Hilfreich - Forum

bdvi.forum.de

Hilfreich - Forum

MOSAIK

_ GIS-FLYER DES BDVI

Modernes

Geodatenmanagement

»Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure im Geoinformationswesen«

– dieser Leitgedanke weist auf ein

großes Aufgaben feld hin, in welchem viele ÖbVI bereits

erfolgreich tätig sind.

Entscheidungsträger aus Verwaltung und Wirtschaft kennen

den hohen Nutzwert von Geodaten. Digitale raumbezogene

Daten aus unterschiedlichen Bereichen werden mit

Hilfe der modernen Rechen- und Medientechnik erfasst,

ver arbeitet und präsentiert. Der effiziente Weg dafür ist der Aufbau

von Geoinformationssystemen. Dadurch können Arbeitspro -

zesse optimiert und neue Geschäftsfelder erschlossen werden. Es

zeigt sich auch, dass noch viel Potenzial im GIS-Bereich steckt.

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure sind dank ihrer Qua -

lifikation und Erfahrung im Umgang mit Geodaten besonders

prädestiniert, die Datenbestände zu veredeln und zu managen und

die Kunden umfassend zu beraten.

_ AHO-SCHRIFTENREIHE

Neuauflage des »grünen« Heftes Nr. 9

»Projektmanagement leistungen

in der Bau- und Immobilienwirtschaft«

122

Die Untersuchungen zum Leistungsbild des § 31 HOAI 1996

und zur Honorierung für die Projektsteuerung, in Bran chen -

kreisen auch bekannt als »grünes Heft Nr. 9 der Schriftenreihe

des AHO«, sind seit dem Erscheinen der 1. Auflage im Novem -

ber 1996 auf rege Nachfrage gestoßen.

3

Die 3. Auflage wurde vollständig

überarbeitet und neuen Ent wick -

lungen an ge passt.

Hauptziel der Überarbei tung war

es, einerseits die bestehende Standarddefinition

der Projektsteu e -

rungs leistungen entsprechend den

Marktanforderungen weiter zu prä -

zisieren, andererseits die Flexibili -

sie rung in der Leistungserbrin gung

zu ermöglichen. Die bestehenden

Leistungen wurden anders ge glie -

dert und zugeordnet. Es wur de ein

neuer Handlungsbereich (E–Ver -

trä ge/Versicherungen) eingeführt.

Leistungen, die bisher im Handlungs -

bereich Organisation beinhaltet wa-

BRANCHEN

SIE WISSEN

Bund der Öffentlich bestellten

Vermessungsingenieure e. V.

MODERNES

GEODATENMANAGEMENT

Öffentlich bestellte

Vermessungs ingenieure

im Geoinformationswesen

Etwa 80 % aller Entscheidungen in Wirtschaft, Verwal -

tung und Forschung sind raumbezogen. Daher ist die

Bereitstellung der Geodaten, insbesondere in digitaler

Form, von wesentlicher Bedeutung.

Geoinformationen und ihre Verarbeitung in Geoinformationssystemen

(GIS) sind in vielen Bereichen nicht mehr

wegzudenken.

Dazu zählen beispielsweise:

Öffentliche Verwaltung, kommunale Einrichtungen

und Eigenbetriebe

Immobilienwirtschaft

Stadt, Regional- und Landesplanung

Unternehmen der Ver- und Entsorgung und

Telekommunikation

Finanz- und Versicherungsbranche

Innere Sicherheit, Katastrophenschutz sowie

Landesverteidigung

www.bdvi.de

Verkehrslenkung und Telematik

Umwelt- und Naturschutz

Land- und Forstwirtschaft

Tourismus

Geoinformationssysteme dienen zur Optimierung der

Arbeitsprozesse, zur Erschließung neuer Geschäftsfelder

und zur Vorbereitung von Investitions entschei -

dungen.

ANWENDUNGEN

IHR ANLIEGEN

Sie benötigen eine Bestandsübersicht über Ihre

Liegenschaften einschließlich der dazugehörigen

Vermögenswerte.

Für eine Instandhaltungsplanung sollen alle Schäden

an Verkehrsflächen oder Gebäuden erfasst werden.

Sie wünschen ein 3D-Stadtmodell für stadtplanerische

Zwecke oder zur Berechnung des Umgebungs lärms.

Für Ihr Marketing benötigen Sie Angaben über

Verkehrs- und Passantenströme, Stellplätze und

zur Erreichbarkeit mit dem ÖPNV.

Sie planen optimale Standorte für Basis stationen,

um mit begrenztem Aufwand möglichst viele

Mobilfunknutzer zu erreichen.

Sie müssen die genaue Lage von Feuer wehr zufahr -

ten, Hydranten und Gasleitungen sowie die Anzahl

zu evakuierender Personen wissen.

Sie benötigen Informationen über Flächen mit

erhöhter Hochwassergefahr und über geeignete

Standorte für Schutzmaßnahmen.

Für Belange des Umwelt- und Naturschutzes sollen

Grünflächen-, Baum- bzw. Biotopkataster verwendet

werden.

Sie möchten über Wander- und Radwege, deren

Schwierigkeitsgrade, interessante Ziele und

Rastmöglichkeiten informieren.

LÖSUNGEN

WIR BIETEN

Kompetente Beratung bei der Auswahl und

beim Bezug von Geobasisdaten als Grundlage

für Geoinformationssysteme

Transformation der Geodaten aus verschiedenen

Ko ordinatensystemen und Formaten in das ge -

wünschte Referenzsystem und Anpassung der Daten

an die konkreten Anforderungen und Maßstäbe

Erfassung weiterer raumbezogener Daten und

Sachinformationen

Zusammenführung der gesamten Daten in ein GIS

Modellierung und Aktualisierung der Daten

Umfassende Analysen der Geodaten mit Hilfe von

Geooperatoren und mathematischen Funktionen

Visualisierung der veredelten Daten und der Ergeb -

nisse Ihrer Fragestellung als 3D-Modell, thematische

Karte, Diagramm, Tabelle oder als Präsentation in

einem webbasierten Geoportal

Konzepte für unternehmensspezifische Geoinfor ma -

tionssysteme einschließlich Kosten- und Ablauf -

planung

Strategien zur Sicherung der Datenkompatibilität und

zur Nutzung einer modernen Geodaten infra struktur

Weiterbildungsmöglichkeiten zu Geodaten und

Geoinformationssystemen

Der GIS-Flyer kann über die BDVI-Homepage (www.bdvi.de, unter

Service/Give-aways) oder die BDVI-Geschäftsstelle bestellt werden:

BDVI e. V., Luisenstraße 46, 10117 Berlin.

ren, wurden dort eingegliedert. Der Handlungsbe reich A (Organi -

sation, Information, Koordination und Dokumentation) wurde als

handlungsbereichsübergreifender Leistungsteil definiert, der die

anderen Handlungsbereiche leistungstechnisch umschließt. Die be -

sonderen Leistungen wurden vollständig überarbeitet, kommentiert

und darauf hin überprüft, inwieweit sie zum üblicherweise

beauftragten Leistungsbereich des Projektmanagers gehören bzw.

in der Praxis partiell nachgefragt werden. Ein Teil wurde aus dem

Leistungsbild gestrichen. Die Leistungen in den Handlungsbe -

reichen selbst wurden neu geordnet und in den Formulierungen

noch konkreter gefasst.

Seit der ersten Ausgabe des Heftes im November 1996 hat eine

dynamische Weiterentwicklung der Projektmanagementleistungen

stattgefunden. Dies betrifft das Verständnis der Leistungen im Verhältnis

sowohl zu Auftraggebern als auch zu den im Projekt be -

teiligten Planern und weiteren Projektbeteiligten.

Die bestehende Kommentierung wurde deshalb gesamthaft überarbeitet

und bietet im Hinblick auf die Durchführung bzw. Be wer -

tung von Projektsteuerungsaufgaben konkrete Hinweise.

Die AHO-Fachkommission »Projektsteuerung/Projektmanagement«

legt damit eine komplette Überarbeitung des Leistungsbildes vor,

welches an die konkreten Auftraggeberanforderungen des Marktes

angepasst wurde. Quelle: AHO

_ AUSBILDUNGSMESSE »CHANCEN IM RHEINLAND«

Gemeinsamer Messestand der Freien Berufe

in Düsseldorf

Auf der Ausbildungsmesse »Chancen

im Rheinland« infor mierte der Verband

Freier Berufe NRW am 27. und

28. August 2009 in der Düsseldorfer

Philipshalle über die Ausbildung in

den freiberuflichen Apotheken, Bü -

ros, Kanzleien und Praxen. Dass die

Ausbildung bei den Freien Berufen

seit Jahren zu den beliebtesten Ausbildungsberufen

ge hört, zeigte die

hohe Besucherfrequenz auf dem

Messestand, der zusammen mit der

Ärztekammer Nordrhein, Apotheker -

kammer Nordrhein, dem Bund der

Öffentlich bestellten Vermessungs -

ingenieure NRW und der Ingenieur -

kammer-Bau NRW durchgeführt

wurde.

Freiberuflerinnen und Freiberufler,

Mitarbeiterinnen und Mit arbeiter der

frei beruflichen Kammern und Verbän -

de infor mierten vor Ort über die be ruf -

lichen Chancen. Aus erster Hand konn ten so die Schü le r in nen

und Schüler mehr über die Ausbildungen zur me di zi ni schen

Fach ange stellten, pharma zeu tisch-kauf männi schen An ge stell -

ten, pharmazeu tisch-technischen Assistentin, zum Bau zeich -

ner, technischen Zeichner und Vermessungstechniker erfahren.

Hanspeter Klein: »Die große Nachfrage nach einer Ausbildung

bei den Freien Berufen zeigt den hohen Stellenwert, den die

jungen Menschen diesen Ausbildungsberufen zumessen. Für die

Freien Berufe ist die berufliche Bildung ein zentrales Element

der Innovationsfähigkeit unseres Landes. Mit ihrer Ausbildung

leisten die Freien Berufe dafür einen wichtigen Beitrag. Sie

bie ten Aufstiegs- und Entwicklungsperspektiven.«

ÜBER DEN VFB NW

Der Verband Freier Be rufe im Lande Nord rhein-Westfa len e. V.

(VFB NW) vertritt als Dachorganisation die Kammern und Verbän

de der Frei en Berufe in NRW, darunter Ärz te, Apo theker,

Ar chitekten, Fahrlehrer, Ingenieure, Notare, Pa tent anwälte,

Rechts anwälte, Steuerberater, Tier ärzte, Ton künst ler, Wirt -

schafts prüfer und Zahnärzte. In NRW gibt es 200.000 Freibe -

ruf ler. Insgesamt beschäftigen sie in ihren Apo theken, Büros,

Kanz leien und Pra xen 652.000 Erwerbs tä tige. Da runter fal len

578.000 so zial ver siche rungs pflich tig Be schäf tigte. Hin zu kommen

30.000 Aus zubil den de und 44.000 Mitarbeiter in nichtsozial

ver siche rungs pflich ti gen Arbeitsverhält nissen.

Quelle: Verband Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen e. V.

MOSAIK

Auf der Ausbildungsmesse »Chancen im Rheinland« v. l. n. r.

Daniela Leminski (VFB NW), Nicole Harder, Dr. Hubertus Brauer,

Petra Claaßen (Apothekerkammer Nordrhein)

Funkgeräte

für Vermesser u. Baubetriebe

Wir bieten:

Betriebsfunkgeräte

Kurzstreckenfunkgeräte

Zubehör

Bitte kostenlosen Prospekt

anfordern:

Tel./Fax: 037421/23162

Vogtlandfunk@t-online.de

Vogtlandfunk

Heppeplatz 8 08606 Oelsnitz

3

123

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine