhnlicher Architektur

und einer mediterranen Flora und Fauna.

Unvergessliche Momente am Hochplateau

Ausgewiesene Mountain- und E-Bike-Trails, die direkt vor

dem Haus starten, führen die Gäste vom Resort aus über das

sonnige Hochplateau. Leichte und anspruchsvolle Strecken

wechseln sich ab und garantieren ein unvergessliches

Erlebnis. Im bestens beschilderten Wandergebiet werden

gemütliche Spaziergänge ebenso geboten wie aussichtsreiche

Panoramawanderungen und anspruchsvolle Gipfeltouren.

Eine besondere Attraktion ist der neu errichtete, einen

Kilometer lange, mittelschwere „Heini Holzer“-Klettersteig

am Ifinger. Nur zehn Schritte vom Hotel entfernt wartet die

Umlaufbahn – die auch Mountain- und E-Bikes transportieren

kann – darauf, die Gäste ins Wander- und Mountainbike-Gebiet

Meran 2000 zu bringen.

Nach einem aktiven Tag lädt das 1.300 Quadratmeter große

Forest-Spa mit den beheizten Indoor- und Outdoorpools,

dem Saunabereich mit der einzigartigen Forest-Sauna, bei

der man inmitten der mächtigen Baumwipfel sauniert, sowie

den Relaxräumen zum Entspannen ein. Außerdem werden

Signature Treatments und hochwertige Beautybehandlungen

mit First-Class-Kosmetik angeboten. Das kostenlose

Spezialprogramm „Activ & Vital“ bietet täglich Yoga- und

Meditationskurse, Pilates, Aquagymnastik, Fitness &

Workouts, Mountainbike-Touren oder geführte Wanderungen.

Kinder können sich auf dem Spielplatz mit Trampolin

sowie im Josefs Kid’s Club mit Bällebad und täglichem

Animationsprogramm austoben oder im Josefs Teen Club

mit Playstation, Pingpong, Tischfußball und kostenlosem

WLAN chillen. Mit der Dreiviertelpension verwöhnt das

Josef seine Gäste neben einem reichhaltigen Frühstück mit

einem Kuchenbüffet am Nachmittag und einem 4-Gänge-

Genießer-Menü am Abend.

Josef Mountain Resort ****

Falzeben 225 | I-39010 Hafling

Tel. +39 0473 279 590

info@josef.bz | www.josef.bz


MEDITERRANER LUXUS & DOLCE VITA

IM MERANER LAND MIT 315 SONNENTAGEN

ADULTS ONLY IM PREIDLHOF

Inmitten von Weingärten und Olivenbäumen befindet sich

unser SPA-Hotel für Erwachsene ab 16 Jahren. Ruhesuchende

Paare finden hier Luxus und Romantik im Süden.

Als Erwachsenenhotel bietet der Preidlhof absolute Erholungsgarantie

– das SPA-Resort für ruhesuchende Paare

– ausgezeichnet mit dem Trivago Award 2018 als „bestes 5

Sterne Hotel in Italien“.

Neue einzigartige Wohnträume im internationalen Chic begeistern

mit Oudoor Living Rooms, Sauna und Whirlpool.

IDEALER AUSGANGSPUNKT FÜR ERLEBNISREICHE

AUSFLÜGE … für Wanderunge in den Naturpark Texelgruppe,

Mountainbike Touren auf der Meran-Bike-Highline oder

unterwegs mit hauseigenen E-Bikes, Vespas oder Quad.

Preidlhof*****

Luxury Dolce Vita Resort

Familie Ladurner | Tel. 0473/666 251

St. Zeno-Str. 13 | 39025 Naturns

www.preidlhof.it

LUXUS PUR AUF 5000QM WELLNESS

& SPA SPEZIELL FÜR PAARE

Mediterrane Wasserwelt mit 6 Pools, 550qm Wasser. Neuer

6-stöckiger SPA Tower mit 16 Dampf-, Relax- und Schwitz-Attraktionen

und Sky-Infinity Pool. Täglich Show-Aufgüsse in der

Panoramasauna. Das Medical-Center bietet ein professionelles

MedSPA-Angebot mit Gesundheits-Checkups.

Highligt: Der neue Sky-Sportpool über den Dächern des

Resorts.

Romantikpakete, Schokoritual für zwei, Romantik-Suiten mit

Sternenhimmel, Kaminecke u. Freiluft-Whirlpool, Privates

SPA-Center, Butler Service,

romantische Partner-Treatments, Massagen im Olivenhain,

Flitterwochen-Specials.

FEINSTE HAUBENGEKRÖNTE GOURMET-KÜCHE …

… begleitet von kostbaren Tropfen aus dem einen Weinbau bietet

den perfekten Rahmen für Flitterwochen und romantische

Anlässe und Jubileen.


Mai 2018

INFO-PR

51

Südtirol für einen

natur nahen Apfelanbau

Die Konsumenten verlangen nach unbehandelten Lebensmitteln, gleichzeitig legen

sie hohen Wert auf makelloses Aussehen. Der integrierte Apfelanbau wird diesen

hohen Ansprüchen gerecht, indem alle Pflegemaßnahmen optimal aufeinander

abgestimmt sind und Pflanzenschutzmittel mit Bedacht eingesetzt werden.

Fotos © Frieder Blickle


52 Mai 2018 AKTUELL

Fotos © Frieder Blickle

Als die Arbeitsgruppe für den integrierten Obstbau in

Südtirol, kurz AGRIOS, im Dezember 1988 gegründet

wurde, um einen nachhaltigen Obstanbau zu fördern,

konnte man deren Pionierleistung noch nicht vorhersehen.

Der integrierte Obstbau hat das Ziel, das natürliche

Gleichgewicht einer Obstanlage zu erhalten – nur bei

Bedarf wird eingegriffen, um die Pflanzen und die Ernte

zu schützen. Um das natürliche Gleichgewicht zu wahren,

entwickelte die Arbeitsgruppe unterschiedliche Maßnahmen,

die den Anbau, die Lagerung und die Vermarktung

des Südtiroler Obstes möglichst umwelt- und

konsumentenfreundlich gestalten. So

werden Schädlinge und Nützlinge in

den Obstanlagen genau beobachtet.

Pflanzenschutzmittel kommen nur

dann zum Einsatz, wenn andere ökologische

Mittel nicht mehr greifen

und somit auf ein Minimum reduziert.

Natürliche Pflegemaßnahmen –

beispielsweise der Einsatz tierischer

Nützlinge bei der Schädlingsbekämpfung

– werden bevorzugt.

Vorreiterrolle in der EU

Als 2014 der integrierte Pflanzenschutz in allen EU-

Mitgliedsstaaten verpflichtend eingeführt wurde, hatte

der Südtiroler Obstbau schon längst eine Vorreiterrolle

eingenommen: Vieles, was im von der EU vorgesehenen

Aktionsplan festgelegt wurde, war hierzulande bereits

seit 25 Jahren Standard. Die integrierte Anbauweise ist

ein ganzheitliches Konzept, das alle Pflegemaßnahmen

umfasst, die in der Obstanlage im Laufe eines Jahres

durchgeführt werden. Es folgt stets dem Prinzip einer

bewussten Nutzung und Schonung natürlicher

Ressourcen. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln

erfolgt erst bei Notwendigkeit.

Ziel der integrierten Anbauweise

ist die Produktion von sicheren,

gesunden und qualitativ hochwertigen

Lebensmitteln, deren Herstellungsprozess

die Umwelt schont und

zugleich wirtschaftlich ist.

Neben der integrierten Produktion

werden auch zunehmend biologische

Obstanlagen bewirtschaftet. Die meisten

Ihr Hotel in Partschins mit

Panoramablick auf die

Kurstadt Meran

www.hotel-niedermair.com

iii

atürlich wohlfühlen

Niedermair

Panorama Hotel Niedermair

Kuen Johann-Peter

Vertigen 8 • I-39020 Partschins • Südtirol - Italien

Tel. +39 0473 967 171 • info@hotel-niedermair.com


AKTUELL

Mai 2018

53

Fotos © Frieder Blickle, EOS

Bioäpfel Europas stammen aus Südtirol, Tendenz

steigend. Die beiden Produktionsmethoden ergänzen

einander gut. Diese Tatsache geht aus dem ersten Nachhaltigkeitsbericht

für die Südtiroler Obstwirtschaft klar

hervor. Insgesamt wird jeder zehnte europäische Apfel

in Südtirol angebaut. 13 Apfelsorten dürfen die europäische

Ursprungsbezeichnung „Südtiroler Apfel g.g.A.“

tragen. Die Bezeichnung g.g.A. steht für „geschützte

geografische Angabe“ und ist Garant für die geprüfte

Qualität des Südtiroler Apfels. Es dürfen nämlich nur

jene Äpfel das Siegel tragen, die von einem der 7.000

Familienbetriebe Südtirols angebaut und nach den

Grundprinzipien des integrierten oder biologischen

Anbaus produziert werden und sämtliche Qualitätskontrollen

unabhängiger Einrichtungen bestehen.

Wanderungen durch Apfelplantagen

Die Südtiroler Bauern sind stolz auf die lange Tradition

und auf die Vorreiterrolle Südtirols. Gerne erklären sie

allen interessierten Gästen Näheres zum Apfelanbau.

Bei einer geführten Wanderung durch die Apfelanlagen

erhalten die Teilnehmer einen Einblick in den

„Unsere Äpfel genießen

in Südtirol 300 Sonnentage

und bis zu

2.000 Sonnenstunden

jährlich. Die warmen

Tage und kühlen Nächte

während der Erntezeit

garantieren exzellente

Fruchtqualität. So

wachsen beste Äpfel.

Südtirol schmeckt.“

Priska Weger, Apfelbäuerin

aus Schenna

Fotos © Frieder Blickle, EOS

Arbeitsalltag der Bauern. Zudem erklären die Apfelbotschafter

unter anderem die verschiedenen Anbauweisen,

die Sortenvielfalt und die Vielseitigkeit der Südtiroler

Äpfel. Jährlich nutzen über 6.000 Besucher diese

Gelegenheit und nehmen an einer Apfelführung durch

Südtirols Obstanlagen teil. Nähere Informationen dazu

finden Sie unter www.suediroler apfel.com

Persönlich.

Authentisch.

Naturverbunden.

Für Sie zum Kennenlernbonus

von 5% auf den Zimmerpreis

mit Codewort «Rosmarin» –

einlösbar innerhalb 2018

www.schulerhof.it

Gröbenweg 6 • 39025 Plaus

Naturns bei Meran – Südtirol

Italien • Tel. +39 0473 660096

E-Mail: info@schulerhof.it


54 Mai 2018 VINSCHGAU

Fotos © IDM Suedtirol/Frieder Blickle

Vinschgau: Die

Perle im Westen

Vor rund 2000 Jahren wurde von den Römern die Via

Claudia Augusta, die erste Kaiserstraße über die Alpen,

erbaut. Die 80 Kilometer lange, vorwiegend flache

Tour entlang der Etsch führt vorbei an Schlössern,

Burgen und Klöstern bis zum Reschenpass.

Dieser Radweg gilt als besonders abwechslungsreich

und startet am Reschenpass, entlang an Reschen- und

Haider See. Im Anschluss führt die Strecke nach Mals

vorwiegend bergab, vorbei am Kloster Marienberg und

durch das mittelalterliche Städtchen Glurns. Ab der

Churburg bestimmt der Flusslauf der Etsch die Strecke

bis in die Dörfer Laas und Göflan, in aller Welt für ihren

weißen Marmor bekannt. Ab Schlanders, Hauptort des

Vinschgaues, beginnen die Weinberge, diese begleiten die

Radler bis nach Meran. Mehrere Bike-Verleihstationen

stehen entlang der Strecke zur Verfügung, und die

Vinsch ger Bahn ermöglicht auch weniger Trainierten eine

flexible Fahrt durch Südtirols Westen. Von leicht bis mittelschwer,

von asphaltiert bis geschottert führt sie durch

dichte Wälder, bunte Wiesen und üppige Obstgärten.

Der Vinschger Höhenweg

Was die ehemalige Via Claudia Augusta für die Radler

ist, ist der Vinschger Höhenweg für die Wanderer – eine

der beliebtesten Routen und ein echtes Naturerlebnis. Er

verläuft von der Etschquelle am Reschenpass im Dreiländereck

bis nach Staben im unteren Vinschgau, inmitten

der artenreichen Vegetation des Sonnenberges und mit

einmaligem Panoramablick auf die Ortlergruppe. Auf

Top of Südtirol – besser und

schöner urlauben in den Bergen

des Ortler gebiets geht nicht!

Alpin SPA Hotel die Post in Sulden **** s – Top of Südtirol

• einzigartige Panoramalage unseres Wanderhotels

am Fuße des Ortlers, Vinschgau

• Spa Bereich auf über 1.200 m² mit vielen

Attraktionen auf zwei Ebenen

• Massagen, Packungen, Beauty und

Kosmetik als Ergänzung zu Ihrem Wohlfühlurlaub

• einzigartiges Naturerlebnisprogramm

mit geführten Wanderungen zu den

schönsten Plätzen der Umgebung des

Ortlergebiets

• die Post ¾ Verwöhnpension für Genießer

und jeden, der es noch werden will

Wir, die Familie Wallnöfer und unser Team,

freuen uns auf Ihren Anruf, Ihre Nachricht

und Ihren Besuch!

Wellness Hotel Post **** s Familie Wallnöfer • Hauptstraße 26 • 39029 Sulden am Ortler • Vinschgau - Südtirol - Italien • Tel. +39 0473 613024 • info@hotelpost.it • www.hotelpost.it


VINSCHGAU

Mai 2018

55

dem Vinschger Höhenweg in Südtirol finden Berg- und

Naturfreunde, Wanderer und Berggeher meist gutes

Wetter und klare Sicht auf die hohen Gletscher. Die

108 Kilometer lange Strecke der Mehrtagestour verläuft

auf teils bestehenden und teils neuen Fußwegen, teilweise

auch auf den Vinschger Waalwegen oder entlang alter

Verbindungswege zwischen den traditionellen Bergbauernhöfen

des Vinschgaues. Knapp zwei Dutzend dieser

Waalwege im Vinschgau ziehen sich am Sonnenberg oder

Nördersberg entlang. Ohne Waale hätte es im ländlich

geprägten Vinschgau mit seinem inneralpinen Trockenklima

und den geringen Niederschlägen oft Dürreperioden

gegeben. Sie sind zu allen Jahreszeiten begehbar

und zählen heute zu den beliebtesten Wanderwegen

Südtirols, speziell für Familien und Wanderer, welche die

Flora und Fauna im Vinschgau entspannt genießen wollen.

Die einzelnen Etappen des Vinschger Höhenweges

eignen sich auch als Tagesausflüge, denn der Höhenweg

ist über Zu- und Abstiege aus den Ortschaften im Tal

leicht erreichbar. Jede Etappe bietet dem Wanderer ganz

spezielle landschaftliche, kulturelle und auch kulinarische

„Höhepunkte“.

Der perfekte Urlaub.

Für die ganze Familie!

Das Hier und Jetzt geniessen, leben, aufatmen,

Energie tanken. Den Sommer (er)leben.

In den herrlichen Bergen des Vinschgaus.

Wohnen, entspannen, sich verwöhnen lassen.

Das ist Ihr exklusiver Wellness- und Familienurlaub

im neuen Paradies.

Das Paradies***** Familie Pirhofer

Latsch - Vinschgau · Südtirol

+39 0473 622225 · info@hotelparadies.com

www.hotelparadies.com


INFO-PR

56 Mai 2018 AKTUELL

Schnals – kein Tal

wie jedes andere

Foto © Martin Rattini

Abgelegen, aber seit Urzeiten besiedelt – die

schönsten Bauernhöfe der Alpen. Als ob eine unsichtbare

Hand geduldig einen roten Faden zum

Thema Berg und Tal in allen Facetten spönne.

Hoch in den Bergen, im ewigen Eis dieses abgelegenen

Südtiroler Tales, wurde die bekannteste Mumie der Welt,

Ötzi, entdeckt. Am Eingang des Tales residiert im Sommer

auf Schloss Juval der wohl berühmteste Bergsteiger der

Welt, Reinhold Messner. Am Schnalstaler Gletscher wurde

das Hollywood-Bergdrama „Everest“ verfilmt, und an den

Berghängen kleben, Adlerhorsten gleich, die urigsten Bauernhöfe

des Alpenraumes.

Die Höfe sind aus Holz gebaut. Bei allen kriegerischen

Auseinandersetzungen, Plünderungen und Aufständen in

den vergangenen Jahrhunderten – bis ins Schnalstal ist so

gut wie niemand vorgedrungen. So blieb die Bausubstanz

erhalten. Heute ist das Schnalstal bequem und einfach zu

erreichen, und die allermeisten Höfe werden auch noch

bewirtschaftet. Deren Bewohner sind sich zumeist noch gar

nicht so richtig bewusst, welch Juwel ihren Händen anvertraut

ist. Immerhin gibt es erste B&B, wo Gäste in einer

über 700 Jahre alten Stube übernachten können. Ein absolut

nicht kopierbares USP.

ArcheoParc und Kartäuserkloster

Die Vergangenheit spürbar und erlebbar zu machen, fällt in

dieser Umgebung offenkundig leicht. Der erst im Vorjahr

erweiterte ArcheoParc im Wallfahrtsort Unser Frau in Schnals

zeigt, wie Ötzi vor 5.300 Jahren im Schnalstal gelebt hat. Es

ist erstaunlich, über welche Kenntnisse und Fähigkeiten die

Menschen schon damals verfügten. Geschichte atmen Besucher

auch in den bestens erhaltenen Teilen des Klosters Allerengelberg

ein, das bis zu seiner Auflösung 1782 fast ein halbes Jahrtausend

von Mönchen des Kartäuserordens bewohnt wurde.

„Silentium“ nennen die Schnalser das Projekt der Stille.

Für Gäste, die Ruhe suchen, die Frische der Berge, die

intakte Natur sowie besondere Erlebnisse, ist das Schnalstal

genau die richtige Adresse. Wer nach Meran möchte, zum

mondänen Flanieren oder Shoppen, schafft dies bequem in

einer halben Stunde. Das kann sein, muss es aber nicht. „Die

meisten Gäste, die zu uns kommen, flüchten vor der Zivilisation“,

erklärte Paul Grüner völlig baffen Tourismusexperten.

Der kultige Wirt des originellen Schutzhauses „Schöne

Foto © Hubert Grüner

Foto © Thomas Grüner


Mai 2018

57

Foto © Peter Santer

Aussicht“ (2.845 Meter) hat eine feine Beobachtungsgabe.

Er weiß, wie sehr gerade Gäste, die sich vieles leisten können,

die einfachen Dinge suchen und schätzen – zumal in

einer einmaligen, besonderen Umgebung.

Foto © TV Schnalstal

Mit der Gletscherbahn bis auf 3.212 Meter

Einmalig ist im Sommer auch der hochalpine Ausflug auf

den Schnalstaler Gletscher. Die Gletscherbahn in Kurzras,

erbaut von einem Bauernsohn im Jahre 1975, bringt ihre

Gäste in rund sechs Minuten von 2.011 auf 3.212 Meter

Meereshöhe. Anschließend kann der Hochjochferner mithilfe

eines Sesselliftes überquert werden, und es besteht die

Möglichkeit einer kurzen Rundwanderung im Schnee. Oder

man genießt ganz einfach einen Aperitif auf der Sonnenterrasse

des Glacier-Hotels „Grawand“, welches sich mit dem

Prädikat des „höchsten Hotels Europas“ schmücken darf.

Die Hitze in den Metropolen und Städten lässt sich da sehr

schnell vergessen, Geist und Körper erholen sich rasch.

Viele Hotels haben in den letzten Jahren nachgerüstet

und bieten ihren Gästen adäquaten Komfort und vor allem

auch feine Restaurants mit der für Südtirol typischen

Symbiose italienischer und tirolerisch-österreichischer

Küche. Aber Schnals wäre nicht Schnals, wenn es nicht

auch in diesem Bereich Einzigartiges, ein Alleinstellungsmerkmal,

böte. Fragen Sie doch bitte einmal nach einer

Schneemilch.

Schnalstaler Gletscherbahn

Kurzras 111 | I-39020 Schnals

Tel. +39 0473 662 171

info@schnalstal.com | www.schnalstal.com

HOCHALPINES HIGHLIGHT: DIE ÖTZI GLACIER TOUR

Die äußerst abwechslungsreiche Tagestour unter Führung

eines geprüften Südtiroler Bergführers quert den

Alpenhauptkamm just an der Grenze zwischen Italien

und Österreich und bietet zahlreiche landschaftliche und

archäologische Superlative. Absoluter Höhepunkt dieser

Tour ist die Besichtigung der Fundstelle des Ötzi (im Bild),

der wohl berühmtesten Mumie der Welt. Sie ist im Bozner

Archäologiemuseum ausgestellt. Gute körperliche Kondition,

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, gutes Schuhwerk

sowie Mütze und Handschuhe sind erforderlich. Mitzubringen

sind zudem Proviant und reichlich zum Trinken.

Die Auffahrt auf 3.212 Meter erfolgt mit der Schnalstaler

Gletscherbahn. Ab der Bergstation Grawand bis zum Ziel

knapp oberhalb des Vernagter Stausees beträgt die reine

Gehzeit 7 bis 8 Stunden.

Informationen und Anmeldungen beim Tourismusverein

Schnalstal (Tel. +39 0473 679 148 – schnalstal.it)

Preise: 100 bis 120 Euro je nach Anzahl der Teilnehmer.


Etsch

Was und Wo in Südtirol

Reschenpass

Brixen/Eisacktal

Seite 20-21

Schnalstal

Seite 56-57

Sterzing/Ridnaun

Seite 22-23

Brenner

Pustertal/Hochpustertal

Seite 14-19

Sterzing

Rienz

Neves

Stausee

Ahr

Ahrntal

Ahr

Reintal

Bruneck

Kronplatz

Rienz

Antholzer See

Antholzer Tal

Gsieser Tal

Seite 12-13

Sillian

Müstair

Vinschgau

Seite 54-55

Quelle:

Schlanders

Meran &

Umgebung

Seite 32-53

Bozen & Umgebung

Seite 26-27

Trient

Verona

Meran 2000

Meran

Bozen

Brixen

Seiser Alm

Seite 24-25

Alta Badia

Seite 4-7

Pragser Wildsee

Cortina

Venedig

Einige Entfernungen

Hamburg - Bozen

Berlin - Bozen

Frankfurt - Bozen

Stuttgart - Reschenpass

München - Bozen

Sextner

Dolomiten

Dürren See

Drei Zinnen

Innichen

Seite 8-11

1.030 km

870 km

680 km

338 km

280 km


Eine Sommer Traumwoche

im ****Hotel Schneeberg - Family Resort & Spa

7 Tage ab 570i *

inkl. Vollpension und 20 A Wellnessgutschein pro Person

TOP

ANGEBOT

INFO: Mit über 8000 m 2 eine der

größten privaten Wellness- und

Badelandschaften im Alpenraum!

*Gültig vom 07.06 - 19.07.2018

vom 19.07 – 09.08.18 und

19.08 – 09.09.18 ab €630,-

7 Tage

Die ganze Urlaubsvielfalt Südtirols

unter einem Namen www.schneeberg.it

Info: +39 0472 656232 info@schneeberg.it

Schneeberg Hotels KG, der Kruselburger Verwaltung GmbH – Ridnaun – Maiern 22 – I-39040 Ratschings – St.nr. IT02258830211


South Südtirol Tyrol sucht seeks explorers

who like to discover new terrain.

Naturtalente.

South Tyrol seeks you.

Südtirol sucht dich.

Erfahren Sie mehr über das Lebensgefühl Südtirols.

suedtirol.info/naturtalente

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!