26.06.2018 Aufrufe

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach - Juli 2018

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

MITTEILUNGSBLATT

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE

MB

Mitteilungsblätter

EibachRöthenbachReichelsdorf

Mühlhof • Krottenbach • Gerasmühle • Lohhof • Holzheim

JULI 2018

49. JAHRGANG

INFORMATIONEN AUS STADT, POLITIK, KULTUR, SPORT UND DEN BÜRGERVEREINEN

NACHRICHTEN, MELDUNGEN UND VERANSTALTUNGEN DER VEREINE, VERBÄNDE, KIRCHEN

Eibacher

Kärwa

vom 22. bis 26. Juni

Foto: Anke & Michael Kraus

Herausgeber: Seifert Medien | 90530 Wendelstein | Tel. 0 91 29 / 74 44 | www.mitteilungsblaetter.com


Eibacher Kärwa

vom 22. bis 26. Juni

Fünf Tage Feiern, Brauchtumspflege und

Tradition steht für ganz Eibach, aber vor allem für

unsere Mitglieder, im Vordergrund.

Los geht es für unsere Boum und Madla schon am Mittwoch vor der Kärwa

mit dem Lochaushub - die Krüpplfichtn soll ja anständig stehen - und dem

Einstimmen auf die kommenden Tage. Am Donnerstag besuchen wir unsere

Freunde der Gebersdorfer Kärwa zu unserem alljährlichen Warm-up. Ab Mitternacht

heißt es dann für uns: „Kärwa is“! Das Kärwatuch wird umgelegt, die

Maß wird in die Hand genommen und es wird erst einmal ein großzügiger

Schluck genommen und angestoßen! Am Freitagmorgen werden die Restarbeiten

erledigt wie Kinderkärwabaum fällen, der letzte Schritt für den Betzntanz

einstudiert und die Schwalben überprüft und gebunden. Am Nachmittag

treffen wir uns dann schon zum kleinen Umzug durch Eibach, welcher um

17.00 Uhr beginnt – wir freuen uns über Zuschauer! Mit Trommel, Trompete

und Gesang geht es über die Eibacher Hauptstraße, mit Zwischenstopp im

Mania und anschließendem Baumstellen unserer Kärwakids, über den Kärwaplatz

Richtung Festzelt. Um 19.00 Uhr folgt der Bieranstich und es wird durch

die „ROTHSEES“ eingeheizt. Am Samstagmorgen machen sich unsere Boum

auf den Weg in den Wald, die Krüpplfichtn zu holen, während unsere Madla

eine Vesper vorbereiten und den Kranz schmücken. Pünktlich um 14.30 Uhr

beginnt der Umzug mit Wagen aus der Eibacher Geschäfts- und Vereinswelt.

Wie immer beginnend an der Ecke Werkvolkstraße/Eibacher Schulstraße geht

es über die Ahornstraße auf die Eibacher Hauptstraße, bevor wir in der Motterstraße

Richtung Kärwaplatz abbiegen. Unsere Boum stellen dann gegen 15.30

Uhr den Baum mit Manneskraft. Danach geht es per Einmarsch in das Festzelt,

in welchem die verdiente kühle Maß wartet. Für die aktiven Kärwaboum &

-madla ist nach Musikende die Baumwache bis in die frühen Morgenstunden

angesagt. Nach ein paar Stunden Schlaf geht es zum legendären Frühschoppen

mit „Sepp und den Steigerwälder Knutschbär’n“.

www.eibacher-bodencenter.de

2

und unsere Kärwa-Brezen

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018

Entdecken Sie die aktuellen

Markisen- und Rollokollektionen in

Entdecken Sie die aktuellen

unserem Entdecken neu gestaltetem

Markisen- und Sie Rollokollektionen die aktuellen Verkaufsraum

in

unserem Markisen- neu und gestaltetem Rollokollektionen Verkaufsraum in

unserem neu gestaltetem Verkaufsraum


Am Montag steht der Frühschoppen bei unserer Stammwirtschaft „Zum

Hennahuf“ und der Betzntanz an. Hier gleich eine Info vorab: Der Betzntanz

wird dieses Jahr am großen Käwabaum stattfinden – wir freuen uns über viele

Zuschauer! Abends spielen die „Moonlights“ bevor auch schon der letzte

Kärwatag ansteht. Am Dienstag gibt „ZEFIX“ zum Endspurt nochmal richtig

Gas, ehe dann ab ca. 22.00 Uhr auch schon Trauerflor getragen wird. Es steht

schließlich die Kärwabeerdigung an.

Um nichts zu verpassen ist es natürlich am besten, die Kärwa an allen fünf

Tagen zu besuchen! Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass das WM-Fußballspiel

Deutschland gegen Schweden am Kärwasamstag um 20.00 Uhr übertragen

wird und die „Saitenspinner“ deshalb eine Pause einlegen werden.

Holt euch dementsprechend zeitig eine frische Maß, damit wir zusammen

einen Sieg feiern können!

So, jetzt nochmal schnell die Tracht saubermachen, dass auch alles für den

Auftakt am Freitag sitzt!

Wir sehen uns im Festzelt, pünktlich zum Bieranstich um 19.00 Uhr!

Wir freuen uns auf Euch!

Text und Bilder: Eibacher Kärwaboum & -madla e. V.

eibacher.kbm@gmail.com

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

3


Vorstadtverein Eibach – Maiach e. V.

Eibacher Kärwa

vom 22. – 26. Juni

Bald ist es wieder so weit, am 22. Juni geht

es los mit der Eibacher Kirchweih 2018 am

Festplatz im Eichenhain.

Neben den Buden und Fahrgeschäften der

Schausteller gibt es im Festzelt der Familie

Schuhmann wieder Spitzenbands auf der

Bühne. Zum Kultprogramm der Eibacher

Kärwa gehören natürlich auch dieses Jahr

wieder die „Saitenspinner“ und zum Frühschoppen

am Sonntag „Sepp und seine

Knutschbär´n“.

Den ersten Höhepunkt der Kärwaboum

und -madla gibt es gleich am ersten Kirchweihtag.

Zur Kärwa-Eröffnung am Freitag

wird um 18.00 Uhr auf dem Festplatz der

Kinder-Kärwabaum aufgestellt. Der große

Kirchweihbaum wird wie immer nach dem

Festumzug am Samstag beim Forstweiher

aufgestellt.

Festprogramm:

Freitag, 22.06

14.00 Uhr Festbetrieb auf dem Kirchweihplatz

18.00 Uhr Aufstellen des Kinder-Kärwabaums am

Festplatz

19.00 Uhr Bieranstich in Schuhmann´s Festzelt mit

„DIE ROTHSEES“

Samstag, 23.06

14.00 Uhr Festbetrieb auf dem Kirchweihplatz

14.30 Uhr Kärwaumzug durch Eibach (über

Ahornstr. - Eibacher Hauptstr. -

Motterstr.)

15.30 Uhr Baumstellen am Forstweiher

Dazu spielt auf: Das „Kleine Blasor

chester“

des Sigmund-Schuckert-Gymnasiums

Im Anschluss Kärwa-Andacht beim

Denkmal am Forstweiher

19.00 Uhr Die fränkische Oldie-Band: „DIE SAITEN

SPINNER“

20.00 Uhr Liveübertragung des WM-Spiels

Deutschland-Schweden im Festzelt

Sonntag, 24.06.

10.00 Uhr Festbetrieb auf dem Kirchweihplatz

11.00 Uhr Frühschoppen im Festzelt mit „SEPP

UND SEINE KNUTSCHBÄRN“

17.00 Uhr Familiengaudi mit Musik: „HARTL

UND NUU AAHNER“

Montag, 25.06

14.00 Uhr Festbetrieb auf dem Kirchweihplatz

19.00 Uhr Musik im Festzelt: „MOONLIGHTS“

19.30 Uhr Betzntanz mit Kärwaboum und -madla

Dienstag, 26.06.

14.00 Uhr Festbetrieb auf dem Kirchweihplatz

Familientag mit Ermäßigungen an allen

Geschäften (bis 19.00 Uhr)

19.00 Uhr Im Festzelt zum Kärwa-Endspurt spielen:

„ZEFIX“

22.00 Uhr Feuerwerk und Kärwabeerdigung

(Änderungen vorbehalten)

Fußpflege

Britta Fiederer

Fußpflege € 22,00

Insinger Str. 23 · 90449 Nürnberg · Tel. 0911/64 30 31 · Mobil 0170/4 317155

4

Jägerstr. 10

90451 Nürnberg

Tel.: 0911-649 45 00

Auf Ihren Besuch freut sich

Ingrid Heckel

mit ihrem freundlichen Team

Wir wünschen unserer verehrten Kundschaft

ein schönes Kirchweihfest

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018

Öffnungszeiten:

Di - Fr 9 - 18 Uhr

Sa 7 - 13 Uhr

Mo geschlossen

SCHREINEREI

RAINER

BUCHHAUSER

seit 1908

Fertigungsübersicht:

• Möbel- und Innenausbau • Fenster + Haustüren in Holz und Kunststoff

• Parkett-, Laminat- und Korkböden • Küchen und Holzdecken,

auch mit Elektroinstallation • Altbausanierung

90451 Nbg.-Eibach • Fritz-Weidner-Straße 5 • Telefon (0911) 642 72 54


Kärwaumzug am Samstag, 23. Juni 2018

Wie jedes Jahr veranstaltet der Vorstadtverein am Kärwasamstag den großen

Umzug der Vereine und Verbände durch Eibach.

Abmarsch ist wie gewohnt ab 14.30 Uhr an der Ecke Pommernstraße/Werkvolkstraße.

Von da aus geht es entlang der Ahornstraße links in die Eibacher

Hauptstraße. An der Gaststätte „Zeitenwende“ gibt es wie jedes Jahr eine

kurze Vorführung des Fränkischen Volkstanzkreises und einige traditionelle

Kärwalieder.

Ab ca. 15.30 Uhr findet dann das Aufstellen des Kärwabaums am Forstweiher

statt. Zum Baumstellen spielt auch dieses Jahr wieder das „Kleine Blasorchester“

des Sigmund-Schuckert-Gymnasiums mit Schülerin-nen und Schülern

der Jahrgangsstufen 5 bis 7 auf!

Kärwaandacht nach dem Baumstellen

Die Eibacher Johanneskirche feiert dieses Jahr ihr 675-jähriges Jubiläum. Wir

wollen dies auch auf der Kirch-weih mit einer kleinen ökumenischen Andacht

nach dem Baumstellen feiern. Wir würden uns freuen, wenn Sie nach dem

Aufstellen des Kärwabaums zum Denkmal am Forstweiher kommen und

gemeinsam mit uns den eigentlichen Anlass der „Kirchweih“ würdigen.

Der Vorstadtverein sagt ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Unterstützer,

die den Kirchweihumzug jedes Jahr möglich machen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und eine schöne Zeit auf der Eibacher Kärwa

2018!

Text und Bilder: Anke & Michael Kraus

HACKLBERGER

BIERSPEZIALITÄTEN

Harald Hauenstein

Hinterhofstr. 62

90451 Nürnberg

Tel. 0171 / 222 80 11

Jeden 1. Mittwoch im Monat: Spezialitäten von der Sau – frisch aus dem Kessel

Kirchweih-Montag, 25. Juni, ab 10 Uhr

Internationaler Frühschoppen mit Livemusik

Öffnungszeiten: Di – Fr 16.00 – 23.00 Uhr • Sa 14.00 – 23.00 Uhr • So 10.30 – 23.00 Uhr

EIBACHER REISEBÜRO GmbH

Eibacher Hauptstrasse 38 a

90451 Nürnberg

Tel: 0911-645084

Fax: 0911-6492248

Wir wünschen allen unseren

Email:holaeirei@odn.de

www.eibacher-reisebuero.de

Kunden Mo – Fr 9.00 – 13.00 14.30 eine – 18.30 zünftige Kirchweih

Sa 9.00 – 13.00

Ab Juli liegen für Sie

die neuen Winterkataloge bereit

Eibacher Reisebüro GmbH

Eibacher Hauptstr. 38 a • 90451 Nürnberg • Tel. (09 11) 64 50 84

Öffnungszeiten: Mo – Fr 9 – 13 und 14.30 – 18.30 Uhr, Sa 9 – 13 Uhr

...seit über 30 Jahren

Rainer Wieners

Das Leistungsspektrum:

• Lohn und Finanzbuchführung für mittelständische Unternehmen

• Jahresabschlüsse für Unternehmen aller Rechtsformen

• betriebliche und private Steuererklärungen

• Betriebswirtschaftliche Beratung, Gestaltungsberatung

Eibacher Hauptstraße 125

90451 Nürnberg

Tel. 0911/9 96 372

Fax 0911/6 49 25 62

e mail: info@StB Wieners.de

Internet: www.StB Wieners.de

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

5


KINDER UND JUGEND

Abenteuerspielplatz Röthenbach

Aktuelles aus dem Abenteuerspielplatz

Röthenbacher Hauptstraße 64,

90449 Nürnberg

Tel/ Fax: 0911/6494595

info@abenteuerspielplatzroethenbach.de

www.abenteuerspielplatzroethenbach.de

Der Abenteuerspielplatz

Röthenbach ist einer der 15

Aktivspielplätze in Nürnberg.

• richtet sich an Kinder von

6 - 12 Jahre.

• ist ganzjährig von Montag bis

Freitag geöffnet.

Der Besuch ist kostenlos und erfolgt

ohne Anmeldung!

Auf dem Abenteuerspielplatz...

• kannst Du spielen, Dich mit Deinen

Freunden treffen und neue Kinder

kennenlernen.

• bist Du der Künstler und Handwerker:

In der Werkstatt und im

Hüttenbereich kannst Du bauen,

werken und basteln und findest dort

auch alles, was Du dafür brauchst.

kannst Du schöne Spiele, Tischtennis,

Basketball, Fußball und Kicker

spielen, über den Hügel toben oder

Verstecken und Fangen spielen.

lädt eine Sandsteinburg zum Rollenspiel

und Träumen von vergangenen

Zeiten ein.

• kannst Du Dich verkleiden,

draußen ein Lager bauen,

Spiele spielen, die Natur beobachten,

bei der Gartenarbeit helfen oder die

Bienen beobachten!

• gibt es eine Feuerstelle an der

kleine und große Feuer geschürt

werden.

• sind Deine Ideen gefragt.

Wir helfen Dir, sie umzusetzen.

Öffnungszeiten in der Sommerzeit

Mo, Di, Do, Fr: 13 – 18 Uhr

Mi:

14 – 18 Uhr

Die Sommerferien auf dem

Abenteuerspielplatz!

1. & 2. Ferienwoche:

• 30.07.2018 – 10.08.2018:

geöffnet von 11.00 – 18.00 Uhr

• 3., 4. + 5. Ferienwoche:

13.08.2018 – einschl. 31.08.2018:

der Spielplatz ist geschlossen

(Betriebsschließung)

• 6. Ferienwoche:

03.09.2018 – 07.09.2018:

geöffnet von 11.00 – 18.00 Uhr

• letzter Ferientag:

10.09.2018: geöffnet von

11.00 – 18.00 Uhr

Bitte beachten:

Mittwoch ist Ausflugstag –

der Spielplatz ist dann geschlossen!

Für die Ausflüge wird eine

Anmeldung benötigt;

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen

zum Sommerferienprogramm

erhalten Sie zwei Wochen vor den

Sommerferien direkt bei uns vor Ort

auf dem Spielplatz oder auf unserer

Homepage.

Mädchen- und Jungentage 2018

auf dem Abenteuerspielplatz

Diese finden einmal im Monat an

unterschiedlichen Wochentagen statt.

An diesen Tagen machen Mädchen

und Jungs, was sie lieber einmal unter

sich machen möchten! Neben tollen

Aktionen kannst Du natürlich auch

spielen, an den Hütten bauen, auf der

Gala toben, werkeln usw. Der Spielplatz

ist an diesen Tagen ausschließlich

für Mädchen oder Jungen

geöffnet. Die Angebote richten sich

an Kinder von 6-12 Jahren.

Die neuen Termine findet Ihr bei

uns im Schaukasten am Abenteuerspielplatz.

Kommt doch einfach mal

vorbei!

Sommernachtstraum

Jährlich feiern die Aktivspielplätze

in Nürnberg und die Nürnberger

Spielmobile in Kooperation mit dem

Jugendamt den „Sommernachtstraum“.

Mit einem bunten Bühnenund

Mitmachprogramm: Tanzen,

Theater, Musik, Basteln, Instrumente

bauen, Feuershow u. v. m. kommt

keine Langeweile auf.

Folgende aufregende Standangebote

haben wir als Aki für Euch vorbereitet!

• Thaumatrope - es wird magisch -

wie kommt der Vogel in den Käfig?

• Bildhauerei leicht gemacht:

Bearbeitung von YTONG - Steinen

WANN? Freitag, 13. Juli 2018

von 16.00 – 22.00 Uhr

ACHTUNG, ACHTUNG!

Wir suchen noch Theaterkünstler für

unseren Bühnenauftritt am Sommernachtstraum.

Hast Du Lust, mal

auf der Bühne zu stehen und dein

Schauspieltalent auszuprobieren?

Dann bist Du bei uns genau richtig!

Die genauen Probetermine findet Ihr

bei uns auf dem Spielplatz.

Stadtteilfest:

Wir laden alle Kinder zum

„Handwerkerhof“ auf den Aki ein.

Es erwartet Euch ein spannendes,

aufregendes und kreatives Angebot.

Der Vorstand des Abenteuerspielplatz

Röthenbach e. V. wartet

mit einer frischen Sommerbowle,

Eiskaffee, Eiskakao u. v. m. auf Euch.

WANN? Samstag, 21.07.2018

Evangelisch-Luterische Nikodemuskirche –Kinderhaus

Musiktheater für die ganze Familie –

„PinkePank“

6

Am 3. Mai 2018 trafen sich in der Nikodemuskirche Eltern, Großeltern

und viele weitere Familienangehörige der Kinder unseres Kinderhauses.

Die Kleinen hatten zu einem Familientag eingeladen und

überraschten die Zuschauer mit dem Musiktheater „PinkePank“ von

Gabriele Rüll, Mubikin-Koordinatorin der Musikschule Nürnberg.

Wochen zuvor hatten die Kinder gemeinsam mit der Musikpädagogin Kerstin

Büttner und den Tandempartnern unseres Hauses im Rahmen des MUBIKIN-

Unterrichts spielerisch die Musikstücke und die beeindruckende, von den

Kindern selbst gestaltete Kulisse vorbereitet.

Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt, als die über 70 Kinder in die voll

besetzte Kirche einzogen und jedes Kind seinen Platz bei seinem Instrument

eingenommen hatte.

Auf seiner Reise besucht der kleine „PinkePank“ viele verschiedene Stationen,

darunter einen Bäcker, einen Schuster, einen Uhrmacher, einen Spielzeugwarenladen

und sogar das Kinderhaus Nikodemus. Diese Stationen

wurden von den Kindern tänzerisch und musikalisch mit Orff-Instrumenten

und Bodypercussion dargestellt.

Helmut Gierse von der Stiftung Persönlichkeit und MUBIKIN-Initiator sowie die

Sprengel-Koordinatorin Ines Holland-Moritz waren beeindruckt vom musikalischen

Können der Kinder. Nach vier Jahren MUBIKIN in Nikodemus trägt dieses

wunderbare Projekt nun seine Früchte. Über 70 Kinder unseres Hauses kommen

derzeit kostenlos in den Genuss dieser musikalischen Bildung durch MUBIKIN.

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018

Im Anschluss an das Konzert ergaben sich beim Sektempfang auf dem Kirchplatz

ungezwungene Gespräche, denn die Eltern wollten nun natürlich mehr über

MUBIKIN erfahren und spendeten großzügig, um diese Arbeit zu unterstützen.

MUBIKIN schafft Chancengleichheit für Kinder aus allen sozialen Schichten und

fördert ihre ganze Persönlichkeit. Zudem unterstützt MUBIKIN die Kooperation

mit der Grundschule. Einen gemeinsamen Auftritt mit der Helene-von-Forster-

Grundschule gibt es am 21. Juli 2018 um 14.00 Uhr am Röthenbacher Stadtteilfest

mit Ausschnitten aus dem Musiktheater „PinkePank“.

Weitere Informationen zu MUBIKIN finden Sie unter: https://mubikin.nuernberg.de/.

Alida Henning

Stuttgarter Str. 37, 90449 Nürnberg

www.nikodemuskirche-nbg.de


AUS DEN STADTTEILEN

Bürgerverein Nürnberg Reichelsdorf-Mühlhof e. V.

Aktuelles aus dem Bürgerverein

Treppensanierung

Anfang Juni wurde die Treppe von der

Leutershauser Straße hoch zur Sportgaststätte

des TSV Mühlhof für einige

Tage gesperrt. Grund war die Sanierung

einiger Stufen. Tritthöhen und

-tiefen waren unterschiedlich. SÖR hat

auf die Monierung des Bürgervereins,

dass diese Treppe nicht mehr verkehrssicher

ist, nach einem Ortstermin

schnell reagiert und mit der Reparatur

begonnen. Zum Zeitpunkt des

Annahmeschlusses für diese Ausgabe

war gerade die Sperrung veranlasst.

Wir denken, dass auch das Geländer

wieder in Stand gesetzt wird.

Kirchweih

Vom 27. bis 30. Juli ist wieder Kärwa in Reichelsdorf. Wer am Freitag den

Bieranstich macht, war Anfang Juni noch nicht bekannt. Am Samstag sind alle

Bürgerinnen und Bürger wieder herzlich eingeladen, den Kärwa-Umzug zu

bejubeln. Der Bürgerverein ist, wie schon seit Jahren, mit einer Kutsche dabei.

Unterstützen Sie mit Ihrem Applaus und als zahlreiche Zuschauer die Aktiven,

die sich jedes Jahr viel Mühe geben, mit geschmückten Wagen und Personengruppen

an diesem traditionellen Umzug durch den Stadtteil teilzunehmen. Der

Zug startet um 14.00 Uhr am Bahnhof Reichelsdorf und führt zum Kirchweihgelände

beim SV Reichelsdorf. Dort wird dann auch der Kirchweih-Baum aufgestellt.

Am Sonntag ab 18.00 Uhr findet im Festzelt der Tag der Vereine statt. Alle

Mitglieder vom Bürgerverein sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Tempo 30

In der Reichelsdorfer Hauptstraße

ab etwa Höhe Tankstelle Klinger gilt

wegen der Schulwegsicherheit in der

Zeit von 7.00 – 9.00 Uhr Tempo 30.

Da wir des Öfteren darauf hingewiesen

wurden, dass die Schüler

ja auch wieder nach Hause gehen,

sollte die Zeit der Tempobegrenzung

verlängert werden. Der Bürgerverein

hat deshalb bei der Verwaltung beantragt,

die Zeit von 7.00 – 14.00 Uhr

zu verlängern. Bei einem Telefonat mit

der Verwaltung haben wir erfahren,

dass der Elternbeirat der Grundschule eine Zeit von 7.00 – 17.00 Uhr für

die Tempo-30-Regelung wünscht. Diese soll auch so kommen. Ein Zeitpunkt

konnte nicht genannt werden, da die Firma, die diese Schilder fertigt, mit der

Lieferung in Verzug ist.

Bürgersprechstunde und Stammtisch

Nächster Stammtisch und Bürgersprechstunde sind am Montag, den

02.07.2018. Wir sind ab 19.00 Uhr beim Epidavros am Bahnhof Reichelsdorf

für Sie da. Gerne können Sie sich auf unserer Homepage www.bv-reichelsdorfmuehlhof.de

informieren und uns auch per Mail an vorstand@bv-reichelsdorfmuehlhof.de

erreichen. Im August haben wir keine Bürgersprechstunde.

Bürgerverein Reichelsdorf-Mühlhof e. V.

2. Vorstand L. Fraundorfer

www.bv-buergerverein-reichelsdorf-muehlhof.de

„MARITIM GENIESSEN“ –

die Fischwochen

im Bardolino

Anzeige

Was gibt es Schöneres, als an sonnigen Tagen mit Freunden oder Familie

gemeinsam an einer Tafel im Freien zu sitzen, zusammen zu schlemmen

und eine schöne Zeit zu haben?

Unter dem Motto „Maritim genießen“ präsentieren wir auch dieses Jahr

die Fischwochen mit einer großen Auswahl an Fischen, wie z.B. Seeteufel,

Steinbutt, Seezunge, Dorade Royal und einem gebackenen Edelfischmix.

Oder haben Sie eher Lust auf Wolfsbarsch, schottischen Lachs oder Riesengarnelen

mit frischen Kräutern und grobem Meersalz vom Lavasteingrill zu

Genießerpreisen? Startschuss ist

am 4. Juli 2018.

Auf der einladenden Terrasse, umgeben

von Palmen und Olivenbäumen,

können Sie außerdem eine sommerlich

frische Küche mit Pfifferlingzubereitungen

genießen – leicht

und lecker wie am Mittelmeer. Das

ist Lebensfreude pur!

Verspüren Sie eine Prise Meer und

reservieren Sie gleich Ihren Tisch telefonisch

oder über unsere Webseite.

Die Saisonkarte sowie Impressionen

der Terrasse finden Sie im Internet

unter www.restaurant-bardolino.de.

Dorade Royal, Wolfsbarsch „und viel Meer“ aus dem Frische-Tresor

Restaurant Bardolino …

wo Genießer zu Hause sind.

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

7


VEREINE

Obst und Gartenbauverein Reichelsdorf/Mühlhof gegr. 1913

Blumenschau am Reiterhof Stürmer in

Obermainbach.

Wie angekündigt trafen sich am Mittwoch, den 16. Mai 2018 einige

junggebliebene Mitglieder in Holzheim, um gemeinsam nach

Obermainbach zum Reiterhof Stürmer zu fahren.

Barbara Stürmer, die Chefin, empfing uns freundlich wie alte Stammgäste.

Leider war das Wetter für eine Blumenschau nicht geeignet, weswegen

kurzerhand eine Pferde- und Angusrinderschau daraus wurde.

Agnus-Rinder sind eine hornlose schottische Rinderrasse, die am Reiterhof von

der Geburt bis zur Schlachtung und dem Verkauf selbst vermarktet werden.

Ein drohendes Gewitter trieb uns wieder zum Hof zurück. Im Reiterstübchen

wurden wir von Barbara mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen aus dem

Hause Burk und Stürmer verwöhnt.

Vielen Dank für einen schönen, bunten und lehrreichen Nachmittag

Weiterhin eine gute Zeit bis zur Jahreshauptversammlung am 19. Juni 2018

im Sportheim Mühlhof.

H.H.

TSV 03 Mühlhof-Reichelsdorf e. V.

Neuer Vorstand

Die zweite Hauptversammlung am 12.5.18, an der 40 stimmberechtigte

Vereinsmitglieder teilgenommen haben, konnte eine neue Vorstandschaft

wählen und berufen.

Unter der „professionellen“ Leitung des Wahlausschusses (Frau Bälz,

Herr Feile und Herr Russo) brachte die Neuwahl im zweiten Anlauf erfolgreich

einen neuen Vorstand zustande. Viele „alte“ Verantwortliche sind weiterhin tätig.

• So bleibt 1. Vorständin Frau Gertrud Krammer.

• Zum 2. Vorstand wurde neu gewählt Herr Thomas Ertl.

Dem Wunsch der „alten“ Vorstandschaft entsprechend konnten insgesamt

5 Beisitzer gefunden werden, sodass die Vorstandsarbeit auf mehrere Schultern

verteilt werden kann. So wird die neue „Legislaturperiode“ erfolgreich

durchgeführt werden können.

Des Weiteren wurde in der Versammlung beschlossen, dass ein

„Vergnügungsausschuss“ eingerichtet werden soll, um Veranstaltungen zur

Stärkung der Vereinsgemeinschaft zu organisieren. Angedacht sind

z. B. Sommerfest/Sonnwendfeier, Kirchweih, Kinderfest u. ä.

Profitieren werden dadurch auch die Mühlhofer/Reichelsdorfer Mitbürger. So

hofft man auch, dass die Bindung der Stadtteilbewohner mit

„ihrem Verein“ verbessert werden kann.

Weitere Infos auf www.tsv-03-muehlhof.de

Alfred Bothe

NaturFreunde Nürnberg OG Eibach

Veranstaltungen im Juli 2018

Vereinsabende Juli 2018

• Freitag, den 06.07.2018,

19.30 Uhr: Wir stärzeln

• Freitag, den 13.07.2018,

19.30 Uhr: Vorbereitung Sommerfest

• Freitag, den 20.07.2018, 19.30 Uhr:

Nachlese Sommerfest

• Freitag, den 27.07.2018, 19.30 Uhr

Wir basteln für den Weihnachtsmarkt

Veranstaltungen:

• Sonntag, den 08.07.2018:

Wanderung durch das Ahorntal nach

Brünnberg

Leitung: Silvia und Alwin

Treffpunkt: 08.30 Uhr am NFH

Eibach Castellstr. 99 (wegen Fahrgemeinschaften),

die Wanderung

beginnt in Oberailsfeld um 10.00 Uhr

Dauer: vormittags ca. 2 1/2 Std.,

nachmittags ca. 1 1/2 Std.

Mittagessen: Gasthaus Kobbe,

Brünnberg, ca. 12.30 Uhr

Nachmittagseinkehr: Brauerei Held,

Oberailsfeld

• Samstag, den 14.07.2018:

Sommerfest am NaturFreunde-Heim

Eibach

Beginn: 15.00 Uhr

Am Abend mit der Band „Trias“

Maren Teufel,

NaturFreunde Nürnberg OG

Eibach

Castellstraße 99

Renate´s

Frisierstube

Inh. Renate Römer-Rögner

Vereinbaren Sie einen

Termin – unser Team

wird Sie gerne beraten.

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch.

Heilbronner Platz 10

90453 Nbg.-Reichelsdorf

Tel. 0911 / 63 53 69

www.renates-frisierstube.de

8

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


VEREINE

TV Nürnberg Reichelsdorf

Aktuelles

Show-Turnen

Am 13.05.2018 war es wieder soweit! Wie jedes Jahr lud der TV Nürnberg

Reichelsdorf zum alljährlichen Show-Turnen ein. Die Halle war bis auf den letzten

Platz gefüllt, als der 1. Vorstand Arno Pootsmann alle Gäste freudig begrüßte und

die Veranstaltung eröffnete. Die erste Hälfte des Nachmittags galt ganz alleine

den turnerischen Fähigkeiten der unterschiedlichen Gruppen. Von den ganz

Kleinen mit spielerischen Vorführungen bis zu den Großen mit spektakulären

Turnübungen war alles dabei und das Publikum von allen Vorstellungen begeistert.

In der darauffolgenden Pause wurde sich mit reichlich Kaffee und Kuchen

gestärkt, bevor es in den zweiten Teil des Nachmittags überging. Dieser startete

mit einer kleiner Ehrung der Teilnehmer am stattgefundenen Malwettbewerb,

AWO Ortsvereins Eibach/Röthenbach/Maiach

Veranstaltungen

• Jeden Montag von 11.00 – 12.00 Uhr:

Gymnastik, Käthe-Kränzlein-Begegnungsstätte

• Jeden Freitag von 14.00 – 17.00 Uhr:

Bewegungstanz für Frauen, Käthe-Kränzlein-Begegnungsstätte

• 10.07.2018 um 14.00 Uhr

Spiele-Nachmittag in der Käthe-Kränzlein-Begegnungsstätte,

Werkvolkstraße 3 Eibach

bei dem wirklich tolle Bilder von Groß und Klein entstanden sind. Danach ging

es direkt weiter mit den Tanz- und Singvorführungen. Auch hier bewiesen alle

Altersklassen mit großem Spaß ihr Können und sorgten damit für einen gelungenen

Muttertag in der Turnhalle.

Der Verein möchte sich an dieser Stelle für die großzügigen Spenden der

Zuschauer recht herzlich bedanken.

Bewegungspark in Reichelsdorf

Der TV Nürnberg Reichelsdorf betreut den Bewegungspark an der Thomas-

Kolb-Brücke in Reichelsdorf jeden Dienstag von 10.30 – 11.30 Uhr. Unter

fachkundiger Anleitung einer Übungsleiterin werden die Geräte erklärt und

genutzt, sportliche Spiele und Gymnastik runden das Ganze ab. Teilnehmen

kann jeder, der etwas für seine Fitness tun will, eine Mitgliedschaft im Verein

ist dafür nicht erforderlich. Das Angebot besteht noch bis Ende Juli und der

TV Nürnberg Reichelsdorf freut sich über jeden Teilnehmer.

Theresa Gerhäußer

Vdk Reichelsdorf/Mühlhof

Versammlungen fallen aus

Der VdK Reichelsdorf/Mühlhof verabschiedet sich in die Sommerpause.

Im Juli und August finden keine Versammlungen statt.

Wir wünschen unseren Mitgliedern eine schöne Sommerpause,

uns im September wieder zu sehen.

1.Vorsitzender – Markus Link, Tel.: 0162 9443100

2.Vorsitzende – Erika Bosch,

Tel.: 0151 11631975

Jasmin Gobin

Gerontologin (M.Sc.)

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

9


VEREINE

Die Eibanesen e. V.

„NACH DEM FASCHING IST VOR DEM FASCHING“

Dieser Spruch ist wohl jedem Karnevalisten bekannt. Die Saison läuft

noch und schon beginnen die Vorbereitungen für die kommende Saison.

Am 28.05.2018 fand die Jahreshauptversammlung der Eibanesen statt.

Es wurde eine neue Vorstandschaft gewählt, die sich wie folgt

zusammensetzt:

• 1. Vorsitzender und Präsident Florian Müller,

• 2. Vorsitzende und Vizepräsidentin Antje Döppes,

• Schriftführerin Christine Popp,

• Schatzmeisterin Margarethe Müller

• Tanzabteilungsmanagerin Claudia Pascuciello.

An dieser Stelle möchten wir es natürlich nicht versäumen, uns bei der scheidenden

Vorstandschaft zu bedanken. In den vergangen Jahren wurde etliches

auf die Beine gestellt, dank Helmut Schiffermüller, Gerhard Heider, Gudrun

Hüttner und Roland Speckner. Die Eibanesen bedanken sich bei Euch für das

ehrenamtliche Engagement und Euren Einsatz zum Wohle des Vereins, denn

dies ist in der heutigen Zeit keineswegs selbstverständlich.

Gerhard Heider hat die Planungen zum „Vereinsheim- und

Hallenbau“ gemeinsam mit dem Team aus dem Bauausschuss

sehr weit voran gebracht.

Ganz besonders viele Arbeitsstunden hat er in das Projekt investiert. Gudrun

Hüttner hat in der jahrelangen Arbeit als Schriftführerin immer den Überblick

behalten und war bereits an der Seite von unserem Ehrenpräsidenten Roman

Müller stets die rechte Hand des Präsidenten.

Die Eibanesen sind dankbar, dass Ihr mit Eurem Erfahrungsschatz dem Verein

weiterhin zur Verfügung stehen werdet.

PFEIFENKLUB „Rauchschwalbe“ REICHELSDORF e. V.

Rückblick Muttertagsfahrt und weitere Termine

Die Muttertagsfahrt am 26.05.2018 führte uns bei sonnigem Wetter heuer

nach Ursensollen-Erlheim (Oberpfalz). Im Gasthof Erlhof erwartete uns ein

vorzügliches Mittagsessen. Wegen der für die Jahreszeit ungewöhnlichen

Hitze war nur ein kurzer Verdauungsspaziergang möglich. Die kühlen/schattigen

Plätze im Wirtsgarten des Erlhofen waren schnell unser Ziel, wo wir uns

bei Kaffee und Kuchen erholten. Aufbruch zur Rückfahrt erfolgte gegen 16.00

Uhr (s. Foto der Gruppe vor der Busabfahrt). Im Landgasthof Euringer in

Beilngries-Paulushofen (Altmühltal) trafen wir dann zum Abendessen ein. Die

deftigen Brotzeitplatten rundeten den schönen Ausflug, welchen wie immer

unsere Lehners ausgesucht und zusammengestellt hatten, zu unserer vollsten

Zufriedenheit ab.

Froh und munter erreichten wir wieder Reichelsdorf so kurz nach 20.00 Uhr.

Terminvorschau:

Am 23.06.2018 ist unsere Halbjahresversammlung.

Anschließend wird Pfeife-Langsam geraucht.

v. l. n. r. Margarethe Müller, Antje Döppes, Claudia Pascuciello, Christine Popp,

Florian Müller

UNSERE WEITEREN TERMINE:

• 16.06.2018 Traditionskärwa im Blumenhof Reichel

• 23.06.2018 Kärwaumzug in Eibach

Sie planen eine Veranstaltung und suchen noch einen Showact? Für diesen

Anlass haben wir spezielle Sommertänze, die auch außerhalb des Faschings

gezeigt werden dürfen. Schreiben Sie uns an ahoi@eibanesen.de.

Muttertagsfahrt am 26.05.2018

Am 07.07.2018 findet die Süddeutsche Meisterschaft in

Großschwarzenlohe statt.

Bericht für beiden Veranstaltungen

ist in der nächsten Ausgabe des

Mitteilungsblattes zu lesen.

Dieter Wolff

Närrische Grüße

Andrea Müller

10

Steffen Leicht

Tel. (0911) 64 27 610

info@elektro-leicht.de

• Reparaturen

• Elektroinstallationen

• Industrieanlagen

• Alternative Energieanlagen

• Haus- und Gebäudesystemtechnik

Thomas Schmid

Hirschensuhl 4

90469 Nürnberg

Tel. (0911) 64 26 120

E-Mail: schmid@hsts.de

• Kundendienst

• Bad- und Heizungs-

Erneuerung

• Solaranlagen

eizung

anitär

echnik

chmid

Schußleitenweg 8 • Nbg.-Eibach • Öffnungszeiten: Mo und Fr 8.30 – 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018

Musik und Bewegung

für Kinder von 2 bis 17 Monaten

für Kinder von 1½ bis 3 Jahren

Der Musikgarten fördert spielerisch

und ohne Leistungsdruck die

ganzheitliche Entwicklung Ihres

Kindes sowie die Freude am aktiven

Musizieren durch qualifizierte

musikpädagogische Anleitung.

Petra Menzl

Tel: 09129 / 26004

www.petra-menzl.de

Klavier Blockflöte


PARTEIEN

CSU – Ortsverband Reichelsdorf-Mühlhof

Aus der Arbeit des Nürnberger CSU Stadtrates

Mein Antrag zu:

CSU will mehr Sicherheit für Fußgänger an Unterführung in

Reichelsdorf

Die Unterführung an der Schalkhaußerstraße stellt in weitem Umkreis die

einzige Fußgängerverbindung zwischen den durch die Bahnlinie getrennten

Teilen von Reichelsdorf dar. Mit ihren schmalen Abmessungen und der

einspurigen Verkehrsführung ist dies eine echte Engstelle.

Dazu Claudia Bälz, Stadtteilbetreuerin der CSU-Fraktion für Reichelsdorf:

„Die Breite des Fußwegs beträgt gerade einmal 2 ½ Gehwegplatten plus

Kantenstein. Dies ist viel zu schmal - gerade für Kinderwägen, Rollatoren

oder Rollstühle. Wenn ein LKW oder Transporter gleichzeitig durch den Tunnel

fährt, wird´s einem schon angst und bange, ob man nicht von einem Außenspiegel

erwischt wird.“

Zudem wird die Verbindung als Schulweg aus dem westlichen Reichelsdorf genutzt.

„Die in der Schulwegkarte an dieser Stelle eingezeichnete Fußgängerampel

gibt es allerdings gar nicht. Die Lichtsignalanlage an der Unterführung regelt

ausschließlich den Autoverkehr“, so Claudia Bälz weiter.

Ein weiterer Gefahrenbereich ist die Einmündung aus dem Steinhauserweg.

Dort ist kein sicherer Übergang vorhanden, um den Gehweg auf der gegenüberliegenden

Straßenseite der Schalkhaußerstraße zu erreichen. Im Steinhauserweg

wohnen viele junge Familien und Schulkinder müssen dort die Straße

überqueren - zwischen wartenden Autos und dem Gegenverkehr hindurch.

Stadträtin Claudia Bälz stellte den Antrag, sowohl Unterführung, als auch

Einmündung endlich zu entschärfen. Das Verkehrsplanungsamt soll Vorschläge

liefern, wie man den Bereich sicherer machen kann. “Eine Fußgängerampel

für die Nutzung der Unterführung ohne Fahrzeugverkehr sowie eine

Mittelinsel bei der Einmündung wären Möglichkeiten, die sich umsetzen

lassen, ohne den Bau der Unterführung selbst anrühren zu müssen.“

Bayerischer Asylplan

Die Kernpunkte des Bayerischen Asylplans:

1. Eigene bayerische Abschiebeflüge. Schnelle Zusatzschulung bayerischer

Polizisten für Abschiebeflüge. Weitere zusätzliche Abschiebehaftplätze,

damit sich Ausreisepflichtige ihrer Abschiebung nicht entziehen können.

2. Eine ANKER-Einrichtung in jedem Regierungsbezirk für schnellere und effektivere

Verfahren von der Einreise bis zur Rückführung: keine neuen Kapazitäten,

sondern Anknüpfen an bestehende Einrichtungen; Sicherstellung der Präsenz der

Verwaltungsgerichte zur Bündelung der Entscheidungen aller Stellen vor Ort.

3. Rückführungsprogramm für Afrika: gezielte Anreize für Ausreisepflichtige

und Herkunftsstaaten durch Hilfen und Geldleistungen, um freiwillige Ausreisen

zu steigern und Aufnahmebereitschaft der Herkunftsstaaten zu stärken.

4. Taskforce des Landesamts für Asyl und Rückführungen, um Ausreisen

randalierender Asylbewerber zu beschleunigen.

5. Sachmittel statt „Asylgehalt“

6. Gemeinnützige Arbeitsgelegenheiten statt Untätigkeit: Insgesamt

5.000 Arbeitsgelegenheiten für Asylbewerber sowie stärkere Sanktionierung

mangelnder Mitwirkung.

7. Mehr Schutz für Bayerns Grenzen durch eigene Bayerische Grenzpolizei;

Forderung nach wirksamen Binnengrenzkontrollen an allen deutschen Grenzen,

solange der EU-Außengrenzschutz unzureichend ist, einschließlich Zurückweisungen

an der Grenze.

Der Bezirk Mittelfranken in Kürze (Bezirkstagspräsident Richard Bartsch)

Zuschüsse für die Vielfalt der Kunst

Vom Fränkischen Wörterbuch der Bayerischen Akademie für Wissenschaften

bis hin zur zweiten Auflage des Mundartfestivals Edzerdla in Burgbernheim

reicht die Bandbreite der vom Bezirk Mittelfranken bezuschussten Kultureinrichtungen.

In seiner jüngsten Sitzung bewilligten die Mitglieder des

Kulturausschusses Fördermittel in Höhe von 15.400 Euro. Mit 5000 Euro wird

die Entstehung des Fränkischen Wörterbuchs unterstützt, die gleiche Summe

erhält die Stadt Burgbernheim für die Organisation des Mundartfestivals. Der

Kulturpalast Anwanden wird für sein diesjähriges Festival mit 1500 Euro, die

Jahresarbeit der Künstlergruppe „Der Kreis“ mit 1200 Euro bezuschusst.

Lecker, gesund und regional

Die Regionalkampagne „Original Regional“ der

Europäischen Metropolregion Nürnberg wird im

laufenden Jahr vom Bezirk Mittelfranken mit einer

Förderung in Höhe von 40.000 Euro unterstützt, der

Bezirksausschuss bewilligte den entsprechenden

Antrag in seiner jüngsten Sitzung. Die Vielfalt regionaler

Produkte zu fördern, gehört zu den Zielen von „Original Regional“, um

gewachsene Kulturlandschaften wie etwa Streuobstwiesen zu bewahren, aber

auch die regionale Identität zu stärken. Die Regionalkampagne vereint rund 1500

Direktvermarkter und Erzeuger aus 29 Regionalinitiativen. Für diese wird unter

anderem bei Messeauftritten der Regionalkampagne geworben, eine gemeinsame

Website im Internet erleichtert Kunden die Suche von Anbietern. Bei allen sorgt

das regionale Gütesiegel für einen Wiedererkennungseffekt bei Verbrauchern,

die dadurch leichter Produkte aus der Metropolregion ausmachen können. Im

laufenden Jahr und darüber hinaus soll der Fokus verstärkt auf Bio- und faire

Produkte aus der Metropolregion gerichtet werden. Darüber hinaus ist angedacht,

die Netzwerkarbeit zu intensivieren. Gegenüber dem Vorjahr wurde der Zuschuss

des Bezirks Mittelfranken um gut 7000 Euro erhöht.

Ihre Stadträtin vor Ort – Bürgersprechstunde:

Immer vor unserem Stammtisch können Sie zwischen 19.00 Uhr und 19.30

Uhr einen Termin mit mir vereinbaren. Gerne können Sie natürlich auch

unseren Stammtisch ab 19.30 Uhr besuchen.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin, damit ich mir Zeit für Sie nehmen kann.

CSU -näher am Mensch- heißt für mich monatliche Bürgersprechstunden vor Ort.

Berichte „Aus der Arbeit des Nürnberger Stadtrates“ können Sie

regelmäßig im Mitteilungsblatt und auf der Homepage lesen.

Ebenso einen Newsletter. Wenn Sie diesen erhalten möchten, teilen

Sie mir bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Mail: csu@claudia-baelz.de; www.csu.claudia-baelz.de

Bürgertelefon: 0911-18 09 67 02

www.facebook.com/csuclaudiabaelz/

Folgen Sie mir auf Instagram

Termin Stammtisch:

• Mittwoch, 11.07.2018: um 19.30 Uhr, Brandenburger Wirtshaus

• Freitag, 27.07.2018: ca. 19.00 Uhr, Bieranstich zur Reicheldorfer Kirchweih,

Festzelt SVR

• Sonntag, 29.07.2018: laut Kirchweihheft Kirchweihstammtisch,

„Tag der Vereine“ Festzelt

Claudia Bälz, Stadträtin

Vorsitzende CSU OV Reichelsdorf-Mühlhof

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

9

11


PARTEIEN

CSU Eibach-Röthenbach-Maiach

Terminübersicht

Ministerpräsident Söder im Festzelt Eibach

Der CSU Ortsverband Eibach-Röthenbach-Maiach freut sich außerordentlich,

dass der erste offizielle Auftritt in Nürnberg von Dr. Markus Söder als

Bayerischer Ministerpräsident am Donnerstag, den 21. Juni im Festzelt in

Eibach stattfinden wird.

Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr. Neben dem Ministerpräsidenten

haben sich der Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und der Bundestagsabgeordnete

Michael Frieser als Redner angekündigt. Außerdem werden

auch die Landtags- und Bezirkstagskandidaten der CSU und zahlreiche

Mitglieder des Stadtrats anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die beliebte Veranstaltung wird sicher auch in diesem Jahr wieder gerne

als Auftakt der Eibacher Kärwa angenommen. Für die Bewirtung sorgt in

bewährter Weise der Festbetrieb Schuhmann.

Fahrradstellplätze in Röthenbach

Der Stadtrat und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Kilian Sendner hat die

Verwaltung auf die offensichtlichen Missstände bei den Fahrradstellplätzen

im Bereich des U-Bahnhofes Röthenbach hingewiesen. Er fordert die zeitnahe

Errichtung eines modernen Fahrradparkhauses. Über das weitere Vorgehen

werden wir berichten.

Weitere Termine:

Freitag, 22.6. 19.00 Uhr Kärwa-Bieranstich durch den CSU Fraktionsvorsitzenden

im Nürnberger Stadtrat Markus König

Samstag, 23.6. 14.30 Uhr Beteiligung am Kärwa-Umzug durch Eibach

Georg Sorger, Ortsvorsitzender

Daniel Pohl, stv. Ortsvorsitzender

SPD Reichelsdorf-Mühlhof

Themen der Sitzung im April

In der Aprilsitzung 2018 hat sich die SPD Reichelsdorf-Mühlhof mit

den fehlenden Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen in Reichelsdorf

beschäftigt.

Aktuell fehlen in Reichelsdorf zwischen 2 bis 5 Kindergartengruppen, 2

Krippengruppen und ca. 100 Hortplätze. Besonders dramatisch ist die Situation

in der städtischen Kindertagesstätte in der Weltenburger Straße, wo es

für die Krippe 30 Anmeldungen bei 12 zu vergebenen Plätzen gab. Im Kindergarten

gab es 50 Anmeldungen bei 15 zu vergebenen Plätzen und im Hort

waren es 30 Anmeldungen bei 9 zu vergebenen Plätzen. Im Hinblick auf die

aktuelle Nachverdichtung der Wohnbebauung im Ortskern von Reichelsdorf

wird sich der Mangel mit Sicherheit noch weiter verschärfen.

Um die schlechte Betreuungssituation zu verbessern, plant die

Stadt ein Kita-Portal im Internet, wo alle Kitaplätze und Träger auf einmal

sichtbar sind. Eltern können sich dann auf diesem Portal registrieren und

sich für maximal 5 Kitas bewerben. Eine Bewerbung wird nur auf diesem

Portal möglich sein und hat den Vorteil, dass es für die Eltern dann möglich

ist, einen Gesamtüberblick über die verschiedenen freien Kitaplätze zu

bekommen. Neben diesem Vorteil werden dadurch auch Mehrfachberücksichtigungen

vermieden. Bei der Entscheidung über eine Bewerbung spielt

selbstverständlich die Ortsnähe der Eltern zur Kita eine Rolle.

Neben den fehlenden Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen hat sich die

SPD Reichelsdorf-Mühlhof über die Situation der Altenheime in Reichelsdorf

und Eibach erkundigt. Die älteren Altenheime in Reichelsdorf und

Eibach werden schließen müssen, da sie nicht mehr den neuen EU-Richtlinien

entsprechen. In Eibach sind das die Forstweiher Heime und das der evangelischen

Kirche an der Hauptstraße. In Reichelsdorf betrifft es das AWR Heim.

Als neuer Standort in Reichelsdorf bietet sich ein Grundstück an der Koppenhofer

Straße an. Nach Meinung der SPD Reichelsdorf-Mühlhof sollte dann auf

dem neuen Grundstück auch ein Seniorentreff integriert werden. Wichtig ist,

mit der Planung und dem Bau des neuen Altenheims so schnell wie möglich

zu beginnen, damit die Senioren wieder untergebracht werden können.

Cezar Muncileanu, Stellvertretender

Ortsvereinsvorsitzender Reichelsdorf-Mühlhof

Hans Russo, Vorsitzender des

Ortsvereins und Mitglied im Nürnberger Stadtrat

12

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


PARTEIEN

SPD Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach

Rückblick

Als Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach war es uns ein Anliegen

bezüglich des bevorstehenden Muttertages, den vielen Müttern,

Omas und Uromas aus unseren Stadtteilen eine kleine Aufmerksamkeit

als Anerkennung ihrer Leistung in unserer Gesellschaft

zukommen zu lassen. Es würde wohl nicht so viele glückliche Familien

mit so vielen Kindern geben, wenn nicht die Mutter stets und

ständig ihren Mehrfachbelastungen standhalten würde. Eine Mutter

muss vor allem für die Familie als Mutter da sein, als gute Seele,

die für die kleinen und großen Sorgen aller Familienmitglieder da

ist. Besonders die Kleinsten genießen die Fürsorge einer Mutter am

meisten. Darüber hinaus ist sie aber auch Hausfrau. Sie kümmert sich

um Ordnung und Sauberkeit im Hause, um gutes Essen und achtet auf

angemessene Bekleidung, bevor die Kleinen aus dem Haus gehen. Die

tatkräftige Unterstützung der vielen fleißigen Ehemänner ist zwar

gut, ersetzt aber nicht den prüfenden, kritischen, oftmals hilfreichen

und vor allem notwendigen Blick einer Frau. Eine berufliche Tätigkeit

ist für Mütter heutzutage selbstverständlich und fordert ebenfalls viel

Kraft, Energie und Ausdauer.

Am Muttertag sollte jeder Mutter gezeigt werden, welche wichtige Rolle sie

in der Familie hat und sie sollte für ihre Mühen und Verdienste geehrt werden.

An diesem Tag sollten den Müttern möglichst alle Hausarbeiten und Verpflichtungen

abgenommen werden. Das können wir als Ortsverein natürlich nicht

leisten, aber unsere Anerkennung und Dankbarkeit gegenüber den vielen

Müttern unseres Stadtgebietes wollten wir trotzdem zum Ausdruck bringen.

„Blumen sind immer noch die schönste Sprache der Welt.“

Am Samstag, den 12.05.2018, nahmen wir uns vor, so viele Frauen wie

möglich mit einer schönen und farbenprächtigen Rose zu erfreuen. Bei herrlichem

Wetter nutzten wir die Gelegenheit am Röthenbacher Einkaufszentrum,

alle vorbeikommenden Frauen anzusprechen und übergaben dabei jede

Menge Rosen. Die freundlichen Gesichter und die positiven Reaktionen der

meisten Frauen erfreuten uns dann ebenfalls, sodass wir mit unserem kleinen

Beitrag zum Muttertag sehr zufrieden sein konnten.

Junge Union Nürnberg-West

Rosenaktion zum

Muttertag

Matthias Ursinus, Viktor Strogies, Tobias Haase, Hediye Erdem und Georg Bauer

Unterstützt wurden wir bei unserer Muttertagsaktion von Herrn Stefan

Schuster (Kandidat für den bayerischen Landtag) und Herrn Viktor Strogies

(Kandidat für den Bezirkstag).

Auf unserer Ortsvereinssitzung vom 08.05.2018 ging es natürlich nicht nur um

die Vorbereitung der Muttertagsaktion. Viele interessante Themen und Ereignisse

bewegen uns derzeit. Der bevorstehende Landtagswahlkampf beschäftigt

uns nun schon mehrere Sitzungen und wird dies auch weiterhin tun.

Allerdings wirft auch eine weitere Wahl schon ihre Schatten voraus. Im Jahr

2019 steht die Europawahl an. Für die bevorstehende Unterbezirks-Europakonferenz

am 21.06.2018 mussten drei Delegierte des Ortsvereins gewählt

werden. Gewählt wurden als Delegierte: Hediye Erdem, Matthias Ursinus

und Tobias Haase. Das zentrale Thema „Europa“ rückt in letzter Zeit immer

mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Immer wieder kann man in den Medien

Stimmen aus einigen Mitgliedstaaten vernehmen, die sich eine Abkehr von

Europa wünschen.

Das Motto der EU lautet: „In Vielfalt geeint“! Damit dieses Motto nicht nur

auf dem Papier, sondern in seiner tieferen Bedeutung noch viele Jahre und

Jahrzehnte Bestand hat, gilt es, mit guter sozialer Politik, guten Ideen und mit

Mut zu neuen Wegen die Werte der EU zu erhalten und für den Zusammenhalt

innerhalb der EU zu kämpfen. Dass es in Zukunft noch zu einigen Krisen

kommen kann, ist wahrscheinlich, die Frage ist nur, wie man ihnen gegenübertritt.

Als starker Staatenbund oder als eine Ansammlung von Einzelstaaten,

die sich lediglich auf dem Papier zur Verbundenheit erklärt haben.

Weitere Themen waren noch das Stadtteilfest Eibach/Röthenbach am 21.07.2018

und die Eibacher Kirchweih vom 22. – 26.06.2018. Es gibt immer viel zu tun,

viele Aufgaben liegen vor uns, da wird jede tatkräftige Hilfe gebraucht. Falls Sie

Lust und Zeit haben, dann schauen Sie ruhig bei unseren Sitzungen mal vorbei.

Die nächste Gelegenheit dazu wäre am 10.07.2018 um 19.30 Uhr im Kulturladen

in Röthenbach. Wir freuen uns jederzeit über Ihren Besuch.

Matthias Ursinus (E-Mail: spd.ursinus@web.de)

Auch in diesem Jahr verteilte

die Junge Union Nürnberg-West

im Mai 2018 in Eibach Rosen

zum Muttertag. Etliche Frauen

und Mütter freuten sich über die

kleine Aufmerksamkeit. Unterstützt

wurden die JU’ler von ihrem

Kreisvorsitzenden Sven Seeger

und dem Bezirkstagspräsidenten

Richard Bartsch.

Sven Seeger, Kreisvorsitzender der

Jungen Union Nürnberg-West und

CSU-Bezirkstagskandidat

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

13


WAS | WANN | WO

Evang. Luth. Kirchengemeinde Nürnberg-Eibach

1343 – 2018: 675 JAHRE KIRCHE IN EIBACH

675 Jahre alt wird unsere Kirche hier

in Eiibach in diesem Jahr 2018.

Sonntag

24.06

10 Uhr

Fränkischer Albverein e. V. – Ortsgruppe: Reichelsdorf – Mühlhof

WANDERUNGEN

OG REICHELSDORF: SENIOREN KURZWANDERUNG:

Treffpunkt: 10.30 Uhr Bahnhof Reichelsdorf,

Waldstromerstraße 70

Gäste willkommen. Wanderziel wird vor Ort besprochen.

Dienstag

03.07

675

Jahre

Kirche in Eibach

Im ersten Halbjahr haben schon viele mit

uns dieses Jubiläum gefeiert: von unseren

ökumenischen Geschwistern über die

Eibacher Vereine und Verbände bis zu den

Grundschülern unseres Stadtteils – schön,

dass wir so gemeinsam auf dem Weg sind.

Rund ums Kärwawochenende feiern wir besonders

und laden herzlich ein zum Kärwazug am

23.06. durch Eibach und am 24.06. (dem Tag des

Namenspatrons unserer Kirche: Johannes des

Täufers) zum Gemeindefest rund um die Johanneskirche.

Es erwartet Sie ein buntes Programm

zwischen kulinarischen Leckerbissen, Aktionen für Familien und Kinder,

Kirchenführungen, die Ausstellungseröffnung zum 675-Jahr-Jubiläum sowie

Beiträge von Kinder- und Jugendgruppen.

Wir freuen uns, wenn Sie dieses Jubiläum mit uns gemeinsam feiern und wir

uns am Kärwawochenende begegnen!

Pfarrer Benjamin Schimmel

Vielfältiges Programm am Sonntag, 24. Juni 2018

Festgottesdienst um 10 Uhr mit Posaunenchor und Kirchenchor.

Kulinarisches von Bratwürsten, Steaks, über Cevapcici, Salate,

kühle Getränke bis zu Kaffee und Kuchen und Cocktailbar.

• Im Anschluss an den Gottesdienst: Standkonzert des Posaunenchors

• 12.00 Uhr: Übertragung des 12-Uhr-Läutens im Bayrischen Rundfunk

• 12.15 Uhr: Eröffnung der Ausstellung zum Kirchenjubiläum

• 12.30 / 16.00 Uhr: Kirchenkurzführung (bei Interesse auch mit Turmbesichtigung)

• 13.00 Uhr: „Ich glaub. Ich wähl.“ Treffen Sie Vertreter Ihres Kirchenvorstands

• 13.45 Uhr: Auftritt der Kindergartenkinder

• 14-16 Uhr: Buntes Kinderprogramm (Bierkastenrutsche, Kärwahut basteln,

Fotorallye)

• 14.30 Uhr: Bändertanz der Eibanesenjugend

• 15.00 Uhr: Auftritt des Kinderchors

• 17.00 Uhr: Schlussandacht mit dem Gospelchro

OG Reichelsdorf: TW Auf dem Erlanger Höhenweg

Tageswanderung über den romantischen Erlanger Höhenweg

mit herrlicher Fernsicht von Spardorf nach Adlitz und zurück

nach Bubenreuth. Wir wandern zum barocken Schloss

Atzelsberg mit seiner 300-jährigen Geschichte und der

„Alten Eiche“ am Schloss. Unser Weg führt uns durch das

Naturschutzgebiet der „Raths-Berger-Wildnis“ und wir

genießen die Aussichten nach Erlangen und Oberfranken.

1.TP Reichelsdorf Waldstromerstraße 70, 08.40 Uhr, S 2, Abf. 08.48 Uhr

2.TP Nbg, 8.50 Uhr Nürnberg Hauptbahnhof Mittelhalle (Abfahrt 9.10 Uhr RE

4804) umsteigen in Erlangen Bus 208 Abfahrt 09.48 Uhr, Zielbahnhof Spardorf

Wanderstrecke: ca. 12 km, 3-3,5 Stunden mit Abbruchmöglichkeit Mittelschweres

Gelände. TT 4 + (für 2 Pers.) Wanderführer Jutta Vogt

OG REICHELSDORF: VEREINSNACHMITTAG

MIT BILDERN VON WANDERUNGEN

Treffpunkt: 14.30 Uhr Vereinsheim SVR,

Schlössleinsgasse 9

OG REICHELSDORF: SENIOREN-KURZWANDERUNG:

Treffpunkt: 10.30 Uhr Bahnhof Reichelsdorf,

Waldstromerstraße 70

Gäste willkommen. Wanderziel wird vor Ort besprochen.

KIRCHWEIHUMZUG – OG REICHELSDORF/MÜHLHOF:

TP. 13.40 Uhr Bahnhof Reichelsdorf, Waldstromer Straße 70.

Danach geht’s ins Festzelt. Bitte mit weißem Hemd/Bluse

und grünem Halstuch erscheinen.

OG REICHELSDORF: TAG DER VEREINE IM FESTZELT

Tag der Vereine. Treffen im KÄRWA - Festzelt.

Auf dem Sportplatz SVR

um 19.00 Uhr zum geselligen Beisammensein.

Samstag

14.07

Dienstag

17.07

Donnerstag

19.07

Samstag

28.07

Sonntag

29.07

Rudolf Lutz Tel. 0911-630298

Email: rudi.lutz@arcor.de

14

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


KULTURLADEN RÖTHENBACH • HAUPTSTR. 74 • 90449 NÜRNBERG

Tel. 0911-645191 • Fax 0911 -6498709 • www.kuf-kultur.de/roethenbach

Öffnungszeiten: Dienstag-Donnerstag 9.00 – 18.00 Uhr • Freitag 9.00 – 12.00 Uhr

PROGRAMM

Trio Dreiklang

Pop/Jazz

Luftige Bossa Novas, sinnliche Klassiker und moderne

Popsongs sind das Thema dieses Trios. Mit stets

angemessener Dramatik, aber auch

mit der gehörigen Portion Humor

erweckt die Sängerin Sabine Seide

mühelos vielfarbige Klangnuancen

und Emotionen zum Leben.

• Fr., 6.7., 20.00 Uhr, Eintritt frei

Foto: Alexey Testov

Trigane

Weltmusik

Die experimentierfreudige Nürnberger Weltmusikcombo

Trigane mixt verschiedenste Musikstile aus Europa, dem

Orient und dem Balkan, bis hin zu

Klängen aus der Karibik und Lateinamerika.

Abgewürzt wird der Trigane-

Sound dann noch mit einer Portion

alpenländischer Volksmusik.

Fr., 13.7., 20.00 Uhr, Eintritt frei

Foto: Sabine Antal

Freitag

06.07

20 Uhr

Freitag

13.07

20 Uhr

HOF DER WEHRKIRCHE, KATZWANG

DER EIBACHER SONNTAGSCHOR

LÄDT ZUR PICKNICKSERENADE EIN

Samstag

14.07

19 Uhr

Sommer Open Air in Katzwang:

Packen Sie Ihre Klappstühle,

Decken und Picknickkörbe und

lassen Sie sich mit frischer

Musik und alten Schlagern

vom Sonntagschor verwöhnen.

Fußballfans können vorher

in der Pfarr-Scheune in Katzwang

zum Public Viewing

gehen. Sollte es Verlängerung

geben, reagieren wir mit dem

Beginn des Konzertes natürlich

flexibel. So ist ein schöner Abend für die ganze Familie und alle Generationen

garantiert. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Dietlinde Peter

Vorsitzende Eibacher Chorgemeinschaft

Philosophisches Nachtcafé

Lassen Sie sich verführen. Zum Nachdenken, zum Fragen - zur Philosophie.

André van Buren: Kant - Kritik der reinen Vernunft

• Do., 12.7., 19.30 Uhr

Michael Mamar: Laozi (Laotse) - Über das Selbstverständliche

• Do., 19.7., 19.30 Uhr

Wolfgang Wagner: Aristoteles - Nikomachische Ethik

• Do., 26.7., 19.30 Uhr

Eintritt: jeweils 7 €

Schafkopfrennen

Kartelturnier in angenehmer Atmosphäre, auch für Nicht-Profis durchaus zu

empfehlen.

Der Sommer rückt näher - und damit auch die Biergartensaison. Vielfältige

neue Herausforderungen und Ablenkungen erschweren es dem Schafkopfer,

sich auf sein Blatt zu konzentrieren. Wer kann jetzt noch aus einem mittelprächtigen

Blatt das Optimale herausholen?

• Fr., 13.7., 19.00 Uhr, Startgeld: 5 €

Der Röthenbach-Treff

Kaffee und Kuchen in angenehmer Atmosphäre.

Bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem selbstgebackenen Stück Kuchen

können Sie bei uns im Kulturcafé einmal im Monat neue Leute aus der

Umgebung kennenlernen! Egal, ob Sie neu hier sind oder sich einfach mit

netten Menschen austauschen wollen. Bei uns sind alle herzlich willkommen!

• Mi., 18.7., 15.00 Uhr, Eintritt frei

Kaffee/Kuchen/Tee je 1€.

36. Stadtteilfest Eibach/Röthenbach

Musik und Spaß, Information und Unterhaltung für Groß und Klein auf der

Röthenbacher Hauptstraße.

Wie in jedem Jahr, das Beste zum Schluss: Informationsstände, Mitmachaktionen

und kulinarische Köstlichkeiten aus Nah und Fern. Highlights, die sich

auch auf der Bühne fortsetzen mit Musik- und Tanzdarbietungen unserer

Künstler aus dem Stadtteil und den mitreißenden Hits von „Julie and the

Banned“ am Abend. Schauen Sie einfach mal vorbei!

• Sa., 21.7., 14.00 Uhr, Eintritt frei

Foto: Hans-Jürgen Vogt

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

15


WAS | WANN | WO

KATH. PFARRAMT HL. FAMILIE, ROTH

ÖKUMENISCHE ERWACHSENENBILDUNG

Dienstag

24.07

18.30 Uhr

Unsere diesjährige Exkursion führt uns am Dienstag,

24. Juli 2018, in die Kreisstadt Roth. Dort erwartet uns eine

Führung durch die Wohn- und Repräsentationsräume sowie durch das

Museum von Schloss Ratibor, einem ehemaligen Jagdschloss der Markgrafen

von Brandenburg-Ansbach. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr im Schlosshof von

Schloss Ratibor, Hauptstraße 1, Roth. Für die Anreise empfiehlt sich die

Bildung von Fahrgemeinschaften. Fahrer und an einer Mitfahrt Interessierte

sollten sich rechtzeitig am Pfarrbüro der kath. Pfarrei Heilige Familie melden.

Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchte, kann mit der S2 um 17.31 Uhr

ab Bahnhof Reichelsdorf nach Roth/Bahnhof fahren und anschließend mit

dem Bus 682 bis Haltestelle Städtlerstraße. Von dort sind es nur noch ca. 3

min zu Fuß bis zum Schloss.

Herzliche Einladung zu dieser interessanten Veranstaltung.

Wolfgang Krammer

GEMEINDEHAUS EIBACHER HAUPTSTR. 61. 90451 NÜRNBERG

„KOMM, LASS UND GLÜCKLICH SEIN!“

MELODIEN AUS OPER, OPERETTE UND MUSICAL

SOWIE EVERGREENS

Ausklang des Abends bei einem Gläschen Wein.

SAMSTAG

21.07

19.30 Uhr

Als Gast:

Melanie Stamm, Rottraut Gäbler,

Mezzosopran Silvio Panetta, Bariton

Am Flügel: Wir wünschen Marc Avrutinunseren Bewohnern und deren

Angehörigen ein frohes, besinnliches

Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches

Eintritt frei! Über eine Spende für die Kirchenmusik unserer Gemeinde freuen wir uns!

neues Jahr.

Angehörigen ein frohes, besinnliche

und

Bewohnern unseren wünschen Wir

neues Jahr.

gesundes, glück

ein und Weihnachtsfest

















16

Als Pflegeheim bieten wir an:

• Stationäre Pflege

• Kurzzeitpflege

• Verhinderungspflege

Rufen Sie uns an

und lassen Sie sich

kostenlos und

unverbindlich beraten.

SOMMERFEST mit Livemusik

Freitag, 6. Juli 2018 ab 14 Uhr

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


PR-Anzeige

Autohaus Richter & Zech in Wendelstein bei Nürnberg!

30 JAHRE

AUTOHAUS RICHTER & ZECH GMBH

… EIN SCHÖNER GRUND ZUM FEIERN!

Das Autohaus Richter & Zech lädt auch

dieses Jahr wieder zum Sommerfest ein.

Am 07.07.2018 ab 10 Uhr wird neben der

Fahrzeugausstellung der Marken:

NISSAN, SKODA und KIA auch ein breites

Zweirad-Angebot zu bestaunen sein.

Die Elektro-Marken: Zero Motorcycles, sowie

die Elektro-Roller von SXT und Super-Socco

werden ebenso auf der Ausstellung vertreten

sein.

Die ganze Familie erwartet Leckeres vom

Grill, Kaffee und Kuchen, sowie verschiedene

Aktionen.

Hüpfburg, Bobby-Car-Parcours, Kinderschminken,

tolle Preise am Glücksrad und

ein Gewinnspiel sorgen für ein abwechslungsreiches

Programm.

Das 30-jährige Firmenjubiläum gibt auch

Anlass zurückzublicken auf die mittlerweile

30-jährige Geschichte des Autohauses.

Vom ursprünglichen 2-Personen Betrieb

mit der Marke Nissan, entwickelte sich ein

modernes Unternehmen mit mittlerweile 15

Personen, bei dem es nahezu alle Marken

gibt.

Das gesamte Team freut sich auf

einen tollen Tag!

7. JULI 2018

10-18 UHR

SOMMERFEST 2018

30 JAHRE AUTOHAUS RICHTER & ZECH

GROSSE ELEKTRO-AUSSTELLUNG MIT FAHRZEUGEN FÜR ALLE ALTERSGRUPPEN!

2018er ZERO Elektro-Motorräder

Jubiläums-Angebote auf viele Fahrzeuge!

Kinderprogramm mit Hüpfburg, Autohaus-Ralley,

Kinderschminken und vielem mehr!

Gewinnspiele und Glücksrad mit tollen Gewinnen!

BBQ, Getränke, sowie Kaffee und Kuchen

Autohaus Richter & Zech GmbH - Richtweg 55 - 90530 Wendelstein - www.richter-zech.de - 09129 3098

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

17


18

Ev.-Luth.

Nikodemuskirche

Gottesdienste

• So 01.07.

9.30 Uhr Hauptgottesdienst mit der

Jugendband des katholischen

Pastralraumes Pfarrerin Kaplick

10.45 Uhr Taufgottesdienst

Pfarrerin Kaplick

• So 08.07.

9.30 Uhr Hauptgottesdienst mit

Posaunenchor, Prädikantin Pietzcker

• So 15.07.

9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

und Taufe, Pfarrer Langmann

Nach dem Gottesdienst: Konzert

mit Big Band „Fai Schai“, Leitung

Thomas Schlegel

10.00 Uhr Familiengottesdienst

½ 8 Uhr-Erwachsenentreff

• Donnerstag 12. Juli 2018

Treffpunkt: 18.30 Uhr im Biergarten.

Gerlinde Späth, Tel. 67 39 71

Volker Frisch, Tel. 67 53 99

Senioren-Nachmittag

14.30 Uhr – im Gemeindezentrum

• Mi 11.07.: Kaffeenachmittag

mit Geburtstagskaffee „Singen

und Spielen mit den Kindern vom

Nikodemus-Kinderhaus“

• Mi 18.07.: Grillnachmittag im

Pfarrhof mit Billy

• Mi 25.07.: Exkursion nach

Kirchenbirkig-Kühlenfelser

Andachtsweg

Anmeldung bei Frau Schmechtig

Tel. 68 20 26 – Fahrpreis: 14 Euro

Meditatives Tanzen

Tel. 6 88 79 40

• 10. und 24. Juli – Geh aus mein

Herz und suche Freud (18 – 19.30 Uhr )

Stricken für einen guten Zweck

• 09.07. (14-16 Uhr)

Abenteuerfreizeit für Kinder

zwischen (8 und 12 Jahren)

• Vom 06.-10.08.2018

Ort: Alte Schule Morsbach

Preis: 149 € pro Person (auf Anfrage

ist eine zusätzliche finanzielle

Unterstützung möglich)

Anmeldeschluss: 8. Juli 2018

Gymnastik für Frauen

jeden Dienstag von 10.00 – 11.00 Uhr

Leitung: Frau Wilczek Tel. 67 27 69

Gebühr pro Treffen 1,50 €

Nordic-Walking

jeden Dienstag von 11.00 – 12.00 Uhr

Leitung: Frau Wilczek Tel. 67 27 69

Gebühr pro Treffen 2,50 €

Stuttgarter Str. 33, 90449 Nürnberg

Tel. 0911/239562-0; Fax 0911/239562-19

E-Mail: pfarramt@nikodemuskirche-nbg.de

www.nikodemuskirche-nbg.de

Siebenbürger Tanzgruppe

Christliche Identität zwischen Tradition

und Integration. 2. Samstag im

Monat ab 17.00 Uhr im Gemeindezentrum.

Information: Werner

Henning, Telefon 639345

Der Posaunenchor probt

jeweils mittwochs im Gemeindezentrum

um 19.00 Uhr

Leitung: Beate Häberlein,

Telefon 09185 50124

Töpfern immer donnerstags in der

Weiltinger Str. 17 (Rückgebäude)

18.30 – 21.00 Uhr, Leitung Fr. Ruf,

Telefon 59 75 946

Kostenbeitrag je 8 € zzgl. Material

NIKO-Laden

• Mittwoch, 11.07. von 15.30 Uhr

– 16.30 Uhr und sonntags nach

dem Gottesdienst

Montagstreff für Jugendliche

Der Jugendkeller öffnet seine Türen

für die jungen Menschen unserer

Gemeinde, immer montags von

19.00 – 21.00 Uhr (außer in den Ferien.)

Billard, Kicker, Musik, Lachen,

Gemeinschaft, Gespräche – das alles

ist bei uns drin – wenn Du kommst!

Wir freuen uns, wenn Du vorbei

schaust!

Mini-Club für Eltern mit

Kindern von 0-3 Jahre

im Gemeindezentrum

immer donnerstags von 9.30 – 11.00 Uhr

Die Näh-AG - immer Mittwoch

16.30 – 17.30 Uhr und

17.45 – 18.45 Uhr

für Kinder und Jugendliche

Wo: Im Jugendkeller Weiltinger Str. 17

Kosten: je Nähstück und Stoffpreis

Eine Anmeldung ist erforderlich,

da wir für die AG eine Planungssicherheit

benötigen. Ein Einstieg ist

jederzeit möglich!

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018

SENIORENWOHNANLAGE

Am Alten Bahnhof 13 und 17 in 90530 Wendelstein

Evang.-Luth. Kirchengemeinde

Nürnberg-Eibach

Johanneskirche

Seniorenfreundeskreis

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen (jeweils donnerstags)

• 21.06.18 – 14.30 Uhr: Kurz vor dem Höhepunkt unseres Jubiläumsjahres

„675 Jahre Kirche in Eibach“ nimmt Pfarrer Schimmel den

Patron unserer Kirche in den Blick: „Johanni – der Tag Johannes des

Täufers im Kirchenjahr, in Brauchtum, Kultur und Reformation“.

• 05.07.18 – 14.30 Uhr: Café im Foyer

• 19.07.18 – 14.30 Uhr: Sommerfest

„singen – hören – sich in den Abend einschwingen…“

Herzlich laden wir ein zum Singen. An zwei Freitagen im Juni werden

unser Kirchenchor und der Chor Cantemus mit uns singen, uns zum Hören

einladen und in den Abend und in das Wochenende führen.

• 15. Juni um 19.00 Uhr singen wir mit dem Kirchenchor in unserer Kirche

• 29. Juni um 19.00 Uhr singen wir mit dem Chor Cantemus

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich einladen lassen und mit uns singen.

Einladung zum Frauencafé

Sie leben allein oder in einer Partnerschaft und haben Lust sich ab und an

mit anderen Frauen zu treffen, um

• miteinander ins Gespräch zu kommen

• über unser Leben, Gott und die Welt zu reden

• neue Impulse zu bekommen

• den einen oder anderen Weg miteinander zu gehen

• vielleicht zu pilgern

• bei einem kleinen Abendessen mit anderen in geselliger Runde zu sein.

Dann sind sie im Frauencafé in der evangelischen Gemeinde genau richtig.

Am 12. Juli treffen wir uns wieder um 17.30 Uhr in unserem Gemeindezentrum

zu einem Sommerabend mit Zeit für einen Rückblick auf die

bisherigen Veranstaltungen, einem Vorblick auf den Herbst und die Pflege

des gemeinsamen Gesprächs.

Mit einer Sommer - Meditation starten wir in die Urlaubszeit.

Auf Ihr Kommen und Ihre Teilnahme freuen wir uns.

Gottesdienste

• 23.06. Samstag

Andacht zum Kärwazug nach

dem Baumaufstellen

• 24. 06. Sonntag

10.00 Uhr: Festgottesdienst zum

675-Jahr-Jubiläum mit Abendmahl,

mit Posaunenchor und Kirchenchor,

anschließend Gemeindefest rund

um die Kirche

17.00 Uhr Schlussandacht mit

Gospelchor

• 01.07. Sonntag 5. So nach Trinitatis:

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

10.00 Uhr Kindergottesdienst für

Klein und Groß (Treffpunkt Kirche)

Johanneskirche, Eibacher Hauptstr. 59

Gemeindehaus und Pfarramt: Eibacher Hauptstr. 61

Tel: 649925, Fax: 6499270

pfarramt.eibach@elkb.de, www.eibach-evangelisch.de

07.07. Samstag

17.00 Uhr: GD mit Beichte und Abendmahl

der Konfirmandengruppen

• 08.07. Sonntag: 6. So nach Trinitatis

09.30 Uhr Konfirmation mit Autumn

Leaves

• 08.07. Sonntag:

11.00 Uhr Konfirmation mit

Kirchenchor

• 14.07. Samstag:

17.00 Uhr GD mit Beichte und Abendmahl

der Konfirmandengruppen

• 15.07. Sonntag: 7. So nach Trinitatis

09.30 UhrKonfirmation mit Gospelchor

11.00 Uhr: Konfirmation mit Gospelchor

• Behindertengerechte Wohnungen

• Bei Bedarf Pflege in der eigenen Wohnung

• Pflegepersonal ist Tag und Nacht im Haus

• Haustiere sind bei uns erlaubt

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

VGAB Vermietungs GmbH

90530 Wendelstein, Ostring 7

Tel. 09129 / 90 80 14

www.vgab-wendelstein.de


Landeskirchliche Gemeinschaft

www.lkg-reichelsdorf.de • matthiasz@gmx.de • Tel.: 0911/24036734

Gemeindehaus der Philippuskirche: Beim Wahlbaum 20, 90453 Nürnberg

LKG Katzwang: Katzwanger Hauptstr. 14a, 90455 Nürnberg-Katzwang

Regelmäßige Veranstaltungen in der Woche

• Montag , 20:00 Uhr: Hauskreis nach Vereinbarung

• Donnerstag, 15:00 Uhr: Frauenstunde (im Gemeindehaus der Philippuskirche)

16:15 Uhr: Gebetskreis (im Gemeindehaus der Philippuskirche)

Grillfest entfällt wegen Umbau der Philippus-Kirche

Aus diesem Grund weichen wir auch mit einigen Gemeinschaftsstunden

nach Katzwang aus

Gottesdienste:

• Samstag, 07.07., 15.00 Uhr, Jungschar JCN (im Jugendraum der

Philippuskirche)

• Sonntag, 08.07., 17.00 Uhr, Gemeinschaftsstunde M. Ziegler

(in der LKG Katzwang)

• Sonntag, 15.07., 10.15 Uhr, Gemeinschaftsstunde Fam. Brunner/Sambia

(in der LKG Kornburg, Kellermannstr. 16, 90455 Nbg)

• Samstag, 21.07., 15.00 Uhr Jungschar JCN (im Jugendraum der Philippuskirche)

• Sonntag, 22.07., 17.00 Uhr Gemeinschaftsstunde W. Schindler

(in der LKG Katzwang)

• Sonntag, 29.07., 17.00 Uhr Gemeinschaftsstunde Kormannshaus

(im Gemeindehaus der Philippuskirche)

Evang.-Luth. Pfarramt

Nürnberg-Reichelsdorf

Philippuskirche

• 01.07.: 5. Sonntag nach Trinitatis

09.30 Uhr

Gottesdienst und Abendmahl mit

Wein Kollekte: Aktion 1 + 1: Mit

Arbeitslosen teilen

Pfrin. Prof. Dr. Städtler-Mach

• 08.07.: 6. Sonntag nach Trinitatis

09.30 Uhr: Gottesdienst, Kollekte:

Evang. Bildungszentren

Pfr. Häfner

• 15.07.: 7. Sonntag nach Trinitatis

09.30 Uhr: Gottesdienst

Kollekte: Frauenwerk Stein: Angebote

für von Armut bedrohte und betroffene

Familien in Nürnberg

Pfr. Prof. Dr. Huber

• 22.07.: 8. Sonntag nach Trinitatis

09.30 Uhr: Gottesdienst, Kollekte:

Kirchenkreis Mecklenburg –

Pfr. Häfner

09.30: Kindergottesdienst

11.00 Uhr Taufgottesdienst, Pfr. Häfner

• 27.07.:

08.30 Uhr: Ökumenischer Schulschlussgottesdienst

der Mittelschule,

kath. Kirche, Heilige Familie

Pfrin. Fuchs

10.00 Uhr: Ökumenischer Schulschlussgottesdienst

der Grundschule,

kath. Kirche, Heilige Familie

Pfr. Wolfsteiner / Pfr. Häfner

9. Sonntag nach Trinitatis

• 29.09.: 09.30 Uhr

Kein Gottesdienst in der

Philippuskirche

11.15 Uhr: Ökumenischer Kirchweih-

Gottesdienst im Festzelt

Pfrin. Fuchs / Pfr. Wolfsteiner

10. Sonntag nach Trinitatis

• 05.08.: 09.30 Uhr

Gottesdienst – Kollekte: Verein zur

Förderung des christlich-jüdischen

Gesprächs in der ELKB

Pfr. Schimmel

Jehovas Zeugen

Eibach, Donaustr. 7

Schauen Sie bei einer unserer

nächsten Zusammenkünfte doch

mal vorbei und machen Sie sich

selbst ein Bild. Sie sind herzlich willkommen.

Der Eintritt ist frei und es

werden keine Spendensammlungen

durchgeführt.

Hier die Themen für alle

biblischen Vorträge im Juni -

immer sonntags, 10.00 Uhr:

• 1. Juli „Warum nahm Jesus Leid

und Tod auf sich?“

• 8. Juli „Sei wählerisch in

deinem Umgang“

• 22. Juli „Welches Verhältnis hast

du zu Gott?“

• 29. Juli „Autorität - Ist es Gott

wichtig, wie du darüber denkst?“

Highlight:

Vom 13. bis 15. Juli findet im

Max-Morlock-Stadion wieder ein

Kongress statt.

Die Tagung steht unter dem Motto

„Sei mutig!“. Programme jeweils

von 9.20 – 16.50 Uhr.

Wer kann kommen?

Jeder. Der Eintritt ist frei. Hier gibt

es das Programm auf einen Blick

und einen Videoclip, warum man

den Kongress besuchen sollte:

https://www.jw.org/de/jehovaszeugen/grosse-kongresse

Christlich motiviert und aktiv

Auf der Website jw.org kann man

sich über ihre Aktivitäten und

Glaubensansichten informieren.

https://www.jw.org/de/jehovaszeugen/aktivitaeten/beitrag-zumgemeinwohl/

Für weitere Informationen vor Ort:

Tel. 0911 / 64 41 77

Tag und Nacht

Telefon (0 9122) 8 18 13

Fax (0 9122) 711 73

E-Mail info@bestattungen-peine.de

90453 Nürnberg-Katzwang • Katzwanger Hauptstr. 18

91126 Schwabach • Weingässchen 6

90530 Wendelstein • Nürnberger Straße 20a

Qualifiziertes, fachgeprüftes Unternehmen

Bestattungsvorsorge, Sterbegeldversicherung

2

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

19


Kath. Pfarramt Hl. Familie

Nürnberg-Reichelsdorf

Eichstätter Pl. 3, 90453 Nürnberg

Tel: 0911-636107

Pfarramt: 63 61 07

Fax-Pfarramt: 632 58 67

Pastoralassistent: über Pfarrbüro

Kindergarten: 632 53 18

Kath. Pfarrei St. Walburga

Nürnberg-Eibach

Herriedener Str. 55, 90449 Nürnberg

Tel.: 0911/ 642 7001, FAX: 0911/64 45 86,

E-Mail: eibach@bistum-eichstaett.de, Homepage:

www.stwalburga.de

• Freitag, 06.07.:

Tagsüber Krankenkommunion für alte

und kranke Gemeindemitglieder

• Samstag, 07.07.:

Sommerfest im Kindergarten

• Sonntag, 08.07.: Taufsonntag

• Dienstag, 10.07.:

14.30 Uhr: Dienstagstreff -

Sommerfest

• Sonntag, 15.07.:

10.00 Uhr: P f a r r g o t t e s d i e n s t

- gestaltet von Chören Kinder u. Kirche,

anschl. Pfarrfest

• Donnerstag, 19.07.:

15.00 Uhr, Ökumenischer Seelsorgebesuch

im Altenheim

• Freitag, 20.07.:

20.-22.07. Kinderfreizeit in

Dietkirchen

• Sonntag, 22.07.:

10.00 Uhr P f a r r g o t t e s d i e n s t,

solistisch gest. + Kurzkonzert

• Dienstag, 24.07.:

18.30 Uhr Ökum. Erwachsenenbildung:

Exkursion - Das Schloss

Ratibor in Roth

• Freitag, 27.07.:

8.30 Uhr Schulschlussgottesdienst

der Mittelschule

10.00 Uhr Schulschlussgottesdienst

der Grundschule

16.00 Uhr Arche Noah - Kindergruppe

19.30 Uhr Familienkreis I

• Sonntag, 29.07.:

11.15 Uhr Kärwa-Gottesdienst im

Festzelt

Kath. Pfarramt Hl. Familie

Sonntagsgottesdienste:

10.00 Uhr Pfarrgottesdienst

Vorabendmesse in Dietersdorf:

18.00 Uhr Samstag (Sommerzeit)

Vorabendmesse in Reichelsdorf:

18.00 Uhr Samstag

Werktagsmessen:

08.00 Uhr Mo., Di., Fr.

19.15 Uhr Mittwoch

Rosenkranz:

07.30 Uhr Freitag

17.30 Uhr Samstag

Beichtgelegenheit:

18.30 - 19.00 Uhr Mittwoch

17.30 Uhr Samstag

Sprechstunden der Seelsorger:

Pfarrer Edmund Wolfsteiner:

Auf Vereinbarung täglich außer am

Montag!

Pfarrer Norbert Zawilak:

Auf Vereinbarung täglich außer am

Mittwoch!

Sprechstunden der Caritas:

Nach vorheriger telefonischer

Vereinbarung. (Büro Eibach,

Tel. 6 49 31 60)

Telefon – Nummern:

Pfarramt 63 61 07

Fax-Pfarramt 632 58 67

Pastoralassistent über Pfarrbüro

Kindergarten 632 53 18

Caritas-Sozialstation:

Zentrale Verwaltung, Giesbertstr. 67c,

Tel.: 988 70 80

Das Stationszimmer für Bereich

Reichelsdorf-Wolkersdorf-Dietersdorf

befindet sich in Eibach

Tel.: 6494797

Regelmäßige Gottesdienstzeiten:

So 11.00 Uhr Eucharistiefeier

Di, Mi, Sa 18.00 Uhr Eucharistiefeier

Do 18.00 Uhr Wort-Gottes-Feier

Fr 08.30 Uhr Eucharistiefeier

Informationen aus dem pfarrlichen Leben:

„Aufsteh’n, aufeinander zugeh’n“: Pfarrfest am Sonntag, 1. Juli

Liebe Eibacher*innen, liebe Nachbar*innen im Norden, Süden, Osten und

Westen!

Seien Sie herzlich eingeladen zum Pfarrfest von St. Walburga:

• 11.00 Uhr

Festgottesdienst

• ab 12.00 Uhr

Mittagessen

• 13.00 Uhr

DJK Zumba© Kids & Gold Damen

• ab 13.30 Uhr

Basteln mit dem „Kindertag“-Team

• ab 13.30 Uhr

Alleinunterhalter Peter Staude

• ab 14.00 Uhr

Kaffee & Kuchen

Mango-Stand – Regens Wagner Nürnberg

Kinderschminken beim Eine-Welt-Laden – Fränkischer Weinstand

• ab 15.00 Uhr

Kinderprogramm der KJG

• 16.00 Uhr

Luftballon-Wettbewerb

• 17.30 Uhr

Eibacher Sonntagschor

• 18.00 Uhr

Ende des Fests

Pfarrer Tobias Scholz und Kaplan Christof Sommer verlassen

den Pastoralraum

Im Pastoralraum Nürnberg-Süd-West gibt es zum Schuljahresende zwei

personelle Veränderungen: Pfarrer Tobias Scholz wechselt ins Dekanat

Weißenburg-Wemding und wird Pfarrer der Pfarreien Rögling und

Tagmersheim. Kaplan Christof Sommer übernimmt die Pfarrei Schelldorf

im Dekanat Eichstätt und wird für dieses Dekanat auch Dekanatsjugendseelsorger.

Die beiden Priester werden gemeinsam bei einem Gottesdienst am

Sonntag, 15. Juli, um 10.00 Uhr in Maria am Hauch/Röthenbach, und bei

einem anschließenden Empfang verabschiedet.

Kaffee & Kuchen, Impulse & Austausch: Kirchencafé am 22. Juli

Am Sonntag, 22. Juli, heißt das Kirchencaféteam von St. Walburga seine

Gäste im kleinen Pfarrsaal herzlich willkommen. Start ist um 9.30 Uhr

mit dem „Vorglühen“: kleines Frühstück mit an-schließendem geistlichen

Impuls. Nach dem Gottesdienst gibt es bei Kaffee und Kuchen Zeit zum

Plaudern und zur Begegnung.

Öffnungszeiten (in der Regel):

Pfarrbüro (Eibenweg 12): Mo: 9.00 – 13.00 Uhr, Do: 9.00 – 12.00 Uhr,

Fr: 12.00 – 14.00 Uhr

Sprechzeit von Pfr. Scholz (Eibenweg 12): Fr: 9.15 – 10.00 Uhr

Eine-Welt-Laden (Eibenweg 10): sonntags nach dem 11- Uhr-Gottesdienst

(nicht in den Ferien)

Kath. Öffentliche Bücherei (Eibenweg 10): So: 9.30 – 11.00 Uhr, Do: 15.00

– 17.30 Uhr (nicht in den Ferien)

20

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


AUSGABE-TERMINE

kleinANZEIGEN

August 2018 ab 19.07.2018

Anzeigenschluss: 09.07.2018

September 2018 ab 30.08.2018

Anzeigenschluss: 20.08.2018

Oktober 2018 ab 26.09.2018

Anzeigenschluss: 17.09.2018

Effektive Nachhilfe

u. Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und Fächer:

09129-27 95 80,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Steckregale und Kunststoffkästen:

Ausstellung und Lager

MO-FR 8.00-16.00 Uhr geöffnet

Fischer Lager-und Betriebseinrichtungen

Neuburger Str. 30 Nbg.-

Eibach Tel. 0911/6414942

Caritas Sozialstation Nürnberg-Süd

Häusliche

Krankenpflege und

Seniorenbetreuung

Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im

Großraum Eibach-Röthenbach täglich für SIE unterwegs.

Individuell für SIE:

• Allgemeine Pflegeberatung

• Körperpflege

• Medizinische Versorgung

• Hauswirtschaftliche Unterstützung

• Stundenweise Betreuung

• Entlastung pflegender Angehöriger

Hauptgeschäftsstelle

Giesbertsstraße 67c, 90473 Nürnberg

Tel.: 0911 – 988 70 80

Außenstelle Eibach

Eibenweg 14, 90451 Nürnberg-Eibach

Tel.: 0911 – 649 47 97

VERLAGSANGABEN

IMPRESSUM

MITTEILUNGSBLATT

Herausgeber: Seifert Medien

90530 Wendelstein, Marktstr.10

Verantwortliche Schriftleitung:

Jürgen Seifert

Verantwortlich für Anzeigen:

Jürgen Seifert

Verlagsrepräsentant:

Dieter Fischer

E-Mail:

pf-werbung@freenet.de

Anzeigenverwaltung

und Gesamtherstellung:

SEIFERT Medien, Wendelstein

Marktstr. 10, 90530 Wendelstein

Telefon (09129) 74 44

Telefax (09129) 270 922

E-Mail:

seifert.medien@t-online.de

ANZEIGENBERATER

Ihren Anzeigenberater für das Mitteilungsblatt,

Patrick Fischer, erreichen Sie in der

Weltenburger Straße 97, 90453 Nürnberg,

Telefon (09 11) 63 92 49

Telefax (09 11) 64 38 71 55

E-Mail: pf-werbung@freenet.de

Oder hinterlassen Sie bei SEIFERT Medien,

Tel. (0 91 29) 74 44 eine Nachricht.

www.seifert-medien.de

Verteilung: Monatlich einmal kostenlos in

jeden erreichbaren Haushalt. Dieses Mitteilungsblatt

ist kein Amtsblatt im Sinne der

gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch

unabhängig und wird ohne Zuschüsse der

Kommune allein vom Verlag aus den Anzeigenerlösen

finanziert. Daraus kann sich ein

unterschiedlicher Seitenumfang ergeben. Aus

diesem Grund sind Kürzungen der Textbeiträge

möglich. Wie versuchen dies jedoch

zu vermeiden. Zuschriften sind dennoch

willkommen, eine Haftung für unverlangt

eingesandte Manuskripte und Fotos kann

nicht übernommen werden. Bilder und Texte

werden nur zurückgeschickt, wenn ausreichend

Rück-Porto beigelegt ist. Mit Namen

oder Kurzzeichen gekennzeichnete Artikel

geben die Meinung des Verfassers wieder und

müssen nicht mit der Meinung der Redaktion

übereinstimmen. Abdruck, auch auszugsweise,

nur mit Genehmigung des Herausgebers

gestattet. Für Irrtümer kann keine Haftung

übernommmen werden.

NOTDIENSTE

ALLGEMEIN

Polizei-Notruf.............. 110

Feuerwehr.................. 112

Gift Notruf ............. 089/19240

ÄRZTL. BEREITSCHAFTSDIENST

Der ärztliche Bereitschaftsdienst Bayern kümmert sich in den Fällen um

Ihre ärztliche Versorgung, in denen Sie normalerweise Ihren behandelnden

Arzt in der Praxis aufsuchen oder einen Hausbesuch benötigen

würden. In absoluten Notfällen, wie lebensbedrohlichen Verletzungen

oder Erkrankungen, wenden Sie sich bitte auch weiterhin direkt an die

bayerischen Rettungsleitstelle.

Telefon..................... 116 117

Kostenfreie bundesweite Bereitschaftsdienstnummer

RETTUNGSDIENST

In absoluten Notfällen, wie lebensbedrohlichen Verletzungen oder

Erkrankungen, wenden Sie sich bitte auch weiterhin direkt an die

bayerischen Rettungsleitstelle.

Telefon........................... 11 2

AMBULANTER KRISENDIENST

Hilfe für Menschen

in seelischen Notlage

Nürnberg/Fürth, Fax (0911) 424855-8

E-Mail:info@krisendienst-mittelfranken.de

www.krisendienst-mittelfranken.de

Telefon........(0911) 42 48 55-0

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

21


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Algen adieu -

Veralgte Fassaden intelligent vermeiden

Häufig wird die Freude an einer frisch verputzten Fassade bereits nach

kurzer Zeit von einem unschönen grau-grünen Bewuchs getrübt. Die

Ursache sind Algen und Pilze, die sich auf der Fassade ansiedeln. Diese sind

zwar für die Bausubstanz unschädlich, lassen Gebäude aber schnell schäbig

wirken. Sind die Algen und Pilze einmal da, wird man sie nur schwer wieder

los. Besser ist es, den Bewuchs langfristig zu unterbinden.

Nur wie?

Am wirkungsvollsten ist die Kombination verschiedener Maßnahmen. Je

trockener und wärmer die Fassadenoberfläche ist, desto weniger anfällig

ist sie für Algen- und Pilzbewuchs. Daher sind beispielsweise ausreichende

Dachüberstände wichtig, da sie das Regenwasser von der Fassade wegleiten.

Der Einsatz von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) kann das Risiko von

Algen- und Pilzbewuchs erhöhen. Denn da ein WDVS die kostbare Wärme im

Haus hält, wird weniger Wärme über die Wände nach außen abgegeben. Die

Fassadenoberfläche ist kühler und damit länger feucht. Dieser Effekt kann

teilweise durch das richtige Oberflächenfinish ausgeglichen werden.

Gartengestaltung · Pflasterarbeiten

Obst- und Ziergehölze · Garten- und

Baumpflege · Teichbau · Bewässerungsanlagen

Ab März Baumschulverkauf Katzw. Neusseser Str. Ortsausgang

Telefon 0 91 22/88 73 65 · Mobil 0170 47 25 760

gartengestaltung-ruebner@web.de

• GARAGENTORE / INDUSTRIETORE

DREH- u. SCHIEBETORE

• TORANTRIEBE

Planung • Verkauf

Montage • Reparatur

Ernst-Sachs-Str. 8a • 90441 Nürnberg

Tel. 0911 / 64 94 890 • Fax 0911 / 64 93 907 • Mobil 0173 / 3583549

22

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Mineralische Trockenmörtel sind generell weniger anfällig für den Befall

mit Mikroorganismen als verarbeitungsfertige organische Putze. Lange Zeit

galten Biozide, die den Putzen beigemischt wurden, als effektives Mittel

gegen Algen. Diese Substanzen schützen jedoch nur kurzfristig, da sie vom

Regen ausgewaschen werden. Nach kurzer Zeit sprießen Algen und Pilze

wieder. Zudem wird das Grundwasser mit Chemikalien belastet. Eine Alternative

ohne auswaschbare Biozide bieten spezielle Putze. Auf ihrer Oberfläche

trocknen Regen- oder Tautropfen durch ein physi¬kalisches Wirkprinzip

besonders schnell ab. Und ohne Feuch¬tigkeit haben Algen und Pilze keine

Chance. Für diese umwelt¬freundliche Dauerwirkung erhielten diese Fassadenputze

vom Bundesumweltministerium den „Innovationspreis Klima und

Umwelt“ (IKU). Und Bauherren haben nicht nur länger Freude an einer strahlenden

Fassade, sondern sparen zudem Geld, da die Fassade nur in großen

Abständen renoviert werden muss.

(HLC)

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

23


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Schimmelpilzbefall im Haus vorbeugen und beseitigen

TIPPS ZUR VERRINGERUNG DES SCHIMMELRISIKOS

Bauliche Maßnahmen und eigenes Verhalten können helfen. Energieberater

unterstützen bei der energetischen Sanierung.

Schimmel in Gebäuden ist ein Indiz für schlechtes Raumklima und kann die

Gesundheit der Bewohner ernsthaft beeinträchtigen. Richtiges Verhalten und

energetische Sanierungsmaßnahmen verringern diese Gefahr erheblich.

Wichtig ist vor allem das regelmäßige Stoß- und Querlüften der Räume,

um die Feuchtigkeit aus der Wohnung zu befördern. Darüber hinaus bieten

gezielte Dämmmaßnahmen Schutz vor den meist grauen und schwarzen

Flecken. Ist Schimmelpilzbefall in kleinerem Umfang bereits vorhanden,

können die Bewohner selbst aktiv werden. Hat der Fleck eine Fläche von

mehr als 0,5 Quadratmeter, müssen Profis das Problem beseitigen. Anschließend

sollte die Ursache behoben werden.

Häufigste Ursache ist ungenügende oder fehlende Dämmung

Die Ursachen für Schimmel sind vielfältig. Neben direkt ins Gebäude eingebrachter

Feuchtigkeit durch undichte Dächer, defekte Wasserleitungen und

Regenrohre gibt es verschiedene Schwachstellen an der Gebäudehülle, die

ein Risiko für Schimmelbildung darstellen. Die häufigste Ursache für die

gefürchteten Flecken sind schlecht oder ungedämmte Gebäude, bei denen

beispielsweise Gebäudeecken innen besonders abkühlen. Wenn dann noch

im Winter erhöhte Luftfeuchtigkeit nicht konsequent nach außen weggelüftet

wird, wächst der Schimmelpilz auf allen Baumaterialien, die ihm eine

entsprechende Nähstoffbasis bieten.

„Typische Beispiele sind Schimmelecken in nicht ausreichend belüfteten und

kühl gehaltenen Schlafzimmern“, erklärt Frank Hettler von Zukunft Altbau.

Wenn Schäden immer wiederkehren, sind energetische Sanierungsmaßnahmen

angebracht. Hierfür sollte ein Sachverständiger, der Erfahrung in der

Beurteilung von Schimmelpilzbefall besitzt, zu Rate gezogen werden.

PROFESSIONELLE REINIGUNG

UND VERSIEGELUNG VON:

• Terrassen und

Gartenplatten

• Beton-, Naturund

Kunststeine

• Steinfiguren

• Terracotta

• Fassaden

• Ziegel

Alle sonstigen Arbeiten rund

ums Haus, gerne auf Anfrage!!!!

24

Wodanstraße 10a

90530 Wendelstein

Tel.: 09129 402 259 0

Fax: 09129 402 259 1

info@impratech.de

www.impratech.de

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Foto: AdobeStock, burdun

Thermo-Hygrometer zur Kontrolle der Luftfeuchtigkeit

Gebäudeeigentümer können aber auch durch eigenes Verhalten das Schimmelrisiko

senken. Mit frischer Luft und gleichmäßig verteilter Wärme wird

überschüssige Feuchtigkeit aus den Räumen weggelüftet. Ein Thermo-

Hygrometer hilft, um die Luftfeuchte im Blick zu behalten. „Empfohlen sind

20 Grad Celsius und weniger als 50 Prozent relative Luftfeuchtigkeit während

der Heizperiode“, erläutert Hettler.

Wenn die Luftfeuchtigkeit steigt – etwa durch kochen und duschen – ist ein

Stoß- und Querlüften der Räume eine gute Möglichkeit, um die Feuchtigkeit

zu reduzieren, ohne Wände und Böden auszukühlen. Auch Wäschetrocknen

in der Wohnung ist problematisch: So wird viel Feuchtigkeit in die Wohnung

gebracht. Grundsätzlich gilt: Je schlechter die Innenseite der Außenwände

belüftet sind, desto anfälliger sind sie für Schimmel. Kühle Wände sollten

daher nicht mit Möbeln verstellt werden.

Sanierungsplan bei größerem Schimmelpilzbefall

Ist eine betroffene Fläche kleiner als etwa 70 mal 70 Zentimeter, können

Eigentümer den Schimmel mit einer entsprechenden Ausrüstung und dem

richtigen Mittel selbst beseitigen. Manche Menschen sollten das jedoch

nicht tun: „Allergiker, Asthmatiker oder Personen mit einem geschwächten

Immunsystem sollten eine Schimmelbehandlung auf keinen Fall selber durchführen“,

so Hettler. Größerer Schimmelpilzbefall ist dagegen ein klarer Fall

für den Fachmann. Qualifizierte Dienstleister sollten Eigentümer ganzheitlich

beraten und einen neutralen, mindestens zweitägigen Ausbildungslehrgang

bei einem Fachverband nachweisen können.

Zu einem fundierten Sanierungsplan gehören vier Stufen: Erstens eine

ausführliche Prüfung des Schimmelverdachts. Zweitens Schutzmaßnahmen,

wie das Abdecken befallener Stellen oder gar die Sperrung betroffener

Räume. Drittens eine fachgerechte Sanierung, bei der Experten die befallenen

Materialien entfernen und den Sanierungsbereich gründlich reinigen. Und

viertens schließlich die Ursachenbehebung, zum Beispiel durch eine Außenwandwärmedämmung

oder der Installation einer Lüftungsanlage.

Quelle: Zukunft Altbau

• Innen- und Außenputz

• Fassadenrenovierung

• Kellerdeckendämmung

Hans Raabe

Geschäftsführer

info@stuck-schaefer.de

www.stuck-schaefer.de

• Trockenbau

• Fassadendämmung

• Schimmelpilzsanierung

gemäß TÜV/Getifix Kenntnisprüfung

Peter-Hebel-Weg 15

90547 Stein

Tel. (0911) 67 69 96 • Fax 688 07 89

Mobil (0171) 283 56 24

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

25


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Der effektive Schattenspender

Beschattung, Dämmung oder spezielle Verglasung – mit einem intelligenten Sonnenschutzsystem

bleibt es an heißen Sommertagen auch ohne energieaufwendige Klimageräte kühl im Haus.

Warum heizen sich die Räume auf?

In Deutschland gilt die Regel, dass Temperaturen in Wohnräumen nicht über

26 Grad Celsius steigen sollten. Bei höheren Temperaturen wird das Raumklima

nicht mehr als behaglich empfunden.

Am besten betreibt man zunächst Ursachenforschung im eigenen Haus. Die

größte Wirkung hat die Sonneneinstrahlung. Besonders viel Wärme gelangt

über die Fenster in die Innenräume.

Daneben spielen auch der Wärmetransport durch die Außenbauteile und die

Wärmespeicherfähigkeit der raumbegrenzenden Bauteile eine Rolle. Faustregel:

Je schwerer die Bauteile, desto geringer die Erwärmung der Räume.

Je leichter die Baukonstruktion, desto notwendiger sind Maßnahmen für ein

effektives Sonnenschutzsystem.

Schattenspender für heiße Tage

Die naheliegende Lösung in Sachen Sonnenschutzsystem ist, für Beschattung

zu sorgen. Im Idealfall sind das am Haus stehende Bäume. Ansonsten müssen

für ein effektives Sonnenschutzsystem Vorrichtungen wie Jalousien, Markisen

und Rollläden her.

Am effektivsten ist dabei eindeutig ein Sonnenschutzsystem, das außen

angebracht ist und so das Eindringen von Sonnenenergie um bis zu 75

Prozent reduziert. Auf der Innenseite der Fenster angebrachte Jalousien oder

Rollos schirmen die Sonnenstrahlen dagegen erst ab, wenn sie bereits im

Raum sind. Ein solches Sonnenschutzsystem hat demnach nur eine geringe

Sonnenschutz-Wirkung, etwa 10 bis 40 Prozent.

Helle oder metallische Außenflächen als Sonnenschutzsystem verbessern

durch die Reflektion den Wärme- und Sonnenschutz. Markisen sind die erste

Wahl für große Fensterflächen. Aber auch Türen, Terrassen und Wintergärten

bietet dieses Sonnenschutzsystem oft effektiven Schutz.

Das Spitzenmodell unter den Markisen ist die Kassettenmarkise. Denn dieses

Sonnenschutzsystem schützt im geschlossenen Zustand das Tuch und die

komplette Mechanik im Kassettengehäuse. Günstiger für den Sonnenschutz

sind die Sonnenschutzsysteme der Fallarm- und Hülsenmarkisen.

Quelle :Schwäbisch Hall

45

26

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Foto: AdobeStock, adpePhoto

Foto: AdobeStock, Roland Spiegler

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Feuchte Mauern?

Abfallender Verputz?

Schimmel? Salpeter?

Trockene Wände mit dem bjk-Dicht-System

ohne Aufgraben. Auch für Häuser ohne Keller.

Beratung vor Ort? Einfach anrufen bei:

bautenschutz katz GmbH 0 91 22 / 79 88-0

Ringstraße 51 · 91126 Rednitzhembach

www.bautenschutz-katz.de

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

WM unterm

Cabrio Dach?

ausstellung@wintergarten-neumeyer.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

27


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Solarthermie: Die Sonne heizt ein

Wärme aus der Sonne steht bei Hausbesitzern hoch im Kurs. Schon mehr als

eine Million Solaranlagen liefern heißes Wasser zum Duschen und Heizen.

Bis 2020 Solaranlagen auf zehn Millionen deutschen

Dächern?

Ausschließlich mit der Kraft der Sonne heizen kann man sein Eigenheim in

der Regel zwar erst selten – eine thermische Solaranlage unterstützt die

Heizung aber sehr wirksam und hilft kräftig, Heizkosten und CO2 zu sparen.

Je nach Größe der Solaranlage erteilt der Staat für ihre Anschaffung attraktive

Zuschüsse von teilweise mehr als 1.000 Euro.

In Deutschland gab es 2015 2,15 Millionen installierte Solarthermie-Anlagen

– mit einer Kollektorfläche von etwa 19,2 Millionen Quadratmetern. Im Jahr

2020 wird es in Deutschland nach den Prognosen des Bundesverbands Solarwirtschaft

kaum noch ein Einfamilienhaus ohne Sonnenkollektor geben: Bis

dahin soll die Zahl der Solaranlagen auf rund zehn Millionen ansteigen.

Entscheidend für die Solaranlagengröße ist der

Wärmebedarf

Für Solaranlagen geeignet sind fast alle frei stehenden Einfamilienhäuser.

Das Dach sollte unbedingt unverschattet sein, muss ansonsten aber nicht

dem Idealprofil mit reiner Südausrichtung und einer Neigung zwischen 40

und 60 Grad entsprechen. Abweichungen beeinträchtigen den Wirkungsgrad

meist nur so geringfügig, dass sie durch eine etwas größere Kollektorfläche

problemlos kompensiert werden können.

Soll nur das Trinkwasser mithilfe der Sonnenenergie erwärmt werden, reicht

für einen Vierpersonenhaushalt in der Regel eine Kollektorfläche von vier bis

sechs Quadratmetern und ein Solarspeicher mit einem Fassungsvermögen

von 300 Litern aus. In diesem Speicher wird die Wärme über einen Wärmetauscher

auf das Trinkwasser übertragen. Er sollte prinzipiell groß genug sein,

um die Solarwärme über mehrere Tage speichern zu können. Damit lassen

sich auch ein bis zwei trübe Tage überbrücken.

Mit Solarthermie ganzjährig Energie sparen

Mit einer solchen Anlagen lässt sich der Warmwasserbedarf von Mai bis

August meist komplett decken, so dass die Heizung im Sommer ganz ausgestellt

werden kann. Bei Investitionskosten zwischen 4.000 und 6.000 Euro

liefert die Solaranlage bis zu 60 Prozent der über das ganze Jahr für warmes

Wasser benötigten Energie. Wird bei der Modernisierung der Heizungsanlage

ohnehin ein neuer Speicher benötigt, liegen die Zusatzkosten für die Solaranlage

nur bei etwa 2.000 bis 3.000 Euro. Ein Vierpersonenhaushalt spart

damit pro Jahr etwa 200 bis 300 Liter Öl (oder einen anderen Brennstoff)

und verringert seine Heizkosten um 150 bis 200 Euro. Zusätzlich Stromkosten

kann man sparen, wenn man auch die Waschmaschine und die Geschirrspülmaschine

mit Warmwasser aus der Solaranlage versorgt.

Quelle: Schwäbisch Hall

Der wichtigste Faktor für die

Größe der Anlage ist stets der

Wärmebedarf, der wiederum

entscheidend von

• der Größe des Hauses

• der Zahl der Bewohner

• der geplanten Nutzung abhängt.

28

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


Foto: AdobeStock, ehrenberg-bilder

DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

29


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Hitze im Sommer - Wohlbefinden steigern - Kosten sparen

Insbesondere dann, wenn die Wohnräume und Büros aufgeheizt ja

„überhitzt“ und nicht einmal mehr in der Nacht abkühlen. Das sind

die Zeiträume in denen sich viele Menschen unwohl fühlen und die

Sommerwärme als lästig empfinden. Mit relativ einfachen Mitteln

kann oftmals dafür gesorgt werden, dass das Raumklima auch ohne

Klimaanlage angenehm und erträglich bleibt. Die Berater der unabhängigen

EnergieBeratungsAgentur des Landkreises Roth, kurz ENA-

Roth, geben Tipps und Tricks zum Wohlfühlen und Energiesparen im

Sommer!

Angenehmes Wohnraumklima sichern

• Zu viel Sonnenwärme in unseren Wohn- und Schlafräumen kann sehr

unangenehm werden. Der Schutz der Räume vor übermäßigen Wärmeeintrag

kann z.B. sehr wirkungsvoll durch die Nutzung von Rollläden und Sonnenschutzeinrichtungen,

bereits ab den frühen Morgenstunden, erfolgen. Die

Wärme die nicht im Wohnraum ankommt, erwärmt auch nicht die Wohnräume

und Büros und muss aufgrund dessen nicht durch Klimaanlagen

gekühlt werden.

TIPP: Am besten ausliegende Sonnenschutzeinrichtungen nutzen!

• Dachflächenfenster sollten unbedingt mit ausliegenden Sonnenschutz

verschattet werden. Über einen Quadratmeter Dachflächenfenster kann

je nach Sonneneinstrahlung ein Energieeintrag von bis zu 800 Watt pro

Sonnenstunde in die Räume erfolgen. Wärme pur!!

• Lüftung in der Nacht: Die natürliche Nachtkühle nutzen! Das heißt die

Fenster und Türen über Tags und am frühen Abend möglichst geschlossen

halten und erst ab dem Zeitpunkt öffnen ab dem die „Nachtkühle“ einsetzt.

Und morgens die Fenster schließen, sobald die Sonne die Umgebungsluft

wieder erwärmt.

• Keine Klimaanlage! Sollte Schlafräume in den Sommermonaten trotz aller

Schutzmaßnahmen dennoch zu warm werden, gibt es unter Umständen

die Möglichkeit die Schlafräume in kühlere Bereiche der Wohnung oder des

Hauses verlegen, z.B. an die Nordseite oder in das Untergeschoß bzw. Kellerräume.

In den Sommermonaten werden die Keller feucht

• In den Sommermonaten enthält die Luft wesentlich mehr Feuchtigkeit als

in den Wintermonaten. Die Sommerluft ist daher nicht geeignet Kellerräume

trocken zu lüften.

Im Gegenteil, die Kellerräume werden durch warme Sommerluft feucht

und es kann schlimmstenfalls sogar zu Schimmelbildung an den Wänden

kommen. Das heißt in den Sommermonaten die Kellerfenster tagsüber

geschlossen halten und falls notwendig, in den Nächten oder in den frühen

Morgenstunden die Kellerräume lüften.

Stromsparen im Sommer

• Kühl- und Gefrierschränke: Die Temperatur auf den jeweiligen Bedarf

einstellen. Wichtig nicht zu kühl - jedes Grad kühlere Temperatur benötigt ca.

6 % mehr Strom und belastet den Geldbeutel.

• Türen, Klappen oder Schubkästen an den Kühl- und Gefrierschränken

möglichst kurzzeitig Öffnen! Speisen raus und sofort wieder schließen! Jede

Sekunde zählt!

• Eis- und Tauwasserbildung in den Kühlschränken: Durch die warme

Sommerluft, mit hoher Luftfeuchtigkeit, kann sich vor allem in den Sommermonaten

verstärkt Eis und Tauwasser in den Geräten bilden! Regelmäßig

abtauen bzw. abtrocknen und reinigen spart Strom und Geld.

• Warme Speisen und Getränke zunächst an der Umgebungsluft abkühlen

lassen. Nur auf Raumtemperatur temperierte Produkte in den Kühl- oder

Gefrierschrank legen!

Parkett • Laminat • Vinyl •

Schleifarbeiten • Treppenrenovierung

• Türen •

Wohnraumgestaltung

und mehr...

30

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • JULI 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

• Kühlschrank voll: Achten Sie darauf, dass die Kühl- und Gefrierschränke

möglichst gut mit Produkten gefüllt sind. Dadurch erwärmt sich der Rauminhalt

der Geräte beim Öffnen der Türe bei weiten nicht so schnell. Die kühlen

Produkte helfen durch ihre Speichermasse ohne Strom den Rauminhalt im

Kühl- und Gefrierschrank wieder zu kühlen.

Steuerung der Heizungsanlage im Sommer:

• Warmwassererzeugung: Die Steuerung am Heizkessel auf Sommerbetrieb

oder auf „nur mehr Erwärmung“ des notwendigen Brauchwassers stellen,

dies verhindert, dass sich Heizkessel unnötig aufheizt.

• Warmwasserverteilung: Bei Zirkulationsleitungen sollten die zeitgesteuerten

Zirkulationspumpen auf die Zeitfenster im Sommer umgestellt werden

in denen auch tatsächlich Warmwasser benötigt wird.

• Warmwassertemperatur: Oftmals wird in den Sommermonaten nicht

so heißes Wasser wie in den Wintermonaten benötigt. Gegebenenfalls die

Temperatur des Warmwassers an der Heizkesselsteuerung etwas reduziert.

Dies gilt auch für Kleinspeicher und Durchlauferhitzer an Waschbecken.

• Verteilung der Heizwärme: Die Heizkreisverteilungspumpen ggf. manuell

abschalten (Falls keine automatische Steuerung an dem Heizkessel

vorhanden ist). Dies spart Strom und Geld!

Warmwasserverbrauch zum Duschen und Händewaschen

• Die Nutzung einer Gartendusche oder eines Wasserhahns mit Wasserspeicher,

der von der Sonne erwärmt wurde, kann ein angenehmes Lebensgefühl

erzeugen und spart Kosten und Energie!

Wäsche trocknen im Sommer

• Die Wäsche im Sommer im Garten oder auf dem Balkon aufgehängt und

nicht den Wäschetrockner genutzt, das spart bares Geld und Strom!

Text und Fotos:

ENA-Roth, Landratsamt Roth, Tel 09171-814000

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

JULI 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

31

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!