JGIM Verlag . Wer will schon SAMURAI sein?

juliegehtinsmuseum

* Aus der Serie WER WILL SCHON ... *
Kinderbuch ab 8 Jahren

Ein hartes Training

Die Ausbildung zum Samurai beginnt bereits in einem

sehr jungen Alter – ungefähr mit 7 Jahren. Und es ist ein

hartes Training! Denn es soll auch aus dem schüchternsten

Jungen einen großen Krieger machen, der alle Arten von

Kampftechniken und Überlebenstechniken beherrscht.

Als Schüler würdest du Jahre damit verbringen, dich

im Umgang mit Waffen zu üben. Außerdem würde man

dich in Lesen, Geschichte und Dichtkunst unterrichten.

Deine Ausbildung würde auch deinen Charakter formen:

Ein Samurai muss gute Manieren, Respekt

gegenüber anderen und Selbstdisziplin zeigen.

Man lehrt einen Schüler, für seine Kameraden

zu leben – oder zu sterben – denn er ist ein

treues Mitglied einer Truppe.

Und, würdest du deine

Kindheit mit einem so harten

Training verbringen wollen?

Oder möchtest du lieber

Ich glaub, ich werd

mit Familie und Freunden

doch lieber Bauer!

ein ruhiges Leben haben?

DIE SCHULE soll den

Verstand schärfen.

Samurai-Familien

schätzen

Wissen und

Gelehrtheit

sehr.

Aber wann

darf ich endlich

kämpfen?

Feder

und Schwert,

gleichermaßen

wert.*

* altes japanisches Sprichwort. Es bedeutet, dass

Körper und Verstand gleichermaßen wichtig sind.

LESEN UND SCHREIBEN

zu können, ist nicht nur

nützlich, sondern auch

ein Zeichen dafür, dass du

ein edler und freimütiger

Mensch bist.

SCHÜLER lernen, ihre Lehrer

und Kampfmeister zu ehren.

Diese ehrwürdigen Meister sind

weise – und es lohnt sich, ihnen

zuzuhören.

LERNE STRATEGISCHES

DENKEN, indem du traditionelle

Spiele, wie etwa Go, spielst.

Diese Spiele lehren dich,

vorauszudenken und deine

Gegner zu überlisten.

SCHÜLER LAUSCHEN gerne

Geschichten über Samurai, die vor

langer Zeit gelebt haben. Deren

ruhmreiche Taten sind für alle ein

Vorbild.

Kleiner Tipp

Habe Glück! Wenn du Pech hast oder

in der Schule zu wenig gelernt hast,

könntest du schon in deiner ersten

Schlacht getötet werden.

Bereit für die

Reifeprüfung

Wenn Schüler ungefähr 14 Jahre alt

sind, nehmen sie an einer Genbuku-

Zeremonie teil, die den Eintritt ins

Erwachsenenalter markiert. Dann

dürfen die jungen Männer ihr Haar

in jener Art knoten, wie es für die

Samurai typisch ist. Dann sind sie

bereit zu kämpfen.

TAPFER! Kampfübungen

können furchteinflößend

und schmerzhaft sein.

Aber keine Sorge, die

Schüler lernen rasch,

sich zu verteidigen und

zurückzuschlagen.

8 9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine