Aufrufe
vor 4 Monaten

2018_509

D.a.

D.a. 509 Juli/August 2018 Dedinghausen im Juni 2018 (HWW) Wir nähern uns dem Schützenfest. Davon ist in dieser 509. Ausgabe Ihrer Dorfzeitung reichlich die Rede. Auch von anderen Schützenfesten und ganz anderen Dingen. Aber zuvor, ein paar Randnotizen des Zeitgeschehens. WM zum Vergessen Eigentlich sollte die Fußball WM in Russland das beherrschende Thema des Monats werden. Unsere Nationalmannschaft war angetreten, den Titel zu verteidigen. Das Dorf bzw. einige Vorgärten waren festlich in schwarz-rot-gold dekoriert. Die Vorfreude war zwar nicht ganz so groß wie vor vier Jahren oder gar 2006, aber dennoch … das wäre schon noch was geworden. ist ein neuer Bereich entstanden, in dem zeitgemäßere Bestattungsformen ermöglicht werden (vergl. D.a. 507/03). Die Arbeiten am Parkplatz hinter dem Friedhof (vergl. D.a.508/07) sind noch nicht abgeschlossen. Dies soll aber bis zum Schützenfest erledigt sein. Dem Schützenverein sei Dank. 2:1 gegen Schweden – da war die Fußballwelt kurzfristig wieder in Ordnung. Nur Bundestrainer Löw und seine Jungs spielten da nicht mit. Das Team präsentierte sich in einem desolaten Zustand und schied erstmals in der deutschen WM-Historie in der Vorrunde aus. Und blamierte sich dabei als Vorrundenletzter. Sportkommentare ersparen wir uns an dieser Stelle. Darüber haben sich andere ausführlich ausgelassen. Wenden wir uns erfreulicheren Dingen aus Dedinghausen zu. Arbeiten für die Dorfinfrastruktur Die Arbeiten am Friedhof sind abgeschlossen. Hier Die Bänke DD6-DD9, in einer Aufnahme vom 6.06.18, stehen am BT zur Behandlung bereit. Dank gebührt auch dem OV Bernhard Schäfers. Er machte sein Versprechen wahr (zumindest fing er damit an) und renovierte die Bänke des Dorfes. Die ersten vier Bänke säuberte der OV mit Hilfen Anfang Juni. Weitere werden folgen. Allerdings nutzt das Engagement des OV wenig, wenn man die Bänke erst gar nicht erreichen kann, wie unser Bild (rechts) vom 18.06.18 aus dem Tiwitt zeigt. D.a. 509/03