Neue Szene Augsburg 2018-07

NeueSzeneAugsburg

28. JAHRGANG

07/18

KOSTENLOS


Dein Next Level:

swa Talents

Von hier. Für uns.

Starte Deine Ausbildung

als Elektroniker/-in

für Betriebstechnik.

Infos unter swa-talents.de


INTRO

3

Juli Mai 2017 2018

Rückblick

04 Was war los im Juni?

06 Wie war dein Tag, Schatz?

08 Liebling Augsburg – Eva Gold

10 5 Fragen – Helmut Jesske

12 Trendscout

Tag & Nacht

14 Was geht im Juli - Meldungen und Veranstaltungstipps

Zoom

26 Sommer am Kiez 2018

28 Straßen und Plätze von Augsburg – Der Stadtmarkt

30 Augsburger Kulturmacher – Leif Eric Young

32 BAMF - Interview mit einem Mitarbeiter

34 Der Schrebergarten-Boom

38 ICF – Weltcup Kanuslalom in Augsburg

Bamf-iNTERVIEW S.32

Kultur

40 Kulturhighlights im Juli

Kino

42 Cinerama - Neue Filme

Musik

44 Unter unserem Himmel – Festivals in der Region

46 Gerilltes - Neue CDs

sCHREBERGARTEN-BOOM S.34

Specials

50 Baby Boom Special

56 Auto Special

58 Bobingen Special

kANUSLALOM S.38

dER sTADTMARKT S.28

60 Aus- und Weiterbildung

Veranstaltungskalender

64 Augsburgs größter Terminkalender

Kleinanzeigen

72 Liebe, Luftschlösser und Lampenschirme

Augsbürger

74 Kulturmacher Simson Hermann

NEUE SZENE AUGSBURG

Stadtjägerstraße 10

86152 Augsburg

Tel. 0821-15 30 09

Redaktion: 0821-15 30 27

Werbung: 0821-15 30 28

Fax: 0821-15 80 43

E-Mail: redaktion@neue-szene.de

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr

HERAUSGEBER

Verlag Neue Szene GbR

Anzaldua, Eberle, Sianos, Sono

REDAKTION

Chefredaktion:

Walter Sianos (ws)

sianos@neue-szene.de

Redaktion:

Leitung: Markus Krapf (max)

krapf@neue-szene.de

Marcus Ertle (me), Janina Kölbl (jk),

Tina Bühner (tb), Alexander Edin (etz),

Magali Sandner (ma)

WERBUNG & SONDERTHEMEN

Anzeigenleitung: Karina Rothörl

Anzeigenberatung: Julia Pandel, Werner

Herden, Andreas Müller

anzeigen@neue-szene.de

Sonderthemen: Pit Eberle, Charlie Sono

eberle@neue-szene.de

GRAPHIK/LAYOUT

Daniel Anzaldua

anzaldua@neue-szene.de

MITARBEITER

Autoren: Olaf Neumann,

Fotos: Christian Menkel, Marcus Ertle,

Fabian Schreyer (fab), Markus Krapf

(max), Magali Sandner (ma)

Layout: Harald Sianos, Eileen Anzaldua,

Marcel Krammer, Julian Schindler

Praktikanten: Jan-Lucca Röhring, Jannick

Schmid, Stella Sianos (sts), Moritz

Hönig (mo)

Vertrieb: Konrad Loos, Andreas Müller

VERANSTALTUNGSTERMINE

termine@neue-szene.de

INTERNET

www.neue-szene.de

Redaktion: krapf@neue-szene.de

Werbung: anzaldua@neue-szene.de

INTERNETBETREUUNG

stockwerk23 Augsburg

webmaster@neue-szene.de

www.stockwerk23.de

DRUCK

eds Druck

REDAKTIONSSCHLUSS

Mi., den 18.07.2018, 15:00 Uhr

URHEBERRECHTE

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

geben nicht notwendigerweise die Meinung

der Redaktion wieder. Jeglicher

Nachdruck (auch auszugsweise) ist nur

mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

und mit Quellenangabe gestattet.

Die vom Verlag gestalteten Anzeigen

sind urheberlich geschützt.

ANZEIGENPREISLISTE

es gilt die Preisliste Nr. 14 vom

01.03.2016

Die NEUE SZENE ist Mitglied von:

Vermarktungsgesellschaft mbH

www.citymags.de > info@citymags.de


4

RÜCKBLICK

24.05. Goldener Saal

175 Jahre IHK Schwaben

1843 trat die Handelskammer für den Regierungsbezirk Schwaben erstmals

zusammen und genau 175 Jahre später feierte die IHK Schwaben

mit Gästen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Medien ihr Jubiläum.

Präsident Dr. Andreas Kopton begrüßte die Gäste im Goldenen Saal des

Augsburger Rathauses. Seitens der Stadt gratulierte die Zweite Bürgermeisterin

Eva Weber, die Glückwünsche der Bayerischen Staatsregierung

überbrachte Franz Josef Pschierer, Staatsminister für Wirtschaft, Energie

und Technologie. Die Festrede zum Thema „Aufbruch einer Region“ hielt

Prof. Dr. Marita Krauss von der Universität Augsburg. Viele weitere Promis

gratulierten der IHK Schwaben, wie Claudia Roth, Dr. Theo Waigel und

Markus Ferber... Wir schließen uns den Gratulanten an! (pit)

31.05. – 02.06. Kongress am Park

Modular Festival

Zum wohl letzten Mal soll das Modular nun also im Wittelsbacher Park

stattgefunden haben. Schluchz! Denn es war einfach genial und schon

vor Festival-Beginn sold out! Zurecht, denn nicht nur töfte Headliner wie

Olli Schulz, Trettmann und WhomadeWho, sondern auch die regionale

Musikszene waren reichlich vertreten und sorgten für Jubel, Trubel und

Heiterkeit. In der Food-Kategorie konnte das Modular ebenfalls restlos

überzeugen, ein buntes Portfolio an Kulinarischem jeglicher regionaler

Machart ließ keine Wünsche offen und drückte dem Modular wieder

seinen ganz persönlichen Stempel auf. Mal sehen, was das neue Jahr so

hergeben wird, die Messlatte liegt jedenfalls ganz schön hoch. (mo/sts)

09.06. City Club

Tom Wu Record release „All You Want“

Nichts für Zartbesaitete! Tom Wu feierte das Release seines zweiten Albums

und brachte dabei den City Club so richtig zum Beben. Düsterer,

verzweifelter Gesang, Schlagzeug und Synthie-Basslines, dazu Flöten- und

Trompetenklänge ergaben einen bedrückenden psychedelischen New

Wave Sound. Und das alles simultan, Tom Wu sang, spielte Schlagzeug

und bediente den Synthesizer. Tiefgründig, wie ein Ausflug in die düsteren

Gebiete der Psyche. Begleitend gab’s Performance Art mit zarten

Tüchern und Fächern, ein clashender Kontrast zum harten Sound. Das

Ganze hinterlegt mit Videoprojektionen von Visual Artist Anton Kaun.

Plötzlich und viel zu schnell war es vorbei – und man ging mit einem

verletzlichen Gefühl. Erstmal durchschnaufen... (ma)

17.06. An allen Ecken der Stadt

Public Viewing WM 2018

Auch wenn „Die Mannschaft“ um den stets am Finger riechenden Bundestrainer

Joachim Löw im ersten Spiel gegen die munteren Mexikaner auf

ganzer Linie enttäuschte, die zahlreichen Public Viewings in Augsburg

taten dies keineswegs. Der Augsburger „Fanclub Nationalmannschaft“

nutzte die Angebote zu Tausenden aus und alle Veranstaltungen waren

bestens besucht. Egal ob im 11er Biergarten an der Rosenau, im Schlachthofquartier,

bei Bobs SAK am Helmut Haller-Platz, an der WWK Arena, im

Parkgarten oder im Amarillo zu Königsbrunn. Überall lebt nach wie vor

die Hoffnung auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Trotz der Auftaktpleite...

Spätestens aber seit dem Last Second-Sieg gegen Schweden(max)


INTRO

5

Wir wollen, dass du richtig

durchstartest.

www.wppt.de | Foto: Matthias Leo

Daniela Both

und Ulrike Fink-Heuberger,

Studienberaterinnen

an der Hochschule Augsburg

Unsere Geschichte:

www.hs-augsburg.de/zukunft


6

BRÜCKENDECKUNG

KOLUMNE

Wie war dein Tag, Schatz?

DIE KOLUMNE VON UND MIT MARCUS ERTLE

Ich glaube, es geht mir gut. Momentan. Stand

jetzt, wie Jogi Löw es sagen würde. Aber was sagt

das schon, angesichts der Vergänglichkeit von Welt

und Ruhm? Ich habe mal wieder nachgedacht, während

einer meiner raren Arbeitspausen und dachte

mir, wie schade es ist, dass alles irgendwann endet.

Ich habe zum Beispiel an unsere alten Nachbarn

gedacht. Nein, ich mache mir keine Sorgen um die.

Nicht, dass ich ihnen den Tod wünsche würde, um

Gottes willen, aber ich meinte eigentlich etwas anderes,

nämlich deren Garten. Die Beete, die Bäume, die

Hecken, den Rasen, all das, was die beiden alten,

wackeren Leutchen so hingebungsvoll pflegen, wird

sie wohl überleben oder eben in kürzester Zeit verwildern

oder durch eines dieser biederen Einfamilienhäuser

ersetzt werden.

ist, besonders beeilen. Aber genau genommen

bedeutet die Formulierung: Gefahr bei Zögern.

Das widerspricht ein wenig der angenommenen

Augsburger Mentalität, die Gefahr ja eher durch

Handeln als durch Zögern befürchtet.

Aktionismus und Augsburg schließen sich in

Wahrheit nicht aus. So sehr war die Gefahr im Verzug,

dass die Stadt erst am Abend vor der geplanten

Abholzung eine Info-Veranstaltung abhalten konnte,

in der die aufgebrachten Bürger aber nur wenig

erfuhren, außer, dass eben, ja, Gefahr im Verzug sei

und dass sich alle, alle, alle beteiligten Ämter des

Hochbaus und des Tiefbaus und sämtlicher Grünordnungs-

und Naturschutzbehörden oberer und

unterer Natur einig waren: Die Bäume müssen weg,

verdammt noch mal, besser gestern als heute!

Sicher, das ist der Lauf der Dinge. Aber es steht

doch nirgends geschrieben, dass man den Lauf der

Dinge, nur weil er der Lauf der Dinge ist, besonders

toll finden muss.

Martin Luther sagte angeblich: „Wenn ich wüsste,

dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute

noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Was für ein Schwachsinn, habe ich früher bei dem

Spruch immer gedacht. Aber warum nicht? Gut,

man könnte auch den verhassten Chef erschießen

oder mit der scharfen Nachbarin ins Bett gehen,

aber einen Baum pflanzen... so als letzten wagemutigen

Akt der Subversion... das wäre doch was. Ich

könnte den Baum ja auf den Damm am Herrenbach

pflanzen und damit den besorgten schwäbischen

Bürokraten den Stinkefinger zeigen.

Die haben ja kürzlich nach Jahrzehnten erkannt,

dass Gefahr im Verzug ist, weil umfallende Bäume

am Herrenbach zu einer gefährlichen Kettenreaktion

führen könnten, an deren Ende das angrenzende

Wohnviertel geflutet werden würde und all die

Herrenbacher würden jämmerlich ertrinken. Das ist

nicht lustig. Das ist ernst. Das ist irgendwie auch biblisch,

diese Geschichte. Fast ein Gleichnis. Sorglos

leben die Augsburger dahin, baden im Schatten der

Bäume am Bach und wissen nicht, dass Gefahr im

Verzug ist. Und als schämten sie sich ihrer jahrzehntelangen

Unachtsamkeit, fällen sie die Bäume quasi

über Nacht, auf dass sie für ihre Sorglosigkeit nicht

mit Not und Plagen gestraft werden.

» Wenn Gefahr

droht, gibt es keine

Toleranz!“ «

Zog da am Horizont nicht schon ein Sturm auf?

Wenn Gefahr droht, gibt es keine Toleranz.

Guter Satz, oder? Muss ich mir fast merken, wenn

das nächste mal wieder ein Radfahrer an einer der

einschlägig bekannten Kreuzungen unter einen LKW

gerät und elendig stirbt und die Verantwortlichen

bedauern, dass man da leider nichts tun könne.

Ja, der Staat mit all seinen besorgten Organen

hat es, was Gefahr und Verzug angeht, eben nicht

immer gleich eilig. Leider!

Ist gut, Schatz.

Gefahr im Verzug. Interessante Formulierung,

oder? Als wäre die Gefahr selbst im Verzug und

würde sich, jetzt, wo man weiß, dass sie im Verzug


Langeweile ?

gibts hier nicht !

augsburgs größter

terminkalender .

www.neue-szene.de


8

LIEBLING AUGSBURG

LieblingAugsburg

Eva Gold

Künstlerin und Gewinnerin des ROY 2018 in der Rubrik Künstler des Jahres

Lieblingsladen …

Der Ottillinger - Ich ess seit pa Monaten wieder Fleisch und der Rindersaftschinken…

uuuh!!!

Lieblingscafé…

Das Dichtl - fantastisch hoher Altersdurchschnitt, Dank der schönen

Einrichtung wie ein kleiner Salzburg-Urlaub und die Strudel

sind so fein.

Lieblingsplatz/ort…

Mein Radl - mit dem kann ich an alle Lieblingsorte… in die Natur,

durch die Stadt düsen, rumstravanzen und entdecken.

Lieblingsgeruch…

Oh, eine feine Frage… ich riech sehr gerne und gut…, mmmh Wildrosen

nach warmem Sommerregen… so lieblich süß und zitronig

frisch.

Lieblingsmensch…

Der Mensch wie ich ihn liebe… ist ganz ohne Kriege.

Ja warum führt er sie… aus Angst, so klein - welch Paradoxie.

Mei mir könnten’s so schee ham, halt einfach mitnander schwätzen :)

Lieblingsrestaurant…

Das Cortina - seit Jahren immer wieder so gern. Da darf jeder sein

wie er is, die Stimmung is gut, Preis-Leistung super und der Salat

mit so einer leckeren Mayo-Soße, mmmh! Und klar eh danach

Spaghetti-Eis. Ja!

Lieblingsstadtteil…

Hui… fast schon überall gewohnt… Pfersee find ich schön, wie ein

kleines Städtchen für sich.

Ah, Jakobervorstadt war auch toll, am Morgen frisches Baklava mit

warmer Grießfüllung direkt vor der Haustür, hmm!

Lieblingsclub…

Der City Club - was für ein geiler Ort. Vor allem’s Café, kamma danzen

und quatschn. Und auch so geil, direkt am Kö! Leute Danke!

Schee, dass euch gibt!

Lieblingsbuch…

Wilhelm Genazino - Ein Regenschirm für diesen Tag. Ich lieb seine

Bücher! Er schafft’s wirklich, mitten aus dem Kopf raus zu schreiben.

Sind solch wunderschön echte Reisen durch den wunderschönen

Alltag. Sehr zu empfehlen!!!

Foto: Marcus Ertle


LIEBLING AUGSBURG I NTRO

9


10

5 FRAGEN

5 FRAGEN an Helmut Jesske

Geschäftsführer Stadtjugendring Augsburg

01.

Helmut Jesske ist seit vielen Jahren Geschäftsführer des Augsburger Stadtjugendrings,

5

der auch für die Umsetzung des Modular Festivals verantwortlich ist. Das Modular 2018 war ein Erfolg auf ganzer Linie,

bereits im Vorverkauf konnten alle 30.000 Tickets unter das begeisterte Volk gebracht werden. Dennoch ist die Zukunft

des Festivals ungewiss, weil es heuer wohl zum letzten Mal im Areal rund um den Hotelturm stattfinden durfte. Wir

werfen mit Helmut Jesske einen Blick in die Vergangenheit und wagen einen Ausblick in die Zukunft.

Herzlichen Glückwunsch zu einem Modular 2018, das

ausschließlich positive Reaktionen hervorgerufen hat.

Wie glücklich sind sie selbst mit der gesamten Umsetzung und

dem Ablauf?

Ich bin sehr glücklich über das Modular 2018. Es war wieder ein

friedliches Festival mit tollen Besucher*innen, einem hervorragenden

Programm, engagierten Ehrenamtlichen und einem spitzen Orga-

Team. Nicht zu vergessen, der Wettergott war uns wieder mal gnädig,

denn hätte es 3 Tage geregnet, dann würden wir über anderes reden.

02.

Man konnte sie an jedem Tag persönlich und vor Ort

auf dem Modular antreffen. Was waren ihre persönlichen

Highlights?

Unsere hochmotivierten Volonteers, die zu jeder Stunde Vollgas

gaben. Bei den Bands: Von Wegen Lisbeth und TheAngelcy und das

gesamte Rahmenprogramm, da kann ich niemand hervorheben, die

waren alle klasse.

03.

Als alter Hase, der schon 2001 federführend den Modularvorgänger

x-Large mit auf den Weg gebracht hat,

haben sie schon einmal einen Ortswechsel eines Festivals verkraften

müssen? Was war damals die Folge dieser Verlagerung

raus aus dem Stadtzentrum?

Von Markus Krapf

x-large ist nicht vergleichbar mit Modular, weil x-large viel größer

war und eine andere Konzeption hatte. Die Location Plärrergelände

war sicher nicht optimal, aber x-large ist auch an seiner Größe

gescheitert, diesen Fehler werden wir nicht wieder machen.

04.

Gibt es überhaupt noch eine realistische Chance, dass

der Stadtrat einem Festhalten am aktuellen Modular-

Standort zustimmen wird? Und welche Entscheidung würde

sich der Stadtjugendring wünschen?

Wir wünschen uns in erster Linie Planungssicherheit und optimale

Rahmenbedingungen. Wie ich schon sagte: „Das Auto muss in

die Parklücke passen.“

05.

Wie man hört, gab es heuer hauptsächlich Beschwerden,

weil das Festival zu leise war! Noch kurioser ist

aber: Bereits am Mittwoch haben sich Anwohner über die

Lautstärke beschwert. Also am Tag bevor das Modular überhaupt

losgegangen ist... Was sagt man dazu?

Beschwerden, dass es zu leise ist, habe ich in der Zeit, in der ich

für Festivals verantwortlich bin, auch noch nicht erlebt. Ein Kuriosum,

das wohl einmalig ist. Die Anwohnerbeschwerden am Mittwoch

sind wohl auf diverse private Feste zurückzuführen, die in der

Nachbarschaft vom Wittelsbacher Park stattfanden.

Foto: Christian Menkel

Bild: Kai Neunert

Foto: Bild: Daniel Andreas Karrasch Keilholz – SJR


I NTRO

11


12 TRENDS

D E R S Z E N E - T R E N D S C O U T

D I E N E U E S T E N T R E N D S I M J U L I

von Harald Sianos

3

2

1

1. REINE BLÜTEN: Regional produziert und aus

nachhaltigem Anbau. Sirup aus Basilikum sieht

nicht nur erfrischend aus - er schmeckt auch so!

Jedes Mischgetränk riecht neu und schmeckt: Anders!

BLÜTENREIN ist ein frisches Produkt, bei

dem auch der Augsburger Jochen Mack mit im

Boot sitzt. Erhältlich in Augsburg bei REWE in der

Jakobervorstadt und Karstadt und über www.blueten-rein.de

| 2. BAMBUS 2 GO: Stündlich wandern

320.000 Coffee-to-go-Becher in Deutschland über

die Theken. Aber Coffee-to-go geht auch ohne Plastikmüll!

Werde zum Umweltheld und verzichte

mit Morgenheld auf Wegwerfbecher. Entwickelt in

Schwabmünchen. Gesehen bei www.morgenheld.com

| 3. PERSONALISIERT: Der Inbegriff des

schlechten Geschmacks oder der kultige Retro-

Slipper? Die Geister scheiden sich bei der berühmt,

berüchtigten Adilette. In neuen Kombinationen in

Material und Farbe und mit der Möglichkeit, sein

eigenes Paar zu personalisieren.

Gesehen auf www.adidas.de/sandalen_flip_flopscustomisable

Du hast den neuesten Trend und glaubst, er gehört auf diese Seite? Dann schreibe uns an sianos@designbuero7.com


DAS FUGGER-

MUSICAL

HERZ AUS

GOLD

Freilichtbühne Augsburg

30. Juni – 28. Juli 2018

0821 324 49 00 | www.theater-augsburg.de

PRÄSENTIERT VON

MIT GROSSZÜGIGER UNTERSTÜTZUNG VON


14

TAG & NACHT

Verlosungen Juli 2018

Der Klick zum Glück: Von 01. bis 08. Juli hat unsere virtuelle Losbude auf www.neue-szene.de geöffnet. Wer kein Internet hat: Wir freuen uns

natürlich auch über Postkarten (Neue Szene, Stadtjägerstr. 10, 86152 Augsburg) - Telefonnummer nicht vergessen!

Viel Glück!

5X2 TICKETS FÜR DIE SCHÜRZENJÄGER AM 20.07. AUF DEM KÖNIGSFESTIVAL

Ein Schürzenjäger-Konzert der jungen wilden Generation bedeutet volle Breitseite Alpenrock

vom Feinsten und Party non stop! Wie verlosen Tickets für das Konzert in der Hydro Tech-

Eisarena in Königsbrunn. Als Anheizerin wird Box-Weltmeisterin Tina Schüssler auftreten.

3 CDS VON CURSE

Curse ist zurück! Das lange Warten hat ein Ende: Mit

neuem Album „Die Farbe von Wasser“ im Gepäck

meldet sich einer der komplexesten Rapper des Landes

zurück in Augsburg! Im Frühjahr und Herbst

2018 geht Curse mit dem neuen Album im Gepäck

auf große Tour in Deutschland, Österreich und der

Schweiz. Am 27.10. macht er Station in der Kantine.

Der VVK läuft bereits auf vollen Touren!

10X2 TICKETS FÜR DEN ICF WELTCUP KANUSLALOM AM 07. ODER 08. JULI AM EISKANAL

200 Kanuslalom-Spezialisten aus rund 30 Ländern kommen an die Augsburger Olympiastrecke.

Die Zuschauer können den “Tanz auf den Wellen”, aus nächster Nähe und auf einer extra großen

Videoleinwand verfolgen. Mit am Start sind Olympia-Silbermedaillengewinner Sideris Tasiadis,

Olympia-Bronzemedaillengewinner Hannes Aigner und Ricarda Funk, Augsburgs Sportlerin des

Jahres 2017, die alle gegen die Besten der Welt antreten müssen. Ein absoluter Pflichttermin!

2X2 TICKETS FÜR MARKUS KREBS AM 19.07. AUF

DEM KÖNIGSFESTIVAL

Humor muss Panne sein, heißt es in der Hydro

Tech-Eisarena! Markus Krebs plündert in seinem

eigenen Leben und findet ständig aufs Neue absurde

Situationen und Anekdoten. Wie kaum ein

anderer versteht es der MSV Duisburg-Fan, mit

herrlich schrägen Doppeldeutigkeiten und genialem

Wortwitz eine Lachsalve nach der anderen

zu produzieren.

3X2 TICKETS FÜR

SEBASTIAN REICH UND

AMANDA AM 29.07. IN

SCHWABMÜNCHEN

Amanda hat ein großes

Ziel: Glücklich machen,

glücklich sein. Das werdet

auch Ihr nach dieser Show

in der Stadthalle Schwabmünchen

sein. Save!


TAG & NACHT

15

2X2 TICKETS FÜR DAS FUGGERMUSICAL HERZ AUS GOLD AM 10.07.

AUF DER FREILICHTBÜHNE

Eigentlich werden vom Theater Augsburg grundsätzlich keine Karten für

Verlosungen zur Verfügung gestellt, für die Leser der Neuen Szene macht

Kommunikationsleiterin Heike Neumann aber eine große Ausnahme (weil

wir aber halt auch so richtig nett sind...). Wir bringen Euch am 10.07. zum

Fuggermusical „Herz aus Gold“ auf die Freilichtbühne.

5 CDS DER AUGSBURGER

BAND DARKNESS LIGHT

Am 15. Juni erschien

Darkness, die neue CD der

Augsburger Hardrock Band

Darkness Light bei Atomic

Picnic Project Publishing.

Hier könnt ihr das zweite

Studio-Album von Darkness

Light gewinnen. Es wird

Euch die Hoffnung vermitteln, dass das Licht die Dunkelheit immer besiegen

wird!

5 X 2 TICKETS FÜR SCHUHBECKS TEATRO AUGSBURG AM 21.11.2018

Glanz, Glamour und Extravaganz, so weit

das Auge reicht: Das teatro-Spiegelzelt ist

Augsburgs neue Top-Location für Unterhaltung

auf höchstem Niveau. Elemente

des klassischen Varietés wie Luftakrobatik,

Kontorsion oder Comedy-Moderation sorgen

für grenzenloses Entertainment und

werden veredelt von feinsten kulinarischen

Genüssen. Die Gelegenheit also, 5x2 der

begehrten Tickets inkl. 4-Gang-Menü für

Augsburgs neue Dinnershow am 21. November 2018 zu gewinnen!

Bestseller im

neuem Outfit:

Der Neue Szene

Biergarten Guide

2018, kostenlos

an allen

Auslagestellen

der Neuen Szene

Neue Szene Augsburg

Biergarten Guide

Biergarten

Guide 2018

//

1

KOSTENLOS - Der Biergarten-Guide, eine Sonderpublikation von Neue Szene - Dem Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung

3x2 TICKETS FÜR DAS

„AUTO.MATIC.OPEN.2018“ IM

KESSELHAUS

Die Herren ROY Schmid und ROY

Sieber laden auch dieses Jahr zum

Electro-Freiluft-Klassiker in Augsburg.

Das Festival startet wie gewohnt

um 14.00 Uhr auf dem

sehenswert illuminierten Gelände

beim Kesselhaus und geht ab 22.00

Uhr indoor weiter. Das Line-Up ist mal wieder, pardon, großes Tennis. Wir

verlosen 3x2 Karten. Tickets: www.kesselhaus.eu

#1

Augsburgs

bester Biergarten

Guide


16

TAG & NACHT

Michael Stübgen (links) überreicht zusammen mit DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms (rechts), in Anwesenheit der Bayerischen Bierkönigin Johanna Seiler und der Tettnanger Hopfenkönigin Teresa

Locher, Medaille und Urkunde an Frank Stephan Müller, Steffen Broy und Dr. Sebastian Priller. (Foto: DLG)

Beste Brauerei Deutschlands – Riegele verteidigt Deutsche Meisterschaft

Unter den Augen der neuen Botschafterin für Bier, Bundesministerin Julia

Klöckner, übergab Michael Stübgen, Parlamentarischer Staatssekretär beim

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den Bundesehrenpreis

in Gold an das Brauhaus Riegele Augsburg. Riegele verteidigt damit den Titel

„Deutschlands Brauerei des Jahres“. Schon der einfache Bundesehrenpreis gilt

als besondere Qualitäts-Auszeichnung. Ihn erhalten die besten 12 Brauereien

ACRYLBILDER-AUSSTELLUNG

13.07. Café Samocca

aus Deutschland. Den goldenen Bundesehrenpreis erhält der Beste unter den

Besten aus diesem elitären Kreis. Schon 2017 gewann das Brauhaus aus Augsburg

diese höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft und schafft

nun eine kleine Sensation. Die Titelverteidigung im Jahr 2018.

Die kleine Biermanufaktur aus Augsburg hat sich mittlerweile zu einer anerkannten

Adresse für Bierliebhaber aus ganz Europa entwickelt.

Vernissage der Acrylbilder-Ausstellung von Anne Michalski. Anette Michalski arbeitet eigentlich

als Klinikseelsorgerin. Bereits in ihrer Kindheit war sie immer am Malen, 2015 fing sie dann mit

Acrylbildern auf Leinwand an. Nun präsentiert sie in ihrer ersten Ausstellung einige ihrer Arbeiten.

Sie zeigt eine Vielfalt von Motiven und Malstilen. In ihren Werken wird immer wieder das Thema

der Naturverbundenheit und der Schönheit der Schöpfung aufgegriffen. Für die Betrachter ist sicher

auch von Interesse, welche Künstlerin hinter den Bildern steckt. Die Muskelerkrankung Arthrogryposis

multiplex congenita (AMC) erschwert es Anne Michalski, alltägliche Dinge zu verrichten,

da sowohl Arme als auch Beine von der Gelenkversteifung betroffen sind. Auf den ersten Blick scheint es also den Betrachtern ihrer Werke ein Rätsel, wie diese

trotz der Fehlstellung ihrer Hände erschaffen werden können. Die Vernissage beginnt am 13.07. um 19.00 Uhr, die Ausstellung beginnt am 03.07. und geht bis

zum 01.10.2018 Öffnungszeiten: Di. bis Sa. 09.00 bis 18.00 Uhr, So.- und Feiertag 10.00 bis 17.30 Uhr

Wenn Sie das Fernweh packt

... und Sie Ihren Urlaub planen möchten, besuchen Sie uns!

Persönliche und umfangreiche Beratung

... ist das A und O unseres Erfolges!

Wir sind Ihr erfahrenes Reisebüro in Königsbrunn,

das Kunden-Service großschreibt.

Professionelles Reise-Know-How –

für alle Reisearten und Reiseziele weltweit.

Mit unserer langjährigen Erfahrung stellen wir für Sie

aus Millionen von verfügbaren Informationen und Preisen

die am besten geeigneten Bausteine für Ihren Traumurlaub

zusammen. Zudem sind wir Spezialisten für Reisen nach

Australien, Neuseeland, Südsee, USA und Asien.

Dass dies alles möglichst Ihren individuellen Preisvorstellungen

entsprechen soll, ist für uns selbstverständlich.

Parkplätze

direkt vor der Tür!

Ihr Urlaub

in guten Händen!

FLUGBÖRSE Augsburg Land

Inh. Jürgen Pfündel

Bürgermeister-Wohlfarth-Str. 7

86343 Königsbrunn

+49 8231 9 57 91 90

Pfuendel@flugboerse.de


TAG & NACHT

17

EINE WOCHE RAD AB!

Das ist das Motto der Augsburger

Radlwoche vom 07. bis 14.07.

Über 20 verschiedene, fast ausschließlich ehrenamtliche Aktionsgruppen an

Augsburger Radlern, beteiligen sich an der erstmals stattfindenden Woche

rund um das Fahrrad. Von der Rad-Schnitzeljagd, Radtouren quer durch

Augsburg, Radsicherheits-Check am Königsplatz, Bike-Polo in Pfersee, Lastenradrennen

oder einem Radlkino... Die Veranstaltungen von Radlern für

Radler sind bunt gemischt und für jede Altersgruppe ist etwas mit dabei.

Die Radlwoche startet gemeinsam mit dem Auftakt zum diesjährigen Stadtradeln

(07. bis 27. Juli). Damit können die geradelten Kilometer gleich mit

in das Stadtradeln verbucht werden. https://www.stadtradeln.de/augsburg/

Also ab auf den Drahtesel und mitradeln! Das Programm ist online abrufbar

unter: www.augsburg-fahrradstadt.de

Bitte beachten, für ausgewählte Programmpunkte ist eine Anmeldung

notwendig.

theter-Ensemble -

(K)ein Abend über Fleisch und Gewalt

Vier Monate nach den ausverkauften Vorstellungen des „besonderen Highlights“

(Münchner Feuilleton) des Brecht-Festivals geht die Fatzernation der

Augsburger theter im City Club in die zweite Runde. Der Konflikt in Fatzers

Truppe von Deserteuren (Lieselotte Fischer, Larissa Pfau, Jonas Graber und

Sabah Zora) tobt in der Mitte eines gespaltenen Publikums. Ein „schneller,

kompakter Abend, mit klarem Rhythmus und hartem Beat“ (Augsburger Allgemeine)

bringt die Natur des Krieges zwischen Einzelpersonen und Nationen

auf die Bühne und scheut sich nicht, kritische Fragen zur Darstellung des „Ichs“

und dem Zusammenschluss zum „Wir“ zu stellen. Wer den Abend noch nicht

gesehen hat, hat jetzt eine letzte Gelegenheit. Weil mindestens zwei der „Vier“

zum Beginn des nächsten Semesters ihr Schauspielstudium beginnen, wird es

trotz der hohen Nachfrage keine Wiederaufnahme geben. Im Sinne also der

größte Erfolg, den eine theter-Produktion haben kann.

