FGS_Tow&Trans_2018

riebsamen86

ABSCHLEPPEN &

TRANSPORTIEREN

Gesamtprogramm

tow & trans Fahrzeugsysteme


HERZLICH WILLKOMMEN

BEI FGS SYSTEMS

Ihr Spezialist für Tow & Trans-Fahrzeugsysteme

WILLKOMMEN BEI FGS

Die neue FGS-Führungscrew: Inhaber und Geschäftsführer Fritz Gottlieb Schmid, Konstruktionsleiter Martin Reiß und Vertriebsleiter Ruben Riebsamen

WERTE KUNDEN UND PARTNER,

FGS Systems hat in den letzten Jahren ein imposantes

Wachstum nachgewiesen. Wir haben unsere Grundidee

von leichten, qualitativ hochwertigen Aluminiumaufbauten

konsequent weiter verfolgt und in unsere

Produktlinien einfließen lassen. So haben wir in vielen

Bereichen erneut Maßstäbe gesetzt. Entwicklungen

aus unserem Hause – wie beispielsweise BE-Sattelauflieger,

Doppelstockaufbauten, Absenkanhänger

und Schiebeplateaus gelten teilweise als Benchmark

für andere Fahrzeugbauer.

Neben der hohen Entwicklungstiefe, die wir all die

Jahre immer betrieben haben, ist mir als Inhaber,

Namensgeber und Gründer der FGS GmbH bewusst,

dass die Frage nach meiner eigenen Entwicklungsfähigkeit

irgendwann kommt und in den Vordergrund

rückt. Kurzum: Mit 57Jahren denke ich keineswegs

ans Aufhören, wohl aber an das Fördern von möglichen

Nachfolgern und einer verjüngten Altersstruktur.

Und so setzt sich das FGS-Führungteam mittlerweile

aus drei Personen zusammen: An meiner Seite stehen

nun Martin Reiß (Konstruktion und Fertigung) und

Ruben Riebsamen (Vertrieb und Personal). Beide sind

in verantwortlichen Position seit über 10 Jahren in

unserem Unternehmen tätig, genießen mein vollstes

Vertrauen und sind mit Vertretungsvollmacht (Prokura)

betraut.

Es wird mir manchmal nachgesagt, dass ich oft „die

Dinge etwas anders“ sehe. Dem ist nicht wirklich so.

Aber ich sehe oft mehr Möglichkeiten als andere.

Für meinen Betrieb bereite ich mit dem frühen Aufbau

einer jungen Führungsriege nicht nur die Zukunft von

FGS vor, sondern sichere so auch jetzt schon die

Nachhaltigkeit für unsere Kunden, Mitarbeiter und

unserer Produkte.

Der aktuelle vorliegende FGS Tow&Trans-Katalog

beinhaltet viele Neuerungen. Wir haben beispielsweise

viel Energie, Zeit und Budget investiert, um mögliche,

zukünftige Vorgaben bei der Ladungssicherung

von Fahrzeugen zu implementieren. Für Überführer

und Rückholdienste ist dies jetzt schon ein großes

Thema, für Abschleppunternehmen steht es noch an.

Neu im Katalog ist auch unsere Produktlinienübersicht

mit vielen Hinweisen zu Nutzlasten, Technik und

Personalressourcen.

Es war immer unsere Philosophie den Kunden umfänglich

zu bedienen – mehr oder weniger aus einer

Hand. Mit diesem FGS Tow&Trans-Katalog sprechen

wir Abschleppunternehmen, Lackierer, Autohäuser

und Überführer gleichermaßen an. In diesem Sinne

wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Durchblättern.

Ihr Fritz Gottlieb Schmid


4 | 5 FGS-Systems Tow&Trans

INHALTSVERZEICHNIS

Tow&Trans-Gesamtprogramm

INHALT

06 | 07

08 | 09

10 | 11

Unser Team

Vertrieb & Produktion

Neuheiten & Entwicklungen

WILLKOMMEN

Seite 06 - 11

AUFLIEGER-SYSTEME

Seite 44 - 65

44 | 45

46 | 47

48 | 49

50 | 51

52 | 53

54 | 55

56 | 57

58 | 59

60 | 61

62 | 63

64 | 65

Produktvorteile FGS Minisattel

Matrix: FGS Aufliegersysteme

City- Liner (CLC)

City-Liner (CLS)

Max-Liner Tridem (MLT)

Max-Liner Car (MLC)

Max-Liner Schwanenhals (MLS)

Cube-Liner (BE-SCL)

Cube-Liner Max (BE-CLM)

CE Cube-Liner (CE-SCL)

CE Mega-Liner

12 | 13

14 | 15

16 | 17

18 | 19

20 | 21

22 | 23

24 | 25

26 | 27

28 | 29

FGS Trailer-System (TKL 49)

Trailer-Systeme „Übersicht“

Kipp-Liner (TKL)

Kipp-Liner TKL Kommunal

Car-Liner (TCL 49)

Tow-Liner (TTL)

T-Cube-Liner 35 (TCL 35)

T-Cube-Liner 35 Aero

Trans-Liner (DSG T 10)

TRAILER-SYSTEME

PLATEAU-SYSTEME

66 | 67

68 | 69

70 | 71

72 | 73

74 | 75

76 | 77

78 | 79

90 | 81

FGS Festplateaus „Übersicht“

Matrix: FGS Plateausysteme

Festplateau (FP 70)

Festplateau (FPL 70)

Festplateau (FP 120)

Festplateau (FP 120 Cube)

Schiebeplateau (SPL 35)

Schiebeplateau (SPL 50)

Seite 12 - 29

Seite 66 - 81

30 | 31

32 | 33

34 | 35

36 | 37

38 | 39

FGS Low-Liner (LLT)

Zugkopf-Fahrzeuge „Übersicht“

Low-Liner Tow (LLT)

Low-Liner Tow (LLT) Doka

Low-Liner Cube (LLC)

ZUGKOPF-SYSTEME

DOPPELSTOCK-SYSTEME

82 | 83

84 | 85

86 | 87

88 | 89

90 | 91

FGS Doppelstock „Übersicht“

Matrix: FGS-Doppelstocksysteme

Doppelstock (DSO)

Doppelstock (DSG)

Doppelstock (DSRS)

Seite 30 - 39

Seite 82 - 91

40 | 41

42 | 43

BE-Schlepperumbau „Übersicht“

BE-Schlepperumbau „Details“

SATTELZUGMASCHINEN

Irrtümer und Tippfehler vorbehalten – Es gelten

stets die angegebenen Maße/Gewichte im Angebot.

Seite 40 - 43


WILLKOMMEN BEI FGS

Unser Team

Geschäftsleitung

und Entwicklung

DW10

Fritz Gottlieb Schmid

Inhaber, Geschäftführer,

Entwicklung

IHRE

ANSPRECHPARTNER

IM FGS-TEAM

+49 7557 / 92 88+DW

Ruben Riebsamen

Vertriebsleiter, Mitglied der

Geschäftsführung, Prokurist

DW223

Martin Reiß

Konstruktionsleiter, Mitglied der

Geschäftsführung, Prokurist

DW11

Unser Produktionsteam

Konstruktion Leitung Martin Reiß

DW19

DW229

Arbeitsvorbereitung

DW220

WIR SIND

FÜR SIE DA

Ihre Ansprechpartner bei FGS

Daniel Nyeki,

Konstruktion, Ing. TU

Evgenij Timoschenko

Konstruktion, Ing. BA

Andreas Schmid

Arbeitsvorbereitung / Chassistechnik

Einkauf, Controlling und Qualitätsmanagement

Produktion

DW233

DW12

DW277

DW16

DW224

DW228

DW225

DW13

Daniel Braun

Kaufmännische Leitung, Controlling

Karin Müller

Einkauf/ Buchhaltung

Robert Meissner

Einkauf

Tobias Droxner

QMB / Arbeitssicherheit

Guido Morlock

Leiter Aufbauten, Service

Tobias Stehle

Leiter SZM / Anhänger

Andreas Sauter

Leiter Roll & Trans, Service

Alex Kramer

Leiter Verladerampen

Vertrieb Leitung Ruben Riebsamen

Versand, Lager, Zuschnitt

DW226

DW17

DW235

DW232

DW232

DW231

Tobias Riffler

Vertrieb Roll & Trans

Yvonne Labudda

Vertrieb Verladerampen, Ersatzteile

Marco Riegger

Vertrieb tow & trans

Hermann Brück

Verkaufsrepräsentant

Rainer Specker

Lagerlogistik

Frank Hohl

Lagerlogistik

Andreas Graf

Zuschnitt Alu-Profile


8 | 9 FGS-Systems Tow&Trans

VOM BODENSEE NACH EUROPA

WILLKOMMEN BEI FGS

Vertrieb & Produktion

Kooperationspartner

in Deutschland

Abschlepp-und Bergungsdienst

Central GmbH

in Maintal

Heinrich Wellmeyer

Fahrzeugbau GmbH & Co. KG

in Bad Laer

1

Ackermann GmbH

in Memmingen

Klaps Service GmbH

in Rheine

Autohaus Mense GmbH

in Gütersloh

KRESS Fahrzeugbau GmbH

in Meckesheim

Auto Thurn GmbH

in Forchheim

Planitzer truck-service GmbH

in Schwieberdingen

EVELS Karosserie- und

Fahrzeugbau GmbH

in Münster

Fahrzeugbau und

Entwicklungswerk

in Wurzen

Thoma Fahrzeugtechnik GmbH

in Illertissen

Tischer Fahrzeugbau GmbH

in Waldmünchen

Truck-Center Werneke GmbH

in Werl

Unsere Vertretungen

in Europa

Carrosserie ROEMEN s.à r.l., Heklen,

Luxemburg

Komplettes Portfolio

FGS Nederland, CW Lochem,

Niederlande

roll & trans Produnkte

2

3

T & W Technik GmbH, Otelfingen,

Schweiz

tow & trans Produkte

Imbema Rhiwa B.V., Nieuwerkerk,

Niederlande

Verladerampen

Coolingvans AG, Schlieren,

Schweiz

Chassistechnik

Eberl Abschlepptechnik OHG,

Österreich

BE Minisattel, Low-Liner

4 5

Humer GmbH,

Österreich

Anhängerprogramm

Access, Herts/ UK

Verladerampen

6

Agrocar s.r.o. / Frenstat pod

Radhostem, Tschechien / Slowakei

tow & trans Produkte

Morice Air, Messac,

Frankreich

Chassistechnik, Verladesysteme

1 | Das FGS-Werk in Hohenfels

2 | Blick in die Montagehalle

3 | Kleinteilelager

4 | Bearbeitungszentrum 6,5 x 1,5 m

5 | Zuschnitt Profile

6 | Service-Bereich


10 | 11 FGS-Systems Tow&Trans

ZU IHRER SICHERHEIT

Neuentwicklungen & Abnahmen

CHASSISTECHNIK

Unsere Neuentwicklungen „Tridem“ und „zwillingsbereifte Achse“

WILLKOMMEN BEI FGS

Neuheiten & Entwicklung

ADS-Planke

FGS hat speziell für den Fahrzeugtransport eine Planke entwickelt,

die sich durch Robustheit, die engen, gleichmäßigen

Lochabstände und die hohen, rutschhemmenden Reibwerte

auszeichnet. Sie eignet sich somit für den Transport von Fahrzeugen

mit „Adaptivem Dämpfer-System“ (ADS). Dies sind meist

Fahrzeuge im Premiumbereich, für welche derzeit die Vorgaben

der VDI 2700 nicht mehr ausreichen. Automobilhersteller wie

Mercedes-Benz oder VW sahen sich daher gezwungen separate

Werksvorgaben vorzugeben. Unsere neue ADS-Planke erfüllt

diese Anforderungen bereits.

Lastabhängige Bremskraftregelung (ALB)

Wie die großen Sattelauflieger müssen auch nach ECE R13 Norm

die leichten BE-Auflieger mit durchgehender Bremsanlage und

lastabhängiger Regelung ausgestattet sein. Ausgenommen hiervon

sind nur die Auflieger unter 3,5 Tonnen. Wir von FGS setzen

aber auch hier ein Zeichen und regeln die „Kleinen wie die ganz

Großen“. Gerade bei wechselnden Witterungen ist dies unentbehrlich.

Schon immer waren unsere BE-Sattelauflieger mit ABS

ausgestattet.

Der neue D-Liner

Ein leichtes frontgetriebenes „3,5-Tonnen-Fahrzeug“

mit kleinrädiger Zwillingsbereifung

dürfte weltweit ein Novum

darstellen. Diese Entwicklung bedeutet

neben 100 kg weniger Chassisgewicht,

insgesamt mehr Nutzlast sowie wesentlich

geringere Servicekosten gegenüber Fahrzeugen

mit mischbereifter Tandem achse.

