Gera_Broschüre

visionaer01

SRH KLINIKEN

WILLKOMMEN IN GERA

EIN KLEINER RATGEBER FÜR ALLE, DIE GERA

KENNEN UND LIEBEN LERNEN WOLLEN


ENTDECKEN

SIE GERA


995 erstmals urkundlich erwähnt, ist Gera heute die drittgrößte

Stadt im Freistaat Thüringen. Das Oberzentrum liegt in einer

reizvollen Hügellandschaft am Ufer der Weißen Elster. Mit dem

Geraer Stadtwald im Westen des Stadtgebietes hat Gera die

größte zusammenhängende Waldfläche aller Thüringer Städte.

Die einstige Haupt- und Residenzstadt des Fürstentums Reuß

feierte 2014 das Jubiläum 777 Jahre Stadtrecht.

Weit über seine Grenzen hinaus bekannt wurde Gera bereits im

16. Jahrhundert durch das Tuchmacherhandwerk. Heute sorgen

Unternehmen der Optik und Präzisionsmechanik, der Kunststofftechnik,

des Maschinenbaus, der Umwelttechnologie sowie

der Fahrzeug- und Zulieferindustrie für einen zukunftsfähigen

Branchenmix.

Gera ist eine Stadt mit Flair. Bei einem Bummel lassen sich zahlreiche

Sehenswürdigkeiten entdecken:

Auf dem Markt zieht die Stadtapotheke mit reich verziertem

Erker die bewundernden Blicke ebenso auf sich wie das Renaissance-Rathaus

mit dem prächtigen Hauptportal. Vom 57 Meter

hohen, achteckigen Rathausturm bietet sich ein herrlicher Blick

über die Stadt. Dabei lassen sich mehrere Kirchenbauten aus

verschiedenen Jahrhunderten entdecken, darunter die Salvatorkirche

mit ihrer deutschlandweit einmaligen Inneneinrichtung

im Jugendstil. Nicht zu vergessen die liebevoll restaurierten,

über 100 imposanten, vielfach um 1900 erbauten Stadtvillen.

Dazu gehören Bauwerke von so renommierten Architekten wie

Henry van de Velde (1863 – 1957) wie das Haus Schulenburg

und seinem Meisterschüler Thilo Schoder (1888 – 1979) – der

eine war einer der Wegbereiter des Weimarer Bauhauses, der

andere nach 1919 einer der wichtigsten Exponenten des Neuen

Bauens in Thüringen.

Gera ist auch eine Kunst- und Kulturstadt. Als Geburtsstadt von

Otto Dix – einer der berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts

– wuchert sie mit dessen internationalem Renommee. Die

städtische Kunstsammlung bewahrt in Orangerie und Dix-Geburtshaus

rund 450 Werke des Meisters der Neuen Sachlichkeit

und des Expressionismus – einen der größten Dix-Bestände in

öffentlicher Hand. Auf der historisch gewachsenen Kulturachse

zwischen Otto-Dix-Haus, barocker Orangerie, Jugendstiltheater

sowie dem Kunst- und Kulturareal Osterstein befindet sich auch

die ehemalige Landeszentralbank, ein Bau des britischen Stararchitekten

David Chipperfield. Seit April 2014 lernen dort die

Studenten der SRH Hochschule für Gesundheit.

Mit exklusiven Ausstellungen warten auch die anderen vier

städtischen Museen auf - samt Botanischem Garten und historischen

Höhlern, einem ab dem 16. / 17. Jahrhundert unter der

Altstadt angelegten Labyrinth, das auch der Höhler Biennale

Raum bietet. Geras kulturelle Vielfalt widerspiegeln zudem

unter anderem Thüringens einziges Fünfspartentheater und die

an verschiedenen Orten etablierte Kunstszene, Kabarett und

Kleinkunstbühnen, Orchester sowie Festivals wie dem Kinder-und-Medien-Festival

„Goldenen Spatz“.

Die „grüne Lunge“ Geras atmet nur wenige Gehminuten vom

Stadtzentrum entfernt – etwa im direkt am Ufer der Weißen Elster

gelegenen, 300.000 Quadratmeter großen Hofwiesenpark.

Er lädt nicht nur zum Bummeln und Picknicken ein. Alljährlich

ziehen das Hofwiesenparkfest Ende April und das City Sommerkino

tausende Geraer und ihre Gäste an. Nur wenige Schritte

entfernt lockt das Hofwiesenbad mit Sport- und Freizeitbad

sowie Wellnessbereich.

Namen wie Heike Drechsler, Olaf Ludwig oder Ulli Wegner sind

eng mit Gera verbunden und Ehrenbürger unserer Stadt. Aktuell

sorgen Robert Förstemann, John Degenkolb und Josie Hofmann

mit ihren sportlichen Erfolgen für die Bekanntheit unserer

Stadt. Gera und seine Sportvereine sind Ausrichter großer nationaler

und internationaler Sportveranstaltungen. Hervorzuheben

sind hier die Internationalen Gera Masters im Schwimmen, die

Ostthüringentour für den bundesweiten Radsportnachwuchs,

der Powertriathlon Gera, die Internationalen Rollschnelllauftage

, die Internationale Lotto-Thüringen Ladies Tour, die Apres Tour,

der Elstertalmarathon und der Silvesterlauf.


LERNEN

IN GERA

KINDERTAGESSTÄTTEN

In Gera gibt es derzeit 38 Kindertagesstätten. Eine Übersicht finden Familien unter www.familienprofis-thueringen.de.

Zur Anmeldung des Kindes in einer Kindertageseinrichtung wird eine Kita-Card benötigt. Diese ist nach Erhalt in der gewünschten

Kindertageseinrichtung zu hinterlegen. Den Antrag finden Sie im Internet unter www.gera.de/kitacard, vor Ort im H35 sowie im

Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe, Gagarinstraße 99 / 101.

Kontakt:

Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe I Gagarinstraße 99 – 101, 07545 Gera

Telefon: 0365 838-3401 I Fax: 0365 838-3405 I E-Mail: kinder.jugendhilfe@gera.de

INTERNAT DER STADT GERA

Die Stadt Gera bietet für Schüler und Auszubildende, die eine Geraer berufsbildende Schule besuchen, für Schüler der Spezialklassen

für Musik am Goethe-Gymnasium / Rutheneum seit 1608 sowie DHGE Studierende und Gäste im Stadtteil Bieblach-Ost in der

Maler-Fischer-Straße 2 Internatsplätze an. Das Haus liegt in einer ruhigen Umgebung am Rande der bevölkerungsmäßig drittgrößten

Stadt Thüringens und dennoch nur circa 15 Minuten mit der Straßenbahn von der Stadtmitte entfernt.

Kontakt:

Internat der Stadt Gera I Maler-Fischer-Straße 2, 07552 Gera

Telefon: 0365 4200239 I Fax: 0365 5512909 I E-Mail: internat@gera.de


SCHULEN

In Gera gibt es 27 allgemeinbildende und 10 berufsbildende Schulen.

Eine Übersicht aller Schulen finden Sie im Internet unter www.gera.de/schulen

11

Staatliche Grundschulen

1

Staatliches Förderzentrum

5

Staatliche Regelschulen

6

in freier Trägerschaft

3

Staatliche Gymnasien

3

Staatliche Berufsbildende Schulen

1

Staatliche Integrierte Gesamtschule

7

Berufsbildende Schulen in freier Trägerschaft

Kontakt:

Fachdienst Bildung I Gagarinstraße 68, 07545 Gera I Telefon: 0365 838-3301 I Fax: 0365 838-3305 I E-Mail: bildung@gera.de


SCHULLANDHEIM „JUNGE TOURISTEN“ GERA

Das Schullandheim ist eine Einrichtung der Stadt Gera. Als schulergänzende Einrichtung ist es ein unverzichtbarer Lern- und Erziehungsort

für Lehrende und Lernende aller Schulformen und Klassenstufen. Lehrplanbezogene Inhalte werden ganzheitlich und

durch eigenständiges Lernen vermittelt und vertieft. Die angebotenen Projekte werden individuell abgestimmt und fachgerecht

betreut.

Angebote des Schullandheimes

❙❙

Schullandheimprojekte

❙❙

Tagesveranstaltungen für Schulen und Horte

❙❙

Ferienangebote

❙❙

Übernachtungsangebote für Vereine und Gruppen. Ausführliche Informationen über das Schullandheim

Kontakt

Schullandheim „Junge Touristen“ Gera I Lobensteiner Straße 49, 07549 Gera

Telefon: 0365 7106253 I E-Mail: info@junge-touristen-gera.de

www.junge-touristen-gera.de

MUSIKSCHULE „HEINRICH SCHÜTZ“

Die Musikschule „Heinrich Schütz“ wurde 1954 gegründet. Heute musizieren, tanzen und singen rund 1 000 Schüler im Alter von

11 Monaten bis 75 Jahren am Biermannplatz 1. Ein Großteil davon sind Kinder. Hinzu kommen Angebote für Erwachsene sowie

externe Angebote in Kindertagesstätten und Schulen.

Kontakt

Musikschule „Heinrich Schütz“ I Biermannplatz 1, 07548 Gera

Telefon: 0365 26916 I Fax: 0365 21297 I E-Mail: musikschule@gera.de

www.musikschule-heinrich-schuetz.de


VOLKSHOCHSCHULE

Die erste Volkshochschule in Gera wurde bereits im Jahr 1919 gegründet. Seit der Wiedervereinigung ist sie eine kommunale

Einrichtung und trägt seit 2009 zusätzlich den Namen „Aenne Biermann“ – nach einer berühmten Geraer Fotografin. Die Volkshochschule

befindet sich in der Talstraße 3. Gegenwärtig offeriert die Geraer Volkshochschule pro Semester rund 350 Kurse und

Einzelveranstaltungen. Betreut werden die mehr als 6.000 Kursteilnehmer von circa 110 Dozentinnen und Dozenten und fünf

hauptamtlichen Mitarbeitern.

Kontakt

Geraer Volkshochschule „Aenne Biermann“ I Talstraße 3, 07545 Gera

Telefon: 0365 5525930 I Fax: 0365 55259315 I E-Mail: service@volkshochschule-gera.de

www.volkshochschule-gera.de

BIBLIOTHEK

Die Geraer Bibliothek bietet mit einem Gesamtbestand von rund 180.000 Medien ein reichhaltiges und vielseitiges Angebot für

alle. Neben Sachliteratur und Romanen gibt es unter anderem auch eine große Auswahl an Hörbüchern, Zeitungen und Zeitschriften,

DVDs und Musik-CDs, Kinder- und Jugendbüchern, PC- und Konsolenspielen. Außerdem verfügt sie über eine Schallplattensammlung

und eine umfangreiche Notenabteilung. Für die Nutzer stehen Internet- und PC-Arbeitsplätze bereit. In der

Regionalkundlichen Bibliothek wird seit 1974 Literatur zu Gera und Ostthüringen gesammelt, auch historische Tages- und Wochenzeitungen,

Gesetz- und Amtsblätter, Landkarten und Stadtpläne sowie Adressbücher können hier eingesehen werden.

Kontakt

Stadt- und Regionalbibliothek Gera I Puschkinplatz 7 a, 07545 Gera

Telefon: 0365 838-3351 I Fax: 0365 838-3355 I E-Mail: info@biblio-gera.de

www.biblio-gera.de

Öffnungszeiten

Montag 14 bis 19 Uhr

Dienstag bis Freitag 10 bis 19 Uhr

Samstag 10 bis 13 Uhr


STUDIEREN

INGERA

SRH HOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT

Die Hochschule ist mit über 1000 Studierenden in acht Bachelor-und sechs Masterstudiengängen die einzige private, staatlich

anerkannte und vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditierte Hochschule im Freistaat Thüringen. In flexiblen Studienmodellen

werden Spezialisten für den Wachstumsmarkt Gesundheit ausgebildet. Dabei steht die Hochschule für individuelles Coaching,

praxisnahe Vorlesungen und kompetenzorientiertes Lehren und Lernen.

Studieren an der SRH Hochschule bedeutet

❙❙

kleine Studiengruppen und enger Kontakt zu Professoren

❙❙

immer einen Ansprechpartner

❙❙

kurze Wege und modern ausgestattetes Hochschulgebäude

❙❙

praxisnahe Vorlesungen

❙❙

flexibel studieren und Spaß am Studium

❙❙

vom SRH-Netzwerk profitieren

Kontakt

SRH Hochschule für Gesundheit Gera I Neue Straße 28 – 30, 07548 Gera

Telefon: 0365 773407-0 I Fax: 0365 773407-77 I E-Mail: info@srh-gesundheitshochschule.de

www.srh-gesundheitshochschule.de

DIE DUALE HOCHSCHULE GERA-EISENACH

Die Duale Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) ist eine staatliche Hochschule des Freistaates Thüringen, die auf duale praxisintegrierende

Studiengänge spezialisiert und aus den Thüringer Berufsakademien Gera und Eisenach hervorgegangen ist. An ihren beiden

Standorten bietet die DHGE in Kooperation mit über 1.600 Unternehmen und Einrichtungen eine Vielzahl von dualen Bachelor-

Studiengängen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Soziales an. Auch berufsbegleitende Masterstudiengänge in Kooperation

mit der Hochschule Schmalkalden gehören zum Angebotsspektrum der DHGE. Bisher konnten über 6.000 Absolventen ihr Studium

als Ingenieure, Betriebswirte, Informatiker oder Sozialpädagogen Erfolgreich abschließen.

Kontakt

Duale Hochschule Gera-Eisenach I Weg der Freundschaft 4, 07546 Gera

Telefon: 0365 4341-0 I Fax: 0365 4341-103 I E-Mail: info-gera@dhge.de

www.dhge.de


ERHOLEN

IN

GERA

NATURBAD KAIMBERG

Das Naturbad Kaimberg, idyllisch gelegen am Stadtrand von Gera, garantiert mit seiner fast 7.000 Quadratmeter großen Wasserfläche

ausreichend Platz zum Schwimmen, Baden und Erholen. Das Kaimberger Bad wurde am 21. Mai 1936 als Kaimberger Seestrandbad

eröffnet.

Kontakt

Kaimberger Straße I 07551 Gera

Telefon: 0365 36441 I Fax: 0365 838-4363 I E-Mail: hofwiesenbad@gera.de

Internet: www.naturbad-kaimberg.de

CAMPINGPLATZ „STRANDBAD AGA“

Das Strandbad Aga mit dem dazugehörigen Campingplatz lädt nicht nur zum Baden. Aufgrund der zentralen Lage ist der Campingplatz

der ideale Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge nach Gera, Leipzig, Weimar, Jena oder Erfurt. Es stehen 250 parzellierte

Stellplätze für Dauercamper und Urlauber inklusive Stromversorgung zur Verfügung. Zudem gibt es 20 Warmwasserduschen,

beheizte Waschräume mit Behindertendusche & WC sowie Waschmaschinen und Trockner. Ein Grillplatz mit überdachter Sitzmöglichkeit

und Lagerfeuerstelle und gastronomische Versorgung am Strand mit Speisen und Getränken sind ebenfalls vorhanden. Der

Campingplatz ist von April bis Oktober geöffnet.

Kontakt

Campingplatz „Strandbad Aga“ I Reichenbacher Straße 14 I 07554 Gera-Aga

Telefon: 036695 21474, 0172 6848278 I Fax: 036695 32770

E-Mail: info@thueringencamping.de


HOFWIESENBAD

Das Hofwiesenbad Gera ist eines der modernsten und größten Hallenschwimmbäder in Thüringen. Das 50 Meter-Schwimmbecken,

das Sprungbecken mit 1- Meter-, 2-Meter-, 3-Meter und 5-Meter-Sprunganlagen, Sonnendeck, Solarien u. v. m., kombiniert mit

einem attraktiven Freizeitbereich und einer Liegewiese, sind einmalig in der Thüringer Bäderlandschaft. Im Freizeitbad können sich

alle kleinen und großen Wasserratten austoben. Ein Parkplatz befindet sich direkt am Bad. Man kann hier die ersten 2 Stunden

kostenlos parken. Badespaß garantieren eine 65-Meter-Röhrenrutsche, ein großes Nichtschwimmerbecken

mit Wasserspeier und Massagedüsen sowie ein Kleinkinderbecken mit Elefantenrutsche.

Kontakt

Hofwiesenbad Gera I Sport- und Freizeitbad I Hofwiesenpark 2, 07548 Gera

Telefon: 0365 838-4350 I Fax: 0365 838-4363 I E-Mail: hofwiesenbad@gera.de

www.hofwiesenbad-gera.de


SPORT

IN GERA


Aktuell gibt es in Gera 112 Sportvereine mit 16.391 Mitgliedern. Über 60 verschiedene Sportarten werden hier angeboten, eine

Übersicht dazu finden Sie unter www.sportingera.de.

SPORTSTÄTTEN

Die Stadt Gera unterhält für Aktive und Sportinteressierte vielseitig nutzbare Sportanlagen. Mit der 2004 gebauten Panndorfhalle,

dem Turnsportzentrum, dem Hofwiesenbad mit seinem 50-Meter-Schwimmbecken und dem Stadion der Freundschaft, bietet Gera

Sportstätten auf hohem Niveau. Darüber hinaus stehen für den Schul-, Breiten- und Leistungssport zwei Stadien, 17 Sportplätze, 9

Sporthallen und 29 Schulsporthallen zur Verfügung

weitere Sportstätten

❙❙

Beachvolleyballanlage

❙❙

Moutainbikestrecke

❙❙

Radrennbahn

❙❙

Reitstadion Gera-Milbitz

❙❙

Rollschnelllaufanlage

❙❙

Rollhockeystadion

❙❙

Schießsportanlage Ufer-Elster-Park

❙❙

Skatepark

Die kommunalen Sportstätten stehen dem Sport für den Trainingsund Wettkampfbetrieb zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt über:

sportstaettenbelegung@gera.de

SPORTEVENTS

Unter www.gera.de/sport findet man die aktuellen Sportveranstaltungendes laufenden Monats. Jährlich finden circa 15 wiederkehrende

Traditionsveranstaltungen statt, die durch Vereine oder die Stadt organisiert werden und regionale, nationale und internationale

Gäste und Aktive nach Gera holen.

Kontakt

Fachdienst Presse, Marketing, Kultur und Sport I Fachgebiet Sport I Kornmarkt 12, 07545 Gera

Telefon: 0365 838-4574 I Fax: 0365 838-4575 I E-Mail: sport@gera.de

www.gera.de/sport

Stadtsportbund Gera e. V. I Bauvereinstraße 49, 07545 Gera

Telefon: 0365 8310369 I Fax: 0365 8310369 I E-Mail: sportbund-gera@versanet.de

www.sportingera.de


FREIZEIT

IN

GERA

MINIGOLF-RANCH

Auf 16 Bahnen mit Kunstrasen kann ab April gespielt werden.RIESENMensch ärgere Dich nicht, RIESEN-Schach und RIESEN-Mikado

kann ebenfalls gespielt werden. Das alles ist im Eintrittspreis enthalten.

Kontakt

Minigolf-Ranch I Am Faulenzerweg, 07548 Gera

Telefon: 0171 1757917 I E-Mail: mario8037@yahoo.de

www.minigolf-ranch.de

MINIGOLF KARIBIKO

Im Hofwiesenpark Gera können die Besucher auf 18 Bahnen auf der Minigolfanlage „Karibiko“ von April bis Oktober Minigolf

spielen. Täglich geöffnet bis Einbruch der Dunkelheit (Spieldauer für 2 – 3 Personen circa 1 Stunde). In den Ferien sowie an Wochenenden

und Feiertagen ist die Anlage ab 10.00 Uhr geöffnet.

Kontakt

Minigolf Karibiko I Hofwiesenpark 1, 07548 Gera I Telefon: 01522 1098448 I E-Mail: mario8037@yahoo.de

www.minigolf-karibiko.de


KLETTERWALD GERA

Im Tal der Weißen Elster beim Tierpark am Martinsgrund klettert man über wackelige Brücken, hangelt an Seilen, springt in Netze,

fährt mit Seilbahnen und balanciert über Balken und Reifen. Über 100 Elemente sorgen ganz sicher für den richtigen Adrenalinspiegel

und ein unvergessliches Erlebnis. Bereits die Kleinen (ab 5 Jahre) können erste Erfahrungen sammeln, junggebliebene Senioren

und natürlich auch alle Kletterer jeden Alters dazwischen sind herzlich willkommen

Kontakt

Kletterwald Gera I Am Martinsgrund, 07548 Gera

Telefon: 0176 96884431 I E-Mail: info@kletterwald-gera.de

www.kletterwald-gera.de


UCI KINOWELT GERA

Das UCI Kino in Gera wurde 1997 eröffnet und bietet in acht Sälen Platz für 1.734 Besucher. Hier findet jedes Jahr im Juni das

Kindermedienfestival Goldener Spatz statt.

Kontakt

UCI Kinowelt, Reichsstraße 3, 07545 Gera I Telefon: 0365 8555555 I E-Mail: gera@uci-kinowelt.de

www.uci-kinowelt.de

METROPOL KINO GERA

Das Metropolkino wurde bereits im Jahr 1919 eröffnet, musste Jedoch zwischen 1998 und 2014 wieder geschlossen werden. Seit

der Wiedereröffnung erfreut sich das Programmkino wachsender Beliebtheit. Die zwei Säle bieten zusammen Platz für 148 Besucher.

Kontakt

METROPOL Kino I Leipziger Straße 24, 07545 Gera I Telefon: 0365 20448460 I Fax: 0365 20448460

www.metropolkino-gera.de


KINOIN

GERA

FILMCLUB COMMA

Seit der Gründung im Jahr 1991 war und ist es Ziel des ehrenamtlich arbeitenden Vereins, Filmkultur mit Anspruch in Gera zu erhalten.

Dabei steht der europäische und deutsche Film im Mittelpunkt.

Kontakt

Filmclub-Comma e. V. I Heinrichstraße 47, 07545 Gera I

Telefon: 0365-8001431 I E-Mail: filmclub-comma@gmx.de

www.filmclub-comma.de


KULTURIN

GERA


STADTMUSEUM GERA

Das Stadtmuseum, ein markanter Barockbau, befindet sich in Geras Mitte. Das Anfang des 18. Jahrhunderts errichtete Gebäude ist

lange Zeit das Zucht- und Waisenhaus der Stadt gewesen. Seit 1914 ist das Stadtmuseum dort untergebracht. In vier Etagen erwarten

den Besucher auf 1.000 Quadratmetern Fläche Ausstellungen mit einer breiten Themenvielfalt. Zu einer Entdeckungsreise durch

die Geraer Geschichte von den Anfängen bis in die Gegenwart lädt die Dauerausstellung „Die Geschichte Geras“ ein. Wechselnde

Sonderausstellungen ergänzen die Präsentationen zur Geraer Geschichte.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag und Feiertage 12 bis 17 Uhr

Historische Geraer Höhler – das unterirdische Labyrinth in Gera

Der Eingang befindet sich in der Innenstadt, im Steinweg / Ecke Geithes Passage, auf der Rückseite des Museums für Naturkunde.

Dieses Labyrinth unter den Häusern und Straßenzügen der Altstadt ließen vor Jahrhunderten Geraer Bürger anlegen, um hier Bier

zu lagern. Zehn dieser einzigartigen Zeugnisse des Geraer Wirtschafts- und Gewerbelebens wurden miteinander verbunden und

sind seit Ende der 1980er-Jahre im Rahmen von Führungen für die Öffentlichkeit begehbar.

Kontakt

Stadtmuseum Gera / Historische Geraer Höhler I Museumsplatz 1, 07545 Gera

Telefon: 0365 8381470 I Fax: 0365 8381473 I E-Mail: stadtmuseum@gera.de

www.gera.de/stadtmuseum

Öffentliche Führungen

Mittwoch 13 und 15 Uhr I Dienstag bis Sonntag und Feiertage 11, 13 und 15 Uhr I Montag, Dienstag geschlossen

GALERIE M1 KUNSTZONE

Kontakt

M1 Kunstzone I Mohrenplatz 1 I 07548 Gera

Telefon 0365 8006175

www.kunstzone-gera.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 13 bis 18 Uhr

Samstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr

GALERIE KUNSTVEREIN GERA E.V.

Kontakt

Kunstverein Gera e.V. I Markt 9 I 07545 Gera

Telefon 0365 8006175

www.kunstverein-gera.de

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Samstag 15 bis 18 Uhr


KUNSTSAMMLUNG GERA

Die Orangerie, eine spätbarocke Zweiflügelanlage, wurde als Orangen- und Gewächshaus zwischen 1729 und 1732 im Auftrag

des Fürsten Heinrich XVIII. erbaut. Bereits zwischen 1878 und 1919 wurde die Orangerie dem Geraer Kunstverein für Ausstellungen

zur Verfügung gestellt. Heute gehört sie als Präsentationsort für Bestands- und Wechselausstellungen zusammen mit dem

Otto-Dix-Haus zur Kunstsammlung Gera.

Kontakt Orangerie I Orangerieplatz 1, 07548 Gera

Telefon: 0365 8384250 I Fax: 0365 8384255 I E-Mail: kunstsammlung@gera.de

www.gera.de/kunstsammlung

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag und Feiertage 12 bis 17 Uhr

Im Otto-Dix-Haus erblickte am 2.12.1891 Otto Dix, einer der bedeutendsten deutschen Maler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts,

das Licht der Welt. 1991 wurde das rekonstruierte Gebäude aus dem 18. Jahrhundert als Domizil der städtischen

Otto-Dix-Sammlung eröffnet. Wesentliche Arbeiten des malerischen Früh- und Spätwerks werden neben Hauptstücken der Sammlung

wie „Selbstbildnis als Raucher“ (1913), „Meine Freundin Elis“ (1919), „Doppelbildnis Otto Dix / Kurt Günther“ (1920), der

„Heilige Christophorus IV“ (1939) und das „Bildnis des Malers Hans Theo Richter mit Frau Gisela“ (1933) präsentiert.

Kontakt Otto-Dix-Haus I Mohrenplatz 4, 07548 Gera

Telefon: 0365 8324927 I Fax: 0365 5514725 I E-Mail: kunstsammlung@gera.de

www.gera.de/ottodixhaus

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag und Feiertage 12 bis 17 Uhr


MUSEUM FÜR NATURKUNDE

Das Museum für Naturkunde ist untergebracht im ältesten erhaltenen Bürgerhaus der Geraer Altstadt, im sogenannten „Schreiberschen

Haus“, errichtet von 1686 bis 1688. Im ersten Obergeschoss kann der Besucher mit wenigen Schritten eine Wanderung

durch die Naturräume Ostthüringens unternehmen. In der Ausstellung „Das Einmaleins der Minerale” im Höhler unter dem

„Schreiberschen Haus” stehen Entstehung, Gestalt und Nutzen von Mineralen im Mittelpunkt. Dazu werden circa 400 Mineralstufen

von klassischen in- und ausländischen Bergbaugebieten gezeigt.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag und Feiertage 12 bis 17 Uhr I Gruppen nach Terminabsprache nicht an die Öffnungszeiten gebunden

Botanischer Garten (Eingang Nicolaistraße und Schillerstraße)

Der Botanische Garten lädt als „grüne Oase“ inmitten der Stadt zu einer Wanderung durch die interessante Ostthüringer Pflanzenwelt

ein.. Zusammen mit bekannten und vergessenen Nutzpflanzen und einem beachtenswerten Gehölzbestand werden auf einer

Gartenfläche von 0,7 Hektar etwa 1.000 Pflanzenarten gezeigt.

Öffnungszeiten

Mai bis September, Mittwoch bis Sonntag und Feiertage 12 bis 16.30 Uhr Oktober bis April geschlossen

Kontakt

Museum für Naturkunde / Botanischer Garten I Nicolaiberg 3, 07545 Gera

Telefon: 0365 52003 I Fax: 0365 52025 I E-Mail: museum.fuer.naturkunde@gera.de

www.gera.de/naturkundemuseum

VAN DE VELDE-MUSEUM

Das Haus Schulenburg beherbergt ein Privatmuseum mit einer weltweit wichtigen Sammlung von Buchgestaltungen van de Veldes.

Weiterhin zu sehen sind neben den originalen und mehrfach in der Fachliteratur publizierten Möbeln Architekturentwürfe, Stoffmuster

sowie Veröffentlichungen des Künstlers.

Kontakt

Haus Schulenburg mit Van-de-Velde-Museum I Straße des Friedens 120, 07548 Gera

Telefon: 0365826410 I Fax: 03658264131 I E-Mail: kontakt@haus-schulenburg-gera.de

www.haus-schulenburg-gera.de

Öffnungszeiten

April bis 31. Oktober 2016: montags bis freitags: 10 bis 17 Uhr I samstags, sonntags und feiertags 14 bis 17 Uhr

November 2016 bis 31. März 2017: montags bis freitags: 10 bis 16 Uhr I samstags, sonntags und feiertags von 14 bis 16.30 Uhr


SEHENSWERT

IN GERA

Rathaus

Eines der Wahrzeichen der Stadt Gera ist das Rathaus am Marktplatz. Es entstand zwischen 1573 und 1576 und wurde im Renaissance-Stil

errichtet. Der Rathausturm ist 57 Meter hoch. Bis man die fantastische Aussicht über Gera genießen kann, müssen 161

Stufen erklommen werden. Der Rathausturm kann während der Öffnungszeiten der Tourist Info, montags bis freitags von

9 bis 18 Uhr und samstags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr besichtigt werden.

Schloss Osterstein

Schloss Osterstein entwickelte sich seit der Mitte des 15. Jahrhunderts zum Sitz der Vögte von Gera bzw. des Hauses Reuß jüngerer

Linie und gewann weiter an Bedeutung, als Gera 1848 Haupt- und Residenzstadt des Fürstentums Reuß jüngerer Linie wurde. Vom

Residenzschloss sind heute nur noch der Bergfried sowie einige Nebengebäude erhalten. Der in seinem Kern romanische Bergfried

war Bestandteil der frühmittelalterlichen Burganlage und ist das älteste Bauwerk (etwa 12. Jahrhundert)im heutigen Stadtgebiet.

Stadtapotheke

Die Stadtapotheke ist ein Renaissancebau von 1592, wobei der Erker erst um 1606 angefügt wurde. Der Erker zeigt die typischen

Renaissance-Arkanthusblätter und Beschlagmuster in den Konsolen in etwas derber Auffassung. Die untere Brüstung zeigt im

Relief die vier Jahreszeiten. Das Gebäude wird seit 1847 als Apotheke genutzt und ist wohl eines der schönsten Gebäude auf dem

Markt.

Mohrenplatz

Die Kirche St. Marien ist das prägende Gebäude am Mohrenplatz. Der spätgotische einschiffige Bau wurde um 1440 errichtet. In

dem Gebäude mit Mansardendach unmittelbar neben der

Kirche wurde 1891 der Maler Otto Dix geboren. Gegenüber befindet sich das ehemalige Amtshaus, das heute die Produzentengalerie

M1 mit zeitgenössischer Kunst beherbergt. Dahinter erstreckt sich das ehemalige Vorwerk des Ostersteins.


Ferberturm

Der Ferberturm wurde am 5. Februar 1876 der Stadt Gera übereignet. Der Turm ist 21 Meter hoch und steht 124 Meter über der

Stadt. Er kostete damals 15.800 Goldmark. In der Vergangenheit wurde er als Wetterstation genutzt. Im Jahre 1946 / 47 erfolgte

ein Umbau. Der Turm selbst war über Jahre hinweg baufällig und wurde 1989 saniert, dabei wurde das obere Drittel abgetragen

und vollkommen neu aufgebaut. Heute kann er als Aussichtsturm bestiegen werden.


VERANSTALTUNGEN

IN GERA


FEBRUAR

Französischer Gourmetmarkt

auf dem Marktplatz

PFINGSTEN

Tierparksafari

im Tierpark

MÄRZ

Italienischer Spezialitätenmarkt Buongiorno Italia

auf dem Marktplatz

Autofrühling

KuK, im Stadtzentrum

APRIL / MAI

Frühlingsvolksfest

auf dem Festplatz Hofwiesenpark

Hofwiesenparkfest

im Hofwiesenpark

SEPTEMBER

Herbst-Gärtnermarkttage

auf dem Marktplatz

Tierpark- und Dahlienfest

im Tierpark, Dahliengarten

Bauernmarkt

auf dem Marktplatz

SEPTEMBER / OKTOBER

Höhlerfest

im Stadtzentrum

MAI

Töpfermarkt

auf dem Marktplatz

Frühjahrs-Gärtnermarkttage

auf dem Marktplatz

MAI BIS SEPTEMBER

OKTOBER / NOVEMBER

Herbstvolksfest

auf dem Festplatz Hofwiesenpark

NOVEMBER / DEZEMBER

Märchenmarkt

im Stadtzentrum

Kultur im Küchengarten

im Küchengarten


GERA VERANSTALTUNGSORTE

KULTUR- UND KONGRESSZENTRUM

Kontakt

Kultur- und Kongresszentrum I Schlossstraße 1, 07545 Gera

Telefon: 0365 6190 I Fax: 0365 8321429 I E-Mail: marketing@gera.de

www.veranstaltungen-in-gera.de

CLUBZENTRUM COMMA

Kontakt

Comma Gera, Heinrichstraße 47, 07545 Gera I Telefon: 0365 619113 / 619228 I E-Mail: comma@gera.de

www.veranstaltungen-in-gera.de

VEOLIA-BÜHNE IM HOFWIESENPARK

Kontakt

Gera Kultur GmbH I Schlossstraße 1, 07545 Gera

Telefon: 0365 619209 I E-Mail: tourismus@gera.de

www.gera.de/tourismus

THEATER

Theater&Philharmonie Thüringen ist das einzige Fünfspartentheater im Freistaat. Es bietet das ganze Jahr lang ein Angebot, das

seinesgleichen sucht: große Oper, Musical und Operette, Schauspiel, vielfältige Konzerte, Puppentheater für Groß und Klein, experimentelle

Produktionen in der Bühne am Park Gera oder im Altenburger Heizhaus, anspruchsvolle Tanzproduktionen des Thüringer

Staatsballetts. Nicht zu vergessen die deutschlandweit beachtete Jugendarbeit der TheaterFABRIK.

Kontakt

Bühnen der Stadt Gera I Theaterplatz 1, 07548 Gera

Telefon: 0365 82790 I Fax: 0365 8279135 I E-Mail: info@tpthueringen.de

www.tpthueringen.de


WOHNEN UND BAUEN

IN GERA

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht aller Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften. Informationen zum aktuellen Mietspiegel,

zum Thema Wohngeld sowie einen Link zur Baubroschüre finden Sie unter www.gera.de/wohnen.

TAG Wohnen & Service GmbH

Platanenstraße 6, 07549 Gera

Telefon: 0365 54800-300 I Fax: 0365 54800-320 I E-Mail: vermietung-gera@tag-ag.com

www.tag-wohnen.de/gera

Wohnungsbaugenossenschaft UNION eG

Schenkendorfstraße 28, 07548 Gera

Telefon: 0365 7344-0 I Fax: 0365 7344-288 I E-Mail: Wohnen@wbg-UNION-gera.de

www.wbg-UNION-gera.de

Wohnungsbaugenossenschaft „Glück Auf“ Gera eG

Berliner Straße 5, 07545 Gera

Telefon: 0365 83330-0 I Fax: 0365 83330-16 I E-Mail: wbg@glueckaufgera.de

www.glueckaufgera.de

Wohnungsbaugenossenschaft „Aufbau“ Gera eG

Goethestraße 6, 07545 Gera

Telefon: 0365 82331-0 I Fax: 0365 8233117 I E-Mail: wbg@die-aufbau.de

Internet: www.die-aufbau.de


GWB „Elstertal“ – Geraer Wohnungsgesellschaft mbH

Johannisplatz 2, 07545 Gera

Telefon: 0365 8274-0 I Fax: 0365 8274-109 I E-Mail: gwb@gwb-elstertal.de

www.gwb-elstertal.de

Wohngenossenschaft „Neuer Weg“ eG

Schmelzhüttenstraße 36, 07545 Gera

Telefon: 0365 82550-6 I Fax: 0365 82550-82 I E-Mail: wohnen@wg-neuerweg.de

www.wg-neuerweg.de

BAUEN IN GERA

Sie möchten Ihre eigenen vier Wände beziehen? Neben den privaten Anbietern finden Sie unter www.gera.de/immobilien auch eine

Übersicht städtischer Grundstücks- und Immobilienangebote.

Kontakt

Fachdienst Bauvorhaben und Stadtentwicklung

Amthorstraße 11, 07545 Gera I Telefon: 0365 838-4901 I Fax: 0365 838-4905 I E-Mail: Bauvorhaben@gera.de

www.gera.de/bauvorhaben

Der Fachdienst Finanz- und Grundstückwesen / Fachgebiet Grundstücke (FD 5100 / FG 5140) ist für die Veräußerung von städtischen

Grundstücken zuständig.

Kontakt

Fachdienst Finanz- und Grundstückswesen I Kornmarkt 12, 07545 Gera

Telefon: 0365 838-2201 I Fax: 0365 838-2205 I E-Mail: Finanzbuchhaltung@gera.de

SPIELPLÄTZE

Die Stadt Gera unterhält im Stadtgebiet derzeit 70 öffentliche Spielplätze. Überwiegend ist die Ausstattung auf Kinder bis 12 Jahre

ausgerichtet, aber auch für Jugendliche werden Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung angeboten.

Die Anlagen befinden sich meist abseits von Straßen und Verkehrsflächen. geoportal.gera.de/spielen


NATURIN

GERA


Die Stadt Gera verfügt über eine Vielzahl an Grün- und Parkanlagen, welche von der Stadt und ihren Gärtnern gepflegt und unterhalten

werden. Die größten Anlagen sind:

HOFWIESENPARK

Der Hofwiesenpark ist die größte Parkanlage und entstand zur Bundesgartenschau 2007. Er bietet weite Grünflächen und viele

Freizeitmöglichkeiten inmitten des Kulturareals Untermhaus in unmittelbare Nähe des Stadtzentrums.. Im gesamten Park sind

Aktionsinseln in Heckenovale eingebettet. Dazu gehören das Veranstaltungsoval im Süden des Geländes, mit der Veolia-Bühne und

den Partnerschaftsgärten, sowie das Spieloval mit der abenteuerlichen Riesenvogelwelt am nördlichen Eingang. Für das leibliche

Wohl der Besucher im und um das Areal sorgen mehrere gastronomische Einrichtungen wie das Park-Café am Stadion, die Minigolfanlage

im Süden oder das Brückencafé nördlich des Parks.

Öffnungszeiten

täglich von 6 bis 23 Uhr I bei Veranstaltungen gesonderte Öffnungszeiten

KÜCHENGARTEN

Ein ganz besonderes Schmuckstück der Parkanlagen Geras ist der Küchengarten. Als Küchen- und Nutzgarten 1631 erstmalig erwähnt,

diente er zunächst der Versorgung des Schlosses Osterstein, der damaligen Residenz des Fürstenhauses Reuß. Gemäß dem

barocken Zeitgeist war der Park streng geometrisch und regelmäßig gegliedert. Um 1730 entstand an der Westseite des Gartens

die Orangerie und später um 1902 an der Ostseite das große Jugendstiltheater der Stadt. Neben dem interessanten Gehölzbestand,

wie die 100 Jahre alten Magnolie, finden sich hier mehr als 800 Beetrosen, 300 Zwergrosen, 200 Edelrosen und 70 Rosenstämmchen.

Zwischen den Rosen und Buchsflächen leuchtet und duftet ein wechselndes Blütenmeer.

Küchengartenallee, 07548 Gera

Öffnungszeiten

täglich von 6 bis 23 Uhr

DAHLIENGARTEN

Die Jahre 1927 bis 1928 waren die „Geburtsjahre“ des Dahliengartens. Durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder der

Verschönerungskommission des Verkehrsverein Geras konnte in Gera ein wahres Schmuckstück entstehen.

Straße des Friedens/Dr.-Rathenau-Straße

Öffnungszeiten

April - Oktober von 6 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit


GUSTAV-HENNIG-PLATZ

Die Grünanlage Gustav-Hennig-Platz entstand 1925 / 26. Vorher wurde die Fläche als Exerzierplatz der dortigen Kaserne Rudolf-

Diener-Straße genutzt. Mit der Gestaltung wurde auch der Exerzierschuppen zur städtischen Ausstellungs- und Vortragshalle umgebaut.

Heute befindet sich darin die Puppenbühne der Bühnen der Stadt Gera (Theater und Philharmonie Thüringen). Heute ist der

Platz durch zwei Grünanlagen geprägt, welche durch die Amthorstraße voneinander getrennt sind. Die innerstädtische Grünanlage

mit großem Baumbestand wird oft zu kurzweiligen Aufenthalten genutzt.

Rudolf-Diener-Straße / Amthorstraße, 07545 Gera

Öffnungszeiten

jederzeit öffentlich zugänglich

PARK DER JUGEND

Der Park der Jugend ist die zentralste Parkanlage der Stadt Gera und befindet sich im Stadtzentrum neben der St. Trinitatiskirche.

Ursprünglich war die Fläche ein Friedhof, welcher im Jahr 1900 geschlossen wurde. Ab dem Jahr 1933 wurde die Anlage zu einem

Park umgestaltet.

Heinrichstraße / Schmelzhüttenstraße, 07548 Gera

Öffnungszeiten

jederzeit öffentlich zugänglich

GRÜNE MULDE

Johannes-R.-Becher-Straße, 07546 Gera

Öffnungszeiten:

jederzeit öffentlich zugänglich

BRÜTETAL

Franz-Stephan-Straße bis Heeresbergstraße, 07549 Gera

Öffnungszeiten

jederzeit öffentlich zugänglich


UFER-ELSTER-PARK

Der Ufer-Elster-Park entstand auf den brachliegenden Bahnflächen am Südbahnhof im Zusammenhang mit der Bundesgartenschau

2007. Er erstreckt sich zwischen der neuen Trasse der Schienenverbindung im Osten und der Weißen Elster / B7 im Westen sowie

dem Verkehrsknotenpunkt des Stadtrings Süd-Ost im Süden.

Am Fuhrpark / Hinter dem Südbahnhof, 07548 Gera

Öffnungszeiten

jederzeit öffentlich zugänglich

PARK DER DEMOKRATIE

Der Park der Demokratie wurde in der Mitte der 1970er-Jahre als Leninpark zum allergrößten Teil auf Brachland bzw. auf dem

Gelände einer vormaligen Kleingartenanlage komplett neu geschaffen. Mit großem Aufwand wurde im Bereich der ehemaligen

erweiterten SED-Bezirksleitung eine repräsentative Anlage erbaut, die gleichzeitig – bis heute – eine herausragende Gestalt- und

Aufenthaltsqualität besitzt. Die Freianlage selbst, mit ihren Waschbetonoberflächen und Kanten, mit ihrem Terrassengarten und der

Betonpergola, den großzügigen Rasenflächen sowie den ausgedehnten Stauden und Rosenflächen entsprechen dem internationalen

Stil der 1970er-Jahre. Die Anlage wurde im Jahr 2000 unter Denkmalschutz gestellt.

Amthorstraße, 07545 Gera

Öffnungszeiten

jederzeit öffentlich zugänglich


BIEBLACHER PARK

Der heutige Bieblacher Park ist in erster Linie ein Geschichtszeugnis der ehemaligen reichen kaiserzeitlich großbürgerlichen Villengartenkultur.

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden die Gärten zum öffentlichen Bieblacher Volkspark zusammengelegt.

Als eine der wenigen, wenn auch nur in Teilen, erhaltenen Anlagen der Gebrüder Siesmeyer in Deutschland hat der Park eine

besondere Bedeutung für die Geschichte der Thüringer Gartenkunst. Trotz der zahlreichen Verluste nach 1945 ist die Originalhandschrift

der spätlandschaftlichen Gartenkünstler in Teilbereichen noch ablesbar. Dies betrifft insbesondere die Wegeführungen mit

den Details des Originalwegeaufbaus, sowie die alten Teichanlagen.

Julius-Sturm-Straße / Erich-Mühsam-Straße, 07546 Gera

Öffnungszeiten

jederzeit öffentlich zugänglich

STADTWALD / WANDERWEGE

Die Stadt Gera verfügt gegenwärtig über 833 Hektar Kommunalen Forst, welche in Eigenregie bewirtschaftet werden. Das Revier

„Stadtwald Gera“ mit seinem Kommunalwald besteht aus einem geschlossenen Hauptteil von circa 400 Hektar (Martinsgrund), der

„Großen Cosse“ mit circa 100 Hektar, zwei Revierteilen von circa 55 Hektar (Frankenthal) und der „Tesse “im Raum Kraftsdorf mit

circa 20 Hektar. Das Ziel der Stadt Gera besteht darin, ihre Wälder naturnah zu bewirtschaften. Aufgrund seiner Nähe zur Stadt und

seiner Ausstattung mit Wanderwegen und Ruheplätzen wird er von der Geraer Bevölkerung gern als Naherholungsgebiet genutzt.

In der Gera-Information erhalten Sie entsprechende Wanderkarten sowie einen Informationsflyer zum Lutherweg.

TIERPARK GERA

Mitten im Stadtwald, unmittelbar vor den Toren der Stadt Gera, im ländlich reizvollen „Martinsgrund“ leben über 500 Tiere und

cirka 80 verschiedene Arten auf einem 20 Hektar großen Gelände. Sie sind überwiegend auf der nördlichen Halbkugel unserer Erde

beheimatet. Aber auch Tiere aus Afrika, Südamerika und anderen Kontinenten sind zu sehen. Eine Fahrt mit der Parkeisenbahn, das

Streichelgehege, die Erlebnisspielplätze, eine gezielte Tierparkführung sowie die zahlreichen Sicht- und Ruheplätze im Park gehören

zu den weiteren Attraktionen. Der heutige Tierpark wurde übrigens 1962 als kleines Heimattiergehege gegründet und entwickelte

sich zum Tierpark der Stadt Gera.

Öffnungszeiten

März bis Oktober 9.00 bis 18.00 Uhr I November/Februar 9.00 bis 17.00 Uhr I Dezember/Januar 9.00 bis 16.00 Uhr

Bildnachweise: Bernd Krekel, Katrin Wiesner, SRH Hochschule Gera, Ailura, Richard Mayer, Lichtzeichner Fotografie, Steffen Löwe, Marina del Castell, Jens Lohse


Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite.

Herausgegeben vom SRH Wald-Klinikum Gera, Marketing,

mit freundlicher Unterstützung der Stadtverwaltung Gera.

SRH Wald-Klinikum Gera GmbH

Straße des Friedens 122 I 07548 Gera

Telefon: 0365 828-0 I E-Mail: info@wkg.srh.de

www.waldklinikumgera.de

Weitere Magazine dieses Users