Aufrufe
vor 1 Woche

EXPLOSIONSGESCHÜTZTE KRANTECHNIK | B4B Themenmagazin 06.2018

06.2018 | B4B Themenmagazin, das Advertorial in w.news, dem Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: EXPLOSIONSGESCHÜTZTE KRANTECHNIK • BESTESEITEN.DE • KUNSTSTOFF-REGION • PERSONALANZEIGEN

NR. 05 | 2018

NR. 05 | 2018 WIRTSCHAFTSMAGAZIN DER IHK HEILBRONN-FRANKEN WARUM EINE GESUNDE UNTERNEHMENS­ KULTUR ZU GESUNDEN MITARBEITERN FÜHRT SEITE Seite 26 22 Layout Titel_Layout 1 25.07.13 11:22 Seite 1 S.4 IHK-Jahresabschluss 2012 Gute Wirtschaftslage prägt Bilanz S.15 TOP-Wissenschaft Unterstützung bei der Suche nach Forschungspartnern S.61 Krisenmanagement Hilfe für Handel in der Mannheimer City S.82 Sascha Greibich Geschäftsführer der Spedition Knubben, Mannheim Henriette Koppenhöfer Geschäftsführende Gesellschafterin der Spedition Koppenhöfer, Frankenthal SEPA Jetzt umstellen 08 Ausgabe 07-08 / 2013 5. Juli 2013 mANAGEmENT iN DER PRAXiS Mehr Erfolg durch professionellen Service 10 TiTElThEmA ERBSChAFTSSTEUER Betriebsvermögen schonende Regelungen auf dem Prüfstand 12 Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd 04 ihk07-u001.indd 1 25.06.13 07:59 ‹regional kombinieren & profitieren› IHK-Zeitschriften erreichen 287.300 Unternehmen in Baden-Württemberg Profitieren Sie von dieser hohen Reichweite durch die Kombination Ihrer IHK-Zeitschrift mit einem weiteren Titel. Nutzen Sie attraktive Kombirabatte für Ihre Werbung. IHK-Region Rhein-Neckar IHK-Region Heilbronn-Franken IHK-Region Stuttgart IHK-Region Ostwürttemberg ihk-zeitschriften.de © www.hettenbach.de NR. 09 | 2015 Zuerst stinkt's am Kopf + Herausforderung Infrastruktur Wichtige Projekte werfen ihre Schatten voraus magazin in Ostwürttemberg I WANT YOU Trends in der Personalarbeit Gestaltung und innovation Interessengemeinschaft der Anzeigenverwaltungen für IHK-Zeitschriften in Baden-Württemberg e.V. Ansprechpartner: AZV IHK-Kombi Südwest · Jägerweg 1 · 76532 Baden-Baden · Tel. 07221 2119 21 · Fax 2119 15 · info@ihk-zeitschriften.de

B4B THEMENMAGAZIN 06.2018 AUSBILDUNG GRÜNDE FÜR DIE NICHTBESETZUNG VON AUSBILDUNGSPLÄTZEN BIS 2017 Warum konnten Ausbildungsplätze nicht besetzt werden? Keine geeigneten Bewerbungen 69 % 71 % 68 % Keine Bewerbungen 22 % 24 % 26 % Ausbildungsstelle wurde nicht angetreten 23 % 21 % 22 % Ausbildungsvertrag wurde vom Azubi nach Beginn der Ausbildung aufgelöst 19 % 19 % 17 % Ausbildungsvertrag wurde durch uns nach Beginn der Ausbildung aufgelöst 14 % 14 % 13 % Legende 2015 2016 2017 Andere Gründe 7 % 5 % 3 % 0 10 20 30 40 50 60 70 80 Prozent Quelle: Statista AUSBILDUNGSCHANCEN IM NACHBARORT Beispielhafte Kooperation zwischen Würth Elektronik eiSos und der Gemeinschaftsschule Kupferzell. Die Johann-Friedrich-Mayer-Gemeinschaftsschule Kupferzell und die Würth Elektronik eiSos GmbH haben am 16. April 2018 einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit mit dem Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente soll es der Schule erleichtern, ihre Schülerinnen und Schüler noch besser auf die Berufsentscheidung sowie auf die Ausbildung und die Arbeitswelt vorzubereiten. Dazu werden gemeinsame Projekte mit Schwerpunkten in Logistik, im kaufmännischen Bereich und der Fachinformatik mit Auszubildenden und Schülern der Schule veranstaltet. Das erste dieser Projekte zum Thema Lagerberufe startete bereits erfolgreich und wird jetzt mit „Aktivtagen“ bei Würth Elektronik eiSos weitergeführt. Markus Autenrieth, Schulleiter der Johann-Friedrich-Mayer-Gemeinschaftsschule, seine Kollegen Ute Schnarrenberger und Harry Ring sowie Claudia Niebel, beim Albert-Schweitzer Kinderdorf für Berufsintegration zuständig, wurden von Maria Böcker und Thorsten Rollbühler bei Würth Elektronik eiSos in Waldenburg empfangen, um die bereits begonnene Zusammenarbeit offiziell zu machen. Am 9. März 2018 hatten Mitarbeiterinnen der Würth Elektronik eiSos Schülern der Lerngruppe 7 einen ersten, spielerischen Einblick in den Bereich Logistik gegeben. Dabei erfuhren die Jugendlichen, was es für vielfältige Tätigkeiten und Ausbildungsberufe in der Logistik gibt. Ein Tag, der Spaß gemacht haben muss und Interesse geweckt hat: Alle 28 Teilnehmer meldeten sich daraufhin für die im April und Mai stattgefundenen Aktivtage an, bei denen sie in Kleingruppen einen Tag in der Logistik bei Würth Elektronik eiSos verbringen konnten. Da das Unternehmen aus dem Lager Waldenburg Kunden in aller Welt mit Mustern und Kleinstmengen bis zu großen Bestellungen versorgt, ist das hochmoderne Lager in Waldenburg so komplex wie eine eigene Fabrik und bietet entsprechend viele attraktive Ausbildungs- und Arbeitsplätze. © Würth Elektronik eiSos www.we-online.de Gruppenbild mit Kooperationsvertrag: Claudia Niebel, Berufsintegration Albert-Schweitzer-Kinderdorf und Gemeinschaftsschule Kupferzell, die an der Gemeinschaftsschule Kupferzell für Berufsintegration zuständigen Lehrkräfte Ute Schnarrenberger und Harry Nagel, Gemeinschaftsschulleiter Markus Autenrieth sowie Thorsten Rollbühler, Standortleitung Waldenburg und Maria Böcker, Ausbildungsleitung von Würth Elektronik eiSos (v. l. n. r.) Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 7