Termine: 20. und 21.07. und 27. und 28.07. im City Club. Beginn: 20.30 Uhr

DAS PROGRAMM SOWIE ALLE WEITEREN INFOS

ZUR RADLWOCHE AUF

WWW.AUGSBURG-FAHRRADSTADT.DE


18

TAG & NACHT

20. bis 22.07. Konzerte im Fronhof

Die Konzerte im Fronhof setzen seit ihrer Gründung im Jahr 1999 jeden Sommer mit den

Werken Mozarts und seiner Zeitgenossen ein kulturelles Highlight in Augsburg, der einzigen

deutschen Mozartstadt. Vom 20.07. bis zum 22.07. wird der Fronhof heuer zu einem Zentrum

internationaler Künstlerbegegnungen vor unvergleichlicher Kulisse in Augsburg – der Stadt,

in der Wolfgang Amadeus Mozart seine Wurzeln hat. Den Auftakt zum Programm bildet am

Freitag eine Operngala, in der das renommierte Orchester SUK-Symphony Prag unter der

Leitung von Wilhelm F. Walz als Residenzorchester und musikalischer Botschafter zu Gast ist

und Mozarts Zauberflöte zu Gehör bringen wird. Auch die Augsburger Domsingknaben (Einstudierung:

Reinhard Kammler) sind mit von der Partie. In der Orchestergala am Samstag, 21.07.

spielen die tschechischen Musiker unter anderem Beethovens 9. Sinfonie. An beiden Abenden

verzaubern großartige Solisten das Publikum mit ihren Stimmen. Nach der Jazz-Matinee mit

Rüdiger Baldauf Jackson Trip wartet am Sonntag, 22.06. eine Besonderheit, wenn die Fronhofkonzerte

auf das Augsburger Friedensfest treffen. Zakedy Music präsentiert EXYL – eine

musikalische Topografie, die Fluchtlinien verortet und zu Gehör bringt. Die Songs erzählen von

einer Reise durch die imaginären Räume, die sich zwischen Vertrautheit und Fremde auftun.

Das komplette Programm gibt es unter www.konzerteimfronhof.de

01.04.2019 STADTHALLE GERSTHOFEN

Irina Titova – Queen of Sand

Mit ihrer sensationellen Show „Sandsation“ zog die „Queen of

Sand“ Irina Titova bereits auf ihrer ersten Deutschlandtournee

2018 die Zuschauer in ihren Bann. Die talentierte Russin

entführt ihr Publikum live „In 80 Bildern um die Welt“ und

diese Bilder hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Im

Frühjahr 2019 lädt die Königin der Sandkunst erneut zu einer

einzigartigen Erdumrundung ein und macht am 01.04. auch

Station in der Gersthofer Stadthalle. In ihrer Show reist sie

gemeinsam mit den Zuschauern frei nach Jules Verne „In 80

Bildern um die Welt“. Eine untergeleuchtete Glasplatte, eine

große Leinwand und Sand – das ist alles, was die junge Künstlerin

benötigt, um ihren Figuren Leben einzuhauchen und

bewegende Geschichten zu erzählen, die jedem ein Lächeln

ins Gesicht zaubern.

NEUE CD: DARKNESS

Darkness Light

Die Augsburger Band um Christian

Bettendorf und Helmuth Treichel

(Gift, Atomic Picnic) widmet sich

dem epischen und melodiösem

Hard-Rock. Aber auch Rock-Balladen

gehören zum Repertoire. Neu

dabei ist Sängerin Gaby Weimayer,

als prominenter Gastmusiker brilliert

Bonfire-Gitarrist Frank Pane.

Im schwäbischen Raum ebenfalls

sehr bekannt ist Keyboarder Klaus

Geisel, der mit den Shotguns große

Erfolge feierte. Die CD ist ab sofort

für 9,99 EUR erhältlich. www.

darknesslight.de

Wir verlosen 5 CDs!


TAG & NACHT

19

KönigsFestival in Königsbrunn

Das KönigsFestival ist ein großes Musik- und Comedy-Festival im Zentrum von

Königsbrunn. Von 18. bis 22. Juli geben sich dort u.a. Kneipenkomiker „Markus

Krebs“, die Alpenrocker von den „Schürzenjägern“, der gesellschaftskritische

Kabarettist „Timo Wopp“ sowie die klassischen Sänger „The 12 Tenors“, auf der

Festivalbühne in der Hydro Tech-Eisarena die Ehre. Am Samstag überzeugt eine

Schlagerparty der Königsklasse mit bekannten Stars wie „Jürgen Drews“, „Michelle“

oder DSDS Finalist „Michael Rauscher“. Umrahmt wird das kulturelle

Programm ab dem 19.07. mit einem großen StreetFood-Markt. Hier werden aus

25 sogenannten „Food-Trucks“ ausgefallene und abwechslungsreiche Speisen

und Getränke verkauft. Tickets für die verschiedenen Shows gibt es unter anderem

auf Eventim.de, bzw. bei lokalen und überregionalen Vorverkaufsstellen.

Der Eintritt zum StreetFood-Markt ist frei. Alle Informationen zu den Künstlern

sowie rund um das Festival findet Ihr unter: www.koenigsfestival.com

Ludger Sauer, ISSA Musik, und Tim Reischmann, Sin Cinema, haben sich im BNI-Unternehmernetzwerk

„Ballista“ kennengelernt – und profitieren von der engen Zusammenarbeit.

BNI - Netzwerken zahlt sich aus

Augsburger Unternehmernetzwerk BNI bringt zusammen, was zusammengehört.

„Wer gibt, gewinnt!“ Unter diesem Motto finden sich in der

Wirtschaftsregion Augsburg wöchentlich mehrere Hundert Unternehmer

in BNI-Netzwerk-Gruppen zusammen, um einander auf Basis gegenseitigen

Vertrauens Geschäftskontakte zu vermitteln. Was für das eigene Unternehmen

an sich schon sehr belebend ist, trägt manchmal auch noch weitere Früchte:

Unternehmer lernen einander kennen und finden gemeinsam neue Geschäftsbereiche.

Wie zum Beispiel Ludger Sauer und Tim Reischmann. Sauer,

Inhaber von ISSA-Musik, hat sein Tonstudio bereits seit 31 Jahren direkt in der

Augsburger Altstadt. Als sich Tim Reischmann 2011 in der Karolinenstraße,

gleich „ums Eck“, mit seiner Sin Cinema Filmproduktion niederließ, war beiden

nicht klar, wie eng ihre Unternehmen zusammenarbeiten könnten. Dies ergab

sich erst, als sich die beiden Wahl-Augsburger beim BNI-Unternehmerteam

Ballista trafen. „Tim hatte gerade eine Filmproduktion, für die er eine ganz

spezielle musikalische Untermalung brauchte – und stellte diesen Suchauftrag

an die Gruppe. Das passte genau in unser Portfolio, und noch am selben Tag

machten wir uns an die Arbeit“, so Ludger Sauer. Eine Zusammenarbeit, von

der beide Seiten profitieren. „Es macht nicht nur großen Spaß, mit einem

erfahrenen Unternehmer wie Ludger Sauer zu arbeiten, es ist auch einfach

sehr entspannend, einen Partner im Boot zu haben, auf den man sich blind

verlassen kann“, so Tim Reischmann. So liegt es nahe, dass die beiden sich nun

zusammensetzen und Zukunftspläne schmieden, wo und an welchen Stellen die

Audio- und Filmproduktion künftig noch enger zusammenrücken wird. „Ich

bin nun schon seit vier Jahren Mitglied des BNI-Unternehmerteams Ballista.

Im Laufe dieser Zeit haben sich viele, für mich und mein Unternehmen sehr

gute Kontakte ergeben. Diese Zusammenarbeit jedoch hat ein unglaubliches

Potential – das wir beide ohne BNI möglicherweise nie erkannt hätten“, sagt

Ludger Sauer. Dass beide Profis auf ihrem Gebiet sind, steht außer Frage. Dass

sie außerdem begeisterte Netzwerker sind, wohl auch.

AUGSBURGER HOHES FRIEDENSFEST

22. 7. — 8. 8. 2018 Musik · Theater · Lesung · Performance · Ausstellung

Das ganze Programm unter www.friedensstadt-augsburg.de

Ein Projekt von:

Hauptsponsoren:

Medienpartner:


20

TAG & NACHT

14.07. WITTELSBACHER PARK

Flying Elephant – Das

Lastenradrennen

Lastenräder sind seit geraumer Zeit absolut

im Trend und ein Verkaufsschlager. Im

Rahmen der Augsburger Radlwoche findet

mit dem Flying Elephant zum ersten Mal

ein Lastenradrennen in Augsburg statt:

Transportfahrer und Familienkutscher

haben die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen

Disziplinen freundschaftlich messen.

Genau wie Elefanten sind Lastenradler

„Tiere“ mit ausgeprägtem Sozialverhalten.

Daher werden die Einnahmen auch der

Organisation Wheels 4 Life gespendet.

Los geht´s um 10.00 Uhr, die Veranstaltung

wird gegen 19:00 Uhr beendet sein.

15.07. RATHAUSPLATZ

Greenpeace schickt

den Riesen-Pinguin

Die Stadt Augsburg erhält großen Besuch: im Rahmen der aktuellen Kampagne

„Schützt die Antarktis!“ kommt am 15. 07 eine 3,50 Meter große Pinguin

skulptur in die Fuggerstadt. Einen Monat lang tourt sie als Symbolfigur für den

Schutz der antarktischen Gewässer durch 19 deutsche Städte. Von 11.30 Uhr

bis 17.00 Uhr laden Augsburger Greenpeace-Ehrenamtliche am Rathausplatz

zum Informieren und Diskutieren über den faszinierenden Lebensraum Antarktis

ein. Dazu besteht die Möglichkeit, sich mit dem Pinguin fotografieren

zu lassen und sich mit einer Unterschrift für den Schutz des Südpolarmeers

einzusetzen. Ein riesiger Countdown-Zähler verdeutlicht zudem, wie lange es

noch dauert, bis die Antarktiskommission CCAMLR über ein Schutzgebiet im

dortigen Weddellmeer entscheidet. Das Schutzgebiet, das die EU auf Initiative

der Bundesregierung beantragt hat, wäre ein starkes Zeichen gegen industrielle

Fischerei in einem fragilen Ökosystem, das bereits durch die Folgen des

Klimawandels gezeichnet ist.

20.07. DIE GOLDSCHMIEDE FRIES ARAUNER

Wasser Marsch! Vernissage der

Ausstellung Wasser Kunst

Die Augsburger Künstlerin Tanja Wasser, die ihr Atelier WasserKraftWerk im

Kulturpark West hat, lädt zur Vernissage ihrer Ausstellung Wasser Kraft in

„Die Goldschmiede“ Fries Arauner in der Karlstraße 12 in Augsburg ein. Vom

21.07., also dem Tag nach der Vernissage, bis zum 18.08. kann man die Werke

der wasseraffinen Künstlerin immer zu den Öffnungszeiten des Ladengeschäfts

begutachten. Beginn der Vernissage: 19.00 Uhr


TAG & NACHT

21

Haunstetten – Heute. Morgen.

Übermorgen.

Augsburg wächst – im neuen Stadtquartier Haunstetten Südwest sollen dafür

auf einem rund 180 Hektar großen Plangebiet neue Wohn-, Grün- und Gewerbeflächen

entstehen. Bis Ende 2019 wird ein städtebaulicher Ideenwettbewerb

aufzeigen, wie das neue Quartier einmal aussehen kann. Parallel dazu wird auch

ein Konzept für den bestehenden Stadtteil Haunstetten erarbeitet. Die Augsburger

Bürger können sich in den nächsten Monaten immer wieder mit ihren

Wünschen und Ideen in die Planungen einzubringen. Am Samstag, den 14. Juli

geht die Bürgerbeteiligung in die heiße Phase: Bei der ersten Bürgerwerkstatt

zum neuen Stadtquartier sind die Visionen der Augsburger für das Haunstetten

von morgen und übermorgen gefragt. Bürgerwerkstatt Haunstetten Südwest:

Samstag, 14.07., 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr, TSV Turnhalle Haunstetten.

Alle Informationen und Anmeldung unter 0821 324-34610 oder augsburg.

de/haunstetten-entwickeln



Heute. Morgen. Übermorgen.

Ruth Plössel/Stadt Augsburg





Samstag, 14. Juli 2018 von 10 bis 16 Uhr

in der TSV Turnhalle Haunstetten.

Anmeldung unter 0821 324-34610 oder unter

augsburg.de/haunstetten-entwickeln

Geobasisdaten: Bayerische Vermessungsverwaltung · Kartengrundlage: Stadt Augsburg, Geodatenamt

27.07. BIS 29.07. INNENSTADT

La Strada

Das internationales Straßenkünstler-Festival der Sinne geht auf dem Augsburger

Rathausplatz und in der Altstadt auf dem Holbeinplatz in die nächste Runde.

Jedes Jahr findet hier ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie

mit Jonglage, Comedy, Erzählprogrammen und vielem mehr statt. Rathausplatz,

Holbeinplatz und viele Straßen der Altstadt dienen internationalen Künstlern

dann drei Tage lang als außergewöhnliche Bühne. Auch die kleinen Besucher

kommen dank einem vielseitigen Vorprogramm nicht zu kurz. Viele Tausend

gut gelaunte Gäste in der Augsburger Innenstadt geben den Organisatoren recht

und lassen sich gerne in die Welt der Straßenkunst entführen. Dank zahlreicher

Sponsoren und Medienpartner ist La Strada kostenlos!

Dieses Projekt wird im Städtebauförderungs-

Programm „Stadtumbau West“ mit Mitteln

des Bundes und des Freistaats Bayern

gefördert.


22

TAG & NACHT

Reggae in Wulf am 27. und 28.07.

Der Wulf United e.V. lässt es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, ein geiles

Festival auf die Beine zu stellen. Hier wurden wieder sämtliche Artists gebucht,

die euch von den Socken hauen werden. Dieses Jahr wird am Rockers Corner

ordentlich aufgefahren! Zu den zahlreichen Soundsystems gesellen sich dieses

Jahr auch noch fünf Artists, die am 27. und 28. Juli für Stimmung sorgen werden.

Neben Mista Wicked, Fireblack, Musabe M-Surprise, Amlak Redsquare gibt

sich auch Al Safari die Ehre! Auf der Main-Stage ist ebenso einiges geboten.

Anthony B, Cocoa Tea, Longfingah, Looney Roots, Million Stylez, Nattali Rize,

Soweto und The Unduster sorgen für besten Sound. Am Festival-Samstag findet

der allseits beliebte Familiennachmittag statt. Hier ist am Rockers Corner von

13.00 Uhr bis 18.00 Uhr für die ganze Familie einiges geboten. Unter anderem

stehen für euch zwei Hüpfburgen, ein Märchenerzähler, Kinderschminken,

Kamel- und Ponyreiten, ein Seifenblasenkünstler und ein kreatives Bastelzeit

auf dem Programm. Für Tagesgäste mit Kindern bieten die Wulfs für diese

Zeit ein Family-Special mit vergünstigen Eintrittspreisen an. Neu wird heuer

das Ausschank-Konzept sein. Es gibt nicht wie gewohnt drei Ausschankstellen,

sondern nur noch deren zwei. Doch keine Angst, ihr werdet trotzdem nicht

verdursten. An der Bierstatione @ Festivalgelände und am kleinen Ausschank

@ Rockers Corner knallen von Samstagmorgen bis 01.30 Uhr und Sonntagmorgen

sogar bis 02.30 Uhr die Korken. Cheers!

Weitere Infos unter: www.reggae-in-wulf.de

Schuhbecks teatro in Augsburg

Erstmalig präsentieren Alfons Schuhbeck und sein Team von November 2018

bis Januar 2019 die einzigartigen Dinnershows aus der fantastischen Welt von

Schuhbecks teatro nun auch in der Fuggerstadt: In gewohnter teatro-Manier

zeigen in Augsburg die besten Künstler aus aller Welt ihre außergewöhnlichen

Talente und bieten ein atemberaubendes Spektakel der Spitzenklasse. Begleitet

werden die waghalsigen akrobatischen Acts im Augsburger Spiegelzelt von

Comedy, Magie und mitreißendem musikalischem Entertainment. Für kulinarischen

Hochgenuss sorgt natürlich auch in Augsburg Alfons Schuhbeck.

Das delikate 4-Gang-Menü aus der Feder des Münchner Sternekochs lässt

Augsburger Gourmets ins Schwärmen geraten …

Kalbstafelspitz | Honig-Thymian-Schalotte | Zupfsalat

Fjordlachs | Thaicurry | Risoni

Rinderrücken | Gewürzpolenta | Mole | Karotte

Bayerische Creme | Schokolade | Pistazie | Kumquat

Tickets ab 99,50 Euro unter www.teatro-augsburg.de

oder 089 – 255 49 37 20.

Temporäre Fahrradwerkstatt

FliKstatt in der Alten Gasse 22

Die Bluespots Productions realisieren das dreijährige Integrationsprojekt „Flucht

in die Kunst“ (FliK) gemeinsam mit dem Jugendmigrationsdienst der Diakonie

Augsburg (JMD) für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Themen sind Flucht und die Frage, wie das Leben der Geflüchteten und das

künstlerische Schaffen sowie kulturelle Teilhabe miteinander in Verbindung

gebracht werden können. Im Sommer 2017 fanden künstlerische Workshops

in den Bereichen Werkstatt, kreatives Schreiben, bildende Kunst, Theater und

Fotografie statt. Im Jahr 2018 wird eine mobile Galerie aus 100 gebrauchten

Fahrrädern, die gemeinsam mit Migrant*innen hergerichtet und gestaltet

werden, entstehen. Ziel des Projektes ist es, einerseits Migrant*innen und

Geflüchteten Bewegungsfreiheit zu ermöglichen und andererseits auf ihre

Immobilität aufmerksam zu machen. In der FliKstatt, der temporären Fahrradwerkstatt,

richten Migrant*innen und Geflüchtete gemeinsam mit Ehrenamtlichen

gebrauchte Räder wieder her und gestalten sie künstlerisch neu.

Weitere Informationen gibt es unter:

www.facebook.com/flikstatt und www.bluespotsproductions.de/


TAG & NACHT 23

14.07. CITY CLUB

The Morlocks

Return of the Beasts – bei ihrem letzten Besuch im City Club ließen die Garagen

Rocker nach zwei Stunden auf der Bühne ein total verschwitztes und glückliches

Publikum zurück. Wer nicht dabei war – hier ist sie, die zweite Chance.Entstanden

sind die Morlocks 1984 in San Diego aus der Asche der Gravedigger Five,

mit dem Namenswechsel ließen sie ihre Orgel und zugleich die puristische 60’s

Haltung zurück und adaptierten die Härte der Stooges.Das derzeitige Line-Up

umfasst Musiker aus der gesamten europäischen Garagen-Szene. Dazu zählen

neben Sänger Leighton Koizumi der Schlagzeuger Rob Louwers (Fuzztones,

Q-65, Link Wray), Bassist Oliver Pilsner (Fuzztones, Cheeks, Montesas), an der

Lead Gitarre Bernadette (Sonny Vincent) und an der Rythmus Gitarre Marcello

Salis (Gravedigger V, Hangee V). Okay, es ist Sommer und vielleicht auch sehr

heiß da oben im City Club, aber verdammt, da spielt eine Band bei der es sich

definitiv lohnt, etwas zu schwitzen! Im Anschluss legen die GoGo Club-DJs

dem Sommer geschuldet ein Stockwert weiter unten im Café 60s, Psych, R’n’B

und Garage Rock’n’Roll auf.



In Extremo

GOTTHARD // MINISTRY // ESKIMO CALLBOY

DIE APOKALYPTISCHEN REITER // DJANGO 3000...

Caliban u.v.m.








28.07. BOMBIG GARTEN, GARAGE UND PARKPLATZ, REESE KASERNE

Motorpsycho Garden Party

Der Drunken Monkey, der GoGo Club und das Bombig präsentieren einen Tag

und eine Nacht voller Benzingeruch, High-Octane-Rock’n’Roll und High-Class-

Beer. Bereits ab 14.00 Uhr legen die GoGo-Club DJs Vinyl auf die Plattenteller

und die Grills werden angefeuert (gerne eigenes BBQ mitbringen). Der Drunken

Monkey – der hier gleichzeitig sein 3-jähriges Jubiläum feiert – schenkt

seine besten Craft-Biere aus und auf dem großen Parkplatze und der Wiese

hinter dem Bombig rollen die ersten alten Kisten an. Egal ob Café Race, Hot

Rod, Kadett, Taunus, Traktor, Porsche, Bobber, SR, Chopper oder Blechroller –

bringt alles mit was noch auf den eigenen Rädern hinkommt, es wird auch kein

Schönheitpreis verliehen. Ab 16 Uhr beginnen die Bands im Biergarten und

nach Sonnenuntergang geht es drinnen weiter. Dieses Jahr spielen die locals The

Howlin’ Max Messer Show (Voodoo Rock’n’Roll) und aus Österreich und der

Schweiz reisen The

Tri-Gantics (Rockabilly,

Surf) und The

Dead Beatz (Rockin’

Blues Bop) an. Bei

Sauwetter spielen die

Bands ab 20 Uhr drinnen.

Beginn: 14.00

Uhr, der Eintritt ist

frei, Spenden gehen

an die Bands und für

Benzin drauf.








THE TRI-GANTICS

THE HOWLIN‘

MAX MESSER SHOW

THE DEADBEATZ

BIG BBQ // CAMP FIRE

BRING YOUR CUSTOM AND CLASSIC

CAR, BIKE & SCOOTER

3 YEARS DRUNKEN MONKEY

SPECIAL!


24

TAG & NACHT

USTERSBACHER BIER.SOMMER.FESTIVAL 2018

2 Tage lang Musik, Feines vom Grill und kühles Bier unter freiem Himmel

Am 20. und 21.07. steigt in diesem Jahr das Ustersbacher Bier.Sommer.Festival

und zum bereits achten Mal wird der perfekt geeignete Ustersbacher Brauereihof

wieder Anziehungspunkt für alle, die auf kühles Bier, lockere Atmosphäre

und lässige Musik stehen. Wie bisher auch wurden unterschiedlichste Bands

verpflichtet, die ein tolles Festivalerlebnis garantieren.

Am Freitag, den 20.07. ab 18.00 Uhr startet das Festival mit den Profis von

"Generation – Your Party Sensation“ – der Name ist Programm: Die fünf

Vollblut-Musiker garantieren eine Show vom Feinsten mit ihrer sensationellen

Mischung aus den besten Rock- und Pop-Hits von den 70ern bis heute. Mit

Kapelle Petra folgt eine deutschsprachige Indie-Rock-

Band aus Hamm. Texte mit Tiefgang, mal melancholisch

mal komisch, mal leise, mal laut, so kennt man

die Band auch aus Gastauftritten bei Circus HalliGalli.

Wilde Volksmusik meets Hip Hop? Wie das geht, zeigt

ebenfalls am Freitag dann die musikalische Sondereinheit

Kellerkommando.

Einen jazzigen Start gibt es am Samstag, den 21.07. ab

18.00 Uhr mit der bekannten Augsburger Formation

The Big Band Theory. Im Gepäck haben sie wieder altbekannte

und schöne eigene Songs. Wörtlich Extrabreit

wird’s am Samstag mit den Jungs von Extrabreit. „Die

Breiten“, wie sich die Herren um Kult-Sänger Kai Havaii

selbst gern nennen, verspotteten in ihren Songs die Polizei,

zündeten die Schule an und lassen schon mal Rote

Rosen regnen. Sängerin Iris kommt wieder am Samstag

mit ihrer Band She’s got balls - Europas beste AC/DC

Tribute Band mit exklusiv weiblichem Line-Up und dem

unverwechselbar authentischen AC/DC-Sound.

Auch in diesem Jahr gibt’s diese musikalischen Highlights „umsonst und

draußen“. Brauereichefin Stephanie Schmid dazu: „Die tolle Zusammenarbeit

in unserem Team, die schönen Begegnungen mit unseren Kunden mal abseits

des Geschäftlichen, das Zusammentreffen mit Freunden und Besuchern, all das

ist unbezahlbar. Außerdem freuen wir uns natürlich sehr über unseren erneut

großen Erfolg bei den DLG-Biertests und über die Verleihung des Bundesehrenpreises,

den wir im Juni in Berlin zum bereits vierten Mal erhalten haben.

Das ist doch ein Grund zu feiern!“ Am Freitag und Samstag ist jeweils ab 18.00

Uhr der Grill angeheizt und das Bier angezapft.

She’s got balls

KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG * KURZ & KNACKIG * KURZ & KNACKIG

# HARRY WINDERL STEHT DAS WASSER BIS ZUM

BAUCHNABEL...

...als er den Parkbiergarten verschönert und neue

Zierlichter anbringt. Der Erfinder der Maxstraßenfeste

sprüht immer vor Ideen - und zögert nicht, auch selbst

hinzulangen!

# PAINCAKE SHOUTER MICHI IN EXTASE

Richtig geilen Hardcore brachten Paincake beim

City-Sound Open-Air in Neusäß auf den tollen Platz

beim Haus der Musik. Next big thing: Paincake und

General Secklers GEN N am 02.08. beim Sommer

am Kiez und am 21.09. im Kulturpalast Linden in

Hannover. Wir gratulieren und freuen uns schon!

# BOB AN FREMDEM UFER!

Stefan Meitinger - aka Bob -

überraschte mal wieder alle mit

einem Besuch der Schlagertage

Friedberg, als er mit Radio Fantasy

Geschäftsführer Andreas

Dürr und DJ Ötzi feierte. Ötzi

fand Bob übrigens besonders

cool. Am perfekten Bühnenmanagement

der Schlagertage

hat Gastro-Tycoon Bob sicher

gefallen gefunden, die schlechte Zahlungsmoral der Schweizer Veranstalter

wird ihm aber bestimmt kein Vorbild!

# HAPPY END FÜR

GERTRUD MAYR-KÖSSLER

Nach großer Aufregung um die Teilnahme

ihres Tee- und Gewürzeladens an

der Jakober-Dult können die Betreiber

wieder lächeln: Das Marktamt hatte

wegen einer kurzfristigen Absage (wegen

Krankheit) bei der Frühjahrsdult

kurzerhand einem anderen Händler

den Standplatz gegeben. Ab 2019 darf

der Liebling der Augsburger wieder

teilnehmen.


TAG & NACHT

25

26.07. KULTURFABRIK

Das Semsemble-

Sommerfest

Wie immer gibt es beim Sommerfest der Sensemble-

Crew lecker Essen und Trinken mit Bier vom Fass

– und jede Menge Programm drumherum. Diesmal

wird das Programm für die Spielzeit 2018/19 offiziell

vorgestellt – musikalisch umrahmt von Dani Nering

(voc) & Serge Davidov (g). Die TeilnehmerInnen des

Schauspieltrainings für 10- bis 13-jährige präsentieren

einen Ausschnitt aus ihrem Stück und die legendäre

Tombola darf natürlich auch nicht fehlen. Die

Bürgeraktion Textilviertel bietet zusammen mit der

Fachakademie für Sozialpädagogik den kleinen Gästen

die Möglichkeit, mit Textilien zu basteln.

Beginn: 17.00 Uhr

21.07. NEBENFELD ROSENAUSTADION

10 Jahre Copa Augusta Antiracista

Am Samstag, den 21.07. findet die Jubiläums-Copa Augusta Antiracista auf dem Nebenfeld des Rosenaustadions

(Eingang über Christoph-von-Schmid-Straße) statt. Das antirassistische Fußballturnier wird

vom Fanprojekt Augsburg des sjr gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern aus der FCA-Fanszene und

Augusta Unida organisiert und umgesetzt. Beginn des Turniers mit Rahmenprogramm ist um 10.00

Uhr. Neben schönen Fußballspielen gibt es veganes Essen, Kaffee und Kuchen, Kreativangebote wie

T-Shirts und Buttons zum Selbstgestalten und einen Kicker. Für die kleinen Gäste wird es wieder das

„Juze im Kleinformat“ von 12.00 bis 17.00 Uhr geben. Außerdem spielt zum Zehnjährigen ein Special

Guest: die Band „4. Mahnung“ wird ein paar Songs zum Besten geben.

Foto: SJR

26.07. LOKALHELDEN

Friedrich Sunlight

26.07. KULTUR-STADL WÖRLESCHWANG

Marc Haller

Marc Haller ist ein Hansdampf in allen Gassen. Knapp über 30 Jahre alt, liest sich die Karriere des Wahl-Wieners wie

eine Erfolgsstory aus einem Hollywood-Streifen. Bereits mit 14 Jahren von der Zauberei begeistert, führte sein Weg ihn

nach Verscio in die Scuola Teatro Dimitri und anschließend in die Lee Strassberg-Schauspielschule nach New York.

Zu guter Letzt hat der Absolvent des Musischen Gymnasiums in Zürich auch noch einen Abschluss im Hauptfach

Schauspiel am Konservatorium in Wien in der Tasche. Aufgrund des großen Erfolgs seines Programms macht sich

Marc Haller nochmals auf und zeigt mit „Erwin aus der Schweiz – Reloaded“ ein „Best Of“ seines bisherigen Schaffens.

Natürlich garniert mit neuen Kabinettstücken.

Friedrich Sunlight stellen am Donnerstag, den 26.07. um 20.00 Uhr ihre beim Hamburger Label

Tapete Records erscheinende neue Single „Kommen und Gehen/Nachtbus nach Wien“ vor, drei

Tage bevor sie am Sonntag, den 29.07, beim Konzert mit den Sixties-Helden „The Zombies" im

Haus der Kulturen der Welt in Berlin gastieren. Die von Timo Blunck (Palais Schaumburg/Die

Zimmermänner) produzierte Vorab-Single des zum Ende des Jahres erscheinenden zweiten Friedrich

Sunlight-Album können Besucher des Konzerts als Vinyl erwerben. Neben Helen McCookerybook

aus England als Special Guest bietet der Abend auch ein Augsburg-Abschiedsfest des Friedrich

Sunlight-Sängers Kenji, der im Sommer nach Glasgow zieht.


26

Sommer am Kiez vom 13.07. – 18.08.2018

Das Musikfestival am Helmut-Haller-Platz

Weiter geht’s, bereits zum dritten Mal findet das Musikfestival Sommer am Kiez am Helmut-Haller-Platz vor dem Oberhauser Bahnhof statt.

Tolle Bands und Künstler spielen, viele Veranstaltungen kosten keinen Eintritt.

Die Highlights für Moneten:

28.07. Die Kassierer

DIE deutsche Vorzeigepunkband mit einem ganz einzigartigen Werdegang!

Dadaistische Kleinkunstauftritte in den späten 80ern, der Durchbruch mit der Erfindung des sogenannten

Fickliedes - Die Kassierer erfreuen sich großer Beliebtheit auf Metalfestivals! Neben der

Musik engagiert sich Kassiererfrontmann Wölfi seit Jahren politisch in diversen Bundestagswahlkämpfen,

als Mitglied des Stadtrats und als Oberbürgermeisterkandidat für Bochum. Man kann

das Ganze noch steigern, denn 2016 griffen die Kassierer mit ihrer Bewerbung beim Eurovision

Song Contest mit ihrem Lied für Stockholm. Sie können auch richtig guten Schlager! Die Kassierer

faszinieren mit ihrem beißend satirischen Witz und dem großen Kontrast ihres Programms. Das

gilt für die abwechslungsreiche Musik, die neben jeder Menge Punk auch Metal, Jazz, orchestrale

Einlagen und bizarre Kompositionen umfasst. Das gilt ebenso für das Markenzeichen der Kassierer,

ihre witzigen Texte mit Alltagsbetrachtungen, Wortspielereien, absurden Vergleichen, krassen

sexuellen Statements und bizarren Ausflügen in die Sphären des Unerklärlichen.

18.08. KÄRBHOLZ

Die fette Abschlussfeier des Sommer am Kiez.

Der bajuwarische Liedermacher und Musikkabarettist. Wenn er auf der Bühne steht, möchte man

meinen, er sei da schon geboren und aufgewachsen und habe nie was anderes in der Hand gehabt

als seine Gitarre, mit deren zeitlos einfacher Unterstützung er davon erzählt, was im Leben passiert

und wie das Leben ist. Das versuchen freilich viele Liedermacher, aber niemandem gelingt es so

wie ihm, weil er anders als viele „Ironiker“ so entwaffnend offen ist, weil er immer den Punkt trifft

und stets die Balance hält zwischen Selbstironie, Witz, Blödsinn und dem ernsten (und manchmal

sogar sehr ernsten) Kern, der in vielen Geschichten steckt.

Special Guest: Andreas Kalb


ANZEIGE

27

Die Highlights für umsonst:

04.08. PADDYHATS

The O'Reillys and the Paddyhats sind eine einzigartige Formation, die Irish Folk Punk endlich ein

neues Gesicht gibt. Den sieben Multi-Instrumentalisten ist es egal, ob sie in großen Clubs in Moskau,

kleinen Szenelokalen in Madrid oder einfach in Bremen am Wasser spielen. Wo sie hinkommen

ist gute Stimmung und eine Atmosphäre wie bei einem Konzert unter Freunden. Harte Backline,

treibender Folk und eine gemeinsame Leidenschaft sind ein Rezept, das in den letzten vier Jahren

viele Kehlen befeuchtet und Hände wundgeklatscht hat.

Eine Show der 7 Musiker mit irischen Herzen wird man wohl nie wieder vergessen. Das Publikum

spürt für zwei Stunden die Energie, die die Irish Folk Punk-Truppe versprüht. Mit unbändiger Lust

und roher Authentizität, präsentieren sie Songs, die alte Geschichte aus längst vergangener Zeit

erzählen, die das Gefühl geben, in einem alten keltischen Pub zu sitzen. Lieder, die alle Anwesenden

mit auf eine Reise nehmen, die so schnell nicht mehr endet. The O'Reillys and the Paddyhats

17.08. MANDOWAR

Klassiker wie AC/DCs „Hells Bells“, Metallicas „Enter Sandman“ oder Alice Coopers „Poison“ wirken

in den Mandowar-Versionen erstaunlich frisch. Aus Metal wird Polka, aus Rock wird Country.

Mandowar gelingt ein verblüffender Stil-Crossover, der jedem Song eine ganz eigene Note verleiht.

Die Mandoline spielt dabei immer eine tragende Rolle und prägte den Namen der Band. Manowar

– die lauteste Band der Welt – stand bei der Namenswahl aber auch Pate. Natürlich fehlen Manowar-

Hits nicht im über zwei-stündigem Programm der Band. Ihren Stil bezeichnen die Musiker selbst

als Country-Folk-Metal.

Viele Konzerte mit freiem Eintritt!

"Bezahl-Konzerte" kostenlos im Biergarten anhören!

Bei Bob’s die Tickets ohne VVK-Gebühr kaufen!

Biergarten durchgehend geöffnet!

27.07. Hans Söllner

28.07. Die Kassierer

02.08. Paincake, Generation N, Lifeline

03.08. King Kongs Deoroller

04.08. The O´Reilys and the Paddyhats

10.08. Budapester Puppenmuseum

1 1.08. Ton Steine Scherben

16.08. Losamol

17.08. Mandowar

18.08. Kärbholz

SOMMER AM KIEZ

HELMUT-HALLER-PLATZ

(OBERHAUSER BAHNHOF) AUGSBURG

www.sommeramkiez.de


28

ZOOM

Augsburgs schönste Plätze

Der Augsburger Stadtmarkt - Im Reich der Flädlesupp’.

In unserer Serie „Straßen und Plätze in Augsburg“ widmen wir uns den markantesten Plätzen der Stadt. Von Marcus Ertle


ZOOM

29

Wenn Augsburg ein Wohnzimmer hat, ja, dann ist es angeblich

der Rathausplatz, aber wenn es eine Küche hat, dann ist

es sicher der Stadtmarkt. Und jetzt gerade bin ich sozusagen

am Herd der Küche, in der Fleischhalle. Das ist der „augsburgerischste“

Ort unserer Stadt. Der Augsburger ist ja immer noch

ein für viele unbekanntes Wesen, eine Art Phantom, wie der Deutsche oder der

Schwabe. Man hat zwar ein ungefähres Bild von ihm, eine Vorstellung, eine

Ahnung, ja, vielleicht sogar ein Ideal. Aber Ideale und Phantome sind bekanntlich

flüchtig und vor allem oft Behauptungen statt harter Fakten.

Aber ich glaube, hier und jetzt vor einem Teller Grießknödelsuppe sitzend,

die ich unauffällig löffle, ich erahne die Seele der Augsburger. Seele –

ein großes Wort, ich weiß. Aber ich scheue mich nicht, es zu benutzen. Wenn

ich mal wieder länger weg war und hier sitze, gegenüber dem Stand der

Metzgerei Kranzfelder, spüre ich das, was ich als Gefühl eigentlich furchtbar

rührselig, pathetisch, nervig und ausgelutscht finde, aber es ist eben wie es

ist: Heimatgefühl. Angeblich ist Heimat ja kein Ort, was natürlich völliger

Schwachsinn ist. Kaum etwas lässt sich so gut lokalisieren wie Heimat. Heimat

ist überall da, wo man gerührt ist, wenn man die heimische Suppe löffelt

und den Rentnern am Nebentisch zuhört. Gerade erläutert ein Rentner mit

einem Blouson mit Picasso-Motiv einem anderen würdevoll und mit unterdrückter

Erregung, welches Thema ihn heute besonders beschäftigt:

Picasso: Bläsle hab i gern!

Rentner : Ja, Bläsle, hmhm.

Picasso: Ja, i muss sagn, Bläsle iss i gern!

Rentner 2: Ja, Bläsle is scho guat.

Picasso: Hab i friar net so gern gessa, aber heit scho.

Rentner 2: Friar net, ha?

Picasso: Friar net, abr heit ganz gern, so a guats Bläsle is was ganz was Feins!

Rentner 2: Ja, scho was Feins, gell!

Picasso: Ganz fein!

Ach, so könnte es stundenlang weitergehen und das Schöne ist: wahrscheinlich

tut es das auch. Dieser heilige Ernst, diese Vertieftheit in die kulinarischen

Feinheiten der Region, dieses Reflektieren und die Aufmerksamkeit

des Gesprächspartners und alles, und das ist das Rührende, alles ohne jede

Ironie. Die älteren Herren hinter mir würden sich einer bahnbrechenden

physikalischen Theorie oder einer biografischen Lebensbeichte wahrscheinlich

mit derselben Passion widmen, wie der Frage nach der Lieblingswurst.

Wobei das Thema der Lieblingswurst natürlich auch irgendwie biografisch

ist. Oder die nach der Lieblingssuppe. Flädlesupp’ sag ich nur. Kann man sich

Tragik, Not, Einsamkeit und Mühsal vorstellen, wenn es zugleich etwas wie

Flädlesupp’ gibt? Kaum, zumindest nicht für die Dauer des Verzehrs.

Ein anderes Kleinod des Stadtmarktes sind die Toiletten. Meines Wissens

gibt es in der ganzen Stadt keine öffentlich zugänglichen Toiletten mehr, die

ihrem Wesen nach denen des Stadtmarkts entsprechen. Will heißen: hier sitzt

noch eine Toilettenfrau oder ein Toilettenmann vor der Tür, hinter der keine

edlen Hochglanz-High-Tech-WCs warten. Hier ist die Zeit stehengeblieben,

zum Glück. Die Wände sind gelb oder vielleicht auch weiß gefliest, je nachdem

wie das Licht ist, aus dem Radio auf dem Tisch der Toilettenfrau oder des Toilettenmanns

dringen die Verkehrsnachrichten von Bayern 1 und um die Ecke

stehen die Damen von der Fleischerei und rauchen ihre Mittagspausenkippe.

Sicher, auch hier ist nicht alles eitel Sonnenschein. Auch hier scheint es hie und

da kleine Störungen der Harmonie zu geben. Darauf deutet zumindest der Zettel

an der Toilettentür hin, aus dem sich, wenn man zwischen den Zeilen liest,

eine Rüge lesen lässt.

WER MIT DEN TOILETTEN NICHT ZUFRIEDEN IST, MÖGE SICH

BITTE AN MICH PERSÖNLICH WENDEN! IHRE TOILETTEN FRAU

Ja, vor dem inneren Auge kann man es sich gut vorstellen. Ein unguter

Kunde, der aufgrund irgendeines Elements der Toiletten oder deren Pflege

Gram empfand, wandte sich an eine höhere Instanz, wahrscheinlich an den

verbeamteten Zufriedensheitsbeauftragten des Marktamts, und klagte. Der leitete

die Beschwerde auf dem kurzen Dienstweg an die zuständige Toilettenfrau

weiter, die sich den Rest des Tages, des Abends und auch der Nacht über die

Rüge grämte und ihrer Verletztheit am nächsten Morgen in Großbuchstaben

und mit wohlgesetzten Worten Ausdruck verlieh. Wo gibt es das denn noch?

Wahrscheinlich bei den einfachen Leuten. Das ist gar nicht abwertend gemeint.

Authentizität ist ja das große Modewort der Epoche. Alles soll echt sein, unverstellt.

Aber natürlich soll es zugleich auch angenehm und warm und freundlich

sein, gut, das schließt sich wahrscheinlich dann doch ein Stück weit aus.

Ich habe zum Beispiel die Erfahrung gemacht, dass die Damen an den Blumenständen,

weiß Gott warum, ein wenig, na, sagen wir barsch sein können.

Dabei verkaufen sie doch mit die schönsten Waren des Stadtmarkts. Aber das

ist natürlich naiv. Wer denkt, dass jeder, der schön duftende Waren verkauft,

auch immer nur gut drauf ist, der soll einfach mal in eine Müller Drogerie

gehen. Ganz anders dagegen ist es in der Obst- und Gemüsegasse. Da wartet

das pralle Leben. Erdbeeren. Tomaten. Bananen. Orangen. Auch Sellerie. Auch

Mangos. Auch Clementinen. Alle strahlen einen, zumindest wenn die Sonne

scheint, so prächtig an, wie es kein Hochleistungspunktstrahler über der Obst-

Gemüse-Auslage im Supermarkt zustande bringt. Am liebsten würde ich, nur

um des Kaufen Willens, tausenderlei verschiedene Früchte kaufen und dann


mit großen Papiertüten durch die Stadt flanieren, mich ab und an hinsetzen,

eine Clementine schälen und mich gut fühlen. Von mir aus kann die Clementine

dann auch 50 Cent oder mehr kosten. Den Stadtmarkt betritt man ja nicht,

weil man Quantität sucht, sondern ausgesuchten Genuss.

Das ist der „augsburgerischste“

Ort unserer Stadt.

Noch besser wäre fast, wenn ich meinen mäßig bezahlten Job als Schreiber

gegen den des uniformierten Stadtmarktaufsehers oder Polizisten oder

so tauschte. Den gibt es wirklich. Es ist ein mittelgroßer, gemütlich wirkender

Mann in den besten Jahren, der aufmerksam durch den Stadtmarkt flaniert,

immer wieder von Händlern gegrüßt wird, schaut, ob alles seinen rechten

Gang geht und verhindert, dass jemand mit dem Rad das Areal durchfährt.

Ich würde meine Runde wahrscheinlich morgens bei Obst, Gemüse und Blumen

beginnen, mich am Duft erfreuen, eine Kirsche stibitzen, dann an der

gutmütigen Eierfrau vorbei zur Stadtmarktgaststätte gehen und dort erst mal

frühstücken. Dann ausruhen und weiter zur Visite in die Viktualienhalle. Ein

kleiner Espresso. Beim freundlichen Griechen die Zitronenoliven probieren,

anerkennend nicken. Den neuen Gewürztraminer des Weinhändlers verkosten

und zufrieden die Halle verlassen. Bei den Bäckereiständen gegenüber

würde ich mit den fast ausnahmslos freundlichen Bäckereifachverkäuferinnen

flirten, mir ein Teilchen schenken lassen und grüßend Richtung Brunnen vor

der Fleischhalle schlendern. Irgendwas müsste ich natürlich auch mal monieren,

sonst wäre meine amtliche Autorität durch das Dolce Vita zu sehr infrage

gestellt. Vielleicht würde ich einen der wohlhabend wirkenden Pensionäre, die

immer vor der Destille sitzen und Hugo etc. trinken und um mittags herum

schon deutlich erkennbar angeheitert sind, vielleicht würde ich einen davon

ermahnen, namentlich, man kennt sich ja.

Ich: Ja, Fritz, der wievielte Hugo ist des denn jetzt, der dritte, der vierte oder ist

das Dutzend bald schon voll?

Fritz: Ha, Herr Amtsoberrat, Sie machen mir Spaß. Hugos haben doch eine ganz

andere Farbe!

Ich: Hauptsache am Ende nicht blau, gell?

Allgemeine Heiterkeit, Prost, Abgang.


Danach Mittagessen in besagter Fleischhalle und dann das ganze nochmal

von vorn. Und das jeden Tag, außer Sonntag und Samstag halt nur bis zwei.

Herrlich! Vielleicht in einem andern Leben...


30

ZOOM

Augsburger Kulturmacher:

Leif Eric Young

Ein Interview mit

dem Anführer der theter-Bande

Bei der diesjährigen Roy-Preisverleihung hielt Leif Eric Young, letztes Jahr noch selbst Gewinner der begehrten

Augsburger Kultur-Trophäe, die Laudatio für die nominierten Programmmacher. Young blieb dem Publikum an diesem Abend mit seinen

launigen Worten über Liebe, Demut und Weitermachen besonders in Erinnerung und erhielt gleich danach Besuch von Markus Krapf,

dem Kulturbeauftragten unseres kleinen, sympathischen Magazins.

„Ich bin beim Theater

gelandet, weil ich die Welt

retten will.“

Das theter-Ensemble ist eines von über 15 Freien Theatern in Augsburg.

Was unterscheidet Euch denn von den anderen?

Die Hauptunterscheidung ist die Struktur der Personen, die zu uns

kommen. Unser Kern sind die 20 bis 30-Jährigen. Wir legen uns zwar hier

nicht fest, aber weil auch wir Macher in diesem Altersbereich angesiedelt

sind, wirkt sich das wohl auf unsere Hauptzielgruppe aus.

Theater für diese Altersgruppe ist in Augsburg ja auch nicht so stark

abgedeckt?

Genau. Es gibt noch die Kollegen von Bluespots Productions, mit denen

wir total eng verbandelt sind und ganz viel zusammen machen.

Was unterscheidet Euch dann von den Bluespotties?

Das ist vor allem der Anspruch, besonders die zu fördern, die auf der

Suche sind und vielleicht in das künstlerische Berufsfeld hinein wollen.

Das ist für viele nämlich eine riesige Hürde, weil bis heute Unterstützung

aus dem Elternhaus oder dem sozialen Umfeld praktisch nicht

vorhanden ist.

Weil die Eltern sagen, Kind, lern doch lieber was Vernünftiges?

Ganz genau, die klassischen Sprüche eben. Und das macht uns verglichen

mit anderen Freien Theatern unique, weil wir uns eben als Ausbildungsvorbereitendes

Ensemble für diejenigen sehen, die wirklich in diesen

Beruf wollen und wir dadurch auch einen sehr hohen Anspruch an die

Laiendarsteller haben.

Siehst Du Dich selbst auch in 20 Jahren noch als Kopf Eures Ensembles?

Mein Anspruch ist auch 10 Jahre nach dem Start, dass die theter als Institution

in Augsburg bleiben werden, dass dieses Projekt also irgendwann

ein selbstständiger Organismus sein wird.

Vielleicht irgendwann mit Dir als Ehrengast statt als Kopf der theter?

Ich selbst bin Künstler, Schauspieler, Regisseur, vielleicht irgendwann

einmal noch etwas ganz anderes. Künstler sind ein fahrendes Volk und auch

ich will natürlich weiter und neue Herausforderungen suchen. Sobald das

hier richtig gut läuft, sobald es sich also lohnt, Leiter der theter zu sein, dann


ZOOM

31

muss ich hier weg. Und komme natürlich gerne in 20 Jahren als Ehrengast

zurück.

Wenn man Dich als Persönlichkeit erlebt, bekommt man tatsächlich

den Eindruck, dass Dir die Augsburger Stadtgrenzen zu eng sein

könnten.

Sie sind mir tatsächlich total zu eng, aber ich kann ja hin, wo ich will,

sobald ich mir das auch finanziell irgendwie leisten kann. Offen gesagt habe

ich mich längst damit abgefunden, dass ich nicht in Manhattan im 100.

Stock leben werde, wovon ich sehr lange geträumt habe. Aber mein Beruf

bringt es ja schon heute mit sich, dass ich immer wieder mal weg bin, auch

für längere Zeiträume. Und das finde ich ziemlich cool, vielleicht bin ich

auch mal für fünf oder 10 Jahre weg von Augsburg. Aber bestimmt komme

ich immer wieder zurück.

Dein Name klingt, als wärst Du Center bei den New York Islanders.

Ist er denn echt?

Ich selbst bin gebürtiger Augsburger, meine Mutter aber ist aus Frankfurt

und hat ukrainisch hugenottische Wurzeln. Mein Vater war Amerikaner

irischer Abstammung.

Eine explosive Mischung. Also kein Künstlername?

Überhaupt nicht. Der ist total echt. Mein Vater bestand immer darauf,

als irischer Amerikaner von den Wikingern abzustammen. Er hieß Erik, wie

Erik, der Rote, dessen Sohn Leif Eriksson hieß und Amerika entdeckt hatte.

Und weil meine Mutter sehr geistreich ist, kam es dann zu diesem Namen.

Deine Eltern haben sich damals am Augsburger Theater kennengelernt?

Genau, als Künstler waren beide in den Achtzigern am Theater in Augsburg,

haben sich dort kennengelernt, geheiratet und hatten irgendwann

drei Kinder.

Hat es Deine Schwestern mit diesen Genen dann ebenfalls zur Kunst

hingezogen?

Allerdings, die eine ist Schauspielerin am Theater in Basel und die

andere ist Sängerin und Musicaldarstellerin und arbeitet aktuell in Osnabrück.

Hast Du selber auch eine schauspielerische Ausbildung?

Ich habe zwar nicht studiert, aber ich hab das gelernt, direkt an Theatern

gelernt.

Wie bekommt man so eine Chance?

Die muss man sich machen, das ist Knochenarbeit und man muss total

stur sein. Außerdem braucht man eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein

und Demut, vor allem Demut.

Dieser Begriff schein Dir wichtig zu sein?

Ein Künstler der keine Demut hat, ist kein Künstler!

Bild: Fatzernation/City Club

Als demütiger Künstler sprichst Du oft von den Überschneidungen

des Theaters mit der Nachtclubszene. Klingt verwegen und interessant.

Auch für Leute, die sonst vielleicht nicht so ins Theater gehen

würden?

Ich versuche diese Überschneidungen immer wieder herzustellen. Ich

bin beim Theater gelandet, weil ich die Welt retten will und das Theater

meine einzige Chance dazu ist. Und wir spielen unsere Stücke im City

Club. Dass ich hier nicht mit dreistündigen Inszenierungen ankommen

kann, ist auch klar, weil es einfach fett sein muss. Wer zu den thetern in den

Club geht, der will, dass es fett ist.

Wir sind ja hier in der theter-Zentrale am Kö, direkt über dem City

Club. Wie wichtig ist der City Club für die theter?

Total! Er ist unsere Bühne, unser Haus. Ja, wir haben ein Haus, so wie

andere große Theater auch. Es ist natürlich eine etwas andere Konstellation,

weil es ja nicht wirklich unser eigenes Haus ist. Aber die theter und der

City Club sind jedenfalls ein totaler Synergie-Effekt. Die Chance, Theater

im Club zu machen, habe ich sehr lange verfolgt und als sich dann die

Chance dazu bot und die kulturpolitischen Zeichen richtig standen, haben

wir natürlich alles daran gesetzt, dies auch umzusetzen.

Wie ist denn Euer kulturpolitischer Kontakt zur Stadt Augsburg?

Im Laufe des ganzen Streits um die Sanierung des Theaters haben wir

uns diesen Kontakt und auch eine gewisse Aufmerksamkeit hart erarbeitet.

Obwohl wir wenig vom Theater profitiert haben, stellten wir uns schnell

die Frage, ob die Gegner wirklich unser Theater wegmachen wollen, die

Artillerie der Kunst in dieser Stadt, das Schlachtschiff, das uns anderen, die

auch mal frecher sein dürfen, den Rücken deckt. Wir haben dann unsere

Stimme erhoben und klar gemacht, auf welcher Seite wir stehen. In diesem

Moment haben viele Leute erkannt, dass wir das ernstmeinen mit der Kunst

und nicht nur junge Wilde mit Techno und Action, sondern auch seriöse

Kulturmacher sind.

Nochmal zurück zu der Sache mit der Kunst als Beruf. Wie man hört,

haben ein paar Leute aus Eurem Ensemble bereits einen Fuß in der

Tür einer staatlichen Schauspielschule.

Unser künstlerischer Schwerpunkt ist das Schauspiel, denn hier kann

ich als Dozent tatsächlich vermitteln, wie es funktioniert. Und aktuell

haben wir zwei aus unseren Reihen, die an einer öffentlichen Schauspielschule

genommen wurden. Nicht an einer privaten, denn die kann man

in Deutschland leider alle in die Tonne treten. Das ist ein riesiger Erfolg.

Zwei andere theter haben noch ein weiteres Vorsprechen oder stehen auf

den Wartelisten. Wir haben also noch die Chance auf vier von vier, was der

absolute Jackpot wäre. Einer pro Jahr wäre schon gigantisch, denn es gibt

vielleicht gerade mal 160 Plätze an öffentlichen Schauspielschulen pro Jahr

im deutschsprachigen Raum.

Ist das nicht irgendwie doof für Dich? Die Guten ziehen weiter..

Für mich ist das total scheiße, weil diese Schauspieler halt jetzt an einem

Punkt sind, wo es total Spaß macht, mit ihnen in die Kunst einzusteigen.

Das sind übrigens auch die vier, die Fazernation gespielt haben. Aber was

soll man machen, sie setzen nun unser erklärtes Ziel um und machen die

Kunst zu Beruf!

Eure Spielzeit ist ja für diese Saison eigentlich schon zu Ende, Fazernation

und Deine vier Hoffnungsträger kann man aber nochmal sehen?

Stimmt. Am 21. und 22. und am 27. und 28.07. spielen wir Fazernation

noch viermal. Kommst Du vorbei?

Sehr gerne! Darf ich auch für die Leser noch ein paar Tickets verlosen?

Klar! Wir machen 2X2 Karten für die Vorstellung am 27.07. im City

Club!


32

ZOOM

„Als würde man in einer

Pommesbude arbeiten“

Interview mit einem Mitarbeiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

(BAMF)


ZOOM

33

Seit Wochen steht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), das über Asylgesuche entscheidet, schwer in der Kritik.

Die Vorwürfe reichen von Misswirtschaft bis Korruption. Wir wollten wissen, wie die Arbeitsbedingungen in der Behörde sind und konnten dafür

mit einem Mitarbeiter/in einer BAMF-Außenstelle in der Region sprechen. Um ihn/sie vor beruflichen Nachteilen zu schützen, haben wir ihn/sie

anonymisiert und verschiedene Details des Gesprächs verfremdet, ohne damit die inhaltlichen Aussagen zu verzerren. Von Marcus Ertle

Wieso haben Sie angefangen, beim BAMF zu arbeiten?

Dazu muss ich sagen, dass man eigentlich von zwei verschiedenen

BAMFs sprechen muss. Das klingt etwas seltsam, aber es erklärt sich natürlich

aus der sogenannten Flüchtlingskrise. Vor der Flüchtlingskrise war das

BAMF ganz anders als heute. Da ging es eigentlich mehr darum, dass man

Geflüchtete bzw. Asylsuchende betreut und berät, dass man ihnen hilft,

ihnen eine Perspektive vermittelt, auch gegebenenfalls eine Rückkehrperspektive.

Das war, würde ich sagen, ein menschenfreundlicher Ansatz, das

war wirklich so, nicht nur bei mir, das war ganz klar meine Motivation und

ich finde, es hatte auch gut funktioniert.

Und dann?

Ja, dann kam eben die Flüchtlingswelle 2015, wenn man das so nennen

will und das ist das andere BAMF, welches mit dem vorherigen kaum mehr

etwas zu tun hat.

Was hat sich geändert?

Die Welle kam bei uns in Form von Menschen bzw. von Anträgen und

Akten an, die zu Aktenbergen wurden und


es war im Grunde nicht mehr

möglich, seine Aufgabe, also beispielsweise die des Entscheiders, seriös zu

erfüllen. Also seriös in dem Sinn, dass wir gewissenhaft überprüfen konnten,

wer da eigentlich vor uns sitzt und

einen Antrag gestellt hat, wo er überhaupt

herkommt, ob wirklich Fluchtursachen

vorliegen, die den Anforderungen

eines Asylanspruchs genügen.

Das konnten wir einfach nicht, weil

wir mit Anträgen überhäuft wurden.

Ob das also ein politisch Verfolgter ist

oder ein Bürgerkriegsflüchtling oder

jemand, der in Anführungsstrichen

nur vor der Armut flüchtet und hier

ein besseres Leben haben will, das zu prüfen, war alles nicht mehr möglich.

Wie ging es Ihnen dabei?

Beschissen natürlich, das ging vielen so. Sie dürfen sich das nicht so vorstellen,

dass da im BAMF ein Haufen fauler Beamter sitzt, die sich denken:

Ooch, bei dem mach ich den Daumen nach oben und bei dem eher nach

unten. Sie müssen sich das wirklich so vorstellen, dass bei uns Land unter war.

Das sah zum Teil aus wie in einer Messi-Wohnung, wo sich alte Zeitungen

bis an die Decke stapeln, nur dass das eben keine Zeitungen waren, sondern

Akten, die alle bearbeitet werden mussten, die eigentlich gründlich bearbeitet

werden mussten, aber das war einfach nicht leistbar. Das hat auch viele Mitarbeiter

an den Rand der Leistungsfähigkeit getrieben, beziehungsweise darüber

hinaus, weil sie dem Druck einfach nicht mehr standhalten konnten.

Aber die Führungsebene, also die Behördenleitung und die Ministerien

müssen das doch mitbekommen und irgendwie darauf reagiert haben.

Darauf wurde dann schon reagiert, also es wurden viele Aufgaben in die

Außenstellen delegiert und natürlich auch viel Personal eingestellt. Aber

das waren dann natürlich so aktionistische Maßnahmen, unter der die Qualität

auch gelitten hat. Die neu eingestellten Entscheider, die können sie ja

nicht vergleichen mit erfahrenen Beamten, die diesen Job oft seit vielen Jahren

gemacht haben und die dann oft angesichts der Überforderung innerlich

gekündigt haben, weil die Vorgaben eben auch deren Überzeugungen

widersprochen haben.

Die Zahlen mussten stimmen,

das wurde erwartet von der

obersten Leitungsebene.

Welche Vorgaben?

Es ging einfach immer nur um Zahlen, Zahlen, Zahlen. Wichtig war die

Statistik, dass man so und so viele Anträge entscheidet, wie im Akkord. Die

Zahlen mussten stimmen, das wurde erwartet von der obersten Leitungsebene.

Hauptsache die Zahlen stimmten.

Also wurde auch nach der Aufstockung der Mitarbeiterzahl unsorgfältig

gearbeitet?

Zwangsläufig, ja klar. Normalerweise gibt es eine Anhörung bei den

Anträgen auf Asyl, aber de facto wurden die Menschen in Stoßzeiten mehr

oder weniger durchgewunken, weil es einfach nicht anders ging. Eine sorgfältige

Einzelfallprüfung war nicht möglich. Der Slogan „Wir schaffen das“

war da in meinen Augen eine Verhöhnung der Wirklichkeit. Das führt dann

eben dazu, dass man viele Anträge positiv entscheidet, weil das natürlich der

schnellste Weg ist, einen Vorgang zu beenden, weil dagegen logischerweise

kein Asylsuchender klagt. Wenn ich als Entscheider also gute Zahlen haben

will, fahre ich am besten, wenn ich so entscheide, dass ich in der Folgezeit

möglichst wenig zu tun habe. Das ist irgendwo menschlich, aber vom rechtlichen

Standpunkt aus betrachtet ist das natürlich untragbar und das empfanden

auch viele der Entscheider so. Man wurde da in eine Logik gezwängt,

die einen dazu brachte, seine Aufgabe nicht mehr sorgfältig und nach bestem

Wissen und Gewissen zu erfüllen.

Waren die Vorgaben der Zentrale

denn ganz konkret oder wurde

eher gesagt: Leute, bitte arbeitet

schnell, wir haben sehr viel Arbeit

zu erledigen?

Es gab und gibt klare Vorgaben,

das nennt man dann Orientierungswert.

Also um die 10 Asylanträge pro

Tag mussten bearbeitet werden und

wenn man sich mit der Materie auskennt, dann weiß jeder, dass das einfach

nicht machbar ist, also zumindest nicht, wenn man sorgfältig arbeiten will.

Und wenn man dann überhaupt nicht ausreichend geschult ist, weder als

Entscheider noch als Dolmetscher, dann ist es völlig weltfremd. Die Dolmetscher

zum Beispiel sind sehr wichtig für die Anhörung, nicht nur weil

die logischerweise die Sprache des Antragstellers sprechen, sondern weil

die auch oft genaue Kenntnisse über das Herkunftsland haben, beziehungsweise

über das Land, das der Antragsteller als sein Herkunftsland angibt

und da hatten wir in der Kürze der Zeit auch einfach viel zu wenig qualifizierte

Leute.


Was müsste sich beim BAMF ändern?

Es müsste aus meiner ganz persönlichen Sicht zunächst mit dem Draufhauen

auf die BAMF-Mitarbeiter Schluss sein. Die machen einen sehr anstrengenden

Job, der viel Verantwortung beinhaltet und da fehlt mir die Anerkennung.

Wir sind keine Fließbandarbeiter, keine Idioten und keine Unmenschen

und wir können nur so gut arbeiten, wie es die Rahmenbedingungen, die uns

die Politik setzt, zulassen. Es kann nicht sein, dass jemand nach einer 6-wöchigen

Einführung plötzlich über das Schicksal von Asylsuchenden entscheidet,

obwohl ihm jegliche Sachkenntnis fehlt und oft auch die notwendigen

Schulungen. Das ist verantwortungslos und macht mich einfach wütend. An

anderen Stellen verlangt der Staat zig Zeugnisse und Qualifikationen, aber

Entscheider beim BAMF werden in einem Tempo und in einer Qualität ausgebildet,

als ob es darum gehen würde, in einer Pommesbude zu arbeiten.


34

ZOOM

Trendy statt spießig

Der Schrebergartenboom

Kleingärten erleben auch in Augsburg ihren zweiten Frühling. Der gemeine Stadtbewohner sehnt sich mehr denn je nach der innerstädtischen

Ruhe-Oase und sucht verzweifelt nach freien Schrebergärten. Denn hier ist die Welt noch in Ordnung. Meistens zumindest...

Von Alexander Edin

Anton gluckst vor Freude. Er lacht nicht, nein, er gluckst hocherfreut

und schiebt sich eine Kirsche in den Mund. Hier

gibt’s die roten Früchte nämlich direkt vom Baum und nicht

aus einer schnöden Plastikschale aus dem Supermarkt. Hier

heißt bio tatsächlich noch biologisch und ist nicht nur ein

nicht-recyclebarer Aufkleber auf der Öko-Gurke. Anton ist zwei Jahre alt

und stolzer Mitbesitzer eines Schrebergartens in der Hessenbachstraße im

Augsburger Stadtteil Pfersee. Na ja, eigentlich haben ihn seine Eltern mit

Freunden zusammen gepachtet, aber in Antons noch junger Schrebergarten-Welt

sind die korrekten Besitzverhältnisse nicht ausschlaggebend.

Wichtig ist das Feeling. „Wir haben eine Wohnung ohne Garten. Hier ist

ein Rückzugsort zum Runterkommen. Im Schrebergarten kommen wir

und die Kinder zur Ruhe.“ Mama Maike sitzt relaxt am Brunnenrand, hat

Antons zwei Monate alten Bruder Jona auf dem Schoß und schaut Papa

Jakob beim Gießen zu. Die junge Familie teilt sich die grüne Parzelle seit

sieben Jahren mit ihren Freunden. Jeder ist abwechselnd an der Reihe,

um sich um die rund 120 m² zu kümmern. Gefeiert wird dann als Kleingarten-Familie.

„Wir sind sicher nicht die super Gärtner, aber das ist auch

nebensächlich. Wir treffen uns hier, wenn es warm ist, grillen zusammen

und holen die Zutaten aus dem Beet. Eigentlich könntest du mit so einem

Schrebergarten Selbstversorger sein“, erzählt Jakob. Könnte man, falls man

wollte. Muss aber nicht sein. Warum auch. Zur Ruhe kommen, bedeutet

eben auch, das Gemüse mal in Ruhe zu lassen. Jakob pflückt sich eine Kirsche,

genug der Selbstversorgung für heute.

Ja, seltsame Dinge gehen vor in deutschen Schrebergärten. Der Altersdurchschnitt

in der unglaublich erscheinenden Anzahl von 15.200 Kleingartenvereinen

in der Republik ist in wenigen Jahren um glatte 10 Jahre

gesunken. Immer mehr junge Familien mit Kindern beackern die Gemüseund

Blumenbeete und setzen einen neuen Trend. Weg vom Spießertum der

geschniegelten Grünparzelle, hin zum hippen „Urban Gardening“. Hier darf

auch mal das Unkraut zwischen den Rosen wuchern und die Hecke sieben

Zentimeter zu lang sein. „Wir gelten da eher als Hippies“, lächelt Maike vor

sich hin. Denn nicht jedem gefällt diese lockere Weltanschauung. Da gibt’s

schon mal Beschwerden. In Kleingärten garteln eben auch die Kleingeister.

Löwenzahn und Kindergeschrei, das ist so manchem Oldschool-Gartenfreund

zu viel an Nachwuchs. Schließlich gibt es Regeln, festgehalten im

Bundeskleingartengesetz (gibt’s) sowie im Abfall- und Biotoilettengesetz

(gibt es tatsächlich auch). Das muss man dann eben weglächeln und sich

fügen. Raus mit dem Löwenzahn, wenigstens die Kinder dürfen bleiben.

Es wäre auch schade, wenn man wegen gärtnerischer Unzulänglichkeiten

die Parzelle verlieren würde. Das passiert zwar selten, aber am Gartenzaun

rütteln schon die Anwärter. In Augsburg warten mehr als 1.500 Bürger

auf einen Schrebergarten und die Liste wird immer länger. Reiner Sick,

Geschäftsführer vom Stadtverband der Augsburger Kleingärtner mahnt

Geduld an. „Die Wartezeiten betragen ungefähr 3 bis 7 Jahre. Gärtnern ist

wieder in. Es gibt verschiedene Gründe, z.B. steigende Immobilienpreise

oder Wohnraum ohne grün.“ In Augsburg gibt es rund 5.000 Schrebergärten

und die reichen eben bei weitem nicht. Lange Jahre passierte in der

Stadt in Sachen Kleingärten gar nichts. Es existiert zwar ein städtischer

Kleingartenentwicklungsplan bis 2020, aber die Umsetzung ist bisher eher,

tja, klein gehalten. Schuld ist dabei gar nicht der Wille, neue Gärten zu

schaffen, sondern oft fehlt es einfach an Grundstücken. Der Wohnungsbau


ZOOM

35

Fotos: Christian Menkel

geht vor und treibt auch die Grundstückspreise nach oben. Trotzdem soll

nun im Bärenkeller eine neue Anlage gebaut und andere, bereits bestehende

erweitert werden. 250 zusätzliche Kleingärten könnten so entstehen. Reiner

Sick kennt die Sehnsucht nach der innerstädtischen Ruhe. Als Geschäftsführer

des Stadtverbands bewirtschaftet er selbstverständlich selbst einen

Schrebergarten und weiß, was die Bürger an den grünen Oasen schätzen.

„Der Kleingarten ist auch heute noch eine Idylle. Es gibt nicht mehr oder

weniger Konflikte, als in der übrigen Gesellschaft auch. Integrationsprobleme

zwischen den Kulturen gibt es aber nicht, im Kleingarten zählt nur

der Mensch“.

Menschen wie Thorsten. Er hat nur wenige Parzellen weiter von Meike

und Jakob seinen Garten. Und gelten die beiden eher als Hippies, ist Thorsten,

nennen wir es mal, akkurat. Hier hat jeder Buchsbaum Gardemaß.

Thorsten spricht von seinem Klein-Versailles, Ludwig XIV. wäre stolz auf

ihn. Legen also weiter vorne Maike und Jakob schon die Füße hoch, hat

Thorsten noch nicht mal richtig angefangen. Bis zu acht Stunden kann ein

arbeitsreicher Tag im Schrebergarten dauern, bis die Halme gestutzt und

die Hecken getrimmt sind. Aber für Thorsten gehört das eben dazu. „Ich

habe in Kriegshaber im 10. Stock eine Wohnung, da fällt einem die Decke

auf den Kopf. Da ist es für mich doch großartig, hierher zukommen und

mich austoben zu können.“ Die Mischung der Menschen macht es in den

Schrebergartenanlagen. Hier trifft der Akademiker auf den Handwerker, der

Türke auf den Russen. Und jeder definiert Idylle eben anders. An die Regeln

muss man sich eben halten. Zumindest einigermaßen.

Daniel Schreber würde sich über seine Erfindung heute wohl verwundert

die Augen reiben. Der Pädagoge hatte um das Jahr 1850 die Idee,

„Armen- und Specialgärten“ zu konzipieren, um vor allem Kindern eine

„gesunde Triebabfuhr“ zu ermöglichen. Aber eher im erzieherischen Sinne.

Denn Schreber dachte dabei an von Beeten umrahmte Spielplätze, die zur

„Erhärtung“ der Kinder dienen sollten. 1864, drei Jahre nach seinem Tod,

entstand dann zu seinen Ehren der erste Schrebergarten. Er war als sehr

strenger Pädagoge und Vater bekannt, unter anderem entwickelte er ein

mechanisches Gerät zur Verhinderung der Selbstbefriedigung. Drei seiner

fünf Kinder wurden später verrückt. Anton gluckst und schiebt sich die

letzte Kirsche in den Mund.


Integrationsprobleme

zwischen den

Kulturen gibt es in

Schrebergärten nicht,

im Kleingarten zählt

nur der Mensch


36

ZOOM

Sommerfest

21.7.2018 Big Party von 10 bis 22 Uhr

Super

TOMBOLA

Gewinne

Gesamtwert über

€2.000,-

Boas He Tian


ZOOM

37

Super

TOMBOLA

Gewinne

Gesamtwert über

KONGRESS-

HALLE

€2.000,-

music world

Sommerfest

So findest Du zu uns:

Wittelsbacher

Park

Gögginger Straße

Richtung

Zentrum/

Königsplatz

MEDIAMARKT

Schertlinstraße

www.music-world.de

fon 0821.907900

eichleitnerstraße 34

8 6 1 5 9 a u g s b u r g

www.alte-uni.de

Eichleitnerstraße

B17

Ausfahrt

Eichleitnerstraße

Alte Uni/

Kongresshalle

Richtung A8

Donauwörth


38 SPORT

KANU WELTCUP 2018

Rasanter Spitzensport im Grünen

Am ersten Wochenende im Juli kann Augsburg

erneut rasanten Spitzensport im Grünen erleben.

Von 6. bis 8. Juli trifft sich die Weltelite im Kanuslalom

wieder einmal am Eiskanal auf der Jagd nach

Punkten für den Weltcup 2018 der International

Canoe Federation (ICF). Das bietet den Menschen

in der Region nicht nur die Chance, packende Action

auf tosenden Wellen aus nächster Nähe zu

verfolgen. Rund um die frühere Olympiastrecke

zwischen Lech und Siebentischwald kann man

auch einige chillige Stunden verbringen, je nach

Lust ein Bier, Kaffee oder Cocktails, Burger, Pizza

oder Schmankerl vom Grill genießen und sich die

Zeit zwischen den Wettkämpfen mit sportlichen

Angeboten etwa von AOK und Deutscher Sporthilfe

vertreiben.

Zum 23. Mal kommt die ICF für einen Wettbewerb

der Weltcupserie nach Augsburg. Dort,

wo 1972 die olympischen Wettkämpfe im Kanuslalom

ihren Anfang nahmen, misst auch 2018

die Weltelite – darunter viele Olympiasieger - in

den tosenden Wellen ihr Können. Die feierliche

Eröffnungszeremonie findet am Donnerstag, 5.

Juli, um 19 Uhr am Eiskanal statt. Ab Freitag, 9

Uhr gehen dann etwa 200 Kanuslalom-Spezialisten

aus rund 30 Ländern auf der einstigen

Olympiastrecke aufs Wasser. Titelanwärter aus

Deutschland, Frankreich, Tschechien, der Slowakei

und Großbritannien ebenso wie exotische

Mitstreiter aus Brasilien, Indien oder Nigeria.

Die Zuschauer können den „Tanz auf den

Wellen“ aus nächster Nähe entlang der Strecke

sowie auf einer extra großen Videowand verfolgen

(siehe Zeitplan). Mit am Start sind die Lokalmatadoren

Olympia-Silbermedaillengewinner

Sideris Tasiadis von Kanu Schwaben Augsburg

und Olympia-Bronzemedaillengewinner Hannes

Aigner (Augsburger Kajak Verein) sowie Ricarda

Funk, Augsburgs Sportlerin des Jahres 2017, die

für den KSV Bad Kreuznach gemeldet ist. Auch

Shooting-Star Elena Apel (Kanu Schwaben Augsburg)

ist dabei: Die 19-jährige EM-Bronzemedaillengewinnerin

2018 startet im Canadier Einer in

der Weltcupserie in den deutschen Farben.

Premiere im

Zweier-Canadier Mix

Apel und Tasiadis werden in Augsburg übrigens

auch im Zweier-Canadier Mix (C2 Mix)

starten - für beide eine Premiere. Sie nutzen

dazu eine der Wild Cards des Deutschen Kanu

Verbands, der beim einzigen Weltcup-2018-

Wettbewerb in Deutschland erstmals alle drei

deutschen Plätze in dieser Disziplin besetzt. Erst

vor wenigen Tagen haben die beiden Canadier-

Spezialisten mit dem gemeinsamen Training auf

dem Eiskanal begonnen. Sie wollen aber, das betonen

sie, auch bei diesem Wettbewerb mehr als

„nur dabei“ sein!

Links und rechts der Wettkampfstrecke hat

Ausrichter Kanu Schwaben Augsburg für die

Besucher vielfältige Angebote organisiert. Diesmal

finden sie unter anderem Leckeres im Streetfood-Stil

und auch Cocktails. Dafür sorgen unter

anderem die Foodtrucks von BurgerSieben und

Mr. Camouflage (Pizza-Spezialitäten) und der








REGIO

AUGSBURG

TOURISMUS


MOBIL 39

zu gewinnen sind. Für die Jüngsten gibt es eine

Hüpfburg, ein Bungee-Trampolin (Freitag und

Samstag) sowie Kinderschminken.

Donnerstag, 5. Juli

19 Uhr Eröffnungszeremonie

Actionreicher

„Extreme Slalom“ als Abschluss

Freitag, 6. Juli

08:30 – 17:45 Vorläufe

Fotos: Michael Neumann

Oh-Boi-Bar. Wem der Sinn nach Kaffee, Kuchen

oder Crepes steht, der ist bei Silberbohne oder

dem Stand vom Café Euringer richtig. Dort gibt

es unter anderem den bekannt leckeren Bienenstich.

Der Erlös aus diesem Stand kommt der Jugendarbeit

von Kanu Schwaben Augsburg zugute.

Das Engagement kommt nicht von ungefähr,

schließlich absolviert das KSA-Talent Noah Hegge

derzeit bei Euringer eine Konditorenlehre!

Die Besucher können auf dem Areal am Eiskanal

auch selbst ihre sportlichen Fähigkeiten

testen - im Biathlon-Laserschießen am Stand

der Deutschen Sporthilfe oder auf dem AOK-

Surfsimulator Hier kann man auch an einem

Gewinnspiel teilnehmen, bei dem tolle Preise

Das Paddel-Spektakel-Wochenende schließt

am Sonntag um 14.30 Uhr ab mit dem actionreichen

Wettbewerb „Extreme-Slalom“ (auch

„Boatercross“ genannt). Hier starten vier Paddlerinnen

und Paddler - ähnlich wie beim Ski- und

Snowboardcross - gleichzeitig von einer Rampe,

die vier Meter hoch über dem Wasser montiert

ist. Head2Head geht es dann durch Tore und weitere

Herausforderungen den oberen Abschnitt

der Olympiastrecke hinunter und im K.O.-System

um den Weltcupsieg. Nur die jeweils zwei

Schnellsten kommen eine Runde weiter – bis

zum Finale der besten Vier.

Es gibt also viele Gründe, an diesem Wochenende

einen Abstecher an den Eiskanal einzuplanen.

ANFAHRT:

Mit der Straßenbahnlinie 6 bis zur Haltestelle

„Am Eiskanal“. Nach wenigen Gehminuten mitten

im Geschehen.

Mit dem Auto zum P+R Friedberg-West (Endstation

Linie 6) oder zum Kuhseeparkplatz und

über den Hochablaß zu Fuß an den Eiskanal.

Samstag 7. Juli

09:00 – 11:15

Semi – Finale Kanuslalom

(C1 Herren – K1 Damen)

12:00 – 13:15

Finale Kanuslalom

(C1 Herren – K1 Damen)

14:30 – 15:15

Semi – Finale Kanuslalom

(C2 Mix)

16:00 – 16:30

Finale Kanuslalom

(C2 Mix)

Sonntag 8. Juli

09:00 – 11:30

Semi – Finale Kanuslalom

(C1 Damen – K1 Herren)

12:00 – 13:15

Finale Kanuslalom

(C1 Damen – K1 Herren)

14:30 – 15:45

Boater Cross Head2Head (CSLX)

(K1 Damen – K1 Herren)

Sa/So Ab 11:00 Uhr

Frühschoppen mit Blasmusik und bay. Schmankerln

im Eiskanal-Biergarten


40

KULTUR

Parktheater im Kurhaus Göggingen

Der Brandner Kasper – Open Air

Der Tod in Gestalt des „Boanlkramers“ will den Brandner holen, doch der wehrt

sich so tricky- wie erfolgreich. Ob er sich damit wirklich einen Gefallen tut, ist

allerdings eine andere Frage.

Franz von Kobells Erzählung „Der Brandner Kaspar“ aus dem Jahr 1871 ist ein

Klassiker. Und da die Leute bis zum heutigen Tag sterben, ist sie noch immer

brandaktuell. Im Parktheater ist die bayerische Legende am 05. und 06.07 in

einer Inszenierung des N.N. Theaters aus Köln zu sehen. Die Truppe mit Michl

Thorbecke, Gregor Höppner und Bernd Kaftan will das Stück um Alter und Tod

dorthin bringen, wo es laut eigener Aussage hingehört: mitten ins pralle Leben.

Die Vorstellungen finden bei gutem Wetter im Innenhof statt, bei Regen im

Haus. www.parktheater.de

Foto: © Stadtarchiv Augsburg

Foto: © Wolfgang Weimer

Kommst Du mit in den Alltag?

Wasser-Ausstellung im Stadtarchiv

Eine Brotzeit-Rechnung der letzten Lechflößer erinnert an das Ende

der Flößerei in Augsburg. In der Ausstellung „Wassergeschichte(n).

Augsburgs alltägliches Element“ im Stadtarchiv werden besondere

Einzelobjekte zu beredeten Zeugen von überraschenden und heute

meist vergessenen Alltagsgeschichten. Sie illustrieren die vielfältigen

Facetten des blauen Elements als unverzichtbares Lebenselixier,

Ursache technischer Visionen und hygienischer Errungenschaften,

Freizeitvergnügen, aber auch Auslöser von Katastrophen. Die

Ausstellung als Beitrag zur UNESCO Weltkulturerbe-Bewerbung

läuft noch bis 13.07. www.stadtarchiv.augsburg.de

Festival für experimentelle Musik im Abraxas

re:flexions sound art festival

Alle, die die Sounderlebnisse von lab30 und das Festival für improvisierte Musik Augsburg spannend

finden, sollten sich das hier nicht entgehen lassen. Bei fünf halbstündigen Konzerten werden

13 Musiker*innen aus Deutschland, Österreich, Italien, Schweden, Spanien und den USA jeweils

zum ersten Mal überhaupt zusammen auftreten. Sie erarbeiten im Vorfeld gemeinsam, teilweise im

Zuge eines mehrtägigen Artist-in-Residence-Aufenthalts in Augsburg, neue Kompositionen oder

improvisieren gemeinsam. So entsteht ein einmaliger Austausch der verschiedensten experimentellen

Stile zwischen Elektronik, akustischen Instrumenten und Stimmkunst. Veranstaltet wird das

Konzert mit Unterstützung der Stadt Augsburg von attenuation circuit, dem Label des Augsburger

Soundkünstlers Sascha Stadlmeier. Am 20.07. um 20.00 Uhr im Abraxas Theater. www.reflexionsac.

wordpress.com

Foto: © attenuation circuit

Junges Theater Augsburg – Open Air im

Siebentischwald

„Der kleine Wasserdrache“

Der kleine Drache aus dem Augsburger Stadtwald ist in Gefahr: Der Zauberer hat ihn in einen Fisch

verwandelt. Das Wasser, in dem er lebt, wird von den Menschen verschmutzt. Kann seine Schwester ihn

retten? Das Stück „Der kleine Wasserdrache“ für alle ab 6 Jahren befasst sich spielerisch und altersgerecht

mit dem wichtigen Thema Trinkwasserschutz und basiert auf den kleinen Drachen-Büchern von Nicolas

Liebig mit Illustrationen von Billa Spiegelhauer. Für die Umsetzung im wunderschönen Siebentischwald

nebst Bach und Bäumen lässt sich das JTA eine Menge einfallen: Puppen, Masken und Musik machen

die Drachengeschichte lebendig. Sogar Rathaus, Dom, ein wirklich großer Perlachturm und der gesamte

Augsburger Stadtrat sind mit von der Partie. Premiere ist am 01.07. um 15.00 Uhr. www.jt-augsburg.de

Foto: © Billa Spiegelhauer / Nontira Kigle


Was wäre, wenn: Friedensfest zum Thema Utopie ab 22.07.

.

KULTUR

von Tina Bühner

Wie sieht die Welt von morgen aus? Wie könnte sie aussehen, wenn…? Das Kulturprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest begibt sich vom 22.07. bis

08.08. auf Spurensuche: Wie entwickelt man positive Zukunftsentwürfe – jenseits aller Angstszenarien? Wie immer ist das Programm sehr abwechslungsreich:

Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Gespräche, Performances, Stadtführungen, religiöse Veranstaltungen, Kinderprogramm und vieles mehr erwartet die Gäste.

Los geht’s am 22.07 um 11.30 Uhr mit der „Kleinen Friedenstafel“ auf dem Helmut-Haller-Platz. Teil zwei der Eröffnung ist dann abends ab 20.00 Uhr im

Kleinen Goldenen Saal mit Szenen aus dem Stück „1968“ (Theater Augsburg), Musik von Dota Kehr und einem Podiumsgespräch mit den Künstlern Stefan

Greiner (Cyborg e.V.) und Götz Gramlich sowie dem Autor Simon Strauss. Moderation: Achim Bogdahn vom BR. Mehr unter www.friedensstadt-augsburg.

de. Hier einige Highlights aus dem Programm.

41

„The Art of Utopia“ ist eine Ausstellung des Goethe-Instituts Tel Aviv aus dem Jahr 2017. International bekannte Plakatgestalter

wurden eingeladen, zum Thema Utopie Stellung zu nehmen. Die Ausstellung ist im Rahmen des Friedensfestes

zum ersten Mal außerhalb von Israel zu sehen. Ab 23.07. im Foyer der Stadtsparkasse.

Vom 23. bis 24.07. finden in der Stadtbücherei die „1. Augsburger Gespräche zu Literatur und Engagement“ statt. Das

engagierte Programm wurde von Prof. Dr. Stephanie Waldow (Universität Augsburg), Dr. Thomas v. Steinaecker und Dr.

Sebastian Seidel (Sensemble Theater) in Kooperation mit dem Friedensbüro ins Leben gerufen und versammelt eine

ansehnliche Zahl namhafter Autor*innen, u.a. Felicitas Hoppe, Georg Klein, Sharon Otoo, Clemens Meyer, Simon Strauß,

die Rapperin Ebow.

„Pastforward“ ist eine Theaterperformance der „Europäischen Gemeinschaft für kulturelle Angelegenheiten“ aus Berlin. Sie

verspricht eine historisch-politische Séance, bei der die Besucher*innen mit auf der Bühne sitzen, während im Zuschauerraum

die Geister der Vergangenheit – Utopien wie Utopisten – befragt werden. Spannend! Am 29.07. im Abraxas.

Foto: © Alejandro Magallanes

Foto: © Utopia Toolbox

Braucht die Gesellschaft der Zukunft andere Formen des Wohnens? Unterschiedliche Akteure und Formate

befassen sich mit dem Thema. Zum Beispiel: „Utopie Stadtleben“ (Utopia Toolbox), 26. bis 28.07.: Projekte

und Diskussionen in der Utopia Toolbox Werkstatt / Generatorenhalle. „Wolkenkuckucksheim für alle“

(Grandhotel Cosmopolis u.a.), 30.07. – 02.08. Workshops und Aktionen im utopischen Wohnlabor im

Grandhotel Cosmopolis & Wohnzimmer im Schwabencenter.

Im Kontext des Themas Wohnen steht auch die Mitmachaktion von Utopia Toolbox im Rahmen des

Friedensfestes: „Opendot – Ein Werkzeug für direkte Begegnung“ macht auf ein zunehmendes Problem

aufmerksam und will dagegen angehen: Einsamkeit --– Einsamkeit gilt nach neuen Forschungsergebnissen

Volkskrankheit Nummer eins. Das Kollektiv Utopia Toolbox um die Künstlerin Juliane Stiegele ist

bekannt für ästhetische, performative Auseinandersetzungen mit schwierigen sozialen und gesellschaftlichen

Themen. Das opendot-Projekt will nun mehr direkte Begegnungen zwischen Menschen schaffen

und der Vereinsamung im Stadtgebiet den Kampf ansagen. Dazu gehört als sichtbares Zeichen ein

oranger Punkt an der Haustüre, mit dem jede*r seine*ihre Offenheit für Begegnung zeigen kann – ein

kurzes Gespräch, eine Tasse Kaffee. Eine Einführung in das Projekt gibt es am 28.07. ab 11.00 Uhr in den

Räumen von Utopia Toolbox (Generatorenhalle, Wertachstrasse 29a). Den orangenen Punkt gibt es u.a.

im Friedensfest-Programmheft und in der Bürgerinfo am Rathausplatz.

Foto: © Utopia Toolbox

Das Festival der Kulturen erobert in diesem Jahr einen neuen Spielort: Neben dem bezaubernden

Annahof werden auch auf dem angrenzenden Stadtmarkt Klänge aus Nah und Fern zu hören sein. Das

Musikprogramm von Kurator Girisha Fernando spannt wieder einen weiten Bogen und präsentiert

zeitgemäße Weltmusik-Acts, die gekonnt mit Tradition und Moderne spielen. Eines der Highlights

dürfte dabei das Konzert der tunesische Sängerin Emel Mathlouthi sein, die gemeinsam mit den

Augsburger Philharmonikern auftritt. Lokale Künstler*innen treffen auf Weltmusikgrößen aus aller

Welt am 27. und 28. Juli.

Foto: © Julien Bourgeois

Schon zum dritten Mal Teil des Friedensfest Kulturprogramms: Der Taubenschlag. Das Projekt von

Stadtraum e.V. in Kooperation mit dem Friedensbüro ist Kulturbühne, Café und Wohnzimmer im öffentlichen

Raum und wurde erst kürzlich mit dem Roy als Programmmacher des Jahres 2017 ausgezeichnet.

Diesmal breitet der Taubenschlag seine Flügel auf dem Willy-Brandt-Platz aus. Bildung, Barrierefreiheit

und Beteiligungsmöglichkeiten für alle stehen vom 2. bis 8.8. im Mittelpunkt des Programms. www.

taubenschlag.stadtraumev.de


42

CINERAMA

THE FIRST PURGE

Regie: Gerard McMurray

Mit Y‘lan Noel, Lex Scott Davis, Joivan Wade u.a.

Fans warten schon gespannt auf den vierten Teil der

Purge-Reihe und werden es sich nicht nehmen lassen

auch im Sommer den dunklen Kinosaal aufzusuchen.

Diesmal geht es um die Ereignisse, die überhaupt zur

ersten Horror-Nacht führten. Die Mächtigen der USA

haben eine perfide Idee, um die Verbrechensrate zu

senken: Einmal im Jahr sind für zwölf Stunden alle

Verbrechen legal, auch Mord. Dabei berufen sie sich

auf die abstruse Theorie einer bekannten Psychologin.

Doch nicht alle finden diesen Einfall so großartig.

Widerstandsgruppen bilden sich und es kommt zur

üblichen Schlachtorgie. Was nach banalem Horror

klingt, ist aber eine gesellschaftskritische Betrachtung

über Manipulation, Kapitalismus, Rassismus

und krude Machtfantasien. Da geht’s eben auch mal

blutig zu. Muss man sehen wollen und das wollen

verdammt viele. Allein Teil 3 hatte 118 Millionen

Dollar eingespielt. (etz) (Kinostart 05.07.)


SKYSCRAPER

Regie: Rawson Marshall Thurber

Mit Dwayne Johnson, Neve Campbell, Pablo Schreiber

Yeah, Dwayne Johnson! Der legitime Nachfolger

von Arnold Schwarzenegger in Sachen Muskelpakete

rettet mal wieder die Menschheit, okay, einen Teil

davon. Wobei es mich ein wenig auch an Bruce Willis

in „Die Hard“ erinnert. Denn der gute Dwayne arbeitet

als Sicherheitsmann in einem Hochhaus und als

eine Gruppe böser und schwer bewaffneter Männer

das Gebäude angreift, muss er das anwenden, was er

gelernt hat. Denn, logisch, Johnson war früher FBI-

Agent. Irgendwann brennt die Hütte, er vernichtet

die Gangster, rettet seine Familie und etliche andere

Geiseln. Selbstverständlich ist alles völlig unlogisch

und selbstverständlich ist das völlig egal. Dwayne

Johnson geht vermutlich nach dem Irrsinn nach

Hause, wäscht sich die Asche vom Gesicht, isst eine

Mango und geht am nächsten Tag wieder arbeiten.

So ist das nun mal als Held. Verstehen wir bloß nicht,

wir Weicheier. (etz) (Kinostart 12.07.)


MAMMA MIA 2: HERE WE GO AGAIN

Regie: Ol Parker

Mit Meryl Streep, Pierce Brosnan, Colin Firth u.a.

Ich gebe es offen zu, ich liebte Teil 1. Ich ertappte

mich, wie ich Abba-Lieder voller Inbrunst komplett

falsch mitgrölte, als damals der Streifen im Freiluft-

Kino lief. Und nach Griechenland wollte ich auch

sofort in den Urlaub. Jetzt also die Fortsetzung. Und

Gott sei Dank sind alle Darsteller wieder mit im

Musical-Boot. Sophie ist nun also schwanger. Sophies

Großmutter, die von Popstar Cher gespielt wird,

taucht auch plötzlich auf und erzählt der werdenden

Mutter zur Ablenkung Geschichten aus den wilden

1970er Jahren, als Mutter Donna unter der Sonne

Griechenlands Sam, Harry und Bill kennenlernte.

Na gut, Teil 1 war noch besser. Aber alleine dieser

Griechenland-Flair und die Abba-Mucke machen so

richtig gute Laune. Von der hellenischen Finanzkrise

keine Spur, der Wein fließt und, ich bin überzeugt,

Dionysos hat seine wahre Freude am fröhlichen

Treiben. (etz) (Kinostart 19.07.)


PAPILLON

Regie: Michael Noer

Mit Charlie Hunnam, Rami Malek, Roland Møller u.a.

Ein Remake von einem Kultfilm ist eine ganz schwierige

Angelegenheit. Wie will man ein so großartiges

Original denn weiterentwickeln oder anders erzählen?

Ich glaube, ich muss nicht groß was über die

Handlung berichten?! Ganz kurz: Henri „Papillon“

Charrière wird in den 30ern des letzten Jahrhunderts

unschuldig wegen Mordes verurteilt und zu

lebenslanger Haft in der berüchtigten Strafkolonie

St. Laurent in Französisch-Guayana verdammt. Sein

einziges Ziel ist es, von der Insel zu flüchten. Übrigens

eine wahre Geschichte. Nein, an Steve McQueen

kommt Charlie Hunnam nicht ran. Trotzdem ist es

jetzt nicht das ganze schlechte Remake. Technisch

sehr gut umgesetzt und bildlich ist es schon ein sehenswerter

Streifen. Das Original wirkt aber einfach

authentischer. Actionreicher ist allerings der neue

Film. Vielleicht ist das die Weiterentwicklung. (etz)

(Kinostart 26.07.)


ANT-MAN AND THE WASP

Regie: Peyton Reed

Mit Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas u.a.

Nachdem Ant-Man sich in seinem neuesten und

insgesamt zweiten Ameisenstreich auf die Seite von

Captain America geschlagen hat, wird er auf der

ganzen Welt gesucht. Zum Glück hat der frühere

Dieb, der frisch geläutert nun zum Held geworden

ist, einige Asse im Ärmel. Als Ant-Man kann er sich

schrumpfen oder gigantisch groß werden. Und... er

kann sogar mit Ameisen kommunizieren, was bei

seinem Superhelden-Namen keine allzu große Überraschung

sein dürfte. Im Film wird er von Hope van

Dyne und Dr. Hank Pym (genial gespielt von Michael

Douglas) mit einer dringenden Mission beauftragt.

Scott muss an der Seite von The Wasp, die wahrscheinlich

mit Wespen kommunizieren kann, Geheimnisse

aus der Vergangenheit aufdecken. Ein Film, spannend

und kurzweilig auch für die unter uns, die vielleicht

nicht jede Nacht in ihrer Superhelden-Bettwäsche

schlafen. (Kinostart: 28.06.) (max)


SICARIO: DAY OF THE SOLDADO

Regie: Stefano Sollima

Mit Benicio del Toro, Josh Brolin, Isabela Moner u.a.

Zwei Jahre nach dem letzten Einsatz sind FBI-Agent

Matt Graver und Auftragskiller Alejandro auch im

zweiten Teil der Sicario-Saga an der amerikanischmexikanischen

Grenze unterwegs. Die beiden Agenten

sind zusammen mit der US-Regierung in einen

scheinbar ungewinnbaren Kampf gegen die Kartelle

geraten. Trotzdem machen sie weiterhin ihren Job,

auch wenn sie dabei nicht nur Ländergrenzen,

sondern auch moralische Barrieren überschreiten

müssen. Der Film bringt statt Handlung überwiegend

Action und so ist die Fortsetzung des 2015

erschienen ersten Teils also für Action-Freaks schon

mal auf jeden Fall einen Besuch wert. Keineswegs

ausgeschlossen, dass Sicario am Ende des Tages zu

einer Trilogie werden wird, denn ein dritter Film,

der die Saga um Benicio del Toro dann aber auch

endgültig abschließen soll, befindet sich bereits in

Planung. (Kinostart:19.07.) (sts)


CINERAMA

43

SAUERKRAUT KOMA

Regie: Ed Herzog

Mit Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Eisi Gulp u.a.

An den Kindern merkt man, wie die Zeit vergeht...

Und Sauerkraut Koma ist ja auch bereits das fünfte

Baby aus der Eberhofer-Reihe. Ich selbst fieberte als

echter Eberhofer-Hooligan schon seit knapp einem

Jahr auf die Pressevorführung hin und so war’s mir

dann auch recht egal, wie beschämt mich meine

beiden Praktikanten im Minikino der Constantin

Film angeglotzt haben, weil ich schon beim ersten

Gag vor Lachen fast aus dem Kinostuhl gefallen wäre.

Franz Eberhofer wird nach München versetzt, wo

natürlich schon Rudi Birkenberger und schnell auch

die erste Leiche auf ihn wartet. Allerdings nicht Mord

und Totschlag, sondern Freundin Susi ist diesmal die

schwierigste Herausforderung für den bayerischen

Kultermittler. Regisseur Ed Herzog weiß halt einfach,

wie’s geht! Völlig klar, dass auch der fünfte Eberhofer

heuer garantiert wieder der deutsche Kinokassenschlager

sein wird! (Kinostart: 09.08.) (max)


FOXTROT

Regie: Samuel Maoz

Mit Lior Ashkenazi, Sarah Adler, Yonaton Shiray u.a.

Eines Tages stehen Gesandte der israelischen Armee

vor der Tür von Michael und Daphna Feldman

und machen ihnen klar, dass ihr Sohn Jonathan an

der Front gefallen sei. Für die beiden Eltern ist das

natürlich eine schockierende Nachricht. Die Mutter

bricht zusammen und der Vater kann seine Wut

kaum bändigen. Obwohl die israelische Armee sich

kümmert und alles „bestens“, von der Heimholung

bis zur Beerdigung, arrangiert wurde, entwickelt

sich eine große Tragödie bei den Eltern. Doch eines

Tages kommt die Nachricht vom Militär, dass wohl

„nur“ ein Soldat mit dem gleichen Namen gefallen

ist, also nicht ihr Sohn. Nach und nach entwickelt

sich der Film zu einem satirischen Drama, bei dem

es auch noch um Probleme innerhalb der Familie

geht. „Foxtrot“ ist ein Antikriegsfilm, der berührt

und unter die Haut geht und das Ganze noch mit

satirischen Szenen unterhaltsam macht. Klasse Film.

(Kinostart: 12.07.) (cs)


FRIDAS SOMMER

Regie: Carla Simón

Mit Laia Artigas, Paula Robles, Bruna Cusí, Berta

Pipó u.a.

Für die kleine Frida ist es eine schreckliche Zeit. Ihre

Mutter, mit der sie zusammen in Barcelona gelebt

hat, ist leider verstorben. Frida nimmt Abschied von

Barcelona und ihren Freunden und zieht zu Onkel

und Tante aufs Land. Die beiden sind noch relativ

jung und kümmern sich liebevoll um die Vollwaise.

Vor allem Tochter Anna findet ihre neue, große

„Schwester“ toll und hängt ständig mit ihr ab. Es ist

ein wunderbarer Sommer, doch irgendwie kommt

Frida mit der neuen Situation nicht klar, sie ist einfach

traurig. Auch die medizinischen Tests, die sie immer

wieder absolvieren muss, machen alles nicht besser.

Fridas Mutter ist an einer „rätselhaften“ Krankheit

gestorben und die Ärzte wollen abchecken, ob Frida

sich angesteckt hat. „Fridas Sommer“ ist der erste

Film von Carla Simón, rührend, wundervoll, sehr

intensiv und abseits jeglicher Klischees. (Kinostart

26.07.) (cs)


filmtipp des monats

303

Regie: Hans Weingartner

Mit Anton Spieker, Mala Emde, Caroline Erikson u.a.

Ein romantischer Road-Movie, eigentlich schreckt mich so etwas erst einmal

ab. Doch der Streifen ist großartig, das mal gleich zu Anfang! Jan ist ein

kleiner Misanthrop und sich sicher, dass der Mensch von Geburt an egoistisch

ist. Deswegen ist er auch nicht weiter überrascht, als ihn in Berlin die

gebuchte Mitfahrgelegenheit einfach mal stehen lässt. Jule hingegen glaubt

an das Gute im Menschen und dass wir im Grunde empathisch und hilfsbereit

sind. Daher ist es für sie selbstverständlich, Jan einen Platz in ihrem

Wohnmobil anzubieten. Beide sind nun zusammen unterwegs Richtung

Atlantik. Jan will nach Spanien, Jule zu ihrem Freund nach Portugal. Auf

der Fahrt kommen sich beide näher, entdecken sich selbst neu und erfahren

eine Liebe, die alles auf den Kopf stellt. Kitschig? Nö, denn obwohl 120

Minuten lang klar ist, dass die zwei zusammenfinden, ist die Art und Weise

wie Regisseur Weingartner uns die Story erzählt, eine wahre Wonne. Und der

Film ist auch eine Liebeserklärung an Europa. Die Reise geht über tausende

Kilometer und wir erkennen, wie schön dieser Kontinent ist und wie seine

Bewohner doch zusammenfinden können. Natürlich ist es hauptsächlich ein

Dialogfilm, Jan und Jule diskutieren oft, unerbittlich, aber auch liebevoll und

man merkt, dass mit den Darstellern hunderte von Videointerviews vorab

geführt und später diese Dialoge immer wieder geprobt wurden, damit „sie

das Drehbuch inhalieren“, so Weingartner. Das Ergebnis ist ein Film voller

Lebensfreude, purer Romantik, Fernweh und Heimweh und dem Wunsch,

am Ende einer langen Reise endlich anzukommen, nämlich in der Liebe.

Ja, es darf doch ein wenig kitschig sein. Die Darsteller hauen alles raus, der

Indie-Soundtrack und die wunderbaren Landschaftsaufnahmen tun ein

Übriges. Unaufgeregt, sinnlich und gleichzeitig emotional und wahrhaftig.

Ja, Herzschmerz muss auch mal gelobt werden. „Tschick“ für Erwachsene.

Warum der Film „303“ heißt? Das ist die Modellnummer des Oldtimer-

Wohnmobils. (etz) (Kinostart 19.07.)


44

ZOOM

Unter unserem Himmel!

Die Festivals unserer Region im Überblick

1. Auto.Matic.Open

07.07. Kesselhaus (Outdoor & Indoor) – Das

Electronic-Festival!

14.00-05.00 Uhr: Mit Recondite, Patrice Bäumel,

Jennifer Cardini, Rebolledo, Perel, Sieber

& Schmid u.a.

www.kesselhaus.eu/auto-matic-open

2. Augsburger Jazzsommer

11.07. bis 12.08. Botanischer Garten & Zeughaus

Im Botanischen Garten: 11.07., 18.07., 20.07.,

25.07., 01.08., 09.08. (immer 20.00 Uhr)

Mit Vijay Iyer Sextet, Christian Stock Trio &

Javon Jackson, Bobo Stenson Trio u.a.

http://www.augsburger-jazzsommer.de/

3. Sommer am Kiez

13.07. bis 18.08. Helmut-Haller-Platz Augsburg

Start ist am 13.07. um 20.00 Uhr mit The Seer

Mit Kärbholz, Mandowar, Ton Steine Scherben,

Budapester Puppenmuseum u.a.

http://www.sommeramkiez.de/

4. Königsfestival

18. bis 22.07. Königsbrunn, Hydro-Tech-

Arena

18.07. 20.00 Uhr: Timo Wopp (Kabarett)

19.07. 20.00 Uhr: Markus Krebs (Kabarett)

20.07. 20.00 Uhr: Schürzenjäger (Alpenrock)

21.07. 17.00 Uhr: Die EHC-Schlagerparty

(Schlager)

22.07. 20.00 Uhr: The 12 Tenors (Pop meets

Klassik)

http://www.koenigsfestival.com/

5. Bier.Sommer.Festival.2018

20. bis 21.07. Ustersbacher Brauereigelände

(Eintritt frei!)

21.07. 18.00 Uhr: Generation, Kellerkommando,

Kapelle Petra

22.07. 18.00 Uhr: Extrabreit, She´s Got Balls,

The Big Band Theory

www.ustersbacher.com

6. Kultstrand

Ab 20.07. Schlachthofgelände

Jeden Tag bei schönem Wetter!

Montag - Donnerstag 17.00 bis 22.00 Uhr

Freitag - Sonntag 16.00 bis 22.00 Uhr

http://www.kultstrand.de/


ZOOM

45

7. Südufer Festival

20. bis 21.07. Friedberger See

20.07. ab 17.00 Uhr: Granada, Impala Ray, Oliver

Gottwald & Band, Das Ding aus dem Sumpf,

Some Sprouts. DJ-Bühne: Sedef Adasi, Eluisa,

Marcella

21.07. ab 15.00 Uhr: Maeckes & die Katastrophen,

Lotte, Bbou, Yukno, Cadet Carter, Wunderwelt.

DJ-Bühne: Sieber & Schmid, Melomani

u.a.

http://suedufer-festival.de/

8. Konzerte im Fronhof

20. bis 21.07.

Klassik-Open-Air vom 20. – 22. Juli

20.07. 20:00 Uhr: Operngala – Die Zauberflöte

21.07. 20:00 Uhr: Orchestergala

20. bis 22.07. Schernecker Kult(ur)sommer

2018 Schloss Scherneck

20.07. 20.00 Uhr: Martina Schwarzmann

21.07. 20.00 Uhr: La Brass Banda

22.07. 20.00 Uhr: Schmidbaur & Pollina & Kälberer

www.konzertbuero-augsburg.de

9. Dinkel 18

26. bis 29.07. Dinkelscherben, Rathausplatz

26.07. ab 18.30 Uhr: Sexmoss, Rebels of the

Jukebox, Tony and the Tides u.a.

27.07. ab 18.30 Uhr: No Rules, Oansno u.a.

28.07. ab 18.30 Uhr: Stainless Brass, Crossfire,

The Minority u.a.

29.07. ab 11.00 Uhr: Rising Sun, Adi Hauke

u.a.

http://www.facebook.com/DinkelFestival

10. Noisehausen

28.07. Schrobenhausen Lenbachplatz

Ab 15.00 Uhr: Moop Mama, Milliarden, Cold

Years u.a.

https://noisehausen.de/

11. Reggae in Wulf

27. bis 28.07. Wulfertshausen Sportplatz

27.08. ab 18.00 Uhr: Main Stage: The Unduster,

Million Stylez & Firemen Crew, Anthony B &

House of Riddim: Rockers Stage: Amlak Redsquare,

Ali Safari, Fireblack

28.08. ab 16.00 Uhr: Main Stage: Looney Roots,

Longfingah & Sub Pressure Band, Soweto, Nattali

Rize, Cocoa Tea, Rockers Stage: Musabe

M-Surprise, Fireblack, Mista Wicked, Ali Safari,

Amlak Redsquare

http://reggae-in-wulf.de/

12. Festival der Kulturen

27. bis 28.07. Innenstadt, Annahof, Stadtmarkt,

Kresslesmühle

27.07. ab 20.00 Uhr: Emel Mathlouthi (Tunesien/USA),

47Soul (Jordanien/Palästina/Libanon/UK),

Julo & Band (Augsburg).

28.07. ab 16.30 Uhr: Sutari (Polen), Canzionere

Grecanico Salentino (Italien), BKO (Mali) u.a.

www.friedensstadt-augsburg.de

13. Kulturina

03. bis 05.08. Gersthofen

03.08. ab 19.30 Uhr: Sarah Straub u.a.

04.08. ab 14.00 Uhr: Trails, Mighty Vibez, San2

& His Soul Patrol u.a.

05.08. ab 15.00 Uhr: Wunderwelt, Shanti Powa

u.a.

http://www.kulturina.de/

14. Singoldsand

24. bis 25.08. Schwabmünchen

Mit Bdotissa, Dicht & Ergreifend, Klan, Yukno,

Blond , Bird Berlin, Monobon Son u.v.a. u.a.

https://www.singoldsand-festival.de/


46

GERILLTES

RISE AGAINST

THE GHOST NOTE SYMPHONIES,

VOL. 1

(Universal Music)

Eine Compilation ist es also geworden.

Hits ihrer Bandgeschichte haben die

Jungs aus Chicago neu aufbereitet

und das gar nicht mal so altbacken.

Grundehrliche Akustik-Versionen

ohne Allüren wechseln sich mit orchestralen

Produktionen ab, die schon

richtig Live-Potential haben. Punk und

Hardcore soll ja immer bodenständig,

schmutzig und auch unvollkommen

rüberkommen. Das hier ist alles

perfekt arrangiert und eben neu instrumentalisiert.

Es wirkt manchmal

zu aalglatt und sauber. Rise Against

waren ja nie die Schmuddelkinder der

Hardcore-Szene, daher darf man auch

bei diesem Album keine Überraschungen

erwarten. Passt schon. (etz)


DIRTY PROJECTORS

LAMP LIT PROSE

(Domino Records)

Dave Longstreth ist schon ein schräger

Vogel. Indie-Multitalent oder

Pop-Freak? Irgendwie konnte ich das

nie einordnen. Oder lässt sich das

sowieso kaum trennen? Jedenfalls

war für den guten Dave die letzte Zeit

etwas hart: 2017 trennte er sich von

Musik- und Lebenspartnerin Amber

Coffman und die Band schien am

Ende zu sein. Doch der 36-jährige

suhlte sich nur kurz in Selbstmitleid

und machte das, was Musiker meistens

tun, wenn sie etwas verarbeiten

wollen. Eben ein Album produzieren.

Es ist ungewohnt, denn die Stimme

von Amber Coffman war prägend für

die Band und die Songs reißen nicht

wirklich mit. Schräg und leider zu

freakig. (etz)


EBONY BONES

NEPHILIM

(1984 Records)

Puh, Avantgarde-Pop. Herrschaften,

das ist schon Gewöhnungssache. Bei

der zuletzt erschienenen EP „Milk

And Honey, Pt.1“ suchte die Londonerin

nach den Wurzeln von heutiger

Dance-Musik im Disco-Genre der

70er. Nun hat die 35-jährige, nach

eigener Aussage, eine 90-Grad-Wende

vollzogen. Zusammen mit Gästen wie

dem Beijing Philharmonic Orchestra

und dem Jimi Hendrix-Saxophonisten

Lonnie Youngblood produzierte sie

ein Kunst-Pop-Album, welches, naja,

seltsam ist. „Ich will niemals zwei

Mal einen ähnlichen Song schreiben,

das finde ich langweilig“, sagte Ebony

Bones mal in einem Interview. Ganz

offen: ich will niemals zwei Mal so

eine CD anhören. (etz)


POWERWOLF

THE SACRAMENT OF SIN

(Napalm Records)

Dicke Männer, die mit angemaltem

Gesicht opernhaft Metal-Songs

schmettern, fand ich ja immer zum

Schmunzeln. Powerwolf gehören da

voll dazu. Doch das hat nichts mit Auslachen

zu tun, ehrlich. Denn die deutsche

Power-Metal-Band ist dafür viel

zu gut in ihrem Genre. Die Gitarren

schnörkellos, der Gesang melodisch

und hymnenhaft, da ändert sich auch

beim neuen Silberling nicht viel. Auch

das Plattencover erfüllt alle Klischees.

So muss einfach ein Album sein, wenn

man diese Art von Musik macht. Mein

Lieblingssong ist „Where The Wild

Wolves Have Gone“. Alleine der Titelname

trieb mir Freudentränen in die

mit Kajal umrandeten Augen. (etz)


ALBUM DES MONATS

LIEBLINGS MUSIK

CLAY HIPS

HAPPILY EVER AFTER

(Annika Records)

Kenji Kitahama ist Amerikaner mit japanischen Wurzeln. In den letzten Jahren lebte er in Augsburg, Ende

Juli wird ihn seine Reise aber weiter nach Glasgow führen. Bandkollege Andrew Leavitt ist Kalifornier, der

seine Destination über den Umweg Finnland in Irland fand. Bereits vor zehn Jahren starteten die beiden

Troubadoure ihr Projekt, doch erst jetzt erblickt das erste Album das Licht der Welt. Zehn Songs, die in

gerade einmal zehn Tagen in Augsburg aufgenommen und produziert wurden. Kenji ist eine sprudelnde

Kreativitätsquelle, ein Tausendsassa, der ständig auf mehreren Hochzeiten tanzt (u.a. bei Friedrich Sunlight

und Eccentric Blabla). Auf „Happily Ever After“ stricken sie federleichte Popsongs mit Tiefgang und großer

Sensibilität. Mal weht einem der Endsechziger-Spirit aus San Francisco ins Gesicht, mal schwebt man auf

einer gepolsterten The Carpenters-Melancholiewolke. Das ist Pop-Musik, die einen in ein Wechselbad der

Gefühle treibt. Wie es sich für echte Globetrotter gehört, erscheint “Happily Ever After” bei einem spanischen

Label! Zum Abschied schenkt uns Kenji mit „The Bridge (A Song for Augsburg)“ noch eine wundervolle

Hommage an unsere Stadt. Mein Lieblingstrack ist aber „Disappointed, der zusammen mit Beth Arzy von

Jetstream Pony entstanden ist. Was für ein schönes Album! (ws)

MOURN

SOPRESSA FAMILY

(CAPTURED TRACKS/

CARGO)

„Zwischendurch hab

ich immer wieder mal

Heißhunger auf etwas

Krawall. Und der hier ist

raffiniert zubereitet und

schmeckt famos! Hola

Barcelona!“ (ws)

TRETTMANN

#DIY

(SOUL FORCE

RECORDS)

„Nach dem Modular die

Scheibe rausgekramt

und bis zum Erbrechen

verköstigt. Tretti, Du geiler

Typ!“ (max)

BARREN EARTH

A COMPLEX OF

CAGES

(CENTURY MEDIA)

„Überraschend eingängig

und melodiös. Höre

sogar ein wenig Pink Floyd

heraus.“ (etz)

CALYPSO ROSE

FAR FROM HOME

(MATURITY MUSIC/

STONETREE MUSIC INC)

„Das Album ist zwar aus

2016, habe es aber erst jetzt

entdeckt. Sommer, Sonne,

Reggae und Rose hat auch

was zu sagen. Geil!“ (cs)


GERILLTES

47

YEARS & YEARS

PALO SANTO

(Polydor)

Mit “Shine” und “King” feierten die

Londoner Electro-Popper 2013 drei

Jahre nach Bandgründung ihren

internationalen Durchbruch. Neben

Auftritten in ganz Europa waren sie

damals den ganzen Sommer über auf

vielen Festivals vertreten und traten

bei Sam Smith als Vorband auf. Jetzt

bringen sie also endlich ihr zweites

Studioalbum Palo Santo raus. Die abwechslungsreichen

Melodien im Zusammenspiel

mit der herausragenden

Stimme von Sänger Olly Alexander

bereitet einfach fett gute Laune. Auch

das Video der ersten Single Sanctify

erfreut sich bereits allergrößter Beliebtheit.

Eine erfrischende Mischung

aus Dance und Electronic, perfekt für

den Augsburger Sommer. (mo)


DEAFHEAVEN

ORDINARY CORRUPT HUMAN LOVE

(Anti Records)

Bereits 2013 konnten Deafheaven mit

dem Album “Sunbather“ ihre geneigte

Gemeinde überzeugen. Die Blackgaze-Band

lässt sich von verschiedenen

Musikrichtungen inspirieren, wie

zum Beispiel Black Metal, Shoegazing

und Post-Rock. Im Juli wird nun das

nächste Album „Ordinary Corrupt

Human Love“ erscheinen. Die Jungs

aus Frisco benutzen zwar Stilmittel

des Black Metal, klingen aber halt am

Ende trotzdem immer recht poppig.

Neben viel Gekreische und Gitarrensoli

sind auch langsamere Passagen im

Album mit dabei. Die einen werden es

lieben, die anderen allerdings – und

da schließe ich mich leider mit ein

– werden eher nicht warm mit dem

tauben Himmel. (mo)


SALTATIO MORTIS

BROT UND SPIELE

(Napalm Records)

Mittelalter-Bands ziehen immer mehr

Publikum an und man muss sagen,

da gibt es richtig gute. Saltatio Mortis

führten lange Zeit eher ein Schattendasein,

Bands wie In Extremo oder

Schandmaul ließen kaum Platz zum

Atmen und Feuerspucken. Dabei

bringen die acht Spielleute seit dem

Jahr 2000 regelmäßig Alben heraus

und mit „Brot und Spiele“ erscheint

nun ihr bereits elftes Studioalbum.

Und das ist wahrlich ein fettes Teil

geworden. Gitarrenbrett wechselt

mit Dudelsack-Power und die Drehleier

passt perfekt zum hämmernden

Schlagzeug. Die Karlsruher sind erwachsener

geworden, vielseitiger. Alles

wirkt professioneller und die Platte ist

top produziert. (etz)


GRANADA

GE BITTE

(Karmarama/Sony Music)

Zwei Jahre nach ihrem ersten Album

legen die Jungs aus Graz (tolle Stadt)

ihr zweites Album vor. Mir scheint, das

zweite und bekanntlich „schwierigere“

Album ist Granada viel leichter gefallen.

Sie wissen jetzt, was sie wollen,

sind sicherer geworden und deswegen

kommt „Ge Bitte“ sehr entspannt,

locker und ganz unverkrampft rüber.

Musikalisch sind sich Granada treu

geblieben, Indie-charmanter Powerpop

mit eingängigen Melodien und

Hooks. Mit „Ge Bitte“ tragen die

Buam aus der Steiermark ihren Teil

zum Soundtrack des Sommers bei.

Apropos, am 20.07. sind die Jungs mit

ihrem neuen Album im Gepäck auf

dem Südufer Festival am Friedberger

See zu sehen. (cs)


48

BRÜCKENDECKUNG


Diesmal mit Erol Serkan, Kulturmacher und Lehrer

Ich lese keine Romane. Ich lese Lyrik, Tagebücher oder Essays. Das Buch „Das Leben Gebrauchsanweisung“

von Georges Perec gilt aber als Roman. Für mich ist es ein experimenteller

Versuch, der ein Hochhaus, das 99 Zimmer enthält, in 99 Kapiteln so vorstellt, dass

man am Ende ein Arsenal von knapp 1500 Figuren kennenlernt, die etwas mit dem Haus

zu tun haben. Die Erzählweise gleicht einem Gang durch dieses Haus. Man geht von einem

Zimmer ins andere und erfährt, wer wie tickt und was der eine Nachbar vom anderen denkt.

Wenn man nach einigen Kapiteln vom Sog der Erzählweise Perecs in das Haus hineingezogen

wird, kommt man sich wie ein Mitbewohner vor. Man könnte sagen, in diesem Buch wird die

Polyphonie eines Hauses eingefangen, die einen auch nach dem Lesen begleitet, wenn man an Hochhäusern vorbeiläuft. Ich

weiß dann, so oder so ähnlich wie im Haus mit den 1500 Figuren, könnte es auch hier aussehen.

Das Buch: Das Leben Gebrauchsanweisung von Georges Perec


INTRO

5


50

Baby Boom / Kids

Baby on Board:

Alles für die ersten Monate

Foto: Bi Oil

Die Schwangerschaft kann werdenden Müttern schon mal wie eine halbe Ewigkeit vorkommen.

Zu groß ist die Vorfreude, das kleine Wunder endlich im Arm halten zu können. Doch mindestens genauso

groß ist die Verunsicherung – gerade in den ersten Lebensmonaten. Was Mama und Baby in

dieser Zeit brauchen, erklärt medicalpress.

Von Beginn an

Es gibt jede Menge Ratgeber und Handbücher, die Frauen auf ihr wohl größtes

Abenteuer vorbereiten sollen: das eigene Baby. Schon die Schwangerschaft

ist eine spannende Zeit voll neuer Entdeckungen und intensiver Erfahrungen.

Umso wichtiger ist es, dass werdende Mamas jetzt besonders auf sich

Acht geben. Wenngleich eine Schwangerschaft ein freudiges Ereignis ist, so

stellt sie doch auch eine enorme Belastung für den weiblichen Körper dar.

Durch Hormonschwankungen kann es zu Mangelerscheinungen kommen.

Zu den wichtigsten Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen zählen

Folsäure, Eisen, Jod, Calcium, Zink sowie die B-Vitamine. Während der

Schwangerschaft haben viele Frauen einen erhöhten Eisenbedarf, um die Hämoglobinproduktion

für sich und das Ungeborene sicherzustellen. Auch

nehmen Schwangere oft nicht genügend Folsäure über die Nahrung auf, weshalb

eine Ergänzung sinnvoll sein kann.

Die Haut der Kleinsten – ein ganz dünnes Häutchen

Babyhaut ist bis zu 5 X dünner als erwachsene Haut. Auch ihr pH-Wert ist in

den ersten Lebenswochen noch erhöht und sinkt erst später auf einen Wert

um 5,5 ab. Außerdem trocknet sie viel schneller aus und ist dadurch durchlässiger

für Bakterien und Keime. Da Babys und Kinder kaum Talg produzieren

und ihre Hautbarrierefunktion schwächer ist als bei Erwachsenen, ist eine

Ergänzung der hauteigenen Schutzfunktionen durch Hautpflege sinnvoll. Im

Windelbereich breiten sich Krankheitserreger besonders schnell aus. Hier

leisten Cremes auf Zinkoxidbasis schnelle Hilfe, während Kamille und Ringelblume

wunde Babypopos wieder beruhigen. Bei einigen Babys bildet sich

im ersten Lebensmonat ein krustenartiger Hautausschlag im Gesicht und auf

der Kopfhaut.

„Koste es, was es wolle“

Empfehlungen der Nationalen Stillkommission zufolge sollte man das Neugeborene

stillen, bis es vier bis sechs Monate alt ist. Muttermilch enthält wichtige

Proteine, Fette, Laktose, Vitamine, Eisen, Mineralien, Wasser und Enzyme

und zwar in genau den Mengen, die ein optimales Wachstum und eine gute

Entwicklung ermöglichen. Ca. ab dem siebten Monat reicht Mutter- oder


Baby Boom / Kids

51

Fertigmilch allein meist nicht mehr aus, um den Nährstoffbedarf des Babys

zu decken. Jetzt wird es Zeit, das Kleine an Brei und Beikost zu gewöhnen

und zunächst z. B. die Stillmahlzeit am Mittag mit einem Gemüsebrei zu

ersetzen.

Die Nächte werden kürzer

Die sog. Dreimonatskoliken sind der Grund für viele schlaflose Nächte. In

der Tat sind Bauchschmerzen bei Säuglingen etwas, wogegen es kein Patentrezept

gibt. Die Ursachen können vielfältig sein, als am wahrscheinlichsten

gilt jedoch die Unreife des Magen-Darm-Trakts. So kann es

insbesondere in der ersten Zeit zu Anpassungsschwierigkeiten kommen.

Doch glücklicherweise sind Mütter und Väter diesem Problem nicht chancenlos

ausgeliefert. Ein spezieller Heilkräutertee für Babys kann hier Abhilfe

schaffen und gleichzeitig die Flüssigkeitszufuhr erhöhen.

Für Mamas und Papas

Wenn es erst einmal auf der Welt ist, richtet sich alle Aufmerksamkeit auf

das Neugeborene. Doch auch frischgebackene Mütter und Väter dürfen ihr

körperliches und seelisches Wohlbefinden jetzt nicht vernachlässigen. War

die Nacht wieder einmal besonders kurz, eignet sich ein Kräutertee. Die Kamillenblüte

beispielsweise ist seit langer Zeit als beruhigendes, entspannendes

Heilkraut sowie für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften

bekannt. Auch ein wohltuendes Schaumbad wirkt entspannend. Gerade das

Thema Körperpflege spielt bei Müttern kurz nach der Schwangerschaft eine

wichtige Rolle. Tägliches Eincremen mit speziellen Cremes und Lotionen

trägt zur Körperstraffung und zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Rückbildungsgymnastik

und regelmäßige Bauchübungen festigen den Beckenboden.

Text: medicalpress.de

Helden-Tragen

2014 legten Tatjana und André Heldele den Grundstein zu Helden-Tragen,

Onlineshop mit Sitz in Augsburg. Schnell stellen sie fest, dass die persönliche

Beratung vor Ort für eine individuelle Anpassung nicht vernachlässigt

werden darf und eröffneten noch im selben Jahr ihren ersten Laden.

2018 zog das Helden-Tragen Hauptquartier auf über 300qm in die Sterzingerstr.12

nähe Bauhaus. Über 3500 Artikel mit Fachberatung durch Trageberaterinnen

und Kindersitzprofis zu den regulären Öffnungszeiten oder

auf Termin ermöglicht eine individuelle Beratung, ganz an die persönlichen

Bedürfnisse angepasst. So findet sich eine ergonomische Tragehilfe oder

Bindeweise mit Tragetuch von Geburt bis Kindergarten, egal ob für zu

Hause oder geschützt unter der Tragejacke beim Wandern. Autositze werden

nicht nur probegesessen, sondern auch zur Probe eingebaut. Die Babyschalenaktion

bietet die Möglichkeit vor der Geburt eine Schale auszuleihen

und danach eine zum Baby passende auszuwählen. Tel. 0821 – 65070187,

www.helden-tragen.de


52

Baby Boom / Kids

Nur das Beste für die Kleinen:

Die Wahl der

richtigen Kinderzimmermöbel

Ob beim wilden Trampolinspringen auf dem Bett, mühevollen Erklimmen

des Kleiderschranks oder pausenlosen Wettkriechen über den Teppichboden.

Die Einrichtung eines Kinderzimmers wird von seinen

Bewohnern regelmäßig auf eine harte Probe gestellt. „Die Abenteuerlust

der meisten Kinder ist enorm und entsprechend groß ist ihr Ideenreichtum

bei der Entdeckungstour durch das Kinderzimmer“, sagt

Jochen Winning, Geschäftsführer der Deutschen Gütegemeinschaft

Möbel (DGM).

Größte Sicherheit für die Kleinen

Besonders in der Krabbel- und Lauflernphase, aber auch später, wenn Kinder

in ihrem Zimmer spielen, müssen die Möbel Sicherheit bieten. Eltern erkennen,

dass Regale, Kommoden und auch Tische plötzlich Gefahren darstellen

können. Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) bietet nun mit dem

RAL-Qualitätssiegel „Goldenes M“ die Garantie für ein kinderfreundliches,

sicheres Spiel- und Wohnparadies. „Möbelstücke, die das Gütesiegel in Form

eines Aufklebers oder Anhängers tragen, haben mehrere strenge Prüfverfahren

durchlaufen“, erklärt Winning. „Diese Tests stellen sicher, dass auch bei

stärkster Beanspruchung nichts biegt, splittert oder bricht.“ Auch die Gesundheit

belastende Inhaltsstoffe, die von den neugierigen Kindern sehr schnell

über Mund oder Nase aufgenommen werden könnten, werden bei der Qualitätssicherung

ausgeschlossen. „Mit dem Goldenen M gibt es ein in der Möbelbranche

einzigartiges Symbol für Qualität, Sicherheit und Gesundheit.

Vor allem auch das Kinderzimmer wollen wir mit Möbeln ausgestattet wissen,

die eben diesen Merkmalen entsprechen“, so der DGM-Geschäftsführer.

Strenge Qualitätsprüfungen

Bei der Qualitätssicherung unterliegen Kinder- und Jugendmöbel in Deutschland

sogar noch strengeren Sicherheitsbestimmungen als alle anderen Möbel.

Ecken und Kanten sind tabu und sollten daher möglichst abgerundet sein.

Bei Kleinkindern und Babys ist vor allem die Wahl für das richtige Bett entscheidend.

„Das sollte dem Körpergewicht und den Schlafeigenschaften entsprechen,

da junge Menschen viel mehr Zeit im Liegen verbringen als

Erwachsene. Neben einem qualitätsgeprüften Rahmen muss der Fokus auch

auf einem komfortablen Lattenrost und einer geeigneten Matratze liegen“,

erklärt Winning und verweist auf die fachkundige Beratung im Möbelhandel.

Dort solle man lieber einmal mehr nachfragen, um sein Geld auch tatsächlich

in das richtige Möbelstück zu investieren.

Möbel, die mitwachsen

Damit diese Investition nicht nur langlebig ist, sondern auch möglichst langfristig

gefällt, empfiehlt Winning eine wandelbare Kinderzimmer-Einrichtung.

„Die komplette Baureihe mit Bett, Schreibtisch und großer

Schrankwand ist etwas aus der Mode geraten, weil sie oftmals schon nach wenigen

Jahren nicht mehr gefällt. Unabhängige Möbel und neutrale Farben

sind zeitlos und lassen sich im Laufe der Zeit problemlos variieren – zumal

anfangs die Spielsachen reichlich Farbe in den Raum bringen.“ Später steht

eine umfassende Umgestaltung des Kinderzimmers dann an, wenn die lieben

Kleinen zu launigen Teenagern heranwachsen. Gut, wenn man dann auf qualitätsgeprüfte,

bereits vorhandene Möbel zurückgreifen kann.


Baby Boom / Kids

53

CAMP2GO – Heldenhafte Sommerferien

CAMP2GO ist vom 27. bis 31. August 2018 in der EfG Augsburg in der

Wolfgang-von-Gronau-Straße 1 in 86159 Augsburg zu Gast. Bis zu 200 Kinder

von sechs bis zwölf Jahren können fünf Tage lang von 8.30 Uhr bis 16.30

Uhr spannende Abenteuerferien erleben.

Mit Tempo die Wasserrutsche runter, im Wettkampf mit Augenbinde durch

einen Hindernisparcours oder Fußball spielen, eingepackt in riesige Bubble

Balls – diese XXL Module sorgen für jede Menge Spaß und ein unvergessliches

Sommerferienerlebnis. Mit viel Freude vermittelt das junge

CAMP2GO-Team den Kindern christliche Werte wie Liebe, Respekt, Gnade,

Hoffnung und Vergebung als Grundlage für ihr Leben.

Jeder von uns ist ein Held und hat Power, die Welt zu verändern. In den mitreisenden

Bühnenshows der Zentralveranstaltungen können die Kinder in

Theaterstücken, Ratespielen und gemeinsamen Liedern ihre persönliche

Heldenkraft entdecken. Nähere Infos und Anmeldung unter www.camissio.de.

Ein

XXL-Hüpfburgen,

Wasserrutsche, coole games ...

Mega BühnenProgramm

jesus kennenlernen

Mittagessen & Snack

helden

f

haft

Projekt der *dzm

CAMP2GO

27. – 31. A

ugust 2018

KiDS von 6 – 12 Jahren

·W

Wolfgang-von-Gronau-str. 1 · 86159 Augsburg

50€/Woche · Anmeldung und Infos unter

www.cam

missio.de

Momelino ist DER Shop für

werdende Mütter

Hier findet man alles rund um Schwangerschaftskleidung, Stillmode, nützliche

Accessoires, wie Stilltücher und Stillkissen sowie Babykleidung. Dabei

ist es der Inhaberin, Bettina Deininger, wichtig, dass die Kleidung fair produziert

wird, qualitativ hochwertig ist, vielfältig einsetzbar ist (Umstandsjacke

= Tragejacke und anschließend taillierte Winterjacke) und dennoch zu

einem moderaten Preis angeboten werden kann. Viele Textilien tragen deshalb

auch eines der strengsten Bio Zertifikate - das GOTS Zertifikat. Der

Verkauf findet über den Onlineshop unter www.momelino.com statt oder

mit persönlicher Beratung nach Terminvereinbarung unter bettina@momelino.com

im Showroom in Bobingen, Paul-Gerhardt-Str. 10, 86399 Bobingen,

www.momelino.com



























THERME ERDING – Neue

spektakuläre Sommerrutsche ab Juli!

Sommer, Sonne, Südseefeeling in der THERME ERDING! Nordöstlich von

München, in der größten Therme der Welt, freuen sich alle Gäste auf Urlaubsattraktionen

der Superlative. In der exotischen Therme lässt sich Wellness

mit der ganzen Familie zelebrieren. Sowohl Spaß als auch Entspannung

verspricht das weitläufige Wellenbad, in dem Groß & Klein in meterhohen

Wellen baden und anschließend inmitten von 300 Großpalmen relaxen.

Spektakulär und unvergleichlich sind die acht Sommerrutschen im Thermengarten,

die ab Juli um die Reifenrutsche The Big Wave erweitert werden.

Die revolutionäre Reifenrutsche startet auf 18 Metern Höhe und bietet mit

45 km/h Top-Speed ein unvergleichliches Rutscherlebnis auf 180 Metern.

Auch im Indoor-Bereich des GALAXY ERDING mit seinen 18 weiteren

Rutschen erleben die Besucher Adrenalin pur!

Und für alle Erholungssuchenden ab 16 Jahren warten in der VitalOase

sowie in der VitalTherme & Saunen (textilfrei) viele weitere Attraktionen

rund um Wärme, Wasser und Wellness.

Weitere Infos unter www.therme-erding.de

Wir verlosen 2x2 Tickets für die THERME ERDING inkl. Therme,

Wellenbad und GALAXY Rutschenwelt! Schickt uns hierfür gerne eine

Mail an anzeigen@neue-szene.de, warum ihr die Tickets gewinnen

wollt.


54

Baby Boom / Kids

Abenteuer, Spiel und Action mit

Käpt’n Blaubär, Maus & Co.

Das Ravensburger Spieleland

begeistert die ganze Familie

„Fit-im-Wasser“ – Schwimmen,

wo’s Spaß macht!

Der Freizeitpark am Bodensee feiert 2018 seinen 20. Geburtstag mit so vielen

Neuheiten wie noch nie. Taucht ein in den neuen Themenbereich

„BRIO World“ und begebt euch mit dem neuen BRIO Wellenreiter auf eine

rasante Fahrt durch den Hafen. Rauscht beim Alpin-Rafting in die Tiefe,

entdeckt im neuen CLAAS Fahrzeug-Parcours die Welt der Landwirtschaft

und stellt in der SchokoWerkstatt von Ritter Sport eure eigene Lieblingsschokolade

her – erlebt in Deutschlands familienfreundlichstem Themenpark

unvergessliche gemeinsame Momente. Ein Tag reicht kaum aus, um

die über 70 Attraktionen in acht Themenwelten zu entdecken. Ihr könnt

daher direkt bei Maus & Co. übernachten: Im Ravensburger Spieleland Feriendorf

schlaft ihr in thematisierten Ferienhäusern und großzügigen Forscher-Zelten

oder nutzt einen der Caravan-Stellplätze in unmittelbarer

Nähe zum Freizeitpark. Weitere Infos auf www.spieleland.de und www.spieleland-feriendorf.de

Wir verlosen 2x2 Tickets – Schickt uns hierfür gerne eine Mail an anzeigen@neue-szene.de,

warum ihr die Tickets gewinnen wollt.

Im Großraum Augsburg und Landsberg ist die Schwimmschule Schubert „Fitim-Wasser“

Ihr Partner rund um Babyschwimmen, Schwimmkurse und Aquafitness.

Sie legen größten Wert auf die Qualität ihres Kursangebotes und die

Qualifikation ihrer Kursleiter, achten auf alters- und leistungsgerechte Gruppen

in übersichtlichen Gruppengrößen. Damit ist gewährleistet, dass auch die individuelle

Betreuung in den Kursen nicht zu kurz kommt.

Das Angebot für Kinder reicht von Babyschwimmkursen und Wassergewöhnung

für Babys ab ca. 3–4 Monaten über Wasserspaßkurse für Kindergartenkinder

bis zu Schwimmkursen für Anfänger und Fortgeschrittene. Dabei setzen

alle Kursangebote konzeptionell aufeinander auf und gehen in einem fein auf

das Alter abgestimmten Kurssystem auf jede Entwicklungsstufe der ihnen anvertrauten

Kinder ein. Lernen Sie die Schwimmschule und deren Angebot

unter www.fitimwasser.de kennen und nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt

mit ihnen auf.

Babyschwimmen – Schwimmkurse – Wasserspaßkurse













0 8195 / 9318 95


Baby Boom / Kids

55

INDIVIDUELLE,

FAMILIÄRE UND

PROFESSIONELLE

Kinderbetreuung in Augsburg

agita sucht dich!

Tagesmütter und Tagesväter leisten einen wichtigen Beitrag zur Betreuung

von Kindern in unserer Stadt. Die Agita-Agentur sucht in Augsburg für den

Aufbau von kleinen und großen Betreuungsformen (Gruppen zwischen 2

und 10 Kindern) im Rahmen der Kindertagespflege motivierte Menschen,

die Freude an der Arbeit mit Kindern haben. Es gibt viele Möglichkeiten

hier aktiv zu werden. Kindertagespflege bietet dabei einen professionellen,

individuellen, überschaubaren, verlässlichen und flexiblen Rahmen. Attraktiv

für Kinder, Betreuungskräfte, Firmen und Eltern! Der Kinderschutzbund

Augsburg ist durch seine agita - Agentur für Kindertagespflege der Experte

für die Kindertagespflege in Augsburg. Weitere Informationen gibt es auf

www-agita-augsburg.de!

durch

N U R

00

5 ,


Ermäßigter Eintritt für Kinder und Jugendliche

für 5 Euro während der gesamten Sommerferien.

Aufschläge von 3D, D-Box und VIP werden

zzgl. erhoben.

30.07. - 10.09.

KINDER-

BETREUUNG

TAGES-

MUTTER/

TAGES-

VATER

Wir informieren!

www.agita-augsburg.de

0821/ 45 54 06 30

Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Augsburg e.V.

Kino für die nächste Generation im

Cineplex Aichach, Königsbrunn und

Meitingen

Ob Geschenke vom Nikolaus oder eine volle Schultüte zur Einschulung, das

Cineplex lässt sich immer wieder tolle Highlights für den Nachwuchs einfallen.

Denn es ist wichtig, auch die kleinen Besucher schon früh abzuholen

und in die Welt des Films eintauchen zu lassen. Sie sollen das Kino als positive

Freizeitgestaltung erleben, neue Welten entdecken. Darum bietet das Cineplex

beim Klein-Kinder-Kino ausgewählte Filme mit reduzierter

Lautstärke, nur in 2D und ohne Werbung an. Dazu gibt es ein tolles Rahmenprogramm

wie Kinderschminken, das beliebte Glücksrad und vieles

mehr. Die Preise sind genauso klein wie die Besucher, auch für Ihre Aufpasser.

Der Geburtstag wird ganz großes Kino

Kindergeburtstag im Cineplex - das bedeutet jede Menge Spaß, Freunde, Popcorn,

ein toller Film, einfach ein unvergesslicher Tag. Mehr Informationen

unter: www.cineplex.de

Meistens kommt zum 3K auch unser Minion höchst persönlich vorbei und

lässt sich mit den kleinen Fans ablichten.

Nur 4,50 €

auf allen Plätzen!

KLEIN

KINDER

KINO3K

Reduzierte Lautstärke, kein

3D, ohne Werbung

GEBURTSTAG

FEIERN IN DEINEM

Im mmer mer am

letzten ten

Sonntag nt

in den Ferien

en

Filmauswahl aus dem

laufenden Programm

(lt. FSK)

SONN

NNT

NTAG

09.09

0

9

.2018

N U R

00*

8 ,


Geburtstagskind

3 - 17 Jahre

min. 5 Personen

+ Geburtstagskind

Einlass s ab 9:45 Uhr

Eintritt zum Film

Popcorn Mini &

Softdrink 0,3l

Das Geburtstagskind hat

freien Eintritt inkl. Popcorn

und Getränk

Begleitpersonen

bezahlen nur den

Geburtstags-Tarif

*ggf. zzgl. Aufschläge (3D, D-Box, etc)

FERIENKINO

An unseren Standorten Aichach, Königsbrunn und Meitingen.


56

MOBIL

AUTO-NEWS

Bremsweg und Straßenlage verbessern

SOMMER- ODER GANZJAHRESREIFEN?

An warmen Sommertagen stellt die Hitze besondere Anforderungen an

die Bereifung des Autos. Vor allem Langstreckenfahrer verzichten deshalb

auf Ganzjahresreifen. Sie nehmen lieber zweimal jährlich einen Reifenwechsel

in Kauf und setzen sowohl im Winter wie auch im Sommer auf

speziell für diese Jahreszeiten entwickelte Reifen. Und tatsächlich macht

das Sinn. Reifen sind die einzige Verbindung des Autos zur Straße. Ihre

Qualität wirkt sich direkt auf den Bremsweg, das allgemeine Fahrverhalten

und damit auch auf die Sicherheit aus.

Die Unterschiede werden dann schnell deutlich.“ Der Grund: Reifen, die

wetterunabhängig gefahren werden, müssen sowohl auf Eis- und Schnee

als auch bei hohen Temperaturen funktionieren. Das geht nur, indem ein

Kompromiss gefunden wird. Höchstleistungen sind weder in die eine noch

in die andere Richtung möglich. In den warmen Monaten geht es jedoch

vor allem um besseres Kurvenhandling und mehr Haftung auf der Straße.

Das erreichen Sommerreifen durch eine weiche Gummimischung. Das

Fahrzeug reagiert auf Lenkbewegungen deutlich präziser, der Bremsweg

verkürzt sich. Wer bei hohen Außentemperaturen im Ernstfall mit Sommerreifen

rechtzeitig zum Stehen kommt, hätte mit Ganzjahresreifen vielleicht

ein Problem. Spezialisierte Reifen für Sommer und Winter sind deswegen

ein deutlicher Beitrag zu mehr Fahrsicherheit. (txn.de)

Autohaus Mayrhörmann

IHR STARKER PARTNER IN

DIEDORF-BIBURG BEI AUGSBURG

Der perfekte Gleichklang von Fahrer und Fahrzeug

MAZDA MX-5 BEI AUTO FREY

Mazda liefert mit dem MX-5 ein weiteres Beispiel für leidenschaftlichen

und gekonnten Leichtbau ab – was umso beeindruckender ist, da Komfort

und Sicherheit dank neuer Ausstattungselemente wie der i-ACTIVSENSE

Assistenzsysteme oder des Smartphone-Konnektivitätssystems MZD

Connect (ab Ausstattungslinie Center-Line) weiter gestiegen sind. Auch

die Ergonomie hat sich verbessert: Fahrer und Beifahrer sitzen tiefer und

genießen eine bessere Rundumsicht. Das Stoffdach lässt sich noch einfacher

öffnen und schließen und ist zudem besser gedämmt. Zur weiteren

Effizienzsteigerung ist der stärkere Benziner mit dem kondensator-basierten

Bremsenergie-Rückgewinnungssystem i-ELOOP und dem Mazda Start-

Stopp-System i-stop in der Ausstattungslinie Exclusive-Line und Sports-

Line erhältlich. Das im Rahmen der SKYACTIV Technologieoffensive

entwickelte Fahrwerk und die Karosserie machen die Roadster-Ikone in

Sachen Fahrverhalten zum vielleicht vertrauenerweckendsten Mazda MX-5

aller Zeiten. Das aktuelle Modell ist der leichteste Mazda MX-5 seit der ersten

Modellgeneration und verteilt sein niedriges Gewicht perfekt zwischen

Vorder- und Hinterachse. Infos und Probefahrt bei Auto Frey in den Filialen

Gersthofen, Augsburg und Untermeitingen . www.auto-frey.com

Das Autohaus Mayrhörmann ist seit über 40 Jahren der zuverlässige Ansprechpartner

für Neu- und Gebrauchtwagen. In Diedorf / Biburg stehen

über 250 preiswerte Fahrzeuge dieser Marken bereit. Der freundliche und

erfahrene Full-Service Dienstleister bietet das gesamte Spektrum rund um

Ihr Fahrzeug, so gehört eine umfassende und individuelle Kaufberatung

einschließlich Probefahrt genauso zum umfangreichen Leistungsangebot,

wie eine fachkundige Leasing- und Finanzierungsberatung. Der Service

endet auch nicht mit der Fahrzeugübergabe, denn Mayrhörmann ist auch

Ihr starker Partner in Sachen Werkstatt-Service. Als Vertragshändler präsentiert

Mayrhörmann eine Vielzahl von sofort verfügbaren Fahrzeugen

in seinen modernen Showrooms. Sollte Ihr Wunschfahrzeug nicht sofort

verfügbar sein, wird das persönliche Traumauto bestellt und konfiguriert.

Vereinbaren Sie einfach online Probefahrt, Neuwagenberatung oder

Werkstatttermin bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner unter www.

mayrhoermann.de . Hier finden Sie auch alle weiteren Informationen

rund um Ihr Autohaus.


MOBIL

57

E-Mobilität

RECHNET SICH EIN ELEKTROAUTO?

Sie fahren schadstoffarm und fast lautlos - Elektroautos sind bislang

noch ein seltener Anblick. Doch das könnte sich die nächsten Jahre

rasant ändern. 60 Prozent der Deutschen können sich mittlerweile

vorstellen, einen Stromer zu kaufen, so das Ergebnis einer aktuellen

Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey. Wer über einen Kauf

nachdenkt, sollte jedoch auf einige Punkte achten, damit sich der Umstieg

auch lohnt.

Anschaffungskosten: Zwar sind stromgetriebene Fahrzeuge in der Anschaffung

spürbar teurer als vergleichbare Benzin- oder Diesel-Modelle.

Allerdings wird der Kauf eines E-Autos vom Staat gefördert. Die Prämie

beträgt 4.000 Euro bis Ende 2017, ab 2018 sind es noch 3.000 Euro. Bedingung

dafür ist ein Listenpreis von maximal 60.000 Euro fürs Basismodell.

Auch gut zu wissen: „Autos mit Elektroantrieb sind von der Kfz-Steuer

befreit“, weiß Michael Groß von den Barmenia Versicherungen. „Und zwar

bei einer Erstzulassung bis zum 31. Dezember 2020.“ Über die Jahre kann

das eine deutliche Ersparnis bedeuten.

Versicherung: Bei der Kfz-Police unbedingt darauf achten, dass das

Herzstück des Autos, der Akku, auch gegen Bedienfehler versichert ist.

Betriebsausgaben: Ein Elektroauto braucht wenig Treibstoff. Während

beim Diesel für 1.000 Kilometer durchschnittlich 80 Euro fällig werden,

sind es beim Stromer nur 27,75 Euro. Damit der E-Antrieb auch ökologisch

Sinn macht, sollte Ökostrom getankt werden. Wichtig: Vor dem

Kauf klären, wo es entsprechende Lademöglichkeiten gibt. Das beginnt

mit einem festen Abstellplatz zu Hause: Eine normale Steckdose lässt

keine Schnellladung zu und die Hauselektrik ist nicht auf hohe Stromentnahmen

ausgelegt. Bei günstigeren Fahrzeugen beträgt die Reichweite

mitunter nur 80 Kilometer - das könnte in ländlichen Gebieten zum Problem

werden. Tipp: Ob die Reichweite des favorisierten Modells für den

Alltag genügt, sollte mit einer Probefahrt auf der Stammstrecke getestet

werden.



















































































Mit einem Elektrofahrzeug lassen sich dank des stetig wachsenden Ladenetzes und vielfältiger Lademöglichkeiten auch längere

Strecken bewältigen. Foto: innogy/txn


58

BOBINGEN

Stadt Bobingen

Mit seinen Stadtteilen Straßberg – Burgwalden – Reinhartshausen

– Waldberg – Kreuzanger liegt ein erheblicher Teil Bobingens am

Naturpark Augsburg – Westliche Wälder.

Willkommen im clever Fit

Fitnessstudio in Bobingen!

Wer auch im Süden von Augsburg aktiv leben will, dem bietet das clever

Fit Bobingen schon seit 2012 die allerbesten Voraussetzungen auf fast

1000 Quadratmetern Trainingsfläche. Macht Euch einfach clever fit und

trainiert den ganzen Körper. Es erwartet Euch ein hoch motiviertes Team

und erstellt professionelle Trainingspläne mit modernsten Geräten und

ausgezeichneten Coaches.

Die Stadt Bobingen ist durch ihre Lage und durch ihre industrielle

Tradition ein äußerst interessanter Wirtschaftsstandort. In der

Stadt Bobingen leben ca. 17.500 Menschen auf einer Fläche von

5.052 ha.

Bobingen verfügt über einen eigenen Bahnhof und ist im Nahverkehr

über den Augsburger Verkehrsverbund AVV schnell und bequem mit

dem überregionalen Eisenbahnknotenpunkt Augsburg verbunden. Park

& Ride Plätze stehen in ausrei-hender Zahl zur Verfügung.

Die Nähe zum Naturpark Westliche Wälder, die Singold-Aue inmitten

der Stadt, die attraktiven Wohnlagen, das gute Versorgungsniveau und die

Lage vor den Toren der Schwabenmetropole Augsburg macht Bobingen

interessant für Unternehmen und Arbeitnehmer. Bobingen bietet Naturerlebnis

und Erholung ebenso wie ein reichhaltiges Kultur- und Bildungsangebot

und interessante Erwerbsmöglichkeiten.

Freizeit natürlich erleben

Der Naturpark Westliche Wälder stellt eine Bereicherung unserer Heimat

dar und kommt auch den Bürgern Bobingens zugute.

Die Naturparkidee ist in Deutschland schon hundert Jahre alt. Das Leitziel,

die Ansprüche des Menschen an die Landschaft mit dem Erhalt der

Natur bestmöglich in Einklang zu bringen, hat bis heute Gültigkeit. Als

Wander- und Radwanderparadies mit über 2.500 Kilometern markierter

Wege hat der Naturpark für Jeden etwas zu bieten.

Das clever Fit Angebot mit modernem Gerätepark:

- Gerätetraining

- Cardiotraining

- Vibrationstraining (cleverVibe)

- MyRide (Spinning)

- TRX Training

- Queenax Functional Training

- Zirkeltraining

- Trainingspläne

- Solarium (cleverSun)

- Massarium (cleverRelax)

- Mineralgetränke

- Free W-Lan

- Lounge mit den neuesten Zeitschriften

- über 100 kostenlose Parkplätze direkt am Studio

- u.v.m.

12 professionelle Trainer sind mit Herzblut am Werk und garantieren

Euch den maximalen Erfolg in einem familiären und gut gemischten

Umfeld von jung bis alt! Die clever Fit Öffnungszeiten: Montag bis Freitag

von 06.00 Uhr bis 23.00 Uhr, Samstag und Sonntag und feiertags von

09.00 Uhr bis 21.00 Uhr vorher anmelden. Der Stundenplan mit allen

Terminen, ist auf www.tanz-labor.de zu finden.

Gut ausgebaute Geh- und Radwege zwischen Bobingen und Wehringen

bieten entlang von Wertach und Singold eine ideale Ausgangsposition,

dazu kommen kurze innerörtliche Strecken entlang wenig befahrener

Gemeindestraßen. Eine angemessene Beschilderung sorgt dafür, dass

niemand unfreiwillig vom Kurs abkommt.

Als weitere Freizeitmöglichkeiten seien neben den zahlreich vorhandenen

Sportplätzen und Sporthallen folgende Einrichtungen:

> Grillplatz am Leitenberg > Großgolfanlage in Burgwalden

> Skate-Board-Bahn > Reitanlage

> Minigolf > Naturlehrpfad

> Trimm-Dich-Parcours > Inliner-Hockeyplatz


BOBINGEN

59

Barrique Bobingen

Ivana Heider lädt Sie zu einem Einkaufserlebnis der

besonderen Art ein. „Vor 5 Jahren habe ich Barrique

für mich entdeckt“ erklärt die Wahlbobingerin, „nun

ist in Bobingen das passende Ladenlokal frei geworden,

der richtige Zeitpunkt ist gekommen!“. „Als leidenschaftliche

Köchin und Gastgeberin möchte ich

mit meinen Produkten den Menschen Freude und

Genuss bereiten. Verbunden mit einer vertrauensvollen

Beratung und einem einmaligen Einkaufserlebnis

soll jeder Gast den Laden mit einem Lächeln

Tanzschule Bobingen

Das Tanzlabor ist die Adresse für Jung und Alt in Bobingen, wenn es

um modernen Tanz und Bewegung geht, von Kindertanz ab 3 Jahre bis

Erwachsene 50+. Bewegungskonzepte wie Pound, Barre Concept und

PortDeBras sind hier einmalig im Raum Augsburg zu finden, aber auch

bewährtes wie Zumba, Pilates und Modern Jazz Dance. Sommer Fitness

für alle ab Juli! Stunden am Freitagvormittag, oder Mittwochabend, diese

sind einzeln buchbar, je 12 Euro. Weitere Angebote die als Kursblock

gebucht werden können, sind z.B. Faszien Training und Fascial Pilates.

Das vielfältige und abwechslungsreiche Programm richtet sich an alle

Neulinge, Wiedereinsteiger und auch Erfahrene die einfach mal etwas

Neues ausprobieren wollen, kurz, einfach an alle die Spaß am Tanzen

und Bewegung haben, hier kann wirklich jeder mitmachen. In fortlaufenden

Kursen ist ein kostenloses Schnuppern jederzeit möglich, dazu

vorher anmelden. Der Stundenplan mit allen Terminen, ist auf www.

tanz-labor.de zu finden.

verlassen“ Auf rund 120 qm Verkaufsfläche erleben

sie bei Barrique eine Weinreise rund um den Globus.

Gepaart mit Verkostungsabenden und vielen Events

lernen Sie die Welt des Genusses von einer ganz

besonderen Seite kennen. „Die perfekte Mischung

der Produktpalette, die Nachhaltigkeit und Originalität

von Barrique haben mich sofort überzeugt“ fasst

Ivana Heider zusammen. Kirchplatz 2, 86399 Bobingen.

Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. 10 bis 20 Uhr, Weinbar

Fr. bis Sa. ab 20 Uhr.

Weit mehr als ein Spirituosen- und Weinladen

für Gourmets

Der Sommer

ist Rosé

Probierpaket

21,80 EUR

/

statt 36,60

Kirchplatz 2, 86399 Bobingen

Tel. 08234-9988711

www.bobingen.barrique.de

Montag bis Samstag 10-20 Uhr

/

Diesen Sommer

in Komplimenten

baden!


60

AUS- UND WEITERBILDUNG

VOM AZUBI ZUR FÜHRUNGSKRAFT

Karrieren mit der IHK Akademie Schwaben

Neue Szene sucht eine/n

Mediaberater/in (m/w)

Für diese Position in unserem Team wünschen wir uns

eine/n Mitarbeiter/in mit Menschenkenntnis, Knowhow

und ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein.

Welche spannenden Aufgaben erwarten Sie?

* Sie überzeugen mit richtigen Argumenten von einer

Anzeigenschaltung und vermarkten auch die vielfältigen

Leistungen unserer Werbeagentur

* Sie tragen Verantwortung für die Werbeprojekte

und zur Zufriedenheit unserer Kunden bei

* Sie sind verantwortlich für Neuakquise und die Betreuung

eines festen und langjährigen Kundenstammes

* Sie koordinieren den Eingang des Anzeigenmaterials

und übergeben Ihre Projekte termingerecht an die

Produktionssabteilung

* Sie sind umsatzorientiert und haben dabei eine

langfristige Kundenbindung als persönliches Ziel

Was sollten Sie können?

* Sie sind kommunikativ, schlagfertig, durchsetzungsstark

und ehrgeizig

* Sie kommen aus dem Verkauf, egal, ob aus einem

Medienunternehmen oder Groß- bzw. Einzelhandel

und haben erste Berufserfahrungen

* Sie arbeiten strukturiert, ergebnisorientiert und

bringen gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft

Office mit

Eine IHK-Umfrage unter Führungskräften zeigt deutlich: Verantwortliche

Positionen in schwäbischen Unternehmen sind größtenteils mit Mitarbeitern

mit beruflicher Bildung besetzt. Obwohl es immer mehr Bewerber mit akademischem

Abschluss gibt, schätzen die schwäbischen Unternehmen Mitarbeiter

mit der praktischen Erfahrung einer Berufsausbildung. Das ergab die

Führungskräfteumfrage der IHK Schwaben unter rund 320 Unternehmen.

Mit IHK-Prüfung zur Führungskraft

Interessant ist ein Blick auf die Qualifizierungsniveaus der Führungskräfte.

Die Studie offenbart, dass 36 % der Führungskräfte einen akademischen

Abschluss aufweisen. Ebenfalls 36 % der Führungskräfte kommen über

den Weg der beruflichen Weiterbildung, beispielsweise Fachwirt IHK oder

Industriemeister IHK. Nachdem nur durchschnittlich 5 % aller Beschäftigten

über dieses Qualifikationsniveau verfügen, sind die Fachwirte und Industriemeister

mehr als 7-mal häufiger unter den Führungskräften vertreten als

in der Allgemeinheit der Beschäftigten.

Enger Praxisbezug gefragt

Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) attestiert den Abschlüssen

der beruflichen Weiterbildung eine Gleichwertigkeit zu den akademischen

Abschlüssen. Seit der Einführung des DQR sind IHK-Fachwirte oder IHK-

Meister dem Niveau 6 zugeordnet und befinden sich damit auf derselben

Stufe wie die Bachelorabschlüsse der Hochschulen und Universitäten, d.h.

die Arbeitgeber können vergleichbare Kompetenzen aus beiden Bildungssystemen

erwarten. Nach einem mehrjährigen Beratungsprozess wurden jetzt

aktuell die Fortbildungsabschlüsse Geprüfter Betriebswirt und Geprüfter

Technischer Betriebswirt einstimmig dem DQR-Niveau 7 zugeordnet und

damit den Master- und vergleichbaren Hochschulabschlüssen gleichgestellt.

In den Unternehmen steigt sogar die Unzufriedenheit mit den Bachelor-

Absolventen der Hochschulen. Laut einer Studie des Deutschen Industrie-

und Handelskammertages waren vor vier Jahren noch 63 Prozent der

Unternehmen mit den Hochschul-Bachelor-Absolventen zufrieden, so bezeichnen

heute nur noch 47 Prozent ihre Erwartungen als „erfüllt”. Häufigste

Gründe für die Unzufriedenheit waren die geringe Anwendungsorientierung

Was können wir bieten?

* Eine Mitarbeit in einem der erfolgreichsten Augsburger

Stadtmagazine mit jahrzehntelanger Tradition

* Eine lockere Unternehmenskultur in Du-Form mit

gutgelaunten Kollegen

* Ein attraktives Festgehalt zzgl. einer Provision

* Ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Zeiteinteilung

Ziel ist eine langfristige Vollzeitbeschäftigung und Übernahme

nach 6 Monaten.

Interesse? Wir sind nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt

und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter:

Tel. 0821- 153028 oder anzeigen@neue-szene.de

der Studieninhalte und fehlende methodische Kompetenzen. Gefragt sind

vor allem Abschlüsse mit einem engen Praxisbezug. Die Abschlüsse der

IHK-Aufstiegsfortbildung sind aus der Praxis für die Praxis und deshalb so

erfolgreich beim Aufstieg in Führungspositionen. Denn im Mittelpunkt

dieser Weiterbildungsabschlüsse stehen die betrieblichen Arbeitsprozesse

und die damit verbundenen Anforderungen an die Kenntnisse, Fähigkeiten

und Fertigkeiten der Mitarbeiter. Mehr Informationen wwww.ihk-akademieschwaben.de


AUS- UND WEITERBILDUNG

61

Ausgaben für die

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB)

WIRTSCHAFT.

TECHNIK.

ZUKUNFT.

Info-Wochen

im Juli

INFO-ABENDE IN AUGSBURG

Hätten Sie es gewusst? Im Jahr 2017 hat die Agentur für Arbeit Augsburg

4,1 Mio. Euro für die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) ausgegeben.

848 junge Menschen wurden dadurch gefördert. Der Hintergrund hierfür

ist folgender:

Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) kann für eine betriebliche oder auch

für eine außerbetriebliche Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf

oder für die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Maßnahme

als Zuschuss gewährt werden. Die Auszubildenden erhalten BAB,

wenn sie während der Berufsausbildung nicht bei den Eltern wohnen

können, weil der Ausbildungsbetrieb vom Elternhaus zu weit entfernt

ist. Sind Auszubildende über 18 Jahre alt oder verheiratet bzw. in einer

Lebenspartnerschaft verbunden (oder waren dies) oder haben mindestens

ein Kind, können sie auch BAB erhalten, wenn sie in erreichbarer Nähe

zum Elternhaus leben.

Gezahlt wird für die Dauer der Berufsausbildung. Der Antrag muss

rechtzeitig, am besten vor Beginn der Berufsausbildung, bei der Agentur

für Arbeit gestellt werden. Wer vorab schon einmal schnell prüfen möchte,

wie viel Geld ihm voraussichtlich zusteht, der kann dies unter www.

babrechner.arbeitsagentur.de tun.



















INFO-ABENDE IN DONAUWÖRTH














SCHNELL

ZU DETAILS:

www-Info-Nr.

in die Volltextsuche

auf unserer

Internetseite

eingeben

www.ihk-akademie-schwaben.de


62

AUS- UND WEITERBILDUNG

EURO FACHAKADEMIE INGOLSTADT

Ausbildung zum staatlich geprüften

Übersetzer und Dolmetscher (m/w)



















Suchen Sie eine praxisbezogene Alternative zum klassischen Sprachstudium?

Können Sie sich eine berufliche Zukunft mit Schwerpunkt

Fremdsprachen im Bereich Marketing, Tourismus oder Personalmanagement

vorstellen? Mit Abitur oder dem Abschluss zum staatlich geprüften

Fremdsprachenkorrespondenten wäre für Sie die Ausbildung zum staatlich

geprüften Übersetzer und Dolmetscher vielleicht das Richtige!

Die staatlich anerkannte EURO Fachakademie in Ingolstadt bietet im

September 2017 diese dreijährige Ausbildung in Vollzeitunterricht an.

Sie wählen eine erste sowie eine zweite Fremdsprache, hinzu kommt

das Fachgebiet Wirtschaft. An der EURO Fachakademie werden als erste

Fremdsprache Englisch, als zweite wahlweise Französisch, Italienisch,

Spanisch oder Russisch angeboten. Vorkenntnisse in der zweiten Fremdsprache

sind nicht erforderlich. Im ersten Studienjahr werden die Sprachund

Wirtschaftskenntnisse vertieft und Übersetzungstechniken ausgebaut.

Im zweiten Studienjahr werden unterschiedliche Dolmetschtechniken

eingeführt. Im dritten Studienjahr konzentrieren sich die Dolmetscher auf

das Simultandolmetschen, was schnelle und fachlich korrekte Reaktionen

von den Studierenden verlangt.

Zur Ausbildung gehören auch Dolmetschprojekte, die oft außerhalb

der Schule in realistischen Alltagssituationen stattfinden. Darüberhinaus

werden die Übersetzer in die modernsten Möglichkeiten des computerassisted

translating eingeweiht. Alle Studierende (auch ohne Abitur) der

Fachakademie können nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung ein

einjähriges Masterstudium, z.B. Master of Conference Interpreting oder

Master in International Marketing Communication an einer britischen

Universität absolvieren. Jeden Donnerstag um 19:00 Uhr, oder individuell

nach Vereinbarung, findet in der EURO Fachakademie eine ausführliche

Beratungsveranstaltung statt.

Mehr Infos unter: www.euro-ingolstadt.de und www.facebook.com/

euro.ingolstadt


AUS- UND WEITERBILDUNG

63

Ausbildungs-Interview mit Anna Hemsing,

Schülerin Maria Stern







Präsentationen

Büro

Export

Import

Ihre

Zukunftschance

Deutsch

im Beruf

www.berufsfachschuleaugsburg.de

Tel. 0821 343 32-0

Ausland

Meetings

email

Telefonieren

Fremdsprachenkorrespondent

Die inlingua Ausbildung zum staatlich

geprüften Fremdsprachenkorrespondenten:

2-jährige Ausbildung (mit mittlerer Reife)

1-jährige Ausbildung (mit Abitur)

EDV-Unterricht: Word, Excel, Power Point

Staatliche Vergünstigungen

Info-Veranstaltung Beratung jeden am Mittwoch 25.03.2017 ab um 15:30 11:30 Uhr Uhr

Anna Hemsing, 18 Jahre, 1 Ausbildungsjahr, Hauswirtschafterin, Berufsfachschule für Ernährung

und Versorgung Maria Stern Augsburg.

1. Wieso hast du dich gerade für diesen Ausbildungsberuf

entschieden?

A: Dieser Beruf sehr abwechslungsreich, ich arbeite in vielen Bereichen wie

Speisenzubereitung, Gestalten von Räumen, Service und Textiles Gestalten

und ich habe danach tolle und viele Aufstiegsmöglichkeiten, z. B. als Fachlehrerin

oder Betriebswirtin für Ernährungsmanagement.

2. Was gehört zu den Hauptaufgaben während eines Arbeitstages?

A: Da das erste Jahr eine rein schulische Ausbildung ist, habe ich Unterricht

in fachpraktischen und fachtheoretischen Fächern. Ich muss sehr gut

aufpassen und viel Fachwissen lernen.

3. Was lernst du während deiner Ausbildung?

A: Ich lerne selbständig einen Haushalt zu führen und dabei aktuelle

Aspekte der Hygiene, Ernährungslehre, Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes

zu beachten.

4. Was planst du nach deiner Ausbildung zu machen?

A: Ich möchte für ein Jahr in die USA gehen, um dort zu arbeiten. Dies

ist nicht schwer, denn ausgebildete hauswirtschaftlichen Fachkräfte werden

weltweit gesucht.

5. Welchen Schulabschluss hast Du?

A: Ich besitze den erfolgreichen Mittelschulabschluss.

6. Wo hast du dich über deinen Ausbildungsbetrieb informiert?

A: Meine Cousine hat mich darüber informiert, da sie dieselbe Ausbildung

an der BFS Maria Stern gemacht hat und in ihrem Beruf sehr zufrieden ist.

HANDEL

NACH

DEINEN

VORSTEL-

LUNGEN.

Erlebe mehr, als nur an der Kasse zu sitzen –

400 Handelsunternehmen erwarten Dich!

abiturienten.akademie-handel.de


64

TERMINE

Juli2018

sonntag

01

KONZERT

Kulperhütte: Musiksommer

- Schwäbische

Wirtshausmusikanten.

Zünftige Musik von Tisch

zu Tisch, 16:00, www*

Reesegarden: Karl

Poesl (Konzert). Präsentiert

vom Live Spielplatz,

19:30, www*

BÜHNE

Abraxas: Tanzshow

2018. TSV Diedorf

Tanzabteilung, 14:00,

www*

Abraxas: Tanzshow

2018. TSV Diedorf

Tanzabteilung, 17:30,

www*

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

www*

Puppenkiste - Foyer:

Der Räuber Hotzenplotz.

Puppentheater ab

fünf Jahre, 14:00 + 16:00,

www*

Rokokosaal der

Regierung von

Schwaben: Souvenir de

Florence. 5. Kammerkonzert,

11:00, www*

tim - Textilmuseum:

Pippi Langstrumpf.

Für Familien im

Theaterzelt Provinowiese,

16:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: Ein Lied in Gottes Ohr.

Kino 2: Die Verlegerin ,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

tim - Textilmuseum:

Phoenix - Modewelten

von Stephan Hann.

Sonderausstellung des

Berliner Künstlers, 14:00,

www*

SPORT

Home of the

Gators: Augsburg

Gators vs Buchbinder

Legionäre II. 2. Baseball-

Bundesliga, 12:00, www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache -

Premiere. Junges Theater

Augsburg, 15:00, www*

BUNTES

Abraxas: Vom

Offizierskasino zum

Kulturhaus: Die bewegte

Geschichte des abraxas,

11:00, www*

Innenstadt: Ludwig

Thoma Rallye. Teilnahme

für Oldtimer, Youngtimer,

Exoten und Cabrios,

08:00, www*

Umland

KONZERT

Schloss Blumenthal:

Hot Club Dachau .

Gypsy-Jazz + Spanferkel

im Biergarten, 12:00,

www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Lina. Fan von Dir – Open

Air 2018, 18:00, www*

montag

02

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: Weit. Die Geschichte

von einem Weg um die

Welt... Kino 2: Swimming

with Men , 20:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Marteria. Live, 19:00,

www*

dienstag

03

KONZERT

Reesegarden: Der Live

Spielplatz präsentiert:

Muntermonika (neue

bayerische Volxmusik),

19:30, www*

BÜHNE

Abraxas: Vom

Fischer und seiner Frau.

Moussong Theater mit

Figuren ab 5 Jahren,

09:00, www*

Abraxas: Vom Fischer

und seiner Frau. Moussong

Theater mit Figuren

ab 5 Jahren, 10:30, www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Rote

Sonne oder Dieser Planet

geht mir auf die Nerven

. Nach dem Film von

Rudolf Thome, 20:30,

www*

Jazzclub Augsburg:

Auxburg Jam

Session #97. Mit Gitarrist

Henrique Reboucas,

20:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: A Quiet Place.

Kino 2: In den Gängen ,

20:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Open studio

for everyone. Handwerk,

18:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Billy Idol. Live 2018,

19:00, www*

mittwoch

04

CLUBLAND

City Club: Hängin.

Techno mit DJ Stingray

(Planet E/Micron Audio/

Detroit), 23:00, www*

Soho Club: New Kidz

on Decks - Techno/

Minimal/ Deep/ House/

Elektronisches/ Raw /

Tech, 23:00, www*

BÜHNE

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Wunder. Kino 2:

Tanz ins Leben, 20:00,

www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

09:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Savas & Sido. Royal

Bunker Sommer 2018,

20:00, www*

donnerstag

05

CLUBLAND

City Club: Lamborginy

Disco. Disco, 80s, 90s

mit BRNZN & Chipuki (im

Café), 22:00, www*

Kreuzweise: Windy

Tunes. mit Frida & Dr. B.;

Hausmarke, 22:00

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Abraxas: VolxGesang.

Das Mitsing-Konzert,

20:00, www*

City Club: Hot Lunch .

Heavy-Psych-Rock aus

San Francisco, 21:00,

www*

Kresslesmühle: Los

Molineros. Jazz Konzert,

20:00, www*

Moritzpunkt: beSonderBar

mit Trendmobil.

Rock, Pop & Funk aus

Augsburg (Eintritt frei),

20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Die Geschichte

von der kaputten Uhr.

Moussong Theater mit

Figuren ab 4 Jahren,

09:00, www*

Abraxas: Die Geschichte

von der kaputten Uhr.

Moussong Theater mit

Figuren ab 4 Jahren,

10:30, www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Fastfood

Theater . Best of

Life, 19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Der Brandner

Kaspar. Ein so ernstes wie

unterhaltsames Volksstück,

20:00, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Wind River. Kino

2: Liebe bringt alles ins

Rollen , 20:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

09:00, www*

Märchenzelt: Bayerische

Schauermärchen

(für Erw.). Das Märchenzelt,

20:00, www*

Uni Augsburg: Ohne

Gastarbeiter kein

Baklava. Filmausschnitten,

Poetry-Beiträgen

und Berichten von

Zeitzeugen*innen, 19:30,

Umland

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Zwei Herren

im Anzug. Verfilmung des

Romans „Mittelreich“,

00:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Eine Familie.

Schauspiel von Tracy

Letts, 20:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- The Cat Empire. &

special guest: Babylon

Circus, 19:00, www*

freitag

06

CLUBLAND

Beim weissen Lamm:

6r0cksshaker, Sixties-

Soul-Rockabilly-Country

mit DJaY SOLAFI, 22:00,

www*

Bungalow: Mr. Oggman.

90s & Hits, 23:00, www*

City Club: Miami Nights.

House Music. Im Café:

Peps, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Boogie

Down. Hip Hop, RnB &

Bass Music mit DJ High

Def und DJ Raprezent,

22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Electric

Maha . Tech House, Slow

Rave & Techno mit den

Electric Maha Locals,

23:59, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Oki´s Bar: Karaoki mit

DJ John. Die Karaoke-

Party jeden 1. Freitag im

Monat, 21:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Darker

Moods, Techno, 23:00,

www*

Spectrum: Rockhouse.

Rocknacht mit DJ Mike,

21:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: The

Ufoslavians (Reggae/

Balkan/Electronica),

präsentiert von Karman

e.V., 20:30, www*

Bombig Bar & Garage:

Augsburger Blues-

Session. Die Jamsession

für alle Musiker (Eintritt

frei), 21:00, www*

BÜHNE

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

Parktheater Göggingen:

Der Brandner

Kaspar. Ein so ernstes wie

unterhaltsames Volksstück,

20:00, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Shape of Water

Kino 2: Arthur &Claire ,

20:00, www*

SPORT

Eiskanal Augsburg: ICF

Weltcup Kanuslalom.

Vorläufe in allen

Disziplinen, 08:30-17:45,

www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Michael Patrick Kelly.

Live, 19:00, www

samstag

07

CLUBLAND

Beim weissen Lamm:

Sons of the Stage, Indie-

Disco, 22:00, www*

City Club: 5 Jahre

Kurzurlaub. Techhouse

mit Ma.Sa (aloa.cc) +

Afterhour, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

auto.matic.open

2018. Der elektronische

Open-Air-Klassiker

mit Recondite, Patrice

Bäumel, Jennifer Cardini,

Rebolledo, Perel, Sieber

& Schmid u.a., 14:00,

www*

Kreuzweise: DJ Skaloha.

Rocksteady, Ska,

2Tone & Boss Reggae,

22:00, www*

Mahagoni Bar: Why

not/w Crypt. Urban

Club Music mit DJ Crypt

(Stuttgart) und DJ

Roughmix, 22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Rock im

Raum. Independent &

Alternative Rock mit der

RIR-Crew, 23:59, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: B2X.

Skate, Post, Rock, Punk,

Alternative-Rock, Nu

Metal, Grunge and more.

Jam! (Club 2): DJ Gore

Grind – In Your Face

Beatdown – Hardcore –

Porngrind, 22:00, www*

Soho Stage: Sons of the

Stage, Acid & Techno,

23:00, www*

Spectrum: Club 80s .

Der Sound der 80er mit

DJ Franky, 21:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: Punkrock-Festival.

Mit Detlef,

Club Deja-Vu, Die Geggen

Gaggas, Frau Mansmann,

20:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Onom Agemo and the

Disco Jumpers featuring

Ahmed Ag Kaedy. Agogo

Records, Berlin / Kidal,

20:00, www*

Mohrenkönig: Fräulein

und Schmid und die

Schattenmänner.

Livekonzert mit

Jazzschlagern, 20:00,

www*

Zeughaus : Undine und

das Meer. Mit dem Duo

Undine (Annette Becherer,

Flöte; Fank Selzle,

Klavier), 19:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Body Talks 4.

Ballett- und Tanzakademie

Daniel Zaboj, 19:00,


TERMINE

65

kONZERT

HOT LUNCH

DO. 05.07. – CITY CLUB – 21:00 UHR

www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: La La Land. Kino 2:

Loving Vincent , 20:00,

www*

KLASSIK

Kongress am Park: Musik

erleben 2018.

Sing- und Musikschule

Mozartstadt Augsburg,

10:30, www*

AUSSTELLUNG

Halle 116: Ausstellung

und Führung

„KZ-Außenlager in der

Halle 116“. Gastgeber:

VVN-Augsburg und

Initiativkreis Stolpersteine

für Augsburg und

Umgebung, 12:00, www*

SPORT

Eiskanal Augsburg: ICF

Weltcup Kanuslalom.

Semi-Finale und Finale im

Kanuslalom der Damen

und Herren (+ großes

Rahmenprogramm +

Streetfood-Stände),

09:00-16:30, www*

Home of the

Gators: Augsburg

Gators vs Raiffeisen

Wölfe. 2. Baseball-Bundesliga,

12:00, www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache .

Junges Theater Augsburg,

15:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Bastel Tag.

Auch für Erwachsene in

Begleitung ihrer Kinder,

10:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Umland

CLUBLAND

PM: Die 7 Sünden.

Clubnight mit DJ HB u.a.,

22:00, www*

Sound Factory: The

Sound of Istanbul. Mit

DJ Murat Hendes, Murat

Celebi, Sedat Aydin + DJ

Serdar Ayyldiz (Istanbul),

22:00, www*

KONZERT

Four Corners Music

Hall: Rebel Bunch.

Country-Night, 21:00,

www*

BÜHNE

Stadthalle

Gersthofen: Ballettgala

Tanzstudio Fancy.

Tanzrichtungen wie

Ballett, Modern, Hip-Hop

und Jazz Dance., 17:00,

www*

Stadttheater

Landsberg: Der Tanz der

Jahreszeiten. Balletstück

der Schüler und Lehrer

des Tanzstudios Ammersee,

16:30, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Dieter Thomas Kuhn.

„Für Immer Und Dich“ –

Sommertour 2018, 19:30,

www*

sonntag

08

KONZERT

Parkhäusl: Musiksommer

- Großstadt

Boazn. Extravagante

Ziachkompositionen

begleitet von Gitarre und

Baritonsaxophon, 16:00,

www*

BÜHNE

Abraxas: Choreoloop

2.0. Diana Wöhrl /

Choreoloop e.V., 19:00,

www*

Botanischer

Garten: Die Entführung

aus dem Serail. Singspiel

von Wolfgang Amadeus

Mozart, 17:00, www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Midnight Sun Kino

2: In den Gängen, 20:00,

www*

KLASSIK

Kongress am Park: Musik

erleben 2018.

Sing- und Musikschule

Mozartstadt Augsburg,

10:30, www*

LITERATUR

Abraxas: Poesiebrunch .

Von und mit Carl E. Rice,

10:00, www*

AUSSTELLUNG

Halle 116: Ausstellung

und Führung

„KZ-Außenlager in der

Halle 116“. Gastgeber:

VVN-Augsburg und

Initiativkreis Stolpersteine

für Augsburg und

Umgebung, 12:00, www*

tim - Textilmuseum:

Phoenix - Modewelten

von Stephan Hann.

Sonderausstellung des

Berliner Künstlers, 14:00,

www*

SPORT

Eiskanal Augsburg: ICF

Weltcup Kanuslalom.

Semi-Finale und Finale im

Kanuslalom der Damen

und Herren + Boater

Cross Head2Hrad (CSLX)

+ großes Rahmenprogramm

+ Streetfood-

Stände, 09:00-16:00

Uhr, www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache .

Junges Theater Augsburg,

15:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Märchen-

Zauberei (ab 6). Das

Märchenzelt, 16:00,

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Der Tanz der

Jahreszeiten. Balletstück

der Schüler und Lehrer

des Tanzstudios Ammersee,

11:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Der Tanz der

Jahreszeiten. Balletstück

der Schüler und Lehrer

des Tanzstudios Ammersee,

16:30, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Gregor Meyle.

Sommerkonzert 2018,

19:00, www*

montag

09

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: Mord im Orient. Express

Kino 2: Ein Lied in Gottes

Ohr , 20:00, www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Schnupper-

Werkstatt Acrylmalerei.

Ab 10 Jahren, 16:00,

www*

Umland

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Lucky. Harry

Dean Stanton gibt eine

unvergessliche letzte

Vorstellung, 20:00,

www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Ringlstetter & Band.

special guest: Pam Pam

Ida, 19:00, www*

OPEN

7.7.

2018

Samstag

14 – 5 Uhr

Kesselhaus

Augsburg


















www*: weitere Info auf neue-szene.de


66

TERMINE

Konzert

Konzert

kONZERT

OPEN STAGE

FR. 06.07. – KRESSLESMÜHLE – 20:30 UHR

THE UFOSLAVIANS

FR.06.07. – BALLONFABRIK – 20:30 UHR

DJ CRYPT

SA. 07.07. – MAHAGONI BAR – 22:30 UHR




dienstag

10

KONZERT

Reesegarden: Boogie -

Allstars. Maximum R‘n‘B,

19:30, www*

BÜHNE

Abraxas: FaksTheater.

Oben in der Rumpelkammer

(ab 3), 10:00, www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Das

Benno-Ohnesorg-

Theater. Du weißt nicht,

was dich erwartet, aber

es wird nicht ganz blöd

sein!, 20:00, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Greatest Showman

Kino 2: Lady Bird,

20:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Open studio

for everyone. Handwerk,

18:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Earth, Wind & Fire. The

Original feat. Verdine

White, Philip Bailey,

Ralph Johnson special

guest: NoMBe, 19:00,

www*

mittwoch

11

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Techhouse mit

Drucki/APK 318, 23:00,

www*

Soho Club: New Kidz

on Decks - Techno/

Minimal/ Deep/ House/

Elektronisches/ Raw /

Tech, 23:00, www*

KONZERT

Botanischer

Garten: Augsburger

Jazzsommer 2018: Vijay

Iyer Sextet. Festivalauftakt

mit dem New Yorker

Pianisten/Komponisten,

20:00, www*

BÜHNE

Sensemble Theater:

Linner & Trescher .

Improvisationstheater,

20:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: In den Gängen.

Kino 2: Wohne lieber

ungewöhnlich, 20:00,

www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

09:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

10:30, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Wincent Weiss. &

special guest: Lea, 19:00,

donnerstag

12

CLUBLAND

City Club: Raw Loop

Syndicate. Hip Hop Beats

mit Rankin Drifter & Mr.

Feat (im Café), 22:00,

www*

Kreuzweise: Windy

Tunes. mit Frida & Dr. B.;

Hausmarke, 22:00

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Kresslesmühle: Meszecsinka

(Ungarn).

Psychodelic Folk

präsentiert von Karman

e.V., 21:00, www*

Parktheater Göggingen:

Claudia Koreck.

Die Singer/Songwriterin

kommt mit einem Staraufgebot

an Musikern,

20:00, www*

BÜHNE

Ballonmuseum Gersthofen:

Auserlesen Klaus

Brückner und Sunyata

Kobayashi. Hesse tanzt

aus der Reihe, 19:30,

www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Fugger und Welser

Erlebnismuseum: Jakob

Fugger Consulting

. Sensemble Theater,

19:30, www*

Hoffmann-Keller:

Schneefeuerball.

Autorenlesung mit

Reinhard Schultze,

20:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Black Panther

Kino 2: Der seidene

Faden, 20:00, www*

KINDER

Stadtbücherei

Haunstetten: Frau

Bollinger liest

afrikanische Märchen.

Die Märchenerzählerin

kommt in die Stadtteilbücherei

Haunstetten,

15:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

10:30, www*

Umland

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Bodo Wartke |

Antigone. Eine antike

Tragödie in einer rasanten,

komödiantischen

Version, 19:30, www*

Stadttheater Landsberg:

Brandner Kasper.

Eine bayerische Komödie

von Kurt Wilhelm , 19:30,

www*

LITERATUR

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Tom

Bauer. „Grimminelle

Gschichten“ Lesung

von und mit Tom Bauer,

20:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Rocking Circus.

Manfres Mann’s Earth

Band | Jethro Tull by Ian

Anderson | Sweet, 18:00,

www*

freitag

13

CLUBLAND

Beim weissen Lamm:

Du tanzt mich mal!

Indie& Alternative,

Electronic, Hip Hop,

22:00, www*

Mahagoni Bar: Family

Thing. Hip Hop, Mash-

Ups, Dancehall mit DJ

Superior, 22:30, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Panda Club: Black

vs Balkan. Mit DJ Bika,

23:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Spectrum: Rockhouse.

Rocknacht mit DJ Jürgen,

21:00, www*

KONZERT

Grandhotel Cosmopolis:

Gise. Live Konzert,

20:00, www*

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am Kiez:

The Seer + support Ærbe.

Augsburger Rocklegen-


TERMINE

67

fESTIVAL

INT. AUGSBURGER JAZZSOMMER – VIVAY IYER –

MI. 11.07. – BOTANISCHER GARTEN - 20:00 UHR

de, 20:00, www*

Reesetheater: Akustik

Nacht. Augsburger

Helden, 19:30, www*

BÜHNE

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

www*

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Three Billboards

Outside Ebbing, Missouri.

Kino 2: Maudie , 20:00,

www*

BUNTES

Kongress am

Park: Augsburger

Medienpreis 2018.

Galaveranstaltung, 19:15,

www*

Kongress am Park: Yo

vengo d Cuba. Das Salsa-

Weekend (Workshops &

Party), 22:00, www*

Märchenzelt: Märchen

vom Zauber der Gärten

(für Erw.). Das Märchenzelt,

21:00, www*

Umland

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

Brandner Kasper.

Eine bayerische Komödie

von Kurt Wilhelm , 19:30,

www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Wanda. & special guest,

19:00, www*

www*: weitere Info auf neue-szene.de

samstag

14

CLUBLAND

Ballonfabrik: African

Spirit . Party des afrikanischen

Kulturvereins

Umoja Daima, 21:00,

www*

Beim weissen Lamm:

Friday on the Decks, Hip

Hop mit DJ Roughmix,

22:00, www*

Bungalow: Hip Hop &

Trap . with Barry Moonlight

& DJ CMYK + special

Guest, 23:00, www*

City Club: Central.

Techno mit Dominik

Marz (Augsburg), 23:59,

www*

Kesselhaus Augsburg:

#Mitsingen Juli!.

Ohrwürmer am laufenden

Band, 23:00, www*

Kreuzweise: Betty Blöd

/ Kardinal Rotzinger

/ Incredible Shrinkin´

DJane. Bandbreite Jazz -

Industrial, 22:00

Mahagoni Bar: Back

to the 90s. 90er Sound,

Disco Classics & eine

Prise 80er mit den Pop

Piloten Reloaded DJs,

22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Bling

Bling Boah. Hip Hop,

Trap & Bass Music mit

den Annoying Basstards,

23:59, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: 80er Party.

Rock / Pop / Wave /

NDW, 22:00, www*

Soho Stage: Make Acid

Great Again. Techno

mit Emmanuel Top u.a.,

23:00, www*

Spectrum: Ü 30 Party.

DJs H2O-Lee und DJ D-K-

Dance, 21:00, www*

KONZERT

Bombig Bar &

Garage: 10 to Eleven.

Soul, Funk & Rock aus

Augsburg (Eintritt frei),

21:00, www*

City Club: GoGo-Club

presents: The Morlocks

(USA). 60s-Garage-

Rock-Legende + GoGo-

Club-DJs, 21:30, www*

Soho Stage: Emma Ruth

Rundle (Präsentieren ihr

zweites Album „Marked

For Death“), 19:00, www*

BÜHNE

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Rote

Sonne oder Dieser Planet

geht mir auf die Nerven.

Nach dem Film von

Rudolf Thome, 20:30,

www*

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Aus dem Nichts.

Kino 2: Wohne lieber

ungewöhnlich , 20:00,

www*

SPORT

Rosenaustadion: FC

Augsburg - Würzburger

Kickers. Das erste

Testspiel der Saison ,

14:00, www*

BUNTES

Abraxas: Sommerfest

im abraxas. Basteln,

Spielen, Theater & Musik,

15:00, www*

Innenstadt: Gunter

Demnig verlegt Stolpersteine.

Initiativkreis Stolpersteine

für Augsburg

und Umgebung, 09:00,

www*

Kongress am Park: Yo

vengo d Cuba. Das Salsa-

Weekend (Workshops &

Party), 11:00, www*

Wittelsbacher

Park: Flying Elephant

- Cargo Bike Race - EP1.

Lastenradrennen im

Rahmen der Augsburger

Radlwoche (10:00-19:00

Uhr), 10:00, www*

VORTRAG

Technologiezentrum:

Barcamp

Digitalisierung. 08:00,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: Mein Club - Meine

Gang. Clubnight mit DJ

Febo u.a., 22:00, www*

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Ballettstudio

Szwarc. Abschluss des

Schuljahres 2018, 18:00,

www*

München

BÜHNE

Olympiapark: Tollwood

- Atze Schröder.

„Turbo“ – Atze Schröder

gibt wieder Gas, 19:30,

www*

sonntag

15

KONZERT

Abraxas: Das Gesangs-

Galakonzert „Lustige

Noten“. Kinder- und

Jugendclub „Glühwürmchen“

e.V., 17:00, www*

Kulperhütte: Musiksommer

- Swing de Paris.

Jazz aus den 20ern bis

40ern, 12:00, www*

Parktheater

Göggingen: Un-Er-

Hört: Vive la France!.

Französisches Konzert

mit der bayerischen

kammerphilharmonie,

11:00, www*

Rokokosaal der

Regierung von

06.07.2018 09:00 Uhr

Kesselfrische Weißwurst

12.07.2018 20:00 Uhr

„Grimminelle Gschichten“

von und mit Tom Bauer

19.07.2018 20:00 Uhr

„Es kommt wie‘s kommt“

Kabarett mit Martin Frank

20.07.2018 20:00 Uhr

„Auf am Sündabänkle“

Schwäbische Comedy mit Pfefferle &

seinem Ernst

22.07.2018 19:00 Uhr

Danny Street

Balladen der Rock-, Pop- u.

Folkgeschichte

26.07.2018 20:00 Uhr

„Erwin aus der Schweiz“

Comedy mit Marc Haller

29.07.2018 20:00 Uhr

Ulli und ich „Für‘s Herz soll‘s

sein“

Neue Deutsche Töne

www.kultur-stadl-woerleschwang.de


68

TERMINE

kONZERT

Bühne

kONZERT

CLAUDIA KORECK

DO. 12.07. – PARKTHEATER – 19:30 UHR

BODO WARTKE

DO. 12.07. – STADTHALLE GERSTHOFEN – 19:30 UHR

EMMA RUTH RUNDLE

SA. 14.07. – SOHO STAGE – 20:00 UHR

Schwaben: Beethoven

Septett. Gastspiel:

40.Benefizkonzert zugunsten

der Steinmeyer-

Orgel, 11:00, www*

Zeughaus : Augsburger

Jazzsommer: Isar Amper

Jazz Company. Sonntagsmatinee

im Brunnenhof,

11:00, www*

BÜHNE

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Red Sparrow. Kino

2: Der Wein und der Wind,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

tim - Textilmuseum:

Phoenix - Modewelten

von Stephan Hann.

Sonderausstellung des

Berliner Künstlers, 14:00,

www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache .

Junges Theater Augsburg,

15:00, www*

BUNTES

Kongress am Park: Yo

vengo d Cuba. Das Salsa-

Weekend (Workshops &

Party), 11:00, www*

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Umland

KONZERT

Schloss Blumenthal:

Mittagsmatinee:

Greg is back. A Cappella

XXL – Open Air, 11:00,

www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Steven Wilson. Live,

19:30, www*

montag

16

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Avengers 3. Kino

2: Call Me by Your Name ,

20:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Alanis Morissette. &

special guest, 19:00,

dienstag

17

www*

KONZERT

Reesegarden: Vivek

- Konzert. Tiefgang und

Leichtigkeit, 19:30,

www*

BÜHNE

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: Isle of Dogs - Ataris

Reise. Kino 2: In den

Gängen, 20:00, www*

KINDER

Abraxas: Der

widerspenstige Brunnen -

Premiere. Straßentheater

für alle ab 10 Jahren und

die ganze Familie, 15:00,

www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Open studio

for everyone. Handwerk,

18:00, www*

Umland

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Komm,

wir machen eine

Revolution. Theaterstück

in Kooperation mit dem

Ignaz-Kögler-Gymnasium

Landsberg am Lech ,

18:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Julia Engelmann & Joel

Brandenstein. Poesie

trifft auf Emotionen,

mittwoch

18

19:00, www*

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in the

Club. House mit Vauh,

23:00, www*

Soho Club: New Kidz

on Decks - Techno/

Minimal/ Deep/ House/

Elektronisches/ Raw /

Tech, 23:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: Punkrock-Festival.

mit Fair

Do´s, the Affect Heuristic

und Head Honcho, 20:00,

www*

Botanischer

Garten: Augsburger

Jazzsommer 2018:

Christian Stock Trio &

Javon Jackson. Grenzgängerische

Mischung

aus Avantgarde-Jazz und

emotionaler, Gospelgefärbter

Phrasierung,

20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Die Geschichte

von der kaputten Uhr.

Moussong Theater mit

Figuren ab 4 Jahren,

09:00, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: A Beautiful Day. Kino 2:

Transit, 20:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

09:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

10:30, www*

Umland

BÜHNE

Hydro-Tech Eisarena,

Königsbrunn: Königsfest

2018: Tom Wopp.

„Moral - eine Laune der

Kultur“ (Kabarett). Musikund

Comedy-Festival

mit Street-Food-Markt

in Königsbrunn, 20:00,

www*

Stadttheater

Landsberg: Komm,

wir machen eine

Revolution.. Theaterstück

in Kooperation mit dem

Ignaz-Kögler-Gymnasium

Landsberg am Lech ,

18:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Konstantin Wecker.

Poesie & Widerstand,

18:30, www*

donnerstag

19

CLUBLAND

City Club: AKM

Panorama. Wave, Garage

& Punk mit Bärry White,

22:00, www*

Kreuzweise: Windy

Tunes. mit Frida & Dr. B.;

Hausmarke, 22:00

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am Kiez:

WonderDocs + Special

Guest Tina Schüssler.

Offizielle Kiez-Eröffnung

2018 (Eintritt frei), 19:00,

www*

BÜHNE

Abraxas: „Alpenglühen“

von Peter Turrini - Premiere.

R.M. Productions

präsentiert, 20:00, www*

Ballonmuseum

Gersthofen: Auserlesen

Schlecky Silberstein.

Das Internet muss weg.

Eine Abrechnung, 19:30,

www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: Die Verlegerin. Kino

2: swa-Kurzfilmnacht:

Perspektivwechsel ,

20:00, www*

KLASSIK

Caritas Seniorenzentrum

St.

Raphael: Konzertreihe

„Jung trifft Alt 2018“.

„Sommernachtsträume“

mit Junyoung Ann

(Violoncello), Jieun

Baek (Klavier), Goeun

Kil (Viola), Dahae Kim-

Steinherr (Klavier) und

Jong-Oh Shim (Tenor),

19:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

09:00, www*

Umland

BÜHNE

Hydro-Tech Eisarena,

Königsbrunn: Königsfest

2018: Markus Krebs.

„Permanente Panne“

(Kabarett). Musik- und

Comedy-Festival mit

Street-Food-Markt in

Königsbrunn, 20:00,

www*

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Martin Frank .

„Es kommt wie´s kommt“

- Kabarett mit Martin

Frank, 20:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Komm,

wir machen eine

Revolution. Theaterstück

in Kooperation mit dem

Ignaz-Kögler-Gymnasium

Landsberg am Lech ,

18:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Rainhard Fendrich. Für

immer a Wiener, 19:00,

www*

freitag

20

FESTIVAL

Schlössle Park

: Pfersee feiert Festival.

Mit buntem Programm

und Live Konzerten,

14:00, www*

CLUBLAND

Beim weissen Lamm:

Bouncing Beats, Funk &

Hip Hop, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Wine to

the top!. Dancehall, Hip

Bier.Sommer.Festival

Freitag 20.7. ab 18 Uhr

GENERATION

KAPELLE PETRA

KELLERKOMMANDO

Samstag 21.7. ab 18 Uhr

THE BIG BAND THEORY

EXTRABREIT

SHE´S GOT BALLS

Hop & Afrobeats mit den

DJs Leon & Nik, 22:30,

Mahagoni Bar/Katakomben:

Electric Maha .

Tech House, Slow Rave &

Techno, 23:59, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Spectrum: Rockhouse.

Rocknacht mit DJ

Thorsten, 21:00, www*

KONZERT

Abraxas: Re:flexions

sound-art festival

(Konzert). Attenuation

circuit präsentiert,

20:00, www*

Botanischer

Garten: Augsburger

Jazzsommer 2018.

Doppelkonzert mit

Matthias Schriefl´s Six

Alps & Jazz + Florian Favre

Trio, 20:00, www*

Fronhof: Klassik-Festival

der Open-Air Konzerte im

Fronhof . Die Zauberflöte,

20:00, www*

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am

Kiez: Jamaram + special

guests: Ship & Anchor.

Ska, Reggae, Dub und

Oldschool Hip Hop,

18:00, www*

BÜHNE

City Club: Fatzernation.

theter Ensemble, 20:30,

www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Nach

dem Regen. Eine

Produktion von theater.

interkultur, 19:30, www*

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: Jurassic World 2 Kino 2:

Early Man, 20:00,

AUSSTELLUNG

Goldschmiede Fries

Arauner: Tanja Wasser -

Wasser Kunst. Vernissage

der Ausstellung, 19:00,

www*

BUNTES

Märchenzelt: Märchen

aus Irland (für Erw.). Das

Märchenzelt, 21:00,

Auswärts

FESTIVAL

Wassertrüdingen,

Festplatz: Afrika Karibik

Fest. Open Air Festival,

16:15, www*

Umland

FESTIVAL

Friedberger

See: Südufer-Festival.

Open-Air. Live: Granada,

Impala Ray, Sind, Oliver

Gottwald, Das Ding ausm

Sumpf, Some Sprouts ,

17:00, www*

CLUBLAND

PM: Summer Cem.

Clubnight mit Summer

Cem u.a., 22:00, www*

KONZERT

Badanger

Mering: Haindling.

Hans-Jürgen Buchner, die

Stimme Bayerns, 20:00,

www*

Hydro-Tech Eisarena,

Königsbrunn: Königsfest

2018: Schürzenjäger.

Special guest: Tina


TERMINE

69

kONZERT

MARTINA SCHWARZMANN

FR. 20.07. – SCHLOSS SCHERNECK – 20:00 UHR



Schüssler. Alpen-Rock!

Musik- und Comedy-

Festival mit Street-Food-

Markt in Königsbrunn,

19:30, www*

BÜHNE

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Pfefferle

& seinem Ernst.

„Auf am Sündabänkle“

(Schwäbische Comedy) ,

20:00, www*

Schloss

Scherneck: Kult(ur)-

Sommer 2018: Martina

Schwarzmann. „Genau

richtig“, 20:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Schmidbauer &

Kälberer. Ritorniamo – do

samma wieda., 19:00,

samstag

21

FESTIVAL

Schlössle Park

: Pfersee feiert Festival.

Mit buntem Programm

und Live Konzerten,

14:00, www*

CLUBLAND

Ballonfabrik: Deca-

Dance Vol. 41. Goth,

Wave, Minimal, Synth,

Underground, 80´s, Post-

Punk, 21:00, www*

Beim weissen Lamm:

Global Grooves. Electro

Swing, House, Indie, Hip

Hop & Global Grooves,

20:00, www*

Bungalow: Lovepop.

Party for open-minded

People mit DJ NT, 23:00,

Kesselhaus Augsburg:

2000er Party.

Die Hits der Nullerjahre!,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Disko

2000. Die Millenium

Charts an einem Abend:

Hip Hop & Indie-Rock,

Dance & Pop mit DJ

Doubble A, 22:30, www*

Mahagoni Bar/Katakomben:

Electric Maha

. Deep House, Romantic

Techno, Techhouse,

23:59, www*

Music World,

Eichleitnerstr. 34: 13.

Sommerfest. Live: Kissin´

Time, Sarah Straub u.v.a

+ großes Rahmenprogramm

(Infos siehe auf

den Seiten 36+37), 10:00-

22:00 Uhr, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Soho Stage: Rudebwoy

Tunes, Strictly Ragga

Jungle, 23:00, www*

Spectrum: Spectrum

Club Night. mit DJ Franky,

21:00, www*

KONZERT

Bombig Bar & Garage:

Bluesfrogs. Blues live

im Biergarten (Eintritt

frei), 20:00, www*

Fronhof: Klassik-Festival

der Open-Air Konzerte

im Fronhof . Max Bruch:

Doppelkonzert für

Klarinette und Viola,

20:00, www*

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am Kiez:

Knorkator. Support: Plan

B. Hardcore-Metal aus

Berlin, 18:30, www*

Parktheater

Göggingen: Big Band

Sommernachtsball 2018.

Willi Nuszbaum und die

Horn Flakes bitten zum

Tanz, 20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Kalila –

Orientalische Tanzkunst.

Show der Kinder- und

Teeniegruppen, 18:00,

www*

Botanischer

Garten: Die Zauberflöte.

Oper von Wolfgang

Amadeus Mozart, 20:00,

www*

City Club: Fatzernation.

theter Ensemble, 20:30,

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Jakoberwallturm: Herz

über Kopf 2.0 . Theaterstück,

20:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Dieses bescheuerte

Herz. Kino 2: In den

Gängen, 20:00, www*

SPORT

Rosenaustadion: FC

Augsburg U23 - TSV

Buchbach. 1. Heimspiel

der U23 in der neuen

Saison (Regionalliga

Bayern), 14:00, www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache.

Junges Theater Augsburg,

15:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Rosenaustadion/Nebenfeld:

Copa Augusta

Antiracista 2018. 10

JahreCopa Augusta Antiracista.

Fußballturnier

+ Party + Live-Bands,

10:00, www*

Auswärts

FESTIVAL

Wassertrüdingen,

Festplatz: Afrika Karibik

Fest. Open Air Festival,

12:30, www*

Umland

FESTIVAL

Friedberger

See: Südufer-Festival.

Live: Maeckes & die

Katastrophen, Lotte,

Bbou, Yukno, Cadet

Carter, Wunderwelt +

DJ-Slots mit Melomani

und Sieber & Schmid,

15:00, www*

CLUBLAND

KONZERT

Hydro-Tech Eisarena,

Königsbrunn: Königsfest

2018: Die EHC-

Schlagerparty mit Jürgen

Drews, Michelle, Michael

Rauscher u.a.. Musik- und

Comedy-Festival mit

Street-Food-Markt in

Königsbrunn, 17:00, www*

Schloss

Scherneck: Kult(ur)-

Sommer 2018: LaBrassBanda.

Bierzelttour

2018!, 20:00, www*

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Sommervorstellung

DanceCenter No 1. Das

Orchester, 17:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Schmidbauer &

Kälberer. Ritorniamo – do

samma wieda., 19:00,

www*

sonntag

22

KONZERT

Fronhof: Klassik-Festival

der Open-Air Konzerte

im Fronhof . Jazz meets

Classic, 11:00, www*

Fronhof: Augsburger

Friedensfest meets

Klassik-Festival im

Fronhof . Zakedy Music,

16:30, www*

Fronhof: Klassik-Festival

der Open-Air Konzerte im

Fronhof . Die Zauberflöte,

19:00, www*

Parkhäusl: Musiksommer

- Crosspop. Jazz

meets Pop, 16:00, www*

Zeughaus : Augsburger

Jazzsommer 2018: Dixie

Heartbreakers. Sonntagsmatinee

im Brunnenhof,

11:00, www*

BÜHNE

Abraxas: TáncVilág on

Stage – Eine Reise durch

die Welt des Tanzes (ab

3). Ein Tanzmärchen für

Groß und Klein, 15:00,

www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Nach

dem Regen. Eine

Produktion von theater.

interkultur, 19:00, www*

KINO

Familienbad am

20. OPEN-AIR-FESTIVAL

MOZARTS

ZAUBERFLÖTE

BEETHOVENS

9. SINFONIE

20/21/22

JULI 2018

GESPONSERT VON




www.streetfood-koenigsbrunn.de

www. koenigsfestival.com

Öffnungszeiten StreetFood Markt · Donnerstag von 18 bis 23 Uhr · Freitag von 17 bis 23.30 Uhr

Samstag von 13 bis 23.30 Uhr · Sonntag von 13 bis 23 Uhr

DAS JUBILÄUMSFESTIVAL 2018


KONZERTE IM FRONHOF

www*: weitere Info auf neue-szene.de


70

TERMINE

Festival

Konzert

cLUBLAND

GRANADA

SA. 21.07. – SÜDUFER-FESTIVAL FRIEDBERG – AB 15:00 UHR

FESTIVAL DER KULTUREN

27.+28.07. INNENSTADT

BETTY FORD BOYS

FR. 27.07. – BUNGALOW – 23:00 UHR

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Dunkirk. Kino 2:

Lucky , 20:00, www*

AUSSTELLUNG

tim - Textilmuseum:

Phoenix - Modewelten

von Stephan Hann.

Sonderausstellung des

Berliner Künstlers, 14:00,

www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache .

Junges Theater Augsburg,

15:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Kalif

Storch (ab 5). Das Märchenzelt,

16:00, www*

Auswärts

FESTIVAL

Wassertrüdingen,

Festplatz: Afrika Karibik

Fest. Open Air Festival,

11:00, www*

Umland

KONZERT

Hydro-Tech Eisarena,

Königsbrunn: Königsfest

2018: The 12

Tenors. Pop und Rock im

Klassikgewand! Musikund

Comedy-Festival

mit Street-Food-Markt

in Königsbrunn, 20:00,

www*

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Danny Street.

Balladen der Rock-,

Pop- und Folkgeschichte,

19:00, www*

Schloss

Scherneck: Kult(ur)-

Sommer 2018:

Schmidbauer & Pollina &

Kälberer . „Süden – Ritorniamo“,

20:00, www*

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Sommervorstellung

DanceCenter No 1. Das

Orchester, 15:00, www*

München

KONZERT

Olympiapark: Tollwood

- Jack Johnson. All The

Light Above It Too World

Tour, 18:45, www*

montag

23

CLUBLAND

Kreuzweise: DJ Ketchy.

It‘s all about Punk, 22:00

KONZERT

Abraxas: Mehr Musik!.

Das Radio Vielfalt-

Mitsingkonzert, 10:30,

KINO

Familienbad am Plärrer:

Lechflimmern. Kino

1: Solo: A Star Wars Story.

Kino 2: Das Leben ist ein

Fest, 20:00, www*

dienstag

24

KONZERT

Reesegarden: Maik

Mondial - Konzert. Mit

Vollgas um die Weltmusik!

19:30, www*

BÜHNE

Abraxas: FaksTheater.

Der Pflaumenbaum.

Bertolt Brecht für Kinder

(ab 7), 11:00, www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Nach

dem Regen. Eine

Produktion von theater.

interkultur, 19:30, www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: European Outdoor

Film Tour 2018. Kino 2:

Shape of Water, 20:00,

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Open studio

for everyone. Handwerk,

18:00, www*

mittwoch

25

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. From Techno

to experimental Sounds

w/ David Goldberg

(München), 23:00, www*

Soho Club: New Kidz

on Decks - Techno/

Minimal/ Deep/ House/

Elektronisches/ Raw /

Tech, 23:00, www*

KONZERT

Botanischer

Garten: Augsburger

Jazzsommer 2018:

Andy Shephard Quartet.

Tenor-/Sopransaxophonist

aus England, 20:00,

www*

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am Kiez:

Roland Hefter + special

guest Andreas Kalb. Bajuwarischer

Liedermacher

und Musikkabarettist,

19:00, www*

BÜHNE

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Weit. Die

Geschichte von einem

Weg um die Welt...

Kino 2: Three Billboards

Outside Ebbing, Missouri ,

20:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

09:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

10:30, www*

donnerstag

26

CLUBLAND

Kreuzweise: Windy

Tunes. mit Frida & Dr. B.;

Hausmarke, 22:00

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt! 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz. Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Abraxas: „Akustisches

Denkmal für Walter Klingenbeck“

(Vernissage).

loop30 - Der Hör-Raum

im Kulturhaus Abraxas,

19:00, www*

City Club: Velvet Coat

(Offenbach) + Lovely

Heroin (Leipzig). Post-

Punk vs Experimental-

Pop-Goth, 21:00, www*

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am Kiez:

Gruppa Karl-Marx-Stadt +

special guests: Escandalos.

Balkan-Pop (Eintritt

frei!), 20:00, www*

Lokalhelden: Friedrich

Sunlight. Single-

Präsentation „Kommen

und Gehen/Nachtbus

nach Wien“ + Gast: Helen

McCookerybook (UK),

20:00, www*

Spectrum: Schandmaul

. LeuchtFeuer Tour 2018,

20:00, www*

BÜHNE

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

www*

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Ein Lied in Gottes

Ohr, 20:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

09:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

für Kitas und

Schulen. Das Märchenzelt,

10:30, www*

Sensemble

Theater: Sensemble-

Sommerfest. Extra,

19:00, www*

Umland

FESTIVAL

Rathausplatz

Dinkelscherben: Dinkel

18-Festival. Mit Tony &

The Tides, Ohne F, Plan

B, Rebels of the Jukebox

u.v.a., 18:00, www*

BÜHNE

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Marc Haller .

„Erwin aus der Schweiz“

(Comedy) , 20:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Sokrates

und die Hebammenkunst.

Landsberger Sommertheater

von Ioan C. Toma,

21:00, www*

Freitag

27

FESTIVAL

Allgäu Concert

Arena: Warm Up-Party

Rock the King 2018. Rock

Open Air, 18:00, www*

Annahof: Festival der

Kulturen. World-

Music-Festival im

Annahof, Stadtmarkt und

Innenstadt. Live: Emel

Mathlouti (Tunesien/

USA), 47 Soul (Jordanien/

Palästina/Libanon/UK),

20:00, www*

CLUBLAND

Ballonfabrik: Tanzwaldvision.

Psy-, Forest- &

Trance-Night, 22:00,

www*

Beim weissen Lamm:

Hit Happens, 22:00,

www*

Bungalow: Betty Ford

Boys . Hip Hop Beats mit

Dexter, Suff Daddy, Brank

Sintatra, 23:00, www*

Kesselhaus

Augsburg: Summer Jam.

House, Charts, Black,

Deep & Tropical mit DJ

Dany Leon, Sonix, Teddybear,

Florian Hofmaier,

22:00, www*

Mahagoni Bar: Boogie

Down. Hip Hop, RnB &

Bass Music mit DJ High

Def und DJ Raprezent,

22:30, www*

Mahagoni Bar/Katakomben:

Electric Maha.

Deep House, Romantic

Techno, Techhouse,

23:59, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Dosenschall.

Techno, 23:00,

www*

Spectrum: Rockhouse.

Rocknacht mit DJ Mike,

21:00, www*

KONZERT

Annahof: Emel Mathlouthi

& Augsburger Philharmoniker.

Im Rahmen

des Hohen Friedenfest,

20:45, www*

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am

Kiez: Hans Söllner und

Bayaman Sissdem. + special

guest: Donkeyhonk

Company, 18:00, www*

Mohrenkönig: 40th

Friday Jazz Jam . Mit:

hartz3, 20:00, www*

BÜHNE

City Club: Fatzernation.

theter Ensemble, 20:30,

www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

www*

BUNTES

Innenstadt: La

Strada –das Festival der

Straßenkünstler, 16:00,

www*

Märchenzelt: Märchen

vom Glück (für Erw.).

Das Märchenzelt, 21:00,

www*

Auswärts

BUNTES

Inselbad Landsberg:

Splishy Splashy

Poetry Slam. Erstklassiger

Poetry Slam,

Freibad-Romantik und

Wellenbecken-Badespaß,

18:30, www*

Umland

FESTIVAL

Rathausplatz

Dinkelscherben: Dinkel

18-Festival. Mit Oansno,

Squared Timber, Safado,

No Rules, Philomenas

Taylor u.v.a., 18:00,

www*

Wulfertshausen

Sportgelände: Reggae

in Wulf. Das coolste

Reggae-Festival in

der Region! Mit The

Unduster, Million Stylez

& Fireman Crew, Anthony

B. & House of Riddim u.a.,

18:00, www*

CLUBLAND

PM: Abi Eskalation.

Clubnight mit Dragonfly

u.a., 22:00, www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Sokrates

und die Hebammenkunst.

Landsberger Sommertheater

von Ioan C. Toma,

21:00, www*

Western-City

Dasing: Im Tal des Todes

- Premiere. Süddeutsche

Karl May-Festspiele,

20:00, www*

samstag

28

FESTIVAL

Allgäu Concert

Arena: Rock the King

2018. Rock Open Air,

12:00, www*

Annahof: Festival der

Kulturen. World-Music-

Festival im Annahof,

Stadtmarkt und Innenstadt.

Live: Sutari (Polen),

BKO (Mali), Canzionere

Grecanico Salentino

(Italien) u.v.a., 16:30,

www*

Kresslesmühle: Festival

der Kulturen - Aftershow

Party. Aftershowparty

mit verschiedenen DJ´s,

23:45, www*

CLUBLAND

Beim weissen Lamm: A

Journey into Sound. Hip

Hop & Breakbeats mit

Krimeforce UK + K-Rimey,

22:00, www*

Bombig Bar &

Garage: Motorpsycho

Garden Party. Drunken

Monkey, GoGo-Club und

Bombig präsentieren

einen Tag mit Hot Rods,

BBQ & Live-Bands The

Howlin´ Max Messer

Show, The Tri-Gantics,

The Dead Beatz + DJs.

Eintritt frei!, 14:00, www*

Bungalow: 50Strangers.

House & Techno mit

Philipp Lecheler u.a.,

23:00, www*

7.10. AUGSBURG Schwabenhalle


TERMINE

71

Bühne

Besuchen Sie das

C. Bechstein Centrum

Augsburg

KARL MAY FESTSPIELE: IM TAL DES TODES

FR. 27.07. – WESTERN-CITY DASING – 20:00 UHR

Halderstraße 16 · 86150 Augsburg

Telefon +49 821 - 15 20 30 · Mail: augsburg@bechstein.de

www.bechstein.com/centren/augsburg

City Club: ForzA

ElectronicA. Techno,

House & Deep mit Daniel

Bortz, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

90er Party. Der

Sound der Neunziger mit

DJ K-Louis, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Erlkönig.

Classics, Charts, Black

& Dancehall mit DJ Pash,

22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Sonnendeck

& Soho: Double

Trouble. HipHop,

80s, 90s, Pop, Rock,

Bassmusik Ab 17:00

Sonnendeck, 23:00

Soho, www*

Spectrum: Die legendäre

NDW. Deutsche

Schlagernacht, 20:00,

KONZERT

Ballonfabrik: Monarch.

Doom & Metal aus Frankreich,

21:00, www*

Helmut-Haller-

Platz: Sommer am Kiez:

Die Kassierer. Punkrock

aus Bochum. Gäste: Kalapi-Band

und Riffschmied,

18:00, www*

BÜHNE

Botanischer

Garten: Die Zauberflöte.

Oper von Wolfgang

Amadeus Mozart, 20:00,

www*

City Club: Fatzernation.

theter-Ensemble, 20:30,

www*

Freilichtbühne am

Roten Tor: Herz aus

Gold. Das Fugger-Musical

(Uraufführung), 20:30,

Hoffmann-Keller: Tatort

Augsburg. Folge 3:

„Black Cash“, 20:00,

Jakoberwallturm: Gala-

20 Jahre Sommertheater

Jakoberwallturm. mit

den Sensemble All-Stars,

19:00, www*

KINDER

Freilichttheater im

Siebentischwald: Der

kleine Wasserdrache.

Junges Theater Augsburg,

15:00, www*

BUNTES

Innenstadt: La Strada

–das Festival der Straßenkünstler,

14:00,

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Märchenzelt: Der

Regenmacher (ab 4).

Das Märchenzelt, 16:00,

www*

Märchenzelt: Rosenzeit

- Märchenzeit (für Erw.).

Das Märchenzelt, 20:00,

www*

Auswärts

FESTIVAL

Schrobenhausen: Noisehausen-Festival.

Mit

Moop Mama, Milliarden,

Cold Years, Alex Mofa

Gang, Blackout

Problems, John Garner

u.a., 15:00, www*

Umland

FESTIVAL

Wulfertshausen

Sportgelände: Reggae

in Wulf. Das coolste

Reggae-Festival in der

Region! Mit Cocoa Tea,

Nattali Rize, Soweto,

Longfingah & Sub Pressure

Band, Looney Roots

u.a., 18:00, www*

Rathausplatz

Dinkelscherben: Dinkel

18-Festival. Mit The Minority

(CZ), Budapester

Puppentheater, Hot in the

Box, Next Friday u.v.a.,

16:00, www*

CLUBLAND

PM: Birthday Clubbing.

Clubnight mit DJ Bekay

u.a., 22:00, www*

KONZERT

Four Corners Music

Hall: The Greg Shirley

Band. Country aus den

USA, 21:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Bigband

Dachau. Konzert in

Zusammenarbeit mit

Soundlaster-Chefin

Sybille Engels, 20:30,

BÜHNE

Western-City

Dasing: Im Tal des Todes.

Süddeutsche Karl

May-Festspiele 2018,

16:00, www*

Western-City

Dasing: Im Tal des Todes.

Süddeutsche Karl

May-Festspiele 2018,

20:00, www*

sonntag

29

KONZERT

Botanischer

Garten: Rigoletto. Oper

von Giuseppe Verdi,

17:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Kayan Project

. Arabisch & Hebräisch,

20:00, www*

Kongress am

Park: Philharmonisches

Chorkonzert. Gastspiel

des Philharmonischen

Chor e.V., 20:00

Kulperhütte: Musiksommer

- Friedl meets TJ.

Gypsy Swing, 16:00

Zeughaus : Augsburger

Jazzsommer: Washhouse

Basement Stompers.

Sonntagsmatinee im

Brunnenhof, 11:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Past

Forward – Eine politische

Séance. Friedensbüro

und Kulturhaus abraxas

präsentieren, 20:00,

BUNTES

Innenstadt: La Strada

–das Festival der Straßenkünstler,

14:00,

KINO

Familienbad am

Plärrer: Lechflimmern.

Kino 1: Aus dem Nichts.

Kino 2: Victoria & Abdul,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

tim - Textilmuseum:

Phoenix - Modewelten

von Stephan Hann.

Sonderausstellung des

Berliner Künstlers, 14:00,

Umland

FESTIVAL

Rathausplatz

Dinkelscherben: Dinkel

18-Festival. Abschlußtag

mit Adi Hauke, Rising

Sun, Mixdur u.a., 11:00,

KONZERT

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Uli und

ich. Neue Deutsche Töne

- “Für´s Herz soll´s sein”

mit Britta Wittenzellner

und Uli Schwarz, 19:00,

BÜHNE

Stadthalle

Schwabmünchen: Sebastian

Reich & Amanda.

„Glückskeks“ (Comedy/

Bauchredner), 18:00,

www*

Western-City

Dasing: Im Tal des Todes.

Süddeutsche Karl

May-Festspiele 2018,

montag

30

16:00, www*

BUNTES

Grandhotel

Cosmopolis: Wolkenkuckucksheim

für Alle. Das

utopische Wohnlabor,

14:00, www*

Märchenzelt: Trollzwergfeenfrühstuck

(ab

4). Das Märchenzelt,

10:00, www*

dienstag

31

14:00, www*

KONZERT

Reesegarden: Peter

Lisboa & The Acoustic

Groove Gang. Der

Bruce Springsteen aus

Bayrisch-Schwaben,

19:30, www*

BUNTES

Märchenzelt: Flitzen im

Märchenzelt (ab 6). Das

Märchenzelt, 14:00,

29.09.2018

10-20:00 Uhr, Stadthalle Gersthofen

Glücklich sein ist kein Zufall.

Ein Kongresstag der anderen Art – für den direkten Weg zu deinem Selbst:

Sechs inspirierende Vorträge, damit du einfach mehr vom Leben hast. Sei dabei!

Erfahrene Expertinnen und Experten teilen erfolgreiche Methoden für ein erfüllendes

Leben mit dir, damit auch du deine Lebensqualität steigerst.

Nebenbei triffst du viele Gleichgesinnte zum Austausch.

www.freespiritkongress.com

www*: weitere Info auf neue-szene.de


72

KLEINANZEIGEN

MUSIK

BIETE

JOBS

UNTERRICHT

WOHNUNGSGESUCHE

Klavierunterricht all american

jazz styles. Michael9981205@

aol.com

11-jähriger Schlagzeuger

(Rock; spielt seit 7 Jahren)

sucht Band im Raum Augsburg.

Tel. 0174-3366069

AMOR & EROS

Er 44, gutaussehend begleitet

und verwöhnt die vernachlässigte

Frau ohne finanziellem Interesse.

niveauundscharm@web.de

Wer nicht hören will, darf

fühlen! www.bdsm-augsburg.de

- Augsburgs ältester

SM-Stammtisch - alle 14

Tage

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und sozial

denkende Menschen kennen!

SUCHE

Krebse werden vermisst! Suche

mehrere Krebse (Stofftiere und

ein Plastikspielzeug) die in einer

Papiertüte verpackt waren. Zuletzt

wurden sie im Park nahe

Wertachbruckertor gesehen. Da

sie für mich einen ideellen Wert

haben wäre ich sehr glücklich

wenn sie wieder auftauchen. Natürlich

gibt es einen Finderlohn!

016097966617

Ich suche einen Raum

(muss nicht groß sein) mit

viel Hall, für Chorproben

(2x pro Monat) - hallraum@

online.de

Da es mit der Liebe für´s Leben

leider nicht klappen soll und die

Zeit langsam drängt, suche ich

auf diesem Wege eine Co-Partnerschaft

ALLERDINGS ausschließlich

mit einem schwulen

Paar! Weitere Infos dann gerne

per Mail. Also, welches schwule

Paar könnte sich vorstellen

gemeinsam mit einer freundlichen,

selbständigen und intelligenten

Frau ein Kind in die Welt

zu setzen und zu erziehen? Bitte

nur ernst gemeinte Zuschriften

unter co-parenting-augsburg@

gmx.de

Das ist der Knüller in der

Lindenstrasse – Palais-Lindenstrasse

- Demnächst, für

clevere Schnäppchenjäger

- vorher wird noch alles verkauft,

echte original Bauernstube,

Bierkrüge, Geschirr,

Porzellan, Bilder, komplette

Zimmereinrichtungen,

Haushaltswaren und vieles

mehr. Anrufen zwischen

09.00 Uhr und 12.00 Uhr -

Telefon 0821 415791 und

Termin vereinbaren. Echte

Schnäppchen. Echter Ausverkauf.

Wer zuerst kommt,

hat die größte Auswahl.

Flohmarkt für Kindersachen

in der Krippe Neißestraße 2

(A-Lechhausen) am 16.06.18

von 10-15 Uhr, Infos unter

eb.krippeneisse@web.de

COMPUTER

Notebook f. 50 € 017629195884

VERKÄUFE

Neue Sommerreifen nur 15km

gefahren Marke: Bridgestone

Turanza 195/55 R16 ohne

Felgen VB. 280€ Telefon:

015203523946

Da + He-Rad, 28 Zoll, Kettenschaltung,

je 85,- Euro, Tel.

0175-3469770

Flohmarktkartons günstig für 4

Euro und 2 Euro abzugeben. Tel:

0821-311160

TREFFPUNKT

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

Boulderbetreuer / Kidsclub

(m/w) in Teilzeit oder auf 450 €

Basis zur Unterstützung unseres

Teams im Boulder & Soccercenter

gesucht. Du bist boulderinteressiert,

hast einen guten Draht

zu Kindern und hast Spaß dabei

unsere Kindergeburtstage und

den Kidsclub bei uns sportlich

zu betreuen? Die Stellenbeschreibung

& weitere offene

Stellen gibt´s unter: bouldersoccercenter.de

Servicekräfte (m/w) in Teilzeit

oder auf 450 Euro Basis

zur Unterstützung unseres

Sportsbar-Teams im Boulder

& Soccercenter gesucht.

Neben Servicetätigkeiten

erwarten dich bei uns abwechslungsreiche

Aufgaben

von der Kundenannahme

bis zur Zubereitung kleinerer

Gerichte in der Küche.

Die Stellenbeschreibung &

weitere offene Stellen gibt´s

unter: boulder-soccercenter.

de

Suche Maler und Malerhelfer

in Augsburg miller@millerpersonal.de

Suche Elektriker m/w in

Augsburg miller@millerpersonal.de

Suche Call Center Agenten m/w

im Raum Augsburg miller@

miller-personal.de

Erfolgreich sein und mit

einem starken Team als

selbständiger Makler (m/w)

im Gebiet Augsburg oder

Umland starten! Senden

Sie gleich Ihre Bewerbung

an augsburg@layer-gruppe.

de Frau Robel. www.layergruppe.de

REISEN

Segeln in den schönsten

Revieren der Welt. Zu jeder

Jahreszeit. Auch ohne Segelkenntnisse!

www.arkadiasegelreisen.de.

Tel.: 02401-

8968822.

P O P- G E S A N G S U N T E R-

RICHT und SONGWRI-

TING bei professioneller

Studio- und Livesängerin

mit pädagogischer Zusatzausbildung.

Infos und Probestunde

unter www.jackyhoeger.com

oder unter 0151

41463088.

Dozent gibt kurz- und längerfristig

Nachhilfe in Mathe,

Physik, Chemie. Auf dem

Weg zum (Fach-) Abi, Meister,

Techniker, Bachelor (ette),

Master oder Stipendium (HS/

Uni/TU). Tel. 0152-01420291

SONSTIGES

Kickeraufsteller sucht Aufstellort.

Kneipe, Disco etc. Tel.

01728483594

Proberaum für Metalband

in Augsburg gesucht!

0162/9717486

Zu verschenken, Glastüre mit

allem dran, 83,5 cm breit(oder

83,3-4?)196,5cm hoch- klar

mit in der Mitte eingefrästem

Streifenmuster. kleinere 73,5

breite Holztüre, 196,5 hoch,

dunkelbraun, Strickmaschine

Brother mit allem Zubehör

und Anleitungen Handy: bitte

SMS 017664116465

Welche Sie begleitet mich zum

LOW Konzert nach München?

Oder andere Un ternehmungen.

Mail: joewew@web.de

Rentner, 47 J., NR, keine Haustiere,

sucht baldmöglichst

kleine Whg/App. in Augsburg.

Miete ist gesichert aufgrund

Direktüberweisung von amtswegen

durch Amt für Soziale

Leistungen der Stadt Augsburg.

Mail: achbojo12@gmail.

com bzw. Chiffre.

Chiffre: 2018-06-002

Ich, Angestellte im öffentlichen

Dienst, suche eine 2-Zimmer-

Wohnung bis 500 € kalt für

meine Tochter und ihren Lebensgefährten

(Studenten). Die

Wohnung sollte zentrumsnah

sein. Miete und Kaution bezahle

ich sicher und termingerecht.

Wir freuen uns auf eine

Besichtigung. Kontakt via Mail:

r.m.l.66@outlook.de








Veranstaltungs- und

Partyräume in Augsburg

Die Broschüre des „tip“ steht kostenlos auf

www.jugendinformation-augsburg.de unter

der Rubrik Downloads bereit.

Suche günstig Playstation4

Spiele.Tel/Whatsapp 0162-

1546834

Welcher tanzerfahrene Mann

hat Lust, mit mir, weibl. 37 J.,

Lindy Hop zu tanzen? raum.

fuer.tanz@gmail.com

MODERNER

MUSIKUNTERRICHT

IN AUGSBURG

KOSTENLOSE

PROBESTUNDE?

907 66 77

0821

m a i l @ d o w n t o w n - m u s i c . d e


KLEINANZEIGEN

73

Neue Szene sucht eine/n

Mediaberater/in (m/w)

Für diese Position in unserem Team wünschen wir uns

eine/n Mitarbeiter/in mit Menschenkenntnis, Knowhow

und ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein.

Welche spannenden Aufgaben erwarten Sie?

* Sie überzeugen mit richtigen Argumenten von einer

Anzeigenschaltung und vermarkten auch die vielfältigen

Leistungen unserer Werbeagentur

* Sie tragen Verantwortung für die Werbeprojekte

und zur Zufriedenheit unserer Kunden bei

* Sie sind verantwortlich für Neuakquise und die Betreuung

eines festen und langjährigen Kundenstammes

* Sie koordinieren den Eingang des Anzeigenmaterials

und übergeben Ihre Projekte termingerecht an die

Produktionssabteilung

* Sie sind umsatzorientiert und haben dabei eine

langfristige Kundenbindung als persönliches Ziel

Was sollten Sie können?

* Sie sind kommunikativ, schlagfertig, durchsetzungsstark

und ehrgeizig

* Sie kommen aus dem Verkauf, egal, ob aus einem

Medienunternehmen oder Groß- bzw. Einzelhandel

und haben erste Berufserfahrungen

* Sie arbeiten strukturiert, ergebnisorientiert und bringen

gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office mit

Was können wir bieten?

* Eine Mitarbeit in einem der erfolgreichsten Augsburger

Stadtmagazine mit jahrzehntelanger Tradition

* Eine lockere Unternehmenskultur in Du-Form mit

gutgelaunten Kollegen

* Ein attraktives Festgehalt zzgl. einer Provision

* Ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Zeiteinteilung

Ziel ist eine langfristige Vollzeitbeschäftigung und Übernahme

nach 6 Monaten.


PRIVATE KLEINANZEIGEN

bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos.

Text in Rot zusätzlich --------------------------------------------------------4,00 €

Anzeigen mit Rahmen zusätzlich------------------------------------------8,50 €

Mit gelb unterlegt zusätzlich ---------------------------------------------10,00 €

Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm) -------------------------------39,00 €

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt.


kosten pro Zeile --------------------------------------------------------------3,40 €

Mit Rahmen zusätzlich-------------------------------------------------------8,50 €

Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von---------------------1,36 €

CHIFFRE-ANZEIGEN

Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben.

Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage------------------------------------4,00 €

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage

www.neue-szene.de und können dort ebenfalls eingegeben

werden.

Beträge bitte überweisen an:

Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen

VR-Bank Lech-Zusam eG,

IBAN: DE64720621520006532020

Name: _________________________________

Straße: ________________________________

Ort: __________________________________

Tel: __________________________________

Rubrik: Privat

Gewerblich

Interesse? Wir sind nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt

und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter:

Tel. 0821- 153028 oder anzeigen@neue-szene.de

Gruß&Kuss Treff.Punkt Amor&Eros Verkaufen Suche Musik Computer

suche Wohnung biete Wohnung Unterricht Jobs Reisen Fahrzeuge Sonstiges

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

Text mit Rahmen Text gelb hinterlegt Text in rot Text im Rahmen mit Bild Chiffre

ANZEIGEN-COUPON


74

AUGSBÜRGER

Kulturmacher

Simson Hermann

Wie kann man etwas schön Gestaltetes mit einem guten Konzept

zusammenbringen? Wie kann man die verschiedenen Interessen

einer pluralen Gesellschaft abbilden? Wie kann man sich mit

dem Stadtgeschehen auseinandersetzen? Wie kann man regionale

Strukturen fördern und Augsburger Künstlern und Musikern eine

Plattform bieten? Mit dem sozialen Experiment „Taubenschlag“ hat

sich Simson Hermann die Antworten auf seine Fragen selbst gegeben.

Seine Vision einer lebendigen Plattform im öffentlichen Raum,

die Kreativität, Kultur, Bildung und ein friedliches Miteinander unterschiedlicher

Gesellschaftsgruppen befördert, wurde in den letzten

zwei Jahren Wirklichkeit. Beim Augsburger Pop-Preis ROY durften

die Mitglieder vom Stadtraum e. V. Ende Mai die Lorbeeren für das

interaktive Gesamtkunstwerk einsammeln, das Anfang August im

Rahmen des Friedensfests sein neues temporäres Quartier vor der

City Galerie beziehen wird.

Als einer der ausgezeichneten „Programm-Macher des Jahres“ ist

der 1. Vereinsvorsitzende mit seinen gerade einmal 24 Jahren schon

ein alter Hase im Kulturbetrieb. Vom Umland in die Stadt gezogen,

taucht Simson Hermann früh in die Augsburger Szene ein. Statt sein

Abi abzuschließen, jobbt er lieber in Cafés, um seinen Lebensunterhalt

zu bestreiten. Parallel feilt er an Ideen und setzt mit der „Green

Belt“ 2014 sein erstes kleines Festivalkonzept um. Das eintägige

Freiluftevent für Freunde der Clubkultur schlägt prompt ein und

findet fortan an wechselnden Orten in Augsburger Stadtparks statt.

Zwei Jahre später stemmen der umtriebige DJ und seine Orga-Crew

dann Projekt Nummer zwei: „Ich habe mich als Künstler entdeckt,

dann aber festgestellt, dass das ganze Management auch jemand machen

muss und entschieden, dass es für mich wichtiger ist, dass es

die „Green Belt“ und den „Taubenschlag“ gibt.“ Neben Idealismus,

Teamgeist und Improvisationstalent war auf dem Weg dahin auch

die Fähigkeit gefragt, mit Rückschlägen klarzukommen.

Die unter den Erwartungen zurückgebliebene Crowdfunding-

Kampagne zur Finanzierung eines Open-Air-Festivals verdeutlicht

das Wagnis beim Balanceakt zwischen freier Szene und professioneller

Veranstaltungsindustrie. „Wir probieren Dinge halt einfach aus

und lernen mit jedem Tag dazu.“ Für Simson Hermann, der gerade

am Bayernkolleg sein Abitur nachholt, um sich im Anschluss die

Möglichkeit eines Studiums offen zu halten, ist unter der stetigen

Herausforderung des Haushaltens mit knappen Mitteln vor allem

Mut gefragt: „Mich stört manchmal, dass viele gute Ideen nur herumkursieren

und manchmal nichts dafür getan wird. Ich bin der

Meinung, dass man dort, wo man ist, seine Ideen auch umsetzen

sollte. Und man sollte dabei generell risikobereiter sein!“

(Text & Foto: Fabian Schreyer)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine