20 JAHRE TORFABRIK MESCHEDE

torfabrikmeschede

Matthias ist ein Mittelstürmer der alten Schule. Er lungert vor dem gegnerischen Tor rum, bewegt sich wenig und wartet auf seine Chance. Matthias hat das Down-Syndrom und außerdem einen großartigen Torriecher. Er kann zwar nicht
sprechen, aber ein schönes Tor versteht jeder! Niemand feiert seine Tore so ausgiebig und schön wie Matthias. Seit zwanzig Jahren steht er im
Sturmzentrum der Torfabrik Meschede. In dieser Zeit hat der Publikumsliebling mehr als tausend Tore geschossen und nur ein einziges Foulspiel begangen. Von besonderen Spielertypen in einer eigentlich ganz normalen Mannschaft handelt dieses Heft. Viel Freude damit!

Gute Zeiten. Schlechte Zeiten.

Der Moment, der den Abstieg bedeutete. Im letzten Saisonspiel des Jahres 2013 benötigte

die Torfabrik gegen Ledde unbedingt einen Sieg. Trotz bester Chancen wollte

das Tor nicht fallen. In der letzten Spielsekunde stochert Altmeister Peter Mevi

den Ball am Tor vorbei. Tobias „Zecke“ Braun liegt geschlagen im Strafraum.

9