19.07.2018 Aufrufe

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach - August 2018

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

MITTEILUNGSBLATT

FÜR DIE NÜRNBERGER STADTTEILE

MB

Mitteilungsblätter

EibachRöthenbachReichelsdorf

Mühlhof • Krottenbach • Gerasmühle • Lohhof • Holzheim

August 2018

49. JAHRGANG

INFORMATIONEN AUS STADT, POLITIK, KULTUR, SPORT UND DEN BÜRGERVEREINEN

NACHRICHTEN, MELDUNGEN UND VERANSTALTUNGEN DER VEREINE, VERBÄNDE, KIRCHEN

Reichelsdorfer

Kärwa

27.07. bis 30.07.

Foto: Werner F. Schönberger

Herausgeber: Seifert Medien | 90530 Wendelstein | Tel. 0 91 29 / 74 44 | www.mitteilungsblaetter.com

EIB_2018-08.indd 1 16.07.2018 15:58:10


Kirchweih

in Reichelsdorf

vom 27. – 30. Juli 2018

LIEBE REICHELSDORFER UND MÜHLHOFER

LIEBE GÄSTE AUS NAH UND FERN

Wir freuen uns auf die Kärwa in Reichelsdorf.

Wir feiern vom 27. bis 30. Juli 2018.

Die Kirchweih feiern wir wieder mit dem Festwirt

Bastian Schuhmann.

Er bewirtet uns im Festzelt auf dem Platz des SV

Reichelsdorf.

Unseren Besuchern wünschen wir viel Spaß und

gutes Wetter, dem Festwirt und alles Schaustellern

viel Erfolg und uns alles Gute für die Kirchweihtage.

Am Freitag eröffnen wir mit dem Bieranstich

die Kärwa. Der Höhepunkt am Samstag ist der

Kirchweih-Umzug, den unsere Vereine und Organisationen

mit viel Freude gestalten und durch

Reichelsdorf schlängeln. Der Tag der Vereine hat

sich am Sonntag etabliert und ein großes Feuerwerk

begeistert uns zum Abschluss am Montag.

Wir freuen uns, dass heuer wieder ein

Karussell und eine Kinder-Eisenbahn fährt, auch

eine Schiffschaukel ist vorhanden. Am Montag ist

Familiennachmittag mit Rabatten; da kommt um

15 Uhr für die Kinder der Kasperl.

Am Sonntag ist um 11:15 Uhr ökumenischer

Gottesdienst, anschließend Mittagessen mit Angeboten.

Desweiteren möchten wir auf die Angebote

des Festwirtes an den verschiedenen Tagen

hinweisen.

Der 35. große Reichelsdorfer Kirchweihumzug

am Samstag, den 28. Juli 2018, startet um 14:00

Uhr am Rührersaal mit über 20 Gruppen, Wägen

und jede Menge Musik. Gerne nutzen unsere

Vereine die Gelegenheit, Sie mit Ihren Wagen

und Fußgruppen zu erfreuen. Lassen Sie sich

den farbenfrohen und fantasievollen Zug durch

Reichelsdorf nicht entgehen.

Unseren Inserenten, Helfern und Mitwirkenden

herzlichen Dank für das Engagement. Gemeinsam

freuen wir uns auf‘s Kärwatreffen mit Ihnen.

Ich wünsche meinen Kunden schöne Kirchweihtage

Ihr Josef Streber, ARV-Sprecher

NEU bei mir:

Alexandra

Reichelsdorfer Hauptstr. 152

90453 Nbg./Reichelsdorf

Telefon 0911 / 92 38 01 33

haarcreation@online.de

Wir wünschen

unseren Kunden

schöne Kirchweihtage

Ich freue mich

auf Sie.

Öffnungszeiten:

Di.–Fr. 9 bis 18 Uhr

Sa. 9 bis 14 Uhr

2

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

EIB_2018-08.indd 2 16.07.2018 15:58:12


Fotoleiste: Werner F. Schönberger

Mitwirkende am

35. Kirchweihumzug 2018:

• Lautsprecherwagen mit

Bernd Wilmerstadt

• ARV mit Getränkewagen

• ASV „Solidarität“

• AWO Kindergarten

• Blaskapelle Jahrsdorf

• Bürgerverein Reichelsdorf-Mühlhof e. V.

• Crazy Dancers

• Diakonie Reichelsdorf-Mühlhof-

Worzeldorf e. V.

• Eibanesen

• Fränkischer Albverein,

Ortsgruppe Reichelsdorf-Mühlhof

• Großreuther Kärwaboum mit Wagen

• Kärwaboum und -Madla aus Dietersdorf,

Eibach

• Feucht, Wolkersdorf, Unterreichenbach

• Kaninchenzuchtverein die Hoserer

• Kinderkrippe Storchennest

• Kinder- und Jugendhaus „MOSAIK“ mit

Kärwa-Wagen

• Kutschfahrten Dittrich, Dietersdorf

• Obst- und Gartenbauverein

• Pfeifenklub ‚ Rauchschwalbe‚

Reichelsdorf mit Kärwa-Wagen

• Promi-Kärwawagen Zwingel

Reichelsdorfer Kärwaboum und

-Madla mit Kärwabaum

Reichelsdorfer Kärwaboum-Nachwuchs

mit Wagen

• Tanzschule Anna Laura

• Turnverein Reichelsdorf mit Tanzgruppe

und Kärwa-Wagen

• Umweltschutzwagen

• Vorstadtstrolche Kindergruppe

• Wenden-Gugge Wendelstein

Änderungen vorbehalten

Gefördert durch die Stadt Nürnberg - Kulturreferat -

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch.

Renate´s

Frisierstube

Inh. Renate Römer-Rögner

Vereinbaren Sie einen

Termin – unser Team

wird Sie gerne beraten.

Heilbronner Platz 10

90453 Nbg.-Reichelsdorf

Tel. 0911 / 63 53 69

www.renates-frisierstube.de

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

3

EIB_2018-08.indd 3 16.07.2018 15:58:13


Auf geht’s zur

Reichelsdorfer Kärwa

Zum Ausschank kommt das Pyraser aus

dem kleinen Dorf im Frankenland

Freitag, 27.07.2018

16.00 Uhr

Festplatz und Festzelt geöffnet

19.00 Uhr

Auf geht’s mit der Band „Gipfelgaudi“

19.30 Uhr

Bieranstich im Festzelt durch den CSU

Ortsverband

AUTO CHECK

AUTO CHECK

Sie Urlaubs-Check

fahren Auto...

und den Rest

erledigen wir für Sie!

Damit Sie SICHER

ans

AC

Ziel kommen!


zzgl.

... nicht vergessen!

Lassen Sie sich vom

Service-Team über unser

umfangreiches Leistungsspektrum

informieren.

AC AUTO CHECK -

... die ServiceMacher!

00,00 14,50

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

ab

Material

Klaus Kellermann

Auto-STEFFAN GmbH

Kfz-Meisterbetrieb &

-Tankstelle

Die Mehrmarkenwerkstatt!

Mühlhofer Musterstraße Hauptstr. 42-44 2

9045309876 Nürnberg Musterstadt

Tel. Telefon (0911) 63 0 125434 43 / oder 5 67 89

(0911) Telefax 63 26 0 12 80034 / 5 67 90

Wir wünschen

viel Spaß

auf der

Kärwa 2018

Samstag, 28.07.2018

ab 14.00 Uhr

35. Kirchweihumzug (Festzelt geöffnet)

AUTO

der Reichelsdorfer

CHECK

und Mühlhofer

AUTO Vereine, Organisationen CHECK und Gruppen

und der „Reichelsdorfer Kärwaboum

und Kärwamadla“ mit Betzen und Baum

Start am Rührersaal

Urlaubs-Check

Ziel ist das Sportgelände des SV-Reichelsdorf

ab 15.30 Uhr

und den Rest erledigen

Aufstellen des Kärwabaums am Festplatz

wir ab 19.00 für Uhr Sie!

Die Kultband „Klostergold“

Lassen Sie sich vom Service-Team

über unser umfangreiches

Leistungsspektrum informieren.

Sie fahren Auto...

... nicht vergessen!


zzgl.

AC AUTO CHECK -

... die ServiceMacher!

ab

Material

M. Forster

Damit Sie SICHER ans Ziel kommen!

Klaus Kellermann

00,00

Die Mehrmarkenwerkstatt!

Musterstraße 22 •• 09876 Musterstadt

Telefon 0121234 34 // 5567 6789

89

Telefax 0121234 34 // 5567 6790

90

AC

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Foto: Koch

Praxis für Krankengymnastik

und Massage

Schalkhaußerstraße 16

90453 Nürnberg /Reichelsdorf

Telefon 0911 / 6 32 59 59

praxis@physio-forster.de • www.physio-forster.de

4

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

EIB_2018-08.indd 4 16.07.2018 15:58:16


Fotoleiste: Werner F. Schönberger

Sonntag, 29.07.2018

Tag der Betriebe und Vereine

11.15 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt

12.00 Uhr

Mittagstisch im Festzelt

Musik mit „Michel aus Mühlhof“

17.00 Uhr

Abend der Betriebe und Vereine

Zünftige Unterhaltung mit „Klostergold“

20.00 Uhr

Verlosung des „Kärwabetzen“ im Festzelt

Foto: Koch

Montag, 30.07.2018

Familientag am Festplatz und im Festzelt

15.00 Uhr

Festzelt geöffnet

15.30 Uhr

Der Kasper kommt ins Festzelt

18.00 Uhr

Zünftige Musik mit „Saustark“

Fußpflege

Britta Fiederer

Fußpflege € 22,00

Insinger Str. 23 · 90449 Nürnberg · Tel. 0911/64 30 31 · Mobil 0170/4 317155

22.00 Uhr

Höhen-Feuerwerk über dem Festplatz

23.00 Uhr

„Beerdigung“ der Kärwa im Festzelt

An allen Tagen freier Eintritt!

- Ihre ARV -

Arbeitsgemeinschaft der Reichelsdorfer und

Mühlhofer Vereine und Organisationen

Wir wünschen unseren Kunden

ein schönes Kirchweihfest

www.eibacher-bodencenter.de

Friseurstudio Harlekin

Schalkhaußerstr. 80 • 90453 Nbg.-Reichelsdorf

Telefon 0911 - 63 01 89

Wir suchen noch einen AZUBI zum 1. September

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

5

EIB_2018-08.indd 5 16.07.2018 15:58:19


AUS DEN STADTTEILEN

Vorstadtverein NürnbergEibach / Maiach e.V

Sanierung der Eibacher Hauptstraße

verzögert sich weiter

Die zur Bürgerversammlung im März bereits für die „nächsten Wochen“

von SÖR-Chef Bürgermeister Vogel angekündigte Sanierung der Eibacher

Hauptstraße, verschiebt sich weiter. Nach unseren letzten Informationen

laufen derzeit die Ausschreibungen und frühestens im Oktober 2018 ist mit

der Baumaßnahme zu rechnen. Die von der Stadt zugesagte „Zwischensanierung“

soll die katastrophale Situation für Fußgänger und Radfahrer zumindest

etwas mildern. Bis zum endgültigen Umbau, der erst nach dem Neubau

der Hafenbrücken stattfinden wird, soll mit breiterem Geh- und Radweg

sowie neuer Asphaltierung und neuen Markierungen für mehr Sicherheit

gesorgt werden. Zusätzlich soll ein Verschwenk vor dem SanRemo die dortige

Engstelle für Radfahrer beseitigen.

Bereits bei SÖR beauftragt sind hingegen der Rückschnitt des Gebüschs am

Fuß-/Radweg auf Höhe der Hausnummer 141 sowie die Aufstellung eines

„Achtung Radfahrer“ – Schildes bei der Ausfahrt dort. Ein kleiner Trost, der

zumindest die schlimmste Gefahrenstelle für Radfahrer zwischen Königshofer

Weg und Neuburger Straße übersichtlicher macht.

Insgesamt zeigt sich der Vorstadtverein enttäuscht über den zähen

Fortschritt. Vorsitzender Michael Kraus: „Wenn zur Bürgerversammlung

ein Baubeginn in Wochenfrist in Aussicht gestellt wird, aber die

Menschen in Eibach 4 Monate später noch immer keine Bagger sehen,

braucht man sich über einen Vertrauensverlust nicht wundern.“

Der Vorstadtverein hofft nun, dass zumindest der Herbst-Termin gehalten

werden kann. Wir werden Sie dazu natürlich weiter auf dem Laufenden halten.

Anke und Michael Kraus

Bürgerverein Nürnberg Reichelsdorf-Mühlhof e. V.

Brotfest in Reichelsdorf

Aus unserem Brotbackfest wird in diesem Jahr unser Brotfest. Auch haben wir

wieder einen Standortwechsel vorgenommen. Wir wollen ja, dass an verschiedenen

Örtlichkeiten in unserem Stadtteil das Fest ausgetragen wird. Es bleibt

beim Monat September, aber etwas früher. Bereits am Sonntag, 16. September

startet unser Brotfest beim SV Reichelsdorf an der Vereinsgaststätte in der

Zeit von 13.30 – 16.30 Uhr. Auch wenn wir dieses Jahr keinen Brotbackofen

haben, so gibt es doch an diesem Tag frisch gebackenes Holzofenbrot von der

Familie Binder aus Leitelshof zu kaufen. Kommen Sie also rechtzeitig, da die

Brote nach der Erfahrung der letzten Jahre immer schnell weggehen. Es wird

natürlich wieder ein Rahmenprogramm geben, wie musikalische Unterhaltung

und soweit bisher geplant auch tänzerische Einlagen. Gut versorgt werden

Sie auch mit Kaffee und Kuchen und leckeren Bratwürsten. Also gleich diesen

Termin rot im Kalender eintragen. Wir freuen uns schon heute auf ein schönes

Fest mit Ihnen.

Gasanschluss in Holzheim

Die N-ERGIE legt in den Ortsteil Holzheim einen Gasanschluss. Alle interessierten

Eigentümer, die auf einen Gasanschluss umstellen wollen, werden

gebeten, sich mit der N-ERGIE in Verbindung zu setzen. Dies sollte allerdings

baldmöglichst erfolgen, da die Arbeiten demnächst erfolgen sollen.

Bürgersprechstunde und Stammtisch

Nächster Stammtisch und Bürgersprechstunde sind am Montag, den

03.09.2018. Wir sind ab 19.00 Uhr beim Epidavros am Bahnhof Reichelsdorf

für Sie da. Gerne können Sie sich auf unserer Homepage www.bv-reichelsdorf-muehlhof.de

informieren und uns auch per Mail an vorstand@

bv-reichelsdorf-muehlhof.de erreichen. Im August haben wir keine

Bürgersprechstunde.

Ihr Bürgerverein Reichelsdorf-Mühlhof e. V.

www.bv-buergerverein-reichelsdorf-muehlhof.de

2. Vorstand L. Fraundorfer

Neuburger Straße 39 • 90451 Nürnberg

Tel. 0911/6 49 35 75 • Fax 0911/64 44 57

info@kipfhaustechnik.de

Fachbetrieb der Innung Sanitär- und Heizungstechnik

6

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

EIB_2018-08.indd 6 16.07.2018 15:58:19


AUS DEN STADTTEILEN

Bürgerverein Röthenbach - Nikodemus-Gemeinde - Kinderhaus.

Fränkische KÄRWA im Blumenhof Reichel

Die Glocke hat Herr Reichel sen. der Gemeinde Nikodemus vor 50 Jahren gestiftet

Bezirkstagpräsident Richard Bartsch mit Frau Lay, 1. Vorsitzende des BV Röthenbach

mit den Veitsbronner Musikanten

Der Bürgerverein Röthenbach feierte diesmal die Fränkische KÄRWA

im Blumenhof Reichel zusammen mit der Nikodemus-Gemeinde und

dem Kinderhaus.

50 Jahre Nikodemus und 25 Jahre Fränkische KÄRWA waren für alle Beteiligten,

ein wunderschönes Wochenende am 16./17. Juni 2018 den Röthenbachern

und den Nachbarn zu gestalten.

Der Hausherr Peter Reichel und seine Familie stellten den Blumenhof für die Volksmusiker-

und tänzer sowie den Besuchern in gastlicher Manier zur Verfügung.

Die Schirmherrinnen Frau Pfarrerin Kaplick und die 1. Vorsitzende des BV

Frau Lay konnten mit dem Hausherrn und einem Seidel Bier die fröhlich

gestimmten Gäste herzlich begrüßen. Dabei schickten sie beste Genesungswünsche

an den Direktkandidaten für den Landtag, Herrn Jochen Kohler. Im

nächsten Jahr wird der Bieranstich nachgeholt, versprochen.

Die Veitsbronner Musikanten und der Volkstanzkreis Eibach unter der Ltg.

von Rosi Jank entführten die Zuschauer in das traditionelle Kirchweihgeschehen.

Das Motto „Jung & Alt in Freude zusammen“ wurde so recht deutlich,

als vom Kinderhaus Nikodemus mit Frau Zehender und Pfarrer Laumann

die blumengeschmückten Kinder mit der symbolischen goldenen Kirchenglocke

Einzug hielten.

Vor 50 Jahren hatten die Eltern Peter Reichels die Kirchenglocke der

Gemeinde gespendet und die Kinderschar erinnerte fröhlich singend daran.

Die Begeisterung war groß und der Applaus entsprechend.

Weiter ging`s mit dem Betzentanz und der Tradition. So konnten die Kinder

der Eibanesen den von Frau Jank einstudierten Betzentanz aufführen. So

vererbt sich Tradition. Danke allen Beteiligten Übungsleitern der Eibanesen.

Das Glücksrad des Bürgervereins wurde fleißig gedreht und die Preise der Sparkasse

und des Bürgervereins verfehlten die Wirkung nicht. Danke für die Gaben.

Die Eibanesen als Caterer hatten sich fleißig eingesetzt mit Grilladen und

Ausschank und auch das Kaffee- und Kuchenbuffet des Volkstanzkreises wurde

Kinder der Eibanesen beim Tanz

reichlich frequentiert. Allen Kuchenbäckerinnen ein herzliches Dankeschön.

Wie angekündigt ging`s mit dem musikalischen Auszug der Veitsbronner

Musikanten dem Ende dieser Veranstaltung zu. Der Taktstock sollte den

jungen Bläsern des Sigmund-Schuckert-Gymnasiums am Platz vor der Nikodemuskirche

symbolisch übergeben werden.

Frau Bach vom mittelfränkischen Volksmusikbund und Frau Lay begleiteten

die Musikanten.

So ging die musikalische Unterhaltung dort weiter und das Publikum spendete

den jungen Bläsern mit dem Dirigenten OStR Kreller riesigen Applaus.

Ein solches Miteinander der Generationen hat es in Röthenbach selten

gegeben. Weiter so möchte man da sagen!!!

Wir würden uns über neue Mitglieder sehr freuen. Sie erreichen mich

unter der Telefonnr. 0911-678985.

Unsere Website ist www.buergerverein-rothenbach.de.

Gabriele Lay

1. Vorsitzende BV-Röthenbach e. V.

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

7

EIB_2018-08.indd 7 16.07.2018 15:58:22


AUS DEN STADTTEILEN

Nikodemus wir 50 Jahre alt und der ganze Stadtteil feiert

Kirchweih in Nikodemus am 16. + 17. Juni 2018

8

Nach vielen Jahren gab es in Röthenbach endlich mal wieder eine

Kirchweih. Anlass war das 50-jährige Nikodemus-Jubiläum. Auf

einem Klausurwochenende in Heilsbronn haben Kirchengemeinde

und Kinderhaus gemeinsam dieses Jubiläum geplant. Der Wunsch

war, auch weitere Organisationen aus dem Stadtteil mit ins Boot

zu holen, um gemeinsam eine Kirchweih zu feiern.

Am Samstag, den 16. Juni war es dann soweit. Um 9.00 Uhr

trafen sich 25 Mitarbeiterinnen sowie 15 Väter und haben

zusammen die Kirchweih aufgebaut. Das Zelt haben die Siebenbürger

errichtet und die Bühne wurde geliefert und geschmückt.

Ein Biergarten, ein Infostand mit der Chronik des Kinderhauses

und dem Jubiläumstropfen, ein Candystand, Spielstände und ein

Infostand des Kulturladens wurden neben dem Gehweg entlang

des Kirchplatzes aufgereiht. Getränkestand und Grill rundeten das

Angebot ab.

Auf der gesperrten Stuttgarter Straße stand ein Kletterturm, den

es angeseilt zu bezwingen galt. Die Wartezeit bis man dran kam,

konnte man sich mit einer Rollenrutsche, Air Hockey oder kulinarisch

mit Langos verkürzen.

Im Eingangsbereich des Kinderhauses befanden sich eine Salatbar, Eis und ein

Cocktailstand (der abends dann in die Karaokebar im Gemeindesaal wanderte.)

Die Tombola im Turnraum der Einrichtung war mit 5500 Losen die größte, die

es jemals gab.

Im Hof des Kinderhauses drehte wie immer die Kindereisenbahn ihre Kreise,

die Jugend der Gemeinde hat die Kinder geschminkt und die Erwachsenen

haben gut geschützt unter Pavillons Kaffee und Kuchen genossen.

All diese Attraktionen waren um 11.30 Uhr aufgebaut und so blieb den Mitarbeiter/innen

noch genügend Zeit, sich mit Dirndl oder Lederhose zu schmücken.

Punkt 13.00 setzte sich der Festzug mit Kindern, Mitarbeiterinnen, Elternbeirat

und Papa-Stammtisch mit ihren Mottowagen in Bewegung Richtung

Blumenhof Reichel. Die Veitsbronner Musikanten, der Bürgerverein mit Frau

Lay und viele Besucher waren begeistert von diesem einmaligen Kerwafestzug

in Röthenbach. Die Hortkinder gaben ihr selbstgedichtetes Lied zum

Besten und anschließend ging des mit dem Glockenwagen (geschmückt vom

Blumenhof Reichel) zurück auf den Kirchplatz.

Auf der Bühne eröffnete Pfarrer Armin Langmann die Kirchweih und es folgte

ein sehr abwechslungsreiches Bühnenprogramm: Trommeln (Mitarbeiter/innen),

Lieder (Kinder), Tänze (Elternbeirat, Flamenco Kids, Zumbas) und ein Kinderkonzert

mit den Bubbels ließen den Nachmittag wie im Flug vorübergehen.

Die Veitsbronner übergaben zusammen mit Frau Lay den Taktstock an das

Kleine Blasorchester des Sigmund Schuckert Gymnasiums, die den

gemütlichen Abend einleiteten.

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

Loddy and Friends haben uns mit ihrer vielfältigen Musik und den schönen

Stimmen durch den Abend begleitet und um 1.00 Uhr nachts haben die

Letzten den Kirchplatz verlassen.

Die Anzahl der Besucher aus dem Stadtteil und das Mitfeiern der Nachbarschaft

hat es zu einem stimmungsvollen und fröhlichen Tag werden lassen.

Der kommende Morgen hat auf dem Kirchplatz noch die Reste der Nacht

verraten, als die ersten Besucher bereits zum Gottesdienst erschienen. Der

Familiengottesdienst mit Frau Pfarrerin Kaplik und den Mubikinkindern

handelte auch von Nikodemus und hat zum Nachdenken angeregt.

Anschließend ging es auf den Festplatz zum Feiern, wo die Verpflegung nun

in der Hand der Siebenbürger lag. Das Bühnenprogramm wurde gestaltet

vom Posaunenchor, den Tanzgruppen des Russisch Deutschen Kulturzentrums

und der Siebenbürger Blasmusik. Die Jugendlichen haben Spiele gemacht

und der Aktivspielplatz Kreatives mit Nägeln.

Punkt 16.00 Uhr fegte ein Tornado von Kinderhausvätern, Mitarbeiterinnen

und Siebenbürgern, unterstützt von den drei Pfarrer/innen über den Platz. Die

WM hat eine Zeitvorgabe gegeben: 17.00 Uhr Länderspiel!

45 Minuten und der Platz war leer!

Alle aus dem Kinderhaus bedanken sich für ein stimmungsvolles Kirchweihfest

bei allen Nachbarn, den Organisationen aus dem Stadtteil und den

Eltern, die uns in allem unterstützt haben.

Gertraud Zehnder

EIB_2018-08.indd 8 16.07.2018 15:58:25


FAV

Wanderung mit dem

Fränkischen Alpenverein

am 03. August

Am Rande der Nürnberger

Südstadt gibt´s viel Grün und

Biergärten - Wanderung in den

Abend hinein mit dem FAV (Fränkischer

Albverein) von Reichelsdorf

nach Langwasser.

Los geht´s am Freitag, 03. August

2018 um 15.15 Uhr ab Bahnhof

Reichelsdorf. Bei der knapp 13 Kilometer

langen Wanderung durch viel

Grün bis zur U-Bahn Langwasser

wird unterwegs eingekehrt.

Mitwanderer bzw. Gäste sind willkommen.

Auskünfte erteilt Wanderführer Udo

Bayer (Tel. 09142 203700,

E-Mail fav@UdoBayer.de). Gruppen

des FAV (Fränkischer Albverein) sind

um Nürnberg und weit im Gebiet

des Verkehrsverbundes (VGN) unterwegs;

der FAV markiert mit 260

ehrenamtlichen Helfern 8000 Kilometer

Wanderwege.

Infos zum Wanderprogramm des

FAV: http://www.fraenkischeralbverein.de/wanderprogramm

Udo Bayer

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

9

EIB_2018-08.indd 9 16.07.2018 15:58:25


VEREINE

Förderkreis TV Eibach 03

Einladungen

Einladung zur Livemusik am 28.07.2018

Haben Sie die Nase voll vom Fußball und Lust auf Livemusik

im Garten des Nulldreier am Hopfengartenweg 66

spielen am 28.07.2018 ab 18.00 Uhr die

„Gässlas Geiger“

Einladung zur Benefizveranstaltung am 28. September 2018

Am Freitag, 28. September 2018 im „Nulldreier“

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass zum Essen ab 17.00 Uhr - mit Eintrittskarte auf

vorreservierten Plätzen – Eintritt: 19,00 Euro

Der Vorverkauf hat begonnen, Karten-Vorbestellung nur möglich bei

Herbert Sailer - E-Mail: herbertsailer@t-online.de

oder über Handy 0151 - 423 05 206

oder jeden Dienstag von 19.00 – 22.00 Uhr direkt im Nulldreier.

Der Förderkreis TV Eibach 03 und die Wirtin Natascha Gössner freuen sich

über Ihren Besuch!

Herbert Sailer

Sommerfest des TV Nbg Reichelsdorf

Eigentlich sollte unser diesjähriges Sommerfest ganz im Zeichen der

fälligen Ehrungen stehen. Doch davon später. Wir fuhren pünktlich

um 14.00 Uhr bei strahlendem Wetter vor der katholischen Kirche los. Bei

unserer Ankunft war bereits von unseren unermüdlichen Helfern der Tisch für

Kaffee und Kuchen bereitet. Wie immer gab es köstliche Kuchen zum Kaffee,

die von Mitgliedern gestiftet worden sind. Nach dem Kaffeetrinken wurde

kurz diskutiert, ob bei der Hitze eine Wanderung das Richtige wäre. Ein kleines

Grüpplein fand sich dann zusammen, das mit Alfred Kühnlein eine eher kürzere

Wanderung unternommen hat. Die Anderen blieben im Schatten, plauderten

und spielten vereinzelt Karten. Alles ganz gemütlich. Wie eingangs erwähnt,

sollten zahlreiche Ehrungen vollzogen werden, aber von den 18 Geladenen

konnten letztlich nur sieben anwesend sein. Die Ehrungen der Anwesenden

wurden von unserem Vorstand Arno Pootsmann vorgenommen, assistiert von

Helmut Prager:

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden erteilt jeweils:

Ehrenurkunde mit Ehrennadel in Gold, Jubiläumsnadel Silber mit Gold,

BLSV-Nadel Silber mit Gold

Hildegard Kühnlein, Helmut Prager, Arno Pootsmann, Ernst Doleschel,

Lisa Lang

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden erteilt jeweils:

Ehrenschild mit Ehrenurkunde, Jubiläumsnadel in Gold, BLSV-Nadel Gold

Horst Enzenberg, Franzi Prosch

Des Weiteren:

BTV – Verdienstnadel in Silber mit Gold für 40-jährige Vereinstätigkeit

an Helmut Prager

BTV – ÜL-Nadel in Gold für 40-jährige Übungsleitertätigkeit an Franzi Prosch

Während der Ehrungen war der Grill angeschürt und die ersehnten Bratwürste

und Steaks aufgelegt worden. So konnten wir direkt anschließend zu

Abend essen. Der Musiker war auch schon da und spielte auf. Wie immer war

das bestellte Essen von gewohnt hoher Qualität, sodass alle zufrieden waren.

Nun spielte der „Schnurri Robert“ richtig auf. Aus mitgebrachten Liederbüchern

wurden Wunschmelodien mitgesungen. Alle waren guter Stimmung, als

auf einmal ein Fremder den Einklang störte: der Busfahrer. Ein Blick auf die

Uhr: 22.00 Uhr, das Ende. Die Zeit war wieder viel zu schnell vergangen. Also

ließen wir uns nach Hause kutschieren. – Es war ein schöner Tag!

Wettkampf Hilpoltstein

Am Samstag, den 30.06.2018 haben wir uns mit zwei anderen Gruppen an

der katholischen Kirche in Reichelsdorf getroffen und sind zusammen mit

dem Bus nach Hilpoltstein zum Mittelfränkischen TuJu-Treffen gefahren. Wir

starteten in der Erwachsenen Klasse, aber außer Konkurrenz, da der Altersunterschied

zwischen unseren einzelnen Teilnehmern zu groß ist. Um 9.25

Uhr starteten wir mit dem Turnen und erreichten 6,9 von 10 Punkten. Danach

ging es auf den Sportplatz, wo wir um 11.10 Uhr geworfen und dabei 8.1

Punkte erreicht haben. Nach einer langen Suche haben wir letztendlich auch

die Turnhalle für das Singen gefunden und konnten mit 8,3 Punkten, also

unser bestes Ergebnis an diesem Tag, stolz die Halle verlassen. Nach einer

sehr langen Pause, in der wir uns mit der einen Gruppe, die ebenfalls mitgefahren

ist, getroffen und uns Pizza zum Abendessen geholt haben, sind wir

schließlich zur Siegerehrung gegangen. Wir landeten auf dem siebten Platz.

Insgesamt war es ein wunderschöner Tag und wir alle hatten viel Spaß.

Theresa Gerhäußer

10

Vorstellung des Vorstandes im Verein der Freiwilligen Feuerwehr in Eibach

Am 27. April diesen Jahres wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung

des Vereines der Freiwilligen Feuerwehr Nürnberg

- Löschzug Eibach einige Ämter im Vorstand des Vereines neu

oder wieder besetzt. Neu hinzu kam Klaus Friedrich als erster

Vorstandsvorsitzender, sein Stellvertreter bleibt wie gehabt

Wolf-Peter Zonner. Das Amt der Kassenwartin wird durch

Jeanette Götz ausgeführt und das Amt des Schriftführers durch

Hagen Ruhland. Als weitere Beisitzer sind Robert Hofmann, Jan

Lingl und Dorothea Friedrich zu nennen.

Als Vereinsvorstand der Freiwilligen Feuerwehr in Eibach hoffen wir auch auf

gute Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinschaft der Eibacher Vereine.

Dorothea Friedrich

Im Auftrag des Vereinsvorstandes

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

Vereinsvorstand der Freiwilligen Feuerwehr in Eibach

v.l.n.r: Robert Hofmann, Jan Lingl, Jeanette Götz, Klaus Friedrich, Dorothea Friedrich,

Hagen Ruhland, Wolf-Peter Zonner

EIB_2018-08.indd 10 16.07.2018 15:58:26


VEREINE

NaturFreunde Nürnberg OG Eibach

Vereinsabende August

• Freitag, den 03.08.2018,

Beginn 19.00 Uhr

Wir grillen – Grillgut bitte mitbringen

• Freitag, den 10.08.2018,

Beginn 19.30 Uhr

Wir stärzeln

• Freitag, den 17.08.2018,

Beginn 19.30 Uhr

Der weiße Fleck – spontane Kurzbeiträge

sind jederzeit willkommen

• Freitag, den 24.08.2018,

Beginn 19.30 Uhr

Wir basteln für den Weihnachtsmarkt

PFEIFENKLUB „Rauchschwalbe“ REICHELSDORF e. V.

Unsere Halbjahresversammlung fand am 23. Juni 2018 im Nebenzimmer des

Sportheims des SVR statt. Beschlussvorschläge/Änderungswünsche wurden

von den Mitgliedern nicht vorgetragen.

Beim anschließenden Pfeife-Langsam-Rauchen waren die drei

besten Raucher:

• Finzl, Willi mit 53 Minuten,

• Zwingel, Stefan mit 47 Minuten und

• Kupfer, Werner mit 45,5 Minuten.

Bei der Süddeutschen Meisterschaft in Pfeife-Langsam-Rauchen in Großschwarzenlohe

am 07. Juli 2018 konnte unser Verein dieses Jahr nur mit einer

Damenmannschaft antreten, wobei die Damenmannschaft – mangels ausreichender

Damen – durch einen Herren unterstützt werden musste. Drei Herren

traten zur Einzelwertung an. Trotz der zahlreich angetretenen Mannschaften

der anderen Rauchervereine hat sich insbesondere unsere Damenmannschaft,

bestehend aus Gerda Jung, Hannchen Triller, Ursula Finzl und Willy

Finzl, tapfer geschlagen und erreichte mit einer Gesamtzeit (gewertet werden

nur die drei besten Zeiten) von 149 Minuten und 30 Sekunden den 3. Platz.

Leider waren unsere Herren Werner Kupfer, Gerhard Schmidt und Stefan

Zwingel diesmal nicht so erfolgreich und schafften in der Einzelwertung die

Plätze 36, 22 und 11 (von 49 teilgenommenen Rauchern).

Unseren erfolgreichen Raucherinnen und Rauchern herzlichen

Glückwunsch.

Am 28. Juli 2018 wird unser Kärwaumzugswagen geschmückt. Das

Schmückerteam trifft sich hierzu ab 9.00 Uhr im Hof von Stefan und

Babette Zwingel in der Schalkhauserstraße. „Helfende Hände“ sind zur

Unterstützung der bisher immer tätigen Mitglieder gerne willkommen.

Dieter Wolff

Anzeige

30 Jahre Richter und Zech

Bei guter Laune und viel Sonnenschein wurde das 30-jährige

Firmenjubiläum des Autohauses Richter & Zech GmbH in Verbindung

mit dem Sommerfest ordentlich gefeiert.

Die herzliche Atmosphäre und die Liebe zum Detail sorgten bei Groß und

Klein für riesigen Spaß.

Während sich die Gäste über die Elektrofahrzeuge und Hybriden verschiedenster

Hersteller informierten, konnten sich die Kinder schminken und fotografieren

lassen oder sich auf der Hüpfburg und im Bobby-Car-Parcours vergnügen.

Auch die große Elektro-Zweirad-Ausstellung (Zero-Motorcycles, SXT und

Super Soco) war sehr begehrt. Für weitere Spannung sorgten die Gewinne

am Glücksrad.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Neben Gegrilltem ließ man sich Kaffee und Kuchen schmecken.

Seifert Medien

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

11

EIB_2018-08.indd 11 16.07.2018 15:58:26


PARTEIEN

CSU – Ortsverband Reichelsdorf-Mühlhof

Aus der Arbeit des Nürnberger CSU Stadtrates

Mein Antrag zu:

Verkehrssituation Strawinskystraße / Neuseser Straße

Immer wieder wird bei Bürgerversammlungen oder Ortsterminen die schwierige und

gefährliche Verkehrssituation an der Kreuzung Neuseser Straße / Strawinskystraße

angesprochen.

Zum einen fahren viele Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit in den Ortsteil

Katzwang ein, zum anderen ergeben sich aufgrund der engen Straßenverhältnisse

beim Wertstoffhof Katzwang oft Rückstaus. Ein weiteres Problem stellt

der Stau für die Buslinie 52 dar, die vor dem Wertstoffhof ihre Haltestelle hat.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen

Ausschuss folgenden Antrag:

• Bereits im Jahr 2006 wurde ein Kreisverkehr an der Strawinskystraße

beschlossen. Wie ist der aktuelle Stand hierzu?

• Welche kurzfristigen Alternativen gibt es, um die Verkehrssituation in der

Strawinskystraße aktuell zu verbessern?

• Um die Häufigkeit von Geschwindigkeitsübertretungen an dieser Stelle

besser nachvollziehen zu können, wird vorübergehend eines der städtischen

Geschwindigkeitsdisplays am Ortseingang Katzwang aufgestellt.

Über die Auswertung wird berichtet.

• Besteht die Möglichkeit, die Geschwindigkeit von Tempo 50 bereits vor

dem bisherigen Ortsschild anzuordnen?

Mail: csu@claudia-baelz.de;

www.csu.claudia-baelz.de

Bürgertelefon: 0911-18 09 67 02

www.facebook.com/csuclaudiabaelz/

Folgen Sie mir auf Instagram

Termin: Wir haben im August

Sommerpause!

Ihre Claudia Bälz, Stadträtin

Vorsitzende CSU OV Reichelsdorf-

Mühlhof

VAG-Tarife 2019

Die CSU-Stadtratsfraktion hat es geschafft, die Fahrpreise für Einzelfahrten,

auch Kurzstrecke bei 4er und Handy-Ticket, einzufrieren. Eine sonst automatische,

jährliche Erhöhung wird hier für drei Jahre ausgesetzt.

Mehr dazu gerne unter: Ratsinformationssystem der Stadt Nürnberg

Alkoholverbot am Hauptbahnhof

Durch das neue Polizeiaufgabengesetz ist nun die zeitliche Begrenzung des Verbotes

von 22.00 – 6.00 Uhr aufgehoben. In einem Bericht begrüßte der Polizeidirektor Guth

die signifikante Verbesserrung der Situation am Hauptbahnhof Nürnberg.

DIGITALE LEUCHTTURMPROJEKTE FÜR BAYERN!

1. Kompetenzwerk Künstliche Maschinelle Intelligenz

2. Digitale Klassenzimmer

3. Digitalisierung bei Gesundheit und Pflege

4. Durch innovative Telemedizin soll überall in Bayern auch in Zukunft eine

optimale Patientenversorgung sichergestellt werden.

5. Unterstützung des Handels

6. Unterstützung von digitalen Gründern

--> Mit dem neu aufgelegten „Ois Easy StartupPackage“ werden digitale

Startups mit lokalen Unternehmen und Investoren vernetzt und an den

Standort gebunden.

7. Digitale Landwirtschaft --> Hierfür führen wir einen „Digitalbonus Landwirtschaft“.

8. Digitale Infrastruktur

9. Heimat Digital --> Unterstützt werden innovative digitale Projekt der

Landesentwicklung.

Ihre Stadträtin vor Ort – Bürgersprechstunde:

Immer vor unserem Stammtisch können Sie zwischen 19.00 und 19.30 Uhr

einen Termin mit mir vereinbaren. Gerne können Sie natürlich auch unseren

Stammtisch ab 19.30 Uhr besuchen.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin, damit ich mir Zeit für Sie

nehmen kann.

CSU -näher am Mensch- heißt für mich monatliche Bürgersprechstunden

vor Ort.

Berichte „Aus der Arbeit des Nürnberger Stadtrates“ können Sie regelmäßig im

Mitteilungsblatt und auf der Homepage lesen. Ebenso einen Newsletter. Wenn

Sie diesen erhalten möchten, teilen Sie mir bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

12

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

EIB_2018-08.indd 12 16.07.2018 15:58:27


PARTEIEN

CSU Ortsverband

Eibach-Röthenbach-Maiach

Volles Zelt und volle Zustimmung

Zur Kundgebung mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder am 21. Juni war das

Festzelt in Eibach bis zum letzten Platz gefüllt. Besonders begeistert sind die

Besucher von den klaren Ansagen zur Asylpolitik: Bayern werde von Geld- auf

Sachleistungen für Asylbewerber umstellen. Und weiter: „Wir müssen deutsches

und europäisches Recht an der Grenze wieder zur Geltung bringen.“

Neben Dr. Markus Söder präsentierten sich auch der Bezirkstagspräsident

Richard Bartsch, der Bundestagsabgeordnete Michael Frieser und der Ortsvorsitzende

Georg Sorger mit Ansprachen.

Bei der Gelegenheit wurden dem Publikum auch die Landtagskandidaten

Jochen Kohler und Gaby Lay und die Bezirkstagskandidaten Richard Bartsch

und Sven Seeger vorgestellt, beziehungsweise Grüße übermittelt.

Kärwa in Eibach

Selbstverständlich war der Ortsverband der CSU auch wieder mit zahlreichen

Mitgliedern beim Anstich der Kärwa am Freitag im Festzelt vertreten.

Unter anderem waren der Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, der stellvertretende

CSU Fraktionsvorsitzende Kilian Sendner, die Stadträtin Andrea Loos, der

Ortsvorsitzende Georg Sorger und seine Stellvertreter Gaby Lay, Michael Kraus

und Daniel Pohl vor Ort. Den Anstich nahm in souveräner Weise der CSU Fraktionsvorsitzende

im Nürnberger Stadtrat, Marus König, vor.

Und auch beim Kärwaumzug am Samstag war der Ortsverband wieder mit

einem Wagen vertreten. Dabei wurden neben zahlreichen Süßigkeiten auch

über 300 blaue und weiße Luftballons des Landtagskandidaten Jochen Kohler

verteilt, die den Helfern nur so aus der Hand gerissen wurden.

Georg Sorger, Ortsvorsitzender

Daniel Pohl, stv. Ortsvorsitzender

SPD Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach

So war er ... der Juni.

Der Juni war wiedermal ein ereignisreicher Monat. Besonders

natürlich für alle Eibacher*innen, allen Menschen aus den angrenzenden Ortsteilen

und allen anderen, die oft von weither anreisen, um die Eibacher Kärwa

zu besuchen. Aber auch für uns vom Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach

standen einige Termine auf dem Programm, bevor es zur Kärwa gehen konnte.

Am 12.06.2018 fand unsere monatliche Ortsvereinssitzung statt. Dort gab

es allerhand zu besprechen, da sollte die Kärwa als einer der wichtigsten

Termine im Jahr eine besondere Rolle spielen, aber natürlich nicht die einzige.

In letzter Zeit beschäftigt die Menschen in Deutschland wohl das Thema Asyl

und die damit verbundene Zukunft von Europa am meisten. Dies beschäftigt

auch uns im Ortsverein in letzter Zeit immer mehr, ja fast schon dauerhaft.

Viele Meinungen kann man den aktuellen Medien entnehmen, aber leider

auch viel Streit und Spaltung. Ärgerlich ist vor allem der unionsinterne Streit,

welcher die Arbeit der Koalition aus CDU, CSU und SPD blockiert.

„Wo früher Gemeinsamkeiten waren, scheint es heute nur noch unüberwindbare

Hürden zu geben. Wo früher nach einem gemeinsamen Konsens gesucht

wurde, gibt es heute nur starre Positionen. Wo man sich früher einig war, dass

globale Probleme nur von einem starken Staatenbund gelöst werden können,

präferieren heute die CSU und viele Menschen wieder nationale Lösungen.“

Diese Entwicklungen sind immer wieder Thema in unseren Ortsvereinssitzungen

sowie auf allen anderen Ebenen innerhalb der SPD. Bedauerlicherweise findet

man bei der CSU keine durchdachten und vor allem nachhaltigen Lösungen im

Umgang mit asylsuchenden Menschen. Es bleibt für uns zu hoffen, dass man

sich weiter um eine europäische und vor allem menschliche Lösung in der Asylpolitik

bemühen wird. Wir als Ortsverein können den Weg Europas nicht beeinflussen,

aber wir werden versuchen, einen Sprachkurs für Asylsuchende „auf die

Beine zu stellen“. Interessanterweise liegt die Schwierigkeit nicht darin, Lehrer

zu finden, sondern es mangelt an Räumlichkeiten. Wir sind allerdings guter

Dinge, dass wir diese Probleme beheben und somit wenigstens einen kleinen

Beitrag zur Integration von hilfesuchenden Menschen leisten zu können.

Unsere Vorsitzende Hediye Erdem berichtete im Anschluss an diese Diskussion

zum Thema Asyl direkt von ihrer Tätigkeit als Mitglied im Integrationsrat der

Stadt Nürnberg. Als eine von 30 gewählten Vertreter*innen engagiert sie sich

dort für die Integration und das Zusammenleben von Menschen aus allen

Teilen dieser Welt. Der Integrationsrat berät den Stadtrat bei allen Fragen rund

um das Thema Integration und hat seine Leitlinien unter das Motto: „Vielfalt

schätzen. Teilhabe stärken. Zukunft gestalten.“ gestellt. Mehr zur Arbeit und

den aktuellen Projekten des Integrationsrates findet man auf der Internetseite

https://www.nuernberg.de/internet/integrationsrat/ .

Danach sollten uns die Veranstaltungen -Sonnwendfeuer auf dem

Schweinauer Buck- und natürlich die -Eibacher Kärwa- beschäftigen.

Am 16.06.2018 veranstaltete der SPD-Ortsverein Leonhard-Schweinau auf dem

Schweinauer Buck das alljährliche Sonnwendfeuer. Zahlreiche Besucher zog es bei

schönem Wetter hinauf auf den Buck, wo man sich mit diversen Kaltgetränken

und Bratwurstweckla wieder stärken konnte. Auch wir vom Ortsverein Eibach-

Röthenbach-Maiach besuchten unseren Nachbarverein und konnten die tolle

Aussicht und das Sonnwendfeuer genießen. Als Gast konnten wir Stefan Schuster,

unseren Landtagsabgeordneten und Kandidaten, begrüßen, der sich zur aktuellen

Landtagspolitik kurz äußerte. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung.

Am 22.06.2018 war es dann soweit. Unser gemeinsamer Besuch auf der Eibacher

Kärwa stand auf dem Programm. Diesen Termin lässt sich natürlich niemand

entgehen, sodass die Plätze am SPD-Stammtisch schnell belegt waren. Neben

gutem Bier, deftigem Essen und toller Musik gab es jede Menge an guten Gesprächen

zu allen Themen, die die Menschen im Moment bewegen. Stefan Schuster

und mehrere Stadträte befanden sich ebenfalls am Stammtisch, sodass wir von

deren Sichtweisen auf die aktuellen Probleme von verschiedensten Ebenen

profitieren konnten. Da auf der Eibacher Kärwa, so wie jedes Jahr, wieder richtig

gute Stimmung im Festzelt herrschte, wurden unsere Gespräche dann durch die

lautstarke Musik unterbunden und der Fokus richtete sich nun mehr in Richtung

„Etzt is Kärwa“. Nach einem tollen Abend folgte am Samstag dann noch der

traditionelle Kärwaumzug, an dem auch wir vom SPD-Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach

wieder mit dem Feuerwehr-Oldtimer und dem ehemaligen Feuerwehrmann

Stefan Schuster teilgenommen haben. Alles in allem war es wieder

eine sehr schöne Kärwa und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Weitere Termine:

Am Samstag, den 21.07.2018 findet das Stadtteilfest Eibach/Röthenbach

statt. Dort werden wir ebenfalls mit einem Stand vertreten sein. Wenn Sie an

unserem Stand vorbeischauen möchten, dann können Sie die Gelegenheit zum

persönlichen Gespräch nutzen und uns ihre Wünsche, Sorgen oder Anliegen

mitteilen und Waffeln und Zuckerwatte kaufen. Dies würde uns sehr freuen.

Ansonsten können Sie auch jederzeit auf unseren Ortsvereinssitzungen

vorbeischauen. Die nächste Gelegenheit dazu hätten Sie am 14.08.2018 im

Kulturladen in Röthenbach.

Matthias Ursinus, E-Mail: spd.ursinus@web.de

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

13

EIB_2018-08.indd 13 16.07.2018 15:58:28


KINDER UND JUGEND

14

Abenteuerspielplatz Röthenbach

Röthenbacher Hauptstrasse 64, 90449 Nürnberg

Tel/ Fax: 0911/6494595

info@abenteuerspielplatz-roethenbach.de

www.abenteuerspielplatz-roethenbach.de

Der Abenteuerspielplatz Röthenbach

ist einer der 15 Aktivspielplätze in Nürnberg.

richtet sich an Kinder von 6 -12 Jahre.

ist ganzjährig von Montag bis Freitag geöffnet.

Der Besuch ist kostenlos und erfolgt ohne Anmeldung!

Auf dem Abenteuerspielplatz...

• kannst Du spielen, Dich mit Deinen Freunden

treffen und neue Kinder kennenlernen.

• bist Du der Künstler und Handwerker: In der

Werkstatt und im Hüttenbereich kannst Du

bauen, werken und basteln und findest dort

auch alles, was Du dafür brauchst.

• kannst Du schöne Spiele, Tischtennis, Basketball,

Fußball und Kicker spielen, über den Hügel

toben oder Verstecken und Fangen spielen.

• lädt eine Sandsteinburg zum Rollenspiel und

Träumen von vergangenen Zeiten ein.

• kannst Du Dich verkleiden, draußen ein Lager

bauen, Spiele spielen, die Natur beobachten bei der

Gartenarbeit helfen oder die Bienen beobachten!

• gibt es eine Feuerstelle an der kleine und große

Feuer geschürt werden.

• sind Deine Ideen gefragt. Wir helfen Dir sie

umzusetzen.

Öffnungszeiten in der Sommerzeit

Mo, Di, Do, Fr: 13:00 – 18:00 Uhr

Mi: 14:00 - 18:00 Uhr

Die Sommerferien auf dem Abenteuerspielplatz!

1. Ferienwoche (30.07.2018 – 03.08.2018)

• Montag, 30.07.2018

Wir starten in die Sommerferien mit einer erfrischenden

Aki-Sommerbowle! Mhmh lecker,

schmecker!

Außerdem: Gibt es eine nasse Erfrischung bei

den Aki-Wasserspielen… Badesachen nicht

vergessen!

Zum Essen gibt es: Einen Nachtmittagssnack

• Dienstag, 31.07.2018

Tauziehen und Co. – Spiele, Spiele, Spiele!

Der Aki verwandelt sich in eine Outdoor-

Spielelandschaft!

Von „vier gewinnt mal anders“ bis

„Twister“ ist alles dabei!

Zum Essen gibt es: Einen Nachtmittagssnack

• Mittwoch, 01.08.2018

Liebe Wikinger-Schach-Wikinger

aufgepasst!

Wir laden Euch herzlichst zur

Wikinger-Schach-Meisterschaft ein!

Kommt vorbei und spielt um den Titel!

Zum Essen gibt es: Einen Nachtmittagssnack

• Donnerstag, 02.08.2018

Heute kannst du räubern, toben, in der Werkstatt

bauen oder im Sandkasten matschen.

Der Aki schließt um 16:30 Uhr.

Zum Essen gibt es: Einen Nachmittagssnack

AUßERDEM: Abenteuerspielplatz-Übernachtung

(eine Anmeldung ist nötig!)

• Freitag, 03.08.2018

Wir erholen uns von der Übernachtung.

Der Aki hat geschlossen!!!

2. Ferienwoche (06.08.2018 – 10.08.2018)

• Montag, 06.08.2018

„Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss

zum Aki gehen“

Wir Bauen an der Aki-Hütte weiter.

Sei dabei beim Sägen, Hämmern und Co. !

Zum Essen gibt es: Einen Handwerkersnack

• Dienstag, 07.08.2018

Tipps und Tricks der Tischtennismeister – PingPong

rauf und runter!

… mit anschließendem Abschlussturnier.

Und wer weiß?

Vielleicht stellen wir heute einen Aki-Tischtennis-

Rundlauf-Rekord auf!? Sei dabei!

Zum Essen gibt es: Einen Fitnesssnack

• Mittwoch, 08.08.2018

Wir machen einen Ausflug zu den Pegnitzauen!

Eine Anmeldung ist nötig! Der Spielplatz ist

geschlossen!

• Donnerstag, 09.08.2018

„Fang das Aki- Räuberschnitzel“!

Die knifflige Schatzsuche kann beginnen.

Uiiiui, das wird spannend und räuberisch!

Zum Essen gibt es: Einen Räubersnack – versteht

sich ja von selbst!

• Freitag, 10.08.2018

Abschlussparty mit Daniel!

Die Zeit vergeht wie im Flug – Daniel hat heute

seinen letzten Tag am Abenteuerspielplatz. Und

diesen wollen wir gemeinsam bei Kakao und Keksen

verbringen. Wir bedanken uns für die tolle Zeit.

• Reparaturen

• Elektroinstallationen

• Industrieanlagen

• Alternative Energieanlagen

• Haus- und Gebäudesystemtechnik

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

Steffen Leicht

Tel. (0911) 64 27 610

info@elektro-leicht.de

3., 4. + 5. Ferienwoche:

13.08.2018 – einschl.31.08.2018: der Spielplatz

ist geschlossen (Betriebsschließung)

6. Ferienwoche (03.09.2018 – 07.09.2018)

• Montag, 03.09.2018

Nägel, Hämmer, Säge und Co. – das macht Handwerker

froh - Bautag am Abenteuerspielplatz.

Egal ob, im Hüttendorf oder in der Werkstatt, sei

dabei wenn sich alles um das Thema Holz dreht!

Zum Essen gibt es: Einen Handwerkersnack

• Dienstag, 04.09.2018

… es geht weiter auf der Baustelle ...

Zum Essen gibt es: Einen Handwerkersnack

• Mittwoch, 05.09.2018

Wir machen einen Räuberausflug zum

Schmausenbuck!

Eine Anmeldung ist nötig! Der Spielplatz ist

geschlossen!

• Donnerstag und Freitag, 06.09.2018

und 07.09.2018

„ Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad…

Motorrad…“! Na erraten was auf dem Programm

steht?

Wir bereiten uns so langsam auf unsere neuen

Spielplatzbewohner vor.

Der Hühnerstall wird aufgemotzt!

Von einer Hühnerschaukel bis zu einem Sandbad

zum Wohlfühlen, ist alles dabei!

Zum Essen gibt es: Einen Nachmittagssnack

letzter Ferientag:

• Montag

10.09.2018: geöffnet von 11:00 – 18:00 Uhr

Letzer Tag der Sommerferien…Sommerferienabschluss

bei einem gemütlichen Lagerfeuer und

Stockbrot.

Zum Essen gibt es: Stockbrot

Für die Ausflüge wird eine Anmeldung

benötigt; Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Thomas Schmid

Hirschensuhl 4

90469 Nürnberg

Tel. (0911) 64 26 120

E-Mail: schmid@hsts.de

• Kundendienst

• Bad- und Heizungs-

Erneuerung

• Solaranlagen

eizung

anitär

echnik

chmid

Schußleitenweg 8 • Nbg.-Eibach • Öffnungszeiten: Mo und Fr 8.30 – 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung

EIB_2018-08.indd 14 16.07.2018 15:58:28


KINDER UND JUGEND

Kinderpark Nürnberg-Eibach

WIR HABEN NOCH FREIE PLÄTZE

Anmeldung ist noch möglich

Der Kinderpark in den Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde in Eibach

bietet Eltern an vier Tagen der Woche eine Betreuung ihres Kindes an. Zurzeit

gibt es zwei Gruppen mit jeweils ca. zwölf Kindern im Alter ab 18 Monaten,

die jeweils von einem zweiköpfigen Team geleitet werden.

Der Kinderpark findet große Akzeptanz und hat in Eibach eine lange Tradition.

Seit knapp 20 Jahren werden Kleinkinder in einem behüteten Rahmen

vormittags betreut.

• Fröschegruppe: Montag bis Donnerstag von 8.15 – 11.00 Uhr

• Spatzengruppe: Dienstag bis Freitag von 8.15 – 11.00 Uhr

Die Kinder erleben einen partnerschaftlichen, konsequenten und achtsamen

Umgang miteinander und erlernen viel Neues, wie zum Beispiel:

Erste Ablösung von den Eltern, Vertrauen zu anderen Bezugspersonen finden

können, Teilen, Konflikte bewältigen und aushalten, Heranführen an den

Kindergarten, Gruppenregeln kennen und akzeptieren und vieles mehr.

Die Betreuung kostet 120,-- Euro pro Monat zzgl. 24,-- Euro pro Jahr

Mitgliedsbeitrag. Der Kinderpark Nürnberg-Eibach erhält keine staatlichen

Förderungen. Die Betreuung allein führt daher nicht zu einem Verlust des

Anspruchs auf Betreuungs- bzw. Familiengeldes.

Die Anmeldung für die neuen Gruppen ab September 2018 ist

noch möglich.

Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Internetseite

www.kinderpark-eibach.de.

Heike Schreiber

Fröhliche Feste im Kindergarten Hopfengartenweg / Eibach

Dieses Jahr haben sich die Erzieherinnen etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Ein Fest extra für die Eltern!

Zu Beginn sangen die Kinder ein Ständchen für ihre Eltern mit dem Lied

„Ich glaub ich hab Dich/Euch lieb!“ von Rolf Zuckowski.

Gemeinsam wurden leckere Muffins verspeist und die Kinder verteilten kleine

Rosen an Mamas und Papas. Noch ganz gerührt wurden diese vom nächsten

Highlight überrascht.

Ein „Massageraum“ war bereits vorbereitet, dort durften sich die Eltern auf

weiche Matratzen legen und sich von ihren Kids zu entspannender Musik sanft

massieren lassen! Wenn das nicht mal Wellness für Körper und Seele war!!

Eine Bastelaktion für die Kinder durfte natürlich auch nicht fehlen, ein

„Knietschball“, der ganz gut zum Wohlfühlmotto passte!

Ein paar Wochen später ging es bereits mit dem Sommerfest für alle weiter.

Eröffnet wurde dieses mit einem klangvollen Musikstück, welches die Mittelund

Vorschulkinder im Rahmen von MUBIKIN einstudiert hatten.

Für Begeisterung bei den Kindern sorgte die Luftballonkünstlerin, die mit

Einhorn, Schwert und Giraffe alle Wünsche der Kinder erfüllte!

Im Anschluss wurde vom großen Salat- und Kuchenbuffet geschlemmt und

man konnte sich leckere Würstchen + Steaks vom Grill schmecken lassen.

Trotz etwas gewittrigem Wetter klang der Nachmittag noch schön aus und der

ein oder andere ging glücklich mit seinem Gewinn aus der Tombola nach Hause.

Laura Kolwe (Elternbeirat)

Die Nürnberger Tafel stellt sich vor

Helfer suchen Hilfe

Nicht nur in Afrika gibt es Hunger, auch bei uns in Deutschland leben

Menschen am Rande der Gesellschaft. Dabei hat unser Land Lebensmittel

im Überfluss, die in Massen weggeworfen werden, noch bevor sie verkauft

werden konnten. Die ca. 930 Tafeln in Deutschland wollen die sinnlose

Vernichtung von Lebensmitteln eindämmen. In Nürnberg holen ehrenamtliche

Mitarbeiter*innen der Tafel noch brauchbare Lebensmittel bei ca. 70

Spendern (z. B. bei Supermärkten, Bäckereien oder direkt bei Bauern) ab

und bringen sie jeden Werktag in vier Transportern mit gekühltem Laderaum

zu den vier Ausgabestellen. Auch viele Kirchengemeinden spenden z. B. die

Erntedankgaben. Kindergärten und Schulklassen packen gemeinsam Pakete,

um Kindern, deren Eltern sich keine großen Geschenke leisten können, eine

Freude zu machen. In den Ausgabestellen werden die eingesammelten

Sachen an ca. 5.000 bedürftige Menschen im Stadtgebiet (die Kunden der

Tafel) abgegeben. Damit erleichtert die Tafel das Los dieser Menschen. Sie

können sich mit dem ersparten Geld eventuell neue Kleidung kaufen, sich

einen anderen kleinen Wunsch erfüllen oder am gesellschaftlichen Leben der

Stadt teilnehmen.

Die meisten Mitarbeiter*innen der Tafel haben ihr Berufsleben hinter sich

und finden jetzt Erfüllung in der Aufgabe, die sie ehrenamtlich ausüben.

Das können einige Stunden pro Woche sein oder z. B. halbe oder ganze

Tage. Jeder Mitarbeitende ist dabei über den Träger haftpflicht- und unfallversichert

und erhält eine Aufwandsentschädigung in Höhe der Fahrtkosten.

„Jeder gibt, was er kann“, so lautet das Motto der Tafeln. Die Nürnberger

Tafel gibt es seit 15 Jahren und läuft seit 2017 unter der Trägerschaft des

Bayerischen Roten Kreuzes. Das BRK organisiert den Betrieb und stellt bei

Bedarf auch Personal bereit, wenn ehrenamtliche Helfer ausfallen. Leider

müssen immer wieder Mitarbeitende ihren Einsatz beenden, z. B. aus

Altersgründen.

Deshalb bittet Sie die Nürnberger Tafel, zu überlegen, ob unter Umständen

Sie selbst oder ein Bekannter in ihrem persönlichen Umfeld Zeit und Lust

hätten, mitzuhelfen. Wir suchen dringend vor allem Helferinnen und Helfer

als Kraftfahrer (Führerschein Klasse B) oder Beifahrer, aber auch zur Mitarbeit

in den Ausgabestellen. Dabei können Sie den Umfang Ihrer Tätigkeit

selbst festlegen. Auch Schüler ab 16 Jahren und Studierende sind in ihrer

Freizeit herzlich willkommen.

Wenn Sie die sinnvolle Arbeit der Tafel unterstützen möchten, dann wenden

Sie sich bitte unverbindlich an einen der drei Unterzeichnenden. Weitere

Auskünfte erhalten Sie über Frau Rager vom BRK Nürnberg,

Tel. 0911 66 00 000 oder das Internet unter www.nuernberger-tafel.de.

Die Tafel braucht viele helfende Hände!

Norbert Eckenweber, Tel. 67 15 13

Volker Frisch, Tel. 67 53 99

Richard Hartmann, Tel. 67 39 71

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

15

EIB_2018-08.indd 15 16.07.2018 15:58:28


KIRCHEN

Kath. Pfarramt Hl. Familie

Nürnberg-Reichelsdorf

Eichstätter Pl. 3, 90453 Nürnberg

Tel: 0911-636107

Pfarramt: 63 61 07

Fax-Pfarramt: 632 58 67

Pastoralassistent: über Pfarrbüro

Kindergarten: 632 53 18

Evang.-Luth. Kirchengemeinde

Nürnberg-Eibach

Johanneskirche

Johanneskirche, Eibacher Hauptstr. 59

Gemeindehaus und Pfarramt: Eibacher Hauptstr. 61

Tel: 649925, Fax: 6499270

pfarramt.eibach@elkb.de, www.eibach-evangelisch.de

• Freitag, 03.08.2018

Tagsüber Krankenkommunion für

alte und kranke Gemeindemitglieder

Sonntagsgottesdienste:

• 10.00 Uhr: Pfarrgottesdienst

Vorabendmesse in Dietersdorf:

• 18.00 Uhr: Samstag

Vorabendmesse in Reichelsdorf:

• 18.00 Uhr: Samstag

Werktagsmessen:

8.00 Uhr Montag, Dienstag,

Freitag

19.15 Uhr Mittwoch

Rosenkranz:

7.30 Uhr Freitag

17.30 Uhr Samstag

Beichtgelegenheit:

18.30 – 19.00 Uhr Mittwoch

17.30 Uhr Samstag

Sprechstunden der Caritas:

Nach vorheriger telefonischer

Vereinbarung. (Büro Eibach, Tel. 6

49 31 60)

Caritas-Sozialstation:

Zentrale Verwaltung,

Giesbertstr.67c,Tel.: 988 70 80

Das Stationszimmer für Bereich

Reichelsdorf-Wolkersdorf-Dietersdorf

befindet sich in Eibach

Tel.: 6494797

Gruppen und Kreise:

Volksbücherei

Sonntag 11.00 – 12.00 Uhr

Freitag 15.00 – 16.30 Uhr

Gebetskreis

Montag 20.00 – 21.30 Uhr

Vortragsabende (monatlich)

Dienstag, 19.30 Uhr

Kirchenchor

• Mittwoch, 20.00 – 21.30 Uhr

• Kinderchor Kl. 1-4

Freitag, 17.00 – 18.00 Uhr

• Jugendchor ab Kl. 5

Freitag, 18.30 – 19.30 Uhr

• Kindergruppe Arche Noah

Freitag, 16.00 Uhr

Seniorenfreundeskreis

Der SFK trifft sich einmal im Monat im Gemeindehaus. Wir bieten

abwechslungsreiche Veranstaltungen mit informativen, kulturellen,

heiteren sowie besinnlichen Inhalten und unternehmen Ausflüge und

Fahrten in die nähere Umgebung. Ob Sie sich auf regelmäßige Treffen

freuen oder aber nur an einzelnen Veranstaltungen interessiert sind, Sie

sind jederzeit willkommen. Das Alter spielt keine Rolle. Auch „junge“ und

„jung gebliebene“ Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen.

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen des Seniorenfreundeskreises

(jeweils donnerstags)

23.08.18 Tagesfahrt nach Rothenburg o. T.

10.00 Uhr Abfahrt am Gemeindezentrum, Eibacher Hauptstr. 61

• Mittagessen im Waldgasthof Wildbad in Burgbernheim

• Besichtigung der Jakobskirche in Rothenburg

• Kaffeetrinken im Café Lotosgarten in Rothenburg

Lassen Sie sich diesen außergewöhnlichen asiatischen Wassergarten nicht

entgehen, den wir durch ein 250 Jahre altes indisches Tor betreten. Tauchen

Sie ein in eine andere Welt zwischen Originalbauten und Pagoden.

Preis: 15 €, ca. 18.30 Uhr: Rückkehr

Anmeldung: Helga Müller, Tel. 6492333

Bitte sprechen Sie ab 05. August 2018 auf den Anrufbeantworter,

ich rufe Sie gerne zurück!

Gottesdienste

• 22.07., Sonntag

8. So n. Trinitatis 10.00 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl und

Verabschiedung Clara Hof

• 22.07.

11.30 Uhr: Taufgottesdienst

• 29.07. Sonntag

9. So n. Trinitatis

10.00 Uhr: Gottesdienst

• 5.08., Sonntag

10. So n. Trinitatis

10.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl

• 12.08., Sonntag

11. So n. Trinitatis

10.00 Uhr: Gottesdienst

• 19.08., Sonntag

12. So n. Trinitatis

10.00 Uhr: Gottesdienst

11.30 Uhr: Taufgottesdienst

• 26.08., Sonntag

13. So n. Trinitatis

10.00 Uhr: Gottesdienst

Tag und Nacht

Telefon (0 9122) 8 18 13

90453 Nürnberg-Katzwang • Katzwanger Hauptstr. 18

91126 Schwabach • Weingässchen 6

90530 Wendelstein • Nürnberger Straße 20a

Qualifiziertes, fachgeprüftes Unternehmen

Bestattungsvorsorge, Sterbegeldversicherung

Fax (0 9122) 711 73

E-Mail info@bestattungen-peine.de

Ev.-Luth.

Nikodemuskirche

Stuttgarter Str. 33, 90449 Nürnberg

Tel. 0911/239562-0; Fax 0911/239562-19

E-Mail: pfarramt@nikodemuskirche-nbg.de

www.nikodemuskirche-nbg.de

Gottesdienste

• So 05.08.: 9.30 Uhr Hauptgottesdienst, Pfarrer Häfner

• So 12.08.: 9.30 Uhr Hauptgottesdienst, Pfarrer Schimmel

• So 19.08.: 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl und Taufe, Pfarrer Baumeister

• So 26.08.: 9.30 Uhr Hauptgottesdienst, Pfarrerin Fuchs

2

16

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

EIB_2018-08.indd 16 16.07.2018 15:58:28


KIRCHEN

Landeskirchliche Gemeinschaft

Jehovas Zeugen

Eibach, Donaustr. 7

www.lkg-reichelsdorf.de • matthiasz@gmx.de • Tel.: 0911/24036734

Gemeindehaus der Philippuskirche: Beim Wahlbaum 20, 90453 Nürnberg

LKG Katzwang: Katzwanger Hauptstr. 14a, 90455 Nürnberg-Katzwang

Regelmäßige Veranstaltungen in der Woche

• Montag , 20:00 Uhr: Hauskreis nach Vereinbarung

• Donnerstag, 15:00 Uhr: Frauenstunde (im Gemeindehaus der Philippuskirche)

16:15 Uhr: Gebetskreis (im Gemeindehaus der Philippuskirche)

Wegen Umbau der Philippus-Kirche finden unsere Gemeinschaftsstunden

bis Ende September in der LKG Katzwang statt.

Für Mitfahrgelegenheiten sprechen Sie bitte Matthias Ziegler oder die

Gemeindeleitung an! (im Gemeindehaus der Philippuskirche)

Gottesdienste:

• Sonntag, 05.08., 17.00 Uhr: Gemeinschaftsstunde, M. Ziegler

(in der LKG Katzwang)

• Sonntag, 12.08., 17.00 Uhr: Gemeinschaftsstunde, M. Ziegler

(in der LKG Katzwang)

• Sonntag, 19.08.: KEINE GEMEINSCHAFTSSTUNDE

• Sonntag, 26.08., 17.00 Uhr: Gemeinschaftsstunde, P. Jahn

(in der LKG Katzwang)

• Sonntag, 02.09., 17.00 Uhr: Gemeinschaftsstunde, W. Schindler

(in der LKG Katzwang)

• Sonntag, 09.09., 17.00 Uhr: Gemeinschaftsstunde, H. Hebeler

(in der LKG Katzwang)

• Samstag, 15.09., 15.00 Uhr: Kinder-Kino – Paddington 2 (FSK 0)

(im Gemeindehaus der Philippuskirche)

• Sonntag, 16.09., 17.00 Uhr: Gemeinschaftsstunde, M. Ziegler

(in der LKG Katzwang)

Biblische Vorträge immer sonntags um 10.00 Uhr

Schauen Sie bei einer unserer nächsten Zusammenkünfte doch mal vorbei

und machen Sie sich selbst ein Bild. Sie sind herzlich willkommen. Der

Eintritt ist frei und es werden keine Spendensammlungen durchgeführt.

29.07.: Autorität - Ist es Gott wichtig, wie du darüber denkst?

Unsere Welt ist durchdrungen von einer rebellischen, streitsüchtigen

Grundhaltung. Viele Menschen möchten am liebsten überhaupt keine

Autorität über sich haben. Ist es gut, sich gegen diesen Zeitgeist zu

stemmen? Wieso macht ein friedsames Verhalten Gott Freude und uns

glücklich? Der Vortrag nennt die Vorteile von bereitwilliger Unterordnung

in der Familie, dem Staat und seinen Organen und auch Gott gegenüber.

Warum sollten wir den wahren Gott fürchten?

Der Gedanke, Gott zu fürchten, könnte im ersten Moment abschreckend

wirken. Der Vortrag zeigt, dass damit „tiefe Ehrfurcht“ gemeint ist.

Ehrfurcht, die man aus Liebe und aus Achtung vor seiner Größe und

Macht hat. In diesem Vortrag wird auch gezeigt, dass Gottesfurcht eine

wertvolle Triebkraft sein kann, weil man weiß, dass man von Gott dafür

geliebt wird.

12.08.: Wessen Wertvorstellungen teilen wir?

Hier wird gezeigt, dass die Bibel ein sehr wertvoller Ratgeber für moralische

Werte ist. Die Lebensweise, wie sie die Bibel lehrt, ist keineswegs

überholt und altmodisch. Welche Vorteile hat es, nach den Wertvorstellungen

aus Gottes Wort zu leben. Der Vortrag zeigt sie auf.

19.08.: Eine weltweite Bruderschaft in einer Zeit des Unheils bewahrt.

Die heutige Welt besteht zu einem großen Teil aus Menschen, für die

Gott keine Rolle mehr spielt. Andererseits haben Menschen, die gerne auf

Gott hören und seine Grundsätze im Leben anwenden, ewiges Leben als

Zukunftsperspektive. Ein zentraler Bibeltext aus diesem Vortrag: „Wer tut,

was Gott will, bleibt in Ewigkeit“ (1.Johannes 2:17).

26.08. Beweise für die Existenz Gottes wahrnehmen.

Verlangt die Bibel blinden Glauben an Gott? Der Vortrag zeigt, dass man

unzählige Beweise für die Existenz Gottes deutlich sehen kann, wenn

man nur die Augen aufmacht.

Christlich motiviert und aktiv

Jehovas Zeugen engagieren sich neben ihrer bekannten Missionsarbeit

weltweit durch Bildungsprojekte, Katastrophenhilfe, Seelsorge und

Umweltschutz für das Gemeinwohl. Auf der Website jw.org kann man sich

über ihre Aktivitäten und Glaubensansichten informieren. https://www.

jw.org/de/jehovas-zeugen/aktivitaeten/beitrag-zum-gemeinwohl/

Für weitere Informationen vor Ort: Tel. 0911 / 64 41 77

Erich Schüssel

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

17

EIB_2018-08.indd 17 16.07.2018 15:58:29


AUS DER REGION

Nürnberger Klassik Open Air 2018

Er bleibt Europas größter und grünster Konzertsaal – der Nürnberger Luitpoldhain.

Seit der Jahrtausendwende ist er Schau- beziehungsweise Hörplatz des

Klassik Open Air der Stadt Nürnberg. Im Juli und August verwandelt sich die

Parklandschaft bei freiem Eintritt zu einem Festivalgelände der besonderen

Art – in diesem Jahr zum 19. Mal. Während der drei klassischen Konzerte am

Sonntag, 22. Juli 2018, um 11.00 Uhr (Familienkonzert) und um 20.00 Uhr

sowie am Samstag, 4. August 2018, um 20.00 Uhr wird der Luitpoldhain zum

Picknickplatz für über 100.000 Besucherinnen und Besucher und zur großen

Bühne für Nürnbergs Orchester: die Staatsphilharmonie Nürnberg und die

Nürnberger Symphoniker.

Das Klassik Open Air ist ein Treffpunkt für die bunte Stadtgesellschaft: Metal-Fans

lagern neben den Mitgliedern eines musikalischen Damenkränzchens, eine türkische

Picknickgesellschaft teilt sich das Brot mit russischen Konzertliebhabern. Klassik-Kenner

und Klassik-Einsteiger entspannen vereint auf der grünen Wiese, reagieren spontan mit

Applaus und Tanzeinlagen. Jung und Alt, Familien und Freunde pilgern zu diesem Bürgerfest,

das schon einmal als „Woodstock der klassischen Musik“ bezeichnet wurde.

Samstag, 4. August 2018: Nürnberger Symphoniker

Am zweiten Konzertabend stellt sich um 20.00 Uhr der aus Singapur stammende

Kahchun Wong als neuer Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker vor größtmöglicher

Zuschauerkulisse vor – mit einem Programm seiner Lieblingskompositionen. Auf

„My Playlist“ – so der Programmtitel – dürfen für ihn Werke von Leonard Bernstein,

Paul Dukas sowie Musik aus seiner asiatischen Heimat nicht fehlen. Für fernöstlichen

Zauber sorgt das Violinkonzert „The Butterfly Lovers“, das in der jungen südkoreanischen

Geigerin Bomsori Kim eine authentische Interpretin hat.

Für sein Auftaktkonzert beim Klassik Open Air komponierte Kahchun Wong das Werk

„Sunny Island in Germany“. Mit ihm bringt er ein Stück Singapur und gleichzeitig

ein interaktives Willkommensgeschenk für das Publikum mit in den Luitpoldhain. Das

Werk besteht aus drei Teilen, wobei die Zuschauerinnen und Zuschauer im zweiten Teil

eine besondere Rolle spielen: Im Vorfeld des Konzerts können sie sich die Sound-Datei

„Regenschauer in Singapur“ auf ihr Smartphone herunterladen. Mit ihr und mit Body-

Percussion soll gemeinsam ein Regenerlebnis der besonderen Art kreiert werden.

Die Sound-Datei „Regenschauer aus Singapur“ kann ab Montag, 9. Juli, unter www.

klassikopenair.de im mp3-Format heruntergeladen werden.

Das Sparda-Wunschstück

Es war eine Idee der Sparda-Bank, dem Publikum in den Konzerten eine Stimme zu

geben. So können seit 2006 Besucherinnen und Besucher jährlich aus drei Meisterwerken

der klassischen Musik ihr Sparda-Wunschstück wählen. Beim ersten Klassik

Open Air und auf www.klassikopenair.de kann bis zum 26. Juli für folgende Stücke

abgestimmt werden:

1. Reinhold Glière (1875-1956):

Tanz der russischen Matrosen aus dem Ballett „Roter Mohn“

2. Camille Saint-Saëns (1835-1921):

Danse Bacchanale aus „Samson et Dalila“

3. Peter Tschaikowsky (1840-1893):

Hopak aus „Mazeppa“

Förderer des Klassik Open Air

Das Klassik Open Air hätte keine Zukunft, wenn sich nicht treue Förderer gefunden hätten,

die ihr Engagement langfristig garantieren. So dankt die Stadt Nürnberg wiederholt den

wichtigsten Förderern des Klassik Open Airs – der Lebkuchen Schmidt GmbH & Co. KG, der

Rudolf und Henriette Schmidt-Burkhardt Stiftung und der Sparda-Bank Nürnberg eG – sowie

dem Förderer N-Ergie AG. Dank ihres Engagements bleiben die Konzerte auch in diesem Jahr

wieder eintrittsfrei.

Zeichen für Klassik-Fans: zwei neue Vogel-Pins

Das neue Vogel-Paar zeigt sich fröhlich gestylt: Der einfarbige Pin begleitet die Konzerte

der Staatsphilharmonie Nürnberg und der gemusterte Pin das Konzert der Nürnberger

Symphoniker. Der Nürnberger Kulturpreisträger Toni Burghart entwarf 2001 das erste

Vögelchen als Signet des Klassik Open Airs. Seither erreichten die Pins Kult-Status.

Besucherinnen und Besucher können ihre Sympathie für das Klassik Open Air durch

eine Spende von mindestens fünf Euro für die Konzerte bekunden und erhalten als

Dankeschön einen der Vogel-Pins. Seit 2017 können Besucherinnen und Besucher das

Programmheft für einen Euro Schutzgebühr erwerben. Neben den gesamten Konzertprogrammen

enthält es Hintergrundinformationen zu den Konzerten und Mitwirkenden.

alf

www.klassikopenair.de - www.facebook.com/klassikopenair

18

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

EIB_2018-08.indd 18 16.07.2018 15:58:29


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Abschied vom Einheitslook

„Raufaser weiß“ ist längst nicht die einzige Lösung. Ob pur, mit Putz,

Tapete oder Holz, Wände und Decken lassen sich ganz dem individuellen

Wohnstil entsprechend gestalten.

WOHNRAUM INDIVIDUELL GESTALTEN

Es gab eine Zeit, da hieß Wandgestaltung ganz einfach: Raufaser. Praktisch,

mehrmals überstreichbar und auch vom Heimwerker einigermaßen ordentlich

zu verkleben, hielt die anspruchslose Tapete Einzug in die Renovierungsklauseln

von Mietverträgen. Diese Klauseln sind mittlerweile jedoch ungültig

– und auch sonst gibt es keinen Grund, sich auf die schlichte Einheitsverkleidung

von Wand und Decke zu beschränken.

Für Bauherren und Modernisierer ist das Tapezieren längst kein Muss mehr.

Was früher als ärmlich galt – eine verputzte Wand –, ist im modernen Innenausbau

sehr gefragt. Das ist auch den guten baubiologischen Eigenschaften

von mineralischen Putzen wie Lehm oder Kalk zu verdanken: Ihre diffusionsoffenen

Oberflächen nehmen die Feuchtigkeit aus dem Raum auf und geben

sie bei Lufttrockenheit wieder ab, so dass stets ein angenehmes Raumklima

herrscht. Der alkalische Kalk wirkt zudem antibakteriell und beugt der Schimmelbildung

vor.

UND SO WIRD ES GEMACHT ...

Fragen Sie Ihren Fachmann nach der besten Lösung!

Lehmputze lassen sich grundsätzlich auf jeden Wandaufbau auftragen, auch

auf Holz, Poren- oder Stahlbeton. Eventuell ist vorher ein Anstrich mit einem

Lehmhaftgrund nötig, mitunter verschafft man dem Putz auch durch eine

Matte, etwa aus Schilfrohr, festen Halt. Darauf wird in ein oder zwei Schichten

verputzt – mit der Kelle oder bei großen Flächen mit dem Spritzschlauch.

Foto: AdobeStock, fneun

Wer eine natürliche Farbgebung in Naturweiß- oder Brauntönen liebt, kann

auf einen Anstrich verzichten. Es gibt aber auch Farbputze, denen bereits die

entsprechenden Pigmente beigemischt sind. Verarbeitet man mehrere Farben

übereinander, entstehen reizvolle Lasureffekte.

Streich- oder Rollenputze werden wie Wandfarben einfach mit der Deckenbürste

oder der Malerrolle aufgetragen. Sie haben allerdings eine sehr feine

Struktur, die an Schleifpapier erinnert. Wer also eine ausdrucksstärkere

Oberfläche wünscht, sollte auf Profiputz und einen professionellen Verputzer

zurückgreifen. Durch Bürsten, Fegen oder Formen mit speziellen Kellen

erzeugte Struktureffekte sehen nur wirklich gut aus, wenn die Arbeit fachgerecht

ausgeführt wird.

Quelle: Schwäbisch Hall

Gartengestaltung · Pflasterarbeiten

Obst- und Ziergehölze · Garten- und

Baumpflege · Teichbau · Bewässerungsanlagen

Ab März Baumschulverkauf Katzw. Neusseser Str. Ortsausgang

Telefon 0 91 22/88 73 65 · Mobil 0170 47 25 760

gartengestaltung-ruebner@web.de

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

19

EIB_2018-08.indd 19 16.07.2018 15:58:30


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Treppenrenovierung – die Stufen auffrischen

In Haus und Wohnungen sind Treppen oft die am intensivsten

genutzten Flächen. Starker Gebrauch und Alterung lassen die Stufen

irgendwann unansehnlich werden – eine Treppenrenovierung steht

an. Dabei sind mehrere Aspekte zu beachten.

SICHERHEIT VOR SCHÖNHEIT

Ihre Treppenrenovierung soll die Stufen wieder ansehnlich und für die weitere

Nutzung dauerhaft fit machen. Je nach Einbauort, Material und Erhaltungszustand

Ihrer Treppe ist hier sachgerecht vorzugehen: Dem Wetter ausgesetzte

Stein- oder Metalltreppen im Außenbereich müssen mit anderen Materialien

renoviert werden als Metall- oder Holztreppen im Innenbereich.

Am Anfang steht der eingehende Check von Zustand und Sicherheit der

Treppe – manche Treppenrenovierung entwickelt sich so zur Treppensanierung.

Vor und während der Entfernung alter Farbschichten oder Stufenbeläge

achten Sie vor allem auf Stabilitätsfragen:

• Ist die Treppe in ihrer Festigkeit gefährdet?

• Haben Korrosion, Feuchtigkeit, Fäulnis, Pilze oder Insekten die

Stufen oder das Tragwerk geschädigt?

• Halten Podeste, Geländer und Handläufe noch voller Belastung

stand?

Erst wenn die Sicherheit der Treppe gewährleistet oder wiederhergestellt ist,

kann die intensivere Bearbeitung der Flächen beginnen.

KORREKTES UND VORSICHTIGES VORGEHEN

Damit Ihre Treppe durch Erneuerung von Anstrich, Lasur oder Wachsschicht

wieder zum Schmuckstück wird, muss die schadhafte oder abgenutzte

Schutzschicht entfernt werden. Viele Ecken und Winkel bremsen das

Arbeitstempo.

Stein- oder Betontreppen werden nach Ausbesserung von Rissen in der Regel

überstrichen. Bei Metall und vor allem bei Holz erfordert das Treppenrenovieren

mehr Arbeitsaufwand. Die neue Schutzschicht braucht einwandfrei

vorbehandelte Flächen. Und meistens heißt das: alte Farbe runter!

Hierzu bieten sich

• mechanische,

• thermische und

• chemische

Verfahren an. Ob schleifen, mit Heißluftgebläse und Schaber arbeiten oder

zum Abbeizer greifen, hängt ganz vom Material Ihrer Treppe und der vorhandenen

Beschichtung ab.

FAUSTREGEL:

Je weicher die Farbe, desto besser der Erfolg – je weicher das Treppenmaterial,

zumeist Holz, desto größer die Beschädigungsgefahr.

Die hohen Temperaturen lassen auch das Holz weich werden, und manchmal

verflüssigen sich im Holz eventuell vorhandene Harze.

ANGEMESSENE SCHUTZSCHICHT AUFBAUEN

Wurde die alten Farbschichten gründlich entfernt, ist beim Treppenrenovieren

ein Schleifdurchgang unerlässlich. Je gründlicher alle Unebenheiten und zum

Schluss auch der Staub entfernen wurde, desto ansehnlicher wird die spätere

Oberfläche.




Malermeister Christian Riedel

malen | gestalten | erhalten | erneuern

Meisterfachbetrieb für Fassaden, Farb- und Raumkonzepte

sowie ökologisch gesunde Materialien und Schimmelvorbeugung







Arbeiten in Haus

und Garten


Parkettverlegung

Parkettservice

sämtliche Innen- &

• Innen- & Außenarbeiten

Außen-/Gartenarbeiten

• Garten- / Landschaftspflege

Maler- & Tapezierarbeiten

• Streich- & Tapetenservice

Rinnen- Blecharbeiten

• Blechmontage

Für prompte und einwandfreie

• Fliesenarbeiten

Erledigung bürgt:

Ihr Spezialist für allergiefreie und umweltschonende Lebensräume

Malerbetrieb Riedel | Bergweg 6 | 90602 Pyrbaum

Tel. 09180 / 180992 I Fax 09180 / 180993 I Mobil 0171 / 8381454

E-Mail: info@malermeister-riedel.de I Web: www.malermeister-riedel.de

20

Alexander Firzlaff

Bechhofer Castellstraße Str. 97 • 90451 90453 Nürnberg

Tel.: 0911- 649 67 76

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

EIB_2018-08.indd 20 16.07.2018 15:58:31


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Die künftige Schutzschicht muss zum Baustoff Ihrer Treppe passen. Außentreppen

sollten wasserfest versiegelt sein. Bei Holztreppen sind Ausdehnung

und Schrumpfung des Materials bei Temperatur- und Feuchtigkeitsveränderung

zu bedenken.

Je härter Lacke und Lasuren sind, desto leichter reißen sie bei Belastung auch

– hier gilt es den richtigen Mittelweg zu finden:

• Hartes Holz verträgt harten, lange trittfesten Lack.

• Weicheres Holz schützt man besser durch elastische Lasuren, Wachs oder Öl.

Ganz wichtig für die Treppenrenovierung ist die Frage, wie stark die Treppe

künftig belastet wird. Mit Straßenschuhen über ein geöltes Holz zu laufen,

führt sehr schnell zu neuen Abnutzungsspuren. Je schonender Sie Ihre Treppe

also behandeln oder je dauerhafter Sie die Flächen schützen, desto länger

können Sie sich an den neuen Oberflächen erfreuen.

EINE TREPPENRENOVIERUNG SOLLTE LANGZEIT-EFFEKT HABEN

Eine Treppe zu renovieren erfordert stets gründliche, aufwendige Bearbeitung

von Stufen und Tragwerk. Bei Verwendung geeigneter Materialien können Sie

sich dafür aber lange an einer schönen Treppe erfreuen, die zudem in ihrem

Bestand optimal geschützt ist. Und sollten sich die Oberflächen nicht mehr

so herstellen lassen, wie Sie es dachten, kann ein flächig verklebter Teppichbelag

eine gute Alternative sein. Die bietet vor allem hohe Rutschsicherheit,

gefällt aber optisch nicht jedem.

Foto: AdobeStock, photo 5000

Quelle: Schwäbisch Hall

• GARAGENTORE / INDUSTRIETORE

DREH- u. SCHIEBETORE

• TORANTRIEBE

Planung • Verkauf

Montage • Reparatur

Ernst-Sachs-Str. 8a • 90441 Nürnberg

Tel. 0911 / 64 94 890 • Fax 0911 / 64 93 907 • Mobil 0173 / 3583549

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

21

EIB_2018-08.indd 21 16.07.2018 15:58:32


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Trittschalldämmung

Ob im eigenen Haus oder in der Mietwohnung – wenn Sie

Laminat oder Parkett verlegen lassen, sollten Sie auch an die

Trittschalldämmung denken. Sie mindert die Geräusche, die

beim Gehen oder beim Rücken von Stühlen entstehen. Gerade

bei nicht fest fixierten Bodenauflagen stören das typische

Mitfedern und die Begleitgeräusche sonst unweigerlich die

Nachbarn – und führen auch zu eigenem Verdruss.

Trittschalldämmung hat mehrfachen Nutzen

Die Trittschalldämmung unter Laminat sorgt für eine generelle

Geräuschreduzierung und mindert auch maßgeblich den Trittschall,

der in Ihrem Raum zu hören ist. Unter Umständen ist

sie sogar rechtlich vorgeschrieben. Die Mindestanforderungen

an Trittschalldämmung im Sinne des Gesundheitsschutzes

sind in der DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ festgeschrieben.

Die Details können Sie unter anderem auf den

Internetseiten der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksund

Wohnungsbau (www.dgfm.de) nachlesen oder fragen Sie

Ihren Fachmann.

Über die Dämmung der Geräusche hinaus, bietet eine Trittschalldämmung

des Laminats zwei weitere Vorteile:

• Die Trittschalldämmung gleicht kleine Unebenheiten des

Untergrunds aus. So lassen sich Laminat oder Parkett deutlich

einfacher verlegen. Bitte beachten: Trittschalldämmung, die

meist eine Stärke zwischen einem und fünf Millimetern hat,

kann keine ausgeprägten Unebenheiten (max. 3 mm) ausgleichen.

Die ideale Stärke muss also beachtet werden. Eventuell

sollte zuvor Nivelliermasse (Ausgleichsmasse) auf den Estrich

aufgetragen werden.

• Außerdem bietet Ihnen die Dämmung des Trittschalls

eine zusätzliche Wärme-Isolierung. Das ist insbesondere bei

Räumen im Erdgeschoss von Vorteil oder wenn Sie in einer

Etagenwohnung oberhalb wenig geheizter Räume leben.

Das richtige Material für die Trittschalldämmung

Wichtig ist zunächst die Materialauswahl.

Trittschalldämmung für Laminat gibt es aus

natürlichen Materialien wie:

• Rippenpappe

• Kork

• Kokos- oder Holzfaser

KÜNSTLICHE MATERIALIEN SIND

GÜNSTIGER

Alternativ sind künstliche Materialien möglich:

• Mineralwolle

• Polystyrol

• Polyethylen-Schaum (PE-Schaum)

Die Entscheidung ist eine Frage der persönlichen Einstellung.

Naturmaterial oder Kunststoff – beides funktioniert. Mit bis

zu 20 Dezibel bewirken künstliche Materialien die stärkste

Reduktion des Trittschalls. Holzfaser und Kork mindern die

Geräusche um etwa 18 bis 19 Dezibel. Trittschalldämmung ist

in der Kunststoffvariante ab etwa 2,50 Euro pro Quadratmeter

zu haben, Kork kostet bei einer Stärke von drei Millimetern ab

etwa 3,50 Euro. Denken Sie bei Ihrer Materialwahl auch daran,

wie viel zusätzliche Höhe Ihr Boden im Hinblick auf nach

innen schwingende Türen verträgt.

Quelle: Schwäbisch Hall

45

22

NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • AUGUST 2018

Feuchte Mauern?

Abfallender Verputz?

Schimmel? Salpeter?

Trockene Wände mit dem bjk-Dicht-System

ohne Aufgraben. Auch für Häuser ohne Keller.

Beratung vor Ort? Einfach anrufen bei:

bautenschutz katz GmbH 0 91 22 / 79 88-0

Ringstraße 51 · 91126 Rednitzhembach

www.bautenschutz-katz.de

EIB_2018-08.indd 22 16.07.2018 15:58:32


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Ab dem ersten Spatenstich

DIESE VERSICHERUNGEN SIND IN DER BAUPHASE

UNVERZICHTBAR

Auf einer Baustelle kann eine Menge schief gehen, zum Beispiel wenn

sich private Helfer verletzen oder ein Sturm Schäden am Rohbau verursacht.

Das kann für Bauherren schnell zu finanziellen Problemen führen.

In solchen Fällen ist es wichtig, dass der Bauherr gut versichert ist.

Welche Policen unverzichtbar sind, erklärt Karsten Eiß von der Bausparkasse

Schwäbisch Hall.

Ab dem ersten Spatenstich haftet grundsätzlich zunächst der Bauherr für

alle Schäden, die von seiner Baustelle ausgehen. Kommen Personen zum

Beispiel durch eine falsche Beschilderung zu Schaden oder fallen Dachziegel

auf ein parkendes Auto, braucht der Bauherr eine Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Die Versicherung gilt ab Baubeginn bis zur Abnahme

und maximal für zwei Jahre. Die Deckungssumme sollte ausreichend

hoch sein.

Als Faustregel gilt: mindestens drei Millionen, besser fünf Millionen Euro.

Wer zur Unterstützung Freunde und Familie mobilisiert, muss für seine

privat organisierten Helfer eine Bauhelferunfallversicherung abschließen.

Das geht über die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft. Der Bauherr

muss die Helfer innerhalb einer Woche anmelden und Versicherungsbeiträge

zahlen. Diese errechnen sich aus den geleisteten Arbeitsstunden

des Helfers und einem fiktiven Arbeitsentgelt (derzeit 12,18 Euro in den

alten und 10,78 Euro in den neuen Bundesländern). Bei 100 Helferstunden

liegt der Beitrag aktuell je nach Bundesland bei rund 150 bzw.

130 Euro.

Unvorhersehbare Schäden am eigenen Bau während der Bauzeit deckt

eine Bauleistungsversicherung ab. Hier sind auch Schäden durch Vandalismus

oder unbekannte Eigenschaften des Baugrunds eingeschlossen,

Diebstahl kann meist mitversichert werden. Besonders wichtig: Schäden

durch Feuer sind nicht mitversichert. „Um am Rohbau einen Schaden durch

Brand, Blitzschlag oder Explosion abzusichern, benötigt der Bauherr eine

Feuerrohbauversicherung“, erklärt der Schwäbisch Hall-Experte.

Auch eine Elementarschadenversicherung kann sinnvoll sein. Denn als

Folge des Klimawandels nehmen extreme Wetterereignisse zu: Stürme

und starker Niederschlag können zu Überschwemmungen führen oder

einen Erdrutsch auslösen. Eine Elementarschadenversicherung hilft dann,

zumindest den finanziellen Schaden am eigenen Haus aufzufangen. Sie

greift außerdem bei Rückstau in Rohren und Kanälen, Schäden durch

Schneedruck oder Erdbeben – aber nicht bei Schäden durch Leitungswasser.

Diese sind aber meist über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt.

Je nach Vertrag kommt der Versicherer für die finanziellen Folgen

für Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel auf. Sollen

die Garage und andere Nebengebäude mitversichert werden, müssen

sie in der Police ausdrücklich erwähnt werden. Die Versicherung deckt

die Kosten für den Wiederaufbau oder die Sanierung und sichert gegen

Folgekosten ab. Allerdings ist ausschließlich das Gebäude versichert,

nicht der Inhalt.

Quelle: Schwäbisch Hall

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

AUGUST 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF

23

EIB_2018-08.indd 23 16.07.2018 15:58:33


AUSGABE-TERMINE

kleinANZEIGEN

September 2018 ab 30.08.2018

Anzeigenschluss: 20.08.2018

Oktober 2018 ab 26.09.2018

Anzeigenschluss: 17.09.2018

November 2018 ab 25.10.2018

Anzeigenschluss: 12.10.2018

Effektive Nachhilfe

u. Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und Fächer:

09129-27 95 80,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Wer übernimmt zuverlässig

Winterdienst für Privathaus

in N- Reichelsdorf, Am Steinberg?

Gute Bezahlung. Tel. Nr. 338870

oder 635767.

Steckregale und Kunststoffkästen:

Ausstellung und Lager

MO-FR 8.00-16.00 Uhr geöffnet

Fischer Lager-und Betriebseinrichtungen

Neuburger Str. 30 Nbg.-

Eibach Tel. 0911/6414942

Caritas Sozialstation Nürnberg-Süd

Häusliche

Krankenpflege und

Seniorenbetreuung

Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im

Großraum Eibach-Röthenbach täglich für SIE unterwegs.

Individuell für SIE:

• Allgemeine Pflegeberatung

• Körperpflege

• Medizinische Versorgung

• Hauswirtschaftliche Unterstützung

• Stundenweise Betreuung

• Entlastung pflegender Angehöriger

Hauptgeschäftsstelle

Giesbertsstraße 67c, 90473 Nürnberg

Tel.: 0911 – 988 70 80

Außenstelle Eibach

Eibenweg 14, 90451 Nürnberg-Eibach

Tel.: 0911 – 649 47 97

VERLAGSANGABEN

IMPRESSUM

MITTEILUNGSBLATT

Verteilung: Monatlich einmal kostenlos in jeden

Herausgeber: Seifert Medien erreichbaren Haushalt. Dieses Mitteilungsblatt ist kein

Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen. Es

90530 Wendelstein, Marktstr.10

ist politisch unabhängig und wird ohne Zuschüsse der

Verantwortliche Schriftleitung: Kommune allein vom Verlag aus den Anzeigenerlösen

Jürgen Seifert

finanziert. Daraus kann sich ein unterschiedlicher Seitenumfang

ergeben. Aus diesem Grund sind Kürzungen

Verantwortlich für Anzeigen:

Jürgen Seifert

der Textbeiträge möglich. Wie versuchen dies jedoch

Verlagsrepräsentant: Dieter Fischer zu vermeiden. Zuschriften sind dennoch willkommen,

E-Mail: pf-werbung@freenet.de eine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte

Anzeigenverwaltung

und Fotos kann nicht übernommen werden. Bilder und

und Gesamtherstellung: Texte werden nur zurückgeschickt, wenn ausreichend

Rück-Porto beigelegt ist. Mit Namen oder Kurzzeichen

SEIFERT Medien, Wendelstein

gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers

wieder und müssen nicht mit der Meinung der

Marktstr. 10, 90530 Wendelstein

Telefon (09129) 74 44

Redaktion übereinstimmen. Abdruck, auch auszugsweise,

nur mit Genehmigung des Herausgebers gestattet.

Telefax (09129) 270 922

E-Mail: seifert.medien@t-online.de Für Irrtümer kann keine Haftung übernommmen werden.

ANZEIGENBERATER

Ihren Anzeigenberater für das Mitteilungsblatt,

Patrick Fischer, erreichen Sie in der

Weltenburger Straße 97, 90453 Nürnberg,

Telefon (09 11) 63 92 49

Telefax (09 11) 64 38 71 55

E-Mail: pf-werbung@freenet.de

Oder hinterlassen Sie bei SEIFERT Medien,

Tel. (0 91 29) 74 44 eine Nachricht.

www.seifert-medien.de

TERMINE

für die SEPTEMBER-Ausgabe:

Redaktion-/Anzeigenschluss ............. 20.08.2018

Ausgabe ca......................................... 30.08.2018

NOTDIENSTE

ALLGEMEIN

Polizei-Notruf.............. 110

Feuerwehr.................. 112

Gift Notruf Nbg..... (0911) 3 98 24 51

ÄRZTL. BEREITSCHAFTSDIENST

Der ärztliche Bereitschaftsdienst Bayern kümmert sich in den Fällen um

Ihre ärztliche Versorgung, in denen Sie normalerweise Ihren behandelnden

Arzt in der Praxis aufsuchen oder einen Hausbesuch benötigen

würden. In absoluten Notfällen, wie lebensbedrohlichen Verletzungen

oder Erkrankungen, wenden Sie sich bitte auch weiterhin direkt an die

bayerischen Rettungsleitstelle.

Telefon..................... 116 117

Kostenfreie bundesweite Bereitschaftsdienstnummer

RETTUNGSDIENST

In absoluten Notfällen, wie lebensbedrohlichen Verletzungen oder

Erkrankungen, wenden Sie sich bitte auch weiterhin direkt an die

bayerischen Rettungsleitstelle.

Telefon........................... 11 2

AMBULANTER KRISENDIENST

Hilfe für Menschen

in seelischen Notlage

Nürnberg/Fürth, Fax (0911) 424855-8

E-Mail:info@krisendienst-mittelfranken.de

www.krisendienst-mittelfranken.de

Telefon........(0911) 42 48 55-0

EIB_2018-08.indd 24 16.07.2018 15:58:33

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!