Aufrufe
vor 5 Jahren

Bulgarien machts kurz - Dresdner Akzente

Bulgarien machts kurz - Dresdner Akzente

Bulgarien machts kurz - Dresdner

Telefon Redaktion: 456 80 119 / Anzeigen: 456 80 111 / Verlag: 456 80 112 www.dresdner-nachrichten.de ■ Lecker Sommer ■ Ausfl ugstipp Anzeige Wochenzeitung für die Landeshauptstadt Dresden Unsichtbare Gefahr Eine Bedrohung für viele Frauen – Bakterien und Keime im Swimmingpool l Seite 6 Bulgarien machts kurz Eigentlich soll Bulgarien erst im Jahr 2007 der Europäischen Union beitreten. Optisch aber ist das Balkanland längst in der Mitte Europas angekommen: Die Sommertrends in punkto Mode und Urlaub werden in diesem Jahr von dem Nachbarn im Südosten geprägt. Von Holger Metzner Bulgarienreisende wissen es seit vielen Jahren: Nirgendwo ist die Sommermode so kurz und so sexy wie in dem Land am Schwarzen Meer. Kaum beginnen Ende März die ersten warmen Tage, lassen Mädchen, junge Frauen und manche Matrone lange Hosen und Röcke im Schrank. Auf hohen Absätzen stöckeln miniberockte Grüppchen über die Promenaden der Strandstädte Burgas und Varna und machen die Straßen zu einem der längsten Laufstege der Welt. Jetzt schwappt die kurze Mode auch durch unsere Stadt. Sophie Kretschmann ist 22 und arbeitet seit einigen Jahren als Model. Trends hat sie kommen und gehen sehen. Aber der Minirock arbeitet schon lange an seinem großen Comeback in Deutschland, meint sie. „Ich mag diese kurzen Röcke und ich fi nde es schön, sie wieder häufi ger auf der Straße zu sehen. Ich glaube, viele Frauen würden gerne wieder Mini tragen, aber trauen sich nicht, weil sie fürchten, die einzigen zu sein.“ Einen Beitrag zu dieser Renaissance leistet wohl auch der anhaltende Tourismusboom in Bulgarien. „Wir rechnen allein in dieser Saison mit einem Zuwachs von 6 Prozent“, freut sich Peter Wenner von Neckermann Reisen. „Viele Hotels sind schon jetzt praktisch ausgebucht.“ Oldtimerrallye startet Am Sonntag, dem 11. Juni fi ndet zum siebten Mal die Osterzgebirgische Oldtimerrallye satt. Zu bewundern in Höckendorf sind Autos und Motorräder, mindestens 30 Jahre alt, darunter solche wie der 1916er Maxwell von Edwin Benz oder der 1920er Ford A. Bisher haben sich gut 60 Interessenten angekündigt. Etliche weitere werden erwartet. Beliebter Stadtteil Ein Traumviertel für Mieter und Vermieter – das idyllische Striesen l Seite 4 Willkommene Hilfe Eine Möglichkeit für Eltern ihre Sprösslinge zu fördern – der Nachhilfeunterricht l Seite 5 Einstiger Glanz Eine Rückblende für richtige Dresdner – die DN-Serie zur Fußballhistorie der Stadt l Seite 2 Vor allem auch dank der zahlreichen Gäste aus Ostdeutschland und Sachsen – hier kennen viele die Hotels am Goldstrand, Sonnenstrand oder in Albena noch aus DDR-Zeiten. Schon damals galten die Bulgaren als freizügiger und lebenslustiger als die anderen Ostblockler. Ein bisschen von dieser bulgarisch-leichten Sommerlaune ist mittlerweile auch in Dresden zu spüren. Gergana Stoyanova stammt aus Varna und studiert in Dresden Medieninformatik. „Die Elbe ist zwar nicht das Schwarze Meer“, bedauert sie, „aber im Sommer fühle ich mich auf den sonnigen Elbwiesen schon fast wie zu Hause.“ Und weil sie nicht die einzige Bulgarin ist, die hier in Dresden ihre Heimat ein wenig vermisst, will die Deutsch-Bulgarische Gesellschaft regelmäßige Bulgarien- Partys feiern. „Im Moment sind wir im Gespräch mit dem Bärenzwinger“, erklärt Vorstandsmitglied Thomas Eichberg. „Dort soll es an jedem letzten Mittwoch im Monat einen bulgarischen Abend geben mit Schwatz und traditionellen Tänzen.“ Freitags oder samstags sind dann richtige Diskos geplant - mit typisch bulgarischer Tschalga- Musik, Schopska-Salat und Rakia. Alle Dresdner mit einem Herz für das sonnige Bulgarien sind herzlich eingeladen. Möchte dem Minirock zum Comeback verhelfen: Sophie Kretschmann. Foto: Holger Metzner Die Rallye beginnt zwar um 9.30 Uhr am 11. Juni, doch die Autobegeisterte treffen sich schon am Sonnabendnachmittag, dem 10. Juni auf dem Höckendörfer Markt. Die Teilnehmer auf den Wettbewerb stimmt am Abend zuvor die „Dachbodencombo“. DN Nähere Auskunft: 035055/6530 ■ 80. Geburtstag Bähnert feiert „Das Schöne lauert überall“, fi ndet Ilse Bähnert. Und das, obwohl die rüstige Dame alias Tom Pauls bereits 80 Jahre wird. Am Mittwoch, dem 14. Juni wird dies im Kulturpalast gebürend gefeiert. Ilse Bähnert hat dazu Künstler wie Peter Kraus und Uwe Steimle eingeladen. DN Restkarten unter Tel.: 4866666 ■ Benefi zkonzert Musiker aller Dresdner Orchester sowie die international bekannte Sopranistin Barbara Krieger werden am Sonntag, dem 18. Juni um 19 Uhr ein Benefi zkonzert für den Wiederaufbau der beiden Türme der Dresdner Lukaskirche geben. Geboren wurde diese Idee während einer Besichtung der Kirche durch die Berliner Sängerin. „Ich habe 500974 monalisa 279x100 „Dresden wächst“ mich sofort in das Bauwerk verliebt“, so Krieger. Die am 13. Februar 1945 stark beschädigte Lukaskirche wurde zwar wieder auf- und zum Tonstudio umgebaut, die Turmhaube und der östliche Seitenturm wurden jedoch nicht wieder errichtet. DN Nähere Auskunft: 5637724 23. Woche / 9. Juni 2006 Dresdner ■ weitere Kulturtipps Inhalte: 6 Kulturtipps 3 Immobilien/Pirna 5 Recht & Steuern 7 ■ Das Zitat Die Mode gestattet es jeder Dame, aufzufallen, ohne als Dame missdeutet zu werden. Sigmund Graff (1898-1979), dt. Schriftsteller und Bühnenautor ■ Die gute Nachricht Über 5.000 gespendet „Die Spenden-Initiative ‚Ferien für alle Kinder‘ ist gut angelaufen“, freut sich Vincenco Raimondo, Projektleiter der Kindervereinigung Dresden. Über 5.000 Euro an Spenden seien seit dem 1. Mai bereits zusammengekommen. Bis zum Beginn der Sommerferien sollen es zehnmal so viel werden. Die Kindervereinigung Dresden will in diesem Jahr 222 Heranwachsende aus Familien mit geringem Einkommen kostenlos in die Ferien schicken. Unterstützung wird weiterhin erbeten auf die Kontonummer 3120146756 bei der Ostsächisschen Sparkasse Dresden, BLZ: 850 503 00, mit dem Verwendungszweck „Ferien für alle Kinder“. DN Weitere Informationen unter www.ferien-fuer-alle-kinder.de ■ Wetter zum Wochenende Quelle: www.wetter.de, Stand 8. Juni 2006

D ie In n ere N eu stadt - Dresdner Debatte
Nacht-Eulen bei Kirchenmäusen - Dresdner Akzente
Leben ? Unterhaltung ? Beratung - Dresdner Akzente
Der Osteuropa-Koffer ist gepackt - Dresdner Akzente
Festwoche mit Gottesdienst www.fabrikverkauf ... - Dresdner Akzente
Der Schornsteinfeger beim Jesuskind - Dresdner Akzente
„Das Beste an mir ist von ihr“ - Dresdner Akzente
Eine hübscher als die andere - Dresdner Akzente