Verbandsbroschüre 2010 - Swiss Paint Horse Association

spha.ch

Verbandsbroschüre 2010 - Swiss Paint Horse Association

Verbandsbroschüre 2010

Mit Hengstkatalog und Züchterverzeichnis

Swiss Quarter Horse Association

National Reining Horse Association Switzerland

Appaloosa Horse Club Switzerland

Swiss Paint Horse Association


2

Verbände

Special Awards 2010

Vaquero Shop

Mike & Terry Schleiniger

Tel 041 - 750 43 72

Fax 041- 755 29 12

www.vaqueroshop.ch

Western - Store

Cordula Bähler

Tel 052 - 385 38 37

Fax 052- 385 39 59

www.westernstore.ch

ALPINE WESTERN

HORSEMANSHIP

AWARD 2010

Die Sieger 2009

1. BUCKLEY‘S DARK MOON, Heizmann Jael

2. SMART FRECKLEPLAYBOY, Heizmann Brigitte

3. CHUTEM UP BONNIE, Siegenthaler Beatrice

SPHA TRAIL CHALLENGE 2010

Die Sieger 2009

1. SAFE STREAKING LENA, Weiss Susanna

2. BUCKLEY‘S DARK MOON, Heizmann Jael

3. QHV BEAZING GOLD, Cassani Giuliana (nicht auf dem Bild)

Sponsoren sind jederzeit herzlich willkommen.

Mehr über Teilnahmebedingungen erfahrt ihr

rechtzeitig mit den Ausschreibungen im

WESTERNER oder unter www.spha.ch.


Editorial 4-5

Einleitung der Präsidenten der SPHA, NRHA, ApHCS und SQHA

Swiss Paint Horse Association

SPHA Jahresprogramm 6

Der Verband 7 - 9

Der Vorstand 11

Das Paint Horse 13

Farbtabelle und Fellmuster eines Paint Horse 14 - 17

Mitgliedschaft 18

Die Zucht 19 - 21

National Reining Horse Association Switzerland 22

Der Verband 23

Jahresprogramm der NRHA 25

Der Vorstand 27

Der Appaloosa Horse Club Switzerland 29

Der Verband 29 - 30

Der Appaloosa 30 - 35

Der Vorstand 37

Swiss Quarter Horse Association

Der Verband 38 - 39

Das American Quarter Horse 40 - 41

AQHA Farbtabelle und Abzeichen 42 - 43

SQHA Vorstand und Ressortmitglieder 44 - 45

SQHA Beitrittserklärung 46

SQHA Jahresprogramm 47

Gemeinsames der Verbände 48 - 102

Disziplinen 48 - 49

Trainer- und Züchterverzeichnis 50 - 61

Hengstverzeichnis 65

Hengste 67 - 102

3


4

Verbände

Editorial

Liebe Besitzer und Freunde Amerikanischer Appaaloosa,

Paint - und Quarter Horse Pferde

Liebe Freunde des Western Reitsports

Liebe Leserinnen, liebe Leser dieser Broschüre

Wiederum möchten wir Sie mit einer Neuauflage unserer gemeinsamen Vereins Broschüre über

unsere Verbände und das Vereinsgeschehen informieren. Die Informationsschrift soll aber noch

weiter gehen und Ihnen helfen, wenn Sie etwas suchen im Zusammenhang mit Western Reiten,

Western gerittener Pferden, Ausbildungsställen und Trainern sowie allem was wissenswert ist

rund um Zucht und Einsatz der für das Westernreiten und den Western Reitsport drei typischen

amerikanischen Pferderassen. Die Statistik ist eindeutig und erfreulich. Immer mehr können sich

mit dieser sympathischen Reitweise identifizieren und die angesprochenen Rassen sind Wachstumsmärkte

in der Schweiz wie auch in ganz Europa. Allein im Jahr 2009 ist die Population der

American Quarter Horses in der Schweiz um über elf Prozent und in den letzten fünf Jahren um

einundzwanzig Prozent gestiegen. Der Trend ist in ganz Europa ähnlich.

Die Zucht dieser drei Pferderassen hat einen beachtlichen Qualitätsstandard erreicht und Pferde

aus Schweizer Zucht starten erfolgreich im In- und Ausland. Grundlage für eine solide nachhaltige

Zucht sind der Hengst und zu einem nicht zu unterschätzendem Anteil die Stute. Um den Stutenbesitzern

und aktuellen oder potentiellen Züchtern einen Überblick zu bieten haben wir die im

Futurity Programm einbezahlten sowie andere herausragende Hengste aufgeführt. Die Nachkommen

sind Futurity berechtigt, das heisst sie können ab Geburt an den finanziell sehr interessanten

Gewinnchancen der jeweiligen Verbands Futurity teilnehmen.

Wir hoffen, dass es uns gelingt, mit dieser Broschüre nicht nur Mitglieder, Pferdehalter, Freizeitreiter

und Sportreiter zu informieren, sondern einer breiten Öffentlichkeit Informationen über

diese drei faszinierenden Pferderassen und den spannenden Westernreitsport in seiner grossen

Vielfältigkeit zu vermitteln. Züchter, Trainer und Trainingsställe sind meist der erste Kontakt für

Interessenten und haben eine äusserst wichtige Funktion um „Neulinge“ in die Pferdewelt einzuführen.

Sie nehmen deshalb auch hier einen wichtigen und prominenten Platz ein. Die Ausbildung

von Pferd und Reiter ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Sie ist oft entscheidend ob jemand sich

tatsächlich und langfristig für den Pferdesport oder die Freizeitreiterei begeistern und engagieren

kann. Schlussendlich ist es ein langfristiges Engagement, denn es handelt sich um Lebewesen, um

faszinierende Tiere die zum Lebensinhalt und zum besten Kollegen werden können.


Wir wünschen ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre und hoffen Interesse an unseren Pferden

und an unserem Sport geweckt zu haben. Für die Beantwortung offener Fragen soll Ihnen das

Verzeichnis der Vorstände, Vereinssekretariate, Züchter und Trainer dienen.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen bedanken die an dieser Broschüre mitgearbeitet

und sie finanziell unterstützt haben.

Markus Müller Fritz Herren Patrik Rotzer Sven Friesecke

Präsident SQHA Präsident SPHA Präsident ApHCS Präsident NRHA

5


6

SPHA

Jahresprogramm

Jahresprogramm 2010 der

Swiss Paint Horse Association

Datum Anlass Ort

20. März SPHA Mitgliederversammlung Othmarsingen

20. März Tag der Pferdezucht Nationalgestüt Avenches

9. – 11. April SPHA Season Warm up (APHA/AQHA) Deitingen

30. April – 9. Mai BEA/PFERD 2010 Bern

13. – 16. Mai LT Classic Müllheim Müllheim

19. – 20. Juni SPHA Sun & Fun APHA, AQHA und Oftringen

FM Western Show

17. – 18. Juli Swiss National AQHA und Paint Show offen

22. August Plauschtag auf dem Kollerhof Berikon

30. August – 4. September Paint EM D-Kreuth

11. – 12. September SPHA Fall Show (APHA/AQHA) Holziken

25. - 26. September NRHA, SQHA, ApHCS und Matzendorf

SPHA Futurity / Maturity

Zuchtschau SPHA, SQHA

8.-10. Oktober SM Reining 2010 Matzendorf

15. – 17. Oktober SM Western 2010 Deitingen

18. Dezember End of the year party Watt / Regensdorf

Der Vorstand behält sich Änderungen jederzeit vor.

Unsere Hauptsponsoren 2010

Baumeister Paint Horses

Judith & Markus Baumeister

Ober Morgen

CH-8637 Laupen

Telefon 055 266 16 70

www.baumeister-painthorses.ch

E. Feldmann AG

Die Gebäudeausrüster

CH - 8409 Winterthur

Telefon 052 235 16 35

www.feldmann-online.ch

PJ PAINTHORSE

Josefine & Peter Koller

8965 Berikon AG

Telefon 056 633 02 74

www.kollerhof.ch

Westernhorse-Shop

Bernstrasse 6

3110 Münsingen

Telefon 031 721 89 05

www.westernhorse-shop.ch


SPHA

Der Verband

APHA - American Paint Horse Association

Die Organisation, die wir als American Paint Horse Association kennen, wurde im Jahr 1962 als

American Paint Stock Association gegründet. Sie sammelte und registrierte die Stammbäume der

Paints und bewahrte sie auf.

Das Wachstum dieser Zucht und deren Anerkennung in der Bevölkerung führte im Juni 1965 zur

Gründung der American Paint Horse Association und der American Quarter Horse Association.

Es wurde ein offizielles Buch erarbeitet, das Registratur, Shows, Rennen und Amateur-Programme

regelt. Dieses «Official Rule Book» ist für alle registrierten Paints weltweit verbindlich.

Neben dem Dachverband entstanden in Nordamerika, Europa und Australien noch Regionalclubs.

Heute sind es über 100 Vereine, die den Rückgrat der APHA bilden.

SPHA - Swiss Paint Horse Asscociation

Am 4. Dezember 1994 wurde die SPHA, die Swiss Paint Horse Association, von 17 begeisterten

Paint Horse Liebhabern und Züchtern gegründet. Bis heute ist der Verein immerhin auf 210

Mitglieder (Stand Januar 2010) angewachsen.

Die SPHA ist ein Verein, der sich als Interessenverband von Züchter, Besitzer und Freunde der Paint

Horses versteht. Sie ist der amtlich registrierte Regionalverband der APHA, der American Paint

Horse Association, in der Schweiz.

Sinn und Zweck des Vereines ist die Verbreitung und Förderung der Pferderasse American Paint

Horses. Neben der Förderung der Reinzucht und der Führung eines Zuchtbuches in der Schweiz,

gilt das Hauptinteresse der Unterstützung, Organisation und Durchführung von Sportanlässen

im Westernreiten.

Die SPHA ist offen für alle Liebhaber und Freunde der Paint Horses. Die Mitglieder teilen sich auf

in Aktiv-, Jugend-, Passiv- und Ehrenmitglieder. Die Mitgliedschaft wird durch eine schriftliche

Beitrittserklärung und die Zahlung eines jährlichen Mitgliederbeitrages erworben.

7


SPHA

Der Verband

Die SPHA bietet ihren Mitgliedern

Abo des «Westerner». Erscheint 11x jährlich. Offizielles Organ von

verschiedenen Verbänden SWRA, SPHA, APHCS, SQHA, NRHA

Unterstützung und Beratung beim Kauf eines Paint Horses

Teilnahme am Zuchtprogramm (SPHA Futurity / Maturity)

Vergünstigungen von SPHA organisierten Kursen

Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen der SPHA

(Zuchtschau und Approved APHA Turniere, Open-House,

Vorträge, Plauschturnier, BEA, End of the Year Party, ect.)

Erfahrungsaustausch bei Mitgliedern zu Hause «Open-House»

Unterstützung und Beratung bei allen anfallenden Fragen rund

um das Paint Horse, wie Registration, Transfer, Zucht, Import

Hilfe bei der Erledigung des «Papierkram» mit der APHA

Führung des Zuchtbuches (alle bei der APHA registrierten

Paint Horses, welche bei der SPHA gemeldet wurden)

Teilnahme an der Mitgliederversammlung mit Stimmrecht

der SPHA Mitglieder

Wir hoffen, Sie mit diesem Angebot der SPHA angesprochen zu haben.

Es würde uns sehr freuen, Sie bald bei uns als Mitglied begrüssen zu dürfen.

9


SPHA

Der Vorstand

Präsident Fritz Herren

Meisenweg 5

3380 Wangen a. A.

Vizepräsident

Kasse

Sponsoring

Ewald E. Feldmann

p.A. E. Feldmann AG

Die Gebäudeausrüster

Hintermühlenstr. 6

8409 Winterthur

Sekretariat Barbara Gempeler

Längacherweg 3

4539 Farnern

Ausbildung / Kurse Daniel Gygax

Schlössligasse 10

4710 Balstahl

Zuchtbuch

Futurity / Maturity

Der SPHA Vorstand 2010

Christine Höltschi

Hallgartenstr. 1

8548 Ellikon a.d. Thur

Public Relations Regina V. Derrer

Rütiholzstrasse 14

9052 Niederteufen

Telefon P +41 (0)32 631 26 63

Telefon G +41 (0)62 956 11 36

Fax +41 (0)62 956 11 38

Mobile +41 (0)76 510 07 03

fritz.herren@spha.ch

Telefon +41 (0)52 235 16 35

Fax +41 (0)52 235 16 36

ewald.feldmann@spha.ch

Mobile +41 (0)79 704 34 43

info@spha.ch

Mobile +41 (0)79 687 81 18

daniel.gygax@spha.ch

Telefon +41 (0)52 366 53 27

Mobile +41 (0)79 452 40 42

christine.hoeltschi@spha.ch

Mobile +41 (0)71 330 02 61

regina.derrer@spha.ch

Sportchef Dieses Amt wird an der Mitgliederversammlung

vom 20. März 2010 neu besetzt.

11


SPHA

Das Paint Horse

Das American Paint Horse

Das Paint Horse ist ein Vertreter der sogenannten Western Pferderassen, die ursprünglich alle aus

Nordamerika stammen. Ihre Herkunft geht zurück auf die Pferde der europäischen Entdecker und

Eroberer des amerikanischen Kontinentes.

Wie das Quarter Horse ist auch das Paint Horse ein mittelgrosses Pferd (150 – 158 cm) mit kompaktem

Körperbau, stark ausgeprägter Muskulatur, mächtiger Hinterhand sowie einem gutmütigen,

nervenstarken Charakter. Ihre hervorragenden Eigenschaften bewiesen diese Pferde bei der

täglichen Rancharbeit und machten sie zum idealen Begleiter der Cowboys. Darüber hinaus sind

die temperamentvollen und spurtschnellen Pferde willig und leicht zu reiten. Durch seine auffällige

und spezielle Fellzeichnung war das Paint Horse besonders beliebt bei den Indianern. Heute ist es

jedoch identisch mit der Rasse Quarter Horse in Herkunft, Typ, Eigenschaften und Zuchtziel und

wird deshalb oft Quarter Horse mit Chrom (mit Farbe) genannt. Die Paint Horses sind sehr vielseitig

und daher die idealen Freizeit- und Turnierpferde. Als echte Paint Horses gelten nur jene, die bei

der American Paint Horse Association in Fort Worth, Texas, registriert sind.

Fellmuster eines Paint Horses

Die verschiedenen Fellmuster sind in vier Gruppen unterteilt. Dies sind Overo- , Tobiano-, Toveround

Solid-Fellmuster. Nachfolgend werden die Hauptmerkmale der vier Gruppen beschrieben.

13


18

SPHA

Mitgliedschaft


SPHA

Die Paint Horse Zucht

Die Paint-Horse-Zucht in der Schweiz ist auf aus USA und Canada importierten Originalpferden

aufgebaut und wird in Reinzucht betrieben. Nur so können Charakter und Eignung erhalten und

weiter verbessert werden. Alle Pferde werden bei der American Paint Horse Association (APHA) in

Fort Worth, Texas, eingetragen.

Was man beim Kauf eines Painthorses beachten sollte

Ein Pinto ist kein Paint Horse

(Verwechslungsgefahr dank ähnlichem Namen).

Der Verkäufer muss das Originalpapier

(Certificate of Registration) vorweisen und abgeben.

Der Verkäufer muss einen gültigen Transfer-Report

vorweisen und unterschrieben dem Käufer abgeben.

Bei neueren Papieren (Foto eingescant) ist dies die Rückseite

Letzter Name auf dem Originalpapier und Name

«Seller» auf dem Transfer-Report muss mit dem

Verkäufer identisch sein.

Futurity/Maturity

Futurity von Future (Zukunft); altersgebundener Wettbewerb für Fohlen bis Jungpferde

Maturity Wettbewerb nachfolgend auf die Futurity, Reife-, Schlussprüfung

Die SPHA organisiert zur Förderung der Schweizer Paint Horse Zucht jährlich eine Futurity/ Maturity

mit Halter- und Performanceklassen. Das Programm hat zum Ziel, die Paint Horse Zucht in der-

Schweiz zu fördern und die Leistungszucht zu unterstützen. Durch die Bewertung des Exterieurs

und der Leistung der Nachzucht wird Transparenz über das vorhandene Zuchtmaterial geschaffen.

In den letzten Jahren wurden bis zu CHF 16`000.- in den verschiedenen Zucht- und Reitklassen an

die Besitzer der vorgestellten Pferde ausbezahlt.

Startberechtigt für das Futurity-Programm, mit dem Namen Hengst Sprung Programm (HSP), sind

Söhne und Töchter der einbezahlten Hengste, welche zu einem Pauschalbetrag ins HSP einbezahlt

werden können. Neu seit der Futurity 2008 können Fohlen auch direkt einbezahlt werden.

Die Idee ist das Einzahlen von Hengsten und Fohlen in einen gemeinsamen Pot, der dann auf

Grund von entsprechender Leistung auf deren startberechtigten Fohlen wieder verteilt wird.

Den verschiedenen Rassetypen entsprechend, werden verschiedene Reitklassen angeboten:

Halter, Inhand-Trail, Pleasure, Trail und Reining.

19


20

SPHA

Futurity

HSP 2003

Fohlenjahrgang 04

Maturitystart 2010:

Pleasure, Trail, Reining

Little Bitta Cash

Majestic Red Shandy

Maximum Star

Smart Pep Olena

Summer Silver Star

Top Boggie Sail (QH)

*Addicted

*Strait Texas Easy

*About Time For Scotch

*Jacs On Gold

HSP 2006

Fohlenjahrgang 07

Futuritystart 2010:

Halter Three Yaer Old,

In Hand Trail

Apaches Blue Max

Cashs Lone Star Boy

Forest Solo Hickory

Gyo Black

Little Bitta Cash

Saturday Nite News

Smart Pep Olena

Top Boggie Sail (QH)

VH First Monarch

*Hopeoftinyspromotion

*JJ Zippin N Gold

*Master Eminem J

*Maximum High Heels

*Paint Me A Angel

*Robin The Chip

HSP 2004

Fohlenjahrgang 05

Maturitystart 2010:

Pleasure, Trail, Reining

A Tru Rolex

Deltas Pepp O Lena

Docs Sugar Step

Little Bitta Cash

Maximum Star

Mr Silver Moon

Smart Pep Olena

Summer Silver Star

Te N Tes Gamble

Tokarom

Top Boggie Sail (QH)

VH First Monarch

HSP 2007

Fohlenjahrgang 08

Futuritystart 2010:

Halter Three Yaer Old,

In Hand Trail

Cashs Lone Star Boy

Gyo Black

Little Bitta Cash

Smart Calico Sly

Summer Silver Star

*Docs Magic Pride

*Krymsun Kant Spot Me

*Maximum Perfect

*Outdashem Devon

*Skip Admira Star

*Smartcoloredharlekin

*Spook on Diamond

*Texas Peppy Lena

*White Gun

HSP 2005

Fohlenjahrgang 06

Futuritystart 2010:

Pleasure, Trail, Reining

Docs Sugar Step

Gyo Black

Little Bitta Cash

Mr Leo Dixon

Smart Pep Olena

Summer Silver Star

Te N Tes Gamble

Tokarom

Top Boggie Sail (QH)

VH First Monarch

*CH Marias Dancing Girl

*Cherokee Little Man

*Clues Lady Technique

*Coolheaded Mary

*Hollywood`s Joya

*Mystery Duke

*Tiniys Honey Princess


Für die Futurity 2010 sind folgende Hengste einbezahlt und die Nachzucht, wie auch

direkteinbezahlte Fohlen (mit * gekennzeichnet), in den entsprechenden Diziplinen startberechtigt.

HSP 2008

Fohlenjahrgang 09

Futuritystart 2010:

Halter Yearling

Cashs Lone Star Boy

Gyo Black

*Boggies Lucky Lavinia

*Hesa Cat Pistol

*Magic Spook

*Saturday Nite Hoochekoo

*Smart Freckles Playboy

HSP 2009

Fohlenjahrgang 10

Futuritystart 2010:

Halter Weanling

Cashs Lone Star Boy

Diamond Boy Lena

Gyo Black

Shotgunner

HSP 2010

Fohlenjahrgang 11

Futuritystart 2011:

Jacs On Gold

Mystery Duke

Peppy Perky

Saturday Nite News

Shotgunner

21


Friends.

Horses.

Reining.

www.nrha.ch


NRHA

Der Verband

Die NRHA (National Reining Horse Association) Switzerland verbindet die

Reining-Freunde in der Schweiz. In diesem Verband sind heute knapp 300 aktive

Reining-Reiter und Züchter zusammengeschlossen. Reining ist in der Schweiz eine

relativ junge Sportart, welche aber in zunehmendem Masse Beachtung und neue

Anhänger findet.

Die NRHA Switzerland ist eine «International Affiliate» der amerikanischen NRHA. In den USA ist

Reining heute überaus populär und es ist in den vergangenen Jahrzehnten eine rasch wachsende

Industrie rund um diese Reitweise entstanden. Weitere Verbände gibt es unterdessen in fast allen

westeuropäischen Ländern sowie in vielen anderen Teilen der Welt.

Unser Verband steht allen Reining-Begeisterten offen. Die NRHA organisiert jedes Jahr meh-

rere Turniere und führt eine verbandsinterne Jahresmeisterschaft durch (siehe Jahresprogramm

in dieser Broschüre). Es gibt separate Klassen sowohl für Profis wie auch für NonPros, Einsteiger

und Jugendliche. Daneben offerieren wir Ausbildungsmöglichkeiten, fördern jugendliche Reiter,

kümmern uns um das Wohl des Reining-Pferdes wie auch um die Pflege der Freundschaft unter

den Mitgliedern.

Was ist Reining? Reining ist die Dressur im Westernreitstil.

Reining bedeutet ein Pferd nicht bloss zu lenken, sondern auch jede seiner Bewegungen zu kontrollieren.

Ein gutes Reiningpferd sollte sich willig führen lassen und möglichst ohne Widerstand zu

kontrollieren sein. Es muss dem Reiter völlig gehorchen. Jede eigene Bewegung des Pferdes muss

als mangelhafte Kontrolle ausgelegt werden. Alle Abweichungen von der exakt vorgeschriebenen

Aufgabe bedeuten ein Fehlen oder ein vorübergehender Verlust von Kontrolle und sind deshalb

Fehler, die abhängig vom Grad der Abweichung bestraft werden. Neben dem Abzug von Fehlerpunkten

können auch Pluspunkte verdient werden. Diese werden für Weichheit, Eleganz, Haltung,

Schnelligkeit und Stil gegeben.

Die einzelnen Reiningelemente (schnelle und langsame Galoppzirkel, fliegende Wechsel, Spins,

Sliding-Stops, Rollbacks und Rückwärtsrichten) werden zu sogenannten Patterns zusammen-

gefasst. Es gibt 10 verschiedene Reinigpattern (Aufgaben), deren einzelne Abschnitte in der

festgelegten Reihenfolge auswendig geritten werden müssen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Das würde uns freuen! Weitere Informationen zu unserem

Verband sowie auch eine Online-Mitgliedschaftserklärung finden Sie auf der stets aktuellen Homepage

der NRHA Switzerland unter www.nrha.ch. Oder wenden Sie sich an unseren Mitgliederdienst

unter members@nrha.ch oder ans Sekretariat (Marlise Sarrasin, 079 400 00 03).

23


AMERICAN HORSES

APPALOOSA

PAINT

QUARTER

REITAUSBILDUNG

PFERDEAUSBILDUNG

COACHING

REITSTUNDEN

REITKURSE

ZUCHT

Schweizer Meisterschaft Reining 2008, Mooslargue

Sliding stop mit ROSMARIE ENZ auf Chic Emotion

Ladies CHAMPION

A SWISS TRAINER FOR YOUR HORSE AND YOU

ROSMARIE ENZ

Reitlehrerin, Trainerin, Managerin

RICHIE TOBLER

Manager, Zucht, Verkauf

24

www.rockriverranch.ch


NRHA

Jahresprogramm 2010

Jahresprogramm 2010 der National

Reining Horse Association Switzerland

Datum Anlass Organisator

7. Februar, 10.30h Generalversammlung, Lenzburg AG NRHA Switzerland

noch offen Seminar „Huf und Beschlag“ NRHA Switzerland

Dalchenhof, Brittnau

1.-4. April Spring Slide mit CRI 1*, F-Mooslargue NRHA Switzerland

24. April CS Spring Show 1, Givrins VD CS Ranch

25. April CS Spring Show 2, Givrins VD CS Ranch

30. April – 9. Mai BEA /PFERD 2010, Bern NRHA, SQHA, SPHA

8. Mai Rookie Day, Melchnau BE NRHA Switzerland

21.-23. Mai Swiss Slide, F-Mooslargue NRHA Switzerland

12. Juni One-Day Jackpot Show, Matzendorf SO NRHA Switzerland

13. Juni One-Day Jackpot Show, Matzendorf SO NRHA Switzerland

28. Juni – 4. Juli NRHA European Aff. Championships CS Ranch

und CS Classic, Givrins VD

28. August NRHA Bike Ride NRHA Switzerland

3.-5. September Summer Slide, F-Mooslargue NRHA Switzerland

24.-26. September Futurity, Matzendorf SO NRHA Switzerland

NRHA, SQHA, SPHA

3. Oktober One-Day Jackpot Show, Matzendorf SO NRHA Switzerland

9.-10. Oktober Schweizermeisterschaft Reining, NRHA Switzerland

Matzendorf SO

November (Datum offen) Seminar „Funktionelle Anatomie“ NRHA Switzerland

mit Gesa Meider-Bidmon

6. November NRHA Party NRHA Switzerland

Der Vorstand behält sich Änderungen jederzeit vor.

25


NRHA

Der Vorstand

Präsident Sven Friesecke

Kirchenfeld 5

4711 Matzendorf

Vizepräsident François Zurcher

3 Avenue Eugène-Pittard

1206 Genève

Finanzen Larissa Rizzi

Feldstrasse 3

8625 Gossau ZH

Sportchef vakant

Publikation auf

www.nrha.ch

Kaderverantwortliche Lore Pfenniger

Vordere Grundstrasse 6

8135 Langnau a./A.

PR/Sponsoring vakant

Publikation auf

www.nrha.ch

Sekretariat Marlise Sarrasin

Chemin de la Scierie

1261 Le Vaud

Nachwuchsförderung/Futurity vakant

Publikation auf

www.nrha.ch

Mitgliederdienst Sara Moonen

P.O. Box 265

1580 Avenches

Vorstand NRHA Switzerland 2010

Telefon +41 62 394 2385

Mobile +41 79 424 3233

president@nrha.ch

Telefon +41 22 346 2071

Mobile +41 79 203 6163

vicepresident@nrha.ch

Telefon +41 43 833 7001

Mobile +41 79 272 8217

finance@nrha.ch

wird gewählt an

GV 7.2.2010

sport@nrha.ch

Mobile +41 79 404 4389

coach@nrha.ch

wird gewählt an

GV 7.2.2010

sponsoring@nrha.ch

Mobile +41 79 400 0003

secretary@nrha.ch

wird gewählt an

GV 7.2.2010

futurity@nrha.ch

Mobile +41 79 220 4526

members@nrha.ch

27


ApHCS

Der Verband

Der Appaloosa Horse Club Switzerland (ApHCS) wurde am 25. Januar 1995 gegründet.

Sein Zweck ist es, durch eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit die Bekanntheit

des Appaloosas in der Schweiz als Sport- und Freizeitpferd zu steigern. Seine gute Qualität

und sein Rassetyp soll einerseits durch eine gezielte Förderung der Appaloosa Zucht gestärkt

werden. Das Zuchtbuch gibt dabei jederzeit Auskunft, welche Pferde sich in schweizerischem

Besitz befinden. Andererseits soll das Appaloosa Pferd als vielseitig talentiertes Reitpferd wahrgenommen

werden. Der ApHCS veranstaltet jährliche Zucht- und Leistungsschauen sowie sportliche

Veranstaltungen in den Bereichen Western und Freizeit. Bei der Verfolgung seines Vereinszwecks

richtet sich der ApHCS nach dem Regelbuch (Rulebook) des amerikanischen Mutterverbandes,

dem Appaloosa Horse Club (Moscow, Idaho), nachfolgend ApHC genannt. Der ApHCS versucht

die Programme und Funktionen des Mutterverbandes in jeder möglichen Form zu unterstützen.

Der ApHCS vertritt und wahrt dabei gleichzeitig die schweizerischen Interessen gegenüber schweizerischen

und internationalen Organisationen. Der ApHCS ist anerkanntes Vollmitglied des SVPS.

Wir freuen uns darauf, Sie bald als Mitglied begrüssen zu dürfen. Bei Fragen rund um die

Rasse Appaloosa, wie der Registration oder Umschreibung beim ApHC helfen wir gerne weiter –

info@appaloosa.ch! Enjoy the color!

Der ApHCS bietet seinen Mitgliedern

Teilnahme am vielseitigen Vereinsprogramm

Informationsveranstaltungen zu spezifischen Themen

rund um den Appaloosa

Vereinshöcks/Apéros

(Western-)Reitkurse in diversen Disziplinen

Chief Joseph Ritt

Fotowettbewerb

Zustellung der schweizerischen Zeitschrift der

Westernreiterei «Westerner», welche 11x jährlich erscheint.

Zugriff auf aktuelle Informationen mittels der

Homepage und des Newsletters

29


ApHCS

Der Appaloosa

verleiht).

30

Teilnahme am Zuchtprogramm (ApHCS Futurity)

Führung des Zuchtbuches (alle beim ApHC registrierten Appaloosas,

welche beim ApHCS gemeldet sind)

Unterstützung und Beratung bei allen anfallenden Fragen rund

um den Appaloosa, wie Kauf, Registration, Transfer, Zucht und Import

Hilfe bei Fragen, Kontakt mit dem ApHC in Moscow (Idaho, USA)

Turnierteilnehmer, die Mitglied beim ApHCS sind, nehmen automatisch

an der Jahreswertung zum High Point Champion teil

Teilnahme an der Generalversammlung

Rassestandard der Appaloosa: Die Standardgrösse des Appaloosas ist zwischen 1.42 m und

1.62 m. Das Gewicht beträgt zwischen 430 kg und 570 kg. Heute würde man den idealen

Appaloosatyp als ausgewogenes Quadratpferd beschreiben. Der Appaloosa soll symetrisch gebaut

und gut bemuskelt sein. Der Kopf soll edel sein mit gerader Nasenlinie, mittelgrossen Ohren, weit

auseinanderliegenden klaren Augen. Der Kopf ist im Winkel von circa 45 Grad am Hals angesetzt

und besitzt viel Ganaschenfreiheit. Der Hals soll nicht zu massig sein und korrekt angesetzt, die

Schultern lang, schräg und gut bemuskelt. Der Widerrist ist nicht zu hoch aber gut ausgeprägt,

der Rücken relativ kurz mit schräg abfallender Kuppe, der Rumpf tief und die Unterlinie lang.

Die Röhren sind kurz und stehen senkrecht die Fesseln schräg. Der Gang des Appaloosas soll ausgeglichen,

weich und leichtfüssig aussehen, nicht unstet.

Diese Beschreibung ist relativ allgemein gehalten. Dies, weil Rasse sehr vielseitig. Je nach Verwendungszweck

unterscheiden sich die unterschiedlichen Rasse-Typen in einigen Punkten.

Die Haupttypen sind:

• Kleines robustes Ranch und Arbeitspferd (wird oft in der Westernreiterei eingesetzt)

• Feingliedriges Pferd im Typ Araber (wird oft für Distanzritte und Trekking eingesetzt)

• Grosses, raumgreifendes Rennpferd mit langen Röhrbeinen

• Spring- und Dressurpferd im Typ Warmblut

Obwohl Appaloosas am meisten an ihrer Fellmusterung erkannt werden, haben sie auch andere

Unterscheidungsmerkmale:

A: Eine weiss umrandete Pupille (das Weisse auf dem Augapfel als Umrandung der farbigen

Pupille wird häufig als Menschenauge bezeichnet, da es dem Auge einen menschlichen Ausdruck


B: Gestreifte Hufe (der besonders harte Huf des Appaloosas ist normalerweise

vertikal schwarz und weiss gestreift)

C: Marmorierte Haut (die teilweise gefleckte Haut ist das am meisten kennzeichnende

physikalische Merkmal der Rasse. Diese Fleckung von rosa und

schwarzer Haut ist immer im Genitalbereich sichtbar und kann an den Nüstern,

Maul (sog. Krötenmaul) und überall dort, wo die Haut nicht mit Fell

bedeckt ist, zu sehen sein)

D: Fellmuster

E: Dünnes Mähnen- und Schweifhaar (nicht alle Appaloosas zeigen diese Merkmal, jedoch neigen

manche Blutlinien besonders dazu)

F: Schattenzeichnungen (sie treten oft bei stichelhaarigen Appaloosas auf. An bestimmten Stellen

treten die dunklen Fellhaare verstärkt auf, wie z.B. auf dem Nasenrücken, über den Augen, in der

Gegend der Hüftknochen, hinter den Ellbogen und im Bereich des Knies)

Grundfarben, Fellmuster und Abzeichen: Der Appaloosa ist bekannt für seine Farben und Fellzeichnungen.

Seine Erscheinung und einzigartige Qualitäten wurden bereits in den Zeichnungen

der Felsbewohner verehrt. Als besondere Auszeichnung wurden sie als Reitpferde den spanischen

Eroberern, Indianern und amerikanischen Siedlern zum Geschenk gemacht. Heute wird der Appaloosa

wegen seiner Farbe, Vielseitigkeit, willigem Temperament und seinen sportlichen Fähigkeiten

in allen Reitsportarten eingesetzt. Die beim ApHC gebräuchlichen fünf Unterscheidungen

von Stellen der Deckmuster sind:

1. Hips (Hüften)

2. Loin and Hips (Lenden und Hüften)

3. Back and Hips (Rücken und Hüften) - Abzeichen existieren über

einen Teil des Rückens bis zum Widerrist.

4. Body and Hips (Körper und Hüften) - Abzeichen existieren von den Hüften an,

einschliesslich eines Teils der Schultern und/oder des Nackens, aber nicht das

ganze Pferd bedeckend.

5. Entire Body (ganzer Körper) - Abzeichen bedecken den Kopf, Nacken, Schultern,

Rücken, Lenden, Hüften und die oberen Beine.

Im Nachfolgenden sind die vom ApHC anerkannten Farben, Fellmuster und Abzeichen zu

sehen, so wie sie in den Abstammungspapieren aufgeführt werden.

31


32

ApHCS

Der Appaloosa

Grundfarbe white

Fellmuster black spots over entire body

Kopfabzeichen none

Beinabzeichen none

Grundfarbe gray

Fellmuster solid

Kopfabzeichen snip

Beinabzeichen none

Grundfarbe bay roan

Fellmuster spots over body and hips

Kopfabzeichen none

Beinabzeichen pastern right fore, ankle right hind

Grundfarbe blue roan

Fellmuster white with spots over back and hips

Kopfabzeichen none

Beinabzeichen partial-stocking left hind

Grundfarbe black

Fellmuster white with spots over loin and hips

Kopfabzeichen bald face, snip over lip

Beinabzeichen stocking left hind, stocking right hind

Grundfarbe brown

Fellmuster solid

Kopfabzeichen star

Beinabzeichen half-stocking left hind, partial

pastern right hand

Grundfarbe buckskin

Fellmuster roan over loan and hips

Kopfabzeichen star and stripe

Beinabzeichen partial-half-pastern left hind,

partialpastern right hind


Grundfarbe dun

Fellmuster white over back and hips

Kopfabzeichen none

Beinabzeichen none

Grundfarbe chestnut

Fellmuster white with spots over back and hips

Kopfabzeichen star, stripe and hip

Beinabzeichen stocking left hind,

partial-stocking right

Grundfarbe red roan

Fellmuster white with spots over back and hips

Kopfabzeichen star and snip

Beinabzeichen pastern left hind, partial-half-pastern

right front, lightning marks right hind

Grundfarbe grulla

Fellmuster white with spots over back and hips

Kopfabzeichen star, stripe and snip

Beinabzeichen partial-pastern left front, partial-ankle

left hind, partial-half-pastern right

front, partial-half-stocking right hind

Grundfarbe dark bay or brown

Fellmuster roan over body and hips

Kopfabzeichen star

Beinabzeichen lightning marks left fore, partial-half-

pastern left hind, lightning marks right

fore, partial-half-pastern right hind

Grundfarbe bay

Fellmuster white with spots over loin and hips

Kopfabzeichen star, snip, snop over lip

Beinabzeichen lightning marks left fore, half-stocking

lest hind, lightning marks right fore,

partial-half-pastern right hind

33


34

ApHCS

Der Appaloosa

ApHC und die Herkunft des Appaloosas: Der Palouse-River ist ein kleiner Fluss, der

sich von Nordwest-Idaho nach Südost-Washington zieht und in den Snake River mündet.

Als sich um 1870 die ersten Weizen-Farmer entlang diesem Flüsschen ansiedelten,

lebte nach örtlichen Überlieferungen im unteren Bereich des Palouse-River ein Nez Perce Indianer,

der eine riesige Herde gefleckter Pferde besass. Die Weizen-Farmer benannten seine Pferde der

Einfachheit halber nach dem Fluss «Palouse» oder «Palousey Horses». Bald gebrauchte man diesen

Namen für alle gefleckten Pferde der Umgebung. Im Sprachgebrauch wurden die Worte «A

Palousey» zusammengezogen und daraus «A Palousey» gemacht. Schliesslich gab man dem Pferd

seinen heutigen Namen «Appaloosa». Die Nez Perce Indianer in den Staaten Washington, Oregon

und Idaho wurden zu besonderen Liebhabern der Appaloosa. Sie züchteten Reitpferde, die wertvoll

und begehrt waren und suchten nur die besten Tiere für die Zucht aus. Historiker glauben,

dass sie der einzige Indianerstamm waren, bei dem man von selektiver Zucht sprechen konnte.

Sie behielten die intelligentesten und schnellsten Pferde für sich und tauschten die weniger begehrten

ein. Die Indianer glaubten an magische Kräfte. Bei besonderen Anlässen wurde die siegreichen

Pferde mit Federn, Schleifen und Farbklecksen bunt geschmückt. Zu Kriegszeiten wurden

die Pferde immer dekoriert. Jene Pferde, die von Natur aus mit einem eindrucksvollen Farbmuster

ausgezeichnet und ausserdem schnell waren, wurden besonders geschätzt. Sie waren die idealen

Kriegspferde, denn sogar bei Überraschungsangriffen waren sie bereits «bemalt» und während

der Kämpfe konnten weder Schweiss noch Regen ihre Farbe verwaschen. Das Erstaunliche ist, dass

niemand den Nez Perce beibrachte, wie man eine Zuchtauslese trifft. Bereits zu dieser Zeit wurden

die minderwertigen Hengste gelegt, Jährlinge sondiert und die Zucht nur mit den besten Stuten

und Hengsten betrieben.

Chief Joseph

Eines der wichtigsten Zuchtgebiete für Appaloosas war das Wallowa-

Country im Nordosten Oregons. Hier hatte sich der Häuptling Chief Joseph

mit seinem Stamm niedergelassen und dieser Zweig der Nez Perce

war es, der mit seinen Appaloosa-Pferde in die Geschichte einging. Die

Tapferkeit der Indianer und ihrer Pferde beeindruckte ganz Amerika.

Am 15. Mai 1877 gab General Howard den Befehl, dass Chief Joseph und seine Leute in das

Lapwai Reservat in Idaho umziehen sollten. Auf dem Weg zum Reservat ereigneten sich mehrere

tragische Zwischenfälle zwischen Indianer und Siedlern. Die Konsequenz zwang die Nez Perce in

einen Krieg, den sie nicht gewollt hatten und aus einen geplanten Umzug wurde für die Nez Perce

und ihre Pferde ein Kriegszug.


Von Fort Lapwai aus zog Captain Perry mit zwei Kavalleriekompanien aus, um das Indianercamp

anzugreifen. Am 17. Juni 1877 überfielen sie die Indianer kurz nach Sonnenaufgang.

Etwa 65 Nez Perce kämpften gegen 112 Soldaten und Captain Perry. Aber schon nach wenigen

Minuten waren die Soldaten geschlagen. Sie mussten 34 Tote und 2 Verwundete beklagen, die

Nez Perce hingegen «nur» 2 Verwundete.

Das war der Beginn einer Hetzjagd, die sich über 3 1/2 Monate hinzog. In dieser Zeit legten die

Nez Perce mit ihren bepackten Appaloosas 1300 Meilen (2080 km) zurück. Doch die Niederlage

kam am 5. Oktober 1877. Alle Appaloosas wurden beschlagnahmt, zum Teil getötet, und der Rest

in alle Winde verkauft.

Der Neubeginn der Appaloosas kam mit der Gründung des Appaloosa Horse Club (ApHC) USA im

Dezember 1938 in Oregon durch Dr. Francis Haines und Mr. Claude Thompson. Beide haben sich

lange vorher bereits mit Appaloosas und deren historischen Daten befasst.

1947 wurde die Geschäftsstelle des ApHC nach Moscow, Idaho, verlegt und war somit mitten im

Herkunftsland des Appaloosa. 1948 wurde das erste Stutbuch eröffnet und die ersten Appaloosa-

Shows abgehalten. 1950 wurde der Appaloosa in den USA als eigene Rasse anerkannt. Ausser dem

Stammclub in den USA hat der ApHC angeschlossene Tochterverbände auf der ganzen Welt.

Die Futurity des ApHCS wurde ursprünglich im Jahr 1998 gegründet. Sie dient der Entwicklung

und Förderung des Appaloosas in der Schweiz und ist ein Zuchtförderungsprogramm. Im

Rahmen der jährlich stattfindenden Futurity-Veranstaltung wird das Exterieur und die Leistung

der Nachzucht bewertet und gibt so einen Überblick über die Appaloosazucht in der Schweiz.

Startberechtigt an der Futurity-Veranstaltung sind alle beim ApHCS registrierten Nachkommen

von Hengsten, die im Hengstleistungsprogramm einbezahlt wurden und sämtliche Appaloosas

(Jährlinge bis Fünfjährige), die direkt in die ApHCS Futurity einzahlen.

Die Futurity wird von der Futurity-Kommission überwacht und entwickelt die Futurity als Solches

weiter.

Aktuelle Informationen rund um die Futurity findet man auf www.appaloosa.ch.

Einbezahlte Hengste

2008 2009

An Obvious Lucky AD Smart King Olena

35


ApHCS

Der Vorstand

Präsident Patrik Rotzer

Hof Niederzelg 140

5112 Thalheim

Vizepräsident

Sponsoring & PR

Samuel Schmid

Stockenstrasse 19

9249 Algetshausen

Telefon +41 (0)56 443 43 77

Mobile +41 (0)79 340 41 07

Sekretariat Dieses Amt wird an der Generalversammlung

vom 27. Februar 2010 neu besetzt.

Sport Dieses Amt wird an der Generalversammlung

vom 27. Februar 2010 neu besetzt.

Zucht & Homepage Sven Gmür

Untermattstrasse 8

8370 Sirnach

Finanzen & Freizeit Sarah Simon

Scheuerackerstrasse 2

5116 Schinznach Bad

Förderung Jennifer Albrecht

Usterstrasse 20

8330 Pfäffikon

Der ApHCS Vorstand 2010

Mobile +41 (0)79 348 84 77

Mobile +41 (0)76 414 84 41

Mobile +41 (0)78 820 51 77

Als E-Mail Adresse für den gesamten Vorstand gilt: info@appaloosa.ch

Das aktuelle Organigramm sowie die gewählten neuen Vorstandsmitglieder finden sich nach der

16. Generalversammlung am 27. Februar 2010 auf www.appaloosa.ch

Jahresprogramm 2010 des Appaloosa Horse Club Switzerland

Das Jahresprogramm 2010 wird auf www.appaloosa.ch aktuell nachgeführt und kann dort

eingesehen werden.

37


38

SQHA

Der Verband

Swiss Quarter Horse Association steht für ein Leben mit dem American Quarter

Horse und für eine Lebensphilosophie mit dem Pferd und der Natur. Es ist ein

Tochterverband, ein sogenannter Affiliate der American Quarter Horse Association

AQHA mit Sitz in Amarillo Texas USA. Die SQHA wurde 1984 gegründet und

vertritt die AQHA in der Schweiz. Sie ist Bestandteil der FEQHA (Federation of European Quarter

Horse Associations) und damit direkt in die Organisation der Europameisterschaft und der Euroapcups

eingebunden. Sie ist weiter Vollmitglied des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport SVPS

und dort aktiv in der Unterorganisation Disziplin Western..

Die AQHA / SQHA ist der weltweit grösste Pferde Zuchtverband. So sind weltweit über fünf fMillionen

Quarter Horse registriert worden. Wegen der grossen Anzahl Pferde und der Führungsrolle

in der Entwicklung des Western Leistungssports ist es zugleich auch ein Pferdesportverband der

Turniere nach eigenen Regeln durchführt.

Das American Quarter Horse ist das Western Pferd schlechthin, sodass das Regelwerk der AQHA

weltweit von allen anderen Verbänden auch verwendet wird und damit eine sinnvolle und weitgehende

einheitliche Regelung des ausschliesslich von Richtern beurteilten und bekundeten Sports

ereicht werden kann. Der Westernreitsport wird in Europa und in der Schweiz immer populärer

und weist grosse Zuwachsraten auf. Die Westernreitweise basiert auf einer natürlichen Verbundenheit

zwischen Pferd und Reiter und hat ihren Ursprung in der Arbeitsreiterei vor allem im

Zusammenhang mit Rindern. In über dreissig Disziplinen wird heute die Vielseitigkeit des Quarter

Horse eindrücklich vorgestellt. Durch weltweit einheitliche Regeln sowie Schulung und Auswahl

der Richter durch die AQHA sind die Leistungen von Pferd und Reiter weltweit vergleichbar. Diese

werden in einem Punktesystem zentral in Amarillo TX zusammen gefasst und sind Bestandteil des

im Internet einsehbaren Lebenslaufs und Leistungsausweises jedes registrierten Quarter Horse.

Die SQHA fördert Zucht, Aufzucht, Haltung, Absatz und Einsatz des American Quarter Horse in

der Schweiz und überwacht im Speziellen die Reinzucht von guter Qualität gemäss Zuchtzielen

und gemäss den Weisungen der AQHA.

Der Verband fördert die Durchführung der nach AQHA Regelwerk durchgeführten Turniere

(Shows) in der Schweiz und überwacht deren regelkonforme Durchführung. Jahres Höhepunkt ist

jeweils die Europameisterschaft, die von den in der FEQHA (Federation of European Quarter Horse

Associations) zusammen geschlossenen Europäischen Quarter Horse Verbänden gemeinsam im

ostbayrischen Kreuth durchgeführt wird.


Die SQHA Nationalteams in Amateur und Jugend nehmen an Europacup und Weltcup teil. In den

Internationalen Anlässen sind die Schweizer Reiterpaare jeweils in Spitzenrängen anzutreffen.

Die SQHA organisiert Kurse für Einsteiger und Turnierreiter. Sie hat ein eigenes Zuchtförderprogramm,

wo die Züchter die Möglichkeit haben, ihre Nachwuchspferde an der Futurity vorzustellen

und namhafte Prämien erhalten. Zudem hat sie ein neues Programm gestartet, „Swiss Made“ wo

beachtliche Gewinnsummen an in der Schweiz gezüchtete Quarter Horses ausgerichtet werden.

Der Verband ist aber vor allem für seine Mitglieder da und berät sie in allen Fragen rund ums

Quarter Horse und im Verkehr mit dem Mutterverband wie etwa der Registrierung von Pferden.

In der Schweiz leben zurzeit 2478 in den USA registrierte Quarter Horses verteilt auf 1500 Pferdebesitzer.

Die Zunahme der Quarter Horse Population über die letzten fünf Jahre beträgt stattliche

einundzwanzig Prozent. Damit ist die Schweiz, ausgenommen der Nordamerikanischen Staaten,

die neunt grösste Quarter Horse Nation der Welt.

Der Verband Swiss Quarter Horse Association ist neben der Hauptaufgabe die Zucht und Haltung

des American Quarter Horse zu fördern ein Dienstleistungsbetrieb für seine Mitglieder.

Speziell bietet die SQHA folgende Leistungen an:

Jedes Mitglied erhält monatlich die Verbands-Zeitschrift „Westerner“

Das Jahresabo der Zeitschrift „Deutsches Quarter Horse Journal“ kann zu

einem ermässigten Preis bezogen werden

Auf Wunsch Unterstützung bei allen Geschäften mit der

American Quarter Horse Association

Beratung beim Pferdekauf und bei der Pferderegistrierung

Information und Unterstützung bei Trainersuche

Teilnahme am internen Kursangebot beziehungsweise Ermässigung an Kursen

Aufnahme der Turnierresultate in die Highpoint Jahreswertung mit Ehrung

Partizipation an Zucht – und Leistungsbeiträgen des Bundes

Teilnahme am Zuchtprogramm SQHA Futurity mit grossen Preisgeldern

Anbieten von Zuchtwertschätzungen

Führung Zuchtbuch

39


40

SQHA

Das American Quarter Horse

Teilnahme an Schweizermeisterschaften, Quarter Horse Europa Meisterschaften,

Europa Cup für Amateur und Jugend sowie Weltcup für Jugend möglich

Förderung von Jugendlichen

Begleiteter Einstieg in den Turniersport mit Anfänger Turnieren

Erfahrungsaustausch untereinander

Kameradschaften in der grossen weltweiten Quarter Horse Gemeinde

Das American Quarter Horse ist das wohl vielseitigste Pferd der Welt. Es gibt auch heute noch

kaum einen Ranchbetrieb in den Weiten von Texas bis in die Berge von Montana, von der Westküste

Kaliforniens bis zur Ostküste von Florida der trotz Mechanisierung und Motorisierung vollständig

auf die zuverlässigen und arbeitswilligen Quarter Horses verzichtet, speziell im Umgang

mit Rindern. Über die ursprüngliche Verwendung hinaus beherrscht die Rasse heute auf dem

nordamerikanischen Kontinent die Freizeitreiterei wie auch nahezu alle Reitsportdisziplinen und

setzt die rasante Verbreitung rund um den Erdball fort. Das American Quarter Horse ist ein wahrer

Athlet und ein Höchstleistungssportler. Nicht von ungefähr gehen die Medaillen im Westernreiten

meist an Quarter Horses. Von dieser permanenten Leistungsbereitschaft und dem Vermögen zum

Spitzensport kommt auch der Name, mit Ursprung in Quarter Mile (Viertel Meile) beziehungsweise

Quarter Mile Race. Die Rancher lieferten sich früher epochale Rennen über eine viertel Meile.

Die ausserordentliche Schnelligkeit ihrer Pferde führte zur Namensgebung über Quarter Mile zum

Quarter Horse.

Ursprünglich stammt das Pferd aus Europa. Noch vor der letzten Eiszeit, wanderte das amerikanische

Urpferd über Alaska und die damals noch bestehende Landbrücke nach Asien zurück.

Erst mit den spanischen Erobern kamen wieder Pferde auf den amerikanischen Kontinent, meist

Andalusier. Entlaufene oder frei gelassenen Pferde fanden auf den weiten Prärien ideale Lebensbedingungen,

der amerikanische Mustang war geboren. Indianer nahmen sich der verwilderten

Pferde an, zähmten sie und begannen mit der gezielten Zucht. Die ganze Besiedlung Amerikas war

nur mit dem Pferd möglich. Deshalb geniesst das Pferd in der amerikanischen Gesellschaft immer

noch grosses Ansehen ja wird fast als das „Nationaltier“ vergöttert und geschützt. Kürzlich wurde

es vom Staat Texas gar zum offiziellen Wappentier ernannt. Kreuzungen zwischen Mustangs und

europäischen Vollblütern zeichneten sich durch ihre Ausgeglichenheit, ihre Arbeitswilligkeit, ihre

Wendigkeit und ihre Schnelligkeit aus.


Gleichzeitig machte sie ihr Cow Sense mit dem Talent Rinder „lesen“ zu können, das Vermögen

Rinderherden wie Hütehunde zusammenzuhalten, Rinder von der Herde fern zu halten und den

Reiter schnell an jeden Punkt der Herde zu tragen unentbehrlich für die Rancharbeit im boomenden

Rindermarkt.

Das traditionelle Stockmass eines American Quarter Horse liegt bei 140 bis 160 Zentimeter Widerristhöhe.

Feine und sehnenharte Beine mit kleinen harten Hufen tragen den athletischen Körper

mit auffallenden Muskelpartien. Weiter zeichnen ein edler Kopf auf einem feinen Hals, eine breite

muskulöse Brustpartie, eine kurze Rückenlinie und eine kräftige Hinterhand das äusserst gefällige

Pferd aus und sind Ausdruck von Ausdauer und Kraft.

Die häufigste Farbe ist fuchsbraun (sorrel). Gesamthaft sind siebzehn Farben durch die American

Quarter Horse Association anerkannt. Es sind abschliessend sorrel, bay, black, brown, buckskin,

chestnut, dun, red dun, gray, grullo, palomino, red roan, blue roan, bay roan, cremello, perlino,

und white. Bis vor wenigen Jahren waren lediglich weisse Abzeichen an Kopf und Beinen erlaubt.

Diese Regel musste gelockert werden, sodass zunehmend auch Einfärbungen zu beobachten sind

und neuerdings sogar eingezüchtet werden..

41


44

SQHA

Der Vorstand

Präsident

International Director

Vizepräsidentin

Ausbildung, Finanzen

Zuchtverantstaltungen

Der SQHA Vorstand 2010

Markus Müller

Bühlweg 13

8224 Löhningen

Madeleine Häberlin

Adlerstrasse 21

8555 Müllheim

Jugend Tina Padovan

Dorfstrasse 14

8223 Guntmadingen

Zucht, Futurity Franziska Studer

Niedrmattgraben 54

3535 Schüppach

Martina Wolf

Erlenbach 283B

3534 Signau

Freizeit Brigitte Vogelsanger-

Thommen

zum Landenhof 168

8228 Beggingen

SQHA Geschäftsstelle Christine Höltschi

Hallgartenstr. 1

8548 Ellikon an der Thur

Telefon +41 (0)52 685 32 93

Mobile +41 (0)79 205 78 32

markus.mueller@sqha.ch

Telefon +41 (0)52 763 23 44

madeleine.haeberlin@sqha.ch

Mobile +41 (0)79 743 30 03

tina.padovan@sqha.ch

Telefon +41 (0)34 497 28 83

Mobile +41 (0)79 667 12 00

franziska.studer@sqha.ch

Telefon +41 (0)34 497 26 08

Mobile +41 (0)79 745 00 74

martina.wolf@sqha.ch

Telefon +41 (0)52 680 20 55

Mobile +41 (0)79 203 94 50

brigitte.vogelsanger@sqha.ch

Telefon +41 (0)52 366 53 27

Fax +41 (0)43 556 81 42

Mobile +41 (0)79 452 40 42

info@sqha.ch


Jugendförderung Carolin Hugelshofer

Gertwies 2

8500 Frauenfeld

Herdebuch Nelly Reiss

Egghof

8498 Gibswil

Sponsoring Fredi Hugelshofer

Gertwis 2

8500 Frauenfeld

Horsemanship Camp Vreni Schmid

Göttighoferstrasse 4

8586 Buchackern

SQHA Ressortmitglieder 2010

Mobile +41 (0)79 247 90 00

Telefon +41 (0)52 721 75 88

Telefon +41 (0)55 246 19 45

Fax +41 (0)55 246 63 13

hp.reiss@bluewin.ch

Telefon +41 (0)52 721 75 88

Telefon +41 (0)71 648 10 38

Fax +41 (0)71 648 10 38

w-v.schmid@gmx.ch

Revisionsstelle Dieses Amt wird an der Generalversammlung

vom 28. Februar 2010 neu besetzt.

45


46

SQHA

Mitgliedschaft

Beitrittserklärung

Swiss Quarter Horse Association

Name, Vorname Geburtsdatum

Strasse Beruf

PLZ, Ort

Telefon P Natel

Telefon G Email

Fax AQHA ID Nr. (falls vorhanden)

Ich möchte folgenden Mitgliederstatus anmelden (bitte ankreuzen):

x Einmalige obligatorische Eintrittsgebühr Fr. 30.00

Aktivmitglied SQHA Fr. 160.00

Jugendmitglied (bis Alter 18) Fr. 50.00

Familienmitglied aktiv Fr. 120.00

Passivmitglied Fr. 120.00

Abonnement Deutsches Quarter Horse Journal

Abonnement Deutsches Quarter Horse Journal Fr. 80.00

(zum Mitglieder Vorzugspreis)

Bei Eintritt ab 1.August. halbiert sich der Mitgliederbeitrag für das laufende Jahr.

Als Familienmitglieder gelten im gleichen Haushalt lebende Ehepartner und Nachkommen eines

Mitgliedes. Die Mitgliedschaft wird rechtsgültig nach erfolgter Bezahlung der Eintrittsgebühr und

des Jahresbeitrages. Die Statuten sind unter www.sqha.ch einsichtbar oder können bei untenstehender

Adresse angefordert werden.

Ort Datum Unterschrift

Beitrittserklärung senden an die SQHA Geschäftsstelle

Christine Höltschi, Hallgartenstr. 1, 8548 Ellikon an der Thur

Telefon +41 (0)52 366 53 27, Natel +41 (0)79 452 40 42, info@sqha.ch


SQHA

Jahresprogramm

Jahresprogramm 2010

Swiss Quarter Horse Association

Datum Anlass Ort

28. Februar Generalversammlung SQHA Lenzburg

13. März Roping Anfängerkurs mit Pferden offen

7. / 14. März Roping Fortsetzungskurs offen

20. März Züchtertag Avenches

09. – 11. April SPHA Season Warm up (AQHA/APHA) Deitingen

24. April Einsteiger / Greenhorn Turnier Müllheim

25. April SQHA Zuchtschau Müllheim

30. April – 09. Mai BEA/PFERD 2010 Bern

13. – 16. Mai LT Classic AQHA Show Müllheim

23. / 24. Mai Zwei Tages Pfingstritt Klettgau Schaffhausen

19. – 20. Juni FEQHA Amateur European Cup Polen

19. – 20. Juni SPHA Sun & Fun (AQHA/APHA) Oftringen

02. – 04. Juli AQHA Regional Experience 11 Luxemburg

26. Juni Einsteiger / Greenhorn Müllheim

03. – 10. Juli AQHA Youth World Cup Oklahoma USA

17. – 18. Juli Swiss National AQHA und Paint Show offen

22. – 25. Juli Horsemanship Camp 2010 Frauenfeld

14. – 22. August Europameisterschaft Quarter Horse Kreuth D

05. – 12. September Americana Augsburg D

11. – 12. September SPHA Fall Show (AQHA/APHA) Holziken

19. September Patrouillenritt Guntmadingen SH

25. - 26. September NRHA, SQHA, ApHCS und Matzendorf

SPHA Futurity / Maturity

09. - 10. Oktober Schweizermeisterschaft Reining Matzendorf

15. – 17. Oktober SM Western 2010 Deitingen

23. Oktober Einsteiger / Greenhorn Müllheim

Offen Linedance Plauschanlass offen

Offen Osteopathie Vortrag offen

Offen Pferdesamariter Kurs offen

Offen Hufpflege für Barhufer offen

Offen Longierkurs evtl. mit Brevet offen

Der Vorstand behält sich Änderungen jederzeit vor.

47


48

Verbände

Disziplinen

Halter

Trail

Showmanship at Halter

Western Pleasure

Halter (Zucht) In den Halterklassen werden Rassetyp, Gebäude, Fundament

und Ausdruck eines Pferdes bewertet. Die Klassen sind bis

dreijährig nach Jahrgang unterteilt. 4-jährige und ältere Pferde sind zusammengefasst.

Aus den Siegern jedes Geschlechtes wird der Grandchampion

auserkoren.

Trail Horse Gehorsam des Pferdes sind oberstes Gebot. Ein Trailparcours

setzt sich aus mind. sechs verschiedenen Hindernissen zusammen,

die das Pferd in besonderer Manier (Aufmerksamkeit gegenüber

den Hilfen des Reiters) überwinden muss. Für jede unnötige Unterbrechung

der Gangart bei Erreichen des Hindernisses gibt es Punkteabzug.

Pluspunkte werden den Pferden gegeben, welche die Hindernisse mit

Aufmerksamkeit und angemessener Geschwindigkeit absolvieren, sowie

den Pferden, die die Fähigkeit haben, bei schwierigen Hindernissen

dem Willen des Reiters zu gehorchen.

Western Horsemanship Dies ist eine Disziplin ausschliesslich für Amateure

und Jugendliche, bei welcher die Reiter nach Ihrem Sitz,

sowie nach Ihrer Fähigkeit, ein Pferd zu kontrollieren und vorstellen beurteilt

werden. Ergebnisse, wie sie durch die Vorführung des Pferdes

gezeigt werden, sollten dabei nicht als wichtiger erachtet werden, als

die vom Reiter angewandte Methode.

Western Pleasure Das Pleasure Pferd wird in den drei Grund-gangarten

(Walk, Jog, Lope) bewertet. Für den Laien mag der «Jog», ein sehr

langsamer, bequem zu sitzender Trab, etwas ungewöhnlich erscheinen.

Das Pferd soll willig, locker und gleichmässig gehen.

Man wünscht sich ein leicht und angenehm zu sitzendes Pferd mit

wenig Bewegung im Rücken. Die Verfassung und Exterieur werden bei

der Bewertung ebenfalls berücksichtigt.

Western Riding verlangt ein sehr durchlässiges, absolut an den Hilfen

stehendes Pferd. Als eigentliche Galoppwechselprüfung (verlangt sind

8 Wechsel) vorgestellt, werden hier wie in kaum einer anderen Prüfung

sehr hohe Anforderungen an die Willigkeit und Mitarbeit des Pferdes

gestellt. Verlangt wird ein gutes aber kein schnelles Tempo, Aufmerksamkeit

an den Hindernissen und leichte, flüssige Wechsel.

Showmanship at Halter Dies ist wiederum eine Prüfung, die nur für

Amateure und Jugendliche angeboten wird. In erster Linie wird die Fähigkeit

des Vorführers bewertet. Er muss ein kurzes, vor dem Turnier

bekanntgegebenes Pattern absolvieren. Es werden auch Pflege und

Sauberkeit des Pferdes, Lederzeug und Kleidung des Vorführenden in

die Bewertung mit einbezogen.


Reining

Hunter Hack

Cutting

Working Cowhorse

Reining ist mit den Worten des bekannten Trainers Bob Loomis «Dressur

unter dem Westernsattel mit Westernzäumung» zu umschreiben.

Als der eigentliche Klassiker im Western-Reitsport enthält diese Prüfung

alle Elemente, die von einem Arbeitspferd verlangt werden. Die AQHA

kennt zehn verschiedene Prüfungen (Pattern). Die Prüfung soll flüssig

geritten werden. Jede Abweichung vom vorgeschriebenen Pattern gilt

als Fehler. Das Pferd soll jederzeit unter der absoluten Kontrolle des

Reiters sein.

Hunter under Saddle Der Hunter soll der Aufgabe entsprechend ein

williges, leicht zu reitendes Pferd mit Raumgreifenden Gängen vorführen.

Es soll sich so zeigen, wie wir ein Pferd möchten, das wir zur Jagd

hinter Hunden verwenden. 20% der Bewertung sollen über Kondition

und Exterieur erfolgen. Sattel und Zäumung sind traditionell englisch.

Hunt Seat Equitation Gleiche Anforderungen wie Hunter under Saddle,

jedoch wird hier vorwiegend der Reiter (Sitz, Hilfen, usw.) bewertet.

Es muss ein kurz vor Turnierbeginn bekannt gewordenes Pattern geritten

werden.

Hunter Hack Hier muss das Englisch gerittene Pferd kleinere Hindernisse

überspringen. Es wird gewünscht, dass es flüssig springt, seinen

Takt im Gallopp sowie seine lockere Körperhaltung behält. Es muss die

Hindernisse willig und ohne zögern überwinden.

Cutting hat sehr viel mit dem ursprünglichen Verwendungszweck des

American Quarter Horses zu tun. Es geht darum, ein Rind aus einer

Herde auszusondern und es am Zurücklaufen zu hindern. Vom Pferd

wird absolute Kontrolle über das Rind verlangt. Zügelhilfen während

des eigentlichen «Cuttens», d.h. der Phase nach dem Aussondern des

Rindes, sind nicht erlaubt und schlagen sich entsprechend in der Wertung

nieder. Das Pferd soll absolut selbständig arbeiten.

Weitere Disziplinen Die Turnierpalette umfasst noch viele weitere Prüfungen

wie z.B. Working Cowhorse, ebenfalls eine Rinderarbeit oder

Springen. Dann auch verschiedene Roping Disziplinen (mit Lasso). Diese

Prüfungen werden aber in der Schweiz noch kaum oder gar nicht

durchgeführt.

49


50

Verbände

Trainer- und Züchterverzeichnis

Aeberhard Roland

Zuchtausrichtung: Doc O’ Lena, Peppy San Badger,

Top Boggie Sail. Quarter Horses für Freizeit und Sport.

Trainingsdisziplinen: All Around, Schwerpunkt Reining

Infrastruktur: Reitplatz 20 x 40 m, Roundpen, Gastboxen,

12 ha Weiden

Kontakt: Roland Aeberhard, White Black Hawk Ranch, 2830 Vellerat

JU, w_b_h_r@hotmail.com, 079 325 46 26

Artho Urs

Ausbildung: Vereinstrainer Western C SVPS

Trainingsdisziplinen: All Around, Reining, Trail, Pleasure ect.

Infrastruktur: Reitplatz 20 x 40 m, Roundpen 18 m

Erfolge: Div. 1. Ränge und Platzierungen SWRA, ApHCS, SPHA, SCHA

Kontakt: Urs Artho, Niederfeld 3, 5628 Aristau

Natel 079 643 98 82, www.artho-westerntraining.ch

Baumeister Paint Horses - Judith Baumeister

Ausbildung: Vereinstrainerin C SVPS + SWRA B-Trainer

Trainingsdisziplinen: Basis, Reining, Horsemanship, Trail

Erfolge: Mitglied des Swiss Reining Team 2000-2006, diverse Erfolge

mit Top Boggie Sail in Reining, mehrere Schweizermeistertitel und

Bronze Trophys

Zuchtausrichtung: American Paint Horses

Blutlinien: Top Boggie Sail, Merada Chex, Little Peppy Olena,

Smart Steady Doc

Infrastruktur: Reithalle/Reitplatz 22.5 x 41 m, 1 Gastboxe, Weiden

Kontakt: Judith Baumeister, Ober Morgen, 8637 Laupen

Telefon 055 266 16 70, Fax 055 266 16 71, Natel 079 685 12 80,

info@baumeister-painthorses.ch, www.baumeister-painthorses.ch

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht


Birkenhof Pferdepension - Stefanie Grossniklaus

AG für Gruppenauslauf-Haltung

Ausbildung: Vereinstrainerin Western SVPS, EWU und

SWRA B-Trainerin, J + S Leiterin

Trainingsdisziplinen: Jungpferdeausbildung, Bodenarbeit,

Showmanship, Longieren, Roundpen, Pleasure, Horsemanship,

Trail, Geländereiten

Infrastruktur: Reitplatz 20x40m, Roundpen 18m,

8 ha Weiden, 6 Gastboxen

Spezielles: Pferdepension mit besonders artgerechter Pferdehaltung

Kontakt: Stefanie Grossniklaus, Birkenhof Pferdepension

8164 Bachs/ZH, www.birkenhof-pferdepension.ch

Telefon 044 858 28 09, Fax 044 858 30 39

birkenhof.pferdepension@bluewin.ch

Egli-Mooser Andrea

Ausbildung: SWRA B-Trainer

Trainingsdisziplin: Allround inkl. Rinderdisziplinen

Infrastruktur: Reithalle, Reitplatz, Gastboxen, Roundpen

Spezielles: Alle Rassen willkommen. Gerne auch Jung-

und oder Problempferde. Zucht von Quarter Horses.

Hengst: A Radical Ride

Kontakt: Andrea Egli, Blashalde, 8222 Beringen

http://horsetraining.beepworld.de

Enz Rosmarie - Rock River Ranch

Trainingsdisziplinen: Anreiten und Ausbilden bis zur Turnierreife in

Reining. Betreuung von Amateuren an Turnieren.

Erfolge: 2002; 1. Rang Ladies Reining Reggio Emilia, Italien. Mitglied

des Nationalteam WEG Jerez. 2004; NRHA Champion Jahreswertung

Open und Ladies. 2006; 1. Rang NRHA Ladies SwissSlide, Givrins.

2007; 1. Rang CRI NRHA Osterturnier Mooslargue, Frankreich.

Infrastruktur: Reithalle 18 x 36 m, Reitplatz 30 x 60 m,

3-4 Gastboxen, Weiden, Roundpen, Führmaschine überdacht

Kontakt: Rosmarie Enz, Fadacherstrasse 7, 8340 Hinwil

Der Stall befindet sich in Hombrechtikon.

www.rockriverranch.ch, info@rockriverranch.ch, 079 779 67 38

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht

51


54

Verbände

Trainer- und Züchterverzeichnis

Facchin Yolanda - Horse and Rider Coaching

Ausbildung: SWRA Trainer B und J&S Leiter, Vereinstrainer SVPS

Trainingsdisziplinen: Reining, Horsemanship und Trail

Infrastruktur: Reithalle 30 x 60 m Melchnau, 6 Gastboxen

in Melchnau, Weiden

Spezielles: Ausbildungsplatz ETZ Pferdefachfrau-/mann

Fachrichtung Western

Kontakt: Yolanda Facchin, Horse and Rider Coaching, Sagenstr. 13,

6252 Dagmarsellen, yofa@yofa.ch, www.yofa.ch, Natel 079 415 01 13

Friesecke Annika

Trainingsdisziplinen: Allround

Erfolge: Div. Schweizer-und Europameistertitel in Trail, Hunter,

Hunt Seat Equitation, Showmanship und Horsemanship

Infrastruktur: Reithalle 30 x 60 m mit Reiningboden,

Roundpen 17 m, Weiden, ca. 4 Gastboxen

Kontakt: Annika Friesecke, Industriestr.32, 4713 Matzendorf,

Natel 079 567 05 91, info@annikafriesecke.ch, www.annikafriesecke.ch

HWS Reining Horses

Zuchtausrichtung: Reining- und Cuttingpferde bester Abstammung

Blutlinien: Direkte Nachkomen von Smart Chic Olena, Hollywood

Dun It, Shining Spark, Gallo Del Cielo, Lil Ruf Peppy, Taris Valentine,

Gunner, Custom Crome

Trainingsdisziplinen: Schwerpunkt Reining, Jungpferdeausbildung

Erfolge: Zahlreiche Platzierungen und Siege in NRHA/AQHA und

SQHA Shows. Vize-Schweizermeister Open Junior Reining 2009

Spezielles: Wir beraten Sie gerne beim Kauf eines Pferdes sowie bei

der Besorgung von Gefriersamen aus dem Ausland. Unsere Connections

reichen von Deutschland, Belgien, Frankreich über Italien

bis nach den USA. Ebenfalls können Sie unsere Topstuten für eine

Wunschpaarung Ihrer Träume leasen! Setzen Sie sich unverbindlich

mit uns in Kontakt.

Infrastruktur: Reithalle 21 x 45 m mit Top Reiningboden,

insgesamt 24 ha Weiden, Gastboxen

Kontakt: Adrian Hirschi und Martina Wolf, Gutshof Ramsei,

3534 Signau, 3534 Siegnau, Franziska Studer, 3535 Schüppach

Natel 079 300 34 15 (Adrian), 079 667 12 00 (Fränzi)

www.hws-reininghorses.ch, martinawolf@gmx.ch

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht


LT Farm Performance Horses - Markus Häberlin

Ausbildung: Vereinstrainer SVPS, SWRA B Trainer,

J&S Leiter Experte, Lehrmeister

Zuchtausrichtung: All Around, Reining. Blutlinien: Zan Parr Bar,

Two Eyed Jack, Doc‘s Hickory, Blondy‘s Dude, Topsail Cody, Be Aech

Enterprise, Nu Chex To Cash

Trainingsdisziplinen: Trail Horse, Western Riding, Western Pleasure,

Superhorse, Horsemanship, Reining, Jungpferdeprüfungen

Erfolge: Div. Europa- und Schweizermeistertitel in den Disziplinen

Trail, Western Riding, Superhorse, Western Pleasure

Spezielles: Ausbildungsbetrieb für Pferdefachleute in der Fachrichtung

Western Reiten.

Infrastruktur: Reithalle 20 x 45 m, Reitplatz 30 x 60 m und 30 x 40 m,

Weiden, 5-6 Gastboxen, Roundpen 18 m

Kontakt: LT Farm Performance Horses, Markus Häberlin

Kreuzlingerstrasse 52b, 8555 Müllheim

Telefon 079 328 78 16, Fax 052 763 47 61

info@ltfarm-performancehorses.ch

www.ltfarm-performancehorses.ch

Meyer Nicole

Trainingsdisziplinen: Alle Disziplinen ausser Reining und Cutting

Infrastruktur: Reitplatz 60 x 60 m, Roundpen, Reithalle 15 x 30 m

Kontakt: Nicole Meyer, Oberlehn, 6222 Gunzwil

Telefon 041 930 19 21, meyerquarterhorses@bluewin.ch

MIROC Quarter Horses

Zuchtausrichtung: Gesunde und leistungsfähige Pferde für Sport

und Freizeit mit korrektem Gebäude und Fundament, sowie einem

ausgeglichenen Charakter.

Blutlinien: Gay Bar King, Smokin José, Zan Parr Bar, Peppy San, Poco

Bueno, Reminic, Hollywood Dun It, Doc Bar, Buckskin Dear, Skipper W

Erfolge: Smokin Nic Kalena - Swiss Champion 2009 Jährlingsstuten

Infrastruktur: Reitplatz, Roundpen, Gastboxen, 5 ha Weiden

Kontakt: MIROC Quarter Horses, Chalet du Paturage, 1044 Fey

Natel 079 817 29 84, info@mirocquarterhorses.com

www.mirocquarterhorses.com

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht

55


56

Verbände

Trainer- und Züchterverzeichnis

Müller Doris

Ausbildung: SWRA B Trainerin

Trainingsdisziplinen: Bodenarbeit, In Hand Trail, Trail, Pleasure,

Horsemanship, Western Riding, Superhorse

Erfolge: Div. SM Titel und Platzierungen, EM Platzierungen

Kontakt: Doris Müller, Galmisweg 32, 4704 Niederbipp

Telefon 032 633 20 15, Natel 079 416 28 43, sirod@tele2.ch

Reiterparadies Weiss und Bucher-Gabele AG

Ausbildung: Susi Weiss, Trainer B, J+S Leiterin / Ursi Bucher, Bereiterin,

Nationale Springlizenz.

Trainingsdisziplinen: Allround, speziell Trail, Superhorse,

Springen und Gelände

Erfolge: mehrfache HighPoint-Titel und Allround Champions

Infrastruktur: Reithalle 20 x 40 m, Reitplatz 30 x 65m, Roundpen 18

m, 1 -2 Gastboxen, 15 einzeln Weiden, Allwetterausläufe

Spezielles: Ausritte und Springunterricht.

Ausbildung für Pferdefachleute EFZ/EBA.

Kontakt: Reiterparadies Weiss und Bucher-Gabele AG,

Metzerlenstr. 16, 4115 Mariastein,

Telefon 061 731 15 06 Natel 079 234 97 48, oder 079 302 71 60,

www.reiterparadies.ch, info@reiterparadies.ch

Reiss Quarter Horses

Zuchtausrichtung: Im Rassetyp stehendes Performance-Pferd,

Allaround und Reining

Blutlinien: Topsail Cody, Smart Little Lena, Gallo Del Cielo,

BH Enterprize, Harlan, King

Erfolge: siehe www.reissquarterhorses.ch

Spezielles: In Ungarn; Pension für Zuchtstuten und Fohlenaufzucht,

EU zertifizierte Deckstation. In der Schweiz; Sommerweide von Mai bis

Oktober (keine Hengste)

Kontakt: Reiss Quarter Horses, H.P. und Nelly Reiss, Egghof,

8498 Gibswil, Telefon 055 246 19 45, Fax 055 246 13 63,

hp.reiss@bluewin.ch, www.reissquarterhorses.ch

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht


Renggli Daniela und Franz - Double Forest Ranch

Ausbildung: Indianisch

Trainingsdisziplinen: All Around, Endurance, Freizeit

Erfolge: 3. Rang Jahreswertung KLP 2008; Platzierungen in Endurance

2009; diverse Erfolge in Westernprüfungen

Zuchtausrichtung: Foundation Appaloosa

Blutlinien: Toby; Red Eagle und weitere old-lined

Infrastruktur: Reitplatz 20 x 30 m, Roundpen 15,5 m, Weiden

Kontakt: Daniela und Franz Renggli, Gugenhof 3, 4655 Stüsslingen, Tel.

062 298 00 33, info@doubleforestranch.ch,www.doubleforestranch.ch

Reiss Simone

Ausbildung: FEI, NRHA, AQHA, APHA, ApHC und NSBA Richterin,

SWRA Trainer B

Trainingsdisziplinen: Reining, Trail, Pleasure & Hunter, Horsemanship

& Equitation, Showmanship

Zuchtausrichtung: Reining, Pleasure

Erfolge: YQH World Cup Siegerin, mehrfache Europameisterin Youth,

Schweizermeisterin Open, SQHA Futurity Siege in diversen Disziplinen

Kontakt: Simone Reiss, Ettenhauserstr. 31, 8620 Wetzikon

Telefon/Fax 043 495 27 91 / 92, 078 621 41 69

info@rsaservices.ch, www.rsaservices.ch

Schmid Rainer

Ausbildung: Vereinstrainer SVPS / SWRA B Trainer

Trainingsdisziplinen: alle Disziplinen, Schwergewicht: Pleasure,

Reining, Trail und Horsemanship

Erfolge: Mehrfacher Reserve Highpoint Champion in

Pleasure und Reining

Infrastruktur: Reitplatz 38x18m

Kontakt: Rainer Schmid, Kornweg 2, 5504 Othmarsingen

Telefon/Fax 062 896 21 77, Natel 079 605 22 03

info@shining-ranch.ch, www.shining-ranch.ch

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht

57


58

Verbände

Trainer- und Züchterverzeichnis

Schnetzler Corinne und Marcel

Ausbildungszentrum „Das Pferd“

Erfolge: Diverse Erfolge National

Trainingsdisziplinen: Grundausbildung bis Turnierreiffe,

Allround und Freizeit

Zuchtausrichtung: Allround, Turnier und Freizeit

Infrastruktur: Reitplatz 25 x 35 m, Roundpen 18 m,

Gastboxen, 2,5 ha Weiden.

Spezielles: Vielseitiges Aus- und Weiterbildungsangebot

für Western- und Englischreiter

Kontakt: Ausbildungszentrum „DasPferd“

Schnetzler Corinne und Marcel, Matt 1, 5046 Schmiedrued

Telefon 062 726 07 91, daspferd@bluewin.ch, www.daspferd.ch

Seiler Quarter Horses - Christoph Seiler

Trainingsdisziplinen: Reining, Cutting, Cowhorse

Erfolge: Swiss Champion, European Champion, Futurity Champion,

Derby Reserve Champion

Zuchtausrichtung: Reining, Cutting, Cowhorse

Blutlinien: Smart Little Lena, Dry Doc, Hollywood Dun It,

Haidas Little Pep, Smart Chic Olena, Hollywood Jac

Infrastruktur: Reithallen, 18 x 36 / 25 x 60 m, Reitplatz 33 x 70 m,

Roundpen 18 + 20 m, Gastboxen, Weiden à 35 x 150 m

Kontakt: Seiler Quarter Horses, Christoph Seiler, Seetalstrasse 145,

6032 Emmen, Tel. 041 260 79 54, 076 374 91 22, Fax 041 260 39 75

www.seilerquarterhorses.ch, chris@seilerquarterhorses.ch

Spanish Angel Farm - Flury Madeleine

Zuchtausrichtung: Quarter Horses für Sport und Freizeit

Blutlinien: Topsail Cody, Snapper Cal Bar, Doc Quixote, Dry Doc, King

P-234, Einsteins Revolution

Trainingsdisziplinen: Reining, Trail, Ranch Horse

Infrastruktur: Reitplatz 25 x 32 m, Roundpen gedeckt 15m, Weiden

Spezielles: Home of Cody von Eddy und Ima Special Andy

Kontakt: Madeleine Flury, Bäretshalde 76,

5637 Beinwil Freiamt, Natel 079 663 80 02

mad@spanishangelfarm.ch, www.spanishangelfarm.ch

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht


Stähli Liliana

Ausbildung: Western Trainer C, EWU/FN

Erfolge: Diverse 1. Ränge und Platzierungen national und

international, ApHCS, SWRA, SQHA, ect.

Trainingsdisziplinen: Allround

Zuchtausrichtung: Allround, Turnier und Freizeit

Infrastruktur: Reitplatz 20 x 40 m, Reithalle, Roundpen und

4 Gastboxen bewilligt ab auf Herbst 2009, 4 ha Weiden.

Blutlinien: The Invester, Zippos Old Gold, All Hands On Zip

Spezielles: Western Events, Western Store, Alpenpanoramaritte,

Bogenschiessen vom Pferd aus, Handycapreiten, Ferienangebote.

Kontakt: Stähli Liliana, Hippotel, 6289 Hämikon-Berg, 079 413 94 66

Telefon/Fax 041 917 52 03, mchorse@bluewin.ch, www.mchorse.ch

Swiss Appaloosa - Samuel Schmid

Zuchtausrichtung: Appaloosa Pferde für Sport und Freizeit

Blutlinien: Ima Doc Olena, High Sign, Zippo Pine Bar

Erfolge: siehe www.swissappaloosa.ch

Kontakt: Swiss Appaloosa GmbH, Samuel Schmid, Stockenstrasse 19,

9249 Algetshausen, Telefon 071 955 01 10, Natel 079 340 41 07

info@swissappaloosa.ch, www.swissappaloosa.ch

Top Colour Ranch Heizmann Brigitte

Trainingsdisziplin: Grundausbildung bis Turnierreife, Allround

Erfolge: Div. High Point und Futurity Siege

Infrastruktur: Reithalle 35 x 70m, Reitplatz 15 x 18m und

Roundpen im Nachbarsdorf

Kontakt: Brigitte Heizmann, Gehrenstr. 57, 5037 Muhen

079 686 48 62 brigitte.heizmann@bluewin.ch

www.topcolourranch.ch

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht

59


Waldenmeyer Catherine

Trainingsdisziplinen: Allround und Freizeit

Ausbildung: J&S, J&S Kids, SVPS Trainerin C

Erfolge: 2008 Vize-Europameisterin Cutting und Western Riding,

Bronzemedaille in Superhorse. 2009 Europameisterin Freestyle Reining

Infrastruktur: Reithalle 30 x 60 m in der Nähe, Reitplatz 15 x 25 m,

1-2 Gastboxen, Weiden

Kontakt: Catherine Waldenmeyer, Schindelboden 43,

4204 Himmelried, Telefon/Fax 061 741 17 73, 076 588 89 58

www.cw-westernstall.ch, catherine.waldenmeyer@bluewin.ch

Western und Hunter Training - Grämiger Brigitte

Trainingsdisziplinen: alle Performance Klassen inkl. Hunter

Erfolge: Div. Erfolge National und International

Spezielles: Liz. Teacher école de l‘égèreté nach Philippe Karl

Infrastruktur: Reithalle 23 x 45 m, Reitplatz 30 x 60 m,

Weiden, Gastboxen

Kontakt: Brigitte Grämiger, Sonnenhalbstrasse 51, 9050 Appenzell

Telefon 071 780 04 88, Fax 071 780 04 87, bgwht@bluewin.ch

Züchter

Beritt

Reitstunden

Reitstunden extern

Schulpferde

Showing

Coaching

Kurse

Verkaufspferde

Stutenmanagement

Fohlenaufzucht

61


Breed

Hengste

Hengst Rasse Seite

ARC SURPRISINLY SMART Quarter Horse 67

CODY VON EDDY Quarter Horse 69

COMANDER BE AECH Quarter Horse 71

FLY A TRU SWISS ROLEX Paint Horse 73

GYO BLACK Paint Horse 75

HARLANS HOLIDAY Quarter Horse 77

I AM SHOTGUNNER Quarter Horse 79

IMA RAINDANCER Quarter Horse 81

IMA SPECIAL ANDY Quarter Horse 82

JACS ON GOLD Paint Horse 83

MR DEAR SKIP Quarter Horse 85

MYSTERY DUKE Paint Horse 87

OT TARIS DUN IT Quarter Horse 88

PEPPY PERKY Paint Horse 89

REDS ROOSTER DELMASO Quarter Horse 91

SATURDAY NITE NEWS Paint Horse 92

SHOTGUNNER Paint Horse 93

SMART KING OLENA Appaloosa 95

SPARK SERENDIPITY Quarter Horse 97

SUNNY LITTLE LENA Quarter Horse 99

TE N TES GAMBLE Paint Horse 101

TP MANAPI KING Paint Horse 102

Hengste die mit dem «Swiss Breed»-Logo gekennzeichnet sind, wurden in das

Futurity-Programm des jeweiligen Verbandes einbezahlt. Alle Nachkommen dieser Pferde

sind ab 2011 Futurity berechtigt.

65


Breed

Hengste

ARC SUPRISINLY SMART Decktaxe CHF 1500.-

SURPRISE ENTERPRISE

ARC SUPRISINLY SMART

POSITIVELY SMART

Rasse Quarter Horse

Farbe Brown

Geboren 1998

Stockmass 153 cm

AQHA # 3710090

Beschrieb/Leistungen Arc Suprisinly Smart ist ein ausdrucksstarker, athletischer und talentierter Hengst mit vorzüglichen

Blutlinien. Er hat seine enormen Fähigkeiten durch seinen Leistungsauweis bewiesen. Fähigkeiten, welche er

durchwegs an seine Nachkommen weitergibt. Seine Leistungen:

• Sieger Snaffle Bit Hackamore Reining, NRHA Osterturnier Kreuth 02

• 3. Platz EM Futurity Kreuth 02

• Sieger Super Slide, Open Futurity Kreuth 03, Score 150

• 2. Platz Bronce Trophy, NRHA Derby Kreuth 03, Score 221

• Sieger Equitana Reining Cup 03, Score 149

• Sieger NRHA Lawson Bronce Trophy, Int. Deutsche Meisterschaft 03, Score 149

• Bronce-Medaille Jun. Reining, Int. Deutsche Meisterschaft 03

• 3. Platz NRHA Derby Kreuth, Score 219,5

• 31 AQHA Punkte Reining

Deckbedingungen

Nur KB, Kühl- und

Gefriersperma erhältlich

BE ACH ENTERPRISE

JIMMYS VALENTINE

SMART LITTLE LENA

MY LYNX

Deckstation

RQH Kft.

Paskom 1

HUN-2861 Bakonysarkany

Tel. 0036 34 377 188

Mobil 0036 70 41 74 139

hp.reiss@bluewin.ch

SQUAW LED

ENTERPRISE LADY

ROPER’S JIMMY

POCO MATIS

DOC 0’LENA

SMART PEPPY

DOC’S LYNX

POCO DELLNITA

Besitzer

Hans-Peter Reiss

Egghof

8498 Gibswil

Tel. 055 246 19 45

Mobile 079 629 98 90

Fax 055 246 63 13

hp.reiss@bluewin.ch

www.reissquarterhorses.ch

67


Breed

Hengste

CODY VON EDDY Decktaxe CHF 1700.-

EDS CODY

CODY VON EDDY

MISS T BREEZE

Rasse Quarter Horse

Farbe Brown

Geboren 1992

Stockmass 152 cm

AQHA # 3149005

Beschrieb/Leistungen Neben seinem korrekten Körperbau und seiner Leistungsbereitschaft, hat Cody von

Eddy einen überaus liebenswerten Charakter. Er vereinigt in sich den richtigen Mix aus Power und Gelassenheit.

Seit 1995 wird er im In- und Ausland geshowt, er hat zahlreiche Siege und Platzierungen in NRHA Open u.

Amateur, AQHA Reining u. Trail, Res. Allround Champion, Vize-Schweizermeister Amateur, ROM Reining, Trail.

Trotz dieser 13-jährigen Show-Erfahrung bestreitet er immer noch mit viel Spass und Elan Turniere und erfreut

sich bester Gesundheit. Seine Nachkommen überzeugen durch Nervenstärke, einem gutmütigen, freundlichen

Wesen, viel Ausstrahlung, Talent und Coolness auf der Show, sowie guter Gesundheit.

Diese Tatsache macht «Eddy» zum soliden Vererber. Seine inzwischen 35 Nachkommen und deren zufriedenen

Besitzer sprechen für sich.

Deckbedingungen

Auf Anfrage

TOPSAIL CODY

EDS JUDY

ISLE BREEZE

MISTY JAY

Deckstation

Tierklinik Dalchenhof

4805 Brittnau

Tel. 062 751 92 21

Fax 062 751 70 55

info@dalchenhof.ch

www.dalchenhof.ch

JOE CODY

DOC BAR LINDA

EDMOND STAR

SKIP STAR JUDY

TOP BREEZE

TREASURE ISLE

TEE JAY TOMMY

ONIE LASS

Besitzer

Spanish Angel Farm

Madeleine Flury

Bäretshalde 76

5637 Beinwil Freiamt

Mob 079 663 80 02

mad@spanishangelfarm.ch

www.spanishangelfam.ch

69


Breed

Hengste

COMMANDER BE AECH Decktaxe CHF 1200.- / EUR 750.-

BE AECH ENTERPRISE

COMMANDER BE AECH

SHESA HOT CHOCOLATE

Rasse Quarter Horse

Farbe Chestnut

Geboren 2003

Stockmass ca. 150 cm

AQHA # 4414785

Beschrieb Commander Be Aech hat einen einwandfreien Charakter mit einer guten Mischung aus Gelassenheit und

Leistungsbereitschaft. Er ist absolut korrekt gebaut und hat sehr schöne Gänge. Er ist einer der weltweit letzten direkten

Nachkommen des legendären Be Aech Enterprise, NRHA Million Dollar Sire und NRHA Hall of Fame.

Weitere Infos auf www.commander-be-aech.ch

Leistungen (Auszug)

Reserve Champion NRHA Switzerland Open HIGHPOINT 2008

Reserve Champion SQHA Amateur Reining (2009)

3. Rang Open Futurity 5 yrs, NRHA Switzerland (2008)

3. Rang Open Futurity 4 yrs, NRHA Switzerland (2007)

3. Rang SQHA Open Reining (2009)

3. Rang NRHA France 3-Nations Snaffle Bit HIGHPOINT Trophy 2007

4. Rang NonPro Futurity 5 yrs, NRHA Switzerland (2008)

4. Rang Open Bronze Trophy, NRHA Switzerland (2007 & 2008)

Deckbedingungen

KB (Gefriersamen), für Schweiz

und EU, Lebendfohlengarantie

SQUAW LEO

ENTERPRISE LADY

HESA COMMANDER

MARK LADY HIGH

Deckstation

Nationalgestüt Avenches

SQUAW KING

VERONICA‘S JOY

POCO ENTERPRISE

SECO LADY

COMMANDER KING

RED BARS

MARK HIM HIGH

LADY BE KING

Besitzer

Manfred Treichler

Hintere Etzelstrasse 24

8810 Horgen

Mobil +41 (0)76 367 42 82

info@commander-be-aech.ch

www.commander-be-aech.ch

71


Breed

Hengste

FLY A TRU SWISS ROLEX Decktaxe CHF/EURO1500.-

A TRU ROLEX

FLY A TRU SWISS ROLEX

BUENO BUTTERFLY

Rasse Paint Horse

Farbe Black / Tobiano

Geboren 2005

Stockmass 150 cm

APHA # 843.778

Beschrieb/Leistungen

2008 SPHA Futurity Halter Champion

ERCHA Prefuturity Italy, 6. Rang

2009 Deitingen APHA Reining, 1. Rang

Müllheim APHA Reining, 1. Rang, Working Cowhorse 5. Rang

Bellelay, Junior Reining 1. Rang

Paint EM Kreuth, Working Cow Horse Reserve Champion, Cutting 6. Rang, Junior Reining 8. Rang

Junior Reining High Point Reserve Champion

Sire ist Highest Point Earner in APHA History.

Deckbedingungen

Frozen Semen only

TRU BRUISER

FRIDAYS EBONYNLACE

HB HOLLYWOOD GAY BAR

POCO SKUNKY

Deckstation

Samendepot im

Nationalgestüt Avenches

PAINTED TRU TRU

LILI QUADRILLE

DANDY PAC FRIDAY

SIMI SU

JAC O RIMA

LLOYDS GAY BAR

TACO LENA

SKUNKY DOC

Besitzer

Nick und Marianne Matterson

Geissenkragen 149

5728 Gontenschwil

Telefon +41 (0)62 773 19 82

nima.matterson@bluewin.ch

www.seilerquarterhorses.ch

73


Breed

Hengste

GYO BLACK Decktaxe CHF 1200.-

BLACK IN SIDE R

GYO BLACK

CINDY GRIMSON SG

Rasse Paint Horse

Farbe Black / Overo

Geboren 2003

Stockmass 152 cm

APHA # 792.106

Beschrieb/Leistungen Dieser vielversprechende Paint-Junghengst besticht mit seinem Äusseren, seinem korrekten

Körperbau, seinem Arbeitswillen und seiner Ausstrahlung. Seine Fohlenjahrgänge bestätigen den Hengst als guten

Vererber seiner Qualitäten und seiner sensationellen Farbe.

Seine Nachzucht

Deckbedingungen

Barbezahlung bei Bedeckung

Lebendfohlengarantie

Gaststuten 25.- / Tag

Bei Bedeckung Kopie des

Originaldokuments der

Stute mitbringen

SIDE AFFECTS

RANGER‘S BLACKLADY

ROBINS THUNDER

CRIMSON DELITE

Deckstation

Hediger Hans

Seetalstrasse 13

5102 Rupperswil

079 206 19 69

irenepauli@bluewin.ch

www.hedpau.ch

SPECIAL AFFECTS

EAGLES STAR GIRL

HALA ME RANGER TOO

INATTENDUE

ROBIN‘S KWA-HADI

TRIPS RIP TIDE

CRIMSON PAGE

OLLIE BAR

Besitzer

Hediger Hans

Seetalstrasse 13

5102 Rupperswil

079 206 19 69

irenepauli@bluewin.ch

www.hedpau.ch

75


Breed

Hengste

HARLANS HOLIDAY Decktaxe CHF 1800.-

HOTRODDING SAILOR

HARLANS HOLIDAY

OSU HARLANS LEOTA

Rasse Quarter Horse

Farbe Buckskin

Geboren 2004

Stockmass 152,5 cm

AQHA # 4535464

Beschrieb/Leistungen Wunderschöner, korrekter und erstmals im 2009 geshowter Junghengst. Allrounder mit grossem

Herz und 1A Charakter. 95% Foundation Quarter Horse.

Erfolge 2009

• Silbermedaille Schweizermeisterschaft Junior Reining

• SQHA Futurity Champion Reining und Trail. Futurity Performance High Point Horse.

Swiss National Quarter Horse Show, Müllheim Sieger Open Reining All Ages und Swiss Breed Open Reining,

sowie All Around Champion.

• Kreuth, Halter- und Reserve Champion

• SQHA Körungssieger mit Wertnote 8.05

Deckbedingungen

Auf Anfrage

OKLEOS SAIL WIN

DE BERRY BEST JET

HARLAN OKMULGEE

LEOTA SKIPPERNEL

Deckstation

Tierklinik Dalchenhof

4805 Brittnau

Telefon 062 751 92 21

www.dalchenhof.ch

info@dalchenhof.ch

TOPSAIL CODY

OKLEO‘S MESQUEET

HOTRODDERS JET SET

TOMBALL INVESTER

HARLAN

QUARTER MULGEE

SKIPPERNEL

LEOTA BUSTER 2

Besitzer

Brigitte Scheer

Mittlere Strasse 64

4056 Basel

Mobile +41 (0)79 351 07 60

brigitte.scheer@gmx.ch

77


Breed

Hengste

I AM SHOTGUNNER Decktaxe CHF 2400.-

COLONELS SMOKING GUN

I AM SHOTGUNNER

CROSS TIE SMOKE

Beschrieb/Leistungen

Seine sportlichen Erfolge und

sein aussergewöhnlich guter

Charakter machen Shotgunner

zum idealen Vererber.

Deckbedingungen

www.shotgunner.ch

COLONELFOURFRECKLE

KATIE GUN

IMA COLONEL PEPPY

MISS KITTY CHEX

Rasse Quarter Horse

Farbe Sorrel

Geboren 1999

Stockmass 151 cm

AQHA # 4771455

• DQHA gekört auf der Frühjahrskörung 2007, Hengstbuch 1

• NRHA Money Earner over 25.000 US$

• Open Bronze Trophy Reserve Champion BSC Kreuth 2007

• NRHA World Championship Open 11th Place in 2006

• Mallorca Western Festival 2006, 150.000$ added, Finalist, 12th place

• Mallorca Western Festival 2006, 50.000$ added, 16th place

• Open Bronce Trophy Americana 2006 7th place

• Double Open Trophy Champion Summer Slide Nuembrecht 2006

• Open Bronce Trophy Champion Reggio Emilia, Italien 2006

• Open Bronce Trophy Reserve Champion Dortmund 2006

• APHA Register of Merit (ROM), 30APHA Points Senior Reining

• European Champion EPHC 2005 Senior Reining, 5 x 1st

• Körungssieger PHCG 2005

Deckstation

Tierklinik Dalchenhof

4805 Brittnau

Telefon 062 751 92 21

www.dalchenhof.ch

info@dalchenhof.ch

COLONEL FRECKLES

MISS SOLANO

JOHN GUN

BUENO KATIE

COLONEL FRECKLES

IMA PEPPY DODGER

MR GUN SMOKE

CHEX DESIGN

Besitzer

Konrad Gerber

Bernstrasse 6

3110 Münsingen

Tel. 031 721 89 05

Mobile +41 (0)79 658 38 76

Fax +41 (0)31 721 68 17

info@shotgunner.ch

79


Breed

Hengste

IMA REINDANCER Decktaxe CHF 1500.- / EURO 1000.-

SMARTIN OFF

IMA REINDANCER

IMA LITTLE PEPPER

Rasse Quarter Horse

Farbe Chestnut

Geboren 1998

Stockmass 150 cm

AQHA # 3702169

Beschrieb/Leistungen

2003 NRHA Germany Derby Finalist Open 5. Platz

2003 NRHA Italy Maturity Finalist Ltd. Open

2004 NRHA Italy Maturity Finalist 7. Platz Ltd. Open

2005 Bronze Trophy-Gewinner, mehrere Platzierungen unter den Top 5 NRHA USA Open und

viele top Platzierungen mehr

2007 Amateur Western Riding 2 x 3. Platz, gute Platzierungen in Amateur Western Pleasure

und Western Horsemanship

2008 2 x 1. Platz Senior Reining Open in Müllheim, 2 x 4. Platz AQHA Senior Reining Open in Kreuth und

4. Platz NRHA Ltd. Open in Kreuth unter Benjamin Willersinn

Deckbedingungen

Nur Gefriersamen

Weiteres auf Anfrage

SMART LITTLE LENA

MISS CAL SEN

HAIDAS LITTLE PEP

DOC BE SWEET

Deckstation

Gefriersamen-Depot

Haras National Avenches

DOC O‘LENA

SMART PEPPY

CAL BAR

MISS MAC SEN

PEPPY SAN BADGER

DOC‘S HAIDA

DOCS SUGS BRUDDER

SWEET MAGIE JO

Besitzer

Langenegger Prisca

Wannenstr. 368

9453 Eichberg

079 221 64 14

prisca.l@bluewin.ch

81


82

Breed

Hengste

IMA SPECIAL ANDY Decktaxe CHF 1500.-

ANDY POCO

IMA SPECIAL ANDY

IMA SPECIAL DRY

Rasse Quarter Horse

Farbe Black

Geboren 1998

Stockmass 149 cm

AQHA # 3760474

Beschrieb/Leistungen Ima Special Andy ist ein ganz lieber, ausdrucksstarker, schwarzer Hengst mit den besten Blutlinien.

Er ist 6-fach King gezogen und entspricht noch dem alten Quarter Horse Typ.

Neben seiner coolen Art, zeigt Andy viel Talent in Reining, Cutting und Trail. Dies macht ihn zum kompletten Ranch

Horse. Geshowt wird er regelmässig in diesen Disziplinen. Er ist selbstbewusst, sensibel und arbeitswillig. Er begreift

schnell und will immer alles richtig machen. Ausserdem hat er eine ausgesprochen robuste Gesundheit. Dank seiner

guten Hufe, geht er problemlos ohne Eisen. Ima Special Andy ist gekört und leistungsgeprüft.

Seine Nachkommen zeigen sich mit kompakten, korrektem Gebäude. Sie sind sehr menschenbezogen.

Sein Sohn Andys Lacky Luk wurde Siegerfohlen an der SQHA Zuchtschau 2009 mit der überdurchschnittlichen

Wertnote von 8.2.

Deckbedingungen

Auf Anfrage

POCO HANKINS

LADY LUCY MAE

GUN EM DRY

IMA SPECIAL DANCER

Deckstation

Tierklinik Dalchenhof

4805 Brittnau

Telefon 062 751 92 21

Fax 062 751 70 55

info@dalchenhof.ch

www.dalchenhof.ch

POCO PINE

L H LADY B

KING BARS

LUCY HANKINS

DRY DOC

MAYGUN

ESPECIAL

IMA DANCING DUDE

Besitzer

Spanish Angel Farm

Madeleine Flury/Ueli Bachmann

Bäretshalde 76

5637 Beinwil Freiamt

Mobil 079 663 80 02

mad@spanishangelfarm.ch

www.spanishangelfarm.ch


JACS ON GOLD Decktaxe EURO 700.-

CHIEFS MC CHEX

JACS ON GOLD

TIVIS MUFFIN

Rasse Paint Horse

Farbe Palomino / Tobiano

Geboren 2004

Stockmass 150 cm

APHA # 852.313

Beschrieb/Leistungen Jacs On Gold ist ein dunalinofarbener, ausdrucksstarker Paint Hengst. Er besticht durch seine

Leistungsbereitschaft, seine Nervenstärke und durch seinen ausgezeichneten Charakter. All diese Eigenschaften gab er

auch seiner bishergen Nachzucht mit. Er verfügt über enormes Reining und Cowhorsepotential und hat 90.6 % Foundationblut.

Sein perfekter Körperbau macht ihn zu einem super Beweger.

Erfolge. APHA European Champion Working Cowhorse Open 2009, SPHA Maturity Reining Champion 2009, 5. Platz

Junior Reining Open und. 6. Rang Western Riding Open EPHC 2009, Bronzemedaille German Championchip PHCG

Halter Stallion Open 2009, Bayrischer Meister PHCG Reining Junior Open und Halter Stallion Open 2009, 2 Grand

Champion, ROM Reining Open, je 5 ROM Points Halter Open und Working Cowhorse Open, PHCG Reserve Körungssieger

2008.

Deckbedingungen

Frisch-, Kühl.- und Gefriersperma

Lebendfohlengarantie

Weitere Bedingungen auf

Anfrage

MERADA CHEX FR

CHIEFS PAINTEDLADY

MR BOGGIE REINA

DOC A LA TIVIO

Deckstation

EU Besamungsstation

Dr. Gerhard Storch

D-88459 Tannheim

www.dr-storch.com

Telefon +49 08395/93343

DOC CHEX

SILKY SOX

HANK A HOBO

RANGERS PAINT

MR BOGGIE JAC

HOLLY REINA

SENSITIVO

DOCS POLLA GAY

Besitzer

Brigitte Sommer-Heinze

Stone Valley Ranch

Schleifmühle 2

D-87653 Eggenthal

Telefon +49 017021/35889

Fax +41 08341/82220

stone-valley-ranch@gmx.de

www.stone-valley-ranch.de

83


Breed

Hengste

MR DEAR SKIP Decktaxe CHF 900.- / EURO 600.-

CL SIERRA SERENADE

MR DEAR SKIP

NANCY DEAR BETH

Rasse Quarter Horse

Farbe Grey

Geboren 1995

Stockmass 149 cm

AQHA # 3569944

Beschrieb/Leistungen Skippy ist eine Quarterhorselegede mit einem unermüdlichen Leistungswillen und einem

riesengrossen Herzen. Er hat viele Erfolge in Deutschland im Reining, Horsemanship, Trail, Westernriding vorzuweisen

- eben ein Allaroundtalent. Zu dem zeigt er ausgezeichneten Cowsense, wenn wir an die Rinder gehen. Neben seinem

ausgezeichneten Charakter vererbt er seine sehr gute Konformation, starke Beine und Hufe sowie auch Farbe - Grau,

Palomino, Bay Roan und Perlino - aus 13 Fohlen hatten 9 Farbe! Das erste Schweizer Fohlen ist 2009 geboren und wir

erwarten mehr in 2010!

Weitere Infos und Photos finden Sie auf unserer Webseite www.mirocquarterhorses.com

Deckbedingungen

Eisen hinten weg, Tupferprobe,

48 Std. Lebendfohlengarantie

SIERRA SCHEME

SERENADE N SONG

BUCKSKIN DEAR

PADRES BETH

Deckstation

MIROC Quarter Horses

Chalet du Pâturage

1044 Fey

Tel. 079 817 29 84

info@mirocquarterhorses.com

www.mirocquarterhorses.com

SKIPPA LARK

SEIRRA ROYAL

SKIP SAV

SERENADE BLUES

GAY BRITCHES

JO’S LITTLE LADY

AZUCAR PADRE

BETH JO MAR

Besitzer

MIROC Quarter Horses

Chalet du Pâturage

1044 Fey

Tel. 079 817 29 84

info@mirocquarterhorses.com

www.mirocquarterhorses.com

85


Breed

Hengste

MYSTERY DUKE Decktaxe CHF 1500.-

SHADES OF MYSTERY

MYSTERY DUKE

MISS DIAL A MOUNT

Rasse Paint Horse

Farbe Grullo / Tobiano

Geboren 2006

Stockmass 150 cm

APHA # 872.640

Beschrieb/Leistungen Bildschöner grullo-tobiano Painthengst! Sein kräftiger,harmonischer Körperbau und sein wirklich

enormes Fundament machen ihn zusammen mit der extremen Bewegungsfähigkeit und seinem netten Wesen zu

einem beeindruckend qualitätsvollen Pferd. Seinen bisher 4 Nachkommen vererbte Misty allen die Tobiano-Scheckung

und das Dun-Gen.

(3 Red-Dun-Tobiano Stutfohlen und 1 Dun-Tobiano Hengstfohlen aus 3 einfarbigen und einer Pintostute) Misty war

2009 Körungssieger an der SPHA Zuchtschau (Note 7,6) und SPHA Futurity Champion 3 Year Old Stallions.

Deckbedingungen

Auf Anfrage

SHADES OF WONDER

YUKON MISS

YELLOW DYNAMOUNT

MISS MOON DIAL

Deckstation

Auf Anfrage

OTOES WONDER

NOOR FUDGE

YUKON BID

MISS EQUIDYNE

MOES LITTLE JOE

SISSY JELLOW STAR

WEDELS TWO MOONS

SPECKLED DIAL

Besitzer

Miriam Trachsel

Weissensteinweg 2

2545 Selzach

079/7505756

painthorse@gmx.ch

87


Breed

Hengste

88

OT TARIS DUN IT Decktaxe CHF 1700.- / EURO 1100.-

TARIS VALENTINE

OT TARIS DUN IT

HOLLYWOOD BETSY CODY

Rasse Quarter Horse

Farbe Dunolino (Palomino

Geboren 2000

mit Aalstrich)

Stockmass 150 cm

AQHA # 4059487

Beschrieb/Leistungen Taris ist ein wunderschöner Hengst mit königlichem Pedigree, einwandfreiem Charakter und

grosser Leistungsbereitschaft und, wie sein erster Fohlenjahrgang zeigt, hervorrragender Vererberqualitäten - IRHA-

Maturity-Finalist.

ROM Open Senior Reining, sämtliche Platzierungen in der Saison 2009 unter den ersten 4, ua. Sieger AQHA Open

Senior Horses an den Bavarian Spring Classics 2009. Mehr Infos unter: www.hws-reininghorses.ch

Deckbedingungen

- Aktuelle Tupferprobe

- Hintere Eisen entfernen

- Natursprung, Kühlsamen- und

Gefriersamenversand möglich

TARIS CATALYST

MISS FRECKLES REED

HOLLYWOOD DUN IT

BETSY BAR CODY

Deckstation

HWS-Reininghorses

Gefriersamenlager im

Nationalgestüt in

Avenches

DOC TARI

MINNICKS GOLDIE

COLONEL FRECKLES

MISS J B REED

HOLLYWOOD 86

BLOSSOM BERRY

JOE CODY

BETSY STAR BAR

Besitzer

HWS-Reininghorses

Adrian Hirschi und Martina Wolf

Gutshof Ramsei

3534 Signau

0041 79 300 34 15

0041 34 497 26 08

martinawolf@gmx.ch

www.hws-reininghorses.ch


PEPPY PERKY Decktaxe CHF 1500.- / EURO 1000.-

LIL RUF PEPPY

PEPPY PERKY

OLDENS ELIZABETH

Rasse Paint Horse

Farbe Sorrel / Overo

Geboren 1997

Stockmass 159 cm

APHA # 405.692

Beschrieb/Leistungen Peppy ist ein direkter Sohn von Two Million Dollar-Sire Lil Ruf Peppy und zeichnet sich durch

ein einwandfreies Exterieur und super Charakter sowie sehr guten Bewegungen aus. Ein völlig unverbrauchter und

gesunder Hengst, der nächste Saison nochmals im Showring zu sehen sein wird! Über seinen Vater: Lil Ruf Peppy, der

2006 als elfter Hengst die Million Dollar Grenze übersprang, hat nun dank seiner Nachkommen auch die zweite grosse

Hürde genommen.

Mit $2.016.600 haben ihn seine Nachfahren zum siebten Hengst in der Riege der Two Million Dollar Sires gemacht.

Mehr Infos unter: www.hws-reininghorses.ch

Deckbedingungen

- Aktuelle Tupferprobe

- Hintere Eisen entfernen

- Natursprung, Kühlsamen- und

Gefriersamenversand möglich

PEPPY SAN BADGER

RUFAS PEPPY

OLDENS TIME

ELIZABETH 2

Deckstation

HWS-Reininghorses

MR SAN PEPPY

SUGAR BADGER

MR SAN PEPPY

SANTA RUFA

OLD FOGEY

DIALS IMAGE

PRAISE THE LORD

MY ELIZABETH

Besitzer

HWS-Reininghorses

Adrian Hirschi & Fanziska Studer

Gutshof Ramsei

3534 Signau

0041 79 300 34 15

0041 34 497 26 08

martinawolf@gmx.ch

www.hws-reininghorses.ch

89


Breed

Hengste

REDS ROOSTER DELMASO Decktaxe CHF 1500.-

RICOCHET ROOSTER

REDS ROOSTER DELMASO

NU REDS DEL MASO

Rasse Quarter Horse

Farbe Sorrel

Geboren 2005

Stockmass 152 cm

AQHA # 4747946

Beschrieb/Leistungen Ein im Exterieur und Charakter bestechender Junghengst mit exzellentem Pedigrée. Wir haben

ihn aufgrund seiner überzeugenden Art beim Anreiten bereits als 3-Jährigen zur Zucht eingesetzt. Sein erster Fohlenjahrgang

ist vielversprechend. „Rooster“ vererbt sein ausgeglichenes Wesen, seine Athletik, den typvollen Ausdruck und

spezielle Farben. Der Hengst ist im Training und wird für die kommende Turnier-Saison vorbereitet.

Nachzucht

Deckbedingungen

Auf Anfrage

Sire Reds Rooster Delmaso

Dam Okies Grace

GALLO DEL CIELO

TARI WHAT

GENUINE REDSKIN

NU FLIP DEL MASO

Sire Reds Rooster Delmaso

Dam Great Achievement

Deckstation

RQH Kft.

Paskom 1

HUN-2861 Bakonysarkany

Tel. 0036 34 377 188

Mobil 0036 70 41 74 139

hp.reiss@bluewin.ch

PEPPY SAN BADGER

DOC‘S STARLIGHT

DOCTOR WHAT

ANNIE TARI

GENUINE DOC

DIAMONDS SPARKLE

COLONEL FLIP

CUTTERS NU BAR

Sire Reds Rooster Delmaso

Dam OSU Sonnys Red Rose

Besitzer

Hans-Peter Reiss

Egghof

8498 Gibswil

Telefon +41 (0)55 246 19 45

Mobile +41 (0)79 629 98 90

Fax 055 246 63 13

hp.reiss@bluewin.ch

www.reissquarterhorses.ch

91


Breed

Hengste

92

SATURDAY NITE NEWS Decktaxe CHF 1000.-

HOT NEWS

SATURDAY NITE NEWS

SATURDAY NITE LIVE

Rasse Paint Horse

Farbe Sorrel / Overo

Geboren 1992

Stockmass 156 cm

APHA # 235.802

Beschrieb/Leistungen Saturday Nite News wurde mit 17 Jahren gekört mit einer super Note 8,0. Korrekt im Körperbau

und ein solides Fundament gepaart mit einem ausgezeichneten Charakter zeichnet diesen Hengst aus. Saturday ist nicht

nur in der Arena Top sondern auch beim Ausreiten eine Augenweide. Unerschrocken, mutig, geduldig und zuverlässig.

Diese Charakterzüge gibt er auch seiner Nachzucht weiter. In den USA hat Saturday 77 Western Pleasure- und 11 Hunter

Under Sattle Punkte in der Offenen Klasse gemacht. Sein Vater Hot News hat 139 Western Pleasure- und 11 Reining

Punkte. Der Grossvater Mr. Norfleet ist ein berühmter Stammvater der Norfleet LTD Zucht in Sheefield, Iowa, USA und

in der Hall Of Fame bei der APHA in den USA.

Farbige Nachzucht, welche sich durch Rittigkeit, leichte Trainierbarkeit, super Charakter, Farbe und flache, schöne Gänge

auszeichnet, kann bei uns besichtigt werden. Saturday ist der Vater des Siegerstutfohlens von der SPHA Futurity 2009

und an der Zuchtschau mit der Note 8,05. Veredelt sehr schön z.B. Cherokee Blanca Stuten.

(Aussage der Zuchtrichterinnen)

Deckbedingungen

Infos auf www.lt-farm.ch

MR NORFLEET

EASY SIX

BROADWAY SONNY

PIXIE NORFLEET

Deckstation

Lindentree Farm

Madeleine & Fritz Häberlin

Adlerstrasse 21, 8555 Müllheim

Telefon +41 (0)52 763 23 44

Handy +41 (0)79 656 90 14

Fax +41 (0)52 763 36 65

It.farm.quarterhorse@bluewin.ch.

www.lt-farm.ch

CHIEF‘S NORFLEET

PERRY‘S PEPPY

SONNY DEE BAR

GOLD TIME BARS

SONNY DEE BAR

SKIP O CHI

APACHE NORFLEET

PIXIE SWEET

Besitzer

Lindentree Farm

Madeleine & Fritz Häberlin

Adlerstrasse 21, 8555 Müllheim

Telefon +41 (0)52 763 23 44

Handy +41 (0)79 656 90 14

Fax +41 (0)52 763 36 65

It.farm.quarterhorse@bluewin.ch.

www.lt-farm.ch


SHOTGUNNER Decktaxe CHF 2400.-

COLONELS SMOKING GUN

SHOTGUNNER

CROSS TIE SMOKE

Beschrieb/Leistungen

Seine sportlichen Erfolge und

sein aussergewöhnlich guter

Charakter machen Shotgunner

zum idealen Vererber.

Deckbedingungen

www.shotgunner.ch

COLONELFOURFRECKLE

KATIE GUN

IMA COLONEL PEPPY

MISS KITTY CHEX

Rasse Paint Horse

Farbe Sorrel / Overo

Geboren 1999

Stockmass 151 cm

APHA # 620.615

• DQHA gekört auf der Frühjahrskörung 2007, Hengstbuch 1

• NRHA Money Earner over 25.000 US$

• Open Bronze Trophy Reserve Champion BSC Kreuth 2007

• NRHA World Championship Open 11th Place in 2006

• Mallorca Western Festival 2006, 150.000$ added, Finalist, 12th place

• Mallorca Western Festival 2006, 50.000$ added, 16th place

• Open Bronce Trophy Americana 2006 7th place

• Double Open Trophy Champion Summer Slide Nuembrecht 2006

• Open Bronce Trophy Champion Reggio Emilia, Italien 2006

• Open Bronce Trophy Reserve Champion Dortmund 2006

• APHA Register of Merit (ROM), 30APHA Points Senior Reining

• European Champion EPHC 2005 Senior Reining, 5 x 1st

• Körungssieger PHCG 2005

Deckstation

Tierklinik Dalchenhof

4805 Brittnau

Telefon 062 751 92 21

www.dalchenhof.ch

info@dalchenhof.ch

COLONEL FRECKLES

MISS SOLANO

JOHN GUN

BUENO KATIE

COLONEL FRECKLES

IMA PEPPY DODGER

MR GUN SMOKE

CHEX DESIGN

Konrad Gerber

Bernstrasse 6

3110 Münsingen

Tel. 031 721 89 05

Mobile +41 (0)79 658 38 76

Fax +41 (0)31 721 68 17

info@shotgunner.ch

93


Breed

Hengste

SMART KING OLENA Decktaxe CHF 1000.- / EURO 650.-

GM KINGS LITTLE WOLF (AQHA)

SMART KING OLENA

IMA MISSY OLENA

Rasse Appaloosa

Farbe Buckskin

Geboren 2004

Stockmass 151 cm

ApHC # 634270

Beschrieb/Leistungen Freundlicher und sehr umgänglicher Allrounder mit herrvorragender Reining- und Cutting-Abstammung.

Er besticht durch seinen tollen Charakter, sein korrektes Fundament und seine grosse Leistungsbereitschaft.

Mütterlicherseits stammt er von Ima Doc O‘Lena (Derby Cutting Champion/Hall of Fame) / Doc Olena (AQHA) /

Beau Missy (1977 Appaloosa Futurity und 1978 Derby Cutting Champion, Superior Horse) ab und väterlicherseits

geht er auf King (AQHA) zurück.

Seit 2007 Siege und Platzierungen in den Disziplinen Trail, Pleasure, Reining und Halter – z.B. 4. Platz im Junior Open

Trail an der Schweizermeisterschaft 2008 & 2009.

Mit grosser Freude durften wir im Jahr 2009 seine ersten drei vielversprechenden Fohlen begrüssen.

Bilder unter www.smartkingolena.com

Deckbedingungen

KB = Gefriersamen für CH

und Europa

KINGS TOPAZ WOLF (AQHA)

POCO BRONZE GLORY (AQHA)

IMA DOC O’LENA

BEAU MISSY

Deckstation

Gefriersamendepot

Haras National Avenches

BIG CHINA KING (AQHA)

IM DOCS FANCY (AQHA)

LITTLE STEEL DUST (AQHA)

SIZZLEWOOD MISTY (AQHA)

DOC OLENA (AQHA)

WA JOS FRECKLES

BEAU CHENO

BUTTONS DOUBLE MISS

Besitzer

Merja Hartmann

Seewadelstr. 30

8910 Affoltern a.A.

076 / 547 42 35

hartmann.merja@gmail.com

www.smartkingolena.com

95


Breed

Hengste

SPARK SERENDIPITY Decktaxe CHF 1500.-

ARC SPARKLE SURPRISE

SPARK SERENDIPITY

DUDES PRETTY FAX

Rasse Quarter Horse

Farbe Sorrel

Geboren 1999

Stockmass 155 cm

AQHA # 4023299

Beschrieb/Leistungen Dieser vielversprechende Quarter Horse Hengst besticht mit seinem Äusseren, seinem korrekten

Körperbau, seinem Arbeitswillen und seiner Ausstrahlung. Seine Nachkommen bestätigen den Hengst als sehr

guten Vererber. Sie zeigen ebenfalls das korrekte Fundament und ihre Ausstrahlung.

Erfolge SQHA 2009 Körungssieger / Gesamtnote von 8,05

SQHA 2009 Sieger Hengstleistungsprüfung / Gesamtnote von 7,8

Americana 2008 2.Platz Western Riding

SM 2008 2.Platz Superhorse / 3.Platz Western Riding

SWRA LK1A 2008 High Point Champion Reining

SWRA LK1A 2008 Reserve Champion / Superhorse und Western Riding

sowie Reserve Allaround Champion

Nachzucht SQHA 2009 Hengstkörung / 2.Platz / Gesamtnote von 7,6 / Jg.2007

SQHA 2009 Zuchtschau Stutfohlen / 3.Platz / Gesamtnote von 7,6 / Jg.2009

Futurity 2009 / 3.Platz / Stutfohlen Jg.2009

Deckbedingungen

Natursprung / Gefriersamen

Weiteres auf Anfrage

Lebendfohlengarantie (48 Std.)

SURPRISE ENTERPRISE

DIAMONDS MS TOPSAIL

BLONDY’S DUDE

MISS KITTY WELLS

Deckstation

LT-Farm

8555 Müllheim

BE AECH ENTERPRISE

JIMMYS VALENTINE

TOPSAIL CODY

DIMONDS MS SPARKLE

SMALL TOWN DUDE

BLONDY QUEEN

RED MOON ZANTANON

PRETTY SHINEY

Besitzer

Markus Häberlin

8555 Müllheim

Tel. 079 328 78 16

www.ltfarm-performancehorses.ch

info@ltfarm-performancehorses.ch

97


Breed

Hengste

SUNNY LITTLE LENA Decktaxe CHF 1200.-

SMART LITTLE LENA

SUNNY LITTLE LENA

SUN DAPPLED

Rasse Quarter Horse

Farbe Sorrel

Geboren 1996

Stockmass 148 cm

AQHA # 3444113

Beschrieb Über seinen Vater Smart Little Lena braucht man keine Worte zu verlieren, aber auch seine Mutter Sun

Dappled war 1993 World Champion NRHA und 9th NRHA Futurity Open mit einer Gewinnsumme von $46.780.

Die ersten Plätze auf den DQHA Fohlenschauen 2002 bis 2005 bestätigen seine Vererberqualitäten.

Nachkommen Doc Laptop / Lea Henzgen, Skary Little Lena / Michael Steimer, DS Golden Boy / Tobias Büttner

Leistungen 1999 5. Platz Congress Futurity Ohio, Gewinnsumme $6.730

2000 1. Platz S.-B.-H. Reining Open, Derby Kreuth

2001 ROM Reining

2002 Ehrenzertifikat NRHA Germany

2004 2. Platz Senior Reining Open Jomm-Ranch Circuit

2004 1. Platz Limited Open Summer Slide Nümbrecht

2004 2. Platz Senior Reining Open Nümbrecht

2004 Ehrenzertifikat NRHA-Germany

2004 Reservechampion Limited Open NRHA

Deckbedingungen

Natursprung, Eisen hinten ab,

neg. Tupferprobe oder Fohlen bei

Fuss. Lebendfohlen.

DOC O‘ LENA

SMART PEPPY

ZANS DIAMOND SUN

LADY DE KING

Deckstation

Rosi und Manuel Hasler

Watt 21

9306 Freidorf

Telefon +41 (0)71 455 21 07

firecatcher@bluewin.ch

DOC BAR

POCO LENA

PEPPY SAN

ROYAL SMART

ZAN PARR BAR

DIAMONDS SPARKLE

ROYAL DE KING

REVENDER‘S DOLL

Besitzer

Rosi und Manuel Hasler

Watt 21

9306 Freidorf

Telefon +41 (0)71 455 21 07

firecatcher@bluewin.ch

99


100


Breed

Hengste

TE N TES GAMBLE Decktaxe EURO 1000.-

LUCKYS TE N TE

TE N TES GAMBLE

TOOTIE TOOT

Rasse Paint Horse

Farbe Black/Overo

Geboren 1997

Stockmass 152 cm

APHA # 512.306

Beschrieb Hengst mit einwandfreiem Charakter und Exterieur. Seine Nachzucht wurde mehrfacher Futurity Champion.

Einbezahlt in Futurity Programme, auf Anfrage. Mehr Informationen, Videos und Bilder auf www.painthorse.ch

Leistung

APHA ROM Open Reining

NRHA Certificate of Merit

European Reining Circuit 2007 Limited Open Champion, Bronze Trophy Winner

Diverse Siege und Platzierungen in Open und Non Pro Reining 2004-2009.

Deckbedingungen

Versand von Gefriersamen

LUCKY SONNY DEE

LADY AZUR TE

OPINIONS MOON DECK

CODY MCGINLEY

Deckstation

National Gestüt Avenches

SON DEE BEST

CUTIE J. BAR

AZURE TE BARS

JUS LADY ENOUGH

ONE MAN’S OPINION

IMA CONNIE

MARDELLE DIXON

BOBBY BEE OWEN

Besitzer

Bettina van Oordt

Rosengartenstrasse 3

9404 Rorschacherberg

Telefon +41 (0)78 794 47 56

info@painthorse.ch

www.painthorse.ch

101


Breed

Hengste

102

TP MANAPI KING Decktaxe CHF 1800.- / EURO 1200.-

APACHES BLUE MAX

TP MANAPI KING

JINGOS GRAND CHICK

Rasse Paint Horse

Farbe Black/Tobiano, Homozygot

Geboren 2007

Stockmass ca. 155 cm

APHA # 908.710

Beschrieb TP Manapi King ist ein wunderschöner homozygoter Black Tobiano Hengst. Er zeichnet sich durch seine

harmonischen Proportionen, athletische Bemuskelung und die gesunden Hufe aus. Vom Wesen her ein absolut sauberer

Charakter, einwandfreier Umgang, sehr gutes Sozialverhalten. TP Manapi King ist seit dem 26. Dezember 2009

unter dem Sattel und ist problemlos gestartet worden, kooperiert perfekt und wird schon alleine im Gelände geritten.

Er verfügt über ganz weiche Gänge, bewegt sich sehr locker. An den Futurity Turnieren hat er sich als sehr ruhig und

nervenstark erwiesen. Diese tollen Eigenschaften wird er weitervererben.

Leistungen

2007 SPHA Fututity Sieger Halter Weanling Stallion

2008 SPHA Futurity Sieger Halter Yearling Stallion

2009 SPHA Futurity Sieger Halter 2-year old Stallion

2009 SPHA Futurity, 2. Rang 2-year old In Hand Trail

Deckbedingungen

Auf Anfrage

SIR GRAND ILLUSION

RL MOONBEAM

FLEET JINGO

MS GRAND SKEDADLE

Deckstation

Auf Anfrage

APACHE THUNDERBIRD

MISSDIXIEADORABLE

ISLE BE A MAX

RL SKIPDOLL

SILVER STARS JINGO

BLACKIES FLEET

SKEDADLE CHICK

DAM SLEEPY BAR MAID

Besitzer

Béatrice Schafroth

Hauptstrasse 75

8414 Buch am Irchel

079 356 97 52

info@turtlepaint.ch

www.turtlepaint.ch


Impressum

Herausgeber SPHA, NRHA, ApHCS, SQHA

Redaktion Christine Höltschi / Fritz Herren

Gestaltung GrafikGarage GmbH, Andrea Fischer, Wohlen

Druck Druckerei Glauser AG, Fraubrunnen

103


Swiss Paint Horse Association

Barbara Gempeler

Längacherweg 3

4539 Farnern

Mobile +41 (0)79 704 34 43

info@spha.ch

www.spha.ch

National Reining Horse Association Switzerland

Marlise Sarrasin

Chemin de la Scierie

1261 Le Vaud

Mobile +41 79 400 0003

secretary@nrha.ch

www.nrha.ch

Appaloosa Horse Club Switzerland

Jennifer Albrecht

Usterstrasse 20

8330 Pfäffikon

Mobile +41 (0)78 820 51 77

info@appaloosa.ch

www.appaloosa.ch

Swiss Quarter Horse Association

Gschäftsstelle

Christine Höltschi

Hallgartenstrasse 1

8548 Ellikon an der Thur

Telefon +41 (0)52 366 53 27

Fax +41 (0)43 556 81 42

Mobile +41 (0)79 452 40 42

info@sqha.ch

www.sqha.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine