Gemeindebrief KG Feldafing-Poecking_Pfingsten_Sommer_2018

pixis2

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Feldafing-Pöcking (Ausgabe Pfingsten-Sommer 2018)

Evangelisch

in Feldafing - Pöcking

Aschering

Machtlfing

Maising

Possenhofen

Traubing

Wieling

PfingstenSommer

2018

Wahl zum

Kirchenvorstand

S. 3

Neues

KonfiKursKonzept

S. 5

Bienen …

S. 2, 6f

See-Geschichten

Gottesdienstreihe

Sommer 2018

S. 10, 13f

Gottesdienste

ab S. 11

Gruppen und

Veranstaltungen

ab S. 18


2

Editorial

Fleißig wie die …

… Bienen

Eigentlich haben sie ja einen guten

Ruf. Und trotzdem geht es ihnen an

den Kragen … wie so vielen anderen

Insekten auch, die allerdings keine oder

kaum Fürsprecher finden.

Landwirtschaftlich produzierte Lebensmittel

sollen vor allem eins: billig sein.

Gegen die sogenannte „Schädlinge“

kommen daher die „chemische Keulen“

zum Einsatz - natürlich hören sich die

verschiedenen lateinischen Namen gebildeter

und fachlich kompetenter an

… letztendlich bleiben diese Substanzen

nichts Anderes als das, was sie

sind: Gift. Und da erwischt es eben

auch alle anderen Insekten und Kleintiere

… und das Gift reichert sich in der

Nahrungskette dann weiter an … an

deren Ende dann wir Menschen stehen.

Im Vergleich mit dem Gifteinsatz in der

Landwirtschaft fallen unsere „kleinen

Umweltsünden“ wahrscheinlich kaum

ins Gewicht. Und dennoch macht es

Sinn, auch im Kleinen die Lebensräume

für Pflanzen und Tiere zu verbessern –

auch wenn sich Nachbarn vielleicht

über nichtgemähte „Rasenflächen“ o-

der liegengelassene Laub- und Abfallholhaufen

„wundern“.

Die Zahl an schützenswerten Pflanzen

und Tieren auf unseren Kirchengemeindegrundstücken

ist jetzt schon beachtlich.

Und nun kommen in Feldafing drei

Bienenvölker hinzu (s. S. 6f). Auch

wenn Bienen natürlich auch Stechen

können … das Summen der Insekten in

diesen Frühsommertagen zu verfolgen

ist eine helle Freude … und ich bin gespannt

auf den ersten Honig.

Vielleicht sollten wir uns vor allem eins

bewusst machen:

„Keine Bienen“ ist keine Alternative.

Und: wenn wir etwas dafür tun wollen,

dass unsere Welt lebenswert bleibt,

dann sind wir hier bei uns dafür verantwortlich

… und nicht nur die anderen

weit weg …

Michael Stein


Gemeindeleben – Kirchenvorstandswahlen

3

Briefwahl

zum

21. Oktober

Veränderung

gestalten.

Bis zum 21. Oktober ist es soweit:

Ihr und Sie, unsere Gemeindeglieder,

wählen Ihren Kirchenvorstand für die

Jahre 2018 bis 2024.

Der Vertrauensausschuss stellt derzeit

mit Hilfe von eingegangen Vorschlägen

einen (vorläufigen) Wahlvorschlag zusammen,

der dann bei den Gottesdiensten

am Pfingstsonntag bekanntgegeben

wird.

Bisweilen ergeben sich in den folgenden

Wochen noch kleinere Änderungen –

am Sonntag, den 17. Juni, stellen wir

dann die (endgültige) Liste der Kandidatinnen

und Kandidaten vor und veröffentlichen

diese auch im Internet auf

unserer Homepage.

Im Herbstgemeindebrief erfahren Sie

noch ein bisschen mehr über die Menschen,

die gerne in den kommenden

Jahren Verantwortung für unsere Gemeinde

übernehmen möchten – Menschen,

die im Team die zu erwartenden

Veränderungen in unserer Gemeinde

und der Region am Starnberger See kreativ

und zukunftsoffen gestalten wollen.

… oder noch besser: Ihr und Sie kommen

zur „Kennenlern-Wahl-Party“ am

25. September … und bekommen dort

ein gutes Gefühl dafür, wem Sie Ihre

Stimmen geben möchten.

Ab Mitte September werden an alle

Wahlberechtigten automatisch die

Briefwahlunterlagen zugesandt. Wer

selbst an die Urne gehen möchte, kann

dies am 21. Oktober beim Fest zum 50.

Geburtstag der Heilig Geist – Kirche tun.

Michael Stein


4

Gemeindeleben – Zum Tod von Hans-Dieter Botschner

Abschied

von

Hans-Dieter Botschner

So, wie auf dem Bild vor unserem Gemeindebaum

im Pöckinger Pfarrgarten

kannten wir unser langjähriges Mesnerund

Hausmeisterehepaar Jutta und

Hans-Dieter Botschner.

Aus Hermannstadt in Siebenbürgen war

Familie Botschner mit ihren beiden

Söhnen über Thüringen nach Pöcking

gekommen und hat hier im Jahr 1997

das Mesner- und Hausmeisteramt für

unsere Kirchengemeinde übernommen.

Die Kirchen und das Gemeindehaus, wie

auch die weitläufigen Außenanlagen

waren bis 2006 ihr Arbeitsfeld.

Dann kam der Ruhestand, in dem Hans-

Dieter Botschner lange Zeit seine erkrankte

Frau gepflegt und umsorgt hat.

Kurz nach seinem 75. Geburtstag ist er

am 8. März verstorben.

Wir als Kirchengemeinde sagen ein

herzliches Dankeschön für die Jahre, in

denen er in seiner bescheidenen Art, zufrieden,

hilfsbereit und immer humorvoll

im Umgang mit Menschen gewirkt

hat und für „seine“ Heilig Geist - Kirche

und Johanniskirche da war.

Jetzt nehmen wir Abschied von Hans-

Dieter Botschner. Wir werden ihm in

dankbarer Verbundenheit ein ehrendes

Gedenken bewahren.

Im Namen des Kirchenvorstandes

Eberhard Schmolz


Gemeindeleben - KonfirmandenArbeit

5

Konfirmation 2020

Neues KonfiKursKonzept

Die Konfis unserer Gemeinde sind derzeit

noch ein wenig die „Exoten“. Im

ganzen Umkreis dauern die KonfiKurse

der Gemeinden knapp ein Jahr … nur bei

uns sind es gut eineinhalb. Dies zwar

mit gutem Grund: der längere Kurs gab

und gibt mehr Gelegenheit auch mal an

ausgefallenere Themen „dranzugehen“,

besondere Erfahrungen zu sammeln und

einfach mehr Zeit miteinander zu haben.

Das Problem: Zusammenarbeit mit den

Nachbargemeinden war nur schwierig

möglich, gemeinsame Aktionen selten

zu verwirklichen. Dazu kam, dass die

Ausbildung der KonfiTeamer nur im

„Crash-Kurs“ in den Sommer-monaten

möglich war, denn im Herbst stand ja

bereits wieder der nächste Kurs an.

Mit einem „nachweinenden“ Auge hat

der Kirchenvorstand nun beschlossen,

auf eine einjährige Kursphase umzusteigen,

um die Zusammenarbeit in unserer

Region zu ermöglichen und mehr Zeit

und Erfahrungsmöglichkeiten für die

Teamer-Ausbildung bereitzustellen.

Damit ergibt sich ganz praktisch:

Die Einschreibung für die Konfirmation 2020 findet erst im

Frühjahr 2019 statt!

Die Informationen zur KonfiTeamer-Ausbildung gibt es bei der

Jugendkonferenz am 25. Juni, 18.00 Uhr,

in und am Gemeindehaus Pöcking.


6

Gemeindeleben – Bienenstöcke an der Johanniskirche

Bienenstöcke an der

Johanniskirche

Als Familie Frahm in das Nachbarhaus

der Johanniskirche in der Höhenbergstraße

einzog, flossen schon bald „ökologische

Impulse“ in die Überlegungen

unserer Gemeindeleitung ein. „Denkt

doch an die Insekten“ … und seitdem

werden einige Bereiche des Kirchengrundstücks

nur noch selten gemäht, so

dass Blumen länger blühen können und

Insekten mehr Nahrung finden.

Und dann kam die Anfrage an den Kirchenvorstand:

Was haltet ihr davon,

dass wir hier an der Johanniskirche Bienenstöcke

aufstellen? Und der Kirchenvorstand

war einverstanden: natürlich –

denn, wenn man schon die Möglichkeit

hat, aktiv etwas zum Erhalt unserer Natur

- ja noch mehr - der menschlichen

Lebensgrundlagen tun zu können, dann

wäre es widersinnig, diese Chance verstreichen

zu lassen!

Michael Stein

Am 20. April – genau einen Monat vor

dem Weltbienentag - war es so weit:

Drei Bienenvölker fanden ihren Platz auf

dem schönen grünen Grundstück der

Feldafinger Johanniskirche. Schon vor

längerem war geplant, hier Bienenvölkern

Herberge zu geben. Betreut werden

sie von uns, Familie Frahm, die wir seit

einigen Jahren Bioland Hobbyimker sind

und unsere Bienen bisher im Klostergarten

Pasing stehen hatten.

Aus der Presse kennen viele die Schlagzeilen,

dass das Bienensterben weiter

dramatisch zunimmt. Nicht nur die in

den 70er Jahren eingeschleppte Varroamilbe,

sondern vor allem Pestizide,

Monokulturen und der Rückgang von

Wildblumenwiesen verursachen Insekten-

und Bienensterben. Obwohl sich

immer mehr Menschen nach Natur und

Wildnis sehnen – vor ihrer eigenen

Haustür beherrschen zu oft englischer

Rasen und pflegeleichte Steingärten das

Bild. Gab es 1960 noch ca. 1,4 Millionen

Bienenvölker deutschlandweit, so sind

es heute nur noch zwei Drittel. Und davon

werden über 95% von Hobbyimkern

mit unter 25 Völkern betreut – mit dem

Ergebnis, dass inzwischen ca. 80% des

in Deutschland verkauften Honigs importiert

werden muss.


Gemeindeleben – Bienenstöcke an der Johanniskirche

7

Unbestritten

ist die Bedeutung

der

Honigbiene

und der anderen

ca. 500

in Deutschland

vorkommenden

Wildbienenarten

(weltweit

gibt es

sogar ungefähr 20.000 Bienenarten,

wobei die meisten Solitärbienen sind)

insbesondere als Bestäuber. Honigbienen

sind zwar nicht die einzigen Insekten,

die Blütenpflanzen bestäuben, auch

Wespen, Hummeln, Käfer und Schmetterlinge

haben ihren Anteil daran. Aber

kein anderes Insekt ist so effektiv wie

die Honigbiene. Rund 85 % der landwirtschaftlichen

Erträge im Pflanzenund

Obstbau hängen in Deutschland

von der Bestäubung der Honigbienen

ab. Bei Obstbäumen sind es sogar 90

Prozent der Blüten, die von Honigbienen

besucht werden. Weltweit werden rund

40.000 Blütenpflanzen ausschließlich

von der Westlichen Honigbiene (Apis

mellifera) bestäubt. Ohne die Honigbiene

gäbe es diese Pflanzen nicht. Und

ohne die Honigbiene müsste der

Mensch auf etwa ein Drittel seiner

pflanzlichen Ernährung verzichten. Und

bei den anderen zwei Dritteln würde es

zum Teil sehr knapp werden.

Der am 20. Mai 2018 erstmals stattfindende

Weltbienentag wurde im letzten

Jahr von den Vereinten Nationen ausgerufen.

Damit soll die Bedeutung der Bestäubung

durch Bienen für unsere Ernährung

aber auch die Probleme, unter

denen die Bienen in den letzten Jahren

leiden, in die Öffentlichkeit gerückt

werden.

Jede und jeder von uns kann ihren und

seinen Beitrag für den Erhalt der Honigbiene

tun - ob Imker, Gartenfreund, Balkonbesitzer

oder Stadtgärtner: Bienenfreundliche,

regionale und biologisch

gezogene Pflanzen und Samen sind

überall erhältlich. Man kann sogenannte

Bienenweiden ansäen oder auch

einfach weniger oft den Rasen mähen

oder vielleicht ein Stück Rasen für ein

paar Wochen stehen lassen und sich an

Löwenzahn, Gänseblümchen, Klee und

Schlüsselblume erfreuen.

Michael Frahm


8

Gemeindeleben - Sonntag Kantate - Kirchenchor

Mein Herze geht in Sprüngen …

… und kann nicht traurig sein, ist voller Freud und Singen

Als ob der Kirchenlieddichter Paul

Gerhardt schon von dem vielseitig und

reich gestalteten Gottesdienst am

Sonntag Kantate in der Heilig Geist -

Kirche gewusst hätte: diese 10. Strophe

aus seinem bekannten Lied „Ist Gott für

mich, so trete gleich alles wider mich“

beschreibt den fröhlichen Kantate-

Morgen in der Pöckinger Heilig Geist -

Kirche am Sonntag, den 29. April auf

ganz wunderbare Weise.

Alle haben wir uns gegenseitig und miteinander

– singend – bereichert: der Diakon

Ralf J. Tikwe, der den Gottesdienst

leitete, die Gemeinde, und der Kirchenchor

unter meiner Leitung; Ralf J. Tikwe

mit Gitarre begleitend, die Gemeinde

eingebettet in Chorgesang, der Chor im

Kanon mit sich und allen sonntäglichen

Sängerinnen und Sängern.

Ein- und Auszug wurde von dem beschwingten

Kirchenlied „Kommt herbei,

singt dem Herrn“ begleitet. Ganz besonders

anrührend wurden die Fürbitten

von dem leise summenden Chor untermalt.

Am Schluss: eine Rose für alle, denen

dieser besondere Gottesdienst gefallen

hat und die vielleicht Lust

bekommen haben, im Chor mitzusingen.

Geprobt wird immer donnerstags um

19.45 Uhr im Gemeindehaus in Pöcking

– dies für alle, denen es möglich ist,

regelmäßig teilzunehmen. Schauen Sie

einfach mal vorbei, wenn Ihnen danach

zumute ist. Ein spontaner Besuch ist

jederzeit möglich.

