Aufrufe
vor 1 Monat

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Juli/Aug 2018

Ausgabe für Juli + August 2018 | Das Kunst- und Kultur Magazin im Taschenformat für die Region Bremen/Oldenburg + Hannover.

. bremen & umzu Anton G.

. bremen & umzu Anton G. Rasmussen, Ein norwegischer Fjord im Sommer Sammlung Kunst der Westküste Museum Kunst der Westküste | Hauptstraße 1 | 25938 Alkersum/Föhr | T. 04681 747400 | www.mkdw.de – Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne | bis 02.09. – Susanne Kessler. Odissea | 01.07. bis 06.01.19 – Emil Nolde und das Meer | 09.09. bis 06.01.2019 KUNSTHALLE ZU KIEL | Düsternbrooker Weg 1 | 24105 Kiel T. 0431.8805755 | www.kunsthalle-kiel.de – Alicja Kwade. AMBO | bis 16.09. – Pipilotti Rist. Videos 1986-1992 | bis 02.09. – globalocal – Sammlungspräsentation mit den Gästen Cao Fei, Hiwa K und Mika Rottenberg | bis 13.01.2019 – Von Prinzessinnen und Bürgerstöchtern. Eine Kabinettausstellung des Schleswig-Holsteinischen Kunstvereins | bis 13.01.2019 Alicja Kwade, Hypothetisches Gebilde, 2016, Kupfer, Granit, 180,5 x 149 x 189 cm, kamel mennour, © Courtesy: Alicja Kwade, kamel mennour, Paris/London, Foto: Julie Joubert Kunsthalle zu Kiel STADTGALERIE KIEL | Andreas-Gayk-Straße 31 | 24103 Kiel T. 0431.9013400 | www.kiel.de – Montevideo. Annette & Erasmus Schröter | bis 09.09. – Heinrich Ehmsen. Gemälde aus dem Stiftungsbestand | bis 09.09. – Prima Kunst Container an der Stadtgalerie Kiel | bis 09.09. Stephan Balkenhol, Pirat, 1998, Wawaholz, farbig gefasst, 180 x 44,5 x 34,5 cm. © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Fred Dott Stephan Balkenhol 9. Juni bis 16. September 2018 Kunsthalle Emden Info +49 (0) 49 21 97 50-50 www.kunsthalle-emden.de

. achim Werner Henkel, Botanischer Akt 2018, Blätter, Graphit, Papierschnitt, Herbarienpapier, 45 x 55 cm Werner Henkel Bild, schön 05. August (Eröffnung: 11.30 Uhr) bis 16. September 2018 Kunstverein Achim im Haus Hünenburg, Achim | www.kunstverein-achim.de In seinen Installationen, Objekten, Zeichnungen, Collagen, Scherenschnitten, Fotografien und Monotypien zeigt Werner Henkel die Schönheit und Vergänglichkeit der Natur, weist aber auch hin auf die Verletzlichkeit dieser Mensch-Natur-Beziehung durch gesellschaftliche Nutzung und Vernutzung. Seine Arbeiten besitzen neben einem hohen ästhetischen Reiz auch eine humorvolle und oft witzige Note, die das eigentlich ernste und nüchterne Thema Natur dem Publikum in völlig neuer Weise zugänglich macht. Der große Einfallsreichtum sowie das besondere zeichnerische Talent des Künstlers lassen überraschende Bildund Motivwelten entstehen, die neben Botschaften vor allem Dialoge zwischen der Kunst, der Natur und dem Menschen anstoßen. Werner Henkel übersetzt die Sprache der Natur in eine eigene Ästhetik und findet immer wieder reizvolle Ausdrucksformen. Die Fülle seiner Ideen entsteht aus Kenntnissen naturwissenschaftlicher Methoden und energetischen Vorgängen in der Natur. Im Haus Hünenburg, einem Kleinod mit imposanter Aussicht in die Natur, stellt der Kunstverein Achim e.V. Werner Henkels Arbeiten aus, die die Schönheit und Verwundbarkeit der Natur aufzeigen. – – – Eröffnung: So, 05. August 2018, 11.30 Uhr Geöffnet: sonntags von 14.00–17.00 Uhr Haus Hünenburg Schwedenschanze 39, 28832 Achim kunst:stück 21

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, issue 33
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
wasistlos Bad Füssing Magazin Juli 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin August 2018
Hört! - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
# kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
KUNSTINVESTOR AUSGABE JULI 2018