Aufrufe
vor 4 Monaten

Stadtanzeiger Duelmen kw 22

Stadtanzeiger Duelmen kw

Seit 1985 Ihre Zeitung im Kreis Jeden Mittwoch neu - Auflage: 60 110 Mittwoch, 30. Mai 2018 · Ausgabe 22 StadtAnzeiger DÜLMEN | COESFELD · BAUMBERGE · LETTE · ROSENDAHL · GESCHER · LEGDEN www.stadtanzeiger-coesfeld.de Rorup feiert Robert Dirking hat im vergangenen Jahr den Vogel in Rorup runtergeholt. Wer folgt ihm am Wochenende?| Sonderseite Finale in Coesfeld Coesfeld trägt am 8. September (Samstag) das Finale der Sportabzeichen­Tour auf dem Sportzentrum Nord aus. | Lokales Brings kommen Seit Jahren sind Brings gern gesehene Gäste in der Glockenstadt. Jetzt kommt die Band für ein weiteres Gastspiel. |Tipps Kurz notiert Senioren fahren ins Emsland Macht Sinn Bauherren sollten Haftpflichtversicherung abschließen|Immobilien Extra Magazin 14 DÜLMEN. Zu einer Tagesfahrt mit dem Bus ins Emsland lädt der Arbeitskreis Senioren der Katholischen Arbeitnehmer­Bewegung (KAB) am 5. Juli (Donnerstag) ein. Ziele sind die Schwarzbrotbäckerei Enking und die Emsflower in Emsbüren. Die Busfahrt startet um 7 Uhr in Nordkirchen. Weitere Zustiegsmöglichkeiten sind in, Lüdinghausen, Dülmen, und Coesfeld. Der Leiter der Fahrt ist Viktor Becks, KAB­Seniorensprecher aus Dülmen. Die Kosten betragen 30 Euro Euro für Fahrt und Besichtigungen. Die Verpflegung ist nicht im Preis enthalten. Anmeldungen sind im KAB­Regionalbüro unter Telefon 0 25 94/89 42 00 oder regio­duelmen@kab­muenster.de möglich. *Ak Stuhl des Monats * Nehmen Sie Platz! Prozession zu Fronleichnam DÜLMEN. Katholische Christen ziehen am Donnerstag (31. Mai) in einer festlichen Prozession durch die Straßen der Stadt, um Christus im Zeichen des Brotes zu ehren. Nach dem Gottesdienst um 10 Uhr in St. Viktor startet die Fronleichnamsprozession zur Josephskirche. Dort findet abschließend eine Begegnung auf dem Kirchplatz bei Würstchen und Getränken statt. Besonders die Kommunionkinder und ihre Familien sind herzlich eingeladen. Auch in diesem Jahr sind die Anwohner des Prozessionsweges gebeten, den Wegverlauf mit Blumen, Fahnen, Heiligenfiguren oder sonstigen Dekorationen zu schmücken. Foto: Kai Remmers/dpa EIN Gennericher Weg 5 • 48329 Havixbeck Tel.: 02507 / 94 72 • www.frede.de • info@frede.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr.:9-19Uhr Sa.: 10 - 16 Uhr & nach Vereinbarung . Esszimmer, Wohnzimmer, Büro – immer ein Highligt! Mit Kneipp ins Wasser DÜLMEN. Im Juni bietet der Kneipp­Verein Dülmen an, ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot im Wasser kennenzulernen. Das Training im Wasser stärkt das Herz­ und Kreislaufsystem und verhilft zu mehr Kraft und Ausdauer. Bewegung im Wasser macht Spaß, weil die Leichtigkeit, mit der man sich im Element Wasser bewegt, ein wunderbares Körpergefühl vermittelt. Das vierwöchige Schnupperangebot findet donnerstags von 20 bis 21 Uhr im Bad der Christophorus­Kliniken in Dülmen statt. Anmeldung und weitere Information unter Telefon 0172/9 02 79 30 Orte für den Dialog Katholische Büchereien im Kreisdekanat Coesfeld ziehen Bilanz KREIS COESFELD. Die Katholischen öffentlichen Büchereien (KÖB) sind aus dem Leben der Kirchengemeinden nicht mehr wegzudenken. Im Kreisdekanat Coesfeld engagieren sich 616 zumeist ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in insgesamt 40 Büchereien. 36 Ausleihstellen gibt es in den Pfarreien, jeweils eine Bibliothek im Krankenhaus (Marienhospital Lünen), eine im Altenheim (Heilig-Geist-Stiftung Dülmen) und zwei in Einrichtungen der Behindertenhilfe (Stift Tilbeck in Havixbeck, Anna-Katharinenstift in Dülmen-Karthaus). Für ihre 13 314 Nutzer halten die Büchereien 176.490 Medien vor. 440 510 Ausleihen zählten die Verantwortlichen im Kreisdekanat im vergangenen Jahr während ihrer 9759 Öffnungsstunden. Neben der Ausleihe schätzen aber auch die insgesamt 208 370 Besucher die 986 Veranstaltungen, die in den Büchereien stattfinden. Das Angebot ist breit gefächert und reicht von Krimiabenden, Ausstellungen, Lesungen bis hin zur Medienerziehung. Genau diese zusätzlichen Angebote zeichnen die Büchereiarbeit heute aus, weiß Claudia Herbstmann von der Fachstelle im Bistum Münster: „Büchereien sind lebendige Treffpunkte innerhalb der Pfarreien, die vielerorts gerade Kindern einen ersten wohnortnahen Zugang zu Medien ermöglichen.“ Aber auch viele ältere, nicht mehr so mobile Menschen schätzten die Atmosphäre in einer katholischen Bücherei. In den meisten Einrichtungen arbeiten Ehrenamtliche, lobt Claudia Herbstmann deren engagierten und kompetenten Einsatz: „Neben den reinen Ausleihzeiten leisten sie durch ihr Veranstaltungsangebot einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung und Medienerziehung.“ Vielfach gebe es vor Ort Kooperationen mit Kindergärten und Migrationsorganisationen. Was die künftige Büchereiarbeit angeht, erkennt die Fachfrau einen Trend: „Mehr Mitarbeiter, mehr Leser, mehr Veranstaltungen.“ Die Zahlen, erläutert Herbstmann, zeigten, dass Büchereien so Verbindungen zwischen Menschen fördern. Sie seien Anlaufstellen für Gemeindemitglieder und Kirchenferne: „In unseren Büchereien kann man Medien leihen, ins Gespräch kommen und den Wissenshorizont erweitern.“ Kostenlose Beratung Mobil 01 77-692 30 72 Hausbesuche möglich Weitere Infos: Coesfeld · Süringstraße 13 · 025 41-932 1420 Gronau · Ochtruper Straße 13 · 0 25 52-941 1971 Markisen • Terrassendächer • Außenraffstores • Wintergartenbeschattung • Rollladen/Motore • Plissees • Rollos Flächenvorhänge • Reparaturdienst für Rollladen & Markisen BESUCHEN SIE UNSERE GROSSE AUSSTELLUNG!