Gemeindebrief Fruehjahr Sommer2018

kibezmuehlacker

Gemeindebrief

Evangelische Kirche in Mühlacker | Sommer 2018

Andacht

Jugend in der Gesamtkirchengemeinde

Besuch aus Tansania

Diakonie

www.muehlacker-evangelisch.de


Andacht

Claus Kleber und der Heilige Franziskus

Vor einiger Zeit hat Claus Kleber im heute-journal einen Satz

gesagt, der mir nachgegangen ist: „36 Prozent aller Säugetiere

auf unserer Erde sind Menschen, weitere 60 Prozent sind

Nutztiere, also Schweine, Rinder, Schafe usw. und lediglich 4

Prozent aller Säugetiere sind wild lebende Tiere. Ein schlagender

Beweis dafür, dass sich der Mensch die Schöpfung

untertan gemacht hat.“

Es gibt zahlreiche Erzählungen

in Franziskus‘

Biografien, die von

seiner besonderen

Auffassung von der

Natur berichten. Er

befreit gefangene Tiere,

liest Würmer vom

Etwa zur selben Zeit wurde ich durch einen Freund an Franziskus

– den Originalen – erinnert. Mein Freund war mehrere

Wochen zu Fuß auf den Spuren des Heiligen durch Italien

unterwegs.

Weg auf, sorgt im Winter

für Bienen und verbietet, Bäume an den Wurzeln abzuhacken,

damit sie wieder ausschlagen können. Wie weit sein

Verständnis der Partnerschaft von Mensch und Kosmos geht,

erkennt man besonders in seinem berühmten Sonnengesang,

in dem er Gott auch für die Schwester Erde, den Bruder

Franziskus ließ für die nächtliche Messe am Weihnachtstag

1223 in der Nähe der Stadt Greccio in Mittelitalien im Freien

einen Altar aufbauen. Er platzierte dort eine Krippe und daneben

ließ er einen lebenden Ochsen und einen lebenden

Esel stellen. Im Schein von Fackeln wurde dann die Messe

gefeiert, bei der Franziskus über das Kind von Bethlehem

predigte. Mit der Teilnahme von lebenden Tieren an einer

Messe – was nicht erlaubt war – unterstrich der Performancekünstler

Franziskus, dass es bei der Inkarnation Christi

auch um die Erlösung und das Heil der nichtmenschlichen

Kreaturen geht.

Wind, die Schwester Wasser, den Bruder Feuer und sogar für

den Bruder Tod dankt. Franziskus hat Tiere, Pflanzen, Sonne,

Mond, Erde, Feuer, Wasser, Luft für beseelte Wesen gehalten,

deswegen konnte er sie zum Lob Gottes aufrufen, deswegen

konnte er den Vögeln predigen, deswegen konnte er

alle Geschöpfe als Geschwister ansehen und sie als solche

anreden. Man sieht, die Ehrfurcht vor der Natur hat bei ihm

nichts mit Schwärmerei und Überschwänglichkeit in romantischem

oder modernem Verständnis zu tun, sondern sie entspringt

viel mehr seiner Überzeugung, dass das Zeitliche, die

sichtbare Materie unmittelbar mit dem Ewigen zu tun hat.

Mit anderen Worten: dass das Leben aller Kreatur im Leben

Für Franziskus ist das von Gott verheißene Heil keineswegs

Gottes seinen Ursprung hat.

nur für die Menschen reserviert. Der zentrale Kern seiner

Botschaft ist, dass Gott, der alle Wesen geschaffen hat, sie

auch alle zur Erlösung und zum endgültigen Heil bestimmt

hat.

2


Andacht

Die Vorstellung von einer Herrschaft der Menschen über

Die Fische sind wieder da!!!

andere Wesen der Natur lehnt Franziskus ab. Denn alle Kreaturen

werden vom Schöpfer mit der gleichen Würde ausgestattet.

Franziskus steht mit seinem innigen Naturverhältnis

nicht nur in seiner Zeit, sondern nahezu in der gesamten

Geschichte des Christentums einzigartig da. Er macht uns auf

eine wesentliche Dimension des Evangeliums aufmerksam:

Wir sind heute – in einer Zeit, in der wir Menschen die Lebensgrundlage

vieler unserer Mitgeschöpfe gefährden, ja

Seit einiger

Zeit befinden

sich wieder

die zwei Fische

an der

St. Andreas-

Kirche.

sogar zerstören – mehr denn je herausgefordert, diese Dimension

aufrichtig wahrzunehmen und im gehorsamen Glauben

darauf zu antworten.

Die zwei ursprünglichen Bronzeexemplare wurden einst

durch Vandalismus entfernt.

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer Hans-Ulrich Läpple

Nun hat Rainer Wallinger, bekannt als Dürrmenzer Nachtwächter,

zusammen mit dem Verschönerungsverein Mühlakker

zwei neue Fische aus Stein anfertigen und am alten Platz

anbringen lassen.

Rainer Wallinger hat die Spenden, die er durch seinen ehrenamtlichen

Nachtwächterdienst in unserer Stadt

Liebe Leserinnen und Leser,

„erlaufen“ hat, zur Finanzierung dieses historischen Symbols

an der St. Andreaskirche eingesetzt und wurde dabei vom

Verschönerungsverein Mühlacker unterstützt.

das gedruckte Mitteilungsorgan unserer Gesamtkirchengemeinde

Mühlacker erscheint von nun an in

einer neuen Gestaltung und auch unter einem

anderen Namen. Wir haben uns für den in unserer

Landeskirche weithin gebräuchlichen und verständlichen

Namen „Gemeindebrief“ entschieden.

Im Gemeindebrief werden Sie auch weiterhin mit

Informationen aus unserer Kirchengemeinde und ggf.

darüber hinaus informiert.

Aber wo sind

sie denn nun,

die Fische?

Ortskundigen

dürfte es nicht

schwer fallen,

sie gleich zu finden. Ansonsten lohnt sich ein Rundgang um

die St. Andreaskirche allemal.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.

3


Jugend in der Gesamtkirchengemeinde

Jungschar – alles klar!

Konfirmation: Abschluss - aber nicht Schluss!

Einen schönen Abschluss ihrer Konfirmationszeit hatten die

Seit einigen Monaten gibt es eine Jungschar in den Räumen

der Pauluskirche. Links im Bild sieht man die Leiter und Leiterinnen

Louisa, Kathi, Patrik und Annika. Als ehemalige KonfirmandInnen,

(im Fall von Louisa auch Praktikantin) und

SchülerInnen ihrer Pfarrerin ließen sie sich von der Idee einer

Jungschar begeistern. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten,

Neukonfirmierten am 09. Mai, als alle nochmal auf den Pauluskirchturm

stiegen und sich mit Hilfe von Mesner Thomas

Weixler und Pfarrerin Gabriele Goy ihre Stadt von oben anschauen

konnten. Die Ausstellung über die Geschichte der

Paulusgemeinde im Turm war auch interessant und das anschließend

genossene Eis schmeckte prima.

die auch von Diakon Peter Feldtkeller (im Bild rechts hinten)

begleitet und bearbeitet wurden, läuft es jetzt prima. Der

Kontakt mit Franziska Wolf vom Jugendwerk (im Bild rechts

in der Mitte) ist auch da und Pfarrerin Gabriele Goy (rechts

vorne) ist natürlich auch als Ansprechperson für unsere

Jungscharleiter da. Wir wünschen fröhliche Jungschar und

falls neue Kinder dazukommen möchten, freuen wir uns!

Ein Großteil der Neukonfirmierten beginnt mit Pfarrerin

Gabriele Goy und Jugendreferent Sascha Wiebusch vom ejw

Mühlacker einen Teeniekreis.

Das erste Treffen ist am 13. Juni um 15 Uhr im Paul-

Gerhardt-Gemeindehaus.

Der Teeniekreis wird selber bestimmen, wie es weitergeht.

Autorin: Pfarrerin Gabriele Goy

Autorin: Pfarrerin Gabriele Goy

4


Jugendarbeit und Veranstaltung

In der Jugendarbeit tut sich was …

Im Garten der Mühlacker Jugendarbeit tummeln sich ja bereits

einige Pflanzen: Neben den Chören und Chorprojekten,

gibt es Kindergottesdienste und Pfadfindergruppen. Weitere

kleine zarte „Pflänzchen“ erscheinen gerade: Es gibt seit ein

Falls Sie Fragen und Anregungen haben dürfen Sie gerne eine

der Mitorganisierenden ansprechen oder die oben genannten

Kontaktadressen benutzen.

Alle die aktiv Jugendarbeit machen oder früher gemacht haben

oder einfach interessiert sind, sind herzlich eingeladen.

paar Monaten eine Jungschar, die sich 14tägig trifft und es

soll bald ein Jugendkreis entstehen.

Und es gibt seit ein paar Monaten fünf Menschen, die sich

Auf Euer und Ihr kommen freuen sich Joachim Dick,

Manuela Schendzielorz, Susanne Striegel, Saskia Tradinek,

Uwe Wachtler und Diakon Peter Feldtkeller

gemeinsam mit Diakon Peter Feldtkeller grundsätzlich Gedanken

machen, wie mittelfristig wieder mehr Jugendarbeit

Autor: Peter Feldtkeller

in Mühlacker möglich ist. Ziele wurden gesetzt und Maßnahmen

überlegt, wie man diese Ziele erreichen kann. Nun ist es

an der Zeit, sich mit anderen, erfahrenen und interessierten

Menschen aus Mühlacker auszutauschen. Ohne einen Hauptamtlichen

vor Ort eine wachsende Jugendarbeit zu etablieren,

braucht es viele Ideen und den Austausch, wie man

Manches einfach und unkompliziert umsetzen kann. Manchmal

genügen Kleinigkeiten. Jede und jeder kann an seinem

und ihren Platz zum Ganzen beitragen.

Darum soll es bei dem Jugend-Arbeits-Tag am 30. Juni 2018

von 10:00 Uhr bis 14:30 Uhr gehen. Wir treffen uns im Paul-

Gerhardtgemeindehaus, kommen langsam an, nehmen einander

wahr, hören, was es alles bereits an Jugendarbeit und

Ideen gibt, tauschen uns aus, reden, lachen, essen …

"Macht keinen Unsinn, während ich tot bin"

Auf Einladung des Ambulanten Hospizdienstes Östlicher

Enzkreis ist Professor Dr. Thomas Hörnig, langjähriger und

wohlbekannter ehemaliger Pfarrer der St. Andreas-

Gemeinde, zurück an seiner alten Wirkungsstätte. Wie schon

vor einigen Jahren wird er uns auch diesmal auf eine Reise

durch die inzwischen erweiterte Welt seiner Sammlung von

Todesanzeigen mitnehmen und diese einer speziellen

Betrachtungsweise und Deutung unterziehen. Dabei wird

sicher auch die tragikomische Seite solcher Anzeigen nicht zu

kurz kommen, wie schon der Ausspruch von Theodor Herzl

Wir sind gemeinsam ein paar Stunden unterwegs, um die

evangelische Jugendarbeit in Mühlacker zu stärken. Bist du,

Sind Sie dabei?

"Macht keinen Unsinn, während ich tot bin" verrät. Musikalisch

wird dieser Abend umrahmt von Schülern und Schülerinnen

des Leistungskurses Musik des THG in Mühlacker.

15.06.2018, 19 Uhr, St. Andreas-Gemeindehaus, Dürrmenz

Damit wir planen können wäre eine Rückmeldung eine große

Hilfe für uns: Entweder eine Mail an ProJu-Mühlacker@web.de

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Arbeit des Hospizdienstes

wird gebeten.

oder Diakon Peter Feldtkeller unter der Nummer: 0 70 41 –

81 03 75 anrufen.

5


Senioren und Sommerfest

Großer Schwaben-Seniorennachmittag

dann die Renovierung- und nun den Erhalt des Paul-Gerhardt

-Gemeindehauses.

All das wäre nicht möglich

ohne unsere fleißigen Kuchenbäckerinnen

(-

spenderinnen), die ehrenamtlichen

Helfer und natürlich

nicht ohne Sie, unsere

Mindestens monatlich treffen sich Senioren und Seniorinnen

aus Mühlacker zum Großen Seniorennachmittag im Paul-

Gerhardt-Gemeindehaus. Jedes Mal mit Programm. Und das

Programm kann sich sehen lassen. Das Team um Helene

Daum mit Frau Schöberl, Frau Werner, Frau Migulla und im-

lieben Gäste.

Wir laden ein zu unseren nächsten Kaffeenachmittagen im

Paul-Gerhardt-Gemeindehaus am Sonntag, 10. Juni, 16. September,

14. Oktober und 09. Dezember, jeweils ab 14 Uhr.

Herzliche Grüße Ihr Kirchencafé-Team

mer wechselnden Helferinnen und Referenten und Referentinnen.

Dies hier sind ein paar Impressionen des Nachmittags

über die Geschichte und Eigenart des schwäbischen Volkes,

vorbereitet, fesselnd vorgetragen und liebevoll gestaltet

durch Frau Bärbel Denda. Wie jeden Monat gab es fröhliche

Gesichter, viel Neues zu erfahren, belebenden Kaffee und

wunderbaren Kuchen. Danke allen fleißigen Helferinnen,

danke allen, die regelmäßig das Programm mitgestalten!

Jeder und jede, die jetzt neugierig geworden ist, ist herzlich

wollkommen, dabei zu sein!

Autorin: Pfarrerin Gabriele Goy

Sommerfest der Paulus- und Paul Gerhardt-Gemeinde

Am Sonntag, 22. Juli, laden die Paulus- und Paul Gerhardt-

Gemeinde zum Sommerfest in die Pauluskirche ein. Das Fest

beginnt mit einem Familien-Gottesdienst um 16 Uhr in der

Pauluskirche (Dekan Huber/Pfrin. Goy). Der Kinderchor der

Schillerschule und der Paulusgemeinde, unter der Leitung

von Frau Sauter-Pflomm, führt das Singspiel "der Regenbogenfisch"

auf.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird im Hof der Pauluskirche

für das leibliche Wohl gesorgt. Nach dem großen Erfolg

Kirchencafé im Paul-Gerhardt-Gemeindehaus

Seit Januar 2008 lädt das Kirchencafé-Team der Paul-

Gerhardt-Gemeinde mehrmals im Jahr zum Kirchencafé am

Sonntagnachmittag ein. Kaffee trinken, Kuchen essen, nette

beim letzten Mal wird es wieder Fleischkäse mit Kartoffelsalat

geben. Auch für die Vegetarier wird gesorgt. Natürlich

dürfen auch leckere Waffeln zum Dessert nicht fehlen. Für

den guten Überblick ist auch der Kirchturm geöffnet. Herzlich

willkommen zum frohen Miteinander.

Leute treffen, ein Schwätzle machen…Willkommen sind alle

Autorin: Annette Luig

die den Nachmittag gerne in kurzweiliger Gesellschaft verbringen

wollen. Mit dem Erlös unterstützten wir in den ersten

Jahren den Singkreis, den Kinderchor und Paula e.V.,

6


Termine Paulus- und Paul-Gerhardt-Gemeinde

Anmeldung zur Konfirmation 2019

Der Informations- und Anmeldeabend zur Konfirmation 2019

für die Paulus- und Paul-Gerhardt-Gemeinde findet am

Dienstag, 03. Juli um 18 Uhr im Paul-Gerhardt-Gemeindehaus

statt. Es kommen nur die Jugendlichen zur Konfirmation,

die ab September 2018 die 8. Klasse besuchen.

Sie sind auch herzlich willkommen, wenn Ihr Kind noch nicht

KGR-Sitzungen der Paulus- und Paul-Gerhardt-

Gemeinden

10.07. Paul-Gerhardt-Gemeindehaus

25.09. Paulus-Gemeindesaal

16.10. Paul-Gerhardt-Gemeindehaus

06.11. Paulus-Gemeindesaal

04.12. Paul-Gerhardt-Gemeindehaus

getauft oder Ihre Familie sich noch nicht so sicher ist, wie sie

zur Konfirmation steht. Die betreffenden Familien erhalten

Mitte Juni eine Einladung.

Großer Seniorennachmittag,

donnerstags um 14 Uhr,

Paul-Gerhardt-Gemeindehaus

19.07. Sommerfest

20.09. Ausflug ins schwäbische Land

18.10. Ein Nachmittag mit Bärbel Denda

22.11. (12 Uhr) Mittagessen,

anschl. Lichtbildervortrag mit P. Laible

13.12. Adventsfeier mit Heidi Meyer-Frankenberger

Ökumenischer Gottesdienst in Bassano del Grappa

Die Städtepartnerschaft zwischen Mühlacker und Bassano

del Grappa besteht seit 40 Jahren. Dieses Jubiläum wurde

mit einem großen Fest am Wochenende nach Himmelfahrt in

Bassano del Grappa begangen. Mit der Vorsitzenden der

Gesamtkirchengemeinde, Barbara Straub, und Dekan Jürgen

Frauenkreis der Paulusgemeinde

13.06. Ausflug mit dem Dürrmenzer Frauenkreis

11.07. Salatparty

19.09. Abend der Begegnung

17.10. Abend mit Christiane Sauter-Pflomm und

Carmen Neuwirth

14.11. „Enkeltricks und andere Betrügereien“, mit Frau Bieringer

und Herrn Koesling

28.11. Adventskranzbinden

13.12. Adventliches Beisammensein

Huber waren auch zwei Vertreter der evangelischen Gesamtkirchengemeinde

Teil der offiziellen Delegation. Erstmals

wurde aus diesem Anlass auch ein ökumenischer Gottesdienst

im Dom von Bassano del Grappa gefeiert. Gemeinsam

mit dem katholischen Stadtpfarrer von Bassano, Don Andrea,

wurde der Gottesdienst auf Deutsch und Italienisch begangen.

Beim Vaterunser erklangen beide Sprachen gleichzeitig

und schnell kam es zu einem gemeinsamen Sprechrhythmus.

Die musikalische Gestaltung übernahmen der Chor der DIG

Mühlacker und die Kurrende der bassanesischen Gemeinde.

Auch für langjährige Freunde der Städtepartnerschaft war es

eine schöne und bewegende Feier.

Autor: Dekan Jürgen Huber

7


Termine St.-Andreas-Gemeinde

Termine

22. Juni, 19 Uhr

„Literarische und kulinarische Reise nach Skandinavien“ – Ein

Abend für und mit Frauen im St. Andreas-Gemeindehaus. Es

erwartet Sie unterschiedliche Literatur und ein Imbiss.

1. Juli ab 10 Uhr

Schöpfungstag im Pfarrgarten mit Bewirtung und Aktionen;

im Gottesdienst werden die neuen Konfirmanden vorgestellt

29. September, 19.30 Uhr

„Die Orgel rockt“ in der St. Andreas-Kirche, nachdem sie ausgereinigt

und generalüberholt wurde. Und sie „popt, blues’d

und jazzt“ mit Matthias Schuller (Posaune), Elmar Däuber

(Querflöte) und Alexander Baumgärtner (Orgel)

Kirchen-Café, ab 14 Uhr

Beim Straßenfest am 9. September und beim Dürrmenzer

Herbstmarkt am 7. Oktober freut sich das Kirchen-Café-Team

auf Ihren Besuch bei uns im St.-Andreas-Gemeindehaus. Ab

2019 wird es wieder regelmäßig Kirchen-Café Termine

geben. Bitte schauen Sie dazu auch ins Stadtblättle.

Teestube des Freundeskreis Asyl, 15 Uhr

3. Juli

Taufsonntage

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage der Gesamtkirchengemeinde

oder im St. Andreas-Pfarramt!

KGR-Sitzungen

10. Juli, 19. September, 18. Oktober

Reparatur-Café (im Gemeindehaus)

18. Juli, 17 bis 19 Uhr

21. Juli, 14 bis 17 Uhr

12. September, 17 bis 19 Uhr

15. September, 14 bis 17 Uhr

Literarische und kulinarische Reise nach Skandinavien

Ein Abend für und mit Frauen am Freitag, den 22. Juni,

Altenclub

14. Juni, 19. Juli, 20. September, 18. Oktober

um 19 Uhr im St.-Andreas-Pfarrgarten in Dürrmenz

beim Gemeindehaus

Freuen Sie sich - auf einen Abend mit skandinavischem Flair,

Frauenkreis

unterschiedlicher Literatur und einem regionalem Imbiss.

18. Juli - Sommerfest

19. September - Abend der Begegnung im St. Andreas-

Gemeindehaus

Wir freuen uns - auf Sie!

Jasmin Kalkofen und Team

17. Oktober - Musik und Texte mit Christiane Sauter-Pflomm

und Carmen Neuwirth

8


Dürrmenzer Gespräche

DÜRRMENZER GESPRÄCHE

• Was ist Realität in der Schweinehaltung und wie

könnte man sie verbessern?

Artgerechte Nutztierhaltung

Wir freuen uns auf eine hoffentlich lebhafte anschließende

Diskussionsrunde rund um das Thema.

Vorankündigung : Am 15.11. werden wir Rudolf Bühler von

der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zu

Gast bei den Dürrmenzer Gesprächen haben. Herr Bühler hat

sich verdient gemacht um die Wiederbelebung des fast vom

Aussterben bedrohten Schwäbisch-Hällischen Schweins .

Das Umweltteam lädt im Rahmen seines Projektes LebENZ-

Autor: Gunther Augenstein

Garten ! zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion

ein:

Referent: PROFESSOR THOMAS RICHTER

Termin:

Ort:

Thema:

Donnerstag 5.7. 2018, 19 Uhr

St. Andreas-Gemeindehaus

Tierschutz in der Rinder-und Schweinehaltung

Anschließend gibt LUKAS FÖRSTER vom SCHÜLENSWALD-

HOF in Maulbronn einige Einblicke in seinen Betrieb und

das Bioland-Siegel. Professor Thomas Richter ist emeritierter

Professor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

und ehemaliger Leiter des Studiengangs

Bild: Fam. Kalkofen

Agrarwissenschaft. Als Fachtierarzt für öffentliches Veterinärwesen

und für Verhaltenskunde mit der Zusatzbezeichnung

Tierschutz verfügt er über sehr gute Kenntnis über die

Praxis der baden-württembergischen Betriebe und auch darüber

hinaus.

Er wird die Fragestellungen beleuchten:



Was ist Tierschutz, die verschiedenen Blickwinkel?

Was ist Realität in der Rinderhaltung und wie könnte

man sie verbessern?

9


Gottesdienste in den Gemeinden

Samstag, 16. Juni

15 Uhr Gottesdienst im DRK-Seniorenzentrum (Pfr. Kalkofen)

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfr. Kalkofen)

Sonntag, 17. Juni, 3. Sonntag nach Trinitatis

9 Uhr Gottesdienst in der St. Andreaskirche (Pfr. Kalkofen)

9 Uhr Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche (Pfrin. Goy)

10 Uhr Gottesdienst in der Pauluskirche mit Taufen

(Pfrin. Goy)

Samstag, 23. Juni

16 Uhr Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfr. Läpple)

Sonntag, 24. Juni, 4. Sonntag nach Trinitatis

10 Uhr Gottesdienst in der St. Andreas-Kirche mit Taufe

(Pfr. Kalkofen)

10 Uhr Gottesdienst zum Abschluss der Woche der Diakonie

in der Pauluskirche „Diakonie feiert Gottesdienst“

Samstag, 30. Juni

15 Uhr Gottesdienst im DRK-Seniorenzentrum (Pfr. Kalkofen)

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfr. Kalkofen)

Sonntag, 1. Juli, 5. Sonntag nach Trinitatis

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst zum Schöpfungstag im

Garten des St. Andreas-Gemeindehauses (Pfr. Kalkofen)

Samstag, 7. Juli

11 Uhr Gottesdienst zum Sommerfest im DRK-

Seniorenzentrum (Pfr. Läpple)

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

Sonntag, 8. Juli, 6. Sonntag nach Trinitatis

9 Uhr Gottesdienst in der St. Andreas-Kirche (Pfr. Schübel)

9 Uhr Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche (Pfr. Läpple)

10 Uhr Gottesdienst in der Pauluskirche (Pfr. Läpple)

Samstag, 14. Juli

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Prädikantin Beischroth)

Sonntag, 15. Juli, 7. Sonntag nach Trinitatis

9 Uhr Gottesdienst in der Paulus-Kirche (Dekan Huber)

10 Uhr Gottesdienst in der St. Andreas-Kirche (Pfr. Kalkofen)

10 Uhr Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche

(Dekan Huber)

Samstag, 21. Juli

15 Uhr Gottesdienst im DRK-Seniorenzentrum (Pfrin. Goy)

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfrin. Goy)

Sonntag, 22. Juli, 8. Sonntag nach Trinitatis

16 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Gesamtkirchengemeinde

anlässlich des Gemeindefests in der Pauluskirche

(Dekan Huber/ Pfrin. Goy)

Samstag, 28. Juli

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfrin. Goy)

Sonntag, 29. Juli, 9. Sonntag nach Trinitatis

10 Uhr Gottesdienst in der St. Andreas-Kirche (Pfr. Kalkofen)

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der Pauluskirche

(Pfrin. Goy) mit Taufe

(Pfr. Läpple)

10


Gottesdienste in den Gemeinden

Samstag, 4. August

15 Uhr Gottesdienst im DRK-Seniorenzentrum (Pfr. Kalkofen)

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfr. Kalkofen)

Sonntag, 5. August, 10. Sonntag nach Trinitatis

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Gesamtkirchengemeinde,

Ort der Veranstaltung wird noch bekanntgegeben

(Pfr. Kalkofen)

Samstag, 1. September

15 Uhr Gottesdienst im DRK-Seniorenzentrum (Pfr. Schübel)

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franzskus

(Pfr. Schübel)

Sonntag, 2. September, 14. Sonntag nach Trinitatis

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Gesamtkirchengemeinde

in der St. Andreas-Kirche (Pfr. Schübel)

Samstag, 11. August

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfr. Läpple)

Sonntag, 12. August, 11. Sonntag nach Trinitatis

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Gesamtkirchengemeinde

in der St. Andreas-Kirche (Pfr. Kalkofen)

Samstag, 8. September

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfrin. Sauer)

Sonntag, 9. September, 15. Sonntag nach Trinitatis

10Uhr Gemeinsamer Ökumenischer Gottesdienst auf dem

Straßenfest im Zelt des Musikvereins (Pfrin. Sauer)

Samstag, 18. August

15 Uhr Gottesdienst im DRK-Seniorenzentrum (Dekan Huber)

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franzskus

(Dekan Huber)

Sonntag, 19. August, 12. Sonntag nach Trinitatis

Es können sich immer kurzfristige Änderungen ergeben.

Informieren Sie sich deshalb bitte auch auf unserer

Homepage, den öffentlichen Aushängen und in Zeitung und

Stadtblättle oder bei Ihrem Pfarramt!

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Gesamtkirchengemeinde

auf dem Gelände der Enzgärten (Dekan Huber)

Samstag, 25. August

16 Uhr Gottesdienst im Altenzentrum St. Franziskus

(Pfrin. Conza)

Sonntag, 26. August, 13. Sonntag nach Trinitatis

10 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst der Gesamtkirchengemeinde

in der Pauluskirche (Pfrin. Conza)

11


Woche der Diakonie

Motto: Platz da – Raum für Gutes

„Platz da“ ist das Motto der diesjährigen Woche der Diakonie:

Zwei Worte, die je nach Tonlage unterschiedlich wirken:

ungeduldig oder aber einladend. Wo ist Platz für mich, für

uns und wo ist Platz für andere? Wo können wir uns zuhause

fühlen? Die Diakonie setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch

einen Platz hat, an dem er sich mit Leib und Seele wohl fühlt.

Veranstaltungen im Enzkreis zur Woche der Diakonie

Diakonie im Dialog am 19.06.2018 19-20:30Uhr

Zur letzte Ruhe betten – Bestattungskultur in verschiedenen

Religionen. Impuls- und Gesprächsabend mit Pfarrerin Goy,

dem Hospizdienst und Vertretern weiterer Religionen.

Gemeindehaus Paul-Gerhardt-Gemeinde

Mühlacker

In der Gesellschaft und an seinem Wohnort.

Diakonie lädt ein am 20.06.2018

14:30- 17Uhr

Tag der offenen Tür im Sozialkaufhaus „Madita“ mit Bewirtung,

der Möglichkeit, das Warenangebot kennenzulernen

und Aktionen wie dem Gewinnspiel mit Preisverleihung um

16 Uhr. Kinderprogramm mit Vorleseecke, Kinderschminken

und Spieletisch. Madita, Mühlacker

Diakonische Einrichtungen und Kirchengemeinden sind

wichtig für das Leben im Ort. Sie haben Kontakt zu vielen

Menschen und bieten Raum für Begegnungen und für

gegenseitige Unterstützung. In unserem Kirchenbezirk pflegt

und versorgt die Diakonie alte und pflegebedürftige

Menschen, berät Ehepaare und Einzelpersonen in Krisen und

Notlagen, bietet psychisch kranken Menschen eine Tagesstätte,

unterstützt Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit und

betreibt den Tafelladen und den sozialen Laden Madita.

Diakonie feiert Gottesdienst in der Pauluskirche am

Sonntag, 24.6.2018 um 10 Uhr . Herzliche Einladung hierzu.

Viele Menschen engagieren sich in der Diakonie im Hauptamt

und im Ehrenamt und tragen damit zu einem friedlichen

und sozialen Zusammenleben bei.

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit der Diakonie unterstützen:

mit ehrenamtlicher Mitarbeit, mit Geldspenden oder

Spenden an den Tafelladen oder Madita.

Ihre

Isolde Renner-Rosentreter

Leiterin der Dienststelle

Kontakt und Informationen bei Ihrer

Diakonie im Kirchenbezirk:

Mühlacker

Dienststelle Mühlacker

Hindenburgstr. 48, 75417 Mühlacker

Tel: 07041 8118390

www.diakonie-enzkreis.de

12


Besuch aus Tansania

Mgeni ni baraka – Ein Gast ist ein Segen

so lautet ein wunderbares tansanisches Sprichwort.

gen und kulturellen Prägungen kennenzulernen und die Partnerschaft

ein Stück weiter zu gestalten. Unsere Gäste sind

ein Segen.

Vielleicht haben Sie es schon bemerkt – im Kirchenbezirk

Mühlacker sind vom 4. bis 23. Juni Gäste aus SW-Tansania.

Zakaria Sichone, der Kirchenpräsident der dortigen Moravian

Church (Herrnhuter Kirche) und 3 weitere Frauen und 2 Männer

haben sich auf den weiten Weg gemacht, um die seit fast

40 Jahren bestehende Partnerschaft zwischen den beiden

Kirchenbezirken Mühlacker und Mbeya weiter zu vertiefen.

Dabei wird, wie auch beim letzten Besuch vor 4 Jahren, der

Gemeinsame Gottesdienste sind:

10.06.18

9.50 Uhr Kindergottesdienst in Ötisheim

10.30 Uhr Erntebittgottesdienst in Lienzingen beim

Häckselplatz

17.06.18

10 Uhr Klosterkirche Maulbronn

Erfahrungsaustausch an vorderster Stelle stehen, denn gemeinsames

Wissen und gegenseitiges Vertrauen können

kleine Schritte sein für eine bessere Lebenswelt. Unsere Gäste

suchen für ihre Aufgabenfelder und Berufe in Mbeya

Weitere gemeinsame Termine finden Sie unter

www.kirchenbezirk-muehlacker.de/tanzania oder in den

Schaukästen und Pfarrämtern.

nach Anregungen, um z.B. eine Schule gut zu organisieren,

das verständnisvolle Miteinander unter den Mitarbeitenden

in einer Einrichtung zu fördern, integrative Kinder- und Jugendarbeit

aufzubauen. Gleichzeitig werden wir von den

Herausforderungen in unserem Kirchenbezirk erzählen. Bei

Besuchen in Gemeindekreisen und Ausflügen erfahren sie

etwas über die Kultur und unser Glaubensleben hier. Den

christlichen Glauben haben wir gemeinsam, biblische Texte

und gemeinsame Gebete, die uns stärken, Melodien, die wir

miteinander singen können.

Autorin: Barbara Straub

Wir freuen uns, diese Menschen mit anderen Lebensgrundla-

13


Musik in der Gesamtkirchengemeinde

in der Gesamtkirchengemeinde

Samstag, 23. Juni, Pauluskirche, 18 Uhr

„Virtuoso“ virtuose Bläsermusik…. mit dem Bezirksposaunenchor

Bretten-Bruchsal unter der Leitung von Matthias

Gromer. Alexander Kirn, Solotrompeter an der Staatsoper

Stuttgart, ist als Solist zu hören. Zur Aufführung kommen

Solokonzerte und festliche Bläsermusik aus drei Jahrhunderten.

Der Eintritt ist frei. Spenden am Ausgang kommen der

musikalischen Arbeit des ausführenden Ensembles und der

Kirchenmusik der Paulusgemeinde zugute.

Sonntag, 29. Juli, 19.30 Uhr

Horn und Orgel

Konzert mit Nicolai Oswald, Horn,

Christiane Sauter-Pflomm, Orgel

Nicolai Oswald studierte von 2008 bis 2015 Horn an der Hochschule

für Musik Karlsruhe. Zudem absolvierte er 2013 ein

Austauschsemester in Rio de Janeiro. Die badischen Philharmonie

Pforzheim, das Tiroler Sinfonieorchesters Innsbruck

und das Pfalztheaters Kaiserslautern, die Münchner Symphonikern,

die Badischen Staatskapelle Karlsruhe sind einige

Stationen in seiner Orchesterlaufbahn. Aktuell ist Nicolai Oswald

erneut im Tiroler Sinfonieorchester Innsbruck angestellt.

Sonntag, 8. Juli , 19 Uhr, Paul-Gerhardt-Gemeindehaus

Serenade

„Bunter Sommerstrauß in Liedern und Gedichten“

präsentiert vom Singkreis der Paul-Gerhardt-Gemeinde,

Vokalsolisten und Instrumentalisten,

am Flügel: Christiane Sauter-Pflomm

Leitung: Heidi Meyer-Frankenberger

Samstag, 16.September, Kunst- und Orgelnacht

Ab 19 Uhr erklingt zu jeder vollen Stunde bis 22 Uhr Musik.

In diesem Jahr eine bunte Mischung von Ensembles aus verschiedenen

Ländern zusammen oder im Wechsel mit Orgelmusik.

Das genaue Programm entnehmen Sie bitte den Veröffentlichungen,

die eigens zur Kunstnacht erstellt werden.

Einen Abschluss findet die Kunstnacht im Gottesdienst am

Sonntagmorgen, 16. September um 10 Uhr mit Pfarrerin

Sonntag, 8. Juli, Ev. Peterskirche Lienzingen

Goy.

Konzert mit dem Posaunenchor Mühlacker-Lienzingen,

die Uhrzeit erfahren sie aus der Tagespresse oder unserer

Homepage.

Mühlacker Orgelsommer:

Freitag, 20. Juli, 15 Uhr Familienkonzert

Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern - mit Musik und

Bildern erzählt von Heidi Meyer-Frankenberger, und an der

Orgel begleitet von Christiane Sauter-Pflomm

Nach dem Konzert ist wie immer Gelegenheit, das Innere der

Orgel zu erkunden .

Instrumentalisten gesucht:

Ohne Musik wären unsere Gottesdienste nur halb so schön!

Wer dabei gerne mit seinem Instrument in einer kleinen

Band spielen möchte, darf sich gerne im Pfarramt oder bei

Frau Sauter-Pflomm (949351) melden.

Für alle Instrumente gibt es Verwendung; Gitarre, Klavier,

Keyboard, Melodieinstrumente, Gesang. Der zeitliche

Aufwand ist gering, und wird von den Mitspielern selbst

bestimmt.

14


Musik in der Gesamtkirchengemeinde

Samstag, 22. September

Klöster im Wandel der Zeiten- Ausflug

Zusammen mit dem Historisch-Archäologischen Verein besichtigen

wir, wie nahe Meßkirch mit technischen Mitteln

des 9. Jh. eine Klosterstadt entsteht; ein spannen-der Prozess!

Danach fahren wir weiter zum Kloster Obermarchtal

und erhalten dort eine Führung zur besterhaltenen und

schönsten Orgel der oberschwäbischen Barockorgelkunst,

einer Holzhey-Orgel.

Abfahrt 7.30, Gymnasium Mühlacker,

Rückkehr gegen 19.30 Uhr

Anmeldung unter kirchenmusik@muehlacker-evangelisch.de

oder 07041/949351

Bus, Eintritt, Führung 43 €

Talentschuppen

Sie können gut Gedichte oder Geschichten lesen, etwas vorsingen,

jonglieren, ein In-strument spielen, tanzen oder etwas

anderes, das anderen Freude macht, dabei zuzusehen oder

zuzuhören? Bühne frei: dann brauchen wir Sie zu unserem

fröhlichen Gemeindeabend am 12. Oktober um 19.30 Uhr.

In lockerer Atmosphäre bei einem Getränk und einem kleinen

Imbiss soll den Talenten in unseren Gemeinden Raum gegeben

werden. Der Erlös ist für die dringend notwendig

gewordene Küchenrenovierung in der Pauluskirche geplant.

Haben Sie Lust bekommen Ihre Talente einzusetzen?

Dann melden Sie sich bei Christiane Sauter-Pflomm

(kirchenmusik@muehlacker-evangelisch.de), die den Abend

koordiniert.

Mühlacker Orgelsommer:

Samstag, 29.September 19 Uhr

„Die Orgel rockt“

Singschule der Ev. Gesamtkirchengemeinde

Nach den Sommerferien ist wieder eine gute Gelegenheit in

die vielfältige Chorarbeit einzusteigen:

St.-Andreaskirche Dürrmenz

„Die Orgel rockt, popt, blues’d & jazzt“ mit Matthias

Schuller, (Posaune), Elmar Däuber (Querflöte) und Alexander

Baumgärtner (Orgel).

Kinderchörle, Für Kinder von 4-6 Jahren 14.15 Uhr im

Gemeindesaal der Paulusgemeinde

Kinderchor, für Schulkinder 16 Uhr in der

St.-Andreasgemeinde

Mit der Schillerschule gibt es seit einem halben Jahr eine Kooperation,

der Chor an der Schule wird von Frau Sauter-

Mehr Infos unter: www.kirchenmusik-muehlacker.de

Pflomm geleitet, Chorauftritte sind außer bei Schulveranstaltungen

je nach Anlass auch mal in der Pauluskirche.

15


Kinderseite

16


Hilfe für Christen—solidarisch und ökumenisch

Aus unserer katholischen Geschwistergemeinde

In vielen Ländern der Welt werden Christen wegen ihres

Am 2. Juni startete das Projekt „Hilfe für Erbil“ offiziell.

Glaubens bedroht, schikaniert, vertrieben und ermordet. Die

bei uns Zuflucht gefunden haben, werfen uns Gleichgültigkeit

vor: »Ihr habt uns vergessen!«

Auch Christinnen und Christen der evangelischen Kirche von

Mühlacker können sich für das Projekt engagieren: im Gebet,

In der Tat ist es still bei uns in Kirche und Gesellschaft, sei es

durch Spenden, durch Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen,

die Sie im katholischen Dekanat in Erfahrung bringen

können.

aus Gedankenlosigkeit, aus Hilflosigkeit oder aus einer gewissen

Scheu, Religion zum Thema zu machen. Das katholische

Dekanat Mühlacker nimmt die schwierige Lage der Christen

im Nahen Osten in den Blick und hat das Projekt "Hilfe für

Erbil" als Schwerpunkt in der Arbeit des Dekanats initiiert.

Dabei wird im Norden Iraks in der Stadt Erbil die Arbeit der

chaldäisch-katholischen Kirche im Irak unterstützt. Die

Einen ökumenischen Gottesdienst wird es in Mühlacker in

der Herz-Jesu-Kirche zum „Fest der Nationen“ am Sonntag,

16. September um 10 Uhr geben. Mit dabei ist das Kawa

Quartett aus Uganda. Im Anschluss wird Essen aus 14 Nationen

angeboten.

chaldäische Kirche ist eine der ältesten Kirchen der Christenheit

und beruft sich auf den Apostel Thomas als Gründer und

Patron. Sie feiert ihre Gottesdienst nach dem alten Ritus aus

der Zeit ihrer Entstehung. Seit vielen Jahren gibt es auch eine

Gemeinde in Stuttgart.

Bankverbindung - Spendenkonto:

Kath. Dekanat Mühlacker

Sparkasse Pforzheim Calw

In Erbil kümmert sich die chaldäisch-katholische Kirche um

Flüchtlinge in dem durch Krieg, Bürgerkrieg und den Terror

IBAN DE82 6665 0085 0000 9733 78

BIC PZHSDE66XXX

Verwendungszweck: Hilfe für Erbil

des IS geplagten Land und wendet sich sowohl Christen, denen

sonst nur die Flucht aus dem Irak bleibt, wodurch irgendwann

das Christentum aus dem Irak verschwinden würde,

als auch Menschen anderer Religionen zu.

Erzbischof Bashar Matti Warda von der chaldäischen Kirche

sorgt in Erbil dafür, dass Flüchtlinge dort eine Perspektive

haben (Unterkunft, Grundversorgung, Gemeinderäume,

Aufbau einer Universität).

17


Freud und Leid in den Kirchengemeinden

Taufen

Trauungen

Bestattungen

Wir respektieren und praktizieren Datenschutz.

Deshalb veröffentlichen wir an dieser Stelle

keine personenbezogenen Daten im Internet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

18


Ansprechpartner

Evangelisches Dekanatamt Mühlacker

und Pfarramt Paulus I

Dekan Jürgen Huber

Pfarramt St. Andreas-Gemeinde

Pfarrer Marcus Kalkofen

Dekanatsbüro

Carmen Neuwirth

Schubartweg 13, 75417 Mühlacker

Pfarrbüro St. Andreas-Gemeinde

und Kirchenregisteramt

Regina Würz

Tel.: 07041 6029

St.-Andreas-Str. 4, 75417 Mühlacker

Fax: 07041 860208

Mail: Dekanatamt.Muehlacker@elkw.de

Sprechzeiten des Dekanatsbüros

Montag-Freitag: 8:00-12:30 Uhr

Tel.: 07041 3439

Fax: 07041 3428

Mail: Pfarramt.Muehlacker.Andreas@elkw.de

Pfarramt Paulus II und Paul-Gerhardt-Gemeinde

Pfarrerin Gabriele Goy

Sprechzeiten des Pfarrbüros

Dienstag-Freitag: 10:00-11:30 Uhr

Pfarrbüro Eckenweiherstraße 9/1

Tel.: 07041 6751

Fax: 07041 8111589

Mail: Pfarramt.Muehlacker.Pauluskirche@elkw.de

Kantorat Mühlacker

Christiane Sauter-Pflomm

Tel.: 07041 949351

Mail: sauter.pflomm@gmx.de

Gemeindebüro

Hannelore Hiller

Kirchenpflege

Sabine Rettinghaus

Schubartweg 13, 75417 Mühlacker

Sprechzeiten des Pfarrbüros

Tel.: 07041 8111305

Eckenweiherstr. 9/1

Mittwoch und Donnerstag 14:30 - 17:30 Uhr

Sprechzeiten: Montag-Mittwoch 9-13 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach

Vereinbarung.

Bankverbindung:

Sparkasse Pforzheim Calw

www.muehlacker-evangelisch.de

IBAN DE4166 6500 8500 0097 7802

BIC PZHSDE66XXX

19


Ansprechpartner

Diakoniestation Mühlacker

Ihr professioneller Pflegedienst mit dem

individuellen Service

Bahnhofstraße 44, Tel.: 07041 810999-0

Freundeskreis Asyl Mühlacker

Kontakt:

Christiane Bastian-Engelbert, Tel.: 43155

Manfred Budzinski, Tel.: 44563

Mail: info@diakoniestation-muehlacker.de

Diakonische Bezirksstelle

Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Schuldnerberatung,

Vermittlung von Mütter- und Mutter-Kind-Kuren,

Ausstellen des Tafelladen-Berechtigungs-ausweises

Hindenburgstraße 48, Tel.: 07041 81183910

Sprechzeiten: Dienstag, 14 bis 16 Uhr,

Freitag 9 bis 11 Uhr.

MADITA – der soziale Laden in Mühlacker

Mühlacker Tafel

„Das täglich Brot auf jeden Tisch“

Industriestraße 16, Tel.: 07041 817770 oder 816662

Verkaufszeiten: Dienstag, Donnerstag + Freitag 14 bis

16:30 Uhr. Verlegung der Verkaufstage bei

Feiertagen!

„Tafelkörbe“ für Spenden von Lebensmitteln und Hygieneartikeln

in Gemeindehäusern oder

Kirchen; Ausweise zum Einkaufen: Diakonische Bezirksstelle

und Caritas

Gebrauchtes zu günstigen Preisen

Industriestr. 14, 75417 Mühlacker

Öffnungszeiten: Dienstag + Mittwoch 8:30 bis 11:30

Uhr, Dienstag 14-16 Uhr, Donnerstag 14-18 Uhr;

Spendenannahme: Montag 14 bis 16 Uhr

Weltladen

Verkauf von Produkten aus „Fairem Handel“,

Kelterplatz 1,

Montag-Freitag 9 bis 12:30 Uhr, 15 bis 18 Uhr,

Samstag 8:30 bis 12:30 Uhr

Ambulanter Hospizdienst Östlicher

Enzkreis e.V.

Bahnhofstr.86 (im Consilio),

75417 Mühlacker

Tel.: 07041 8153689

Impressum

Evangelische Gesamtkirchengemeinde Mühlacker,

Schubartweg 13, 75417 Mühlacker

Tel.: Tel.: 07041 6029 / Fax: 07041 860208

Mail: Dekanatamt.Muehlacker@elkw.de

Redaktionsschluss für den nächsten Gemeindebrief ist der

Freitag 27. Juli 2018. Bitte senden Sie Ihre Artikel an Ihr

V.i.S.d.P.

Redaktion

Druck

Dekan Jürgen Huber

Jasmin und Marcus Kalkofen

Druckerei Schlecht, Mühlacker

Pfarramt. Herzlichen Dank!

www.muehlacker-evangelisch.de

20

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine