Clubplan Hamburg - Juli 2018

clubkombinat

Der CLUBPLAN soll einen kompakten Überblick über Hamburgs vielfältiges Live-Musik Angebot geben. Seit Oktober 2015 präsentiert jeder teilnehmende Club sich und sein aktuelles Musikprogramm auf einer eigenen, individuell gestalteten Seite. Zusätzlich bietet der Clubplan monatlich neue Interviews mit Hamburger Künstlern, Clubportraits, Konzertipps und eine Übersichtskarte mit vielen Hamburger Clubs. Neben der digitalen Version liegt die Broschüre auch in allen teilnehmenden Clubs sowie weiteren ausgewählten Orten (Konzertkassen, Plattenläden, Ho(s)tels, Touristeninformation etc) in Hamburg gratis aus.

juli 2018

bambi galore BIRDLAND CASCADAs

COTTON CLUB downtown bluesclub

FREUNDLICH + KOMPETENT GRUENSPAN häkken

HAFENbahnhof hafenklang kaiserkeller

KNUST kulturwerkstatt hamburg LOGO LOLA

MARKTHALLE molotow MONKEYS MUSIC CLUB

ms stubnitz NOCHTSPEICHER sommersalon

urlaub sommersalon Klubhaus

STAGE CLUB Stellwerk UEBEL & GEFÄHRLICH

im club mit …

tocotronic

ALLE TERMINE & CLUBS: CLUBPLAN APP

jetzt kostenlos

herunterladen!


28.07.

-

Deaf Havana

03.08.

-

Mount Kimbie

15.08.

-

Rocky Votolato

21.08.

-

Ezra Furman

Moritz Krämer & Band | $ICK - Shore, Stein, Papier | TV Noir Session mit lilly among clouds &

Tex | Madeline Juno | Die Sterne | Nathan Gray | Sofar Sounds | Unter meinem Bett mit Bernd

Begemann, Die Höchste Eisenbahn, Dokter Renz, OVE, Deniz Jaspersen & Gorilla Club

La Dispute | The Dead South | Amanda | Yo La Tengo | Kampf der Künste | Mine

- 27. Juli - 29. August 2018 -

Hamburg, Zirkuszelt am Nobistor

Tickets unter www.sommerinaltona.de


JULI

MI 04.07.

DO 05.07.

DO 12.07.

MI 18.07.

DO 19.07.

DO 26.07.

BIRDLAND VOCAL SESSION EINTRITT FREI

BIRDLAND JAM SESSION EINTRITT FREI

BIRDLAND JAM SESSION EINTRITT FREI

BIRDLAND VOCAL SESSION EINTRITT FREI

BIRDLAND JAM SESSION EINTRITT FREI

BIRDLAND JAM SESSION EINTRITT FREI

GÄRTNERSTR. 122 | 20253 HAMBURG | WWW.BIRDLANDHAMBURG.DE


JULI

DI 03. CARIBBEAN NIGHT

SALSA, BACHATA, MERENGUE & MEHR, 20 H

DI 10. CARIBBEAN NIGHT

SALSA, BACHATA, MERENGUE & MEHR, 20 H

DI

17. CARIBBEAN NIGHT

SALSA, BACHATA, MERENGUE & MEHR, 20 H

DI 24. CARIBBEAN NIGHT

SALSA, BACHATA, MERENGUE & MEHR, 20 H

SA 28. LA NUIT MAGIQUE

DJ VIRGULA & DJ MIDDY (France) /

KIZOMBA VS. ZOUK & AFROBEATS / 22 H

DI

31. CARIBBEAN NIGHT

SALSA, BACHATA, MERENGUE & MEHR, 20 H

Cascadas Ferdinandstr. 12 20095 Hamburg www.cascadas.club


Programm juli 2018

02. Mo MIDNITERS -Blues-

03. Di COLBINGER -Songwriter-

04. Mi WHISKEY KISS -Roots-Rock‘n Roll-

05. Do SAMMYS SALOON -Country-

06. Fr SOUTHLAND NEW ORLEANS JAZZBAND

07. Sa HOT REEDS + RHYTHM - G. Liebetruth, cl. -

R. Böcker, ss. -G. Killian,p. - N.Conrad, dm-

09. Mo JO BOHNSACK -Piano-Blues+Boogie-Woogie-

10. Di JAILHOUSE JAZZMEN -Oldtime Jazz-

11. Mi HARLEM JUMP -Hot Swing-

12. Do WOOD CRADLE BABIES -Dixieland-

13. Fr JOHN LAW + THE TREMORS

14. Sa CAPTAIN SILVER -Rock’n Roll-Balladen-

16. Mo RITZ + WEBER -Blues Duo-

17. Di LES HOMMES DU SWING -Gipsy Jazz-

18. Mi COTTON CLUB BIG BAND

19. Do EINE KLEINE JAZZMUSIK -Swing-

20. Fr THE LINE WALKERS -Johnny Cash Tribute Band-

21. Sa REVIVAL JAZZBAND -Swingin’ Dixieland-

23. Mo SHAKY GROUND -Funky-Heavy-Bluesy-

24. Di ALABAMA HOT SIX -Dixieland-

25. Mi RECARDO‘S SWING BAND

26. Do RAGTIME UNITED -Oldtime Jazz-

27. Fr NEW ORLEANS FEETWARMERS -Hot Jazz-

28. Sa JAZZ O’ MANIACS -Classic Jazz-

30. Mo GUY WEBER -Piano-Blues+Boogie-Woogie-

31. Di HENDRIK SCHWOLOW BIG BAND

Alter Steinweg 10 - 20459 Hamburg - www.cotton-club.de

Mo-Sa. Einlass 20:00, Programm 20:30 So. Einlass 11:00, Programm 11:30

Telefon 040/34 38 78 Vorverkauf: www.cotton-club.de -> Programm


DEINE PRIVATPARTY IM HÄKKEN?!

· Platz für 50 bis 200 Gäste

· DJ Technik, Licht- und Tonanlage inklusive

· Barbecue auf dem Balkon möglich

· Flexible Beginn- und Endzeiten

· Großes Getränkeangebot inkl. leckerer Cocktails

· Sommerpause im August, flexibel

verfügbare Termine

Jetzt Vermietungsanfrage stellen an

kontakt@haekken.de oder +49-40-63-86-1880

Aktuelles Programm, Infos und Tickets auf www.häkken.de

HÄKKEN - Bar & Bühne | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg


HAMBURG

EUROPAS

BESTVERNETZTES

MUSIKINSTITUT

KOMMT NACH

HAMBURG

PRAXISNAHES STUDIUM

BRANCHENRELEVANTE TUTOREN

KONTAKTE ZUR MUSIKINDUSTRIE

EXKLUSIVE MASTERCLASSES

INTERNATIONALES NETZWERK

KOMM ZU EINEM UNSERER

OPEN DAYS AM 23.06 ODER 28.07

Mehr auf bimm-institute.de


konzerttipp aus der

-redaktion

the

breeders

am 03. Juli in der fabrik

Wenn man sich die ersten Takte des

neuen Albums von The Breeders

anhört, dann kann man schnell vergessen,

dass seit ihrem Debüt schon

fast 30 Jahre vergangen sind. Denn

mit dem im März erschienenen „All

Nerve“ lässt die Band den dreckigen

Indie-Rock der US-amerikanischen

1990er-Jahre wieder frisch und unverbraucht

aus den Boxen schallen.

The Breeders wurden 1989 von der

Pixies-Bassistin Kim Deal als Reaktion

auf den aufbrausenden Charakter

ihres damaligen Bandkollegen Frank

Black gegründet. Während dessen

Band im Laufe des Jahrzehnts nach

und nach an Bissigkeit verlor, wurden

The Breeders mit ihrem Album „Last

Splash“ und der Hit-Single „Cannonball“

zu Indie-Rock-Superstars. Seit

der Gründung ist Deal das einzige

konstante Mitglied der Band, doch für

„All Nerve“ und die Tour hat das originale

„Last-Splash“-Line-up wieder

zusammengefunden: Kim Deal, ihre

Schwester Kelley, Bassistin Josephine

Wiggs und Ex-Guided-By-Voices-

Drummer Jim MacPherson.

Mit dieser Platte haben sie den

schwierigen Spagat gemeistert, an

dem viele Bands scheitern: Den alten

Sound zu bewahren und gleichzeitig

nicht wie ein Nostalgie-Act zu

klingen. Ihre Gitarren kratzen immer

noch in verzahnter Einheit an den

Trommelfellen, Schlagzeug und Bass

peitschen die Songs gnadenlos nach

vorne und Kim Deal klingt genauso

rotzig und gefährlich wie früher.

Am 3. Juli sind The Breeders zu Gast

in der Fabrik.

präsentiert von

&


interview

Im Club mit … tocotronic

Jeden Monat sprechen wir mit

einer Hamburger Band oder einem/

einer KünstlerIn über die hiesige

Clublandschaft. Diesen Monat:

Tocotronic-Gitarrist Rick McPhail.

Rick, in der Kleinraumdisko

stehst du regelmäSSig hinter

dem DJ-Pult. Was macht

den Reiz am Auflegen auf?

ZUR BAND

1993 von Dirk von Lowtzow, Arne

Zank und Jan Müller gegründet,

wurden Tocotronic mit ihrem

Debütalbum „Digital ist besser“

schnell zum Aushängeschild

der „Hamburger Schule“. Rick

McPhail, der ursprünglich aus

Amerika stammt, stieß 2000

als Live-Musiker zur Band und

wurde vier Jahre später offizielles

Mitglied. Er ist der einzige

aus der Band, der nach wie vor

in Hamburg lebt. Anfang des

Jahres veröffentlichten Tocotronic

ihr zwölftes Studioalbum und

erreichten damit zum zweiten

Mal in der Bandgeschichte Platz 1

in den deutschen Charts.

www.tocotronic.de

Rick McPhail: Die Möglichkeit,

Musik anderer Leute zu hören! Ich

höre Zuhause nicht mehr so viel

Musik, weil ich meisten selber an

Songs bastele oder probe. Rausgehen,

auflegen und dabei etwas

trinken, ist einfach schön. Ich mache

das eher für mich selbst, als für das

Publikum. Was ich auflege, ist auch

ziemlich speziell.

Was legst du auf?

Bei „a.o.r., alles klar?“ spiele ich 70ies

Rock, Classic Rock und Soft Rock,

Bands wie Steely Dan, Fleetwood

Mac – zusammen mit Joachim

Schaake, dem Betreiber der Kleinraumdisco.

Der Abend ist immer aufgemacht

wie die Radio-Sendungen

aus den Siebzigern, mit denen ich in

Amerika aufgewachsen bin. Ich habe

einen Sampler mit Jingles, außerdem

gibt es ein paar wiederkehrende

Elemente: Bei „Triple Zeppelin at 11“

spielen wir drei Led-Zeppelin-Songs

und bei „Half a 12 at 12“ eine ganze

Seite von einer Platte des jeweiligen

Featured Artist an dem Abend.

Dazwischen moderiere ich, und ich

habe ein umgebautes Telefon: Wenn

jemand einen Song-Wunsch hat,

muss er durch das Telefon mit mir

sprechen. Das Publikum wird also

Teil der Show.


Gibt es eine Platte, die immer

in deinem Plattenkoffer

ist?

Einige. Billy Joel, Fleetwood Mac,

Elton John und Steely Dan habe ich

eigentlich immer dabei.

Wenn du selbst nicht auflegst,

wo trifft man dich in

Hamburg?

In der Kleinraumdisko oder in der

Mutter – vor allem auf dem Weg

nach Hause. Für Konzerte bin ich in

letzter Zeit öfter im Hafenklang oder

im Komet. Früher habe ich oft nicht

mitgekriegt, wenn Konzerte waren,

aber dank Facebook ist das viel

leichter geworden.

Du bist 1999 nach Hamburg

gekommen. Mit welchem

Laden verbindest du die

meisten Erinnerungen?

Wahrscheinlich mit der Mutter. Die

wurde aufgemacht, kurz nachdem

ich nach Hamburg gezogen bin, und

damals war sie einfach der Treffpunkt

für alle Indie-Musiker, von den

Tocos bis zu den Sternen. Anfangs

haben da sogar Leute aufgelegt und

es gab Lesungen.

Wie hast du als Exil-Amerikaner

die Hamburger

Clublandschaft wahrgenommen?

Ich bin von San Francisco zuerst nach

Wuppertal gezogen, das war ein

ziemlicher Schock. Danach habe ich

eineinhalb Jahre in Köln gelebt. Dort

waren die Leute viel aufgeschlossener,

aber das war damals die Zeit

von Minimal-Techno, und ich war

noch nie Techno-Fan. Wegen meiner

Freundin bin ich dann nach Hamburg

gekommen. Auf einmal gab es eine

richtige Indie-Szene, das war echt

toll.

Was hat sich seitdem verändert?

Ich würde sagen die Clublandschaft

ist hier immer noch sehr gesund und

es gibt genug gute, kleine Clubs.

Aber natürlich ist die Gentrifizierung

ein Problem. Sehr schade finde ich

zum Beispiel die Geschichte der


interview

Schilleroper. Weil die Nachbarn sich

beschwert haben, steht dieses schöne

Gebäude jetzt leer. Das ist etwas,

was ich sowieso nicht verstehe: Die

Leute kaufen sich eine teure Eigentumswohnung

mitten auf dem Kiez

und beschweren sich dann über den

Krach der Clubs und Bars.

Welche neuen Hamburger

Bands sollte man unbedingt

auf dem Schirm haben?

Ilgen-Nur, die gerade mit uns auf

Tour war, finde ich total super. Endlich

mal wieder ein junger Mensch,

der den schönen alten Indie-Rock

feiert! Swutscher finde ich auch gut.

Die Jungs haben noch mehrere gute

Nebenprojekte, zum Beispiel Sick

Hyenas.

Mit Tocotronic habt ihr über

die Jahre etliche Shows in

Hamburg gespielt. Welche

wirst du nie vergessen?

Puh, da gibt es nicht bloß ein

einziges. Wir haben ein paar sehr

gute Konzerte in der Roten Flora

gespielt. Ich finde es zum einen

gut, die zu unterstützen, und zum

anderen macht es immer Spaß, mal

wieder in so kleinen Läden zu spielen,

wo man das Publikum wirklich

sehen kann.

Wenn du ab morgen Kultursenator

wärst, was

würdest du ändern?

Das ist schwierig als Amerikaner.

Man merkt, dass es hier in Deutschland

eine Trennung von E- und U-

Musik gibt. Unterhaltungsmusik wird

kaum gefördert, während in ernste

Musik oder auch in Theater echt viel

Geld gesteckt wird. Das finde ich

ein bisschen unfair. Andererseits: In

Amerika gibt es gar keine Förderungen

vom Staat. Hier gibt es ja

wenigstens ein bisschen was.

Was macht denn einen guten

Club für dich aus?

Ein Raucherraum (lacht). Außerdem

sollte es Jever geben, denn das ist

das einzige Bier, von dem ich keinen

Kater bekomme. Die Musik ist

natürlich wichtig. Ansonsten mag ich

es, wenn’s ein bisschen schmuddelig

ist, aber ich habe auch kein Problem

damit, in die Sporthalle zu gehen,

wenn die Band mich interessiert. Mit

solchen Läden bin ich in Amerika

aufgewachsen, denn unter 21 darf

man dort auf so gut wie keine Club-

Konzerte gehen. Von daher haben

junge Leute es hier echt gut.

Tocotronic feiern dieses

Jahr 25-jähriges Bandju-


interview

biläum. Mal angenommen

ihr würdet eine Geburtstagsgala

organisieren, wo

würde sie stattfinden und

mit wem?

Ich höre im Moment viel Dinosaur

Jr. – also vielleicht die. Veranstalten

würde ich es im Uebel & Gefährlich

oder im Molotow. Als wir da das

letzte Mal gespielt haben, war das

sehr schön.

Bei welchem Konzert würdest

du im Juni gerne auf

der Gästeliste stehen?

Ich bin großer Fan von Kim Deal,

deswegen würde ich am 3. Juli sehr

gerne zu The Breeders in der Fabrik

gehen. Ich liebe ihre Stimme. Am 4.

Juli würde ich mir noch die Oh Sees

im Uebel & Gefährlich angucken. Die

haben einen wahnsinnigen Output

und machen echt zwei Platten pro

Jahr, aber die sind auch alle gut.

Außerdem sollen die live sehr viel

Energie haben. Und dann würden

mich noch Iron Reagan am 11. Juli im

Monkeys interessieren, die machen

sehr klassischen Thrash Metal.

Hast du noch ein letztes

Wort an die Hamburger

Clubgänger?

Geht mehr auf kleine Konzerte!

ZUR MUSIK

„Ich erzähle dir alles / Und alles

ist wahr“, singt Dirk von Lowtzow

in „Electric Guitar“, und liefert

damit die perfekte Überschrift

zum neuen Tocotronic-Album:

„Die Unendlichkeit“ handelt von

seiner frühen Kindheit, seinem

Umzug nach Hamburg und den

Anfängen der Band, von der

ersten Liebe, Einsamkeit, dem

Tod und von Lowtzows Flucht

nach Berlin. Auch musikalisch

folgt das Album einem klaren

Konzept: Jedes Stück weist

Referenzen zu der Zeit auf, in der

es spielt – von den Beatles-Songs

der Kindheit über 80’s-Gitarrenpop

bis zu Progressive Rock. „Hey

Du“ und „1993“ poltern wie die

frühen Tocotronic und „Bis und

das Licht vertreibt“ versprüht

einen Hauch „K.O.O.K.“.

TOCOTRONIC live

Datum: 04. August 2018

Ort: A Summer’s Tale Festival,

Luhmühlen Tickets: ab 49,00 Euro

Infos: www.asummerstale.de


club-netz

kulturwerkstatt hamburg

edelfettwerk

fabrik

Hafenbahnhof

Monkeys Music Club

alte druckerei ottensen

Birdland

aalhaus

astra stube

beat boutique

brückenstern

frappant

fundbureau

Stage Club

Waagenbau

Club!Heim · Daniela bar ·

good old days

mobile blues club

Schanzenzelt

bernsteinbar

grüner jäger

jolly roger · Knust

meine kleinraumdisko

terrace hill

Uebel & Gefährlich

hafenklang

KIR

hadley’s

volt

frau hedi

Cotton Club

westwerk

bar italia

parallelwelt

LOGO · pony bar

Nancy tilitz ga

gängeviertel

Yoko

Club 2O457

nachtas

reeperbahn

alte liebe klubhaus · baalsaal · bahnhof

pauli · barbarabar · cowboy & indianer

docks · galeria 36 · golden pudel club

Grosse Freiheit 36 · gruenspan · häkken

headcrash · hörsaal · indra · kaiserkeller

kogge · komet · kukuun · lehmitz · menschenzoo

molotow · moondoo · nachthafen

nochtspeicher · pooca · prinzenbar

roschinsky’s · sommersalon · unterm strich

tortuga bar · Washington Bar

bambi galore | billstedt |

Birdland | OsterstraSSe |

Cascadas | Hauptbahnhof | alle &

Cotton Club | Stadthausbrücke |

downtown bluesclub | borgweg |

Freundlich & Kompetent | mundsburg |

Gruenspan | reeperbahn |

häkken | st. Pauli |

Hafenbahnhof | altona |

hafenklang | landungsbrücken |

fischhalle har

kulturcafé kom

kulturwerkstatt har

sauerkrautf


club-netz

alsterschlösschen

Club riff

goldbekhaus

Downtown Bluesclub

brakula

zinnschmelze

barrock

Freundlich + Kompetent

lerie

Cascadas

Helter skelter

Markthalle

h1

yl

bambi galore

burg

m du

burg

abrik

halle 424

moloch

ms stubnitz

deichdiele

Honigfabrik

turtur

inselklause

marias ballroom

Old Dubliner

stellwerk

club am donnerstag

belami

Jazzclub bergedorf

LOLA · klangbar

sound yard · white cube

kaiserkeller | reeperbahn |

Knust | feldstrasse |

Kulturwerkstatt | bahrenfeld |

LOGO | dammtor |

LOLA | bergedorf |

Markthalle | Hauptbahnhof | alle &

molotow | reeperbahn |

Monkeys Music Club | altona |

ms stubnitz | hafencity universität |

Nochtspeicher | reeperbahn |

sommersalon klubhaus | reeperbahn |

sommersalon urlaub | reeperbahn |

Stage Club | holstenstrasse |

stellwerk | Harburg |

Uebel & Gefährlich | feldstrasse |


19.-22. Sept.

2018

600 Konzerte · Jess Glynne · Parcels · WhoMadeWho ·

Graveyard · Ibeyi · ALMA · Shacke One · Darwin Deez ·

Sigrid · Her · Bear's Den · Tank and the Bangas · David August ·

Lewis Capaldi · Heisskalt · KID SIMIUS · Bishop Briggs · Brett ·

Ace Tee · Tom Gregory · Liniker e os Caramelows · S. Carey ·

Susanne Sundfør · Hugo Helmig · Mammal Hands ·

Okkervil River · Princess Chelsea · Jessica Einaudi ·

Goat Girl · Maurice und die Familie Summen ·

Kunst · Film · Lesungen · Education

Tickets ab 35,00€ inkl. Gebühren (solange der Vorrat reicht).

reeperbahnfestival.com

Organiser: Reeperbahn Festival GbR & Inferno Events GmbH & Co. KG


PART OF

19.-22. Sept. 2018

WWW.ANCHOR-AWARD.COM

SUPPORTED BY

MEDIA PARTNER


So

Mi

Do

Do

Fr

Di

Di

Mi

Do

Fr

Fr

Sa

Sa

So

Mi

Mi

Fr

Sa

JAZZHOUSE: THE MOUSE OUTFIT feat. Ellis Meade, Dubbul O, Berry Blacc

01/07 & [ k s r ] + Supporting Vinyl-Dj-Set from the funky side of early jamaican

music to modern UK Beats & Breaks – presented by ohi.ra

KNUST ACOUSTICS SOMMERSESSIONS 2018

04/07 The Day + Xavier Darcy + Hey Judeschka + Smutje Soul Night

05/07 KNUST COMEDYSESSION Moderation:

Ingrid Wenzel (HH / B) + Sebastian Richartz (K)

KNUST ACOUSTICS SOMMERSESSIONS 2018 Levi’s

12/07 Music Project + Otto Normal + Provinz + DJ Smutje Soul Night

13/07 HAILU MERGIA

JAZZHOUSE OPEN AIR: UEBERTRIBE

17/07 + Supporting Vinyl-DJ-Set by 45° Degrees

JAZZHOUSE: DELVON LAMARR ORGAN TRIO + Vinyl-DJ-Selection

17/07 to set up the night with organic grooves from across the musical

spectrum of that fabulous Delvon Lamarr sound – presented by ohi.ra

KNUST ACOUSTICS SOMMERSESSIONS 2018

18/07 Finn + Luka + We Invented Paris + DJ Smutje Soul Night

19/07 ELECTRIC EEL SHOCK

20/07 RAP FOR REFUGEES MEETS

KNUST: RAP IS IN THE AIR!

20/07 RAP FOR REFUGEES MEETS

KNUST: RAP IS IN THE AIR!

21/07 FRÜHSHOW:

JEDEN

THE CREEPSHOW

21/07

22/07 UPCYCLING MARKT 2018

KNUST ACOUSTICS SOMMERSESSIONS 2018

25/07 Herr D. K. + Luke Noa + Planetarium + DJ Smutje Soul Night

25/07 BIZARRE RIDE LIVE PRESENTS „BIZARRE RIDE II THE PHARCYDE“

ALBUM IN ITS ENTIRETY + DJ: Naughty NMX (Dusty Donuts)

HAMBURGER KÜCHENSESSION GEHEN RAUS

27/07 Bernhard Eder & Von Eden

28/07

BARSHOW!

LATTEN PLATZ!

NACHHOLTERMIN!

LATTEN PLATZ!

LATTEN PLATZ!

HEARTPHONES – DIE KOPFHÖRERPARTY FÜR’S HERZ

LATTENPLATZ!

LATTENPLATZ!

LATTEN PLATZ!

DONNERSTAG

AB 18:00

LATTEN PLATZ!

LATTEN PLATZ!

TRAVELLER + BRAINSHUFFLE + HEARTBOUND + AMIDA SYNDROME

So

29/07 AGNOSTIC FRONT

GEGENÜBER U-BAHN FELDSTRASSE

WWW.KNUSTHAMBURG.DE


JULI 2018


KULTUR!

mehr infos unter

www.lola-hh.de


2 JUL

JUL 05

JUL 14

ST.VINCENT

WOLVES IN THE THRONE ROOM

GUESTT WOLVENNEST

DESCENDENTS

GUESTSS A WILHELM SCREAM SPIDER

RANDOLPHS GRIN

RETURN OF THE LIVING DEAD

ONE NIGHT ONLY WITH SPECIAL GUEST:

ARCHITECT (FEAT. DANIEL MYER)

AUG 14 HILLTOP HOODS

AUG 18 ELBRIOT AFTERSHOWPARTY 2018

AUG 30 COACH ESUME BELIEVE THE HYPE!

AUG 31 WXW SHOTGUN LIVETOUR 2018

SEP 09

SEP 15

PAIN OF SALVATION

INDOOR SUMMER 2018

SEP 21+22 HAMBURG METAL DAYZ

SEP 27 GOETHES ERBEN AM ABGRUND TOUR 2018

SEP 28 KAMELOT GUESTS: LEAVES EYES | VISIONS OF ATLANTIS

I AM A LOT LIKE YOU!

MIT: TREAT | THE POODLES | CRASHDÏET |

VEGA | NIGHT LASER

MIT: BONFIRE | BEYOND THE BLACK | SKINDRED |

SIBIIR | AUDREY HORN | ONDT BLOD | u.v.a.

weitere Veranstaltungen unter markthalle-hamburg.de

3 JUL

feat. DJ IMMI (HEADCRASH)


www.molotowclub.com

KOnZeRTe IM JULI 2018

Preoccupations (04.07.)

Strange Bones (07.07.)

Preoccupations (04.07.) | Parquet Courts (05.07.) | Plutonium Baby + The

Cheating Hearts (06.07.) | Strange Bones (Motorbooty-Live!) (07.07.)

Pallbearer (13.07.) | The Queers (19.07.) | Zeit für Zorn? Die Türsteherlesung

(21.07.) | Airways (27.07.)

JeDen SAMSTAG

aB 23:00 uHR

JeDen SAMSTAG

aB 23:00 uHR

PARTYS IM JUnI JULI 2018

Friday - I‘m In Love (06.07.) | Motorbooty-Live! mit Strange Bones

(07.07.) | F*ck Dich Ins Knie, Melancholie! (13.07.) | MOTORBOOTY! - The

Rock’n’Roll Dancefloor (14.07.) | Depri Disko (20.07.) | MOTORBOOTY! - The

Rock’n’Roll Dancefloor (21.07.) | MOTORBOOTY! - The Rock’n’Roll Dancefloor

(28.07.)

MOLOTOW - NOBISTOR 14 - 22767 HamBuRg


Stubnitz Live

stubnitz

MI.04.07.20:30 PEIA

Old World European Folk Music / Folk Songs / Celc / Bulgarian

Peia Luzzi is an American born song collector, writer and mulinstrumentalist

based in the mountains of Southern Oregon. Like water

from a deep well, she draws inspiraon from her ancestral roots of

Celc and Old World European folk music

DO.05.07.21:00 LOS MIRLOS

Cumbia / Psychedelic / Peru

Weltweit bekannt als „die Eltern des Cumbia Amazonica“

Support: BOM BOM BUM

S0.08.07.14:00 THE BUSQUITOS

Hot Club / “Jazz” / Pop / Rock&Roll

Brunchkonzert an Bord und die herausragende, niederländische Swing-

Comedy-Band: The Busquitos

DO.12.07.21:45 ONOM AGEMO & THE DISCO JUMPERS

Afrofunk / Psychedelic Synthsounds

Minimale grooves und verflochtene Songstrukturen zwischen Tradion

und Moderne. Featuring Desert Blues Gitarristen Ahmd Ag Kaedy aus

Nord Mali

FR.20.07.22:00 BRAINTHEFT NIGHT

Live Psychedelic Urban Dub Sound

+ Aerparty

SA.28.07.18:00 PILANTRAGI - BRAZILIAN FESTIVAL

Brazil / Afro-Indo / Psychedelic Rock / Funk / Soul / Hip Hop

Musik, Austellungen, Brasilianischen Köstlichkeiten. Live: Mishka Adams

& Beto Cale. DJ: Da Maa feat. Alex Prince, Rodrigo Bento

m s . s t u b n i t z . c o m

Kirchenpauerkai 29 | U4 Hafencity Uni | Bus 111 Baakenhöft


JULI 2018

FR 06.07. › NOCHTWACHE KONZERT

SPO-DEE-O-DEE DE

Beginn: 21:00 Uhr › Einlass: 20:00 Uhr

VVK € 15 zzgl. Geb. › ROCKABILLY

MO 30.07. › NOCHTWACHE KONZERT

CHARLEY

USA

CROCKETT

Beginn 20:00 Uhr › Einlass 19:00 Uhr

VVK € 11 zzgl. Geb. › COUNTRY, TEXAS SWING

MI 18.07. › NOCHTSPEICHER KONZERT

GREG HOLDEN USA

Beginn: 20:00 › Einlass: 19:00 Uhr

VVK € 17 zzgl. Geb. › SINGER/SONGWRITER

DI 31.07. › NOCHTSPEICHER LITERATUR

HAMBURG IST

SLAMBURG

Beginn 20:00 Uhr › Einlass 19:30 Uhr › AK € 6

OFFENER POETRY SLAM

VORSCHAU:

04.08. THE RECHORDS (AUS) › Rockabilly, Western Swing, Hillbilly

25.08. SONS OF EAST (AUS) › Indie, Folk

27.08. LUKE WINSLOW-KING (USA) › Delta-Blues, Folk, Rock’n’Roll

28.08. Hamburg ist Slamburg › Offener Poetry Slam

30.08. TAMIKA CAMPBELL › Comedy

NOCHTSPEICHER.DE

Bernhard-Nocht-Str. 69a, 20359 Hamburg, St.Pauli


KLUBPROGRAMM IM JULI

JEDEN MITTWOCH

BEATBASS

DIE STUDENTENPADDY MIT LIEBE 01

Studenten bekommen Astra für 2€ und Mexi für 1,50€

Dj CRAZY T I hiphop I moombah I mashup I 80er I 90er

JEDEN DONNERSTAG

SOMMERSEMESTER

DIE STUDENTENPADDY MIT LIEBE 02

Studenten bekommen Astra für 2€ und Mexi für 1,50€

Dj Seven x II hiphop I moombah I mashup I trap I dancehall

FREITAG 06/07

REEPERBOUNCE

MIT CATCHY RESCORD & DAYCLEANSOUND

reggae I dancehall I afrobeat I hiphop

SAMSTAG 07/07

SOUL KISSES - SCHWESTER POLYESTER

electroswing I moombah I mashup I trap I funk I soul

FREITAG 13/07

SO.LASS.MA.PADDY.MACHEN - KUTO QUILLA

hiphop I moombah I mashup I trap I dub

SAMSTAG 14/07

FUNK THE BUDE - FUNKTOMAS

northern I moombah I mashup I trap I funk I Soul

FREITAG 20/07

GROOVE SENSATION MIT SULTAN LIBRE

electroswing I moombah I mashup I trap I funk I soul

SAMSTAG 21/07

SO.LASS.MA.PADDY.MACHEN - KUTO QUILLA

hiphop I moombah I mashup I trap I dub

FREITAG 27/07

GROOVE SENSATION MIT SULTAN LIBRE

electroswing I moombah I mashup I trap I funk I soul

SAMSTAG 28/07

SO.LASS.PADDY.MACHEN - DJ CHELO SCOTTI

globalbass I moombah I latin I trap I du

MONTAG 18/07

WOHNZIMMERGESCHICHTEN

MIT DER KLEIDERFEE & HERRN RICHARD

wohnzimmerlivetalk I soziale projekte I live musik

TÄGLICH AB 16H // EINTRITT FREI

SOMMERSALON IM KLUBHAUS // SPIELBUDENPLATZ 22 // ST.PAULI


STAGE CLUB · STRESEMANNSTRASSE 163 · HAMBURG ALTONA FON 040-43165138 · WWW.STAGECLUB.DE

JULI 2018

FOTO: MAX FROST

SA 07 BOMBA LATINA PARTY

SA 14 CLUB 40 UP PARTY

FR 20 TIMBAR PARTY

SA 21 FUNKY DANCE NIGHT PARTY

SA 28 80s CLUB PARTY

FOTO: LILI DAHAB


Mo 02.07. 15:15 Uhr

Di 03.07. 15:15 Uhr

Stellwerk

Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Do 05.07. 19:00 Uhr Tzigan Ak: 12€ Vvk: 9€

Do 05.07. 20:00 Uhr

Fr 06.07. 15:15 Uhr

Fr 06.07. 19:00 Uhr

Daikaiju, Splashdowns, Matrone

Ak: 10€ Vvk: 7€

Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Scratchen ohne Grenzen!

Ak: 3€ Mindestspende

Sa 07.07. 15:15 Uhr Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Di 10.07. 19:15 Uhr

Mi 11.07. 19:15 Uhr

S u b k u l t u r z e n t r u m

Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Sa 14.07. 15:15 Uhr Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Sa 14.07. 20:00 Uhr Roots of Groove Ak: 7€

S0 15.07. 16:15 Uhr Fußballkino Hamburg WM

Ak: Frei (Spende ist gern gesehen)

Di 1 7.07. 20:00 Uhr Rails on Fire feat. SVARTANATT (Swe) & A LIFE IN A MINUTE (HH)

Ak: 14€ Vvk: 10€

Fr 20.07. 23:00 Uhr Klang Gut Beats Ak: 8€/vor 24:00 Uhr: 5 €

Sa 28.07. 16:30 Uhr SPH Bandcontest Ak: 8€


JULI/AUGUST


● FATJAZZ●

● OH SEES + HÄXXAN ●

● KING KONG KICKS ●

● MILLERNTOR GALLERY AFTERSHOW ●

● MADMOTORMIQUEL ●

● GASHI ● TRAP OR DIE ●

● UMAMI ● TWOGETHER ●

● SCHLEPP GEIST & DANIEL NITSCH●

● NEW RAVE AFFENFAUST AFTERSHOW ●

● BRITTA ARNOLD ●

● KAISER FRANZ JOSEF ●

● ELECTRO PRIDE - CSD HAMBURG ●

● ARIEL PINK ●

● SOUKIE & WINDISH ●

● ALLEALLE PT2 ●

● BOMBACLART BASS ●

● 1 NIGHT IN PANAME w/ SUGAR MMFK ●

● DOPPEL::PUNKT ●

● FÜNF STERNE DELUXE & THE SLEEPING

MACHINE - SLEEPWALKER & MIRKO

MACHINE ●

● FANDREAS HENNEBERG ●

● BUNKE SLAM STARTSCHUSS ●

uebelundgefaehrlich.com


MIT FAIRTIX

KOHLE SPAREN & SPENDEN:

50% WENIGER VVK-GEBÜHREN

KEINE ZUSÄTZLICHEN VERSANDAUFSCHLÄGE

INKLUSIVE UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE

HAMBURGER CLUBSTIFTUNG

TICKETS

FAIR VERTICKT:

TIXFORGIGS.COM

FAIR-TIX.DE

FAIRE TICKETS AM TRESEN

GIBT‘S HIER:

THEATERKASSE SCHUHMACHER KLEINE JOHANNISSTRASSE 4

ST. PAULI TOURIST OFFICE WOHLWILLSTRASSE 1

KONZERTKASSE SCHANZE SCHANZENSTRASSE 5

KARTENHAUS GERTIGSTRASSE 4

Impressum

Redaktionelle Begleitung

Nadine Wenzlick

hamburg.indd 4 12.10.17

Marketing

Marcel Riesenweber

clubplan@clubkombinat.de

Herausgeber Clubplan

Clubkombinat Hamburg e.V.

Kastanienallee 9

20359 Hamburg

Inhaltlich verantwortlich gemäß

Paragraph 6 MDStV: Thore Debor

Grafik & Satz

Jennifer Große-Erwig,

Andreas Dude

www.aussenwelle.de

Vertrieb

Telefon: 040.235 18 357

Telefax: 040.235 18 885

kontakt@clubkombinat.de

www.clubkombinat.de

Ust-Id Nr.: DE258339427

Projektkoordination

Lucas Paradies

paradies@clubkombinat.de

Fotos/Illustration

Marisa Gesualdi (S.17), Michael Petersohn

(S.19)

Auflage Clubplan 12.000 Stück

Gedruckt von „Bartelsdruckt.“

auf FSC-Mix-Papier

Hamburg, Stand: Juni 2018

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine