Wärmepumpen PlanungsunterlagenV2.1 0618

renatoscarsiatsoltopch

SOLTOP Wärmepumpen

SOLTOP Energiesysteme leisten und begeistern

Planungsunterlagen

Wärmepumpen Sole/Wasser

Wärmepumpen Luft/Wasser

Boiler, Kombi- und Mehrschichtspeicher

Wärmepumpen Zubehör

SOLTOP Energiesysteme

Wärmepumpen System-Modul

by

V2.1 │ 6/18


Unternehmen SOLTOP

SOLTOP Hauptsitz Elgg ZH

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 + 5a

CH-8353 Elgg

Telefon 052 397 77 77

www.soltop.ch

info@soltop.ch

my.soltop.ch

SOLTOP Niederlassung Puidoux VD

SOLTOP Schuppisser SA

Route du Verney 20 B

CH-1070 Puidoux

Téléphone 021 946 30 31

info.fr@soltop.ch

SOLTOP Service

Bei allen SOLTOP Systemen ist die SOLTOP

Funktionsgarantie eingeschlossen.

Der SOLTOP Service ist in der ganzen

Schweiz für Sie da.

2 www.soltop.ch


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Seite

Unternehmen SOLTOP 2

Einführung und Planung 4

Produkteübersicht 5

Sole/Wasser-Wärmepumpensysteme 6

Prinzipschemen 6

Sole/Wasser WPS 26 8

Sole/Wasser WPS 412-618 10

Luft/Wasser-Wärmepumpensysteme 12

Prinzipschemen Split-Geräte 12

Luft/Wasser WPL 412-618 14

Sockelplan Aussenverdampfer AV 412-618 16

Prinzipschemen Monoblock/Aussenaufstellung 18

Luft/Wasser WPLT 310-518 20

Luft/Wasser WPLT 724/829/1234 22

Puffer, Boiler,Kombi- und Mehrschichtspeicher 24

Prinzipschemen 26

Frischwasserstation 28

Masszeichnung FriWa 29

PV PowerControl 30

Steuerung 31

SOLTOP Energiesysteme 32

Intelligente Nutzung des eigenen Solarstroms 33

Zubehör Wärmepumpen 34

Zubehör Sole/Wasser 34

Zubehör Luft/Wasser 35

Wärmepumpen Systemmodul 36

Informationen für den Installateur 37

Informationen für den Hausbesitzer 38

Schemen 39

Modul-Systeme 44

Artikelnummern und Preise unter

my.soltop.ch

3


SOLTOP Wärmepumpen Systeme by M-Tec

Produktpalette und Herstellung

Der Anteil an Wärmepumpen als Wärme- und Kältequelle nimmt stetig zu. Effizienz,

Leistung und Zuverlässigkeit sind heute auf einem hohen Niveau. Soltop,

als Systemspezialist, hat sich nach umfangreicher Evaluation für den Vertrieb

von M-Tec-Wärmepumpen entschieden. Seit mehr als 4 Jahrzehnten entwickelt

und produziert M-Tec Wärmepumpensysteme. Die in Österreich hergestellten

Produkte gehören zu den effizientesten Energielösungen am Markt und

sind europaweit mehr als 6.000 Mal im Einsatz.

Ob Erdwärmepumpe, Luftwärmepumpe oder Grundwasserwärmepumpe –

Qualität und aus Oberösterreich werden auch Sie mit ihrer Effizienz und Leistungsfähigkeit

überzeugen.

Wärmepumpensysteme in Kombination mit Photovoltaik oder

Sonnenkollektoren

Soltop ist der Partner für leistungsfähige Lösungen in Kombination mit Photovoltaik

oder Sonnenkollektoren. Unsere Speicher und Boiler sind für diesen Einsatz

konzipiert und können für die spezifischen Anforderungen Ihres Projekts

dimensioniert werden – hier kommt die Soltop-Dienstleistung zum Zug. Wir

sind nicht nur der zuverlässige Lieferant von Komponenten sondern unterstützen

Sie mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Planung Ihrer Anlage.

Inbetriebsetzung und Kundendienst

Soltop macht die Inbetriebsetzung beim Benutzer in Anwesenheit des Installateurs. Besonderen Wert legen wir auf die Instruktion

des Benutzers.

Sollte einmal nicht alles nach Wunsch funktionieren, steht unser Kundendienst mit Rat und Tat zur Verfügung.

Funktionsweise Wärmepumpen

2

Luft

B C

1

Erde

3

Wasser

A

4

D

Wärmequelle Wärmepume Wärmebezüger

Durch flüssige Kältemittel A wird in den Verdampfer 1 eingespritzt. Durch die Aufnahme der Umwelt-Energie verdampft das

Kältemittel B . Durch das komprimieren des gasförmigen Kältemittels im Verdichter 2 erhöht sich der Druck und die Temperatur

des Kältemittels. Es entsteht Heissgas C . Dieses wird zum Kondensator 3 geleitet und gibt Wärme dem Heizsystem

ab. Durch die Kondensation verflüssigt sich das Kältemittel D . Im Expansionsventil 4 wird das Kältemittel entspannt und von

neuem in den Verdampfer eingespritzt. Der Prozess beginnt von vorn.

4 www.soltop.ch


Produkteübersicht

Wärmepumpen, das natürliche Energiebündel

Wärmepumpen nehmen von natürlichen Wärmequellen wie Erde, Wasser oder Luft Wärme mit geringer Temperatur auf.

Diese Wärme wird durch die Wärmepumpe auf eine höhere Temperatur von der Heizung genutzt und sorgen so effizient

für ein perfektes Raumklima. Und das ohne Belastung der Umwelt durch Ausstoß von Schadstoffen oder den Verbrauch

fossiler Brennstoffe. SOLTOP Wärmepumpen sorgen so das ganze Jahr speziell in Verbindung mit Photovoltaik für eine

unabhängige Energieversorgung.

Sole/Wasser Wärmepumpen

WPS 26

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 2 bis 6 KW

(B0/W35)

WPS 412

WPS 618

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 3 bis 11 KW

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 5 bis 16 KW

(B0/W35)

Luft/Wasser Wärmepumpen

WPL 412

WPL 618

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 2 bis 12 KW

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 4 bis 17 KW

(A2/W35)

WPLT 310

WPLT 518

WPLT 724

WPLT 829

WPLT 1234

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 3 bis 10 KW

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 5 bis 18 KW

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 7 bis 24 KW

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 8 bis 29 KW

Leistungsgeregelte Wärmepumpe, 12 bis 34 KW

(A2/W35)

Frischwasser Modul

FriWa 24

Hygienische Warmwasser-Bereitung über

externen Wärmetauscher 24 Liter/min. (bei 50°C)

5


SOLTOP Sole / Wasser-Wärmepumpensysteme

Wärmeversorgung mit Sole/Wasser-Wärmepumpe, Boiler und Puffer

P

WW

ZI

nur mit Fussbodenheizung Radiatoren oder Fussbodenheizung

VLH

RLH

VLH

RLH

54

1

2

3

4

Sole/Wasser-Wärmepumpe

Boiler

Pufferspeicher

Heizgruppe

2 3

1

KW

Inverter geregelte Sole/Wasser-Wärmepumpen in Kombination mit Fussbodenheizung

können auch ohne Pufferspeicher betrieben werden.

Prinzipschema siehe Seite 26

Auslegung Pufferspeicher-Grösse:

20 – 30 Liter pro kW Heizleistung

bei Normwert und max. Leistung

B0/W35, W10/W35.

Auslegung Boiler-Registerfläche:

0.4 m² pro kW Heizleistung bei

B5/W55, W10/W55. (Teillast 50%)

Ergänzt mit Option Photovoltaik (PV)

7

kWh

P

=

4

6

Radiatoren oder Fussbodenheizung

VLH RLH

5

1

2

3

4

5

6

7

Sole/Wasser Wärmepumpe

Boiler

Puffer

SOLTOP ELEKTRA PV-Module

Heizgruppe

Batteriespeicher

Stromnetz

WW

ZI

1

2

KW

3

Auslegung:

Da überschüssiger Strom ins Netz

abgegeben werden kann, sind

der Dimensionierung keine engen

Grenzen gesetzt.

Prinzipschema siehe Seite 26

Ergänzt mit Option Sonnenkollektoren

(optional mit SOLE-Regeneration)

VLH

RLH

5

4

1

2

3

4

5

Sole/Wasser Wärmepumpe

Boiler mit Solarregister (z.B.MAXISOL)

Pufferspeicher

SOLTOP COBRA Flachkollektoren

Heizgruppe

P

WW

2

1

3

KW

Auslegung:

Ca. 1 m² Sonnenkollektoren

pro Person bzw. pro 100 Liter

Boilervolumen.

Prinzipschema siehe Seite 26

6 www.soltop.ch


SOLTOP Sole / Wasser-Wärmepumpensysteme

Wärmeversorgung mit Sole/Wasser-Wärmepumpe und STRATIVARI-Kombi

P

VLH

RLH

WW

ZI

1

2

3

4

Sole/Wasser-Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombi

Heizgruppe SOLTOP ETA (siehe S.25)

4

2

Auslegung:

Kombispeicher Strativari mit WP

Wärmepumpenleistung bei B0/W35.

Prinzipschema siehe Seite 26

1

KW

3

Strativari 900 Liter bis 17 kW

Strativari 1200 Liter bis 25 kW

Strativari 1800 Liter bis 40 kW

Strativari 2200 Liter bis 60 kW

Ergänzt mit Option Photovoltaik (PV)

7

kWh

P

=

4

6

VLH

RLH

WW

ZI

1

2

3

4

5

6

7

Sole/Wasser Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombi

SOLTOP ELEKTRA PV-Module

Heizgruppe SOLTOP ETA (siehe S.25)

Batteriespeicher

Stromnetz

2

5

1

KW

3

Prinzipschema siehe Seite 26

Ergänzt mit Option Sonnenkollektoren

(optional mit SOLE-Regeneration)

Auslegung:

Da überschüssiger Strom ins Netz

abgegeben werden kann, sind

der Dimensionierung keine engen

Grenzen gesetzt.

P

VLH

RLH

4

1

2

3

4

5

6

Sole/Wasser Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombisol (mit Quickbox)

SOLTOP COBRA Flachkollektoren

Heizgruppe SOLTOP ETA (siehe S.25)

Wärmetauscher Regeneration

WW ZI

WT

6

1

Prinzipschema siehe Seite 26

5

3

2

Auslegung:

Ca. 1 m² Sonnenkollektoren pro

12-20 m² Energiebezugsfläche

(EBZ) bzw. ca. 1 m² Sonnenkollektoren

pro 100 Liter Speichervolumen.

7


SOLTOP Sole / Wasser-Wärmepumpe WPS26

Sole / Wasser-Wärmepumpe WPS 26

von 2 – 6 kW Heizleistung

So reduzieren Sie Ihre Heizkosten um bis zu 50% gegenüber fossilen Heizsystemen.

Mit einem geprüften Jahreswirkungsgrad von über 5 zählt diese Erdwärmepumpe

zu den Besten ihrer Klasse. Setzen auch Sie auf Erdwärme, als Energielieferant

für Generationen.

Geräteausstattung:

• Rollkolben-Kompressor mit der neuesten Inverter-Technologie

• Intelligente Leistungsregelung durch PV PowerControl (siehe S.30)

• neueste Steuerungstechnologie

• WebDialog – Steuerung der Wärmepumpe vom Mobiltelefon, Tablet oder PC

• Photovoltaikintegration – Nutzung des eigenen Gratisstroms

• Smart Grid für die Stromsysteme der Zukunft

• Integrationsmöglichkeit von Fremdsystemen (z.B. Hausmanagementsystem)

• Kaskadenschaltung bis zu 4 Maschinen

Diverses Zubehör ist erhältlich (siehe Seite 34)

*

14

12

Heizleistung WPS26 bei Vorlauftemperatur 35ºC*

Heizleistung [kW]

10

8

6

4

2

0

-9 -7 -5 -3 -1 1 3 5 7 9 11 13 15 17 19

Quellentemperatur

12

Heizleistung WPS26 bei Vorlauftemperatur 55ºC*

Minimal

Nominal

Maximal

Heizleistung [kW]

10

8

6

4

2

Minimal

Nominal

Maximal

0

-9 -7 -5 -3 -1 1 3 5 7 9 11 13 15 17 19

Quellentemperatur

70

Einsatzgrenze WPS26

60

Vorlauftemperatur

50

40

30

20

10

0

-15 -10 -5 0 5 8 13 18 23

Quellentemperatur

*ab 2019

8 www.soltop.ch


SOLTOP Sole / Wasser-Wärmepumpe WPS26

Technische Daten

Model WPS 26

Heizleistung B0/W35* min/max kW 1.29 / 6.45

Elektr. Leistung B0/W35* min/max kW 0.31 / 1.49

COP B0/W35 nominal EN14511 Nominal 4.55

SCOP EN14825 mittleres Klima 35°C 5.38

Betriebsstrom Verdichter Amp 3.95

Anlaufstrom Amp 10

Absicherung Steuerung / Verdichter/Zusatzheizung Amp 1 x B13 / 1 x C16 / 3 x C16

Elektrischer Anschluss Steuerung/Verdichter

1 x 230V / N / PE / 50 Hz

3 x 400 V / N / PE / 50 Hz

Kältemittelmenge (R410A) kg 1.6

Durchfluss Wärmequelle m³/h 1.46

Druckverlust Verdampfer kPa 9.87

Durchfluss Heizkreis m³/h 1.11

Druckverlust Kondensator kPa 9.9

Interne Zusatzheizung kW 3/6

Schallleistung LwA max dB(A) 47db(A)

Anschluss Wärmequelle G 3/4" AG

Anschluss Heizkreis mm G 3/4" AG

Masse B x T x H mm 600x440x640

Gesamtgewicht kg 59

Artikel Nr. 39.600.011

*Leistungsangaben gemäss EN 14511

Anschlüsse

Installationsfläche

XL1

XL2

XL3

XL4

XL6

Quelleneintritt G3/4" AG

Quellenaustritt (VL) G3/4" AG

Heizungsaustritt G3/4" AG

Heizungsaustritt (RL) G3/4" AG

Elektroeinführungen

XL1

XL2

XL3

XL4

Abstand

Masse (mm)

A > 200

B > 400

C > 100

XL6

D > 600

E > 200

9


SOLTOP Sole / Wasser-Wärmepumpe WPS412-618

Sole / Wasser-Wärmepumpe WPS412-618

von 3 – 16 kW Heizleistung

So reduzieren Sie Ihre Heizkosten um bis zu 50% gegenüber fossilen Heizsystemen.

Mit einem geprüften Jahreswirkungsgrad von über 5 zählt diese Erdwärmepumpe

zu den Besten ihrer Klasse. Setzen auch Sie auf Erdwärme, als Energielieferant für

Generationen.

Geräteausstattung:

*

Heizleistung [KW]

22

20

18

16

14

12

10

8

22 6

20 4

18 2

• Solewärmepumpe mit höchstem Wirkungsgrad

• Arbeitskältemittel R410a

• Scroll-Kompressor mit neuster Inverter-Technologie

• Intelligente Leistungsregelung durch PV PowerControl. (siehe S.30)


Heizleistung WPS 412 / WPS 618, VL 35°C

Neueste Steuerungstechnologie

• WebDialog – Steuerung der Wärmepumpe vom Mobiltelefon, Tablet oder PC

• Photovoltaikintegration – Nutzung des eigenen Gratisstroms

• Smart Grid für die Stromsysteme der Zukunft

• Integrationsmöglichkeit von Fremdsystemen (z.B. Hausmanagementsystem)

• Kaskadenschaltung bis zu 4 Maschinen

WPS618 Maximal

WPS412 Maximal

Heizleistung WPS 412 / WPS 618, VL 35°C

WPS618 Nominal

WPS412 Nominal

WPS618 Minimal

WPS412 Minimal

Heizleistung [KW]

16 0

-10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

14

Quellentemperatur [°C]

12

10

8

6

WPS618 Maximal

WPS412 Maximal

WPS618 Nominal

WPS412 Nominal

WPS618 Minimal

WPS412 Minimal

4

2

0

-10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

Quellentemperatur [°C]

22

Heizleistung WPS 412 / WPS 618, VL 55°C

20

18

16

Heizleistung [KW]

14

12

10

8

22 6

Heizleistung WPS 412 / WPS 618, VL 55°C

WPS618 Maximal

WPS412 Maximal

WPS618 Nominal

WPS412 Nominal

WPS618 Minimal

WPS412 Minimal

20 4

18 2

Heizleistung [KW]

16 0

-10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

14

Quellentemperatur [°C]

12

10

WPS618 Nominal

WPS412 Nominal

8 70

WPS618 Minimal

6 60

WPS412 Minimal

Vorlauftemperatur

4 50

2 40

Einsatzgrenze WPS412

0 30

-10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

20

Quellentemperatur [°C]

10

0

-15 -10 -5 0 5 10 15 20 25

Quellentemperatur

*ab 2019

WPS618 Maximal

WPS412 Maximal

10 www.soltop.ch


SOLTOP Sole / Wasser-Wärmepumpe WPS412-618

Technische Daten

WPS 412 618

Heizleistung B0/W35* min/max kW 2.8 / 10.64 4.40 / 16.62

Elektr. Leistung B0/W35* min/max kW 0.53 / 2.41 0.89 / 3.65

COP bei B0/W35 nominal EN 14511 5.43 5.10

SCOP EN 14825 mittleres Klima 35°C 5.29 5.51

Betriebsstrom Verdichtung Amp 3.88 5.88

Anlaufstrom Amp 10 14

Absicherung Steuerung / Verdichter Amp 1 x B13 / 3 x C16 1 x B13 / 3 x C16

Elektrischer Anschluss

Steuerung/Verdichter

1 x 230V / 50 Hz / 3 x 400V / 50 Hz

Kältemittelmenge R410A kg 3.6 3.8

Durchfluss Wärmequelle m³/h 2.63 3.95

Druckverlust Verdampfer kPa 9.6 15.6

Durchfluss Heizkreis m³/h 1.83 2.86

Druckverlust Kondensator kPa 10.1 24.7

Schallleistung LwA max dB(A) 44.3 45.4

Anschluss Wärmequelle mm G 1" AG G 1" AG

Anschluss Heizkreis /BW mm G 1" AG G 1" AG

Masse B x T x H mm 600 x 600 x 1350

Gesamtgewicht kg 162 174

Artikel Nr. 39.600.013 39.600.014

*Leistungsangaben gemäss EN 14511

Anschlüsse

Installationsfläche

Alle hydraulischen Anschlüsse in 1“ Aussengewinde

XL1

Quelleneintritt G1" AG

XL2

Heizungsaustritt (VL) G1" AG

XL3

Quellenaustritt G1" AG

XL4

XL6

Heizungseintritt (RL) G1" AG

Elektroeinführungen

XL1

XL2

XL4

XL3

XL6

Abstand

Masse (mm)

A > 400

B > 400

C > 200

D > 600

E > 400

11


SOLTOP Luft / Wasser-Split Wärmepumpensysteme

Wärmeversorgung mit Luft/Wasser-Split Wärmepumpe, Boiler und Puffer

5

WW

Radiatoren oder Fussbodenheizung

ZI

VLH

RLH

4

1

2

3

4

5

Wärmepumpe

Boiler

Pufferspeicher

Heizgruppe

Verdampfer

2

3

1

KW

Inverter geregelte Sole/Wasser-Wärmepumpen in Kombination mit Fussbodenheizung

können auch ohne Pufferspeicher betrieben werden.

Prinzipschema siehe Seite 27

Auslegung Pufferspeicher-Grösse:

20 – 30 Liter pro kW Heizleistung

bei Normwert

B0/W35, W10/W35.

Auslegung Boiler-Registerfläche:

0.35 m² pro kW Heizleistung bei

B5/W50, W10/W50.

Ergänzt mit Option Photovoltaik (PV)

7

kWh

=

4

6

WW

Radiatoren oder Fussbodenheizung

VLH RLH

5

ZI

1

2

3

4

5

6

7

8

Wärmepumpe

Boiler

Puffer

SOLTOP ELEKTRA PV-Module

Heizgruppe

Batteriespeicher

Stromnetz

Verdampfer

8

1

2

KW

3

Auslegung:

Da überschüssiger Strom ins Netz

abgegeben werden kann, sind

der Dimensionierung keine engen

Grenzen gesetzt.

Prinzipschema siehe Seite 27

Ergänzt mit Option Sonnenkollektoren

VLH

RLH

5

4

WW

1

2

3

4

5

6

Wärmepumpe

Boiler mit Solarregister (z.B.MAXISOL)

Pufferspeicher

SOLTOP COBRA Flachkollektoren

Heizgruppe

Verdampfer

6

1

3

2

KW

Auslegung:

Ca. 1 m² Sonnenkollektoren

pro Person bzw. pro 100 Liter

Boilervolumen.

Prinzipschema siehe Seite 27

12 www.soltop.ch


SOLTOP Luft / Wasser-Split Wärmepumpensysteme

Wärmeversorgung mit Luft/Wasser-Split Wärmepumpe und STRATIVARI-Kombi

VLH

RLH

WW

ZI

1

2

3

4

5

Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombi

Heizgruppe SOLTOP ETA (siehe S.25)

Verdampfer

5

4

2

Auslegung:

Kombispeicher Strativari mit WP

Wärmepumpenleistung bei B0/W35.

Prinzipschema siehe Seite 27

1

KW

3

Strativari 900 Liter bis 17 kW

Strativari 1200 Liter bis 25 kW

Strativari 1800 Liter bis 40 kW

Strativari 2200 Liter bis 60 kW

Ergänzt mit Option Photovoltaik (PV)

7

kWh

=

4

6

VLH

RLH

WW

ZI

1

2

3

4

5

6

7

8

Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombi

SOLTOP ELEKTRA PV-Module

Heizgruppe SOLTOP ETA (siehe S.25)

Batteriespeicher

Stromnetz

Verdampfer

8

2

1

KW

Prinzipschema siehe Seite 27

5

3

Auslegung:

Da überschüssiger Strom ins Netz

abgegeben werden kann, sind

der Dimensionierung keine engen

Grenzen gesetzt.

Ergänzt mit Option Sonnenkollektoren

VLH

RLH

4

WWZI

1

2

3

4

5

Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombisol (mit Quickbox)

SOLTOP COBRA Flachkollektoren

Heizgruppe SOLTOP ETA (siehe S.25)

Prinzipschema siehe Seite 27

1

KW

3

5

2

Auslegung:

Ca. 1 m² Sonnenkollektoren pro

12-20 m² Energiebezugsfläche

(EBZ) bzw. ca. 1 m² Sonnenkollektoren

pro 100 Liter Speichervolumen.

13


SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Split

Luft / Wasser-Wärmepumpe Split

In 2 Leistungsgrössen von 2 bis 17 kW Heizleistung

Luftwärmepumpen beziehen die Energie für die Beheizung Ihres Hauses aus der

Umgebungsluft. In den vergangenen Jahren wurde der Wirkungsgrad von Split-

Wärmepumpen immer besser. Der Wirkungsgrad einer Luftwärmepumpe hängt

maßgeblich von der Umgebungstemperatur (je höher desto besser) ab. Mit einer

Luftwärmepumpe von Soltop können Sie sowohl heizen als auch kühlen. Beim

Kühlen wird die dem Raum entzogene Wärme an die Umgebungstemperatur im

Außenbereich abgegeben.

*

• Luftwärmepumpe mit höchstem Jahreswirkungsgrad

Heizleistung WPL 412 / WPL 618, VL 35°C

SCOP (W35) von 4,59

24

22 • Flüsterleiser Betrieb

20 • Scroll-Kompressor mit neuster Inverter-Technologie

18

• Intelligente Leistungsregelung durch PV PowerControl (siehe S.30)

16

• neueste Steuerungstechnologie

14

WPL618 Maximal

• Internet Inside – Steuerung der Wärmepumpe vom Mobiltelefon, WPL412 Tablet Maximal

12

10

WPL618 Nominal

oder PC

WPL412 Nominal

8 • Photovoltaikintegration – Nutzung des eigenen Gratisstroms

WPL618 Minimal

6

WPL412 Minimal

• Smart Grid für die Stromsysteme der Zukunft

Luft/Wasser-Split-Wärmepumpe 4

SOLTOP WPL 412

• Integrationsmöglichkeit von Fremdsystemen

2

• Kaskadenschaltung bis zu 4 Maschinen

Heizleistung [KW]

0

-18 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

24

22

20

18

Leistungsdaten

Betriebspunkt

Aussentemperatur [°C] Aufnahmeleistung

Drehzahl Heizleistung Heizleistung WPL 412 / WPL 618, VL 35°C COP

A2/W35 Minimal 1.60 0.41 3.90

A2/W35 Nominal 5.93 1.50 3.95

A2/W35 Maximal 11.82 3.14 3.76

A-7/W52 Maximal 8.77 3.77 2.33

Heizleistung [KW]

16

14

12

10

8

6

4

2

0

-18 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

WPL618 Maximal

WPL412 Maximal

WPL618 Nominal

WPL412 Nominal

WPL618 Minimal

WPL412 Minimal

24

Heizleistung WPL 412 / WPL 618, VL 55°C

Heizleistung [KW]

Heizleistung [KW]

22

20

18

16

14

12

10

8

6

4

2

0

-14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

24

22

20

18

16

14

12

10

8

6

Aussentemperatur [°C]

Heizleistung WPL 412 / WPL 618, VL 55°C

WPL618 Maximal

WPL412 Maximal

WPL618 Nominal

WPL412 Nominal

WPL618 Minimal

WPL412 Minimal

WPL618 Maximal

WPL412 Maximal

WPL618 Nominal

WPL412 Nominal

WPL618 Minimal

WPL412 Minimal

14 www.soltop.ch

4

2

0

Technische Änderungen vorbehalten

-14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

SOLTOP Schuppisser AG │ St. Gallerstrasse 3 + 5a │ CH-8353 Elgg │ T +41 52 397 77 77 │ F +41 52 397 77 78 │ info@soltop.ch

*ab 2019


SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Split

Technische Daten

WPL 412 618

Heizleistung A2/W35* min./max. kW 1.6 / 11.82 3.33 / 17.23

Heizleistung A-7/W52* max. kW 8.77 13.25

Elektr. Leistung A2/W35* min./max. kW 0.41 / 3.14 0.87 / 4.68

COP bei A2/W35* nominal EN14511 3.95 3.92

SCOP EN14825 mittleres Klima 35°C 4.59 4.55

Betriebsstrom Verdichter Amp 5.06 7.54

Anlaufstrom Amp 23 30

Absicherung Steuerung / Verdichter Amp 1 x B13 / 3 x C16 1 x B13 / 3 x C16

Elektrischer Anschluss

Steuerung / Verdichter

1 x 230V / 50 Hz / 3 x 400V / 50 Hz

Kältemittel Typ

R 410 A

Kältemittelmenge kg 6 7.5

Luftvolumenstrom max. m³/h 5500 6500

Nennfluss Heizkreis max. m³/h 2.03 2.96

Druckverlust Kondensator kPa 13.7 15.9

Schallleistung Lw(A) nom. / max. dB(A) 44.9/55.7 45.1/56.2

Anschluss Heizkreis " G 1" AG

Masse Wärmepumpe B x T x H mm 600 x 600 x 1350

Masse Verdampfer mm 1088 x 790 x 1055 1275 x 810 x 1330

Gewicht Wärmepumpe kg 157 167

Gewicht Verdampfer kg 145 180

Artikel Nr. 39.600.049 39.600.060

*Leistungsangaben gemäss EN 14511

Anschlüsse

Alle hydraulischen Anschlüsse

in 1“ Aussengewinde

Installationsfläche Aussen

XL2

Installationsfläche Innen

Abstand

Masse

(mm)

A > 400

B > 400

C > 200

XL5

XL5

XL4

XL7

D > 600

E > 400

Installationsfläche

Aussen

Abstand

Masse

(mm)

A > 800

B > 400

XL2

Heizungsaustritt (VL) G1" AG

XL2 Heizungseintritt (RL) G1" AG

XL5

Kälteleitung

C > 400

D > 3000

E > 800

XL6

XL7

Kälteleitung

Elektroeinführungen

15


SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Split AV 412/618

Sockelplan AV 412 / AV 618

Montage des Aussenverdampfers:

Schotterkranz rund um den Sockel wird

empfohlen. Während des Heizbetriebs

sammelt sich Kondenswasser an den Verdampferlamellen

welches je nach Außentemperatur

auch am Verdampfer festfriert.

Von Zeit zu Zeit wird dieser Eisansatz bei

Bedarf durch Kreislaufumkehr vom Verdampfer

entfernt. Während diesem Vorgang

entsteht eine größere Menge Wasser unter

dem Verdampfer welches ungehindert abfließen

muss.

Kondensatwanne

Kommt die Kondensatwanne (Zubehör) zum Einsatz wird das anfallende Wasser dort gesamelt und über einen

Abfluss zentral abgeführt. Die Kondensatwanne und der Abfluss muss dazu beheizt werden.

Bei ausreichender Dimensionierung des Schotterbettes kann eine weiterführende Ableitung entfallen. Ansonsten

besteht auch die Möglichkeit das Kondenswasser weiter über die Hausdrainage abzuleiten.

Sockelhöhe

Damit die Ein- und Ausblasseite nicht zugeschneit

wird, ist eine Sockelhöhe von mind.

200mm einzuhalten.

16 www.soltop.ch


J

SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Split AV 412/618

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

J

I

AV 412

I

H

G

Einführung

Kälte- und Elektroleitung

180

77

Ø40

33

Stellfüße

Außenkante Gehäuse

Innenkante Gehäuse

H

G

80

589

F

902

Ø50

Kondensatabfluss

F

141

55

E

E

150

D

150

D

C

Fundamentdicke kann frei gewählt werden,

jedoch min. 100mm

C

B

B

A

Durchströmungsrichtung

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

J

J

Datum: 12.06.2018

Dies ist geistiges Eigentum der Fundamentplan AV412

Bearbeiter: BreB

M-TEC GmbH und darf nicht

Blatt 01

Prüfer: BruH

weitergegeben werden!

Draufsicht, M1:8, Maße in mm

I 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 I

AV 618

A

H

G

Einführung

Kälte- und Elektroleitung

200

90

Ø40

33

Stellfüße

Außenkante Gehäuse

Innenkante Gehäuse

H

G

F

100

1090

615

Ø50

55

Kondensatabfluss

F

E

144

E

150

D

C

150

Fundamentdicke kann frei gewählt werden,

jedoch min. 100mm

D

C

B

B

Durchströmungsrichtung

A

Fundamentplan AV618

Datum: 12.06.2018

Dies ist geistiges Eigentum der

Bearbeiter: BreB

M-TEC GmbH und darf nicht

Blatt 02

Prüfer: BruH

weitergegeben werden!

Draufsicht, M1:8, Maße in mm

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

A

17


SOLTOP Luft / Wasser-Aussenaufstellung Wärmepumpensysteme

Wärmeversorgung mit Luft/Wasser-Wärmepumpe, Boiler und Puffer

WW

ZI

VLH

RLH

4

1

2

3

4

5

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Boiler

Pufferspeicher

Heizgruppe

Steuerung

1

Prinzipschema siehe Seite 27

5

2

KW

3

Auslegung Pufferspeicher-Grösse:

20 bis 30 Liter pro kW Heizleistung

bei Normwert A2/W35 max. Heizleistung.

Auslegung Boiler-Registerfläche:

0.4 m 2 pro kW Heizleistung bei

A20/W55 (Teillast 50%)

Ergänzt mit Option Photovoltaik (PV)

7

kWh

4

=

6

WW

ZI

VLH

RLH

5

1

2

3

4

5

6

7

8

Luft/Wasser Wärmepumpe

Boiler

Pufferspeicher

SOLTOP ELEKTRA PV-Module

Heizgruppe

Batteriespeicher (optional)

Stromnetz

Steuerung

8

1

Prinzipschema siehe Seite 27

2

KW

3

Auslegung:

Da überschüssiger Strom ins Netz

abgegeben werden kann, sind

der Dimensionierung keine engen

Grenzen gesetzt.

Ergänzt mit Option Sonnenkollektoren

VLH

RLH

5

4

WW

1

2

3

4

5

6

Luft/Wasser Wärmepumpe

Boiler z.B MAXISOL mit Quickbox Solar

Pufferspeicher

SOLTOP COBRA Flachkollektoren

Heizgruppe

Steuerung

6

1

2

Prinzipschema siehe Seite 27

3

KW

Auslegung:

Ca. 1 m 2 Sonnenkollektoren pro

Person bzw. pro 100 Liter Boilervolumen.

18 www.soltop.ch


SOLTOP Luft / Wasser-Aussenaufstellung Wärmepumpensysteme

Wärmeversorgung mit Luft/Wasser-Wärmepumpe und Kombispeicher

VLH

RLH

WW

ZI

1

2

3

4

5

Luft/Wasser Wärmepumpe

Innenliegernder Boiler

Strativari Kombi

Heizgruppe SOLTOP ETA(siehe S.25)

Steuerung

5

2

1

Prinzipschema siehe Seite 27

KW

4

3

Auslegung:

Kombispeicher Strativari mit WP

Wärmepumpenleistung bei A7/W35

Strativari 900 Liter bis 17 kW

Strativari 1200 Liter bis 25 kW

Strativari 1800 Liter bis 40 kW

Strativari 2200 Liter bis 60 kW

Ergänzt mit Option Photovoltaik (PV)

7

kWh

4

VLH

=

6

RLH

WW

ZI

1

2

3

4

5

6

7

8

Luft/Wasser Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombisol

SOLTOP ELEKTRA PV-Module

Heizgruppe SOLTOP ETA(siehe S.25)

Batteriespeicher (optional)

Stromnetz

Steuerung

1

Prinzipschema siehe Seite 27

8

5

3

2

KW

Auslegung:

Da überschüssiger Strom ins Netz

abgegeben werden kann, sind

der Dimensionierung keine engen

Grenzen gesetzt. Unser Aussendienst

bespricht mit Ihnen gerne die

für Sie richtige Anlagegrösse.

Ergänzt mit Option Sonnenkollektoren

VLH

RLH

4

WW

ZI

1

2

3

4

5

6

Luft/Wasser Wärmepumpe

Innenliegender Boiler

Strativari Kombisol (mit Quickbox)

SOLTOP COBRA Flachkollektoren

Heizgruppe SOLTOP ETA(siehe S.25)

Steuerung

6

2

1

Prinzipschema siehe Seite 27

5

3

KW

Auslegung:

Ca. 1 m² Sonnenkollektoren pro 12-

20 m² Energiebezugsfläche (EBZ)

bzw. max. 1 m² Sonnenkollektoren

pro 100 Liter Speichervolumen.

Die Optionen Solarstrom und Solarwärme lassen sich promblemlos kombinieren.

19


SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Monoblock WPLT 310/518

Luft/Wasser-Aussenaufstellung

In 2 Leistungsgrössen von 3 – 18 kW Heizleistung

Luftwärmepumpen beziehen die Energie für die Beheizung Ihres Hauses aus

der Umgebungsluft. Der Wirkungsgrad einer Luftwärmepumpe hängt maßgeblich

von der Umgebungstemperatur (je höher desto besser) ab. Mit einer

Luftwärmepumpe von SOLTOP können Sie sowohl heizen als auch kühlen.

Beim Kühlen wird die dem Raum entzogene Wärme an die Umgebungstemperatur

im Außenbereich abgegeben.

*

Heizleistung [KW]

24

24

22

20

18

16

14

12

10

8

6

4

2

• Höchste Wirkungsgrade von Wärmepumpensystemen

• Invertertechnologie

Heizleistung WPLT 310 / WPLT 518, VL 35°C

• Neuste Überhitzungsregelung

• Photovoltaik Eigenverbrauchsoptimierung

• Erweiterte „Smart Grid“ Funktionalität

• Fremdsysteme integrierbar und LAN Schnittstelle

• Einfache Bedienung durch Touch Screen, Tablet, Smartphone oder

Sprachsteuerung

• Kaskadenschaltung bis zu 4 Maschinen

0

-18 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

Heizleistung WPLT 310 / WPLT 518, VL 35°C

WPLT518 Maximal

WPLT310 Maximal

WPLT518 Nominal

WPLT310 Nominal

WPLT518 Minimal

WPLT310 Minimal

22

20

18

Heizleistung [KW]

16

14

12

10

8

6

4

24

2

Heizleistung WPLT 518, VL 35°C

22 0

-18 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

20

Aussentemperatur [°C]

WPLT518 Maximal

WPLT310 Maximal

WPLT518 Nominal

WPLT310 Nominal

WPLT518 Minimal

WPLT310 Minimal

Heizleistung [KW]

18

16

20

14

18

12

16

10

Heizleistung [KW]

14

8

12

6

10

4

8

WPLT310 Nominal

2

WPLT518 Minimal

6

0

WPLT310 Minimal

-18 4 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

2

Heizleistung WPLT 310 / WPLT 518, VL 55°C

Aussentemperatur [°C]

WPLT518 Maximal

WPLT310 Maximal

WPLT518 Nominal

WPLT518

WPLT518

WPLT518

Einsatzgrenze Heizleistung WPLT310/518

[KW]

20

70

18

16

14

12

10

0

-14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Vorlauftemperatur

60

50

40

30

Aussentemperatur [°C]

Einsatzgrenze WPLT518

Heizleistung WPLT 310 / WPLT 518, VL 55°C

8

20

6

10

4

2 0

-30 -25 -20 -15 -10 -5 0 5 8 13 18 23 28

0

Quellentemperatur

-14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

WPLT518 Maximal

WPLT310 Maximal

WPLT518 Nominal

WPLT310 Nominal

WPLT518 Minimal

WPLT310 Minimal

*ab 2019

20 www.soltop.ch

Heizleistung WPLT 310 / WPLT 518, VL 55°C


SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Monoblock WPLT 310/518

Technische Daten

WPLT 310 518

Heizleistung A2/W35* min./max kW 2.72 / 9.45 4.68 / 18.19

Heizleistung A-7/W35* max. kW 7.97 14.32

Elektr. Leistung A2/W35* min./max. kW 0.67 / 2.53 1.16 / 5.04

COP bei A2/W35* nominal EN14511 4.42 4.24

SCOP EN 14825 mittleres Klima 35°C 4.71 4.76

Betriebsstrom Verdichter Amp 1.76 3.54

Anlaufstrom Amp 23 23

Absicherung Steuerung/Verdichter Amp 1 x B13 / 3 x C16

Elektrischer AnschlussSteuerung /Verdichter

1x 230V, 50 Hz , N, PE / 3 x 400V, 50 Hz, N, PE

Kältemittel Typ

R 410 A

Kältemittelmenge kg 5.0 6.5

Luftvolumenstrom max. m³/h 12200 15000

Nennfluss Heizkreis max. m³/h 1.62 2.61

Int. Druckverlust kPa 3.2 8.5

Schallleistung LwA nom./max. dB(A) 50 / 63 52 / 63

Anschluss Heizkreis " G 1 1/4" AG

Masse H x B x T mm 1167 x 1406 x 550 1271 x 1591 x 546

Gesamtgewicht kg 180 220

Artikel Nr. 39.600.071 39.600.072

*Leistungsangaben gemäss EN 14511

Anschlüsse

Installationsfläche Aussen

XL1

XL2

XL3

XL4

XL1

Kondensatabfluss

XL2 Vorlauf (Austritt -1")

XL3 Rücklauf (Eintritt -1")

XL4

Kabeleinführung

Abstand

Masse (mm)

A > 400

B > 400

C > 400

D > 3000

E > 800

21


SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Monoblock WPLT 724/829/1234

*

Heizleistung [KW]

40

35

30

25

20

15

10

40

Luft/Wasser-Aussenaufstellung

In 3 Leistungsgrössen von 7 – 34 kW Heizleistung

Heizleistung WPLT 724 / WPLT 829 / WPLT 1234, VL 35°C

• Höchste Wirkungsgrade von Wärmepumpensystemen

• Hohe Innovationskraft auch im Bereich Steuerungstechnologie

• Invertertechnologie

• Neuste Überhitzungsregelung

• Photovoltaik Eigenverbrauchsoptimierung (siehe S.30)

• Erweiterte „Smart Grid“ Funktionalität

• Fremdsysteme integrierbar und LAN Schnittstelle

• Einfache Bedienung durch Touch Screen, Tablet, Smartphone oder

Sprachsteuerung

• Kaskadenschaltung bis zu 4 Maschinen

5

-18 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

Heizleistung WPLT 724 / WPLT 829 / WPLT 1234, VL 35°C

WPLT1234 Maximal

WPLT829 Maximal

WPLT724 Maximal

WPLT1234 Nominal

WPLT829 Nominal

WPLT724 Nominal

WPLT1234 Minimal

WPLT829 Minimal

WPLT724 Minimal

35

Heizleistung [KW]

30

25

20

15

10

Heizleistung WPLT 724, VL 35°C

30

5

-18 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

25

WPLT1234 Maximal

WPLT829 Maximal

WPLT724 Maximal

WPLT1234 Nominal

WPLT829 Nominal

WPLT724 Nominal

WPLT1234 Minimal

WPLT829 Minimal

WPLT724 Minimal

Heizleistung [KW] Heizleistung [KW]

40

20

35

30 15

WPLT1234 Maximal

WPLT829 Maximal

25

10

20

15

WPLT1234 Minimal

WPLT829 Minimal

5

WPLT724 Minimal

10 -18 -16 -14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

5

-14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

40

70

35

60

Heizleistung WPLT 724 / WPLT 829 / WPLT 1234, VL 55°C

Heizleistung WPLT 724 / WPLT 829 Einsatzgrenze / WPLT 1234, WPLT724 VL 55°C

WPLT724 Maximal

WPLT1234 Nominal

WPLT829 Nominal

WPLT724 Nominal

W

W

W

Einsatzgrenzen

Heizleistung [KW]

22 www.soltop.ch

30

50

WPLT1234 Maximal

WPLT829 Maximal

25

40

WPLT724 Maximal

WPLT1234 Nominal

20 30

WPLT829 Nominal

WPLT724 Nominal

15

20

WPLT1234 Minimal

WPLT829 Minimal

10

10

WPLT724 Minimal

0

5

-33 -28 -23 -18 -13 -8 -3 3 6 10 15 20

-14 -12 -10 -8 -6 -4 -2 0 2 4 6 Quellentemperatur

8 10 12 14 16 18 20 22

Aussentemperatur [°C]

Vorlauftemperatur

*ab 2019


SOLTOP Luft / Wasser-Wärmepumpe Monoblock WPLT 724/829/1234

Technische Daten

WPLT 724 829 1234

Heizleistung A2/W35* min./max. kW 11.39 / 23.09 14.24 / 29.88 15.62 / 32.78

Heizleistung A-7/W35* max. kW 19.09 23.86 28.44

Elektr. Leistung A2/W35* min./max kW 2.85 / 6.22 3.49 / 8.39 3.89 / 9.31

COP bei A2/W35* nominal EN14511 4.52 4.34 4.29

SCOP EN 14825 mittleres Klima 35°C 4.93 4.61 4.53

Betriebsstrom Verdichter Amp 5.32 6.94 7.71

Anlaufstrom Amp 23 30 30

Absicherung Steuerung/Verdichter Amp 1 x B13 / 3 x C32

Elektrischer AnschlussSteuerung /Verdichter

1x 230V, 50 Hz , N, PE / 3 x 400V, 50 Hz, N, PE

Kältemittel Typ

R 410 A

Kältemittelmenge kg 8.5 8.5 8.5

Luftvolumenstrom max. m³/h 15000 15000 18000

Nennfluss Heizkreis max. m³/h 2.93 3.64 4.02

Int. Druckverlust kPa 12 11 15.5

Schallleistung LwA nom./max. dB(A) 55 / 66 55 / 68 55 / 69

Anschluss Heizkreis " G 1 1/4" AG

Masse H x B x T mm 1516 x 1791 x 641

Gesamtgewicht kg 280 280 280

Artikel Nr. 39.600.081 39.600.082 39.600.083

*Leistungsangaben gemäss EN 14511

Anschlüsse

Installationsfläche Aussen

XL1

XL2

XL3

XL4

XL1

Kondensatabfluss

XL2 Heizungsvorlauf (Austritt -1")

XL3 Heizungsrücklauf (Eintritt -1")

XL4

Kabeleinführung

Abstand

Masse (mm)

A > 400

B > 400

C > 400

D > 3000

E > 800

23


SOLTOP Speicher/Boiler

Heizungs-Pufferspeicher

• Qualitätsstahl S235JRG2,

• aussen Rostschutzanstrich, innen roh.

• 50mm PUR Hartschaum Isolierung fix geschäumt bei 200-500 Liter

• 130mm Vlies-Isolierung mit Skaimantel bei 800-1000 Liter

Art.Nr. Bezeichnung Inhalt Durchmesser Brutto/Netto(mm) Höhe / Kippmass(mm) Preis

23.000.032 Weichenpuffer 500 Liter 500 750 2100/2180 my.soltop.ch

23.000.030 Weichenpuffer 900 Liter 920 790 2130/2110 my.soltop.ch

22.300.000 Pufferspeicher 200 Liter WP 200 600 1215/1360 my.soltop.ch

22.300.001 Pufferspeicher 300 Liter WP 300 650 1570/1700 my.soltop.ch

22.300.005 Pufferspeicher 400 Liter WP 400 750 1500/1680 my.soltop.ch

22.300.002 Pufferspeicher 500 Liter WP 500 750 1800/1950 my.soltop.ch

22.300.003 Pufferspeicher 800 Liter WP 800 1050/790 1820/1740 my.soltop.ch

22.300.004 Pufferspeicher 1000 Liter WP 1000 1050/790 2090/2085 my.soltop.ch

weitere Grössen finden Sie im Speicherkatalog

Registerboiler für Wärmepumpen

• 95mm PUR Hartschaum fix eingeschäumt (grau) bei 400 Liter Inox 1

• 50mm PUR Hartschaum fix eingeschäumt mit Skaimantel bei 300-600 L

• 100mm PUR Hartschaum mit Mantel (blau) bei 800 + 1000 Liter

NEU:

INOX 400 Liter mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis!

Art.Nr. Bezeichnung Inhalt SVGW-Nr. Durchmesser Brutto/Netto Höhe / Kippmass Preis

21.000.140 Boiler 400 l WP - Inox1 / 3.2m2, 400 9612-3659 795/600 1710/1880 my.soltop.ch

21.030.001 Boiler 300 l WP - EMAIL 1 / 3,5m2 300 1006-5752 650 1570/1700 my.soltop.ch

21.040.001 Boiler 400 l WP - EMAIL 1 / 4,6m2 400 1006-5752 750 1500/1680 my.soltop.ch

21.050.002 Boiler 500 l WP - EMAIL 1 / 5,9m2 500 1006-5752 750 1800/1950 my.soltop.ch

21.050.010 Boiler 500 l WP - EMAIL 2 / 1,6 + 4,2m2 500 1006-5752 750 1800/1950 my.soltop.ch

21.060.016 Boiler 600 l WP - EMAIL 2 / 2,0 + 5,7m2 600 1006-5752 750 2000/2140 my.soltop.ch

21.080.018 Boiler 800 l WP - EMAIL 2 / 2,2 + 5,2m2 800 1006-5752 990/790 1980/1990 my.soltop.ch

21.080.028 Boiler 1000 l WP - EMAIL 2 / 3,5 + 6,0m2 1000 1006-5752 990/790 2180/2200 my.soltop.ch

weitere Grössen finden Sie im Speicherkatalog

24 www.soltop.ch


SOLTOP Speicher/Boiler

STRATIVARI Kombi

Die STRATIVARI Speicher sind hocheffizient und platzsparend. Die Schichteinrichtungen im Boiler und Speicher sind auf hohe

Volumenströme ausgelegt und bestens für Wärmepumpen geeignet. Sie sparen an Installationsaufwand und gewinnen

Platz im Keller. Die STRATIVARI Kombi Systemspeicher sind mit der Heizgruppe ETA noch effizienter.

7 8

6

1

2

5

4

3

1

2

3

4

5

6

7

8

Warmwasser

Zirkulation

Kaltwasser

Anschluss Expansion/Entleerung

Rücklauf Wärmeerzeuger

Vorlauf Wärmeerzeuger

Vorlauf Heizung

Rücklauf Heizung

mit ETA Gruppe technische Zeichnung platzsparende Installation

Art.Nr. Bezeichnung Inhalt Inhalt Boiler Durchmesser Brutto/Netto Höhe / Kippmass Preis

22.000.069 Strativari Kombi Systemspeicher 700 700 220 920/700 2010/2040 my.soltop.ch

22.000.073 Strativari Kombi Systemspeicher 900 900 270 990/790 2080/2100 my.soltop.ch

22.000.074 Strativari Kombi Systemspeicher 1200 1200 270 1100/900 2170/2200 my.soltop.ch

22.000.170 Strativari Kombi Systemspeicher 1700 1700 320 1300/1100 2130/2200 my.soltop.ch

22.000.171 Strativari Kombi Systemspeicher 2000 2000 320 1400/1200 2110/2200 my.soltop.ch

weitere Grössen finden Sie im Speicherkatalog

Heizgruppe SOLTOP Eta 3W

Die STRATIVARI Speicher verfügen mit der Heizgruppe Eta 3W über eine die Schichtung unterstützende Hydraulikgruppe.

Eine perfekte Lösung. Die Umstellventile Boilerladung und Heizen sind integriert.

VL Heizung

RL Heizung

Heizungspumpe

VL Wärmeerzeuger

3-Weg Heizungsmischer

1

4

• Der Wärmeerzeuger (Wärmepumpe, Heizkessel) wird

einfach an die Heizgruppe Eta 3W angeschlossen.

• Über zwei Umstellventile 1 werden Kessel Vor- und

Rücklauf parallel auf Boilerladung (oben) oder Heizbetrieb

(unten) umgestellt.

• Alle Anschlüsse der SOLTOP Heizgruppe sind absperrbar

und sauber sifoniert 2 . So wird Schwerkraftentladung

oder Rohr in Rohr Zirkulation

verhindert.

2

3

• Die Heizgruppe SOLTOP Eta 3W ist rundum wärmegedämmt

3 und minimiert Systemverluste.

RL Wärmeerzeuger

1

• Der Heizungsmischer 4 wird in den meisten Fällen

direkt ab der Heizungsregelung betrieben. In Spezialfällen

bietet SOLTOP den Heizungsregler 5 , der in

einen Mischerantrieb integriert ist.

5

Heizungsregler optional

25


Hinweise:

Prinzipschemas

Das ist ein allgemeines Standard-Prinzipschema

Prinzipschema Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Strativari Kombi

Bei Auftragserteilung erstellt SOLTOP Objektspezifisch das hydraulische und elektrische Schema. SOLTOP gewährleistet die

Funktion der von SOLTOP gelieferten Komponenten.

Warmwasser- und alle Speicheranschlüsse siphoniert ausführen.

F15

P8

P

P9

P5

P5

Filter

Filter

Vortex-

Durchflusssonde

T

T

T

T

P12

A

AB

B

M

M

D5

AB

A

B

M

Expansion

Erdsondenverteiler /

Erdsonde

WPS 26

Heizgruppe Eta 3W1

tief

Strativari Kombi - Systemspeicher

Prinzipschema WPS26 - Strativari Kombi - Eta 3W tief

Hinweise:

Objekt: Das ist ein allgemeines Standard-Prinzipschema

Installateur:

Bei Auftragserteilung erstellt SOLTOP Objektspezifisch das hydraulische und elektrische Schema. SOLTOP gewährleistet die

Funktion der von SOLTOP gelieferten Komponenten.

Status:

Prinzipschema Offertphase

Erstellt: bm 28.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPS26-Kombi-Eta_tief

Prinzipschema Sole/Wasser-Wärmepumpe Puffer und Maxisol

Warmwasser- und alle Speicheranschlüsse siphoniert ausführen. Der Einbau eines Thermomischers wird bei Solaranlagen

dringend empfohlen.

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesys

Leisten und

D5

M

S1

Notheizung

F15

P8

H17

T

T

P5

Filter

P5

P9

P

Vortex-

Durchflusssonde

Filter

T9

T

T

T

T

P12

T5

F9

FE1

S7

T3

H32

S2

T6

T4

WPS 412/618

Erdsondenverteiler /

Erdsonde

Expansion

Weichenpuffer

Heizgruppe

Solar-Wassererwärmer Maxisol

Prinzipschema WPS - Weichenpuffer - Maxisol - Heizgruppe

Objekt:

Installateur:

Status:

Prinzipschema für Offertphase

Erstellt: bm 22.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPS-WPU-MS-HG

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesysteme die

Leisten und Begeistern

26 www.soltop.ch


Prinzipschema Luft/Wasser Split-Wärmepumpe mit Puffer und Boiler

Hinweise:

Das ist ein allgemeines Standard-Prinzipschema

Bei Auftragserteilung erstellt SOLTOP Objektspezifisch das hydraulische und elektrische Schema. SOLTOP gewährleistet die

Funktion der von SOLTOP gelieferten Komponenten.

Prinzipschemas

Warmwasser- und alle Speicheranschlüsse siphoniert ausführen.

D5

M

Notheizung

Installationsfläche

Aussenverdampfer

min.

400mm

H17.2

T

T

T

T

F13.1

min.

800mm

WPL412: BxHxT = 1088 x 1055 x 790 mm

WPL618: BxHxT = 1275 x 1330 x 810 mm

min.

800mm

P5

Vortex-

Durchflusssonde

Filter

Freiraum Austrittsseitig min. 3000mm

H31

T

T

P12

F15

W0

W2

W3

D4

F9

H32

Kondensatablauf

mit Begleitheizband

(optional)

W1

Luft/Wasser-SPLIT WPL

Aussenverdampfer AV

Kälteleitung Wasserdicht in

einem Leerrohr DN100

WPL 412/618

Expansion

Pufferspeicher

Heizgruppen

Register-Wassererwärmer

Prinzipschema WPL - Puffer - Wassererwärmer - mehrere Heizgruppen

Hinweise:

Objekt:

Das ist ein allgemeines Standard-Prinzipschema

Installateur:

Status:

Prinzipschema für Offertphase

Erstellt: bm 23.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPL-PU-RB-mHG

Prinzipschema Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Strativari Kombisol

Bei Auftragserteilung erstellt SOLTOP Objektspezifisch das hydraulische und elektrische Schema. SOLTOP gewährleistet die

Funktion der von SOLTOP gelieferten Komponenten.

Warmwasser- und alle Speicheranschlüsse siphoniert ausführen. Der Einbau eines Thermomischers wird bei Solaranlagen

dringend empfohlen.

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesysteme

Leisten und Begei

Installationsfläche WPLT

min.

400mm

min.

400mm

WPLT310: BxHxT = 1406 x 1167 x 550 mm

WPLT518: BxHxT = 1591 x 1271 x 550 mm

WPLT724: BxHxT = 1791 x 1516 x 641 mm

WPLT829: BxHxT = 1791 x 1516 x 641 mm

WPLT1234: BxHxT = 1791 x 1516 x 641 mm

min.

800mm

D5

Freiraum Austrittsseitig min. 3000mm

Notheizung

A

F15

AB

B

M

M

A

B

AB

A

AB

B

M

P12

P5

Filter

Kondensatablauf

mit Begleitheizband

(optional)

Expansion

Luft/Wasser-Aussen WPLT

Heizgruppe Eta 4W Strativari Kombisol-Systemspeicher Solar-Quickbox

Prinzipschema WPLT - Strativari Kombisol - Eta 4W

Objekt:

Installateur:

Status:

Prinzipschema Offertphase

Erstellt: bm 28.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPLT-Kombisol-Eta

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesysteme die

Leisten und Begeistern

27


Frischwassermodul

Frischwassermodul

Externer Wärmetauscher

Warmes Wasser in der gewünschten Menge und Temperatur zur Verfügung

zu haben, ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Dass dieses Wasser

dabei auch hygienisch ist, wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Herkömmliche

Warmwasserspeicher können diese Anforderung oft nicht erfüllen.

Bei der Frischwarmwasserbereitung wird das Brauchwasser im Durchlaufprinzip

erwärmt. Dadurch ist die Bildung von Legionellen so gut wie ausgeschlossen.

Durch die hygienische Warmwasserbereitung reicht eine Temperatur

von ungefähr 50 °C aus. Eine elektrische Zusatzheizung ist aus diesem

Grund nicht notwendig.

Der Wärmetauscher für die Durchlauferhitzung des Brauchwassers befindet

sich hier außerhalb eines Pufferspeichers, welcher das für das Warmwasser

benötigte Speichervolumen enthält. Wird an einer Zapfstelle Warmwasser entnommen,

wird das heiße Speicherwasser durch die eine Seite des Plattenwärmetauschers

gepumpt und erhitzt dadurch das kalte Brauchwasser, welches

auf der anderen Seite durch den Plattenwärmetauscher fließt.

• Hygienisch optimal durch geringste Wassermenge im Wärmetauscher

• Keine Legionellenbildung

• Auch für hohe Warmwasserverbräuche geeignet

• Keine elektrische Zuheizung erforderlich

• Lange Lebensdauer

Funktionsprinzip

Heizungswasser

frisches

Warmwasser

Heizung

Kaltwasser

28 www.soltop.ch


330

738

738

330

Formschlüssige Steckverbindung zwischen Grundplatte (1) und Deckel (4) herstellen

5 1 FW550-WIK

Winkel für Kabel S235JR

4 1 FW550-DE

Deckel S235JR

3 1 FW550-WI

Winkel S235JR

Frischwassermodul

Technische Daten

2

1

3

Frischwassermodul

Anschluss

Max. Betriebsdruck Wasser bar 10

Wasserinhalt Liter 1,8

Frischwassererwärmung °C +10 auf 45

Schüttleistung pro Minute

1" AG

24 Liter/min. (bei 50°C Puffertemperatur)

Masse B x T x H mm 281 x 330 x 738

Gesamtgewicht kg 31

Artikel Nr. 39.600.100

281

4

5

Masszeichnung

4

2

1

3

281

5

Formschlüssige Steckverbindung zwischen Grundplatte (1) und Deckel (4) herstellen

5 1 FW550-WIK

Winkel für Kabel S235JR

4 1 FW550-DE

Deckel S235JR

3 1 FW550-WI

Winkel S235JR

2 2 FW550-LA

Lasche Stahl

1 1 FW550-GP

Grundplatte Stahl feuerverzinkt

OBJEKT ANZAHL BAUTEILNUMMER BESCHREIBUNG MATERIAL

Frischwassersystem

M-TEC Energie.Innovativ GmbH

M-TEC Energie.Innovativ GmbH

Maßstab Gezeichnet Bauteilnr. Datum 4122 Arnreit 51

07282/7009-0 (Fax. DW 111)

M 1:5

NÖM FW550-GEH 23.02.2017 www.m-tec.at info@m-tec.at

ENERGIE.INNOVATIV

Dies ist geistiges Eigentum der Fa.

M-TEC Energie.Innovativ GmbH und

darf nicht weitergegeben werden!

29


SOLTOP Wärmepumpen, PV PowerControl, Steuerung

Intelligente Wärmepumpen-Systeme

PV PowerControl

Intelligente Nutzung des eigenen Gratisstroms

Das Energie-Management-System sorgt dafür, dass die

Überschussleistung der Photovoltaik-Anlage für den Betrieb

der Wärmepumpe bereitgestellt wird.

Dabei werden der Solarstrom-Verbrauch und die PV-Produktion

berücksichtigt, d.h., die Wärmepumpe wird dann

mit Eigenstrom versorgt, wenn dieser überschüssig ist.

Dabei ist die Steuerung der Wärmepumpe in der Lage, den

Energieverbrauch je nach Situation individuell anzupassen.

Wenn der Energiemanager über die Datenverbindung eine

definierte verfügbare PV-Überschussleistung vorgibt, kann

sich die Steuerung der Wärmepumpe an dieser Vorgabe

orientieren, gezielt den PV-Eigenverbrauch erhöhen und

dadurch optimal in das Energiemanagement eingebunden

werden.

„SOLTOP bietet Ihnen auch eine ästhetische Variante für

Ihr Photovoltaik-Dach. Mehr zum ELEKTRA Energiedach

und den Duramont und Duraklick Systemen finden Sie in

unserem Solarstrom-Planer:

www.soltop.ch oder fragen Sie Ihren Gebietsbetreuer.

30 www.soltop.ch


SOLTOP Wärmepumpen, Steuerung Title

Steuerung

Mit Touchscreen und intuitiver Menüoberfläche vereinfacht

das Raumbediengerät die Steuerung, Regelung und Überwachung

der Wärmepumpe. Alle Informationen zum aktuellen

Verbrauch und Zustand der Wärmepumpe sind bequem

per Fingertipp im Wohnraum abrufbar.

Digitale Fernbedienung OI 420

Das M-TEC Raumsteuergerät dient zur Bedienung der einzelnen

Heizkreise im Wohnbereich und erfasst Raumtemperatur

und Luftfeuchtigkeit.

Das Smartphone wird zur Steuerzentrale

Das Energiemanagement immer voll im Griff. Ob Informationen

über den aktuellen Betrieb, die individuelle Steuerung oder effizientes

Fehlermanagement. Künftig wird der Focus verstärkt

auf die Steuerungstechnik und die Vernetzung von Energiesystemen

gelegt. Denn in der Anlagentechnologie für intelligente

Gesamtsysteme stecken noch viele Effizienzpotentiale.

Die wartungsarmen SOLTOP Wärmepumpen Systeme sind für

diese Herausforderungen bestens gerüstet. Standardmäßig mit

PV PowerControl ausgestattet, wird die Wärmepumpe zum

Herzstück eines jeden modernen Energiekonzepts. Durch die

intelligente Wärmepumpensteuerung können die Wärmepumpen

ganz einfach in gängige Hausmanagementsysteme integriert

werden.

31


SOLTOP Energiesysteme

Komplettsysteme für maximalen Eigenverbrauch

Der grösste Teil der Energie in Ihrem Haus wird von den Wärmesystemen benötigt.

SOLTOP bietet Ihnen mit den Energiesystemen die Möglichkeit vom immer

günstiger werdenden Solarstrom zu profitieren, auch ohne teure Batterieleistung

zu installieren. Die Wärme- und Stromspezialisten der SOLTOP bieten Ihnen gerne

eine auf Ihr Ein- oder Mehrfamilienhaus passende Lösung an. Profitieren Sie von

der langjährigen Erfahrung der SOLTOP im Bereich der Solarenergie und der Wärmeerzeugung.

Hohe Qualität

durch Swiss

Engineering

Vorgaben der

MuKen und Ziele

der Energiestrategie

erreichen

Das ganze

System aus einer

Hand

32 www.soltop.ch


1

=

9

6

VLH

RLH

kWh

5

WW

ZI

2

7

4

8

3

KW

1 ELEKTRA Energiedach

4 Pufferspeicher

6 Netzeinspeisung

8 Batteriespeicher (optional)

2 Wärmepumpe

5 Heizgruppe

7 WP-Steuerung

9 Elektrische Verbraucher

3 Boiler

Intelligente Nutzung des eigenen Solarstroms

Das PV PowerControl-System sorgt dafür, dass die Überschussleistung der Photovoltaik-Anlage

für den Betrieb der Wärmepumpe bereitgestellt wird. Dabei werden der

Solarstrom-Verbrauch und die PV-Produktion berücksichtigt, d.h., die Wärmepumpe

wird dann mit Eigenstrom versorgt, wenn dieser überschüssig ist.

Dabei ist die Steuerung der Wärmepumpe in der Lage, den Energieverbrauch je nach

Situation individuell anzupassen. Wenn der Energiemanager über die Datenverbindung

eine definierte verfügbare PV-Überschussleistung vorgibt, kann sich die Steuerung der

Wärmepumpe an dieser Vorgabe orientieren, gezielt den PV-Eigenverbrauch erhöhen

und dadurch optimal in das Energiemanagement eingebunden werden.

Einfamilienhaus

Mehrfamilienhaus

Das Smartphone wird zur Steuerzentrale

Das Energiemanagement immer voll im Griff. Ob Informationen

über den aktuellen Betrieb, die individuelle

Steuerung oder effizientes Fehlermanagement.

Durch die intelligente Wärmepumpensteuerung kann

Ihr SOLTOP Energiesystem ganz einfach in das Gebäudemanagement

integriert werden.

33


Zubehör

Zubehör Allgemein

Artikelnummer

Bezeichnung

39.600.111 Zusatzheizung 6 KW M-Tec, Anschluss 1"AG flachdichtend

39.600.112 Zusatzheizung 9 KW M-Tec, Anschluss 5/4"AG flachichtend

39.000.113 Kabelsatz für Zusatzheizung M-Tec, 10 Meter

39.000.114 Kabelsatz für Zusatzheizung M-Tec, 30 Meter

39.600.173 Heizkreis Erweiterungsmodul IM110, für bis zu 3 Heizkreise, inkl. 3 Temp.fühler

39.600.174 Temperaturfühler PT1000, 3m SIL, inkl. 3m Silikonkabel

39.600.175 Aussenfühler PT1000, AGS43

39.600.176 Stromzähler 400V / PV Zähler

39.600.177 W-LAN Stick für Verbindung der Wärmepumpe mit dem Internet via W-LAN

39.600.180 Kondensationswächter

39.600.181 Optionskarte EV / M-Bus für Webdialog

39.600.183 Wärmemengenzähler Ultraschall

39.600.184 Klemmstecker Kompletset CP022 / Z201

39.600.171 Fernbedienung OI 420/B

Zubehör SOLTOP WPS 26

Artikelnummer

Bezeichnung

39.600.121 Geräuschenkoppler-Set 3/4"

39.600.231 Wandhalter WPS 26

39.600.223 Passiv-Kühl Set Standard

WPS26 Art.Nr.39.600.011

WPS26ZH Art.Nr.39.600.012

Zubehör SOLTOP WPS 412-618

Artikelnummer

Bezeichnung

39.600.178 Blindabdeckung AP 420

39.600.122 Geräuschenkoppler-Set 1"-5/4"

39.600.125 Vortexsensor inkl. Verschraubungen

39.600.223 Passiv-Kühl Set Standard

WPS412 Art.Nr.39.600.013

WPS618 Art.Nr.39.600.014

34 www.soltop.ch


Zubehör

Zubehör SOLTOP WPL 412-618

Artikelnummer

Bezeichnung

39.600.125 Vortexsensor inkl. Verschraubungen

39.600.178 Blindabdeckung AP420

39.600.143 Heizbandkabel, Kondensatablauf

39.600.141 Ventilator Düsenheizung zu AV412/618

39.600.131 Kondensatwanne kompl. zu AV412

39.600.132 Kondensatwanne kompl. zu AV618

39.600.122 Geräuschenkoppler-Set 1"-5/4"

39.600.151 Kälteleitung Isoliert 10x1 / 25m Rolle

39.600.152 Kälteleitung Isoliert 12x1 / 25m Rolle

39.600.153 Kälteleitung Isoliert 18x1 / 25m Rolle

39.600.154 Kälteleitung Isoliert 22x1 / 25m Rolle

WPL412 Art.Nr. 39.600.049

WPL618 Art.Nr. 39.600.060

Zubehör SOLTOP WPLT310-1234

Artikelnummer

Bezeichnung

39.600.161 Schutzabdeckung Verdampfer WPLT310

39.600.162 Schutzabdeckung Verdampfer WPLT518

39.600.163 Schutzabdeckung Verdampfer WPLT724, WPLT829, WPLT1234

39.600.143 Heizbandkabel, Kondensatablauf

39.600.122 Geräuschenkoppler-Set 1"-5/4"

WPLT310 Art.Nr. 39.600.071

WPLT518 Art.Nr. 39.600.072

WPLT724 Art.Nr 39.600.081

WPLT829 Art.Nr.39.600.082

WPLT1234 Art.Nr.39.600.083

SOLTOP Frischwassermodul

Artikelnummer

Bezeichnung

39.600.100 Frischwassermodul 24

FriWa

Art.Nr.39.600.100

35


Wärmepumpen System Modul

Inhaltsverzeichnis

Seite

Informationen für den Installateur 37

Informationen für den Hausbesitzer 38

Funktions-Schemas 39

Schema 1 39

Schema 1a 39

Schema 2 40

Schema 5 40

Schema 5a 41

Schema 6 41

Schema 6a 42

Schema 7.1 42

Schema 7.3 43

Schema 7.4 43

WP-System-Module Sole/Wasser-Wärmepumpen 44

WP-System-Module Luft/Wasser-Wärmepumpen Split 47

WP-System-Module Luft/Wasser-Wärmepumpen Aussenaufstellung 49

36 www.soltop.ch


Informationen für den Installateur

INFO FÜR DEN INSTALLATEUR

Das Wärmepumpen-System-Modul

Ein neuer Standard bringt mehr Transparenz

System statt Einzelkomponenten

Das Wärmepumpen-System-Modul (WP-System-Modul) ist

ein neuer Standard für die Planung und Erstellung von

Wärmepumpenanlagen bis ca. 15 kW Heizleistung (bei A-7/

W35, B0/W35, W10/W35). Es kann sowohl im Neubau als

auch in der Sanierung eingesetzt werden. Das WP-System-

Modul baut auf dem bestehenden internationalen

Gütesiegel für Wärmepumpen auf.

anerkanntes

FWS-Zertifikat

unabhängige

Prüfung

nachvollziehbar

und transparent

umfassende

Dokumentation

klar definierte

Verantwortlichkeit

schriftliche

Leistungsgarantie

standardisierte

Abläufe

optimale Zusammenarbeit,

umfassende Planung

abgestimmte

Komponenten

hohe Qualität und

Betriebssicherheit

standardisierte

Inbetriebnahme

lückenloses Vorgehen,

optimaler Wirkungsgrad

Weniger Schnittstellenfragen

Das Wärmepumpen System Modul ist so aufgebaut, dass

weniger Schnittstellenfragen als bisher in der Planungsund

Installationsphase auftreten. Es schafft eine klare

Kompetenz- und Verantwortungsverteilung zwischen dem

Installateur und Lieferanten. Dank diesen Massnahmen

sowie der umfassenden, standardisierten Inbetriebnahme

und der nachfolgenden Betriebskontrolle erhält der

Kunde eine Anlage, die seinen Ansprüchen nach hoher

Qualität, Energieeffizienz und Betriebssicherheit gerecht

wird. Mit dem Einbau eines WP-System Moduls erhält der

Hausbesitzer ein Zertifikat für seine Wärmepumpenanlage.

Die Verbände suissetec, FWS, GKS und SWKI haben

gemeinsam mit grossen Herstellern/Lieferanten

von Wärmepumpen sowie mit Unterstützung von

energieschweiz das Pflichtenheft für das System-Modul

entwickelt. Auf dieser Basis werden die Hersteller/

Lieferanten Wärmepumpen-System-Module entwickeln und

von einer unabhängigen Fachkommission der FWS prüfen

und zertifizieren lassen.

Das WP-System-Modul verlässt die bisherige, weit

verbreitete Usanz, eine Wärmepumpenanlage als

Gruppierung von Einzelkomponenten zu betrachten.

Die Komponenten Wärmequelle, Wärmepumpe,

Umwälzpumpe, Speicher, Hydraulik, Wärmeabgabesystem,

Wassererwärmung und Steuerung/Regelung werden neu

in ein aufeinander abgestimmtes Gesamtsystem der

Wärmeproduktion eingebracht.

Schweizer Standard

FWS, suissetec, GKS, SWKI und energieschweiz definieren

und fördern das neue Wärmepumpen-System-Modul als

neuen Schweizer Standard für die Planung und den Bau

von Wärmepumpenanlagen bis 15 kW Wärmepumpen-

Heizleistung.

Die bisher angesprochenen kantonalen Behörden

begrüssen das WP-System-Modul ebenfalls. Es ist davon

auszugehen, dass der Einsatz eines WP-System-Moduls

mancherorts Voraussetzung für die Gewährung von

Förderbeiträgen sein wird.

Infobroschuere_Systemmodul_Installateur_dt.indd 1 02.07.2014 10:14:29

37


Informationen für den Hausbesitzer

Das Wärmepumpen-System-Modul

Hohe Energieeffizienz bei niedrigen Betriebskosten

Eine Wärmepumpe beheizt das Haus mit einem grossen

Anteil an erneuerbarer Energie. Diese stammt entweder aus

der Luft, dem Erdreich oder dem Grundwasser. Die

Wärmepumpe kann auch das Warmwasser produzieren.

Der Einsatz eines Wärmepumpen-System-Moduls

(WP-System-Modul) ermöglicht die Planung und Umsetzung

von Wärmepumpenanlagen hoher Qualität. Durch optimal

aufeinander abgestimmte System-Komponenten wird der

Stromverbrauch der Wärmepumpen weiter gesenkt. Dies

führt zu einer hohen Energieeffizienz und zu tieferen

Betriebskosten.

6

1

Standardisiertes Vorgehen sichert die

Investition durch hohe Energieeffizienz

und niedrige Betriebskosten

Das Wärmepumpen-System-Modul ist ein neuer Standard

für die Planung und den Bau von Wärmepumpenanlagen bis

ca. 15 kW Heizleistung. Es wurde als Gemeinschaftswerk der

wichtigsten Branchenakteure entwickelt. Alle Fachverbände

der Heizungsinstallationsbranche sowie EnergieSchweiz

befürworten und unterstützen den Einsatz des Moduls.

Das Wärmepumpen-System-Modul stellt sicher, dass die

Wärmepumpenanlage mit hoher Energieeffizienz arbeitet.

Das Modul regelt die Abläufe und Zuständigkeiten bei

Planung, Installation und Inbetriebnahme der Anlage

zwischen dem Wärmepumpenlieferanten und dem

Installateur. Dies steigert die Qualität der Anlage.

Eine unabhängige Fachkommission der Fachvereinigung

Wärmepumpen Schweiz (FWS) prüft und zertifiziert die von

den Lieferanten ausgearbeiteten Produkte-Kombinationen,

welche bei der Verwendung von Wärmepumpen-System-

Modulen zum Einsatz kommen.

3

4

2

5

1 Erneuerbare Energie aus Luft, Wasser oder Erdwärme

2 Elektrische Energie für den Kompressor

3 Geprüfte hydraulische Schaltung

4 Gütesiegelzertifizierte Wärmepumpe

5 Speicher mit korrekt dimensioniertem Wärmetauscher

6 Einregulierung, Inbetriebnahme und Nachkontrolle

7 Saubere und vollständige Anlagedokumentation

8 Zertifikat Wärmepumpen-System-Modul

7

8

Schriftliche Leistungsgarantie

Der Hausbesitzer erhält nach Abschluss der Arbeiten durch

den Installateur eine vollständige Anlagedokumentation

sowie eine schriftliche Leistungsgarantie des

Installateurs für die Wärmepumpenanlage: Garantierter,

nachvollziehbarer Nutzen mit nachhaltiger Wirkung.

38 www.soltop.ch


Funktions-Schemas

Schema 1

Wärmepumpe mit direktem Heizkreis ohne Raumregler

F15

P

P8

P9

P5

Filter

P5

Filter

Vortex-

Durchflusssonde

Dieses Prinzipschema wird nur bei

Fussbodenheizungen ohne

Einzelraum-Regelungen verwendet !

T

T

T

T

P12

D5

H32

Dieses Prinzipschema wird

nur bei Fussbodenheizungen

ohne Einzelraum-Regelungen

verwendet!

Erdsondenverteiler /

Erdsonde

WPS 26

Expansion

Heizkreis

Schema 1a

Prinzipschema WPS26 - direkter Heizkreis

Objekt:

Wärmepumpe mit direktem Heizkreis mit Raumregler

Installateur:

D5

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 1

Erstellt: bm 02.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPS26-1.1-direkt

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Notheizung

F15

P8

P5

Vortex-

Durchflusssonde

Filter

P5

Filter

P9

P

Überströmventil

bei Fussbodenheizung

mit Einzelraum-Regulierungen

T

T

T

T

P12

H32

Überströmventil bei Fussbodenheizungen mit

Einzelraum-Regelungen.

WPS 412/618

Erdsondenverteiler /

Erdsonde

Expansion

Heizkreis

Prinzipschema WPS - direkter Heizkreis mit Überströmventil

Objekt:

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 1a

Erstellt: bm 08.05.2018

SOLTOP Schuppisse

St. Gallerstrasse 3 & 5

CH- 8353 Elgg

39

Tel: 052 397 77 77


Funktions-Schemas

Schema 2

Wärmepumpe mit Wassererwärmer und direktem Heizkreis

D5

M

Notheizung

F15

P8

P5

Vortex-

Durchflusssonde

Filter

P5

Filter

P9

P

Überströmventil

bei Fussbodenheizung

mit Einzelraum-Regulierungen

T

T

T

T

P12

Überströmventil bei Fussbodenheizungen

mit Einzelraum-Regelungen.

W0

W2

W3

D4

F9

H32

W1

WPS 412/618

Erdsondenverteiler /

Erdsonde

Expansion

Heizkreis

Register-Wassererwärmer

Prinzipschema WPS - Wassererwärmer - direkter Heizkreis

Objekt:

Installateur:

Schema 5

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 2

Erstellt: bm 08.05.2017

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-1155-2.1-RB-direkt

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesysteme die

Leisten und Begeistern

Wärmepumpe mit Puffer und einer Heizgruppe

Installationsfläche WPLT

min.

400mm

H17

T

T

min.

400mm

WPLT310: BxHxT = 1406 x 1167 x 550 mm

WPLT518: BxHxT = 1591 x 1271 x 550 mm

min.

800mm

D5

Freiraum Austrittsseitig min. 3000mm

Notheizung

F15

P12

P5

Filter

H32

Kondensatablauf

mit Begleitheizband

(optional)

Luft/Wasser-Aussen WPLT

Expansion

Pufferspeicher

Heizgruppe

Prinzipschema WPLT - Puffer - Heizgruppe

40Objekt:

www.soltop.ch

Installateur:

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 5

Erstellt: bm 14.05.2018


Funktions-Schemas

Schema 5a

Wärmepumpe mit Puffer, und mehreren Heizgruppen

Installationsfläche WPLT

min.

400mm

H17.2

T

T

T

T

F13.1

WPLT310: BxHxT = 1406 x 1167 x 550 mm

min.

400mm

WPLT518: BxHxT = 1591 x 1271 x 550 mm

min.

800mm

D5

Freiraum Austrittsseitig min. 3000mm

Notheizung

F15

P12

P5

Filter

H32

Kondensatablauf

mit Begleitheizband

(optional)

Luft/Wasser-Aussen WPLT

Expansion

Pufferspeicher

Heizgruppen

Prinzipschema WPLT - Puffer - mehrere Heizgruppen

Objekt:

Installateur:

Schema 6

Wärmepumpe mit Puffer, Wassererwärmer und einer Heizgruppe

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 5a

Erstellt: bm 14.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPLT-5.8-PU-mHG

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesystem

Leisten und Beg

D5

M

Notheizung

Installationsfläche

Aussenverdampfer

min.

400mm

H17

T

T

min.

800mm

WPL412: BxHxT = 1088 x 1055 x 790 mm

WPL618: BxHxT = 1275 x 1330 x 810 mm

min.

800mm

P5

Vortex-

Durchflusssonde

Filter

Freiraum Austrittsseitig min. 3000mm

H31

T

T

P12

F15

W0

W2

W3

D4

F9

H32

Kondensatablauf

mit Begleitheizband

(optional)

W1

Luft/Wasser-SPLIT WPL

Aussenverdampfer AV

Kälteleitung Wasserdicht in

einem Leerrohr DN100

WPL 412/618

Expansion

Pufferspeicher

Heizgruppe

Register-Wassererwärmer

Prinzipschema WPL - Puffer - Wassererwärmer - Heizgruppe

Objekt:

Installateur:

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 6

Erstellt: bm 09.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPL-6.1-PU-RB-HG

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

41

Energiesysteme die

Leisten und Begeistern


Funktions-Schemas

Schema 6a

Wärmepumpe mit Puffer, Wassererwärmer und mehreren Heizgruppen

D5

M

Notheizung

Installationsfläche

Aussenverdampfer

min.

400mm

H17.2

T

T

T

T

F13.1

min.

800mm

WPL412: BxHxT = 1088 x 1055 x 790 mm

WPL618: BxHxT = 1275 x 1330 x 810 mm

min.

800mm

P5

Vortex-

Durchflusssonde

Filter

Freiraum Austrittsseitig min. 3000mm

H31

T

T

P12

F15

W0

W2

W3

D4

F9

H32

Kondensatablauf

mit Begleitheizband

(optional)

W1

Luft/Wasser-SPLIT WPL

Aussenverdampfer AV

Kälteleitung Wasserdicht in

einem Leerrohr DN100

WPL 412/618

Expansion

Pufferspeicher

Heizgruppen

Register-Wassererwärmer

Prinzipschema WPL - Puffer - Wassererwärmer - mehrere Heizgruppen

Schema 7.1

Objekt:

Installateur:

Wärmepumpe Solar-Wassererwärmer und direktem Heizkreis

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 6a

Erstellt: bm 09.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPL-6.3-PU-RB-mHG

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesysteme d

Leisten und Begeis

F15

M

S1

P8

P

P9

P5

Filter

P5

Filter

Vortex-

Durchflusssonde

Überströmventil

bei Fussbodenheizung

mit Einzelraum-Regulierungen

T9

T

T

T

T

P12

T5

F9

FE1

D5

S7

T3

H32

S2

T6

T4

Erdsondenverteiler /

Erdsonde

WPS 26

Expansion

Heizkreis

Solar-Wassererwärmer Maxisol

Prinzipschema WPS26 - Maxisol - direkter Heizkreis

Objekt:

Installateur:

42 www.soltop.ch

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 7.1

Erstellt: bm 03.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPS26-7.1-MS-direkt

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesysteme die

Leisten und Begeistern


Funktions-Schemas

Schema 7.3

Wärmepumpe mit Puffer, Solar-Wassererwärmer und einer Heizgruppe

S1

D5

M

Notheizung

T9

F15

P5

Filter

P5

P9

P8

P

H17

T

T

Thermomischer

WW

RM

W1

Vortex-

Durchflusssonde

Filter

T

T

T

T

RM

SR4

P12

D4

W2

S6

S7

T1

H1

W3

S3

F9

A

AB

D2

T2

B R2

H32

H13

T3

S2

T6

T4

R1

W1

WPS 412/618

Erdsondenverteiler /

Erdsonde

Expansion

Pufferspeicher

Heizgruppe

Solar-Wassererwärmer Quicksol

Prinzipschema WPS - Puffer - Quicksol - Heizgruppe

Objekt:

Installateur:

Schema 7.4

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 7.3

Erstellt: bm 08.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPS-7.7-PU-QS-HG

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Wärmepumpe mit Puffer, Solar-Wassererwärmer und mehreren Heizgruppen

Energiesysteme die

Leisten und Begeistern

S1

Installationsfläche WPLT

min.

400mm

H17.2

T

T

T

T

F13.1

WPLT310: BxHxT = 1406 x 1167 x 550 mm

min.

400mm

WPLT518: BxHxT = 1591 x 1271 x 550 mm

min.

800mm

D5

M

T9

Freiraum Austrittsseitig min. 3000mm

Notheizung

F15

T5

F9

FE1

S7

T3

P12

P5

Filter

H32

S2

T6

Kondensatablauf

mit Begleitheizband

(optional)

T4

Luft/Wasser-Aussen WPLT

Expansion

Weichenpuffer

Heizgruppen

Solar-Wassererwärmer Maxisol

Prinzipschema WPLT - Weichenpuffer - Maxisol - mehrere Heizgruppen

Objekt:

Installateur:

Status:

Prinzipschema WP-Systemmodul

Schema 7.4

Erstellt: bm 14.05.2018

Aktualisiert:

Zeichnung Nr: PS-WPLT-7.8-WPU-MS-mHG

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 & 5a

CH- 8353 Elgg

Tel: 052 397 77 77

Fax: 052 397 77 78

info@soltop.ch

Energiesysteme die

Leisten und Begeistern

43


Sole/Wasser-Wärmepumpe

Wärmepumpen-Systemmodul, Sole/Wasser-Wärmepumpe WPS 26

Modul-Nr.

WPS 26

Funktionsschema

Schema SOLTOP

Typ

Wassererwärmer

Fläche

WT m2

WT

int/ext

Speicher Typ

WPS26-1.1 1 PS-WPS26-1.1-direkt

WPS26-1.2 1a PS-WPS26-1.2-direkt-Üv

WPS26-2.1 2 PS-WPS26-2.1-RB-direkt WP/E 300 3.5 Int.

WPS26-2.2 2 PS-WPS26-2.1-RB-direkt WP/E 400 4.6 Int.

WPS26-2.3 2 PS-WPS26-2.1-RB-direkt B400WP Inox1 3.2 Int.

WPS26-5.1 5 PS-WPS26-5.1-PU-HG PU 200

WPS26-5.2 5 PS-WPS26-5.1-PU-HG PU 300

WPS26-5.3 5 PS-WPS26-5.1-PU-HG PU 400

WPS26-5.4 5 PS-WPS26-5.1-PU-HG PU 500

WPS26-5.5 5 PS-WPS26-5.5-WPU-HG WPU 500

WPS26-5.6 5a PS-WPS26-5.6-PU-mHG PU 200, PU 300, PU 400, PU 500

WPS26-5.7 5a PS-WPS26-5.7-WPU-mHG WPU 500

WPS26-6.1 6 PS-WPS26-6.1-PU-RB-HG

WPS26-6.2 6 PS-WPS26-6.2-WPU-RB-HG

WPS26-6.3 6a PS-WPS26-6.3-PU-RB-mHG

WPS26-6.4 6a PS-WPS26-6.4-WPU-RB-mHG

WP/E 300, WP/E 400,

B400WP Inox1

WP/E 300, WP/E 400,

B400WP Inox1

WP/E 300, WP/E 400

B400WP Inox1

WP/E 300, WP/E 400

B400WP Inox1

3.5, 4.6

3.2

3.5, 4.6

3.2

3.5, 4.6

3.2

3.5, 4.6

3.2

WPS26-7.1 7.1 PS-WPS26-7.1-MS-direkt Maxisol 480 4.6 Int.

Int.

Int.

Int.

Int.

PU 200, PU 300

PU 400, PU 500

WPU 500

PU 200, PU 300,

PU 400, PU 500

WPU 500

WPS26-7.2 7.1 PS-WPS26-7.1-MS-direkt Maxisol 730 4.6 Int.

WPS26-7.3 7.1 PS-WPS26-7.3-QS-direkt Quicksol 500 4 Int.

WPS26-7.4 7.1 PS-WPS26-7.3-QS-direkt Quicksol 850 4.5 Int.

WPS26-7.5 7.3 PS-WPS26-7.5-PU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500

WPS26-7.6 7.3 PS-WPS26-7.6-WPU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS26-7.7 7.3 PS-WPS26-7.7-PU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500

WPS26-7.8 7.3 PS-WPS26-7.8-WPU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

WPS26-7.9 7.4 PS-WPS26-7.9-PU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500

WPS26-7.10 7.4 PS-WPS26-7.10-WPU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS26-7.11 7.4 PS-WPS26-7.11-PU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500

WPS26-7.12 7.4 PS-WPS26-7.12-WPU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

Anstelle von Email-Wassererwärmer WP/E sind auch Wassererwärmer aus Chromstahl WP/C zugelassen

44 www.soltop.ch


Wärmepumpen-Systemmodul, Sole/Wasser-Wärmepumpe WPS 412

Sole/Wasser-Wärmepumpe

Modul-Nr.

WPS 412

Funktionsschema

Schema SOLTOP

Typ

Wassererwärmer

Fläche

WT m2

WT

int/ext

Speicher Typ

WPS412-1.1 1 PS-WPS-1.1-direkt

WPS412-1.2 1a PS-WPS-1.2-direkt-Üv

WPS412-2.1 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 300 3.5 Int.

WPS412-2.2 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 400 4.6 Int.

WPS412-2.3 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt B400WP Inox1 3.2 Int.

WPS412-2.4 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 500 5.9 Int.

WPS412-5.1 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 200

WPS412-5.2 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 300

WPS412-5.3 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 400

WPS412-5.4 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 500

WPS412-5.5 5 PS-WPS-5.5-WPU-HG WPU 500

WPS412-5.6 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 600

WPS412-5.8 5a PS-WPS-5.8-PU-mHG PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPS412-5.9 5a PS-WPS-5.9-WPU-mHG WPU 500

WPS412-6.1 6 PS-WPS-6.1-PU-RB-HG

WPS412-6.2 6 PS-WPS-6.2-WPU-RB-HG

WPS412-6.3 6a PS-WPS-6.3-PU-RB-mHG

WPS412-6.4 6a PS-WPS-6.4-WPU-RB-mHG

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

B400WP Inox1

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

B400WP Inox1

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

B400WP Inox1

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

B400WP Inox1

3.5 / 4.6 / 5.9

3.2

3.5 / 4.6 / 5.9

3.2

3.5 / 4.6 / 5.9

3.2

3.5 / 4.6 / 5.9

3.2

WPS412-7.1 7.1 PS-WPS-7.1-MS-direkt Maxisol 480 4.6 Int.

WPS412-7.2 7.1 PS-WPS-7.1-MS-direkt Maxisol 730 4.6 Int.

WPS412-7.3 7.1 PS-WPS-7.3-QS-direkt Quicksol 500 4 Int.

WPS412-7.4 7.1 PS-WPS-7.3-QS-direkt Quicksol 850 4.5 Int.

WPS412-7.5 7.3 PS-WPS-7.5-PU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

Anstelle von Email-Wassererwärmer WP/E sind auch Wassererwärmer aus Chromstahl WP/C zugelassen

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600

Int. WPU 500

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600

Int. WPU 500

WPS412-7.6 7.3 PS-WPS-7.6-WPU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS412-7.7 7.3 PS-WPS-7.7-PU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int.

WPS412-7.8 7.3 PS-WPS-7.8-WPU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

WPS412-7.9 7.4 PS-WPS-7.9-PU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

WPS412-7.10 7.4 PS-WPS-7.10-WPU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS412-7.11 7.4 PS-WPS-7.11-PU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int.

WPS412-7.12 7.4 PS-WPS-7.12-WPU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600

45


Sole/Wasser Wärmepumpe

Wärmepumpen-Systemmodul, Sole/Wasser-Wärmepumpe WPS 618

Modul-Nr.

WPS 618

Funktionsschema

Schema SOLTOP

Typ

Wassererwärmer

Fläche

WT m2

WT

int/ext

Speicher Typ

WPS618-1.1 1 PS-WPS-1.1-direkt

WPS618-1.2 1a PS-WPS-1.2-direkt-Üv

WPS618-2.1 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 300 3.5 Int.

WPS618-2.2 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 400 4.6 Int.

WPS618-2.3 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt B400WP Inox1 3.2 Int.

WPS618-2.4 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 500 5.9 Int.

WPS618-2.5 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 600 6 Int.

WPS618-5.1 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 200

WPS618-5.2 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 300

WPS618-5.3 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 400

WPS618-5.4 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 500

WPS618-5.5 5 PS-WPS-5.5-WPU-HG WPU 500

WPS618-5.6 v5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 600

WPS618-5.7 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PSM 800

WPS618-5.8 5a PS-WPS-5.8-PU-mHG

WPS618-5.9 5a PS-WPS-5.9-WPU-mHG WPU 500

WPS618-6.1 6 PS-WPS-6.1-PU-RB-HG

WPS618-6.2 6 PS-WPS-6.2-WPU-RB-HG

WPS618-6.3 6a PS-WPS-6.3-PU-RB-mHG

WPS618-6.4 6a PS-WPS-6.4-WPU-RB-mHG

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

3.5 / 4.6 / 5.9 Int.

3.5 / 4.6 / 5.9

6

3.5 / 4.6 / 5.9

6

3.5 / 4.6 / 5.9

6

WPS618-7.1 7.1 PS-WPS-7.1-MS-direkt Maxisol 480 4.6 Int.

WPS618-7.2 7.1 PS-WPS-7.1-MS-direkt Maxisol 730 4.6 Int.

WPS618-7.3 7.1 PS-WPS-7.3-QS-direkt Quicksol 500 4 Int.

WPS618-7.4 7.1 PS-WPS-7.3-QS-direkt Quicksol 850 4.5 Int.

WPS618-7.5 7.3 PS-WPS-7.5-PU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

Anstelle von Email-Wassererwärmer WP/E sind auch Wassererwärmer aus Chromstahl WP/C zugelassen

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

WPS618-7.6 7.3 PS-WPS-7.6-WPU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS618-7.7 7.3 PS-WPS-7.7-PU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int.

WPS618-7.8 7.3 PS-WPS-7.8-WPU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

WPS618-7.9 7.4 PS-WPS-7.9-PU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

WPS618-7.10 7.4 PS-WPS-7.10-WPU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS618-7.11 7.4 PS-WPS-7.11-PU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int.

WPS618-7.12 7.4 PS-WPS-7.12-WPU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

46 www.soltop.ch


Wärmepumpen-Systemmodul, Luft/Wasser-Wärmepumpe WPL 412

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Modul-Nr.

WPL 412

Funktionsschema

Schema SOLTOP

Typ

Wassererwärmer

Fläche

WT m2

WT

int/ext

Speicher Typ

WPS618-1.1 1 PS-WPS-1.1-direkt

WPS618-1.2 1a PS-WPS-1.2-direkt-Üv

WPS618-2.1 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 300 3.5 Int.

WPS618-2.2 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 400 4.6 Int.

WPS618-2.3 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt B400WP Inox1 3.2 Int.

WPS618-2.4 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 500 5.9 Int.

WPS618-2.5 2 PS-WPS-2.1-RB-direkt WP/E 600 6 Int.

WPS618-5.1 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 200

WPS618-5.2 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 300

WPS618-5.3 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 400

WPS618-5.4 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 500

WPS618-5.5 5 PS-WPS-5.5-WPU-HG WPU 500

WPS618-5.6 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PU 600

WPS618-5.7 5 PS-WPS-5.1-PU-HG PSM 800

WPS618-5.8 5a PS-WPS-5.8-PU-mHG

WPS618-5.9 5a PS-WPS-5.9-WPU-mHG WPU 500

WPS618-6.1 6 PS-WPS-6.1-PU-RB-HG

WPS618-6.2 6 PS-WPS-6.2-WPU-RB-HG

WPS618-6.3 6a PS-WPS-6.3-PU-RB-mHG

WPS618-6.4 6a PS-WPS-6.4-WPU-RB-mHG

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500,

WP/E 600

3.5 / 4.6 / 5.9

6

3.5 / 4.6 / 5.9

6

3.5 / 4.6 / 5.9

6

3.5 / 4.6 / 5.9

6

WPS618-7.1 7.1 PS-WPS-7.1-MS-direkt Maxisol 480 4.6 Int.

WPS618-7.2 7.1 PS-WPS-7.1-MS-direkt Maxisol 730 4.6 Int.

WPS618-7.3 7.1 PS-WPS-7.3-QS-direkt Quicksol 500 4 Int.

WPS618-7.4 7.1 PS-WPS-7.3-QS-direkt Quicksol 850 4.5 Int.

WPS618-7.5 7.3 PS-WPS-7.5-PU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Anstelle von Email-Wassererwärmer WP/E sind auch Wassererwärmer aus Chromstahl WP/C zugelassen

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

WPS618-7.6 7.3 PS-WPS-7.6-WPU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS618-7.7 7.3 PS-WPS-7.7-PU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int.

WPS618-7.8 7.3 PS-WPS-7.8-WPU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

WPS618-7.9 7.4 PS-WPS-7.9-PU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

WPS618-7.10 7.4 PS-WPS-7.10-WPU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPS618-7.11 7.4 PS-WPS-7.11-PU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int.

WPS618-7.12 7.4 PS-WPS-7.12-WPU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

47


Luft/Wasser Wärmepumpe

Wärmepumpen-Systemmodul, Luft/Wasser-Wärmepumpe WPL 618

Modul-Nr.

WPL 618

Funktionsschema

Schema SOLTOP

Typ

Wassererwärmer

Fläche

WT m2

WT

int/ext

Speicher Typ

WPL618-5.1 5 PS-WPL-5.1-PU-HG PU 200

WPL618-5.2 5 PS-WPL-5.1-PU-HG PU 300

WPL618-5.3 5 PS-WPL-5.1-PU-HG PU 400

WPL618-5.4 5 PS-WPL-5.1-PU-HG PU 500

WPL618-5.5 5 PS-WPL-5.1-PU-HG PU 600

WPL618-5.6 5 PS-WPL-5.6-WPU-HG WPU 500

WPL618-5.7 5 PS-WPL-5.1-PU-HG PSM 800

WPL618-5.8 5a PS-WPL-5.8-PU-mHG

WPL618-5.9 5a PS-WPL-5.9-WPU-mHG WPU 500

WPL618-6.1 6 PS-WPL-6.1-PU-RB-HG

WPL618-6.2 6 PS-WPL-6.2-WPU-RB-HG

WPL618-6.3 6a PS-WPL-6.3-PU-RB-mHG

WPL618-6.4 6a PS-WPL-6.4-WPU-RB-mHG

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800,

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800,

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800,

4.6 / 5.9 / 6.0

6.0

4.6 / 5.9 / 6.0

6.0

4.6 / 5.9 / 6.0

6.0

4.6 / 5.9 / 6.0

6

WPL618-7.1 7.3 PS-WPL-7.1-PU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

WPL618-7.2 7.3 PS-WPL-7.2-WPU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPL618-7.3 7.3 PS-WPL-7.3-PU-QS-HG Quicksol 850 4.5 Int.

WPL618-7.4 7.3 PS-WPL-7.4-WPU-QS-HG Quicksol 850 4.5 Int. WPU 500

WPL618-7.5 7.3 PS-WPL-7.5-PU-SRB-HG WPS/E 600, WPS/E 800, WPS/E 1000, 5.7 / 5.2 / 6.0 Int.

WPL618-7.6 7.3 PS-WPL-7.6-WPU-SRB-HG WPS/E 600, WPS/E 800, WPS/E 1000 5.7 / 5.2 / 6.0 Int. WPU 500

WPL618-7.7 7.4 PS-WPL-7.7-PU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

WPL618-7.8 7.4 PS-WPL-7.8-WPU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPL618-7.9 7.4 PS-WPL-7.9-PU-QS-mHG Quicksol 850 4.5 Int.

WPL618-7.10 7.4 PS-WPL-7.10-WPU-QS-mHG Quicksol 850 4.5 Int. WPU 500

WPL618-7.11 7.4 PS-WPL-7.11-PU-SRB-mHG WPS/E 600, WPS/E 800, WPS/E 1000, 5.7 / 5.2 / 6.0 Int.

WPL618-7.12 7.4 PS-WPL-7.12-WPU-SRB-mHG WPS/E 600, WPS/E 800, WPS/E 1000 5.7 / 5.2 / 6.0 Int. WPU 500

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Anstelle von Email-Wassererwärmer WP/E sind auch Wassererwärmer aus Chromstahl WP/C zugelassen

48 www.soltop.ch


Wärmepumpen-Systemmodul, Luft/Wasser-Wärmepumpe WPLT 310

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Modul-Nr.

WPLT 310

Funktionsschema

Schema SOLTOP

Typ

Wassererwärmer

Fläche

WT m2

WT

int/ext

Speicher Typ

WPLT310-5.1 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 200

WPLT310-5.2 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 300

WPLT310-5.3 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 400

WPLT310-5.4 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 500

WPLT310-5.5 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 600

WPLT310-5.6 5 PS-WPLT-5.6-WPU-HG WPU 500

WPLT310-5.8 5a PS-WPLT-5.8-PU-mHG PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPLT310-5.9 5a PS-WPLT-5.9-WPU-mHG WPU 500

WPLT310-6.1 6 PS-WPLT-6.1-PU-RB-HG WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500, 3.5 / 4.6 / 5.9 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPLT310-6.2 6 PS-WPLT-6.2-WPU-RB-HG WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500, 3.5 / 4.6 / 5.9 Int. WPU 500

WPLT310-6.3 6a PS-WPLT-6.3-PU-RB-mHG WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500, 3.5 / 4.6 / 5.9 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPLT310-6.4 6a PS-WPLT-6.4-WPU-RB-mHG WP/E 300, WP/E 400, WP/E 500, 3.5 / 4.6 / 5.9 Int. WPU 500

WPLT310-7.1 7.3 PS-WPLT-7.1-PU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPLT310-7.2 7.3 PS-WPLT-7.2-WPU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPLT310-7.3 7.3 PS-WPLT-7.3-PU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPLT310-7.4 7.3 PS-WPLT-7.4-WPU-QS-HG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

WPLT310-7.7 7.4 PS-WPLT-7.7-PU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPLT310-7.8 7.4 PS-WPLT-7.8-WPU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPLT310-7.9 7.4 PS-WPLT-7.9-PU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. PU 200, PU 300, PU 400, PU 500, PU 600

WPLT310-7.10 7.4 PS-WPLT-7.10-WPU-QS-mHG Quicksol 500 / 850 4.0 / 4.5 Int. WPU 500

Anstelle von Email-Wassererwärmer WP/E sind auch Wassererwärmer aus Chromstahl WP/C zugelassen

49


Luft/Wasser Wärmepumpe

Wärmepumpen-Systemmodul, Luft/Wasser-Wärmepumpe WPLT 518

Modul-Nr.

WPLT 518

Funktionsschema

Schema SOLTOP

Typ

Wassererwärmer

Fläche

WT m2

WT

int/ext

Speicher Typ

WPLT518-5.1 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 200

WPLT518-5.2 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 300

WPLT518-5.3 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 400

WPLT518-5.4 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 500

WPLT518-5.5 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PU 600

WPLT518-5.6 5 PS-WPLT-5.6-WPU-HG WPU 500

WPLT518-5.7 5 PS-WPLT-5.1-PU-HG PSM 800

WPLT518-5.8 5a PS-WPLT-5.8-PU-mHG

WPLT518-5.9 5a PS-WPLT-5.9-WPU-mHG WPU 500

WPLT518-6.1 6 PS-WPLT-6.1-PU-RB-HG

WPLT518-6.2 6 PS-WPLT-6.2-WPU-RB-HG

WPLT518-6.3 6a PS-WPLT-6.3-PU-RB-mHG

WPLT518-6.4 6a PS-WPLT-6.4-WPU-RB-mHG

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800

WP/E 400, WP/E 500, WP/E 600,

WP/E 800

4.6 / 5.9 / 6.0

6

4.6 / 5.9 / 6.0

6

4.6 / 5.9 / 6.0

6

4.6 / 5.9 / 6.0

6

WPLT518-7.1 7.3 PS-WPLT-7.1-PU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

Int.

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Int. WPU 500

WPLT518-7.2 7.3 PS-WPLT-7.2-WPU-MS-HG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPLT518-7.3 7.3 PS-WPLT-7.3-PU-QS-HG Quicksol 850 4.5 Int.

WPLT518-7.4 7.3 PS-WPLT-7.4-WPU-QS-HG Quicksol 850 4.5 Int. WPU 500

WPLT518-7.5 7.3 PS-WPLT-7.5-PU-SRB-HG WPS/E 600, WPS/E 1000 5.7 / 6.0 Int.

WPLT518-7.6 7.3 PS-WPLT-7.6-WPU-SRB-HG WPS/E 600, WPS/E 1000 5.7 / 6.0 Int. WPU 500

WPLT518-7.7 7.4 PS-WPLT-7.7-PU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int.

WPLT518-7.8 7.4 PS-WPLT-7.8-WPU-MS-mHG Maxisol 480 / 730 4.6 / 4.6 Int. WPU 500

WPLT518-7.9 7.4 PS-WPLT-7.9-PU-QS-mHG Quicksol 850 4.5 Int.

WPLT518-7.10 7.4 PS-WPLT-7.10-WPU-QS-mHG Quicksol 850 4.5 Int. WPU 500

WPLT518-7.11 7.4 PS-WPLT-7.11-PU-SRB-mHG WPS/E 600, WPS/E 1000 5.7 / 6.0 Int.

WPLT518-7.12 7.4 PS-WPLT-7.12-WPU-SRB-mHG WPS/E 600, WPS/E 1000 5.7 / 6.0 Int. WPU 500

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

PU 200, PU 300, PU 400,

PU 500, PU 600, PSM 800

Anstelle von Email-Wassererwärmer WP/E sind auch Wassererwärmer aus Chromstahl WP/C zugelassen

50 www.soltop.ch


Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

51


my.SOLTOP.ch

Online Tools auf my.soltop.ch:

• Konfigurieren Sie Ihre Solaranlage bequem mit unserem

Online-Photovoltaik-Dachkonfigurator

• Statische Berechnung

• Montageberechnung mit Duramont und Duraklick Systemen

• Erstellen und verwalten von Offerten

• Quick Offerten

• Offerten selber erstellen mit Rabattierungen

• Offerten netto und brutto

• Ansicht Gesamtkatalog mit Produktbilder

• Immer die aktuellsten Produkte und Preise

SOLTOP Schuppisser AG

St. Gallerstrasse 3 + 5a, CH-8353 Elgg

Telefon 052 397 77 77, info@soltop.ch

SOLTOP Schuppisser SA

Route du Verney 20 B, CH-1070 Puidoux

Téléphone 021 946 30 31, info.fr@soltop.ch

www.soltop.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine