Aufrufe
vor 6 Tagen

DorfStadt 07-2018

Wir sind Elbvororte. Hochwertige lokale Berichte und Reportagen aus und über Rissen, Sülldorf, Iserbrook, Blankenese, Osdorf, Groß Flottbek, Nienstedten, Othmarschen, Bahrenfeld und Schenefeld.

DorfStadt

GARTENMÖBEL Strandkörbe & Sonnenschirme 040-86 21 21 www.grebau.de Alle Sortimente . Viele Marken . Frei Haus Ausstellung: Osdorfer Landstr. 253 . 22589 Hamburg www . gartenmoebel - hamburg - shop . de Zeitung für Rissen | Sülldorf | Iserbrook | Blankenese | Osdorf | Nienstedten | Groß Flottbek | Othmarschen | Bahrenfeld | Schenefeld Ausgabe 0/18 · vom 17. Mai 2018 | Verlag/ Redaktion Tel.: 87 08 016-0, www.dorfstadt.de | redaktion@dorfstadt.de Alle drei Wochen kostenlos ins Haus NICHT ERHALTEN? Anrufen: 87 08 01 60 E L b V O r O r t E : S.3 Ist Kostenpflicht bei P+r richtig? O S D O r f : S.8 Stadtteil feiert 750. Jubiläum I M G E S P r ä c h : S.12 Integration zwischen Verwaltung und Wirklichkeit Vertrauensbruch kommt vor Politikverdrossenheit Die Vertreter der Bürgerini tia - tive VIN sind sauer: Der Bür - gervertrag ist schon seit über zwei Jahren unter Dach und Fach, doch die Inhalte werden längst nicht immer umgesetzt. Damit die Vereinbarungen dennoch erfüllt werden, müssen die ehrenamtlichen Vertreter der Initiative Verwaltung und Politikern noch immer auf die Finger sehen. Aktuelles Beispiel ist die Bau stel lenzufahrt zum Baufeld Suurheid: In Punkt 5 Ziffer 10 des öffentlich–rechtlichen Vertrages ist eindeutig geregelt, dass der gesamte Baustellenverkehr über die Straße Sieverstücken abzuwickeln ist. Dennoch wurde von der SAGA und dem Be - zirksamt mehrfach ein Ver - kehrs konzept für die Abbruch - phase vorgelegt, das eine Ein - fahrt der LKW über Siever - stücken und eine Ausfahrt über Suurheid/ Achtern Sand vorsah. VIN und der AMB haben dies in verschiedenen Sitzungen Len - kungskreises gegenüber der SAGA und dem Bezirksamt kritisiert und auf die Einhaltung des Bürgervertrages gedrängt. Das Bezirksamt lenkte ein. Michael Neumaier: „Hätten wir auch hier nicht widersprochen, wäre allein für den Abbruch ein Verkehrsaufkommen von ge - schätzten 10.000 LKW Fahrten durch Rissen entstanden!“ www.dorfstadt.de Foto: Heidbarghof Am meisten mag Till F. Braun an seiner Zollbar kas - se den Klang des Jastram Dieselmotors, der 1959 in Allermöhe gebaut wurde. Und die Rumpfform. Fast wie eine Yacht, so schlank und rank… Die Barkasse liegt im Museumshafen Oevel - gönne und heisst »Präsident Schaefer«. Gerade rechtzeitig zum Hafengeburtstag wurde sie in die Liste der beweglichen Denkmäler aufgenommen und durfte die Traditions schiff pa - rade anführen. Das nach dem ehemaligen Se - nator und Finanzamts präsi - denten Bruno Louis Schaefer benannte Boot wurde zunächst an verschiedenen Zollämtern zur Abfertigung eingesetzt. 1959 erfolgte der Umbau von Dampf- auf Dieselbetrieb. Auf diese Weise versah die »Prä- sident Schaefer« fast 60 Jahre ihren Dienst mit Kontroll fahr - ten im Hamburger Hafen. Mittlerweile befinden sich zwanzig Schiffe im Verzeichnis der beweglichen Denkmäler. Darunter sind auch mehrere historische Behördenschiffe wie die als Peildampfer gebaute, ehemalige Senatsbarkasse »Schaar- hörn« von 1908, die ehemalige Arztbarkasse »Hafendockter« von 1929 und die ehemalige Polizeibarkasse »Otto Lauffer« von 1927-28. „Die »Präsident Schaefer« verkörpert vieles für mich: Kind - heits erinnerungen an den Was - serzoll und den Freihafen, an die kleinen Hamburger Werften, die so viele Barkassen gebaut OEVELGÖNNE Denkmalschutz im Museumshafen Oevelgönne: Die große Liebe: »Präsident Schaefer« Till F. Braun liebt den Klang des Jastram Dieselmotors auf seiner Zollbarkasse haben. Sie steht aber auch beispielhaft für den ehrenamtlichen Betrieb der Schiffe im Museumshafen Oevelgönne. Ich freue mich über die Unter - schutz stellung, sie ist ein wichtiger Beitrag zur Wahrung des maritimen Erbes der Stadt“, schwärmt Schiffseigner Till F. Braun. Braun ist zum ersten Die »Präsident Schaefer« vor Oevelgönne Mal im Alter von 7 Jahren mit Schiffen in Berührung gekommen. Damals bekam er ein er - stes eigenes Kajak. „Richtige Schiffe begleiten mich erst seit 1980“. Er gehört zu den Ehren - amtlichen, die sich im Verein des Museumshafens um den Erhalt der alten Schiffe einsetzen. Sie eint die Liebe zu Schiffen und zum Wasser, aber auch der Spaß am Erhalt des maritimen Erbes Hamburgs verbunden mit dem Bewahren von alten handwerklichen Fähigkeiten. Neben dem Spaß an der Technik und längst vergangenen Zeiten, gibt es aber auch Ungemach: „Sogar jede Menge: technische Defekte an Foto: Krohn Motor und Getriebe, irgendwelcher Kleinkram. Rost und Durch rostungen, Farbe alle oder eingetrocknet, wenn man mal Zeit hat zum Malen und das Wetter es zulässt.“ Gut, dass die Werkbank gleich neb - en der Maschine im Zollboot eingebaut ist. Schlecht, dass es leider auch mal Vandalis mus - Foto: Braun schäden gibt, die auch im Museumshafen Oevelgönne nicht ausbleiben. „Es gibt im - mer weniger Respekt vor dem Alter...“. Wenn alles gerichtet ist, geht’s auf die Elbe, gern auch mit Menschen, die einfach nur mal Elbeluft schnuppern wollen. Er selbst ist mit der »Präsident Schaefer« sogar schon nach Berlin geschippert. „Ein traumhafter Törn“, erinnert er sich. Aber häufiger fährt er in den Heimatrevieren. zollboot.info www.hafenduft.de www.museumshafenoevelgoenne.de sauberes, vitales trinkwasser regenerative energie barrierefreie bäder Sauberer Einsatz! ihr persönlicher problemlöser »0 40/ 87 66 10« www.kusserow-sandleben.de Kindertanz . Ballett . Modern Dance . Jazz . HipHop Stepp-Tanz . Zumba . Pilates-Gym . Fit 60plus Vinyasa Power Yoga Akeleiweg 16 . 22607 Hamburg . Telefon 040 / 800 59 59 . www.schuessler-preuss.de ballettstudio@schuessler-preuss.de . www.facebook.com/TanzstudioSchuePreu.Hamburg Obst aus eigener Produktion sowie Gemüse aus der Region Jetzt: Frischer Spargel Fam. Prigge · Am Osdorfer Born 54 WIR BRINGEN BLÜTEN IN UMLAUF DIE SOMMERBLUMENSAISON IST ERÖFFNET! Stauden · Rosen · Kräuter · Obst Hecken · Rhododendren · Hausbäume Am Osdorfer Born 52 22549 Hamburg Telefon: 040 / 80 45 00 www.johs-wortmann.de vorauss. ab Ende Mai! Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 8–19Uhr Samstag: 9 – 16 Uhr BAUMSCHULE · HAMBURG · QUALITÄT SEIT 1878 Wir sind Elbvororte.

DorfStadt 17-2017
DorfStadt 14-2016
DorfStadt 15-2016
DorfStadt 02-2018
DorfStadt 04-2018
DorfStadt 12-2017
DorfStadt 07-2017
DorfStadt 03-2018
DorfStadt 07-2016
DorfStadt 06-2017
DorfStadt 16-2017
DorfStadt 01-2018
DorfStadt 17-2016
DorfStadt 09-2017
DorfStadt 13-2017
DorfStadt 08-2017
DorfStadt 15-2017
DorfStadt 01-2017
DorfStadt 16-2016
DorfStadt 04-2017
DorfStadt 05-2017
DorfStadt 14-2017
DorfStadt 03-2017
DorfStadt 12-2016
DorfStadt 09-2016
DorfStadt 10-2016
DorfStadt 08-2016
DorfStadt 06-2018
DorfStadt 13-2016
DorfStadt 02-2017