Aufrufe
vor 1 Woche

ka-18-12

Nr. 12 • 29. Jahrgang • 06.06.2018 Tel. 03362 42 89 Die GefAS in Erkner vor dem Aus? Die »Gesellschaft für Arbeit und Soziales (GefAS) e.V. ist im Fichtenauer Weg 53, 15537 Erkner, an der Bahnhofssiedlung beheimatet. Das Gelände hatte die Deutschen Bahn der GefAS vor Jahren zu sehr günstigen Konditionen überlassen. Wenn Sie die GefAS und ihre Arbeit bisher nicht kennen, schätzen Sie sich glücklich: Sie waren dann noch nicht auf die Vielzahl von Hilfsangeboten der GefAS in Erkner angewiesen. Seit mehr als 10 Jahren hilft diese Organisation tatkräftig, soziale Ausgrenzung einzudämmen oder gar zu vermeiden. Legendär sind die »Tafel«, der »Seniorenmittagstisch« und die »Schuldnerberatung« als nur ein kleiner Ausschnitt aus den Aufgaben der »Gesellschaft«. Die Deutsche Bahn hat nun den Verkauf der Liegenschaft zum Höchstgebot ausgeschrieben. Mit einem meistbietenden Verkauf an einen beliebigen Investor ist die gemeinwohlorientierte Arbeit der Gesellschaft für Arbeit und Soziales (GefAS) e.V., im Landkreis Oder-Spree und der Region Erkner in höchster Gefahr. Es ist das gute Recht eines Investors, das Grundstück bestmöglichst zu verwerten. Da wird die GefAS finanziell nicht mithalten können. Die vielfältige und alternativlose Arbeit der GefAS e.V., gerade für die Menschen, die von Armut und Langzeitarbeitslosigkeit massiv betroffen und von der Gesellschaft abgehängt sind, muss jetzt die Unterstützung der Bürger Erkners finden. In einer Reihe von Exkursion der ChemieFreunde Erkner e. V. Der ChemieFreunde Erkner e.V. lädt zur öffentlichen EXKURSI- ON an die Anlage der Firma Harbauer Umwelttechnik in Erkner ein. Treffpunkt: Donnerstag, 14. Juni 2018, 13:00 Uhr vor der Anlage unterhalb der Baekeland-Brücke in Erkner Thema: Flächenrevitalisierung durch Altlastensanierung im Industriegebiet Erkner - Erfahrungen aus der Sicherung des Flaken- Aktionen und Petitionen müssen wir uns gegen einen Verkauf des Geländes zum Höchstpreis wenden; ein Verkauf, der das Gemeinwohl, die Interessen der Region und eine soziale Zweckbindung gänzlich außer Acht lässt. Eigentum verpflichtet! Das gilt auch für den Staatsbetrieb Deutsche Bahn. Bitte unterstützen Sie als Bürger von Erkner, die vielfältigen, parteiübergreifenden Initiativen zum Erhalt der GefAS in der Stadt. Michael-E. Voges Vorstand der Partei DIE LINKE Erkner, Gosen–Neu-Zittau fließes mittels einer mehrstufigen Grundwasser-Wasseraufbereitungsanlage nach 10 Jahren Betrieb. Referenten: Zum chemiehistorischen Hintergrund - Frank Retzlaff, ChemieFreunde Erkner Zur Sache - Frank Segbert, Harbauer Umwelttechnik Berlin Dauer: etwa eine Stunde Der Vorstand TOP AUSSTATTUNG, TOP PREIS. NISSAN PULSAR ACENTA AUTOMATIK Tageszulassung, 1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS), inkl. Klimaautomatik, Notbrems-Assistent, Sitzheizung, Nissan Connect Navigation, Rückfahrkamera, Freisprecheinrichtung, I-Key, Alufelgen, u.v.m. Bei uns nur: 17.820,– € INKL. 7.000,– € AKTIONSRABATT 1 Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 6,2, außerorts 4,5, kombiniert 5,1; CO 2 -Emissionen: kombiniert 119,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Ezienzklasse: B. 1 Jetzt bis zu 30 % Aktionsrabatt auf den regulären Preis für alle verfügbaren Pulsar Tageszulassungen, solange der Vorrat reicht! www.autohaus-wegener.de Wendenschloßstr. 26, Berlin-Köpenick Tel. 030 6566118-0 Buckower Damm 100, Berlin-Britz Tel. 030 8600800-0 Am Juliusturm 54, Berlin-Spandau Tel. 030 3377380-0 (Hauptbetrieb)

Der Waldstadtbürger Der Waldstadtbürger - KA-News
rolladen strecker rolladen strecker rolladen strecker ... - KA-News
Der Schlaucher Der Schlaucher - KA-News
m80 Magazin 12/15
Oststadtbürger Oststadtbürger - KA-News
rolladen strecker rolladen strecker rolladen strecker - KA-News
Weststadtspiegel Weststadtspiegel - KA-News
Die Stadtmitte Die Stadtmitte - KA-News