Aufrufe
vor 5 Monaten

Scheidegger & Spiess Vorschau Frühjahr 2018

Die aktuellen TItel vom Verlag Scheidegger & Spiess im Herbst 2018.

Herausgegeben vom

Herausgegeben vom Nordamerika Native Museum, Zürich Gestaltet von Markus Roost Unveränderte Neuausgabe Gebunden 208 Seiten, 114 farbige Abbildungen 21 × 25 cm 978-3-85881-600-9 Deutsch / Englisch sFr. 49.– | € 48. – Die Aquarelle Karl Bodmers zählen zu den wichtigsten Dokumenten über die heute zerstörte Kultur der indigenen Völker Amerikas Zeigt eine grosse Auswahl von Bodmers Bildern und von nach den Originalen erstellten Radierungen Lieferbar ISBN 978-3-85881-600-9 9 783858 816009 Karl Bodmer Ein Schweizer Künstler in Amerika 1809 –1893 1832 brach der Zürcher Künstler Karl Bodmer (1809–1893) mit dem deutschen Naturforscher Maximilian Prinz zu Wied und dessen Gefolge zur legendär gewordenen «Reise in das innere Nord-America» auf. Bodmer zeichnete mehr als 400 Porträts der Menschen und malte Landschaft und Tierwelt. Seine Darstellungen zählen zu den wichtigsten Dokumenten über die Indianerkulturen am oberen Missouri überhaupt. Dieses Buch präsentiert eine grosse Auswahl davon, begleitet von Essays, welche die Bedeutung der Forschungsexpedition und den Stellenwert von Bodmers Zeichnungen, Aquarellen und Stichen beleuchten. outlines 11 Herausgegeben von Roger Fayet und Regula Krähenbühl Eine Publikation des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft SIK-ISEA Gestaltet von Laura Vuille Broschur ca. 232 Seiten, ca. 60 farbige und sw Abbildungen 16 × 23 cm 978-3-85881-611-5 Deutsch ca. sFr. 49.– | € 48.– Beleuchtet die Themenfelder Authentizität und materielle Kultur unter verschiedenen Aspekten Betrachtet Fragestellungen zu Begriffen wie Original, Eigenhändigkeit, Reproduktion, Fälschung, Wahrheit, Ursprünglichkeit und Legitimation Behandelt die Themen unter kunsthistorischer, ideengeschichtlicher und medientheoretischer Perspektive Erscheint ISBN 978-3-85881-611-5 im Oktober 2018 9 783858 816115 Authentizität und Material Konstellationen in der Kunst seit 1900 Roger Fayet ist Kunsthistoriker und seit 2010 Direktor des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft SIK-ISEA. Regula Krähenbühl ist Kunsthistorikerin und Literaturwissenschaftlerin und leitet das Wissenschaftsforum beim Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft SIK- ISEA. Die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts wirft die Frage auf, ob die Vorstellung von Authentizität noch zeitgemäss ist. Dabei bezieht sich der Begriff nicht nur auf das Kunstwerk, sondern auch auf seine Produzenten und ebenso auf seine Rezeption in Wissenschaft, Medien, auf dem Markt oder im Museum. Was als authentisch gelten darf, wird unter wechselnden Vorzeichen sich ablösender kulturwissenschaftlicher Wenden immer wieder neu verhandelt. Eng damit verknüpft sind auch Fragen nach der Materialität von Artefakten. Dieser Band versammelt Beiträge, die das Thema sowohl in der Kunst- und in der Ideengeschichte als auch im Kontext des Kunstschaffens der Gegenwart aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Scheidegger & Spiess Herbst 2018 36

Mit einem Text von Christian Seiler Gestaltet von Müller+Hess Gebunden ca. 96 Seiten, ca. 64 farbige Abbildungen 28 × 22 cm 978-3-85881-602-3 Deutsch / Englisch ca. sFr. 49.– | € 48.– Erscheint im Oktober 2018 ISBN 978-3-85881-602-3 9 783858 816023 Erstes monografisches Buch zum Schaffen von Tom Haller Seine Bilder aus dem Landesinneren der USA sind ein Spiegel der amerikanischen Gesellschaft Tom Haller – Nuggets Amerikanische Landschaften Reise ins Landesinnere der USA Der Schweizer Fotograf Tom Haller hat sich einen Namen als Porträt- und Reportagefotograf gemacht. Seit 1990 hat er auf Reisen durch die USA auch ein umfangreiches Werk an Landschaftsbildern geschaffen, die uns seinen Blick auf das Gesicht Amerikas zeigen. Aus der Perspektive des Reisenden schaut Haller in die Prärie, auf Berge und in den Himmel, auf Strassen, Wohnhäuser und Motels, Sportarenen, Shops und auf im Niemandsland vergessene Autowracks. Seine Aufnahmen bilden die Verheissung dieser Landschaften und die Grenzen der durch sie angeregten Träume ab. Die sorgfältig ausgewählten Bilder in diesem Buch – gewissermassen fotografische Nuggets – erzählen von Aufbruch und Wunsch, von Verfall und Melancholie und damit vom Zustand des Staates und der Stimmung seiner Bewohner. Ausgehend von Tom Hallers Fotografien reflektiert der bekannte Journalist Christian Seiler, auch er ein weit gereister Amerikakenner, die Intentionen des Fotografen, aber auch die Gestimmtheit des Landes. Tom Haller, geboren 1964, lebt und arbeitet seit 1994 von Zürich aus als freischaffender Fotograf mit Schwerpunkt Porträt und Reportage. Christian Seiler, geboren 1961, lebt und arbeitet in Wien als selbstständiger Autor und Herausgeber. Als Kolumnist schreibt er u.a. für Das Magazin. Scheidegger & Spiess Herbst 2018 37

Scheidegger & Spiess Vorschau Frühjahr 2018
Vorschau Scheidegger & Spiess Herbst 2017
Vorschau Scheidegger & Spiess Frühjahr 2017
HERBST 2012 - Scheidegger & Spiess
Scheidegger & Spiess
Scheidegger & Spiess
Flyer Ausgewählte Titel 2017/18 Scheidegger & Spiess
Download - Scheidegger & Spiess
Download - Scheidegger & Spiess
Scheidegger & Spiess - Swiss Independent Publishers
fr hjahr 2013 - Scheidegger & Spiess
Scheidegger & Spiess - Swiss Independent Publishers
Scheidegger & Spiess Vorschau Herbst 2016
Scheidegger & Spiess
Scheidegger & Spiess
Scheidegger & Spiess - Swiss Independent Publishers