Für die zweite Hälfte des Jahres planen

wir zur Vorbereitung des 50. Kirchenjubiläums

am 20. und 21. Oktober ein

Chorwochenend-Probenprojekt am ersten

Oktoberwochenende in Feldafing. Es

wird möglich sein, sich unabhängig von

den Donnerstagsproben nur dafür

anzumelden.

Das Repertoire, das sich der Chor erarbeitet,

ist so vielseitig wie das Kirchengesangbuch,

das wir im Rahmen des

Kirchenjubiläums im Herbst gemeinsam

aufschlagen und entdecken wollen.

Anne Voit-Isenberg


Gemeindeleben - Aktion International - Kirchgeldaktion

9

Begegnung von Einheimischen und Gästen aus aller Welt

Es ist soweit: Die „Aktion International“, das Nachfolge-Programm unseres „Café

International“ wir zum ersten Mal aktiv:

Beim Pöckinger Straßenfest am 9. Juni gibt es einen Stand

mit internationalen Köstlichkeiten: … vorbeischauen! … und genießen!

Kirchgeldaktion 2018

Anfang Mai haben wir uns mit dem

Kirchgeldbrief an die Mitglieder unserer

Kirchengemeinde gewandt und alle, die

über ein entsprechendes Einkommen

verfügen, gebeten, uns ihren diesjährigen

finanziellen Beitrag für unsere

Kirchengemeinde zukommen zu lassen.

Neben der Kirchensteuer, die über unsere

Landeskirche verteilt wird und auf

diese Weise unserer Kirchengemeinde

zu Gute kommt, trägt das Kirchgeld als

„Ortskirchensteuer“ ganz erheblich dazu

bei, dass wir unsere Arbeit hier vor Ort

so leisten können, wie wir es tun!

Erfreulicherweise sind in den ersten

Wochen bereits knapp 8.000 € an

Kirchgeld und Spenden eingegangen.

Und ich möchte mich an dieser Stelle

bei allen bedanken: bei jenen, die bei

kleinem Einkommen 5 € überwiesen

haben bis hin zu jenen, die mit 100 €

dabei sind ... und so mancher hat dann

noch eine Spende oben draufgelegt!

Ganz, ganz herzlichen Dank!

Falls Sie bis jetzt noch nicht dazu gekommen

sein sollten - Ihr Beitrag ist

uns natürlich auch weiterhin sehr, sehr

willkommen; und wer den Kirchgeldbrief

mit dem Überweisungsträger verloren

haben sollte, überweise einfach

auf das Spendenkonto der Gemeinde

(siehe S. 23. unten; Kennwort: Kirchgeld).

Michael Stein


10

Gemeindeleben – Predigtreihe der Region Nord

See-„Geschichten“

Zum fünften Mal laden in diesem

Jahr die Kirchengemeinden des Dekanats

Weilheim am Starnberger See

(Berg, Starnberg, Feldafing - Pöcking,

Tutzing und zum ersten Mal auch

Penzberg … die sogenannte „Region

Nord“) zu einer Predigtreihe ein.

Das bedeutet: in über

60 Gottesdiensten und Andachten

können Sie von

18 Predigerinnen und Predigern

17 »See-„Geschichten“«

hören und mitfeiern.

Erstmals auch in drei

Gottesdiensten in Form eines

„Bibliologs“.

Ralf Schenk eröffnet die Reihe am

22. Juli um 10.15 Uhr in der Christuskirche in Tutzing … und dann geht es die

gesamten Sommerferien rings um den See weiter.

Die genauen Zeiten in unseren beiden Kirchen in Feldafing und Pöcking entnehmen

Sie bitte dem Gottesdienstanzeiger ab S. 13.

Beachten Sie bitte darüber hinaus die Gottesdienste, die in unseren

Nachbargemeinden angeboten werden.

Sie finden spätestens nach Pfingsten eine Übersicht im Internet unter:

www.dekanat-weilheim.de/region-nord/


Gottesdienst-Specials

11

Seegottesdienst

Sonntag, den 8. Juli, 9.30 Uhr

neben dem

Possenhofener Landesteg

Familiengottesdienst

mit Taufen

mit Pfarrer Michael Stein und Team

Sollte das Wetter nicht mitspielen,

wird der Gottesdienst

in die Heilig Geist – Kirche Pöcking verlegt.

Johannisfest

Samstag, den 23. Juni,

17.00 Uhr

in der Johanniskirche Feldafing,

Höhenbergstr. 14

mit Diakon Ralf J. Tikwe,

dem Kinderchor und dem

KinderGottesdienst-Team

dazu

Musik, Spiel, Spaß, flüssige,

feste und geistige Nahrung

und Johannifeuer


12

Gottesdienstplan

Gottesdienste

( : mit Abendmahl; : mit Taufe; : mit besonderer Musik;

: mit Kirchenkaffee;

Fahrdienst zur jeweils anderen Kirche – bitte im Pfarramt anmelden)

Feldafing

Pöcking

So 20. Mai

Pfingstsonntag

So 27. Mai

Trinitatis

So 3. Juni

1. Sonntag nach

Trinitatis

So 10. Juni

2. Sonntag nach

Trinitatis

So 17. Juni

3. Sonntag nach

Trinitatis

10.15 Festgottesdienst

Ralf J. Tikwe

Herzliche Einladung

nach Pöcking

… oder 10.15 Uhr

Christuskirche Tutzing

Ralf J. Tikwe

10.15 Gottesdienst

Michael Stein

9.00 Gottesdienst

Michael Stein

10.15 Gottesdienst

Wolfgang Döbrich

anschließend

Fest der Döbrich-Stiftung

9.00 Festgottesdienst

Ralf J. Tikwe

9.00 Gottesdienst

Ralf J. Tikwe

Herzliche Einladung

nach Feldafing

… oder 9.00 Uhr

Hofmarkskirche Bernried

Michael Stein

10.15 Gottesdienst

Michael Stein

9.00 Gottesdienst

Elisabeth Stiehler


Gottesdienstplan

13

Feldafing

Pöcking

Sa 23. Juni

Johanni

So 24. Juni

4. Sonntag nach

Trinitatis

So 1. Juli

5. Sonntag nach

Trinitatis

So 8. Juli

6. Sonntag nach

Trinitatis

So 15. Juli

7. Sonntag nach

Trinitatis

So 22. Juli

8. Sonntag nach

Trinitatis

17.00 Uhr Johannifest

mit Andacht, Feuer

und Kinderprogramm

(siehe s. S. 11)

Herzliche Einladung

nach Pöcking

10.15 Gottesdienst

Elisabeth Stiehler

Herzliche Einladung

nach

Possenhofen

10.15 Gottesdienst

Günter Seuß

9.00 Gottesdienst

Ralf J. Tikwe

Herzliche Einladung

nach Feldafing

10.15 Gottesdienst

Ralf J. Tikwe

9.00 Gottesdienst

Elisabeth Stiehler

9.30 Seegottesdienst

am Dampfersteg in Possenhofen

(bei schlechtem Wetter in der

Heilig Geist - Kirche! s. S. 11)

Michael Stein

9.00 Gottesdienst

Günter Seuß

10.15 Gottesdienst

Ralf J. Tikwe

Gottesdienstreihe „Seegeschichten“ (siehe S. 3 - 4)

So 29. Juli

9. Sonntag nach

Trinitatis

10.15 Gottesdienst

See-„Ungeheuer“

… die dunkle Seite

Michael Stein

9.00 Gottesdienst

See-„Ungeheuer“

… die dunkle Seite

Michael Stein


14

Gottesdienstplan

Feldafing

Pöcking

So 5. August

10. Sonntag nach

Trinitatis

So 12. August

11. Sonntag nach

Trinitatis

So 19. August

12. Sonntag nach

Trinitatis

So 26. August

13. Sonntag nach

Trinitatis

So 2. September

14. Sonntag nach

Trinitatis

So 9. September

15. Sonntag nach

Trinitatis

9.00 Gottesdienst

„Übers Wasser gehen" -

Bibliolog zum

Seewandel des Petrus“

Dorothee Geißlinger-Henckel

10.15 Gottesdienst

"...nicht verlängern, noch

verbreitern, nur vertiefen“

Ralf J. Tikwe

9.00 Gottesdienst

"Der Schwan - göttlicher Bote

aus himmlischen Sphären“

Elisabeth Stiehler

10.15 Gottesdienst

“Picknick am See –

Die Speisung der 5000”

Claudia und Wolf-Herbert

Rodrian

9.00 Gottesdienst

“Der Fischzug des Petrus“

Birgit Reichenbacher

10.15 Gottesdienst

„Der See und die Liebe“

Julian Lademann

10.15 Gottesdienst

„Übers Wasser gehen" -

Bibliolog zum

Seewandel des Petrus“

Dorothee Geißlinger-Henckel

9.00 Gottesdienst

"...nicht verlängern, noch

verbreitern, nur vertiefen“

Ralf J. Tikwe

10.15 Gottesdienst

"Der Schwan - göttlicher Bote

aus himmlischen Sphären“

Elisabeth Stiehler

9.00 Gottesdienst

“Picknick am See –

Die Speisung der 5000”

Claudia und Wolf-Herbert

Rodrian

10.15 Gottesdienst

“Der Fischzug des Petrus“

Birgit Reichenbacher

9.00 Gottesdienst

„Der See und die Liebe“

Julian Lademann


Gottesdienstplan

15

Vielleicht ist es Ihnen ja beim Lesen des Gottesdienstplans aufgefallen:

Sowohl Ralf J. Tikwe, als auch ich halten in den Pfingstferien an einem Sonntag

Gottesdienste sowohl in der Kirchengemeinde Tutzing als auch „hier bei uns“. Hier

spiegelt sich wieder, dass wir beide derzeit „Nachbarschaftshilfe“ für unsere südliche

Nachbargemeinde leisten … einfach ein Ausdruck gelebter Zusammenarbeit.

Michael Stein

„Traut den neuen Wegen“

Ökumenische Gottesdienste in Machtlfing und Aschering:

Ökumenischer Pfingstgottesdienst in Machtlfing

Freitag, 18. Mai, 19.00 Uhr, kath. Pfarrkirche Johann-Baptist

mit Pater Anno, Michael Stein und dem Gospelchor

Ökumenischer „Gartengottesdienst“ zu Pfingsten in Aschering

Samstag, 19. Mai, 18.00 Uhr, Aschering, gegenüber Bachweg 5

(bei schlechtem Wetter in St. Sebastian)

mit Diakon Werner Schwarzwalder, Michael Stein

anschließend gemütliches Beisammensein

… zur Ruhe kommen …

… singen & beten …

… sich für ein Wort öffnen …

Wir laden ein zum

Taizégebet

jeweils Dienstag um 19.00 Uhr

5. Juni, 10. Juli, 7. August und 11. September

im Nebenraum der Johanniskirche Feldafing

„Immer bleibt unser Gebet arm und unbeholfen.

Aber gibt es einen anderen Weg zur Quelle lebendigen Wassers,

zu Christus, der als Auferstandener bei jedem Menschen ist?“

Frère Roger


16

Gottesdienstplan

"ABENDtee und AbendMAHL"

... am Abend zusammenkommen,

sich bei einer Tasse Tee wärmen,

Gemeinschaft leben und

sich mit der Feier des Heiligen Abendmahls

stärken lassen.

„Bleibe bei uns,

denn es will

Abend werden …“

Dazu laden wir am

Sonntag, den 5. August um 17.00 Uhr

in den Saal der Nachbarschaftshilfe

(Schluchtweg 9b in Feldafing) ein.

Hinweis:

Die für den Juli

bereits angekündigte

Sommerserenade

kann leider nicht

stattfinden!

Sie wird auf den

Herbst verschoben.

Lisa Stiehler

Reisezeit

Für den Herbst 2018 plant KR i.R. Wolfgang Döbrich noch einmal eine Tour durch

Südspanien auf den Spuren der Reformation …

… und Pfarrer Wolfgang Scheel (jetzt in Mittenwald) ersinnt gerade das Programm

für eine neue Fahrt nach Israel … (Kontakt und Infos über unser Pfarramt!)


Gemeindeleben – Gemeindejugend

17

Herzliche Einladung zur

25. Jugendkonferenz

am Montag, 25. Juni,

18.00 Uhr – ca. 20.30 Uhr

Gemeindehaus Pöcking

Kontakt:

Pfr. Michael Stein

Tel.: 08157 / 99 6 33 84

Für alle Jugendlichen ab 13, die Lust haben mitzumachen!

Themen u.a.: Libi 2018 – KonfiTeamer-Kurs – Seegottesdienst

- Sonderaktionen - ...

… und Grillen!

Noch Plätze frei!

Libi 2018

Für Kinder und Jugendliche von 9 – 13 Jahren

vom 21. bis 31. August auf der Halbinsel Lindenbichl im Staffelsee.

Kosten 220 €

Die Anmeldeprospekte liegen in den Kirchen und im Gemeindehaus aus

… oder können von der Homepage heruntergeladen werden!

Weitere Aktionen, Projekte, Fahrten und Kurse der Evangelischen Jugend

findest du auf:

http://www.jugendwerk-weilheim.com/

FreiwilligesSozialesJahr

Die Kirchengemeinde möchte ab 1. September gerne

wieder einer/m Jugendlichen die Möglichkeit geben, zu

einem Jahr voller interessanter Erfahrungen und der

Möglichkeit sich vielseitig auszuprobieren! Interessiert? ... bei Michael Stein melden!


18

Veranstaltungsübersicht

FELDAFING

Alle Veranstaltungen finden, wenn nicht anders genannt,

im Gemeinderaum in der Johanniskirche, Höhenbergstr. 14, statt.

HÖHENBERGER SAITENSPIEL

FLÖTENGRUPPE

in Absprache mit Skarlett Lacherbauer

Tel. 08158 / 92 21 40

nach Vereinbarung

mit Ulla Koller, Tel. 08158 / 99 72 97

ÖKUMENISCHER

Montag, 16.00 Uhr

FRAUENKREIS mit Barbara Goebel, Tel. 08157 / 26 34

21. Mai und 18. Juni

jeweils im evangelischen Gemeinderaum

der Johanniskirche

ÖKUMENISCHER

KRANKENHAUSBESUCHSDIENST

Das nächste Teamtreffen findet am

Donnerstag, den 13. September

um 10.00 Uhr im katholischen Pfarrsaal

in Feldafing statt,

mit Leander Mikschl und Ralf J. Tikwe,

Tel.: 08157 / 7577

Kirchenvorstandssitzungen

Dienstag, 5. Juni, um 20.00 Uhr

im Gemeinderaum der Johanniskirche, Feldafing

Donnerstag, 26. Juli, um 19.30 Uhr

im Gemeinderaum der Johanniskirche, Feldafing

Montag, 10. September, um 19.30 Uhr

im Gemeindesaal im Gemeindehaus Pöcking

Die Tagesordnung wird ca. eine Woche vor der Sitzung auf der Homepage der

Gemeinde veröffentlicht. Bitte beachten Sie dort auch den vermerkten Ort.


Veranstaltungsübersicht

19

PÖCKING

Alle Veranstaltungen finden, wenn nicht anders genannt,

im Evangelischen Gemeindehaus Pöcking, Pixisstr. 2 statt.

YOGA

ELTERN-KIND-PROGRAMM

KINDERCHOR

BROT FÜR DIE WELT – KREIS

GOSPELCHOR

KIRCHENCHOR

bei uns zu Gast:

Montag, 19.00 – 20.30 Uhr

mit Gabi Junklewitz, Tel. 08157 / 99 82 00

bei uns zu Gast:

Dienstag, 9.00 – 11.00 Uhr

mit Alexandra Schikora,

Tel. 08157 / 999 881

Dienstag, 17.00 Uhr

mit Anna Sailer, Tel. 0176 / 56 73 84 39

Mittwoch, 9.00 Uhr, Ostereier malen

mit Heidi Müller-Beilschmidt,

Tel. 08157 / 92 69 74

Dienstag, 20.00 Uhr

mit Alexei Novikov, Tel. 08157 / 99 80 73

Donnerstag, 19.45 Uhr

mit Anne Voit-Isenberg,

Tel. 0881 / 92 79 257

Konfirmandenarbeit der Kirchengemeinde

Die aktuellen Termine der Konfirmandenarbeit sind nachzulesen unter:

www.poecking-evangelisch.de → Gruppen & Kreise → Konfirmandenarbeit.

Homepage der Kirchengemeinde

Die aktuellsten Nachrichten, aber auch Termine und Terminänderungen finden Sie

im Internet auf der Homepage unserer Kirchengemeinde unter:

www.feldafing-evangelisch.de bzw. www.poecking-evangelisch.de


20

Gemeindeleben – Bibelkreis – Annette und Wolfgang Döbrich-Stiftung

Bibelkreis … mit KR i.R. Dr. Wolfgang Döbrich

„Der Brief des Paulus

an die Epheser“

In der Regel jeden letzten Mittwoch im Monat:

jeweils 20.00 - 22.00 Uhr

Neu: im evangelischen Gemeindehaus in Pöcking, 1. Stock

Der Brief des Paulus an die Epheser gibt mache Fragen auf – ermöglicht aber auch

großartige Einsichten in das Leben der frühen Gemeinde. Klar ist: Am Ende der apostolischen

Zeit muss die Botschaft der Apostel gesichert werden. Auf diesem Fundament

ist die Kirche gebaut, auf ihm ruht die Einheit der Kirche und ihrer Mitglieder.

Genauso dringend ist, dass das Handeln der Christen und das Leben der Gemeinde

immer wieder aufs Neue von Christus her geprägt und durchdrungen wird.

16. Mai: Kapitel 2: Getauft und beschenkt

13. Juni: Kapitel 3: Verwurzelt und erfüllt

25. Juli: Kapitel 4: Begabt und beauftragt

Sommerfest

der

Sonntag, den 17. Juni

um 10.15 Uhr Gottesdienst

mit anschließendem Kirchenkaffee

in der Johanniskirche Feldafing

Lic. Sergio Rios Carrillo wird über die

Sorgen der jungen Menschen auf dem

Isthmus sprechen, aber auch Wege aufzeigen,

die zu einer besseren Zukunft

führen.

Für Speis und Trank wird gesorgt.

Eine Anmeldung per

Telefon: 08157 / 60 91 34 oder

E-Mail:

» wolfgang@doebrich-stiftung.de «

erleichtert die Vorbereitung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Annette und Wolfgang Döbrich


Erwachsenenbildung – Senioren

„Frühstückstreff 60plus“

Ein Vormittag für Leib und Seele.

Monatlich an einem Freitag

von 9.30 Uhr bis ca. 11.30 Uhr

im Pöckinger Gemeindehaus, Pixisstr. 2

21

8. Juni: „Die Zeit der Fanny Mendelssohn"

mit Elisabeth Stiehler

6. Juli: Tagesausflug

(Einladungen mit Anmeldemöglichkeit liegen

ab 22. Juni in den Kirchen aus)

7. September: „2000 Jahre Abendmahl“

mit Michael Stein

„Seniorennachmittag“

Zu Gemeinschaft und Gespräch laden wir

bei Kaffee, Tee und Kuchen

monatlich jeweils an einem Donnerstag um 15.00 Uhr

in den Gemeinderaum der Feldafinger Johanniskirche,

Höhenbergstr. 14, ein.

21. Juni: "„Die Zeit der Fanny Mendelssohn"

mit Elisabeth Stiehler

19. Juli: "Pflanzen der Bibel

- Besonderheiten, Geschichten und Textfundstellen"

mit Maria Köthmann

Geburtstagskaffee 2018

Am Mittwoch, den 16. Mai, den 18. Juli und den 12. September

um jeweils 14.30 Uhr im Pöckinger Gemeindehaus, Pixisstr. 2

Eine Einladung erhalten Sie mit der Geburtstagspost der Kirchengemeinde

Um Anmeldung mit der entsprechenden Karte wird gebeten.


22

Gemeindechronik – Winter 2016 / 2017

Stufen des Lebens

Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes ...

Aus datenschutzrechtlichen Gründen

sind personenbezogene Daten in der

Online-Ausgabe nicht verfügbar.

So ruhe in Frieden unter der gnädigen Hand Gottes,

des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes ...

Aus datenschutzrechtlichen Gründen

sind personenbezogene Daten in der

Online-Ausgabe nicht verfügbar.

Gemeindebrief der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Feldafing - Pöcking, Pixisstr. 2, 82343 Pöcking

Redaktion dieser Ausgabe: Ralf J. Tikwe, Gabi Fuchs, Cornelia u. Michael Stein (V.i.S.d.P.),

Fotos/Grafiken: S. 1, 6, 11, 24 Stein; S. 7 Frahm, S. 8 Voit-Isenberg, S. 10 Haist

Druck: Satz & Druck Molnar, Wielenbach Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe: 22. August 2018


Kontakte

23

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde

Feldafing - Pöcking

Pixisstr. 2, 82343 Pöcking

www.feldafing-evangelisch.de und www.poecking-evangelisch.de

Pfarramtsbüro

Pfarramtsbüro: Gabi Fuchs

Bürozeiten: Mo, Mi 8.00 – 12.00 Uhr

Do 16.00 - 18.00 Uhr

Fr 10.00 – 12.00 Uhr

08157 / 37 02

Fax 08157 / 900 368

pfarramt.feldafing-poecking@elkb.de

Pfarrer Michael Stein

08157 / 99 6 33 84

michael.stein@elkb.de

Diakon Ralf Jürgen Tikwe

08157 / 75 77

Fax 08157 / 92 99 48

ralf-juergen.tikwe@elkb.de

Krankenhausseelsorge:

Pfarrerin Susanne Räbiger

08158 / 24 - 37700

susanne.raebiger@elkb.de

Prädikantin Lisa Stiehler

08157 / 23 37

lisa.stiehler@elkb.de

Kirchen

• Johanniskirche Feldafing

Höhenbergstr. 14, 82340 Feldafing

• Heilig Geist - Kirche Pöcking

Pixisstr. 2, 82343 Pöcking

Organistendienst

Alexei Novikov

0177 / 30 63 249

alexej.novikov@googlemail.com

Hausmeisterei

Gerhard Spägele

0157 / 734 754 07

gerhard.spaegele@elkb.de

Soziale Beratung und

Kirchliche allgemeine Sozialarbeit KASA

0881 / 92 91 – 70

Telefonseelsorge

0800 / 111 01 111

Evangelische Briefseelsorge

z.Hd. Frau Nebas

Postfach 60 03 06, 81203 München

Vertrauensmann Kirchenvorstand

Eberhard Schmolz

08157 / 900 540

eberhard.schmolz@elkb.de

Spendenkonto der Kirchengemeinde: IBAN DE87 7025 0150 0620 3013 58

Kreissparkasse München – Starnberg - Ebersberg BIC BYLADEM1KMS


Nachgedacht

Zukunftsmusik?

„Wenn die Biene

einmal von der Erde

verschwindet,

hat der Mensch nur noch

vier Jahre zu leben.

Keine Bienen mehr,

keine Bestäubung mehr,

keine Pflanzen mehr,

keine Tiere mehr,

kein Mensch mehr.“

(nicht von Albert Einstein !!!

… kommt aber der Wahrheit

vermutlich dennoch unangenehm nah.)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine