Aufrufe
vor 1 Monat

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Juli/Aug 2018

Ausgabe für Juli + August 2018 | Das Kunst- und Kultur Magazin im Taschenformat für die Region Bremen/Oldenburg + Hannover.

EIN THEATERKONZERT VON

EIN THEATERKONZERT VON BREMEN EVENTS & CONCERTS . grußwort A SPECIAL EVENING WITH OLETA ADAMS & BREMER PHILHARMONIKER RHYTHM OF LIFE 2018 DIRIGENT: STEFFEN DRABEK SPECIAL GUEST: ASTRID NORTH SAMSTAG, 1. SEPTEMBER 2018 * 20 UHR METROPOL THEATER BREMEN 4 kunst:stück TICKETS: TICKETMASTER SOWIE BEC-TICKETS.COM

. grußwort Jörg van den Berg und Tilo Schulz auf dem Dach der Rotunde der Großen Kunstschau. Foto: © Worpsweder Museumsverbund Kaleidoskop Worpswede Jörg van den Berg Künstlerischer Leiter »Kaleidoskop Worpswede« www.kaleidoskopworpswede.de Liebe Leserinnen und Leser, anlässlich der 800-Jahr-Feier der Ortschaft Worpswede im Jahr 2018 möchten wir, die Worpsweder Museen, Sie einladen, Ihren Blick auf den »Mythos Worpswede« einer Revision zu unterziehen und die über lange Zeit allzu verfestigten Sichtweisen auf eine vergangene Worpsweder Zeit aufzubrechen. Das vielschichtige Ausstellungsprojekt »Kaleidoskop Worpswede. Kunstwerk, Landschaft, Lebensort« richtet seinen Fokus nicht zurück in die Vergangenheit, sondern in Richtung Zukunft. Mit Peter Handke könnte man diesem Versuch das Motto geben: »Was war, ist jetzt.« Worpswede als Ort ist in mancher Hinsicht einzigartig, nicht nur in Deutschland: Wo sonst gibt es eine 5000-Einwohner-Ortschaft mit einer eigenen Museumslandschaft und einer eigenen Kunstgeschichte? Als Gast von außen realisiert man diese Besonderheit zwischen Dorf, Kunst und Natur unmittelbar. Als Kunstwissenschaftler weiß man um die geistigen Dimensionen, auch jenseits der Kunst. Dieses Potenzial [anders] wahrzunehmen und für Gäste von auswärts wie für die Worpsweder selbst [anders] wahrnehmbar zu machen, ist das Ziel von »Kaleidoskop Worpswede«. Es geht um lustvolle Auseinandersetzungen und produktive Irritationen. Das Projekt zielt dabei auf eine ebenso offene wie rückhaltlose, eine ebenso achtsame wie provozierende ästhetische Kontroverse mit dem Ort und seiner Kunst(-geschichte). Nicht die lauten Töne stehen im Vordergrund, das überlassen wir der grassierenden politischen Unkultur, die unsere Demokratiebefähigung zunehmend unterhöhlt. Die Kunst fordert (und fördert), dem Fremden, dem Unverstandenen mit Neugierde und ohne Ängste zu begegnen. Museen sind Orte, an denen gerade das Fragile erprobt werden kann und an denen nichts außer Frage stehen sollte. Dementsprechend möchte »Kaleidoskop Worpswede« Sie als Besucher dazu einladen, [anders] zu schauen, [anders] zu gestalten, [anders] zu weben, [anders] zu leben – so die Titel der vier Ausstellungssektionen in den vier Worpsweder Museen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! kunst:stück 5

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, issue 33
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
wasistlos Bad Füssing Magazin Juli 2018
wasistlos Bad Füssing Magazin August 2018
Hört! - Das Magazin für Kunst, Architektur und Design
# kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
KUNSTINVESTOR AUSGABE JULI 2018