Gazette Zehlendorf Juli 2018

gazette

Gazette für Zehlendorf, Nikolassee, Schlachtensee, Dahlem und Wannsee

WORT DER BEZIRKSBÜRGERMEISTERIN

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie diese Ausgabe in den

Händen halten, haben die Sommerferien,

die bis Mitte August

dauern, begonnen;

für

viele eine Zeit

des Urlau-

Cerstin Richter-

Kotowski

United Big Band.

Foto: Dirk Ostermeier / Deutscher Musikrat

bes, wobei es

manch einen

in die Ferne

zieht, andere

das vertraute

Umfeld genießen

und in der Stadt und im Bezirk

all das erkunden, wofür sonst

schlicht die Zeit fehlt. Deshalb

habe ich für alle Daheimgebliebenen

einige interessante Tipps,

um sich die Zeit auf die eine oder

andere Weise zu vertreiben:

Wussten Sie zum Beispiel schon,

dass im vergangenen Monat von

meinen beiden Bezirksamtskolleginnen,

Bezirksstadträtin Carolina

Böhm und Bezirksstadträtin

Maren Schellenberg, in der Lippstädter

Straße 5 auf dem Gelände

der Jugendwerkstatt Ostpreußendamm

eine neu gebaute Skateanlage

„JuWeSkate“ eröffnet wurde.

Mit der neuen Skateanlage investiert

das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

350.000 Euro in die

soziale Infrastruktur im Bezirk

und unterstützt die Bewegungsförderung

und die Beteiligung

Jugendlicher. Die Idee zu diesem

Projekt entstand bereits im

Jahr 2008, und zwar als Ergebnis

einer Beteiligung von Jugendlichen

durch das bezirkliche Kinder-

und Jugendbüro in Kooperation

mit der Jugendwerkstatt

Ostpreußendamm. Und auch bei

der weiteren Planung der neuen

Skateanlage wurden Jugendliche

beteiligt und ihre Wünsche aufgegriffen,

weshalb nun beispielsweise

ein 1,50 m tiefer „Pool“ für

Anfänger*innen, sowie ein 2,50 m

tiefer „Pool“ für bereits erfahrene

Skater*innen zur Verfügung steht.

Eigentümer und Betreiber der Anlage

ist das Jugendamt, die pädagogische

Betreuung übernimmt

die Jugendwerkstatt Ostpreußendamm,

die telefonisch erreichbar

ist unter (030) 7124026 oder per

E-Mail unter jugendwerkstatt.

berlin@freenet.de. Die Öffnungszeiten

der Skateanlage sind übrigens

von Montag bis Samstag in

der Zeit von 8 bis 20 Uhr.

Außerdem wurde im Mai dieses

Jahres die erweiterte Parkour-Anlage

am Brittendorfer Weg 16 B im

Beisein meiner Kollegin Maren

Schellenberg, dem Fußgänger

e. V. und dem MoWo-Team des

Nachbarschaftshauses Wannseebahn

e. V. eingeweiht, die seit

2013 besteht. Von aktiven Jugendlichen

einst initiiert und seither

unterstützt vom MoWo-Team

starteten im vergangenen Jahr

die etwa 50 Jugendlichen eine

zweite Projektrunde „parkour reloaded”:

Gemeinsam erweiterten

sie die bestehende viel genutzte

Anlage um einige selbst geplante

und gebaute Hindernisse und

setzten sich auch für die Finanzierung

ein, u. a. beim Jugendhaushalt

des Bezirks und bei

Förderformaten des Programms

„JugendDemokratiefonds Berlin

stark gemacht“.

Und nicht verhehlen kann ich

meinen Stolz über den herausragenden

Erfolg der United

Big Band des Zehlendorfer

Arndt-Gymnasiums unter der

Leitung von Dr. Martin Burggaller

und Martin Krümmling beim

16. Bundeswettbewerb „Jugend

jazzt“ im Mai in Frankfurt: Mit dem

„Jazzpreis des Deutschen Musikrats

und der Hansahaus-Studios

Erweiterte Parkour-Anlage am Brittendorfer Weg. Foto: Leo Vornberger

Gazette Zehlendorf | Juli 2018 | 3

Bonn“ verfügt Berlin nun über

die aktuell beste Nachwuchsbzw.

Schülerbigband Deutschlands,

die sich zudem über eine

zweitägige CD-Produktion plus

Edit- und Mix-Tage in den Hansahaus-Studios

Bonn freuen darf!

Die Teilnehmerbands, bestehend

aus insgesamt rund 350 jungen

Musikerinnen und Musikern im

Alter von 11 bis 24 Jahren, hatten

sich in vorausgegangenen

Landeswettbewerben mit überzeugenden

Performances für diese

Bundesbegegnung qualifiziert.

Und dann lade ich Sie ganz herzlich

zu meinem 3. Kiezspaziergang

am Sonnabend, 25. August

2018, um 14 Uhr, ein, der für ca.

zwei Stunden durch „Glienicke –

Schönheiten am Rande Berlins“

führen wird. Treffpunkt und Uhrzeit

erfahren Sie bei der Anmeldung

entweder unter ☎ 90299-

5256 (Frau Lestingi) oder per

E-Mail: wirtschaftsfoerderung@

steglitz-zehlendorf.de.

Vielleicht lassen Sie mich bei meiner

nächsten Bürgersprechstunde

persönlich wissen, wie Ihnen

der eine oder andere Tipp gefallen

hat. Oder lassen Sie uns Ihre

bezirklichen Anregungen, Ideen

und Kritik in einem persönlichen

Gespräch erörtern: 28. August

von 16 bis 18 Uhr, im Rathaus

Zehlendorf, Raum A 131, Kirchstraße

1/3, 14163 Berlin. Damit

Ihnen unnötige Wartezeiten erspart

bleiben, bitte ich um eine

telefonische Anmeldung unter

☎ 90299-3200.

Ihre

Cerstin Richter-Kotowski

Bezirksbürgermeisterin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine