02.06.2018 Lindauer Bürgerzeitung

achja23

4 2. Juni 2018 • BZ Ausgabe KW 22/18

AUS DEM STADTRAT

Pendelverkehr

Roller in die Stadt

Schranklos ...

Hintere Insel -

Die Insel,

SPD

Dr. U. Birk

Mit dem Schiff

vom Eichwald

zum Lindauer

Hafen mit einem

engmaschigen

Pendelverkehr

ist

noch eine Zukunftsvorstellung.

Die Planungen

zu einem

Seetaxi zwischen dem Bereich

Karl-Bever-Platz zur Insel,

sind jedoch vor der Umsetzung.

Diese geben Anlass, auch einen

weitergehenden Pendelverkehr zu

forcieren. Die Verkehrsbelastung

in Richtung Lindauer Insel kann

reduziert werden, wenn der Anschluss

auf die Insel mit einem

Bootsverkehr ergänzt wird. Eine

solche Anbindung mit Solarbooten

ist eine einmalige Attraktion

am See. Wir unterstützen alle dahingehenden

Initiativen.

BU

H. Kreitmeir

Entlang der

Stadtmauer an

der Zwanzigerstraße

gab es

einmal einen

sehr langen

Abstellplatz

für Motorroller.

Er war, außer

im Winter,

immer voll besetzt.

Anwohner, Gäste und

Kunden konnten bestens parken.

Nun ist über ein Jahr vergangen,

aber Parkplätze für motorisierte

Zweiräder sind Fehlanzeige.

Es ist geplant die Roller vor

der Insel abzufangen oder am

ehemaligen Rollschuhplatz Autoparkplätze

dafür zu opfern.

Für Fahrräder oder E-Bikes wird

alles getan – das Stiefkind sind

die Roller – aber warum? Die

BU fordert alle pflanzen-geschmückten

Parkplätze für motorisierte

Zweiräder zu öffnen.

CSU

S. Büchele

...durch die

Stadt.

Die Eröffnung

der architektonisch

gelungenen

Unterführung

ist

für mich persönlich

und

der CSU Fraktion

eine der

weitreichendsten Entscheidung

in unserer Stadtratszeit. Dieses

Bauwerk wird über Generationen

für alle Lindauer ob Jung

oder Alt einen riesigen positiven

Nutzen haben. Diese nachhaltige

Entwicklung hat viel Zeit und

Nerven in Anspruch genommen

doch der Erfolg lässt dann alles

Negative wieder vergessen. Wir

hoffen, dass es in der Zukunft

noch weitere Projekte gibt von

denen alle Lindauer überzeugt

sind sie umgesetzt zu haben.

BL

S. Them

– ein lebendiges

Quartier

Eine Wohngenossenschaft

auf der Hinteren

Insel

nimmt Form

an. Zur Auftaktveranstaltung

des Fördervereins

Hintere Insel kamen etwa 85

Bürger*innen und zeigten reges

Interesse sowie eine große Bereitschaft

zur aktiven Mitgestaltung.

Grundpfeiler sind: Gemeinschaftlichkeit,

Heimat für alle

Generationen, soziale Durchmischung

und nachhaltiges Engagement,

das ein Für- und Miteinander

ermöglicht. Die Genossenschaft

ist ein wichtiger Baustein

für eine vielfältige Stadtentwicklung!

Deshalb - kommt zum

Workshop, am 11. Juni, um 17

Uhr in die Inselhalle!

FDP

H. Aich

seit über einem

Jahr meine

neue Heimat.

Heimat

ist auch ein

Ort für mich,

an dem man

sich engagiert.

Deshalb bin

ich der FDP

beigetreten, da

sie als moderne, liberale Partei

gut zu mir passt. Digitalisierung

und Innovation, Kernziele der

FDP, sind auch wichtige Themen

für die Bürger und Gewerbetreibenden

in Lindau. Innovativ

sollten wir auch bei Dauerbrennern

wie dem Parken sein. Wenn

der Inselparkplatz P5 wegfällt

braucht die Insel eine Kapazitätserweiterung

des Karl-Bever-

Platzes – und zwar bevor der P5

wegfällt, sonst schädigen wir unsere

Stadt, unsere Gewerbe und

unseren Ruf.

Stadt Lindau

FB

G. Brombeiß

Die Freie Bürgerschaft

Lindau

hält bis

heute Verbindung

zu politischen

Vertretern,

zur

evang. Kirchengemeinde

und zu verschiedenen

Bürgern in der Stadt Lindau/Anhalt.

Die ersten Kontakte reichen

bis in das Jahr 1984 zurück.

Beim jüngsten Besuch vor wenigen

Tagen war es wiederum

hoch interessant, festzustellen

wie sich auch dieses Lindau in

den letzten Jahren weiter verändert

hat. Der Empfang war wiederum

sehr herzlich. Lindau

wurde zwischenzeitlich in die

Stadt Zerbst eingemeindet, darf

sich jedoch weiterhin „Stadt Lindau“

nennen, worauf die Lindauer

Bürgerschaft sehr stolz ist.

Nein zur Gartenschau

LI

M. Schnell

Gründe unserer

Ablehnung

der Gartenschau

liegen

unter anderem

darin, wann,

wo und wie

viele

Ersatzparkplätze

für deren

Wegfall

auf der hinteren Insel geschaffen

werden. Außerdem bedeutet die

Gartenschau je nach Wetterlage

ein nicht kalkulierbares finanzielles

Risiko. Wir Lindauern hätten

während dieser Zeit nur noch

einen Eintritt pflichtigen Zugang

auf die hintere Insel. Ohne die

Gartenschau hätte man genügend

Zeit, statt einer unbefriedigenden

Zwischenlösung eine zufriedenstellende

Lösung der

Parksituation für Inselbewohner

und Gewerbetreibende zu schaffen.

Dafür setzen wir uns ein!

Endlich schrankenlos

JA

J. Sommerweiß

Jahrelang

wurde diskutiert,

geplant

und verhandelt.

Dies hat

nun ein Ende.

Endlich ist es

möglich, unsere

Insel auch

schrankenlos

mit dem Auto

zu erreichen – die Unterführung

ist fertiggestellt und wurde vor

Kurzem offiziell eröffnet! Nach

der Inselhalle und dem Parkhaus

wurde somit ein weiteres

Großprojekt in Lindau umgesetzt.

Der frische Wind, den wir

uns als JA für unser Lindau als

Ziel gesetzt haben, setzt ein. Wir

freuen uns auf die nächsten zukunftweisenden

Projekte in unserer

Stadt!^

Parkplatzsituation

FW

M. Ederer

Der Verkehrsstau

auf die

Insel am

Pfingstmontag

hat es einmal

mehr gezeigt:

Lindau

braucht für

seine Besucher

ausreichend

Parkplätze vor

der Insel. Die geplante Tiefgarage

am Karl-Bever-Platz ist nur

ein Anfang. Ein zusätzliches

Parkdeck am Karl-Bever-Platz erscheint

sinnvoll. Hinzu kommen

müssen weitere Auffangparklplätze

vor der Insel mit einem

funktionierendem Park &

Ride- und vor allem einem verbesserten

Parkleitsystem, damit

die Besucher gar nicht erst zu

Massen auf die Insel fahren,

sondern gezielt zu den Park &

Ride-Plätzen geführt werden.

Geburtstagskalender

Erhältlich

bei der Bürgerzeitung

Montag bis Freitag

8 bis 12 Uhr

Herbergsweg 4, Lindau

Preis: 9,50 Euro

Auf dieser Seite gibt die BZ den verschiedenen Fraktionen Raum, ihre persönliche Meinung zu äußern. Diese muss nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Impressum

Anzeigen

Verlag: Lindauer Bürgerzeitung

Verlags-GmbH & Co. KG

Herbergsweg 4, 88131 Lindau (B)

www.bz-lindau.de

Geschäftsführung (V.i.S.d.P.):

Hans-Jörg Apfelbacher (APF)

Oliver Eschbaumer (OE)

E-Mail: verlag@bz-lindau.de

Telefon: 0 83 82 /5 04 10-41

Telefax: 0 83 82 /5 04 10-49

LINDAUER

Bürgerzeitung

Verantwortlich für die Seiten 1 und

Amtsblatt der Stadt Lindau (B):

Presseamt Stadt Lindau (B)

Jürgen Widmer (JW),

Patricia Herpich (PAT), Birgit Russ (BR),

ausgenommen „Ansichten“ u. Inhaltsverz.

Anzeigen:

Hermann J. Kreitmeir

E-Mail: kreitmeir.lindau@t-online.de

Telefon: 0 83 82 / 2 33-30, Fax: -14

Mobil: 01 71-5 46 04 58

Gisela Hentrich

E-Mail: giselahentrich@gmx.de

Telefon: 0 83 82 / 7 50 90-37, Fax: -38

Mobil: 01 62-2 39 52 37

Anzeigenservice:

E-Mail: anzeigen@bz-lindau.de

Telefax: 0 83 82 /5 04 10-49

Redaktion:

Heike Grützmann-Förste (HGF)

E-Mail: redaktion@bz-lindau.de

Telefon: 0 83 82 /5 04 10-42

Telefax: 0 83 82 /5 04 10-49

Hans-Jörg Apfelbacher (APF)

Herstellung: Buchdruckerei Lustenau GmbH,

Millennium Park 10, A-6890 Lustenau

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 20

vom 01.01.2018. Es gelten die allgemeinen

Geschäfts bedingungen des Verlages.

Auflage: 16.500 Exemplare

Erscheinungsweise: 14-täglich samstags

Bezug in Lindau/Bodensee:

Kostenlos an alle Haushalte

Bezug in PLZ-Region 88:

Abonnement 29,90 e/Jahr

Bezug deutschlandweit:

Abonnement 50,– e/Jahr

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

Tel.: 03944-36160

www.wm-aw.de Fa.

Frühstücksbuffet

www.ebner-lindau.de · 08382/9307-0

OBI Lindau · 88131 Lindau (B)

Bregenzer Straße 105

Telefon 0 83 82-9 67 80

www.obi.de




.


www.bz-lindau.de

UMZUG

auch mit

Schräglift

LINDAUER

abc-expressdienst.de

Weitere Magazine dieses Users