Buschdorf im Jahre 1907

bfehse

Zeitreise Buschdorf
Virtueller Gang durch Buschdorf. Projekt anlässlich des Jubiläums: 800 Jahre Buschdorf

Burkhard Fehse:

Virtueller Spaziergang durch Buschdorf im Jahre 1907

anlässlich des Jubiläums "Buschdorf wird 800"


Links: Hauptstr. 3a - Hubert Pabst, Bäcker, später Wüst. Abgerissen nach 1980.

Heute: Dorfplatz - Rechts: Hauptstr. 3 - Bursch, später: Restaurant - Heute: Wohnhaus.

Abzweigung nach rechts: Grüner Weg. Hinten: Klosterhof, Klein.


V.l.n.r - Grüner Weg 2 - Christ. Schmitz, Tagel. / 1 - Joh. Grommes, Acker. /

1a - Jh.Pt. Löhr, Feldh. Linkes kleines Häuschen abgerissen, Lücke mit Wohnhaus

geschlossen. Weitere Vorderfront kaum verändert. Heute Otto-Hahn-Str.


Links: Hauptstr. o.Nr. - Josef Weber, Schuhmacher, später Hausen, Odenthal.

Mitte: Hauptstr. 4 Anton Lommerzheim, Tagelöhner - Maria Schladen, Ww. o.G.

Ganz rechts sichtbar: Hauptstr. 3 - Bursch (Bild siehe rechte Seite)


Hauptstr. 3, Heinrich Bursch, Ackerer.

Zwei Anbauten links - abgerissen, heute Wohnhäuser.

Von rechts kommend: Grüner Weg, heute Otto-Hahn-Straße


Links: Hauptstr. 5 - Klosterhof - Heinrich Birkheuser, Gutsbesitzer.

Mitte: Hauptstr. 7 - Johann Klein (verstorben), Wwe., Gutsbes. (Stall, Wohnhaus,

kleines Fachwerkhaus an der Straße) - rechts: Hauptstr.4, siehe rechtes Bild


V.l.n.r.: Hauptstr. 6 - Matth. Heimbach (verstorben), Wwe. (abgerissen: alle).

Hauptstr. 4b - Johann Mandt, Tagel., Haus und Schuppen, später Wagner.

Hauptstr. 4 - Wilhelm Heuser, Maurer - Geburtshaus von Adolf Heuser (3.10.1907)


Links vorne: Zu Nr. 7 (Klein) gehörende "Polenbude" (zuvor Backhaus?).

Weiter: Hauptstr. 9 - Christian Schmitz (nicht identisch mit Christian Schmitz

im Grünen Weg)


Rechts von vorne: Hauptstr. 6a - Jos. Velten, Ackerer, Gemeindevorsteher.

Weiter: Nr. 8 - Jak. Mages (wohl "Mager"), Ackerer. Große Scheune heute:

Jugendtreffs. Weiter: Kreuzung heutige Aegidienstr.


Links: Hauptstr. 9 - Christian Schmitz, Tagel. - Stall, Tor, Scheune abgerissen.

Etwas zurückgesetzt: Das Wohnhaus (Fachwerk, heute noch).

Rechts: Hauptstr. 11 - Jakob Hermanns, Spezereihändler, Ackerer und Wirt


Heute: Kreuzung Buschdorfer Straße / Aegidienstraße.

Links: Früherer Hof des Cassiusstiftes Bonn (Ervershof).

Rechts: Heinr. Wirtz (später Wind), etc. Ganz hinten: Jacorderhof


Hauptstr.13 - Joh. Jos. Klünter, Rektor, auch: Fritzen, Klara, o.G. und Karl Schreiner.

Linkes Gebäude um 1930 eingestürzt, Scheune und Hoftor nach 1965 abgerissen.

Hinten: Fachwerkhaus, rechts das Pfarrhaus, beide noch vorhanden. Dann rechts Nr. 15


Rechts vorne: Dorfstr. 10 - Heinr. Wirtz, Ackerer.

Dahinter: Hauptstr. 12 - Peter Lommerzheim, Wirt, heute "Alt Buschdorf".

Weiter hinten: Scheune des Schäfereienhofes, dann heutige Friedlandstr.


Linke Straßenseite: Hauptstr.15 - Pt. Js. Meindorf, Ack.

Linkes Gebäude schon vor 1900: Schmiede, heute "Blumenpott".

Daneben: Wohnhaus Meindorf, dann: Buschdorfer Kirche (heute: Kapelle)


Hauptstr.14 - Mart. Goergens, Landw. - früherer Schäfereienhof, heute Wohnbebauung.

Diese Seitenstraße hieß 1907 "Kirchstraße" (nicht zu verwechseln mit einer späteren

Bezeichnung der Aegidienstraße), dann: Bahnhofstraße, Friedlandstraße


Kirchstraße, linke Straßenseite v.l.n.r.: Kirchstr. Nr.30 - Matth.Bähr, Ackerer.

Nr.28 - Pet. Königs, Fbrkab., Nr.24 - Josef Geuer, Tagel. (Fachwerk und Ziegelscheune).

Dann Feld mit Scheune. Hinten Nr.20 - Franz Stuch, Lehrer (Schule, heute Kindergarten)


Rechte Straßenseite v.r.n.l: Hauptstr. 16 - Hch. Breidenbach, Ackerer.

Kirchweg Nr.18 - Anna Siepen, Ww., o.G. (auch Schmiede).

KBE-Bahnhof ohne Nr. - Pt. Lohmer, Stationsverw.


Heute: Einmündung der Friedlandstraße in die Buschdorfer Straße.

Kapelle mit Nachbarn, ganz rechts Jacorderhof


Vom Dach der Kirche aus gesehen: Hauptstr. 32 , Jos. Kuth, Gutsbes. (Kuthehof).

Alte Bezeichnung: Jacorderhof, 1815 - 1822 Wohnort von Gertrude Falkenstein:

Spätere Gattin des letzten Kurfürsten von Hessen


Hauptstraße. Linke Straßenseite v.l.n.r.: Hauptstr. 19 - Kasp. Wirtz, Ackerer.

Nr. 23 - Christ.Schneider, Fbrkrb., Nr. 25 - Anton Rieck, Tagel.

Nr. 27 - Hch. Braun, Ackerer (Fachwerkhaus)


Links: Dorfpumpe und Feuerwehrhäuschen.

Rechts: Hauptstr. 35a - Mart. Güss, Tagel. (später: Engels).

Von links kommend: Schickgasse


Schickgasse. Linke Straßenseite: Schickg. 33a - Wilh. Marx, Ackerer.

Rechte Straßenseite von hinten: Schickg. 29 - Rich. Fassbender , Ack., heute: Rosen.

Schickg. 31 - Hch. Bauer, Tagel., Schickg. 33 - Hubert Joseph Lülsdorf, Sattler


Links: Hauptstr. 37 - Louis Schopp, Wwe. o.G. (früher: Hof Maria im Kapitol).

Witwe von Ludwig Schopp (1904 verunglückt in Berlin).


Burgg. (Burggasse) 36 - Pet. Frings, Wwe. o.G.

Entstehung der Burg: Grob geschätzt etwa um 1217. Rittergeschlecht Bursdorp.

Jetzt: Frings-Watterott


Adressbuch

Landkreis Bonn

1907