20 JAHRE TORFABRIK MESCHEDE

torfabrikmeschede

Matthias ist ein Mittelstürmer der alten Schule. Er lungert vor dem gegnerischen Tor rum, bewegt sich wenig und wartet auf seine Chance. Matthias hat das Down-Syndrom und außerdem einen großartigen Torriecher. Er kann zwar nicht
sprechen, aber ein schönes Tor versteht jeder! Niemand feiert seine Tore so ausgiebig und schön wie Matthias. Seit zwanzig Jahren steht er im
Sturmzentrum der Torfabrik Meschede. In dieser Zeit hat der Publikumsliebling mehr als tausend Tore geschossen und nur ein einziges Foulspiel begangen. Von besonderen Spielertypen in einer eigentlich ganz normalen Mannschaft handelt dieses Heft. Viel Freude damit!

Matthias ist ein Mittelstürmer der

alten Schule. Er lungert vor dem

gegnerischen Tor rum, bewegt sich

wenig und wartet auf seine Chance.

Matthias hat das Down-Syndrom

und außerdem einen großartigen

Torriecher. Er kann zwar nicht

sprechen, aber

ein

schönes

Tor

versteht

Endlich frei nach 20 Jahren

Nicht nur die Titel und Triumphe,

sondern auch die bitteren

Niederlagen und knapp verpassten

Chancen lassen einen

Fußballclub zu wahrer Schönheit

reifen. Mehrmals hat die

Torfabrik Meschede am Aufstieg

in die 2.Liga des Behindertensportverbandes

gekratzt.

Nun ist es endlich geschafft!

Hauptsache Leidenschaft

Im Leben von Kapitän Daniel

Bastert ist in den letzten Jahren

viel passiert. Eine eigene Wohnung,

der Führerschein, ein Job

auf dem Ersten Arbeitsmarkt,

die passende Spielerfrau. Für

ein selbstbestimmtes Leben

musste Daniel oft hart kämpfen.

Fußball bedeutet für Daniel

eine ganze Menge und hat ihm

dabei geholfen. „Es ist egal, ob

man ein Handicap hat“, sagt

Daniel. „Hauptsache man hat

eine Leidenschaft“, sagt er.

jeder!

Niemand feiert seine Tore so

ausgiebig und schön wie Matthias.

Seit zwanzig Jahren steht er im

Sturm der Torfabrik Meschede.

In dieser Zeit hat der Publikumsliebling

mehr als tausend Tore

geschossen und nur ein einziges

Foulspiel begangen. Von besonderen

Spielertypen in einer eigentlich

ganz normalen Mannschaft handelt

dieses Heft. Viel Freude damit!

3

Liebesgrüße aus Meschede

Die Frage, ob wir eine Coverversion

des hochverehrten

11FREUNDE-Magazins machen

dürfen, blieb von der Berliner

Redaktion und ihrer Rechtsabteilung

leider unbeantwortet.

Oder wird noch geprüft. Die

volle Verantwortung für diese

Sonderausgabe wird daher

wohl mal wieder ganz allein

der Trainer übernehmen müssen.