HAUS E UNTERGESCHOSS/ERDGESCHOSS - Spross

spross

HAUS E UNTERGESCHOSS/ERDGESCHOSS - Spross

PRIVILEGIERT WOHNEN. AM SONNENHANG.


EIN AUSSERGEWÖHNLICHES ANGEBOT. VON SPROSS. 2

EINE ATTRAKTIVE GEMEINDE. WETTSWIL AM ALBIS. 4

EINE EINMALIGE ARCHITEKTUR. DAS KLEEBLATT-KONZEPT. 6

DER SITUATIONSPLAN. DER WOHNUNGSSPIEGEL. 7

DIE GRUNDRISSE. 8

EIN BLICK INS DETAIL. DER BAUBESCHRIEB. 14


EIN AUSSERGEWÖHNLICHES ANGEBOT. VON SPROSS.

MÖCHTEN SIE SICH SCHON LANGE DEN TRAUM VOM EIGENHEIM AN SONNIGER UND RUHIGER LAGE ER-

FÜLLEN? DIE ÜBERBAUUNG «AM SONNENHANG» IN WETTSWIL AM ALBIS IST EINE EINZIGARTIGE

MÖGLICHKEIT, GANZ BESONDEREN WOHNRAUM ZU ERWERBEN. DIE SPROSS-IMMOBILIEN AG REALISIERTE

1990 AN DIESER SONNENVERWÖHNTEN HANGLAGE FÜNF VIERFAMILIENHÄUSER NACH DEM KLEE-

BLATTPRINZIP. DIESES KREATIVE ARCHITEKTURKONZEPT VEREINT JEWEILS VIER HÄUSER NEBEN- UND

ÜBEREINANDER UNTER GRÖSSTMÖGLICHER WAHRUNG DER PRIVATSPHÄRE.

Die unkonventionellen Häuser wurden von der bisherigen

Eigentümerin Spross-Immobilien AG vermietet. Jetzt werden

sie im Stockwerkeigentum angeboten.

Von den insgesamt 20 Einheiten wurden einzelne von den bisherigen

Mietern gekauft, die anderen stehen ab sofort zum

Verkauf.

HOHE BAUQUALITÄT

Allen Häusern gemeinsam ist neben der raffinierten Architektur

die hoch stehende Bauqualität. Auf beides hat die traditionsreiche

Spross-Gruppe bei der damaligen Planung grossen

Wert gelegt. Die künftige Verwaltung der Überbauung liegt

in besten Händen beim Hauseigentümerverband Zürich (HEV

Zürich). Die Aussenfassaden sowie das äussere Holzwerk werden

vor dem Verkauf noch renoviert und die reichhaltig bepflanzten

Gartenanlagen fachmännisch ausgelichtet.

ZWEI BASIS-HAUSTYPEN

Die unkonventionelle Bauweise wird Sie begeistern. Ein Vierfamilienhaus

setzt sich aus zwei Doppeleinfamilienhäusern

mit jeweils zwei Haustypen zusammen. Die Haustypen A1 bis

E1 bzw. A3 bis E3 sind für Gartenliebhaber gedacht, die Haustypen

A2 bis E2 resp. A4 bis E4 gehen bis unter das Dachgeschoss

und präsentieren sich mit Terrasse und Fernsicht.

Das Konzept lässt sich zwar beschreiben, am besten schauen

Sie sich die Häuser aber persönlich an. Denn bei dieser Überbauung

kaufen Sie nicht ab Plan, sondern können Ihr Wunschobjekt

im Massstab 1:1 besichtigen.

AUSGEZEICHNETE LAGE

Ihr zukünftiges Eigenheim liegt am Sonnenhang in einem

ruhigen Einfamilienhausquartier mit vielen Grünflächen. Die

Zufahrt führt über die nicht durchgehende Oberhausenstrasse.

Eine Busstation ist in unmittelbarer Nähe. In lediglich

zehn Gehminuten erreichen Sie Einkaufsmöglichkeiten und in

fünf Minuten die Schulen. Ebenfalls gleich um die Ecke liegt

das Naherholungsgebiet.

Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Ein vierblättriges

Kleeblatt findet man nicht jeden Tag. Eigenheime

wie diese auch nicht.

2 3


EINE ATTRAKTIVE GEMEINDE. WETTSWIL AM ALBIS.

WETTSWIL AM ALBIS LIEGT IDYLLISCH AM HÖHENZUG ZWISCHEN DER WEITEN TALSOHLE VON

BONSTETTEN UND DEM SCHMALEN REPPISCHTAL. DER SONNIGE SÜDWESTHANG DER STEUERGÜNSTIGEN

GEMEINDE WIRD ALS RUHIGE, STADTNAHE WOHNLAGE AM RANDE VON NAHERHOLUNGSGEBIETEN

GESCHÄTZT. WETTSWIL IST MIT DEM ÖFFENTLICHEN VERKEHR GUT ERSCHLOSSEN UND WIRD GEMÄSS

BAUPROGRAMM AB 2009 ÜBER EINEN EIGENEN ANSCHLUSS AN DIE NATIONALSTRASSE A4/A20

VERFÜGEN.

TRADITIONSREICHE VERGANGENHEIT

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Wettswil am Albis im

Jahre 1184. Aus dem einstigen Bauerndorf ist längst eine

attraktive Agglomerationsgemeinde mit rund 4000 Einwohnerinnen

und Einwohnern geworden. Die Nähe zu den Städten

Zürich und Zug und zu den diversen Naherholungsgebieten

macht Wettswil zu einem gefragten Wohnort.

EINKAUFEN UND ÖFFENTLICHER VERKEHR

Wettswil bietet die Vorzüge eines gewachsenen Dorfes mit

vielfältiger Infrastruktur. Im Dorfzentrum finden Sie Einkaufsmöglichkeiten

für den täglichen Bedarf sowie Restaurants,

Banken und die Post. Die Gemeinde ist durch den öffentlichen

Verkehr sehr gut erschlossen. Ortsbusse, Postauto sowie die

S-Bahn sorgen für direkte Verbindungen nach Zürich sowie

auch in Richtung Affoltern-Zug-Luzern.

KINDERGARTEN UND SCHULEN

Der Kindergarten sowie die Primar- und Sekundarschule befinden

sich in Wettswil und im nahe gelegenen Bonstetten.

Des Weiteren gibt es in der Gemeinde Chrabbelgruppen, eine

Kinderkrippe sowie einen organisierten Mittagstisch.

REGES DORF- UND KULTURLEBEN

In Wettswil tragen zahlreiche Vereine und Institutionen mit

ihren breit gefächerten Aktivitäten zur aktiven Dorfgemeinschaft

bei.

VIELSEITIGES SPORTANGEBOT

Mit Hallenbad, Sportanlage, Tennisplatz und der Albis-Golf-

Driving Range steht für Sportlerinnen und Sportler ein umfassendes

Angebot bereit. Naturfreunde und Ruhesuchende werden

von den Wanderwegen, dem romantischen Ziegeleiweiher

und dem Naturschutzgebiet Beerimoos begeistert sein.

ATTRAKTIVER STEUERFUSS

Mit einem attraktiven Steuerfuss von 82% (ohne Kirchensteuer)

ist Wettswil im Bezirk Affoltern die mit Abstand steuergünstigste

Gemeinde. Dazu tragen vor allem die in der Gemeinde

ansässigen 150 Betriebe mit rund 700 Beschäftigten bei.

Weitere Informationen finden Sie auf www.wettswil.ch


1 Post 2 SBB Bahnhof Bonstetten/Wettswil 3 Zentrum «3-Linden» 4 Vita-Parcours 5 Schulhaus «Wolfetsloh» 6 Hallenbad «Wolfetsloh»

7 Schulhaus «Mettlen» 8 Kindergarten «Mettlen» 9 Kindergarten «Bäumlisächer» 10 Kindergarten «Muchried»

Langächerstrasse

Strumbergächerstrasse

Heissächerstrasse

9

Bäumlisächerstrasse

Ettenbergstrasse

Oberhausenstr.

1

Eggstrasse

Oberhausensteig

7

Dettenbühlstr.

8

Ackerweg

Wettswil

Wannächerweg

«Am Sonnenhang»

3

Stationsstrasse

Moosstrasse

Chilenholzstrasse

Kirchgasse

5

6

Niederweg

Friedgrabenstrasse

Stallikonerstrasse Schachenstrasse

4

Stationsstrasse

10

4 5

1

2


EINE EINMALIGE ARCHITEKTUR. DAS KLEEBLATT-KONZEPT.

WOHNEN WIE IM EINFAMILIENHAUS

Die Architektur hat sich an der Natur orientiert und die Gebäudeform

einem vierblättrigen Kleeblatt nachempfunden. Zwei

Doppelhäuser vereinen sich jeweils zu einem Vierfamilienhaus.

Die kreative Art, wie die vier Einheiten neben- und übereinander

zu einem Baukörper zusammengefasst wurden, erhöht

den Wohnwert wesentlich. Durch diese horizontale und

vertikale Gliederung entstehen vier Eigenheime mit grösstmöglicher

Privatsphäre. Alle Einheiten verfügen entweder über

Terrassen oder einen Balkon. Ein privater Gartenteil ist allen

Häusern eigen.

HARMONISCH EINGEBETTET INS QUARTIER

Das grossflächige Dach überspannt den ganzen Baukörper

und vermittelt den Bewohnern Geborgenheit. Dadurch wird

auch das optisch sichtbare Bauvolumen reduziert und es entsteht

der gewünschte Einfamilienhauscharakter. Durch die

grosszügig dimensionierten Fensterflächen und die teilweise

Verwendung von Naturholz fügen sich die Bauten harmonisch

in das Quartier ein.

DAS RAUMPROGRAMM

Die Doppeleinfamilienhäuser sind in der Höhe gegenseitig

versetzt. Jede Einheit ist dreigeschossig und unterteilt sich in

ein Wohn-, Schlaf- und Kellergeschoss.

HÄUSER A2–E2, A4–E4

HÄUSER A1–E1, A3–E3

BEISPIELE FÜR DIE ZWEI HAUSTYPEN:

A2–E2, A4–E4: 5 1 ⁄2-Zimmer-Haus (Dachgeschoss), 144m 2 NWF.

Untergeschoss: Kellervorplatz, Schutzraum, Wasch- und

Trocknungsraum, Bastel- oder Abstellraum. Erdgeschoss:

Eingangshalle, WC, DU/WC, 2 Zimmer, Elternzimmer mit eigenem

Bad. Dachgeschoss: Wohn- und Esszimmer und 2 Terrassen,

Küche mit Frühstücksbar, Studio.

A1–E1, A3–E3: 6 1 ⁄2-Zimmer-Haus, 148 m 2 NWF.

Untergeschoss: Keller, Heizung/Sanitär, Wasch- und Trocknungsraum,

Bastel- oder Abstellraum. Erdgeschoss: Eingangsbereich,

Vorplatz und WC, Küche mit Frühstücksbar,

Wohn- und Esszimmer, Gartensitzplatz, Studio. Obergeschoss:

Vorplatz/Gang, 2 Badezimmer, 4 Schlafzimmer.


Ackerweg

DER SITUATIONSPLAN. DER WOHNUNGSSPIEGEL. 6 7

Parkplatz

A1

A2

HAUS A

A2

Ackerweg 4

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

A1

Ackerweg 2

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

A3

A4

B2

B1

Oberhausenstrasse

A4

Oberhausenstr. 25

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

A3

Oberhausenstr. 23

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

B4

B3

N

HAUS B

C2

C1

B2

Oberhausenstr. 29

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

B1

Oberhausenstr. 27

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

C4

C3

D2

D1

B4

Oberhausenstr. 33

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

B3

Oberhausenstr. 31

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

D4

D3

HAUS C

E2

E1

C2

Oberhausenstr. 37

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

C1

Oberhausenstr. 35

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

E4

E3

Wannächerweg

C4

Oberhausenstr. 41

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

C3

Oberhausenstr. 39

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

HAUS D

D2

Oberhausenstr. 45

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

D1

Oberhausenstr. 43

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

D4

Oberhausenstr. 49

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

D3

Oberhausenstr. 47

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

HAUS E

E2

Oberhausenstr. 53

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

E1

Oberhausenstr. 51

6 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 148 m 2

E4

Oberhausenstr. 57

5 1 ⁄2-Zi.-Haus

NWF 144 m 2

E3

Oberhausenstr. 55

6 1 ⁄2-Haus

NWF 148 m 2


HÄUSER A–E DACHGESCHOSS

A2, B2, C2, D2, E2

A4, B4, C4, D4, E4


HÄUSER A–E ERDGESCHOSS/OBERGESCHOSS

A1, B1, C1, D1, E1

A2, B2, C2, D2, E2

A4, B4, C4, D4, E4

A3, B3, C3, D3, E3

8 9


HAUS B UNTERGESCHOSS/ERDGESCHOSS

B2

B1

B3

B4

Die Grundrisse der Häuser A,

C und D sind ähnlich.


HAUS E UNTERGESCHOSS/ERDGESCHOSS 10 11

E2

E1

E4

E3


HAUS A UNTERGESCHOSS

A1

A3


HÄUSER B–E UNTERGESCHOSS

B1, C1, D1, E1

B3, C3, D3, E3

12 13


EIN BLICK INS DETAIL. DER BAUBESCHRIEB.

Auf dieser Doppelseite finden Sie einen generellen Baubeschrieb.

Die Ausbauten weisen übliche Abnützungserscheinungen

auf. Die Ausführung kann durch nachträgliche Umund

Einbauten oder das Ersetzen von Geräten und Armaturen

von Haus zu Haus variieren. Im Rahmen der von der Verkäuferin

geplanten Sanierung vom Herbst 2007 wird die Fassade, inklusive

das Holzwerk (Ersetzen der Balkongeländer, Holzbearbeitung

an den Dachuntersichten), renoviert. Allfällige individuelle

Änderungswünsche im Innenausbau gehen zulasten

des Käufers. Denn grundsätzlich kaufen Sie die jeweilige Einheit

im aktuellen Zustand, also «wie gesehen».

. AUSNUTZUNGSZIFFER

Da die Ausnutzungsziffer noch nicht ausgeschöpft ist, können

noch insgesamt 323 m2 von der Spross-Immobilien AG dazugekauft

werden, beispielsweise für die Erstellung eines Wintergartens.

Die Vergabe der Quadratmeter erfolgt in der Reihenfolge

der Anfragen. Diverse Nebenräume stehen ebenfalls

zum Verkauf.

STOCKWERKEIGENTUM MIT VIER PARTEIEN

Ganz im Interesse der künftigen Eigentümer werden die Gemeinschaften

klein gehalten. Jeweils ein Vierfamilienhaus bildet

eine Stockwerkeigentümergemeinschaft.

GEMEINSCHAFTSANLAGEN

Sämtliche allgemeinen Grünflächen werden bestehenden

Parzellen zugeteilt. Im Gemeinschaftseigentum verbleiben lediglich

die zentrale Heizanlage mit Ölfeuerung, die 50-plätzige

Tiefgarage, die Besucherparkplätze sowie die Containeranlage.

KURZBESCHRIEB

Bauweise

jeweils zwei Doppel-Einfamilienhausähnliche Baukörper aneinander

gebaut, massiv, Betondecken

Fassade

verputzt, gestrichen, Aussenwärmedämmung

Balkongeländer aus Holz

Spenglerarbeiten

Kupferblech

Fenster

Isolierverglasung

Rahmen aus Holz-Metall

Sonnenschutz

Lamellen bzw. Raffstoren

Dach

Satteldach

Ziegeleindeckung

Wärmedämmung

Hauseingang

jedes Haus verfügt über einen eigenen Eingang

Interne Treppe

je nach Haustyp massive Stufen oder Wendeltreppe


Heizung

Zentralheizung mit Ölfeuerung für die gesamte Überbauung

Innentank mit 49 000 Liter, 2 Kessel, Brenner Jahrgang 2003

Cheminée

in allen Häusern vorhanden

Warmwasser

Boiler 400 Lt. in jeder Wohnung

Leitungen/Installationen

ordnungsgemässer Zustand inkl. Überprüfung der Niederspannungsinstallation

Fernsehen

Kabelanschluss

Küchen

Einbauküche, üblicher Ausbaustandard von 1990

Fronten: Kunststoffbelag

Wenge-Abdeckung, Hochbackofen, Glaskeramikkochfeld, Geschirrspüler,

eingebauter Mikrowellenapparat, Frühstücksbar

Sanitäreinrichtungen

Bad/WC mit Doppellavabo

Bad mit Doppellavabo

Dusche/WC

separates WC

zeitgemässer Ausbau

Böden

Naturstein im Wohn-/Esszimmer

Bodenbeläge in den Schlafzimmern je nach Mieterwechsel

unterschiedlich

Schieferimitation in der Küche

Wandoberflächen

Abrieb, Tapeten bzw. Raufasertapeten in den Schlafzimmern

Marmorplatten in den Sanitärräumen

Keramikplatten im Nassbereich der Küche

Decken

Abrieb

Dachschräge mit Sichtbalken und Holztäfer im Dachgeschoss

Waschküche

Waschvollautomat und Tumbler in jeder Wohnung

Trocknungsraum

in der Waschküche

Parkiermöglichkeit

Sammelgarage mit 50 Auto-Einstellplätzen, automatisches

Schiebetor, Funksteuerung, automatische Lüftung, teilweise

direkter Zugang zu den Häusern

14 15


EINE GUTE IDEE. IHR ANRUF.

BERATUNG UND VERKAUF:

EIGENTÜMERIN:

Meilenstein Finanz & Beratungs AG

Kirchgasse 28

CH-8706 Meilen

Telefon +41 44 923 24 24

www.mfbag.ch

contact@mfbag.ch

Spross-Immobilien AG

Burstwiesenstrasse 2

Postfach 8430

8036 Zürich

www.spross.com

created by fresh – www.fia.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine