Aufrufe
vor 6 Monaten

BC-Live-12_Wahlabonnement-2018-19

FEB

FEB 2019 Sa 2 Feb 20 Uhr | Stadthalle Biberach Aleksandra Mikulska EIN BLICK IN DEN HIMMEL Aleksandra Mikulska Sensitivität, musikalische Ausdrucksfähigkeit und makellose, transparente Spieltechnik: Aleksandra Mikulska zählt zu den bedeutendsten Vertretern der jungen Generation von Ausnahmepianisten. Die Präsidentin der Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland wird die Reihe ihrer erfolgreichen Konzerte in Biberach fortsetzen. Im Mittelpunkt des Programms steht dabei die „Spiegelung“ der beiden h-Moll Klaviersonaten von Franz Liszt und Frédéric Chopin. Beide Komponisten haben in diesen Großwerken eigenständige Wege eingeschlagen, um aus dem Schatten hinauszufinden, den Franz Schubert und insbesondere Beethovens 32 Klaviersonaten geworfen haben und für viele Komponisten des 19. Jahrhunderts einen Hemmschuh darstellten. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in Chopins umfangreichem Klavierschaffen lediglich drei Klaviersonaten finden, bei Liszt gerade einmal besagte h-Moll-Sonate. Beide Komponisten führten das musikalische Erbe auf eine bis heute faszinierend nachzuhörende Weise weiter und sprengten dabei die Gattungsgrenzen. Eintritt 16 bis 22,50 e | Ermäßigt 12 bis 17 e www.aleksandra-mikulska.de 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 So 3 Feb 15 Uhr | Stadthalle Biberach | Ab 5 Jahren Wiedersehen mit Herrn Bello VON PAUL MAAR Aufgeführt von der Württembergischen Landesbühne Esslingen Der sympathische Wunderhund Bello ist wieder da. Durch den blauen Saft vom Wissenschaftler Herrn Melchior hatte er sich in einen Menschen verwandelt. Doch dann ließ die Wirkung des Zaubertranks nach. Jetzt ist der Hund wieder ein Hund, allerdings mit Nebenwirkungen: Seine Pfoten sind lindgrün und eines seiner beiden Ohren ist zu lang. Immerhin kann er noch wie ein Mensch sprechen, auch wenn er sich immer wieder verspricht. Der Zustand macht weder Bello noch seinen Freund Max glücklich. Da gerade Herbstferien sind, und die hübsche Selina sich auch nicht für Max interessiert, Herr Bello fahren er und Bello lieber mit der Bahn nach Marburg zu Onkel Astor und zu Herrn Melchior, um Bello wieder in „Herrn Bello“ verwandeln zu lassen. Kaum unterwegs, fängt das Abenteuer an. Nach dem Erfolg der ersten beiden Teile bringt die Württembergische Landesbühne Esslingen nun die Fortsetzung auf die Bühne. Zwischen dem Autor Paul Maar und der Württembergischen Landesbühne Esslingen besteht eine langjährige Verbindung. In den Anfangsjahren nach Gründung des Kinder- und Jugendtheaters in Esslingen war Paul Maar bis 1985 als Hausautor fest engagiert und konnte so den Sprung vom Lehrer (Kunsterzieher) zum Schriftsteller und Autor wagen. Eintritt 13 bis 19,50 e | Ermäßigt 10 bis 15 e www.wlb-esslingen.de 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 30

Mi 6 Feb 20 Uhr | Stadthalle Biberach Cara 15 YEARS ANNIVERSARY TOUR Cara FEB 2019 „Cara“ zählt international zu den bekanntesten und erfolgreichsten Vertretern des „New Irish Folk“ und verwebt moderne Einflüsse und eigenes Songwriting mit den traditionellen Wurzeln ihrer Musik. Dafür bekam „Cara“ 2010 den „Best New Irish Artist“- und 2011 den „Top Group“-Award bei den Irish Music Awards verliehen. „Ein gelungener Abend auf allerhöchstem Niveau.“ 2018 feiert die Band ihre 15-jährige Bühnenpräsens mit Konzerten in ganz Europa sowie erstmals einer vierwöchigen Australien-Tournee. Durch ihre Eigenkompositionen und Arrangements hat „Cara“ einen eigenen Stil geschaffen. Virtuose Soli auf dem irischen Dudelsack, rasante Geigenpassagen, ergreifende traditionelle Balladen, Singer-Songwriter, meisterhaftes Spiel auf Gitarre und Bodhrán sowie eine charismatische Bühnenausstrahlung und die charmant-humorvolle Präsentation garantieren einen Abend mit höchstem musikalischem Genuss und bester Unterhaltung. Eintritt 13 bis 19,50 e | Ermäßigt 10 bis 15 e www.cara-music.de 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 Fr 8 Feb 20 Uhr | Stadthalle Biberach Achtung Deutsch! EINE MULTIKULTI-KOMÖDIE VON STEFAN VÖGEL Achtung Deutsch! Eine Wohngemeinschaft von fünf Studenten aus fünf Ländern hat sich im mietgünstigen sozialen Wohnungsbau angesiedelt – durch einen bürokratischen Irrtum eingestuft als deutsche Familie mit zwei Kindern. Als sich Herr Reize vom Wohnungsamt ankündigt, um „Familie Schlüter“ zu überprüfen, stehen die Einbürgerung des Syrers Tarik und der gesamte Mietvertrag auf dem Spiel. „Herzhafte Multikulti-Gaudi.“ Da der Wohnungsinhaber Henrik ausgerechnet jetzt in Skiurlaub gefahren ist, beschließt die Chaotentruppe kurzerhand, dem Kontrolleur eine perfekte deutsche Familie – beziehungsweise das, was ihnen das Privatfernsehen als solche präsentiert – einfach vorzuspielen. Ein urkomisches Karussell aus nationalen Fehleinschätzungen, Multikulti-Stereotypen und der Suche nach dem typisch Deutschen beginnt sich zu drehen. Vorhang auf für ein turbulentes Spiel mit Klischees, herrlich frisch, hochaktuell und hintergründig. Eintritt 19,50 bis 25 e | Ermäßigt 15 bis 19 e www.muenchner-tournee.de 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 31

BC Live Ausgabe 7
BC Live 13
Bc-Live-5
bergweltshop.de Onlinekatalog 2018-19
Katalog 2018/19
VICTOR Katalog 2018-19
Südamerika 2018-19
live in.Stuttgart Sommer 2018
Aktion Kindertraum UL-BC-VS-SIG-1-2018
Werbeartikel Katalog 2018-19 von Buerogummi.ch
WIFI Tirol Kursbuch 2018/19
2. Ausgabe Stadionzeitung 2018/19