Ausgabe 02-2018

sgvmarketing

Heike Senger

Leiterin Wanderakademie

Wandern & a lgemeine Bildung

in Form von:

Anja Hi lmann

A sistenz Wanderakademie

Wandern & a lgemeine Bildung

Bankverbindung

Leiter Wanderakademie

Wandern, Wege & Naturschutz

Leiter Naturschutzzentrum

Elke Kessemeier

A sistenz Wanderakademie

Wandern & Natur und Umwelt

Programm

www.sgv.de

Datenschutz

weitergegeben.

Teilnahmegebühr

günstigungen.

ten informieren.

gefördert.

Informationen unter:

Wandern

Wandern

Ort

Kosten

Leistungen

4

Arnsberg, SGV-Jugendhof

Referent/en

Bemerkung

we terfeste Kleidung,

festes Schuhwerk erforderlich

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

SGV WANDERAKADEMIE NRW

Arnsberg, SGV-Jugendhof

Bemerkung

festes Schuhwerk erforderlich

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Wandern

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Wandern

dieses Seminars.

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Jugendhof

inkl. Lehrgangsmaterial und

Seminarverpflegung

gemeinsame Wanderaktion.

werden.

Ort

Kosten

Leistungen

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Jugendhof

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Wandern

Gebirgsvereins“ un das Zertifikat „Walk Leader“ der Europ. Wandervereinigung

(EWV).

Ort

Kosten

Arnsberg, SGV-Jugendhof

Leistungen

Referent/en

Dirk Zimmerma n u.a.

Anmeldeschlu s

Bemerkung

Wandern

und Versicherungsfragen.

Ort

Kosten

für 15 Wanderkilometer voraus.

Arnsberg, SGV-Jugendhof

Leistungen

Referent/en Bri ta Latendorf,

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

SGV-

MITGLIEDER

SPAREN

Wandern

Wandern

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

SGV-

MITGLIEDER

SPAREN

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

Vorankündigung:

Naturerlebnis hautnah.

Arnsberg, SGV-Jugendhof

70,- € (DWV-Mitglieder 63,-

inkl. Leihgeräte

Uwe Kühn, OUTDOOR RUH

we terfeste Kleidung,

festes Schuhwerk erforderlic

ZNL-Zertifikat, die dieses v

aber auch für a le anderen

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Juge

65,- € (DWV-Mitgl

zgl. Ü/V im SGV-J

inkl. Lehrgangsma

Katrin Lenz, Survi

Der erste Tag find

Der zweite Tag die

Themen. We terfe

Schuhwerk erford

K6074

Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis. 02/2018

KREUZ&QUER

WANDERTIPPS

WANDERWELTEN

WANDERJUGEND

TERMINE

AKTIV-MAGAZIN

SAUERLÄNDISCHER GEBIRGSVEREIN

RÄTSEL

Mit Veranstaltungskalender

der SGV-

Wanderakademie NRW

zum Herausnehmen

Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Foto: © Klaus-Peter Kappest

Guter Stoff. Und gar nicht trocken.

Dirk Zimmermann

Die SGV-Wanderakademie NRW ist eine anerkannte

Einrichtung der Weiterbildung nach WbG-NW in der

Trägerschaft des Sauerländischen Gebirgsvereins.

Zertifiziert ist sie durch das Gütesiegel Weiterbildung.

Angeboten werden Aus- und Fortbildungen in den Bereichen:

Wandern | Wege | Natur und Umwelt | Gesundheit

Vereinsführung | a lgemeine Bildung

Vortragsveranstaltungen, Tages- und Mehrtage seminaren, Studienfahrten

Info/Anmeldung (falls nicht anders angegeben)

SGV-Wanderakademie NRW mit dem SGV-Naturschut zentrum

Sauerland im SGV-Jugendhof

Hasenwinkel 4 · 59821 Arnsberg

Dirk Zimmermann – d.zimmermann@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-41

Heike Senger – wanderakademie@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-48

Elke Ke semeier – e.ke semeier@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-40

Anja Hillmann – a.hi lmann@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-40

(ab Januar 2019)

Fax (02931) 52 48-42 · www.sgv-wanderakademie.de

Si erreichen uns: Mo.–Do. 9.00–16.00 Uhr | Fr. 9.00–13.00 Uhr

Sparka se Arnsberg-Sundern · Kto. 101 50 49 · BLZ 466 500 05

IBAN: DE 96 4665 0005 0001 0150 49 · BIC: WELADED1ARN

Die SGV-Wanderakademie NRW. Neues Lernen.

ALLGEMEINE HINWEISE

Unser komple tes und aktue les Programm finden

Sie im Internet unter www.sgv.de und in unserem

Aktivmagazin „Kreuz & Quer“, SGV-Geschäft ste le,

Tel. (02931) 52 48-13

Teilnahmebedingungen

Die ausführlichen Bedingungen finden Sie unter

Änderungen im ausgeschriebenen Programm sind möglich.

Wir arbeiten computergestützt. Ihre Daten verwenden

wir nach der Datenschutzgrundverordnung a lein zur Erbringung

unserer Leistungen. Sie werde nicht an Dri te

Bei den mit „DWV-MITGLIEDER SPAREN“ versehenen

Veranstaltungen erhalten Mitglieder des Deutschen

Wanderverbandes eine Vergünstigung von 10% auf

die Teilnahmegebühr. Darüber hinaus erhalten SGV-

Mitglieder bei bestimmten Veranstaltungen weitere Ver-

Die Teilnahmegebühr ist bei Tagesveranstaltungen bar an

Ort und Ste le zu entrichten.

Anmeldeschlu s: wenn nicht anders angegeben, zwei

Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Unter www.sgv.de können Sie sich über unsere Referen-

>>

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie wird aus Mi teln des Bundesministeriums

für Bildung und Forschung und aus dem

Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union

Als anerkannte Einrichtung der Weiterbildung nach

WbG-NW und zertifiziert durch das Gütesiegel Weiterbildung

bietet die SGV-Wanderakademie NRW Bildungsveranstaltungen

nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

NW (AWbG-NW) an. Bildung scheck und Bildungsprämie

werden entgegengenommen.

www.bildungspraemie.info

www.bildung scheck.nrw.de

Veranstaltungen der Deutschen Wanderjugend Landesverband

Nordrhein-Westfalen finden Sie unter:

Deutsche Wanderjugend Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Bri ler Str. 181–183 · 42105 Wu pertal

Tel. (0202) 76 28 53 · Fax (0202) 76 29 07

dwj@wanderjugend-nrw.de · www.wanderjugend-nw.de

Programmauszug

Juni 2018 – Juni 2019

SEMINARE & ANGEBOTE // WANDERN

Weiterbildung

drinnen und draußen.

GPS-Navigation in der Wanderpraxis

– Der Wochenend-Workshop *

GPS-Gerät erweisen sich in der Wanderpraxis als nützliche Helfer

für die Orientierung in der Natur. Hat man einmal einen Einstieg in

die GPS-Thematik gefunden oder eine Unterstützung dabei erhalten,

ist die Handhabung zur Planung, Durchführung und Nachbereitung

von eigenen Wandertouren leicht erlernt. In diesem praxisorientierten

Wochenend-Workshop erhalten Sie am 1.Tag eine umfassende

Einführung in die GPS-Grundlagen. Sie bekommen die wichtigsten

Einstellungsmöglichkeiten von GPS-Geräten für das Wandern erläutert.

An Ihre mitgebrachten Lapto planen Sie eine eigene

Wandertour und laden diese auf Ihr GPS-Gerät. Der 2.Tag ist Outdoor-Trainingstag,

und es geht in der Gruppe auf eine Wanderung

in den umliegenden Arnsberger Wald. Am Vortag Erlerntes kö nen

Sie dann direkt im Gelände praktisch anwenden und erfahren

die GPS-Geräte-Handhabung unmittelbar anhand einer zuvor gemeinsam

geplanten, etwa 3-stündigen Wandertour. Während der

Wanderung erhalten Sie viele weitere praktische Ti ps für die

GPS-Nutzung zur Geländeorientierung oder Tourenaufzeichnung.

Nach der Wanderung wird Ihnen gezeigt, wie sich aufgezeichnete

Touren am Computer weiterverarbeiten lassen.

Zielgru pe: GPS-Einsteiger, Wanderführer, Wegemarkierer,

Teilnehmer mit ersten GPS-Erfahrungen

Sa. 07.07.2018, 14.00-21.00 Uhr -

So. 08.07.2018, 09.00-15.00 Uhr

140,- € (DWV-Mitglieder 125,- €)

zzgl. Übernachtung und Frühstück

inkl. Verpflegung (Kaltgetränke, Ka fee und

Gebäck, 1x Abendessen, 1x Lunchpaket)

Sandro Mengel, Diplom-Pädagoge

Bi te mitbringen: GPS-Gerät und internetfähigen

Laptop (wenn vorhanden);

GPS-Navigation in der Wanderpraxis *

Sie möchten erfahren, wie sich GPS-Geräte als nützliche Helfer für

Wanderführer, Wegemarkierer oder in der Wanderpraxis einsetzen

lassen? Sie besitzen bereits ein GPS-Gerät, beabsichtigen einen

Kauf oder möchten zunächst Ihr Smartphone zum Wandern nutzen?

Oder Sie benötigen eine Starthilfe zum besseren Verständnis von

GPS-Gerätefunktionen und deren empfohlene Einste lungen? In diesem

praxisorientierten Tagesseminar erhalten Si einen fundierten

Einstieg in die GPS-Praxis vor, während und nach einer Wanderung.

Sie erlernen den Umgang mit K ordinaten, bekommen Begri fe

wie Kartengi ter, Wegpunkte, Tracks oder Routen und Geocaching

erläutert. Ebenso erhalten Sie Ti ps zur Nutzung von digitalem

Kartenmaterial, GPS-Software und Apps für Smartphones. Auf einer

kleinen Wandertour erfahren Sie da n direkt im Gelände und anhand

von praktischen Übungen die Handhabung von GPS-Geräten

oder Smartphones in der Wanderpraxis.

Zielgru pe: GPS-Einsteiger, Wanderführer, Wegemarkierer,

Teilnehmer mit ersten GPS-Erfahrungen

Sa. 23.03.2019, 10.00-17.30 Uhr

70,- € (DWV-Mitglieder 63,- €)

inkl. Kaff e, Mi tage sen, Kaltgetränke

Sandro Mengel, Diplom-Pädagoge

Bi te mitbringen: GPS-Gerät oder Smartphone

(we n vorhanden); we terfeste Kleidung,

Blasen, Brüche und Blessuren

– Erste Hilfe für unterwegs *

Was tun, wenn bei einer Wanderung etwas pa siert, un der Rettungswage

nicht in ein p ar Minuten da sein ka n?

Stürze, Hitz erschöpfung, Tierbi se, Unterkühlung sind u.a. Inhalte

Zielgru pe: a le, die draußen unterwegs sind, besonders für

angehende zertifizierte Wanderführer

So. 19.08.2018, 09.00-18.00 Uhr

So. 25.11.2018, 09.00-18.00 Uhr

So. 24.03.2019, 09.00-18.00 Uhr

59,- € (DWV-Mitglieder 54,- €),

Michael und Maria Re ners, DRK

Dieser 1. Hilfe-Kurs geht besonders auf das

ein, was bei Wanderungen pa sieren ka n.

Er dient nicht als Vorau setzung z.B. für den

Erwerb des Führerscheins.

Wie kann ich Jugendliche

für Draußenaktivitäten begeistern *

Qualifizierung Jugendwanderführer/in

Heranwachsende haben häufig einen ganz anderen Bezug zum

Draußensein und vor a lem zum „Draußenunterweg sein“ als Erwachsene.

Mit dieser Wochenendschulung wo len wir daher gemeinsam

einen Blick auf die veränderten Lebenswelten von Kindern

und Jugendlichen werfen und uns darauf aufbauend mit jugendlichen

Motiven und a len wichtigen Grundlagen für „Draußenaktivitäten“

bzw. für das Wandern beschäftigen. Aufsichtspflicht,

Jugendschutzgesetz und Wald- und Forstrecht sind ebenfa ls Themen

dieses Lehrganges. Abgerundet wir das Ganze durch eine

Zielgru pe: Teilnehmen kann jede/r Intere sierte. Der Erwerb des

Zertifikates ist jedoch an bestimmte Vorau setzungen gebunden.

Diese kö nen in der Geschäft stelle der DWJ LV NRW erfragt

Fr. 08.06.2018, 17.00 Uhr -

So. 10.06.2018, 15.30 Uhr

50,00 € (Mitglieder 35,00 €;

kostenfrei für Teilnehmende, die vebindlich

zusichern, während des Deutschen Wandertages

2019 eine Jugendwanderung anzubieten.)

inkl. Übernachtung im MZ, Verpflegung,

Lehrgangsmaterialien

Anmeldungen und Überweisungsmodalitäten bei:

Deutschen Wanderjugend, Landesverband Nordrhein-Westfalen,

Briller Str. 181-183,

42105 Wu pertal, Tel. (0202) 762853,

Fax (0202) 762907, dwj@wanderjugend-nrw.de,

www.wanderjugend-nrw.de.

Mitzubringen sind bequeme Kleidung,

feste Schuhe, we terfeste Kleidung, Rucksack

Anmeldeschlu s (wen nicht anders angegeben):

2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

*

als Fortbildungsnachweis zum Erhalt des ZNL-Zertifikates.

Anmerkung:

Die mit einem * versehenen Veranstaltungen dienen

Verbandso fener Wanderführerlehrgang

(kompakt) – Ausbildung zum zertifizierten

Wanderführer und zertifizierten Naturund

Landschaftsführer (ZNL)

Der Wanderführerlehrgang vermi telt in ca. 80 Stunden die Inhalte

des Rahmenplanes des Deutschen Wanderverbandes (DWV). Weiterhin

erhält der Teilnehmer den Abschlu s „Zertifizierter Naturund

Landschaftsführer für das Vereinsgebiet des Sauerländischen

Der Lehrgang endet mit einer 3-teiligen Prüfung (Multiple Choice,

praktische Kartenarbeit, kleine Präsentation)

Fr. 10.08.2018, 16.00 Uhr-

So. 19.08.2018, nach dem Frühstück

Fr. 16.11.2018, 16.00 Uhr -

So. 25.11.2018, nach dem Frühstück

Fr. 15.03.2019, 16.00 Uhr -

So. 24.03.2019, nach dem Frühstück

575,- € (DWV-Mitglieder 525,- €,

SGV-Mitglieder 475,- €)

zgl. Übernachtung und Verpflegung

inkl. Handbuch „Wandern“, Lehrgangskosten

ohne Übernachtung und Verpflegung

Helmut Bangert, Wi li Verbanc,

Rolf-Uwe Neuma n, Heike Senger,

vier Wochen vor Veranstaltungsbegi n

Voraussetzungen: Für den Abschlu s „Zertifizierter

Wanderführer“ sind die Mitgliedschaft

in einem Wanderverein, der dem Deutschen

Wanderverband (DWV) angehört, sowie der

Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses, der nicht

länger als drei Jahre zurückliegt, erforderlich.

Diesen kö nen Sie bei einer Hilfsorganisation

oder am So ntag im Anschlu s an den

Wanderführerlehrgang bei der SGV-Wanderakademie

erwerben. Der Erste-Hilfe-Kurs der

SGV-WA geht spezie l auf das ein, was bei

Wanderungen pa sieren ka n, siehe Seite 4.

Teilnehmer ohne diese Vorau setzung erhalten

eine Teilnahmebescheinigung.

Weiterhin setzen wir eine gute körperliche

Konstitution mit entsprechender Kondition

In K operation mit dem Deutschen Wanderverband

(DWV) und der Natur- und Umweltschutzakademie

Nordrhein-Westfalen (NUA)

Hinweis: Die meisten Zimmer im SGV-Jugendhof

sind mit Dusche und WC ausgesta tet.

Reiserecht – Auf Nummer sicher gehen

Ob eine z.B. Wanderwoche ehrenamtlich und nichtkommerziell

oder gewerblich und kommerzie l angeboten wird, die Ke ntnisse

von Reiserecht und Insolvenzsicherung sind wichtige Vorau setzungen

bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung. Dieses

Seminar vermi telt Ihnen die notwendigen Ken ni se in Haftungs-

Zielgru pe: a le Intere sierte, besonders SGV-Vereinsmitglieder

währen des Wanderführerlehrganges vom

10.08.–19.08.2018 und 16.11.–25.11.2018

und 15.03.–24.03.2019

(Termin bei der Wanderakademie erfragen)

15,- € (DWV-Mitglieder 13,50 €),

SGV-Mitglieder kostenfrei

inkl. Lehrgangsmaterial und Verpflegung

Tourismusmanagement, Reiseveranstalter

In entspannter Atmosphäre - GPS

Frauen (Praxisworkshop) *

Wer noch kein Gerät besitzt, erhält eine umfang

Wer bereits Besitzer eines GPS-Gerätes ist, ka n

Nutzung erfahren. Im praktischen Teil wird eine k

am PC geplant und auf die GPS-Geräte übert

werden Vor- und Nachteile von Tracks oder Rout

auf dem Weg aufgezeichnete Tour wird anschli

übertragen, dort ausgewertet und nachbearbeite

Zielgru pe: GPS-Einsteigeri nen

Sa. 06.04.2019, 10.00-17.30 Uh

Welches Tier bin ich?

– mit Spaß unterweg sein *

Eine Wanderung mit erlebnispädagogische

spa nend gestalten

(mit Hospitation zur Verlängerung des ZNL

Spaß, Begeisterung und Freude am geme

Natur teilen Kinder und Erwachsene gleich

auf einer gemeinsamen Wanderung aus,

umgesetzt werden ka n: Was findet sich

Wie gestalte ich eine prickelnde Mutprob

für a le? Was nimmst du wahr und was m

lugt hinter dem nächsten Baum hervor? M

kleinen Spontan-Aktionen und gestaltet

Zielgru pe: in erster Linie für zertifizier

Sa. 07.09.2019, 10.00 Uh

So. 08.09.2019, 14.30 Uh

www.sgv-wanderakademie.de

Sauerland Rothaargebirge

Natursteig Sieg

Vogtland Qualitätswege

Schmallenberger Sauerland

Aktivwandern im Trend

Sauerland Höhenflug

www.sgv.de


Jetzt bei Ihrem Versicherungskontor MK

Carsten Rambau e.K.

Sauerfelder Straße 28 · 58511 Lüdenscheid

Telefon 02351 23436 · kontakt@versicherungskontor-mk.de

SGV Sonderkonditionen

Für Mitglieder und

deren Kinder/Enkel

Setzen Sie Ihre Sorge an die Luft: Mit der

Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Zuverlässige finanzielle Absicherung ab dem ersten Beitrag

Leistet monatlich die individuell vereinbarte Zahlung

Falls Sie zeitweise oder dauerhaft berufsunfähig werden

Flexibel an Ihr Leben angepasst


Heike Senger

Leiterin Wanderakademie

Wandern & a lgemeine Bildung

in Form von:

Anja Hi lma n

A sistenz Wanderakademie

Wandern & a lgemeine Bildung

(ab Januar 2019)

Bankverbindung

Dirk Zimmermann

Leiter Wanderakademie

Wandern, Wege & Naturschutz

Leiter Naturschut zentrum

Elke Kessemeier

A sistenz Wanderakademie

Wandern & Natur und Umwelt

Programm

Tel. (02931) 52 48-13

Teilnahmebedingungen

www.sgv.de

Datenschutz

weitergegeben.

Teilnahmegebühr

günstigungen.

Ort und Ste le zu entrichten.

ten informieren.

gefördert.

Informationen unter:

www.bildungspraemie.info

www.bildung scheck.nrw.de

ALLES NEU MACHT DER MAI …

Liebe Leserin, lieber Leser,

manchmal gibt es Dinge im Leben – im privaten

Bereich wie im Wanderverein – die sich ohne eigenes

Zutun „einfach so“ ergeben und die man nicht beeinflussen

kann. Mein Opa hatte nach alter Westfalenart

in einem solchen Fall immer eine alte Weisheit parat:

„Junge, mach das Beste draus“!

Das machen wir! Im SGV hat sich in den letzten

Monaten einiges getan, was nicht vorherzusehen

war. So musste unser Präsident Dr. Andreas Hollstein

Anfang des Jahres aus gesundheitlichen Gründen

sein Amt aufgeben und unser bisheriger „Kreuz &

Quer“-Chefredakteur Thomas Reunert hat leider wegen

anderweitiger Verpflichtungen sein Amt zur Verfügung

stellen müssen.

Ein Verein ohne Präsident ist nicht gut. Ein Verein

ohne Präsident und ohne Chefredakteur seiner

Vereinszeitung ist erst recht nicht gut. Deswegen war

schnelles Handeln angesagt und so habe ich auch

nicht lange überlegt, als sich das geschäftsführende

SGV-Präsidium bei mir gemeldet hat, ob ich nicht als

altgedienter Journalist die Chefredaktion bei „Kreuz

& Quer“ übernehmen könne.

So ganz neu ist mir der SGV nicht: Seit mehr als

30 Jahren bin ich Mitglied der Abteilung Unna

und seit anderthalb Jahrzehnten Hauptfachwart für

Kultur – viele Kulturwartinnen und Kulturwarte aus

den Abteilungen haben schon an meinen Tagungen

teilgenommen.

Die Delegiertenversammlung am 9. Juni in Feudingen

stellt die Weichen für die Zukunft, denn wir

brauchen ja auch einen neuen SGV-Präsidenten!

Thomas Gemke, Landrat des Märkischen Kreises

(und natürlich auch langjähriges SGV-Mitglied), hat

sich bereit erklärt, sich für das Amt zu bewerben. Ich

habe mit ihm ein Interview geführt und kann sagen:

Der Mann passt in unseren SGV! Als Präsident!

In Feudingen sprechen wir auch über die neue

EU-Datenschutz-Verordnung, die ab 25. Mai in der

gesamten Europäischen Union gilt. Wer sich mit dieser

Verordnung beschäftigt, stellt rasch fest, warum es mit

Europa nicht weiter nach vorn geht: Die Verordnung ist

gut gemeint, aber sie ist „eigentlich“ für Unternehmen

bestimmt – nur hat sie jetzt auch jede SGV-Abteilung an

der Backe! Das fördert Politikverdrossenheit und bremst

die Freude an Europa. Unser alter Fußballtrainer, wie so

mancher seines Faches ein wahrer Philosoph, hätte die

EU-Verordnung wohl so charakterisiert: „Gut gedacht,

schlecht gemacht…“

Wir machen das Beste draus! Wie mein Opa damals

schon gesagt hat!

Ich hoffe, viele bekannte Gesichter in Feudingen zu

sehen – und viele „neue“ SGVer kennenzulernen!

Herzliche Grüße und Frisch Auf!

Dr. Peter Kracht, Chefredakteur

Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Guter Stoff. Und gar nicht trocken.

Die SGV-Wanderakademie NRW ist eine anerkannte

Einrichtung der Weiterbildung nach WbG-NW in der

Trägerschaft des Sauerländischen Gebirgsvereins.

Zertifiziert ist sie durch das Gütesiegel Weiterbildung.

Angeboten werden Aus- und Fortbildungen in den Bereichen:

Wandern | Wege | Natur und Umwelt | Gesundheit

Vereinsführung | a lgemeine Bildung

Vortragsveranstaltungen, Tages- und Mehrtage seminaren, Studienfahrten

Info/Anmeldung (fa ls nicht anders angegeben)

SGV-Wanderakademie NRW mit dem SGV-Naturschut zentrum

Sauerland im SGV-Jugendhof

Hasenwinkel 4 · 59821 Arnsberg

Dirk Zimmermann – d.zimmermann@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-41

Heike Senger – wanderakademie@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-48

Elke Ke semeier – e.ke semeier@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-40

Anja Hi lmann – a.hi lmann@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-40

Fax (02931) 52 48-42 · www.sgv-wanderakademie.de

Si e reichen uns: Mo.–Do. 9.00–16.00 Uhr | Fr. 9.00–13.00 Uhr

Sparka se Arnsberg-Sundern · Kto. 101 50 49 · BLZ 466 500 05

IBAN: DE 96 4665 0005 0001 0150 49 · BIC: WELADED1ARN

Die SGV-Wanderakademie NRW. Neues Lernen.

ALLGEMEINE HINWEISE

Unser komple tes und aktue les Programm finden

Sie im Internet unter www.sgv.de und in unserem

Aktivmagazin „Kreuz & Quer“, SGV-Geschäftsste le,

Die ausführlichen Bedingungen finden Sie unter

Änderungen im ausgeschriebenen Programm sind möglich.

Wir arbeiten computergestützt. Ihre Daten verwenden

wir nach der Datenschutzgrundverordnung allein zur Erbringung

unserer Leistungen. Sie werde nicht an Dri te

Bei den mit „DWV-MITGLIEDER SPAREN“ versehenen

Veranstaltungen erhalten Mitglieder des Deutschen

Wanderverbandes eine Vergünstigung von 10% auf

die Teilnahmegebühr. Darüber hinaus erhalten SGV-

Mitglieder bei bestimmten Veranstaltungen weitere Ver-

Die Teilnahmegebühr ist bei Tagesveranstaltungen bar an

Anmeldeschlu s: we n nicht anders angegeben, zwei

Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Unter www.sgv.de können Sie sich über unsere Referen-

>>

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie wird aus Mi teln des Bundesministeriums

für Bildung und Forschung und aus dem

Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union

Als anerkannte Einrichtung der Weiterbildung nach

WbG-NW und zertifiziert durch das Gütesiegel Weiterbildung

bietet die SGV-Wanderakademie NRW Bildungsveranstaltungen

nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

NW (AWbG-NW) an. Bildung scheck und Bildungsprämie

werden entgegengenommen.

Veranstaltungen der Deutschen Wanderjugend Landesverband

Nordrhein-Westfalen finden Sie unter:

Deutsche Wanderjugend Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Bri ler Str. 181–183 · 42105 Wuppertal

Tel. (0202) 76 28 53 · Fax (0202) 76 29 07

dwj@wanderjugend-nrw.de · www.wanderjugend-nw.de

Programmauszug

Juni 2018 – Juni 2019

Weiterbildung

drinnen und draußen.

INHALT

TITELGESCHICHTE

Der Naturpark Sauerland Rothaargebirge 4 – 5

Von Schatztruhen und Juwelen

Wander-Aktivurlaub mit Mehrwert im Trend 6 – 7

TITELGESCHICHTE 8 – 9

Das Vogtland – eine Sinfonie der Natur

38. Schmallenberger Sauerland Wanderwoche 10

Schwedensteig – Heidenstraße (W1) 11

Der neue Premiumwanderweg in Westfeld

Naturregion Sieg – Insider-Tipps 12

WANDERTIPPS 13 – 14

- MVG NahTourBus 2018

- Märkischer Wandertag

- Online-Plattform "Die Wandertour"

- 8. Marsberger Wanderwoche

Sauerland-Höhenflug 16 – 17

– Nur Fliegen ist schöner!

Datenschutz ... Kühlen Kopf bewahren 18

SGV-PARTNER Veltins 19

SGV JUGENDHOF

Angebote / Programm 2018 20

SGV WANDERAKADEMIE 2018-2019

PROGRAMM ZUM HERAUSNEHMEN 21-32

Die SGVNaturschutzarbeit geht neue Wege 33

Rückblick: 36. Ruhrgebietswandertag 33

ÖPNV-REPORT

- Auf Freizeittour durch den VRR 34

- Flexibel mobil im Sauerland 35

- Ganz schön was los... 36 – 37

Hessentag, Sattelfest, go-vareo

Sauerland-Fernwander-Booklet

SGV GESAMTVEREIN 38

5 Fragen an Thomas Gemke,

Kandidat für das Amt des SGV-Präsidenten

Abteilungsreport SGV Bahmenol 43

Verstärkt auf die Jugend bauen

SGV GESAMTVEREIN 40 – 42

- Pilotprojekt „WanderCent"

- 69. Gebirgsfest in Olsberg

- Delegiertenversammlung in Bad Laasphe

- Deutscher Wandertag 2019

- TourNatur Gutschein

- SGV-Vorsitzenden-Konferenz in Altena

Familienwettbewerb 2018 43

ERLEBNIS SGV 44 – 47

SGV-WANDERAKADEMIE NRW

Veranstaltungen Mai – August 2018 48

Impressum / Informationen zum Datenschutz 49

RÄTSEL / Gewinner 50

REISEN, WANDERN, INFORMIEREN 51

SGV-PARTNER

UND UNTERSTÜTZER

KREUZ&QUER 2/18

3


TITELGESCHICHTE

Nach 3 Jahren fest etabliert

Der Naturpark

Sauerland Rothaargebirge

Schutz durch Nutzung

© NPSR Foto Kerstin Berens

Naturparke sind geschaffen worden,

um großräumige Kulturlandschaften, die aus

Naturschutzgründen sowie wegen ihrer besonderen Eigenart und

Schönheit von herausragender Bedeutung sind, zu erhalten, zu pflegen,

zu entwickeln oder wiederherzustellen. Jeder der 105 Naturparke Deutschlands repräsentiert

dabei eine einzigartige Landschaft mit ihrem besonderen Erscheinungsbild – so steht es im Leitbild des VDN (Verband Deutscher Naturparke)

niedergeschrieben und diese heren Aufgaben und Ziele decken sich mit denen des Naturparks Sauerland Rothaargebirge.

3.827 qkm – damit ist der Naturpark Sauerland Rothaargebirge der größte Naturpark

in Nordrhein-Westfalen, zusammengeschlossen aus den Naturparken Ebbegebirge,

Homert und Rothaargebirge und einigen zusätzlichen Gebieten (z.B. Naturräume

der Stadt Iserlohn im Nordwesten). Neben den oben genannten „Grund-Zielen“ hat

sich das Projektteam eine stärkere Positionierung der Region in den Bereichen wie

Naturerholung, Infrastruktur und Umweltbildung beim Start in 2015 auf die Fahne

geschrieben. Nach nunmehr 3 Jahren intensiver Arbeit zieht Geschäftsführer Detlef

Lins eine positive Zwischenbilanz: „Die beteiligten und verantwortlichen Akteure aus

Kreisen, Städten, Gemeinden, Forstwirtschaft, Tourismus und weiteren Organisationen

(so auch unter anderem der Sauerländische Gebirgsverein) haben sich zu einem

Team zusammengefunden, die Entwicklung des Naturparkplans läuft auf Hochtouren,

die ersten Einzel-Projekte waren erfolgreich, sechs Info-Zentren (Schatztruhen)

werden ihre Arbeit in den kommenden Monaten aufnehmen. und mit den ersten

öffentlichen Veranstaltungen im Rahmen der Erarbeitung des Naturpark-Plans

untermauern wir das Ansinnen, unseren Naturpark in den Köpfen der verschiedensten

Zielgruppen zu positionieren.“

© Sauerland-Tourismus e.V.

© Sauerland-Radwelt Foto Dennis Stratmann

© Sauerland-Tourismus e.V.

© Touristinformation Lennestadt/Kirchhundem

Die Wanderkarte – immer eine sichere Hilfe

Unterwegs auf dem Ruhr-Sieg Radweg

Der Naturpark von oben – wild

und reizend zugleich

Ein Paradies für Familien

Was ist ein Naturparkplan?

Seit Sommer 2017 arbeitet eine interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft

– bestehend aus der ift Freizeit- und Tourismusberatung

GmbH (Köln), dem Landschaftsarchitekturbüro Hoff

(Essen) und dem Institut für Regionalentwicklung (IfR) (Marl)

– am Naturparkplan für den Naturpark Sauerland Rothaargebirge.

Unter Beteiligung der regionalen Akteure und der

Bevölkerung entsteht so ein Orientierungsrahmen für die zukünftige

Arbeit des Naturparks, der strategische Ziele für die

nächsten 10 Jahre definiert sowie Strategien und Maßnahmen

zu deren Umsetzung ableitet.

Für alle hier lebenden Menschen, sei es als Einheimische

oder Gäste, besteht die Möglichkeit, sich aktiv in den Prozess

einzubringen, versteht sich der Naturpark Sauerland Rothaargebirge

doch als "Mitmach-Naturpark".

Meinerzhagen

Hemer

Lennestadt/

Kirchhundem

Bad Berleburg

Medebach

Burbach

4 KREUZ&QUER 2/18


© NPSR Foto Kerstin Berens

Von Schatztruhen und Juwelen

Naturpark Sauerland Rothaargebirge

Sieger im Landeswettbewerb

Seine Vision von Schatztruhen und Juwelen hat den Naturpark

Sauerland Rothaargebirge zum Sieger im Landeswettbewerb

„Naturpark.2018.NRW“ gemacht: Die zuständige Fachjury hat den

klug aufbereiteten und in bester „Storytelling“-Manier erzählten

Beitrag ausgezeichnet und mit einer saftigen Fördersumme belohnt.

Mittlerweile sind die Schatztruhen benannt. Hemer und Meinerzhagen

(Märkischer Kreis), Bad Berleburg und Burbach (Kreis Siegen-

Wittgenstein), Lennestadt-Kirchhundem (Kreis Olpe) und Medebach

(Hochsauerlandkreis) sollen zukünftig als Portale für die Naturarbeit

regionale Schwerpunkte in Bereichen wie Umweltbildung oder

Naturerholung präsentieren. Diese werden sowohl digital als auch als

Printprodukt in einer so genannten "Schatzkarte" ansprechend für den

Naturpark zusammengefasst.

Ein erstes Juwelensuch-Gewinnspiel hat unter hoher Beteiligung der

Bevölkerung bereits stattgefunden und über 1.000 Einsendungen zu

339 Orten (Juwelen der Teilnehmer) bilden die Grundlage für die

Auswahl von nunmehr 35 besonderen Orten, welche in die Schatzkarte

einfließen und regional aufgeteilt in den jeweiligen Info-Zentren

besonders präsentiert werden.

Mitmachen beim Mitmach-Naturpark

AKTIVITÄTEN

Öffentliche Plenen - In zwei Plenen wird die Öffentlichkeit über die Erstellung des Naturparkplans

informiert und zur Beteiligung aufgerufen. Der Naturpark bietet damit jedem die Chance, sich aktiv mit

seinen Ideen und Vorstellungen in die Erstellung des Naturparkplanes einzubringen.

28.05.2018: 19.00 - 21.30 Uhr

29.05.2018: 19.00 - 21.30 Uhr

Öffentliches Plenum Meschede, Abtei Königsmünster,

Klosterberg 11, 59872 Meschede

Öffentliches Plenum Kreuztal, Weiße Villa,

Hagener Str. 24, 57223 Kreuztal

Fachkonferenzen – zur Vertiefung der bereits durchgeführten Expertengespräche veranstaltet der

Naturpark 4 Fachkonferenzen. Experten sind dazu eingeladen, über die Ziele und Projekte zu

diskutieren. Bei Interesse an einer Teilnahme, bitte melden.

11.07.2018: 10:00 - 13:30 Uhr

Fachkonferenz Tourismus, Siegen

10.10.2018, 17:30 - 20:30 Uhr

Fachkonferenz Regionalentwicklung, Olpe

05.09.2018, 17:30 - 20:30 Uhr

Fachkonferenz Landschafts- und Naturschutz,

Meinerzhagen

25.09.2018, 17:30 - 20:30 Uhr

Fachkonferenz Umweltbildung, Menden

Naturpark-Camp

im Naturpark Sauerland Rothaargebirge

Wann: Samstag, 25. August 2018, 09:00 – ca. 20:00 Uhr

Wo: Outdoorzentrum am Sorpesee (OZS)

Was:

• Ein Tag mit jungen Leuten (14 – 24 Jahre) aus der Region mit viel

Mehr Infos unter:

Spaß und Aktivitäten in einem insgesamt lockeren Rahmen

• Meinungen austauschen, was euch in eurem Naturpark wichtig ist

und wie er sich entwickeln soll

• Gemeinsam werden Ideen und Projekte für die Zukunft entwickelt

• Abschließend geselliger Ausklang mit BBQ und Lagerfeuer auf der

Seeterrasse am Sorpesee

• Die Teilnahme ist kostenlos

www.npsr.de

Anmeldung:

info@npsr.de 0157 88337705

02974 9680627 naturpark sr

Das Naturpark-Camp ist eine Veranstaltung im Rahmen der Erstellung des Naturparkplanes Sauerland Rothaargebirge mit Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen

Das Naturpark-Camp ist eine Veranstaltung im Rahmen der Erstellung des Naturparkplanes

Sauerland Rothaargebirge mit Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen

Naturpark unterstützt

ländlichen Raum

Naturparke sind besonders geeignet, die Ziele

der von Bund, Ländern und Europäischer

Union angebotenen Förderprogramme für den

ländlichen Raum umzusetzen und eine regionale

Koordinierungsfunktion zu übernehmen. Das will der

Naturpark zur Erreichung seiner Ziele auch in Zukunft

weiterhin nutzen und dabei evtl. auch die Rolle als

Plattform und Ideengeber für die Region einnehmen.

In der nächsten Ausgabe berichten wir weiter

über die Arbeit des Naturparks Sauerland

Rothaargebirge und stellen u. a. die laufenden und

abgeschlossenen Einzelprojekte vor und sagen etwas

zu den handelnden Personen und zu den weiteren

Perspektiven.

© Sauerland-Tourismus e.V.

Fledermäuse – vielzählige Bewohner

der Höhlen des Naturparks

Wisent-Welt-Wittgenstein am Rothaarsteig

KONTAKT UND INFO

Alles über den Naturpark

Sauerland Rothaargebirge erfahren unter:

www.npsr.de oder direkt im Naturpark-Büro:

Johannes-Hummel-Weg 2 · 57392 Schmallenberg

Tel. 02974 / 9691838 · E-Mail: info@npsr.de

© Wisent-Welt Wittgenstein - Foto Tina Scheffle © NPSR Foto Kerstin Berens

KREUZ&QUER 2/18

5


WANDER-AKTIVURLAUB MIT MEHRWERT IM TREND

Viele Urlauber möchten

Wandern und mehr

Ermitage de Trinidad auf Mallorca

Immer mehr Menschen sagen „Ja“ zum Wandern. Aber sie wollen

noch mehr. Wandern plus Kultur, Genuss, Kulinarik, Fotografie und

mehr ist voll im Trend. Aktivurlauber möchten 2018 Vielfalt erleben.

Angesagt sind Natur- und Kultur-Kombis, Themenreisen oder ein

sportlicher Mix. Bei Marktführer Wikinger Reisen heißt dieser Trend

„Wandern plus“: Aktivurlaub mit Mehrwert.

Blick auf Nizza

Berberdörfer bei Ait Benhaddou Fotoreise Marokko

An erster Stelle stehen die Angebote „Natur plus Kultur“. Diese Wanderstudienreisen

verbinden Bewegung plus Besichtigung. Zusammengefasst ist das

Konzept im Wanderstudienreisen-Katalog „Natur & Kultur“.

Themen sind zum Beispiel Teide und Traditionen auf Teneriffa, Tafelberge und

Tempel auf Sardinien, Kunstwerke und Klippendörfer in der Toskana. Morgens

locker wandern, nachmittags Sightseeing, abends schlemmen – das kommt

bei den Urlaubern gut an. Die Gästezahlen in diesem Bereich steigen zurzeit

zweistellig.

Wandern plus Fotografie, Kulinarik,

Gartenkunst, Wellness …

Themenwanderreisen bringen Urlauber mit ähnlichen Interessen zusammen: Die

„Fotoreise Marokko – Reich des Lichts und der Farben“ oder „Mallorca mal aus

einer anderen Perspektive“ locken vielseitig interessierte Gäste. Genusswanderer

kommen auch bei der Tour „Genuss pur! Wandern und Kochen im Veneto“

auf ihre Kosten. Die Wanderstudienreise „Le Grand Bleu: Gärten und Kunst an

der Côte d‘Azur“ richtet sich an Kunst- und Naturfreunde. Gesprächsstoff bietet

nicht nur der Naturgenuss, sondern auch die gemeinsame Leidenschaft. Und

Wandern plus Wellness geht natürlich auch: Dafür gibt es die Reihe „aktiv und

entspannt“, die gerade sogar mit fast 40 Prozent im Plus liegt.

Wandern plus Sprache:

Lernen im Vorbeigehen

Kein Sprachkurs im herkömmlichen Sinn, aber Urlaubsvokabular im Vorbeigehen.

Diese Idee steckt hinter den neuen Wikinger-Reisen „Andiamo e parliamo“

oder „Vamos y hablamos“. Statt Kursen gibt es gängige Redewendungen

zwischendurch. Unter freiem Himmel, vor dem Abendessen, im Restaurant oder

beim Bäcker – gleich zum Ausprobieren. Das Angebot startet 2018 mit drei

Angeboten auf Ischia, Mallorca und Teneriffa.

Wandern plus noch mehr Bewegung:

Abwechslungsreiche Aktivangebote

Heute wandern, morgen radeln, übermorgen wieder etwas anderes. Outdoor-

Fans mit Lust auf Abwechslung bekommen Vielfalt unter dem Motto „Wandern

& mehr“. Sie entdecken zu Fuß und per Kanu den Yukon und die Rockies. Sie

erobern Kärnten auf Wanderungen, Kletter- und Kanutouren. Wandern, radeln

und paddeln durch Schweden und Finnland. Oder steigen in Grönland, Kroatien

und im Fischland in Seekajaks. Das Motto lautet: Hauptsache aktiv …

Texte: Torsten Dreyer

Foto-Wanderreise Marokko –

Reich des Lichts und der Farben

Mit der Kamera in die idyllische Welt der Berber des Hohen Atlas eintauchen. In

einer kleinen Wandergruppe von 5 bis max. 12 Personen. Täglich werden vier

bis fünf Stunden dem Thema „Fotografie“ gewidmet. Unser Reiseleiter Dejan

Patic mit seinem Gespür für fremde Kulturen sowie seinem fotografischen

Feingefühl führt uns auch jenseits der klassischen Touristenpfade.

Genuss pur! Wandern und Kochen im Veneto

Die Region Veneto im Nordosten Italiens ist unglaublich vielseitig. Es gibt die

hohen Berge der Dolomiten, die idyllischen Hügel des Alpenvorlandes, fruchtbare

Ebenen, weiße Strände, einzigartige Wasserlandschaften und Städte, die vor

Kultur und Baudenkmälern strotzen. Neben leichten Wanderungen um Bassano

del Grappa wird die gesunde, lokale Küche dieser Region entdeckt. Zweimal

gemeinsames Kochen und Essen runden diese Reise ab.

Le Grand Bleu: Wanderstudienreise Gärten und

Kunst an der Côte d'Azur

Le Grand Bleu … das intensive Blau des Mittelmeers, das der Küste ihren

Namen gab. Licht und Farben der Côte d’Azur lockten viele berühmte Künstler

an wie Matisse, Chagall, Renoir, Cocteau und Picasso. Inspiriert von den Farben

ließen sie sich an der „Blauen Küste“ nieder. Noch immer ist die Kunst hier zu

Hause. An keinem anderen Ort der Welt gibt es so viele bedeutende Sammlungen

moderner Kunst auf so engem Raum. Dort, wo die Kunst lebt, finden wir

ebenfalls die besonders schönen, faszinierenden Gärten. Genießen wir von Nizza

aus die Farben, die Kunst, die Düfte und die Elemente der Natur!

Weitere Informationen und Termine unter

www.wikinger-reisen.de

Ausblick auf Valdemossa, Mallorca

6 KREUZ&QUER 2/18


INTERVIEW

Wir trennen Müll, versuchen kein Wasser zu

verschwenden und achten darauf, regionale

Produkte zu kaufen. Immer mehr Menschen

ist es wichtig, im täglichen Leben etwas für

die Umwelt zu tun. Und auch in Sachen

Urlaub liegt „Grün“ voll im Trend. Was

genau hinter „grünem Reisen“ steckt und

welche Angebote es da gibt, verrät uns

der Nachhaltigkeitsfachmann von Wikinger

Reisen Christian Schröder.

„Bei Wikinger Reisen bleibt der

Löwenanteil des Reisepreises, den der

Gast zahlt, im Zielgebiet selbst, denn das

ist ein ganz, ganz wichtiger Aspekt von

nachhaltigem Tourismus.“

Christian Schröder

Grünes bzw. nachhaltiges Reisen

wird immer beliebter. Aber was ist damit

eigentlich genau gemeint?

Der Gedanke bei der Nachhaltigkeit ist ganz einfach

der, dass die Länder auch in zehn, zwanzig,

dreißig Jahren noch so attraktiv sind für uns

als Gäste wie heute. Und eben, was auch ganz,

ganz wichtig ist, ist, dass die Menschen, die

dort leben, vom Tourismus auch noch in zehn,

zwanzig, dreißig, vierzig, fünfzig Jahren leben

können. Das heißt, wir möchten behutsam und

so landeskonform wie nur denkbar durch das

Land reisen. Und darauf legt Wikinger Reisen

sehr viel Wert.

TIPP

Wenn Sie jetzt wieder Kataloge wälzen

und Ihr nächstes Urlaubsziel suchen: Alle Tipps und

Infos rund um nachhaltiges Reisen finden Sie auch

unter www.wikinger-reisen.de.

Worauf sollte ich bei einer nachhaltigen

Anreise achten?

Schließlich lassen sich viele Urlaubsziele

nicht mit der Bahn erreichen …

Die Anreise ist die große Herausforderung. Vor

allem, wenn Sie mit dem Flugzeug kommen,

denn da setzen Sie CO 2 frei. Das gilt als einer

der schlimmsten Klimakiller. Und da gibt es die

Möglichkeit zu sagen: Okay, wir versuchen auf

irgendeiner anderen Seite der Welt CO 2 einzusparen.

Wikinger Reisen hat einen Partner, das

Wanderung entlang der Küste von S. Almonia, Mallorca


ist die Organisation Ofenmacher, die bauen ganz

einfache Lehm-Öfen in der Dritten Welt. Durch

die Lehm-Öfen wird weniger Holz verbraucht,

dadurch kann mehr CO 2 gebunden werden.

Jeder kann genau berechnen, wie viel CO 2 er

einsparen muss durch den Bau von Öfen, um

seinen Flug wieder auszugleichen.

Was muss ich tun, wenn ich das

berechnen und die „Ofenmacher“

unterstützen will?

Sie gehen einfach auf unsere Homepage

www.wikinger-reisen.de. Hier sehen Sie bei

jeder Reise, wie viel CO 2 Sie durch den Flug

freisetzen. Und gleichzeitig wird Ihnen angezeigt,

wie viel Öfen Sie dafür sponsern müssten, um

eben durch die Öfen diesen CO 2 -Ausgleich

hinzubekommen. Das ist ganz einfach. Für

jeden Kunden ist das natürlich freiwillig. Wir von

Wikinger Reisen gehen mit gutem Beispiel voran

und kompensieren alle unsere Dienstreisen auf

diese Art.

Worauf sollte ich bei der Auswahl der

Unterkunft achten?

Wir empfehlen, nicht in internationalen

Hotelketten zu übernachten und insbesondere

„all-inclusive“ zu meiden. Lieber kleine, inhabergeführte

Unterkünfte bevorzugen. Da kommen

die Einnahmen den Besitzern selber und ihren

Angestellten zugute. Das heißt, das Geld bleibt

in der Region. Darauf legt auch Wikinger Reisen

in der Entwicklung neuer Reisen großen Wert.

Wir arbeiten in vielen Ländern der Welt mit

kleinen regionalen Anbietern zusammen. Und

dies nicht nur bei der Hotelauswahl. Außerdem

Die nepalesische Hausfrau freut sich über den

neuen rauchfreien Küchenofen

sind wir durch eine Organisation, die sich

TourCert nennt, auf Nachhaltigkeit im gesamten

Unternehmen geprüft worden. Alle zwei Jahre

wird das neu untersucht.

Welche Tipps haben Sie

darüber hinaus noch für uns?

Also unbedingt die lokale Küche ausprobieren.

Gehen Sie in die Seitenstraßen, da finden Sie

auf jeden Fall die einheimischen Restaurants –

und das Geld bleibt wieder im Zielgebiet. Wir

bereisen die Länder meistens zu Fuß und mit

dem Fahrrad, reisen in kleinen Gruppen und

nehmen kleine Busse – so ist es natürlich auch

umweltverträglicher allein durch die Reise-Art.

Was empfehlen Sie: Wie kann ich

hundertprozentig sichergehen, dass die

gebuchte Reise am Ende auch wirklich

eine nachhaltige ist?

Suchen Sie nach einem Reiseveranstalter, der

nicht nur über Nachhaltigkeit redet, sondern

dem auch andere Organisationen die Nachhaltigkeit

bestätigen. Bei uns ist das der WWF.

Wikinger Reisen kooperiert seit vielen Jahren

mit dieser Natur- und Umweltschutzorganisation.

Außerdem unterstützen wir aktiv die bereisten

Länder über die Georg Kraus Stiftung.

Das ist eine Entwicklungshilfe-Stiftung, in die

20 Prozent der Gewinne, die Wikinger Reisen

erwirtschaftet, hineinfließen. Unterstützt werden

ausschließlich kleine Bildungsprojekte nach

dem Motto: Der beste Weg aus der Armut ist

der Schulweg. Und wir garantieren, dass die

Spendengelder zu 100 % bei den Betroffenen

ankommen.

KREUZ&QUER 2/18

7


TITELGESCHICHTE

Das Vogtland –

eine Sinfonie der Natur

Hier klingt Natur immer wieder anders.

Wandern durch raschelndes Herbstlaub, Langlaufen über knisternden Schnee, die frühlingshafte

Stille der Seen genießen oder vor der Sommerhitze an einen plätschernden Bach fliehen – klingt

nach einer Sinfonie der Natur? Klingt nach dem Vogtland!

Auf kleinstem Raum ertönt die Region im sächsisch-thüringischen Grenzgebiet in allen Klängen

der Natur. Die Gesänge der Vögel und die Melodien der Flüsse, Wälder und Höhen laden ganzjährig

dazu ein, die Augen zu schließen, tief einzuatmen, dieser einmaligen Komposition zu lauschen

und zur Ruhe zu kommen.

VPW – Kurhaus Bad Elster – Foto © : Tino Peisker

Gleich fünf zertifizierte Qualitätswege

verzaubern die Region und die Wanderer

1

Der Vogtland

Panorama Weg – 225 km

Er führt auf einer Rundtour durch die herrliche Natur

des Vogtlandes. Rund 80 Panoramaaussichten

machen dem Namen alle Ehre. Vor allem seine

überaus große landschaftliche Vielfalt und immer

wieder verblüffende Aus- und Weitblicke beeindrucken

jeden Wanderer. Sehenswürdigkeiten liegen wie

Perlen einer Kette am gesamten Weg, interessante

Abstecher führen tief hinein in das 800 Jahre alte

geschichtsträchtige Land der Vögte.

Unzählige Weitblicke geben auf dem Rundweg vom

Sächsischen Vogtland bis ins thüringische Greiz

eine Vorschau auf die kommenden Kultur- und

Naturhighlights. Und einen Rückblick auf das, was

aus eigener Kraft frohen Mutes bereits erschlossen

wurde. Gemütliche Gaststuben laden mit hausgemachtem

Sauerbraten, knusprigen Bambes oder

würzigen Schwammespalken zum Rasten ein. Hotels

und Pensionen am Wegesrand bieten den müden

Wanderern mit der berühmten vogtländischen Gemütlichkeit

die verdiente Verschnaufpause. Ein guter

Schluck aus den Heilquellen von Bad Elster und Bad

Brambach gibt Kraft für den weiteren Weg. Spürbar

sind die zahlreichen Windungen der Geschichte im

Land der Vögte, der Hall starker Schritte in den hohen

Mauern der Schlösser in der Residenzstadt Greiz,

im beschaulichen Oelsnitz oder den romantischen

Fachwerk-Häusern in Landwüst. Im malerischen Tal

der Weißen Elster angekommen, lässt sich bei einer

Stippvisite in der historischen Altstadt Plauens ein

Blick auf die Klassiker und neuesten Kreationen der

berühmten Plauener Spitze erhaschen. Über den

klingenden Musikwinkel zwischen Markneukirchen

und Klingenthal hinaus begleitet den Wanderer das

Geräusch des Bogens, der über die Geige in der

Instrumenten-Manufaktur gleitet. Hier, in der Sinfonie

der Natur des Vogtland Panorama Weges.

Musikinstrumentenbau – Foto © : Danny Otto

8 KREUZ&QUER 2/18


Wandern auf

aussichtsreichen

Höhen und entlang

glitzernder Seen

2

Der Kammweg

Erzgebirge-Vogtland

– 285 km

Vom Start in Altenberg/Geising im Erzgebirge

verläuft er durch das Vogtland bis nach Blankenstein,

wo er auf den berühmten Rennsteig trifft. Auf 285

Kilometern schlängelt sich der Kammweg entlang

der deutsch-tschechischen Grenze und ist dabei so

mannigfaltig, dass er seit 2011 mit dem einschlägigen

Slogan „Hier gibt es alles außer Bären“ wirbt.

3

Der Höhensteig

Klingenthal – 50 km

Der 50 km lange Steig verläuft fast ausschließlich

auf den auf 800 bis 900 Meter ansteigenden

Gebirgszügen des Oberen Vogtlandes. Er zeichnet

sich durch ungewöhnliche Aussichtspunkte und

eine beeindruckende landschaftliche Schönheit aus.

Eingebettet in die herrliche Mittelgebirgslandschaft

des Naturparks Erzgebirge/Vogtland, verläuft der Weg

zum Teil unmittelbar an der Grenze zum benachbarten

Tschechien.

4

Der Talsperrenweg

Zeulenroda – 45 km

Rund um das Zeulenrodaer Meer und die Weida-

Talsperre verläuft dieser überwiegend naturbelassene

Weg. Zu jeder Jahreszeit bietet er beeindruckende

Naturimpressionen und Panoramaausblicke auf

die wechselvolle Landschaft mit ihren idyllischen

Dörfern. Das Zeulenrodaer Meer bietet Gästen viel

Abwechslung, Strandbäder und Gastronomie. An der

Weida-Talsperre geht es etwas beschaulicher zu. Für

Ruhesuchende genau das Richtige!

5

Der Elsterperlenweg –

72 km

Er führt als Rundweg beiderseits entlang der Weißen

Elster von der Residenzstadt Greiz, der Perle des

Vogtlandes, über Neumühle nach Wünschendorf, der

Pforte zum Elstertal, und zurück über Berga/Elster

wieder nach Greiz. Verträumte Dörfer und einzigartige

Bauwerke, wie z.B. die 1.000-jährige Veitskirche oder

die über 225 Jahre alte überdachte Holzbrücke in

Wünschendorf, säumen den Weg des Wanderers. Der

Fürstlich Greizer Park bildet den Start- und Zielpunkt.

Sonnenaufgang im Vogtland – Foto © : Tino Peisker

Kammweg – Topasfelsen Schneckenstein – Foto © : Sebastian

Theilig

VPW und Höhensteig – Vogtland Arena in Klingenthal

Foto © : Christoph Beer

Talsperre Pöhl – Foto © : Dirk Rückschloß, Werbeagentur BUR

VPW - Weiße Elster bei Rentzschmühle – Foto © : Tino Peisker

INFORMATION/KONTAKT

Tourismusverband Vogtland e.V.

Göltzschtalstraße 16 · 08209 Auerbach

Tel. 03744/188860

E-Mail: info@vogtland-tourismus.de

www.vogtland-tourismus.de

EINLADUNG:

Vogtland-Schnuppertour

für aktive Wanderführer

TOURISMUSVERBAND LÄDT EIN –

2 ÜBERNACHTUNGEN P.P. MIT HP FREI!

MI. 22.08. – FR. 24.08.2018*

Der SGV und der Tourismusverband Vogtland laden Sie, mit

einer Begleitperson, ein, das Vogtland auf einer Kurzreise

näher kennenzulernen.

WAS ERWARTET SIE?

• Kurzwanderung im Quellgebiet der Roten Mulde

• Vorstellung des Tourismusverbands Vogtland e.V. und

Möglichkeit des Austausches mit dem Verband Vogtländischer

Gebirgs- und Wandervereine

• Fahrt zur Göltzschtalbrücke mit Führung

• Manufaktur Plauener Spitze, Kurzführung und Besuch des

Betriebsverkaufs

• Wanderung im Elstertal nahe der Talsperre Pöhl inkl.

Lunchpakete

• Wanderung zum Besucherbergwerk inkl. Führung und

Imbiss, Wanderung zur Vogtland Arena und Besichtigung

Arena mit Auffahrt auf Schanzenturm

(Änderungen vorbehalten, da die Details derzeit

ausgearbeitet werden)

NOCH NICHT ÜBERZEUGT?

DANN MÖCHTEN WIR IHNEN NOCH UNSERE

HIGHLIGHTS VORSTELLEN:

• zwei Übernachtungen* pro Person im IFA Schöneck Hotel

& Ferienpark** mit Halbpension (inkl. 1x täglich freier

Eintritt ins Erlebnisbad)

• geführte Wanderung mit einem gut ausgebildeten Wanderführer,

der Ihnen Informationen zur Kulisse gibt

• optionale Verlängerung: Besuch der Sächsischen Staatsbäder

(Bad Elster) und des berühmten Vogtländischen

Musikwinkels

• Auf Wunsch organisieren wir Ihnen auch gerne eine

individuelle Stadtführung, die für Sie natürlich kostenfrei

ist oder weitere Leistungen (ggf. kostenpflichtig), wie

z.B. ein Tanzabend oder die Benutzung der hauseigenen

Bowlingbahn.

* Zwei Übernachtungen werden übernommen, preiswerte

weitere Übernachtungen: 43,- € p.P./Nacht für Ü/HP im

Doppelzimmer od. Appartement; 51,- € p.P./Nacht für Ü/

HP im Einzelzimmer sowie jeweils zzgl. Kurtaxe von 1,- €

p.P./Nacht.

** Der IFA Ferienpark befindet sich in Schöneck, der

höchstgelegenen Stadt des Vogtlandes, und bietet einen

tollen Rund-um-Blick über die Landschaft. Zahlreiche

Wanderwege, u.a. auch der Qualitätsweg „Kammweg

Erzgebirge-Vogtland“ starten in der unmittelbaren Nähe

bzw. führen direkt am Hotel vorbei. Das Hotel verfügt über

moderne Hotelzimmer, eigene Restaurants mit einer vielfältigen

Speisenauswahl und über ein eigenes Erlebnisbad

und Sauna direkt im Haus.

Bitte beachten Sie, dass die Mitnahme von Haustieren

nicht möglich ist.

Wenn Sie sich diese einmalige Studienreise

ins Vogtland nicht entgehen lassen möchten,

dann melden Sie sich bitte

bis spätestens 10.06.2018 unter Angabe

Ihres Namens, Telefonnummer, E-Mailadresse

sowie des Namens des Mitreisenden an bei:

Anna Rösch, marketing@sgv.de

KREUZ&QUER 2/18 9


Mit Land und Leuten unterwegs

38. Schmallenberger

Sauerland Wanderwoche

24. bis 28. Juli 2018

Das Schmallenberger Sauerland mit seiner geschwungenen Landschaft, seinen herrlichen Höhen und Tälern, den tiefen Schluchten

und dichten Wäldern, seinen kühlenden Bächen und seinen so vielfältigen Wanderwegen ruft wieder zu einem Top-Wander-Ereignis.

Heimat ist kein Ort,

Heimat ist ein Gefühl

Unter dieser Prämisse treffen sich bereits zum 38. Male aktive Wanderer

aus ganz Deutschland, um dieses Gefühl von Heimat und den Charme der

Qualitätsregion Schmallenberger Sauerland und der Ferienregion Eslohe

hautnah zu erleben. Treffen sich, um diesen Teil des Sauerlandes zu erkunden,

zu erfahren, wiederzusehen - in Gemeinschaft oder individuell - ganz nach

den eigenen Wünschen.

Der Schmallenberger Sauerland Tourismus hat, gemeinsam mit dem SGV

und den Forstämtern, wieder einen bunten Strauß an geführten Wanderungen

ausgewählt. So steht an jedem Tag der Wanderwoche, neben den vielen individuellen

Angeboten, eine interessante „Mitmach-Tour“ auf dem Programm.

Lassen Sie sich einladen in das wahre Land der tausend Berge. Aktive Tage in

geselliger Runde mit Gleichgesinnten, ausgewählte schöne Wege und Ziele

unter fachkundiger Führung warten auf Sie und wollen unvergessen erlebt

werden. Ob beim Köhlerkaffee mitten in der freien Natur oder beim „Après-

Wandern“ am jeweiligen Ziel bei Imbiss, Kaffee und Kuchen.

Tourtermine für die

Wanderwoche

DIENSTAG, 24. JULI 2018

Variation des N3 ab Niedersorpe

Rundtour ab Niedersorpe, ca. 14 km

MITTWOCH, 25. JULI 2018

Wanderung auf dem Sauerland-Höhenflug

von Bad Fredeburg nach Reiste, ca. 14 km

DONNERSTAG, 26. JULI 2018

Von Niederberge nach Grevenstein, ca. 16 km

FREITAG, 27. JULI 2018

Fledermaus zur Nachtigall

von Kückelheim / Eslohe nach Bracht, ca. 18 km

SAMSTAG, 28. JULI 2018

Von Vorwald nach Latrop, ca. 14 km

Änderungen vorbehalten.

GRATIS BEWEGEN MIT DER

SCHMALLENBERGER SAUERLAND CARD

Egal ob mit Bus oder Bahn des ÖPNV oder per

Wanderbus, mit dieser Card können Sie sich kostenlos und hoch flexibel

durch das Schmallenberger Sauerland und die Ferienregion Eslohe

bewegen.

Kostenlose Nutzung vieler Einrichtungen und

Erlebniswelten (Schwimmbäder, Museen etc.)

sind ebenfalls möglich.

Infos gibt es auf www.sauerland-card.de

oder beim Schmallenberger Sauerland

Tourismus.

KONTAKT/INFORMATIONEN

Schmallenberger Sauerland Tourismus

im Holz- und Touristikzentrum, Poststraße7, 57392 Schmallenberg

Telefon: 02972/97400 · Telefax: 02972/974026

E-Mail: info@schmalenberger-sauerland.de

10 KREUZ&QUER 2/18

Webseite: www.schmallenberger-sauerland.de

DAS SOLLTEN SIE WISSEN:

· Alle Wanderungen beginnen um 9.30 Uhr.

· Teilnehmergebühr: Pro Tag 3,00 € (Kinder bis 14 Jahre frei!)

· Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

· Bustransfers stehen für Sie bereit:

Fahrpreis: je Hin- und Rückfahrt 3,50 € für Erwachsene,

Kinder bis 14 Jahre frei

· Wir empfehlen festes Schuhwerk.

· Bitte verpflegen Sie sich während der Wanderung aus Ihrem Rucksack.

Wir empfehlen ca. 2 Liter Getränke je Wandertag.

· Bitte führen Sie Ihren Hund an der Leine.

· Am Ziel werden ein warmes Gericht, Kaffee und Kuchen, sowie Getränke

angeboten (kostenpflichtig).

Ein detailliertes Programm zur Schmallenberger

Sauerland Wanderwoche ist ab ca. Anfang Juni

erhältlich beim Schmallenberger Sauerland Tourismus.


Schwedensteig – Heidenstraße (W1)

Der neue Premiumwanderweg in Westfeld

Premium Wandern – auf historischen Pfaden

Neben vielen ausgewiesenen Wanderveranstaltungen bleibt das Schmallenberger

Sauerland mit seiner Vielzahl von individuellen Wander- und Freizeiterlebnissen

ein Eldorado für Individualisten. Mehrere 100 Wanderwege weist die

eindrucksvolle Wander-Daten-Bank aus und viele dieser Wanderwege tragen ein

Gütesiegel und sind für ihre außergewöhnliche Schönheit und Beschaffenheit

ausgezeichnet. Dabei ist die Zertifizierung zum Premiumwanderweg nach

dem „Deutschen Wandersiegel“ eine der aussagekräftigsten bezogen auf die

allgemeinen Ansprüche an einen Wanderweg.

Länge: 15,1 km (Rundweg)

alternativ 6,9 oder 12,5 km möglich

Start und Ziel: SGV Wegeportal/Ortsmitte Westfeld

Koordinaten: geographisch 51.161429 N 8.415882 E

UTM 32U 459155 5667938

Zeit: ca. 4,5 – 5 Stunden

Höhenunterschied: 476 m

Ausstattung: festes Schuhwerk

Wanderkarten: Schmallenberger Sauerland 1:25.000

Nordenau & Westfeld 1 : 19.000

Highlights: Gipfel-Tour

botanische Highlights

Aussichten

Hubertusstein

Kapelle Ohlenbach

Beste Zeit: April – November

Einkehrmöglichkeit: direkt am Wegesrand

Der Schwedensteig – Heidenstraße hat diese bedeutende Auszeichnung

erworben und dem, der diesen Weg erwandert hat, bleibt nur das Urteil:

Er hat diese Auszeichnung verdient.

Eindrucksvolle Aussichten, reizvolle, ständig wechselnde Waldbilder paaren

sich mit regional-typischer Fachwerkarchitektur und prägen den Charakter

dieser abwechslungsreichen Wandertour. Wiesen, kleine Heideflächen, ein

Bächlein und kleine, erlebnisreich erschlossene Felsformationen erwarten

den Wanderer ebenso wie idyllische Plätze zum Verweilen oder gemütliche

Einkehrmöglichkeiten direkt am Weg.

Wer eine gute Kondition hat, der sollte sich auf den Weg machen zu

diesem, einem außergewöhnlichen und unvergesslichen Erlebnis.

Nette Wu. schrieb:

„Eine unserer Lieblingswanderungen. Bei dieser Tour stimmt einfach alles. Viele

Pfade, immer wieder schöne Aussichten und Einkehrmöglichkeiten. Wir waren

von dieser Wanderung restlos begeistert!“

Ihre Bewertung: 5 von 5 Sternen

Alle Details zum Schwedensteig sowie zu weiteren Wandertouren unter:

www.schmallenberger-sauerland.de/wandertouren

Fotos: Schmallenberger Sauerland Tourismus

Bei einer Wanderrast die herrliche Aussicht genießen.

Im Frühling lockt ein weiteres TOP-Ereignis

und eine Teilnahme ist noch möglich:

14. Bödefelder Hollenmarsch

Fr. 25. und

Sa. 26. Mai 2018

KONTAKT / INFO

Online-Anmeldung bis 20.05.2018

(Aufpreis bei Nachmeldung –

Nachmeldungen möglich

bis 1 Stunde vor dem Start) unter

www.hollenmarsch.de

oder beim Verkehrsverein

Bödefeld Freiheit und Land e. V.

St. Vitus-Schützenstraße 2

57392 Schmallenberg-Bödefeld

Telefon: 02977 - 355 oder 709 154

Telefax: 02977 - 709 155

KREUZ&QUER 2/18

11


Insider-Tipps

zwischen Sieg und Nister

Unterschiedlich sind sie, die Sehnsüchte der Menschen. Aber die Sehnsucht, in der freien Natur Entspannung und Erholung zu finden, trägt in der

heute so hektischen Zeit fast jeder in sich. Die Naturregion Sieg hat sich voll auf dieses Bedürfnis eingestellt und paart die romantische Auszeit in

der freien Natur mit vielen weiteren attraktiven Erlebniswelten. Wandern steht dabei ganz oben. Der Natursteig Sieg, den wir in der letzten Ausgabe

beäugt haben, steht da in gewisser Hinsicht im Mittelpunkt. In der Sehnsucht vieler Wanderbegeisterter findet sich aber auch der Wunsch wieder,

sich mit einer Region enger verbunden zu fühlen, Teil von ihr, ja, in einem guten Maße Insider zu sein.

Darin begründet sich, warum ganz besondere Wanderwege, die eher im Verborgenen blühen, auf der Beliebtheitsskala der Wanderer häufig ganz

oben stehen. Drei solcher Insider-Wege stellen wir heute vor.

BOTANISCHER WEG

in Wissen

Alter Fürstenweg

Länge: ca. 9,6 km/Rundwanderung

Am Mittellauf der Sieg, zwischen

Siegerland, Bergischem Land und

Westerwald, erschließt der „Alte

Fürstenweg“ das Gebiet der ehemalig

reichsfreien Herrschaft Wildenburg und des

ehemaligen Amtes Schönstein.

Der Name kommt nicht von ungefähr,

denn hier zeigen sich die Schönheiten der

Botanik in ganz besonderer Weise. Blumen,

Sträucher, Wälder und Felder verschmelzen

zu einmaligen Naturbildern. Besonders die

mehrfach schönen Fernsichten zwischen

Sieg und Brölbach prägen den Erlebniswert

dieses Weges.

Dies ist nur eine Tour des Botanischen

Weges – es gibt noch drei weitere.

MARIENWANDERWEG

Durch das Nistertal

Unterwegs auf Pilgerpfaden

Länge: ca. 20 km/Streckenwanderung

Die äußerst reizvolle Streckenwanderung

verbindet die Zisterzienserabtei Marienstatt

im Nistertal mit dem ehemaligen

Franziskanerkloster Marienthal.

Zwischen den beiden Klöstern pilgerten

über Jahrhunderte die Wallfahrer zu den

Orten der Marienverehrung.

Der Wanderer kann diese wunderschöne

Tageswanderung sowohl in Marienstatt als

auch in Marienthal beginnen lassen.

Ständig wechselnde Landschaftsbilder mit

malerischen Eindrücken prägen die Tour.

Hervorragende Gastronomie bieten beide

Klöster!

MÜHLENWANDERWEG

Steinebach-Sieg

Viele historische Mühlen

Länge: 12 km/Rundwanderung

Vom Besucherbergwerk „Grube Bindweide“

führt der Weg zur Bindweide und über

den Höhenzug „Weißer Gaul“ zur

Dickendorfer Mühle, dann durch Elben

zur Dauersberger Mühle, auf gleicher

Strecke wieder nach Elben und dort

unterhalb von „Meyers Villa“ in Richtung

Steinebach wieder zum Bergwerk. Der

besondere Tipp: Eine Zeitreise durch die

Bergbaugeschichte gepaart mit einer

originalen Grubenbahnfahrt in den Tiefen

des Bindweider Stollens.

Die Grube Bindweide ist überdies

zertifizierter Heilstollen zur Entspannung

und Verbesserung der Atemfunktion.

DIE TOUREN-APP

„NATURREGION SIEG“

Sicherheit bei Orientierung und

Navigation, Karten-Offline-Nutzung, Infos

zu Kultur, Kulinarik, Unterkünfte etc.

Kostenlos herunterladen – los geht's!

12 KREUZ&QUER 2/18

KONTAKT/ INFO

Beschreibungen, Hinweise zur Anreise, zum Tourenverlauf, zu flankierenden Sehenswürdigkeiten, Einkehr- und

Übernachtungsmöglichkeiten, zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn finden sich auf der Internetseite

www.naturregion-sieg.de/Weitere-Wandertouren.

Oder fordern Sie Infomaterial direkt an bei Naturregion Sieg, Schönecker Weg 3, 51570 Windeck,

Tel. 02292 / 19433 · E-Mail: info@naturregion-sieg.de


MVG NahTourBus 2018

Linie 252

1. Mai - 3. Oktober 2018 – an allen Sonn- und Feiertagen

WANDERTIPP

Wander- und Naturfreunde können sich freuen – die

MVG (Märkische Verkehrsgesellschaft) hat für den

NahTourBus 2018, der wieder das Naherholungsgebiet

„Ebbegebirge“, die Fürwiggetalsperre, den

Sauerländer Höhenflug und viele weitere kleinere

wund größere Oasen mit den Städten Lüdenscheid

und Meinerzhagen verbindet, ein attraktives

Programm entwickelt.

Der Fahrplan des NahTourBusses erfährt für die

Saison 2018 eine Verlängerung, und zwar durch die

Haltestellen Herscheid, Denkmal und Herscheid,

Markt. Dies führt zu einer Erhöhung der Fahrtzeit.

Daraus ergibt sich eine neue Vertaktung in den

Abfahrtszeiten.

Fahrzeiten: ab Lüdenscheid (Bf) 10.00 Uhr – ab

Meinerzhagen (Stadtsparkasse) 11.15, jeweils 4 mal.

Letzte Abfahrt: ab Lüdenscheid 15.35 Uhr – ab

Meinerzhagen 16.50 Uhr.

Fotos: Wanderbus MVG an der Nordhelle (MVG);

Panorama Homert (Rolf Rutzen, Stadt Lüdenscheid)

Die Anschlüsse an die RB25 und die RB52 sind

für An- und Abreise sichergestellt und in einem

kundenfreundlichen Zeitfenster angelegt.

Besonders empfehlenswert:

Die von der MVG, den Anrainer-

Partnern und dem SGV ausgewählten

Programmpunkte:

1. Mai, 10.00 Uhr

Lüdenscheid-Bahnhof, 6.7 km

Eröffnungswanderung mit MVG

24. Juni, 10.42 Uhr

Haltest. Herscheid, Denkmal, 7 km

Alpakawanderung, Gemeinde Herscheid

1. Juli, 11.07 Uhr

Haltest. Meinerzhagen, Heerstraße, 6 km

Rangerwanderung, Märkischer Kreis

15. Juli, 11.03 Uhr und 13.03 Uhr

Haltest. Meinerzhagen, Listermühle,

jeweils 1,5 Std.

„Kühe kuscheln“, Stadt Meinerzhagen

9. September, 10.56 Uhr

Haltest. Meinerzhagen, Valbert Ort, 7 km

SGV-Wanderung, Der kleine Jagdhornweg

23. September, 12.20 Uhr

Haltest. Lüdenscheid, Homert, 10 km,

SGV-Wanderung,

Von der Homert zur Jubachtalsperre

Auch die neue 32-Seiten-Broschüre ist nun zu haben

– mit dem kompletten Aktions- und Wanderprogramm,

diversen Wandervorschlägen, umfangreichen

Karten sowie dem detaillierten

Fahrplan – in den MVG-Service-

Centern, bei den Anrainerkommunen

oder unter www.mvg-online.de.

Weitere Infos unter Telefon:

(02351) 1 80 11 53.

ah

B s

Tr

An allen Sonn- und Feiertagen

vom 1. Mai bis 3. Oktober 2018

aus Lüdenscheid, Herscheid und Meinerzhagen

in die Naherholungsgebiete

Homert, Fürwiggetalsperre,

Nordhelle und Zum Schnüffel

Linie 252

Alle Akteure bei der Vorstellung am 17.04.2018 (v. l.):

Frank Holthaus (Gemeinde Herscheid), Marika Gomolka (MVG),

Christiane Rosenberg (Stadt Meinerzhagen), Friedrich Henkel und

Heike Wobeser (beide SGV Lüdenscheid), Ute Plato (Märkischer

Kreis), Günther Hannappel

2018

Eröffnungswanderung

am Dienstag, 1. Mai 2018

Familienurlaub zwischen

nordsee und sauerland

Kleiner Aufwand, große Wirkung: Die Jugendherbergen

liegen an den schönsten Plätzen der Region – und immer

ganz nah. Ist die Anreise kurz, bleibt mehr Zeit für

gemeinsame Erlebnisse. Also nichts wie los!

Weitere Jugendherbergen unter:

www.familie-jugendherberge.de

dJh lVb westfalen-lippe gemeinnützige Gmbh

Service-Center · Eppenhauser Straße 65 · 58093 Hagen

Tel.: 02331 9514-0 · info@djh-wl.de

www.nordsee-sauerland.jugendherberge.de

Unser

Tipp

Jugendherberge winterberg | Termine online

das berGsee-adVenTure

Abseilen aus vierzig Metern Höhe und an einer Seilrutsche

von Klippe zu Klippe gleiten: Erleben Sie mit Ihrer Familie

ein außergewöhnliches Abenteuer!

leistung: 2 Ü/VP, 1 Tag bergsee-abenteuer

8-12 J.: 105,- € p. P. | 13-16 J.: 130,- € p. P. | ab 17 J.: 189,- € p. P.

Ausführliche Infos unter Tel.: 02981 2289 oder

www.winterberg.jugendherberge.de

Willkommen in den Jugendherbergen

zwischen nordsee und sauerland

Mehr Urlaub

fürAlle!

Stand: 04/2018 | Preisänderungen vorbehalten | Voraussetzung für die

Übernachtung in den Jugendherbergen ist eine gültige Mitgliedschaft

im Deutschen Jugendherbergswerk, auch direkt vor Ort abschließbar.

KREUZ&QUER 2/18

13


Sonntag, 26. August 2018

Märkischer Wandertag: Gipfeltreffen auf der Nordhelle in Herscheid

Drei geführte Wanderungen und eine Radtour starten jeweils um 10 Uhr auf dem Wanderparkplatz Nordhelle (P5) auf dem Höhenrücken zwischen Meinerzhagen und

Herscheid (L707). Die Touren führen alle über die Wegespinne „Stahlschmidt“ – Knotenpunkt für den Sauerland Höhenflug – und enden

am Robert-Kolb-Turm. Dort können die Wanderer bei einem kühlen Getränk und bei Gegrilltem die Wanderungen ausklingen lassen.

Wander-Angebote

Treffpunkt: Wanderparkplatz Nordhelle

Startzeit: 10 Uhr

Schwierigkeit W1-W3: leicht

W1: Familientour

Länge: 5 km

Strecke: Parkplatz Nordhelle, Südhangweg

über Spinne, Sendeturm auf dem

Waldberg, entlang Kohlemeiler bis

Robert-Kolb-Turm, herrliche Panoramablicke,

Spielplatz am WDR-Sendeturm

PARTNER & UNTERSTÜTZER:

W2: Naturschutzgebiet Ebbemoore/

Wolfsbruch

Länge: 8,5 km

Strecke: Parkplatz Nordhelle, entlang

NSG „Ebbemoore“, über Spinne, NSG

„Wolfsbruch“ bis Robert-Kolb-Turm

W3: Entlang der Ebbekamm-Loipe

Länge: 12 km

Strecke: Parkplatz Nordhelle, über Spinne,

entlang Sauerland-Höhenflug, um die

Rüenhardt und über Rehberg, tolle Panoramablicke

über das Hochsauerland

Heimatgebiet

Märkisches Sauerland

W4: Radtour

Länge: 27 km, ca. 450 Höhenmeter

Schwierigkeit: leicht bis mittel

Strecke: Parkplatz Nordhelle, Ebbekammweg,

Hubertusweg Ri. Meinerzhagen, NSG „Ebbemoore“,

Ri. Valbert, Quellental, Ebbestraße, Königsfarnweg, Bärlappweg,

über Höhweg zum Rehberg auf 646m mit toller

Aussicht, hinunter zur Spinne, Nordhangweg, Robert-Kolb-

Turm

Wegbeschaffenheit: Etwas Asphalt, viel befestigter Waldboden,

kein Kies oder Schotterweg

Fahrradempfehlung: Mountainbike, Treckingbike, E-Bike mit

Bereifung für befestigten Waldboden, Helm wird empfohlen

Anmeldung:

SGV-Marketing GmbH

Tel. (02931) 52 48 - 22

oder marketing@sgv.de

Neu: Online-Plattform „Die Wandertour“

EINE EINLADUNG FÜR ENGAGIERTE WANDERFÜHRER WIE FÜR AKTIVE WANDERER

Zertifizierte Wanderführerinnen und Wanderführer oder

Anbieter von Wander- und Erlebnis-Touren, die nach einer zusätzlichen

Möglichkeit suchen, ihre geführten Wanderangebote einer

breiteren Öffentlichkeit überregional bekannt zu machen, sind auf

www.die-wandertour.de genau richtig.

Stellen Sie Ihre Wanderangebote zu folgenden Kategorien:

klassische Wanderführungen, Familien- und Schulwanderungen, Berg- und

Klettertouren, Kanuerlebnisse, Natur Coaching und Gesundheits- sowie

Kräuterwanderungen, Gartenführungen oder besondere Themenwanderungen,

z.B. für Singles oder Alleinreisende – auf der Plattform ein!

Wandergäste können viele spannende Wanderangebote nach Kategorien oder

Ort/Region auf der Plattform filtern und so ihre ganz individuellen Touren finden!

Die Initiatorin: Karin Rachow,

Wanderführerin beim SGV

„Meine Motivation zu dieser Plattform ergab sich aus meiner Begeisterung

fürs Wandern und als zertifizierte Wanderführerin des Deutschen Wanderverbandes

und des SGV. In den Wintermonaten habe ich mich intensiv mit

der Vermarktung von geführten Wanderangeboten beschäftigt. Das Ergebnis,

dass auch die Möglichkeit bietet, kostenfreie Wanderführungen von

ehrenamtlich tätigen WanderführerInnen einzustellen, kann sich nun sehen

lassen und will mit vielen interessanten Wanderangeboten gefüllt werden."

INFORMATION / KONTAKT

Infos anfordern: Karin Rachow

Die Wandertour

Telefon: 0221 / 6703772

E-Mail: hallo@die-wandertour.de

WANDERTIPP

8. Marsberger Wanderwoche

Aktiver Naturgenuss – 12. - 19. September 2018

Wenn die Wanderwoche im September startet, dann ist

im Diemeltal viel los. Einheimische und Gäste haben die

Möglichkeit, von fachkundigen Gästeführern begleitet,

eine Woche lang jeden Tag die Schönheit der Region

und ihre Highlights zu entdecken. Sachkundige

Wanderführer verraten dabei Wissenswertes, Lustiges

und Mystisches rund um das Diemeltal. Das Programm

kann sich sehen lassen. Schon die Titel lassen erahnen

– die Touren halten einige Überraschungen bereit.

Kreuze, Klippen, Heimat

Die Wanderungen haben unterschiedliche Längen

und Schwierigkeitsgrade – von Touren für ambitionierte

Wanderer über Angebote für Familien und

Kinder bis hin zu Spaziergängen für Senioren ist für

jeden Geschmack etwas dabei.

Bei der Marsberger Wanderwoche vereinen sich

jede Menge Natur und frische Luft mit spannenden

Geschichten. Die Wanderungen sind alles andere als

gewöhnlich, denn sie sind „echt sauerländisch“.

Aussichten Diemelsee, Foto © : M Pauly

Alle Informationen sowie ein Booklet

mit ausführlichen Beschreibungen gibt

es ab Frühsommer.

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung

Marsberg e.V.

Bäckerstr. 8, 34431 Marsberg

Tel. 02992-8200

info@tourismus-marsberg.de

www.wanderwoche-marsberg.de

INFO

Blick auf Diemelsee von

neuer Schutzhütte, Foto © : M Pauly

Bitte beachten, dass es für einige Wanderungen aus

organisatorischen Gründen Anmeldefristen gibt.

14 KREUZ&QUER 2/18


FINDEN SIE IHRE

NÄCHSTE WANDERTOUR!

4 x

wanderlust

für nur

14 Euro

statt 22 Euro

+

wanderlust--

Trinkflasche

gratis

PR0017

wanderlust ist das Magazin, das Wandern in seiner ganzen Bandbreite zeigt. Traumhafte

Wandertouren, schöne Landschaften, leckere regionale Köstlichkeiten, neue Trends im Naturschutz

und vieles mehr. Testen Sie jetzt wanderlust mit unserem Miniabo, das automatisch endet, so dass

keine Kündigung nötig ist.

SOFORT BESTELLEN UNTER:

Tel. +49 (0) 2225/7085-386

oder E-Mail wanderlust@aboteam.de

Bitte immer Aktionscode SGV angeben!

KREUZ&QUER 2/18

15


TITELGESCHICHTE

Sauerland-Höhenflug – Nur

10 Jahre Sauerland-Höhenflug

– das bedeutet seit 10 Jahren

pures Wandervergnügen und grandiose

Aussichten von Meinerzhagen und Altena bis

ins hessische Korbach mit den schönsten Elementen

der Wanderregion Sauerland. Unter dem Motto „Nur

Fliegen ist schöner“ präsentiert sich der vom Deutschen

Wanderverband zertifizierte Qualitätsweg im

Jubiläumsjahr so abwechslungsreich wie

nie und feiert mit zahlreichen Veranstaltungen

rund um das Thema „Wandern“ seinen

runden Geburtstag.

Und wo könnte man besser die beruhigende

Wirkung der Natur genießen als auf dem

Sauerland-Höhenflug mit seinen prägnanten

Gebirgskämmen, den fantastischen Panoramaaussichten

und der herrlichen Naturidylle.

Eingeteilt in elf bzw. zwölf Etappen lässt sich

der Fernwanderweg als Mehrtageswanderung

in seiner ganzen Vielfalt erleben. 250 faszinierende,

sportliche aber vor allem eindrucksvolle

Kilometer warten nur darauf, von den Wanderern

in Angriff genommen zu werden. Und die

werden für ihre Mühen mit einer ganzen Reihe

besonderer Naturhighlights belohnt.

Egal ob die seltenen Ebbemoore an den

Hängen der Nordhelle, die Bergheideflächen

auf dem Kahlen Asten im Herbst oder das

Vogelschutzgebiet Medebacher Bucht mit

den zahlreichen seltenen Vogelarten – jede

Etappe des Fernwanderwegs wird so zu einem

echten Erlebnis. Denn der Sauerland-Höhenflug

schafft es, in unvergleichlicher Art, den Wanderern

Charakter und Merkmale der Region vor

Augen zu führen.

Ganz besondere Aussichtspunkte warten

entlang der Strecke mit den zahlreichen Aus-

Etappe Nordhelle Meinerzhagen

Stabil-Stuhl in den Sauerland-Wanderdörfern, Foto © : Klaus-Peter Kappest

216 KREUZ&QUER 2/17 2/18


Fliegen ist schöner!

sichtstürmen auf die Wanderer. Egal ob vom

Quitmannsturm auf dem Kohlberg bei Neuenrade,

dem Schombergturm bei Wildewiese oder

dem Heidkopfturm bei Hallenberg – hier eröffnen

sich beeindruckende Fernblicke aus der

Vogelperspektive über ausgedehnte Wälder und

idyllische Täler. Ein weiterer echter Blickfang

wartet zwischen Hallenberg und den Ortschaften

Liesen und Hesborn auf die Wanderer. Hier

ist schon von Weitem der Sauerland-Stabil-

Stuhl zu erkennen – der perfekte Ort für eine

Pause mit toller Aussicht von der acht Meter

hohen Plattform.

Alternativ lässt sich die Natur auf einem der

zahlreichen Rundwanderwege im Rahmen einer

entspannten Tagestour genießen. Während

Wanderer auf dem Naturweg Kahle Pön bei Düdinghausen

entlang von zwölf Stationen durch

Beerenstrauchheiden und Bergmähwiesen die

Besonderheiten der dortigen Bergheideflächen

kennenlernen, ist beim Rundweg „Vom Wasser

haben wir’s gelernt“ in Meinerzhagen der

Name Programm und alles dreht sich um die

Bedeutung des Elements Wasser für den

Menschen. In die Geschichte des

historischen Bergbaus taucht

TIPP:

Wer ein Teilstück des Sauerland-Höhenflugs in diesem Jahr auf

besonders sportliche Art und Weise bewältigen möchte, sollte

sich den Trailrun am 10. Juni in Sundern-Hagen auf keinen Fall

entgehen lassen. Jetzt anmelden unter:

www.sauerland-hoehenflug.de/Trailrun

man wiederum auf der Goldspur Eisenberg bei

Korbach ein. Besonders entspannt wird der

Wanderausflug mit einer An- und Abreise per

Bus oder Bahn. Einige der Tagesetappen sind

gut an das ÖPNV-Netz angeschlossen.

Aber der Sauerland-Höhenflug bietet weitaus

mehr als nur faszinierende Landschaften und

tolle Naturerlebnisse während der Wanderausflüge.

Verbindet er doch gleich 19 Städte

und Gemeinden im Sauerland mit ihren kleinen

Dörfern und Weilern. Ideal, um diese während

eines Zwischenstopps mit ihren touristischen

Angeboten, der regionalen Küche oder den

spannenden Einblicken in die Kultur- und

Industriegeschichte der Region näher kennenzulernen.

Für eine stets optimale Qualität entlang des

Fernwanderwegs sorgen die Ranger vom

Landesbetrieb Wald und Holz NRW. Wie beim

Rothaarsteig und der Sauerland-Waldroute sind

sie das ganze Jahr aktiv, pflegen die Route,

reparieren die Waldmöbel entlang der Wege

und sorgen so dafür, dass die Wanderer perfekte

Bedingungen für ihre Ausflüge vorfinden.

Im Rahmen der regelmäßigen Rangerführungen

nehmen sie zudem die Teilnehmer mit auf Entdeckungstouren

und vermitteln Wissenswertes

rund um die Flora und Fauna im Sauerland.

Passend zum runden Geburtstag gibt es in

diesem Jahr ganz besondere Jubiläumswanderungen.

Sauerland-Höhenflug, Sonnenaufgang am Kalied, Foto: Kerstin Berens

TIPP:

Nach Absprache können die Rangerwanderungen auch ganz

individuell zum Wunschtermin gebucht werden.

Einfach unter Telefon 02972 / 970255 anrufen und ein

Gruppen-Event der besonderen Art erleben.

www.sauerland-hoehenflug.de/Ranger/Rangerfuehrungen

KONTAKT/INFO

Sauerland-Höhenflug Buchungs- und Servicehotline:

Tel. 02974/202 199

E-Mail: info@sauerland-hoehenflug.de

www.sauerland-hoehenflug.de

KREUZ&QUER 2/18

17


GESAMTVEREIN

Datenschutz im Wanderverein

Kühlen Kopf bewahren

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird am 25. Mai 2018 direkt anwendbares Recht in Deutschland. Nationale Regelungsspielräume

bestehen dann nur noch in einem begrenzten Umfang. Die bisher für Vereine einschlägigen Regelungen des deutschen Datenschutzrechts werden

damit weitgehend durch die europäische Verordnung ersetzt. Viel wurde im Vorfeld darüber schon – nicht immer zielgerichtet – diskutiert …

Helga Block, die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW und Vorsitzende der Datenschutzkonferenz, sorgt in Kreuz&Quer für

Durchblick – und nimmt so mancher Wanderfreundin und manchem Wanderfreund die Angst vor der neuen Verordnung aus Brüssel, denn unterm Strich

ändert sich für die Abteilungen nicht gar so viel. Allerdings müssen alle Mitglieder der Abteilung (und Neumitglieder) bei passender Gelegenheit (möglichst

bald) über die neue Verordnung und deren Auswirkungen etwa auf die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten und Bildern (zum Beispiel

auf der Homepage der Abteilung) schriftlich informiert werden.

Wieso wurde das europäische Datenschutzrecht

reformiert?

„Bislang war Datenschutz europäisch durch eine

Richtlinie geregelt. Ziel der Richtlinie war es,

einen Mindeststandard für den Datenschutz in

Europa festzulegen, der in allen Mitgliedsstaaten

durch eigene, nationale Gesetze sichergestellt

werden sollte. Dies lief nicht immer einheitlich.

Die EU entschloss sich daher zur Reform des

Datenschutzrechts in Form einer Verordnung für

alle Mitgliedsländer.“

Sind auch Vereine von dieser Neuregelung

betroffen?

„Ja. Jeder Verein, der personenbezogene Daten

verarbeitet, ist betroffen – auch nicht eingetragene

oder nicht rechtsfähige Vereine.“

Was sind personenbezogen Daten?

„Beispiele sind neben Namen, Anschrift und

Geburtsdaten auch die Mitgliedschaft im Verein

als solche oder deren Dauer.“

Hat die Datenschutz-Grundverordnung nur Auswirkungen

auf den Gesamtverein oder auch auf die

Abteilungen?

„Die Verordnung gilt im gesamten SGV, also auch

in den Abteilungen, die ja rechtlich selbstständige

Vereine sind. In den Abteilungen muss aber kein

eigener Datenschutzbeauftragter bestellt werden.

Der Vorstand der Abteilung hat dafür Sorge zu

tragen, dass die neuen Regelungen eingehalten

werden.“

Darf ein Verein personenbezogene Daten künftig

überhaupt noch weitergeben?

„Es kommt im Einzelfall darauf an, welche

personenbezogenen Daten zu welchem Zweck und

an wen übermittelt werden. Ausgangspunkt sollte

hier zunächst sein, dass Vereinsmitglieder davon

ausgehen dürfen, dass Informationen über sie nur

zur Verwaltung und Betreuung der Mitgliedschaft

genutzt werden und den Verein nicht verlassen.

Wurden die personenbezogenen Daten rechtmäßig

erhoben, ist weiter zu prüfen, ob die Betroffenen in

die Weitergabe ihrer Daten eingewilligt haben oder

aber eine andere Rechtsgrundlage vorliegt.“

Was passiert, wenn gegen die neue Verordnung

verstoßen wird?

„Die Datenschutzaufsichtsbehörde hat verschiedene

Möglichkeiten, die von der Beratung bis zur

verbindlichen Anordnung reichen. Bei Verstößen

können auch Bußgelder verhängt werden.“

Dr. Peter Kracht

INFO

Helga Block ist seit

dem 1. Oktober 2015

Landesbeauftragte

für Datenschutz und

Informationsfreiheit.

Zuvor war sie in verschiedenen Positionen im

NRW-Innenministerium tätig. Außerdem bekleidete

sie von 2001 bis zu ihrem Wechsel

zur LDI das Amt der Landeswahlleiterin. Turnusgemäß

hat sie im Januar 2018 den Vorsitz

der Datenschutzkonferenz übernommen.

Das Wesentliche im Überblick

Welche Auswirkungen haben die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und

das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu) für die SGV-Abteilungen:

Neue gesetzliche Grundlage ab 25. Mai 2018

Grundlegende Informationen unter:

https://www.ldi.nrw.de/mainmenu_Datenschutz/

submenu_Datenschutzrecht/Inhalt/Vereine/Inhalt/

Datenschutz_im_Verein/Datenschutz_im_

Verein1.pdf

Personenbezogene Mitgliederdaten dürfen von

den SGV-Abteilungen und vom SGV-Gesamtverein

erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

Das Mitglied kann der Erhebung, Verarbeitung

und Nutzung seiner personenbezogenen Daten

widersprechen, was dann einem Austritt/einer

Kündigung gleichkommt.

Personenbezogene Mitgliederdaten dürfen nur

mit Einwilligung veröffentlicht (z.B. Wanderplan,

Internet usw.) und an Dritte weitergegeben

werden.

Werden personenbezogene Mitgliederdaten im

Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung an

einen Dritten weitergegeben, muss eine Vereinbarung

geschlossen werden (Muster im

internen Bereich).

Die SGV-Abteilung muss die Erhebung und Speicherung

von personenbezogenen Mitgliederdaten,

mittels eines Verfahrensverzeichnisses,

dokumentieren (Muster im internen Bereich).

Die SGV-Abteilung muss einen Datenschutzbeauftragten

benennen, wenn mindestens 10

Personen/Vorstandsmitglieder ständig mit der

automatisierten Verarbeitung personenbezogener

Mitgliederdaten beschäftigt sind.

Die SGV-Abteilung muss im Rahmen der

Betroffenenrechte und der Informationspflicht

seinen Mitgliedern die Informationen zugänglich

machen (Muster im internen Bereich).

>> Mehr Informationen

zum Datenschutz beim SGV

finden Sie auf Seite 49

18 KREUZ&QUER 2/18


PARTNER

Spritziger Genuss nach der Wanderung

Grevensteiner Westfälisch Hell

überzeugt mit dezenter Malznote

Der Name besitzt Aussagekraft genug: Grevensteiner

Westfälisch Hell! Untergärig gebraut,

strohgelb-strahlend im Glas und mit malziger

Note, dezent gehopft. Zum dunklen Landbier und

Ur-Radler macht das Helle jetzt das Grevensteiner

Trio komplett! Das vielschichtige Genussprofil wird

dominiert von fruchtig-frischen Noten, die durch

ein sehr feines, für ein Helles typisches Malzaroma

ergänzt werden. Schon der erste Antrunk zeigt den

milden und schlanken Körper – eben ehrlich im

Geschmack, eben Westfälisch Hell und damit die

perfekte Spezialität zum Abschluss einer schönen

Wanderung durch die sauerländische Heimat, die

der SGV allerorts anbietet. Die ausbalancierte Hopfenbittere

sowie eine sanfte Spritzigkeit runden das

süffige Geschmackserlebnis des leicht naturtrüben

Westfälisch Hell perfekt ab.

Genuss-Alternative erfährt

ihre Revitalisierung

Die Tradition der neuen Sorte Westfälisch Hell

schlummert auch im Grevensteiner Sudkessel.

Denn die Gebrüder Carl und Anton Veltins brauten

einst ein besonderes Grevensteiner Bier – vollmundig

und süffig. Carl Veltins hatte in seinen

bayerischen Wanderjahren das typische Helle

jener Zeit für sich entdeckt und die damals

junge Rezeptur mit nach Westfalen gebracht. Der

Eindruck auf das Erlebte seines brauhandwerklichen

Tuns hinterließ sichtbare Spuren. Dort

wurde neben weiteren Spezialitäten wechselweise

bernsteinfarbenes Grevensteiner Original und das

Grevensteiner Westfälisch Hell eingebraut, bevor

man sich ab 1926 auf das prosperierende Bier

Pilsener Brauart konzentrierte.

Heute gilt Grevensteiner vielerorts als persönliche

Empfehlung für Freunde und Nachbarn und führt

tatsächlich auch vier Jahre nach der Vorstellung

immer noch zu einem geschmacklichen Aha-

Effekt beim ersten Genussmoment. „Selbstverständlich

kann sich der Grevensteiner-Freund auf

erlesene Rohstoffe bei Hopfen und Malz verlassen

– das sind die Garanten für die Geschmacksdifferenzierung,

die eine Alternative zum angestammten

Pils-Genuss empfehlen lassen“, weiß Dr.

Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb

der Brauerei C. & A. Veltins.

Schon bei der Sortenvorstellung

1894 konnte Helles punkten

Tatsächlich besitzt das Helle eine bemerkenswerte

Sortentradition. Es war eine Münchener Brauerei,

die im Jahr 1894 erstmals einen Sud ansetzte, um

ein neues, süffiges Bier auf den Markt zu bringen.

Die neue Sorte kannte bis dahin niemand – und

sie war anfangs nicht einmal für Bayern gedacht.

Die damaligen Brauer verkauften es testweise

in den Hamburger Hafenkneipen, um damit den

Geschmack zu testen und zugleich vom Pilsener

verlorene Marktanteile zurückzuholen. Denn seit

1842 hatte das Bier Pilsener Brauart dem damals

weithin verbreiteten Münchener Standardbier

dunkler Optik den Schneid abgekauft. Mit dem

Hellen, das von Anfang an strohgelb war, aber

schon damals als delikat und malzbetont galt,

konnte man zusehends punkten. Es tat sich schon

damals auf der Zunge durch wohltuende Süffigkeit

hervor. Damit konnte es sich in den Folgejahren

einen guten Namen als Durstlöscher machen.

KREUZ&QUER 2/18

19


Ihr Erlebnis-Gastgeber

im Sauerland

Angebote/ Programme 2018

Der SGV Jugendhof in Arnsberg ist Ihr Erlebnisgastgeber:

gemütliche Familienzimmer, gesunde Verpflegung,

tolle aufregende Programme mit Abenteuer, Lagerfeuer, Stockbrot,

aber auch Ruhe in der Natur, Freude am Spiel und mehr...

2018

DWV- und

SGV-MITGLIEDER

SPAREN

10%

SGV-JUGENDHOF

Hasenwinkel 4

59821 Arnsberg

Telefon (02931) 52 48-25

Telefax (02931) 52 48-27

jugendhof@sgv.de

www.sgv.de

Das Programm wird

begleitet durch

Eva Maria Reinhold,

Wellness- und Entspannungstherapeutin,

Bewusstseins Coach

20 KREUZ&QUER 2/18

Fr – So

24. – 26.8.2018

„Entspannung“

Entschleunigen,

raus aus dem

stressigen Alltag

Das Wochenende kann Ihnen dabei

helfen, Zeit für sich selbst zu finden.

Bewusst mal den Stecker ziehen,

es geht mal nicht um höher, schneller,

besser, weiter.

DER DA-IST-ALLES-DRIN-PREIS:

3 Tage Aufenthalt

2 Übernachtungen mit VP

Unterbringung im Einzelzimmer,

Bettwäsche inkl.

1,5 Tage Programm

pro Erwachsener

EUR 195

nur Erwachsene

min. 6 Personen bis max. 12 Personen

Buchung per E-Mail

(jugendhof@sgv.de) möglich.

Fr – So

28. – 30.9.2018

„Entspannung“

Kraftvoll durch

den Herbst

Kraft und Licht für die Seele tanken

für die dunkle Jahreszeit

mit Entspannungseinheiten,

Achtsamkeitsübungen,

Waldmeditation u.v.m.

DER DA-IST-ALLES-DRIN-PREIS:

3 Tage Aufenthalt

2 Übernachtungen mit VP

Unterbringung im Einzelzimmer,

Bettwäsche inkl.

1,5 Tage Programm

pro Erwachsener

EUR 195

nur Erwachsene

min. 6 Personen bis max. 12 Personen

Buchung per E-Mail

(jugendhof@sgv.de) möglich.

Das Programm wird

begleitet durch

Eva Maria Reinhold,

Wellness- und Entspannungstherapeutin,

Bewusstseins Coach

Fr – So

26. – 28.10.2018

„Familienwochenende“

Für Familien, die eine aktive gemeinsame

Zeit verbringen möchten.

Wir bieten im goldenen Herbst für die

ganze Familie ein abwechslungsreiches

Programm: Geführte Familienwanderung

durch den Arnsberger Wald, knisternder

Lagerfeuerabend mit selbstgeröstetem

Stockbrot, spannende Geocaching-Tour,

intuitives Bogenschießen…und einiges

mehr!

in Kooperation mit:

DER DA-IST-ALLES-DRIN-PREIS:

3 Tage Aufenthalt

2 Übernachtungen mit VP

gemeinsame Unterbringung im Familienzimmer,

Bettwäsche inkl.

1,5 Tage Programm

1 Erwachsener

+ 1 Kind EUR 190

1 Erwachsener

+ 2 Kinder EUR 270

2 Erwachsene

+ 1 Kind

2 Erwachsene

+ 2 Kinder

EUR 284

EUR 364

Die Programme sind für Kinder zwischen

7 und 14 Jahren geeignet.

Bei entsprechender Wetterlage werden Teile

des Programms in den Jugendhof verlegt.


Weiterbildung

drinnen und draußen.

Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis.

Programmauszug

Juni 2018 – Juni 2019

KREUZ&QUER 2/18

21


www.sgv-wanderakademie.de

Hasenwinkel 4 · 59821 Arnsberg

Heike Senger

TERMINE 2018 / 2019

Anmerkung: Die mit einem * versehenen

Veranstaltungen dienen als Fortbildungsnachweis

zum Erhalt des ZNL-Zertifikates.

Gutschein

JUNI 2018

Wie kann ich Jugendliche für Draußenaktivitäten begeistern *

Fr. 08.06.2018, 17.00 Uhr – So. 10.06.2018, 15.30 Uhr

JULI 2018

GPS-Navigation in der Wanderpraxis – Der Wochenend-Workshop *

Sa. 07.07.2018, 14.00 – So. 08.07.2018, 15.00 Uhr

AUGUST 2018

Obstbaum-Sommerschnitt *

Sa. 04.08.2018, 10.00 – 15.00 Uhr

Verbandsoffener Wanderführerlehrgang (kompakt) – Ausbildung zum zertifizierten

Wanderführer und zertifizierten Natur- und Landschaftsführer (ZNL)

Fr. 10.08.2018, 16.00 Uhr – So. 19.08.2018, nach dem Frühstück

Reiserecht – Auf Nummer sicher gehen

während des Wanderführerlehrganges vom 10.08. – 19.08.2018

Blasen, Brüche und Blessuren – Erste Hilfe für unterwegs *

So. 19.08.2018, 9.00 – 18.00 Uhr

Touristische Qualifikation von Wanderführern im Rahmen

des Projektes „Sehnsuchtsziel Natur“ (Teil 1)

Sa. 25.08.2018, 09.00 – 17.00 Uhr

oder So. 26.08.2018, 09.00 – 17.00 Uhr

SEPTEMBER 2018

Von Hexenei und Krauser Glucke – die spannende Welt der Pilze *

Pilze kennenlernen und richtig sammeln

Sa. 15.09.2018, 09.30 – 16.30 Uhr, erst Theorie dann Pilze sammeln

Faszination Lagerfeuer – Mittelpunkt für Begegnungen

Sa. 22.09.2018, 10.00 – 16.00 Uhr

Von Hexenei und Krauser Glucke – die spannende Welt der Pilze *

Pilze kennenlernen und richtig sammeln

So. 30.09.2018, 09.30 – 16.30 Uhr, erst Theorie dann Pilze sammeln

OKTOBER 2018

Fotoseminar für Einsteiger *

Sa. 06.10.2018, 10.00 – 17.00 Uhr

Referententreffen mit Fortbildung „Digitale Medien in den

Lehrveransstaltungen der Weiterbildung einsetzen“ – Praxisworkshop

Sa. 27.10.2018, 13.00 – 17.00 Uhr

Naturschutzwarte-Tagung * – Herbst 2018

Sa. 13.10.2018, 09.30 – 15.00 Uhr

Ausbildung zum SGV-Wanderführer, Teil 1 + 2

1: Sa.–So. 13.-14.10.2018, 09.30 – 16.00 Uhr

2: Sa.–So. 27.-28.10.2018, 09.30 – 16.00 Uhr

Touristische Qualifikation von Wanderführern im Rahmen

des Projektes „Sehnsuchtsziel Natur“ (Teil 2)

Sa. 06.10.2018, 09.00 – 17.00 Uhr

oder So. 07.10.2018, 09.00 – 17.00 Uhr

NOVEMBER 2018

Ausbildung zum zertifizierten Schulwanderführer *

Mo. 05.11.2018, 09.30 Uhr – Mi. 07.11.2018, 16.00 Uhr

Verbandsoffener Wanderführerlehrgang (kompakt) – Ausbildung zum zertifizierten

Wanderführer und zertifizierten Natur- und Landschaftsführer (ZNL)

Fr. 16.11.2018, 16.00 Uhr – So. 25.11.2018, nach dem Frühstück

Reiserecht – Auf Nummer sicher gehen

während des Wanderführerlehrganges vom 16.11. – 25.11.2018

Vereinsweiterbildung

24.11.2018, 10 – 14 Uhr (3 Themen, siehe S.10)

Blasen, Brüche und Blessuren – Erste Hilfe für unterwegs *

Guter Stoff. Und gar nicht trocken.

FÜR

VON

ÜBER / FÜR

Weiterbildung drinnen

und draußen.

Gutschein

DATUM UNTERSCHRIFT GUTSCHEIN-NR. 2 SGV WANDERAKADEMIE NRW

22 KREUZ&QUER 2/18

Der neue Terminkalender. Online

oder als Print. Jetzt anfordern oder

im Internet:

So. 25.11.2018, 9.00 – 18.00 Uhr NOVEMBER 2019

Wissen, dass man Schönes schenkt!

Tel. (02931) 5248 - 48

h.senger@sgv.de

Dirk Zimmermann

Tel. (02931) 5248 - 41

d.zimmermann@sgv.de

JANUAR 2019

Obstbaumschnitt-Winterschnitt *

Sa. 19.01.2019, 10.00 – 15.00 Uhr

Aufbau-Lehrgang: Vom Gästewanderführer zum SGV-Wanderführer

Sa. 26.01.2019, 09.00 Uhr – So. 27.01.2019, 17.00 Uhr

FEBRUAR 2019

Obstbaumveredelung *

Sa. 16.02.2019, 10.00 – 15.00 Uhr

MÄRZ 2019

Erste Hilfe Outdoor

Sa. 02.03.2019, 10.00 – So. 03.03.2019, 15.00 Uhr

Verbandsoffener Wanderführerlehrgang (kompakt) – Ausbildung zum zertifizierten

Wanderführer und zertifizierten Natur- und Landschaftsführer (ZNL)

Fr. 15.03.2019, 16.00 Uhr – So. 24.03.2019, nach dem Frühstück

Reiserecht – Auf Nummer sicher gehen

während des Wanderführerlehrganges vom 15.03. – 24.03.201

GPS-Navigation in der Wanderpraxis *

Sa. 23.03.2019, 10.00 – 17.30 Uhr

Blasen, Brüche und Blessuren – Erste Hilfe für unterwegs *

So. 24.03.2019, 9.00 – 18.00 Uhr

Naturschutzwarte-Tagung * – Frühjahr 2019

Sa. 30.03.2019, 09.30 – 15.00 Uhr

Erste Hilfe Outdoor

Sa. 30.03.2019, 10.00 – So. 31.03.2019, 15.00 Uhr

APRIL 2019

Ausbildung zum Gesundheitswanderführer – (2-teilig) *

(Teil A) Fr. 05.04.2019, 14.00 Uhr – So. 07.04.2019, 16.00 Uhr

In entspannter Atmosphäre - GPS Kurs für Frauen (Praxisworkshop) *

Sa. 06.04.2019, 10.00 – 17.30 Uhr

Fotoseminar für Einsteiger *

Sa. 13.04.2019, 10.00 – 17.00 Uhr

Der Wanderwart – seine Stellung, seine Aufgaben

Sa. 13.04.2019, 14.00 Uhr – So. 14.04.2019, 15.00 Uhr

MAI 2019

Ausbildung zum Gesundheitswanderführer – (2-teilig) *

(Teil B) Fr. 17.05.2019, 14.00 Uhr – So. 19.05.2019, 16.00 Uhr

Dem Himmel recht nah *

Sa. 18.05.2019, 14.00 – 18.00 Uhr

Ausbildung zum SGV-Wanderführer, Teil 1 + 2

1: Sa.–So. 23.-24.03.2019, 09.30 – 16.00 Uhr

2: Sa.–So. 30.-31.03.2019, 09.30 – 16.00 Uhr

JUNI 2019

Vom Zauber, unsichtbar zu werden – interes. Farnpflanzen am Wegesrand *

Mi. 29.06.2019, 14.00 – 15.30 Uhr

Durch die Geschmacksvielfalt der Natur – Wildkräuter in der Küche *

Mi. 05.06.2019, 17.00 – 21.30 Uhr

SEPTEMBER 2019

Vorankündigung: Welches Tier bin ich? – mit Spaß unterwegs sein *

Sa. 07.09.2019, 10.00 Uhr – So. 08.09.2019, 14.30 Uhr

Vorankündigung: Ausbildung zum zertifizierten Schulwanderführer *

Mo. 04.11.2019, 09.30 Uhr – Mi. 06.11.2019, 16.00 Uhr

UNSER GUTSCHEIN

Wer kennt das nicht: einem lieben Menschen, der eigentlich schon

alles hat, eine Freude machen. Ganz einfach ist dies für Natur und

Wanderfreunde nun mit dem neuen Gutschein der SGV-Wanderakademie

NRW. Die ideale Möglichkeit, individuell und im attraktiven

SGV-Design die Teilnahme an einer bestimmten Veranstaltung

oder einen frei wählbaren Gutschriftsbetrag zu verschenken.

Erhältlich bei der SGV-Wanderakademie NRW oder in der Geschäftsstelle

des SGV in Arnsberg.


Inhaltsverzeichnis

Weiterbildung

drinnen und draußen

Liebe Leserinnen und Leser,

„Viel wandern macht bewandert“, so verkündete es der deutsche Philologe

Otto Kimmig Anfang des letzten Jahrhunderts. Eine Feststellung, die heute

noch genauso gilt wie vor mehr als 100 Jahren.

