Aufrufe
vor 6 Monaten

07-2018 WUPPERTAL HEINZ MAGAZIN

HEINZ Magazin Juli 2018, Ausgabe für Wuppertal, Solingen, Remscheid

STARTPHASE|JULI Klassik

STARTPHASE|JULI Klassik im Grünen Musik imGrünen ist wohl der Innbegriff von Sommer und das lassen sich auch die Philharmoniker nicht entgehen. Zusammen mit Klarinettist Karel Dohnal spucken sie am7.Juli große Töne und spielenunter der Leitung vonDirigent Tomás Netopilim Grugapark. Bei „Open-Air im Grugapark“ sind Werke aus Klassik, Jazz und populärer Musik von Leonard Bernstein, Aaron Copland und Wolfgang Amadeus Mozartzubelauschen. Fisherman´serfindetFreshball „Sind sie zustark, bist duzuschwach“, bewarb Fisherman‘sFriendeinmalseine Halspastillen. Jetzt hat die Marke auch ein eigenes Ballspiel kreiert –den Freshball, eine Variation vonVölkerball.Zur Weltpremiere am 28./29.7. in Köln gibt‘s gleich die erste Freshball-Weltmeisterschaft, für die man sich bewerben kann. Aber wie bei den Pastillen gilt: nichts für Schwache! Alle Infos gibt es auf der Homepage www.fishermansfriend.de/freshball Kulturpreis fürTheater Oberhausen? Auszeichnung für das Theater Oberhausen: die Spielstätte ist für den mit 50.000€ dotierten neuen Kulturpreis ZukunftsGut der Commerzbank-Stiftung nominiert. Aus 125 Bewerbern wurde auch das Historische Museum Frankfurt und dem Staatsschauspiel Dresden ausgesucht. Der Gewinner wird am 12.9. bei der Preisverleihung bekannt gegeben. „Wir empfinden schon die Nominierung als eine starke Anerkennung“,freut mansich beim Theater. Kunst und Psychotherapie Kunst trifft Wissenschaft: Das Forschungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ) der Ruhr-Uni und die Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost haben gemeinsam eine Ausstellung mit Fotografien und Malereien kuratiert: „Kunst erzählt etwas für die Seele“, so dasFBZ.Stephan Kaluzza erhielt für sein Werk „Maschine“ im zugehörigen Wettbewerb zur Kunst im therapeutischen Kontext den ersten Preis. Bis 13.7. im BochumerFenster. Stephan Kaluzza ©RUB, Kramer Querbeetdurch dieKultur Auf dem Gelände der Villa Dahlbusch inGelsenkirchen lockt vom 6.-15-7 das Querbeet-Kulturfestival. Kunst, Lesungen und Musik stehen im Haus und dem umliegenden großen Garten auf dem Programm. Im Foyer der Villa, indem einst die Direktoren der Zeche Wahlbusch residierten, gibt es eine Ausstellung zum Thema Frau zusehen. Schirmherrschaft über das Festival hat Oberbürgermeister Frank Baranowski.www.metropolengarten.de Veranstalter Miki Kekenj GOPverführtzuden Klängen der Zeit Bewegung undKlang Vom13.7. bis9.9.verführtdas GOP in Essenmit „Elektro–Ein Kunst-Werk“ zu denKlängen der Zeit. Obmoderne Klassik, HipHop, House, Popmusik oder chilliger Jazz: Kein Genreverzichtetheute aufsynthetische Klänge.Die Show Elektro huldigt dieser kleinen Revolutionmit einer Mischungaus Klang,Farbenund artistischer Höchstleistung. Fabelhafte Artisten, Sänger, Tänzer, Musiker verwandeln Bewegung in Klänge, Melodien werden zuBildern. Zuschauer der Showproduktion sind dabei, wenn auf der Bühne etwas völlig Neues geschieht und erleben eine phantastische, mitreißende Welt. Das GOP verspricht: „Bei Elektro ist jede Show einzigartig -unmittelbar, traumschön, poetisch.“ Mit dabeisind unter anderem Karl Meyer, Julie Wolff undRobin Witt. Erkundungen per Rad Schicht im Schacht: auch dieletzte nochbetriebene Zeche Prosper Haniel in Bottrop schließt zum Jahresende ihre Pforten. DieRuhrKunstMuseen habenmit demAusstellungsprojektKunst &Kohle dasThemabereits auf derTagesordnung.Überdrei dafüreigens zusammengestellte 30 bis 45 Km lange Radtouren lassen sich jetztmehrereAusstellungsorte und Sehenswürdigkeitenzum Thema Kohle miteinanderverbinden. www.ruhrkunstmuseen.com Feuerund Flamme Zurdritten Ausgabe der Eventreihe „OnFire“ beleben die Bergischen Symphonikerdas Genreder Filmmusikneu.Unter GeneralmusikdirektorPeter Kuhn begibt sichdas Ensemble aufeinestürmischeReise und beleuchtet, welche größtenteilseher unbekanntenWerke der klassischenMusik den großen Filmen unsererZeit zu ihrem Ruhm verhalfen. Nebendiesen Entdeckungenlocken dieBergischen Symphoniker natürlich auch mit bekanntem Material ausBlockbustern. Am 13.7. im Konzerthaus Solingen, am 14.7. im TeoOtto TheaterRemscheid. Nadia Lumley ©Alexander Dacos Schloss Strünkede ©Lina Niermann 10| HEINZ |07.2018

Atze Schröder ©MTS Atze Schröder und RebellComedy rocken dasZeltfestivalRuhr Extraportion Lacher Atze machtnen Zusatztermin unddie RebellComedy-Truppe stelltihr neuesProgrammzum zehntenGeburtstag vor. Und wo passiertdas alles?Natürlich in der Zeltstadt am Seedes Zeltfestivals Ruhr. Weil Atze Schröder,der Comedian mit dem markantenLockenhelm,stets zu seinem Wort steht, machterauchfür die Besucher des diesjährigenZeltfestivalsRuhr am Kemnader Seeeineklare Ansage: Zusatztermin am 29. August da seineShowvier Tage zuvorfix ausverkauft war. Im aktuellenProgramm„Turbo“ verdeutlichtSchröder:Uns geht es saugut –hörtalsoendlich aufzu jammern! MitgewohntenTurbo-Pointen nimmtder sympathische Prollaus dem schönenEssen-Krayden Selbstdarstellungswahn unsererGesellschaft auf die Schippe. Das haben dieMädels und Jungs vonRebellComedy auch drauf, schließlich tourtdas Spaßmacherkollektivseit bereits zehn Jahren durchs Land.Seitdem gilt das Stand-Up-Formatals frischeund authentischeGröße mitbesonderem Draht zumPublikum. Noch eine Besonderheit der Rebellen:Alle Mitglieder des Ensembles, zu dem unteranderem Enissa Amani, Ususmango und AlainFreigehören,haben einen Migrationshintergrund und nutzendiesen natürlichals Zündstofffür ihre Gags –die wiederumnicht nur zum Kaputtlachen, sondernauchzum Nachdenken anregenwollen. Am 28.August sorgen die Rebellenmit ihremneuen Programm „Hoch ansteckend“beimZeltfestival Ruhr am Kemnader Seefür genaudiesesobeliebteMischung ausSchnappatmung,Lachkrämpfen undGedankenfutter. i Ka ti a i r 07.2018| HEINZ |11