Ferienmagazin Urlaubsreich Seenland, Ausgabe Juni bis August 2018

lronline.de

Ausgabe Juni – Aug. 2018

DAS FERIENMAGAZIN IM LAUSITZER SEENLAND

SEENLAND

Neues LehrReich in Hoyerswerda

Tourentipps für die Hosentasche

Abenteuer für Baumeister und Soldaten

Veranstaltungen Juni bis August


2 PERFEKTE AUSZEIT IM SEENLAND

Zwei Seen – zwei Strand Locations

für Ihre perfekte Auszeit

Anzeige

Die Pyramide in Lohsa hat kulinarisch und architektonisch einiges zu bieten.

Genießen mit Seeblick in der Pyramide in Lohsa

Lohsa. Außergewöhnliche Architektur und ein fantastischer Ausblick

auf den Dreiweiberner See erwarten Sie in der Pyramide in

Lohsa. Ob als Ausflugsziel für Radler und Skater, gelungener Ausklang

eines Strandtages oder exklusive Location für Hochzeiten

und Familienfeiern: Die gläserne Pyramide ist immer die richtige

Adresse!

Unser Team verwöhnt Sie mit kulinarischen Genüssen in ansprechendem

Ambiente. Genießen Sie den Sommer mit mediterranen

Speisen, kühlen Cocktails und leckeren Eisspezialitäten.

Grillen und Chillen auf dem Geierswalder See

Und während die Großen in karibischer Strandatmosphäre

entspannen, können die Kleinen auf unserem Spielboot toben.

Übrigens: Auf www.grillandchill.de finden Sie tolle Impressionen

rund ums Feiern & Genießen in der Pyramide.

grill&chill Pyramide

Am Lohsaer Strand 2

02999 Lohsa

info@grillandchill.de

Geierswalde. Im Pier1 am Geierswalder See können sich Gäste

stilvoll im karibisch-asiatischen Flair eine Auszeit gönnen und mediterrane

Speisen genießen. Mieten Sie sich eines der BBQ-Donuts

und veranstalten Sie mitten auf dem See eine Grillparty oder

eine Kaffeefahrt mit Ihren Freunden. Das Team vom Pier 1 stellt Ihnen

gern Ihr Genusspaket zusammen – mit kühlen Getränken und

feinen Grillspezialitäten, ausgewählten Käsesorten, Brotzeit, Sekt

und vielem mehr.

Extratipp: Am Abend können Sie vom Ufer aus die Sonnenuntergänge

im Lausitzer Seenland bei einem leckeren Cocktail erleben.

Im BBQ-Donut können Sie mit Familie und

Freunden Genuss und Abenteuer auf dem Geierswalder

See verbinden.

grill&chill Pier 1

Am Wassersportzentrum 2

Geierswalder See

02979 Elsterheide

OT Geierswalde

info@grillandchill.de

www.grillandchill.de


WILLKOMMEN IM URLAUBSREICH SEENLAND

3

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

Inhalt

Juni bis August 2018

Von

Linda Gine Dasse

Anzeigenservice

das schöne Wetter lädt natürlich

dazu ein, das Seenland aktiv zu

erkunden. Ob Sie sich nun dabei

auf die Räder schwingen, aufs

Wasser begeben, die Wanderschuhe

schnüren, das Quad oder

das Kart nehmen, einzigartige

Seenlanderlebnisse sind immer

garantiert. Eine kleine Auswahl

an den unzähligen Möglichkeiten,

eine ganze Reihe von tollen

Veranstaltungen und das eine

oder andere Ausflugsziel für Ihr

unvergessliches Seenlanderlebnis

haben wir Ihnen in dieser

Ausgabe vom Urlaubsreich

Seenland zusammengestellt. Wir

besuchen dabei unter anderem

eine interaktive Dauerausstellung

in Hoyerswerda, schauen

zudem im dortigen Zoo vorbei

und haben uns mit Reiseveranstalter

Sören Hoika getroffen.

Und natürlich haben wir auch

unsere kleinen Abenteurer nicht

vergessen, denn schließlich stehen

die Sommerferien unmittelbar

vor der Tür. Wie wäre es zum

Beispiel mit einem Besuch der

Festungsspiele in Senftenberg?

Egal, wofür Sie sich aber letztlich

entscheiden – wir wünschen

Ihnen einen genuss-, kultur-, abwechslungs-

und entspannungsreichen

Aufenthalt.

Ihre Linda Gine Dasse

4

6

7

8

9

10 & 11

12

13

14

15

16 - 18

19

Neues LehrReich lädt zur Zeitreise ein

Landschaftswandel und Genuss

Zu Besuch bei Gürteltier Günther & Co.

Über Land und Wasser

Tourentipps für die Hosentasche

Das Lausitzer Seenland auf einen Blick

Abenteuer für Baumeister und Soldaten

SeenlandCard garantiert Vorteile und Rabatte

Veranstaltungsübersicht Juni bis August 2018

Ein Erlebnis für jedes Alter

Blick ins Urlaubsreich Spreewald

Blick ins Urlaubsreich Elbe-Elster


4 DAS SEENLAND ENTDECKEN

Neues LehrReich lädt zur Zeitreise ein

Moderne interaktive Dauerausstellung im Schloss Hoyerswerda zeigt die jüngste Stadtgeschichte

Hoyerswerda. Wie lebten die

Menschen in der sozialistischen

Vorzeigestadt Hoyerswerda?

Wie sah der Alltag zwischen

dem Kombinat „Schwarze

Pumpe“ und modernen Plattenbauten

aus? Wie ging die

Stadt nach der Wende mit

dem großen Schrumpfen um?

Das neue LehrReich im Schloss &

Stadtmuseum Hoyerswerda zeigt

eindrucksvoll die jüngste Geschichte

der Stadt und wagt

dabei immer wieder den Brückenschlag

zur deutschen und

europäischen Vergangenheit.

Mitte Juni wird die interaktive

Dauerausstellung eröffnet

und lädt zu einer lebendigen

Zeitreise durch die vergangenen

sieben Jahrzehnte ein.

Monatelang haben die Mitarbeiterinnen

des Stadtmuseums recherchiert,

haben tausende Fotos

durchstöbert, in alten Dokumenten

geblättert und mit vielen

Im neuen LehrReich im Schloss & Stadtmuseum können Besucher auf

eine interaktive Zeitreise durch die vergangenen sieben Jahrzehnte gehen.

Foto: Schloss Hoyerswerda/Carina Landgraf

Zeitzeugen gesprochen. Gemeinsam

mit den Ausstellungsgestaltern

von Unikatum in Leipzig

wurde der neue Ausstellungsbereich

gebaut. Die kreativen

Köpfe aus Leipzig hatten bereits

das ErlebnisReich gestalterisch

umgesetzt, das seit Anfang

2016 viele Besucher begeistert.

Im neuen LehrReich können

Besucher nun erfahren, wie die

Stadt den Zweiten Weltkrieg

überstanden hat und ab den

50er-Jahren rasant wuchs. Als

zweite sozialistische Planstadt

schrieb Hoyerswerda Geschichte

und erreichte zu Spitzenzeiten

fast großstädtisches Flair.

Mit der Wende erlebte die Stadt

einen so rasanten Wandel, wie

er anderenorts in dieser Dimension

nicht zu finden ist: hohe

Arbeitslosigkeit, massenhafte

Abwanderung, reihenweise leere

Fenster in den Plattenbauten.

Besucher können sich im

LehrReich durch eindrucksvolle

Fotoaufnahmen klicken, berührenden

Zeitzeugenberichten

lauschen und bekommen durch

Filmausschnitte ein lebendiges

Bild der Vergangenheit.

Im LehrReich können Gäste die

Ausstellung ein Stück mitgestalten

und zum Beispiel ihre eigenen

Erlebnisse in der Vergangenheit

und ihre Zukunftsvisionen

für die Stadt niederschreiben.

„Die Ausstellung endet nicht im

Jahr 2018, sondern sie wird aktiv

gemeinsam mit den Besuchern

weitergestaltet – denn das Gestern

ist bereits Geschichte“, sagt

Schlossleiterin Kerstin Noack.

Lauchhammer

Ihr Marktkauf ist auch während Ihres Urlaubs immer erreichbar:

www.marktkauf.de/Lauchhammer oder auf facebook

Liebenwerdaer Str.46•01979 Lauchhammer•03574-466 90


DAS SEENLAND ENTDECKEN

5

Aufzuneuen Ufern!

Azzurro

Im Mai des Jahres 2001 wurde in unmittelbarer

Nähe des Seestrandes Großkoschen mit dem

AMPHITHEATER eine der schönsten Open-Air-

Spielstätten in Deutschland eröffnet. In diesem

seit 2011 komplett überdachten Theater präsentiert

die neue Bühne Senftenberg von Ende Mai bis

Anfang September eine Sommersaison, die für

(fast) jeden Geschmack etwas bietet. Einen ersten

Höhepunkt bildet die Eigenproduktion der Senftenberger

Bühne: Die erfolgreiche „Schlagerette“

MS MADAGASKAR erlebt ihren zweiten Teil. „Auf

zu neuen Ufern“ heißt das Motto und wieder wird

zum Schlagersound familienfreundlich geschwoft,

geflirtet und geknutscht. Das Besondere in diesem

Jahr: Die Live-Musik kommt von der Band DIE

DAMENKAPELLE! Nach der Premiere am 26. Mai

wird die Inszenierung noch zehn Mal zu erleben

sein. –Daneben komplettieren hochkarätige Gäste

und engagierte Laienschaffende aus der Region

das Angebot. ANGELO KELLY&FAMILY kommen

Anfang Juli an den See, ebenso wie die erfolgreichste

weibliche A-Cappella-Band medlz

(28.07.), das Italo-Pop Musical AZZURRO (07.09.)

oder CITY (08.09.). Nicht zu vergessen das

WORLD PERCUSSION ENSEMBLE (27.07.),

Andrej Hermlin mit seinem SWING DANCE

ORCHESTRA (26.8.) und die Gastspiele des Boulevardtheaters

und der COMÖDIE Dresden. Ein

besonderer Höhepunkt im August wird noch vor

dem offiziellen Kinostart die Lausitz-Premiere

von GUNDERMANN – DER FILM in der Regie von

Andreas Dresen sein.

Lassen Siesich

überraschen!

Angelo Kelly &Family

Die Hexe Baba Jaga

Florian Schroeder

Night Fever

TomPauls

–ausgewählte Termine –

26.05. I 19.30 Uhr PREMIERE MS MADAGASKAR II Schlagerette

22.06. I 20.00 Uhr LACHKOMA Herkuleskeule

02.07. I 19.00 Uhr ANGELO KELLY &FAMILY –Irish Summer

07.07. I 19.30 Uhr 45 JAHRE LIFT –Das Jubiläumskonzert

09.07. I 20.00 Uhr TOM PAULS –Das wird mir nicht nochmal passieren

18.07. I 19.30 Uhr DIE HEXE BABA JAGA –BEST OF

21.07. I 19.30 Uhr MR. ROD &BAND

22.07. I 18.00 Uhr WAS EINE FRAU IMFRÜHLING TRÄUMT …

26.07. I 19.30 Uhr CENTRAL PARK BAND

27.07. I 19.30 Uhr WORLD PERCUSSION ENSEMBLE

29.07. I 11.00 Uhr DER TRAUMZAUBERBAUM –DAS GEBURTSTAGSFEST

29.07. I 19.30 Uhr BUDDY INCONCERT

03.08. I 20.00 Uhr 17 HIPPIES –Tour 2018

04.08. I 19.30 Uhr EIS EIS BABY Comödie Dresden

05.08. I 11.00 Uhr WI-WA-WACKELZAHN Kinder-Mitmach-Konzert

05.08. I 19.30 Uhr CELTIC RHYTHMS OF IRELAND Irish Dancing &Music

06.08. I 20.00 Uhr DIE FETE ENDET NIE … Boulevardtheater Dresden

11.08. I 19.30 Uhr UWE STEIMLE Fludschen muss es

18.08. I 20.00 Uhr FLORIAN SCHROEDER Ausnahmezustand

19.08. I 16.00 Uhr DIE SCHLAGER-GALA 2018 Frank Schöbel, Franziska Wiese

25.08. I 19.30 Uhr KARUSSELL Ehrlich will ich bleiben

30.08. I 19.30 Uhr JUGENDJAZZORCHESTER BRANDENBURG

31.08. I 19.00 Uhr ABBA FEVER

01.09. I 19.30 Uhr HOMMAGE AN MANFRED KRUG

02.09. I 19.30 Uhr ZICKENZIRKUS Comödie Dresden

08.09. I 19.30 Uhr CITY –40JAHRE „AM FENSTER“

KARTENRESERVIERUNG:

Telefon: 03573 -801286

Weitere Informationen:

www.amphitheater-senftenberg.de

oder www.facebook.com/

NEUEBUEHNESENFTENBERG


6 SEENLANDKAPITÄN

Landschaftswandel und Genuss

Reiseveranstalter Sören Hoika über Potenziale und Reserven, Urlaubsflair und Servicequalität

im Lausitzer Seenland

Zukunftspotenzial inspiriert:

Sören Hoika nimmt seine Gäste

in dieser Saison mit auf Reisen

ins „Weinland Lausitz“. Auf der

Tour können die Gäste Weine

aus der Lausitz genießen und

dabei die schönsten Seiten des

Lausitzer Seenlandes entdecken.

„Wir zeigen auf der Tour

Orte, die schon fertig sind und

Urlaubsflair haben“, erklärt

Hoika.

Ein großes Plus

Den Wandel und die neue Landschaft im Blick: Sören Hoika zeigt Urlaubern und Einheimischen die Besonderheiten

im Lausitzer Seenland – dazu gehören auch die Seebrücke und das neu gestaltete Areal rund um den

Hafen am Großräschener See.

Foto: chk

Hornow. Kaum einer kennt sich

im Lausitzer Seenland so gut

aus wie Sören Hoika. Seit Jahren

zeigt der Reisveranstalter

aus Großräschen Besuchern

und Einheimischen den Kontrastreichtum

zwischen aktiven

Kohlegruben und Orten voller

Urlaubsflair, macht den Wandel

mit Touren wie „Vom Bergmann

zum Seemann“ erlebbar. Der

Jungunternehmer weiß, wie

man Touristen begeistert. Er

weiß aber auch, wo die wachsende

Urlaubsregion noch Reserven

hat.

Direkt vor der Bürotür

Sören Hoika erlebt den Landschaftswandel

direkt vor der

Bürotür. Am Fuße der IBA-Terrassen

in Großräschen – dort

wo das Reisebüro iba-tours

seinen Sitz hat - lag bis vor

wenigen Jahren noch der brache

Boden des ausgekohlten

Ilse-Tagebaus. Heute schlagen

hier sanft die Wellen des

Großräschener Sees ans Ufer.

„Am 8. November habe ich

in meiner Gästeführertasche

die Fotos vom Großräschener

Hafen ausgetauscht“, erzählt

Sören Hoika. Der 8. November

2017 ist für die Seestadt

ein fast magisches

Datum. Denn an diesem

Tag floss das

erste Wasser ins

neue Hafenbecken.

Die Seebrücke, die

viele Jahre lang auf

dem Trockenen stand,

liegt nun im ebenfalls im

Wasser.

Jetzt zeigt Sören Hoika seinen

Gästen ein Bild, wie das Tagebaurestloch

vor der Flutung

aussah, als noch kein Tropfen

Wasser darin war.

Der Wandel, den die Landschaft

in Großräschen vollzogen

hat, ist beispielhaft für das

Lausitzer Seenland. Wo einst

Kohle aus dem Boden gegra-

Seenland

KAPITÄN

ben wurde, plätschern heute

sanfte Wellen ans Ufer. Rund

um den schmucken Stadthafen

hat sich Gastronomie etabliert,

das Areal ist zu einem beliebten

Ausflugsziel geworden. Die

Weinreben, die am steilen Uferhang

in der Sonne gedeihen,

haben kräftige

Stämme entwickelt.

Auch sie stehen

für ein Stückchen

Neues im Lausitzer

Seenland.

„Es ist eine seltsame

Fügung, dass die

Menschen im Lausitzer

Seenland, wo so viel künstlich

und neu entstanden ist, trotzdem

nach traditionellen Werten

suchen“, sagt Sören Hoika. So

werden heute beispielsweise

zwischen den modernen Bauten

der IBA-Terrassen urige Federweißerfeste

gefeiert.

Die Weinhänge vor der Bürotür

haben den Reiseveranstalter

zu einem neuen Angebot mit

Viele solcher Orte sind in

der Region entstanden – die

IBA-Terrassen in Großräschen,

die Landmarke Rostiger Nagel

in Kleinkoschen oder der Senftenberger

Stadthafen gehören

für den Reiseveranstalter mit

Sicherheit dazu. Was noch ausbaufähig

ist, sei unter anderem

die Gastronomie: „Wir haben

gute Gastronomie in der Region,

aber auch viel schwankende

Qualität“, bemängelt Sören

Hoika.

Ein großes Plus im Lausitzer

Seenland sei allerdings die

gute Zusammenarbeit vieler

Akteure miteinander, die gemeinsam

tolle Produkte entwickelten

und die die Gäste spüren

lassen, dass sie gern in der

Urlaubsregion arbeiten.

Perfekte Mischung

Potenzial für die Zukunft sieht

der Seenland-Kenner in einer

Mischung aus touristischen

Orten mit Gastronomie und Erlebniswert,

an denen man gern

verweilt und Urlaub macht, auf

der einen Seite und unberührten,

rekultivierten Tagebauflächen,

die der Natur überlassen

werden, auf der anderen Seite.

„Das Tolle am Lausitzer Seenland

ist, dass ich hier stundenlang

auf perfekt ausgebauten

Wegen radeln kann, ohne jemanden

zu treffen, und dann

an Orten ankomme, an denen

ich etwas erleben kann. Davon

bekommen wir immer mehr!“

sagt Sören Hoika. (chk)


ZU BESUCH IM ZOO HOYERSWERDA

7

Anzeige

Gürteltier Günther ist einer der Stars im Zoo Hoyerswerda.

Fotos: Zoo Hoyerswerda

Megasüß sind auch die Känguru-Babys.

Zu Besuch bei Gürteltier Günther

und Emu Hilde im Zoo Hoyerswerda

Ausflugstipp für Familien: Erleben Sie tierische Stars und ein interaktives ErlebnisReich für Kinder

Hoyerswerda. Eine Weltreise in

nur einem Tag? Im Zoo Hoyerswerda

ist das kein Problem. Auf

dem sechs Hektar großen Areal

sind rund 1100 Tiere aus aller

Welt zu Hause. Familien können

den Bärenbrüdern Björn und

Bengt beim Baden zuschauen

und die Erdmännchen beim

Buddeln beobachten. Mit et-

Über ein paar kleine Streicheleinheiten

der Besucher, wie hier von

Emily Seliger, freut sich Emu-Dame

Hilde immer wieder.

was Glück erleben Sie, wie die

Jesus-Echsen im Amazonasbecken

übers Wasser laufen.

Gleich nebenan im Tropenhaus

wohnen auch Gürteltier Günther

und Europas größte Kubanische

Rautenkrokodile. Zu

den tierischen Stars des Zoos in

Hoyerswerda gehören ebenfalls

Deutschlands einziges Artreines

Galápagos-Riesenschildkröten-Paar,

die Fischotter

und Pinguine sowie die zahme

Emu-Dame Hilde, die in einer WG

mit den Bennettkängurus lebt.

Zoo Hoyerswerda

Hoyerswerda, Am Haag 20

Tel.: 03571 4763700

E-Mail: zoo@zookultur.de

Internet: www.kulturzoo-hy.de

Stadtmuseum Schloss Hoyerswerda

Hoyerswerda, Schloßplatz 1

Tel.: 03571 / 60 35 30

E-Mail: info@museum-hy.de

Internet: www.museum-hy.de

Auf der Tour durch den entstehenden

Geo-Zoo gibt es

viel zum Staunen und Entdecken.

Auf den Spielplätzen zwischen

den Gehegen können

Kinder auch selbst aktiv werden

– zum Beispiel in einem

Tunnel Erdmännchen spielen,

auf dem Wasser-Matsch-Spielplatz

patschen oder im Indoor-Spielplatz

im Zoorestaurant

Sambesi klettern.

Im benachbarten Schloss

geht es dann auf Zeitreise:

Das neue LehrReich zeigt mit

authentischen Objekten, Zeitzeugenberichten,

Bildern und

Filmausschnitten die bewegte

Geschichte Hoyerswerdas vom

Ende des Zweiten Weltkriegs bis

heute. Im interaktiven Erlebnis-

Reich können Kinder spielerisch

Geschichte(n) erleben.

!

Termine

Große Forschertage

Während der Sommerferien

können Familien im

Zoo & Schloss Hoyerswerda

auf Abenteuerreise gehen.

Bei den Großen Forschertagen

geht es zurück

in die Steinzeit und im Zoo

können Kinder Tieren unter

Fell, Federn und Schuppen

schauen. Die Ferienaktion

wird nach Voranmeldung

am 27. Juni, 4. Juli, 11. Juli

und 18. Juli jeweils um 9 und

um 14 Uhr angeboten.


8 DAS SEENLAND AKTIV ERLEBEN

Über Land und Wasser

Mit dem Solarkatamaran „AquaPhönix“

Anzeige

Eine etwas andere Art der Fahrt

über das Wasser bietet die Reederei

M. Löwa GmbH mit dem

Solarkatamaran „AquaPhönix“

ab Senftenberg Stadthafen oder

Geierswalde/Badestrand.

Bei den beiden untenstehenden

Kombi-Angeboten kann man sogar

bequem übers Land fahren

und beschaulich übers Wasser

schippern miteinander verbinden.

Infos zum Fahrplan stehen

Seeschlange & AquaPhönix

Das Seenland von der Land- und Wasserseite

unter www.reederei-loewa.de.

Bitte beachten Sie auch die

Fahrplaneinschränkungen und

Sonderfahrten.

Sonntags auf Spritztour

Mit dem Fahrgastschiff Santa

Barbara unternehmen Gäste

und Urlauber die traditionellen

Rundfahrten über den See, ab/an

Großkoschen, die von der Reederei

Löwa angeboten werden.

Highlights des Seenlandes und Schifffahrt

Die Seeschlange bringt Sie ab

Großkoschen zum Geierswalder

See. Dann an Bord der „Aqua-

Phönix“ mit Kaffee & Kuchen zurück

nach Großkoschen.

Termine

22. Juni, 8. und 22. Juli,

5. und 19. August,

9. und 17. September, für

Gruppen ab 30 Personen

jederzeit auf Anfrage

Start

14 Uhr, Strandparkplatz

Großkoschen

Dauer

ca. 3,5 Stunden

Diese Rundfahrt beginnt mit

einer geführten Spritztour im

Kleinbus durch das Seenland.

Der Gästeführer zeigt dabei

sechs Seen und erklärt Ihnen deren

Entstehung und zukünftige

Entwicklung. Eine Schifffahrt mit

dem Solarkatamaran „AquaPhönix“

bringt Sie nach einer Schleusendurchfahrt

entspannt zum

Ausgangspunkt zurück.

Termin

jeden 2. und 4. Sonntag

im Monat, für Gruppen

ab 4 Personen jederzeit

auf Anfrage

Start

14 Uhr, see-Würfel am

Stadthafen Senftenberg

Dauer

ca. 4 Stunden

Weitere Informationen

und Buchungen unter

Tel.: 03573 810333 oder

www.aktiv-tourslausitz.de

Weitere Informationen

und Buchungen unter

Tel.: 035753 - 2610 oder

www.iba-tours.de

Guten Appetit!

GaststätteHeimatruh

mit rustikalem Biergarten

serviert deutsche Küche

Senftenberg. Idyllisch im Grünen

liegt die Gaststätte Heimatruh

– gleich im Eingangsbereich

der Gartengemeinschaft

Heimatruh, nur wenige Schritte

vom Parkplatz entfernt.

Klassiker mit regionalem Charme

sind bei uns der Renner: Auf der

Speisekarte erwartet Sie Deftiges

wie das „Schnitzel Heimatruh“

mit Tomaten, Käse und

Meerrettich oder das „Bergmannssteak“

mit Zwiebeln und

Käse überbacken. Genau das

Richtige für einen Zwischenstopp

auf einer Fahrradtour. Imgroßen

Biergarten sitzen Sie gemütlich

zwischen alten Obstbäumen und

können sich zum Beispiel kühle

Fassbrause schmecken lassen.

Anzeige

Kleine Gäste finden auf dem

Spielplatz nebenan Platz

zum Toben. Die Gaststätte Heimatruh

ist ebenerdig und barrierefrei

–und falls Sie in größerer

Runde feiern wollen, steht

Ihnen ein Saal mit Platz für

140 Personen zur Verfügung.

Gern können Sie für Ihre Feierlichkeiten

zu Hause auch den

Partyservice des Hauses nutzen.

Lassen Sie sich von unserem Küchen-

und Serviceteam verwöhnen.

Extratipp: Am 1. Juli wirdbei uns

Bergmannstag gefeiert – mit

Frühschoppen und Blasmusik.

Gaststätte Heimatruh

Elsterstraße 31 • 01968 Senftenberg

Telefon: 03573 793990 • www.gaststaette-heimatruh.de

Anzeige

Einfach mal loslassen!

Das Strandidyll am Senftenberger

See vereint das kühle Nass mit

Sonne und einer Prise Entspannung.

Foto: Christian Hoffmann

Direkt am SenftenbergerSee gelegen

befindet sich ein kleines

Idyll – Schneiders Strandidyll,

das Restaurant mit Biergarten

und Bowlingbahn vereint.

„Der Sommer steht vor der Tür

und auch in diesem Jahr freuen

wir uns auf jeden Gast, der beim

Flanieren entlang des schönen

Senftenberger Sees bei uns vorbeischaut“,

blickt Inhaber Uwe

Schneider auf die kommende

Saison.

Neben verschiedenen Softeisvariationen

hält das direkt an der

Schiffsanlegestelle Großkoschen

1 und am Amphitheater

gelegene Restaurant echte

Hausmannskost und verschiedene

Fischgerichte bereit. Die

vier hauseigenen Bowlingbahnen

laden zudem zu geselligen

Abenden ein –Parken inklusive

auf den 30 kostenfreien Stellplätzen

direkt vordem Eingangsbereich.

„Natürlich können auch

verschiedene Veranstaltungen

vomGeburtstagbis zur Hochzeit

bei uns gebucht werden“, so Uwe

Schneider.

Kontakt

Schneiders Strandidyll

Senftenberger Straße

01968 Großkoschen

Tel.: 03573 658477

Mobil: 0172 3732664

E-Mail: strandidyll@web.de

www.strandidyllsenftenberger-see.de


DAS SEENLAND AKTIV ERLEBEN

9

Tourentipps für

die Hosentasche

Und so funktioniert die

Offline-Speicherfunktion:

Wunschtour in der App öffnen

und über den Menüpunkt

„Mehr“ „Offline Speichern“

wählen. Schon ist

die Tour im Menüpunkt „Favoriten“

im „Merkzettel“ abgespeichert

und Sie können

losfahren.

Für erlebnisreiche Erkundungstouren, zum Beispiel mit dem Fahrrad, ist

das Lausitzer Seenland bestens geeignet. Foto: Jacek Chabraszewski / Fotolia

Viele erlebnisreiche Touren

durch das Lausitzer Seenland

finden Sie auf Urlaubsreich.de

und in der kostenfreien

Urlaubsreich App. Um auch in

Gebieten mit schlechtem Internetempfang

immer gut informiert

zu sein, gibt es in der App

eine Offline-Speicherfunktion.

Neben dem Tourendownload

sind so auch alle Informationen

zu den sehenswerten Punkten

entlang der Strecke ohne Internetverbindung

abrufbar.

Sie möchten Ihre Tour

an einem anderen

Startpunkt beginnen?

Einfach gewünschte Tour

auswählen und unter dem

Menüpunkt „Mehr“ den

Startpunkt im Tourenplaner

festlegen, Tourenname

vergeben und abspeichern.

Schon wird die Tour in Ihren

Favoriten gespeichert und

Sie können vom Wunschort

starten.

Vom Kohlerevier

zum Seenland

Containerausstellung am Seestrand Lieske

zeigt Entwicklung im Lausitzer Seenland

Lieske. Wie sah die Landschaft

rund um Senftenberg aus, bevor

die Tagebauriesen sich durch die

Erde gruben? Wie viel Tonnen

Braunkohle wurden gefördert?

Wo wurde die Kohle veredelt?

Und wie sieht die neue wasserreiche

Landschaft heute aus?

Wissenswertes, Fakten und Daten

rund um die Entwicklung

der Region um den Senftenberger,

Sedlitzer, Partwitzer, Geierswalder

und Großräschener

See gibt es in der Containerausstellung

am Seestrand in Lieske

zu sehen. „Neben Luftbildern

und Infotafeln gibt es unter anderem

eine Audioschleife und

Videoprojektionen. Außerdem

werden in einer Vitrine einige

Bergmann-Utensilien wie Helm

und Grubenlampe gezeigt“,

sagt Matthias Wieland vom

Zweckverband Lausitzer Seenland

Brandenburg. Der Verband

hat die Schau vor einigen Jahren

vom Bergbausanierer LMBV

übernommen. Nun hat die Ausstellung

auf dem Parkplatz am

Liesker See einen neuen Standort

gefunden. In der Hauptsaison

sollen die Container am Wochenende

geöffnet sein.

Die genauen Zeiten sind unter

www.zweckverband-lsb.de zu

finden. Christiane Klein

Der Liesker Strand des Sedlitzer Sees.

Foto: Rundschau-Archiv/Peter Radke

Urlaub in der DDR

Ferienfreuden im In- und Ausland in Senftenberg

Senftenberg. Camping

und Ferienlager,

FDGB und Jugendtourist:

In

diesem Sommer

dreht sich

im Museum

Schloss &

Festung Senftenberg

alles

um „Urlaub in der

DDR“. Die Sonderausstellung

nimmt Besucher

mit auf eine Gedankenreisevon

gängigen Urlaubsformen

bis zu scheinbar unerreichbaren

Träumen wie Reisen mit der MS

Völkerfreundschaft,ins Interhotel

oder nach China. Zwischen einer

Camping-Inszenierung, Fernsehausschnitten

und Mitmachstationen

wird es mit kritischen

Anzeige

Aspekten rund um die

Reisefreiheit auch

politisch. Die

Sommerausstellung

ist

vom14.7.2018

bis 3.3.2019

zu sehen. Besondere

Urlaubsgeschichten

hört man

bei den Erlebnisführungen

am 17., 24.

und 31.7. sowie am 7.,14. und

21.8. jeweils um 15 Uhr. Alle Termine

finden Sie auf der Internetseite

www.museums-entdecker.de.

Tipp: Urlaubsgefühl gibt es beim

Open-Air-Kino im Schlosshof:

Am 26. Juli läuft „Heißer Sommer“

und am 9. August „Und

nächstesJahr am Balaton“.

Museum Schloss und Festung Senftenberg

Schlossstraße • 01968 Senftenberg

Tel: 03573-2628 oder 03573-798190

www.museums-entdecker.de


Spreewald-Buggy.dede

2-Stunden Tour für 2Personen

schon ab 49,- Euro

☎0172-2909645

Großes Festungsspektakel

Sa, 21. Juli 10 bis 18 Uhr • So, 22. Juli 2018 11 bis 16 Uhr

Kanonendonner

&

barocke

Festkultur

Erleben Sie die Festungszeit des 18. Jahrhunderts mit

Kanonendonner, Sturm auf „Sachsens Festung in

Brandenburg“, Leben im Feldlager, barocken Tänzen,

Handwerkermarkt, Kinderprogramm u.v.m.

Alle Infos unter: Tel: 03573-2628 • museums-entdecker.de

Der ultimative Fahrspaß im Seenland!

01945 Hohenbocka

Guteborner Str.1

Miet mich!

ab 15 €/Std.

ab 100 €/Tag

(035756) 700-0

www.klauka.de

IMPRESSUM

Die nächste Ausgabe vom Urlaubsreich Seenland erscheint am 13. August 2018.

Auflage: 15.000 Exemplare

Verteilung: Kostenlos bei über 200 Auslagestellen der Seenlandregion (Touristinformationen,

touristischen Anbieter, Hotels, Pensionen, Freizeitparks, Gastronomen) sowie

bei allen Servicepartnern der LAUSITZER RUNDSCHAU erhältlich. Digitale Beilage zum

Abrufen auf Urlaubsreich.de und LR-Online.de

Verlag und Herausgeber:

Eine Sonderpublikation des Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU.

Lausitzer VerlagsService GmbH, Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus, www.lr-online.de

Projektleitung: Linda Gine Dasse, E-Mail: urlaubsreich@lr-online.de

Redaktion & Satz: Christiane Klein, Alexander Mader, Haiko Hellmann

E-Mail: urlaubsreich@lr-online.de

Anzeigen: LR Media-Verkaufsgesellschaft mbH, Irina Juckenburg

Anzeigenverkauf: Linda Gine Dasse, Tel: 0355 481 407, E-Mail: urlaubsreich@lr-online.de

Druck: DRUCKZONE GmbH & Co.KG, Cottbus

Titelfoto: Steffen Rasche Karten: stepmap Redaktionsschluss: Juni 2018

1

2

3

Schönewalde

Mühlberg/Elbe

Herzberg

Falkenberg/

Elster

Dahme

Riesa

Bad

Liebenwerda

Gröditz

Baruth/Mark

Schlieben

Meissen

Hohenbucko

ELBE-ELSTER-LAND

Erholungsgebiet

Kiebitz

1 : 600000

Uebigau

Wahrenbrück

Doberlug-

Kirchhain

Elsterwerda

Plessa

Gröden

Großenhain

Golßen

nach

Dresden

13

13

nach

Berlin

Sonnewalde

Luckau

Finsterwalde

Heideland

Niederlausitzer

Heidelandschaft

Grünewalder

Lauch

Schradenland

Radeburg

Fürstlich Drehna

Groß Mehßow

Lauchhammer

Lichterfeld

Schwarzheide

Ortrand

Schlepzig

13

Klettwitz

Schipkau

13

Ruhland

Ottendorf-

Okrilla

Lübben (Spreewald)

Königsbrück

4

Lübbenau (Spreewald)

Calau

Boblitz

Großräschen

Senftenberg

Brieske

Märkische Heide

Raddusch

Altdöbern

Großkoschen

Hohenbocka

Pulsnitz

Bernsdorf

Goyatz

Neu Zauche

UNESCO-BIOSPHÄRENRESERVAT SPREEWALD

Bucksche

Schweiz

Königsbrücker

Heide

Burg (Spreewald)

Vetschau

Niederlausitzer

Landrücken

2

15

Drebkau

Wittichenau

Schwarze Pumpe

Geierswalde

Lauta

Hoyerswerda

Kamenz

Straupitz

Greifenhain

Schwarzkollm

Elstra

Neupetershain

Welzow

LAUSITZER

SEENLAND

Dubringer

Moor

Lieberose

SPREEWALD

Löschen

Lieberoser Heide

Knappenrode

Tauer

Peitz

Cottbus

Spreetal

Königswartha

Teichland

Spremberg

Das Schiffchen auf der Karte zeigt Ihnen, in welchen Orten Sie die SeenlandCard kaufen können.

Die Verkaufsstellen sowie alle Rabattangebote der SeenlandCard finden Sie unter Urlaubsreich.de/seenlandcard.

Touristinformation

Senftenberg

Markt 1

01968 Senftenberg

Telefon: 03573 1499010

senftenberg@lausitzerseenland.de

www.senftenberg.de

Touristischer

Informationspunkt

am Stadthafen Senftenberg

Am Stadthafen 4

01968 Senftenberg

Telefon: 03573 1499010

senftenberg@lausitzerseenland.de

www.senftenberg.de

1

3

Touristinformation

Hoyerswerda

Braugasse 1

02977 Hoyerswerda

Telefon 03571 2096170

hoyerswerda@lausitzerseenland.de

www.hoyerswerda.de

Lohsa

Jänschwalde

Hornow

Bautzen

Schleife

Trebendorf

LAUSITZER SEENLAND

Großdubrau

Boxberg

Uhyst

Neu Sacro

4

Guben

Forst

Döbern

Nochten

15

Bad Muskau

Weißwasser

Oberlausitzer Heideund

Teichlandschaft

Touristinformation

Spremberg

Am Markt 2

03130 Spremberg

Telefon: 03563 4530

ti@spremberg.de

www.spremberger-land.de

Weissenberg

Brody

(Pförten)

Žarki

Łeknica

NEISSELAND

Rietschen

POLEN

Niesky

Trzebiel

(Triebel)

Lubsko

(Sommerfeld)

Przewóz

Rothenburg

Besucherzentrum

excursio

Heinrich-Heine-Str. 2

03119 Welzow

Telefon: 035751 27 505 0

info@bergbautourismus.de

www.bergbautourismus.de

Neißeaue

Görlitz


12 FESTUNGSSPIELE IM SEENLAND

Abenteuer für Baumeister und Soldaten

Senftenberger Museum lädt mit Festungsspielen zur Zeitreise in das 17. Jahrhundert ein

kleinen Portionen Wissen ein

– so lernen die Kinder spielerisch

etwas über die Vergangenheit

von Senftenberg und

die Verknüpfungen mit der

sächsischen und preußischen

Geschichte.

Kampfkunst ist gefragt

Museumspädagogin Christiane Meister baut mit den Kindern bei den Festungsspielen eine Mini-Festung auf

der Wiese.

Foto: Jenny Linke

Senftenberg. Die Festungsspiele

sind der Klassiker im

Museum Schloss und Festung

Senftenberg. Jetzt bekommt

das Erlebnisangebot, das Geschichte

für Kindergruppen

und Familien lebendig werden

lässt, frischen Wind. Museumspädagogin

Christiane

Meister hat das Programm der

Festungsspiele neu gestrickt.

Gemeinsam auf Spurensuche

Eine ganze Festung bauen?

In Senftenberg geht das mit

links und in Windeseile. Unter

der Regie von Christiane Meister

schlüpfen die Kinder in die

Rolle kleiner Soldaten und Festungsbaumeister.

Die Verwandlung

ist schnell geschehen.

Rote und blaue Umhänge, grüne

Waffengurte, Degen, farbige

Gürtelbänder und obendrauf

einen Hut. Fertig! Nachdem sie

sich gemeinsam im Keller des

Museums angeschaut haben,

was eine Festung neben Wall,

Brücke und Geheimgang noch

so braucht, um gut geschützt

Angriffen standzuhalten, dürfen

die kleinen Handwerker

selber loslegen. Auf der Wiese

vor dem Schloss bauen sie

die Festung im Miniformat

aus Bauschaumsteinen nach.

Dann geht es gemeinsam auf

Spurensuche: Denn im Laufe

der Jahrhunderte hat sich

die Architektur des Gebäudes

gewandelt und wer genau hinschaut,

der kann die Unterschiede

zwischen früher und

heute deutlich sehen. „Mein

Wunsch ist es, den Kindern an

Hand von Ausstellungsexponaten

zu veranschaulichen,

warum die Festungsbaukunst

entwickelt wurde und welche

architektonischen Besonderheiten

eine Festung besitzt.

Spielerisch lernen

Vor dem kleinen Modell im Ausstellungsraum

lässt sich dann

im Exkurs auch auf berühmte

Festungsbaumeister eingehen,

wie den italienischen Festungsbaumeister

Rochus Quirinus

Graf zu Lynar, der in kursächsischen

Diensten stand und

die Dresdner Befestigungsanlage

verbesserte, später die

Zitadelle Spandau entwarf und

aber auch in Senftenberg einen

strategisch günstigen Ort sah“,

erklärt Christiane Meister. Immer

wieder verknüpft die Museumspädagogin

Gegenwart

und Vergangenheit, streut in

Nachdem die Teilnehmer erfahren

haben, wie eine Festung

funktioniert, können sie

selbst in die Rolle von Soldaten

schlüpfen.

Mit ihren Musketier-Uniformen

sind sie bereit, die Festung zu

verteidigen. Gemeinsam geht

es zunächst zum Eingang der

Festung in die Poterne, jenen

großen Tunnel, der unter dem

Wall hindurchführt. Dort üben

die Kinder, wie man die Tore

verschließt und würdig einen

König begrüßt. Dann ist ihre

Kampfkunst gefragt. Die kleinen

Musketiere dürfen sich im

Fechten üben und kommen

dann zu härteren Waffen: den

Pulverfässern.

Während des gesamten Erlebnisprojektes

haben die Kinder

so jede Menge Möglichkeiten,

nicht nur Spannendes aus der

Geschichte zu lernen, sondern

auch alte Bau- und Kampfkunst

selber auszuprobieren.

Und so haben sich die jungen

Festungsbaumeister und Soldaten

am Ende einen Schatz

verdient.

(chk)

!

TERMINE

Familien können bei den

Festungsspielen in den

brandenburgischen und

sächsischen Sommerferien

jeweils mittwochs vom

4. Juli bis 15. August um

15 Uhr mitmachen. Das

Angebot richtet sich an

Kinder ab fünf Jahren und

dauert etwa zwei Stunden.

Eine Anmeldung im Museum

wird empfohlen.

www.museums-entdecker.de


UNTERWEGS MIT DER SEENLANDCARD

13

Einfach genial!

SeenlandCard garantiert Vorteile und Rabatte

Elisa Flügel ist die Projektleiterin

der SeenlandCard.

Seenland. Sie wollen das Seenland

ausgiebig entdecken, erleben

und dabei noch sparen?

Dann holen Sie sich jetzt die

geniale SeenlandCard! „Aktuell

haben wir zirka 50 Partnerunternehmen,

bei denen die Karteninhaber

von attraktiven Angeboten

und Rabatten profitieren“,

sagt Projektleiterin Elisa Flügel

und ergänzt: „Unsere Region

bietet so viele tolle Erlebnisse,

die manchmal sogar noch

echte Geheimtipps sind. Da ist

die SeenlandCard der perfekte

Tourismusführer. Egal ob Aktivurlaub

mit dem Fahrrad oder

Familienausflug zum Strand, für

jeden ist das passende Angebot

dabei.“ Das Beste: Im gebuchten

Zeitraum (zwei oder sieben Tage,

Einzelperson oder Familie) sind

alle Angebote der SeenlandCard

gern auch mehrmals nutzbar.

„Mit der SeenlandCard können

Sie so ihren gesamten Urlaub

durchplanen“, meint Elisa Flügel,

die vor drei Jahren aufgrund

ihres Studiums von Berlin nach

Cottbus gezogen ist.

„Im Tourismusbereich hatte

ich schon einige Erfahrungen in

einem Reisebüro und als Stadtführerin

gesammelt. Aber dieses

Projekt ist noch eine ganz

andere Aufgabe. Ich finde es

wahnsinnig spannend zu erleben,

wie sich die SeenlandCard

entwickelt und wie sie sich bei

Partnerunternehmen sowie

Seenland-Besuchern immer

größerer Beliebtheit erfreut“,

ist die 21-Jährige stolz. am

Alle SeenlandCard-Partner,

weitere Informationen,

Preise etc. finden Sie unter

Urlaubsreich.de/seenlandcard

!

Infos & Fakten

Hier können Sie die SeenlandCard

unter anderem kaufen:





























LAUTIX RUNDSCHAU Ticketshop, Cottbus

Medienhaus LAUSITZER RUNDSCHAU, Cottbus

Touristinfo Finsterwalde

Hotel Rosenstadt Forst, Forst (Lausitz)

Café an den IBA – Terrassen, Großräschen

Freibad Großräschen

Gaststätte Biberbau, Guben

Buggy und Trike Vermietung –

Autohaus Klauka, Hohenbocka

AKZENT Congresshotel Lausitz, Hoyerswerda

Sport- und Gesundheits-

Studio Scholzhalle, Hoyerswerda

Energiefabrik Knappenrode

Heideland Gaststätte & Pension, Kringelsdorf

Kastanienhof, Lauchhammer

Schülers Restaurant & Alte Backstube, Lauchhammer

Philli´s Fahrradshop, Lauta

Ziegenhof-Pusack GbR, Neiße-Malxetal

ACHAT Premium Schwarzheide

Reisebüro Albatros, Schwarzheide

Pension Mandy, Senftenberg

Rad-Konzept Senftenberg

Reisebüro Albatros – SFB Reisebüro GmbH,

Senftenberg

Wellnesshotel Seeschlösschen –

Ayurveda & Naturresort, Senftenberg

Fahrradhaus Pötschke, Senftenberg

Reisebüro Albatros Senftenberg

Reiterhof Seidlitz, Spremberg

Hotel Kristall, Weißwasser

RUNDSCHAU-Servicepunkt –

Touristinformation Weißwasser

Archäotechnisches Zentrum Welzow

Öffnungszeiten: täglich 9–18 Uhr

Bistro täglich geöffnet

Ferienprogramm für

die Sommerferien bei

schönem Wetter:

•dienstags 14–15 Uhr

Pony-Reiten für Kinder

(kostenpflichtig, 2,50 €)

•donnerstags 14 Uhr

Alpaka-Streicheln für die

ganze Familie

•Hüpfburg dienstags und

donnerstags

Steindamm 24 •Senftenberg •Telefon 03573-36 74 86-0 •www.tierpark-senftenberg.de


14 VERANSTALTUNGSKALENDER

Ausgewählte Veranstaltungen

Juni bis August 2018

AUGUST

3. August, Senftenberg

Konzert: Trio Tsching -

Vagabundensuite

4. August, Senftenberg

Dorf- und Mühlenfest

Niemtsch

11. August, Senftenberg

Hafenfest

11. August, Lichterfeld

Pyrogames

11. und 12. August

Parksommerträume

im Schlosspark Altdöbern

Vom 29. Juni bis 1. Juli zieht die Internationale Folklorelawine wieder durch die Region.

Foto: Jan Augustin

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen und Termine

finden Sie auf Urlaubsreich.de.

Nähere Informationen zu den

aufgeführten Terminen sowie viele

weitere Veranstaltungshinweise

erhalten Sie in den Touristinformationen

der Seenlandregion und auf

www.lr-online.de/termine

JUNI

13. Juni, Spremberg

Tanz im SchokoLadenLand

14. Juni, Welzow

Schnuppertour „Kohle, Sand

und Bergmannshand“

(weitere Termine)

15. Juni, Guben

Deutsch-polnische Sonderausstellung

im Stadt- und Industriemuseum

Guben

15. Juni, Forst (Lausitz)

Romantische Nachtführung

im Ostdeutschen Rosengarten

Forst (Lausitz) – (weitere

Termine)

16. Juni, Senftenberg

SFBeach-business

SOCCERcup 2018

16. und 17. Juni, Schleife

8. Internationales

Dudelsackfestival

16. Ein Juni, Live-Testbericht Großkoschen jetzt unter

41. https://urlaubsreich.de/

Lauf um den

Senftenberger kindertraeumeerlebnispark-teichland/

Juni, Welzow

See

16.

Ausstellung „Offene Gärten

der Lausitz"

17. Juni, Neupetershain

Exkursion „Kohle, Sand und

Bergmannshand“

17. Juni, Großräschen

ILSE-Kurzfahrt

22. Juni, Forst (Lausitz)

Rosengartenfesttage

23. Juni, Guben

Sommerwanderung:

„Die Neiße - eine Lebensader“

24. Juni, Spremberg

Brandenburgisches Sommerkonzert

„Geheime Mission im

Industriepark“

24. Juni, Großkoschen

5-Seen-Kaffeefahrt

(weitere Termine)

24. Juni, Lauchhammer

Traditionelle Feier

des Bergmanntages

24. Juni, Drebkau

Johannisreiten

27. Juni, Schwarzkollm

KRABAT-Festspiele

(weitere Termine)

30. Juni, Atterwasch

4. Strandfest:

Wassersport

am Deulowitzer See

29. Juni bis 1. Juli,

Lübbenau, Burg (Spreewald)

und Altdöbern

18. Internationale

Folklorelawine

JULI

5. Juli, Großkoschen

FROGGI-Entdeckertour

6. Juli, Großräschen

Lausitzer Seenland 100

7. Juli, Hoyerswerda

Stadtführung in Erinnerung

an den Ehrenbürger

Konrad Zuse

7. Juli, Altdöbern

Classic Open Air

8. Juli, Senftenberg

17. Senftenberger See

Turmlauf

10. Juli, Großkoschen

Wanderung: „Vom Sandstrand

zum Kohleflöz"

12. Juli, Welzow

Das ATZ kocht! Thema:

Die Nibelungen

20. Juli, Grünewalde

Rund ums Wasser: Strandfest

am Grünewalder Lauch

21. und 22. Juli, Senftenberg

„Eine Festung wird lebendig –

das große Festungsspektakel"

22. Juli, Großkoschen

33. STR Triathlon Senftenberg

31. Juli, Welzow

„Unser Mammutbaum

braucht Wasser!"

Verschiedene Kaffeespezialitäten

für Ihr

entspanntes Frühstücksoder

Caféerlebnis.

•französische Törtchen

•Petit Four

•Macaron

•Backwaren

Wochentags von 10.00 bis

18.00 Uhr und

am Samstag bereits

ab 08.00 Uhr geöffnet.


ERLEBNIS SEENLAND

15

Ein Erlebnis für jedes Alter!

UnsereAutorin Susann Troppahat dieswörtlich genommen und mit vier Generationen

bei einem Ausflug die Angeboteder Waldeisenbahn Muskau getestet.

Anzeige

Weißwasser. Meinem vierjährigen

Sohn und meinem fünfjährigen

Neffen habe ich schon

lange eine Fahrt mit einer alten

Eisenbahn versprochen und so

kam an einem sommerlichen

Wochenende die Gelegenheit,

auch die Omis und Uromis mit

einem gemeinsamen Ausflug zu

überraschen.

Zum Glück haben wir vor unserer

Fahrt ein bisschen Zeit mitgebracht.

Sokönnen die Jungs

den Abenteuerspielplatz auf

dem Bahnhofsgelände ausgiebig

testen. Es wird also fleißig

gefahren, gerutscht, geklettert,

gebuddelt,gewippt und gebaut,

während wir es uns auf den

Bänken am Spielplatz gemütlich

machen. Bereits vor Fahrtantritt

ist das Tagesziel also

schon erreicht – strahlende

Kinderaugen. Als aber die alte

Dampflok im Bahnhof einkehrt,

gibt es kein Halten mehr. Alles

einsteigen bitte. Daslassensich

die Jungs nicht zweimal sagen

und nehmen eilig auf den Holzbänken

Platz. Diese sind bequemer

als man glauben mag.

Zumindest gibt es diesbezüglich

von unserer dreiköpfigen

Ü-80-Fraktion auf der halbstündigen

Fahrt von Weißwasser

in den UNESCO Park Muskau

keine Klagen. Auch die Fahrt

an sich ist ein echtes Erlebnis.

Gemütlich geht es über Straßen

und durch Wälder, Wiesen

und Felder. Das gemächliche

Tempo gibt genügend Gelegenheit,

die Umgebung auf sich

wirken zu lassen und einfach

abzuschalten. Nicht nur mir

geht es so, auch mein sonst

sehr aktiver Sohn ist fasziniert

von der Landschaft und klebt,

die Nase inden Fahrtwind haltend,

förmlich an seinem Platz.

Im Pückler Park Muskau angekommen,

gibt der Fahrplan

genügend Zeit, das UNESCO-

Weltkulturerbe ausgiebig zu

erkunden. Für unseren kleinen

Begleiter wäredas aber ein bisschen

viel Programm für einen

Waldeisenbahn Muskau

zentrale Abfahrt Bahnhof

Weißwasser -Teichstraße

02943 Weißwasser

Tel.: 03576/207472

www.waldeisenbahn.de

Tag gewesen und so nehmen

wir nach einem kleinen Spaziergang

den direkten Anschlusszug

zurück nach Weißwasser.

Dort angekommen, fällt das Fazit

bei allen einstimmig aus.Das

nächste Mal testen wir die neue

Strecke auf der Tonbahn und

fahren zum Aussichtsturm am

„Schweren Berg“ in Weißwasser.

Vondort aus hat man einen

tollen Blick in den noch aktiven

TagebauNochten.

TIPP: Eine Bilderstrecke und

vielesmehr finden Sie auf

https://urlaubsreich.de/

Alle Mieter auf einem Blick

Untergeschoss

• Kik Textil Diskount

Erdgeschoss

• ALDI

• ApothekeSchloßpark-Center

• Bäckerei Raddatz

• D2 Vodafone Shop

• Deutsche Post AG

• Döner Imbiss

• Drogerie Rossmann

• Ernstings Family

• Eiscafe „Gelato“ (große Außenterrasse)

• Fleischerei Arnold (Mittagstisch)

• Mäc Geiz

• Modehaus Hirsch

• Obst/Gemüse Oase

• Presseshop Nitsche (Rückseite Center)

• Reisebüro Schloßpark-Center

• Schloßpark Optik

• Schnellreinigung Teige

• Spielzeugland Böttger

• Spreewaldprodukte

• WOOLWORTH

1. Obergeschoss

• „Hair Factory“ Friseur

• RENO Schuhe

• Schreib &ldeenmarkt

• Sportfachgeschäft „sports point“

2. Obergeschoss

• Restaurant „China Garden“

• KHV GmbH –Centermanagement

PARKHAUS

2Stunden kostenlos parken!

Sonn- &Feiertags kostenfrei!

CENTER-ÖFFNUNGSZEITEN

Montag–Freitag 09.00 bis 19.00 Uhr

Samstag

09.00 bis 14.00 Uhr

ALDI

08.00 bis 20.00 Uhr

Rossmann, Mäc Geiz,

WOOLWORTH &Kik 09.00 bis 16.00 Uhr


16 BLICK INS URLAUBSREICH SPREEWALD

Eine Bierbank in luftiger Höhe

Anzeige

Zip,Zip hurra: Seit kurzemist der Erlebnispark

Teichland um eine giga-geniale Attraktion reicher.

Und auf der geht‘s hoch hinaus! Familie

Waschnick aus Vetschau/Spreewald hat die

neue Zipline-Anlagemit 17 Masten(biszuzehn

Meter hoch!), zehn Kletterelementen und Seilrutschstrecken

schon einmal getestet. Genauer

gesagt, Papa Maik und Töchterchen Mariella.

Neuendorf. Wie genial ist das

denn bitte? Eine Bierbank in

zehn Metern Höhe! Maik Waschnick

sitzt am „Himmelstisch“

und lacht: „Ich nehme ein

Alkoholfreies.“Nun gut,bedient

wird hier oben nicht.Außerdem

geht’s gleich weiter. Die letzte

Seilrutschstreckeliegt vorihm –

81 Meter lang. Mariella

hat sie schon hinter

sich. Am Zielpunkt

strahlt die 12-Jährige:

„Die Anlage

ist sooooo cool.

Ein Mega-Spaß.“

Den hat Papa

Maik ebenfalls.

Einklinken – dann

schwirrt er die 81 Meter

durch die Luft. ImZiel hat

er dieses wohl typische Grinsen

im Gesicht.Das Zipline-Grinsen.

„Dies wäre auch eine schöne

Übung für unsere Kameraden“,

lacht der Feuerwehrmann begeistert

und lobt: „Der Parcours

ist sehr schön und so

liebevoll gestaltet. Nehmen wir

nur mal die Bierfässer, über

die wir klettern mussten. Oder

eben den Biertisch. Auf solche

Ideen muss man erst einmal

kommen“. Ein Blick zu Mariella.

Auch sie istglücklich. Dankefür

dieses tolle Abenteuer, welches

ein knappes Stündchen vorher

für die beiden begonnen hat ...

Trainer Jamy Lehmann erklärt

dem Waschnick-Duo hier die

Ausrüstung, gibt wichtige Sicherheitshinweise.

Die Ausrüstung wird

angelegt, alles noch

einmal exakt geprüft.

Dann startet

die Zipline-Premiere.

Zuerst geht es

über eine Hängebrücke,

anschließend auf

die erste Seilrutschtour.

Gar nicht so einfach, aber ein

Mega-Gaudi. Klettern, Seilrutschen

in luftiger Höhe. Immer

abwechselnd. „Von den Kletterelementen

sind die Bierfässer

amschwersten zubezwingen.

Die wackeln ordentlich.“

Aber die Waschnicks schaffen

alles. Unten schauen Annely

(4 Jahre) und Mama Carmen

zu –und sind mächtig stolz. In

Mariella Waschnick beim Bezwingen

einer Seilrutschstrecke

der neuen Zipline-Anlage.

circa zehn Meter Höhe geht der

Parcours oben derweil weiter.

Jetzt ist Papa Maik an der Bierbank

angelangt, Mariella folgt.

Eine kurze Pause, dann steht

für beide die letzte Seilrutschstrecke

an. Noch einmal Adrenalin.

Noch einmal „Fliegen“.

Noch einmal Spaß. Dann ist die

Zipline-Tour der Waschnicks

vorbei. Kaum am Boden sind

sich beide einig: „Das machen

wir garantiert bald wieder!“

Bei allem Spaß wird Sicherheit

ganz groß geschrieben. Fotos: PR

Unterwegs in luftiger Höhe.

Maik Waschnick grüßt von der

„himmlischen“ Bierbank.

Einen ganz ausführlichen

Testbericht von Familie

Waschnick im Erlebnispark

Teichland lesen Sie auf

https://urlaubsreich.de/

aktiv-getestet-zipline/

Sooo viel

SPASS an

einem Ort!

Ein weiteren Live-Testbericht

lesen Sie jetzt unter

https://urlaubsreich.de/

kindertraeumeerlebnispark-teichland/

Freuen Sie sich neben der

neuen Zipline-Anlage auf:

• 903m Sommerrodelbahn

• Monsterroller (Rollerfahrten

über Geländestrecken)

• Tubingbahn (Talfahrten mit Reifen)

• Wasser-Walking-Bälle

• Irrgarten

• Minigolfanlage

• und, und, und ...


BLICK INS URLAUBSREICH SPREEWALD

17

Wandertipp

Euloer Teiche

Die Rundwanderung „Euloer Teiche-Jamnoer Teiche“

beginnt an der Malxe. Vorbei am Eichenwald und

ausgedehnten Wiesengebieten, bekommen Sie Einblick

in die Euloer Teichwirtschaft. Ein idyllischer Rastplatz

an der Sängerbank im NSG Euloer Bruch lädt zum

Verweilen ein. An den Jamnoer Teichen gibt es viele

Möglichkeiten der Natur-und Vogelbeobachtungen.

Foto:AnnetteSchild

Ausgangspunkt der Tour: Parkplatz Teichstr.,

an der Malxebrücke

Streckenlänge: 11 km

!

TIPP

Euloer

Teiche

Euloer Teiche –

Jamnoer Teiche

Klein Jamnoer Teich

Rast/Einkehr:

Sehenswürdigkeiten:

Landgasthaus „Urwald“

(2,2 km entfernt)

Gasthaus „Zur Waldeule“

(2,9 km entfernt)

Verlauf desFlüsschen

Malxeentlang uralter Eichen,

Nixenwehr,Euloer- und

Mulknitzer Teichgebiet,NSG

„Euloer Bruch“, Sängerbank,

Mischwald am „Eiskeller“,

Klein Jamnoer Teiche,

Heidegarten Klein Jamno

Neugierig

auf weitere

Wandertouren?

Die Wanderbroschüre

desLandkreises

Spree-Neiße erhalten

Sie gegen eine

Schutzgebühr von

1€inallen Tourist-

Informationsstellen

desLandkreises und

der Stadt Cottbus.

Jetzt vormerken!

Weitere Informationen

www.luebben.de/trachtenfest

DEUTSCHES

TRACHTENFEST

Lübben (Spreewald)

Lubin (Błota)

17.–19. Mai

2019

Luebben.Spreewald


18 BLICK INS URLAUBSREICH SPREEWALD

Anzeige

Gokart Cottbus –

Freizeitpark Löschen

Aus der Kartbahn nahe Drebkau hat sich ein

Motor-Freizeitpark für große und kleine Rennfans

entwickelt. Zusammen mit Familie und Freunden

hatte Susann Troppa ihn im vorigen Jahr aktiv getestet.

Die Spaß-Garantie ist nach wie vor aktuell.

Viel Spaß hatten unsere und auch

andere Tester beim Besuch im Freizeitpark

Löschen.

Fotos: Andy Troppa/

Freizeitpark Löschen

Löschen. Als wir auf dem Gelände

eintreffen, sticht uns

sofort die Kartbahn ins Auge.

Unsere Vierjährigen haben aber

ein anderes Ziel. Schnell sind

die niedlichen Tiere der Funny-Farm

erklommen und die

erste Fahrt geht los. Kurz darauf

ist ein neues Ziel im Blick,

der Parcours mit Mini-Karts.

Das Rennfieber packt nun auch

unsere acht- und zehnjährigen

Mini-Tester. Gegenüber der

Cross-Buggy Parcours. Offroad

können hier Kids von fünf

bis zehn Jahren über die Piste

heizen.

In die Karts, fertig, los!

Beim Anblick der über beide

Ohren grinsenden Kinder werden

nun auch wir vom Fieber

angesteckt. Also auf zur Anmeldung.

Hier werden wir freundlich

von einer der vielen guten

Seelen des Parks über die Karts

informiert. Rechts Gas, links

Bremse, langsam rantasten,

nicht die Kurven unterschätzen

... Die Kids hören zwar zu,

sind gedanklich aber schon im

Kart. Das wissen auch die Betreiber,

daher folgt eine weitere

Einweisung in der Boxengasse.

Gut instruiert machen unser

Achtjähriger und unsere Zehnjährige

erste Rennerfahrungen.

Rasanter geht es bei den Papas

zu, die sich direkt ein kleines

Rennen liefern.

Mit einem leckeren alkoholfreien

Cocktail in der Hand, die

Kiddies mit einem Eis, feuern

wir unsere Rennpiloten von der

nah an der Strecke gelegenen

großen Sonnenterrasse aus

an. Dort ist „RAYVI's“ – eine

hippe Cocktailbar – in einem

Seecontainer platziert. Eine

großzügige Lounge-Fläche mit

Panoramablick auf die gesamte

Rennstrecke lädt bei chilliger

Musik vom DJ-Set zum Verweilen

ein.

Ganz klar: Daumen hoch

„Einfach nur geil“. Die Antwort

auf die Frage, wie es war. Natürlich

werden da auch unsere

Vierjährigen hellhörig. So

„müssen“ auch wir Mamas ran,

mit unseren Kleinsten in zwei

Doppelsitzer-Karts. Unsere Co-

Piloten haben die wichtigste

Aufgabe. Sie bestimmen die

Geschwindigkeit. Daumen hoch

– da geht noch was, Daumen

runter – langsamer. Sicher im

Ziel? Ja. Aber überrundet. An

der Taktik gilt es wohl noch zu

feilen. Riesenspaß hatten wir

dennoch.

Miniformat. Maximaler Spaß

In der RC-Car Halle warten die

nächsten Männerträume darauf,

in Erfüllung zu gehen. Von

der Schneelandschaft bis zu

einer Rennstrecke gibt es tolle

Modelle im Miniformat. Besonders

angetan hat es uns allen

aber die Baustelle.

Mit hoher Konzentration wird

gebaggert, beladen, gekrant

und planiert. Da sieht man mal

wieder: Männer sind eben doch

nur große Jungs ... Danach

geht’s zu den 360-Grad-Hurricane

- Fun-Modulen, die an

Luftkissenboote erinnern. „Aneinandergeraten“

erlaubt.

Während die Männer sich zum

Abschluss nun noch einmal ein

heißes Rennen liefern, gibt’s für

die Kids einen Mittagssnack.

Geschafft, aber glücklich sitzen

wir schließlich alle am Tisch

und stellen fest: Der Freizeitpark

Löschen hat den Test bestanden.

Mit Auszeichnung!

Den ausführlichen Testbericht

mit jeder Menge

Zusatzinfos und Bildergalerie

finden Sie online

unter Urlaubsreich.de/

freizeitpark-loeschen

KONTAKT:

Freizeitpark Löschen

Löschener Dorfstr. 33

03116 Drebkau,

OT Löschen

Tel.: 035602 21908

www.gokart-cottbus.de

News auf Facebook!

Täglich geöffnet

von 10 bis 20 Uhr


BLICK INS URLAUBSREICH ELBE-ELSTER

19

Für jeden etwas dabei

Kurstadt Bad Liebenwerda: erleben, erholen, Gesundheit tanken

Bad Liebenwerda. Bad Liebenwerda

gehört zu den traditionsreichsten

Kurorten in

Brandenburg. Wer die Stadt im

Elbe-Elster-Land besucht, wird

feststellen, dass man hier Entspannung

und aktive Erholung

findet und Gesundheit tanken

kann.

Radwandern und Natur

Die Kurstadt Bad Liebenwerda

ist der Mittelpunkt neuer Radwege.

Entlang der Schwarzen

Elster führt der herrliche Elster-Radweg

(ELRW) mit einer

Länge von ca. 190 Kilometern

von der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt

bis zum Nachbarkreis

Oberspreewald-Lausitz.

Weitere Touren führen über den

Radweg EE 7 und den Fernradweg

FR 5. Wer möchte, kann den

Radausflug mit einem Besuch

der Naturparks Niederlausitzer

Heidelandschaft östlich von

Bad Liebenwerda verbinden.

Der Kurpark in Bad Liebenwerda ist Veranstaltungsort für zahlreiche

Kurkonzerte.

Foto: Tourist Information Bad Liebenwerda

Gesundheit

Moor ist ein einzigartiges Heilmittel

aus der Natur. Es hat den

Titel „Kurort“ nach Bad Liebenwerda

getragen. In der Tourist Information

können Mooreimer (5

kg) für die private Mooranwendung

Zuhause käuflich erworben

werden. Wer die Anwendung

für einen Kurzurlaub nutzen

will, kann das Pauschalangebot

„Heilkräfte mit Moor“ buchen.

Stadt(ver)führungen

Jeden letzten Samstag im Monat

(ab 15 Uhr) und jeden 2.

Mittwoch im Monat (19 Uhr,

April – September) kann man

zum Kennenlernen der Stadt

die besonderen Stadtführungen

nutzen. Das funktioniert auch

online. Bei der Stadträtseltour

im Web kann man sogar noch

etwas gewinnen. red

Weitere Informationen zu allen

Themen unter www.bad-liebenwerda.de

oder bei der Tourist

Information, Roßmarkt 12,

Telefon: 035341 6280.

!

im Kurpark, 15 – 17 Uhr

Anzeige

KURKONZERTE

01.07. Geißlitztaler

Musikanten

(gesponsert von Villa Nuova)

08.07. Original Berstetaler

Blasmusikanten

15.07.

Original Falkenberger

Blasmusikanten

22.07.

BO 112 Blasorchester

Feuerwehr Dresden

29.07. Oldie Express

05.08. Welzower

Blasmusikanten

12.08. Kemmlitzer

Blasmusikanten

19.08. Die Bernhard.t.iner –

Akkordeonorchester

26.08. Big Band

Bad Liebenwerda

Barrierefreier Erlebnis-Urlaub

Genuss & Abenteuer ganz in deiner Nähe

... direkt am Fluss

Mittagstisch, Eis, ofenfrischer Kuchen

& Kaffeespezialitäten auf unserer Sommerterrasse

genießen, Naturlehrpfad erkunden, Kanufahren,

Klettern im Hochseilgarten, Bogenschießen,

GPS-Touren u.v.m.,

Übernachten im barrierefreien TraumHaus

ElsterPark

Herzberg/Elster | Badstraße 29-30

03535 4830 0

www.elsterpark-herzberg.de

www.facebook.com/ElsterPark


Mit dem Rad das Lausitzer

Seenland entdecken

Die Tour beginnt in Guben bei der Gaststätte Biberbau. Hier können

Sie als erstes Ihre SeenlandCard erwerben. Anschließend führt Sie

diese Tour quer durch das Lausitzer Seenland vorbei an unzähligen

Rabattpartnern. Sparen Sie zum Beispiel im Rosengarten in Forst,

bei Eselwanderungen bei der Pension Kasper oder schnappen Sie

sich in Senftenberg ein Tretboot und schippern über den Senftenberger

See. Diese und jede Menge weitere Attraktionen warten nur

darauf von Ihnen ausprobiert zu werden. Die SeenlandCard hält für

Sie jede Menge Ausflugs-, Freizeit- und Übernachtungstipps bereit,

die Sie nicht verpassen sollten.

Lübben

Guben

Luckau

Lübbenau

Burg

(Spreewald)

Peitz

TOURENDATEN

STRECKE

DAUER

AUFSTIEG


252 km

17:20 h

50 m

Calau

Cottbus

Teichland

Forst

ABSTIEG

50 m

Finsterwalde

Drebkau

Spremberg

Bad

Liebenwerda

Senftenberg

Lauta

Hoyerswerda

Schleife

Nutzen Sie unterwegs die Urlaubsreich App!

So haben Sie Ihre Tour ganz praktisch auf dem Handy,

um sich u.a. rechtzeitig Gaststätten, Museen, Rastplätze

anzeigen zu lassen.

So funktioniert´s

1. Urlaubsreich kostenlos im Google Play Store

oder App Store herunterladen.

2. Diese Tour oder andere Lieblingstouren in der

Suchfunktion eingeben

3. Auf´s Rad steigen und los düsen!

Weitere Magazine dieses Users