Für die SGV-Wanderakademie NRW, der Bildungseinrichtung unseres Vereins,

ist Lernen schon immer mit Erleben verbunden. Wo immer es möglich ist,

werden Lehrinhalte mit „Kopf, Herz und Hand“ vermittelt. Daher spielt bei uns

das Naturerlebnis bei der Wissensvermittlung eine große Rolle.

Der SGV ist ein moderner Verein, der seinen Mitgliedern die Verwirklichung

ganz unterschiedlicher Interessen in der Freizeit ermöglicht. Dies spiegelt sich

auch in dem Angebot der SGV-Wanderakademie NRW wieder. Längst hat die digitale

Welt Einzug gehalten in die Wanderlandschaft. Das Seminar „GPS-Navigation

in der Wanderpraxis“ widmet sich u.a. diesem Thema. Aber auch unsere Ehrenamtlichen,

deren Arbeit den Verein erst lebendig macht, liegen uns am Herzen.

Mit Angeboten zur Vereinsweiterbildung wollen wir ihnen die Arbeit erleichtern,

damit sie mit Spaß und Freude für das Vereinsleben tätig sein können.

Rundum zufriedene Teilnehmer und kompetente Referenten, die gerne bei uns

unterrichten, sind das wichtigste Ziel unserer Bildungsarbeit. Um Ihnen einen

größtmöglichen Lernerfolg zu verschaffen, betreuen wir die meisten Seminare

persönlich.

Wandern ist so faszinierend vielfältig! Schauen Sie rein in unseren Veranstaltungskalender

und lassen Sie sich inspirieren! Wir würden uns freuen, Sie als

Teilnehmer/Teilnehmerin begrüßen zu können!

Mit einem herzlichen „Frisch auf“

Ihr

Ihre

Wandern

Seite 4 – 7

Natur und Umwelt

Seite 8 – 9

Wege

Seite 9

Allgemeine Bildung

Seite 10

Anmeldung

Seite 11

Termine des Kompetenzteams:

Kostenfreie Infos für Bezirks- und

Abteilungsvorsitzende

14.09.2018 und 30.11.2018

Ort: Arnsberg, SGV-Jugendhof

Info/Anmeldungen: Birgit Irre, Tel. (02931) 52 48-17

E-Mail: mitglied@sgv.de

Zur Unterstützung der SGV-Abteilungen und -Bezirke

bei der Vereinsarbeit stehen, neben dem Team der SGV-

Geschäftsstelle, die drei Mitglieder des SGV-Kompetenzteams

Vereinsentwicklung, Thomas Kempf,

Hans-Hermann Weber und Michael Penzel zur Verfügung.

Dirk Zimmermann

SGV-PARTNER:

Heike Senger

Das Team steht den SGV-Abteilungen und -Bezirken bei

Fragen und Problemen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Als Ergänzung wurde zusätzlich ein Beraterpool

aufgebaut, der bei speziellen Fragestellungen noch

intensivere Hilfe leisten kann.

Weiter Infos unter:

http:/sgv.de/vereinsentwicklung.html

© Titelbild Michael Moll,

www.dieweltenbummler.de

PROGRAMM 2018 / 2019

KREUZ&QUER 2/18

233


SEMINARE & ANGEBOTE // WANDERN

Wandern

Wandern

4

GPS-Navigation in der Wanderpraxis

– Der Wochenend-Workshop *

GPS-Geräte erweisen sich in der Wanderpraxis als nützliche Helfer

für die Orientierung in der Natur. Hat man einmal einen Einstieg in

die GPS-Thematik gefunden oder eine Unterstützung dabei erhalten,

ist die Handhabung zur Planung, Durchführung und Nachbereitung

von eigenen Wandertouren leicht erlernt. In diesem praxisorientierten

Wochenend-Workshop erhalten Sie am 1.Tag eine umfassende

Einführung in die GPS-Grundlagen. Sie bekommen die wichtigsten

Einstellungsmöglichkeiten von GPS-Geräten für das Wandern erläutert.

An Ihrem mitgebrachten Laptop planen Sie eine eigene

Wandertour und laden diese auf Ihr GPS-Gerät. Der 2.Tag ist Outdoor-Trainingstag,

und es geht in der Gruppe auf eine Wanderung

in den umliegenden Arnsberger Wald. Am Vortag Erlerntes können

Sie dann direkt im Gelände praktisch anwenden und erfahren

die GPS-Geräte-Handhabung unmittelbar anhand einer zuvor gemeinsam

geplanten, etwa 3-stündigen Wandertour. Während der

Wanderung erhalten Sie viele weitere praktische Tipps für die

GPS-Nutzung zur Geländeorientierung oder Tourenaufzeichnung.

Nach der Wanderung wird Ihnen gezeigt, wie sich aufgezeichnete

Touren am Computer weiterverarbeiten lassen.

Zielgruppe: GPS-Einsteiger, Wanderführer, Wegemarkierer,

Teilnehmer mit ersten GPS-Erfahrungen

Sa. 07.07.2018, 14.00-21.00 Uhr -

So. 08.07.2018, 09.00-15.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

SGV WANDERAKADEMIE NRW

24 KREUZ&QUER 2/18

Arnsberg, SGV-Jugendhof

140,- € (DWV-Mitglieder 125,- €)

zzgl. Übernachtung und Frühstück

inkl. Verpflegung (Kaltgetränke, Kaffee und

Gebäck, 1x Abendessen, 1x Lunchpaket)

Sandro Mengel, Diplom-Pädagoge

Bitte mitbringen: GPS-Gerät und internetfähigen

Laptop (wenn vorhanden);

wetterfeste Kleidung,

festes Schuhwerk erforderlich

GPS-Navigation in der Wanderpraxis *

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Sie möchten erfahren, wie sich GPS-Geräte als nützliche Helfer für

Wanderführer, Wegemarkierer oder in der Wanderpraxis einsetzen

lassen? Sie besitzen bereits ein GPS-Gerät, beabsichtigen einen

Kauf oder möchten zunächst Ihr Smartphone zum Wandern nutzen?

Oder Sie benötigen eine Starthilfe zum besseren Verständnis von

GPS-Gerätefunktionen und deren empfohlene Einstellungen? In diesem

praxisorientierten Tagesseminar erhalten Sie einen fundierten

Einstieg in die GPS-Praxis vor, während und nach einer Wanderung.

Sie erlernen den Umgang mit Koordinaten, bekommen Begriffe

wie Kartengitter, Wegpunkte, Tracks oder Routen und Geocaching

erläutert. Ebenso erhalten Sie Tipps zur Nutzung von digitalem

Kartenmaterial, GPS-Software und Apps für Smartphones. Auf einer

kleinen Wandertour erfahren Sie dann direkt im Gelände und anhand

von praktischen Übungen die Handhabung von GPS-Geräten

oder Smartphones in der Wanderpraxis.

Zielgruppe: GPS-Einsteiger, Wanderführer, Wegemarkierer,

Teilnehmer mit ersten GPS-Erfahrungen

DWV-

Sa. 23.03.2019, 10.00-17.30 Uhr MITGLIEDER

SPAREN

Ort Arnsberg, SGV-Jugendhof

Kosten 70,- € (DWV-Mitglieder 63,- €)

Leistungen inkl. Kaffee, Mittagessen, Kaltgetränke

Referent/en Sandro Mengel, Diplom-Pädagoge

Bemerkung Bitte mitbringen: GPS-Gerät oder Smartphone

(wenn vorhanden); wetterfeste Kleidung,

festes Schuhwerk erforderlich

Wandern

Wandern

Blasen, Brüche und Blessuren

– Erste Hilfe für unterwegs *

Was tun, wenn bei einer Wanderung etwas passiert, und der Rettungswagen

nicht in ein paar Minuten da sein kann?

Stürze, Hitzeerschöpfung, Tierbisse, Unterkühlung sind u.a. Inhalte

dieses Seminars.

Zielgruppe: alle, die draußen unterwegs sind, besonders für

angehende zertifizierte Wanderführer

So. 19.08.2018, 09.00-18.00 Uhr

So. 25.11.2018, 09.00-18.00 Uhr

So. 24.03.2019, 09.00-18.00 Uhr

Ort Arnsberg, SGV-Jugendhof

Kosten 59,- € (DWV-Mitglieder 54,- €),

Leistungen inkl. Lehrgangsmaterial und

Seminarverpflegung

Referent/en Michael und Maria Renners, DRK

Bemerkung

Dieser 1. Hilfe-Kurs geht besonders auf das

ein, was bei Wanderungen passieren kann.

Er dient nicht als Voraussetzung z.B. für den

Erwerb des Führerscheins.

Wie kann ich Jugendliche

für Draußenaktivitäten begeistern *

Anmeldeschluss (wenn nicht anders angegeben):

2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Qualifizierung Jugendwanderführer/in

Heranwachsende haben häufig einen ganz anderen Bezug zum

Draußensein und vor allem zum „Draußenunterwegssein“ als Erwachsene.

Mit dieser Wochenendschulung wollen wir daher gemeinsam

einen Blick auf die veränderten Lebenswelten von Kindern

und Jugendlichen werfen und uns darauf aufbauend mit jugendlichen

Motiven und allen wichtigen Grundlagen für „Draußenaktivitäten“

bzw. für das Wandern beschäftigen. Aufsichtspflicht,

Jugendschutzgesetz und Wald- und Forstrecht sind ebenfalls Themen

dieses Lehrganges. Abgerundet wird das Ganze durch eine

gemeinsame Wanderaktion.

Zielgruppe: Teilnehmen kann jede/r Interessierte. Der Erwerb des

Zertifikates ist jedoch an bestimmte Voraussetzungen gebunden.

Diese können in der Geschäftsstelle der DWJ LV NRW erfragt

werden.

Fr. 08.06.2018, 17.00 Uhr -

So. 10.06.2018, 15.30 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Jugendhof

50,00 € (Mitglieder 35,00 €;

kostenfrei für Teilnehmende, die vebindlich

zusichern, während des Deutschen Wandertages

2019 eine Jugendwanderung anzubieten.)

inkl. Übernachtung im MZ, Verpflegung,

Lehrgangsmaterialien

Anmeldungen und Überweisungsmodalitäten bei:

Deutschen Wanderjugend, Landesverband Nordrhein-Westfalen,

Briller Str. 181-183,

42105 Wuppertal, Tel. (0202) 762853,

Fax (0202) 762907, dwj@wanderjugend-nrw.de,

www.wanderjugend-nrw.de.

Mitzubringen sind bequeme Kleidung,

feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, Rucksack

Anmerkung:

Die mit einem * versehenen Veranstaltungen dienen

*

als Fortbildungsnachweis zum Erhalt des ZNL-Zertifikates.


Wandern

Wandern

Verbandsoffener Wanderführerlehrgang

(kompakt) – Ausbildung zum zertifizierten

Wanderführer und zertifizierten Naturund

Landschaftsführer (ZNL)

Der Wanderführerlehrgang vermittelt in ca. 80 Stunden die Inhalte

des Rahmenplanes des Deutschen Wanderverbandes (DWV). Weiterhin

erhält der Teilnehmer den Abschluss „Zertifizierter Naturund

Landschaftsführer für das Vereinsgebiet des Sauerländischen

Gebirgsvereins“ und das Zertifikat „Walk Leader“ der Europ. Wandervereinigung

(EWV).

Der Lehrgang endet mit einer 3-teiligen Prüfung (Multiple Choice,

praktische Kartenarbeit, kleine Präsentation)

Fr. 10.08.2018, 16.00 Uhr-

So. 19.08.2018, nach dem Frühstück

Fr. 16.11.2018, 16.00 Uhr -

So. 25.11.2018, nach dem Frühstück

Fr. 15.03.2019, 16.00 Uhr -

So. 24.03.2019, nach dem Frühstück

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Anmeldeschluss

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Jugendhof

575,- € (DWV-Mitglieder 525,- €,

SGV-Mitglieder 475,- €)

zzgl. Übernachtung und Verpflegung

inkl. Handbuch „Wandern“, Lehrgangskosten

ohne Übernachtung und Verpflegung

Helmut Bangert, Willi Verbanc,

Rolf-Uwe Neumann, Heike Senger,

Dirk Zimmermann u.a.

vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Voraussetzungen: Für den Abschluss „Zertifizierter

Wanderführer“ sind die Mitgliedschaft

in einem Wanderverein, der dem Deutschen

Wanderverband (DWV) angehört, sowie der

Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses, der nicht

länger als drei Jahre zurückliegt, erforderlich.

Diesen können Sie bei einer Hilfsorganisation

oder am Sonntag im Anschluss an den

Wanderführerlehrgang bei der SGV-Wanderakademie

erwerben. Der Erste-Hilfe-Kurs der

SGV-WA geht speziell auf das ein, was bei

Wanderungen passieren kann, siehe Seite 4.

Teilnehmer ohne diese Voraussetzung erhalten

eine Teilnahmebescheinigung.

Weiterhin setzen wir eine gute körperliche

Konstitution mit entsprechender Kondition

für 15 Wanderkilometer voraus.

In Kooperation mit dem Deutschen Wanderverband

(DWV) und der Natur- und Umweltschutzakademie

Nordrhein-Westfalen (NUA)

Hinweis: Die meisten Zimmer im SGV-Jugendhof

sind mit Dusche und WC ausgestattet.

SGV-

MITGLIEDER

SPAREN

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Reiserecht – Auf Nummer sicher gehen

Ob eine z.B. Wanderwoche ehrenamtlich und nichtkommerziell

oder gewerblich und kommerziell angeboten wird, die Kenntnisse

von Reiserecht und Insolvenzsicherung sind wichtige Voraussetzungen

bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung. Dieses

Seminar vermittelt Ihnen die notwendigen Kennnisse in Haftungsund

Versicherungsfragen.

Zielgruppe: alle Interessierte, besonders SGV-Vereinsmitglieder

während des Wanderführerlehrganges vom

10.08.–19.08.2018 und 16.11.–25.11.2018

und 15.03.–24.03.2019

(Termin bei der Wanderakademie erfragen)

Wandern

Wandern

In entspannter Atmosphäre - GPS Kurs für

Frauen (Praxisworkshop) *

Wer noch kein Gerät besitzt, erhält eine umfangreiche Beratung.

Wer bereits Besitzer eines GPS-Gerätes ist, kann mehr über seine

Nutzung erfahren. Im praktischen Teil wird eine kleine Wandertour

am PC geplant und auf die GPS-Geräte übertragen. Unterwegs

werden Vor- und Nachteile von Tracks oder Routen aufgezeigt. Die

auf dem Weg aufgezeichnete Tour wird anschließend auf den PC

übertragen, dort ausgewertet und nachbearbeitet.

Zielgruppe: GPS-Einsteigerinnen

Sa. 06.04.2019, 10.00-17.30 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Jugendhof

70,- € (DWV-Mitglieder 63,- €)

inkl. Leihgeräte

Uwe Kühn, OUTDOOR RUHR

wetterfeste Kleidung,

festes Schuhwerk erforderlich

Vorankündigung:

Welches Tier bin ich?

– mit Spaß unterwegs sein *

Eine Wanderung mit erlebnispädagogischen Elementen

spannend gestalten

(mit Hospitation zur Verlängerung des ZNL-Zertifikates).

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Spaß, Begeisterung und Freude am gemeinsamen Erleben in der

Natur teilen Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Wir probieren

auf einer gemeinsamen Wanderung aus, wie das ganz praktisch

umgesetzt werden kann: Was findet sich spontan am Wegesrand?

Wie gestalte ich eine prickelnde Mutprobe als sinnliches Erlebnis

für alle? Was nimmst du wahr und was macht dich neugierig? Wer

lugt hinter dem nächsten Baum hervor? Mit spielerischen Übungen,

kleinen Spontan-Aktionen und gestalteten Pausen aktivieren wir

Naturerlebnis hautnah.

Zielgruppe: in erster Linie für zertifizierte Wanderführer mit

ZNL-Zertifikat, die dieses verlängern wollen,

aber auch für alle anderen Interessierten

Sa. 07.09.2019, 10.00 Uhr -

So. 08.09.2019, 14.30 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Arnsberg, SGV-Jugendhof

65,- € (DWV-Mitglieder 59,- €),

zzgl. Ü/V im SGV-Jugendhof

inkl. Lehrgangsmaterial

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Referent/en

Bemerkung

Katrin Lenz, Survival- und Wildnisschule

Der erste Tag findet komplett draußen statt.

Der zweite Tag dient der Präsentation von

Themen. Wetterfeste Kleidung und festes

Schuhwerk erforderlich.

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Arnsberg, SGV-Jugendhof

15,- € (DWV-Mitglieder 13,50 €),

SGV-Mitglieder kostenfrei

inkl. Lehrgangsmaterial und Verpflegung

Britta Latendorf,

Tourismusmanagement, Reiseveranstalter

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

SGV-

MITGLIEDER

SPAREN

www.sgv-wanderakademie.de

25

PROGRAMM 2018 / 2019 5

KREUZ&QUER 2/18


SEMINARE & ANGEBOTE // WANDERN

Wandern

Wandern

6

Ausbildung zum Gesundheitswanderführer

(2-teilig, Teile A + B) *

Gesundheitswandern verbindet die positiven Eigenschaften des

Wanderns mit physiotherapeutischen Übungen zur Mobilisierung,

Kräftigung und Dehnung von Gelenken und Muskeln. Die positiven

Auswirkungungen von Gesundheitswanderungen sind in Studien

belegt worden.

Nähere Infos siehe www.gesundheitswanderfuehrer.de

Voraussetzung: Zertifizierter Wanderführer (nach DWV),

zertifizierter Natur- und Landschaftsführer

(nach BANU) oder

bewegungstherapeutischer Beruf

(Teil A) Fr. 05.04.2019, 14.00 Uhr -

So. 07.04.2019, 16.00 Uhr

(Teil B) Fr. 17.05.2019, 14.00 Uhr -

So. 19.05.2019, 16.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Anmeldeschluss

Bemerkung

SGV WANDERAKADEMIE NRW

26 KREUZ&QUER 2/18

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Arnsberg, SGV-Jugendhof

540,00 € (für die Teile A und B) für Mitglieder

in einem Mitgliedsverein des DWV;

740,00 € für Nicht-Mitglieder jeweils

zzgl.Übernachtung und Verpflegung

Lehrgangskosten ohne Übernachtung und

Verpflegung

Referent/innen des Deutschen

Wanderverbandes (DWV)

vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Die Anmeldung zum Gesundheitswanderführer-

Lehrgang erfolgt direkt an den Deutschen

Wanderverband, Kleine Rosenstraße 1-3,

34117 Kassel, Tel. (0561) 9 38 73-31,

E-Mail c.merkel@wanderverband.de,

Fax (0561) 9 38 73-10

Nähere Informationen siehe

www.gesundheitswanderfuehrer.de

Ausbildung zum zertifizierten

Schulwanderführer *

In diesem dreitägigen Seminar werden die Teilnehmer, Lehrer und

Wanderführer, befähigt, selbständig Schulwanderungen zu planen

und durchzuführen. Wanderführer werden qualifiziert, Schulwanderungen

zu begleiten und Lehrkräfte zu unterstützen. Das Seminar

endet mit einer Prüfung. Die Prüfung besteht aus einem Multiple

Choice-Test und innerhalb von 6 Monaten der Durchführung und

Dokumentation einer Schulwanderung.

Zielgruppe: Lehrer sowie Multiplikatoren der Mitgliedsvereine

des Deutschen Wanderverbandes

Mo. 05.11.2018, 09.30 Uhr -

Mi. 07.11.2018, 16.00 Uhr

Mo. 04.11.2019, 09.30 Uhr -

Mi. 06.11.2019, 16.30 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Anmeldeschluss

Bemerkung

DWV-

Arnsberg, SGV-Jugendhof

MITGLIEDER

SPAREN

268,- € (für DWV-Mitglieder 240,- €) )

inkl. Verpflegung und zwei Übernachtungen

Peter Kröger, Lehrer, u.a.

vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Zulassungsvoraussetzungen für den Erwerb

des Zertifikates: Lehrer, Referendare,

pädagogisch Ausgebildete, Zertifizierte

(Jugend-) Wanderführer nach DWJ und DWV

oder Juleica-Inhaber.

Teilnehmer ohne diese Voraussetzung erhalten

eine Teilnahmebescheinigung.

Wandern

Wandern

Wandern

Ausbildung zum SGV-Wanderführer, 2-teilig

Der 2-teilige Lehrgang zum SGV-Wanderführer beinhaltet die

Module 1 und 2 der Wanderführerausbildung nach den Richtlinien

des Deutschen Wanderverbandes (DWV). Er befähigt zum Anbieten

von Tageswanderungen in den SGV-Abteilungen.

Zielgruppe: aktive SGV-Vereinsmitglieder aus den Abteilungen

1: Sa.-So. 13.-14.10.2018, 09.30-16.00 Uhr

2: Sa.-So. 27.-28.10.2018, 09.30-16.00 Uhr

1: Sa.-So. 23.-24.03.2019, 09.30-16.00 Uhr

2: Sa.-So. 30.-31.03.2019, 09.30-16.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Anmeldeschluss

Der Wanderwart

– seine Stellung, seine Aufgaben

Gewählte und angehende Wanderwarte werden in diesem Wochenendseminar

auf ihre Aufgabe in den SGV-Abteilungen und -Bezirken

vorbereitet (auch Wanderstatistik).

Zielgruppe: gewählte und angehende Wanderwarte

(SGV-Abteilungen und -Bezirke)

Sa. 13.04.2019, 14.00 Uhr -

So. 14.04.2019, 15.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Anmeldeschluss

Arnsberg

110,- € für beide Module

Lehrgangskosten

ohne Übernachtung und Verpflegung

Dr. Wolfgang Eckel,

SGV-Hauptfachwart Wandern

vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Arnsberg

50,- €

inkl. Tagungskaffee, Verpflegung, Übernachtung

Erich Bill, SGV-Wanderakademie NRW

vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Erste Hilfe Outdoor

Mit vielen praktischen Fallbeispielen erarbeiten wir im Kurs das

1x1 der Ersten Hilfe in Outdoor-Situationen: Wie verhalte ich mich

richtig bei Unfällen und Verletzungen unterwegs? Was kann ich tun,

um sicher und schnell zu helfen? Neben den Pflichtthemen wie z.B.

Herz-Lungen-Wiederbelebung und Outdoor-Notfallmanagement legen

wir den Schwerpunkt auf die Themen, die für Menschen, die

sich viel outdoor aufhalten, typisch sind, wie z.B. Versorgung von

Sturzverletzungen, Schnittwunden, Verbrennungen, Zecken, etc.

Für den Kurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Der Kurs findet komplett

draußen statt.

Sa. 02.03.2019, 10.00-17.00 Uhr -

So. 03.03.2019, 09.00-15.00 Uhr

Sa. 30.03.2019, 10.00-17.00Uhr -

So. 31.03.2019, 09.00-15.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Jugendhof

98,- € (DWV-Mitglieder 88,- €),

zzgl.Übernachtung und Verpflegung

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Lehrgangskosten ohne Übernachtung und

Verpflegung

Frank Draeger, Rettungsassistent, Wildnispädagoge

und Leiter der Survival- und Wildnisschule

(www.survival-wildnisschule.de).

Dieser Erste Hilfe Kurs geht besonders auf das

ein, was bei Wanderungen passieren kann.

Er dient nicht als Voraussetzung z.B. für den

Erwerb des Führerscheins. Wetterfeste Kleidung

und festes Schuhwerk erforderlich


SEMINARE & ANGEBOTE // WANDERN

SGV-Wanderführer (SGV-WF)

SGV-Wanderführer führen vorwiegend Gruppen innerhalb ihrer

SGV-Abteilungen. Das bedeutet, dass die SGV-WF in der Regel

den gleichen Personenkreis bei ihren Wanderungen führen.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Vorbereitung

und Durchführung von Wanderungen mit Karte und Kompass

in oft unbekanntem Gelände.

Wichtig! Beide Ausbildungen orientieren sich am Rahmenplan

der Ausbildung zum Wanderführer nach den Richtlinien des

Deutschen Wanderverbandes.

Gästewanderführer (GWF)

Der Gästewanderführer (im Rahmen des HIKE-Projektes)

führt Wandergäste in einer touristischen Region. Das bedeutet,

dass der GWF in der Regel fremde Personen und Gruppen

auf ihm bekannten Wegen in seiner Heimat führt (analog zum

Stadtführer). Er soll Auskunft über die Besonderheiten und

Highlights seiner Heimat geben können und die Wandergäste

zielgruppenorientiert bedienen können.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt im Bereich des

Umgangs mit Gruppen, Rhetorik und Erlebnispädagogik.

Der Gästewanderführer kann durch Ablegen eines Zusatzmoduls SGV-Wanderführer werden und umgekehrt. Der SGV-WF ist ausschließlich

aktiven SGV-Vereinsmitgliedern aus den Abteilungen vorbehalten.

Wandern

Touristische Qualifikation von

Wanderführern im Rahmen des Projektes

„Sehnsuchtsziel Natur“

Im Rahmen des Workshops sollen Kenntnisse zur Erarbeitung eines

erfolgreichen Wanderangebots vermittelt werden. Ziel soll die

Erarbeitung eigener Angebote sein. In der Zwischenzeit werden die

angedachten Angebote vom Teilnehmer weiterentwickelt. Am 2. Tag

werden die Ergebnisse vorgestellt und im Rahmen der Gruppendiskussion

optimiert.

Zielgruppe: ausgebildete SGV-Wanderführer und zertifizierte Wanderführer

nach DWV. Gästewanderführer sind nicht zugelassen.

Sa. 25.08.+06.10.2018, 09.00-17.00 Uhr

So. 26.08.+07.10. 2018, 09.00-17.00 Uhr

Ort Arnsberg

Kosten Es werden keine Lehrgangskosten erhoben.

Anfallende Verpflegungskosten sind

selbst zu tragen.

Leistungen Handout; ohne Verpflegung

Referent/en Sandy Hamer, tourismus plan B

Anmeldeschluss vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Wandern

Aufbau-Lehrgang: Vom Gästewanderführer

zum SGV-Wanderführer

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die im Rahmen des

HIKE-Projektes die Ausbildung zum Gästewanderführer absolviert

haben und ihr erlerntes Wissen den SGV-Abteilungen aktiv zur Verfügung

stellen. Es wird u.a. das Grundwissen zum Thema Umgang

mit Karte und Kompass intensiv vertieft.

Zielgruppe: aktive SGV-Vereinsmitglieder aus den Abteilungen

Sa. 26.01.2019, 09.00 Uhr -

So. 27.01.2019, 17.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Anmeldeschluss

Bemerkung

www.sgv-wanderakademie.de

Arnsberg

70,- €

Lehrgangskosten

ohne Übernachtung und Verpflegung

Erich Bill

vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Voraussetzungen/Qualifikationen:

Ausbildung zum Gästewanderführer

(HIKE-Projekt)

Anmeldeschluss (wenn nicht anders angegeben):

2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Anmerkung:

Die mit einem * versehenen Veranstaltungen dienen

*als Fortbildungsnachweis zum Erhalt des ZNL-Zertifikates.

LEHRGÄNGE

GÄSTEWANDERFÜHRER

T E IL N A HME

KOSTENFREI

Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Durch eine zusätzliche Hausarbeit kann das Zertifikat „Gästewanderführer“ erlangt werden.

ERSTAUSBILDUNG 2018 (TEILE 1+2)

LEHRGANG 1 | 27./28.10.2018 und 10./11.11.2018 | Ort: Netphen | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 2 | 10./11.11.2018 und 24./25.11.2018 | Ort: Duisburg | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

ERSTAUSBILDUNG 2019 (TEILE 1+2)

LEHRGANG 3 | 16./17.02.2019 und 09./10.03.2019 | Ort: Olsberg | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 4 | 09./10.03.2019 und 23./24.03.2019 | Ort: Drolshagen-Hützemert | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 5 | 23./24.03.2019 und 06./07.04.2019 | Ort: Hagen (Westf.) | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

27

PROGRAMM 2018 / 2019 7

KREUZ&QUER 2/18


SEMINARE & ANGEBOTE // NATUR UND UMWELT

Natur und Umwelt

Natur und Umwelt

Natur und Umwelt

Von Hexenei und Krauser Glucke

– die spannende Welt der Pilze *

Pilze kennenlernen und richtig sammeln

In einem theoretischen Teil werden die Pilze als Lebewesen eingeordnet

und ihre Entwicklung beschrieben. Ein weiteres Thema sind

die charakteristischen Merkmale von Giftpilzen sowie ihre Wirkungen

auf den menschlichen Körper. Im Praxisteil am Nachmittag

werden Pilze gesammelt und bestimmt.

Sa. 15.09.2018, 09.30-11.45 Uhr > Theorie

13.30-16.30 Uhr > Pilze sammeln

So. 30.09.2018, 09.30-11.45 Uhr > Theorie

13.30-16.30 Uhr > Pilze sammeln

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

Naturschutzwarte-Tagung *

Herbst 2018 | Frühjahr 2019

Schulung und Informationsaustausch der Naturschutzwarte und

Fachreferenten aus den SGV-Abteilung und Bezirken.

Zielgruppe: SGV-Naturschutzwarte und Fachreferenten;

Gäste und Interessierte sind herzlich willkommen

(Herbst) Sa. 13.10.2018, 09.30-15.00 Uhr

(Frühjahr) Sa. 30.03.2019, 09.30-15.00 Uhr

Ort (Herbst 2018)

Ort (Frühjahr 2019

Kosten

Leistungen

Referent/en

Anmeldeschluss

Bemerkung

Arnsberg, SGV-Jugendhof

35,- € (DWV-Mitglieder 32,- €)

inkl. kleiner Kostprobe

und Getränke

Klaus Störmer, Pilzsachverständiger

der Deutschen Gesellschaft für Mykologie

Es können Pilze zur Bestimmung

mitgebracht werden.

wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk,

Körbchen und Messer erforderlich

In Kooperation mit der VHS Werl

vor. Großraum Dortmund (Emscher)

Arnsberg, SGV-Jugendhof

15,- €

inkl. Tagungskaffee und Mittagsverpflegung

Fritz Schröder,

SGV-Hauptfachwart Naturschutz

u.a.

1 Woche vorher

An die gewählten Vertreter ergeht

eine schriftliche Einladung.

Vom Zauber, unsichtbar zu werden –

interessante Farnpflanzen am Wegesrand *

Wurmfarn als Bandwurmmittel, Adlerfarn zum Brotbacken: Über

unsere heimischen Farnpflanzen gibt es viel Interessantes und

Kurioses zu berichten. Auf dieser Exkursion lernen die Teilnehmer

heimische Farnpflanzen kennen und erfahren neben den typischen

Merkmalen der einzelnen Arten auch etwas über ihre frühere Bedeutung

in Mythen und Legenden sowie als Heilpflanzen.

Mi. 29.06.2019, 14.00-15.30 Uhr

DWV-

MITGLIEDER

SPAREN

Natur und Umwelt

Obstbaum-Sommerschnitt *

Sa. 04.08.2018, 10.00-15.00 Uhr

Obstbaumschnitt-Winterschnitt *

Sa. 19.01.2019, 10.00-15.00 Uhr

Obstbäume sind Kulturpflanzen, die regelmäßig geschnitten und

gepflegt werden müssen. Ohne fachgerechten Schnitt kommt es zu

schlechteren Ernten und einer verringerten Lebenserwartung. Auch

Obstbäume, die schon seit Langem vernachlässigt wurden, lassen

sich mit durchdachten Eingriffen wieder sanieren. Entgegen landläufiger

Überzeugung ist der Schnitt nicht nur im unbelaubten Zustand,

sondern mit einer bestimmten Zielsetzung auch im Sommer

möglich. Im Seminar wird gezeigt, wie Sie Ihren Obstbaum richtig

beschneiden. Nach einem Theorieteil lernen die Teilnehmer draußen

auf einer Obstwiese den Pflegebedarf der Bäume einzuschätzen, ehe

sie selbst unter Anleitung zu Schere und Sägen greifen.

Obstbaumveredelung *

Sa. 16.02.2019, 10.00-15.00 Uhr

Immer mehr Gartenbesitzer wollen ihre Obstbäume nicht mehr nur

im Gartencenter kaufen, sondern selbst veredeln.

Im Seminar „Obstbaumveredelung“ wird Ihnen die alte Kunst des

Veredelns nahegebracht.

Zunächst erläutert ein Vortrag als theoretisches Rüstzeug die verschiedenen

Veredelungsarten und die biologischen Hintergründe.

Darauf aufbauend werden mit praktischen Übungen Fertigkeiten

erlernt, um künftig selbst erfolgreich Obstbäume veredeln zu können.

Die im Seminar eigenhändig hergestellten jungen Apfelbäume

können unmittelbar mitgenommen werden und wachsen zu Hause

erfahrungsgemäß problemlos an.

Im Teilnahmepreis inbegriffen ist Material für Übungsschnitte, eine

Apfelunterlage (Wurzel und Stamm), ein Edelreis (s.u.), Veredelungsband,

Baumwachs, die Benutzung der gestellten Veredelungswerkzeuge

und ein Skript. Falls gewünscht, können zusätzliche

Unterlagen und Edelreiser zum Selbstkostenpreis von 4,50 Euro

erworben werden.

Ort Arnsberg, SGV-Jugendhof

Kosten 35,- € (je Termin)

Leistungen inkl. Kaffee, Kaltgetränke, Material s.o., Skript

Referent/en Axel Blume, Pomologe

Bemerkung Bitte mitbringen: eigenes Werkzeug wie

Obstbaumschnitt Baumsäge, Ast- und Rosenschere

(soweit vorhanden). Festes Schuhwerk und

robuste Kleidung werden empfohlen.

Bemerkung

Obstbaumveredelung

Bitte mitbringen: eigenes Veredelungswerkzeug

wie spezielle Veredelungsmesser, sehr scharfes

Taschenmesser, Rosenschere,

Schleifstein (soweit vorhanden)

Ort

Kosten

Referent/en

Bemerkung

Arnsberg-Rumbeck, Mühlbachtal,

Treffpunkt Waldparkplatz

12,- €

Heike Senger, SGV-Wanderakademie NRW

wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk

erforderlich

Anmerkung:

Die mit einem * versehenen Veranstaltungen dienen

*

als Fortbildungsnachweis zum Erhalt des ZNL-Zertifikates.

8 SGV WANDERAKADEMIE NRW

28 KREUZ&QUER 2/18


Natur und Umwelt

Dem Himmel recht nah *

Wetter erleben zwischen Stimmstamm und Lörmecketurm

Der Hochwald, der auf dieser Wanderung durchquert wird, vermittelt

ein ganz besonderes Bestandsklima, u.a. verringerte Windgeschwindigkeit

und schattenspendende Bäume. Höhepunkt der Wanderung

ist die Besteigung des ca. 35 m hohen Lörmecketurmes, von

dem der Blick über die Höhen des Sauerlandes, bei guter Sicht ins

Münsterland und bis zum Teutoburger Wald und zum Eggegebirge

reicht. Ferner bietet sich ein Blick gen Himmel an, der sich je nach

Wetterlage in blauer Farbe zeigt, mit weißen Quellwolken verziert

ist oder sich als weiß-graue Regenwolke präsentiert. Die wetterkundlichen

Phänomene werden allgemeinverständlich erläutert und

dürften auch für manch „alten Hasen“ noch einiges Neues bieten.

Natur und Umwelt

Durch die Geschmacksvielfalt der Natur –

Wildkräuter in der Küche *

In diesem Seminar werden essbare Wildkräuter vorgestellt,

gesammelt und zu einem kleinen Menü verarbeitet.

Mi. 05.06.2019, 17.00-21.30 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

DWV-

MITGLIEDER

Arnsberg, SGV-Jugendhof

SPAREN

25,- € (DWV-Mitglieder 22,- €)

inkl. Zutaten

Heike Senger, SGV-Wanderakademie NRW

wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk erf.

Sa. 18.05.2019, 14.00-18.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

DWV-

MITGLIEDER

Warstein, Treffpunkt Wanderparkplatz SPAREN

Plackweg/Lörmecketurm an der B55,

Mescheder Landstraße, ca.350 m vom

Stimmstamm rechts in Richtung Warstein

33,- € (DWV-Mitglieder 30,- €)

Kosten für die Abschlusseinkehr sind

selbst zu tragen.

Helmut Bangert, Dipl.-Meteorologe

Die Wanderstrecke beträgt ca. 6 km und

verläuft ohne größere Steigungen.

wetterfeste Kleidung,

festes Schuhwerk erforderlich

Zum Abschluss ist eine Einkehr vorgesehen.

Natur und Umwelt

Faszination Lagerfeuer

– Mittelpunkt für Begegnungen

Richtiges Anlegen, sicherer Umgang,

schmackhafte Lagerfeuerküche

Die Fähigkeit, das Feuer zu nutzen, war ein wichtiger Schritt in der

Entwicklung der Menschheitsgeschichte. Noch heute zieht uns Feuer

magisch an als Wärme- und Lichtspender und Begegnungsstätte

in der freien Natur. Nicht ohne Grund spricht man von „Lagerfeuerromantik“.

Ort, Holzauswahl, Feuerschutz, Lagerfeueraufbau und

die schmackhafte Lagerfeuerküche, die weit mehr ist als Stockbrotbacken,

sind u.a. Themen dieses Seminars. Damit das Lagerfeuer

zu einem besonderen Gruppenerlebnis wird.

Zielgruppe: besonders für alle, die mit Gruppen unterwegs sind

Sa. 22.09.2018, 10.00-16.00 Uhr

Ort

Kosten

Referent/en

Arnsberg, SGV-Jugendhof

40,- €, zzgl. 7,- € für Zutaten

Katrin Lenz, Survival- und Wildnisschule

„ACH DU GRÜNE NEUNE“

11.05.2019

Eine kulinarische Wanderung durch die Geschmacksvielfalt

der Natur – Wildkräuter kennenlernen und in 5 Gängen genießen

Eigentlich hatte Herbario den Auftrag bekommen, fünf neue edle Kräuter zu erfinden. Doch dann kam alles ganz anders.

Wer wissen möchte, was aus Herbarios Auftrag geworden ist, der kann dies auf einer ca. 13 km langen Wanderung erfahren und dabei gleichzeititg in

5 Gängen den außergewöhnlichen Geruch und Geschmack heimischer Wildkräuter kennenlernen. Unter anderem stehen Gambas mit gebratenem Spargel

in einer Bärlauchpesto-Vinaigrette, ein Frühstück in und aus der Natur und Zanderfilet auf Sauerampfercreme auf dem Plan.

Die Kosten betragen 75,- €, für SGV-Mitglieder 70,- €. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr im SGV-Jugendhof in Arnsberg und dauert bis ca.

17.30 Uhr. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich.

UNSER TIPP: Ein tolles Geschenk für alle, die gerne wandern und gut essen. Gutscheine dafür gibt es bei der SGV-Wanderakademie NRW.

SEMINARE & ANGEBOTE // WEGE

LEHRGÄNGE WEGEMARKIERER

T E IL N A HME

KOSTENFREI

NUR FORTBILDUNG FÜR AUSGEBILDETE WEGEMARKIERER, KEINE ERSTAUSBILDUNG! 2018

LEHRGANG 1 | 21.04.2018 | Ort: Arnsberg | Zeit: 09.00 Uhr – ca. 13.00 Uhr

LEHRGANG 2 | 05.05.2018 | Ort: Arnsberg | Zeit: 09.00 Uhr – ca. 13.00 Uhr

LEHRGANG 3 | 02.06.2018 | Ort: Arnsberg | Zeit: 09.00 Uhr – ca. 13.00 Uhr

KOMBINIERTE ERSTAUSBILDUNG UND FORTBILDUNG 2018

LEHRGANG 4 | 29.09.2018 | Ort: Netphen | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 5 | 06.10.2018 | Ort: Duisburg/Essen | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 6 | 03.11.2018 | Ort: Overath | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 7 | 10.11.2018 | Ort: Bochum | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

KOMBINIERTE ERSTAUSBILDUNG UND FORTBILDUNG 2019

LEHRGANG 8 | 02.03.2019 | Ort: Drolshagen | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 9 | 09.03.2019 | Ort: Arnsberg | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

LEHRGANG 10 | 16.03.2019 | Ort: Bad Fredeburg | Zeit: 09.00 – ca. 17.00 Uhr

PROGRAMM 2018 / 2019

KREUZ&QUER 2/18

299


SEMINARE & ANGEBOTE // ALLG. BILDUNG

Einladung zur Veranstaltung

„Verbesserung der Vereinsarbeit“

Zielgruppe: alle in der Vereinsarbeit Aktiven

Samstag, 24. November 2018, 10.00 – 14.00 Uhr (inkl. Mittagessen)

Arnsberg, SGV-Jugendhof

Diesen Tag wollen wir mit den Teilnehmern individuell gestalten. Der Erfahrungsaustausch steht im Mittelpunkt.

Ziel ist es, Lösungen für die Herausforderungen der Vereinsarbeit im SGV zu finden und sie so

zu verbessern, dass diese keine Belastung darstellt, sondern allen Beteiligten hauptsächlich Spaß macht.

Folgende Themen werden parallel angeboten.

01 Homepage-Gestaltung und

Datenschutz und

Social Media

Bildrechte

Vorstellung der Homepage von CLICKPRESS.

Was lässt sich damit machen, wie lässt sie sich

bedienen? Grundlagen zu sozialen Netzwerken

(Social Media) und wie man sie nutzen kann.

Referenten:

Michael Penzel, SGV-Abt. Dortmund Aplerbeck

Anna Rösch, SGV-Marketing GmbH

02 03

Was ist Datenschutz, und

was ergibt sich daraus?

Der rechtskonforme Umgang mit

Bildmaterial bei Veröffentlichungen

Referent:

Christian Zappe, zertifizierter

Datenschutzbeauftragter

www.christian-zappe.de

Es fallen keine Seminargebühren

an, da diese inklusive den

Kosten für das Mittagessen vom

Gesamtverein im Rahmen des

Projektes „Vereinsentwicklung“

übernommen werden.

Erste Hilfe bei

Wanderungen

Wie bekommt man den

Rettungsdienst an Ort und Stelle?

Wie werden die vitalen

Funktionen aufrecht erhalten?

Referent:

Manfred Wied, SGV-Abt. Deutz

(ehem. Ausbilder DRK)

Termin vormerken: 30.03.2019

01) Vereinsführung und Aufgaben des Vorstandes sowie Fusion und Kooperationen von SGV-Abteilungen,

02) Aufbau einer Jugendgruppe in den SGV-Abteilungen, 03) Strukturen und Gremienarbeit im SGV. Anmeldungen sofort möglich.

Allgemeine Bildung

Fotoseminar für Einsteiger *

Schluss mit dem „Geknipse“ – in diesem Fotoseminar werden Ihnen

die wichtigsten Grundregeln im Umgang mit Ihrer Kamera vermittelt.

Nach einem ausführlichen theoretischen Teil geht es raus in die

Natur rund um das Ehmsendenkmal und die Ruhr, um das Gelernte

gleich in die Praxis umzusetzen. Hierbei bleibt auch genügend Zeit,

um Fragen rund um die Bedienung der verschiedenen Kameras individuell

zu beantworten. Anschließend werden die Fotos zusammen

auf einer großen Leinwand angesehen und besprochen.

Zielgruppe: Anfänger, die Sicherheit im Umgang mit ihrer Kamera

gewinnen und faszinierende Landschaftsfotos machen möchten.

Sa. 06.10.2018, 10.00-17.00 Uhr

Sa. 13.04.2019, 10.00-17.00 Uhr

Ort

Kosten

Leistungen

Referent/en

Bemerkung

10 SGV WANDERAKADEMIE NRW

30 KREUZ&QUER 2/18

Arnsberg, SGV-Jugendhof

58,- €

inkl. Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken

Michael Kaub, Fotojournalist und Buchautor

u.a. Reisehandbuch Sauerland

Bitte die eigene Kamera, wenn vorhanden

Bedienungsanleitung und Stativ, sowie

wetterfeste Kleidung und Schuhe mitbringen.

Allgemeine Bildung

Referententreffen mit Fortbildung

„Digitale Medien in den Lehrveranstaltungen

der Weiterbildung einsetzen“

– Praxisworkshop

Veranstaltung

Das Thema Digitalisierung schreitet in allen gesellschaftlichen Lebensbereichen

voran und hält auch in den Bildungsbereich seinen

fortlaufenden Einzug. Lernende aller Zielgruppen, zu denen auch

Erwachsene in der Weiterbildung gehören, erwarten von einem

modernen Bildungsangebot zunehmend den gleichen Komfort,

am / in

wie

sie ihn aus dem alltäglichen Umgang mit digitalen Medien und

innovativen Technologien in anderen Lebensbereichen Name gewohnt

sind. Bildungseinrichtungen, Lehrende und Dozenten stehen vor

der Herausforderung, sich diesen Veränderungsprozessen durch

Aneignung erforderlicher Kompetenzen anpassen zu Vorname

müssen, um

selbst wettbewerbsfähig zu bleiben. Auf angemessene Weise lassen

sich Lehr- und Lernprozesse im Seminarraum durch den Einsatz

von digitaler Medientechnik, multimedialen Lerninhalten oder mithilfe

von Apps und Online-Tools, methodisch-didaktisch sinnvoll

unterstützen. Durch einen gezielten Methoden- und PLZ Medienmix

bieten sich für Lehrangebote ganz neue Möglichkeiten der medialen

Wissenspräsentation und -vermittlung sowie für eine interaktive und

kooperative Lernbetreuung. Dieser praxisorientierte Workshop richtet

sich an Dozierende und Referenten der SGV Wanderakademie,

die Interesse und Motivation haben zu erfahren, wie man E-Mail Bildungsangebote

mediendidaktisch und -technisch ausgestalten kann und

sich einen Überblick über die Möglichkeiten des digitalen Lehrens

und Lernens in der Weiterbildung verschaffen möchten.

Zielgruppe: Referenten der SGV-Wanderakademie

Sa. 27.10.2018, 13.00-17.00 Uhr

Ort Arnsberg, SGV-Jugendhof

Kosten keine

Leistungen inkl. Verpflegung

Referent/en Sandro Mengel, Dipl. Pädagoge

Bemerkung Anschließend gemütliches

Beisammensein mit westfälischem Essen.

Verbindlich

(bitte ankreuz

Straße, Hausn

Ort

Telefon, Hand

SGV-Mitglied

(bitte ankreuzen)

Wegemarkiere

Nummer (falls

Ich kann

Wegemarkier

Wichtige Inform


SGV WANDERAKADEMIE NRW

Hasenwinkel 4 · 59821 Arnsberg

Fax (02931) 52 48 - 42

Tel. (02931) 52 48 - 41 Dirk Zimmermann (d.zimmermann@sgv.de)

- 48 Heike Senger (wanderakademie@sgv.de)

- 40 Elke Kessemeier (e.kessemeier@sgv.de)

Verbindliche Verbindliche Anmeldung Anmeldung (bitte leserlich (bitte schreiben leserlich und zurück und per Post, Fax per oder Post, E-Mail) Fax oder E-Mail)

Verbindliche Anmeldung Verbindliche schreiben und zurück Anmeldung per Post, Fax (bitte oder E-Mail) leserlich schreiben und zurü

(bitte leserlich schreiben und zurück per Post, Fax oder E-Mail)

Zur Veranstaltung Zur Veranstaltung (Nr.)

(Nr.)

Veranstaltung

Verbindliche Zur Veranstaltung Anmeldung (Nr.)

(bitte leserlich schreiben und zurück per Post, Fax oder E-Mail)

(bitte leserlich schreiben und zurück per Post, Fax oder E-Mail)

am/in am/in

Zur

Zur am/in

Veranstaltung

Veranstaltung

(bitte ankreuzen) Erstausbildung

(Nr.)

(Nr.)

Name Name

Name

am / in

am/in

am/in

Vorname Vorname

Geb.-Datum Geb.-Datum

Vorname

Name Geb.-Datum

Name

Name

Geb.-Datum

Straße, Hausnummer

Straße,

Straße,

Hausnummer

Hausnummer

Straße, Hausnummer

Vorname

Vorname

Vorname

Geb.-Datum

Geb.-Datum

PLZ Ort

PLZ

PLZ

PLZ

Ort

Ort

Ort

Straße, Hausnummer

Straße,

Straße,

Hausnummer

Hausnummer

Telefon, Handy Telefon, Handy

Telefon,

Telefon,

Handy

Handy

PLZ Ort

E-Mail

PLZ

PLZ

Ort

Ort

E-Mail

E-Mail E-Mail

Telefon, Handy

SGV-Mitglied

Telefon,

Telefon,

Handy

Handy

SGV-Mitglied Ja Nein Ja (bitte Nein ankreuzen) (bitte ankreuzen) Abteilung Abteilung

SGV-Mitglied Ja Ja Nein (bitte

(bitte E-Mail ankreuzen)

ankreuzen) Abteilung

anderer Wanderverein

anderer E-Mail

E-Mail Wanderverein

(Mitglied im

anderer

(Mitglied DWV) im

Wanderverein

DWV)

SGV-Mitglied

(Mitglied (Mitglied im im DWV)

e Anmeldung DWV)

SGV-Mitglied

SGV-Mitglied (bitte leserlich schreiben Ja

Ja und Nein

Nein zurück (bitte

(bitte per Post, ankreuzen) ankreuzen) Fax oder E-Mail)

Veranstaltung

HIKE Wegemarkierer-Lehrgang

Abteilung

Abteilung

Nur Wegemarkierer-Ausbildung:

Platz für Fragen Platz HIKE anderer

anderer

für und Wegemarkierer-Lehrgang

Fragen Anregungen: Wanderverein

Wanderverein

und Anregungen:

(bitte Platz (Mitglied

Platz (Mitglied für für ankreuzen) Fragen im DWV)

im DWV) und und Anregungen:

Erstausbildung Wegemarkierer-Ausweis

Nachschulung

en) Erstausbildung Nachschulung Nummer (falls bekannt)

am / in

Platz für Fragen und Anregungen:

Platz für Fragen und Anregungen:

Name

HIKE Wegemarkierer-Lehrgang

Verbindliche Anmeldung (bitte leserlich schreiben und zurück per Post, Fax oder E-Mail)

Ja Nein

Nachschulung

Abteilung oder G

Ich kann aus persönlichen Gründen nicht mehr an

Wegemarkierung teilnehmen und bitte um Streichung

Vorname

Nur bei Wegemarkierer-Lehrgängen Nur bei und SGV-Wanderführer-Lehrgängen und auszufüllen: auszufüllen:

Wichtige Informationen:

(Zutreffendes Nur (Zutreffendes bitte ankreuzen) bei Wegemarkierer-Lehrgängen bitte ankreuzen)

und SGV-Wanderführer-Lehrgängen auszufüllen:

Straße, (Zutreffendes Hausnummer

Die Teilnehmerzahl beträgt min-max 15-25- Personen, sofern nicht anders

bitte ankreuzen)

ummer

Ich bezahle Ich die bezahle Teilnahmegebühr die Teilnahmegebühr bar vor Ort bar (bitte vor Ort vorher (bitte absprechen) vorher absprechen) oder oder

Ich bezahle die Teilnahmegebühr bar vor Es zählt Ort das (bitte Eingangsdatum vorher absprechen) der verbindlichen oder Anmeldung.

PLZ

Nur

Nur

bei

bei Ort

Wegemarkierer-Lehrgängen

Wegemarkierer-Lehrgängen

und

und

SGV-Wanderführer-Lehrgängen

SGV-Wanderführer-Lehrgängen

auszufüllen:

auszufüllen:

Ich bitte (Zutreffendes Ich um bitte Rechnungsstellung bitte um ankreuzen) Rechnungsstellung an meine an o.g. meine Privatanschrift o.g. Privatanschrift oder oder

(Zutreffendes bitte ankreuzen)

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass bei den Lehrgängen gegen eine Pa

Telefon, Ich bitte um Rechnungsstellung an meine o.g. Privatanschrift oder

Ich

bezahle

bezahle

Handy

die

die

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr

bar

bar 15,-

vor

vor

Ort

Ort bis 20,-€/Person

(bitte

(bitte

vorher

vorher die

absprechen)

absprechen) Tagungsgetränke

oder

oder und eine Mittagsmahlzeit zur Ve

Ich bitte Ich um bitte Rechnungsstellung um Rechnungsstellung über die über Teilnahmegebühr die Teilnahmegebühr an die SGV-Abteilung

an die SGV-Abteilung

y

und durch den Teilnehmer selbst vor Ort zu tragen sind.

E-Mail Ich bitte um Rechnungsstellung über die Teilnahmegebühr an die SGV-Abteilung

_______________________________________________________________________


Ich

Ich

bitte

bitte

um

um

Rechnungsstellung

Rechnungsstellung

an

an

meine

meine

o.g.

o.g.

Privatanschrift

Privatanschrift

oder

oder

Durch meine Unterschrift bestätige ich die Kenntnisnahme der

Name der SGV-Mitglied

_______________________________________________________________________

SGV-Abteilung/Ansprechpartner Name der (Vorsitzender, (Vorsitzender, Kassenwart…) Kassenwart…)

Ja Nein Abteilung oder Gesamtverein:

(bitte Name der

Ich

Ich ankreuzen) der bitte

bitte SGV-Abteilung/Ansprechpartner um

um

Rechnungsstellung

Rechnungsstellung

über

über (Vorsitzender, die

die

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr Kassenwart…) an

an

die

die

SGV-Abteilung

SGV-Abteilung

Hinweis (nur Hinweis Ja SGV-Wanderführer): (nur Nein SGV-Wanderführer): Je Abteilung nach Kassenlage Je nach oder Kassenlage gibt Gesamtverein:

für gibt jedes SGV-Mitglied für jedes SGV-Mitglied einen Zuschuss einen Zuschuss

zur Teilnahmegebühr Hinweis zur Teilnahmegebühr (nur durch den durch Fachbereich den Fachbereich Wandern. Je Wandern.

Dieser Zuschuss Dieser _______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(nur SGV-Wanderführer): Je nach Kassenlage _______________________

gibt es für jedes SGV-Mitglied einen ________________________

Zuschuss

zur zur Teilnahmegebühr wird Zuschuss bei der wird Berechnung bei durch der den Berechnung der Fachbereich Teilnahmegebühr der Teilnahmegebühr Wandern.

automatisch automatisch in Abzug gebracht. in Abzug gebracht.

Wegemarkierer-Ausweis

Name der SGV-Abteilung/Ansprechpartner (Vorsitzender, Datum, Kassenwart…) Ort

Unterschrift

Dieser Name Dieser Zuschuss der SGV-Abteilung/Ansprechpartner wird wird bei bei der der Berechnung der (Vorsitzender, Teilnahmegebühr Kassenwart…)

automatisch in in Abzug gebracht.

r-Ausweis Ich habe Nummer zur Ich Kenntnis habe (falls zur genommen, Kenntnis bekannt) genommen, dass bei SGV-Wanderführer-Lehrgängen dass bei gegen eine gegen Pauschale eine Pauschale

Hinweis (nur SGV-Wanderführer): Je nach Kassenlage gibt es für jedes SGV-Mitglied einen Zuschuss

in Höhe von Hinweis circa Höhe Ich Ich habe habe 15,- von (nur zur €/Person circa zur SGV-Wanderführer): Kenntnis Kenntnis 15,- die €/Person genommen, Tagungsgetränke die Je Tagungsgetränke nach dass dass und bei Kassenlage bei SGV-Wanderführer-Lehrgängen eine Mittagsmahlzeit und gibt eine es Mittagsmahlzeit für jedes zur SGV-Mitglied Verfügung zur gegen Verfügung gestellt

eine einen Pauschale Zuschuss

bekannt)

gestellt

zur Teilnahmegebühr durch den Fachbereich Wandern.

werden und in werden zur in durch Höhe Höhe Teilnahmegebühr und den von von durch Teilnehmer circa circa 15,- den 15,- durch Teilnehmer €/Person €/Person selbst den zu die Fachbereich die tragen selbst Tagungsgetränke sind zu tragen Wandern. sind und eine Mittagsmahlzeit zur zur Verfügung Verfügung gestellt gestellt

Dieser

werden Dieser werden Ich Zuschuss

Zuschuss kann

und

und

durch

durch aus wird bei

wird den

den bei persönlichen der Berechnung

Teilnehmer

Teilnehmer der Berechnung selbst

selbst

zu

zu Gründen der Teilnahmegebühr

der tragen

tragen Teilnahmegebühr sind

sind nicht mehr automatisch

automatisch an der in Abzug

in Abzug aktiven gebracht.

gebracht.

aus persönlichen Wegemarkierung Ich habe Gründen zur Kenntnis teilnehmen nicht genommen, mehr dass und an bei der SGV-Wanderführer-Lehrgängen bitte aktiven um Streichung aus gegen der eine Liste. Pauschale

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass bei SGV-Wanderführer-Lehrgängen gegen eine Pauschale

ung _______________________

teilnehmen in Höhe von

in Höhe von und circa

circa bitte 15,- €/Person

15,- €/Person um Streichung _______________________________________

die Tagungsgetränke

die Tagungsgetränke aus der und eine

und eine Liste. Mittagsmahlzeit zur Verfügung gestellt

Mittagsmahlzeit zur Verfügung gestellt

Datum, Wichtige Ort _______________________

Datum, werden _______________________

und _______________________________________

werden und Informationen:

Ort durch den Teilnehmer selbst

durch den Teilnehmer selbst Unterschrift zu tragen

_______________________________________

zu tragen Unterschrift sind

sind

PROGRAMM 2018 / 2019

KREUZ&QUER 2/18 3111

Die

Datum,

Datum, Teilnehmerzahl

Ort

Ort beträgt min-max 15-25- Personen,

Unterschrift

Unterschrift sofern nicht anders angegeben.

ationen:


Guter Stoff. Und gar nicht trocken.

ALLGEMEINE HINWEISE

Heike Senger

Leiterin Wanderakademie

Wandern & allgemeine Bildung

Dirk Zimmermann

Leiter Wanderakademie

Wandern, Wege & Naturschutz

Leiter Naturschutzzentrum

Programm

Unser komplettes und aktuelles Programm finden

Sie im Internet unter www.sgv.de und in unserem

Aktivmagazin „Kreuz & Quer“, SGV-Geschäftsstelle,

Tel. (02931) 52 48-13

Teilnahmebedingungen

Die ausführlichen Bedingungen finden Sie unter

www.sgv.de

Änderungen im ausgeschriebenen Programm sind möglich.

Datenschutz

Wir arbeiten computergestützt. Ihre Daten verwenden

wir nach der Datenschutzgrundverordnung allein zur Erbringung

unserer Leistungen. Sie werden nicht an Dritte

weitergegeben.

Teilnahmegebühr

Bei den mit „DWV-MITGLIEDER SPAREN“ versehenen

Veranstaltungen erhalten Mitglieder des Deutschen

Wanderverbandes eine Vergünstigung von 10% auf

die Teilnahmegebühr. Darüber hinaus erhalten SGV-

Mitglieder bei bestimmten Veranstaltungen weitere Vergünstigungen.

Die Teilnahmegebühr ist bei Tagesveranstaltungen bar an

Ort und Stelle zu entrichten.

Anmeldeschluss: wenn nicht anders angegeben, zwei

Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Anja Hillmann

Die SGV-Wanderakademie NRW. Neues Lernen.

32 KREUZ&QUER 2/18

Assistenz Wanderakademie

Wandern & allgemeine Bildung

Elke Kessemeier

Die SGV-Wanderakademie NRW ist eine anerkannte

Einrichtung der Weiterbildung nach WbG-NW in der

Trägerschaft des Sauerländischen Gebirgsvereins.

Zertifiziert ist sie durch das Gütesiegel Weiterbildung.

Assistenz Wanderakademie

Wandern & Natur und Umwelt

Angeboten werden Aus- und Fortbildungen in den Bereichen:

Wandern | Wege | Natur und Umwelt | Gesundheit

Vereinsführung | allgemeine Bildung

in Form von:

Vortragsveranstaltungen, Tages- und Mehrtagesseminaren, Studienfahrten

Info/Anmeldung (falls nicht anders angegeben)

SGV-Wanderakademie NRW mit dem SGV-Naturschutzzentrum

Sauerland im SGV-Jugendhof

Hasenwinkel 4 · 59821 Arnsberg

Dirk Zimmermann – d.zimmermann@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-41

Heike Senger – wanderakademie@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-48

Elke Kessemeier – e.kessemeier@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-40

Anja Hillmann – a.hillmann@sgv.de – Tel. (02931) 52 48-40

(ab Januar 2019)

Fax (02931) 52 48-42 · www.sgv-wanderakademie.de

Sie erreichen uns: Mo.–Do. 9.00–16.00 Uhr | Fr. 9.00–13.00 Uhr

Bankverbindung

Sparkasse Arnsberg-Sundern · Kto. 101 50 49 · BLZ 466 500 05

IBAN: DE 96 4665 0005 0001 0150 49 · BIC: WELADED1ARN

Unter www.sgv.de können Sie sich über unsere Referenten

informieren.

>>

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums

für Bildung und Forschung und aus dem

Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union

gefördert.

Als anerkannte Einrichtung der Weiterbildung nach

WbG-NW und zertifiziert durch das Gütesiegel Weiterbildung

bietet die SGV-Wanderakademie NRW Bildungsveranstaltungen

nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

NW (AWbG-NW) an. Bildungsscheck und Bildungsprämie

werden entgegengenommen.

Informationen unter:

www.bildungspraemie.info

www.bildungsscheck.nrw.de

Veranstaltungen der Deutschen Wanderjugend Landesverband

Nordrhein-Westfalen finden Sie unter:

Deutsche Wanderjugend Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Briller Str. 181–183 · 42105 Wuppertal

Tel. (0202) 76 28 53 · Fax (0202) 76 29 07

dwj@wanderjugend-nrw.de · www.wanderjugend-nw.de


NATURSCHUTZARBEIT

Die SGV-

Naturschutzarbeit

geht neue Wege

Foto: Gruber Dieter / pixelio.de

Die Naturschutzarbeit im SGV wird künftig neue

Wege gehen. Auf Initiative des SGV-Präsidiums, der

SGV-Geschäftsleitung, dem Hauptnaturschutzwart

Fritz Schröder und dem Leiter des SGV-

Naturschutzzentrums, Dirk Zimmermann, wird die

Naturschutzkompetenz im SGV gebündelt und neu

strukturiert.

Das Ziel, die Natur zu schützen, aber auch weiterhin

für die Wanderer erlebbar zu machen, ist ein

wichtiges Ziel in der Satzung des Sauerländischen

Gebirgsvereins. „Wir möchten Partner auf

Augenhöhe mit anderen Naturschutzverbänden

sein“, so Dirk Zimmermann vom SGV-

Naturschutzzentrum. Dazu müssen die Naturschutz-

Strukturen an die politischen Grenzen der Landkreise

und kreisfreien Städte angepasst werden, denn die

Naturschutzarbeit passiert auf Kreisebene.

Aufgrund der Größe des Vereinsgebietes kann eine

einzelne Person nicht oder nur bedingt alle Themen

steuern und koordinieren, deshalb ist die Kompetenz

vor Ort wichtig und soll abgerufen werden.

Über die Mitgliedschaft des SGV in der LNU

(Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt

NRW) ist der SGV an Beteiligungsverfahren im

Sinne der Umweltgesetzgebung involviert. Wie

wichtig diese Beteiligung ist, hat in den letzten

Jahren die Diskussion um die Windenergieanlagen

gezeigt. An entscheidenden Stellen hat der

SGV über die Umweltverbände eingegriffen und

konnte die ein oder andere Standortentscheidung

beeinflussen.

Naturschutzfachliche Talente

gesucht!

Für die Neuausrichtung der Naturschutzarbeit

und die Beteiligung in Form von schriftlichen

Stellungnahmen vor Ort braucht der SGV

nicht nur die Ortskunde, sondern auch die

fachliche Kompetenz der Mitglieder vor Ort.

Erste Ansprechpartner sind selbstverständlich

die uns bekannten Naturschutzwarte der SGV-

Abteilungen und Bezirke, die in ihren Bereichen

hervorragende Arbeit leisten. „Erfahrungsgemäß

schlummern unter den Mitgliedern viele Talente,

von denen wir oft nichts wissen und die geweckt

werden wollen“, berichtet Dirk Zimmermann.

„Wir benötigen nicht unbedingt ausgewiesene

Biologen oder Ökologen für die Arbeit, sondern

gerne auch naturschutzfachlich ehrenamtlich

Tätige, Naturwissenschaftler im weiteren Sinne oder

Personen aus der öffentlichen Verwaltung, die die

Lesart und Auslegung von Verwaltungsvorschriften

kennen.“ Diese Aufzählung ist nicht als vollständig

anzusehen und kann beliebig erweitert werden.

Selbstverständlich werden im nächsten Schritt auch

Lehrgänge und Schulungen zum Thema angeboten,

um Kompetenzen zu stärken und zu erweitern.

Mehr Informationen dazu gibt gerne Dirk

Zimmermann unter Tel. 02931 / 5248-41 oder

E-Mail: d.zimmermann@sgv.de.

SGV-eigene Naturschutzflächen

rücken mehr in den Fokus

Die SGV-eigenen Naturschutzflächen sollen wieder

mehr in den Focus rücken und nach Möglichkeit

in Wanderungen eingebaut werden. Die Umfragen

zum Thema Wandern der letzten Jahre haben immer

wieder gezeigt, dass neben den sportlichen und

gesundheitlichen Aspekten der Naturgenuss und der

Genuss der Landschaft klar im Vordergrund stehen.

Wo kann diesen Präferenzen am besten nachgegangen

werden als auf eigenen Flächen, sofern es die

Satzungen der Naturschutzgebiete (z.B. Betretungsverbot)

zulassen?

Gut besucht: der 36. Ruhrgebietswandertag

Gelsenkirchen - Sehr gut besucht war der vom

RVR und SGV organisierte 36. Ruhrgebietswandertag

im Nordsternpark in Gelsenkirchen

am letzten April-Wochenende. Mehrere Hundert

Wanderer und Radler lernten die Metropole von

ihrer grünen Seite kennen und erwanderten mit

den Wanderführern der örtlichen SGV-Abteilung

die Strecke zwischen Hauptbahnhof und Nordsternpark

oder radelten gemeinsam mit dem

Gelsenkirchener ADFC entlang der städtischen

Sehenswürdigkeiten. Am Ziel im Amphitheater

angelangt bot sich den Besuchern mit dem Start

der 5. Schiffsparade auf dem KulturKanal eine

beeindruckende Kulisse, denn mehr als 70 Schiffe

und Boote machten sich entlang des Rhein-

Herne-Kanals auf den Weg nach Oberhausen.

Auch Familien kamen beim Fest auf ihre Kosten:

das Stadtmarketing Gelsenkirchen hatte ein buntes

Programm für Klein und Groß auf die Beine gestellt.

Da konnte auch das Aprilwetter die Freude

nicht trüben.

Erst wandern – dann stärken

Bei der offiziellen Begrüßung

Alles im Blick - im Amphitheater

Zahlreiche Besucher säumten die Ufer

Treffpunkt SGV-Stand

Mit dem ADFC auf Fahrradtour

KREUZ&QUER 2/18

33


ÖPNV-REPORT

Tiger & Turtle

in Duisburg

Kempen

Auf Freizeittour durch den VRR

Mit der FreizeitLust neue Ausflugsziele entdecken

Die Sonne scheint. Die Vögel zwitschern. Sie haben Lust, etwas Schönes zu

unternehmen? Dann werfen Sie einen Blick in die neue FreizeitLust-Broschüre

des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Bei den abwechslungsreichen

Touren und Ausflugszielen ist bestimmt das richtige Freizeitziel für Sie dabei!

Hoch hinaus geht’s auf Tour 1. Erklimmen Sie den Grugaturm in Essen, den

Rheinturm in Düsseldorf oder die Skulptur „Tiger & Turtle“ in Duisburg und

lassen Sie Ihren Blick über die Umgebung schweifen. Ein grandioser Ausblick

ist bei dieser Tour garantiert – tagsüber und vor allem nachts.

Wer es lieber entspannt angehen lässt, dem empfehlen wir Tour 2. Hier lässt

sich ein Besuch im niederrheinischen Kempen prima mit einem Abstecher

nach Venlo verbinden. Schlendern Sie gemütlich durch die kleinen Gassen

der Altstadt und genießen Sie das besondere Flair. Zahlreiche Cafés und

Restaurants laden zu einer entspannten Pause ein.

Sie möchten lieber einen Ausflug ins Grüne machen? Dann ist Tour

3 sicher nach Ihrem Geschmack. Naturfreunde können in Haltern am

See durch den Westuferpark spazieren, wo hinter den Bäumen immer

wieder das Blau des Stausees aufblitzt. Wiesen und Wasser findet man

auch im Gelsenkirchener Nordsternpark. Das ehemalige Zechengelände

wird von Emscher und Rhein-Herne-Kanal durchzogen und bietet neben

Industrienatur jede Menge Freizeitspaß für Familien und Sportler.

Zusätzlich zu den oben genannten Touren finden Sie in der neuen

FreizeitLust-Broschüre viele weitere Ausflugsziele. Unter anderem finden

Sie Tipps für romantische Stunden zu Zweit. Anregungen, für alle, die auf

Spaß und Action stehen. Oder Ideen, wo Sie eine spannende Zeitreise

durch die Geschichte der Region erleben können.

Zu allen Freizeitzielen können Sie natürlich einfach und bequem mit Bus

und Bahn anreisen. Unter jedem Ausflugstipp ist die passende Haltestelle

angegeben. Außerdem können Sie Ihre An- und Abreise direkt online

planen. Geben Sie unter http://fahrtenplaner.vrr.de/freizeitlust2018 einfach

das gewünschte Datum ein und wählen Sie die Starthaltestelle bzw. Ihr

Ausflugsziel. Schon wird Ihnen die beste Verbindung mit Bus und Bahn

angezeigt.

Die FreizeitLust-Broschüre liegt ab sofort im KundenCenter Ihres

Verkehrsunternehmens kostenlos für Sie bereit. Also, worauf warten Sie?

Freizeitziel aussuchen, mit Bus und Bahn losfahren und all die schönen

Orte im VRR entdecken.

Haltern am See, Westuferpark

34 KREUZ&QUER 2/18


ÖPNV REPORT ÖPNV

Mobilitätsstation am Bahnhof in Meschede

bietet mehr als Bus- und BahnTickets

Ob aus Richtung Dortmund, Soest, aus Paderborn

oder dem Märkischen Kreis – Meschede, zentraler

Ort im Sauerland, ist gut zu erreichen. Wer am

Bahnhof in Meschede ankommt, findet in direkter

Nähe die Mobilitätsstation der DB Westfalenbus.

Die Station bietet Wanderern, Touristen und

Tagesausflüglern das passende Fahrzeug – egal ob

für den Wochenendausflug oder für eine kleine Erkundungstour

in die Region. Neben Informationen

zu Bus & Bahn kann das DB-Carsharing-Angebot

„Flinkster“ genutzt, ein Pedelec gemietet oder an

einer geführten Segwaytour teilgenommen werden.

Das Sauerland-Fernwander-Booklet

Hochwertig und interessant ist das neue

„Sauerland- Fernwanderweg“ Booklet. Interessierte

Wanderer finden hier Tourenvorschläge, Tipps

und Informationen rund um

die drei Fernwanderwege

Rothaarsteig, Sauerland-

Höhenflug und Sauerland-

Waldroute sowie eine

passende ausklappbare

Übersichtskarte. Die DB

Westfalenbus unterstützt

die Herausgabe des Booklets und hat sich bei

den An- und Abreiseinformationen eingebracht.

Ob von Wenholthausen nach Reiste oder von

Winterberg nach Hallenberg, mit dem Bus

ist es so möglich, auf Rundwanderwege zu

verzichten und gerade Strecken zu wandern.

Das Booklet ist über die Touristikzentralen im

Sauerland erhältlich und kann auch unter

info.westfalenbus@deutschebahn.com

angefordert werden.

Empfehlenswert und bequem für die Kunden ist auch

eine vorherige Buchung der Pedelecs via Internet

unter www.westfalenbus.de/mobilitätsstation – auch

für die geführten Segwaytouren möglich.

Telefonisch ist die Mobilitätsstation tagsüber unter

(0291) 95 29 80 - 0 erreichbar.

Mit unseren Fahrradbussen sind auch Wanderer

immer gut unterwegs

Mit den Schnellbuslinien S50 (Olsberg – Winterberg

– Hallenberg) und S90 (Meschede – Bad

Fredeburg – Schmallenberg) der DB Westfalenbus

können Sie nicht nur zu den schönsten Wandertouren

starten. Von Ende April bis Ende Oktober

sind diese beiden

Linien immer sonnund

feiertags auch

mit einem kostenlosen

Fahrradanhänger

unterwegs.

So können Sie eine

ausgedehnte Fahrradtour

machen und

sich bequem wieder

mit dem Bus zurückbringen

lassen.

Entlang der Linien-

wege gibt es zahlreiche attraktive Fahrradstrecken

wie zum Beispiel die Bike Arena Sauerland in

Bad Fredeburg, den SauerlandRadring rund um

Schmallenberg oder den beliebten Ruhrtalradweg.

Auch die gut ausgebauten Radwege der Region

rund um Winterberg

werden bei Radtouristen

immer beliebter.

Wenn Sie lieber auf

Schusters Rappen unterwegs

sind, bringen Sie

die Schnellbusse schnell

zu den unzähligen

Wanderwegen zwischen

Meschede, Olsberg, Winterberg,

Hallenberg und

Schmallenberg. Auch der

Einstieg in den Sauerland-Höhenflug ist an vielen

Stellen mit der S50 und der S90 möglich. In

der Saison 2018 verkehrt der S50 an Sonn- und

Feiertagen sogar noch häufiger.

Im Kreis Soest ist unser Bördebus (R49) immer

sonn- und feiertags während der Fahrradsaison

mit einem zusätzlichen Fahrradanhänger unterwegs.

Auch hier ist die Mitnahme der Fahrräder

auf dem speziellen Anhänger kostenfrei. Die

Buslinie R49, die von Bad Sassendorf über Soest

zum Möhnesee verkehrt, eignet sich hervorragend

für Radwanderer, die zum Beispiel nur den Hinweg

mit dem Fahrrad zurücklegen und sich zurück

chauffieren lassen möchten. Aber auch um ganz

neue Radstrecken zu entdecken, die zum Beispiel

am Zielort der Buslinie beginnen. Alle Fahrzeiten

gibt es unter: www.westfalenbus.de.

KREUZ&QUER 2/18

35


ÖPNV-REPORT

News rund um Bus & Bahn.

Ganz www.nwl-info.de schön 'was los

– rund um die Schiene

EZ_Einführung_Anzeige_184x132mm.indd 1 14.04.16 15:17

Sonderzüge zum Hessentag

in Korbach (25.5.-3.6.2018)

In diesem Jahr ist Korbach Austragungsort des Hessentages. Statt nur an einem

einzigen Tag feiern die Hessen vom 25. Mai bis 3. Juni ausgiebig ihr Land – ein

reichhaltiges Programm verspricht etliche Highlights vor Ort. Zur An- und Abreise wird

selbstverständlich auch das Zugangebot auf den nach Korbach führenden Strecken

ausgebaut. So fährt beispielsweise die Linie RB 42 von Brilon Stadt über Brilon Wald

und Willingen an allen Tagen stündlich bis Korbach. Für Konzertbesucher und Nachtschwärmer

wird dieser Takt ab Korbach bis tief in die Nacht durchgehalten: Bis 03:10

Uhr kommt man zu jeder Stunde auch wieder zurück in Richtung Brilon.

Alle zwei Stunden hat die RB 42 in Brilon Wald ganz regulären Anschluss vom RE

57 aus Dortmund, Arnsberg und Meschede, so dass auch Besucher aus NRW ganz

bequem an- und abreisen können. Hierzu fahren auch zusätzliche Züge zur Abreise

von Brilon Wald nach Dortmund sowie im Spätverkehr von Brilon Wald bis in die

Kreisstadt Meschede.

© Hessentag 2018

in Korbach (2018-29)

Für die Fahrt aus NRW nach Korbach gilt der deutschlandweite

DB-Tarif. Besonders günstig reisen bis zu 5 Personen

mit dem Schönes-Wochenende-Ticket oder dem Querdurchs-Land-Ticket.

Weitere Infos zum Hessentag finden

Sie im Internet unter www.hessentag2018.de, Infos zu den

zusätzlichen Zugangeboten unter www.nwl-info.de/unna.

Großbaustelle Hamm - Dortmund (14.7. – 10.9.2018)

Zwischen Hamm und Dortmund werden im Sommer 2018 insgesamt 24 km Gleise

erneuert sowie weitere umfangreiche Arbeiten an anderen Bahngewerken durchgeführt.

Außerdem werden die Bahnsteige – wo notwendig – an die Anforderungen

des RRX-angepasst. Hieraus ergeben sich folgende betriebliche Änderungen:

Direkt durch die Baumaßnahme betroffene Linien:

Die Linie RE1 (DB Regio NRW) wird zwischen Hamm und Dortmund

über Preußen (Zusatzhalt) umgeleitet. Die Regelhalte zwischen Dortmund

und Hamm entfallen.

Zwischen Dortmund und Hamm fällt die Linie RE6 (DB Regio NRW) in

beiden Fahrtrichtungen aus. Auf den übrigen Streckenabschnitten

(Hamm – Minden und Dortmund - Köln/Bonn Flughafen) verkehrt die

RE 6 unverändert.

Die Linie RE11 (DB Regio NRW) wird zwischen Soest und Bochum

umgeleitet. Zusatzhalte sind Werl, Unna und Do-Hörde. Entfall der

Halte Hamm, Kamen und Dortmund Hbf. Fahrten, die eigentlich in

Hamm enden, verkehren bis Soest und enden dort. Von Soest besteht

Anschluss in Richtung Hamm mit der RB 89.

Der RE3 (eurobahn) wird zwischen Hamm und Dortmund über Do-

Kirchderne und Do-Derne (Zusatzhalte) umgeleitet. Entfall aller

regulären Halte zwischen Dortmund Hbf und Hamm.

Indirekt betroffene Linien aufgrund

der Umleitungsverkehre:

Die Linie RB50 (eurobahn) kann während der Bauzeit nicht

in Do-Kirchderne halten.

Bei der RB51 (DB Regio NRW) muss leider der Zwischentakt

Lünen – Dortmund entfallen. Der Regeltakt von Enschede

nach Dortmund und zurück verkehrt wie gewohnt.

Die Linie RB59 (eurobahn) kann nur im 60-Minuten-Takt,

nicht wie gewohnt im 30-Minuten-Takt, verkehren.

Ein umfangreiches Ersatzkonzept für die Halte entlang der

gesperrten Strecke befindet sich momentan in der Erarbeitung.

Neben lokalen SEV-Linien werden auch Schnellbusse angeboten.

Außerdem ist ein SEV durch zusätzliche Fahrten der Buslinie R/

S81 zwischen Kamen und Unna in Planung sowie eine Stärkung

der Buslinie S30 zwischen Bergkamen und Dortmund.

Nähere Informationen finden Sie zeitnah unter www.nwl-info.de/

unna

36 KREUZ&QUER 2/18


ÖPNV-REPORT

© Thosrten Hübner

Sonderverkehre zum 13. Sattelfest

zwischen Hamm und Soest am 22. Juli 2018

© Thosrten Hübner

Die Strecke von Hamm über Welver und Borgeln bis nach Soest ist ca. 40

km lang und ist in der Zeit von 9 bis 18 Uhr autofrei. Unterwegs sorgen

entlang der Strecke viele Dorfgemeinschaften für abwechslungsreiche

Pausen mit gastronomischen Angeboten und verschiedenen Attraktionen.

Auch die Fahrradmärkte in Hamm, Welver und Soest finden wieder statt,

auf denen Radfahrer und alle Interessierten Informationen rund um das

Thema „Rad“ erhalten.

Neben zusätzlichen Bussen mit Fahrradanhängern,

die immer wieder entlang der

Strecke halten, können die Radfahrer auch

die Züge nutzen, wenn Sie nur einen Teil der

Strecke befahren oder die Rückfahrt antreten

möchten. Denn der NWL hat auch in diesem

Jahr viele zusätzliche Züge bestellt, die den

ganzen Tag zwischen Hamm und Soest mit

Halt in Welver und Borgeln pendeln.

Zusammen mit den regulär verkehrenden

Zügen bestehen somit je Richtung bis

zu vier Fahrtmöglichkeiten pro Stunde.

In den Zügen gelten die Tickets des

WestfalenTarifs, die sowohl am Bahnsteig

als auch in den Zügen erworben werden

können. Der NWL empfiehlt die günstigen

9 Uhr TagesTickets, entweder für

1 Person (bis zu 3 Fahrräder inklusive)

oder für 5 Personen (statt Personen

können auch Fahrräder mitgenommen

werden).

Weitere Informationen zum Sattel-Fest finden Sie unter

www.sattel-fest.com. Den Fahrplan mit allen Zügen finden

Sie in Kürze auf www.nwl-info.de/unna.

© Thosrten Hübner

www.go-vareo.blog –

Der Erlebnis-Blog für die vareo-Region

Der vareo fährt mit modernen Zügen u. a. im Oberbergischen Land/Oberen

Volmetal und ist die perfekte Verbindung aus dieser Region nach Köln. Neu

dazu gibt es jetzt den go-vareo-Erlebnis-Blog mit interessanten Erlebnisberichten

zu besonders schönen Ausflugszielen in der gesamten vareo-Region.

Reinschauen lohnt sich! In regelmäßigen Abständen bloggen die Mitglieder

des go-vareo-Blogteams ab sofort unter www.go-vareo.blog ausführliche

Reisebeschreibungen ihrer Touren entlang der vareo-Strecken, also auch

entlang der RB 25 zwischen Lüdenscheid, Meinerzhagen und Köln. In verschiedenen

Rubriken finden Sie dazu inspirierende Ideen für Ihre Ausflüge,

Wochenendtouren oder den Urlaub daheim – alleine, mit der Familie,

Freunden oder dem Verein.

Zu jedem go-vareo-Erlebnisbericht gibt es einen Link zu weiteren nützlichen

Informationen auf der vareo-Website www.vareo.de. Dort finden Sie z. B.

schnell und einfach die passende Fahrplanauskunft, die praktischen Online-

Ticketberater der Verkehrsverbünde sowie alles Wissenswerte und aktuelle

Nachrichten rund um den vareo.

KREUZ&QUER 2/18

37


GESAMTVEREIN

„Von der Haustür in den Balver Wald“

Fünf Fragen an Thomas Gemke, den Kandidaten

für das Amt des SGV-Präsidenten

Thomas Gemke, Landrat des Märkischen Kreises, hat sich bereit erklärt, am 9. Juni

bei der Delegiertenversammlung für das Amt des SGV-Präsidenten zu kandidieren.

K&Q-Chefredakteur Dr. Peter Kracht sprach mit dem Kandidaten – und stellte fest:

Der Mann ist aus echtem „Wanderholz“ geschnitzt…

1. Sie sind ein Kind des Sauerlandes – und seit

2009 Landrat des Märkischen Kreises. Können Sie

ein wenig aus Ihrem Leben berichten – persönlich

wie beruflich?

Aufgewachsen bin ich in Balve. Dort lebe ich auch

heute mit meiner Frau Gaby. Unsere beiden Kinder

sind natürlich inzwischen erwachsen und gehen

ihre eigenen Wege.

Nach meinem Abitur am Heilig-Geist-Gymnasium

in Menden habe ich an der Fachhochschule für

öffentliche Verwaltung studiert. In einer Verwaltung

habe ich aber zunächst nicht gearbeitet, sondern

fing nach einer gesonderten Ausbildung in der Systemprogrammierung

in einem Rechenzentrum an.

In den 1990er-Jahren habe ich dann ein Verbundstudium

an der FH Dortmund zum Dipl.-

Betriebswirt erfolgreich abgeschlossen. Weitere

interessante berufliche Stationen habe ich bei der

Bezirksregierung in Münster und beim Innenministerium

in Düsseldorf absolviert. 2009 haben mich

dann die Bürgerinnen und Bürger im Märkischen

Kreis zum Landrat gewählt und 2014 erneut. Dieses

Amt ist ausgesprochen vielfältig und, um den

Bogen zum SGV zu spannen, es hält mich auf Trab.

Auch interessante Events wie „Autofreies Volmetal“

oder „die Märkischen Wandertage“ gehören dazu.

Die 43.000 km an SGV-Wanderstrecke entsprechen

so ziemlich dem, was ich im Jahr beruflich im

Märkischen Kreis, in Südwestfalen und in ganz

NRW unterwegs bin.

2. Wandern ist derzeit bei den Deutschen höchst

beliebt. Sie sind selbstredend Mitglied des SGV.

Wann und wie kamen Sie in die große „Wanderfamilie“?

Ich habe das große Glück, seit meiner Kindheit fast

immer in Waldnähe zu wohnen. Zudem bewege ich

mich gerne, neben Joggen und Fahrradfahren ist

das Wandern seit Jahrzehnten ein Hobby von mir.

Oft fehlt mir leider die Zeit dafür. Mit Freunden bin

ich früher rund um Mittenwald von Hütte zu Hütte

gewandert. Mittlerweile wird auf etwas Komfort

bei Nacht mehr Wert gelegt. Beim Wandern kann

ich abschalten. Wandern ist nicht nur gut für die

Gesundheit, man kann sich auch nett unterhalten

und kommt mit jedem ins Gespräch. Das schätze

ich sehr am Wandern.

3. Wie sehen Sie aktuell den SGV? Wie wird er in

der Öffentlichkeit wahrgenommen? Wandern hat ja

auch viel mit Heimat und Kultur zu tun …

Ich finde, dass sich die SGV-Abteilungen und

-Bezirke vielerorts in der Öffentlichkeit sehr gut

darstellen. So lese ich häufig interessante Berichte

über Wanderungen und andere Vereinsaktivitäten in

den lokalen Medien. In den Jahren 2015 und 2016

war der SGV im Rahmen seiner Jubiläumsfeiern

sehr präsent, was mir sehr imponiert hat.

In den Berichten kommt die große Themenvielfalt

des SGV sehr schön zur Geltung und den Lesern

bzw. Hörern wird schnell bewusst, dass der SGV

mit seinem ehrenamtlichen Engagement,

neben dem Wandern, auch

einen großen Beitrag im Naturschutz

und der Heimatpflege für unsere

Gesellschaft leistet.

Als Redner zu Gast beim

Kohlbergtreffen 2017:

Landrat Thomas Gemke

In Aktion beim Märkischen

Wandertag 2015

Mit der bevorstehenden Gründung des Landeswanderverbandes

e.V. erhoffe ich mir zudem noch mehr

Bewusstsein für das Thema „Wandern“ und die

NRW-Gebietsvereine auf Landes- und Bundesebene.

4. Sie haben sich schon intensiv mit den

Strukturen im SGV befasst. Wo sehen Sie Ihre wichtigste

Aufgabe in den nächsten Jahren?

Der SGV ist mit seinen aktiven Abteilungen und

Bezirken gut aufgestellt. Mit dem Gesamtverein

als Dach und der Geschäftsstelle, als Service- und

Dienstleister, bildet der Verein eine sehr gute Einheit.

Der Prozess der letzten Jahre zur Optimierung der

Kommunikation und Beteiligung war wichtig und

muss auch weiterhin von allen Seiten mit Schwung

am Laufen gehalten werden. Es ist zum Beispiel eine

sehr gute Idee, dass sich neben der Delegiertenversammlung

jährlich im Frühjahr die Vorsitzenden zu

einem Meinungs- und Erfahrungsaustausch treffen

und im Rahmen der Gebietskonferenzen im Herbst

eine weitere Möglichkeit zum Austausch besteht.

Ich werde mich, wenn mir die Delegierten am 9.

Juni in Feudingen ihr Vertrauen schenken, für eine

Weiterführung des Prozesses engagieren und freue

mich zudem auf viele interessante Gespräche mit

den Mitgliedern.

5. Dürfen Sie uns Ihre Lieblings-Wanderstrecke verraten?

Sie darf auch ruhig außerhalb des Märkischen

Kreises liegen …

Meine Lieblings-Wanderstrecke liegt vor der Haustür.

Sie führt direkt in den Balver

Wald. Den Iserlohner Weg bis in

die Höhe des Balver Waldes hinauf.

An der Schutzhütte kann man

gut eine Rast einlegen. Zurück

über den Höhenweg und an der

Aussichtsplattform die Aussicht

über das Sauerland genießen.

Seit dem Sturm Kyrill, dem allein

im Märkischen Kreis ca. 3 Mio.

Bäume zum Opfer fielen, sind

ganz neue Ausblicke möglich.

NRW-Wandervereine planen die Gründung

eines Landeswanderverbandes NRW e. V.

Die Wandervereine in NRW sind seit vielen Jahren

im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft gut vernetzt.

Unter der Leitung des SGV treffen sich die Verantwortlichen

regelmäßig, um gemeinsame Themen

abzustimmen und Erfahrungen auszutauschen.

Um künftig die Interessen gegenüber dem Deutschen

Wanderverband, der NRW-Landesregierung

und weiteren Institutionen noch besser vertreten

38 KREUZ&QUER 2/18

zu können und die Kräfte in zentralen Bereichen zu

bündeln, planen die Partner Baumberge-Verein e.

V., Eggegebirgsverein e. V., Kölner Eifelverein e. V.,

SGV, Teutoburger Wald-Verband e. V., Westerwald-

Verein e. V., Wiehengebirgsverband Weser-Ems e.

V. sowie die DWJ NRW e. V. die Gründung eines

Landeswanderverbandes NRW e. V.

Für den Fall, dass die SGV-Delegiertenversammlung

am 9. Juni 2018 in Feudingen dem Beitritt

zustimmt, wird der SGV im Rahmen der Gründungsversammlung

am 18. August 2018 in Detmold dem

Landeswanderverband NRW e. V. beitreten.


AUS DEN ABTEILUNGEN

Abteilungsreport SGV Bamenohl

Verstärkt auf die Jugend bauen

Einen ersten Vorsitzenden gibt es beim SGV Bamenohl

nicht mehr. Die Abteilung setzt ganz auf ein

Vorstandsteam, in dem jeder seinen Zuständigkeitsbereich

hat. Besonders wichtig für die Zukunft der

Abteilung sei die Kinder- und Jugendarbeit. Sie läuft

vor allem seit zwei Jahren sehr erfolgreich. Durch

sie konnte der Abwärtstrend bei den Mitgliedern

gestoppt werden. Aktuell umfasst der Kinder- und

Jugendbereich 24 Mädchen und 11 Jungen. Damit

stellen Jugendliche fast 20 Prozent der 188 SGV-

Mitglieder in Bamenohl. Jugendleiter Martin Jost

betont: „Wir bauen verstärkt auf die Jugend, weil sie

die Zukunft eines jeden Vereins ist.“

Um die Mädchen und Jungen für den SGV zu begeistern,

geht der Jugendleiter in die Schulen. „Das

Schulwandern sehe ich als einen Schlüssel für neue,

junge Mitglieder“, berichtet Martin Jost. Die jungen

Neumitglieder machen dann auch per Mundpropaganda

Werbung für den SGV. Wichtig sei aber auch,

dass die Kinder und Jugendlichen mitsprechen

können. Sie gestalten ihren Wanderplan selber.

Das kommt bei den Kindern und Jugendlichen gut

an. „Sie brüsten sich damit, dass sie was zu sagen

haben“, erzählt Jost. Das sei ein großer Reiz für

die Kinder, dass sie ihre Interessen miteinbringen

Das Kamingespräch „Die besten SGV-

Werber“ hat im November 2017 bereits zum

vierten Mal stattgefunden. Das geschäftsführende

SGV-Präsidium hat die Abteilungen

und Einzelpersonen, die im vergangenen

Jahr die meisten Mitglieder geworben

haben, zu einem Abendessen in gemütlicher

Kaminfeuer-Atmosphäre eingeladen.

Ziel ist es, die guten und erfolgreichen

Entwicklungen im Verein genau zu kennen

und andere Abteilungen zu motivieren, den

Beispielen zu folgen.

In den nächsten Ausgaben unseres

Mitgliedermagazins stellen wir euch die

tollen Beispiele vor.

können. Wichtig sei immer, dass Spaß-Events wie

Trampolinspringen, Wanderreiten oder der Besuch

in einem Freizeitpark dabei sein müssen. Aber es

wird auch gewandert: In der Spitze hat die Jugend

in Bamenohl schon über 1.200 Kilometer in einem

Jahr zurückgelegt.

Eigene Hütte lockt Gäste

Ein weiterer Trumpf der Abteilung ist ihre Hütte, die

jeden Sonntag und Feiertag bewirtet ist. Die Ehrenamtlichen

freuen sich über Gäste – egal ob sie im

SGV oder ob es andere Wanderer sind. Geselliges

Beisammensein wird in Bamenohl großgeschrieben.

Das zeigt sich auch daran, dass man die älteren

Mitglieder, die vielleicht nicht mehr so wandern

können, nicht vergessen hat. Einmal im Monat gibt

es für sie in der Hütte eine Klönrunde. Alle Gruppen

sind natürlich auch für Gäste offen. Genauso wie

das Wanderheim, das 27 Betten hat. Mit über 2.700

Übernachtungen pro Jahr ist die Hütte fast jedes

Jahr ausgebucht. Auch darum kümmern sich ehrenamtliche

Helfer der Abteilung.

Der SGV Bamenohl hat ein breites Aktionsspektrum.

Ob die Seniorenabteilung, Radwandergruppe oder

Fußwanderer mit insgesamt zwölf Wanderführern.

Manche Aktionen führt die Abteilung auch mit allen

Gruppen durch – zum Beispiel jedes Jahr den Tag

des Wanderns. Um den Austausch zu verbessern

und den Zusammenhalt zu stärken, treffen sich alle

12 Wanderführer vierteljährlich. Dabei werden neue

Wanderungen vorgestellt und schon mal am Wanderplan

für das kommende Jahr gearbeitet. Durchschnittlich

zweimal pro Monat werden Wanderungen

angeboten. Es geht in die Umgebung, aber es gibt

natürlich auch Ausflüge, Ganz- und Mehrtageswanderungen.

Für ihre Arbeit ist die Abteilung auch

schon mehrfach ausgezeichnet worden.

Texte: Torsten Dreyer

WANDERTIPP BAMENOHL

Der Waldlehrpfad

Der Waldlehrpfad „Rund um den Galgenkopf“ ist eine

lehrreiche kleine Wanderung vom und zum Jugendund

Wanderheim des SGV Bamenohl (Zur Haardt 1A,

57413 Finnentrop). Die Strecke ist rund vier Kilometer

lang. Unterwegs gibt es sechs Schautafeln, die von

Schulkindern gestaltet wurden. Sie erklären einzelne

Phänomene in der Natur. So wird zum Beispiel die

Fichte dargestellt. Es wird erklärt, wie groß der Baum

werden kann, wie seine Zapfen aufgebaut sind und

vieles mehr.

Weitere Tafeln gibt es zur Zitterpappel und zur Espe.

Dort wird auch erklärt, woher der Ausdruck „Du zitterst

ja wie Espenlaub“ kommt. Dabei wird eine Verbindung

von sprachlichem Ausdruck und der Natur hergestellt.

An einem Ameisenhaufen gibt es nähere Informationen

darüber, wie ein solcher Ameisenstaat aufgebaut ist

und funktioniert. Bei gutem Wetter kann man auf dem

Weg auch viele Feuersalamander sehen.

Die mittelschwere Wanderung ist durchaus auch für

Familien mit Kindern geeignet. Insgesamt umfasst

die Wanderung Wandern und Geselligkeit. 30 bis 40 Höhenmeter im Auf- und

Abstieg. Der Weg führt auf den höchsten Punkt und

von da an geht es wieder nur bergab zur Hütte. Es

gibt drei Fernsichten auf der Strecke. Außerdem kann

man – wenn man sich vorher anmeldet – die Sauerländer

Forellenzucht Thomas Rameil besichtigen. Der

Hof liegt nur rund 200 Meter vom Rundwanderweg

entfernt.

Parkplätze für Gäste gibt es an der Hütte, die sonn- und

feiertags bewirtschaftet ist. An der Hütte kann man am

Abend und in der Nacht auch Fledermäuse beobachten.

Insgesamt leben acht verschiedene Fledermausarten

in der Umgebung. Die Abteilung bietet auch geführte

Wanderungen und geführte Nachtwanderungen

auf dem Weg an. Sie müssen allerdings mindestens

zwei Wochen vorher angemeldet werden – schon um

sich mit den Jägern abzusprechen. Der Waldlehrpfad

„Rund um den Galgenkopf“ ist mit gekennzeichnet.

KREUZ&QUER 2/18

39


www.sparkasse-hochsauerland.de

sparka se.de

GESAMTVEREIN

SGV und Naturpark Bergisches Land

starten Pilotprojekt „WanderCent“

Zum Erhalt der Wanderwege-Infrastruktur ist eine nachhaltige finanzielle Ausstattung

von zentraler Bedeutung. Um künftig neben der öffentlichen Förderung weitere

Finanzierungsquellen zum Ausbau und zur Pflege der Wanderwege-Infrastruktur

zu erschließen, starten ab der Wandersaison 2019 die Partner SGV, WanderCent

e. V. und der Zweckverband Naturpark Bergisches Land die Einführung des

„WanderCent“. Das Projekt wird im Naturpark Bergisches Land im Rahmen einer

zweijährigen Pilotphase getestet. Der „WanderCent“ wird schon erfolgreich u. a.

im Saarland umgesetzt.

Zufriedene Wanderer haben künftig die Möglichkeit per SMS eine freiwillige Spende

zu entrichten. Die Mittel werden zweckgebunden für den Erhalt der Wanderwege-Infrastruktur im

Naturpark Bergisches Land eingesetzt. Der Naturpark wird auf Infotafeln auf das Projekt hinweisen.

Die Tourismuspartner der Region werden in ihren Werbemitteln ebenfalls auf das Projekt hinweisen.

Hubert Prange (Hauptfachwart für Wege),

Ulf Zimmermann (Geschäftsführer Naturpark

Bergisches Land), Wastl Roth-Seefrid (Projektmanager

Wege Naturpark Bergisches Land) und SGV-

Geschäftsführer Christian Schmidt bei der Vorstellung

des Projektes (v.l.n.r).

Was Sie zum 69. SGV-Gebirgsfest am 30.06.

und 01.07.2018 in Olsberg erwartet

Schon zur Wanderung angemeldet?

Am Samstag, 30. Juni 2018 sowie Sonntag, 1.Juli 2018 erwartet die Wanderfreunde

ein abwechslungsreiches und vor allem kostenfreies* Wanderprogramm

mit verschiedenen Themenschwerpunkten in und um Olsberg.

Das Programm bietet u.a. eine kulinarische Wanderung, eine Familienwanderung,

Gesundheitswanderungen sowie Rad- und Mountainbike-Touren.

Für ein vielfältiges Kulturprogramm ist

ebenfalls gesorgt: Der Philippstollen, die Bruchhauser

Steine, das Rosendorf Assinghausen oder die Altstadt

Brilon laden dazu ein, an einer der zahlreichen Führungen

teilzunehmen.

Ab 13 Uhr können sich die Wanderer auf dem Platz vor

der Konzerthalle einfinden. Dort werden kühle Getränke

sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Ab 18 Uhr wartet ein

besonderes Highlight auf Sie: das typische Sauerländer

Kartoffelbraten. Wer zuerst kommt, malt zuerst (nur solange

der Vorrat reicht).

*Bis auf die kulinarische Wanderung (44,50 € p.P.) sind alle

Wanderungen kostenfrei.

Der Eintritt ist für

alle Gäste kostenfrei!

Verstehen

ist einfach.

Verstehen

ist einfach.

w w.faceb ok.com/sparka sehochsauerland

Wenn man einen

Finanzpartner hat,

der die Region und

ihre Menschen kennt.

Sprechen Sie mit uns.

Wenn man einen

Finanzpartner hat,

der die Region und

ihre Menschen kennt.

PARTNER UND

UNTERSTÜTZER

Sprechen Sie mit uns.

69.

SGV

GEBIRGS

FEST

Wandern mit Freunden

Sonntag, 1. Juli 2018 ab 11 Uhr

2018

SGV-Wander- & Familienfest

im Kurpark an der Konzerthalle Olsberg

Buntes Familienprogramm

69.

SGV

GEBIRGS

FEST

2018

Wandern mit Freunden

30.06. – 01.07.

Ein Sonntag im Zeichen der (Wander-) Familie

Auf dem Vorplatz der Konzerthalle in Olsberg findet das große Wander- und Familienfest

ab 11 Uhr statt. Hier wird den Besuchern einiges geboten: Live-Musik

auf der Sparkassen-Bühne, eine Geocaching-Schnuppertour um

13 Uhr (Anmeldung am SGV-Stand), zahlreiche Aussteller aus

den Bereichen Touristik, Outdoor und Freizeit, Beppo der Clown,

Cross Boccia- Ausleihstation sowie ein Bastel- und Mitmachstand

der Deutschen Wanderjugend. Natürlich bekommen die

Besucher auch eine Auswahl an kleinen Köstlichkeiten geboten.

Um 12 Uhr wird das Fest mit dem traditionellen Fassanstich

eröffnet. Um 14.30 Uhr startet der große Festumzug durch die

Innenstadt Olsbergs.

30.06. – 01.07.

mit Beppo dem Clown, Geocaching, Bastelstation,

Live-Musik & Kulinarische Angebote

Traditioneller SGV Festumzug

um 14.30 Uhr durch Olsberg

Ausstellermeile

zum Informieren & Ausprobieren

Sa, 30. Juni 2018 & So, 1. Juli 2018

Geführte Wanderungen und abwechslungsreiches

Kulturprogramm in und um Olsberg

Weitere Informationen zum Fest

sowie Anmeldungen zum

Wandertag am 30. Juni 2018

www.sgv.de

unter www.gebirgsfest.de oder

Abteilungen, Bezirke bzw. Gruppen, die mit dem eigenen Bus

anreisen, finden einen entsprechend großen Parkplatz nur für

Busse auf dem Gelände der Franz Hoppe GmbH & Co KG

mit folgender Adresse: In der Ramecke 5, 59939 Olsberg.

Wer mit dem PKW anreist, nutzt einfach die kostenfreien

Parkplätze im Innenstadtbereich.

SGV-Kooperation mit Kindergarten

Bad Sassendorf geht neuen Weg

Bad Sassendorf – Diese SGV-Abteilung in der Soester Börde steigt ganz konkret in die Familienarbeit ein.

Seit März 2018 kooperieren der Soester Kindergarten Sonnenkamp und die SGV-Abteilung miteinander.

Aufgegriffen haben Herbert Kipp und Ehefrau Helga, selbst Erzieherin in der Kita Sonnenkamp, und beide

begeisterte Wanderer, die Idee auf einem Symposium des Deutschen Wanderverbandes. Ähnlich den

Vorbildern aus anderen Bundesländern ist es ihr Ziel, die Themen Wandern, Bewegung, Ernährung und

Spaß am Draußen-Sein bei den Kleinsten zu fördern. Nicht nur vor dem Hintergrund von Übergewicht bei

Kindern ein sehr wichtiges Ziel.

Die Idee traf auf Resonanz und nun geht die Kindergartengruppe einmal pro Woche in Begleitung des SGV

in die Natur. Auch angeleitete Bewegungsspiele sowie die Tier- und Pflanzenwelt sind im Programm. Einmal

im Monat sind auch die Eltern dabei, was die gemeinsame Wanderfreude wecken soll. Und die Ziele

sind hoch gesteckt: die Kinder streben das Wanderabzeichen

in Bronze an und haben dafür schon die ersten

Kilometer zurückgelegt. Auch die erste Familienwanderung

war ein voller Erfolg: 19 Familien und insgesamt

60 Personen wanderten mit, so dass es ein gelungener

Tag war.

Jetzt vormerken:

FACHFORUM zum Thema

„Wohin geht der Weg?

Die künftige Ausrichtung

der Wegearbeit in NRW“

Wann? Montag, 8. Oktober 2018

Wo?

SGV Jugendhof in Arnsberg

Die Teilnahme ist kostenfrei. Nähere Infos

folgen in der August-Ausgabe der Kreuz

& Quer.

40 KREUZ&QUER 2/18


GESAMTVEREIN

Kohlbergtreffen in Altena-Dahle

Sonntag, 14. Oktober 2018

Beginn 11.30 Uhr am Ehrenmal

Parkmöglichkeit: Wanderparkplatz

unterhalb des Quitmannsturms

Der anschließende Wandertreff wird in diesem Jahr nicht wie gewohnt

am Denkmal stattfinden. Gerne können Sie im Anschluss an die

Gedenkveranstaltung in der Gaststätte Droste, Hasenkampstraße 1,

58762 Altena einkehren. Da die Gaststätte im Ort liegt, wird die Anreise

mit dem PKW empfohlen. Der Fußweg durch den Wald beträgt ca. 35

Minuten.

Für eine bessere Planbarkeit wird um Anmeldung per Mail an

marketing@sgv.de oder telefonisch unter 02931-5248-22

bis spätestens 4. Oktober 2018 gebeten.

Delegiertenversammlung

stellt wichtige Weichen für

die Zukunft

Feudingen - Am 9. Juni 2018 versammeln sich die Delegierten zur 123.

Delegiertenversammlung des SGV-Gesamtvereins im Bad Laaspher Stadtteil

Feudingen. Ab 10.00 Uhr stehen in der Volkshalle wichtige und wegweisende

Themen auf der Tagesordnung.

Die wichtigste Entscheidung des Tages ist sicherlich die, wer den SGV in

den nächsten vier Jahren als Präsident führen wird. Der bisherige Präsident

und Bürgermeister von Altena, Dr. Andreas Hollstein, musste bekanntlich aus

gesundheitlichen Gründen nach dem Anschlag auf ihn sein Amt zur Verfügung

stellen.

Thomas Gemke, Landrat des Märkischen Kreises, hat im Vorfeld der Delegiertenversammlung

seine Bereitschaft erklärt, sich für das Präsidentenamt

zu bewerben. Mit ihm, so ist das geschäftsführende Präsidium sicher, steht

ein Kandidat zur Wahl, der seit Jahren schon Mitglied im SGV ist und die

anstehenden Projekte wie die Ausrichtung des Deutschen Wandertages 2019

in Winterberg und Schmallenberg zielstrebig realisieren kann. Auch das Amt

des Hauptfachwarts für Wege steht zur Wahl an: Amtsinhaber Hubert Prange

hat sich bereit erklärt, sich für zwei weitere Jahre zur Wiederwahl zu stellen.

Die Delegiertenversammlung hat auch das Jahresthema 2018-2020 zu bestimmen:

Der Vorschlag des Präsidiums lautet: „Familienwandern – Ein Spaß für

alle Generationen“. Überdies geht es um den Wanderweg des Jahres 2018-

2020. Vorgeschlagen ist hier der 22 Kilometer lange Hilchenbacher Höhenring.

Und ein weiteres, wichtiges Thema steht auf der Tagesordnung: Der gelungene

Umbau des Jugendhofes hat dazu beitragen, das Domizil des SGV für die

nächsten Jahre fit zu machen.

SGV-Präsidium wieder

unterwegs im Vereinsgebiet

Das SGV-Präsidium tagte am 16.

Februar 2018 auf dem Stiftungshof

der Stiftung Märkisches Sauerland

in Iserlohn. Die Mitglieder hatten vor

der Sitzung die Gelegenheit von Fritz

Schröder, Hauptfachwart für Naturschutz,

die beeindruckende Anlage zu

besichtigen.

Gern besucht das SGV-Präsidium weitere Abteilungen im Vereinsgebiet. Im

Rahmen einer vor- oder nachgelagerten gemeinsamen Wanderung gibt es

zudem die Möglichkeit zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch. Interessierte

Abteilungen melden sich bitte bei der Geschäftsstelle.

Du bist der Deutsche Wandertag –

Helfer gesucht!

In großen Schritten nähern wir uns DEM Event in der Region

Winterberg und Schmallenberg. Als Mit-Ausrichter

des Deutschen Wandertages 2019 benötigen wir die

Unterstützung und den Rückhalt des gesamten Vereins.

Da das Organisations-Team bereits in der Detailplanung ist, möchten wir

alle SGV-Mitglieder und Freunde des Vereins um Mithilfe bitten.

Wenn du Lust hast, bei der Veranstaltung mitzuwirken, dann melde dich bei

der SGV Marketing GmbH, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg, mit folgenden

Informationen:

Vor- und Nachname:

Ggf. Abteilung:

Handynummer:

E-Mail-Adresse:

Bitte Zutreffendes ankreuzen, Mehrfachauswahl ist möglich:

bevorzugter Einsatzort: Winterberg Schmallenberg

bevorzugte Einsatzzeit: vormittags (bis 14 Uhr) nachmittags (ab 14 Uhr)

Ich kann den Deutschen Wandertag 2019 in folgenden Bereichen

unterstützen (Zutreffendes bitte ankreuzen):

Auf- und Abbau Festumzug Cateringstände Programmbetreuung

Ordnung & Sicherheit Kurier / Fahrer Springer

Lebe die

Freiheit.

31.08. – 02.09.2018

Die Messe rund um Reiseziele und Ausrüstung für Outdoor-Aktive.

tournatur.com

Gutschein Sparen Sie bis zu 8 € für 2 Erwachsene!

Nutzen Sie die Online Vorteile und sichern Sie

sich Ihr vergünstigtes eTicket zur TourNatur 2018:

» Geben Sie Ihre Daten und den Gutscheincode

000003egb9ck auf www.tournatur.com/gutschein ein.

» Erwerben Sie bis zu 2 eTickets für Erwachsene

zum Preis von jeweils 11 € statt 15 €.

Bei Online-Einlösung ist das eTicket

2 Tage gültig. Bei Einlösung vor Ort an

der Kasse ist das Ticket nur 1 Tag gültig.

PRO-WVER


GESAMTVEREIN

SGV-Vorsitzenden-Konferenz in Altena

Aktuelle Informationen aus erster Hand

Die Teilnehmer der SGV-Vorsitzenden-Konferenz

in Altena sind sich einig: Wer nicht dabei war, hat

etwas verpasst. Über 60 Abteilungen waren bei

herrlichem Wetter in der Burg Holtzbrinck vertreten.

Sie bekamen geballte Informationen über

Kinder- und Jugendarbeit, den Bewerber für das

SGV-Präsidentenamt, den Datenschutz im Verein,

die Ergebnisse der aktuellen Abteilungsbefragung,

den Stand des Umbaus des Jugendhofes, die

Arbeit des Kompetenzteams und vieles mehr.

SGV Herscheid gewinnt

SGV-Familienwettbewerb

Die Familienarbeit der SGV-Abteilung Herscheid

hat den Familienwettbewerb 2017/2018 gewonnen.

Claudia Weber, SGV-Hauptfachwartin

für Familie, überreichte die Urkunde an die

Herscheider Vertreter. In der Gemeinde setzt man

ganz auf junge Familien und geht dafür gezielt an

die Schulen. Besonders die Vater-Kind-Aktionen

kommen gut an. Über die Familienarbeit konnten

auch über 60 neue Mitglieder gewonnen werden.

Und auch hier hat die Konferenz Einfluss genommen,

denn auf den Einwand kleinerer Abteilungen

hin soll es nicht entscheidend sein, ob es einen

Familienbeauftragten in der Abteilung gibt.

Abteilungsbefragung zeigt

leichte Verbesserungen

Einen Zwischenstand gab es von der neuen

Abteilungsbefragung. Bisher haben sich rund die

Hälfte der Abteilungen an der Umfrage beteiligt.

Ziel sei aber ein Rücklauf von mehr als 70 Prozent

– betonte SGV-Geschäftsführer Christian Schmidt

bei der Vorstellung der zentralen Ergebnisse. Die

Mitgliederzahlen werden für die kommenden fünf

Jahre weiter überwiegend negativ gesehen. Ein

Grund ist der hohe Altersdurchschnitt in den Abteilungen.

Das zeigt sich auch bei der Frage nach

den ersten Vorsitzenden. Sie sind häufig schon

Strahlende Gesichter der Vorsitzenden von gut 60 SGV-Abteilungen bei strahlendem Wetter vor der Burg Holtzbrinck in Altena.

länger im Amt und die Nachfolgefrage wird von

der Hälfte der Abteilungen als sehr schwierig oder

kaum möglich eingeschätzt. Allerdings hat sich

der Trend leicht verbessert und das Kompetenzteam

kann bei der Nachfolge helfen. Abteilungen

sollten sich möglichst früh beraten lassen. Gut

besetzt sind Posten wie der Wander- und der

Wegewart. Beim Naturschutzwart wird es häufig

aber schon schwierig. Geschäftsführer Schmidt

betonte: „Schon das Ausfüllen der Fragebögen

soll bei der Selbstdiagnose helfen.“ In diesem

Sinn hofft er, dass sich noch möglichst viele

Abteilungen an der Befragung beteiligen.

Jugendarbeit als Schlüssel für

die Abteilungszukunft

Alle Aktionen in der Kinder- und Jugendarbeit im

SGV sind grundsätzlich gut, denn nur so haben

die Abteilungen eine Zukunft. Bei der Konferenz

wurde deutlich, dass es viel Unterstützung gibt.

Die Deutsche Wanderjugend Landesverband

NRW zahlt für Aktionen, Freizeiten oder Gruppen

Zuschüsse für die Kinder- und Jugendarbeit. So

werden zum Beispiel Lehrgänge oder freizeitpädagogische

Maßnahmen unterstützt.

Das geschieht relativ unbürokratisch.

Eine Teilnehmerliste, Kurzbeschreibung

und Quittungen über die

Ausgaben reichen. Die Experten in

Wuppertal beraten aber auch gerne.

Dafür kommen sie auch gerne in die

Abteilungen.

Die Abteilungen sollten sich aber nicht verrückt

machen. Die Geschäftsstelle hat vorgearbeitet.

Im Intranet gibt es wichtige Hinweise, wie sich

die Abteilungen aufstellen sollten. Auch Musterschreiben

stehen dort zur Verfügung. Die

Abteilungen müssen nur wenige Dinge beachten.

So sollten sie in einem Rundschreiben über den

Datenschutz und die Verwendung der Daten der

Mitglieder informieren (sh. auch Seite 49).

Jugendhof im Zeit- und

Kostenrahmen

Abschließend wurden die Abteilungen informiert,

dass der Umbau des SGV-Jugendhofes in Arnsberg

im Zeit- und Kostenrahmen geblieben ist.

Durch günstige Angebote und Zuschüsse konnten

auch noch alle Zimmer neu möbliert werden. Jetzt

gibt es 4-Bett-Zimmer, die alle ein eigenes Bad

haben. Besonders geholfen hat die SGV-Abteilung

Arnsberg. Das Engagement wurde mit langem

Beifall gewürdigt.

Fotos & Text: Torsten Dreyer

Die SGV-Abteilung Herscheid hat den SGV-Familienwettbewerb

2017/2018 gewonnen. Der Preis ist mit 2.500 Euro

dotiert, die in eine Familienfreizeit fließen sollen. Zudem

erhält die Abteilung Unterstützung durch den Gesamtverein

bei einer Familienaktion am 5. August 2018.

42 KREUZ&QUER 2/18

Datenschutz – die

Geschäftsstelle hilft den

Abteilungen

Ein wichtiges Thema war auch der

Datenschutz in den Abteilungen. Die

neuen Gesetze gelten ab Ende Mai.

Der Landrat des Märkischen Kreises, Thomas Gemke,

stellte sich den SGV-Abteilungen als Kandidat für

das vakante Amt des SGV-Präsidenten vor. Altenas

Bürgermeister Andreas Hollstein hatte aus gesundheitlichen

Gründen das Amt niedergelegt. Der 60-jährige

Thomas Gemke ist SGV-Mitglied in seinem Wohnort

Balve. Er betonte: „Wandern liegt mir! Ich schätze am

Wandern nicht nur die sportliche Betätigung, sondern

auch die Geselligkeit und Kommunikation.“


DWJ

Familienwettbewerb

2018

Neue Gewinnchance nutzen

Um die Nachhaltigkeit der Familienarbeit in den

Abteilungen weiter zu unterstützen, wird 2018 der

Familienwettbewerb zur Entwicklung und Aufbau

von Familiengruppen in den SGV-Abteilungen

fortgeführt. Es stehen noch insgesamt 7.500 Euro

zur Ausschüttung zur Verfügung. Die Förderhöhe

für eine Abteilung kann maximal 2.500 Euro

betragen. Werden mehr als drei Abteilungen

für ihre Familienarbeit ausgezeichnet, wird der

zur Verfügung stehende Betrag entsprechend

aufgeteilt. Bewerbungsunterlagen müssen bis zum

30. November 2018 bei Claudia Weber oder der

Geschäftsstelle eingereicht werden.

Teilnahmebedingungen

• Der Vorstand und/oder die Mitgliederversammung

sprechen sich für den Aufbau oder

die aktive Entwicklung einer Familiengruppe

per Beschluss aus.

• Die Funktion Familienwart/in im erweiterten

Vorstand wird besetzt bzw. es wird ein

„Kümmerer“ benannt.

• Die Abteilung beschreibt den Aufbau oder die

aktive Weiterentwicklung einer Familiengruppe

mit folgenden Inhalten: Beschreibung der Ausgangslage,

was soll mit welcher Zielgruppe

erreicht werden, was soll durchgeführt

werden, wie soll es finanziert werden, gibt es

Kooperationspartner?

• Die Familiengruppe hat ein eigenes Konto.

• Die Aktivitäten der Familiengruppe werden

dokumentiert.

• Der/die Familienwart/in bzw. „Kümmerer“

beteiligt sich zum Austausch am Arbeitskreis

„Familien“ und berichtet regelmäßig über die

Nachhaltigkeit der Familienarbeit in der

Abteilung (z.B. Mitgliederzuwachs, Verjüngung

in der Abteilung, Besetzung von Vorstandsposten,

ehrenamtliche Tätigkeiten, neue

Projekte und Ideen).

Weitere Infos: www.sgv.de > Familie

JETZT VORMERKEN:

Familienwandertag

in Herscheid

5. August 2018

Weitere Infos folgen im SGV-Newsletter.

Um Anmeldung wird gebeten.

„Action pur“ – spielerisch gemeinsam vereint

Erlebniswochenende im SGV-Jugendhof

Unter diesem Motto lädt der Jugendvorstand des SGV alle interessierten Kinder im Grundschulalter,

Jugendwart/innen und Gruppenleiter/innen zu einem erlebnis- und actionreichen Wochenende nach

Arnsberg ein. Angesprochen fühlen dürfen sich auch junge Familien, die in die Arbeit der DWJ im SGV

hineinschnuppern möchten. Von kleinen Basteleien zum Mitnehmen zu Tanzworkshops über BMX-Workshop,

Spiele für die Großgruppe, Nachtwanderung und Disco ist so einiges dabei. Die Gruppenleiter/

innen und Jugendwart/innen können sich gerne mit Workshops in das Programm einbringen.

Datum: 22. – 24. Juni 2018

Ort:

Alter:

SGV-Jugendhof, Arnsberg

ab 6 Jahren

Teilnehmerzahl: min. 30 Personen

Qualifizierung Jugendwanderführer/in

Wie kann ich Jugendliche für

Draußenaktivitäten begeistern?

Diese Frage hat sich sicherlich jede/r Gruppenleiter/in schon einmal gestellt.

Diese Wochenendschulung wirft einen Blick auf die veränderten Lebenswelten

von Kindern und Jugendlichen und beschäftigt sich mit Motiven und

allen wichtigen Grundlagen für „Draußenaktivitäten“ bzw. für das Wandern.

Auch Fragen rund um die Themen „Aufsichtspflicht“, „Jugendschutzgesetz“

sowie „Wald- und Forstrecht“ werden behandelt. Dazu gibt es eine gemeinsame

Wanderaktion. Jede/r Interessierte ab 16 Jahren kann teilnehmen.

Nähere Infos zum Erwerb des Zertifikates gibt die Geschäftsstelle der DWJ LV

NRW.

Wann: 8. bis 10. Juni 2018

Wo:

Alter:

Teilnehmerzahl:

Kosten:

Leistungen:

Leitung:

SGV-Jugendhof in Arnsberg

ab 16 Jahren

mind. 7 Personen

Kosten:

Leistungen:

Leitung:

35,00 Euro (Mitglieder), 50,00 Euro (Nicht-Mitglieder), kostenfrei

(für Teilnehmende, die verbindlich zusichern, während des Deutschen

Wandertags 2019 eine Jugendwanderung anzubieten)

Unterbringung in MZ, Verpflegung, Lehrgangsmaterialien

Team der DWJ LV NRW und Team der DWJ Bundesverband

Mehr Informationen zu beiden Verstaltungen bei der

Deutschen Wanderjugend:

Tel: (0202) 76 28 53 · Fax: (0202) 76 29 07

E-Mail: dwj@wanderjugend-nrw.de

www.wanderjugend-nrw.de · www.facebook.com/wanderjugendnrw

Kohle, Natur und Geocaching

Cache-Day auf der Zeche Nachtigall in Witten

17. Juni 2018, 11 – 17 Uhr, Eintritt frei

Mehr Infos: www.wanderjugend-nw.de/veranstaltungen

45,00 Euro

Unterkunft, Verpflegung, Programm

Jugendvorstand der DWJ im SGV

KREUZ&QUER 2/18

43


Auf den Seiten „ERLEBNIS SGV“ berichtet KREUZ&QUER

aus dem vielfältigen Vereinsleben.

Die Bilder und Texte dokumentieren das ehrenamtliche

Engagement und den Ideenreichtum der Aktiven in den

Abteilungen und Bezirken, bearbeitet von Jörg Haase.

Zuschriften für diese Rubrik bitte nur an:

WestfalenWanderWeg-Pass

Stempel sammeln und gewinnen!

Jörg Haase · Auf der Platte 19 · 59955 Winterberg

E-Mail: joerghaase@sgv.de

© Stadt Hattingen – Pressebüro

© Touristik GmbH Möhnesee © Kreis Unna – Gerd Nolte © Stadt Lichtenau

Erlebnis SGV

Jahreswanderleistung

einmal um den Globus

Bergisch Gladbach - Die Jahreswanderleistung 2017 der Abteilung

Bergisch Gladbach würde für eine Umrundung des Globus und „sogar

noch einige Kilometer mehr", so der Pressewart. „Insgesamt sind es sage

und schreibe knapp 47.000 Kilometer. Damit konnte ein neuer Vereinsrekord

aufgestellt werden", so die Presseinformation des Vereins.

Busfahrt nach Detmold zum

118. Deutschen Wandertag am 19. August

Noch freie Plätze!

Infos bei: Wolfgang Nietzold, @Post: nietzold-hemer@gmx.de

WestfalenWanderWeg: Mit Pass in die nächste Runde!

Mit dem WestfalenWanderWeg-Pass macht das Wandern

doppelt Spaß:

Auf geht´s: Viel Spaß zwischen

An den aufgeführten Stempelstellen erhalten Wanderinnen und

Wanderer des WestfalenWanderWeges einen Stempel. Wer

Hattingen seinen gestempelten Pass mit und mindestens 1 Lichtenau

Stempel bis zum

31. Oktober 2018 bei uns einreicht, erhält – je nach Anzahl der

Stempel – eine tolle Belohnung.

Zusätzlich ist der Stempelpass auch an den Stempelstellen er-

SGV-Land - Ab sofort können Wanderer wieder mit dem WestfalenWanderWeg-Pass Stempel sammeln

www.westfalenwanderweg.de.

und Passbesitzerinnen – gewinnen! So und geht´s: Passbesitzer, Den die Pass 1 Stempel auf der und Homepage mehr www.westfalenwanderweg.de herunterladen

vorweisen können, bekommen einen WestfalenWanderWeg- hältlich. Viel Spaß!

und an den aufgeführten Stellen abstempeln lassen. Wer seinen Pass mit mindestens 1 Stempel bis

Pin. Mit mindestens 3 Stempeln nehmen sie an einer Verlosung

zum mit 31. attraktiven Oktober Preisen 2018 teil! einreicht, erhält – je nach Anzahl Ich der will an Stempel der Verlosung – eine teilnehmen: tolle Belohnung. Passbesitzer,

die mindestens einen Stempel vorweisen können, erhalten einen WestfalenWanderWeg-Pin,

Vorname, Name

Wanderer und Wanderinnen, die nach dem 31.10.2018 auf dem

mit WestfalenWanderWeg mindestens drei Stempeln unterwegs sind, nehmen können ihren sie zusätzlich Pass aufbewahren

und im kommenden Jahr an Aktion teilnehmen.

an Straße, einer Nr. Verlosung mit attraktiven Preisen teil.

Den ausgefüllten WestfalenWanderWeg-Pass per Adresse: Plz, Ort Kreis Unna, Arge WestfalenWanderWeg,

Friedrich-Ebert-Straße 17 in 59425 Unna, Stichwort „WestfalenWanderWeg-Pass“ senden. Einsendeschluss:

Hattingen

31.Oktober

| Hattingen Marketing

2018.

- Tourist Information

Fröndenberg/Ruhr | Landhaus Püttmann

Hattingen | Museum im Bügeleisenhaus

Witten | Hotel Haus Hohenstein

Diese Flaschenpost diente als Botschafterin für

125 Jahre SGV in Bad Laasphe. Sie wurde am

26. November bei Schwerte der Jahresendwanderung

| Freischütz

in Wallau/Lahn eingesetzt und auf den Weg in

die weite Welt geschickt. In ihr Urkundenkopien

und Wissenswertes über SGV und Abteilung.

Die Abordnung (Bild links) sinnierte darüber,

wie weit sie wohl kommen könnte. Lahn –

Rhein – Nordsee. Kurz nach Weihnachten kam

Post: Die Flasche wurde am 2. Weihnachtstag

bei Leun aus der Lahn gefischt.

Schwerte | Touristikinformation im Ruhrtal-Museum

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der in der Arbeitsgemeinschaft

WestfalenWanderWeg mitwirkenden Kommunen und

ihre Familien sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Gewinnerinnen

und Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen und den Pass finden Sie auf dem

Internet-Portal des WestfalenWanderWeges:

Werl | Stadtinformation

Werl | Altes Gasthaus „Diers am Markt“

Möhnesee | Tourist-Information an der Staumauer

Warstein | Hotel und Restaurant Niederbergheimer Hof

Wanderstatistik

belegt Neheimer

Wandereifer

Neheim - Die Wanderstatistik des vergangenen Jahres

wurde mit besonderer Spannung erwartet. Die beiden

Fahrradwanderwarte Wolfgang Kylian und Dieter

Schreiber hatten diesmal das Ehepaar Manfred und

Sigrid Minden mit der exakt gleichen Leistung von

jeweils 524 Kilometern als „Radler des Jahres“ ermittelt.

„Wanderin des Jahres“ wurde mit 761 Kilometern

Luise Ödendorfer, die aus den Händen von Wanderwartin

Gisela Rose den Pokal entgegennehmen konnte.

Die Fachwartin berichtete bei der Ehrung weiter,

dass der SGV Neheim insgesamt 58 Touren mit einer

Gesamtstreckenlänge von 532 Kilometern angeboten

habe, an denen 801 Wanderfreunde teilnahmen. Hinzu

kommen 19 Radtouren mit insgesamt 727 Strecken-

Kilometern, die Interesse bei 183 Teilnehmern fanden.

Schließlich erhielten sechs Mitglieder, die die Voraussetzungen

erfüllt hatten, das Deutsche Wanderabzeichen

bzw. die Urkunde: Luise Ödendorfer das

Abzeichen in Silber für die 3. Teilnahme, Barbara

Heimann (Silber, 4.), Gitta Rock (Gold, 5.), Gisela

Rose (Gold, 6.), Beate Wojtyniak und Helmutheinz

Welke (Gold, 7.).

2017 waren

Wandereifer und

die Finanzlage gut

Allagen - Die Vorsitzende Agnes Helle (Bild)

leitete die Jahreshauptversammlung im Möhnetal,

bei der aus den Fachbereichen viel Positives

berichtet wurde. An erster Stelle steht

der Wandereifer, dokumentiert mit durch 579

Wanderkilometer sowie 251 Kilometer, die von

den Radwanderern erbracht wurden. Ein Dank

ging an die acht aktiven Wanderführerinnen, die

für entsprechende Angebote sorgten. Für 2018

ist ein gleichwertiges Programm in Arbeit.

Von Strom und kostbaren

Ikonen – SGV-Kulturwarte

tagten Ende März

SGV-Land - Mehr als 30 Kulturwarte erlebten Ende März einen

eindrucksvollen Kultur-Tag in Recklinghausen. Dr. Peter Kracht,

Hauptfachreferent für Kultur, hatte ins nördliche Ruhrgebiet

eingeladen und ein „Programm der Gegensätze“ zusammengestellt.

Die Teilnehmer trafen sich morgens zunächst am 1928

erbauten Umspannwerk Recklinghausen, in dem das „Museum

Strom und Leben“ untergebracht ist. Eine Führung veranschaulichte

die spannende Geschichte der Elektrizität. Die Teilnehmer

durften sogar in einem alten Straßenbahnwagen Platz nehmen

– auf Holzbänken, versteht sich …

Im Kolpinghaus berichtete Stadtführer Gerd Schenk über „1.000

Jahre Recklinghausen“ und präsentierte überdies einen Film

über den „Umbau“ der Emscher. Nach dem Mittagessen ging

es zum nächsten Ziel, dem Ikonenmuseum, wo sich die größte

Sammlung von Ikonen außerhalb der orthodoxen Welt befindet.

Die Besucher staunen nicht schlecht, welche sakralen Schätze

hier im Schatten der Petruskirche präsentiert werden. Anschließend

stand noch ein kleiner Stadtrundgang (Bild) auf dem

Programm. Dabei durften die SGVer auch in die barocke Gymnasialkirche,

die normalerweise nicht geöffnet ist. Schlusspunkt

war dann im Kolpinghaus das obligatorische Kaffeetrinken – und

viel Lob für den gelungenen Tag in Recklinghausen.

44 KREUZ&QUER 2/18


Aplerbecks Wanderer

melden stattliche Zahlen

Aplerbeck - Das Wanderangebot dieser in Dortmund aktiven Abteilung trifft auf

große Resonanz bei Mitgliedern und interessierten Gästen. Jetzt wurden die

Spitzenwerte bei der Jahresversammlung verkündet und die eifrigen Wanderfreunde

geehrt: Bei den Fußwanderern/Männer belegten die Plätze eins bis drei

Ulrich Heinzel mit 1.513 km, Gerd Schramm mit 1.417 km und Berhard Farke mit

1.019 Wanderkilometern. Bei den Frauen sind dies Karin Schneider 1.810

km, Gaby Kügler 1.463 km und Brigitte Pauls mit 1.342 gewanderten Kilometern.

In der Rubrik „Nordic Walking“ belegten die ersten drei Plätze/Frauen: Karin

Schneider (598 km), Ute Stein (547,5 km) und Ellen Grimme (472,5 km).

Männer: Werner Reth (667,5 km), Heinz-Günther Steinröder (547,5 km) und

Hans-Werner Grimm mit 472,5 Kilometern. Fleißig wurde auch in die Pedale

getreten – hier die drei Spitzenplätze: Männer: Karl-Heinz van Haut (817 km),

Rolf Schäfer (710 km) und Stephan Koza (707 km). Bei den Frauen sieht's so

aus: Anni van Haut (598 km), Irene Borkenstein (154 km) und Ute Steinröder

(99 km Radelstrecken).

Der Vorsitzende konnte auch Jubilare für langjährige Vereinstreue auszeichnen:

70 Jahre dabei sind Marianne Beckmann und Willy Hänel, 60 Jahre

Joachim Müller, 40 Jahre Ursel Franz und Anneliese Steinhauer. Geehrt

wurden auch sechs SGVer für 25 Jahre und 13 für zehn Jahre im SGV.

Am Rhein unterwegs ist Wandern auf

hohem Niveau

Wülfrath/Mettmann - Seit April 2016 haben Wanderfreunde diese Bergischen SGV-Abteilung auf

bislang 14 Tages- oder Zweitagestouren die steilen und aussichtsreichen Pfade des insgesamt 320

Kilometer langen Rheinsteigs von Bonn nach Wiesbaden entdeckt. Die Wegemarkierung lässt keine

Wünsche offen, die Anfahrt mit der Bahn sei jedem empfohlen.

wurden bei unserer letzten

Im März waren sie über 33 km mit einer Zweitagestour von St. Goarshausen nach Filsen unterwegs.

Darunter waren Gäste aus Leverkusen, dem Westerwald, Darmstadt, Trier und Luxemburg. „Sie waren

durch die Nutzung des Internet-Freizeitportals Spontacts auf unsere SGV-Angebot aufmerksam geworden",

so Wanderführer Sven Flasdick. „Sie brachten noch mehr Fröhlichkeit in die Gruppe und ließen

zudem den Altersdurchschnitt von sonst 60 auf 48 Jahre kräftig sinken." Unterwegs entdeckten sie bei

Filsen auch die lustige Markierung der „Quelle des Rheinsteigs" ...

Sven Flasdick führt das Projekt entlang des Rheins weiter: Die nächste Zweitageswanderung findet am

23./ 24. Juni statt, ist 37 km lang und geht von Lorch über Kaub und die Loreley nach St. Goarshausen.

„Diese Etappe gilt als Königsetappe des Rheinsteigs und sei aufgrund des Höhenprofils nur erfahrenen

und Wanderern mit guter Ausdauerkondition angeraten", betont der Wanderführer. Weitere Infos unter

sgv-wuelfrath-mettmann.de.

Die Übernachtungen und das Einkehren in den Städtchen hingegen könnten wechselvoller nicht sein:

„Entzauberte ausgestorbene Touristenziele mit verfallenen Cafés begegneten uns genauso wie stilvoll

eingerichtete Restaurants mit gastronomischen Highlights", so die Erkenntnis der Wandergruppe.

Erlebnis SGV

Der Fachwart für Wandern, Manfred Krause (links), zeichnete die eifrigsten

Wanderfreunde des Jahres 2017 aus. Stellvertretend für alle zeigt unser

Bild von links: Karin Schneider, Gerd Schramm und Gaby Kügler.

Mit „Glück auf“ unter

Tage Trainingsbergwerk

besucht

Erkrath-Haan/Recklinghausen - In Zusammenarbeit mit

der SGV-Wanderakademie NRW gingen 16 Bergische

SGV-Wanderfreunde und zwei Gäste Mitte März „unter

Tage“ und erlebten das Trainingsbergwerk Recklinghausen.

„Glückauf – Wissenswertes lernen und erleben“, so

begrüßte sie Steiger Oliver Strickmann (Bild) als Fachmann

für Besuchergruppen und staffierte sie mit der nötigen

Schutzkleidung, einschließlich der farbigen Helme,

aus. Auf 1.200 Meter Streckenlänge wird hier die Untertagewelt

der Bergleute wirklichkeitsgetreu dargestellt. Der

Grubenfahrt schloss sich eine Halden-Wanderung auf der

Halde Hoheward inklusive einer Besichtigung des Himmelsobservatoriums

an.

Voßwinkeler wanderten auf Mallorca

Voßwinkel – Die winterliche Witterung tauschten

Anfang Februar 22 Wanderfreunde aus Voßwinkel

gegen einen einwöchigen Wanderaufenthalt auf

Mallorca (Paguera) – und kehrten beeindruckt von

der traumhaften Landschaft in die Heimat zurück.

Zum Einwandern diente die Route von Port de Soller

auf dem GR221/Trockensteinmauerweg nach Soller

– die letzten Kilometer mit der historischen Straßenbahn

durch Orangen- und Zitronenhaine. Eine

weitere Tour führte auf einem Rundwanderweg hoch hinaus: Auf den Reitwegen des Erzherzogs Ludwig Salvator bei

Valldemossa erreichte die Gruppen den topografisch höchsten Punkt der Wanderwoche – 950 Meter NN. Danach

wanderte die Gruppe von Soller nach Biniarix, durch die Baranc (Schlucht) de Biniarix auf die 870 Meter hohe Spitze

des Ofre. In den höheren Bergregionen frischte es teilweise deutlich auf, doch auch ein kurzzeitiger Kälteeinbruch

wurde bewältigt. Zum Abschluss des Wanderprogramms ging es bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein

von der Bucht Sant Elm über den Torre de Cala en Basset zur Klosterruine La Trapa. Herrliche Aussichten

auf die Insel Dragonera und die umliegenden Berge waren die Belohnung für die damit verbundenen Mühen.

Radschnellweg Ruhr wird

Teil der KlimaExpo.NRW

Essen/Gelsenkirchen - Die KlimaExpo.NRW würdigt den bundesweit

ersten Radschnellweg Ruhr (RS1) als wichtigen und richtigen

Schritt in die klimafreundliche Zukunft. Er wird im Endausbau auf

gut 100 Kilometern zehn Städte zwischen Duisburg und Hamm

verbinden. Hohe Standards, etwa ein weitgehend kreuzungsfreier

Verlauf, breite Fahrbahnen, Beleuchtung und Winterdienst machen

Foto: RVR/Friedrich

ihn zum Vorbild für weitere Radschnellwege in Deutschland. Im

unmittelbaren Einzugsbereich leben 1,7 Millionen Menschen. 50.000 Autofahrten pro Tag sollen mit Hilfe des RS1

wegfallen, das entspricht einer jährlichen CO2-Reduktion von 16.600 Tonnen. Weitere Infos: www.rs1.ruhr und www.

klimaexpo.nrw

KREUZ&QUER 2/18

45


NACHRUF

Erlebnis SGV

Zwei tolle Familientouren zum

Start ins Jahresprogramm 2018

Tour 1: Turmhügelburg Küntrop

Affeln - Im Februar machten sich 26 wanderfreudige Erwachsene und Kinder auf den Weg nach Küntrop, um sich

die Turmhügelburg „Motte“ anzuschauen. Die Tour dauerte gut 90 Minuten. Ortsvorsteher Ludger Stracke und

Kreisheimatpfleger Rolf Klostermann erklärten die historischen Hintergründe des im wahrsten Sinne „herausragenden

und unübersehbaren Bauwerks“. Denn diese typischste Burgenform kennt heute fast niemand mehr. Die

„Motte“, ein Holzturm auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel, war im 13. Jahrhundert eine der häufigsten

Burganlagen an Rhein und Ruhr. 2010 gelang es der Stadt Neuenrade, das Bauwerk, das anlässlich der Ausstellung

„AufRuhr1225“ in Herne gebaut wurde, nach Küntrop zu holen. Von dem rund 15 Meter über Grund befindlichen

Wehrgang hat man einen herrlichen Blick auf das obere Hönnetal.

Tour 2: Auf Familientour mit dem Ranger

60 kleine und große Wanderer begaben sich mit Ranger Christoph Nolte (kleines Bild) vom Landesbetrieb Wald

und Holz NRW auf Tour durch die Wälder von Affeln. Der Ranger erklärte auf der rund 1 1/2stündigen Wanderung

Wissenswertes über Flora und Fauna, erklärte seine Aufgaben als Ranger und legte den Teilnehmern den Schutz

der Natur ans Herz, was ihm mit viel Humor gelang. Am Ziel, der vereinseigenen SGV-Hütte angekommen, stärkten

sich alle am Grill- und Salatbuffet, während sich die Kinder über eine Schatzsuche mit

Rätseln zum Thema des Tages freuten.

Joachim Meinhard

Siegen – Der Ehrenvorsitzende der SGV-

Abteilung Siegen, Joachim Meinhard, verstarb

im April im Alter von 88 Jahren. Seit

1946 gehörte er dem SGV an und war mehr

als 40 Jahre Vorsitzender der SGV-Abteilung

Siegen-Weidenau. Von 1979 bis 1995 war

er Wegewart des SGV-Bezirks Siegerland.

Im Jahre 1993 übernahm er das Amt des

Hauptwegewartes für das gesamte SGV-

Gebiet, das er bis 2009 bekleidete. Sein unermüdliches

Engagement setzte sich fort, als er 2014 Schriftführer des

Bezirks Siegerland wurde.

Sein Blick für das Wesentliche, sein wohl angeborenes diplomatisches

Talent und nicht zuletzt das Vertrauen, das er

in seiner Umgebung auf seine Mitstreiter abstrahlte, sind

Attribute, in denen sich seine Führungsqualitäten begründeten.

Durch seine Fachkompetenz, Besonnenheit und seine

freundliche und bescheidene Art genoss Joachim Meinhard

bis heute bei den SGV-Mitgliedern große Zuneigung und Anerkennung.

Für seine Verdienste wurde er mit dem Silbernen

und Goldenen Ehrenzeichen des SGV und dem Silbernen Ehrenzeichen

des Deutschen Wanderverbandes ausgezeichnet.

Gerd Meyer

Essen - Im Alter von 77 Jahren verstarb

Ende Januar Gerd Meyer, der seit 1994

im SGV als Mitglied wirkte, zuletzt als

Vize-Vorsitzender der Abteilung Essen.

Er war ferner ehrenamtlich auf verschiedenen

Tätigkeitsfeldern aktiv: Als Wanderführer, Radwanderführer

und Wegewart hat er sich sehr für SGV-Aufgaben

in der Ruhrmetropole verdient gemacht. Auch an der wirkungsvollen

Vereins-Präsentation auf der Messe „Mode und

Heim“ in Essen hatte er maßgeblichen Anteil. „Durch seine

Lebensfreude, sein Engagement, seine Verlässlichkeit und

Treue zum SGV wird er unvergesslich bleiben“, heißt es in

einem offiziellen Nachruf des Vereins.

Wanderziel: „Westfälische Palme“

Grünkohlessen schmeckte allen gut

Neheim - „Immer bergan zur Westfälischen Palme“ lautete der Titel für die im Februar schon zur Vereinstradition

dieser SGV-Abteilung gehörende Wanderung zum Grünkohlessen, das wiederum in der Almhütte in Dreihausen

angerichtet wurde. Da die Forstverwaltungen wegen der vom Orkan Friederike verursachten Sturmschäden ein

Waldbetretungsverbot ausgesprochen hatten, musste Wanderführerin Dörte Kieseheuer ihre Gruppe in einem

Bogen um die Sperrgebiete zum Zielpunkt führen, das schließlich um die Mittagszeit erreicht wurde, wo schon

alles vorbereitet war.

Mehr als 30 Personen ließen sich das typische Wintergemüse,

das wegen seiner Form scherzhaft auch „Westfälische

Palme“ genannt wird, nebst allem Zubehör (Bild) schmecken.

Selbst aus Dortmund gesellten sich Gäste, die über

das Internet davon erfahren hatten, zu den Neheimern, um

sich den Genuss nicht entgehen zu lassen.

Auf den Spuren des jüdischen Lebens in Attendorn:

Einweihung „Julius-Ursell-Weg“ im Oktober

Gemeinsam mit der Initiative „Jüdisch in Attendorn“ weiht die SGV-Abteilung

Attendorn am 28. Oktober 2018 feierlich den „Julius-Ursell-Weg“ ein. Der neue

Weg ist der erste Themenpfad in Attendorn, der sich der jüdischen Geschichte

der Stadt widmet. Ein ausführlicher Bericht folgt in der nächsten Kreuz & Quer.

Rosa-Regina Heß

Düsseldorf - SGV-Vorsitzender Wolfgang

Hilberath fand launige Worte zur Würdigung

der vier Jahrzehnte währenden aktiven

Mitarbeit von Rosa-Regina Heß: „Vor

40 Jahren erblicktest du das Licht der Welt

im SGV und wurdest Mitglied“. Bald schon

führte sie eigene Wanderungen und brachte

sich in vielen Bereichen mit ein. 1993

übernahm sie die Vereinsstatistik und

achtete penibel darauf, dass Jubiläums-

Ehrennadeln ausgehändigt wurden. Von

1995 bis 2013 war sie verantwortlich für den Vertrieb der

Wanderpläne und auch nach 2013 fertigte sie bis heute Protokolle

von Vorstands- und Beiratssitzungen sowie der Jahresversammlungen

an. „Das geht jetzt aus gesundheitlichen Gründen

im 86. Lebensjahr zu Ende“, bedauerte der Vorsitzende, der

sich immer auf sie verlassen konnte. „Das sei dir gegönnt!“

Margarete Mehler

Bergisch Gladbach - Beim Rückblick auf 2017

konnte diese SGV-Abteilung mit rund 370

Mitgliedern einige von ihnen für eine langjährige

Vereinstreue mit Jubiläumsurkunde und

Ehrennadel ehren. Besonders hervorgehoben

wurde dabei Ehrenmitglied Margarete Mehler

(Foto): Sie konnte im Februar ihren 93.

Geburtstag feiern und erhielt in Anerkennung für ihre stattliche

40-jährige SGV-Zugehörigkeit die Ehrennadel in Gold.

46 KREUZ&QUER 2/18


Charlotte Dettlaff

Essen - Die Jahresversammlung nutzte

der Vorsitzende dieser SGV-Abteilung

im Ruhr-Revier, Ronald Mildorf,

die Vereinstreue einiger Mitglieder

herauszustellen und überreichte die

entsprechenden Insignien. In Anwesenheit

von Geschäftsführer Christian

Schmidt konnte auch Charlotte Dettlaff

(90) für ihre 60-jährige SGV-Mitgliedschaft

gewürdigt werden. Mit Beifall

der Versammlung sowie diesem schmucken Blumenstrauß

(Bild) konnte einmal mehr die Bedeutung der Ruhrregion als

Gründungsgebiet des SGV seit Bestehen des Gesamtvereins

dokumentiert werden. Neben zwölf 10-Jährigen konnten auch

Christa Buschmann, Christel Buyk, Renate Niemeyer und

Irmgard Nowack für ihre 25-jährige Vereinstreue ausgezeichnet

werden. Zur 2. Vorsitzenden wurde Gisela Schröter neu

an die Spitze des Vereins gewählt – sie folgt dem kürzlich

verstorbenen Gerd Meier nach.

Rudolf Sellmann

Allagen - Große Freude kam bei der Jahresversammlung

dieser SGV-Abteilung auf: Rudolf

Sellmann (87), von 1978 bis 1994 Vorsitzender

der Abteilung Belecke und später des Bezirks

Möhne (heute Ehrenvorsitzender), wurde von

der Vorsitzenden Agnes Helle mit speziellen

Insignien für seine 70-jährige Mitgliedschaft im SGV geehrt.

Zusätzlich gab es von den Versammelten „Standing Ovations“.

Der SGV-Gesamtverein ehrte schon früher sein Wirken

(zunächst in der inzwischen leider aufgelösten Nachbarabteilung

Belecke) 1976 mit seinem Ehrenzeichen in Silber,

1998 folgte die Gold-Version. Mit ihm wurden jetzt geehrt

und ausgezeichnet:

Edmund Michels

Er wurde nicht nur für 25 Jahre im SGV

ausgezeichnet, sondern auch als „Bester

Wanderer des Jahres 2017“. Ergebnis seiner

Wanderaktivität: Er nahm an 31 der

insgesamt 35 Wandertouren mit zusammen

579 Wanderkilometern teil. Auch das

Radwandern ist in Allagen im Angebot: Als

„Bester Radler“ wurde Friedel Friske ermittelt.

Abteilungswanderwart Werner Altenähr appellierte an alle,

sich an den vielen kreativen Wanderangeboten zu beteiligen

und in verstärktem Maße viel fürs persönliche Wohlergehen

und die eigene Gesundheit zu tun.

Meta Jung

Hombruch-Barop - 1948 trat

Meta Jung (vorn) dem SGV und

dessen Abteilung Dortmund-

Mitte bei, wechselte später nach

Hombruch-Barop. Das sind nun

70 Jahre Vereinstreue. In den

sieben Jahrzehnten hat sie sich

intensiv beteiligt und so allerhand

mit dem SGV erleben und

genießen können. Heute 95-jährig, halten Besuche der Vereinsabende

die Verbindung zum SGV aufrecht, der sie ihr

Leben lang begleitet hat.

Die Ehrung des Jubiläums wurde feierlich und bei lockerer

Atmosphäre im örtlichen Fritz-Heuner-Heim in Barop vorgenommen.

Abteilungsvorsitzender Norbert Baack (hinten) fand

im Beisein der SGVer Ingeborg Koch (li.) und Magdalene

Frauendienst (re.) passende Worte für das seit 2017 Ehrenmitglied

und überreichte ihr Urkunde und Ehrennadel.

Herbert Neuhaus

Neheim - Schon von Kindesbeinen an hatte Herbert Neuhaus (re.) eine enge

Verbindung zum SGV in Neheim. Jetzt konnte der 88-Jährige mit Urkunde und

Ehrennadel für seine 75-jährige Vereinstreue ausgezeichnet werden. Trotz der

doch stattlich langen Zeit ging der „Kelch“ einer Vereinsfunktion immer an ihm

vorbei. „Er war pünktlicher Beitragszahler und Nutzer unserer Programmangebote

und von daher sehr wichtig und wertvoll für unser Vereinsleben,“ so der Vorsitzende

Helmutheinz Welke (li.), der zusammen mit Beisitzer Wilfried Hellmich

vom SGV-Gesamtverein mit dem „Ehrenzeichen in Silber“ ausgezeichnet wurde.

PERSONALIEN

Heinz Neuhaus ist allerdings nicht der Einzige, der so lange dem SGV Treue bewies: Er teilt sich diese Besonderheit

mit Heinrich Knoppe, der mit dem Spitzenwert von 82 Mitgliedsjahren die „Riege der Langjährigen SGVer“ anführt.

Im Rahmen der Jahresversammlung wurde für 50-jährige Mitgliedschaft Ingrid Binhold, für 40-jährige Marianne

Lenze, Ernst Hochstein, Reinhardt Koch, Gisbert Schulte, Iris und Jürgen Tölle für ihre jeweils 25 Jahre im SGV

ausgezeichnet. Hinzu kommen noch vier SGVer sowie zwei Institutionen („Aktives Neheim” und das Seniorenzentrum

„Am Bremers Park”) für ihre 10-jährige SGV-Zugehörigkeit.

40 Jahre mit Lütkes

Bad Laasphe - Den Abteilungsvorsitzenden dieser SGV-Abteilung Dieter Lütke und

Ehefrau Ilse lobte der Vorsitzende des SGV-Bezirks Wittgenstein Heinz-Josef Linten

im Rahmen des Festes zum 125-jährigen Bestehens des Vereins im Wittgensteiner

Land (zugleich auch Jahresversammlung). „Sie sind ein Musterbeispiele für das Ehrenamt“,

stellte er fest und wurde ob dieser Aussage mit viel Applaus unterstützt. Beide

erhielten anschließend Auszeichnungen, nicht nur für ihre langjährige und aktiv praktizierte

Mitgliedschaft, sondern auch für 40 Jahre an der Spitze der Abteilung als Vorsitzender

und Schriftführerin. Auch die Mitarbeit im SGV-Bezirk Wittgenstein und im SGV-Gesamtverein blieb

dabei nicht unerwähnt. Ein insgesamt wohl einmaliges Ereignis – der Würdigung von überaus großem ehrenamtlichen

Engagement schließt sich die K&Q-Redaktion gern an.

Klaus-Dieter Steffan: 50 Jahre im Vorstand

Kamen - Diese SGV-Abteilung berichtet über ein höchst seltenes Jubiläum: „Wanderfreund

Klaus-Dieter Steffan gehört seit 50 Jahren aktiv dem Vorstand des Kamener SGV

an,“so der Vorsitzende Klaus Lukat. „1942 in Bergkamen geboren, ist er seit 1966 SGV-

Mitglied und seit 1968 in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig.“ Er begann als

Wegewart, bald folgte das Amt des Kassenwartes, was er 27 Jahre innehatte. Danach war

er vorübergehend Beisitzer, bevor er ab 2014 als Schriftführer wieder dem geschäftsführenden

Vorstand angehört. Ab 1967 war er maßgeblich an Ausbau und Renovierung der

Kamener Hütte beteiligt, so dass ihm 1976 das „Silberne Ehrenzeichen“ des SGV für

besondere Verdienste um die Kamener Hütte verliehen wurde. Nachdem er im ehemaligen

Bezirk Haar bereits kurzfristig das Amt des Vorsitzenden kommissarisch bekleidet hatte,

war er von 1984 bis 1995 stellvertretender Bezirksvorsitzender und dann bis 2004 Vorsitzender.

Neben diesen Ämtern ist er auch als Chronist tätig: So erstellte er die Chroniken zur Geschichte der Abteilung Kamen

und der Kamener Hütte wie auch Festschriften zu entsprechenden Jubiläen. „Auch zum 100. Geburtstag der Abteilung

Kamen wird er die Chronik fortführen“, kann sich der Vorsitzende sicher sein.

Als Wanderführer hat er neben allem über 100 Wanderungen geführt, darunter einige Hochgebirgs-Touren. 1995

wurde Klaus-Dieter Steffan bei der 100. Jahresversammlung des Gesamt-SGV das „Ehrenzeichen in Gold“ überreicht.

Seit 2009 ist er Ehrenmitglied seiner Abteilung.

Bundesverdienstkreuz für Dr. Peter Kracht

Unna - Dr. Peter Kracht (61) ist am 13. Februar vom Landrat

des Kreises Unna, Michael Makiolla (li.), mit dem Bundesverdienstkreuz

in der Stufe „am Bande“ ausgezeichnet worden. Der

ausgebildete Historiker und heutige Ortsvorsteher von Massen

wird damit für sein herausragendes Engagement im kulturellen

Bereich gewürdigt – und das sehr weiträumig.

Dass Landrat und Ordensträger sich nach 43 Jahren in dieser

Konstellation wiedertreffen würden, hätten die beiden damaligen

Schülersprecher des Pestalozzi-Gymnasiums und des Foto: Hennes

Ernst-Barlach-Gymnasiums nicht erwartet. Doch bei der Ordensübergabe

auf Haus Opherdicke geschah es: Da überreichte der EBG-Schülersprecher von 1974 (Makiolla)

seinem einstigen Kollegen vom PGU das Bundesverdienstkreuz. Mit dieser Erinnerung an gemeinsame Schulzeiten

fand Landrat Makiolla sehr persönliche Worte und würdigte dann im Beisein von Unnas Bürgermeister Werner Kolter

(re.) das ehrenamtliche Engagement Peter Krachts, was in der Ordensverleihung seinen Höhepunkt fand. Blumen

gab's für Ehefrau Gudrun Friese-Kracht.

Die Gründung des Historischen Vereins zu Unna, langjährige Tätigkeit als Kulturwart an den Verbandsspitzen von

regional dem Sauerländischen Gebirgsverein und bundesweit im Deutschen Wanderverband sowie die Tätigkeit als

Kreisheimatpfleger waren Fakten der offiziellen Begründung für die Verleihung.

KREUZ&QUER 2/18 47

Erlebnis SGV


VERANSTALTUNGEN MITTE MAI BIS MITTE AUGUST 2018

Die jeweiligen Ansprechpartner/innen stehen für Leitung/Anmeldung/Info zur Verfügung.

Nach dem Reiserecht verantwortlich ist der jeweilige Leiter der Veranstaltung.

Zeitenwende 1918: Von der

deutschen Kriegsniederlage bis

zu den schwierigen Anfängen der

Weimarer Republik

Vortrag von Wolfgang Hoffmann in

Zusammenarbeit mit der VHS Unna

17.05.2018, Nicolai-Haus/Unna

Klaus Thorwarth, Tel. (02303) 15387

Besichtigung der Hofkäserei

Wellie in Fröndenberg

Von der Milch zu Käseprodukten

18.05.2018, Fröndenberg-Warmen

Wilfried Lippß, Tel. (02389) 539537

Kulturlandschaft Eifel,

u.a. mit Besichtigung der

Jugendstilpumpstation

Kulturwanderung um Heimbach (ca. 18 km) mit

Besichtigung Jugendstilpumpstation, Kloster

Maria Wald, Burg Hengebach

19.05.2018, rund um Heimbach

Vera Haese, Tel. (02129) 3423465

Burg Vogelsang im

Nationalpark Eifel

Die Bedeutung der Burg Vogelsang im

Nationalsozialismus

20.05.2018, Nationalpark Eifel

Heinz Rund, Tel. (02173) 52375

Bedeutende Orte von Gersfeld

nach Bremen – Radexkursion auf

dem Fulda-Weserradweg

Gersfeld, Fulda, Schlitz, Bad Hersfeld, Bebra,

Rotenburg, Melsungen, Kassel, Hann. Münden,

Fulda, Weser, Werra, Bad Karlshafen Höxter,

Hameln, Porta Westfalica, Minden, Nienburg,

Verden

22.05. – 31.05.2018,

Hessen-Niedersachsen

Norbert Rogge, Tel. (02306) 81101

Nach der Kohle – der Emscher

Landschaftspark

Emscherradweg, Henrichenburg, Umspannwerk

Recklinghausen, Zeche Ewald, Halde Hoheward,

Emscherbruch mit Ewaldsee

26.05.2018, Emscher Landschaftspark

Wolfgang Weßelbaum,

Tel. (02306) 81999

Natur- und Schlössertour im

Münsterland

Schloss Cappenberg, Schloß Westerwinkel,

Schloss Nordkirchen

03.06.2018, Selm, Herbern, Nordkirchen

Wilfried Lippß, Tel. (02389) 539537

Gesundheitswandern mit Gleichgewichts-

und Gedächtnisübungen

Während der ca. 12 km langen Wanderung

werden physiotherapeutische Übungen für die

Stärkung der Muskulatur mit Gleichgewichts- und

Gedächtnisübungen durchgeführt

06.06.2018, Gruiten-Osterholz

Karl-Heinz Hadder, Tel. (02131) 167885

oder khh0076@hotmail.de

Deutz auf der „Schäl Sick“

von Köln

Ein kulturhistorischer Gang durch Deutz

06.06.2018, Köln

Peter Frenger, Tel. (0214) 25011

Der See des Riesen –

Wildromantische Naturkulisse und

gemütliche Städtchen

Studienreise in die Schweiz

08.06. – 14.06.2018, Schwarzsee und

Murten/CH

Reinhard Heer, Tel. (02761) 71329 oder

reinhard_heer@web.de

48 KREUZ&QUER 2/18

Natur und Kultur auf dem

Panorama-Radweg von Essen nach

Hattingen

Niederbergbahn Essen-Kettwig – Wülfrath –

W.-Vohwinkel, Nordbahntrasse W.-Vohwinkel

– W.-Wichlinghausen, Kohlenbahn Wuppertal

– Hattingen

09.06.2018, Essen-Kettwig, Wuppertal,

Hattingen

Norbert Rogge, Tel. (02306) 81101

Schönheit und Wert der Flora in der

Agrarlandschaft

Vortrag von Prof. Dr. Wilfried Stichmann

14.06.2018, Nicolai-Haus/Unna

Klaus Thorwarth, Tel. (02303) 15387

Natur und Kultur auf dem Weg zum

Schloss Nordkirchen

Schloss Cappenberg, Schloss Westerwinkel,

Schloss Nordkirchen

16.06.2018, Werne - Herbern - Nordkirchen

Helmut Krabs, Tel. (02307) 86782

Kulturlandschaft und Stadtgeschichte

– Stadtgeschichtshaus

Mettmann

Geschichte der alten Bürgermeisterei in Mettmann

20.06.2018, Gruiten, Mettmann

Hilde Piegeler, Tel. (02104) 797171

Gesundheitswanderung mit

physiotherapeutischen Übungen

Während der Wanderung werden gymnastische

Übungen, Atemübungen etc. durchgeführt

20.06.2018, Arnsberg-Bruchhausen

Marita Humbeck, Tel. (02932) 38468

Exkursion auf dem

Neanderlandsteig

Geologie der Region, Flora und Fauna,

Kultur und Geschichte

22.06. – 24.06.2018, Velbert

Karl Gundermann, Tel. (02762) 8958 oder

kd.gundermann@t-online.de

Auf dem Hellweg von Werl nach

Welver

Börden, Kloster, Wallfahrtsbasilika

23.06.2018, Werl – Welver

Wilfried Lippß, Tel. (02389) 539537

Die Caller Schweiz und ihre

geologische Entstehung

Führung durch die Caller Schweiz mit Erläuterungen

zur geologischen Entstehung, Erdmittelalter usw.

24.06.2018, Meschede-Calle

Edwin Müller, Tel. (02932) 31084

Münsteraner Rieselfelder –

bedeutendes Vogelschutzgebiet

Die Rieselfelder bieten vielen bedrohten Vogelarten

eine Zuflucht

01.07.2018, Münster

Norbert Rogge, Tel. (02306) 81101

Burgen und Schlösser im

westlichen Münsterland

Billerbeck Dom und Altstadt, Naturschutzgebiet

Baumberge, Stever Quelle und Nottuln historischer

Ortskern

07.07.2018, Billerbeck und Nottuln

Manfred Pröhl, Tel. (02307) 86136

Besuch im Düsseldorfer Rathaus

Arbeitsweise des Stadtrats in einer Großstadt

10.07.2018, Düsseldorf

Karstjen Bröder, Tel. (02173) 75128

Gasometer Oberhausen

Besuch der Ausstellung „Die Alpen und ihre

Probleme“

11.07.2018, Oberhausen

Margret Völz und Klaus Heinze,

Tel. (02173) 995361

Zecken – die gefährlichsten Tiere

in Deutschland

Vortrag von Klaus Thorwarth

12.07.2018, Nicolai-Haus/Unna

Klaus Thorwarth, Tel. (02303) 15387

Natur und bedeutende

Kulturstätten in den Lippeauen

Wasserschloss Haus Uentrop, Maximilianpark,

Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel, Lippeauen

15.07.2018, Hamm-Uentrop

Wilfried Lippß, Tel. (02389) 539537

Parks, Kohle, Stahl und Bier –

Dortmund

21.07.2018, Dortmund

Josef Böcker, Tel. (02306) 13928

Der Nette- und der

Krickenbecker See

Die Renaturierung von Torfabbaugebieten

22.07.2018, Naturpark Schwalm-Nette

Heinz Rund, Tel. (02173) 52375

Natur und Kultur zwischen

Bielefeld und Paderborn

Bielefeld, Detmold, Hermannsdenkmal, Römer-

Lippe-Route, Paderborn

28.07.2018, Bielefeld-Detmold-Paderborn

Manfred Pröhl, Tel. (02307) 86136

Informationen zu den folgenden Veranstaltungen bekommen Sie bei

der SGV-Wanderakademie NRW, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg,

Tel. (02931) 52 48-48 oder -41, E-Mail: wanderakademie@sgv.de

Alle Veranstaltungen finden, sofern nicht anders angegeben, im

SGV-Jugendhof in Arnsberg statt.

Welches Tier bin ich?

Mit Spaß unterwegs sein

Sa. 26.05.2018 – So. 27.05.2018

Wanderung für Familien im

Bereich der Naturwaldzelle

Hellerberg und des angrenzenden

Wildnisgebietes

F. 01.06.2018

Ach Du grüne Neune – eine

kulinarische Wanderung

Sa. 09.06.2018

Vom Zauber, unsichtbar

zu werden – interessante

Farnpflanzen am Wegesrand

Mi. 23.06.2018

GPS-Navigation in der

Wanderpraxis – der Wochenend-

Workshop

Sa. 07.07.2018 – So. 08.07.2018

Obstbaum-Sommerschnitt

Sa. 04.08.2018

Verbandsoffener

Wanderführerlehrgang (kompakt)

Ausbildung zum zertifizierten Wanderführer und

zertifizierten Natur- und Landschaftsführer (ZNL)

Fr. 10.08.2018, 16.30 Uhr – So.

19.08.2018, nach dem Frühstück

Der Deutsche Alpenverein bietet in Zusammenarbeit mit der SGV-Wanderakademie NRW

im Rahmen des Monatstreffs Arnsberg an jedem dritten Mittwoch im Monat einen länderkundlichen

Lichtbildervortrag mit umweltrelevanten und politischen Gesichtspunkten an.

Die Veranstaltung findet jeweils um 20.00 Uhr im SGV-Jugendhof in Arnsberg statt.

Nähere Informationen unter www.dav-hochsauerland.de oder telefonisch unter

(02933) 7 93 03 (Reinhard Camatta)

Bitte beachten Sie die Veranstaltungen unseres Kooperationspartners:

LWL-Museum für Naturkunde – Außenstelle Heiliges Meer –

Informationen und Anmeldungen bekommen Sie unter der Anschrift:

LWL-Museum für Naturkunde – Außenstelle Heiliges Meer –

Heiliges Meer 1 · 49509 Recke · Tel. (05453) 9 96 60 · Fax (05453) 9 96 61

E-Mail: heiliges-meer@lwl.org · www.lwl.org/naturkundemuseum

Die Kurse sind nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AwbG) anerkannt.

Insektenkurs

22.05.-25.05.2018

Moore – Entstehung und Erhaltung

15.06.-17.06.2018

Zu den Wildpferden im Merfelder

Bruch – Natur und Kultur um

Dülmen

Naturschutzgebiet Merfelder Bruch, Wildpark

Dülmen, Altstadt Dülmen

04.08.2018, Dülmen

Hans-Dieter Frackmann, Tel. (02307) 80785

Historische Wege in Westfalen

Vortrag von Dr. Peter Kracht

09.08.2018, Nicolai-Haus/Unna

Klaus Thorwarth, Tel. (02303) 15387

Arnsberg-Bruchhausen – Führung

durch den Ortsheimatpfleger

Schnadegang unter Führung des Ortsheimatpflegers

mit Referaten zur geschicht. Entwicklung des Dorfes

11.08.2018, Arnsberg-Bruchhausen

Benedikt Jochheim, Tel. (02932) 31422

Natur und Umwelt rund um das

NSG Hohe Mark und Haltern

Lünen, Datteln, Ahsen, Naturschutzgebiet Hohe

Mark, Feuerwachtturm, Flaesheim, Westruper

Heide, Halterner Stausee, Olfen

12.08.2018, Haltern am See

Manfred Pröhl, Tel. (02307) 86136

Schwebfliegenkurs

11.08.-12.08.2018

Die SGV-Wanderakademie NRW bietet in Kooperation mit der

Waldakademie im Wildwald Vosswinkel Veranstaltungen zu

verschiedenen Umweltthemen an.

Über die genauen Daten der Veranstaltungen informieren

Sie sich bitte im Wildwald Vosswinkel, Tel. (02932) 97 23-0

oder im Internet www.wildwald.de


www.fiftyfive.eu

Fifty Five OHG | Unterm Wasser 17 | 57250 Netphen

(02738) 30540 | info@fiftyfive.eu

Herausgeber:

Sauerländischer Gebirgsverein,

Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Telefon (02931) 52 48-13,

Telefax (02931) 52 48-15

Internet: www.sgv.de, E-Mail: info@sgv.de

Verantwortlich: Präsident: wird im Juni 2018 neu gewählt

Vizepräsidenten: Claudia Schmitz, Harald Kahlert, Edgar Rüther

Kreuz&Quer Produktion

gefördert durch:

Koordination:

SGV Marketing GmbH, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Telefon (02931) 52 48-22, Telefax (02931) 52 48-15, E-Mail: marketing@sgv.de

Geschäftsführer: Christian Schmidt

Chefredakteur: Dr. Peter Kracht

Redaktion: Torsten Dreyer, Jörg Haase, Manfred Kipp, Dr. Peter Kracht, Anna Rösch,

Christian Schmidt, Isabell Heimann

Anzeigenservice: MASAK, Marketing-Service-Agentur Manfred Kipp,

Telefon (0157) 89 68 77 27, E-Mail: m.kipp@sgv.de

Gestaltung und Druckvorstufe: IDEENpool GmbH, Thomas Gebehenne, www.ideenpool.de

Der Bezugspreis dieses Magazins ist im Mitgliedsbeitrag des SGV enthalten.

Abo-Preis für Nicht-Mitglieder:

4 Ausgaben 12 EUR inkl. Versandkosten (2,25 EUR pro Ausgabe zzgl. Versandkosten)

Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte und Bilder wird keinerlei Gewähr

übernommen. Bild- und Texthonorare werden nicht gewährt.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe

ist der 10. Juli 2018.

impressum

Informationen zum Datenschutz

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die von Ihnen in Ihrer Beitrittserklärung

angegebenen personenbezogenen Daten auf den EDV-Systemen des SGV-Gesamtvereins

gespeichert und für Verwaltungszwecke des Vereins verarbeitet und genutzt werden.

Verantwortliche Stelle ist der SGV-Gesamtverein.

Wir sichern Ihnen zu, Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und nicht

an Stellen außerhalb des SGV-Gesamtvereins weiterzugeben. Hiervon sind die Daten von

Präsidiumsmitgliedern, Fachwarten und Wanderführern ausgenommen, deren Kontaktdaten

zur Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben innerhalb der Verbandsstrukturen

an den Deutschen Wanderverband (DWV) für die interne Kommunikation weitergegeben

werden können.

Sie können jederzeit schriftlich Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten

Daten erhalten und Korrektur verlangen, soweit die beim SGV-Gesamtverein gespeicherten

Daten nicht richtig sind. Wenn die gespeicherten Daten für die Abwicklung der Verwaltungsprozesse

des SGV-Gesamtvereins nicht erforderlich sind, können Sie auch eine

Sperrung, und gegebenenfalls eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Der SGV-Gesamtverein sendet Ihnen regelmäßig das Mitteilungsblatt Kreuz&Quer zu.

Sollten Sie die Zustellung der Kreuz&Quer nicht wünschen, können Sie dem Versand

beim SGV-Gesamtverein jederzeit schriftlich widersprechen.

Nach einer Beendigung der Mitgliedschaft werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht

soweit sie nicht, entsprechend der steuerrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen

Vorgaben, aufbewahrt werden müssen. Hiervon sind die Daten ehemaliger Präsidiumsmitglieder,

Fachwarte und Mitglieder mit Ehrungen des SGV-Gesamtvereins ausgeschlossen,

die weiterhin elektronisch archiviert werden.

KREUZ&QUER 2/18

49


Änderungen vorbehalten.

38. Schmallenberger

Schwedensteig – Heidenstraße (W1)

Der neue Premiumwanderweg Westfeld

Sauerland Wanderwoche

SGV RÄTSEL

24. Suchen, bis 28. Juli 2018 finden, gewinnen...

?

Das Schmallenberger Sauerland mit seiner geschwungenen Landschaft, seinen herrlichen Höhen und Tälern, den tiefen Schluchten

und dichten Wäldern, seinen kühlenden Bächen und seinen so vielfältigen Wanderwegen ruft wieder zu einem Top-Wander-Ereignis.

Premium Wandern – auf historischen Pfaden

Neben vielen ausgewiesenen Wanderveranstaltungen bleibt das Schmallenberger

Finden Sie in diesem Magazin

Heimat ist

die

kein Ort,

Tourtermine für die

Sauerland mit seiner Vielzahl von individuellen Wander- und Freizeiterlebnissen

ein Eldorado für Individualisten. Mehrere 100 Wanderwege weist die

Heimat ist ein Gefühl

Wanderwoche

eindrucksvolle Wander-Daten-Bank aus und viele dieser Wanderwege tragen ein

Seiten mit den rechts abgebildeten

Bild 01

Bild 02

Unter dieser Prämisse treffen sich bereits zum 38. Male aktive Wanderer

Gütesiegel und sind für ihre außergewöhnliche Schönheit und Beschaffenheit

DIENSTAG, 24. JULI 2018

aus ganz Deutschland, um dieses Gefühl von Heimat und den Charme der

ausgezeichnet. Dabei ist die Zertifizierung zum Premiumwanderweg nach

Variation des N3 ab Niedersorpe

dem „Deutschen Wandersiegel“ eine der aussagekräftigsten bezogen auf die

Qualitätsregion Schmallenberger Sauerland und der Ferienregion Eslohe

Rundtour ab Niedersorpe, ca. 14 km

allgemeinen Ansprüche an einen Wanderweg.

hautnah zu erleben. Treffen sich, um diesen Teil des Sauerlandes zu erkunden,

Bildern bzw. Bildausschnitten. Die

zu erfahren, wiederzusehen - in Gemeinschaft oder individuell - ganz nach

MITTWOCH, 25. JULI 2018

Der Schwedensteig – Heidenstraße hat diese bedeutende Auszeichnung

den eigenen Wünschen.

Wanderung auf dem Sauerland-Höhenflug

erworben und dem, der diesen Weg erwandert hat, bleibt nur das Urteil:

von Bad Fredeburg nach Reiste, ca. 14 km

Er hat diese Auszeichnung verdient.

richtige Lösung mit den Bildnummern

Der Schmallenberger Sauerland Tourismus hat, gemeinsam mit dem SGV

Nette Wu. schrieb:

und den Forstämtern, wieder einen bunten Strauß an geführten Wanderungen DONNERSTAG, 26. JULI 2018

Eindrucksvolle Aussichten, reizvolle, ständig wechselnde Waldbilder paaren „Eine unserer Lieblingswanderungen. Bei dieser

ausgewählt. So steht an jedem Tag der Wanderwoche, neben den vielen individuellen

Angeboten, eine interessante „Mitmach-Tour“ auf dem Programm.

dieser abwechslungsreichen Wandertour. Wiesen, kleine Heideflächen, ein

Von Niederberge nach Grevenstein, ca. 16 km

sich mit regional-typischer Fachwerkarchitektur und prägen den Charakter

und den dazugehörigen Seitenzahlen

FREITAG, 27. JULI 2018

Bächlein und kleine, erlebnisreich erschlossene Felsformationen erwarten

Lassen Sie sich einladen in das wahre Land der tausend Berge. Aktive Tage in

Fledermaus zur Nachtigall Seite: ___

den Wanderer ebenso wie idyllische Plätze zum Verweilen oder gemütliche

Seite: ___

geselliger Runde mit Gleichgesinnten, ausgewählte schöne Wege und Ziele

von Kückelheim / Eslohe nach Bracht, ca. 18 km

Einkehrmöglichkeiten direkt am Weg.

unter fachkundiger Führung warten auf Sie und wollen unvergessen erlebt

Wer eine gute Kondition hat, der sollte sich auf den Weg machen zu

bitte...

werden. Ob beim Köhlerkaffee mitten in der freien Natur oder beim „Après-

SAMSTAG, 28. JULI 2018

diesem, einem außergewöhnlichen und unvergesslichen Erlebnis.

Wandern“ am jeweiligen Ziel bei Imbiss, Kaffee und Kuchen.

Von Vorwald nach Latrop, ca. 14 km

- auf einer Postkarte notieren und

senden an:

Bild 03

Bild 04

SGV-Geschäftsstelle,

!

Tour stimmt einfach alles. Viele

Pfade, immer wieder schöne Aussichten und Einkehrmöglichkeiten. Wir waren

von dieser Wanderung restlos begeistert!“

Ihre Bewertung: 5 von 5 Sternen

www.schmallenberger-sauerland.de/wandertouren

Im Frühling lockt ein weiteres TOP-Ereignis

GRATIS BEWEGEN MIT DER

DAS SOLLTEN SIE WISSEN:

und eine Teilnahme ist noch möglich:

SCHMALLENBERGER SAUERLAND CARD

· Alle Wanderungen beginnen um 9.30 Uhr.

Egal ob mit Bus oder Bahn des ÖPNV oder per

14. Bödefelder Hollenmarsch

Wanderbus, mit dieser Card können Sie sich kostenlos und hoch flexibel

durch das Schmallenberger Sauerland und die Ferienregion Eslohe

· Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

· Teilnehmergebühr: Pro Tag 3,00 € (Kinder bis 14 Jahre frei!)

bewegen.

Fr. 25. und

Kostenlose Nutzung vieler Einrichtungen und

· Bustransfers stehen für Sie bereit:

Erlebniswelten (Schwimmbäder, Museen etc.)

Fahrpreis: je Hin- und Rückfahrt 3,50 € für Erwachsene,

Sa. 26. Mai 2018

sind ebenfalls möglich.

Infos gibt es auf www.sauerland-card.de

Kinder bis 14 Jahre frei

oder beim Schmallenberger Sauerland

· Wir empfehlen festes Schuhwerk.

KONTAKT / INFO

Tourismus.

· Bitte verpflegen Sie sich während der Wanderung aus Ihrem Rucksack.

Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg

Wir empfehlen ca. 2 Liter Getränke je Wandertag.

Online-Anmeldung bis 20.05.2018 oder beim Verkehrsverein

· Bitte führen Sie Ihren Hund an der Leine.

(Aufpreis bei Nachmeldung –

KONTAKT/INFORMATIONEN

· Am Ziel werden ein warmes Gericht, Kaffee und Kuchen, sowie Getränke

Nachmeldungen möglich

St. Vitus-Schützenstraße 2

angeboten (kostenpflichtig).

bis 1 Stunde vor dem Start) unter

Schmallenberger Sauerland Tourismus

- oder elektronisch senden im Holz- und Touristikzentrum, Poststraße7, 57392 Schmallenberg

Ein detailliertes Programm Seite: zur Schmallenberger ___

www.hollenmarsch.de Seite: ___

Telefax: 02977 - 709 155

Telefon: 02972/97400 · Telefax: 02972/974026

Sauerland Wanderwoche ist ab ca. Anfang Juni

E-Mail: info@schmalenberger-sauerland.de

Bei einer Wanderrast die herrliche Aussicht genießen.

erhältlich beim Schmallenberger Sauerland Tourismus.

Webseite: www.schmallenberger-sauerland.de

...per E-Mail: info@sgv.de

...per Fax: (0 2931) 52 48 15

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2018. Viel Glück!

(Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen). Die Gewinner werden in der nächsten Kreuz&Quer-Ausgabe veröffentlicht.

Fotos: Schmallenberger Sauerland Tourismus

Länge: 15,1 km (Rundweg)

alternativ 6,9 oder 12,5 km möglich

Start und Ziel: SGV Wegeportal/Ortsmitte Westfeld

Koordinaten: geographisch 51.161429 N 8.415882 E

UTM 32U 459155 5667938

Zeit: ca. 4,5 – 5 Stunden

Höhenunterschied: 476 m

Ausstattung: festes Schuhwerk

Wanderkarten: Schma lenberger Sauerland 1:25.000

Nordenau & Westfeld 1 : 19.000

Highlights: Gipfel-Tour

botanische Highlights

Aussichten

Hubertusstein

Kape le Ohlenbach

Beste Zeit: April – November

Einkehrmöglichkeit: direkt am Wegesrand

Alle Details zum Schwedensteig sowie zu weiteren Wandertouren unter:

Bödefeld Freiheit und Land e. V.

57392 Schmallenberg-Bödefeld

Telefon: 02977 - 355 oder 709 154

Auflösung Rätsel –

K&Q-Ausgabe 01/2018

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern

des Rätsels der K&Q-Ausgabe 01/2018!

Die richtigen Angaben der Seitenzahlen waren...

Bild 01:

Seite 33

Bild 02:

Seite 14

Bild 03:

Seite 25

Bild 04:

Seite 06

Je einen 50 € Reisegutschein

von Berge & Meer

haben gewonnen:

J. Dietz, Borchen

M. Knappe, Meschede

G. Scheipers,

Schalksmühle

Die Gewinner wurden

benachrichtigt.

Natur erleben im WILDWALD Vosswinkel

2 Jahreskarten und 1 Tageskarte für Familien zu gewinnen!

Der Frühling ist endlich mit voller Wucht da. Und daher, nix wie raus. Frische, aromatisch-würzige

Luft einatmen, sich am knalligen Grün erfreuen, über den weichen Boden laufen – Wald tut gut! Im

WILDWALD Vosswinkel gibt es rund 12 km Fußwege, behutsam in den Lüerwald eingebaut. Verborgene

Waldteiche, uralte Eichenbestände, mit Moos bewachsenes Totholz und Bachläufe laden zum Wandern

und Verweilen ein.

Entlang der Rundwege versteckte Aussichtskanzeln, thematisch geordnete Waldstationen, spannende Beobachtungspfade

und Stege. Und die Besonderheit schlechthin: heimische Wildarten in ihrem natürlichen

Lebensraum zu erleben – ohne Zäune zwischen sich und den Tieren.

Bei der täglichen Wildhegerinformation haben die Besucher die

Möglichkeit, das Wild aus nächster Nähe zu beobachten und dabei viel

Wissenswertes, Kurioses und Erstaunliches zu erfahren. Und dann ist

da noch das bunte Programm der Waldakademie mit Angeboten für

Jedermann. Von der Kräuterwanderung, der Vogelstimmenexkursion

bis hin zum Sensenseminar.

www.wildwald.de

WILDWALD

VOSSWINKEL

Fotos: Karl-Heinz Volkmar

Ja, online! In unserem

Ärzte-Videochat sind Mediziner

schnell für Sie da.

Erfahren Sie mehr über unsere PLUS-Leistungen:

DAK-Gesundheit

DAK-Versicherungsexperten

informieren und beraten

DAKdirekt 040 325 325 555

bundesweit zum Ortstarif

www.dak-vorteile.de

50 KREUZ&QUER 2/18


NaturFreunde Meißnerhaus im Naturpark

Meißner-Kaufunger Wald

– 40 km östlich von Kassel –

REISEN

WANDERN

INFORMIEREN

Einen Aufenthalt in der Natur des „Königs der Hessischen Berge“ und in der

gemütlichen Atmosphäre des Meißnerhauses erleben.

· Ideal für Ferienaufenthalte und Freizeiten, Wanderer, Familien, Senioren, Gruppen,

Vereine, Seminare, Kaffeenachmittage

· Gut ausgestattetes Haus, ganzjährig geöffnet, gute Küche

· 32 Gästezimmer mit Dusche/WC

· Mehrere Tages- und Seminarräume, Leseraum, Bücherei

· Freizeitraum, großes Freigelände, Grillplatz

· Idealer Stützpunkt für Wanderer und Wintersportler (Skilifte und Loipen) sowie für Fahrten

in das nahe Thüringen/Wartburg und das Eichsfeld

Bitte Prospekt anfordern!

Anmeldung und Rückfragen bei Naturfreunde „Meißnerhaus“, Regina-Fahrenbach-Straße 4,

37235 Hessisch Lichtenau, Telefon 0 56 02 - 23 75, Fax 76 15,

www.meissnerhaus.de, E-Mail: meissnerhaus@t-online.de

· Biergarten

· Wunderschöne gezeichnete Wanderwege

· Direkt am neuen Premiumwanderweg

“Sauerland Höhenflug“

5 Tage HP 195,- p.P.

– sonntags bis freitags –

HP ab 40,- pro Tag

Appartement 43,- pro Tag

Landgasthof-Pension

Rademacher

Faulebutter 2 · 57413 Finnentrop

Tel. (02724) 215 · Fax 8491

www.landgasthof-rademacher.de

Gerne senden wir Ihnen unseren

Hausprospekt zu.

Alpenerlebnis in Österreich

Unser Gästehaus in schöner, ruhiger Hanglage mit

herrlichem Panoramablick ins Tegernseer Tal ist zu

jeder Jahreszeit Ausgangspunkt Ihrer Wanderungen.

Es erwarten Sie 11 Doppelzimmer und 7 Einzelzimmer

mit folgender Ausstattung: Balkon, DU, WC, TV,

Tel. + W-Lan sowie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Familie Dürbeck

83707 Bad Wiessee am Tegernsee

Pfirnleite 5-7

Tel. 0 80 22 / 8 12 12 · Fax 8 53 58

www.landhaus-bergwald.de

E-Mail: reinerduerbeck@aol.com

...wir sind klassifizierter

Qualitätsgastgeber

Wanderbares Deutschland

in Bayern

· 63 km Rundwanderweg

· Historischer Stadtkern, Heimathaus, Christuskirche

· Modernes Freizeitbad, 3 km entfernt

Hausgäste haben 20% Nachlass a. d. Eintritt

3 Tage i. DZ m. Frühstück 118,- E pP

Einzelzimmerzuschlag 10 E pP/Tag

in Komfortzimmer (nur Fr./Sa./So.)

Landemerter Weg 1 · 58840 Plettenberg

Anfragen unter: 02391/9287-0 · Fax: 9287-46

oder: info@haus-battenfeld.de

WANDERN und vielseitige BERGTOUREN in TIROL

Familie Rita u. Michael Margreiter

A 6241 Radfeld 95 Tirol

Tel. / Fax 0043/5337/64574

E-Mail: michaelerhof.radfeld@aon.at

www.michaelerhof-tirol.at

– für Gruppen besondere Angebote –

ins KAISERGEBIRGE und

das Alpbachtal

leichte und anspruchsvolle

Wanderungen

Wohlfühlzimmer im

neuen Landhausstil

WLAN gratis

Freiplatz für Gruppenleiter

Halbpension ab 43,- €

Inklusive der

Super-Sommer-CARD

3 Bergbahnen z. Gratis-Benutzung

Kostenlose Wanderführungen

Jede Menge weitere Vorteile

Termine / Events 2018:

09.06.18: Delegiertenversammlung

69.

in Feudingen

SGV

GEBIRGS

30.06.-01.07.18:

FEST

2018

SGV-Gebirgsfest in Olsberg

15.-20.08.18: Deutscher Wandertag in Detmold

05.08.18: Familienwandertag, Herscheid

26.08.18: Märkischer Wandertag, Herscheid / Nordhelle

14.10.2018: Kohlbergtreffen in Altena-Dahle

21.09.18 / 07.12.18 Präsidiumssitzung

09.11.18 Gebietskonferenz Süd/West

10.11.18 Gebietskonferenz Süd/Ost

16.11.18 Gebietskonferenz Nord/West

17.11.18 Gebietskonferenz Nord/Ost

Vorschau 2019:

3.-8.07.19: Deutscher Wandertag

in Schmallenberg/Winterberg

Wandern mit Freunden

30.06. – 01.07.


Unterwegs mit Bus und Bahn

Mein

Ticket-Tipp

für Wanderfans

Das SchönerTag Ticket NRW!

Einfach super für einen entspannten

Hin- und Rückweg: Das Ticket gibt es

sowohl für Einzelpersonen als auch für

Gruppen von bis zu 5 Personen.

busse-und-bahnen.nrw.de

52 KREUZ&QUER 2/18

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine