2018-07-01 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Die neue Ausgabe der Bayreuther Sonntagszeitung steht zum lesen bereit. Viele spannende Themen, wie z.B. Vorschau auf das Bayreuther Bürgerfest, 10 Jahre Reisebüro Sonnenklar oder ein Portrait der neu eröffneten Schlossparfümerie warten auf Sie. Wie wünschen einen schönen Sonntag.

Bayreuther Sonntagszeitung

Gesundheit 1. Juli 2018 7

Knieschmerzen sind ein häufiges

Problem. Sie können z.B.

durch Verletzungen, Überlastungen

und Verschleiß hervorgerufen

werden. Manchmal

kann der Schmerz auch durch

eine Flüssigkeitsvermehrung

im Knochen hervorgerufen

werden, einem Knochenmarksödem

(Bone Marrow

Edema = BME). Das Krankheitsbild

erklärt Professor Dr.

Klaus Fritsch, Arzt für Orthopädie

und Unfallchirurgie.

Welche Beschwerden treten

bei einem Knochenmarksödem

auf?

Betroffen sind meist Patienten

vom 40. bis 60. Lebensjahr. Es

treten plötzlich starke einseitige

Knieschmerzen auf, ohne Hinweis

auf eine Ursache – meist

liegt keine Überlastung vor,

meist auch keine Verletzung.

Die Schmerzen treten zunächst

vor allem bei Belastung auf,

später auch zunehmend nachts.

Auffallend ist bei der Untersuchung

des Knies meistens ein

Klopfschmerz am Knochen –

entweder am Schienbeinkopf

oder an der Oberschenkelrolle.

Ansonsten wirkt das Knie normal.

Das Röntgenbild zeigt keinen

Hinweis auf die Ursache.

Eventuell ist ein beginnender

Verschleiß zu sehen, aber nichts,

was den starken Schmerz erklärt.

Im Ultraschall stellt sich

ebenfalls nichts Auffälliges dar.

Das Gelenk ist zunächst nicht

übermäßig geschwollen. Physiotherapie

bringt nur eine geringfügige

Besserung.

Was ist ein Knochenmarksödem?

Knochen sind kein „lebloses“

Stützgewebe, sondern sind sehr

gut durchblutet. Knochen haben

im Innern ein schwammartig

aufgebautes System aus feinen

Knochenbälkchen – die Spongiosa.

In den Hohlräumen des

von den Spongiosabälkchen

gebildeten „Schwammes“ befindet

sich das Knochenmark.

Im Knochenmark werden fast

alle Blutzellarten des Menschen

gebildet. Es füllt die Hohlräume

der Knochen. Im Durchschnitt

besitzt ein Erwachsener etwa

2.600 g Knochenmark, entsprechend

5 % des Körpergewichts.

Im Knochenmark befindet sich

circa 10 % allen Blutes des Körpers.

Beim Knochenmarksödem

handelt es sich um eine umschriebene

Flüssigkeitsvermehrung

im Knochen.

Wie wird die Diagnose gestellt?

Anzeige

S prechstunde am Sonntag

Knieschmerzen bei Knochenmarksödem –

von Professor Dr. med. Klaus Fritsch

Intraossäre Bioplasty

Röntgenbilder und Ultraschall

können ein Knochenmarksödem

nicht darstellen. Die Diagnose

erfolgt durch eine Kernspintomographie

(MRI). Dort lassen sich

entsprechende Signalveränderungen

sicher feststellen. Das

BME ist ein relativ neues Krankheitsbild,

dessen Diagnose erst

durch die Einführung der Kernspintomographie

möglich war.

Wie kommt es zum BME?

BME können „mechanisch“ verursacht

sein, also z.B. nach einer

Kniegelenksverletzung auftreten,

als Folge einer Krafteinwirkung

auf den Knochen. Diese Art von

Knochenmarksödem nennt sich

bone bruise. Es handelt sich um

kleinste Brüche der Spongiosa,

die auf einem normalen Röntgenbild

nicht sichtbar sind. Jeder

Kreuzbandriss verursacht z.B. einen

mehr oder weniger großen

bone bruise. Abhängig von den

Ausmaßen dieses bone bruises

müssen die Patienten evtl. einige

Wochen Krücken benützen, damit

dieser bone bruise abheilen

kann. Eine weitere Ursache für

ein mechanisches BME ist Überlastung,

im Sinne eines Stress­

Knochenmarksödems. Dies

kann z.B. bei Marathonläufern

nach übermäßigem Training auftreten

und die Vorstufe zu einem

Übermüdungsbruch sein. Längere

Schonung beseitigt dieses

Überlastungsproblem. Reaktive

BME‘s treten im Rahmen einer

Arthrose auf. In Angrenzung des

geschädigten Gelenkknorpels

kommt es zu einer Flüssigkeitseinlagerung

im Knochen. Entsprechende

Arthrosetherapie mit

Teilbelastung, Medikamenten

und Physiotherapie vermindert

das BME, mit Abklingen der Arthrosebeschwerden.

Das ischämische

BME ist wahrscheinlich

Folge einer Durchblutungsstörung

in der Endstrombahn (Arteriolen,

Venolen, Kapillaren).

Sie hat nichts mit einer allgemeinen

Durchblutungsstörung

eines Beines zu tun, sondern

beschränkt sich lediglich auf ein

umschriebenes Knochengebiet.

Wie ist der Verlauf des ischämischen

BME‘s?

In der Regel handelt es sich um

eine sich selbst begrenzende

Erkrankung, mit einer Dauer

von vier bis 12 Monaten, durchschnittlich

6 Monate. Ein Teil dieser

BME‘s entwickelt sich jedoch

zu einer zunehmenden Nekrose,

d.h. zu einer zunehmenden Zerstörung

der Gelenkfläche des

Knies. Die Folge ist dann ein

Oberflächenersatz – ein künstliches

Gelenk. Dieses Risiko lässt

sich mit entsprechender Therapie

deutlich reduzieren.

Wie ist die Therapie des ischämischen

BME‘s?

Damit sich der betroffene Teil

des Gelenks erholt, ist Teilbelastung

an Unterarmgehstützen für

mindestens 6 Wochen empfohlen.

Danach sollte mit MRI der

weitere Verlauf kontrolliert werden,

evtl. dann auch mit wieder

zunehmender Belastung. Spezielle

durchblutungsfördernde

Medikamente sollen das betroffene

Areal wieder regenerieren.

Eine Operation mit Anbohrung

kann zur Druckentlastung und

zur erneuten Durchblutung des

betroffenen Knochenanteils führen.

Ein relativ neues Verfahren

ist die intraossäre Bioplasty, dabei

wird über eine Gelenkspiegelung

das betroffene Knochenteil

am Oberschenkelknochen

oder am Schienbeinknochen

Prof. Dr. med. Klaus Fritsch

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie, Sportmedizin

Parsifalstr.5, 95445 Bayreuth

angebohrt. Es kommt dadurch

zu einer Druckentlastung. Der

verbliebene Knochenkanal wird

dann mit Knochenersatzstoffen

und eventuell einem Konzentrat

aus Blutplättchen arthroskopisch

aufgefüllt, so dass das geschädigte

Gebiet sich erholen kann.

Danach ist eine mehrwöchige

Teilbelastung notwendig.

Weitere Informationen finden

Sie unter: www.oc-bayreuth.de

und

an der Steinach

Wir sind ein junges, innovatives und aufstrebendes Familienunternehmen im Bereich

Pflege, welches darauf bedacht ist, sich durch qualifizierte Mitarbeiter das Team neu

zu gestalten, sie zu fördern und stärken und freuen uns das neue Team an der Seite

der Firma Vivere Landhaus GmbH begrüßen zu dürfen. Gegründet 2008 arbeiten wir

kontinuierlich und mit Erfolg daran, den Mitarbeiter der Vivere Landhaus GmbH die

bestmöglichen Arbeitsbedingungen in allen Bereichen zu bieten und mitzugestalten.

Unsere Firma Vivere Landhaus GmbH plant eine Neueröffnung eines Senioren- und

Pflegeheims „An der Steinach“ zum 01.05.2018 in Warmensteinach.

Im Vordergrund steht die aktivierende Pflege mit Unterstützung der Ergotherapeutin

in Zusammenarbeit mit der gerontopsychiatrischen Fachkraft, der

Betreuungsassistentin, den Pflegekräften unter Einbeziehung von Fachpersonal im

Bereich Physiotherapie und Krankengymnastik.

Wir sind da für Ihre Wünsche. Wir bieten unseren Bewohnern spezielle, auf den

Einzelnen mit seinen Bedürfnissen zugeschnittene Therapiekonzepte.

Wir orientieren uns selbstverständlich bei den Leistungen an den Vereinbarungen mit

dem Bezirk Oberfranken und den Pflegekassenverbänden. Wichtig ist uns auch die

Abstimmung und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Angehörigen.

Wir helfen Ihnen bei Behördengängen und das Einrichten des Zimmers

ist für uns kein Problem.

Ab Pflegegrad 2 Heimentgelt 1736,19 € für alle Pflegegrade (Bindlach).

Ab Pflegegrad 2 Heimentgelt 1960,80 € für alle Pflegegrade (Warmensteinach).

Bewerbungen für interessierte Mitarbeiter an:

Gesundheitspraxis Tabel

Privatpraxis für ressourcenorientierte Gesundheitsund

Schmerztherapien

info@landhaus-bindlach.de

Kontaktdaten

Mobil: 0151/123 01 123

info@schmerztherapie-tabel.de

Natürlich schmerzfrei

Praxis Silke Tabel

St. Georgen 36/38

95448 Bayreuth

www.schmerztherapie-tabel.de

bei chronischen

Beschwerden wie:

- Migräne

- Nacken

- Rücken

- Schwindel

- Gelenke

- Bluthochdruck

- Diabetes

und weitere

Anzeige

Dauerschmerzen und nichts hilft?

BAYREUTH. Rückenschmerzen

gelten heute als Volkskrankheit

Nummer eins. Untersuchungen

zufolge leiden

bis zu 85 Prozent der Bevölkerung

unter Nacken- oder

Rückenschmerzen. Chronische

Schmerzen sorgen bei

vielen Betroffenen zusätzlich

auch für psychische Belastungen.

Natürlich schmerzfrei – wir

helfen!

Die Behandlung in der

Schmerztherapiepraxis von Silke

Tabel ist eine äußerst effektive

Methode mit dem Ziel, die

ANZEIGE

HERZLICH WILLKOMMEN IN UNSERER PRAXIS

Wir freuen uns, ab 1. Juli 2018 Herrn Kollegen Ralf Nastvogel als

ärztlichen Partner in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.

Ihre Radiologiepraxis Dr. Siems/Dr. Einert in der Neuen Spinnerei

Bayreuth.

Dr.Einert

Position des ersten Halswirbels

festzustellen und zu korrigieren.

Eine statische Dysfunktion

im Kopfgelenk führt in der Regel

dazu, dass der ganze Körper

nicht mehr optimal funktioniert,

was zu Muskel und Gelenkschmerzen

führt.

Oft verschwinden die Beschwerden

schon nach einer

Behandlung, das liegt an der

Selbstregulierung des Körpers,

die Dank der Neuausrichtung

des Atlas wieder reguliert ist.

Entdecken Sie, wie wir mit

unserer Atlaskorrektur Kopfschmerzen,

Migräne, Schwindel,

Beschwerden nach

Spinnereistraße 7

95445 Bayreuth

0921-1627020

praxis@radiologie-siems.de

www.radiologie-siems.de

Schleudertrauma, Nacken­,

Rücken­ und Gelenkschmerzen,

sowie viele weitere Beschwerden

lösen können.

Entsäuern? Was ist das

eigentlich wirklich?

Jeder hat es schon einmal gehört...

aber wie genau kann ich

mein Körper­Milieu ins Gleichgewicht

bringen?

Wenn man unter Sodbrennen,

Arthritis, Rheuma, Bluthochdruck,

Diabetes oder immer

wiederkehrenden Entzündungen

in den kleinen Gelenken

leidet, kann eine

Zellstoffwechselkur („Entsäue­

Radiologiepraxis Dr. Siems/Dr. Einert

– komplette und modernste

radiologische Diagnostik aus einer

Hand.

Seit der Gründung vor elf Jahren hat

die Radiologiepraxis Dr. Siems Dr. Einert

in der Neuen Spinnerei, in der

radiologisch-diagnostischen Versorgung

für Bayreuth und Umgebung

einen festen und anerkannten Platz

eingenommen. Oberste Prämisse von

Dr. Hans Heiner Siems und Dr. Almut

Einert war und ist es seit jeher, eine

umfassende, differenzierte und effiziente

Diagnostik aus einer Hand anzubieten.

Mit der Kombination aus

3-Tesla-MRT, 1,5-Tesla-MRT und

offenem 1,5 Tesla-Gelenkscanner

einzigartig in Oberfranken

Aus diesem Bestreben heraus, wurde

Ende 2017 durch die Praxis zusätzlich

ein Siemens 3-Tesla-Kernspintomograph

in Betrieb genommen. Zusammen

mit den bereits vorhandenen 1,5

Tesla- MRT und einem 1,5 Tesla-Gelenkscanner,

der neben einer hochpräzisen

Untersuchung der peripheren

Gelenke den Vorteil einer echten

offenen Bauweise – sozusagen „eine

Röhre ohne Röhre“ - bietet, bei der

der Patient außerhalb des Gerätes ge-

rungskur“) den Körper regulieren.

Ebenso können Keime (Viren,

Bakterien und Pilze), oftmals

unerkannt, eine Unzahl

von chronischen Schmerzen

oder körperlichen Beschwerden

herbeiführen.

Auch hierfür gibt es eine

Lösung. Beratung bietet die

Schmerztherapiepraxis von

Silke Tabel.

Die Praxis behandelt erfolgreich

Patienten, die oft einen

langen Leidensweg und beispielhaften

Therapiemarathon

hinter sich haben.

red

lagert ist, stellt dies eine in Oberfranken

einmalige Kombination dar.

Digitales Röntgen, Mammographie

und 64-Zeilen Computertomographie:

modern, strahlenschonend,

dosisreduziert und optimiert

Auch die anderen Bereiche radiologischer

Diagnostik werden mit

modernster Technik bedient: eine

voll-digitalisierte, strahlenschonende

Röntgendiagnostik, digitalisierte,

dosisreduzierte Mammographie und

nicht zuletzt ein hochleistungsfähiger

64-Zeilen- Computertomograph (CT)

sowie Sonographie runden die vorhandene

Geräteausstattung ab und

ermöglichen, das gesamte Spektrum

an radiologischen Untersuchungen

anbieten zu können.

Radiologe Ralf Nastvogel ab Juli

neu im Ärzteteam

Nicht nur bei der Geräteausstattung

ist die Praxis auf dem allerneuesten

Stand. Um die mit der umfangreicheren

Ausstattung verbundene notwendige

ärztliche Kompetenz zu sichern,

konnte die Praxis den erfahrenen radiologischen

Kollegen Ralf Nastvogel

gewinnen, der ab Juli 2018 mit seinem

breiten radiologischen Spektrum

Teil des Ärzteteam der Radiologiepraxis

Dr. Siems/Dr. Einert ist.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine