01.06.2018 Aufrufe

Spökenkieker Ausgabe 352

Schützenfest der Schützenbruderschaft Gröblingen-Velsen // 32. Bauernmarkt in Füchtorf am 9. und 10. Juni 2018 // Essen & Trinken & Ausgehen in der Spökenkieker-Region // Fußball-Weltmeisterschaft // Job-Offensive // u.v.m.

Schützenfest der Schützenbruderschaft Gröblingen-Velsen // 32. Bauernmarkt in Füchtorf am 9. und 10. Juni 2018 // Essen & Trinken & Ausgehen in der Spökenkieker-Region // Fußball-Weltmeisterschaft // Job-Offensive // u.v.m.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Nr.352

Kostenlos zum Mitnehmen

Juni I. 2018 · 41.495 Exemplare

E-Mail: info@spoekenkieker.info · Internet: www.spoekenkieker.info

Postfach 1202 · 48331 Sassenberg · Tel.: 02583-919881 · Fax: 02583-919884

Schützenfest

in Gröblingen-Velsen

Drinkenstiet We

estfä

in de Deele!

älisch genieß ßen

...mehr auf Seite 4 - 5

Bauernmarkt

in Füchtorf am 9. + 10. Juni 2018

...mehr auf Seite 7

Essen & Trinken

in der Spökenkieker-Region

...mehr auf Seite 14 - 15

Fußball-WM

startet am 14. Juni 2018

Unsere Gastronomie ist unabhängig vom Ladenlokal zu folgenden Zeiten geöffnet:

freitags 18.00 – 22.00 Uhr — warme Küche: 18.00 – 21.00 Uhr

samstags 15.00 – 22.00 Uhr — warme Küche: 18.00 – 21.00 Uhr

sonntags

11.30 – 21.00 Uhr — warme

Küche: 12.00 – 14.00 Uhr und 17.00 – 20.0000 Uhr

Gerne sind wir nach Ve

ereinbarung auch zu anderen Zeiten für Sie da!

Ladbergener Straße 5 • 48346 Ostbev

ern-Brock • Tel (02532) 95936 89 • www.

.deele-brock.de

...mehr auf Seite 16 - 17

Rätsel-Spaß

Fachgeschäft für gute

Kaminöfen und gute Markisen

...mehr im Innenteil!

Der nächste

SPÖKENKIEKER

erscheint am

Sa., 16.06.2018

Anzeigenschluss:

Di., 12.06.2018

Öffnungszeiten unseres Ladenlokals „De Deele“:

mo: geschlossen | di–fr: 15.00 – 18.00 Uhr | sa: 10.00 – 13.000 Uhr

Gerne vereinbaren wir Termine zu anderen n Zeiten mit Ihnen.

Ladbergener Straße 5 | 48346 Ostbevern-Brock ro | Tel (0 25 32) 9593680 | www.deew

ele-brock.de


2

Besuchen Sie Deutschlands größte Grabmalausstellung in Warendorf

Splieterstraße 41 | Tel. 02581 3076 | www.budde-grabmale.de

318

IHR STEINMETZ FÜR DAS BESONDERE GRABMAL

Lieferung im Umkreis von 100 km ohne Aufpreis!

Jetzt KOSTENFREI

unseren 188-seitigen

Katalog anfordern.

Zahnärzte

Dr. med. dent.

Linda Pieper

Lars Morawek

Dr.- Rau-Allee 2

48231 Warendorf

Tel.: 0 25 81 . 45 99 514

Fax: 0 25 81 . 45 99 467

info@pieper-morawek.de

www.pieper-morawek.de

Prophylaxe

Implantate

Zahnärztliche Chirurgie

Ästhetische Zahnmedizin

Lachgas-Behandlung

zahnärzte im medizinischen zentrum

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ärztlicher Notdienst

Info-Telefon: 116 117

Zahnarzt-Notdienste

Info-Telefon: 02581/3344

A p o t h e ke n n o t d i e n s t e

Info-Tel. 0800 - 00 22 8 33

www.aponet.de

DRK-Rettungsdienst für Warendorf,

Beelen, Sassenberg

Krankenfahrten (rund um die Uhr):

02581/19222

Kranken- und Rollstuhlfahrten (Mo.-Fr.):

02581/7898561

Kleintiernotdienste

im Kreis Warendorf

02./03.06.2018

Dr. F. Breuer · Sassenberg · 02583/1454

Dr. Homann, Dr. Kalitowitsch · Sendenhorst

· 02526/93200

09./10.06.2018

S. Schmitz · Beelen · 02586/880081

Tierklinik · Beckum · 02521/7612

Die tierärztliche Klinik in Ahlen (02382 /

83333) ist ständig dienstbereit!

(Alle Angaben ohne Gewähr)

268

352

352

HOF ZUR ALPENROSE

Spargel

- eigene Ernte -

Auf Wunsch geschält!

Rosenzeit!

Beet-, Strauch-, Kletter- und

Ramblerrosen, Stammrosen,

Edelrosen, engl. Rosen,

Nostalgierosen

und vieles mehr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten im Juni:

Mo.-Fr. 9.00 -18.00 Uhr

Sa.

9.00 -14.00 Uhr

So. + Feiertag 10.00 - 12.00 Uhr

Wilfried Jostschulte · Vorbruchstraße 12 · 33775 Versmold

Telefon (0 54 23) 60 73 · www.hof-alpenrose.de

345 IMG

Unsere Öffnungszeiten:

Mo.: nach Terminvereinbarung

Di. – Fr.: 10:00 – 12:00 Uhr

14:30 – 18:00 Uhr

Sa.: 10:00 – 13:00 Uhr

... immer wieder interessant!


-



Förderung bürgerschaftlichen Engagements

Frauen-Tour der Motorradfreunde Sassenberg

Sassenberg / André Lücke)

Auch in diesem Jahr unternahmen

die Frauen der Motorradfreunde

Sassenberg vom 10. - 12. Mai ihre

Frauentour. Dieses Mal ging es nach

Bad Breisig am Rhein.

Am Vatertag trafen sich die Bikerinnen

um 9:00 Uhr an der Tankstelle

Lietmann. Mit den Motorrädern fuhren

Maria Hecker, Ulrike Möllers, Brigitte

Bolsmann, Marion Dam, Nadine

Bornemann, Karin von Dinklage,

Silke Wiewel und Betina Klemann

bis nach Attendorn am Biggesee.

Dort wurde dann eine Pause

eingelegt und das Mittagessen eingenommen.

Gut gestärkt ging es

über landschaftlich schöne und kurvenreiche

Straßen direkt bis zum

Im Rahmen des integrierten Stadtentwicklungsprozesses

soll die Warendorfer

Altstadt als attraktiver Wohn-, Lebensund

Arbeitsstandort gestärkt werden. Da

neben den Umgestaltungsmaßnahmen

im öffentlichen Raum auch das Engagement

der Anwohnerinnen und Anwohner

für ihre Altstadt unterstützt werden soll,

wurde in diesem Frühjahr mit Geldern des

Städtebauförderprogrammes „Städtebaulicher

Denkmalschutz“ der Altstadtfonds

ins Leben gerufen. Mit diesem

Fonds stehen in den kommenden vier

Jahren jährlich 10.000 € für Projekte

und Aktivitäten zur Verfügung, die der Altstadt

sowie ihren Bewohnerinnen und Bewohner

zu Gute kommen.

Die Palette der förderfähigen Projekte ist

breit gefächert und reicht von Quartiersund

Nachbarschaftsfesten über Workshops,

Kurse, Kultur- und Integrationsprojekte

bis hin zu Angeboten für Kinder,

Jugendliche, Familien und Senioren.

Allein eine eigens dafür gebildete Jury aus

sieben zufällig ausgewählten Anwohnerinnen

und Anwohner sowie sechs Vertreterinnen

und Vertreter gesellschaftlicher

Einrichtungen entscheidet darüber, welche

Projekte über den Altstadtfonds gefördert

werden sollen.

Die Stadt Warendorf freut sich gemeinsam

mit dem Quartiersmanagement auf

Hotel nach Bad Breisig am Rhein.

Das Hotel hatte für die Bikerinnen

extra eine Garage reserviert, die mit

Teppich ausgelegt war. So standen

dann auch die Bikes schön warm

und trocken. Um das Gefühl eines

VIP’s zu vervollständigen, wurde das

Gepäck sogar von einem Pagen bis

vor die Hoteltür gebracht. Nachdem

jeder sein Zimmer bezogen hatte,

gingen die Frauen zum Abendessen.

Dort trafen sie auf Christiane Brameier,

die mit dem Auto angereist

war. Den Abend ließen die Frauen

bei einem „kühlen Blonden“ und anderen

Getränken feucht-fröhlich

ausklingen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück

Bewerbungen. Falls Sie tolle Ideen haben

und sich für ihre Altstadt engagieren

möchten, können Sie Ihre Bewerbung bis

zum 15. Juni 2018 beim Quartiersmanagement

einreichen. Das Team des Quartiersbüros

steht Ihnen bei der Antragstellung,

Ausgestaltung sowie Umsetzung Ihres

Projektes gerne zur Seite. Das Quartiersmanagement

ist immer montags von

13:00 – 17:00 Uhr und mittwochs von

10:00 – 13:00 Uhr vor Ort im Quartiersbüro

am Krickmarkt 13 sowie außerhalb

dieser Zeiten telefonisch (02581/

9499798) und per E-Mail (quartiersbuero@altstadt-warendorf.de)

zu erreichen.

fuhren die Bikerinnen

am Freitag

nach Taunusstein,

um

sich an einem

Wirtshaus am

Schloß mit einigen

Bekannten

zu treffen und

einen schönen

Tag zu verbringen.

Zurück im

Hotel ließ man

den Abend wieder

in geselliger

Runde ausklingen.

Am Samstag

wurden nach

Die Bikerinnen auf großer Tour: v.l. Nadine Bornemann, Karin von Dinklage, Ulrike Möllers, Betina

Klemann, Brigitte Bolsmann, Silke Wiewel, Mario Dam und Maria Hecker (Foto: Motorradfreunde die Motorräder

dem Frühstück

wieder mit dem

Gepäck beladen,

um wieder Richtung Heimat

aufbrechen zu können. Auch auf der

Rücktour ging es wieder über schöne

und kurvenreiche Strecken zurück

nach Sassenberg.

Es war ein erlebnisreiches, wunderschönes

Wochenende, und die

Frauen freuen sich schon auf die

Frauentour im nächsten Jahr. Vom

17. - 19. Mai 2019 heißt es dann

wieder „Frauen on Tour“!

Interessierte Bikerinnen sind beim

Stammtisch herzlich willkommen.

Jeweils am ersten Freitag im Monat

in den Ratsstuben in Sassenberg.

www.mfs-sassenberg.de


Liebe Spökenkieker Leserinnen und Leser,

jetzt ist es erstmal vorbei mit den

kurzen Arbeitswochen. Der nächste

Feiertag ist der Tag der deutschen

Einheit am Mittwoch, 3. Oktober.

Also, ran an die 5-Tage-Woche. Aber

mal ehrlich, ohne Feiertage weiß

man zumindest immer sicher, ob

zum Beispiel Montag, Donnerstag

oder vielleicht doch schon Wochenende

ist. Und da ja acht Stunden bekanntlich

kein ganzer Tag sind,

freuen wir uns doch einfach alle auf

ganz viel Schönes nach dem Büroalltag.

Zum einen hoffentlich auf

viele laue Abende. Ob mit Freunden

und der Familie, zu zweit oder mit

dem Kegelverein: es macht Spaß,

zusammen zu sein und zu grillen, zu

klönen oder ab Mitte Juni gemeinsam

die Fußball-WM zu verfolgen.

Nicht ganz so viel Spaß machte uns

in den letzten Wochen hingegen das

Tanken. Es scheint, dass hier ausgenutzt

worden ist, dass wir die vielen

Brückentage für Kurzreisen genutzt

haben. So stiegen die Benzinkosten

zu jedem langen Wochenende binnen

kürzester Zeit rasant an und erreichten

traurige Höchstmarken von

1.59,9 € und mehr. Leider funktioniert

die Kehrtwende zu Tiefstpreisen

nie auch nur annährend so gut

oder so schnell. Das ist und bleibt

ein echtes Ärgernis, finden wir. Sehr

viel erfreulicher ist da die Aussicht

auf die kommenden Wochen, die

vielleicht sommerlich, aber garantiert

herrlich kulinarisch werden.

Noch bis Ende Juni ist ja Spargelzeit

und inzwischen befinden wir uns

ebenso mitten in der Erdbeerzeit.

Rot, süß, saftig und fast ohne Kalorien

präsentieren sich unsere beliebten

Sommerfrüchte. Auf Märkten,

im Einzelhandel und natürlich

ab Erzeugerhof können wir die unterschiedlichsten

Sorten kosten und

kaufen. Wir haben zudem das Glück,

dass es in unserer Region etliche

Hofläden gibt. Neben Erdbeeren

und Spargel wird hier so manches

Köstliche, natürlich direkt ab Hof angeboten.

Angefangen von Kartoffeln

und Möhren, über Fleisch aus eigener

Schlachtung, sowie auch Eiern

und eingelegte Gurken, Marmeladen

und Pasteten, bis hin eben zu

Spargel und Erdbeeren gibt es Regionales

und Hausgemachtes für jeden

Geschmack. Dazu als angenehmes

Drumherum viel schöne Natur,

so manche nette Unterhaltung und

das gute Gefühl, saisonal und regional

eingekauft zu haben.

Viel Interessantes gibt es aber auch

wieder auf den nächsten Spökenkieker-Seiten

zu lesen: Tipps und

Ideen zum Ausgehen und Grillen, für

den Beruf und natürlich für die Freizeit

und nicht zuletzt jede Menge Angebote

des Handels und Handwerks

in unserer Region.... und nicht zu

vergessen der Spielplan der bevorstehenden

Fußball-WM 2018!

Wir wünschen gute Unterhaltung

Herzlichst,

Ihre Spökenkieker Redaktion

Rustikaler Bauernmarkt am 10. Juni

2018 am Ems Radweg in Greffen

Altes Handwerk kann auf dem Bauernmarkt bestaunt werden (Foto: Spielmannszug

Greffen / Marcel Wiedenlübbert)

AP

Die Kulisse könnte kaum schöner

sein für einen rustikalen Bauernmarkt.

Der schmucke Fachwerkhof

Hemkemeyer liegt direkt am Ems

Radweg an der Beelener Straße in

Greffen, er wurde 1796 erbaut und

wird von einem alten Eichen- und

Kastanienbestand umsäumt. Hier

stellt der Spielmannszug „In Treue

fest“ Greffen am Sonntag den 10.

Juni von 11 bis 18 Uhr zum 7. Mal

den Bauernmarkt mit rund 25 Ständen

auf die Beine.

In diesem Jahr ist auch wieder ein

Seiler aus Rietberg mit dabei, der

vor Ort Seile herstellen und verkaufen

wird. Des Weiteren sind gibt es

ein Stand mit Gewürzen, selbstgemachte

Nudeln sowie ein Weinhändler

von der Mosel und noch

viele weitere außergewöhnliche

Stände. Interessierte Händler können

sich gerne noch unter bauernmarkt@greffen.de

melden.

Ein Bauernmarkt wäre kein Bauernmarkt,

wenn es nicht auch diese Angebote

geben würde: Spargel und

Erdbeeren, eine Cafeteria mit

selbstgebackenem Kuchen, Torten

und Brot aus dem Greffener Backhaus.

Und wenn der Magen dann

noch knurrt, gibt es Pommes und

Bundeswehrbekleidung von Kopf bis Fuß – Neu und gebraucht

Im Angebot:

Bermuda-Hosen, khaki, oliv und schwarz

BW-Seesack, mit Reißverschluss, oliv, gebr.

Milter Straße 23 · 48231 Warendorf (Richtung Milte) · Tel. (0 25 81) 30 40

Verkauf: fr. 15.00-18.00 Uhr, sa. 10.00-13.00 Uhr oder nach tel. Absprache

352

BW-BEKLEIDUNGS-SHOP

Anneliese Pelkmann

17,00 q

19,90 q

Bratwurst. Die Kinder können sich

auf der Hüpfburg und beim Ponyreiten

vergnügen.

Am Nachmittag wird die Kindervolkstanzgruppe

Greffen verschiedene

Tänze präsentieren, in westfälischer

Tradition. Außerdem wird der

Spielmannszug „In Treue fest“ Greffen

während des Bauermarktes sein

Können präsentieren.

Den Spielmannszug gehören derzeit

40 Aktive an und zusätzlich befinden

sich noch Nachwuchsmusiker in der

Ausbildung.

Wer Interesse daran hat ein Instrument

zu erlernen kann sich gerne bei

Mario Fritsche unter 0 25 88 / 918

458 melden.

Weiter Informationen gibt es für alle

im Internet:

www.spielmannszug-greffen.de

Auss

schneiden

und

mitbringen!

in

Co

oupo

upon

ab 500,- Einkaufswert. Ein Coupon pro Einkauf. Keine Barauszahlung möglich. Coupon versteht sich inkl. gesetztlicher

tli MwSt.

Jetzt Frühlingsangebotee sichern!

3

www

w. .roehr

ehr.c

.co

com

Lagerverkauf Röhr Hörste

Lagerverkauf Röhr Beelen

Öchtringhauser Str.36 - Tel. 02948/289400

Tich 2 - Tel. 02586/8809871

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr Jeden Sonntag Schautag von 14-17 Uhr

351

347

347

Für Teens & Twens

und alle Junggebliebenen!

Komplett

mit superentspiegelten

Kunststoffgläsern

für Ferne oder Nähe

ab 149,90 €

Auch als Gleitsichtbrille erhältlich!

Fürs Auge das Beste…

Goebeler

Lüningerstraße 1 · 48231 Warendorf

02581 633233 · www.goebeler.de

Splieterstraße 33 · 48231 Warendorf

Tel. 02581-7858084 · www.sitzart.com

Öffnungszeiten: Fr. von 10 - 18 Uhr

Sa. von 10 - 16 Uhr · oder nach Vereinbarung

Modell Rio, Schlafsofa, Stoff,

Preis: 1910 € - Sale-Preis: 1190 €

... kostenlos an über 40.000 Haushalte


4

Schützenfest

der Schützenbruderschaft St. Hubertus Gröblingen-Velsen

Einfach mal „nur“ Schützenfest

Schützenbruderschaft Gröblingen-Velsen feiert am 16. und 17. Juni

352

Wir wünschen Ihnen frohe

Schützenfesttage!

329

... wünscht allen frohe Stunden auf

dem Schützenfest in Gröblingen-Velsen!

Wir wünschen

viel Spaß beim

Schützenfest!

Sie hatten ja in den letzten Jahren

immer wieder mal einen draufgelegt,

die Schützen der Schützenbruderschaft

Gröblingen-Velsen. Jubiläen,

Kreisehrengardentreffen und

nicht zuletzt das Konzert der Kölner

Kultband „Höhner“ im vergangenen

Jahr. Es gibt nur eine Möglichkeit,

das zu toppen: Endlich mal wieder

ein „normales“ Schützenfest, mit

Piff und Paff aber ohne Kawumm.

Ein ruhiger Auftakt also für den

neuen Brudermeister Franz Josef

Abeck, der auf der letzten Jahreshauptversammlung

als Nachfolger

von Stefan Twehues gewählt wurde.

Dreizehn Jahre hatte dieser dem Verein

vorgestanden. Und das erste

Schützenfest des Neuen startet

gleich mit einem kleinen Missgeschick:

Im Flyer sind die für Samstag

angegebenen Zeiten nicht eindeutig.

Es beginnt zwar um 10:00 Uhr

mit der Heiligen Messe in der Gröblinger

Kapelle und auch das Antreten

eine Stunde später stimmt zeitmäßig,

inklusive der Ehrungen für

die langjährige Vereinsmitgliedschaft,

der Gefallenenehrung und

dem kurzem Marsch zum Festplatz.

Vogel- und Preisschießen werden allerdings

wie üblich erst um 14:00

Uhr beginnen. Immerhin früh genug,

damit die Mitgliedern des neuen

Throns die samstäglichen Öffnungszeiten

ausnutzen können, denn ein

neues Outfit oder eine neue Frisur

machen sich auf den späteren Bildern

von der Krönung sicherlich

ganz gut.

Auch das Kinderschützenfest findet

307

Kersting GmbH & Co. KG

Fliesenlegermeister

Fliesen-, Platten-, Mosaikund

Rüttelbodenverlegung

Inh. Frank Kersting · Splieterstraße 68 · 48231 Warendorf

Tel. + Fax 02581/7558 · 0170/5218473 · 0171/6405715

www.Frank-Kersting.de · Email: Frank_KerstingGmbH@web.de

Wir wünschen Ihnen frohe Stunden auf

dem Schützenfest in Gröblingen-Velsen!

352


5

Schützenfest

der Schützenbruderschaft St. Hubertus Gröblingen-Velsen

352

GmbH & Co. KG

www.b-wessel.de

• Elektroinstallation

• Gas- und Ölheizungsbau

• Heizungswartungen aller Art

• Sanitärinstallation

• Kanalreinigung

• Bauklempnerei

• Solaranlagen

• Kundendienst

Materialverkauf ab Lager:

Müllerstraße 6

48336 Sassenberg

Tel. (0 25 83) 25 15

(0171) 8288211

Wir wünschen allen Schützenbrüdern

und -schwestern frohe

Stunden auf dem Schützenfest

in Gröblingen-Velsen!

Viel Vergnügen beim Schützenfest wünscht Ihnen

Zum Schützenfest in Gröblingen-Velsen wird aufmarschiert (Fotos: Joe Rieder)

bereits am Samstag statt, der zudem

eine fröhliche Kinderbelustigung

bietet und die Lose der Tombola

werden ebenfalls heute verkauft.

Die Kinderkrönung ist für

16:30 Uhr angesetzt und den Abend

beschließt eine Party im Festzelt, die

– der Vogel ist ja bereits runter und

am Folgetag kann ausgeschlafen

werden – gerne auch mal etwas länger

dauert.

Am Sonntag beginnen die Feierlichkeiten

um 11:00 Uhr mit dem Antreten

zum Abholen des noch amtierenden

Königspaars und dessen Gefolge.

Dem Festhochamt im Zelt folgen

Frühschoppen und die Ehrungen

für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft.

Um 14:00 starten diverse

Schießwettbewerbe und die

Kinderbelustigung, die Ausgabe der

Verlosung erfolgt von 16:00 bis

17:00 Uhr. Spätestens um 19:30

Uhr finden sich alle Schützen und

viele Besucher wieder am Festgelände

ein, da die feierliche Krönungszeremonie

auf dem Programm

steht. Derweil bereitet die Showband

„Törn On“ bereits ihre Instrumente

und die Verstärkeranlagen

vor, denn traditionell endet der

Abend mit einem großen Festball in

dessen Rahmen auch die Ehrengarde,

Damengarde und ehemalige

Könige aufmarschieren.

352

307

Wir wünschen allen viel Vergnügen auf

dem Schützenfest in Gröblingen-Velsen!

TROCKENBAU | BAUTISCHLEREI

FENSTERBAU

Tischlermeister Martin Wessel

Gröblingen 75 | Sassenberg | Fon 02581 1371 | mobil 0177 3103743

wessel-trockenbau@t-online.de

352


6

Wir gratulieren den Regenten mit einem 3-fach „Horrido“!

Der neue Füchtorfer Schützenkönig heißt Thomas Kohkemper, genannt Bombe. Dies führte

unweigerlich zu fast mehr Wortspielen, als die gezählten Schüsse, von denen Bombe am 28.

Mai 2018 um 13:58 Uhr mit dem 319. Schuss bombensicher den Vogel an der richtigen

Stelle traf. Zur Königin erwählte er Lebensgefährtin Lisa Heitmann. Auf den Thron berief das

junge Königspaar: Daniel und Sabine Kuhlmann, Volker Klaesvogt und Diana Rüter, André

Depenwisch und Laura Serries, Stefan Rüggemann und Katja Justus, Thorsten und Nicole

Klaesvogt sowie Jan und Henrike Ringemann.

Markus Borgmann „von Häckslermodell und Trommelfell“ regiert seit dem 28. Mai 2018 die

Milter Bürgerschützen, weil es ihm gelang den Vogel mit dem 402. Schuss um 12:17 Uhr von

der Stange zu holen. Als Hofstaat wird das Königspaar begleitet von: Werner und Anette Abbenhorn,

Robert und Barbara Altenau, Ludger und Christina Droste, Thomas und Brigitte

Göcke, Andreas und Nadja Jeising, Gisbert Knorr und Nicole Knorr-Wolff, Dieter und Uta

Krieg sowie Volker und Elke Wiemann.

Vor 8 Jahren war er Schützenkönig, seit dem 20. Mai 2018 ist er Kaiser: Hans-Joachim Gertzen

regiert mit seiner Frau und Königin Elisabeth für ein Jahr die Eintracht Schützen in Warendorf.

Den Thron 2018 bilden Detlef und Nicole Sommer, Michael und Olivia Mokosch,

Falk Roerkohl und Karina Roerkohl-Nennstiel sowie das Vorjahreskönigspaar Dirk Jürgens

und Claudia Hellmann

Die Kugeln prasselten auf den Vogel ein und die Regentropfen auf die Schützen. Nach gefühlten

fünf Millionen Regentropfen und gezählten 306. Schuss wurde Andreas Kunstleve

am 13. Mai 2018 um 17.21 Uhr zum König des Schützenvereins Ostbezirk. Zur Königin

wählte er seine Frau Maria. Zudem finden sich auf dem Thron: Anne und Thorsten Unland,

Erika und Heinz Schütte, Gaby Wiedeler und Jörg Rehfeld, Nicola und Sascha Redenz, Ingrid

und Herbert Hülsmann, Georg Kamp und Petra Jungemann sowie Ursula und Paul Arens.

Gewohnte Gesichter, neue Räume

Jahreshauptversammlung der WSU zeigt gesunden Verein

Im lockeren Rahmen und in aller Kürze

wickelte die Warendorfer Sportunion

Mitte Mai im Kolpinghaus ihre Jahreshauptversammlung

ab. Dankesworte von

Präsident Ralf Sawukaytis gab es gleich

zu Beginn des Abends. Sie galten allen

Helfern und Unterstützern, aber ganz zuvorderst

allen Partnern. „Wenn die uns

nicht laufen lassen würden, wären wir

dann hier“, fragte er. Neben dieser Ehrung

wurden Dieter Jaschinski und Lucie

Brinkhaus geehrt. Letztere bringt sich seit

1983 in die Geschicke der WSU ein und

erhielt zu ihrer Überraschung die Goldene

Nadel.

Weitere Ehrungen – jeweils eine nett gefüllte

WSU Tasse – erhielten zahlreiche

Turnerinnen und Badmintoner. Auch den

Machern des WSU-Spieltreffs und den Organisatoren

der Stadtmeisterschaft im

Kegeln dankte Ralf Sawukaytis. In Sachen

Spieltreff, den seiner Ansicht nach fast jedes

Warendorfer Kind bereits besucht

habe, fand er eindringliche Worte. „Das

darf nicht sterben“, appellierte er an die

Anwesenden, Mitstreiter und Nachfolger

zu finden um die sonntägliche Winterveranstaltung

aufrecht zu erhalten.

Nach Totenehrung folgte ein kurzer Blick

auf wichtige Punkte: Die Informationen zu

den Umbauarbeiten der Geschäftsstelle

fanden großes Interesse. Am 1. Juli soll

bereits ein Umzug stattfinden. Die neuen

Räume böten, so Sawukaytis, in vielerlei

Hinsicht bessere Möglichkeiten. Während

das Interesse in Sachen Datenschutzgrundverordnung

eher mau ausfiel, freuten

sich viele Anwesende auf die Erweiterung

der WSU Kollektion um Regenjacke,

Weste und Sweatjacke. Im Anschluss

hatte Lena Unland das Wort, die bis zum

31. Juli ein Freiwilliges Soziales Jahr bei

der WSU ableistet. Sie berichtete aus ihrer

abwechslungsreichen Tätigkeit, mit

der sie vielen jüngeren Menschen Spaß

am Sport vermitteln kann. Mehr Interesse

Der WSU-Vorstand. (Fotos: Joe Rieder)

am Sport und an der Arbeit der WSU lässt

sich, so Sawukaytis, ebenfalls durch die

Großereignisse vermitteln, die die WSU

alljährlich ins Licht der Öffentlichkeit rükken.

Er nannte Pokalschwimmen, den viel

beachteten Emsseelauf, das noch frische

Warendorf Karree der Radler und die Hallenkreismeisterschaft

der Fußballer sowie

die Minikicker. Sie alle seien Werbung für

die komplette WSU und bestens geeignet,

den wichtigen Nachwuchs zu generieren.

Die Formalien waren ebenfalls sportlich

schnell abgearbeitet. Der Kassenbericht

– die WSU schlägt jährlich rund eine Viertelmillion

Euro um – zeigte eine gute finanzielle

Struktur auf, für Ende 2018 werden

geschätzt rund 10.000 Euro auf der

Habenseite stehen. Und das, obwohl die

genannten Umbauarbeiten ohne Kreditaufnahme

möglich wurden. Immerhin

50.000 Euro wurden dafür in den Finanzplan

2018 eingebracht.

Die Kassenprüfung ergab keine Auffälligkeiten,

der Vorstand wurde erwartungsgemäß

entlastet. Bei der Wahl des geschäftsführenden

Vorstandes wurden

Christoph Schmitz und Jörg Bartsch einstimmig

wiedergewählt. Bei der Wahl des

Beirats erhielten Oberst Maul Michael

Maul, Michael Schemann, Josef Wermeling

und Rolf Berlemann erwartungsgemäß

ebenfalls nur grüne Karten, die für

Ja-Stimmen stehen. Dies gilt ebenso für

die Kassenprüfer Johannes Schöttler und

Christoph Korte.

Die Haushaltsplanung wurde genehmigt,

der Beitrag nicht verändert, Anträge gab

es keine, Verschiedenes straff abgehandelt,

Ziel erreicht: Um 20:43 Uhr hörte

die Versammlung symbolisch den

Schlusspfiff.


Faszination Füchtorfer Bauernmarkt

Traditionsveranstaltung findet zum 32. Mal statt

7

(Anzeige) Was macht die Faszination

aus, mit der Jahr für Jahr die Besucher

zum großen Bauernmarkt in

der Füchtorfer Bauernschaft Elve

strömen?

Ist es die Größe? Sicher nicht nur,

denn es gibt noch weitaus größere

Veranstaltungen.

Ist es die Angebotsvielfalt? Nicht un-

richtung und innovative Pferdemistabsaugung

gezeigt.

Sind es die Tiere zum Anfassen und

Bestaunen? Ganz sicher auch, ganz

gleich ob große Ackergäule oder

winzige Küken – Erwachsene und

Kinder zeigen sich stets interessiert.

Ist es das lockere Angebot für die

Kinder, die hier einfach drauflos

wenn sie den Bauernmarkt meinen.

Gemeint ist Heinrich Nettelnstroth,

der seinerzeit Mitinitiator des Ganzen

war. Mittlerweile ist Sohn Stefan

(Gruppenfoto oben links) in seine

Fußstapfen getreten und setzt das

Werk seines Vaters fort. Auch für den

32. Bauernmarkt, der in diesem Jahr

am 9. und 10. Juni jeweils von 10–

18 Uhr stattfindet, wurde wieder ordentlich

was auf die Beine gestellt,

damit die Besucher nichts missen

müssen. Zahlreiche Aussteller mit

typischen aber auch besonderen

Waren zeigen ihr Angebot, vom

Kunsthandwerk über Handwerk bis

hin zu diversen Leckereien. Schönes,

Edles und „einfach niedliches“

gehört ebenso dazu wie der Satz

„Und lass uns auf jeden Fall noch

was zu essen mitnehmen!“ Auch davon

gibt es reichlich. In diesem Jahr

wird erstmals ein Reitflohmarkt

stattfinden.

In Sachen Programm gibt es eine

einfache Regel: Nichts genaues

weiß man nicht. Denn neben den

geplanten Aktionen gibt es immer

unerwartetes. So wie die Treckerfreunde,

die oft mit knatternden Oldies

ihren Weg hierher finden. Oder

echte Oldtimer, spontane Gesangseinlagen

von Chormitgliedern oder

vom Seniorchef. Und die amtierende

Füchtorfer Spargelkönigin

schaut ebenfalls jedes Jahr herein.

Selbstverständlich ist das Parken

genauso kostenlos wie der Eintritt.

Ausreichend viele Parkplätze stehen

zur Verfügung.

Fotos: Joe Rieder

bedingt, denn auf manchen Märkten

stehen die Stände so dicht an

dicht, dass man gar nicht weiß, wo

man hinschauen soll.

Sind es die leckeren Kuchen, die

selbstgebackenen Bauerntorten,

die deftigen Schnittchen, der lekkere

Spargel und die knackfrischen

Erdbeeren? Da kommen wir der Sache

schon näher, denn hier hat noch

keiner gesagt, dass ihm etwas nicht

geschmeckt hat.

Ist es das bunte Angebot an Informationen

über Landwirtschaft und

Landleben? Ganz sicher auch, denn

seit je her finden hier Präsentationen

statt, die zumindest die Städter

sehen und staunen lassen. In diesem

Jahr werden neueste Stallein-

spielen können, ohne Angst etwas

kaputt zu machen? Auch das, denn

auf dem Hof einer Familie mit viel

Nachwuchs weiß man, dass Eltern

sich nur wohl fühlen, wenn auch die

Kids Spaß und Abwechslung haben.

Einem Grund aber muss man gar

keine Frage vorweg schieben. Es ist

die Herzlichkeit, mit der der Bauernmarkt

in jedem Jahr gestaltet ist. Familie,

Freunde und Bekannte fassen

mit an, damit die Besucher sich hier

wohlfühlen können, und der Seniorchef

des Hofes achtet mit Argusaugen

darauf, dass der Wohlfühlfaktor

ebenso hoch bleibt, wie zu seiner

Amtszeit.

„Kommste auch zu Heinrich?“ fragen

die Menschen noch heute,

32. Großer

Bauernmarkt

in Füchtorf

9. + 10. Juni 2018

Sa. + So.: 10 ‐ 18 Uhr

Das größte Glück der Erde

sind auf dem Lande die Pferde

Präsentation neuester Stalleinrichtung

und innovativer Pferdemistabsaugung

Stimmungsvolle Aussteller

bieten Ihre Waren feil

Selbstgebackene Bauerntorten,

Füchtorfer Spargel, Erdbeerkuchen

und Schnittchen aller Art

Bauernbrot und westfälischer Schinken

Reitflohmarkt und Tiere zum Anfassen

Bei freiem Eintritt & ohne Parkgebühr

seit über 30 JahrenPENSION

BUSCHKOTTEN

Familie Nettelnstroth · Elve 6 · 48336 Sassenberg‐Füchtorf · Der gute Ruf: 0 54 26 / 23 24

Besuchen Sie unsere neue Homepage: www.pension‐buschkotten.de


8

EINE GUTE WEITERBILDUNG ALS FUNDAMENT

Kompetenzzentrum für Hören

und Sehen

(CL) Die Firma Optik & Akustik

Kessner u. Heimann GmbH setzt

sich seit 35 Jahren für das stetig

wachsende Gesundheitsbewusstsein

der Menschen ein. „Wir sind

zu einem Kompetenzzentrum für

Sehen und Hören herangewachsen“,

freut sich Theresia Kessner,

Augenoptikermeisterin und

Inhaberin des Fachgeschäfts.

Die 35-jährige Tochter und Geschäftsführerin

Melanie Kessner

erklärt: „Dank unserer sehr gut

ausgebildeten 13 Mitarbeiter, darunter

alleine sechs Meistertitel in

den Bereichen Optik und Akustik,

gewährleisten wir maximale fachliche

Kompetenz auf höchstem

Niveau.“

Seit Neuestem erweitert das Team

von Optik & Akustik Kessner u.

Heimann GmbH sein Angebot um

optometrische Dienstleistungen,

Gesundheitsscreening - Mehr als nur ein Sehtest

Mit dem Visionix VX 120, eingesetzt

auch in der Augenanalyse,

erweitert die Kessner u. Heimann

Augenoptik GmbH ihr

Leistungsspektrum im Gesundheitsscreening.

Hochpräzise,

vollautomatische, aufeinander

folgende Messungen ergeben

ein sehr genaues, komplettes Bild

von beiden Augen. Mit Hilfe der

denn Augenoptikermeister Mario

Gonzalez hat nach einjähriger

Weiterbildung seine Prüfung zum

Optometrist (HWK/ZVA) erfolgreich

bestanden. Verschiedenste auf den

Kunden bezogene Testverfahren

wie z.B. motorische Funktionstests,

Messung des Augeninnendrucks

und eine Inspektion des vorderen

und hinteren Augenabschnitts sind

möglich. Eine separate Tränenfilmanalyse

kann bei Beschwerden wie

Augenbrennen, Fremdkörpergefühl

oder Sehstörungen als Grundlage

für eine Empfehlung von Nachbenetzungslösungen

dienen. Bei Auffälligkeiten

verweist der Optometrist

den Kunden an einen Augenarzt

zur Abklärung einer eventuellen Erkrankung.*

Durch die Vor-Prüfung

schließt er bei dem sich abzeichnenden

Mangel an Augenärzten

eine Versorgungslücke.

Wellenfront-Technologie wird die

exakte Sehstärke am Tag und in der

Nacht ermittelt. Diese innovative

Messtechnik dient als Grundlage

für die Fertigung eines High-Tech

Brillenglases, so einzigartig und

individuell wie ein Fingerabdruck.

Maximaler Kontrast und ein verbessertes

dreidimensionales

Sehen sorgen - besonders in der

Besonderes Augenmerk sei auch

auf Annette Löwen gerichtet.

Seit 2011 beschreitet sie ihren beruflichen

Werdegang bei Optik

& Akustik Kessner u. Heimann

GmbH, den sie im Mai 2018 mit der

erfolgreichen Prüfung zur Augenoptikermeisterin

krönen konnte.

Sie unterstützt das Team nun

mit den Aufgabenbereichen der

Kontaktlinsen-Anpassung, der Augenvordergrundbetrachtung,

der

genauen Augenglasbestimmung

Dämmerung - für mehr Lebensqualität.

Die Gesamtheit dieser

Messungen (Screening) dient der

Früherkennung von möglichen

Augenerkrankungen. Als Ergebnis

der Analyse zeigt sich, ob die

gemessenen Werte innerhalb oder

außerhalb der physiologischen

Norm liegen. Bei Auffälligkeiten

können diese als Grundlage für

anzeigen

Mario Gonzalez und Annette Löwen freuen sich, mit ihren erfolgreichen Fortbildungen das

Team von Optik und Akustik Kessner u. Heimann GmbH weiter unterstützen zu können.

sowie der Augenanalyse mit dem

Visionix VX 120. Zudem freut sie

sich, dass sie nun auch Lehrlinge

ausbilden darf.

Optik & Akustik KESSNER UND

HEIMANN GMBH - Berliner Str. 42

- 33378 Rheda-Wiedenbrück -

Telefon: 05242-43101

www.optik-kessner-heimann.de

*Das optometrische Screening ersetzt

im Einzelfall keine augenärztliche Untersuchung

und darf auch nicht mit

einer solchen verwechselt werden.

eine gründliche Untersuchung

beim Augenarzt dienen.

Die ermittelten Messergebnisse

sind Momentaufnahmen. Wir

stellen keine Diagnosen und geben

keine medizinischen und diagnostischen

Empfehlungen. Bei

Messergebnissen außerhalb der

physiologischen Norm ist eine

ärztliche Abklärung ratsam.

Darüber hinaus werden zusätzlich in nur einem Messvorgang

folgende optische und biologische Augenparameter erfasst:

• Transparenzanalyse der Augenlinse (grauer Star)

• Messung des Augeninnendrucks (grüner Star)

• Vermessung der vorderen Augenkammer (grüner Star)

• Hornhautdickenmessung

• dreidimensionale Vermessung der Hornhaut

• Ermittlung der Fehlsichtigkeit bei simulierter Nachtfahrt

START IN DIE

3. DIMENSION

i‘Syncro 3D

powered by PASKAL

JETZT SEHCHECK IN 3D FÜR 100% SEHERLEBNIS!

WWW.OPTIK-KESSNER-HEIMANN.DE

GmbH

BERLINER STR. 42

RHEDA-WIEDENBRÜCK

TEL. 05242 / 4 31 01

SCHÜRENSTRASSE 1

SASSENBERG

TEL. 02583 / 2266


Radtour der Frauengemeinschaft zum Spargelhof

GmbH & Co. KG

www.b-wessel.de

• Elektroinstallation

• Gas- und Ölheizungsbau

• Heizungswartungen aller Art

• Sanitärinstallation

• Kanalreinigung

• Bauklempnerei

• Solaranlagen

• Kundendienst

9

Materialverkauf ab Lager:

Müllerstraße 6

48336 Sassenberg

Tel. (0 25 83) 25 15

(0171) 8288211

www.b-wessel.de

351

(Foto: KfD St. Josef)

Am Mittwoch, den 23. Mai 2018

hatte die Frauengemeinschaft St.

Josef zu einer Radtour eingeladen.

Bei herrlichem Sonnenschein nahmen

44 Frauen an diesem Angebot

teil.

Die Fahrt führte über Bauernpättkes

zum Spargelhof Hengemann, Everswinkel.

Dort erhielten die Teilnehmer

eine Führung mit anschließendem

Spargelessen.

Der Hof im Besitz der Familie Hengemann

besteht nachweislich seit

dem Jahre 1300 und umfasst 90

ha. Mehr als 10 polnische Mitarbeiter

helfen jedes Jahr bei der Spargelernte,

zudem weitere Verkäuferinnen,

Fahrer und Küchenpersonal.

Seit 1990 bewirtschaft Sabine Hengemann

diesen Betrieb. Die Spargelanbaufläche

beträgt 8 ha, die

Anlagen stehen meistens 8 Jahre im

Ertrag. Mit den Sorten Lukullus und

Geynlim hat die Familie auf ihren

Böden gute Erfahrungen gemacht.

Der Sohn des Hauses führte die Damen

zu einem Feld mit neu gepflanztem

grünen Spargel. Er erläuterte

die Eigenschaften dieser Kultur.

Im Gegensatz zum weißen Spargel

wächst der grüne Spargel über der

Erde, ist also bei der Ernte nicht mit

Erde bedeckt. Daher genießt er das

Sonnenlicht und wird schließlich

grün. Von den Inhaltsstoffen her

übertrifft er den weißen Spargel mit

deutlich mehr Vitamin C und auch

einem höheren Anteil an Karotin.

Grüner Spargel schmeckt für gewöhnlich

etwas intensiver und herzhafter

als der weiße Spargel und

kann für allerlei Gerichte verwendet

werden. Zusammen mit dem weißen

Spargel ergibt sich ein schönes

Farbspiel, sodass auch die Verwendung

von beiden Sorten einen großen

Spielraum lässt.

Der Spargel galt schon vor Jahrtausenden

als Heilpflanze. Nichts ist für

unseren Körper gesünder als eine

Spargel-Kur im Frühjahr. Die in dem

Gemüse enthaltenen Vitamine und

Mineralien bringen uns nach dem

langen Winter wieder auf Trab. Ballaststoffe

und Substanzen, die die

Wasserausscheidung fördern, wirken

entschlackend. Neueste Untersuchungen

haben sogar ergeben,

dass bestimmte Biostoffe im Spargel

vor Krebs schützen. Das edle Gemüse

Spargel ist eine Vitaminspritze

im Frühjahr.

Die Tochter Christine Hengemann ist

in diesem Jahr als siebte Spargelkönigin

in die Chronik der „Spargelstraße

NRW“, der 2005 gegründeten

Vereinigung der Spargelanbauer

Westfalen-Lippe e.V., aufgenommen

worden. Sie begrüßte die Damen

auf dem Hof Hengemann und

servierte persönlich während des

Essens den Spargel.

Kolpingsfamilie Warendorf besuchte

Milchhof Kuhlage in Milte

Im Rahmen des Kolping Forum war

eine Gruppe der Kolpingsfamilie

Warendorf unterwegs. Ziel war der

Milchhof Kuhlage. Richtung Milte

ging die gemeinsame Radtour, nahe

des Klosters Vinnenberg. Hier wurde

die Gruppe von Annette und Ludger

Kuhlage empfangen.

Mehrere Kuhställe wurden auf dem

Hof seit dem Jahr 1985 gebaut.

Etwa 135 Kühe stehen derzeit in den

in den verschiedenen Ställen. Auch

Zuchtbullen sind in den mit neuester

Ausstattung errichteten Ställen.

Auch der Kälberstall konnte besichtigt

werden. Etwa 20 Kälber sind hier

in dem aus Stroh ausgelegten Stall.

Hier kann bereits jetzt untersucht

werden, wie zum Beispiel später der

Milchfluss als Kuh sein wird. Mit einer

elektronisch gesteuerten Fütterungsanlage

werden die Kühe 8 Mal

am Tag gefüttert. 124 ha werden von

der Landwirtschaftsfamilie bewirtschaftet.

Eine Kuh gibt im Durschnitt

100000 Liter Milch und bekommt

10 Kälber. Von Melkrobotern werden

die Kühe 4 Mal am Tag gemolken.

Dabei werden einige Untersuchungen

durchgeführt, wie zum Beispiel

zum Gewicht, Temperatur, beides zur

Kontrolle des Gesundheitszustandes,

Fettgehalt der Milch, Dauer des

Melkvorganges.

Anne Löhrs bedankte sich zum Abschluss

bei der Familie Kuhlage für

den sehr informativen Einblick de

Milchhofes Kuhlage.

206

266

276

Einflugverbot.

Individueller Insektenschutz.

Für Fenster und Türen fertigen

wir Fliegengitter auf Maß an.

Der Systemhersteller Nr. 1

48361 Beelen · Fon 0 25 86.322 · tischlerei-brummert.de

Ihr Fachmann für:

• Wurzelfräs-Arbeiten

(auch als Dienstleister für Gartenbaubetriebe)

• Problembaumfällung

• Baumpflege mit Klettertechnik

• Wir häckseln Ihre Grünabfälle

mit leistungsstarken Maschinen

• Entsorgung von Schnittgut

Tarner

Tel.: 0 25 83 / 33 69 oder 0160 / 1 80 99 31

www.tarner-wurzelfraese.de

Eine Besuchergruppe der Kolpingsfamilie Warendorf informierte sich

über den Milchhof Kuhlage in Milte. (Fotos: Franz-Josef Hälker)

193


10

344

E lektro

Hartmeyer

Hausgeräte + Service

Hausgeräte?

Wir kümmern

uns darum!

Verkauf

Montage

Reparatur

Wartung

Freckenhorster Str. 32

48231 Warendorf

Telefon 0258

581/ 7 8729

80

www.elektro-hartmeyer.de

Mo.-Fr

. 9.30-13.00 Uhr

14.00-18.30 Uhr

Sa.

9.30-13.00 00 Uhr

Geld

wegschmeißen???

Nicht bei uns!!!

50 Jahre Kegelclub „Sonderklasse“

50 jähriges Jubiläum feierte der Kegelclub (Foto: Elisabeth Maas)

Im Mai 1968, das Hotel Börding

hatte gerade eröffnet, hatte Renate

Wagner die Idee einen Kegelclub zu

gründen. Sie war mit ihrem Mann

aus dem Schwarzwald nach Sassenberg

gezogen und wollte sich hier

einen Bekanntenkreis aufbauen.

Kurzentschlossen sprach sie die

Ehefrauen einiger Arbeitskollegen

ihres Mannes an. Schnell war eine

muntere Schar von 11 Damen gefunden,

welche sich alle zwei Wochen

trafen und die Kugel rollen ließen.

Ein Name für den Kegelclub war

auch schnell gefunden. Es gab damals

eine Limonade namens „Sonderklasse“,

welche den Damen sehr

gut schmeckte. Und so nannte man

den Club SONDERKLASSE. Eine Beteiligung

an den Sassenberger Kegelmeisterschaften

war natürlich

selbstverständlich. Es wurden viele

Pokale und Urkunden abgeräumt

und auch die beste Einzelkeglerin

kam einige Male aus diesem Club.

Auch das Reisen kam in all den Jahren

nicht zu kurz. So waren die Damen

in Italien, Österreich und vielen

Orten in

Deutschland unterwegs.

Bis

heute gehören

jährliche Besuche

auf Weihnachtsmärkten

dazu. Gefeiert

werden auch

nach wie vor die

runden Geburtstage

und Jubiläen.

Von den damaligen

Gründerinnen

sind heute

noch 7 aktiv dabei,

eine Keglerin

wurde vor einigen

Jahren

krank, eine ist

verzogen und

zwei sind leider

verstorben. Aktuell

treffen sich

immer noch 14-

tägig 11 Damen zum Kegeln und

Plaudern. Alle sind zwar älter geworden

aber keineswegs ruhiger und leiser.

Das 50-jährige Bestehen wurde gefeiert

mit einem leckeren Spargelessen

und anschließendem gemütlichen

Beisammensein. Einen

Wunsch haben die Damen zum 50-

jährigen Bestehen: Gesund bleiben

und in der fröhlichen Runde noch

lange weiter kegeln.

Wege zu meiner Mitte

Yoga stärkt den Körper, gibt neue

Energien und vermittelt Ruhe und

Ausgeglichenheit. In diesem Seminar,

das die LVHS Freckenhorst von

Freitag, 07. bis Sonntag,

09.09.2018 anbietet, werden

Übungen aus dem Yoga in seiner

westlichen Form vorgestellt. Die

TeilnehmerInnen erlernen verschiedene

Körperhaltungen, Entspannungs-

und Konzentrationsübungen,

Meditation und Atemtechniken.

Gezielte Übungen für den Nakken-,

Rücken- und Schulterbereich

wirken Verspannungen, Kopfschmerzen,

Schlafstörungen und

einem Mangel an Konzentration

entgegen. Unter Anleitung der Yogalehrerin

Pia Wermeling werden

die Übungen in kleinen Schritten in

einer ruhigen und meditativen Atmosphäre

vermittelt, so dass das

Seminar sowohl für Anfänger als

auch für Fortgeschrittene gleichermaßen

geeignet ist.

Schriftliche Anmeldungen sind erforderlich.

Rückfragen bei: Kath.

Landvolkshochschule „Schorlemer

Alst“, Am Hagen 1, 48231 Warendorf-Freckenhorst,

Tel. 0 25 81/94

58-229, Fax: 0 25 81/94 58-238,

E-Mail: lvhs-freckenhorst@bistummuenster.de

348

346

Werkstatt für

Transporter,

Lkw &

Anhänger

Ihr Rundum-Service

für alle Marken.

• täglich

Wir suchen dich!

• Tachoprüfung §57b

·• Mechatroniker Hydraulik (m/w)

·• Landmaschinen-

Hol- & Bring-Service

Mechaniker (m/w)

Nutzfahrzeug-Service

Warendorf GmbH

Waterstroate 24, 48231 Warendorf

Tel. 02581-3118, www.nfz-waf.de

www.spoekenkieker.informiert

Feuerwehr Bad Laer feiert 90 jähriges Bestehen

Tag der offenen Tür am 03. Juni 2018

Tag der offenen Tür der freiwilligen Feuerwehr Bad Laer. (Foto: Joe Rieder)

Anlässlich des 90 jährigen Bestehens

veranstaltet die freiwillige Feuerwehr

Bad Laer am Sonntag den

03.06.2018 einen Tag der offenen

Tür. Ab 11:00 Uhr stehen Übungen,

Vorführungen und viele interessante

Informationen rund um das Feuerwehrhaus

an der Iburger Straße auf

dem Programm. Eingeladen sind

alle interessierten Bürger, Freunde,

Bekannte, Verwandte und die Kameraden

anderer Feuerwehren. Für

das leibliche Wohl ist jedenfalls gesorgt:

Getränkewagen, Imbissbude

und Cafeteria stehen bereit.

Im Mittelpunkt steht selbstverständlich

die Arbeit der Feuerwehr, in die

die Kameraden mit Übungen und

Vorführungen einen Einblick geben.

Natürlich stehen auch die Fahrzeuge

der Feuerwehr zum Anschauen bereit,

ausgestattet mit Informationen

zu Leistung und Einsatzmöglichkeiten.

Im Vordergrund dabei das neue

HLF. Wer eine 80 Jahre alte Drehleiter

bestaunen möchte, kann dies

ebenfalls tun. Denn die Kameraden

der Feuerwehr Verl werden ihren

Schatz aus dem Jahr 1938 der Öffentlichkeit

zeigen. Fragen zu den

Fahrzeugen und rund um die Feuerwehr

beantworten die Kameraden

der Bad Laerer Feuerwehr gern.

Im Gerätehaus präsentiert die Feuerwehr

ihre Einsatzkleidung, besondere

Technik und Presseberichte

über Einsätze von früher bis heute.

Ebenso sind Informationen zu den

Feuerwehrmitgliedern ausgestellt.

Für die Beschäftigung der Kinder ist

natürlich auch gesorgt. Wie üblich

wird es auch an diesem Tag der offenen

Tür eine Hüpfburg geben,

ebenso die bekannte Kinderolympiade

mit der Jugendfeuerwehr.

Besonders freut die Kameraden der

Bad Laerer Feuerwehr und insbesondere

die Jugendfeuerwehr: Die

Räumlichkeiten für die Jugend werden

passend zum Tag der offenen

Tür fertiggestellt und selbstverständlich

zu besichtigen sein.

In diesem Sinne: Gut Wehr!

Eine Führung ins

Kräuterreich und in

die Geschichte des

Klosters Marienfeld

„Wir bekommen bei der Führung

von Herrn Siewecke eine Einblick in

die Geschichte des Klosters und

der Abtei”, freut sich der Kneipp-

Verein Warendorf.

Im Anschluss erleben wir eine Führung

im Klostergarten. Bei dieser

Führung wird uns Bärbel Heichel

(Kräuterheilkundige) teilhaben lassen

an ihrem Wissen zum Thema

Kräuterheilkunde. Sie streift mit

uns durch den Klostergarten und

lässt uns die Energie der Pflanzen

fühlen, schmecken und riechen.

Sie begeistert mit ihrem überraschend

intuitiven, spirituellen Zugang

zur heilenden Kraft der Natur.

Sie bietet uns bei einer Verkostung

Kräuterrezepte an und steht für Fragen

zu Verfügung.

Treffpunkt ist am Freitag,

29.06.2018 um 16:30 Uhr am alten

Lehrerseminar in Warendorf,

dort werden Fahrgemeinschaften

gebildet.

Informationen / Anmeldung (bis

zum 26.06.2018): Margret Brokamp

Tel. 02581/8675 oder

bm.brok@web.de


Jetzt Probefahren

Mitgliederversammlung

des Orgelbauvereins

Freckenhorst

Der Orgelbauverein Freckenhorst

weist hin auf die Mitgliederversammlung

am Montag, 04. Juni

2018 ab 19:00 Uhr neben der

neuen Orgel in der Stiftskirche.

Nach einem Willkommensgruß mit

„Paradieströpfchen“ berichtet der

Vorstand über die Ereignisse des

letzten Jahres, insbesondere den

Aufbau der neuen Orgel und die Orgelweihe.

Dabei werden auch die

letzten bisher nicht abgeholten

Preise aus den drei Orgelbaulotterien

2017 verlost. Nach dem Bericht

über den Mitglieder- und Kassenstand

stehen dann turnusgemäß

Vorstandswahlen an. Eine

kleine kulinarische Stärkung gibt es

in der Pause und am Schluss. Die

Veranstaltung wird umrahmt mit

Orgelstücken, die Stiftskantorin

Agata Lichtscheidel an der neuen

Seifert-Orgel spielt. Der Vorstand

freut sich auf zahlreiche Teilnehmer,

die dem gemeinsamen Ziel

„Die Orgel ist für alle da“ Rückenwind

geben.

Gartenreise mit der

Landvolkshochschule

nach England

Vom 10. – 16. August 2018 lädt die

Landvolkshochschule Freckenhorst

Gartenliebhaber zu einem

besonderen Angebot ein. In Kooperation

mit dem Reiseanbieter aha!-

Gartenreisen geht die LVHS auf Reisen:

7 Tage geht es in die idyllische

Landschaft der Region „East Anglia“

an der sonnenverwöhnten

Ostküste Englands.

In helles Lachsrosa, das traditionelle

Suffolk Pink sind die East Anglian

Cottages in den Marktstädtchen

getaucht. Inmitten der urenglischen

Countryside liegt ein reicher

Gartenschatz. Herrenhäuser wie

Felbrigg Hall entdecken ihre Küchengarten-Tradition

neu, andere

wie Houghton Hall zelebrieren Land

Art von Richard Long.

Bei einem Streifzug entdecken begeisterte

Gartenfreundinnen- und -

freunde zahlreiche Privatgärten

und die Universitätsstadt Cambridge.

Zur Hin- u. Rückreise wird die Übernacht-Fährpassage

genutzt. Reiseleiter

sind Anja Birne, Dipl.-Ing.

Gartenbau, Garten-Journalistin,

Buchautorin, seit 20 Jahren Gartenreisen

nach Großbritannien aus

Herford und Peter Gartz, erfahrener

Reiseanbieter (seit 40 Jahren

Infos und Anmeldungen bei der

LVHS unter Tel.: 02581-9458-229

oder auf der Homepage www.lvhsfreckenhorst.de.

VfL-Tischtennis-Quartett steigt auf

Das erfolgreichen Tischtennis-Herrenteam (Foto: Florian Felke, VfL Sassenberg TT)

Jetzt haben die Tischtennisspieler

der 1. Herrenmannschaft des VfL

Sassenberg Gewissheit: Ab der

nächsten Saison schlagen sie eine

Spielklasse höher in der 1. Kreisklasse

auf.

Nach Platz zwei nach der regulären

Spielzeit in der 2. Kreisklasse, der

ursprünglich zur Teilnahme an der

Aufstiegsrelegation berechtigte,

bleibt den Hesselstädtern nun der

Weg über die Relegation erspart.

Aufgrund der zur Verfügung stehenden

freien Plätze in der 1. Kreisklasse

steigen die Sassenberger direkt

in die höhere Spielklasse auf.

Der letzte Aufstieg einer Sassenberger

Herrenmannschaft in die 1.

Kreisklasse datiert aus der Saison

2009/2010. Umso erfreulicher ist

die Tatsache, dass nach fast acht

Jahren Abstinenz nun wieder ein

Team des VfL den Sprung in die 1.

Kreisklasse geschafft hat.

Mit dem Aufstieg beginnt nun aber

auch die Planung für die kommenden

Spielzeit. Während in der 2.

Kreisklasse im Vierer-System gespielt

wird, schlagen die Teams in

der 1. Kreisklasse zu Sechst auf.

Zum erfolgreichen Herrenteam des

VfL gehören Florian Felke, Frank

Langkamp, Dirk Schabhüser und

Markus Abeck.

Der Vorstand der Tischtennisabteilung

des VfL Sassenberg gratuliert

der 1. Herrenmannschaft zum Aufstieg.

Malteser Jugend reist durch die Zeit

Warendorfer Teilnehmer am Pfingstlager (Foto: Malteser Warendorf)

Am Pfingst-Wochenende fand das

jährliche Zeltlagers der Malteser Jugend

aus der Diözese Münster statt.

Das Programm dieser vier Tage

stand unter dem Motto „Die Malteser

reisen durch die Zeit“. Für die

rund 200 Teilnehmer und Teilnehmerinnen

aus 12 Orten vom Münsterland

bis an den Niederrhein gab

es ein vielfältiges Programm. Auch

Maiandacht der KFD Sassenberg

Unterwegs zur Maiandacht nach Füchtorf (Foto: KFD Sassenberg / Gabi Hemkmeyer)

die Malteser Jugend aus Warendorf

war mit 17 Kindern und Jugendlichen

Teil dieser einzigartigen Gemeinschaft

von Gruppen. „Das

Pfingstlager ist jedes Jahr aufs Neue

ein einzigartiges Erlebnis. Es ist toll,

wie eine einfache Wiese mit vereinten

Kräften zu einem liebevollen Lagerplatz

gestaltet und mit Leben gefüllt

wird“, freuen sich die Lagerleitung

Jesse Dawin und Corinna

Spahn. Bei ihrer Ankunft erwarteten

die Kinder und Jugendlichen jede

Menge Zelte, die traditionelle Jurtenburg

und eine selbstgebaute Zeitmaschine.

Nach den aufregenden

Erlebnissen im Mittelalter, in der Antike,

Steinzeit und Zukunft ließen die

Maltis den Tag gemeinsam am Lagerfeuer

im großen Gemeinschaftszelt,

der Jurtenburg, ausklingen. Mit

guter Laune, viel Musik und tollem

Wetter durften die Lagerfreunde

zahlreiche besondere Momente erleben.

Obwohl zum Termin mehrere Gewitter

über Sassenberg hinweg zogen,

machten sich 20 Frauen zur Maiandacht

auf den Weg zur Kapelle auf

Schloß Harkotten. Aber dieses Mal

sicherheitshalber in Fahrgemeinschaften

mit dem Auto.

Auf Harkotten treffen sich die Frauen

der KFD jedes Jahr im Mai zur Maiandacht.

Auch in diesem Jahr hatte

sich das Vorbereitungsteam um Inge

Horn, Hildegard Hoppe und Gaby

Haverkamp etwas Besonderes für

die Besucher überlegt.

Wieder in Sassenberg angekommen,

war auch das Gewitter vorüber.

Aber statt zu Grillen ging es in diesem

Jahr als Abschluss in die Eisdiele.

352

338

11

Durch die einzigartige Kombination aus

Sport-Naked-Stil und minimalistischem

Café-Racer-Styling präsentiert sich die

neue CB1000R in einem individuellen

Design. Sportliches Handling, der kraftvolle

Vierzylindermotor und ein kerniges

Klangbild der Auspuffanlage ergänzen

den Neo Sports Café-Look perfekt.

LEBE DAS LEBEN.

LIEBE DAS BIKE.

Kostenlos an über

40.000 Haushalte!

Wenn Ihr Bad ein

Erlebnis werden soll ...

CHARAKTER

BAD

Lassen Sie es

Wirklichkeit werden.

Zum Festpreis

und Fixtermin.

Wir freuen uns

auf Ihre Wünsche.

DENN

WER MACHT

BÄDER SO WAS?

DENN LOHMANN

SO WAS?

BÄDER LOHMANN.

Hauptstraße 53 · 59320 Enniger

Tel.: 02528 280

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr.: 15.00 – 18.30 Uhr

Sa.: 10.00 – 13.00 Uhr

WWW.BAD-LOHMANN.DE

Komplett mein Bad


12

Meldeamt Beelen

bleibt in der Zeit vom

18.6.2018 – 20.6.2018

geschlossen

Beelen. Im Juni 2018 wird auch im

Meldeamt der Gemeinde Beelen

das bisherige Fachverfahren

„MESO“ durch das neue Verfahren

„VOIS“ abgelöst. Da während der

Umstellungsphase auf das neue

Fachverfahren vom 18.6. –

20.6.2018 ein Zugriff auf die Meldedaten

nicht möglich ist, können

im Meldeamt Anträge weder aufgenommen

noch bearbeitet werden.

Auch vorläufige Personalausweise

können in diesem Zeitraum nicht

ausgestellt werden. Da die Umstellungsphase

genau in die Urlaubszeit

fällt bittet die Gemeinde Beelen

alle Bürgerinnen und Bürger, ihre

Personalausweise und Reisepässe

rechtzeitig auf Gültigkeit zu überprüfen

und ggf. frühzeitig neue Ausweise

zu beantragen.

Radtour des Heimatvereins

Sassenberg

Am 3. Juni 2018 lädt der Heimatverein

Sassenberg zur Radtour ein.

Ziel ist Vinnenberg. Die Teilnehmer

treffen sich um 13:30 Uhr auf dem

Mühlenplatz - von dort geht es los.

Die Teilnehmer erwartet eine Fahrstrecke

von insgesamt ca. 30 bis

35 km. Ein gemeinsames Kaffeetrinken

findet auf dem Dinkelhof

statt.

Wir wünschen allen Beteiligten einen

herrlichen und kurzweiligen

Nachmittag!

Schlaflosigkeit entgegentreten

– ein

Übungsnachmittag

In diesem Seminar des Kneipp-Vereins

Warendorf e.V. stehen im Vordergrund

praktische Übungen zur

Schlafförderung, zur Entspannung

und zum Wohlfühlen.

Sie nehmen von den Erfahrenen

mit nach Hause.

Sie erlernen Atem- und Entspannungsübungen,

Tipps von Pfarrer

Kneipp, Hilfen aus der Aromatherapie

sowie kleine Massagegriffe, die

sich leicht als Hilfe zur Selbsthilfein

den Alltag integrieren lassen.

Das Seminar wird geleitet von Ute

Diekhans (Atem- und Entspannungstrainerin

und Stefanie Fechner

(Heilpraktikerin und Kneipp-

Mentorin).

Dieses Seminar findet statt am

Samstag, 16.06.20458 in der Zeit

von 15:00 – 17:00 Uhr im Kneipp-

Aktiv-Zentrum Warendorf.

Anmeldung / Informationen Ute

Diekhans Tel. 02581/96745 oder

ute.diekhans@gmx.de

Schützenfest für alle

Schützenbruderschaft „St. Georg“ Müssingen feiert vom 8. bis 10. Juni

Der Fahnenschlag auf dem Schützenfest in Müssingen. (Foto: Joe Rieder)

„Keine Besonderheiten“ meldet die

Schützenbruderschaft St. Georg

Müssingen für ihr diesjähriges

Schützenfest. Das ist natürlich untertrieben,

denn allein schon die Art,

mit welcher Liebe zum Detail und mit

welchem Aufwand für alle Generationen

hier Schützenfest gefeiert

wird, ist eine Besonderheit. Die

Kleinsten werden ebenso beteiligt

wie die Ältesten, und Gäste sind

ebenfalls immer gern gesehen.

Bereits der Freitag beweist, dass hier

an alle Generationen gedacht wird,

denn auch an die Kids von 3 bis 7

Jahren wurde gedacht. Sie feiern

von 15:00 bis 16:30 Uhr eine „Piratenparty“:

Kurz darauf dürfen sich

DLRG Warendorf erlebte Abenteuer

(Foto: DLRG OG Warendorf e.V. / Marcel Homölle)

Traditionell fand am Pfingstwochenende

das Landesjugendtreffen (Ljt)

der DLRG Jugend Westfalen statt.

Auch in diesem Jahr hat sich unserer

Jugend wieder auf den Weg gemacht

um unter dem Motto „Ein Wochenende

auf Hogwarts“ ein magisches

Wochenende zu erleben. In der Realschule

Senne, nahe Bielefeld,

wurde alles entsprechend dem

Motto hergerichtet und hunderte

Kinder mit Betreuern wurden in den

Klassenräumen untergebracht. Die

DLRG Warendorf war mit 22 Personen

in Senne, davon 6 ehrenamtliche

Betreuer und 16 Kinder.

Das Wochenende ging direkt spannend

los, da die Anreise wie im Original

bei Harry Potter über das Gleis

9 ¾ erfolgte. Den jungen Teilnehmern

wurde sehr viel geboten, dazu

der Nachwuchs zwischen 8 und 12

Jahren von 17:00 bis 18:30 auf den

„Fluch der Karibik“ freuen.

Am Samstag treten die Schützen um

12:30 Uhr an der Gaststätte „Zum

Fensterberg“ an und marschieren,

unterbrochen von einem Halt zur

Kranzniederlegung am Ehrenmal,

zum Festplatz, wo die Schießwettbewerbe

der Formationen stattfinden.

Die beliebte Kaffeetafel der Senioren

mit Unterhaltungsprogramm beginnt

um 15:00 Uhr und auch das

stets liebevoll gestaltete Kinderprogramm

darf nicht fehlen. Den Tagesabschluss

bildet der große öffentliche

Festball mit Sternmarsch der

Ehrengarde, Fahnenschlag sowie

Tanzmusik von der Band „Final Edition“.

Der Ablauf des Sonntags gleicht

dem vieler Vorjahre. Er beginnt um

10:00 Uhr mit dem Festgottesdienst,

an den sich Frühschoppen –

mit Ehrungen der langjährigen Mitglieder

– sowie der Mittagstisch anschließen.

Gut gesättigt treten die

Schützen um 13:30 Uhr am Kindergarten

an, von wo sie nach Begrüßung

und Ehrungen zum Festplatz

ziehen, wo das entscheidende Königsschießen

stattfinden wird. Das

mitunter zähe Ringen um die Königswürde

wird von einem bunten

Programm begleitet, darunter ein

Platzkonzert der Musikzüge. Auch für

die Kinder haben die Organisatoren

ein tolles Programm aufgestellt, zu

dem ein Kinderkönigsschießen gehört.

Die beliebte große Tombola

wird die Gäste mit attraktiven Gewinnen

erfreuen.

Um 19:30 Uhr wird es feierlich im

Schützenwald. Der neue Thron wird –

wie immer in besonders würdevoller

Krönungszeremonie – in Amt und

Würden versetzt. Im Anschluss an

die Krönungsfeierlichkeiten bildet

der Festball mit Tanzmusik von „DJ

Kerni Music Factory“ einen stimmungs-

und würdevollen Abschluss

des Müssinger Schützenfestwochenendes.

zählte unter anderem das Basteln

von Zauberstäben und Quidditch

spielen. Dabei handelt es sich um

eine Teamsportart, die auf dem fiktiven

Vorbild aus Harry Potter basiert.

Der Sport vereint Elemente aus

Handball, Rugby und Dodgeball miteinander.

Da das Wetter an diesem

Wochenende hervorragen war konnten

sehr viele Aktivitäten draußen

ausgeübt werden. Das Animationsteam

hatte diverse Beschäftigungsmöglichkeiten

geschaffen, dazu

zählten Hüpfburgen und ein Kinder

Zirkus. Selbstverständlich blieb bei

der DLRG auch ein Freibad besuch

nicht aus!

Jeder Ortsgruppe wurde eins von

vier Wappen zugeteilt. Die Teams

„kämpften“ unter diesem Wappen

gegen den bösen Zauberer. Gemeinschaftlich

war es die Aufgabe aller

Ljt Besucher den bösen Zauberer zu

besiegen. Der Zauberer hat während

des Wochenendes immer wieder

Probleme aufgeworfen, so verzauberte

er beispielsweise das DLRG

Animationsteam und verzauberte

den Schlüssel für das Freibad. Die

Jungen Teilnehmer mussten dann

gegen den bösen Zauberer antreten

und so das Animationsteam von ihrem

Bann befreien und auch den

Schlüssel musste die DLRG Zauberschule

erst wieder erspielen. Das

Animationsteam setzte in diesem

Jahr auch viel auf social Media, so

wurden aktuelle Ereignisse direkt

veröffentlicht. Die Teilnehmer wurden

so noch intensiver mitgerissen.

Viele Harry Potter Figuren liefen zudem

auf der Anlage herum, sodass

die Kinder aus dem Staunen nicht

herauskamen.

Zum Ende mussten alle gemeinsam

im Finale zeigen was sie können, es

ging um alles oder nichts! Es ging

um das Landesjugendtreffen 2019,

welches der böse Zauberer verhindert

wollte. Die DLRG Jugend Westfalen

konnte gewinnen und so das

nächste Landesjugendtreffen retten.

Nächstes Jahr ist die Jugend

der DLRG Warendorf natürlich auch

wieder mit dabei!

www.warendorf.dlrg.de

Programm der Kath.

Frauengemeinschaft

St. Johannes Ev. Sassenberg

03.06.2018 – Sonntag, 14.30 Uhr -

Kaffee für Alleinstehende im „Café

Miteinander“ im Altenzentrum

09.06.2018 – Samstag, Treffen

mit dem eigenen Fahrrad bei Möbel

Brameyer um 7.30 Uhr. Radtour

mit Albert Korenhof, ca. 45 km.

Eine Tour durch das niederländisch

/ deutsche Grenzgebiet – von De

Lutte (Holland) bis Bad Bentheim-

Gildehaus (Deutschland)

Rückkehr gegen 20.00 Uhr,

Kosten: ca. 45,- €,

Anmeldung bei Gabi Hemkemeyer,

Telefon: 02583 - 3425

11.06.2018 – Montag – Freies

Kreatives Malen in der Malbar, Drostenstraße,

Kosten (inkl. Keilrahmen

und Farbe) – 15,- €

Anmeldung bei Anke Baumjohann,

Telefon: 02583 – 940583

19.06.2018 - Dienstag, 8.00 Uhr -

Gemeinschaftsmesse, anschließend

gemeinsames Frühstück in

der Mühle

20.06.2018 – Mittwoch – „Starke

Frauen in Detmold“. Ganztages-

Busreise: Stadtführung mit der

Fürstin Pauline, Besichtigung der

von Frauenhand geführten Strate-

Brauerei inkl. Essen Abendessen in

der Brauerei

Treffen: 9.30 Uhr am Mühlenplatz,

Rückkehr gegen 20.00 Uhr in Sassenberg

Kosten: ca. 45,- €, Anmeldung bei

Brigitte Scheiper, Telefon: 02583 –

3198

29.06.2018 – Musical-Fahrt „Les

Miserables“, Freilichtbühne Tecklenburg.

Treffen: 18.00 Uhr am

Mühlenplatz (Uhrzeit wurde geändert)

Weitere Termine finden Sie auf der

Internetseite der Pfarrgemeinde:

www.st-marien-johannes.de

Konzert der Blossom

brothers

Der Verein Freckenhorster Bürgerhaus

lädt ein zum Konzert der Blossom

brothers am 02.06.2018 um

20.00 Uhr im Bürgerhaus Freckenhorst,

Gänsestr. 1, Freckenhorst

(Einlass ab 19.30 Uhr).

Eintritt: 13 € für Mitglieder, 15 €

für Nichtmitglieder, 8 €

Schüler/Studenten


13

AUSSERGEWÖHNLICH VIELSEITIG.

DER HONDA CR-V UND HR-V.

Schon ab 1)

18.900,– €

Preisvorteil 2) bis zu

7.000,– €

1) Preis gilt für einen HR-V 1.5 i-VTEC® Comfort.

2) Preisvorteil für einen CR-V 1.6 i-DTEC® 4WD Executive im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland für ein vergleichbar ausgestattetes Fahrzeug.

Angebote gültig für Privatkunden bis 30.06.2018; bei allen teilnehmenden Händlern.

Kraftstoffverbrauch der genannten Modelle in l/100 km: innerorts 10,1–4,2; außerorts 6,5–3,8; kombiniert 7,7–4,0.

CO 2 -Emission: 179–104 g/km. (Alle Werte nach 1999/94/EG.) Abbildung zeigt Sonderausstattung.


14

352

352

352

Mediterranes und

gutbürgerliches Essen

Ratsstuben

Schürenstraße 2 - 48336 Sassenberg

Telefon: 02583 300140 - Mobil: 0157 53617350

www.ratsstuben-sassenberg.de

Großes Frühstücksbüffet

am Schützenfest-Montag in Sassenberg

Reservieren Sie schon jetzt Ihren Tisch!

Schauen Sie alle WM-Spiele in den Ratsstuben!

Sassenberger Str. 1 · 48231 Warendorf · Tel. 0 25 81 - 24 12 · Fax 78 75 55

Öffnungszeiten: Mo. - So. 11.30 - 15.00 u. 17.30 - 23.00 Uhr•(Dienstag Ruhetag)

Mittagsbuffet – Jeden Donnerstag und Freitag

von 12.00 - 14.30 Uhr (außer an Feiertagen)

pro Person nur

7,90 e

Wir wünschen Ihnen

eine spannende Fußball-

Weltmeisterschaft!

Americ

can Break

kfast

All

you

can

nea

eat

Wir bieten Euch ein leckeres Frühstücksbuffet mit

deutschen und

amerikanischen Spezialitäten!

Gro

oße Auswahl!

Konfitüren, Wurst & Käseecke

Kaffeevarianten,

Säfte, Tee

frisch zubereitete Specials

Bacon, Kartoffelpuffer, Sausages

Pancakes mit Ahornsirup

wechselnd warme Gerichte

Räucherlachs,

Quark, Müsli, Obst

leckere Dessertvariationen

Am 14. Juni ist es soweit: das WM-

Eröffnungsspiel von Gastgeber

Russland gegen Saudi-Arabien wird

im Moskauer Olympiastadion Luschniki

angepfiffen. Drei Tage später

kommt richtig Spannung auf, wenn

Deutschlands WM-Kader gegen Mexiko

die Titelverteidigung startet. Mit

zehn Siegen in zehn Qualifikationsspielen

im Rücken kann die Mannschaft

um Bundestrainer Joachim

„Jogi“ Löw die Mission in perfekter

Ausgangslage angehen. Doch Fußball

wäre nicht Fußball, wenn es irgendwelche

Garantien auf den Sieg

gäbe. Garantiert tolles WM-Equipment

finden Fußball-Fans bei Weltbild:

vom Fan-Shirt und einer

Deutschland-Armbanduhr über ein

Megaphon bis hin zu Grill-Utensilien.

Auch ein Quäntchen Glück ist nötig,

genauso wie bei unserem Gewinnspiel:

Zusammen mit der Weltbild-

Filiale in Warendorf verlosen wir ein

richtig rundes WM-Fun-Paket mit allem,

was (nicht nur) Fußball-Fans

Spaß macht: Ein rotierender Tischgrill,

mit dem sich stilecht Döner,

Schaschlik-Spieße, Brathähnchen

oder auch ein Rollbraten zubereiten

lässt und eine coole Luftkissen-

Couch zum Mitnehmen, die ganz

einfach durch bloßes Hin- und Herschwenken

mit Luft befüllt wird.

Dazu gibt‘s eine kultige Fan-Armbanduhr

in den Deutschland-Farben,

eine LED-Discokugel mit Fernbedienung

und einen Sportbeutel

im peppigen Fußballfeld-Design.

Eine solarbetriebene jubelnde Fußball-Fan-Figur

mit schwenkendem

Jeden en Sonntag

nta

9.30

- 14

Uhr

Route 68 Bockhorst | Dorfstraße 25 | 33775 Versmold | 05423 476 76 60 | bockhorst@route68.de

It’s Fun & Fan-Time!

Tolles WM-Fan-Paket von Spökenkieker und Weltbild in Warendorf zu gewinnen!

Arm rundet das WM-Gewinn-Paket

krönend ab.

Der Wert des ganzen Pakets beträgt

rund 130 Euro.

Anpfiff, los geht es, jetzt gleich mitmachen!

Es erwartet Sie ein Gewinn-Paket,

mit dem die Weltmeisterschaft

2018 zur unvergesslichen

Party wird!

WM-Verlosung -

„It’s Fun & Fan-Time!“

Verlost wird ein Paket mit je:

1 Döner-Grill (59,99 EUR)

1 Luftkissen Chillbag (34,99 EUR)

1 WM Armbanduhr (5,99 EUR)

1 Sportbeutel (7,99 EUR)

1 Solar Fan-Figur (9,99 EUR)

1 LED Discokugel mit Fernbedienung

(12,99 EUR)

Gesamtwarenwert des Pakets: rund

Für 4 Personen

12 küchenfertige Lammchops

Für die Marinade:

2 EL Grafschafter Goldsaft

100 ml Olivenöl

4–5 Knoblauchzehen

einige Thymianzweige

einige Rosmarinnadeln

1 TL zerdrückte Pfefferkörner

Salz

130 Euro

WM-Verlosung

Der Spökenkieker und WELTBILD

verlosen 1 WM-Paket. Schicken Sie

einfach eine Postkarte mit Ihrer vollständigen

Anschrift an den Spökenkieker,

Kennwort: WM, Postfach

1202, 48331 Sassenberg oder eine

E-Mail an: info@spoekenkieker.info

Teilen Sie uns außerdem bitte kurz

mit, ob Sie den Spökenkieker

(A) pünktlich erhalten haben,

(B) zu spät erhalten haben oder

(C) nicht erhalten haben.

Einsendeschluss ist der 12.06.

2018. Die Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen.

Foto: Weltbild

Spökenkieker-Grill-Rezept

Lammchops mit Grafschafter Goldsaft Marinade

1. Die Lammchops unter fließendem

Wasser waschen, trokken

tupfen und in eine Schüssel

legen.

2. Für die Marinade den Goldsaft

mit dem Olivenöl verrühren.

Die Knoblauchzehen schälen,

halbieren und untermischen.

3. Die Kräuter und die Pfefferkörner

dazugeben, die Lammchops

mit der Marinade auf beiden Seiten

bestreichen und einige Stunden

durchziehen lassen.

4. Die Lammchops salzen und auf dem

Grill garen.

5. Die gegrillten Lammchops anrichten

und mit Grilltomaten und Ciabatta servieren.

Weitere Informationen zu Grafschafter

www.grafschafter.de/rezepte

(Foto: Grafschafter)


n

15

A ugust-Wessing-Damm 65

48231 Wa

arendorf

www.

.grillstu

ubezurb64-warendorf.

de


Jetzt neu bei uns: Grillfleisch und

Würstchen - DIREKT zum Mitnehmen!

P

PartyService

tyService

Für Ihre Gäste nur das Beste.

Ihr Partyservice in Warendorf …

August-Wessing-Damm 65

48231 Warendorf

Telefon 02581/50 00

partyservice-warendorf.de

Wir

grillen für Sie auf Ihrer Sommerparty. r

PartyService André Pöppelmann

& Grillstube B64 in Warendorf

Jetzt ist wieder Grillzeit mit Grillspezialitäten von Pöppelmann

(Anzeige) Jetzt ist wieder Grillzeit! Genießen

Sie die lauen Sommerabende mit

den köstlichen Grillspezialitäten aus dem

Hause Pöppelmann. Hochwertige

Fleischqualität, selbst mariniert, ohne

Zusatzstoffe und frei von Allergenen.

Wählen Sie aus verschiedenen Würzungen

mit frischen Kräutern. Aus der Kühltheke

an der B64, oder, bei größeren

Mengen, auf Vorbestellung. Wenn Sie

möchten auch mit frischen hausgemachten

Salaten und Dips.

„Es macht uns Spaß, die vielfältigen

Wünsche unserer Kunden zu erfüllen“,

sagt André Pöppelmann, gelernter Fleische

und Küchenmeister. Mit seiner langjährigen

Erfahrung ist er genau der richtige

Ansprechpartner alle Geselligkeiten.

Vom Grillfest und der Geburtstagsfeier

bis hin zu Großveranstaltungen wie Firmenfeiern

und Abibälle.

Oder wählen Sie den Partyservice - alles

fix und fertig geliefert! Denn auch hiermit

hat André Pöppelmann bereits seit langem

die Herzen und Geschmacksknospen

vieler Menschen der Region erobert.

Das Angebot des Hauses ist vielfältig.

Von Hausmannskost und Schnitzelvariationen

bis hin zu Hochzeits- und anderen

Buffets des Catering- und Partyservice ist

alles dabei und alles machbar.

Keine Lust auf Kochen? Eintöpfe und

Suppen nach Hausfrauenart gibt es in

der Kühltheke an der B64 frisch abgefüllt

in Schläuchen zum Mitnehmen. Für Zuhause

oder auch fürs Büro.

Unter www.partyservice-warendorf.de

finden sich alle Kontaktmöglichkeiten.

Für den schnellen Hunger oder den Einkauf

aus der Kühltheke empfiehlt sich die

Grillstube an der B64, die an allen Tagen

der Woche jeweils von 11:00 bis 21:00

Uhr geöffnet ist.


16

Spielplan der Fußball-W

Grafik: wir-machen-druck.de

Gewinnt ein Fußball-

Überraschungs-

WM-Fanpaket!

Schickt einfach eine Postkarte mit vollständiger

Anschrift und dem Kennwort „Fußball-WM“ an:

Spökenkieker-Verlag, Postfach 1201,

48331 Sassenberg... oder eine Email an:

info@spoekenkieker.info.

Einsendeschluss ist der 12.06.2018.

Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


17

eltmeisterschaft 2018

Wir drucken nicht

nur Spielpläne...

Plakate, Flyer, Visitenkarten,

Briefpapier, Umschläge, Aufkleber,

Kalender, Postkarten, Prospekte...

...und vieles mehr!


18

Projekt Wattenmeer

Jahrgangsstufe 5 des Gymnasium Laurentianum auf Borkum

347

336

160

Rollrasen aus

eigener Produktion

Jochen Thiemann

Gartenbautechniker

Rollrasenproduktion und Vertrieb

West II Nr. 3

48324 Sendenhorst-Albersloh

www.thiemann-rollrasen.de

fon 02535.931865

fax 02535.931866

mob 0172.6075409

WIR sind das interessante

Internetportal

für Warendorf und drumherum...

www.spoekenkieker.info

Rast bei der Wanderung zum Ort: Die Jahrgangsstufe 5 am Deich (Foto: Gymnasium Laurentianum)

Großes Glück mit dem Wetter hatten

die Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufe

5 des Gymnasium Laurentianum

auf ihrer Fahrt nach Borkum.

So früh im Jahr hatte diese

Fahrt noch nie stattgefunden. 80

Kinder und ihre 10 Begleiter wurden

durch drei sonnige und erlebnisreiche

Tage auf der westlichsten der

sieben bewohnten ostfriesischen Inseln

verwöhnt.

Bereits vor den Osterferien wurden

die Schülerinnen und Schüler durch

das fächerübergreifende Borkum-

Stationenlernen auf die Fahrt in den

Nationalpark Wattenmeer vorbereitet.

Nach der Überfahrt mit der

Fähre von Eemshaven nach Borkum

wurde die Jugendherberge erobert

und beim Borkum-Chaosspiel auf

dem großzügigen Gelände das Wissen

unter Beweis gestellt.

Die Jugendherberge Borkum bietet

nicht nur viel Platz zum Spielen, sondern

ist auch der ideale Ausgangsort,

um den zusammenhängenden

Lebensraum für zahlreiche Tier- und

Pflanzenarten mit seinen vorgelagerten

Dünen, Salzwiesen und Wattflächen

zu erkunden. Alle genossen

am Dienstagnachmittag den Aufenthalt

am Strand im Ostland und die

abendliche Wattwanderung im warmen

Licht der tiefstehenden Sonne.

Von den Wattführern Berend „Tüte“

Baalmann und Nils Nörtemann angeleitet,

lernten die Kinder, woher

der Name „Andelgras“ kommt und

welche Tricks die salztoleranten

Pflanzen Strandwermut, Salzschlickgras

und Queller anwenden,

um in der Salzwiese leben zu können.

Auf dem weiteren Weg ins Watt

bewunderten alle Austernfischer

und Lachmöwen, fingen allerlei Getier,

gruben Wattwürmer aus und

veranstalteten Herzmuschelrennen.

Ein weiteres Highlight war für die

Schülerinnen und Schüler der Aufenthalt

in der Stadt Borkum, wo sie

in kleinen Gruppen den Ort erkundeten.

Trotz seines freien Tages öffnete

der Leuchtturmwärter Ulrich für

seine Gäste aus Warendorf die Pforten

des neuen Leuchtturms. Nach

306 Stufen belohnte der weite Blick

über die gesamte Insel.

Das Feuerschiff Borkumriff war in

diesem Jahr zum Hamburger Hafenfest

ausgelaufen und konnte nicht

wie sonst besichtigt werden. Deshalb

stand alternativ ein Besuch im

Nordseeaquarium auf dem Programm.

Ein Teil der Schüler nahm

diesen Programmpunkt wahr und informierte

sich über heimische Fischarten

und Krebse, die sogar angefasst

werden durften. Die anderen

kühlten ihre Füße am westlichen

Strand und nahmen Abschied von

der Insel.

Die mit Rapsöl betriebene nostalgische

Inselbahn brachte die Gruppe

zum Hafen, wo die Fähre „Münsterland“

schon wartete. Auf dem Schiff

hielten sich alle draußen auf und genossen

die sonnige Überfahrt - ein

schöner Abschluss einer gelungenen

Fahrt. Busfahrer Noel war gut

gelaunt und brachte die Gruppe sicher

und pünktlich zur Insel und

nach Warendorf zurück.

Fußballnachmittag für Jugendliche

Organisieren einen Fußballnachmittag für alle Jugendlichen (Foto: TUS 07

Freckenhorst e.V.)

Der Jugendausschuss des TUS veranstaltet

am 17. Juni 2018 einen

Fußballnachmittag für alle Jugendlichen

im Alter von 10 bis 14 Jahren

am Feidiek. Das Team mit Claudia

Maibaum, Hannah Amsbeck, Kathrin

Rickmann und Lukas Disselmann

werden ab 15 Uhr verschiedene

Spiele rund um den Fußball

wie z.B. Menschenkicker oder Torwandschießen

anbieten. Auch Jugendliche

die nicht Mitglied im TUS

sind können sich daran ausprobieren.

Im Anschluss um 17.00 Uhr soll

dann zusammen das WM - Vorrundenspiel

Deutschland gegen Mexiko

am Feidiek geschaut werden. Es gibt

Getränke und Bratwurst gegen einen

kleinen Kostenbeitrag. Um besser

im Vorfeld planen zu können bittet

der Jugendausschuss um Anmeldung

in der Geschäftsstelle (tusfreckenhorst@t-online.de)

oder bei

Claudia Maibaum (claudiamaibaum@gmx.de).


Warendorfer Weinfest XXL

Vielfältiges Programm, vielfältige Kulinaria und sogar Bier

runden die 8. Ausgabe des Emsseevergnügens ab

Freuen sich auf eine erfolgreiche Fortsetzung der fest im Warendorfer Kalender

etablierten Veranstaltung: Gerhard Leve (Hotel Im Engel, Engelchen),

Zoran Marjanovic (Bistro Deula), Peter Scholz (Vorstand Sparkasse

Münsterland Ost, Sponsor), Johannes Süß (Vedder Premiumevent

Westkirchen / Alte Herrlichkeit), Katrin Teichert (Le Feu), Uwe Henkenjohann

(Vom Fass), Horst Breuer (Stadt Warendorf), Milenko Bene (Mercedes

Beresa, Sponsor), André Auer (Stadt Warendorf), Frank Jakubowski

(Frank‘s Schöppken) und Bürgermeister Axel Linke. Foto: Joe Rieder

„Bevor ein falscher Eindruck entsteht:

Bei dem Foto von mir im Flyer

zur Weinstraße habe ich Apfelschorle

im Glas“, versichert Warendorfs

Bürgermeister Axel Linke treuherzig,

denn „in meinem Büro gibt‘s

keinen Alkohol!“

Da nicht – aber bei besagter „Warendorfer

Weinstraße“ ganz sicher. Vielfältige

Sorten des edlen Rebensaftes,

dazu auf Wunsch zahlreicher

Herren der Schöpfung auch Bier und

als Ergänzung auch raffinierte Cocktails,

sowie selbstverständlich auch

alkoholfreie Getränke.

Überhaupt gibt es vom 8. bis 10.

Juni am Emssee (Nähe Freibad)

kaum etwas, das es nicht gibt. Die

Getränkevielfalt wird zum einen ergänzt

durch ein vielfältiges und

hochwertiges kulinarisches Angebot,

das sich, ebenso wie die Weinkarte,

im Flyer wiederfindet, der an

vielen Stellen in Warendorf erhältlich

ist. Zum anderen deckt das im

Rahmen bzw. zeitgleich zur Weinstraße

stattfindende Programm eine

Vielzahl von Interessen ab, so dass

mit vielen Besuchern gerechnet werden

kann – auch aus Nachbarorten.

Dazu haben sich die Organisatoren

und die beteiligten Gastronomen ordentlich

ins Zeug gelegt. Begleitend

zum Angebot der Betriebe „Alte

Herrlichkeit“, „Bistro Deula“,

„Frank's Schöppken“, „Hotel im Engel“,

„Le Feu“, „Vedder Premiumevent“

sowie „Vom Fass“, warten

zahlreiche weitere Attraktionen auf

die Besucher. Musikalisch werden

die Bands „Wine & Dine“, das „Mark

Summer Trio“ und die Stadtkapelle

Warendorf das Weinfest bereichern.

Eine Kunsthandwerkermeile bietet

ein breites Angebot schöner Dinge,

Mitmachaktionen mit Hund des SV

Sassenberg sowie eine Schiffsmodell-Vorführung

unter dem Motto

„Emssee in Flammen“ sorgen für interessante

Informationen und Kurzweil.

Aus Anlass des alljährlichen

„Tag der offenen Tür“ beim Wassersport-Verein

bietet dieser einen

Bootsshuttle zwischen der gegenüberliegenden

Seite des Sees und

dem Weinfest. Außerdem werden

die Stadtmeisterschaften im Degenfechten

öffentlich ausgetragen. Ein

Programmheft, das u.a. in der Tourist-Information,

Emsstraße 4, erhältlich

ist, gibt einen guten Überblick

über die Aktionen und die kulinarischen

Angebote der drei hoffentlich

sonnigen und warmen Tage.

1

Rufname

Brechts

Rufname

von

Crosby †

südafrik.

Airline

(Abk.)

englisch:

Ende

Kampfgerät

US-

Bundesstaat

Sterbeort

Wallensteins

abwässergedüngte

Fläche

große

Schrägfläche

am Berg

Fluss in

Böhmen

Oper

von

Verdi

2

4

uncouragiert

südgermanischer

Gott

5

Energie aus Wildpflanzen

v.l. Sabine Paltrinieri (Institut für Landschaftsökologie), Uli Schlösser,

Valeska Grap, Bernhard Drestomark, Hedwig Tarner und Ingrid Homan

de Palma (alle Kreistagsfraktion Bündnis90/Die Grünen) (Foto: Bündnis90/Die

Grünen)

Arbeitseinheit

Düsseldorfer

Flaniermeile

mediterrane

Kulturpflanze

ein

Mainzelmännchen

Immenstock

span.:

Meer

ital.,

lateinisch:

Straße

Außerirdischer

TV-Star

1 2 3 4 5 6 7 8 9

8

dt. Farbfernsehsystem

(Abk.)

bestimmter

Artikel

warme

Quelle

Gewinnen

Sie passend

zur Fußball-WM:

1 Campingstuhl

„Was kann jetzt und vor Ort gegen

das Artensterben getan werden,

ohne dass die Landwirte wirtschaftliche

Einbußen befürchten müssen?

Gibt es ökologische Alternativen zur

Maispflanze als Energielieferant?“

Zu diesen Fragen hat sich BÜNDNIS

90 / Die GRÜNEN, Fraktion im Kreistag

Warendorf über das Projekt

Grünschatz informiert. In diesem

praxisorientierten Projekt werden

die Chancen und Perspektiven der

Energiegewinnung mit Hilfe von

Wildpflanzenmischungen untersucht.

In der praktischen Umsetzung

heißt das: Sie werden als Energielieferanten

zur Beschickung von Biogasanlagen

angebaut.

Dipl.-Biologin Sabine Paltrinieri vom

Institut für Landschaftsökologie

stellte dieses Gemeinschaftsprojekt

der Universität Münster, der Landwirtschaftskammer,

der Stadt Dorsten

und der beteiligten Landwirten

vor.

Im Westmünsterland werden seit

2015 auf Versuchsflächen alternative

Wege zur Gewinnung von Biomasse

für Biogasanlagen untersucht.

Durch den Anbau von ertragreichen

Wildpflanzen soll die biologische

Vielfalt auf landwirtschaftlichen

Flächen erhöht werden. Das

bezieht sich sowohl auf die Pflanzenvielfalt,

als auch auf die Anzahl

der Individuen und Arten von Käfern,

Spinnen und Asseln, Schmetterlingen

und Wildtieren. Die Wildpflanzenkulturen

sind mehrjährig angelegt

und werden einmal im Jahr als

Energielieferant geerntet. Sie erreichen

eine Nutzungsdauer von etwa

fünf bis sieben Jahren. Der Nährstoffbedarf

dieser Wildpflanzen ist

Film von

Steven

Spielberg

Abb. ähnlich

arab.

Zupfinstrument

Verteidiger

beim

Judo

Schicken Sie die Lösung bis zum Einsendeschluss am 12.06.2018 an

den „Spökenkieker“, Kennwort: Rätsel, Postfach 1202, 48331 Sassenberg

oder per E-Mail: info@Spoekenkieker.info - Betreff: Rätsel. Teilen Sie

uns außerdem bitte kurz mit, ob Sie den Spökenkieker (A) pünktlich erhalten

haben, (B) zu spät erhalten haben oder (C) nicht erhalten haben.

Bitte vergessen Sie Ihre Anschrift nicht!

Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Save-

Zufluss

poetisch:

Märchen

Rednerplatz

nordische

Götterbotin

Flachsabfall

Mutter

der Nibelungenkönige

7

rechter

Nebenfluss

der

Rhône

9

6

südamerikanisches

Faultier

im

kleinen

(franz.)

3

19

hoch und eignet sich in besonderer

Weise für die Aufnahme von Gülle.

Die Versuchsflächen sind als Streifen

von 1000 m2 und als etwa 1 ha

große Flächen angelegt, um die Akzeptanz

und die ökologische Wirksamkeit

der verschiedenen Flächenkonstellationen

zu untersuchen.

Dieses Projekt wird über mehrere

Jahre wissenschaftlich begleitet. Die

bisherigen Untersuchungen zeigen,

dass die ökologische Sinnhaftigkeit

und der landschaftsästhetische Vorteil

von Wildpflanzenflächen gegenüber

Maiskulturen sowohl bei Landwirten

als auch Nicht-Landwirten

anerkannt werden. Ganz wichtig ist

der Grünen Kreistagsfraktion, dass

diese Art einer nachhaltigen ökologischen

Verbesserung unbedingt in

das System der Agrarsubventionierung

eingebunden werden, so die

Grüne Kreistagsfraktion.

Deren Mitglied Hedwig Tarner betont:

„Wir müssen dem Artensterben

Einhalt gebieten, und dies muss

zeitnah geschehen mit Maßnahmen,

die jetzt umsetzbar sind.“ Valeska

Grap, Fraktionssprecherin der

Grünen, sieht hier auch eine Chance

für die Landwirte im Kreis Warendorf,

die Ackerbau und Energiegewinnung

mit einer gesteigerten Attraktivität

für den Tourismus durch

landschaftsästhetische Verbesserung

verbinden wollen.

gezielte

Ballabgabe

Geldsummen

Teil der

Bibel

(Abk.)

Herzlichen Glückwunsch!

Die Gewinnerin unseres letzten Rätsels ist:

Inge Pohlschmidt aus Harsewinkel


20

217

WC -Wagenvermietung

Tarner · Sassenberg

Telefon 0 25 83 - 33 69

Mobil 0 160 - 1 80 99 31

www.toilettenwagen-tarner.de

Praxis für Fußpflege

114

331

Gudrun

Große Perdekamp

Wichernstraße 28

48231 WAF-Freckenhorst

Telefon 02581/44945

Termine nach Vereinbarung - Hausbesuche

Wir betreuen und pflegen

mit mehr Herz!

204-226

Tel. 05424 2114-600

Hannoversche Straße 12

49214 Bad Rothenfelde

www.residenzamsalzbach.de

Immobilien

www.immo-kahle.de

Probenraum an Band etc zu vermieten.

Tel. 0171/3764834

Unterricht

Malkurse für Kinder, Jugendliche und

Erwachsene in der Malschule Badura

in Sassenberg. Info-Tel. (02583) 302229

Kostenlose Probestunde! Infos in der

Musik Schröder App! Jetzt in Deinem Store!

Musik Schröder, Brünebrede 17, WAF, Tel.

02581-632424

Verschiedenes

Die Kolpingsfamilie Sassenberg teilt mit,

dass Sammeltüten für die Kolping-Altkleidercontainer

jederzeit zu den üblichen

Öffnungszeiten in der Volksbank, der

Sparkasse Münsterland-Ost und im Raiffeisenmarkt

erhältlich sind.

Einzelberatung für Krebsbetroffene

und Angehörige. Die Krebsberatungsstelle

des Tumornetzwerk im Münsterland

e.V. bietet montagvormittags im Josephs-

Hospital in Warendorf Beratung und Informationen

zu Sozialleistungen sowie psychoonkologische

Unterstützung zur Krankheitsbewältigung

an. Angesprochen sind Krebsbetroffene,

deren Angehörige und Freunde. Finanziert

wird das Angebot durch Fördermittel

und Spenden, für Ratsuchende entstehen

keine Kosten. Bitte vereinbaren Sie einen

Termin in der Krebsberatungsstelle unter Tel.

0251-625 620 10

Verkäufe

Musik Schröder App! Jetzt in Deinem

Store! Alle Infos zum Musikunterricht. Musik

Schröder, Brünebrede 17, WAF, Tel. 02581-

632424

Mieten Sie Ihre Instrument: Gitarre ab

6,- EUR, Keyboard ab 9,- EUR, Schlagzeug ab

15,- EUR, E-Piano ab 15,- EUR pro Monat.

Anrechnung der Miete bei Kauf bis zum halben

Jahr. Musik Schröder, Brünebrede 17,

WAF, Tel. 02581-632424

Sandsteine jegl. Art von Privat zu verk.,

Transportmöglichkeit vorh., 0171/9350326

Waschmaschinen, Kühl- / Gefrier- / Einbaugeräte,

Trockner, Gewerbekühlgeräte, gebraucht,

mit Garantie, ab 35,- EUR. - Fa.

Weiß - Telgte - Tel. 02504-77174

www.stores.ebay.de/Asifs-Shoeshop

E-Bike Prophete Dreirad 26“ zu verk.,

VB 1500 EUR, Tel. 0152-29763853

Gruß & Kuss

Hallo Mami Jessy, schon mal alles Liebe

zum 30 Geburtstag. Wir lieben dich. Mama,

Papa, Patrick und klein Emily. Bist eine tolle

Mami

Liebe Nadine, lieber Florian! Ganz

herzliche Glückwünsche zu Eurer Hochzeit!

Schön, dass es Euch gibt! Alles Glück für

Eure gemeinsame Zukunft wünschen Euch

Tanja, Eike, Svenja, Jörg und Paul

Jetzt kostenlose Gruß- und Kuss-

Anzeigen schalten unter:

www.spoekenkieker.info

Fahrzeuge

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de Fa.

Mercedes, BMW oder VW gesucht,

Diesel oder Benziner bis Baujahr 2012. Tel.

0170/2687713

Beruf & Job

Spökenkieker-Zeitungsverteiler gesucht.

Bei Interesse bitte melden bei SPÖ-

KENKIEKER-Verteilung - Westfälischer Werbedienst

GmbH & Co. KG - Tel. 02581 /

78769060

Kita in Beelen sucht zu Mitte Juni eine Küchenkraft

für die Zubereitung des Frühstücksbuffets

und Pflege der Küche, von Mo.

bis Fr. 7-9 Uhr. Bewerbungen bitte unter

02586-881865, Frau Strecker

Putzhilfe in WAF-Milte gesucht, 3 Stunden

wöchentlich, Tel. 02584-404

Suche Putzhilfe alle 2 Wochen 2-3 Std.

bei guter Bezahlung. Tel. 02584-398

Evang. Kita WAF, Pictoriusstraße 21 sucht

Erzieherin/Erzieher befr. 01.08.18 bis

03.04.19 mit 12 Std./Woche möglichst für

Mittag & Nachmittag. Kontakt O2581 -

8536 (AB) oder ms-kita-warendorf@

ev-kirchenkreis-muenster.de

Kita in Beelen sucht zu Mitte Juni eine

Küchenkraft für die Zubereitung des Frühstücksbuffets

und Pflege der Küche, von Mo.

bis Fr. 7-9 Uhr. Bewerbungen bitte unter Tel.

02586-881865, Frau Strecker

Wir suchen eine zuverlässige Putzfrau

für 2 Personen Haushalt, die 1 x pro

Woche 4 Stunden das Bad und die Küche

reinigt und alle Hartböden saugt und wischt.

Bügeln gehört auch zu den Aufgaben. Ab

14:00 Uhr an irgendeinem Wochentag. Referenzen

erwünscht, aber keine Bedingung.

Die Stelle soll als Minijob angemeldet werden.

Tel. 0171-4824667

Putzhilfe für Privathaushalt in Freckenhorst

gesucht (2 Pers.), ca. 2-3 Std p.W., Mini-

Job-Basis, Tel. 02581/980090

Für die Belieferung unserer Kunden (Lebensmittel

Kühl- und Tiefkühlware) im Umkreis

von ca. 70 km suchen wir einen freundlichen,

zuverlässigen Auslieferungsfahrer.

Führerschein CE, Eintrag 95 sowie

Fahrerkarte müssen vorhanden sein. Gute

Bezahlung, es lohnt sich!!! Wir warten auf

Ihren Anruf: WALTER SCHULZE GmbH & CO.

KG, Industriestr. 9-11, 49201 Dissen, Tel.

05421/340

Dienstleistung

M1 reinigt Glas, Treppenh., Büros

u.v.m. z. Festpr. Tel. 02581 941591

www.m1-group.de

Fensterputzer hat Termine frei, Tel.

02581 941591 www.m1-group.de

Gärtner sucht Arbeit. Hochdruckreinigung,

Vertikutieren, Rückschnitt, Unkraut,

usw., Tel. 0152-21640113

Maurermeister führt aus: Maurer-, Beton-,

Klinker-, Putz-, Estrich-, Umbauarbeiten.

Tel. 05423/41310 o. 0171/5736129

Fensterputzer, Gebäudereinigung,

Treppenhausreinigung

etc.

www.gebaeudereinigung-koenitzer.de - Tel.

0163/8756638

ANTI-ROST-KREIS-WARENDORF e.V. -

Ehrenamtliche Seniorenhilfe für Kleinstreparaturen

und haushaltsnahe Dienstleistungen.

Tel. 0 25 84 / 20 30 02

Mieten Sie Ihre Instrument: Gitarre ab

6,- EUR, Keyboard ab 9,- EUR, Schlagzeug ab

15,- EUR, E-Piano ab 15,- EUR pro Monat.

Anrechnung der Miete bei Kauf bis zum halben

Jahr. Musik Schröder, Brünebrede 17,

WAF, Tel. 02581-632424

Raumausstattung Müller. Dekorationen,

Polsteraufarbeitung und Polsterneubezug.

Termin telef. Vereinbarung: 02583

2321

Baumwurzeln problemlos entfernen:

- Tel. 02583-3369 oder 0160-1809931 -

www.tarner-wurzelfraese.de

Küchenumbau, nachträglicher Einbau von

Schubladen, Austausch der Arbeitsfläche

und Fronten, Änderungen und Aufbau beim

Umzug. Ulrich Pischke - Tel. 0172-7058792

Problembaumfällungen und Baumpflegearbeiten,

Tarner Sassenberg - Tel.

02583-3369 oder 0160-1809931 -

www.tarner-wurzelfraese.de

Markisentuch wechseln, preiswert und

gut. Raumgestaltung Funk 05247/5815

Polsterarbeiten, preiswert und gut.

Raumgestaltung Funk 05247/5815

Videokassetten auf DVD! Wir überspielen

Ihre alten Videokassetten (Hi8, Video8,

MiniDV, VHS, VHS-C) auf DVD. Wir informieren

Sie gerne, rufen Sie uns an! Tel.

05424/1800. Kassetten können auch bei

Radio Sommer, Frankfurter Str. 28, Bad Rothenfelde

abgegeben werden. NEU: auch Super8-Spulen

möglich.

Tiere

Hundephysiotherapie & Aquatraining

Elke Brameyer, Heidestraße 1 in Sassenberg,

Tel.: 02583/918038

Nehme Ihren Hund in Pension. Tel.

(02581) 4844 oder (0171) 3764834

www.kleintierpension-tierheilpraxisclarholz.de

- Heike Scheller - Tel.

05245/857716 o. 0170/8338297

351

» Wohnen Sie bei uns

zur Probe!«

Tel. 05424 65-0

Sehnen und Suchen –

ein Abend mit Literatur

und Musik:

PoeSie-Café Extra

Unter dem Titel „Sehnen und Suchen“

findet das nächste PoeSie-

Café in der Frauenberatungsstelle

Warendorf statt.

Wieder sind Frauen mit ihren Büchern,

Geschichten oder Gedichten

zum Mitmachen eingeladen – mit

Texten aus eigener Feder oder aus

dem eigenen Bücherschrank. Es

kann in kurzen Beiträgen vorgelesen

werden, ein Austausch über

die mitgebrachten Texte entstehen,

interessante Tipps zum Lesen gegeben

und aufgenommen und einfach

entspannt zugehört werden.

Außerdem erwartet die Teilnehmerinnen

ein musikalisches Extra:

Katharina Schildheuer, Mitarbeiterin

der Frauenberatungsstelle und

seit 2015 in Gesangsausbildung

wird musikalische Beiträge zum

Thema mitbringen und in den

Abend einstreuen.

Wir freuen uns auf einen lebendigen,

interessanten und klangvollen

Abend!

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung

nicht erforderlich.

Termin: Montag, 11. Juni 19:30 Uhr

Fitness & Wellness

Jetzt purzeln die Pfunde und Ihre

Haut wird straffer! Mit der LPG - Lipomassage

Endermologie Technologie wird der

Fettabbau (Lipolyse) im Körper angeregt.

Die körpereigene Produktion von Kollagen

und Elastin wird stimuliert; Cellulite wird reduziert!

Das Ergebnis ist eine schlankere Figur

und eine straffere Haut. Informieren Sie

sich unverbindlich bei: Roer Cosmetics -

Tel. 0172-5317172

Mobile Kosmetik: Gesichtsbehandlung

mit Peeling, Maske, Massage, Ultraschall.

Probebehandlung jetzt zum Kennenlernpreis.

Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie Ihren

Termin: Roer Cosmetics - Tel. 0172-

5317172

Gesuche

Für meine Sammlung suche ich noch

Gegenstände vom 1. und 2. WK. Abzeichen,

Orden, Urkunden, Dolche , Säbel, Uniformen,

Helme, Fotos, Wehrpässe, Postkarten,

Feldpost usw. Alles anbieten. Zahle

Liebhaberpreise. Für altes Postkartenalbum

bis zu 1.000€ Tel. 05424/38079

Birkenkamp 13 · 49214 Bad Rothenfelde · seniorenresidenz-hasselmann.de

Di., 05.06.2018

VERSMOLD,

DRK-Kindertagesstätte,

Sauerbruchstr. 5, 15:00

Uhr - 19:00 Uhr

Mi., 06.06.2018

MILTE,

W.-Achtermann-Grundschule,

Schulstraße 12, 16:30 Uhr

- 20:00 Uhr

Mo., 11.06.2018

TELGTE, DRK-Zentrum, Steintor 1,

16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Di., 12.06.2018

TELGTE, DRK-Zentrum, Steintor 1,

16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Do., 14.06.2018

WARENDORF, DRK-Haus, Südstr.

10, 15:30 Uhr - 20:00 Uhr

Do., 14.06.2018

BEELEN, Axtbachhalle, Gaffelstadt

8, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr

www.drk-blutspende.de

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Feste feiern

Tanzband für alle Anlässe. Tel. 02583/

302085 oder 0170/3810699

XXL-Bausteine – Ein bunter Fleck zur Kinderbeschäftigung

auf Ihrem Fest! Mehr Infos

in der Musik Schröder App. Musik Schröder,

Brünebrede 17, WAF, Tel. 02581-632424

www.tarner-toilettenwagen.de - WC-

Wagenvermietung - Tel. 02583-3369

Sie suchen einen DJ für Ihre private

Party? Mit Profi-Sound & Light Equipment

sorgen wir für die richtige Stimmung! Tel.

0157-86139174 oder 0157-89459605

Ihr DJ für alle Feierlichkeiten, auch mit

Karaoke. Tel. 02581/96081 oder 0171-

4146341 - www.tk-soundevents.de

Ob Betriebsfeier, Geburtstag, Polterabend

oder einfach nur zum Abfeiern: DJ hat für

jede Gelegenheit die richtige Musik!

Auf Wunsch auch mit Karaoke. Ca.

5200 Titel zur Auswahl. Tel. ab 18 Uhr

(02581) 45052 oder (0152) 28738110

5 Wohnungen in verschiedenen

Größen frei:

von 25 m 2 bis 53 m 2

Gemütliche Wohnungen oder

Appartements ausgestattet mit:

· Bad / Dusche

· Küche / Kochgelegenheit

· Wohn- und / oder Schlafzimmer

· Notrufanlage

· Balkon

· Telefon- und Fernsehanschluss


Impressum

„Der Spökenkieker” wird 14-täglich kostenlos

in folgendem Verbreitungsgebiet

an Haushalte verteilt: Bad Laer, Beelen, Einen,

Freckenhorst, Füchtorf, Glandorf, Greffen, Hoetmar,

Milte, Müssingen, Peckeloh, Sassenberg,

Westkirchen und Warendorf

sowie Geschäftsauslage: in Alverskichen,

Everswinkel, Ostbevern, Telgte, Versmold und

Westbevern

Druckauflage: 41.495 Exemplare

Herausgeber:

Jörg Schöne · Postfach 1202 · 48331 Sassenberg

Tel. (02583) 919881 · Fax (02583) 919884

E-mail-Adresse:

info@spoekenkieker.info

Internet: http://www.spoekenkieker.info

Redaktionsleitung + Anzeigenleitung:

Jörg Schöne (V.i.S.d.P.)

Redaktion:

Joe Rieder

Anzeigenberatung:

Heidi Roer

Cornelia Große Ausber

Birthe Nawior

Jörg Schöne

Druck:

Lensing Druck - Dortmund - www.lensing-druck.de

Verteilung:

Westfälischer Werbedienst GmbH & Co. KG

Tel. 0 25 81 / 787 690 60 - www.wwd-direkt.de

Die veröffentlichten Artikel müssen nicht die Meinung

der Redaktion wiedergeben. Für unverlangt

zugeschickte Manuskripte, Fotos, Datenträger etc.

wird keine Haftung übernommen. Honorare für Abbildungen

haben die Veranstalter, bzw. Auftraggeber

zu tragen. Für eventuelle Schäden, die durch

eine fehlerhafte Veröffentlichung einer Anzeige

entstanden sind, haften wir nur bis zur Höhe des

entsprechenden Anzeigenbetrages. Nachdruck nur

mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Alle Rechte vorbehalten.

Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 2018 - I.

Mit dem Kanu über die Ems

Mit dem Boot über die Ems. Foto: Stadt Warendorf / Herr Pellinghaus

Natur erleben und gleichzeitig sportlich

aktiv sein? Das geht bei sommerlichen

Temperaturen am besten

mit dem Kanu auf der Ems.

Die Tourist-Information der Stadt

Warendorf bietet dieses Freizeitvergnügen

in Zusammenarbeit mit

Rucksack Reisen aus Greven an allen

Sonntagen im Zeitraum vom 3.

Juni bis 9. September an.

Jeweils um 10:30 Uhr starten die

Teilnehmer am Parkplatz Lohwall

(Kanueinstieg an der Teufelsbrücke)

und paddeln je nach Kondition bis

Einen oder bis Telgte. Alternativ ist

auch ein Start in Einen möglich mit

Telgte als Ziel.

Das Angebot richtet sich an alle Altersklassen,

Erfahrungen im Kanufahren

sind nicht vonnöten, ein wenig

sportive Ausdauer fürs Paddeln

sollten die Teilnehmer allerdings haben.

Die Kosten betragen € 25,00 für Erwachsene

und € 10,00 für Kinder

bis 14 Jahre für die Strecke von Warendorf

bis Einen oder von Einen bis

Telgte.

Für die Strecke von Warendorf bis

Telgte betragen die Kosten für Erwachsene

€ 30,00 und für Kinder

€ 15,00.

Im Preis enthalten sind die Kanuausrüstung

(Canadier, Paddel,

Schwimmweste und eine wasserdichte

Regentonne pro Boot) sowie

eine Einweisung in die Paddeltechnik.

Anschließend fährt jedes Boot in eigener

Regie und eigenem Tempo

zum jeweiligen Ziel.

Für die Rückfahrt sorgt jeder selbst.

Der Veranstalter bietet an, von den

Teilnehmern selbst mitgebrachte

Fahrräder zum Ausstieg zu transportieren.

Anmeldungen für alle Touren nimmt

ab sofort die Tourist-Information der

Stadt Warendorf unter der Telefonnummer

02581-545454 entgegen.

Information und Buchung:

Stadt Warendorf -

Tourist Information

Emsstr. 4 - 48231 Warendorf

Tel.: 02581 545454

tourismus@warendorf.de

www.warendorf.de

Keine Zeit für gute Ernährung

(rgz/rae). Sogenannte Mobilheime

dürften die meisten Bundesbürger

vor allem aus Urlaubsregionen

kennen, dort stehen sie

auf Campingplätzen oder in Ferienhaussiedlungen.

Inzwischen

etablieren sie sich in Deutschland

aber auch als ganz normale, preiswerte

Alternative zum Fertighaus.

Das Mobilheim auf privatem

Grund kann als Feriendomizil dienen,

als Gästehaus - oder aber

auch als Hauptwohnsitz für ein

Paar oder eine kleine oder große

Familie. Sie werden bezugsfertig

angeliefert. In der Regel dauert die

Aufbau- und Aufstellzeit vor Ort

21

(rgz/su). Für Vitalität und Leistungsfähigkeit

braucht der Organismus

einen gesunden Energiestoffwechsel

und ein stabiles

Säure-Basen-Gleichgewicht. Damit

Säure, die täglich im Stoffwechsel

anfällt, abgebaut werden

kann, werden basische Mineralstoffe

benötigt. Andernfalls kann

es langfristig zu einer Übersäuerung

des Körpers kommen. Die

Folgen sind oft erhöhte Stressempfindlichkeit,

Müdigkeit, Erschöpfung

und nachlassende

Konzentration. In stressigen Zeiten,

wenn der Verzehr von basenreichem

Obst, Gemüse und Salaten

selten möglich ist, können basische

Mineralstoffe aus der Apotheke

- wie Basica Vital pur - zur

Regulierung des Säure-Basen-

Haushalts beitragen. Unter

www.basica.de zeigt eine Nahrungsmitteltabelle,

welche Lebensmittel

wie viel Säure bilden.

Mobilheime: Alles drin

Foto: djd

nicht länger als 24 Stunden Vom

Anbieter TM Mobilheime und dem

niederländischen Partner Starline

etwa gibt es eine große Auswahl an

vielen unterschiedlichen Modellen.

Mehr Informationen gibt es

unter www.tm-mobilheime.de.

Foto: djd

Kleinanzeigen-Bestellschein

Die nächste Ausgabe erscheint am Sa., 16.06.2018 – Anzeigenschluss: Di., 12.06.2018

Bitte den Coupon ausfüllen und absenden an:

Spökenkieker-Verlag

Postfach 1202 · 48331 Sassenberg

Vor- und Zuname

Straße und Hausnummer

Postleitzahl und Wohnort

Datum und Unterschrift

Kleinanzeigen-Fax:

02583-919884

Wenn Sie lieber unter einer Chiffre-Nummer anonym inserieren möchten, können Sie

gegen eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von 4,20 EUR hier Ihre Anzeige aufgeben.

Die Antworten auf Ihre Anzeige schicken wir Ihnen selbstverständlich diskret zu.

Der Anzeigenbetrag liegt als Scheck in Briefmarken zu 0,70 EUR in bar bei.

Bei Rechnung (nur in Verbindung mit Abbuchung) 3,50 EUR Aufpreis.

Bitte buchen Sie den Betrag von meinem/unserem Konto ab*:

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

IBAN BIC Kreditinstitut

3,50 E

4,20 E

4,90 E

5,60 E

6,30 E

7,00 E

7,70 E

8,40 E

Gewerbliche Kleinanzeigen werden grundsätzlich zum mm-Preis von 1,04 EUR + MwSt. abgerechnet!

Meine Anzeige soll zusätzlich im nächsten TEUTO-EXPRESS erscheinen.*

(Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Borgholzhausen, Dissen, Hilter, Versmold)

Meine Anzeige soll zusätzlich im nächsten MARKTPLATZ HARSEWINKEL erscheinen.*

(Harsewinkel, Marienfeld, Clarholz)

* Doppelten Anzeigenbetrag bitte beilegen, bzw. wird abgebucht.)

*SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige den Spökenkieker-Verlag, Postfach 1202, 48331 Sassenberg, (Gläubiger-ID erhalten Sie auf Anfrage), Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich

weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Spökenkieker-Verlag auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung

des belasteten Betrages verlangen. Es gelten die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. (Mandatsreferenz = KAZ + Ihr Name / wird vom Spökenkieker-Verlag vergeben)

Kleinanzeigen jetzt auch ONLINE aufgeben unter: www.spoekenkieker.info

Gruß- & Kuss-Anzeigen sind GRATIS!


22

AKTION

JOB-OFFENSIVE:

30% Sonderrabatt

auf gewerbliche

Stellenanzeigen

352

352












Wir suchen zur Verstärkung

unseres Teams ab sofort eine/n

Zahnmedizinische/n

Fachangestellte/n

sowie eine/n

Zahnmedizinische/n

Verwaltungsangestellte/n












Fliesenleger (m/w)

zum schnellstmöglichen Termin gesucht.

Werkzeug und Fahrzeug sind vorhanden.

Bewerbungen

bitte an:

Stellenangebote im Spökenkieker

Die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster und das Jobcenter im Kreis Warendorf informieren

Medizinische/er

Fachangestellte/er

Wer einen Jagdschein beantragen

möchte, muss zunächst die Jägerprüfung

bestehen. Nach einem dreieinhalbmonatigen

Vorbereitungslehrgang,

der durch die Kreisjägerschaft

Warendorf durchgeführt

wurde, hatten sich 44 Personen zur

Jägerprüfung in diesem Frühjahr angemeldet.

Die Prüfung wurde vor

dem Prüfungsausschuss der Unteren

Jagdbehörde beim Kreis Warendorf

abgelegt und umfasst einen

schriftlichen Teil, eine Schießprüfung

und zum Abschluss noch eine

mündlich-praktische Prüfung.

Die Jägerprüfung besteht aus einem

schriftlichen Teil, einer Schießprüfung

und einem mündlich-praktischen

Teil. Dabei werden die angehenden

Jungjäger von erfahrenen

Mitgliedern des Prüfungsausschusses,

die im Regelfall selbst Jäger

sind, auf Herz und Nieren geprüft. In

43 Fällen konnte die begehrte Urkunde

ausgehändigt werden. Von

den insgesamt 44 Prüflingen waren

39. Ferienaktionstage Warendorf 2018

Online-Anmeldung vom 04. bis 17. Juni unter www.ferienaktionstage-warendorf.de

Die Sommerferien nähern sich mit großen

Schritten. Für die Kinder und Jugendlichen,

die in Warendorf bleiben, hat der

Arbeitskreis Ferienaktionstage zum mittlerweile

39. Mal eine Vielzahl von Angeboten

zusammengestellt.

Der Arbeitskreis setzt sich aus dem Stadtsportverband,

den an den Ferienaktionen

beteiligten Gruppen und Vereinen sowie

der Stadt Warendorf zusammen. Das Programmheft

wurde mittlerweile an die Warendorfer

Schulen, die Stadtbücherei,

das Bürgerbüro Freckenhorst, die Filialen

der Sparkassen und die Stadtverwaltung

verteilt.

Auf der Internetseite der Ferienaktionstage

ist unter www.ferienaktionstage-warendorf.de

das Programm aufgeführt.

Vom 4. bis zum 17. Juni können sich die

Kinder und Jugendlichen auf dieser Seite

10000-1161038925-S

Eine Gemeinschaftspraxis in

Beckum sucht zum nächstmöglichen

Termin eine/n

Medizinische/en Fachangestellte/en.

Ihre Aufgaben: Patientenannahme,

Datenverwaltung,

Blutabnahmen und Vorbereitung

von Untersuchungen.

Maler/in

10000-1162256691-S

Ein Malerbetrieb in Beckum

sucht eine/n Maler/in zu

sofort. Sie arbeiten sowohl

im Innen- als auch im Außenbereich

und führen alle Arbeiten

11 Frauen, teilte die Untere Jagdbehörde

mit.

Im Kreis Warendorf gehören Vertreter

der Unteren Jagdbehörde (Kreis

Warendorf) sowie von der Kreisjä-

registrieren und ihre Wunschliste aus insgesamt

186 Angeboten zusammenstellen.

Die Zugangsdaten aus dem letzten

Jahr sind nicht mehr gültig. Die Angebotspalette

der teilnehmenden Organisationen

reicht von Ausflügen und Besichtigungen,

Nachbarschaftsspielen und Voltigier-

Training über Bildungsangebote und

Sportaktivitäten bis zu den beliebten

Kreativangeboten. Unterstützt wird das

Angebot in diesem Jahr von der Sparkasse

Münsterland-Ost und den Stadtwerken

Warendorf.

Wer Hilfe bei der Registrierung und Zusammenstellung

seiner Wunschlisten

oder Freundeslisten benötigt oder allgemeine

Fragen hat, kann sich gerne montags

bis freitags von 8:00-12:00 Uhr an

Edith Robert wenden (Tel.: 02581-54

1522, E-Mail:

wie streichen, lackieren, tapezieren

und auch Verlegen von verschiedenen

Böden aus.

Ansprechpartnerin ist in dieser Woche

für alle Stellenangebote: Daniela

Lobemeier, Tel.: (02581) 9307

39, E-Mail: Daniela.Lobemeier@

arbeitsagentur.de

43 Teilnehmer bestanden Jägerprüfung

gerschaft benannte Mitglieder

und der Kreisjagdberater

sowie ihr Stellvertreter

durch ihr Amt den

beiden Prüfungsausschüssen

an.

Der Fragebogen für den

schriftlichen Teil der Prüfung

wird landeseinheitlich

von der Obersten

Jagdbehörde des Landes

NRW erstellt. Letztere

wählt Prüfungsfragen zu

verschiedenen Sachgebieten

wie Tierarten,

Hege, Naturschutz etc.;

Jagdbetrieb, waidgerechte

Jagdausübung

etc.; Waffentechnik und -

handhabung sowie Jagdrecht

aus.

Die Prüflinge Maria Kleverth und

Philipp Köhnsen mussten sich den

Fragen der Prüfungskommission

stellen. (Foto: Kreis Warendorf)

edith.robert@warendorf.de.

Nach der Wunschlistenphase folgen vom

20. bis 26. Juni die sogenannten „Zahltage“.

Werktags von 08:00-12:00 Uhr

und 14:00 bis 17:00 Uhr (außer Freitag)

können die gebuchten und zugeteilten

Aktionen im neuen Büro des Jugendpflegers

in der Stadtverwaltung, Lange Kesselstraße

4-6, Zimmer 109-111, bezahlt

werden. Außerdem kann wie im letzten

Jahr SEPA-Lastschriftverfahren genutzt

werden.

Die nach der Zahlphase übrig gebliebenen

Plätze werden am 4. und 5. Juli im

Resteverkauf angeboten. Die Plätze können

online direkt gebucht werden. Hier

gilt das Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt

zuerst“. Wer keinen Computer hat, kann

zu den genannten Zeiten im HoT buchen

und bezahlen.


23

Freiwillige Helfer werden gesucht

AKTION

JOB-OFFENSIVE:

30% Sonderrabatt

auf gewerbliche

Stellenanzeigen

Kleine Anzeigegroße

Wirkung!

Spökenkieker -

kostenlos an über

40.000 Haushalte!

... oder direkt ins Extrablatt!

Wir suchen motivierte & flexible Mitarbeiter (m/w) für die

Bereiche Theke & Küche in Voll-/ Teilzeit

oder als Aushilfen. Interessiert?

Ruf an: 0176 - 84 01 76 88, bewirb Dich per E-Mail:

warendorf@cafe-extrablatt.de oder schau direkt

rein: Markt 13 – 48231 Warendorf

Der Radtreff repariert so manchen Drahtesel (Foto: Gemeinde Beelen)

Beelen. Regelmäßig trifft sich in

Beelen der so genannte „Runde

Tisch Asyl“ zu dem alle Bürgerinnen

und Bürger eingeladen sind, die sich

schon ehrenamtlich in der Arbeit mit

Migranten und Flüchtlingen engagieren

oder sich über diese Tätigkeit

informieren möchten.

Regelmäßig finden kostenlose Angebote

zum Sprachkurs auf dem Hof

Hövener, Warendorfer Straße 10

statt. Am Dienstag und Donnerstag

wird dazu eingeladen und zwar jeweils

von 16.30 bis 18.00 Uhr.

Am Mittwoch gibt es ein Spieltreffangebot

für kleine Kinder ab dem

Babyalter. Für die Mütter wird dann

in einem Nebenraum Sprachunterricht

angeboten. In der oberen Etage

des Jugendtreffs, Osthoff 9 ist das

Angebot zu finden. Die Aktion findet

immer am Mittwoch von 15 bis 17

Uhr statt. Es ist eine Aktion des Familienzentrums

des Vereins Eltern

für Kinder und läuft unter dem Bereich

Brückenprojekt.

Am Mittwoch hat auch der Fahrradtreff

geöffnet. Hier besteht für

Flüchtlinge die Möglichkeit alte

Fahrräder unter Anleitung zu reparieren

oder ihre eigenen Räder wieder

auf „Vordermann“ zu bringen.

Gleichzeitig besteht im Keller die

Möglichkeit für einen Treff zum Klönen,

Billard- und Tischtennisspiel.

„Dringend suchen wir noch ehrenamtliche

Helferinnen und Helfer für

den Sprachkursbereich am Dienstag

und Donnerstag und auch Helfer

für den Fahrradtreff“, so die Aktiven

im Sprachkursbereich und Karl-

Heinz Lahr, der sich für den Radtreff

verantwortlich zeigt sucht auch noch

Unterstützer.

Aktiv geht es auch beim BouleClub

zu. Hubert Bäumer konnte viel Gutes

berichten und bittet auch darum

Neubürgerinnen und Neubürger mit

Fluchthintergrund auf die Mitmachmöglichkeit

aufmerksam zu machen.

Unverbindlich Schnuppern ist

jeweils am Dienstag ab 18 Uhr und

am Samstag ab 14 Uhr möglich.

Am Mittwoch von 16.30 bis 18 Uhr

gibt es auch das Angebot des Handarbeitstreffs

im Pfarrheim. Es gibt

die Möglichkeit neue Dinge herzustellen,

aber auch Kleidung und Wäsche

ausbessern ist möglich. Auch

Gardinen können selbst umgeändert

oder genäht werden. „Wir würden

uns freuen, wenn die Beelener

„Ureinwohner“ Menschen mit Migrationshintergrund

auf diese Angebote

aufmerksam machen“, so Integrationsbeauftragte

Elisabeth Wiengarten,

die gerne auch unter Telefon

02586-88713 oder im Rathaus

Zimmer 13 für Fragen zur Verfügung

steht.

„Beim Sprachangebot mitzuhelfen

ist nicht schwer“, so die Sozialarbeiterin,

die weiß, dass viele deutsche

Bürgerinnen und Bürger denken,

dass sie dafür nicht genug Kenntnisse

haben. „Das Angebot ist niederschwellig,

weiß sie und lädt ein,

sich die Aktion auf dem Hof Hövener

einfach einmal unverbindlich anzuschauen.

Auch interessierte Personen

für die Unterstützung des Radtreffs

oder des Handarbeitsangebotes

können dort einfach einmal unverbindlich

vorbeischauen. Gesucht

werden übrigens noch dringend alte

Fahrräder, auch kaputte Räder sind

willkommen, denn diese werden

gerne zum Ausschlachten von Ersatzteilen

genutzt. Wer in diesem

Bereich etwas abzugeben hat, kann

sich an Karl-Heinz Lahr unter der Telefonnummer

02586-1075 wenden.

Auch Kinderräder, Bobbycars,

Roller usw. werden dringend benötigt.

Elisabeth Wiengarten sucht aktuell

noch ein Kinderbett, einen gebrauchten

Maxicosi, Babyspielzeug,

Babykleidung und die üblichen

Utensilien die für Babys benötigt

werden und zwar für ein Mädchen,

das in ca. einem Monat geboren

wird und einen Jungen, der in 1,5

Monaten geboren wird. „Wir würden

uns freuen, wenn sich viele auf unsere

Aufrufe melden“, so die Gruppe

am Ende der Sitzung.

352


24

AKTION

JOB-OFFENSIVE:

30% Sonderrabatt

auf gewerbliche

Stellenanzeigen

© Daisy Daisy – stock.adobe.com

Cathamed Pflege

Fürsorge von Mensch zu Mensch.

Die Cathamed Pflege und Service GmbH ist einer der

größten privaten Pflegedienste im Münsterland.

Wir bieten unseren Kunden eine große Angebotsvielfalt,

die auch den Menüservice zur Mittagszeit einbezieht.

Dafür suchen wir zu sofort oder zum nächstmöglichen

Zeitpunkt auf der Anstellung einer

geringfügiger Basis (GfB) engagierte

Mitarbeiter im Fahrdienst (m/w)

für den Menüservice im Stadtgebiet Warendorf

und nahegelegenes Umland.

Wir sprechen genau Sie an? Dann freuen wir uns auf Ihre

Bewerbung (gerne ohne Bewerbungsmappe) die Sie bitte

an unten aufgeführte Adresse richten wollen oder

per Mail senden an schroeer@cathamed.de

Cathamed Catering und Service GmbH,

Wallpromenade 19 in 48231 Warendorf

Informationen dazu erteilt Ihnen gerne

Frau Birgit Beschorner unter Tel. 02581- 78 1981

... kostenlos an über 40.000 Haushalte

DGKK Dienstleistung GmbH

Wir, die DGKK Dienstleistung GmbH, suchen

Mitarbeiter (m/w) für die Unterhaltsreinigung,

OP-Reinigung und für die Bettenaufbereitung auf Teilzeit-

oder 450 Euro Basis für ein Objekt in Warendorf.

Sind Sie serviceorientiert, zuverlässig und haben Spaß, in einem

netten Team bei tarifgerechter Bezahlung zu arbeiten?

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte

bei Frau Schwarzendrube unter der Tel.: 02602/684-8656

oder per E-Mail info@dgkk-dienstleistung.de

DGKK Dienstleistung GmbH | | 56428 Dernbach

- Sie möchten in einem innovativen, freundlichen Team arbeiten?…

- Möchten auch das Bezugspflegekonzept umsetzen?...

- Sind flexibel einsetzbar ?...

- Sind womöglich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung?...

- Und auch noch Pflegehilfskraft oder Pflegefachkraft?...

Dann sind Sie in unserem Team genau richtig.

Wir suchen Teil- und Vollzeitkräfte zu SOFORT.

Bewerbungsunterlagen senden Sie an:

Seniorenresidenz Rieger

Wellengartenstraße 4, 49214 Bad Rothenfelde

Fußballschule in den Herbstferien

In den Herbstferien gastiert die Real Madrid Fußballschule zum 2. Mal in Füchtorf –

Anmeldungen sind ab sofort möglich

Fußballschulen gibt es viele, doch

diese hat noch sehr viel mehr zu bieten.

Der Anreiz zu den Besten einer

clinic zu gehören, um am Ende vielleicht

im Estadio Bernabeù in Madrid

zu trainieren, den gibt’s natürlich

nirgends. Auch das Trainingsprogramm

und das technische

Equipment unterscheidet sich von

allen anderen Fußballschulen.

Im letzten Jahr war der 11jährige

Noah Helmert vom SC Füchtorf der

Trainingsweltmeister. Zusammen

mit 5 anderen Teilnehmern, war er

dann zu einer clinics der Besten in

Winterswijk/Niederlande eingeladen.

Hier spielten ca. 140 Kinder vor

und am Ende qualifizierten sich 3

Kinder für ein Training in Madrid. Zusammen

mit ihren Eltern wurden sie

eingeladen für ein Wochenende in

die spanische Hauptstadt.

Anmeldung unter:

www.frmclinics.com

Kostenlos an über

40.000 Haushalte!

(Foto: SC Füchtorf)

Ralf Büscher aus Oelde folgt Heinz-Dieter

Oertker als stellvertretender Obermeister

Mehr als 30 Jahre war der Warendorfer

Bauunternehmer Heinz-Dieter

Oertker in verantwortlicher Position

in der Bau-Innung Warendorf ehrenamtlich

aktiv –seit 1987 als Mitglied

des Vorstandes und dann, zehn

Jahre später, auch als stellvertretender

Obermeister. Daneben vertritt er

die Interessen der Innung als Delegierter

zur Kreishandwerkerschaft.

Seit 16 Jahren gehört er dem dortigen

Vorstand an.

Auf der nun durchgeführten Innungsversammlung,

auf der auch

die Neuwahlen der Innungsgremien

durchgeführt wurden, endete für

Heinz-Dieter Oertker ein Teil seines

jahrzehntelangen berufsständischen

Engagements. Für eine Wiederwahl

als stellvertretender Obermeister

stand er nicht mehr zur Verfügung,

seine Vorstandsarbeit bei

der Innung und der Kreishandwerkerschaft

Steinfurt-Warendorf wird er

jedoch weiter ausüben.

Dennoch waren die Wahlen für den

Warendorfer, aber auch für die Bau-

Innung Warendorf eine Zäsur. Das

betonte auch der gerade wiedergewählte

Obermeister Martin Hagemeier

aus Beelen, der seinem bisherigen

Stellvertreter mit herzlichen

Worten und einem Präsent für die

gute und kollegiale Zusammenarbeit

dankte.

Das Amt des stellvertretenden Obermeisters

wird ab jetzt vom Oelder

Ralf Büscher wahrgenommen, der

neu in den Innungsvorstand gekommen

ist. Mit der Wiederwahl von

Hans-Georg Averbeck aus Ostbevern

als Lehrlingswart, Daniel de

Vries aus Ahlen als stellvertretender

Lehrlingswart sowie Bernhard Erdmann

aus Ahlen, Michael Freitag

aus Wadersloh, Heinz-Dieter Oertker,

Norbert Rückert aus Oelde und

Johannes Vögeler aus Beelen als

Beisitzer wählte die Innungsversammlung

einen schlagkräftigen

Vorstand für die nächsten fünf Jahre.

Das neu gewählte Vorstandsteam der Bau-Innung Warendorf: v.l.n.r., reihenweise:

Obermeister Martin Hagemeier, stv. Obermeister Ralf Büscher,

Norbert Rückert, Johannes Vögeler, Heinz-Dieter Oertker, Bernhard

Erdmann, Bereichsleiter Dr. Peter Wagner (KH), Michael Freitag.

Nicht auf dem Foto: Hans-Georg Averbeck und Daniel de Vries. (Foto: Kreishandwerkerschaft

Steinfurt-Warendorf)


25

Polizeihauptkommissar Rainer Kurzke

wurde in den Ruhestand verabschiedet

(v.l.) Direktionsleiterin ZA Susanne Hassink, Abteilungsleiter Polizei

Christoph Ingenohl, Landrat Dr. Olaf Gericke, Rainer Kurzke, Heike

Kurzke, Dieter Wohlgemuth als Personalratsvertreter, Direktionsleiterin

Gefahrenabwehr/Einsatz Andrea Mersch-Schneider (Foto: Polizei Warendorf)

Nach über 43 Dienstjahren wurde

Polizeihauptkommissar Rainer

Kurzke nach Erreichen der Altersgrenze

mit Ablauf des Monats Mai

2018 in den Ruhestand verabschiedet.

Polizeichef Landrat Dr. Olaf Gericke

dankte dem Beamten für seinen

Einsatz und wünschte ihm für

die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit,

Glück und Zuversicht

Rainer Kurzke trat 1974 in den Polizeivollzugsdienst

ein. Nach seiner

Ausbildung wurde er zum Polizeipräsidium

Bonn versetzt. Nur ein Jahr

später erfolgte die Versetzung zur

Kreispolizeibehörde Dortmund und

1980 kam er in den heutigen Kreis

Warendorf. Er versah seinen Dienst

zunächst als Streifenbeamter bei

der Polizeistation Warendorf. In den

kommenden Jahren übernahm er

die Funktion des Einsatzsachbearbeiters

bei der Einsatzleitstelle, bevor

er im Jahr 2000 wieder zur Polizeiwache

Warendorf umgesetzt

wurde. Seit 2004 war er als Bezirksdienstbeamter

für den Bezirk Beelen

und Warendorf-Vohren im Einsatz

und in dieser Funktion der erste Ansprechpartner

der Polizei für die Bür-

Das Internet macht’s möglich:

Pädagogische Theorie aus erster Hand erläutert

Visueller Besuch von Professor Hurrelmann am Paul-Spiegel-Berufskolleg Warendorf

Gruppenbild mit dem visuellen Besucher Klaus Hurrelmann: Schülerinnen und Schüler der Stufe 12 des Beruflichen

Gymnasiums für Gesundheit und Soziales mit ihren Klassenlehrerinnen Isabell Kleine Hörstkamp und

Jana Sablitzky (v.r.) (Foto: Paul-Spiegel-Berufskolleg Warendorf)

Einen besonderen Besuch hatte die

Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen

Gymnasiums für Gesundheit und

Soziales mit dem fachlichen

Schwerpunkt Pädagogik: Der

Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler

Klaus Hurrelmann

nahm sich eine Stunde Zeit, um den

Schülerinnen und Schülern via

Skype Rede und Antwort zu stehen.

Von Hurrelmann stammt das „Modell

der produktiven Realitätsverarbeitung“,

ein relevantes Thema im

Abiturfach Erziehungswissenschaften,

das zuvor im Unterricht mit den

Fachlehrerinnen Jana Sablitzky und

Isabell Kleine Hörstkamp ausführlich

behandelt worden war. Zustande

kam die Skype-Konferenz

durch die Initiative einer Schülerin,

die den E-Mail-Kontakt mit Klaus

Hurrelmann hergestellt hatte. Alle

Fragen, die im Unterricht offen geblieben

waren, konnten nun im persönlichen

Gespräch beantwortet

werden. Beeindruckt waren die

Schülerinnen und Schüler von der

offenen und authentischen Art Hurrelmanns,

der auch Interessantes

aus seiner eigenen Biographie preisgab,

um zu erläutern, wie er sein Modell

auf der Basis eigener Erfahrungen

entwickelt hatte. „Er hat es geschafft,

uns eine lange Theorie in einer

unfassbar lebendigen, modernen

und interessanten Weise nahezubringen.

Eine unglaublich interessante

Begegnung!“, fasste eine

Schülerin zusammen, was viele

dachten. Als die Begegnung nach einer

Stunde mit einem Mausklick endete,

hatten die Schülerinnen und

Schüler den Menschen hinter der

Theorie kennen gelernt, das Modell

der produktiven Realitätsverarbeitung

wird dadurch für sie unvergesslich

bleiben.

352

AKTION

JOB-OFFENSIVE:

30% Sonderrabatt

auf gewerbliche

Stellenanzeigen

Wir suchen für die Standorte Sassenberg und Füchtorf

WERTSTOFFHÜTER

(Unsere Recyclinghofmitarbeiter)

Was macht eigentlich eine Fachkraft

für den Recyclinghof?

Die Abfallwirtschaft sorgt für eine schadstoffarme

Entsorgung und produziert Produkte wie Kompost,

Ersatzbrennstoffe, Recyclingkunststoffe, Baumaterialien

und mehr. Dabei nehmen Maßnahmen zum

Klima- und Ressourcenschutz einen wachsenden

Stellenplatz ein. Genauso wie Sie: Als Fachkraft für

den Recyclinghof in einer zukunftsorientierten und

perspektivenreichen Branche. Zu Ihren Hauptaufgaben

gehören die Annahme von verschiedenen

Abfällen nach Anlieferung, die Deklaration der angelieferten

Abfälle, sowie deren Abrechnung und

Unterstützung bei der Sortierung, beim Abladen und

der Nachsortierung: Kundennähe und Servicebereitschaft

sind für Sie selbstverständlich. Außerdem

besitzen Sie den Führerschein der Klasse B. Von uns

erhalten Sie die tarifliche Vergütung nach BDE für

eine 6 Stundenwoche, Donnerstags von Dezember

bis März, nur Sassenberg. Für eine 9 Stundenwoche,

Donnerstag und Samstag von April bis November

für Sassenberg und Füchtorf. Die Stelle ist ab sofort

zu besetzen. Ihre Einsatzgebiete sind Sassenberg

und Füchtorf.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige

Bewerbung an :

Herrn Alexander Reklin,

ECOWEST Entsorgungsverbund Westfalen GmbH,

Westring 10, 59320 Ennigerloh.

Für mehr Informationen: www.ecowest.de

Restlos glücklich!


... kostenlos an über 40.000 Haushalte


26

Spökenkieker’s

In & Out Liste

Für Sie zusammengestellt:

die Do’s und Dont’s –

natürlich ohne Gewähr

☺ Einkaufen ab Hof

Täglich frische Eier, hausgemachte

Marmelade, Fleisch aus eigener Schlachtung,

Gemüse und vieles mehr gibt’s bei

uns in der Region auch in den vielen

Hofläden. Mehrmals wöchentlich und oft

auch an Sonn- und Feiertagen haben die

Hofläden in der Umgebung geöffnet und

bieten zahlreiche neben eigenem Gemüse

auch Fleisch, Eier und Obst direkt ab

Erzeugerhof an Wir haben uns umgeschaut

und nach saisonalen und regionalen

Spezialitäten gesucht. Natürlich inklusive

köstlichem Spargel und zuckersüßen

Erdbeeren.

☺ Klönen, Grillen: zusammen sein

Neben viel Grün und herrlicher Natur bietet

das Frühjahr jede Menge mehr. Denn

endlich ist es lange hell, sind die Abende

lau und vor allem, die vielen Biergärten

sind geöffnet. Es macht einfach Spaß, mit

der Familie oder mit Freunden draußen zu

sein. Zusammen grillen, plaudern oder im

gemütlichen Biergarten den Tag ausklingen

lassen. Absolut in!

☹ Benzinkosten

Dieses ständige Feiertags- und Ferien- Auf

und Ab ist etwas, dass Methode hat und

einfach nur nervt. So mussten natürlich

auch wir vor jedem Brückentag und ebenso

vor dem entsprechenden Feiertag

feststellen, dass die Benzinkosten rapide

angestiegen sind. Tatsächlich wurde sogar

die 1,60 € Marke geknackt. Und das

einfach „nur so“. Geht gar nicht und ist

sowas von out!

☺ Best Ager

Natürlich werden Menschen mit 60 plus

immer mehr Thema. Nicht nur hier bei uns.

Wir alle werden immer älter und bleiben

dabei zum Glück viel länger gesund und

fit. Also auch aktiv. Grund genug, immer

mal wieder zu schauen, was es neues,

interessantes und schönes für die Zeit nach

der Arbeit gibt. Dazu ebenso Tipps und

Anlaufstellen für Hilfesuchende und vieles

mehr. Best Ager, natürlich mitten unter uns

und nicht daneben. Total in.

☺ Fußball-WM 2018 - Spökenkieker´s

Must des Monats

Das Entgegenfiebern hat bald ein Ende: Am

14. Juni startet die Fuball-Weltmeisterschaft

2018 in Russland. Bis zum 15. Juli

heißt es dann wieder der deutschen

Nationalmannschaft die Daumen zu

drücken. Und vielleicht gibt es auch wieder

ein „Sommermärchen“ zu feiern.

Aber bis dahin freuen sich alle Fußballfans

auf gemütliche Fußballabend – ob alleine

vorm Fernseher oder zusammen mit den

Kumpels beim Public-Viewing in der

Stammkneipe „um die Ecke“. Wir haben

schon einmal recherchiert, wann welche

Spiele stattfinden und Ihnen einen

Spielplan in dieser Spökenkieker-Ausgabe

abgedruckt.

Unser must des Monats: Die Fußball-WM

2018 in Russland!

Stadtführung „Maikäfer flieg“

am 03. Juni 2018 zum Dreißigjährigen Krieg und zu seinen Auswirkungen auf Warendorf

(Foto: Tourist-Information Warendorf)

Fast jeder kennt die beruhigende

Melodie des Wiegenliedes, über das

sich die traumatische Beschreibung

von Krieg und Schutzlosigkeit legt. In

diesem Widerspruch findet sich die

besondere Aussagekraft von „Maikäfer

flieg“.

Jollensegeln auf dem Heegermeer

Die Polizei bittet um Ihre Hilfe!

Hinweise bitte an jede Polizeidienststelle - denn jeder Hinweis zählt !!!

Bitte beachten Sie: Die Schilderungen

sind nicht wortgetreu zu nehmen.

Vor allem bei Taten ohne direkte

Zeugen, bei denen die Polizei

auf Vermutungen angewiesen ist,

kann mit „der Unbekannte“ oder

„der Täter“ sowohl auch eine Frau,

wie auch eine Mehrzahl von Tätern

gemeint sein.

Einbruchdiebstahl

Milte – Zwischen Samstag,

26.05.2018, 21.00 Uhr, und Sonntag,

27.05.2018, 22.35 Uhr, brachen

Unbekannte in ein freistehendes

Einfamilienhaus in der Bauernschaft

Ostmilte ein. Sie durchsuchten

mehrere Räume nach Wertgegenständen

und stahlen Schmuck.

(POL-WAF)

Sachbeschädigung

durch Graffiti

Westkirchen – In der Nacht zu Mittwoch,

23.05.2018, besprühten Unbekannte

auf dem Gelände der

Grundschule an der Freckenhorster

Straße einen am Durchgang zum

Sportplatz abgestellten Bagger mit

mehreren Tags in roter und silberner

Sprühfarbe. Ebenso besprühten die

Unbekannten eine Gebäudewand

und das vor der Schule stehende

Buswartehäuschen. (POL-WAF)

Verkehrsunfallflucht

Beelen – Am Dienstag, 22.05.2018,

zwischen 07.00 Uhr und 10.30 Uhr,

beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug

das Heck eines am rechten

Fahrbahnrand des Rosenweg geparkten

grauen Pkw Ford Fusion.

(POL-WAF)

Einbruchdiebstahl

Bad Laer – Am Dienstag,

22.05.2018, zwischen 01:00 Uhr

und 10:30 Uhr brachen Unbekannte

in eine Gaststätte an der Hauptstraße

ein und entwendeten aus

den Räumen Bargeld und persönliche

Papiere. (POL-DI)

Verkehrsunfallflucht

Das kleine Kinderlied steht am Beginn

der Stadtführung, die den Ausbruch

des Dreißigjährigen Krieges

vor 400 Jahren zum Anlass nimmt,

über die tiefgreifenden Auswirkungen

auf Warendorf zu berichten. Da

ist der Versuch des Rates, nicht zwischen

die Fronten von protestantischer

Union und katholischer Liga zu

geraten, die wochenlange Belagerung

durch die Soldaten Tillys und

die List einer verliebten Magd. Es

folgte die Einquartierung von Soldaten

und Tross. Hunger und Armut,

Not und Seuchen und Brände, eine

übervölkerte Stadt; all das wirkte

auf die Warendorfer Bevölkerung

ein. Am Ende war es die räumliche

Nähe zu Münster und den dort stattfindenden

Friedensverhandlungen,

die Warendorf vor noch Schlimmerem

bewahrte. Mit dem Friedensschluss

endete ein europäischer

Krieg um territoriale Macht, Religion

und Unabhängigkeit.

Die öffentliche Führung findet statt

am Sonntag, 03. Juni um 16:00 Uhr.

Treffpunkt ist das historische Rathaus,

Markt 1, Führungsentgelt 5 €

pro Person.

Warendorf – Am Montag,

21.05.2018, zwischen 10.00 Uhr

und 12.15 Uhr, beschädigte ein unbekanntes

Fahrzeug auf dem Parkplatz

eines Schnellrestaurantes auf

dem August-Wessing-Damm einen

geparkten schwarzen Audi Typ 3.

(POL-WAF)

Erneute Brandstiftung

im Schulviertel

Warendorf – Am Montag,

21.05.2018, um 22.30 Uhr, bemerkten

Zeugen an einer Schule auf

der Von-Ketteler-Straße in Warendorf

ein Feuer. Unbekannte Personen

hatten mehrere Fußmatten vor

einer Eingangstür gestapelt und

diese in Brand gesetzt. Die Zeugen

zogen die Matten auseinander, die

Feuerwehr Warendorf löschte den

Brand.

Erst in der vorigen Ausgabe haben

wir von mehreren Brandstiftungen

und weiteren Straftaten im Schulviertel

berichten müssen:Am Mittwoch,

16.5.2018, gegen 6.05 Uhr,

Yoga für Kinder im Alter

von 5-7 Jahren

Der Kneipp-Verein bietet Kindern,

die Ruhe und Stille erleben und ihren

Körper spüren möchten einen

Kinderyogakurs. Auf spielerische

Weise erfahren die Kinder bei Bewegungs-,

Entspannungs-, Yoga-,

Atemübungen und Phantasiereisen

Freude an Bewegung und Entspannung.

Kinderyoga macht

Spaß ohne Wettbewerb, unterstützt

die Körperhaltung, Konzentrationsfähigkeit

und das Selbstbewusstsein,

fördert Kreativität und Ausgeglichenheit.

Der Kurs wird geleitet

von Lisa Paulus.

Der Kurs startet am Mittwoch,

06.06.2018 um 16:45 Uhr in der

Kita Kunterbunt, Brinkstraße 5,

Warendorf.

Information und Anmeldung bei:

Lisa Paulus, Tel.: 02581 –

4782719 oder lisa@paliwi.de.

Eine beliebte Tradition des Warendorfer

Wassersportvereins ist der

jährliche Jollentörn zu Pfingsten. 20

Seglerinnen und Segler haben sich

auch in diesem Jahr auf den Weg gemacht

um von Donnerstag bis

Dienstag mit fünf holländischen Touren-Seglern,

den Polyvalken, Wind

und Welle zu genießen. Ausgangspunkt

der Touren war in Heeg, wo

alle Teilnehmer ihre Zelte aufgeschlagen

und die Abende am Lagerfeuer

verbracht haben. Tagsüber

wurde dann je nach Wetterverhältnissen,

die von nasskalt bis sommerlich

warm alles zu bieten hatten,

entweder sportlich das Heegermeer

besegelt oder gemütlich durch die

einmalig schönen Kanäle Frieslands

Orte wie Lemmer oder Sneek besucht.

Viel zu schnell geht das verlängerte

Wochenende vorüber aber die Vorfreude

auf das nächste Jahr ist bereits

groß. Alle Infos zum Verein gibt

es im Internet unter www.

wassersport-warendorf.de

(Foto: Wassersportverein Warendorf /

Silke Middendorf)

Die Polizei bittet

um Ihre Hilfe!

Hinweise bitte an die zuständige

Polizeidienststelle:

Warendorf, 02581/941000 (WAF)

Dissen, 05421/921390 (DI)

GM-hütte, 05401/879500 (GMH)

Gütersloh, 05241/869-0 (GT)

Versmold, 05423/9489-0 (VE)

Oelde, 02522/915-0 (OE)

Bad Iburg, 05403/2285 (IBU)

qualmte ein Müllcontainer am AWG.

In der Nacht zu Dienstag, 8.5.2018,

gab es drei Brandstiftungen. An der

Städtischen Gesamtschule, an der

Franziskusschule und zwischen Hallenbad

und Sportlerheim.

Erhöhte Aufmerksamkeit von Anwohnern

und Passanten sowie vorbeifahrenden

Autofahrern kann da

sicher nicht schaden! (POL-WAF)

Einbruchdiebstahl

Sassenberg – Am Donnerstag,

17.05.2018, zwischen 20.35 Uhr

und 23.36 Uhr, brachen Unbekannte

in einen Verbrauchermarkt

auf der Robert-Linnemann-Straße

ein, begaben sich in die Büroräume

und stahlen einen Tresor. (POL-WAF)


27

Fester Zahnersatz an

nur einem Tag

Freuen Sie sich auf natürlich und gesund aussehende festee Zähne:

Informationsvera

nstaltung zum Thema „Implantate an einem Tag“

Herzlich willkommen bei

FESTE ZÄHNE.JETZT!

Ich bin Dr. Christian Rüund

Partner

ter, Gründer

von DENTANET BAD

ROTHENFELDE.

Und sind Sie

noch nicht

sicher, welche Behand-

und wel-

lungsmethodee

cher Behandler für Sie

richtig ist? Sie fragen

sich, wie viele Wochen

Sie für eine Behandlung

einplanen müssen? Ob

es schmerzhaft werden

könnte? Und ob

sich der

Aufwand hinsichtlich

dem Ergebnis für Sie

lohnen wird?

Dann empfehle ich Ihnen,

FESTE ZÄHNE

. JETZT

kennenzulernen – einen

Fachbereich von

DENTA-

Fokus

NET, indem unser

ausschließlich auf Implanist.

tologie gerichtet

Bereits vor über 20 Jahren

haben wir die Implantolo-

unserer Praxis ausgebaut

und vor 5 Jahr

ren unter

gie als einen Fachbereich

FESTE ZÄHNE

. JETZT

weiterentwickelt.

Wünschen Sie sich ein-

fach mal wie

eder herzlich

h

zu lachen, ungehemmt zu

sprechen und

genussvoll

essen zu können? Ohne

dass Sie sich

Gedanken

über die Optik und den

Zustand Ihrerr Zähne machen

müssen?

Ohne dass

jemand in Ihrem Umfeld

bemerkt, dasss Ihre Zähne

nicht mehr so sind, wie

sie mal waren oder sein

könnten?

Eine der Besonderheiten

an dem klinisch doku-

mentierten Behandlungs-

sich

konzept ist, dasss

unsere Patienten nach nur

einem Tag wieder

über

natürlich und gesund aus-

sehende feste Zähn

ne freu-

en dürfen.

Eine weitere Besonder-

selbst

heit ist, dass wir

Patienten mit einem

komplett

zahnlosem Kiefer

oder nicht mehr erhal-

zu

tungswürdigen Zähnen

einer effektiven Dauer-

lösung verhelfen können.

Denn selbst bei mangel-

hafter Knochensubstanz

können fehlende Zähne

durch eine Brücke ersetzt

werden, die auf nur vier

oder auch sechs Zahnim-

wird.

Anders als bei herkömm-

lichem Zahnersatz bleibt

der Gaumen völlig frei.

plantaten fixiert Ein großes Plus während

der Behandlung ist, dass

Sie von unserem speziali-

eam

sierten, erfahrenen Te

aus Implantologen, Par-

odontologen, Anästhesis-

der

ten und Assistenten,

angeschlossenen Mund-,

Kiefer und Gesichts-

chirurgie sowie unse

eren

Zahntechnikermeistern

von morgens bis abends

persönlich in einer ange-

nehmen Atmosphäre be-

treut werden.

dürfnisse abgestimmte

Narkoseformen.

Jetzt lade ich Sie ein,

uns kennenzulernen:

Am Dienstag, dem 19.

Juni 2018 um 19 Uhr, ver-

anstalten wir für Sie eine

kostenlose Informations-

veranstaltung. tlt Lernen Si

ie

FESTE ZÄHNE . JETZTT

kennen, stellen Sie Ihre

Fragen und freuen Sie

sich mit uns auf einenn

anregenden und informa-

tiven Austausch.

Und auch Angstpatienten

können beruhigt sein:

Um Ihnen eine stressfreie

Behandlung zu ermög-

lichen, nutzen wir individuell

auf Ihre Be-

Da unsere Veranstaltun-

gen immer in einem klei-

nen persönlichen Krei

is



Ihnen, sich noch heute Ih-

ren Platz zu reservieren.

Ihr Anruf genügt: 05424 /

800 6500.

Wir freuen uns, Sie in der

Praxis von DENTANETT

BAD ROTHENFELDE,

Osnabrücker Straße 12 zu

begrüßen!

Ihr Dr. Christian Rüter

• Komplettversorgung an einem Tag

• minimalinvasive Eingriffe

• kurze Einheilungszeit

• sofort belastbare Implantate

• verschiedene Narkosevarianten

ENDLICH WIEDER FESTE ZÄHNE

Einfach wieder lachen, sprechen und essen, was Ihnen schmeckt - und das mit natürlich aussehenden

festen Zähn nen? Das Behandlungskonzept Feste Zähne.Jetzt macht dies annureinemTag möglich.

Dr. Christian Rüter von DENTANET informiert Sie ausführlich

über das Behandlungskonzept und beantwortet Ihre Fragen.

Melden Sie sich an unter der Te

elefonnummer 05424 800 6500.

Infoveranstaltung:

Di. 19.06.18, 19 Uhr | Praxis Bad Rothenfelde | Osnabrücker Str. 12 | 49214 Bad Rothenfelde

Tel 05424 800 6500 | E-Mail info@festezaehne.jetzt | Mehr Infos unter: www.festezaehne.jetztt


28

Die Ära Hinnüber ist vorüber

Verabschiedung des langjährigen WaKaGe Präsidenten

WaKaGe Präsident Hinnüber wurde verabschiedet. (Fotos: Joe Rieder)

Karneval inmitten hochsommerlicher

Temperaturen Ende Mai im Restaurant

Haus Allendorf – eine solche Veranstaltung

zu dieser Jahreszeit muss schon einen

gewichtigen Grund haben. Doch es

ging nicht darum, einen ausgefallenen

Rosenmontagszug nachzuholen. Es ging

um die Verabschiedung eines Urgesteins

des Warendorfer Karneval: Die Ära Hinnüber

ist vorüber.

Nach 36 Jahren aktiver Mitarbeit im Karneval

wird Markus Hinnüber nun etwas

kürzer treten. Neun Jahre bekleidete er

das Amt des Präsidenten, nun fand er in

Hermann-Josef Schulze-Zumloh einen

würdigen Nachfolger. Doch im Mittelpunkt

der Feierstunde, die sich an die

Mitgliederversammlung anschloss, stand

stand der frisch gebackene Ex-Präsident.

Zahlreiche lobende Worte durfte er sich

anhören und so manches Tränchen wurde

auf allen Seiten mehr schlecht als recht

verdrückt, auch wenn, wie Bürgermeister

Axel Linke in seinem Grußwort sagte,

nichts auf der Welt so ansteckend ist wie

Lachen und gute Laune – die Wehmut war

es bei diesem Anlass gleichermaßen.

Trotzdem gab es bei der WaKaGe Familie

reichlich gute Laune, denn die Reden zum

Abschied waren durchweg launig, die

Stimmung insgesamt bestens. Der scheidende

Präsident, der nach eigenem Bekunden

„der WaKaGe nie Tschüss sagen

wird“. Dankte einer langen Reihe an Personen

und Institutionen. Sie zeigte, welch

große Unterstützung der Warendorfer

Karneval erfährt.

Ebenso lang war die Reihe derer, die ihm

Danke sagten. Nach dem Grußwort des

Ehrensenators Peter Scholz, der die Wichtigkeit

der Unterstützung des Ehrenamtes

seitens der Wirtschaft herausstrich, betonte

der Sassenberger KCK Sassenberg

Präsident Ulrich Krewerth die guten Beziehungen

der WaKaGe zu den Nachbarvereinen.

Eine kleine Gesprächsrunde,

u.a. mit Pfarrer Peter Lenfers, beleuchtete

verschiedene Aspekte des Karnevals und

brachte die Gewissheit, dass dieser –

wenngleich des öfteren als solcher gehandelt

– nicht als Prinz zur Verfügung

stehen wird.

Zwischen den vielen Worten gab es auch

etwas zu sehen, denn was wäre die Wa-

KaGe ohne ihre bemerkenswert professionellen

Ballettgruppen. Die Hüpfer zeigten

trotz gefühlter 35 Grad tapfer den „Tanz

der Eispinguine“, den Flöckchen wurde

beim Gardetanz ordentlich warm und das

große WaKaGe Ballett brillierte gekonnt

mit dem Showtanz der vergangenen Session.

Einen Dank im Namen aller Gruppierungen

und Formationen der WaKaGe übernahmen

Julia Altefrohne, Matthias Elpers

und Martell Rügge. Letzterer verlas dabei

nicht nur einen Brief von Felix Hinnüber

an seinen Vater, sondern sagte auch jene

Worte, die allen Anwesenden ins Gesicht

geschrieben standen: Einfach nur Danke!

Als besonderes Zeichen der Wertschätzung

gab es nicht zur Blumen und eine

Dankestorte nebst Magnumflasche, sondern

auch die Aussicht auf eine ganz besondere

Ehre, die der Bürgermeister in

seinem Grußwort verkündete: Markus

Hinnüber und sein Vorgänger Willi Schöning

sind eingeladen, sich ins Goldene

Buch der Stadt Warendorf einzutragen.

Stilecht am 11.11.

Es kommt von Herzen

Spargelhof Droste spendet für den Lebensmittelpunkt Sassenberg

400 Euro für den Lebensmittelpunkt Sassenberg/Füchtorf konnte der

Spargelhof Droste als Erlös aus dem Hoffest zum 1. Mai spenden. (Foto: Joe

Rieder)

„Es war eigentlich nur ein halber 1. Mai“,

sagt Brigitte Droste vom gleichnamigen

Spargelhof in Füchtorf mit leichter Enttäuschung

in der Stimme. Denn das alljährliche

Fest hat in diesem Jahr auf

Grund des Wetters, eine geringere Spendensumme

zusammengebracht als gewohnt.

„Immerhin passte der Kuchen

haargenau“, lacht sie. Denn am Nachmittag

des Ausflugstages wurde das Wetter

besser und so fanden doch noch Besucher

ihren Weg in die Ortsmitte.

Heiß gelaufen

Hoffnungslauf der Aktion Kleiner Prinz brachte gutes Ergebnis

Aus sehr persönlichen Gründen wollen

die Kultur- & Oldtimerfreunde

Osnabrücker Land e.V. etwas Gutes

tun. Daher steht dieses Wochenende

2018 nicht nur unter dem Zeichen

historischer Fahrzeuge und Lebensart,

sondern mit einer Spendenaktion

für die Kinderkrebshilfe

Münster e.V. auch im Zeichen des

guten Zwecks und des Dankes!

Anlass ist die Erkrankung von Justus,

dem Sohn eines Vereinsmitglieds.

„Wir würden uns sehr freuen,

wenn viele sich berufen fühlten, um

für die Kinderkrebshilfe zu spenden.

Unserem Justus, meiner Lebensgefährtin

Carolin und mir waren die ehrenamtlichen

Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter des Vereins eine große

Hilfe in allen Fragen rund um das

Thema Krebs. Es ist uns eine Herzensangelegenheit!“,

sagt der Vater

des kleinen Justus, Patrick Kaufmann.

Über das gesamte OSNINGCLAS-

SICS-Wochenende besteht die

Möglichkeit, sich am Stand der Kinderkrebshilfe

über die Tätigkeiten

des Vereins und das Thema Krebs

im Kindesalter zu informieren und

für den guten Zweck zu spenden. Jeder

Spender und jede Spenderin erhält

vom Veranstalter ein kleines

Dankeschön.

Wer im Rahmen der Abendveranstaltung

am Samstag den 09. Juni

Es wäre auch schade um die anstrengenden

Vorbereitungen gewesen. Wie in jedem

Jahr hatten wieder alle mitgeholfen –

Familie, Nachbarn, Freunde. Der Kuchen

stammte aus den Backstuben der Kolpingfamilie.

Immerhin kamen so noch

400 Euro zusammen, die an den Lebensmittelpunkt

gespendet wurden. Diese „Tafel“,

die sich aus rechtlichen Gründen

nicht so nennen darf, versorgt allwöchentlich

zahlreiche Menschen in Sassenberg

und Füchtorf, die diese Unterstützung

gut gebrauchen können. Allein in

Füchtorf gehören über 20 Kinder zu den

Empfängern.

„Wir geben das Geld bewusst dem Lebensmittelpunkt,

denn da wissen wir,

dass das Geld an einen vernünftigen Ort

kommt“, sagt Brigitte Droste, die sich für

den Maibeginn der kommenden Jahre

verständlicherweise wieder besseres Wetter

wünscht.

1906 Läufer nahmen am Hoffnungslauf teil. (Foto: Joe Rieder)

Erstens: Es war heiß! Zweitens: Es waren nis.

Pfingstferien!

Der Hoffnungslauf ist über die Jahre zum

Zwei Gründe, warum die Erwartungen für Volksfest geworden. Ganze Gruppen,

den diesjährigen Hoffnungslauf der Aktion Schulklassen, Nachbarschaften, Kegelclubs

usw. nutzen den Tag, um Gutes für

Kleiner Prinz nicht allzu hoch geschraubt

werden durften. Dass dabei trotzdem Kinder in dieser Welt zu tun. Menschen

noch 15915 Euro Spendensumme heraus aller Altersgruppen, vom Baby bis zum

kamen, ist ein sehr ansehnliches Ergeb-

bemerkenswerten Seniorenalter, sind dabei

und treffen sich zwischen den Emsbrücken

um, je nach Leistungsfähigkeit,

einige bis viele Kilometer zu laufen, zu gehen,

oder auch sich im Kinderwagen oder

Rollstuhl fahren zu lassen. Auch Einräder

waren zu sehen. 1906 Teilnehmer zählten

die Veranstalter in diesem Jahr, die sich

auf die 1,5 km, 3 km und 6 km langen

Strecken machten.

Für jeden Kilometer spendet die Sparkasse

Münsterland-Ost 1,00 Euro. „Mit

jedem Euro der hier erlaufen wird, kann

ein Kind mindestens mit zwei täglichen

Mahlzeiten versorgt werden“, wird Moderator

Klaus Chmiel nicht müde den Teilnehmern

immer wieder zu erklären.

Worte die Gehör finden und für einige

Teilnehmer Ansporn für eine extra Runde

sind.

Weiterführende Infos über die Aktion Kleiner

Prinz unter www.aktion-kleinerprinz.de

Spendenkontonummer: Sparkasse Münsterland

Ost IBAN: DE46 4005 0150

0062 0620 62

OSNINGCLASSICS unterstützt die Kinderkrebshilfe

Historische Fahrzeuge und mehr vom 08.-10. Juni in Bad Laer

ab 18:00 Uhr etwas Gutes tun

möchte, kann bei einer sogenannten

„amerikanischen Versteigerung“

einen tollen Preis gewinnen. Dabei

zahlt jeder, der ein Gebot abgibt, jedes

Mal den vom Auktionator bestimmten

Mindestpreis von 5,00

Euro. Und jeder kann so oft bieten

wie er möchte. Ein geschickter Bieter

kann sein Schnäppchen machen,

wenn er im richtigen Moment einmalig

ein Gebot abgibt, das den bisher

erzielten Preis nur um den festgelegten

kleinstmöglichen Differenzbetrag

erhöht.

Weitere Infos unter www.kinderkrebshilfe-muenster.de

sowie unter

www.osningclassics.de


Atem- und Entspannungstraining

ab dem

22.06.2018

Ein freier Atem mobilisiert die

Selbstheilungskräfte des Körpers

und gibt dem Menschen Kraft,

selbstbewusst mit klarem Blick und

innerem Gleichgewicht, mit sicherem

Auftreten und Gelassenheit

den Herausforderungen zu begegnen

und Krisen leichter zu meistern.

Im Kurs des Kneipp-Vereins

Warendorf e.V. lernen sie praktische

Übungen kennen, und Sie

können die positive Wirkung auf Ihr

Wohlbefinden erfahren.

Ein neuer Kurs startet am Freitag,

22.06.2018 um 10:15 Uhr im

Kneipp-Aktiv-Zentrum Beelener

Straße 15b in Warendorf.

Anmeldung / Information möglich

bei: Ute Diekhans Telefon-Nr.

02581/96745.

Flohmärkte im Warendorfer

Pferdeviertel

Die Interessengemeinschaft im

Pferdeviertel Warendorf veranstaltet

wieder Flohmärkte an folgenden

Terminen:

- am Sa 02.06.2018 von 10 – 17

Uhr

- am Fr 29.06.2018 von 16 – 22

Uhr

Anmeldungen bitte bei:

Zweirad Neehus, Hartwig Neehus

Fon: 02581-2558

Fax: 02581-634504

Mail: hartwig.neehus@gmx.de

Mit dem Kreisland

Frauenverband unterwegs

zu den schönsten

Gärten im Westmünsterland

Der KreislandFrauenverband bietet

für seine Mitglieder und weitere Interessierte

am Samstag, den 16.

Juni eine Gartenfahrt in das Westmünsterland

und Holland an. Es

gibt noch einige freie Plätze.

Bei dieser Tagesfahrt werden sehenswerte

private Gärten besucht,

die auf sehr unterschiedliche Weise

durch ihr Konzept und ihre Pflanzenvielfalt

faszinieren. Ein holländischer

Landgarten, ein romantischer

Stadtgarten mit vielen Stauden

und Rosen und eine großzügige

Parkanlage mit englischem

Flair stehen auf dem Besichtigungsprogramm.

Die Fahrt wird begleitet

durch eine Gartenarchitektin,

die dafür sorgt, dass keine

Fachfrage offen bleibt. Gefahren

wird im komfortablen Fernreisebus,

Frühstück und Kaffeetafel sind

bestellt. Anmeldungen ab sofort

bei Doris Bunne, 02521 4664.

Auf den Spuren der deutschen Vergangenheit

NRW-Familienministerium fördert Mindful-Gedenkstättenfahrt

Jugendliche an der Gedenkstätte im ehemaligen Vernichtungslager Treblinka

nordöstlich von Warschau in Polen. (Foto: Mindful)

Während einige Schüler vergangene

Woche die Pfingstferien als willkommene

Auszeit nutzten, hat sich eine

Gruppe von 13 Jugendlichen mit der

gemeinnützigen Gesellschaft für Jugendhilfe

Mindful zu einer besonderen

Reise nach Polen aufgemacht.

Ziel der Gruppe rund um Geschäftsführer

und Erziehungswissenschaftler

Oliver Bokelmann war Warschau,

die Hauptstadt Polens. Seit langem

unternimmt Mindful in den Ferien

mit Jugendlichen Reisen, doch diese

unterschied sich von den anderen,

war das Thema doch ein ganz anderes.

Die jungen Menschen wollten

sich mit der Deutschen Geschichte,

insbesondere zur Zeit des 2. Weltkriegs

und den Begebenheiten in

Polen beschäftigen. „Seit langer Zeit

spüren wir, dass der Bezug Jugendlicher

zu diesem Zeitabschnitt und

den schrecklichen Taten der Deutschen

beim Holocaust weniger wird,

insbesondere weil Großelterngenerationen

bzw. Augenzeugen bald

nicht mehr vorhanden sind“, beschreibt

Oliver Bokelmann den Anlass

der Auseinandersetzung. Anders

als die Schule stelle die außerschulische

Jugendarbeit ein besonderes

Feld und andere Methoden für

diese Thematik dar. In Warschau

setzten sich die Jugendlichen mit der

Dieses Mal löschen sie den Durst

Sassenberger Feuerwehr feiert mit der Bevölkerung und vielen Kameraden

„Brandheiß“ wird es beim Feuerwehrfest in Sassenberg am 9. Juni versprechen:

Matthias Freese, Reinhard Lietmann, Dirk Koßmann, André

Paulsen und Patrick Hillebrand (v.li.) Foto: Joe Rieder

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens

des Feuerwehrgerätehauses in

Sassenberg, wollen sie sich bei der

Bevölkerung für die Unterstützung

bedanken: Am 9. Juni ab 19:30 Uhr

feiert die Sassenberger Feuerwehr

mit der Bevölkerung ein Fest unter

dem vielsagenden Motto „Brandheiß“.

„Das feiern wir mit Musik und Tanz“

freut sich Wehrführer Matthias

Freese mit den Kameradinnen und

Kameraden auf viele Besucher.

Selbstverständlich sind auch die benachbarten

Feuerwehren eingeladen.

Die Musik für den Tanz bieten

die bekannte Live-Band „Moodish“

auftreten, die in der Vergangenheit

bereits in Sassenberg aufgetreten

ist, gastierte, und DJ „Farmer“ alias

Stadt, dem Warschauer Ghetto, den

anschließenden Deportationen und

der Geschichte der polnischen Juden

auseinander. Neben den eher

traurigen Themen lernten die Jugendlichen

dabei auch den Pädagogen

Janusz Korczak kennen, der zu

Beginn des 20. Jahrhunderts mehrere

Waisenhäuser in Warschau leitete,

auch im Warschauer Ghetto,

und anschließend im Vernichtungslager

Treblinka ums Leben kam. Der

Besuch des ehemaligen Waisenhauses

war für die Jugendlichen

eine besondere Begegnung. Die

prägendste Erfahrung der Reise war

aber neben dem Besuch des ehemaligen

Konzentrationslager Auschwitz

der Tag im Vernichtungslager

Treblinka. Mitten im Wald, weit weg

von jeglicher Zivilisation und großen

Besucherströmen liegt das ehemalige

Lager, in dem die Deutschen

knapp eine Millionen Menschen

umgebracht haben. Oliver Bokelmann

betont, wie wichtig derartige

Bildungsprojekte für junge Menschen

seien, gerade in einer Zeit, in

der es gesellschaftlich immer mehr

zu rechten Tendenzen komme.

Mindful beabsichtigt sich in Zukunft

regelmäßiger mit dem Thema Holocaust

zu beschäftigen, da die Jugendarbeit

einen sehr geeigneten

Ort dafür darstelle.

„Udo Janning on Meckeldance“. Das

Gerätehaus wird kurz zuvor zur Partymeile

umfunktioniert, wobei eine

Theke hinzukommt, die sich zwar

nicht mit der Düsseldorfer Altstadt

messen kann, aber die längste

Theke sein könnte, die je in Sassenberg

in Betrieb war. Genaugenommen

sind es zwei zu je 15 Meter. Bestückt

mit Bier, Cocktails, Longdrinks,

Aperitifs und nicht alkoholische

Getränke. Im Hinblick auf letzteres

schmunzeln die Kameraden.

„Selbstverständlich bleibt der

Grundschutz unseres Einsatzgebietes

uneingeschränkt gewährleistet“,

versichern sie.

Zwar ist es am 9. Juni abends lange

hell, aber die Party wird sicherlich

erst spät in der hoffentlich lauen

Sommernacht enden. Für die Beleuchtung

und weitere Technik sorgt

„Eventtechnik Südwestfalen“ die

u.a. auch schon die „Höhner“ ins

rechte Licht gesetzt haben.

Wer lange feiert hat auch viel Hunger.

Ein umfangreiches Angebot bietet

der Partyservice Schräder mit

Wurst und Mantavariationen sowie

Döner und Hamburgern.

Die Karten sind an der Abendkasse

für zehn Euro. An den beiden Lietmann-Tankstellen

sowie bei Ludorf

Textilveredelung können sie zum

VVK-Preis von je neun Euro erworben

werden.

29

Pilates auf dem Stuhl

für Senioren – Mittwochs

um 10:30 Uhr

Mit dem neuen „Pilates-Kurs im

Sitzen“ möchten der Kneipp-Verein

Warendorf e.V. die Menschen ansprechen

und Ihnen die Möglichkeit

eines Trainings geben, die nicht

mehr auf der Matte trainieren

möchten oder können.

Pilates ist ein Ganzkörpertraining

mit sanften Dehn- und Kräftigungsübungen,

wobei hauptsächlich die

tiefen Bauchmuskeln, der Beckenboden-

und die Rückenmuskulatur

gestärkt werden.

Ausgehend von der Körpermitte,

das sogenannte „Powerhouse“,

soll ein starkes Zentrum gebildet

werden. Die Übungen haben eine

Verbesserung der Haltung und der

Beweglichkeit zur Folge, wodurch

ein ganz neues Körpergefühl entsteht.

Neben dem gezielten Training der

Körpermitte, des Rückens, der

Halswirbelsäule, Armen, Beinen

werden auch Reaktion, Atmung

und Koordination sowie das

Gleichgewicht geschult.

Fit, stark und unabhängig bis ins

hohe Alter. Sie werden sich wundern,

wie aktiv Sie im Sitzen sein

können!

Der Kurs startet am Mittwoch,

06.06.2018 um 10:30 Uhr Uhr im

Kneipp-Aktiv-Zentrum, Beelener

Straße 15b. Die Kursleitung hat

Antje Fischer.

Info und Anmeldung: Margret Brokamp,

Tel. 02581/8675 oder

bm.brok@web.de

„Dinosaurierpark

Münchehagen”

Tagesfahrt am Sonntag, den 24.

Juni 2018 in den „Dinosaurierpark

Münchehagen” in Rehburg Loccum,

für große und kleine Leute mit

dem Familienverband Warendorf.

Das Dinosauriermuseum ist

Deutschlands größter wissenschaftlicher

Erlebnis- u. Themenpark.

Hier wird Wissenschaft für die

ganze Familie zu einem großen

Abenteuer und einer spannenden

Erlebnisreise durch die verschiedenen

Erdzeitalter. Auf einem 2,5 km

langen, parkartig angelegten

Rundweg begegnet man 230 lebensechten

Rekonstruktionen von

Dinos und anderen Urzeittieren.

Zentrum des Museums ist das Naturdenkmal

„Saurierfährten” mit

über 300 versteinerten Dino-Spuren.

Kosten für Busfahrt, Eintritt und

Führung:

Mitglieder: Kinder ab 4 Jahre ca. €

15,00 (bis 3 Jahre frei) - Erwachsene

ca. € 25,00;

Nichtmitglieder: 5 € mehr

Anmeldungen: ab sofort bei Helga

Schulze Roberg, Tel. 02581-61980

ab 17 Uhr und Edeltraud Scholle,

Tel. 02581-6956 ab 17 Uhr.


30

Ehe- und Altersjubiläen

in Sassenberg Juni 2018

Geburtstag Jubilar Anschrift Alter

03.06.1928 Heinzel, Horst Drostenstr. 12 90

04.06.1923 Wiewel, Mathilde Elisabethstr. 7 – 9 95

05.06.1912 Lange, Luise Elisabethstr. 7 - 9 106

09.06.1928 Robecke, Angela Hilgenbrink 1 90

30.06.1922 Niehues, Anna Füchtorf, Twillingen 6 96

Der Spökenkieker gratuliert ganz herzlich!

WIR sind das interessante

Internetportal

für Warendorf und drumherum...

www.spoekenkieker.info

IHR WOCHENHOROSKOP

WIDDER 21.3.-20.4. Fokussieren Sie sich stets auf positive

Aspekte - lassen Sie sich von kleinen Rückschlägen nicht

runterziehen.

STIER 21.4.-21.5. Nicht alle können Ihren Ideen folgen.

Lassen Sie sich dadurch nicht einschüchtern und bleiben

Sie so kreativ.

ZWILLINGE 22.5.-21.6. Lassen Sie sich nicht einreden,

Ihr Leben wäre unspektakulär und behalten Sie sich Ihre

Geruhsamkeit bei.

KREBS 22.6.-22.7. Entkrampfen Sie! Probleme können

Sie am besten lösen, wenn Sie innerlich locker entspannt

bleiben.

LÖWE 23.7.-23.8. Geduld! Mit Gewalt und lautem Geschrei

werden Sie nicht ans Ziel gelangen. Bleiben Sie so ruhig

wie möglich.

JUNGFRAU 24.8.-23.9. Jungfrauen können sich mal was

gönnen. Der finanzielle Rahmen lässt es dieser Tage mehr

als zu.

Schwimmen im eigenen Pool

(rgz/ho). Teuer in der Anschaffung,

dazu hohe laufende Kosten: Diese Vorurteile

für den Poolbau gelten schon lange

nicht mehr. Energieeffizienz steht heute

auch beim privaten Freibad an erster

Stelle. Wer seiner Gesundheit etwas

Gutes tut, will auch die Natur gesund

erhalten. Deshalb sind Technologien und Produkte gefragt, die Energie

sparen. Mit einer Schwimmbadabdeckung beispielsweise brauchen Poolbesitzer

bis zu 80 Prozent weniger Energie. „Wer seinen privaten Pool

regelmäßig abdeckt, kann in der Schwimmbadsaison Mai bis September

rund zwölf Tonnen Kohlendioxid sparen“, erklärt bsw-Vizepräsident Bert

Granderath. Noch „grüner“ wird es, wenn man Abdeckungen mit Solarprofilen

einsetzt, die die Wärme der Sonne ins Becken leiten. Erfahrene

Fachunternehmen tragen das Gütesiegel „Pool Plus“, Ansprechpartner

mit dem Siegel findet man unter www.bsw-web.de/umkreissuche.

WAAGE 24.9.-23.10. Genuss steht für Sie an erster Stelle.

Versuchen Sie das Schöne mit allen Sinnen in sich aufzunehmen.

SKORPION 24.10.-22.11. Machen Sie sich gerade! Nehmen

Sie Ungerechtigkeiten nicht länger hin und machen Sie

Ihre Haltung deutlich.

SCHÜTZE 23.11.-21.12. Wo andere erschöpft aufgeben,

fängt der Spaß für Sie gerade erst an. Ihr langer Atem kann

Sie weit tragen.

STEINBOCK 22.12.-20.1. Bleiben Sie konsequent bei Ihrer

Linie! Geben Sie Ihre Prinzipien jetzt nicht für den kurzfristigen

Erfolg auf.

WASSERMANN 21.1.-19.2. Trauen Sie sich auch mal

etwas Waghalsiges zu. Gehen Sie ruhig ein Risiko ein, um

ein Ziel zu erreichen.

FISCHE 20.2.-20.3. Achten Sie auf sich selbst und lassen

Sie Ihre eigenen Bedürfnisse nicht zu kurz kommen, um

gesund zu bleiben.

Foto: rgz/Bundesverband Schwimmbad & Wellness e.V.

9. Sassenberger Doppelkopf-Stadtmeisterschaft

Weiter geht‘s mit der 2. Ausscheidungsrunde am 08.06.2018

Nach dem erfolgreichen Auftakt der

diesjährigen Sassenberger Doppelkopf-Stadtmeisterschaften

mit der

ersten Ausscheidungsrunde am

16.03.2018 findet nun am

08.06.2018 um 19:00 Uhr die

zweite Ausscheidungsrunde statt.

„Aufgrund von Platzproblemen

konnten wir leider einige interessierte

Doppelkopfspieler/innen am

Abend der ersten Ausscheidungsrunde

nicht mehr annehmen“, so

der Organisator Peter Tammoschath.

Man habe sich daher entschieden,

die folgenden Ausscheidungsrunden

sowie die Finalrunde

Sassenberg. Das vergangene Christi

Himmelfahrt-Wochenende stand

bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft

(DLRG), wie in

jedem Jahr, im Zeichen der großen

Katastrophenschutzübung des Landesverbandes.

Über 300 DLRG Einsatzkräfte

übten in vier Tagen verschiedene

Szenarien und probten

den Ernstfall. Mit dabei war auch der

Logistiktrupp aus Sassenberg, der in

einem der vier Wasserrettungszüge

eingesetzt wurde. Waren die Helfer

Am 12. Juli 2018 fahren die Frauengemeinschaften

St. Josef, St. Laurentius

und St. Marien gemeinsam

nach Cloppenburg. Dort ist zunächst

der Besuch beim Kaplan Michael

Bohne geplant, der bis 2017 in Warendorf

tätig war.

In der dortigen Kirche St. Andreas

wird Herr Kaplan Bohne mit den Damen

einen Gottesdienst feiern und

eine Kirchenbesichtigung durchführen.

Danach ist ein gemeinsames Mittagessen/Buffet

in der Gaststätte

„Haus Maria Rast, Bethen“ bestellt.

wieder im Hotel am Feldmarksee an

der Fichtenstraße 24 in Sassenberg

auszuspielen.

In diesem Zusammenhang weist Peter

Tammoschath darauf hin, dass

eine vorherige Anmeldung zwar

nicht erforderlich ist, jedoch einen

Platz an einem der Spieltische sichert.

Anmeldungen nimmt der Organisator

über das Kontaktformular

auf der Webseite www.doppelkopfsassenberg.de,

per E-Mail an

info@doppelkopf-sassenberg.de

oder telefonisch unter der Rufnummer

0152 -54 07 34 866 entgegen.

„Die Finalist(Inn)en der diesjährigen

der DLRG-Ortsgruppe Sassenberg

im vergangenen Jahr noch am sogenannten

Bereitstellungsraum, einer

Schule, für Infrastruktur, Unterkunft

und Verpflegung verantwortlich,

ging es für die Aktiven in diesem Jahr

als übende Einheit mit einem Wasserrettungszug

zu vier verschiedenen

Übungsszenarien. So musste

ein Deich gebaut werden, Personen

aus einem Wehr gerettet und versorgt

und auch von einem alten

Schubverband gerettet werden. Der

KFD-Tagesfahrt nach Cloppenburg

Weiter geht es dann zum Museumsdorf

Cloppenburg, dort ist eine Besichtigung

geplant. Im Dorfkrug im

Museumsdorf ist ein Kaffeetrinken

vorgesehen.

Die Abfahrt erfolgt um 08:30 Uhr

am Pfarrheim St. Josef. Die Rückkehr

ist gegen 19:00 Uhr geplant.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

•kfd St. Josef, Frau Christa Schulte

- Tel.: 02581/8919,

•kfd St. Laurentius, Frau Irmgard

Stuke - Tel.-Nr.: 02581/632605,

•kfd St. Marien, Frau Hedwig Witt-

Sassenberger Doppelkopf-Stadtmeisterschaften

können sich auf

Geld- und Sachpreise im Wert von

mehr als 1.800 Euro freuen, wobei

allen 24 Finalist(Inn)en ein Preis im

Wert von mindestens 35 Euro winkt.

Daneben erwartet die Teilnehmer

noch die Verlosung von kleineren

Sachpreisen“ so Peter Tammoschath.

„Viel Spaß am Turnier und ‚Gut

Blatt!“ wünscht er allen

Teilnehmer(Inne)n. Weitere Infos

rund um das Turnier finden sich auf

der Webseite www.doppelkopfsassenberg.de“

Katastrophenschutzübung der DLRG

DLRG-Katastrophenschutzübung. Foto: DLRG Sassenberg / Marc Metten

Telgte und insbesondere die

Schmerzhafte Muttergottes ist jedes

Jahr Ziel vieler Pilger. Eine Wallfahrt

der besonderen Art bieten die Malteser

in Warendorf an. Diejenigen,

die aufgrund von Krankheit, einer

Behinderung oder auch des Alters

keine Möglichkeit haben, sich selbst

auf den Weg zu machen, können am

Sonntag, 17. Juni die Hilfe der Malteser

in Anspruch nehmen. Gemeinsam

wird an diesem Tag um 14.30

Uhr ein feierlicher Gottesdienst mit

Domkapitular Dr. Klaus Winterkamp

gefeiert. „Der Gottesdienst endet

wieder mit der Krankensegnung“, so

Ruth Nünning vom Vorbereitungsteam.

Neben der Organisation übernehmen

die Malteser an diesem Tag

auch die Betreuung der Teilnehmer.

Aus dem gesamten Kreisgebiet werden

die Pilgerinnen und Pilger von

Sassenberger Logistiktrupp ist im

Wasserrettungszug eine kleine Sondergruppe.

Während Motorrettungsboote

und Taucher im und auf dem

Wasser aktiv sind, ist der Logistiktrupp

an Land aktiv. Durch die spezielle

Ausstattung, unter anderem

bestehend aus Zelt mit Beleuchtung,

Stromerzeuger und Koch- und

Sitzmöglichkeiten können Rückzugsorte

und Versorgungsstellen geschaffen

werden, die vor allem bei

langen Einsätzen wichtig sind. Außerdem

ist eine Versorgung der Helfer

an der Einsatzstelle möglich, sodass

die Wege im Katastrophenschutz

optimiert werden können. Interessierte

Sassenberger, die sich

gerne engagieren möchten und

mehr zur DLRG Ortsgruppe Sassenberg

wissen wollen werden online

fündig: https://sassenberg.dlrg.de

Wallfahrt zur Muttergottes nach Telgte

den Helfern ab cirka 13 Uhr von zu

Hause abgeholt und mit Bullis und

Bussen nach Telgte gefahren. Nach

dem Gottesdienst laden die Malteser

die Teilnehmer zum gemeinsamen

Kaffeetrinken ins Bürgerhaus

ein. „Anmeldungen für die Krankenwallfahrt

können ab sofort bis zum

08.06.2018 unter Telefon 02581

782106 erfolgen“, so Nünning weiter.

kamp - Tel.-Nr.: 02581/8241.

Die Kosten belaufen sich je nach

Teilnahmerzahl auf ca. 50,- € (beinhaltet:

Busfahrt, Mittagessen,

Kaffeetrinken und Eintritt in das Museumsdorf).

Eine Anzahlung von 30,- € ist erforderlich

auf folgendes Konto:

kfd St. Josef

IBAN: DE31 4126 2501 3618 4593

00

BIC: GENODEM1AHL

Erst nach Eingang der Zahlung ist

die Anmeldung verbindlich.


31

Blumen

Friseursalon

Lohnsteuerhilfe

Rollladen

Tierheilpraxis

179

089

274

www.blumen-pelster.de

Buchhaltung

Buchhaltung OK?

Buchen lfd. Geschäftsvorfälle

M. Duschek

Tel. 0 25 81/60387

www.bueromd.de

Friseursalon

215

234

Gartenbau

Ihr Friseur in

Sassenberg

und Warendorf

www.salonviktoria.de

tel. 02583-918262 • tel. 02581-7834455

Gebäudedienstleister

Beratungsstellenleiter:

Dirk Scharmann

Propsteigasse 8 · 48231 Warendorf

Tel.: 0 25 81 - 95 91 58

E-Mail: Dirk.Scharmann@vlh.de

www.vlh.de

298

Musikschulen

Deine

Musikschule

www.musikschule-hermann.de

Warendorf · Telefon 02581-634425

198

Podologische Praxis

Montage und Reparatur von:

• Jalousetten • Rollladen • Sonnenschutzanlagen

• Fliegengitter • Rolltore

Velsen 15 a • 48231 Warendorf

Tel. 02584-919295 • Fax 02584-9195907

www.abeck-waf.de

174

Sprachkurse

Tel. 0 25 83 - 30 38 181

Mail: info@meinsprachclub.de

Kindergarten · Grundschule

weiterführende Schule · Erwachsene

für Kinder, Teenager und Erwachsene

- Wir kommen auch in Ihren Ort -

www.meinsprachclub.de

Tanzschule

349

247

Akupunktur, Homöopathie, Vitalpilze

Naturheilpraktische

Behandlungen für ihr Tier

A. Esser - Tierheilpraktikerin

für Hunde, Katzen, Pferde & Rinder

Wettendorf 5a

48351 Alverskirchen

www.tierheilpraxis-angelaesser.de

Tel.: 02582-9914404

Trockenbau

Trocken- und Akustikbau

Wienker GmbH & Co. KG

Wände und Decken

• Schallschutz • Wärmeschutz

• Brandschutz • Optische

Gestaltung • Falttechniken

Gröblingen 76 · 48336 Sassenberg

Tel. 0 25 83 - 8 28

Mobil: 0173-9344945

Zoo & Co.

FACHVERBAND

NIEDERGELASSENER

TIERHEILPRAKTIKER

243

www.juettner-wedeking.de

291

325

Zulassung für alle Kassen

und Hausbesuche

Dreingaustr. 22 · Beelen · 02586/3469914

273 286

Eine Anzeige (1-spaltig / 25 mm Höhe) kostet auf dieser Seite bei einmaliger Schaltung: 31,20 €

Bei Abschluss eines Jahres-Abos: 19,- € in S/W oder 22,- € in Farbe. Alle Preise zzgl. MwSt

Ein magisches Wochenende

DLRG Sassenberg nimmt am Landesjugendtreffen „Ein zauberhaftes Wochenende“ teil

(Foto: DLRG Sassenberg / Marc Metten)

Als die elf Kinder und sieben Betreuer

am Samstag am Schulzentrum

in Senne ankamen, stand ihnen

ein Wochenende voller Zauberei

bevor. Doch bevor sie die „Senner

Schule für Hexerei und Zauberei“ betreten

konnten, mussten sie zunächst

einmal durch die verzauberte

Mauer zwischen den Gleisen neun

und zehn laufen. Ganz nach dem

Vorbild der Harry Potter-Reihe gelangten

sie so auf das geheime Gelände.

Erst einmal angekommen, sind die

Betten im Klassenraum schnell aufgebaut

und die Kinder können zum

Spielen, Toben und Basteln aufbrechen.

Als ordentliche Lehrlinge einer Zauberschule

zieht es viele zuerst einmal

zum Zauberstäbe basteln. Doch

auch andere wunderschöne Kunstwerke

entstehen. Von der Fledermausmaske

bis zum federbesetzten

Kugelschreiber.

Wer sportlicher unterwegs war,

konnte sich auf den Hüpf- und Kletterburgen

austoben. Selbstverständlich

auch in der abendlichen

„Sockendisko“ in der Turnhalle.

Auch bei einer Partie des berühmten

Zauberersports „Quiddich“ kamen

alle voll auf ihre Kosten: Betreuer

und Teilnehmer. Und das obwohl leider

auf die üblichen fliegenden Besen

verzichtet werden musste.

Anschließend war die Abkühlung im

benachbarten Freibad willkommen.

Auch hier hat sich das Organisationsteam

etwas einfallen lassen. In

einem Parcours konnten die Kinder

unter anderem Quietsche-Enten retten,

um sich als „Mini-Retter“ zu

qualifizieren.

Morgens und abends gab es außerdem

ein Bühnenprogramm. Wie in

jedem Jahr wurde ein Mottotanz eingeübt.

Damit es nicht langweilig

wurde, tanzten die insgesamt etwa

800 Teilnehmer aus ganz Westfalen

die Tänze der letzten Jahre gleich

mit.

Dabei wurden sie immer wieder

harsch unterbrochen: Der „bösere

Zauberer“ trat regelmäßig in Erscheinung

und entführte oder verzauberte

wichtige Personen aus

dem Programmteam. Zum Glück

zeigten Kinder und Betreuer aus allen

Ortsgruppen echtes Engagement

und gewannen fast alle Spiele

gegen die schrecklichen Schergen

des Zauberers. So erspielten sie sich

ihr Wochenende.

Am Montagmittag kamen die Sassenberger

dann müde, aber voller

Begeisterung am Mühlenplatz an

und wurden von den Eltern in Empfang

genommen. Und für alle stand

schnell fest: Wenn es 2019 zum

Landesjugendtreffen nach Borken

geht, sind sie auf jeden Fall wieder

mit dabei!

1

Gewinnen Sie das große SUDOKU-

Rätselbuch mit 200 SUDOKU-Rätseln!

Lösen Sie das Rätsel wie folgt: In jedem Kästchen dürfen die Zahlen 1 bis 9 nur

einmal vorkommen; in jeder waagerechten und senkrechten Spalte ebenfalls.

Schicken Sie die Lösung bis zum Einsendeschluss am 12.06.2018 an „Der

Spökenkieker” - SUDOKU-Rätsel - Postfach 1202 - 48331 Sassenberg

oder per E-Mail an: info@spoekenkieker.info - Kennwort „Sudoku“

Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

1 2 3

2

3

Gewinner des letzten SUDOKU-Rätsels:

Eileen Neumann, Warendorf

Herzlichen Glückwunsch!


Der nächste Spökenkieker erscheint am Sa., 16.06.2018 Anzeigenschluss: Di., 12.06.2018

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!