Code XL

Belt-Profi geschützt

Strukturuntersuchungen

BE-Sattelauflieger Tridem

Die neue Achstechnik

Durch den Umbau des Kögel-Mega mit

dem Drive-In-System von FGS erlischt

dessen nach DIN EN 12642 ausgestellte

Code-XL-Zertifikat. Durch die Zusammenarbeit

mit dem TÜV Nord und Kögel

entspricht nun auch der FGS-Umbau den

Anforderungen der Norm und wurde mit

dem Code-XL zertifiziert. Somit erfüllt er

die Anforderungen der meisten OEMs, wie

VW oder Mercedes Benz.

Nur mit diesem Doppelhakengurt lassen

sich speziell bei Bestandsfahrzeugen

erhöhte Verzurrkräfte bewältigen. Durch

das Halbieren (der Kraft pro Zurrloch) sind

die Bestandfahrflächen in der Regel den

höheren Anforderungen gewachsen.

Die zukünftige Norm für Autotransport

wird vermutlich Lasthaltpunkte für den

Autotransport von 1100 daN (1000 daN)

fordern, für Stückgut weiterhin 2000 daN.

Wir von FGS stellten uns bereits diesen

Anforderungen mittels Strukturuntersuchungen

und Fahrtests, welche allesamt

vom TÜV Süd begleitet werden.

Gerade für den Wohnmobilbereich kann

jeder Höhenzentimeter entscheidend sein.

Wir verwenden für das niedrige Tiefbett

eine von uns vorgegebene, geschützte,

hochwertige, absenkbare Drehstabfederachse

der Firma Knott. Für die optimale,

Radlastverteilung sorgt der doppelte

Lastenausgleich.

Gute Laufeigenschaften, hohe Traglast

sowie vor allem einen besseren Fahrkomfort

gegenüber Stahlfederachsen

waren die Anforderungen für unsere neue

Achsentwicklung. Dies ist uns zu 100%

mit dem Hydro-Advance-System (HAS)

gelungen.


PERFEKT IN DER SPUR.

Enorm umfangreiche Serienausstattung. Hohes technisches Niveau.

Beispiel: TKL 49

1

2

Rangierrad

Rangiergriff

3

„Huckepack“-Öse

4

Stützrad (nicht abgebildet)

5

Halter Winde

6

Starker, zweifacher

Totpunktverschluss

7

Halter Ersatzrad

4

9

15

8

9

Verzurrbohrungen

6 Stück/m im Seitenborder

Airlinerschiene beidseitig

10

Durchgehend gelochter Boden

(Kässbohrer)

11

4 Stoßdämpfer

12

Alu-Felge

3

8

10

13

16

13

14

Knott Bremse mit autom.

Nachstellung

Redundante Schienensicherung

2

5

6

7

15

16

Kunststoffrollen am Heck

LED-Beleuchtung

14

Abgebildetes Zubehör

A

Komfortwinde seitl. bedienbar

1

A

B

C

11

12

B

Ersatzrad

C

Überfahrauflagen Schiebeplateau

TOW & TRANS TRAILER-SYSTEME VON FGS


14 | 15 FGS-Systems Tow&Trans

PRODUKTÜBERSICHT

Fahrzeugtransport-Anhänger

KFZ-TRANSPORT-ANHÄNGER

Produktübersicht

Fahrzeug-

Klasse

Führerschein-

Klasse

Maximale

Nutzlast

Hauptverwendung, Vorteile

Verzurrung

nach DIN

VDI 2700

8.2 / 8.3

Verzurrung

1.000 daN/

2.000 daN

Rutschhemmender

Boden

Kipp-Liner

TKL 49

TKL 49 Kommunal

O2

BE / 3 2,8 t Transport von Fahrzeugen

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Car-Liner

TCL

O2

BE / 3 2,75 t Transport von Fahrzeugen,

Ideales Überfahren auf Schiebe-/ Festplateau

Tow-Liner

TTL

O2

BE / 3 2,7 t Transport von Fahrzeugen, auch von Unfallfahrzeugen,

Ideales Überfahren auf Schiebe-/ Festplateau

Cube-Liner O2 BE / 3 2,1 t Transport von Event- und Rennsportfahrzeugen,

gezogen von geschlossenem LKW

Cube-Liner Aero O2 BE / 3 2,1 t Transport von Event- und Rennsportfahrzeugen,

gezogen von einem SUV oder LKW

Trans-Liner O3 CE 6,4 t Transport von Fahrzeugen,

schwere und/oder gepanzerte Limousinen

Leicht und flexibel - Der Kipp-Liner Tow-Liner - Der Abschlepp-Profi Geschlossen transportieren - Cube-Liner Aero Für schwere Transporte - Der Trans-Liner


16 | 17 FGS-Systems Tow&Trans

KIPP-LINER TKL

Fahrzeugtransport-Anhänger

DER KIPP-LINER

mit 4.900 mm und 5.500 mm Pritsche.

Der FGS Kipp-Liner mit seiner seriell 4.900 mm langen Pritsche ist ein leichter und dennoch

robuster Anhänger für nahezu alle rollfähigen Fahrzeuge bis 2,8 t. Durch das gedämpfte

Selbstkipp-Prinzip schwenkt die Pritsche durch die zunehmende Verlagerung der Masse beim

Hochfahren. Das Ergebnis ist eine optimale Stützlast. Dies ist auch der Grund, weshalb der

Anhänger mit keinen kürzeren Pritschen angeboten wird: Der Bediener kann bei der aktuellen

Fahrzeugvarianz mit einer kurzen Pritsche (z.B. 4.300 mm) die geforderten Stützlasten nicht

einhalten.

FGS ADVANCE

TKL

• Flache Auffahrverhältnisse

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Sehr gute Serienausstattung

• Hydraulische Bremse optional

• Viel Nutzlast trotz durchgehend

belastbarem Boden

FGS Systemtechnik ohne Schweißung

• Geprüfte, zertifizierte Haltepunkte

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• Starkes Stützrad mit Vertikalhalter

• LED-Beleuchtung

• Rangierrad

• Automatische Bremsnachstellung

• 4 Stoßdämpfer

• Redundante Schienensicherung

• -Zulassung

SPEZIFIKATIONEN

Einfaches Prinzip: Selbstkippung

Flache und flexible Auffahrverhältnisse

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• Windenaufnahme

• Ersatzradhalter

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Redundante Schienensicherung

• Kunststoffrollen am Heck

• Starkes Stützrad mit Vertikalhalter

• LED-Beleuchtung

• Rangierrad

• Automatische Bremsnachstellung

• 4 Stoßdämpfer

• Verzinkte Achskörper

• Totpunktverschluss mit zwei Verschlusskrallen

Ideal für tiefergelegte Fahrzeuge

Bezeichnung TKL 30-49 TKL 35-49 TKL 35-55

Ges.-gewicht 3.000 kg 3.500 kg 3.500 kg

Für hochwertige Transporte geeignet

4.900 mm / 5.500 mm

Eigengewicht 700 kg 750 kg 800 kg

Nutzlast 2.300 kg 2.750 kg 2.700 kg

Ladefl.-länge 4.900 mm 4.900 mm 5.500 mm

Ladefl.-breite

Bereifung

2.100 / 2.200 / 2.300 mm

195 / 55 R10 195 / 50 R13 195 / 50 R13

Auffahrwinkel 7,5° 7,5° 7,5°

Sichtwinkel 7,5° 7,5° 7,5°

2.100 / 2.200 / 2.300 mm

450 mm

7,5˚

7,5˚


18 | 19 FGS-Systems Tow&Trans

KIPP-LINER TKL KOMMUNAL

Fahrzeugtransport-Anhänger

DER KIPP-LINER KOMMUNAL

Noch mehr Optionen.

Der Kipp-Liner TKL ist auch für andere Branchen interessant. Durch seine idealen

Auffahrverhältnisse, die durchgehend verschiebbaren Rampen, wird er auch gerne für

Rasenmäher, Reinigungsmaschinen oder auch Motorradtransport eingesetzt.

Im Wesentlichen wird hier ergänzend zum Autotransportanhänger die Mitte der Pritsche

durchgehend gefräst. Der Bediener hat tatsächlich über die gesamte Pritsche alle 150 mm

einen geprüften zertifizierten Verzurrpunkt.

FGS ADVANCE

TKL Kommunal

• Flache Auffahrverhältnisse

• Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis

• Geschlossene, durchgehend gelochte Ladefläche

• Sehr gute Serienausstattung

• Ideal für Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen

mit geringer Bodenfreiheit.

• Hydraulische Bremse optional

• Viel Nutzlast trotz durchgehend

belastbarem Boden

FGS Systemtechnik ohne Schweißung

• Geprüfte, zertifizierte Haltepunkte

• -Zulassung

Natürlich gelten auch alle weiteren

Merkmale des TKL.

SPEZIFIKATIONEN

Geschlossene, durchgehend gelochte Ladefläche

Der TKL Kommunal mit Bordwände

Der TKL Kommunal mit Bordwänden

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Über die ganze Pritsche die Verzurrpunkte verteilt

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• Windenaufnahme

• Ersatzradhalter

• Redundante Schienensicherung

• Kunststoffrollen am Heck

• Starkes Stützrad mit Vertikalhalter

• LED-Beleuchtung

• Rangierrad

• Automatische Bremsnachstellung

• 4 Stoßdämpfer

• Verzinkte Achskörper

• Totpunktverschluss mit zwei Verschlusskrallen

Ein echter Allrounder

Flexibel verschiebbare Schienen für alle Spurbreiten

Bezeichnung TKL 30-49 TKL 35-49 TKL 35-55

Flexibel und belastbar

Ges.-gewicht 3.000 kg 3.500 kg 3.500 kg

Eigengewicht 700 kg 750 kg 800 kg

4.900 mm / 5.500 mm

Nutzlast 2.300 kg 2.750 kg 2.700 kg

Ladefl.-länge 4.900 mm 4.900 mm 5.500 mm

4.900 mm / 5.500 mm

Ladefl.-breite

Bereifung

2.100 / 2.200 / 2.300 mm

195 / 55 R10 195 / 50 R13 195 / 50 R13

Auffahrwinkel 7,5° 7,5° 7,5°

Sichtwinkel 7,5° 7,5° 7,5°

2.100 mm / 2.200 mm /

2.300 mm

450 mm


20 | 21 FGS-Systems Tow&Trans

CAR-LINER TCL 49

Fahrzeugtransport-Anhänger

DER CAR-LINER

Bewährt. Durchdacht Komfortabel.

Der FGS Car-Liner mit seiner tausendfach bewährten FGS-Absenktechnik: Der ideale Anhänger für rollfähige

Fahrzeuge. Der Anhänger besitzt einen 100%-igen Lastenausgleich sowie Drehstabfederachsen.

Die Bordbatterie wird während der Fahrt geladen und versorgt das Hydraulikaggregat für ein schnelles Heben

und Senken, Elektroseilwinden, Arbeitsscheinwerfer oder weitere Verbraucher. Der TCL 49 ist auch ideal zum

Überfahren auf Zugfahrzeuge, wie Fest-, oder Schiebeplateaus. Das patentierte FGS Vorderachslifting, gibt

dem Anhänger in der Leerfahrt eine optimale Stützlast.

FGS ADVANCE

TCL 49

• Sichtwinkel < 3°

• geringe Ausstiegshöhe ca. 490 mm

• Flache Auffahrverhältnisse

• Heben/ Senken per Knopfdruck

• Patentiertes Vorderachslifting

• 100 %-iger Lastenausgleich ohne Aufpreis

• Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Verzurrvorschrift nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Ideal für tiefergelegte Fahrzeuge

• Hydraulische Bremse optional

• Vorderachslifting vorbereitet

• TÜV-Abnahme

• -Zulassung

Flaches Überfahren vom Hänger auf Zugfahrzeug – kein Problem!

Vorbereitung Schienenaufnahme

Der TCL einsatzbereit

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• 100%-iger Lastenausgleich

• Hydraulisches Heben und Senken

• Starkes Stützrad mit Vertikalhalter

• LED-Beleuchtung

• Rangierrad

• Automatische Bremsnachstellung

• 4 Stoßdämpfer

• Redundante Schienensicherung

• Bordbatterie

Ausstiegshöhe 490 mm

Komfort: Bordbatterie und FGS-Umlenktechnik

SPEZIFIKATIONEN

Patentiertes Vorderachslifting

optimale Stützlast, leichtes Rangieren

Car-Liner mit FPL 50, Vorderachse geliftet

Bezeichnung TCL 30-49 TCL 35-49

Gesamtgewicht 3.000 kg 3.500 kg

4.900 mm

Eigengewicht 740 kg 790 kg

Nutzlast 2.260 kg 2.710 kg

Ladeflächenlänge 4.900 mm 4.900 mm


Ladeflächenbreite

2.200 mm

Bereifung 195 / 55 R 10 195 / 50 R 13


Auffahrwinkel 8° 8°

Sichtwinkel 3° 3°

2.200 mm


22 | 23 FGS-Systems Tow&Trans

TOW-LINER TTL

Fahrzeugtransport-Anhänger

DER TOW-LINER

Der Abschlepp-Profi.

Der FGS Tow-Liner ist unser Premium Anhänger, welcher aufgrund seiner durchgehenden

Ladekante auch für verunfallte Fahrzeuge optimal geeignet ist. Er ist gleich aufgebaut wie der TCL,

hat aber mit dem Automatikheckladen ein klares Plus an Komfort und Einsatzschnelligkeit.

Der TTL ist ebenfalls ideal zum Überfahren auf Zugfahrzeuge, wie Fest-, oder Schiebeplateaus.

Das patentierte FGS Vorderachslifting gibt dem Anhänger in der Leerfahrt eine optimale Stützlast.

Die Ladefläche von 5.500 mm unterstreicht den Anspruch eines Anhängers für den professionellen

Einsatz.

FGS ADVANCE

TTL

• Sichtwinkel < 3°

• Flache Auffahrverhältnisse

• Heben / Senken per Knopfdruck

• Patentiertes Vorderachslifting

• 100 %-iger Lastenausgleich ohne Aufpreis

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Verzurrvorschrift nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Auch für verunfallte Fahrzeuge geeignet

• Hydraulische Bremse optional

• Ideal zum Überfahren

• Verstärkte Radlager serienmäßig

• -Zulassung

Schnelles Be- und Entladen

Ideales Überfahren auf Schiebeplateau

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Geprüfte Verzurrpunkte

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• 100%-iger Lastenausgleich

• Hydraulisches Heben und Senken

• Starkes Stützrad mit Vertikalhalter

• LED-Beleuchtung

• Rangierrad

• Automatische Bremsnachstellung

• 4 Stoßdämpfer

• Automatikheckladen

• Vorderachslifting vorbereitet

SPEZIFIKATIONEN

Patentiertes Vorderachslifting

optimale Stützlast, leichtes Rangieren

E-Winde verschiebbar

Radroller geeignet

Bezeichnung TTL 30 TTL 35

Gesamtgewicht 3.000 kg 3.500 kg

5.500 mm

Eigengewicht 780 kg 810 kg

Nutzlast 2.220 kg 2.690 kg

Ladeflächenlänge 5.500 mm 5.500 mm

Ladeflächenbreite 2.100 / 2.200 / 2.300 mm

330 mm


Bereifung 195 / 55 R 10 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 8° 8°

Sichtwinkel 3° 8°

2.100 / 2.200 /

2.300 mm


24 | 25 FGS-Systems Tow&Trans

T-CUBE-LINER

Fahrzeugtransport-Anhänger

T-CUBE 35

Sicher und geschützt.

Der FGS T-Cube ist die ideale Ergänzung hinter einem geschlossenen LKW. Die flachen

Auffahrverhältnisse sind kaum zu toppen. Daher ist dieser Anhänger speziell für Rennsport

geeignet. Die hochwertige Drehstabfederachsen mit 100% Lastausgleich geben dem Anhänger

eine optimale Laufruhe. Der Komfort einer leichten, überfahrbaren FGS-Federrampe und über

3 Meter großen Türöffnungen machen den Anhänger zu einem absoluten Spitzenprodukt.

Das Maß der Dinge ist eine optimale Rennsportverladung. Dies ist nur mit der FGS-Absenktechnik

möglich.

FGS ADVANCE

T-Cube

• Extrem flache Auffahrverhältnisse (DTM-fähig)

• 100 %-iger Lastenausgleich

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Verzurrvorschrift nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Hydraulische Scheibenbremse optional

• Große Seitentüren

• Hohe Nutzlast

• Viele Detaillösungen

• Verstärkte Radlager serienmäßig

• Geprüfte Ladungssicherung

• -Zulassung

SPEZIFIKATIONEN

Ideal auch im Gesamtzug

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Geprüfte Verzurrpunkte

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• 100%-iger Lastenausgleich

• Hydraulisches Heben und Senken

• Starkes Stützrad

• LED-Beleuchtung

• Automatische Bremsnachstellung

• 4 Stoßdämpfer

• Federrampe überfahrbar

• Leichte, stabile Sandwichpaneel

• Verstärkte Radlager

• ADS-Planken

• 1 Doppelflügeltüre

Auch mit mit Schiebeplane lieferbar

Bezeichnung T-Cube-Liner

Gesamtgewicht 3.500 kg

Eigengewicht 1.400 kg

Nutzlast

2.100 kg

Ladeflächenlänge 5.500 / 5.800 / 6.100 mm

Ladeflächenbreite 2.200 - 2.470 mm

Bereifung 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 9°

Sichtwinkel 3°

5.500 / 5.800 / 6.100 mm


2.200 - 2.470 mm


26 | 27 FGS-Systems Tow&Trans

T-CUBE-LINER AERO

Fahrzeugtransport-Anhänger

T-CUBE 35 AERO

Effizienz für den Einsatz hinter dem PKW.

Der FGS T-C Aero unterscheidet sich nur mit seiner aerodynamischen Front vom T-Cube Liner. Diese

aerodynamische Form lässt auch auf sinnvolle, spritsparende Weise ein SUV als Zugfahrzeug zu.

Die flachen Auffahrverhältnisse sind kaum zu toppen. Daher ist dieser Anhänger speziell für Rennsport

geeignet. Die hochwertigen Drehstabfederachsen mit 100% Lastausgleich geben dem Anhänger eine

optimale Laufruhe. Der Komfort einer leichten, überfahrbaren FGS-Federrampe, wie auch die über 3 Meter

großen Türöffnungen machen den Anhänger zu einem absoluten Spitzenprodukt.

FGS ADVANCE

T-Cube Aero

• Extrem flache Auffahrverhältnisse (DTM-fähig)

• 100 %-iger Lastenausgleich

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Verzurrvorschrift nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Hydraulische Scheibenbremse optional

• Große Seitentüren

• Hohe Nutzlast

• Viele Detaillösungen

• Verstärkte Radlager serienmäßig

• Geprüfte Ladungssicherung

• -Zulassung

SPEZIFIKATIONEN

Aerodynamische Front – ideal auch hinter Geländewagen/ SUV

Der Aero in Zugkombination mit einem DSC-Doppelstock-LKW

Kombiniert lieferbar mit seitlichen Türen und/oder Klappen

Serienausstattung

• Rutschhemmende Fahrfläche

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Geprüfte Verzurrpunkte

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• 100%-iger Lastenausgleich

• Hydraulisches Heben und Senken

• Starkes Stützrad

• LED-Beleuchtung

• Automatische Bremsnachstellung

• 4 Stoßdämpfer

• Federrampe überfahrbar

• Leichte, stabile Sandwichpaneel

• Verstärkte Radlager

• ADS-Planken

• 1 Doppelflügeltüre

Äusserst flache Verladeverhältnisse durch die FGS-Absenktechnik

Bezeichnung

Gesamtgewicht

Eigengewicht

Nutzlast

Ladeflächenlänge

Ladeflächenbreite

T-Cube-Liner Aero

3.500 kg

1.400 kg

2.100 kg

5.500 / 5.800 / 6.100 mm

2.100 - 2.470 mm

5.500 / 5.800/ 6.100 mm

2.200 - 2.470 mm

Bereifung 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 9°

Sichtwinkel 3°



28 | 29 FGS-Systems Tow&Trans

TRANS-LINER

Fahrzeugtransport-Anhänger

DER TRANS-LINER

Geschlossen transportieren.

Der FGS Trans-Liner wird in der Regel mit einem Doppelstock als Zugfahrzeug kombiniert.

Er bietet eine Nutzlast von ca. 6,4 Tonnen. Er ergänzt optimal die FGS Doppelstockfamilie und

macht aus dem 2er- bei Bedarf einen 4er-Zug. Mit Einsatz der Luftfederung des LKW‘s kann

dieser Anhänger auch für das Verladen von Rennsportfahrzeugen verwendet werden. Mit der

neuen ADS-Planke wird er auch für den Transport von gepanzerten Limousinen eingesetzt.

FGS ADVANCE

DSG T-10

• Extrem flache Auffahrverhältnisse (DTM-fähig)

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Verzurrvorschrift nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• BPW-Scheibenbremse serienmäßig

• Große Seitentüren

• Hohe Nutzlast / geringes Eigengewicht

• Viele Detaillösungen

• Verstärkte Radlager serienmäßig

• Selbstsichernde Zylinder serienmäßig

• Geprüfte Ladungssicherung

Sehr flache Auffahrverhältnisse im Gesamtzug

Serienausstattung

• BPW-Scheibenbremse zwillingsbereift

• Luftfederung

• Bremsanlage Wabco

• Hydraulische Heckrampe für

Zusatzlifting vorbereitet

• Selbstsichernde Schwenk und Liftzylinder

• Optimale LED-Innenausleuchtung

• Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2 bzw.

Werksvorschrift MB VW

• LED-Beleuchtung

• Klappbarer Unterfahrschutz

• Ersatzrad

• Beidseitige Doppelflügeltüre 3,0 m

Öffnungsbreite

SPEZIFIKATIONEN

Bezeichnung T-Trans

8.000 mm

Auch mit Schiebeplane lieferbar

Gesamtgewicht

10.000 kg

Eigengewicht

3.600 kg

Nutzlast

bis 6.400 kg

Ladeflächenlänge

bis 8.000 mm

Ladeflächenbreite

bis 2.500 mm

Bereifung 205 / 65 R 17,5

Auffahrwinkel 7°

Sichtwinkel 6°

bis 2.550 mm

4.500 mm



REINE (ZUG-) KOPFSACHE

Durchdacht bis ins kleinste Detail.

1 2 3 4 6 7 8 9

5

Beispiel: LLT

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Führerhaushoher Flyer

ASW, OWS Anfahrspiegel,

hoch angebracht

Hoher Windenverschub

Werkzeugbox über der Winde

NEU – Doppelknick:

Kein Problem mit Schweller

Durchgehend gelochter Boden

(Kässbohrer)

Airlinerschiene beidseitig

LED-Beleuchtung

Extrem flache Auffahrverhältnisse

VW-Unbedenklichkeitsbescheinigung

für 10”- und

13”-Räder

Verzinkte Komfortachse

100%-iger Lastenausgleich

Vollgutachten für …

… Ford Transit

… Renault Master, Opel Movano,

Nissan NV400

… Fiat Ducato, Peugeot Boxer,

Citroën Jumper

… VW T6

10 11 12

DIE TOW & TRANS LOW-LINER VON FGS


32 | 33 FGS-Systems Tow&Trans

PRODUKTÜBERSICHT

Zugkopf-Fahrzeuge

ZUGKOPF-FAHRZEUGE

Produktübersicht

Führerschein-

Klasse

Berufskraftfahrerqualifikation

Nutzlast

Führerschein-

Klasse B

Nutzlast

Führerschein-

Klasse C / 3

Hauptverwendung, Vorteile

Verzurrung

nach DIN

VDI 2700

8.2 / 8.3

Verzurrung

1.000 daN/

2.000 daN

Low-Liner

LLT

B/C1/3

1,3 t

bis 2,5 t

Schnelles Be- und Entladen von Fahrzeugen

Mit Führerscheinklasse B fahrbar

Low-Liner Doka

LLT Doka

C1/3

1,1 t

bis 2,4 t

Schnelles Be- und Entladen von Fahrzeugen,

Mitnahme von bis zu 5 Havaristen möglich

Low-Liner Cube

LLC

B/C1/3

1,0 t

bis 2,2 t

Geschlossener Transport von Event- und

Rennsportfahrzeugen, aber auch von Stückgut

Klassiker seit 1997 Der Low-Liner: Ideale Flottenlösungen Low-Liner Sonderaufbau


34 | 35 FGS-Systems Tow&Trans

LOW-LINER TOW LLT

Zugkopf-Fahrzeuge

DER LOW-LINER TOW

Unser Klassiker.

Seit 1997 wird diese Art von Autotransporter bei FGS gebaut. Das Absenkprinzip hat sich hervorragend

bewährt. Mit dem abgelegten Automatikheckladen ist der Low-Liner innerhalb 3 Sekunden verladefertig.

Unsere Kunden schätzen die durchgehende Ladekante, die einfache Bedienung, die sehr flachen

Auffahrverhältnisse und die hohe Nutzlast. Der Low-Liner LLT für Einzelkabine wird in der Fahrzeugklasse

N1 (bis 3,5 t) und N2 (Nachteil Fahrtenschreiber und Führerscheinklasse C1) gebaut.

FGS ADVANCE

Low-Liner LLT

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• Sehr gute Serienausstattung

• Hoher Fahrkomfort durch 13"-Bereifung

• Durchgehende Ladekante

• Schnelles Be- und Entladen

• Geschlossener Boden

• Niedrige Ausstiegshohe

• Uneingeschränktes Blickfeld beim Auffahren

• Plateausteigung 3° (Keine Rutschgefahr)

• Hohe Nutzlast, bis 2,5 t

• Geprüfte, zertifizierte Haltepunkte

Flache Auffahrverhältnisse

Motorradhalterung

Opel Movano (baugleich mit Renault Master)

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• 100%-iger Lastenausgleich

• LED-Beleuchtung

• Doppelknick für Fahrzeuge mit wenig Bodenfreiheit

• Kupplungsvorbereitung

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Hoher Flyer für OWS wie ASW

• Anfahrspiegel

SPEZIFIKATIONEN

Erhöhte Winde

Serienmäßig: Hochwertige LED-Beleuchtung von Hella

Bezeichnung LLT 35 LLT 48

Gesamtgewicht 3.500 kg 4.850 kg

Nutzlast 1.300 kg 2.500 kg

Ladeflächenlänge 5.500 mm 5.500 mm

Ladeflächenbreite

2.200 mm

Bereifung 195 / 50 R 13 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 9° 9°

Sichtwinkel 3° 3°

5.500 mm

2.200 mm



36 | 37 FGS-Systems Tow&Trans

LOW-LINER TOW LLT DOKA

Zugkopf-Fahrzeuge

DER LOW-LINER TOW DOKA

Mehr Platz für Passagiere und Material

Der Low-Liner mit Doppelkabine ist im Prinzip dem LLT für Einzelkabine baugleich. Der einzige Unterschied

ist, dass die Typisierung meistens auf N2 vorgenommen wird. Somit sind diese Fahrzeuge auf 90 km/h

gedrosselt, mit Fahrtenschreiber ausgestattet und nur mit Führerscheinklasse C1 bzw. 3 fahrbar. Eine

Typisierung auf N1 macht bei reell verwogenen Leergewichten von 2.400 kg - 2.600 kg nur bedingt Sinn.

Zumal in den letzten Jahren die Fahrzeuggewichte wie auch die Kontrollen zunahmen.

FGS ADVANCE

Low-Liner LLT Doka

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• Sehr gute Serienausstattung

• Hoher Fahrkomfort durch 13"-Bereifung

• Durchgehende Ladekante

• Schnelles Be- und Entladen

• Geschlossener Boden

• Niedrige Ausstiegshohe

• Uneingeschränktes Blickfeld beim Auffahren

• Plateausteigung 3° (Keine Rutschgefahr)

• Hohe Nutzlast, 2,4 t

• Geprüfte, zertifizierte Haltepunkte

Flache Auffahrverhältnisse

VW T6 mit LLT-Aufbau

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• 100%-iger Lastenausgleich

• LED-Beleuchtung

• Doppelknick für Fahrzeuge mit wenig Bodenfreiheit

• Kupplungsvorbereitung

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Hoher Flyer für OWS wie ASW

• Anfahrspiegel

SPEZIFIKATIONEN

Ford Transit mit LLT-Aufbau

Fiat Ducato mit LLT-Aufbau

Bezeichnung LLT 35 LLT 48 (90 km/h)

Gesamtgewicht 3.500 kg 4.850 kg

Nutzlast 1.100 kg (max.) 2.400 kg

Ladeflächenlänge 5.500 mm 5.500 mm

Ladeflächenbreite

2.200 mm

Bereifung 195 / 50 R 13 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 9° 9°

Sichtwinkel 3° 3°

5.500 mm

2.200 mm



38 | 39 FGS-Systems Tow&Trans

LOW-LINER CUBE LLC

Zugkopf-Fahrzeuge

DER LOW-LINER CUBE

Kompakt verpackt.

Der Low Liner mit Koffer- oder Planenaufbau schützt den zu transportierenden PKW vor Witterungsbedingungen

und neugierigen Blicken. Technisch ist das Fahrzeug auf Gesamtgewichte bis 4,8 t.

ausgelegt. Besonders beliebt ist der LLC mit 3,5 t Gesamtmasse. Frei von Geschwindigkeits- und Führerscheinbegrenzungen

und der Tachographenpflicht. Die Nutzlast kann durch konsequenten Leichtbau bis

zu 950 kg bei einem VW T6 als Basisfahrzeug betragen. Die federentlastete Heckrampe erlaubt dabei

einen sehr guten Bedienkomfort. Sie ist zusammen mit der elektrohydraulischen Absenkung Voraussetzung,

Fahrzeuge bis hin zur DTM Klasse zu verladen.

FGS ADVANCE

Low-Liner LLC

• Fahrbar ab Führerscheinklasse B

• Flache Auffahrverhältnisse

• Niedrige Belade- / Aufstiegshöhe

• Sehr einfache & schnelle Bedienung

• Durchgehend belastbarer Boden

• 3- Punkt Verzurrung nach

VDI 2700 8.1/8.2 möglich

• Heckrampe mit unterschiedliche

Spurbreiten befahrbar

• Hohe technische Reserve

• Individuell aufgebaut

• Viele Zubehöroptionen

Rennsporttransporter mit edler Fracht

Auch mit Curtainsider-Aufbau lieferbar

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Alu-Felgen

• 100%-iger Lastenausgleich

• LED-Beleuchtung

• Geschlossene, gelochte Ladefläche

• Anfahrspiegel

• Kofferaufbau nach Kundenwunsch

• Aerodynamische Form

SPEZIFIKATIONEN

Auch mit Schiebeplane lieferbar

Auch für Rennsport geeignet

Bezeichnung LLC 35 (140 km/h) LLC 48 (90 km/h)

Gesamtgewicht: 3.500 kg bis 4.850 kg

Nutzlast: bis 950 kg bis 2.300 kg

Ladeflächenlänge:

Bis 5.500 mm

Ladeflächenbreite:

Bis 2.350 mm

Bereifung 195 / 50 R 13 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 9° 9°

Sichtwinkel 3° 3°

5.500 mm

max. 2.350 mm

10˚


(BE)EINDRUCKEND ZUG DAHINTER

Die perfekte Zugmaschine für FGS-BE-Auflieger

Der BE-Sattelschlepper

2003 bauten wir den ersten BE-Sattelschlepper.

Damals wie heute ist die Bremswirkung vom

hydropneumatischen Anhängersteuerventil

abhängig. Gerade die leichten BE-Zugmaschinen

bedürfen eines besonderen Augenmerkes

bezüglich der Bremskraftregelung. Denn unter

Einhaltung des Gesamtmassengewichtes von

nur 3,5 t ist die Traktionsachse des Schleppers

nie vollends ausgelastet. Die Gefahr des „Einknickens“

eines Sattelzuges ohne Bremskraftregelung

ist immens hoch.

Mercedes-Benz mit dem Sprinter, Volkswagen

mit dem Crafter, MAN mit dem TGE und Ford

mit dem Transit schreiben diese Art der Bremsregelung

wie auch die ECE R13 verbindlich vor.

Diese Vorgaben bedingen allerdings auch den

Einbau einer Druckluftbeschaffungsanlage mit

einer entsprechenden Druckluftaufbereitung.

TOW & TRANS BE-SATTELZUGMASCHINEN VON FGS


42 | 43 FGS-Systems Tow&Trans

SATTELSCHLEPPER-UMBAU SSU

Auflieger-System

BE-SATTELSCHLEPPERUMBAU

Einzel- und Doppelkabine.

Gerade die leichten BE Sattelzüge bedürfen eines besonderen Augenmerkes bezüglich der Bremsabstimmung. Die wesentlichen

Bestandteile der im Schlepper eingebauten FGS-Druckluftbeschaffungsanlagen sind: Kompressor, Lufttrockner, Filter, Regenerationsbehälter

und vor allem das hydropneumatische Anhängersteuerventil. Dieses Ventil greift zu seiner Regelung einerseits den

hydraulischen Druck des Schleppers ab und legt daraus anderseits die Luftvoreilung für die Bremsanlage fest. Diese geregelte

Bremsabstimmung ist in der ECE R13, Anhang 10 festgelegt und schreiben Mercedes Benz und andere Hersteller verbindlich

vor. Die Funktion der Feststellbremse und auch der sogenannten Hilfsbremse wird durch das Entlüften des Tristopzylinders

gewährleistet. Selbstverständlich ist dieses Entlüften auch für die Prüfstellung mittels eines Schalters im Führerhaus umgehbar.

FGS ADVANCE

BE-Schlepperumbau SSU

• Leichtes Auf- und Absatteln

• Kein Schleifen der Versorgungsleitungen

• E-Kompressor hat keinen Einfluss auf

Schlepperantrieb

• Hochwertige professionelle

Druckluftbeschaffungsanlage

• Bremskraftabhängige Regelung

• Prüfstellung serienmäßig

• Hilfs- und Feststellbremse mittels Tristop

• UBB, Freigabe von Ford wie Mercede-Benz

• Schönes Design

• Drucküberwachung

• AHK zusätzlich möglich

• Achsvormaß für Sattellast 0 - 50 mm

Aufgeräumt: Alle Versorgungsleitungen im drehbaren Galgen

Sattelschlepper-Umbau SSU am Beispiel des Ford Transit Doka

Serienausstattung

• Elektrokompressor

• Anhängersteuerventil

• Magnetventil für Feststellbremse

• Schalter für Prüfstellung

• Sattelkupplung mit „Selfeinrastung“

• Alu-Sattelrahmen mit Aluabdeckung

• Formschöne Seitenverkleidung

• Versorgungsleitungen in drehbarem Galgen

Sattellast

Einzelkabine

max. 1.350 kg

Bis zu 3 Passagiere

inkl. Fahrer

Funktionell und durchdacht: Der Schlepperrahmen MB319

Sattellast

Doppelkabine

max. 1.200 kg

Bis zu 7 Passagiere

inkl. Fahrer

Diese Sattellasten dürfen nicht überschritten werden. Die BE-Tracktionsachse ist nicht voll ausgelastet.

Innenleben: Druckluftbeschaffungsanlage

Zeichnung des Schlepperrahmens inklusiv Ersatzradhalterung


(BE)EINDRUCKEND VIELFÄLTIG

Flexibler Einsatz. Hohe Nutzlast. Extrem wendig.

Beispiel: MLT

1

2

Sehr flache Auffahrverhältnisse

mit breiter hydraulischer Rampe

Serienmäßige LED-Beleuchtung

3

Durchgehend belastbarer Boden

mit Kässbohrer-Fräsung

4

Aluminiumfelgen

5

Lastabhängige Bremssteuerung

6

Tiefbett mit 7.960 mm Länge

7

Viel Stauraum für Zubehör

8

Seitenborder mit großzügigen

Verzurrbohrungen

9

Niedrige Ladehöhe: 700 mm

10

Druckluftbeschaffungsanlage

mit Anhängersteuerventil,

Kompressor und Heizung

1

3

4

5

6

7

8

9 10

2

DIE TOW & TRANS AUFLIEGER VON FGS


46 | 47 FGS-Systems Tow&Trans

PRODUKTÜBERSICHT

Auflieger-Systeme

FGS AUFLIEGER-SYSTEME

Produktübersicht

Führerschein-

Klasse

Berufskraftfahrerqualifikation

Nutzlast

ohne

Sonntagsfahrverbot

Nutzlast

mit

Sonntagsfahrverbot

Maximales

Gesamtzuggewicht

Hauptverwendung, Vorteile

Verzurrung

nach DIN

VDI 2700

8.2 / 8.3

Verzurrung

1.000 daN/

2.000 daN

Rutschfester

Boden

City-Liner-Car

CLC

BE 2013

3,5 t

3,5 t

7,0 tw

Autos, Limousinen,

Hochdachkastenwagen 2,90 m

City-Liner-Car Duo

CLD

BE 2013

3,3 t

3,3 t

7,0 t

Autos, Limousinen,

Wohnmobil bis 3,3 t und 3,4 m Höhe

Max-Liner-Tridem

MLT

BE

bis 7,5 t

3,4 t

4,6 t

8,75 t

Auto, Limousinen,

Wohnmobil bis 4,6 t und 3,40 m Höhe

Max-Liner-Car

MLC

BE

bis 7,5 t

3,4 t

4,6 t

8,75 t

Autos, schwere Limousinen,

Hochdachkastenwagen 2,90 m

Max-Liner-S

MLS

BE

bis 7,5 t

3,3 t

4,5 t

8,75 t

Autos, schwere Limousinen,

Wohnmobile bis 3,10 m Höhe

Cube-Liner

CL

BE 2013

3,0 t

3,0 t

7,0 t

Geschlossene Transporte, Event,

Rennsport

Cube-Liner-Max

CLM

BE

bis 7,5 t

3,1 t

4,3 t

8,75 t

Geschlossene Transporte für zwei

Fahrzeuge

CE Cube-Liner-Max

CE-CLM

3 / CE

4,0 t /

5,8 t

15,0 t

Geschlossene Transporte für zwei

Fahrzeuge, flache Auffahrverhältnisse,

Führerscheinklasse 3 bei 12,0 t GZG

CE Mega-Liner

CE-ML

CE

bis

24,0 t

Geschlossene Transporte bis zu vier

Fahrzeuge, Hochdachkastenwagen,

Guardfahrzeuge, SUVs


48 | 49 FGS-Systems Tow&Trans

CITY-LINER-CAR CLC

Auflieger-Systeme

DER CITY-LINER CAR

Kurz und wendig.

Der BE City-Liner-Car ist für ein bis zwei Fahrzeuge konzipiert. Der Auflieger hat, wie alle

FGS Sattelauflieger, eine durchgehende Druckluftbremsanlage mit lastabhängiger Regelung

sowie ABS und ESC. Dies ist nicht nur Vorschrift nach ECE R13, sondern auch bei glatten

Straßenverhältnissen ein entscheidender Vorteil. Mit dem CLC können Fahrer ohne LKW-

Führerschein und ohne Berufskraftfahrerqualifizierung Nutzlasten bis zu 3,6 t transportieren.

Der CLC ist daher auch vielerorts die Antwort auf die fehlenden Personalressourcen. Die kurzen

Varianten sind ideal für den innerstädtischen Verkehr.

FGS ADVANCE

City-Liner-Car CLC

• Fahrbar auch mit BE-Fahrerlaubnis 2013

• Keine Berufskraftfahrerqualifizierung notwendig

• Prozesssichere Bremsanlage

• Bis 3,6 t Nutzlast

• Keine Ökopunkte in Österreich

• Flache Auffahrverhältnisse

• Ideales Schlepp- und Überführungsfahrzeug

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• ABS und ESP

• Durchgehende Ladekante

• Auch fur den Transport von Wohnmobilen

geeignet

• Schönes Design

Hydraulische Rampe

Sehr flache Auffahrverhältnisse

Sondertransporte: Kein Problem!

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Elektrohydraulische Absenkung

• Geschlossene hydraulische Verladerampe

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• ABS / ESC

• Hydraulische Bremse

• Windenstützwerk

• Alu-Felgen

• LED-Beleuchtung

• Lastabhängige Bremskraftregelung „ALB“

SPEZIFIKATIONEN

Bis zu 7 Insassen im Doppelkabinen-Zugfahrzeug

Kurz und wendig

Bezeichnung CLC

Gesamtgewicht 3.500 kg + 3.500 kg

Eigengewicht 3.400 kg

Nutzlast

bis 3.600 kg

Ladeflächenlänge 6.400 mm – 9.000 mm

Ladeflächenbreite 2.200 / 2.300 / 2.400 mm

Bereifung 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 7°

Sichtwinkel 6°

6.400 / 7.000 / 7.600 / 9.000 mm

2.200 / 2.300 / 2.400 mm



50 | 51 FGS-Systems Tow&Trans

CITY-LINER „SCHWANENHALS“ CLS

Auflieger-Systeme

DER CL „SCHWANENHALS“

Die beste Kosten-Nutzen-Relation.

Der BE City-Liner „Schwanenhals“ hat eine langer Pritsche, die Platz für 2 Mittelklassewagen bietet.

Er hat ein Tiefbett und ist somit auch für das Verladen von hohen Wohnmobilen bis zu 3,5 t Leermasse

geeignet. Wie alle FGS-Auflieger hat er eine durchgehende Druckluftbremsanlage mit lastabhängiger

Regelung – selbstverständlich auch ABS und ESC. Dies ist nicht nur Vorschrift nach ECE R13, sondern

auch bei glatten Straßenverhältnissen ein entscheidender Vorteil. Mit dem CLS können Mitarbeiter ohne

LKW-Führerschein und ohne Berufskraftfahrerqualifizierung fahren.

FGS ADVANCE

City-Liner „Schwanenhals“ CLS

• Fahrbar auch mit BE-Fahrerlaubnis 2013

• Keine Berufskraftfahrerqualifizierung notwendig

• Prozesssichere Bremsanlage

• Bis 3,5 t Nutzlast

• Keine Ökopunkte in Österreich

• Flache Auffahrverhältnisse

• Ideales Schlepp- und Überführungsfahrzeug

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• ABS und EBC

• Durchgehende Ladekante

• Auch für den Transport von

Wohnmobilen geeignet

• Schönes Design

Ideal für zwei Fahrzeuge

Geschlossene hydraulische Rampe

Im Rampenlicht: Der Tiefbett-Auflieger CLS

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Schwanenhals

• Elektrohydraulische Absenkung

• Geschlossene hydraulische Verladerampe

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• ABS / ESC

• Hydraulische Bremse

• Windenstützwerk

• Alu-Felgen

• LED-Beleuchtung

• Lastabhängige Bremskraftregelung „ALB“

SPEZIFIKATIONEN

Extrem flache Auffahrverhältnisse

Transport auch von hohen Fahrzeugen durch die niedrige Bauweise

Bezeichnung CLS

Gesamtgewicht 3.500 kg + 3.500 kg

Eigengewicht 3.500 kg

Nutzlast

bis 3.500 kg

Ladeflächenlänge 8.400 / 9.000 / 9.600 mm

Ladeflächenbreite 2.200 / 2.300 / 2.400 mm

Bereifung 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 7°

Sichtwinkel 3°

8.400 mm / 9.000 mm / 9.600 mm

2.200 / 2.300 /

2.400 mm



52 | 53 FGS-Systems Tow&Trans

MAX-LINER-TRIDEM MLT

Auflieger-Systeme

DER MAX-LINER-TRIDEM

„Der Caravan Transporter“.

Der Max-Liner Tridem stellt unter den BE-Sattelaufliegern ein Novum dar. Die drei Achsen sind durch den Lastenausgleich

immer in Balance und haben stets ideale Radlastverteilung. Nur so ist es möglich mit 13-Zoll-Rädern ein Tiefbett mit nur

700 mm Höhe zu realisieren. Der Auflieger bietet bis 4,6 t Nutzlast und ist das Nonplusultra für den Wohnmobiltransport.

Wie alle FGS-Auflieger hat er eine durchgehende Druckluftbremsanlage mit lastabhängiger Regelung und somit auch ABS

und ESC. Kunden, die den MLT auf 7,5 t ablasten, umgehen das Sonntagsfahrverbot und benötigen für den Fahrer keine

Berufskraftfahrerqualifizierung. Gerade Abschlepp- und ADAC-Rückholdienste nutzen sehr oft diesen entscheidenden Vorteil

der BE-Auflieger.

FGS ADVANCE

Max-Liner-Tridem MLT

• Ideal für den Transport von Wohnmobilen

• Fahrbar mit BE-Fahrerlaubnis vor 2013

• Bis 7,5 t keine Berufskraftfahrerqualifizierung

• Prozesssichere Druckluftbremsanlage

• ABS/ ESC serienmäßig

• Bis 4,6 t Nutzlast

• Bis 7,5 t keine Ökopunkte in Österreich

• Flache Auffahrverhältnisse

• Ideales Schlepp- und Überführungsfahrzeug

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• ABS und ESC

• Durchgehende Ladekante

• Schönes Design

SPEZIFIKATIONEN

Ideal für zwei Fahrzeuge

Bodenfreiheit durch die extrem flachen Auffahrverhältnisse

Extrem flache Auffahrverhältnisse

Der Max-Liner-Tridem in seinem Element

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Schwanenhals

• Elektrohydraulische Absenkung

• Geschlossene hydraulische Verladerampe

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• 3 hochwertige Drehstabfederachsen

• ABS / ESC

• ALB-Regelung

• Hydraulische Bremse

• Windenstützwerk

• Alu-Felgen

• LED-Beleuchtung

• Lastabhängige Bremskraftregelung „ALB“

Trotz der beeindruckenden Größe ist das Be- und Entladen ein Kinderspiel

Bezeichnung MLT

Gesamtgewicht 7.500 kg = (3.500 + 4.000) kg

Gesamtgewicht 8.750 kg = (3.500 + 5.250) kg

Nutzlast

3.500 kg / 4.600 kg

Ladeflächenlänge 9.700 mm / 10.200 mm

Ladeflächenbreite 2.300 / 2.400 mm

Bereifung 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 8°

Sichtwinkel 3°

9.700 / 10.200 mm

2.300 / 2.400 mm



54 | 55 FGS-Systems Tow&Trans

MAX-LINER-CAR MLC

Auflieger-Systeme

DER MAX-LINER CAR

Transporter für zwei Fahrzeuge.

Der BE Max-Liner-Car mit durchgehend, schrägabfallender Pritsche bietet mit einem Gesamtzuggewicht

von 8,75 t eine Nutzlast von bis zu 4,75 t. Mit einer Pritschenlänge von über

10 m ist er in der Lage zwei große Limousinen oder ähnliches zu transportieren. Wie nahezu alle

FGS-Auflieger hat er eine durchgehende Druckluftbremsanlage mit lastabhängiger Regelung,

sowie ABS und ESC. Kunden, die den MLC auf 7,5 t ablasten, umgehen das Sonntagsfahrverbot

und benötigen für den Fahrer keine Berufskraftfahrerqualifizierung. Gerade Abschlepp- und

Straßendienste nutzen sehr oft diesen entscheidenden Vorteil der BE-Auflieger.

FGS ADVANCE

Max-Liner Car MLC

• fahrbar mit BE-Fahrerlaubnis vor 2013

• bis 7,5 t keine Berufskraftfahrerqualifizierung

• Prozesssichere Bremsanlage

• ABS / ESC serienmäßig

• Bis 7,5 t keine Ökopunkte in Österreich

• Flache Auffahrverhältnisse

• Ideales Schlepp- und Überführungsfahrzeug

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• ABS und EBC

• Durchgehende Ladekante

• Auch für den Transport von Wohnmobilen geeignet

• Schönes Design

Ideal für zwei Fahrzeuge

Geschlossene hydraulische Rampe

Der MLC einsatzbereit

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Elektrohydraulische Absenkung

• Geschlossene hydraulische Verladerampe

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• ABS / ESC

• ALB-Regelung

• Hydraulische Bremse

• Windenstützwerk

• LED-Beleuchtung

• Lastabhängige Bremskraftregelung „ALB“

SPEZIFIKATIONEN

Extrem flache Auffahrverhältnisse

Durchgehend gleiche Auffahrverhältnisse

Bezeichnung

MLC

Gesamtgewicht

7.500 kg = (3.500 + 4.000) kg

Gesamtgewicht

Nutzlast

Ladeflächenlänge

8.750 kg = (3.500 + 5.250) kg

3.500 kg / 4.700 kg

9.900 mm

9.900 mm


Ladeflächenbreite 2.200 / 2.300 / 2.400 mm

Bereifung

235 / 65 R16 C

oder 215 / 70 R 15 C

Auffahrwinkel 8°

Sichtwinkel 5°

2.200 / 2.300 /

2.400 mm


56 | 57 FGS-Systems Tow&Trans

MAX-LINER „SCHWANENHALS“ MLS

Auflieger-Systeme

DER ML „SCHWANENHALS“

Unser Dauerläufer.

Der BE Max-Liner mit langer Pritsche und „Schwanenhals“ ist vom Aufbau her dem MLC gleich. Durch

das Tiefbett mit eine Höhe von etwa 820 mm ist einer seiner Einsatzschwerpunkt der Transport von großen

Wohnmobilen. Ein Gesamtzuggewicht von 8,75 t ergibt eine Nutzlast von bis zu 4,7 t. Die Tiefbettlänge

liegt bei nahezu 8.000 mm. Wie alle FGS-Auflieger hat er eine durchgehende Druckluftbremsanlage mit

lastabhängiger Regelung und somit auch ABS und ESC. Kunden, die den MLS auf 7,5 t ablasten, umgehen

das Sonntagsfahrverbot und benötigen für den Fahrer keine Berufskraftfahrerqualifizierung. Gerade

Abschlepp- und Straßendienste nutzen sehr oft diesen entscheidenden Vorteil der BE-Auflieger.

FGS ADVANCE

Max-Liner „Schwanenhals“ MLS

• Fahrbar mit BE-Fahrerlaubnis vor 2013

• Bis 7,5 t keine Berufskraftfahrerqualifizierung

• Prozesssichere Bremsanlage

• ABS / ESC serienmäßig

• Bis 3,5 t Nutzlast

• Keine Ökopunkte in Osterreich

• Flache Auffahrverhältnisse

• Ideales Schlepp- und Überführungsfahrzeug

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• ABS und ESC

• Durchgehende Ladekante

• Ideal für den Transport von

Wohnmobilen geeignet

• Schönes Design

Ein Transporter für alle Fälle

„Vieles“ ist möglich

Der MLS - Großzügige und tiefe Ladefläche

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Schwanenhals

• Elektrohydraulische Absenkung

• Geschlossene hydraulische Verladerampe

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• ABS / ESC

• ALB-Regelung

• Hydraulische Bremse

• Windenstützwerk

• Alu-Felgen

• LED-Beleuchtung

• Lastabhängige Bremskraftregelung „ALB“

SPEZIFIKATIONEN

Extrem flache Auffahrverhältnisse

Ladehöhe 820mm: Ideal für Transporter, Kastenwägen oder Wohnmobile

Bezeichnung MLS

Gesamtgewicht 7.500 kg = (3.500 + 4.000) kg

Gesamtgewicht 8.750 kg = (3.500 + 5.250) kg

Nutzlast

3.450 kg / 4.700 kg

Ladeflächenlänge 9.900 mm

Ladeflächenbreite 2.200 / 2.300 / 2.400 mm

Bereifung

235 / 65 R16 C

oder 215 / 70 R 15 C

Auffahrwinkel 8°

Sichtwinkel 3°

9.900 mm

2.200 / 2.300 /

2.400 mm



58 | 59 FGS-Systems Tow&Trans

CUBE-LINER CL

Auflieger-Systeme

DER CUBE-LINER

Die Kleinen ganz groß.

Der BE Cube-Liner ist für ein Gesamtzuggewicht bis 7,0 t konzipiert. Er spricht hiermit vor

allem die Kundschaft an, der eine maximale Nutzlast von 3,0 t ausreicht, um geschlossen zu

transportieren. Dies sind vor allem Unternehmen, welche unter Berücksichtigung der FSK BE

2013, auch sonntags fahren wollen (z.B. Rennsport). Der CL wird mit Schiebeplane, wie auch

Kofferpaneele verbaut. Wie alle FGS-Auflieger hat er eine durchgehende Druckluftbremsanlage

mit lastabhängiger Regelung und somit auch ABS und ESC. Der Cube-Liner unterliegt keinem

Sonntagsfahrverbot und der Fahrer benötigt keine Berufskraftfahrerqualifikation.

FGS ADVANCE

BE Cube-Liner CL

• Ideal für den geschlossen Transport bis 3,0 t

• Fahrbar mit BE-Fahrerlaubnis 2013

• Keine Berufskraftfahrerqualifikation

• Prozesssichere Druckluftbremsanlage

• ABS / ESC serienmäßig

• Keine Ökopunkte in Österreich

• Flache Auffahrverhältnisse

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• Durchgehende Ladekante

• Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

SPEZIFIKATIONEN

Auch als Planenaufbau mit Curtainsider realisierbar

Geschlossener Transport von hochwertigen Fahrzeugen

Auch für Roadshows im Einsatz

Ideal für den Einsatz im Motorsport

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Elektrohydraulische Absenkung

• Geschlossene federntlastete Verladerampe

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• 2 hochwertige Drehstabfederachsen

• ABS / ESC

• ALB-Regelung

• Hydraulische Bremse

• Windenstützwerk

• Alu-Felgen

• LED-Beleuchtung

• Federrampe

• Koffer oder Schiebeplane

• „Schwanenhals“ gegen Aufpreis

• Lastabhängige Bremskraftregelung „ALB“

Extrem flache Auffahrverhältnisse

Bezeichnung BE-SCL

Gesamtgewicht 7.000 kg = (3.500 + 3.500) kg

Nutzlast

bis 3.000 kg

Ladeflächenlänge 7.000 mm – 9.000 mm

Ladeflächenbreite 2.200 – 2.400 mm

Bereifung 195 / 50 R 13

Auffahrwinkel 7°

Sichtwinkel 5-7°

7.000 - 9.000 mm

2.200 - 2.400 mm

5-7˚


60 | 61 FGS-Systems Tow&Trans

CUBE-LINER MAX CLM

Auflieger-Systeme

DER CUBE-LINER MAX

Einer für zwei.

Der Cube-Liner Max ist für ein Gesamtzuggewicht bis 8,75 t konzipiert. Seine Hauptverwendung

ist der geschlossene Transport von zwei Fahrzeugen. Die großen, seitlichen Öffnungen erlauben

ein durchgehendes Verzurren von außen. Um das Sonntagsfahrverbot zu umgehen, wird der CLM

sehr oft auf ein Gesamtzuggewicht von 7,5 t abgelastet. Der Zug bietet dann immer noch eine

Nutzlast von bis zu 3,1 t – inklusive einer sehr hohen technischen Reserve. Wie alle FGS-Auflieger

hat er eine durchgehende Druckluftbremsanlage mit lastabhängiger Regelung und somit auch ABS

und ESC.

FGS ADVANCE

BE Cube-Liner-Max CLM

• Ideal für den geschlossen Transport

• Fahrbar mit BE-Fahrerlaubnis 2013

• Bis GZG 7,5 t keine Berufskraftfahrerqualifikation

• Prozesssichere Druckluftbremsanlage

• ABS/ ESC serienmäßig

• bis 7,5 t keine Ökopunkte in Österreich

• flache Auffahrverhältnisse

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• Durchgehende Ladekante

• Große Türen: ideales Verzurren

Aerodynamisch mit Schiebeplane

Auch mit seitlichem Rollladen lieferbar

Der Cube-Liner Max - Das durchdachte Raumwunder

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Elektrohydraulische Absenkung

• Geschlossene hydraulische Verladerampe

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• ABS/ESC

• Hydraulische Bremse

• Windenstützwerk

• LED-Beleuchtung

• Koffer oder Schiebeplane

SPEZIFIKATIONEN

Geeignet auch für den Einsatz bei der Fahrzeug-Rückführung

Elegant und praktisch: Große seitliche Öffnungen

Bezeichnung

BE-CLM

Gesamtgewicht

7.490 kg = (3.500 + 3.990) kg

bis 10.600 mm

Gesamtgewicht

8.750 kg = (3.500 + 5.250) kg

Nutzlast

3.100 - 4.400 kg

Ladeflächenlänge

bis 10.600 mm

Ladeflächenbreite bis 2.470 mm

Bereifung

235 / 65 R 16

oder 215 / 70 R 15

Auffahrwinkel 7°

Sichtwinkel 5°

bis 2.400 mm



62 | 63 FGS-Systems Tow&Trans

CE CUBE-LINER

Auflieger-Systeme

DER CE-CUBE-LINER

Wenn man Größe zeigen muss.

Der CE Cube-Liner erlaubt Nutzlasten bis zu 6,5 t. Die Hauptverwendung ist der geschlossene

Transport von schweren und flachen Limousinen und SUVs. Die flachen Auffahrverhältnisse erlauben

zudem das Verladen von Rennsport und Eventfahrzeugen. Der Auflieger wird mit unterschiedlichen

Achskonzepten, je nach Einsatzzweck und Gesamtgewicht gebaut. Die leichteste Variante kann sogar

noch mit dem 3er Führerschein bis 12 t gefahren werden.

FGS ADVANCE

CE Cube-Liner

• Ideal für den geschlossen Transport

• Prozesssichere Druckluftbremsanlage

• ABS / ESC serienmäßig

• Flache Auffahrverhältnisse

• Durchgehend beladbare Bodengruppe

• Durchgehende Ladekante

• Große Türen, ideales Verzurren

• Schönes Design

• Mit GZG 12,0 t fahrbar mit Füherscheinklasse 3

CE-Cube-Liner in Ladeposition

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Scheibenbremse bei Einzel- wie Tandemachse

• Geschlossene hydraulische Verladerampe

• Geringes Eigengewicht

• Hochwertige Druckluftbremsanlage

• ABS / ESC

• ALB-Regelung

• Windenstützwerk

• LED-Beleuchtung

• Hochwertige Kofferaufbauten

• Selbstsichernde Zylinder

SPEZIFIKATIONEN

Hochwertiger Kofferaufbau für hochwertige Transporte

Bezeichnung CE-SCL

Gesamtgewicht 12 .000 kg / 15 .000 kg

Nutzlast

4.100 kg / 6.500 kg

Ladeflächenlänge 10.600 mm

Ladeflächenbreite bis 2.470 mm

Bereifung

235 / 65 R 16

oder 215 / 70 R 15

Auffahrwinkel ca. 9°

Sichtwinkel 7°

bis 2.470 mm



64 | 65 FGS-Systems Tow&Trans

CE MEGA-LINER

Auflieger-Systeme

DER CE-MEGA-LINER

Mega wirtschaftlich. Mega flexibel. Mega günstig.

Mega wirtschaftlich, mega flexibel, mega günstig in der Anschaffung. So lässt sich diese Symbiose aus einem Standard-

Aufliegerfahrgestell und der FGS Profil- und Verladetechnik auf den Punkt bringen. Der große Nutzen liegt in seiner Flexibilität.

Der CE Mega-Liner ist zum einen für den Transport von Limousinen, Hochdachkastenwagen oder leichten Baumaschinen

konzipiert. Kann aber auch problemlos als Stückgut-Auflieger eingesetzt werden. All unsere jahrelangen Entwicklungen

bezüglich sicherer, überprüfter und zertifizierter Verzurrpunkte sowie rutschhemmender Ladeböden bündeln sich auf der

über 13 Meter langen Ladefläche des Mega-Liners. Die hydraulische Heckrampe mit XL-Zertifikat ist mit 4 t überfahrbar

und mit 9° Auffahrwinkel für jedes Serienautomobil geeignet. Durch den beidseitigen Curtainsider ist das Verzurren – selbst

beim optional eingebauten Doppelstock – leicht möglich.

FGS ADVANCE

CE Mega-Liner

• Niedrige Anschaffungskosten

• Äußerst wirtschaftlich

• XL- und Verzurr-Zertifikate vorhanden

• Europaweiter Service durch Standardfahrgestell

• Auch für Stückgut geeignet

• Leichte Zugänglichkeit durch Curtain-Sider

• Mit Doppelstock- Kapazität bis zu 4 Fahrzeuge

• Schnelles Be- und Entladen

• Bei Fahrern beliebt

• Mit 3.000 mm Ladehöhe ideal für

Hochdachkastenwagen

Flexibilität neu definiert: Bis zu 4 PKWs oder auch zwischendurch mal Stückgut –der Mega-Liner macht’s.

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Hydraulische Verladerampe mit XL-Zertifikat

• Rutschhemmender Ladeboden

• Zertifizierte Verzurrpunkte

• Funksteuerung Teleradio

• Hochwertiges Fahrgestell der Firma Kögel

(ggf. sind auch andere Hersteller möglich)

• Curtainsider

• Vorbeitung Doppelstockeinbau

• Sattelstützen

SPEZIFIKATIONEN

Die Basis:

Der Kögel-Mega

Transporter auch mit Hochdach: Kein Problem für den Mega-Liner

Bezeichnung Drive-in Kögel Megaliner

Basis

Kögel Mega 2 oder 3-Achser

Aufbaugewicht

ca. 1.000 kg

ca. 1.600 kg mit Doppelstock

Auffahrwinkel 9°

Ladeflächenlänge 13.500 mm

Ladeflächenbreite 2.500 mm

Traglast Heckrampe 5.000 kg

Sichtwinkel 7°

13.500 mm

2.500 mm


EINE FESTE GRÖSSE

Robust. Verläßlich. Bewährt.

FGS Festplateau

Diese Aufbauart auf Originalfahrgestellen wie

dem Ford Transit, Renault Master, MB Sprinter,

Iveco Daily, VW Crafter oder dem MAN TGE

ist als FP 70 klassifiziert. Es sind einfache,

preisgünstige, leichte Aufbauten mit einer

Ladekapazität von 2,3 bis 4,0 t – je nach

Fahrgestell.

Das Plateau FP 120 bedient sich der

Fahrgestelle von 7,5 (Führerscheinkl. 3) bis

12,0 t (Führerscheinkl. C1). Die FP Plateaus sind

auch die Basis für geschlossene Transporter mit

Schiebeplane oder Kofferaufbau.

DIE TOW & TRANS FEST- UND SCHIEBEPLATEAUS VON FGS


68 | 69 FGS-Systems Tow&Trans

PRODUKTÜBERSICHT

Fest- & Schiebeplateau-Systeme

FEST- & SCHIEBEPLATEAUSYSTEME

Produktübersicht

Fahrzeug-

Klasse

Führerschein-

Klasse

Maximale

Nutzlast

Hauptverwendung, Vorteile

Verzurrung

nach DIN

VDI 2700

8.2 / 8.3

Verzurrung

1.000 daN/

2.000 daN

Rutschhemmender

Boden

Festplateau mit

Zusatzluftfederung

FP 70

N2

3 / C1 4,0 t Transport von Fahrzeugen bis 4,0 t, abhängig vom Fahrgestell

Festplateau mit

Vollluftfederung

FPL 70

N2

3 / C1 4,0 t Transport von Fahrzeugen bis 4,0 t, abhängig vom Fahrgestell

Volluftfederung

Festplateau

FP 120

N2

3 / C1 4,0 t Transport von Fahrzeugen bis 4,0 t, abhängig vom Fahrgestell

Festplateau

FP 120 Cube

N2

3 / C1 3,5 t Geschlossener Transport von Fahrzeugen bis 3,5 t,

abhängig vom Fahrgestell

Schiebeplateau

SP 35

N2

3 / C1 3,5 t Ideales Abschlepp- und Überführungsplateau

Schiebeplateau

SP 50

N2

3 / C1 5,0 t Ideales Abschlepp- und Bergungssplateau

Das kleine Plateau mit der Vollluftfederung: FP 70 FP 120 mit Planenaufbau Geschlossen und sicher transportieren - SP 120 Cube Abschleppen und Bergen - Das SPL 50


70 | 71 FGS-Systems Tow&Trans

FESTPLATEAU FP 70

Fest- & Schiebeplateau-Systeme

DAS FESTPLATEAU FP 70

mit Zusatzluftfederung - Leicht und Günstig.

Der Aufbau FP 70 wird serienmäßig mit einer Zusatzluftfederung ausgestattet. Die OEM Fahrgestelle

haben dabei ein Gesamtgewicht von 4,5 – 7,0 t. Das Plateau wird an unterschiedliche Radstände

und Hersteller angepasst. Die bekannten tow&trans Vorteile finden auch in diesem preisgünstigen

Plateau Einzug. Die Verladerampen sind klappbar um einen sehr guten Auffahrwinkel von 8,5° zu

erreichen und sind stufenlos horizontal verschiebbar.

FGS ADVANCE

Festplateau FP 70

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• Gute Serienausstattung

• Zusatzluftfederung

• Profiverzurrung

• Keine Änderung am OEM Fahrgestell

• Maximale Gesamtzuggewichte

• Nutzlast von 2,0 t - 3,5 t

• Durchgehend belastbar

FP 70 auf dem Crafterfahrgestell

Das FP 70 in Kombination mit dem TKL - überfahren möglich.

Das FP 70 - Ein einfaches Plateau mit allen Tow & Trans-Vorteilen

Serienausstattung

• Hilfsluftfederung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Führerhaushoher Flyer

• Anfahrspiegel

• Redundante Schienensicherung

• Ausziehschiene mit zusätzlicher Klappschiene

• Anhängerkupplung

• Originalbeleuchtung

SPEZIFIKATIONEN

Standard mit Klappschiene

Zusatzluftfederung serienmäßig

FP 70 beladen - auf dem Ford Transit-Fahrgestell

Bezeichnung FP 70

Gesamtgewicht

Aufbaugewicht

bis 7.000 kg

480 kg - 700 kg

bis 6.500 mm

Ladeflächenlänge

bis 6.500 mm

Ladeflächenbreite 2.200 mm

Auffahrwinkel 8,5°


Sichtwinkel 3°

2.200 mm

8,5˚


72 | 73 FGS-Systems Tow&Trans

FESTPLATEAU FPL 70

Fest- & Schiebeplateau-Systeme

DAS FESTPLATEAU FPL70

Die Vollluftfederung macht’s.

Der Aufbau des FPL 70 ist ähnlich dem FP 70, wird aber prinzipiell mit einer Vollluftfederung

ausgeführt und lässt somit ein Heben und Senken zu. Daher ist das Plateau mehr gestreckt und

optisch ansprechend. Das FPL 70 wird für alle OEM Fahrgestelle von 4,5 t bis 7,0 t verbaut.

In der Serienversion sind die Schienen manuell ausziehbar, können optional aber auch mit

hydraulischer Betätigung geliefert werden. Die Kupplungshöhe ist durch die Vollluftfederung

nivelliert, der Fahrkomfort ist nicht zu überbieten.

FGS ADVANCE

Festplateau FPL 70

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• gute Serienausstattung

• Niveauregulierung

• Profiverzurrung

• Keine Änderung am OEM Fahrgestell

• Maximale Gesamtzuggewichte

• Nutzlast von 2,0 t – 3,5 t

• durchgehend belastbare Pritsche

Ideale Kombination: Der FPL70 mit Anhänger TCL

Auch mit Doppelkabine lieferbar

Bereit zur Abfahrt - FPL 70 im beladenen Zustand

Serienausstattung

• Volluftfederung mit Heben/Senken Funktion

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Führerhaushoher Flyer

• Anfahrspiegel

• Anhängekupplung vorbereitet

• Redundante Schienensicherung

• Breite Ausziehschiene

• Anhängekupplung

SPEZIFIKATIONEN

Flache Auffahrverhältnisse – hydraulische Schienen

Vollluftfederung serienmäßig

Elegant: Die Seitenverkleidung

Bezeichnung FPL 70

Gesamtgewicht

bis 7.000 kg

Aufbaugewicht

500 kg – 700 kg

bis 6.500 mm

Ladeflächenlänge

bis 6.500 mm

Ladeflächenbreite

2.200 mm


Auffahrwinkel 9°

Sichtwinkel 4°

2.200 mm


74 | 75 FGS-Systems Tow&Trans

FESTPLATEAU FP 120

Fest- & Schiebeplateau-Systeme

DAS FESTPLATEAU FP 120

Mehr drauf. Weniger Kosten.

Das FP 120 ist ein einfaches, preisgünstiges Plateau mit vielen Optionen. Für diese Plateaus

werden als Basis Fahrgestelle von 7,5 t bis 12,0 t herangezogen. Leichte Fahrgestelle wie

der Iveco Daily oder auch der Fuso Canter bieten Nutzlasten > 3,5 t. Das Fahren mit 80 km/h

auf Land-, und Bundesstraßen mit der FKl. 3 ist ein weiterer Vorzug. Prinzipiell ist das FP 120

Festplateau aber für Basisfahrgestelle von bis zu 12,0 t konzipiert (z.B. Mercedes-Benz Atego).

Die Aufbauten beinhalten alle Vorteile der FGS-Ladungssicherung, sowie breite, redundant

gesicherte Verladerampen.

FGS ADVANCE

Festplateau FP 120

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• Gute Serienausstattung

• Profiverzurrung

• Keine wesentl. Änderung am OEM Fahrgestell

• Durchgehend belastbar

• Viele Zubehöroptionen

FP 120 auf Mercedes-Benz-Basis mit Doppelkabine

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Führerhaushoher Flyer

• Anfahrspiegel

• Anhängekupplung vorbereitet

• Redundante Schienensicherung

SPEZIFIKATIONEN

FP 120 mit Planenaufbau

Bezeichnung FP 120

Gesamtgewicht

Aufbaugewicht

7.500 – 12.000 kg

ca. 800 kg

bis 6.500 mm

Ladeflächenlänge

bis 6.500 mm

Ladeflächenbreite

bis 2.500 mm

Auffahrwinkel 8,5°

Sichtwinkel 8°

bis 2.500 mm


8,5°


76 | 77 FGS-Systems Tow&Trans

FESTPLATEAU FP 120 CUBE

Fest- & Schiebeplateau-Systeme

DAS FESTPLATEAU FP 120 CUBE

Geschützer Transport.

Die Basis für das FP 120 Cube mit seinem geschlossenen Aufbau ist das Festplateau FP 120.

Der Koffer mit überfahrbarer Heckklappe schützt das zu transportierende Fahrzeug vor äußeren

Einflüssen, aber auch vor neugierigen Blicken. Der Koffer bietet durch seine seitlichen Öffnungen

perfekte Bedingungung für das Verzurren, ermöglicht aber auch das seitliche Be- und Entladen.

Ausgestattet mit den vielen Zubehöroptionen ist der FP 120 Cube aufrüstbar zu einem echten

Profigerät.

FGS ADVANCE

FP 120 Cube

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• Gute Serienausstattung

• Profiverzurrung

• Schönes Design

• Viele Zubehöroptionen

• Hohe Nutzlast

Sehr flach, auch durch Luftfederung

Das FP 120 als Kofferversion „Cube“

Serienausstattung

Große Türöffnung bis 3 m

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Stabiler Leichtbaukoffer

• Leichte, federentlastete, überfahrbare Rampe

• Türen bis 3,0 m beidseitig

• Rutschhemmender Boden

• Verstärkte Planke mit 1100 daN Lochung geprüft

SPEZIFIKATIONEN

Elegant als Zuglösung

Mit Zusatzschienen – DTM fähig

Federleicht – FGS-Rampe

Bezeichnung FP120

Gesamtgewicht 7.500 – 12.000 kg

Aufbaugewicht ca. 1.350 kg

Ladeflächenlänge 6.000 mm – 7.200 mm

Ladeflächenbreite bis 2.500 mm

Auffahrwinkel 9°

Sichtwinkel 2°

6.000 - 7.200 mm


bis 2.500 mm


78 | 79 FGS-Systems Tow&Trans

SCHIEBELATEAU SPL 35

Fest- & Schiebeplateau-Systeme

DAS SCHIEBEPLATEAU SPL 35

Das Kleinste ganz groß.

Das SPL 35 ist für Traglasten bis 3,5 t konzipiert. Durch das geringe Aufbaugewicht ist das Alu-Plateau ideal

für Fahrzeuge bis 7,5 t z.B. Fuso Canter oder der Iveco Daily. Mit seinem langen Schiebezylinder und der

Spoilerschaufel ist das Plateau flach zu befahren und somit sehr gut auch als Überführungsfahrzeug geeignet.

Der hohe Flyer gewährleistet beste Ausleuchtung und optimale Absicherung durch die hohe Position des

Warnbalkens. Das Plateau ist serienmäßig mit Seitenverkleidung und optimaler Steighilfe (Griff, Trittmulde)

ausgestattet. Die Kippwelle ist bei dem SPL untenliegend.

FGS ADVANCE

Schiebeplateau SPL 35

• Hochwertiges Aluminium (AlMgSi1)

• Starke Profiloberfläche

• Kipprahmen ohne Hubbrillenaufnahme

• Flache Auffahrverhältnisse

• Spoilerschaufel serienmäßig

• ASW wie OWS mit LED-Technik

• Gute Grundausstattung

• Gelochter Seitenborder

• Flyer in Fahrerhaushöhe

• Hohe Nutzlast

• Große Laufrollen

• Stabile Anfahrlippe

• Schönes Design

Plateau immer mit Spoilerschaufel

Niedrige Kupplungshöhe, schwenkbare Mülleimer

FPL 120 bereit zum Beladen

Serienausstattung

• Hoher Flyer mit Anfahrspiegel

• Robuste Plateaufläche

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Airlinerschiene beidseitig

• Wanne mit Spoilerschaufel

• Sämtliche Komponenten schraubbar

• Kupplungstraverse mit Anhängersteckdose

• Pannenhilfsfahrzeugausstattung

• Umlenkpunkte über Airlinersystem (2,0 t)

SPEZIFIKATIONEN

Serienmäßige Verkleidung Elegant als Zuglösung

Hoher Flyer, Anfahrspiegel, hydraulisch verschiebbare Winde u.v.m.

FP 120 auf Basis des Iveco Daily

Bezeichnung SPL 35

Traglast

Aufbaugewicht

3.500 kg

880 kg – 1.300 kg

bis 7.000 mm

11˚

Ladeflächenlänge

5.300 mm – 7.000 mm

Ladeflächenbreite 2.500 mm

Auffahrwinkel 11°

Sichtwinkel max. 11°

5.300 - 6.300 mm

bis 2.500 mm

11˚

11˚

11˚


80 | 81 FGS-Systems Tow&Trans

SCHIEBELATEAU SPL 50

Fest- & Schiebeplateau-Systeme

DAS SCHIEBEPLATEAU SPL 50

Der Alleskönner.

Das SPL 50 ist ein sehr robustes Plateau mit Traglasten bis 5,0 t. Es wird zum professionellen

Einsatz für Bergungen und Transport von Fahrzeugen, Staplern oder auch Baumaschinen

verwendet. Basis sind hier Fahrgestelle mit 12,0 t. Hubbrillen sind bei Bedarf leicht nachrüstbar

und am Kipprahmen befestigt. Kranaufbau ist nur auf Fahrgestelle > 12 t sinnvoll.

FGS ADVANCE

Schiebeplateau SPL 50

• Hochwertiges Aluminium (AlMgSi1)

• Starke Plankenoberfläche 3,5 mm

• Kipprahmen ohne Hubbrillenaufnahme

• Flache Auffahrverhältnisse

• Spoilerschaufel

• ASW wie OWS mit LED-Technik

• Gute Grundausstattung

• Rutschfester, stabiler Seitenborder

• Flyer in Fahrerhaushöhe

• Kranaufbau mit folgenden Firmen:

MKG, Fassi, Palfinger

• Hohe Nutzlast

• Verzurrvorschrift nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Große Laufrollen

• Stabile Anfahrlippe

• Verzurrbohrungen in der Anfahrlippe

Schiebeplateau mit Einzelkabine

Bereit zum Überfahren vom Anhänger aus

SPL 50 mit Doppelkanine

Serienausstattung

• Durchgehend gelochter Boden (Kässbohrer)

• Verzurrbohrungen 6 Stk / m im Seitenborder

• Airlinerschiene beidseitig

• Wanne mit Spoilerschaufel

• Sämtliche Komponenten schraubbar

• Kupplungstraverse mit Anhängersteckdose

• 2 verstellbare Anfahrschuhe

• Pannenhilfsfahrzeugausstattung

• Funksteuerung mit Not-Aus

• Umlenkpunkte über Airlinersystem (2,0 t)

• Starker Seitenborder

• Stabiler Aluboden

SPEZIFIKATIONEN

Einsatz der Hubbrille

Große Kunststoffrollen

Beladungsvorgang

Bezeichnung SPL 50

Traglast

Aufbaugewicht

bis 5.000 kg

1.200 kg – 1.600 kg

5.300 - 7.000 mm

13°

Ladeflächenlänge

5.300 mm – 7.000 mm

Ladeflächenbreite bis 2.500 mm

Auffahrwinkel 7°

Sichtwinkel max. 13°

5.300 - 6.300 mm

bis 2.500 mm


13°


EFFIZIENZ HOCH ZWEI

Geschlossen. Platzsparend. Stark.

DS -Aufbauten

Die Doppelstockaufbauten verbinden

auf sehr anspruchsvolle Weise die

FGS-Profiltechnik, Sicherheitsrelevanz,

Leichtbaukoffer und hochwertige

Ausstattungsmerkmale. Egal, ob offen

oder geschlossen – seit 2008 haben wir

serienmäßig bei all diesen Aufbauten

selbstsichernde Zylinder verbaut. Die

Überprüfung unserer Lasthaltepunkte mit

entsprechenden Freigaben sichert Fahrer

und das zu transportierende Gut.

DIE DOPPELSTOCK-SYSTEME VON FGS


84 | 85 FGS-Systems Tow&Trans

PRODUKTÜBERSICHT

Doppelstock-Systeme

FGS DOPPELSTOCK-SYSTEME

Produktübersicht

Basis-

Fahrgestell

Nutzlast

Hauptverwendung, Vorteile

Verzurrung

nach DIN

VDI 2700

8.2 / 8.3

Verzurrung

1.000 daN/

2.000 daN

Rutschhemmender

Boden

Doppelstock

offen

DSO

12,0 t

5,0 t

Ideal für Hol- und Bringservice von bis zu 3 Fahrzeugen

Doppelstock

Cube

DSG

12,0 t

15,0 t

18,0 t

4,3 t

6,0 t

7,5 t

Ideal für den geschlossenen Transport von hochwertigen Fahrzeugen

(Limousinen, Prototypen, Oldtimer, … )

Doppelstock

Rennsport

DSRS

15,0 t

18,0 t

26,0 t

5,7 t

5,6 t

10,5 t

Ideal für den geschlossenen Transport von hochwertigen Limousinen,

Tonmodellen, gepanzerte Limousinen, Rennsportfahrzeuge, … )

Rennsportverladung in den DSRS DSRS im 3-er Zug Geschützter Transport von hochwertigen Fahrzeugen


86 | 87 FGS-Systems Tow&Trans

DOPPELSTOCK DSO

Doppelstock-Systeme

DER DOPPELSTOCK DSO

Huckepack leicht aufgebaut.

Der Doppelstock DSO ist ein ideales Fahrzeug für Überführer, Lackierer oder gar Rückholdienste.

Mit seinen 4 selbstsichernden Zylindern bietet er einen Bedienungs-, und Sicherheitsstandard auf

höchstem Niveau. Wie alle FGS-Doppelstockaufbauten ist der DSO mit der neuen ADS Planke,

welche rutschhemmend und mit erhöhten Lasthaltepunkten ausgestattet ist. Der DSO bietet

Ladekapazitäten, je nach Fahrgestell, von 3,0 – 5,5 t. Das obere Plateu ist auf 2,5 t freigegeben.

Die breiten Auffahrschienen mit redundanter Sicherung und flachen Auffahrwinkeln machen ein

Befahren und das Handling äußerst einfach.

FGS ADVANCE

Doppelstock DSO

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• Gute Serienausstattung

• Profiverzurrung

• Viele Zubehöroptionen

• Höchste Sicherheit für Bediener und Transportgut

• Leichter, formschöner Aufbau

Der DSO - kompromisslose Arbeitsmaschine

Serienausstattung

Robust – reduziert auf das Wesentliche

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Verzurrbohrungen 6 Stk./m im Seitenborder

• Rutschhemmender Boden

• Verstärkte Planke mit 1100daN Lochung geprüft

• 4 selbstsichernde Zylinder

• Oberes Plateau voll absenkbar

• Vorbereitung Winde mit Umlenkung

• Vorbereitung AHK 3,5to

• Vorbereitung AHK 3,5to

SPEZIFIKATIONEN

Verladung per Schiene

Oberes Plateau abgelegt

Serie in allen FGS-Doppelstocksystemen: Patentierte selbstsichernde Zylinder

Bezeichnung

DSO

Traglast Ebene 1

3.500 kg

bis 6.000 mm

Traglast Ebene 2

2.500 kg

Aufbaugewicht

Ladeflächenlänge unten

ab 1.450 kg

bis 6.000 mm

4.600 mm

Ladeflächenlänge oben

Ladeflächenbreite unten

bis 4.500 mm

2.500 mm


Ladeflächenbreite oben 2.300 mm

Auffahrwinkel 9°

Sichtwinkel 4°

bis 2.500 mm


88 | 89 FGS-Systems Tow&Trans

DOPPELSTOCK DSC

Doppelstock-Systeme

DER DOPPELSTOCK DSG

Zwei in Einem.

Der Doppelstock DSG baut auf dem Plateau des DSO auf. Der Koffer mit leichten aber stabilen

Sandwichelementen hat beidseitig Türöffnungen mit über 3.000 mm. Die hydraulische Heckklappe

ist mit bis zu 4 t überfahrbar. Mittels Zusatzschiene und hydraulischem Scherenhub in der

Klappe ist es möglich Rennsportfahrzeuge zu verladen. Der rutschhemmende Boden gibt die

optimale Standsicherheit für die Fahrzeuge, es besteht aber keine Gefahr für die hochwertigen

Rennsportreifen. Der DSO wird sehr oft auch für Guard-Fahrzeuge (gepanzert) verwendet.

Seine Vielseitigkeit macht den DSG auch wirtschaftlich äußerst attraktiv.

FGS ADVANCE

Doppelstock DSG

• Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

• Flache Auffahrverhältnisse

• Gute Serienausstattung

• Profiverzurrung

• Viele Zubehöroptionen

• Höchste Sicherheit für Bediener und Transportgut

• Leichter, formschöner Aufbau

Praktisches Design: Große Beladeöffnungen und zusätzliche Personentüre

DSC mit langem Führerhaus

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Rutschhemmender Boden

• Verstärkte Planke mit 1100 daN Lochung geprüft

• 4 selbstsichernde Zylinder

• Oberes Plateau voll absenkbar

• Vorbereitung Winde mit Umlenkung

• Vorbereitung AHK 3,5 t

SPEZIFIKATIONEN

Perfekt für den Motorsport geeignet

Ordnung muss sein – DSC fertig zum Beladen mit Zusatzschienen

Bezeichnung

DSG

bis 7.900 mm

Traglast Ebene 1

3.500 kg

Traglast Ebene 2

2.500 kg

Aufbaugewicht

Ladeflächenlänge unten

ab 2.500 kg

bis 7.900 mm

4.600 mm

Ladeflächenlänge oben

bis 4.500 mm

Ladeflächenbreite unten 2.500 mm

Ladeflächenbreite oben 2.300 mm

Auffahrwinkel 9°

Sichtwinkel 4°

bis 2.500 mm



90 | 91 FGS-Systems Tow&Trans

DOPPELSTOCK DSRS

Doppelstock-Systeme

DER DSRS

Mehr als ein Rennsporttransporter.

Der Doppelstock Rennsport, kurz DSRS ist mit Ladebühnen ausgestattet, welche Fahrzeuge bis

4,5 t Leergewicht anheben bzw. absenken können. Somit ist es möglich, mit nahezu jedem PKW

äußerst flach auf die gering ansteigende Bühne aufzufahren. Zu Sicherung der Fahrzeuge sind

spezielle Radkeile angebracht. Für Großraumlimousinen besteht auch die Möglichkeit die Bühne

als Schrägrampe zu verwenden. Der rutschhemmende Boden, die Verzurrmöglichkeiten nach

neuesten Erkenntnissen sowie die selbstsichernden Zylinder des Doppelstocks unterstreichen

den hohen Standard des Produktes.

FGS ADVANCE

Doppelstock DSRS

• Für den Rennsport geeignet

• Gute Serienausstattung

• Profiverzurrung

• Viele Zubehöroptionen

• Höchste Sicherheit für Bediener und Transportgut

• Leichter, formschöner Aufbau

Eleganz und Funktionalität: Der DSRS als Zugkombination mit dem FGS-Cube-Liner

Serienausstattung

• Dreipunkt-Verzurrung nach VDI 2700 8.1 / 8.2

• Beidseitig Airlinerschiene (Kerl System)

• Rutschhemmender Boden

• Verstärkte Planke mit 1100 daN Lochung geprüft

• 4 selbstsichernde Zylinder

• Oberes Plateau voll absenkbar

• Ladebordwand mit hoher Ladekapazität

• Vorbereitung Winde mit Umlenkung

• Vorbereitung AHK 3,5 t

• Steuerung

• Vorbereitung AHK 3,5 t

SPEZIFIKATIONEN

Irrtümer und Tippfehler vorbehalten – Es gelten stets

die angegebenen Maße/Gewichte im Angebot.

Extrem belastbar - die Hebebühne des DSRS

Bezeichnung

Traglast Ebene 1

Traglast Ebene 2

DSRS

3.500 kg

2.500 kg

4.600 mm

ca. 7.450 mm

Aufbaugewicht

ab 2.600 kg

Ladeflächenlänge unten

bis 7.450 mm

Ladeflächenlänge oben

bis 4.600 mm

Ladeflächenbreite unten

2.500 mm


Ladeflächenbreite oben

2.350 mm

Auffahrwinkel 9°

Sichtwinkel 4°


FGS-SYSTEMS

WEITERE KOMPETENZEN

Fahrzeugsysteme. Chassistechnik. Verladesysteme. Profiltechnik.

FGS Chassistechnik

D-Liner für N1-Aufbauten

FGS Chassistechnik

Low-Liner für N1/N2-Aufbauten

FGS Chassistechnik

S-Liner für N1-Aufbauten

FGS Chassistechnik

BE-Sattelauflieger

FGS roll&trans ®

Ideale rollin-rollout Konzepte

FGS Verladesysteme

von 500 – 40.000 kg

FGS GmbH

Weidenäcker 2 | D-78355 Hohenfels / Selgetsweiler

Telefon +49 7557 9288-0

Telefax: +49 7557 9288-18

info@fgs-systems.de | www.fgs-systems.de

Alle FGS-Produkte finden Sie unter

www.fgs-systems.de

P180212214 | 500 | VHW 05/2018

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine