BfT_Portrait2010:Layout 1 - Bundesverband für Tiergesundheit

bftonline

BfT_Portrait2010:Layout 1 - Bundesverband für Tiergesundheit

PORTRAIT

Bundesverband

für Tiergesundheit e.V.


DER VERBAND DER

TIERGESUNDHEITSINDUSTRIE

IN DEUTSCHLAND

Der Bundesverband für Tiergesundheit e.V. (BfT)

vertritt die führenden Hersteller von Tierarzneimitteln

(Pharmazeutika und Biologika), Diagnostika

und Futterzusatzstoffen in Deutsch land. Die 24

Mit gliedsunternehmen sind in der Entwicklung,

Her stellung und Vermarktung dieser Produkte aktiv

und repräsentieren dabei mehr als 90% des deutschen

Marktes.

Der BfT ist korporatives Mitglied im Verband der

Chemischen Industrie (VCI) und bei IFAH (Inter na -

tional Federation for Animal Health), dem welt weiten

Zusammenschluss der Tiergesundheitsindustrie und

beim europäischen Verband der Tiergesundheitsindustrie

(IFAH Europe).


PRODUKTE FÜR

GESUNDE TIERE

Die Unternehmen der Tiergesundheitsindustrie in

Deutschland stellen folgende Produkte her:

■ Biologika – Produkte zur Steigerung der

Immunabwehr des Körpers

■ Antiinfektiva – Therapeutika zur Bekämpfung

von Infektionskrankheiten

■ Antiparasitika – Präparate zur Bekämpfung

von Parasiten am und im Wirtstier

■ Pharmazeutische Spezialitäten – weitere Produkte

zur Gesunderhaltung der Tiere, z.B. entzündungshemmende

Mittel, Herz-Kreislaufpräparate,

Vitamine und Hormone

■ Futterzusatzstoffe – Wirkstoffe zur Verbesserung

der Futterverwertung und zur Verhütung von

Erkrankungen durch Kokzidien.

DER TIERARZNEIMITTELMARKT 2010

IN DEUTSCHLAND (IN MIO. EURO)

Mit diesen Produkten setzte die Tiergesundheitsindustrie

in Deutschland 2010 rund 714 Mio. Euro

um, 3,8 % mehr als im Vorjahr. Davon entfielen

49 % auf Arzneimittel für Klein- und Hobbytiere.

Im Vergleich der nationalen Tierarzneimittelmärkte in

der Europäischen Union steht Deutschland – bezogen

auf den Umsatz – an zweiter Stelle hinter Frankreich

und vor Großbritannien.


UNSERE AUFGABE:

INFORMIEREN UND MITGESTALTEN

Als Vertretung der Tiergesundheitsindustrie in

Deutschland ist der BfT gleichzeitig dem Wohl des

Tieres und dem Wohl des Menschen verpflichtet.

Dies bedeutet: Gesunderhaltung von Nutz- und

Hobbytieren, langfristige Sicherung gesunder

Ernährung, aber auch nachhaltiger Schutz der

Umwelt. Ausgehend von diesen Grundsätzen sind

die Aufgaben des Verbandes in Deutschland:

■ Vertretung der Mitgliederinteressen gegenüber

Gesetzgeber, Behörden und Fachorganisationen, so

zum Beispiel Sicherung international wettbewerbsfähiger

Forschungs- und Produktionsbedingungen

und Verbesserung der Zulassungs- und Anwendungs

bestimmungen.

■ Unterstützung hoher Standards bei der Gesund erhaltung

von Tieren und in der gesamten Nahrungsmittelproduktion.

Dazu gehört auch die Förderung

einer sachgerechten Anwendung und Abgabe zu -

gelassener Medikamente.

■ Information der Mitgliedsunternehmen über Neuerungen,

aktuelle Gesetzesverfahren und andere

Entwicklungen.

■ Information der Öffentlichkeit über Tiergesundheit

und Tiergesundheitsprodukte, um das Vertrauen in

die Arbeit und Produkte der Industrie zu stärken.


Die Lebensmittelsicherheit

hat hohe Priorität für die im

Verband vertre tenen Unternehmen.

Als Beteiligte in

der Lebens mittelkette ist

sich die Industrie ihrer besonderen Verant wortung

bewusst und leistet ihren Beitrag durch die

Bereit stellung qualitativ hochwertiger, sicherer

und umfassend geprüfter Produkte.

Der BfT bringt sich aktiv ein im europäischen

Verband IFAH Europe, der die europäischen

Interessen nach außen vertritt und mitwirkt

■ an der weiteren Harmonisierung der Vorschriften

für die Zulassung von Tierarzneimitteln in der

Europäischen Union;

■ an Maßnahmen für einen gleichmäßig hohen

Sicherheitsstandard in allen Ländern der

Europäischen Union;

■ am Verbraucherschutz im besonders sensiblen

Bereich der Ernährung.

Darüber hinaus unterstützt der Verband die Arbeit

der IFAH zur internationalen Harmonisierung der

Zulassungsbedingungen (International Cooperation

on the Harmonisation of Technical Requirements for

the Registration of Veterinary Medicinal Pro ducts,

VICH) und setzt sich auf nationaler Ebene für ein

international harmonisiertes regulatorisches Umfeld

ein, z. B. im Rahmen des Codex Alimentarius.


IM DIALOG MIT DER

ÖFFENTLICHKEIT

In den letzten Jahren ist die gesunde Ernährung des

Menschen wie auch das Wohl des Tieres zunehmend

in den Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion gerückt.

Damit sind auch die Ansprüche an die Dialogfähigkeit

der Tiergesundheitsindustrie gestiegen. Um

die Öffentlichkeit zu informieren und den Dialog zu

unterstützen,

■ gibt der BfT dreimal im Jahr den Newsletter

Tiergesundheit im Blickpunkt” mit Nachrichten

aus der europäischen Tierarzneimittelindustrie

heraus;

■ informiert der BfT regelmäßig die Presse über

Entwicklungen der Tiergesundheitsindustrie in

Deutschland und Europa;

■ unterstützt der BfT die Arbeit der Förder gemeinschaft

Nachhaltige Landwirtschaft (FNL). Die

FNL setzt sich für eine effiziente, tier- und

art gerechte Nutztierhaltung in Deutschland ein

und hat zum Ziel, praxisnah über die heutige

Land wirtschaft zu informieren;

■ unterstützt der BfT die Akademie für Tiergesundheit.

Diese veranstaltet u.a. Symposien zu

unterschiedlichen Tiergesundheitsthemen wie

„Infektionsmedizinische Probleme beim Hund”,

und „Impfen statt Keulen? – Wohin geht die

europäische Tierseuchenbekämpfung?”.


ORGANE UND GREMIEN

Mitgliederversammlung

Vorstand

Geschäftsführung

*Ad hoc–AG

Task Force PR-Initiative

Kleintiergesundheit

Ausschuss Europa, Wirtschaft

und Recht

Technisch-Wissenschaftlicher

Ausschuss

AG–Tierseuchenbekämpfung

und Schutzimpfung

AG–Zulassungsfragen

AG–Arzneimittelvormischungen,

Futterzusatzstoffe und

orale Medikation

AG–Pharmakovigilanz

(Arzneimittelsicherheit)

AG–Umweltsicherheit *

AG–Resistenzen *


MITGLIEDS-

UNTERNEHMEN

Der Verband vertritt 24 Unternehmen, die in Deutschland

Tierarzneimittel und Futterzusatzstoffe herstellen und

vertreiben:

Albrecht GmbH

aniMedica GmbH

BayerVital GmbH, Tiergesundheit

Bela-Pharm GmbH & Co. KG

Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH

Ceva Tiergesundheit GmbH

Chevita GmbH

CP-Pharma Handelsgesellschaft mbH

ecuphar GmbH

Elanco, Abt.d.Lilly Deutschland GmbH

HIPRA Deutschland GmbH

IDT Biologika GmbH

Janssen-Cilag GmbH

Lohmann Animal Health GmbH & Co.KG

Merial GmbH

MSD Tiergesundheit Intervet Deutschland GmbH

Novartis Tiergesundheit GmbH

Pfizer Deutschland GmbH Tiergesundheit

Selectavet Dr. Otto Fischer GmbH

Serumwerk Bernburg AG

Vétoquinol GmbH

Veyx Pharma GmbH

Virbac Tierarzneimittel GmbH

Wirtschaftsgenossenschaft dt. Tierärzte eG

WEITERE INFORMATIONEN

Bundesverband für Tiergesundheit e.V.

Schwertberger Straße 14, 53177 Bonn

Telefon 0228/318296, Telefax 0228/318298

www.bft-online.de, e-mail bft@bft-online.de

Stand: August 2011

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine