Aufrufe
vor 5 Monaten

vollbunt_04_17/18

Liebes´gschichten & Jungscharsachen

inhalt voll.gefüllt

inhalt voll.gefüllt Praxis für dich und deine Gruppe 4_Praxis.Bausteine Schmetterlinge im Bauch 6_Praxis.Bausteine Verliebt, verlobt, verheiratet … 10_Praxis.Gruppenstunde Bin ich schön? 14_Praxis.Gruppenstunde Mit rosa Brille auf Wolke 7 16_Praxis.Loben Lobgedanken 2 22_ Jungschar to go

splitter 8_Jungschar what’s up Blitzlichter aus Pfarren und Dekanaten 18_Jungschar up my life Jungscharalltag leicht gemacht thema 12_Sexuelle Entwicklung von Kindern Willst du mit mir gehen? rubriken 11_voll.dabei Kinderfragen 19_voll.boss Infos für dich als PfarrleiterIn 23_voll.viel.los Alle Termine auf einen Blick news 20_schon gehört? Infos aus dem Jungscharbüro 23_Newsticker Von Liebesg’schichten und Jungscharsachen Liebe liegt in der Luft Marie Mayrhofer Mai, der Monat der Liebe: Wenn die Temperaturen immer höher am Thermometer rauf klettern, wenn die Vöglein schon früh am Morgen fröhlich zwitschern, die Blumen in aller Farbenpracht blühen und sich vielleicht der eine oder andere Schmetterling in den Bauch verirrt, dann sagen viele: „Liebe liegt in der Luft.“ Und das ist so eine Sache mit der Liebe. Was genau ist sie eigentlich? In Filmen wird sie Liebe ist … oft herzzerreißend glorifiziert, in Liedern hingebungsvoll besungen. Aber im wirklichen Leben? Jeder und jede von uns kennt sie, und doch erfahren und spüren wir sie alle unterschiedlich und einzigartig. Denn Liebe kann unzählige Formen annehmen: Es gibt Liebe für die Partnerin/den Partner und für die Familie, so wie die Liebe zu Gott oder auch die Liebe zum Leben. Es gibt freundschaftliche Liebe und sexuelle Liebe. Liebe von Eltern zu ihren Kindern, zwischen FreundInnen oder auch zu einem geliebten Haustier. Was die Liebe aber immer auszeichnet, das ist ein schönes Gefühl von Zuneigung und der Wunsch gemeinsam zu sein. So unterschiedlich sie sich zeigen mag, die Liebe spielt eine ganz zentrale Rolle im Leben von jedem Menschen. Auch bei Kindern, die oft ganz viele spannende Fragen und auch Antworten dazu haben. In dieser voll.bunt Ausgabe, die diesmal voll von bunten Liebesg’schichten und Jungscharsachen ist, findest du viele Anregungen, wie du diese auf den ersten Blick vielleicht zu komplexe, zu sensible oder zu überwältigende Thematik altersgerecht in deinen Gruppenstunden einbauen kannst. Gerade Marie ist ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Jungschar in Linz und mag die Liebe! weil es ein so persönliches und emotionales Thema ist, ist der Wohlfühlfaktor dabei ganz besonders wichtig. Du kennst deine Gruppe und kannst einschätzen was du den Kindern zutrauen kannst und wo ihre Grenzen sind. Aber auch du sollst dich in deinen Gruppenstunden behaglich fühlen. Probier Methoden aus, die dir zusagen und sprich nur über Dinge, über die du auch wirklich sprechen willst. Du bist nicht verpflichtet Themen wie Liebe und Sexualität in deiner Gruppenstunde einzubringen. Lass dir ruhig Zeit. Aber wenn du dich dazu entschließt, wirst du bald sehen, wie bereichernd es für deine Kinder und dich sein kann. ❤ 3