EURESAreisen Kreuzfahrt-Post - Ausgabe 03 / 2018

euresareisen

Die Kreuzfahrt-Post ist das kostenlose Info- und Kundenmagazin von EURESAreisen

Neues AIDA Afrika-Schiff

Ende Mai überraschte AIDA

die Kreuzfahrt-Welt und stellte

gleich zwei Neuerungen vor: Das

neue Schiff AIDAmira und eine

außergewöhnliche Afrika-Route.

Seite 6

Größtes Schiff der Welt

Die Symphony of the Seas übertrifft

in Sachen Größe alles bisher

Dagewesene. Das EURESAreisen

Team hat sich noch vor der Taufe an

Bord des XXL-Schiffs umgesehen.

Seite 8

Kreuzfahrt-Post

Ausgabe 03/2018

Kostenloses Info- & Kundenmagazin von EURESAreisen

Exklusive

Angebote &

Spezialpreise

im Innenteil!

Kurz &

bündig

AIDA Social Media Serie:

Wie die Crew an Bord der

AIDA Flotte lebt, konnten Fans

mehrere Wochen auf YouTube

und Instagram verfolgen:

Mit der Serie „Die Crew –

Dein Bordleben als Serie“

begleiteten die Zuschauer sechs

Protagonisten, die an Bord der

Flotte in verschiedenen Jobs

vom Biking-Guide bis zum Chef

de Rang tätig sind. Auf dem

YouTube-Kanal „AIDA Careers“

gab es regelmäßig neue

„Folgen“, die noch immer zu

sehen sind. Auf dem Instagram-

Account „aida_careers“ wurden

Updates in Form von Fotos oder

Mini-Videos geteilt.

MSC erweitert Familien-

Angebot: MSC erweitert

pünktlich zum Sommer

sein Familienangebot.

Neu geschaffen wurde der

Family Explorer Club, der

Landausflüge für Familien

bietet. In diesem Jahr werden

laut Reederei-Angaben 250.000

Kinder bei MSC an Bord sein.

Inhalt

Hamburger Hafengeburtstag

Das Wahrzeichen wird 829

Seite 4

Mein Schiff 1

Das neueste Mitglied der TUI

Cruises Flotte

Seite 5

Costa Neubauten

Helios- und Vista-Klasse

Seite 9

Dubai

Wüstenstadt der Superlative

Seite 12

...und vieles mehr!

Ihren ersten Sommer verbringt die neue Mein Schiff 1 in der Ostsee.

Die neue Nummer Eins: Mein Schiff 1 in

Hamburg getauft

TUI Cruises hat die neue Mein Schiff 1 in Hamburg getauft,

der Ort der Feier unterschied sich stark vom letzten MaL.

Eine solche Taufe hat es

bei TUI Cruises noch nie

gegeben. Im Hamburger

Container-Terminal

Burchardkai wurde am 11. Mai

2018 die neue Mein Schiff 1

getauft, zeitgleich fand der 829.

Hamburger Hafengeburtstag

statt. Die beiden Beachvolleyball-

Olympiasiegerinnen Laura

Ludwig und Kira Walkenhorst,

die TUI Cruises als Taufpatinnen

für sein Sport- und

Wellnessschiff (siehe Seite 5)

ausgewählt hatte, lösten mit

einem Funken sprühenden

Zepter den Mechanismus

aus, der die obligatorische

Champagnerflasche gegen die

Bordwand schleuderte. Dann gab

es kein Halten mehr: Mit Applaus

begrüßten die Zuschauer und

Gäste die neue Mein Schiff 1: „Am

gegenüber gelegenen Elbstrand

hatten sich einige Zuschauer

eingefunden, viele haben die

Taufe mit einem abendlichen

Picknick verbunden“, erzählt

Gregor Demmer, Mitbegründer

von EURESAreisen, der mit

anderen Mitarbeitern der

Reiseagentur aus Saarburg bei

der Taufe vor Ort war. Andere

hatten eine noch bessere

Aussicht: „Jede Menge kleinere

Boote und Schiffe hatten sich

rund um die neue Mein Schiff 1

positioniert, um vom Wasser aus

zuzuschauen.“

Und obwohl die eigentliche

Taufzeremonie auf dem Pooldeck

des Schiffs stattfand, gab es auch

von außen für die Schaulustigen

einiges zu sehen: Eine Mischung

aus Lasershow und Feuerwerk

tauchte den Containerhafen in

verschiedenfarbiges Licht und

brachte den Himmel zum Glühen.

Um dies möglich zu machen,

hatte die Reederei das Terminal

mit Unmengen an Technik

ausgestattet, unter anderem

waren die Containerbrücken mit

200 Scheinwerfern ausgestattet.

„Unsere Anlagen sind so

modern, dass wir hier nicht nur

die größten Containerschiffe

abfertigen, sondern auch die

größten Kreuzfahrtschiffe

taufen lassen können“, so

HHLA-Vorstandsmitglied Jens

Hansen. Doch was hatte es

mit dem Taufort überhaupt

auf sich? Wybcke Meier, CEO

von TUI Cruises, erklärt: „In

den Industrieteil des Hafens

kommt man normalerweise gar

nicht. Das ist eine spektakuläre

Kulisse, Container und Kräne

krönen unsere Nummer Eins!

Über eine Lichtinszenierung

an den Kränen wird die Illusion

einer Krone geschaffen, sodass

wir unser Schiff gebührend

taufen können.“ Auch die beiden

Taufpatinnen waren bereits

vor der Taufe begeistert: „Den

Hamburger Hafengeburtstag will

man einfach miterleben, aber

unsere Extra-Aufgabe setzt noch

einmal einen drauf! Das ist ein

besonderer Tag!“

EURESAreisen | Urlaub suchen - Freude finden

© TUI Cruises

Schiffsdaten

Name: Mein Schiff 1

Reederei: TUI Cruises

Werft: Meyer Turku (Finnland)

Länge: 315,70 m

Breite: 35,80 m

Vermessung:

111.554 BRZ

Exklusives Gewinnspiel auf Seite 19!

Mitmachen und 3 Freudejoker im Wert von je 120 Euro gewinnen!

Die Urlaubskasse für clevere Kreuzfahrt-Fans!


2

Liebe Leser,

Sommerzeit ist Reisezeit!

Daran wird sich auch in diesem

Jahr nichts ändern, vor allem,

da sich insbesondere der

Kreuzfahrt-Markt weiterhin

im Aufschwung befindet. Das

bedeutet nicht nur, dass sich

immer mehr Menschen dazu

entscheiden, per Schiff die Welt

zu entdecken, sondern auch,

dass es aufgrund zahlreicher

neuer Schiffe und Routen

immer mehr Möglichkeiten

für langjährige Kreuzfahrt-

Fans und „Anfänger“ gibt.

Über einige dieser neuen

Schiffe erfahren Sie in dieser

Ausgabe der Kreuzfahrt-Post

mehr, unter anderem haben

wir uns für Sie an Bord des

größten Kreuzfahrtschiffs

der Welt umgesehen: Die fast

7.000 Passagiere fassende

Symphony of the Seas gleicht

einer schwimmenden Stadt

- begrünte Parkanlage

inklusive! Nicht ganz so riesig,

aber nicht minder schön,

ist die neue Mein Schiff 1,

die vor kurzem in Hamburg

getauft wurde. Das neueste

Mitglied der Wohlfühlflotte

von TUI Cruises wird zunächst

Nordeuropa und die Ostsee

bereisen, einige Tipps für

diese Destinationen finden

Sie im hinteren Teil dieser

Ausgabe. Im Spätsommer

zieht es die neue Mein Schiff

1 dann auf die Kanaren, wo sie

überwintern wird. Apropos

Winter: Eine Kreuzfahrt ist

die ideale Methode, der Nässe

und Kälte zu entfliehen, der

Buchungszeitraum für diese

Reisen beginnt für viele

Urlauber im Sommer. Somit

ist dieser nicht nur Reisezeit,

sondern auch die Zeit, in der

man bereits von der nächsten

großen Tour träumen kann.

Ihr

Jonas Warlich

Projektmanager Print

Feedback? Schreiben Sie uns!

redaktion@euresa-reisen.de

Als sie gefragt wird, wie

lange sie schon in der

Tourismus-Branche

tätig ist, muss Silke

Schwarz kurz überlegen: „Das

müssten alles in allem zehn Jahre

sein“, erzählt die Reiseberaterin

von EURESAreisen. Angefangen

hat für die Serrigerin alles im

rund 25 Kilometer entfernten

Merzig, wo sie eine Ausbildung

zur Reiseverkehrskauffrau

Kreuzfahrt-Post

Heimathafen

„Mein Tipp: Lassen Sie sich bei

der Buchung helfen!“

Silke Schwarz ist seit 2016 im Team von

EURESAreisen.

absolvierte. Seit 2016 ist

Silke Schwarz im Beratungs-

Team von EURESAreisen

tätig. Ihre Entscheidung, bei

dem Saarburger Kreuzfahrt-

Reisebüro „anzuheuern“, hat sie

nie bereut: „Ein so motiviertes

Team findet man nicht überall.

Die Zusammenarbeit mit jungen

Kolleginnen und Kollegen macht

mir großen Spaß und sorgt

für ein tolles Betriebsklima.

Silke Schwarz: "Alle Reedereien haben ihren eigenen Reiz."

© EURESA

Zusätzlich muss ich sagen, dass

ich bereits vor meiner Zeit bei

EURESAreisen Urlaub auf AIDA

Schiffen gemacht habe und

begeistert war. Von Kreuzfahrten

als Reiseform bin ich also absolut

überzeugt.“ Das hat mehrere

Gründe, wie Silke Schwarz

erklärt: „Das Hauptargument ist

natürlich, dass man mehrere Ziele

in kurzer Zeit besuchen kann. Ich

finde zudem, dass Kreuzfahrten

die perfekte Möglichkeit sind,

Orte kennenzulernen, die man

eventuell zu einem anderen

Zeitpunkt ausführlicher bereisen

will. Für einen ersten Eindruck,

der trotzdem detaillierte

Einblicke liefern kann, eignen

sich Schiffsreisen optimal.“

An ihre erste Fahrt auf einem

Kreuzfahrtschiff kann sie sich

noch gut erinnern: „Das war eine

Kurzreise von Mallorca über Ibiza

und Valencia.“ Besonders die

Stadt im Osten Spaniens hat es

ihr angetan: „Valencia ist meine

absolute Lieblingsstadt!“ Eine

Reise nach Südeuropa empfiehlt

www.euresa-reisen.de

Silke Schwarz auch Kreuzfahrt-

Einsteigern: „Dort herrscht

erfahrungsgemäß weniger

Seegang, als beispielsweise auf

den Kanaren oder im Norden.

Eine Reise durchs Mittelmeer

eignet sich gut, um sich an ein

Schiff zu gewöhnen. Ganz davon

abgesehen, dass dort einige

der schönsten Ziele überhaupt

liegen.“ Aufgrund ihrer

Erfahrung und der Tatsache, dass

sie sich täglich um die Belange

der EURESAreisen Kunden

kümmert, hat sie noch einen

weiteren Tipp für Reiselustige:

„Lassen Sie sich unbedingt

beraten. Gerade für Neulinge

sind die vielen Preismodelle und

Pakete schnell verwirrend. Eine

kompetente Reiseberatung kann

Ihnen leicht dabei helfen, das zu

finden, was Sie suchen und dabei

ordentlich zu sparen.“ Auch nach

der Buchung stehen sie und

ihre Kollegen zur Verfügung:

„Wir geben Tipps zu Angeboten

an Bord und Ausflügen.“ Auch

wenn sie in der Kreuzfahrt-Welt

Expertin ist, eine Frage kann

Silke Schwarz nicht beantworten,

nämlich die nach ihrer Lieblings-

Reederei: „Es kommt darauf an,

was man möchte. Bei der einen

Reederei steht Action an Bord

im Vordergrund, anderswo

ist es dafür komfortabler und

entspannter. Alle haben ihren

ganz eigenen Reiz!“

Online und offline einfach gut beraten

EURESAreisen Kunden geniessen die Vorteile beider Welten.

Wofür braucht man in

Zeiten des Internets

noch ein Reisebüro?

Ganz einfach:

Wenn das Reisebüro selbst mit

mehreren Websites im Internet

„zuhause“ ist und zugleich

persönliche Beratung und

Betreuung bietet, bekommen

Kunden das Beste aus beiden

Welten: „Unsere Kunden

können sich im Vorfeld ihrer

Reise ausführlich auf unseren

Websites informieren und sich

in Ruhe ihre Route aussuchen“,

erklärt Tobias Wagner, zuständig

für Kundenbeziehungen bei

EURESAreisen. „Gleichzeitig

gibt es vor allem im Kreuzfahrt-

Bereich viele Preismodelle

und Möglichkeiten, mit etwas

Geschick und professioneller

Beratung eine Menge Geld zu

sparen. Deshalb empfehle ich

jedem, sich von uns helfen

zu lassen.“ Das Team von

EURESAreisen, das über 1.600

Tage auf Kreuzfahrtschiffen

verbracht und zum Teil selbst

an Bord gearbeitet hat, begleitet

Kreuzfahrt-Urlauber durch den

Buchungsprozess und kümmert

sich um einen Großteil der

Formalitäten: „Wir übernehmen

die Buchung und senden den

Kunden alle Reiseunterlagen zu

- zusätzlich gibt es noch ein paar

immer wechselnde Kleinigkeiten,

wie ein praktisches Kofferband

oder ein Handtuch.“ Nicht nur

für Erstfahrer empfiehlt sich eine

Buchung über EURESAreisen:

„Als Top-Partner erhalten wir

attraktive Sonderkontingente.

Diese Reisen gibt es zu den von

uns angebotenen Preisen fast

nirgendwo sonst zu buchen.

Regelmäßiges Reinschauen und

Newsletter Abonnieren lohnen

sich. Auch den News-Bereich auf

unseren Websites kann ich jedem

Kreuzfahrt-Fan empfehlen,

ebenso wie die Kreuzfahrt-Post,

in die wir unser gesamtes Wissen

packen.“ Das EURESAreisen

Team ist von Montag bis Freitag

zwischen 8 und 21 Uhr unter

06581 - 999 66 95 zu erreichen,

samstags und sonntags ist das

Telefon von 10 bis 15 Uhr besetzt.

Wir suchen: Tourismuskauffrau/-mann in Vollzeit

Du bist ausgebildete/-r Tourismuskauffrau/-mann und hast Lust, im Herzen Saarburgs in einer der

Top-Kreuzfahrt-Agenturen in Deutschland zu arbeiten? Dann bewirb dich jetzt und werde Teil eines

motivierten Teams mit flachen Hierarchien. Zusätzlich zu einer unbefristeten Anstellung bieten wir

dir unter anderem regelmäßige Fortbildungen, Studienreisen auf See und Vergünstigungen für deinen

privaten Urlaub.

Weitere Infos, mehr Stellenausschreibungen und Online-Bewerbungsformular unter:

www.euresa-reisen.de/jobs

Ein Teil des EURESAreisen Teams in Saarburg.

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post

© EURESA


www.euresa-reisen.de

Kreuzfahrt-Post: Nadja,

zuerst einmal vielen

Dank, dass du dir die Zeit

genommen hast. Erzähle

doch zu Beginn kurz, wer du bist

und wie es dazu kommt, dass wir

gerade miteinander sprechen.

Nadja Kees: Mein Name ist Nadja

Kees und ich komme aus Saarburg.

Aktuell befinde ich mich zwischen

zwei AIDA Arbeitsverträgen und

wollte die rund zwei Wochen

„Leerlauf“ nutzen, um bei

EURESAreisen reinzuschauen

und eine Art Mini-Praktikum zu

absolvieren.

KP: Seit wann arbeitest du für

AIDA? Kannst du ungefähr

schätzen, wie viele Tage du an

Bord verbracht hast?

NK: Das kann ich sogar ganz genau

sagen: Seit April 2017 arbeite ich

für AIDA, insgesamt 290 Tage habe

ich an Bord der Flotte verbracht.

277 davon im Rahmen meiner

Arbeit.

KP: Was hat dich dazu gebracht,

auf einem Kreuzfahrtschiff

arbeiten zu wollen und wann

hattest du diesen Wunsch zum

ersten Mal?

NK: Eigentlich komme ich aus

einer ganz anderen Welt: Ich

habe eine Ausbildung und ein

Studium bei einer Bank in

Saarburg absolviert. Nachdem

ich das abgeschlossen hatte, habe

ich mit einer Freundin eine AIDA

Reise von der Dominikanischen

Republik nach Teneriffa gebucht.

Der Urlaub hat mir so gut gefallen,

dass ich mir schon während der

Reise gedacht habe: „Hier könntest

du doch auch arbeiten.“ An Bord

habe ich auch erfahren, dass

Leute aus der Finanzbranche bei

Kreuzfahrt-Post

Heimathafen

Traumstrände statt Tagesgeld: Von der

Bankerin zur AIDA Mitarbeiterin

Nadja Kees arbeitet seit einem Jahr an Bord der AIDA Flotte.

Im Interview erzählt sie, wie sie im Urlaub einen neuen Job

gefunden hat und nennt ihren Restaurant-Geheimtipp.

AIDA oft gesucht werden. Da wir

uns mit einigen Crew-Mitgliedern

super verstanden haben, konnte

ich direkt erste Kontakte knüpfen

und etwas über die Möglichkeiten

erfahren.

KP: Wie läuft der

Bewerbungsprozess ab? Gibt es

besondere Trainings oder Kurse,

die man absolvieren muss?

NK: Nachdem ich mir eine

passende Stelle ausgesucht und

mich beworben hatte, kam der

Anruf von AIDA und die Einladung

in das Assessment Center. Dort

folgten dann Einzel-Interviews,

Gruppenarbeiten und Tests, die

alle am gleichen Tag stattfanden.

Als ich dann die Zusage erhalten

habe, musste ich zum sogenannten

Basic Safety Training. Ich habe

dieses in Hamburg absolviert. Es

besteht auch die Möglichkeit, nach

Rostock zu fahren.

KP: Was ist der größte Unterschied

zwischen dem Leben an Bord

und dem Leben an Land? Woran

musstest du dich erst gewöhnen?

NK: Das Bad ist deutlich kleiner

als zuhause, aber das ist kein

Problem! Ansonsten lernt man,

natürlich durch die ständigen

Ortswechsel, immer neue Leute

aus verschiedenen Ländern

kennen und macht so gut wie nie

an zwei Tagen das Gleiche.

KP: Was magst du an deinem

Beruf am meisten?

NK: Da wäre vor allem die Arbeit

selbst, die mir unheimlich Spaß

macht! Weitere wichtige Faktoren

sind die Kolleginnen und Kollegen,

mit denen ich zusammenarbeite,

und natürlich die Destinationen.

Ein Arbeitsplatz, der um die Welt

Nadja Kees (Mitte) mit Daniela Biewen (links) und Julia Klaußner

(rechts) aus dem EURESAreisen Team.

© EURESA

reist, ist einfach einmalig!

KP: Welcher Ort, den du im

Rahmen deiner Arbeit besucht

hast, war bisher dein Favorit?

Gibt es da einen einzigen?

NK: Da kann ich mich nicht auf

einen beschränken… Die Karibik

ist natürlich wunderschön: In

Barbados war ich mit Schildkröten

schwimmen, das war eins meiner

absoluten Highlights. Norwegens

Fjorde im Sommer sind ebenfalls

etwas, das man gesehen haben

sollte, insbesondere als Natur-Fan.

Und dann wäre da noch Portugal,

wo mir insbesondere Porto sehr

gut gefallen hat.

KP: Also hast du kein einziges

Lieblings-Zielgebiet? Zwischen

Norwegen und der Karibik gibt es

ja doch einige Unterschiede.

NK: In jedem Gebiet gibt es schöne

Orte, ich habe in jeder Region

meine Lieblingshäfen und bin

überall gerne unterwegs.

KP: Hast du an einem deiner

Lieblingsorte einen Geheimtipp?

NK: In Madeiras Hauptstadt

Funchal gibt es zwei sehr gute

Restaurants, die ich nur empfehlen

kann: Das Xarambinha, wo es

Steaks gibt, die die Gäste selbst

auf portugiesische Art auf einem

heißen Stein grillen können, und

das Armazem do Sal, das mit einem

Michelin-Stern ausgezeichnet ist.

Dort ist es zwar etwas teurer –

ein mehrgängiges Menü mit Wein

kostet rund 50 Euro pro Person –

aber es lohnt sich! Die Fisch- und

Fleischgerichte sind super!

KP: An welchem Ort, den du

gerne einmal besuchen würdest,

warst du noch nicht?

NK: Da gibt es so viele… Die

Bahamas, Mexiko, Kolumbien und

andere Länder in Mittelamerika

stehen ganz oben auf meiner Liste.

Die sind ja auch per Schiff gut zu

erreichen!

Vier Fragen, die AIDA Mitarbeiterin Nadja

Kees schon gestellt bekommen hat

Spontane Hochzeit:

„Tatsächlich stimmt der

Volksglaube, Kapitäne

dürften Hochzeiten

durchführen, nicht ganz: Nur

unter bestimmten Bedingungen

ist dies erlaubt. Allerdings

können Verliebte bei AIDA

ihr Eheversprechen erneuern

oder bei einer Zeremonie ihr

Liebesgelübde ablegen. Das

sollte allerdings mit genug

Vorlaufzeit angemeldet werden.

Einmal kam jedoch ein Paar zu

mir und fragte, ob es möglich

wäre, spontan am nächsten Tag

zu heiraten.“

Wale auf Abruf:

„Wenn Delfine in

den Bugwellen von

Kreuzfahrtschiffen

spielen oder aus dem Nichts

ein riesiger Wal auftaucht, ist

das natürlich beeindruckend.

Logischerweise lässt sich das

aber nicht planen. In einem

Fall kamen während einer

Reise mehrere Mitglieder der

gleichen Familie zu mir und

fragten, um wieviel Uhr denn

die Wale zu sehen seien. Auch

wenn ich ihnen die Frage gern

beantwortet hätte, konnte ich

ihnen nicht helfen.“

Meerblick: „Die

Bezeichnung

‚Meerblick-Kabine‘

hat schon bei

einigen Gästen für Verwirrung

gesorgt. Es ist bereits mehrmals

vorgekommen, dass Gäste

während einer Liegezeit im

Hafen zu mir kamen, um mich

auf einen 'Fehler' aufmerksam zu

machen: Obwohl sie ‚Meerblick‘

gebucht hatten, schauten sie

von ihrem Fenster aus auf den

Hafen und nicht aufs Wasser.

Nach einer kurzen Erklärung

müssen die betreffenden Gäste

dann meist selbst schmunzeln.“

Garderoben-Service:

„Ab und zu kommt

es vor, dass ein über

uns gebuchter Flug

geändert werden muss und

Gäste an einem anderen

Flughafen landen, als

ursprünglich geplant. Letzten

Winter war genau dies der Fall,

der Flug ging nach Nürnberg

statt nach München. Dies wurde

für einige Gäste zum Problem:

Sie hatten ihre Winterjacken

in Schließfächern in München

eingeschlossen und fragten uns,

ob wir diese für sie dort abholen

und ihnen bringen könnten.“

Kurioses

Beim Wort genommen: Ein

Gast der Reederei Celebrity

Cruises beschwerte sich

laut Daily Telegraph über

falsche Versprechungen der

Kreuzfahrtgesellschaft und

verlangte eine vollständige

Erstattung des Reisepreises.

Der Grund: „Celebrity“

bedeutet „Prominenter“, der

Gast hatte während seiner

Reise ausgiebig nach Stars und

Sternchen an Bord gesucht und

keine berühmte Persönlichkeit

finden können.

Kein Gary: Ganz ähnlich ging es

laut Independent einer jungen

Frau, die 2013 eine Kreuzfahrt

gebucht hatte. Zuvor hatte sie

Fotos des britischen Sängers

Gary Barlow auf ebenjener

Reise im vorherigen Jahr

gesehen. Als sie während ihrer

eigenen Zeit an Bord feststellen

musste, dass der ehemalige

Take That-Star nicht da war,

forderte sie eine Rückzahlung.

Kreuzfahrt-Post

Info- und Kundenmagazin von

EURESAreisen

Herausgeber

EURESA Consulting GmbH,

Graf-Siegfried-Straße 6,

54439 Saarburg,

Geschäftsführender Gesellschafter:

Johannes Nicknig

V.i.S.d.P.

Johannes Nicknig

Projektleitung

Jonas Warlich

Unternehmenskommunikation

Patrick Hausen

Sabrina Legner

Lena Athen

Mirjam Gwosdek

Ann-Madeleine Zimmermann

Layout & Satz

Gregor Demmer

Anna Scherf

Candy Hobracht

Kontakt

Telefon: 06581 999 66 95

E-Mail: redaktion@euresa-reisen.de

Internet: www.euresa-reisen.de

Druck

LINUS WITTICH Medien KG, Föhren

Auflage

44.400

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post

3

Zu kalt: Eine Reise nach Alaska

bietet unglaubliche Aussichten

und Naturschauspiele. Ein Gast

einer ungenannten Reederei

hatte sich laut Huffington Post

jedoch auf wärmere Gefilde

eingestellt und beschwerte sich

nach der Reise darüber, dass er

nicht im Pool habe schwimmen

können und nicht

braun geworden


sei.

Impressum


4

Kurz &

bündig

Mein Schiff 2 wird Mein

Schiff : TUI Cruises hat

bekanntgegeben, dass die

„alte“ Mein Schiff 2 nicht wie

geplant verkauft wird, sondern

bis 2022 Teil der Flotte bleibt.

Ursprünglich sollte das zweite

Wohlfühlschiff durch einen

gleichnamigen Neubau ersetzt

werden und zu Marella Cruises

wechseln. Der Kreuzfahrt-

Boom und die Beliebtheit

der Mein Schiff 2 haben TUI

Cruises dazu veranlasst, die

„alte Dame“ trotz Neubau

vorerst nicht abzugeben: „Die

Nachfrage nach Kreuzfahrten

ist ungebrochen hoch und

die Mein Schiff 2 bei unseren

Gästen ausgesprochen beliebt“,

so Wybcke Meier, CEO von TUI

Cruises. Die alte Mein Schiff

2 wird in Zukunft den Namen

Mein Schiff Herz tragen, wobei

das Herz durch ein Symbol

dargestellt wird.

Neue Costa Preismodelle:

Seit diesem Jahr gibt es für

deutsche Costa Kunden vier

neue Tarife. Diese sind für

Reisen ab November 2018 gültig

und unterscheiden sich unter

anderem im Anzahlungsbetrag,

den im Preis inbegriffenen

Umbuchungsmöglichkeiten,

sowie bereits inklusiven Tickets

für die Anreise zum Schiff. Auch

die Auswahl der inkludierten

Tischgetränke unterscheidet

sich je nach Paket. Bei Fragen

zu den Preismodellen können

sich interessierte Reisende

unter 06581 999 66 95 an

das Beratungs-Team von

EURESAreisen wenden, oder

alle Details unter www.

cc-kreuzfahrten.de


nachlesen.

Kreuzfahrt-Post

Neues von der Brücke

www.euresa-reisen.de

Hamburger feiern ihr Wahrzeichen

So viele Kerzen passen auf keinen Kuchen: Der Hamburger

Hafen feierte im Mai seinen 829. Geburtstag.

Norddeutsche gelten als

kühl, unnahbar und

wenig euphorisch.

Dass dieses Klischee

in den meisten Fällen so gar

nicht stimmt, beweisen die

Hamburger jedes Jahr aufs

Neue, wenn es darum geht, den

Geburtstag ihres Wahrzeichens

zu feiern: Rund 1,5 Millionen

Besucher verwandeln jedes Jahr

das Hafengebiet in eine riesige

Party-Meile, das maritime Mega-

Event gehört zu den größten

Volksfesten Deutschlands.

In diesem Jahr wurde der

Hamburger Hafen 829 Jahre alt,

im Jahr 1189 hatte Kaiser Friedrich

Barbarossa der Stadt Hamburg

einen Freibrief ausgestellt, der

den Hamburgern Zollfreiheit

für ihre Schiffe zwischen Elbe

und Meer garantierte. Wie in

jedem Jahr waren mehrere

Kreuzfahrtschiffe während

der drei Tage dauernden

Feierlichkeiten im Hafen

zugegen, insgesamt nahmen

rund 300 Schiffe aller Art am

Hafengeburtstag teil. Eröffnet

wurde das Fest in diesem Jahr

am 10. Mai von Bürgermeister

Peter Tschentscher, der mit

der Glocke des historischen

Schiffs Rickmer Rickmers das

Startsignal gab. Erstes Highlight

der über 200 Programmpunkte

war die Einlaufparade. Diese

fand in leicht abgeänderter

Form statt: Anstatt wie in den

Vorjahren dicht gedrängt,

fuhren die Schiffe mit großem

Abstand zueinander in den

Hafen ein. Grund dafür war

ein prognostiziertes Unwetter,

welches letztendlich doch

ausblieb. Die größeren Abstände

gaben den Schaulustigen jedoch

die Gelegenheit, sich jedes

Das AIDA Feuerwerk gehört zu den Höhepunkten des Hamburger Hafengeburtstags.

Schiff im Detail anzuschauen.

Großsegler, Marinekreuzer,

Polizei-Schiffe und viele

weitere „Pötte“ wurden mit

den Nationalhymnen ihrer

Herkunftsländer begrüßt.

Das Festgelände erstreckte

sich über rund sechs

Kilometer von der HafenCity

über die Speicherstadt und

die Landungsbrücken bis

hin zum Traditionsschiffund

Museumshafen.

Programmhighlights wie das

Schlepperballett wurden gut

besucht. Bei diesem „tanzten“

Schiffe sowohl zu klassischer

Musik von Beethoven und

Wagner, als auch zu modernen

Filmsoundtracks, unter anderem

aus „Fluch der Karibik“. Das

letzte Lied der Performance war

wie jedes Jahr „In Hamburg sagt

man Tschüss“ von Heidi Kabel.

Über die drei Tage, die die

Veranstaltung dauerte, waren

mehrere Kreuzfahrtschiffe

in Hamburg zu Gast, unter

anderem die Asuka 2, das

größte Kreuzfahrtschiff Japans,

das erstmals in Hamburg

einlief. Gleich drei Mitglieder

der AIDA Flotte standen bei

der Party auf der Gästeliste:

AIDAvita, AIDAperla und

AIDAsol verbrachten jeweils

einen Tag in der Hansestadt.

Der Grund dafür ist, dass AIDA

wie in den Vorjahren und bis

mindestens 2021 Hauptsponsor

des Hafengeburtstags ist und die

Veranstaltung Berichten zufolge

jährlich mit einer sechsstelligen

Summe unterstützt. Beim

Feuerwerk am Samstagabend

wurde deshalb nicht nur der

Hafen, sondern auch AIDA

gefeiert: Während die Raketen

den Himmel über Hamburg

in ein funkelndes Farbenmeer

verwandelten, lag AIDAperla im

Hafenbecken und wurde von

Scheinwerfern eindrucksvoll in

Szene gesetzt.

© EURESA

Die größten Volksfeste

Deutschlands

1. Oktoberfest (17 Tage)

6.400.000 Besucher

2. Bremer Freimarkt (17 Tage)

4.400.000 Besucher

3. Cannstatter Volksfest (17 Tage)

4.000.000 Besucher

4. Rheinkirmes Düsseldorf (10 Tage)


4.000.000 Besucher

5. Cranger Kirmes (10 Tage)

3.900.000 Besucher

6. Kieler Woche (10 Tage)

3.800.000 Besucher

14. Hamburger Hafengeburtstag

(3 Tage)


1.500.000 Besucher


TUI Cruises wächst: Die Mein Schiff Flotte im Überblick

Name Indienststellung Taufort Wissenswertes

Mein Schiff 1997/2011 Hamburg Anders als ursprünglich geplant, wird die Mein Schiff 2 2019 nicht verkauft, sondern zur Mein Schiff .

Mein Schiff 3 2014 Hamburg Die Mein Schiff 3 ist der erste Neubau von TUI Cruises und wurde in Finnland gebaut.

Mein Schiff 4 2015 Kiel Die Taufpatin der Mein Schiff 4 kennt sich im Wasser aus: Es ist Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick.

Mein Schiff 5 2016 Lübeck-Travemünde Presseberichten zufolge hat der Bau der Mein Schiff 5 mehr als 600 Millionen Dollar gekostet.

Mein Schiff 6 2017 Hamburg Die lettische Organistin Iveta Apkalna taufte stellvertretend für die Hamburger Elbphilharmonie das Schiff.

Neue Mein Schiff 1 2018 Hamburg Die neue Mein Schiff 1 ersetzt ihre 2018 verkaufte Vorgängerin und übernimmt deren Namen.

Neue Mein Schiff 2 2019 Unbekannt Die Masse der neuen Mein Schiff 2 soll mehr als 110.000 BRZ betragen.

Mein Schiff 7 2023 Unbekannt Der Name Mein Schiff 7 wurde bisher nicht offiziell bestätigt.

Info: Die ursprüngliche Mein Schiff 1 ist nicht mehr Teil der Flotte von TUI Cruises. Sie wurde 2018 an Marella Cruises verkauft und heißt inzwischen Marella Explorer.

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


www.euresa-reisen.de

Kreuzfahrt-Post

Neues von der Brücke

Das Sport- und Wellness-Schiff

Die neue Mein Schiff 1 bietet alles, was sich aktive und sportliche Urlauber

wünschen. Ein Rundgang über das Fitness-Schiff.

5

Der erste Aspekt,

der die neue Mein

Schiff 1 von ihren

Schwesterschiffen

unterscheidet, ist bereits vom

Ufer aus sichtbar: Die neue

Nummer Eins von TUI Cruises

ist ein wahrer Koloss, Größen-

Primus und Aushängeschild

der Wohlfühlflotte. Die neue

Mein Schiff 1 ist rund 20 Meter

länger und ein Deck höher als

die bestehenden Neubauten

und bietet Platz für rund

2.900 Passagiere. Auch optisch

unterscheidet sich das neue

Schiff von anderen Mitgliedern

der TUI Cruises Flotte, ohne

den charakteristischen Look

der Kreuzfahrt-Gesellschaft zu

verlieren. So wurde das Heck

mit viel Glas umgestaltet, um

einen besseren Ausblick zu

ermöglichen, gleichzeitig verfügt

es wie der Rest der Flotte über

den charakteristischen Ducktail.

Ist man schließlich an Bord,

fallen einem schnell die

unzähligen Angebote rund um

die Themen Gesundheit und

Fitness auf. Da wäre zum einen

die umgestaltete Arena, die

erstmals überdacht ist. Wer

hier steht, fühlt sich wie in der

Sporthalle einer wohlhabenden

Mittelstadt oder eines Vereins

Deutlich zu erkennen: Der 25-Meter-Pool.

mit großzügigen Sponsoren,

denn neben dem Basketball-

Court warten auch eine

Kletterwand und Möglichkeiten

für verschiedene Spiele. Für

nostalgische Erinnerungen

an den Sportunterricht sorgt

eine Sprossenwand. Ebenfalls

ein wiederentdecktes Relikt

aus vergangenen Tagen ist der

Trimm-Dich-Pfad. Genauso,

wie in immer mehr deutschen

Städten und auf der Mein Schiff

5 und Mein Schiff 6, befindet

sich auf der neuen Mein Schiff

1 eine moderne Variante des

klassischen Sport-Parcours.

© TUI Cruises

Ergänzt wird das Outdoor-

Sportangebot durch eine

Laufstrecke, die mit 438 Metern

länger ist, als eine Stadion-

Runde.

Oberhalb der Arena, auf Deck 15,

befindet sich das Fitness-Studio.

Schon beim Betreten wird klar,

dass dieser Bereich nur wenig

mit den meisten Muckibuden

zu tun hat, die man vom Land

kennt. Die Kraft-Geräte kommen

daher wie Designer-Möbel,

von den meisten Laufbändern,

Brustpressen und Butterfly-

Maschinen aus bietet sich ein

Panorama-Ausblick auf das

Anzeige

Meer.

Da Sport hungrig macht, zieht

es viele nach dem Training

zum Essen. Um Passagieren

eine leckere Alternative zu

bieten, die nicht den gesamten

Trainingsaufwand zunichte

macht, wurde das Ganz Schön

Gesund - Bistro geschaffen.

Hier, auf Deck 5, warten unter

anderem Bowls, Sandwiches

und Suppen. Natürlich darf

nach dem Sport auch entspannt

werden, beispielsweise auf dem

Pooldeck mit dem 25-Meter-

Schwimmbecken oder im SPA

& Meer Bereich. Hier findet

sich neben Angeboten wie

Massagen und Sauna eine

Technologie, die es bisher

auf keinem Wohlfühlschiff

gegeben hat: BEWEI Body

Concept, eine Technik, die

die Zusammensetzung der

Zellen analysiert und eine

effiziente Gesundheits-Vorsorge

ermöglicht. Sicher ist, dass sich

TUI Cruises große Mühe gegeben

hat, die Mein Schiff 1 zu einem

Fitness- und Wellness-Schiff zu

machen, gleichzeitig wird bei

einem Rundgang an Bord klar,

dass bewährte Konzepte wie die

Restaurants Anckelmannsplatz

und Atlantik Klassik erhalten

geblieben sind und die Reederei

ihren Charakter weiter bewahrt.

So wird die neue Mein Schiff 1 zu

einem Urlaubsort, an dem sich

alle wohlfühlen können.

Olympia-Heldinnen

als Taufpatinnen

Die neue Mein Schiff 1 ist

das TUI Cruises Sport- und

Wellness-Schiff. Logisch, dass

als Taufpatinnen nur zwei

Sport-Asse infrage kamen. Die

Wahl fiel auf zwei Damen, die

die obligatorische Sektflasche

wohl auch mit einem kräftigen

Aufschlag an die Schiffswand

hätten befördern können: Die

beiden Beachvolleyball-Stars

Kira Walkenhorst und Laura

Ludwig, die 2016 olympisches

Gold in Rio gewannen. Kira

Walkenhorst scherzte vor der

Taufe: „Ich werde meinem

Coach vorschlagen, das

Training an Bord zu verlegen.“

KANAREN MIT MADEIRA

NEUE MEIN SCHIFF 1 | 7 TAGE | OKTOBER 2018 BIS APRIL 2019

Rekordverdächtige 3.000

Sonnenstunden im Jahr, feine

Sandstrände, türkisblaues Meer und

riesige Vulkankrater – erleben Sie

den Charme der Kanaren.

FLEX-PREISE

Kabinenkategorie Preise* Preise inkl. Flug*

Innenkabine ab 745 € ab 1.195 €

Außenkabine ab 845 € ab 1.295 €

Balkonkabine ab 945 € ab 1.395 €

Mildes Klima, traumhafte Strände

und bizarre Vulkanlandschaften –

diese Kanaren-Kreuzfahrten mit der

neuen Mein Schiff 1 sorgen für pure

Reisefreude. Ihre Route beginnt auf

Ab

745€

pro Person

Gran Canaria, wo eine vielfältige Vegetation darauf

wartet, entdeckt zu werden. Noch bunter wird es auf Madeira:

Die Blumeninsel steht fast ganzjährig in voller Blütenpracht, während

Teneriffa, Fuerteventura und Gran Canaria mit einer beeindruckenden Mischung

aus endlosen Stränden und rauhen Vulkanlandschaften punkten. Kommen Sie an

Bord und profitieren Sie von der perfekten Kombination aus abwechslungsreichen

Landausflügen und entspannten Seetagen.

Tide, Teneriffa

© JFL Photography - Fotolia

TERMINE

So. 21.10.2018 So. 30.12.2018 So. 10.03.2019

So. 04.11.2018 So. 13.01.2019 So. 24.03.2019

So. 18.11.2018 So. 27.01.2019 So. 07.04.2019

So. 02.12.2018 So. 10.02.2019

So. 16.12.2018 So. 24.02.2019

Madeira © Balate Dorin - Fotolia Fuerteventura

© stylefoto24 - Fotolia

*Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p. P. bei 2er-Belegung der jeweiligen Kabinenkategorie. Bei inkludierter Flugleistung: Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch

zur Luftverkehrssteuer, Transfers und „Zug zum Flug“. Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich.

Alle Angaben ohne Gewähr; Schreibfehler und Irrtümer vorbehalten.

Veranstalterhinweis:

TUI Cruises GmbH

Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr – 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


6

Kurz &

bündig

TUI Cruises Katalog bis

2020: Im Frühjahr ist der

neue Mein Schiff Katalog

erschienen. Dieser gilt für

den Reisezeitraum zwischen

Oktober 2019 und April 2020.

Fans der Wohlfühlflotte von

TUI Cruises können somit in

Sachen Urlaub knapp zwei

Jahre in die Zukunft planen.

Almhütte an Bord von

AIDAbella: Auch wenn sie sich

gegen einen Urlaub in den

Bergen und für eine Kreuzfahrt

entschieden haben, müssen

Gäste an Bord von AIDAbella

nicht ganz auf Hüttengaudi

verzichten. Seit einem

zweiwöchigen Werftaufenthalt

verfügt das Kussmundschiff

über eine rustikale Almhütte.

In dieser werden verschiedene

Bierspezialitäten und typische

Brauhaus-Gerichte wie

Brotzeit mit Brezn, Obazda und

Wurstsalat, Grillhaxen oder

Gulasch mit Knödeln serviert.

Die Speisen und der Service am

Platz sind bereits im Reisepreis

inbegriffen; Getränke gibt es

gegen Aufpreis. Zusätzlich wird,

wie im Brauhaus der neueren

Schiffe, stimmungsvolle

Unterhaltung und Gaudi


geboten.

Kreuzfahrt-Post

Neues von der Brücke

AIDAmira vor dem weltberühmten Tafelberg bei Kapstadt.

Anzeige

© AIDA

www.euresa-reisen.de

Neues Schiff und neue Route jetzt

buchbar: Auf nach Afrika mit AIDAmira

Südafrika und Namibia sind Teil der neuen Selcetion Route.

Lange war spekuliert

worden, trotzdem waren

die News eine erfreuliche

Überraschung für

Kreuzfahrt-Fans: AIDA erweitert

sein Selection Konzept und

nimmt mit AIDAmira ein neues

Schiff in die Flotte auf, wie die

Reederei Ende Mai im Rahmen

eines Spezial-Events bekannt

gab. Das Zielgebiet, das das

neue Schiff bedienen wird, ist

eines, das sich viele Reisende

seit Jahren wünschen: Afrika.

Von Dezember 2019 bis März

2020 befährt AIDAmira die

zweiwöchigen Routen "Südafrika

& Namibia 1" und "Südafrika

& Namibia 2", die einige der

schönsten Ziele der beiden

Länder enthalten.

Doch woher kommt AIDAmira

auf einmal? Das Schiff ist, anders

als zum Beispiel AIDAnova,

kein Neubau, sondern ein

bestehendes Schiff, welches

aus dem Bestand einer anderen

Reederei übernommen wird.

KANAREN & MADEIRA 3

AIDAnova | 7 TAGE | DEZEMBER 2018 BIS MÄRZ 2019

AIDA PREMIUM PREISE

Kabinenkategorie

Preise*

Innenkabine ab 675 €

Meerblickkabine ab 865 €

Balkonkabine ab 895 €

Verandakabine Komfort ab 945 €

Verandakabine Deluxe ab 1.140 €

Junior-Suite ab 1.440 €

Suite ab 1.795 €

Premium-Suite ab 2.015 €

Penthouse-Suite ab 2.355 €

Einzelbelegungszuschlag zu berechnen auf den

2-Bett-Preis (lim. Kontingent): 70%

Mal kahl, mal feurig,

mal grün: Das

sind die Kanaren!

Schwänzen Sie den Winter auf den Inseln des

ewigen Frühlings!

Ab

675€

pro Person

Mit AIDAnova, dem neuesten Mitglied der Kussmundflotte,

In diesem Fall ist besagte

Reederei Costa, die wie AIDA

zum Carnival-Konzern gehört.

Bis jetzt war AIDAmira als Costa

neoRiviera unterwegs und Teil

der neo Serie, die mit kleineren

Schiffen und exklusiven

Routen dem Selection Konzept

ähnelt. Bevor sich das Schiff

AIDAmira nennen darf, sind

einige Änderungen notwendig:

Neben der typischen Lackierung

mit Kussmund werden im

Rahmen eines Werftaufenthalts

Inneneinrichtung

und

Ausstattung an Bord an den AIDA

Stil angepasst. AIDAmira wird

bei Vollauslastung Platz für circa

1.800 Passagiere bieten und

damit - genau wie die anderen

Selection Schiffe - deutlich

kleiner als die Neubauten der

Reederei sein. In dieser etwas

ruhigeren Atmosphäre geht

es auf nach Afrika: Start- und

Zielpunkt der beiden Routen

ist Kapstadt. Die zweitgrößte

Stadt Südafrikas liegt unweit

des Kaps der Guten Hoffnung.

Dort befindet sich auch der

weltberühmte Tafelberg.

Weitere Ziele in Südafrika

sind die ehemalige britische

Kolonialstadt East London,

die bedeutende Hafenstadt

Port Elizabeth und Durban am

besuchen Sie nicht nur die schönsten Orte der Kanaren, sondern machen auch einen

Abstecher nach Madeira. Auf der portugiesischen Blumeninsel blühen das ganze

Jahr exotische Pflanzen, die Frost und Schnee noch weiter entfernt scheinen lassen.

TERMINE

Sa. 15.12.2018 Sa. 02.02.2019

Adlerfelsen, Madeira

Indischen Ozean. Aufgrund

des warmen Wassers und des

subtropischen Klimas gehört

die Stadt zu den beliebtesten

Urlaubszielen Südafrikas,

im Hinterland wird die

Landschaft zu einer Savanne.

Namibia, das zweite Land, das

AIDAmira ansteuern wird, ist

unter anderem als ehemalige

deutsche Kolonie bekannt. Dies

wird im Namen der Hafenstadt

Lüderitz deutlich, der auf einen

deutschen Händler zurückgeht,

der das Gebiet einst erworben

hatte. Sie liegt am Rande der

Namib-Wüste, in der Tiere wie

Nashörner und Spießböcke

leben. Die zweite Hafenstadt

in Namibia ist Walvis Bay, auch

bekannt als Walfischbucht. Hier,

unweit der "typisch-deutschen"

Ferienstadt Swakopmund, leben

unter anderem Flamingos,

Delfine und - wie der Name

schon sagt - Wale. Mehr Infos zu

den Zielen der neuen Selection

Route finden Sie in der nächsten

Ausgabe der Kreuzfahrt-

Post. Alle die jetzt schon Lust

bekommen haben, mit AIDAmira

Afrika zu entdecken, können die

Reisen ab sofort buchen. Einfach

unter www.rabatt-schiff.de oder

telefonisch unter

06581 - 999 66 95 informieren!

© majonit - Fotolia

MEHRBETTBELEGUNG

Preis für das 3. und 4. Bett in der Kabine

Kind (2-15 Jahre bei Reiseantritt) ab 0 €

Jugendliche (16-24 Jahre) ab 75 €

Sa. 22.12.2018 (F) Sa. 09.02.2019

Sa. 29.12.2018 (F) Sa. 16.02.2019

Sa. 05.01.2019 Sa. 23.02.2019

Sa. 12.01.2019 Sa. 02.03.2019

Sa. 19.01.2019 Sa. 09.03.2019

Erwachsene (ab 25 Jahren) ab 100 €

Sa. 26.01.2019 Sa. 16.03.2019

Strand, Teneriffa

*AIDA PREMIUM Preis bei 2er Belegung und jeweiliger Kabinenkategorie, inkl. 100€ Frühbucher-Ermäßigung bei Buchung bis 3 Monate vor Reisebeginn jeweils für die 1. und 2. Person in der

Kabine (limitiertes Kontingent). Der endgültige Reisepreis ist terminabhängig und richtet sich nach Anzahl und Alter der Mitreisenden. An- und Abreisepaket Flug inkl. AIDA Rail&Fly Ticket ab

480 € pro Person verfügbar (limitiertes Kontingent).

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise und Informationen des AIDA Katalogs Februar 2018 bis April 2019. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

© euregiocontent - Fotolia

Morro Velosa, Fuerteventura

Veranstalterhinweis:

AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A.,

Am Strande 3 d, 18055 Rostock

© rh2010 - Fotolia

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr — 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


www.euresa-reisen.de

Kussmund-

Designer zeigt

„sein“ Rostock

Feliks Büttner ist der

Erfinder des AIDA Looks.

Rostock gilt nicht

unbedingt

als

Tourismus-Hotspot,

trotzdem hat die

Hansestadt, in der sich auch der

AIDA Hauptsitz befindet, für viele

Menschen eine ganz besondere

Bedeutung. Einer von ihnen ist

Grafiker und Künstler Feliks

Büttner. Sein Werk „Ruderer“

war Teil der Ausstellung

„Stadtbild HRO“, die anlässlich

des 800. Stadtgeburtstags von

April bis Anfang Juni in der

Rostocker Kunsthalle stattfand.

Mehr als 30 Künstlerinnen und

Künstler zeigten mit über 80

Werken ihren ganz persönlichen

Blick auf die Stadt, darunter

auch der Rostocker Rapper

Marteria. Anders als man es

vielleicht von einem HipHopper

erwarten würde, hat der

Mann, der mit Hits wie „Lila

Wolken“, „Verstrahlt“ und „Kids“

regelmäßig Top-Positionen in

den Charts belegt, seiner Heimat

ein Liebeslied geschrieben.

Besonders Kreuzfahrt-Fans

sind mit dem Stil von Feliks

Büttner, dessen Vorname sich

tatsächlich mit „ks“ schreibt,

bestens vertraut: Denn wenn

sie das Wort „Kreuzfahrtschiff“

hören, haben viele Deutsche

automatisch ein weißes Schiff

mit rotem Kussmund vor Augen.

Vor über 20 Jahren verlieh der

heute 78-Jährige dem ersten

AIDA Schiff einen Look, der

inzwischen charakteristisch für

die aktuell zwölf Schiffe zählende

Flotte ist. Der Kussmund und die

blau-gelben Augen zeugen von

Büttners charakteristischem

Stil: Seine Bilder, die in Galerien

auf der ganzen Welt ausgestellt

werden, sind zum größten Teil

in einem poppigen und frechen

Look gehalten.

Seiner Stadt Rostock ist Feliks

Büttner seit Jahrzehnten treu:

Seit den 1950er Jahren lebt

und arbeitet der Künstler,

der gebürtig aus Merseburg

in Sachsen-Anhalt kommt, in

Rostock. Sein Zuhause in der

Hansestadt, das zugleich als

Atelier dient, ist wie seine Werke

extravagant: Feliks Büttner

wohnt in einer alten Windmühle

in Rostock-Lichtenhagen.

Kreuzfahrt-Post

Neues von der Brücke

2018: 27 Millionen Passagiere

Die Industrie wächst wie erwartet weiter.

Berichte über neue

Kreuzfahrt-Rekorde

und Meilensteine zu

lesen, gehört fast schon

zur Tagesordnung. Kaum eine

Industrie boomt so, wie die mit

Reisen auf dem Meer. Anfang

des Jahres hat der internationale

Kreuzfahrtverband CLIA (Cruise

Lines International Association)

seine Bilanz für das Jahr 2017

veröffentlicht und Prognosen

für 2018 vorgestellt. Wichtigste

Erkenntnis: Nach knapp 26

Millionen Passagieren weltweit

im Jahr 2017 werden für 2018

noch mehr Reisende erwartet:

Laut CLIA werden 2018 27,2

Millionen Menschen eine

Kreuzfahrt unternehmen. Um

die Jahresmitte, zur „Halbzeit“,

sieht alles danach aus, als

würden sich die Prognosen

des Kreuzfahrt-Verbandes

bewahrheiten, denn Neubauten

wie die neue Mein Schiff 1, die

Symphony of the Seas oder auch

AIDAnova, die im Herbst ihren

Dienst aufnehmen wird, schaffen

neue Kapazitäten. Dies ist auch

notwendig, denn zwischen 2011

und 2016 stieg die Anzahl der

Kreuzfahrt-Passagiere weltweit

um 20,5 Prozent, zwischen 2016

(24,7 Millionen) und 2017 (25,8

Millionen) betrug das Wachstum

4 Prozent. Unglaubliche

27 Fluss-, Hochsee- und

Anzeige

KARIBIK I ODER KARIBIK II

MEIN SCHIFF 5 | 14 TAGE | NOVEMBER 2018 — MÄRZ 2019

FLEX-PREISE

Kabinenkategorie

Preise inkl. Flug*

Innenkabine ab 2.495 €

Außenkabine ab 2.695 €

Balkonkabine ab 2.995 €

TERMINE KARIBIK I

Fr. 09.11.2018 Fr. 04.01.2019 Fr. 01.03.2019

Fr. 23.11.2018 Fr. 18.01.2019 Fr. 15.03.2019

Fr. 07.12.2018 Fr. 01.02.2019 Fr. 29.03.2019

Fr. 21.12.2018 Fr. 15.02.2019

Die schönsten Flecken

der Karibik per

Schiff entdecken.

Karibik-Kreuzfahrten mit der Mein

Alle

Preise

inklusive

Flug

Schiff 5 bieten Reisenden zahlreiche Highlights: Traumhafte,

kilometerweite und strahlend weiße Sandstrände, malerische

Großartige Aussichten für die Kreuzfahrt-Industrie.

Spezialkreuzfahrtschiffe werden

die CLIA-Mitgliedsunternehmen

2018 in Dienst stellen. Und da

diese sich erfahrungsgemäß

nicht von selbst bauen, kostet die

stetige Flotten-Vergrößerung

die Kreuzfahrt-Gesellschaften

jede Menge Geld. Insgesamt

betrugen die Ausgaben der

Kreuzfahrt-Industrie laut CLIA

im Jahr 2016 unglaubliche 126

Milliarden US-Dollar. In diesem

Betrag ebenfalls enthalten sind

die Gehälter von über einer

Million Vollzeit-Mitarbeitern,

die alleine 41 Milliarden Dollar

ausmachen. Ebenfalls Teil

des CLIA-Jahresberichts war

palmenumsäumte Buchten und bunte Kolonialstädte. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt

in der UNESCO Weltkulturstätte Barbados, beispielsweise um sich das St. Nicholas

Abbey, eines der drei letzten bis heute erhaltenen Beispiele jakobinischer Architektur

in der westlichen Hemisphäre, anzusehen und entscheiden Sie, welcher Strand

Ihnen auf der Insel St. Lucia am besten gefällt.

Karibik I

Karibik II

7

© EURESA

eine Liste der wichtigsten

Kreuzfahrt-Trends für das Jahr

2018. Darin heißt es zu Beginn,

dass Kreuzfahrten mehr und

mehr zu einer Urlaubsform für

jedes Budget werden. Dies ist das

Ergebnis einer Umfrage, bei der

rund 30 Prozent angaben, trotz

eines Haushaltseinkommens

von weniger als 80.000 US-

Dollar (rund 67.500 Euro) in

den vergangenen drei Jahren

eine Kreuzfahrt unternommen

zu haben. Vorbei sind also die

Zeiten, in denen Kreuzfahrten

als Urlaub für reiche Rentner

galten. Ein Ende des Booms ist

bisher nicht in Sicht.

ab/bis La Romana

ab/bis Barbados

TERMINE KARIBIK II

Mo. 12.11.2018 Mo. 07.01.2019 Mo. 04.03.2019

Mo. 26.11.2018 Mo. 21.01.2019 Mo. 18.03.2019

Mo. 10.12.2018 Mo. 04.02.2019 Mo. 01.04.2019

Mo. 24.12.2018 Mo. 18.02.2019

Bayahibe, Dominikanische Republik © Phil_Good - Fotolia Strand, Barbados

© Alexey Stiop - Fotolia

*Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p. P. bei 2er-Belegung der jeweiligen Kabinenkategorie, inkl.Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers

und „Zug zum Flug“. Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich.

Alle Angaben ohne Gewähr; Schreibfehler und Irrtümer vorbehalten.

Veranstalterhinweis:

TUI Cruises GmbH

Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr – 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


8

Kreuzfahrt-Post

Neues von der Brücke

Eine schwimmende Stadt

Die neue Symphony of the Seas ist das

grösste Kreuzfahrtschiff der Welt. Das

EURESAreisen Team war an Bord.

Sehr amerikanisch“

nennt EURESAreisen

Mitbegründer Gregor

Demmer die Symphony

of the Seas nach seinem

mehrtägigen Besuch an Bord, zu

dem er von der Reederei Royal

Caribbean eingeladen worden

war. „Das ist nicht negativ

gemeint, aber manche der Dinge,

die es dort gibt, findet man bisher

nicht auf europäischen Schiffen.

Die Amerikaner stehen einfach

auf Entertainment und haben ab

und zu verrückte Ideen!“ Bevor

er erklärt, was genau er damit

meint, kommt der Kreuzfahrt-

Experte zunächst auf die

Eigenschaft zu sprechen, über

die bei der Symphony of the

Seas am häufigsten gesprochen

wird: Ihre unglaubliche Größe.

„Das Schiff ist so gewaltig, dass

man sich teilweise gar nicht wie

auf einem Schiff fühlt. Alles sieht

wie in einer amerikanischen

Kleinstadt an der Küste aus.“

Dazu trägt auch der Central Park

bei, der zwar nicht so groß ist wie

sein Namensvetter in New York

City, das eigentlich so nahe Meer

jedoch ganz weit weg scheinen

lässt: „Hier gibt es verschiedene

Läden und Restaurants, die

man auch vom Land kennt.

Da wäre zum Beispiel Jamie's

Italian, das zur Restaurant-

Reihe von TV-Koch Jamie Oliver

gehört. Mir als US-Sport- und

insbesondere Football-Fan

hat das Playmakers besonders

gut gefallen. Es ist eine typisch

amerikanische Sportsbar mit

Bier, Chicken Wings, Burgern

und Eis in Schüsseln, die die

Form von Football-Helmen

haben. Diejenigen, die sich

nicht für die übertragenen

Spiele interessieren, können

gleich nebenan ebenfalls

Spaß haben, denn dort gibt

es eine Arcade-Spielhalle

mit Mini-Basketballkörben,

Autorenn-Simulationen und

vielem mehr.“ Auch ansonsten

müssen Reisende an Bord der

Symphony of the Seas auf kaum

eine kulinarische Spezialität

verzichten, die sie aus den

USA kennen: „Jeder, der schon

einmal in Amerika war, wird

bestätigen, dass es an jeder Ecke

einen Starbucks gibt. Deswegen

befindet sich natürlich auch auf

dem Schiff eine Filiale, nämlich

auf der Royal Promenade. Das

ist eine Art Indoor-Shopping-

Mall unterhalb des Central

Parks. Auch ansonsten gibt es

nichts, was es nicht gibt, ich

habe unter anderem das El

Loco Fresh getestet. Dort gibt

es mexikanisches Fast Food,

das man in Deutschland in

vielen Städten überhaupt nicht

bekommt.“ Was man ebenfalls in

den seltensten Fällen bekommt,

sind Cocktails, die von Robotern

gemixt werden. Genau das ist in

der Bionic Bar an Bord der Fall:

„Zwei Roboter-Arme mischen

die Getränke und schütteln die

Mixbecher. Auf einem Bildschirm

neben der Bar wird die Wartezeit

angezeigt.“ Doch was hat es

nun mit dem breiten und -

wie eingangs erwähnt - etwas

verrückten Entertainment-

Angebot an Bord auf sich?

„Es ist wie im Freizeitpark“,

erzählt Gregor Demmer: „Es

gibt drei Wasserrutschen und

The Ultimate Abyss. Das ist

die größte Kreuzfahrtschiff-

Rutsche der Welt, allerdings

ohne Wasser, sondern mit einer

Art Sack, in den man seine Füße

steckt. Als ich oben stand, habe

ich aus der Rutsche heraus

nur irgendwelches Gekreische

gehört“, sagt der EURESAreisen

Mitbegründer lachend. Eine

weitere besondere Attraktion

sind die beiden FlowRider. Das

sind Geräte, die eine künstliche

Welle erzeugen, die man im

Stehen surfend oder im Liegen

reiten kann. Für die Shows an

Bord gibt es mehrere Locations,

die beiden ungewöhnlichsten

sind das AquaTheater und die

Der Innenhof des Schiffs gleicht einem Stadtpark.

www.euresa-reisen.de

Eisbahn. Ersteres befindet sich

auf Deck 8 am Heck des Schiffs.

Hier finden alle Wasser-Shows

statt, zum Beispiel Turmspring-

Vorführungen. Auf der Eisfläche

finden Shows statt, hier werden

Comedy, Musik und ein

hochmodernes Bühnenbild aus

Projektionen mit artistischen

Eislaufeinlagen gepaart. Doch

welches Fazit zieht Gregor

Demmer aus dem Besuch? „Es

ist beeindruckend, aber schon

speziell! Man muss wissen, was

man möchte. Aufgrund der

Größe ist unheimlich viel los,

überall läuft irgendeine Musik

oder es gibt etwas zu sehen. Für

Familien oder Amerika-Fans

lohnt sich ein Besuch auf jeden

Fall!“

Die grössten Kreuzfahrtschiffe der Welt

Wer baut die dicksten Pötte und wie wird Größe überhaupt definiert?

© EURESA

Um über die Größe

eines Schiffs zu

sprechen, muss man

sich zunächst mit einer

neuen Einheit vertraut machen:

Die Bruttoraumzahl, kurz BRZ,

hat die früher gebräuchliche

Bruttoregistertonne ersetzt.

Sie wird aus dem Inhalt aller

geschlossenen Räume eines

Schiffs vom Kiel bis zum

Schornstein berechnet. Dieser

wird mit einem Wert zwischen

0,22 und 0,32 multipliziert,

der abhängig von der Größe

in Kubikmetern ist. Nummer

Eins in Sachen Länge und BRZ

ist die Oasis-Klasse von Royal

Caribbean. Alle vier bisher

gebauten Schiffe dieser Klasse

sind rund 360 Meter lang

und verfügen über eine BRZ

zwischen 225.282 und 227.000.

Zum Vergleich: Die BRZ von

AIDAcara beläuft sich auf 38.557.

Trotzdem ist AIDA im Ranking

vorne mit dabei: AIDAnova

wird mit einer BRZ von 183.900

den fünften Rang hinter den

Oasis-Schiffen einnehmen. In

den kommenden Jahren wird

sie jedoch einige Plätze nach

hinten rutschen, da MSC, Royal

Caribbean und Dream Cruises

2024 sieben Schiffe mit einer

BRZ über 200.000 auf den

Markt bringen wollen. Baugleich

mit AIDAnova wird die Costa

Smeralda, beide Schiffe gehören

zur Helios-Klasse. Da auch

sie vor der Fertigstellung der

oben genannten Riesen in See

sticht, wird sie sich den fünften

Platz ab 2019 mit AIDAnova

teilen. Dahinter liegt die MSC

Meraviglia, die mit 171.598

BRZ neben der rund 50.000

BRZ größeren Oasis-Klasse

fast wie ein Leichtgewicht

wirkt. Trotzdem ist das Schiff

von beeindruckender Größe.

Wie beeindruckend diese in

einigen Jahren sein wird, bleibt

abzuwarten. Denn vor etwas

mehr als hundert Jahren war

ein Schiff, genauer gesagt die

legendäre Titanic, das größte je

gebaute bewegliche Objekt - mit

46.000 Bruttoregistertonnen.

Und verglichen mit anderen

„Pötten“ sind Kreuzfahrtschiffe

oft eh nur „Kleinkram“: Die BRZ

des größten Schiffs der Welt,

der Pioneering Spirit, beträgt

unglaubliche 403.342.

ARD-Erfolgsserie: Millionen Deutsche sind „Verrückt nach Meer“

für die Dreharbeiten der

8. Staffel zu bewerben,

Berichten zufolge zahlen die

Teilnehmer lediglich ihre

Nebenkosten und nicht den

Reisepreis. Auf dem Fahrplan

stehen Nordeuropa (Sommer

2018), das Mittelmeer (Herbst

2018), die Kanaren und

Kapverden (Winter 2018) sowie

Südamerika und Kalifornien

(beide Frühling 2019). Einige

der schönsten Ziele der Welt

bereisen und gleichzeitig TV-

Star werden: Das gibt es nur

bei „Verrückt

nach Meer“!


Dass Fernseh-

Sendungen im

Kreuzfahrt-Kontext

die Massen begeistern

können, ist spätestens seit dem

„Traumschiff“ bekannt. Dieses

kreuzt bereits seit 1981 über die

Bildschirme der TV-Zuschauer.

Seit 2009 gibt es mit der Doku-

Serie „Verrückt nach Meer“,

die im Ersten ausgestrahlt

wird, eine weitere Serie,

die sich dem Leben an Bord

widmet - mit deutlich weniger

Pathos und Romantik als das

„Traumschiff“, aber dafür umso

informativer! „Verrückt nach

Meer“ beleuchtet in seinen

fast 300 45-minütigen Folgen

das Leben der Crew und

der Passagiere an Bord. Die

Schiffe, die als Kulisse für die

Serie dienen, gehören zum

deutschen Reiseveranstalter

Phoenix Reisen. Die ersten

drei Staffeln wurden an Bord

der Albatros gedreht, die

„Weiße Lady“ der Flotte bietet

Platz für 800 Passagiere und ist

seit 1973 auf den Weltmeeren

unterwegs. Neuere Staffeln

zeigen das Leben an Bord

der Artania, die auch „Grand

Lady“ genannt wird. Sie bietet

Platz für 1260 Passagiere und

ist damit zwar größer als die

Albatros, im Vergleich zu den

Schiffen anderer Reedereien

aber eher klein. Zum Vergleich:

AIDAprima bietet Platz für

über 3.000 Passagiere, die

Mein Schiff 5 für rund 2.500.

Nichtsdestotrotz ähneln sich

die Abläufe und der Bordalltag

in ihren Grundzügen natürlich.

Gedreht wird mit drei Teams,

die sich unterschiedlichen

Schwerpunkten widmen:

Ein Team begleitet die

Crew im Alltag, ein

zweites dokumentiert die

Erlebnisse der Gäste und

das dritte Team ist für die

Vorbereitungen in den

Zielländern verantwortlich

und dreht eventuelle

Parallelgeschichten. Häufig

sind prominente Gäste an

Bord, bisher unter anderem die

Höhner, Schlagersänger Tony

Marschall und die ehemalige

Grand-Prix-Siegerin Nicole

(„Ein bisschen Frieden“).

Auch Fans der Serie haben

regelmäßig die Chance, an den

Dreharbeiten teilzunehmen.

Seit Anfang Januar gibt es

die Möglichkeit, sich online

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


www.euresa-reisen.de

Kreuzfahrt-Post

Neues von der Brücke

Traditions-Reederei Costa

baut vier neue Schiffe

Bis 2021 sollen 18 Schiffe für Costa fahren.

9

Seit 70 Jahren steht Costa

Crociere für Schiffsreisen

mit besonderem Flair

- „Kreuzfahrten auf

Italienisch“ eben! In den

kommenden Jahren soll sich in

der Flotte der Reederei aus Genua

einiges tun, bis 2021 werden

vier Neubauten erwartet. Im

September 2017 hat der Bau des

ersten Neuzugangs begonnen.

Die Costa Smeralda wird zur

Helios-Klasse gehören und soll

im Oktober 2019, also nach gut

zwei Jahren Bauzeit, als neues

Flaggschiff der Reederei ihren

Dienst antreten. Getauft werden

soll das Schiff am 03. November

2019 in der norditalienischen

Stadt Savona, die aufgrund ihres

großen Hafens eine besondere

Verbindung zur Seefahrt hat.

Der Name des neuen Costa

Schiffs bezieht sich auf die

italienische Smaragdküste, die

sich auf der Insel Sardinien

befindet. Sie ist geprägt von

zerklüfteten Felsformationen

und feinen Sandstränden. Ihren

Namen trägt die berühmte

Küste aufgrund der kräftigen,

smaragdähnlichen Farbe des

Meeres. „Der Schiffsname

ist eine Reminiszenz an die

Smaragdküste Sardiniens, die als

eine der schönsten Destinationen

Italiens gilt“, heißt es in einer

offiziellen Erklärung der

Reederei. Die Costa Smeralda,

die zur gleichen Schiffskategorie

gehört wie AIDAnova, wird Platz

für rund 6.600 Gäste bieten

und damit eines der größten

Schiffe der Welt sein, ein

baugleiches Schwesternschiff

wird 2021 erwartet. Gebaut

wird das Schiff, das 337 Meter

lang werden soll, bei der Meyer

Turku Werft in Finnland. Diese

gehört seit 2015 zu 100 Prozent

zur weltberühmten Meyer Werft

aus Papenburg, die als eine der

renommiertesten Fabriken für

Kreuzfahrt-Schiffe gilt. Nicht in

Turku oder Papenburg gebaut

wird die Costa Venezia. Sie

gehört, anders als die Costa

Smeralda, zur Vista-Klasse und

wird in der Werft von Fincantieri

in Monfalcone gefertigt. Die

Costa Venezia soll im März

2019 in Triest eingeweiht und

dann nach Shanghai überführt

werden. Denn: Das Schiff wird

Teil der Flotte werden, mit

der die italienische Reederei

den noch wenig entwickelten

asiatischen Kreuzfahrt-Markt

erschließen will. Ebenfalls für

Costa Asia unterwegs sein wird

der zweite zur Vista-Klasse

gehörende Neubau, der für das

Jahr 2021 erwartet wird. Auch er

hat, genau wie das zweite Helios-

Schiff, noch keinen Namen.

Nach Abschluss der Neubauten

werden 18 Schiffe zur Costa

Flotte zählen, damit wird das

Unternehmen eine der größten

Kreuzfahrt-Reedereien der Welt

sein.

Zwei Costa Neubauten haben bereits einen Namen.

© Costa

Die Costa Smeralda wird in Savona getauft. © Zdeněk Matyáš/Fotolia

Costa fährt zweigleisig: Das Unterscheidet Helios- und Vista-Klasse

Helios-Klasse

Vista-Klasse

Schiff ist nicht gleich

Schiff, das ist auch

Kreuzfahrt-Neulingen

klar. Doch was sind die

größten Unterschiede zwischen

Helios- und Vista-Klasse, der

die vier Neubauten von Costa

angehören? Die wichtigsten

Daten und Fakten zu den neuen

Costa Schiffen im Überblick.

Größe: Die Helios-Klasse ist

etwas größer als die Vista-

Klasse. Sie bietet Platz für etwa

6.600 Passagiere in rund 2.600

Kabinen, wohingegen auf

der Vista-Klasse „nur“ 4.000

Gäste an Bord gehen können.

Auch die Bruttoraumzahl, die

die tatsächliche Größe eines

Schiffs angibt, unterscheidet

sich stark. Während die

Helios-Klasse 183.900 BRZ

misst, sind es bei der Vista-

Klasse 135.000 BRZ. Übrigens:

Trotz der großen BRZ-

Unterschiede nehmen sich

die beiden Klassen in Sachen

Länge nur wenig: Die Vista-

Klasse misst 322 Meter, die

Helios-Schiffe bringen es auf

337 Meter von Bug bis Heck.

Antrieb: Das vielleicht

bekannteste Schiff der Helios-

Klasse ist AIDAnova. Sie ist

das erste Kreuzfahrtschiff,

das vollständig mit dem

Flüssiggas LNG angetrieben

werden kann. Ebenjenes Gas

gilt als umweltfreundlicher

Treibstoff der Zukunft. Auch

die Costa Smeralda und

ihr Helios-Schwesterschiff

werden mit LNG fahren

können. Costa Venezia und

das andere, noch namenlose

Vista-Schiff werden mit einem

traditionellen Schiffsantrieb,

gepaart mit moderner

Filtertechnologie zur

Eingrenzung des Schadstoff-

Ausstoßes, ausgestattet.

Baukosten: Ein Schiff der

Helios-Klasse zu bauen,

kostet eine ganze Menge Geld.

Mit 950 Millionen Dollar,

also knapp 800 Millionen

Euro, lässt sich Costa seine

modernen Flüssiggas-Schiffe

einiges kosten. Im Vergleich

dazu günstiger, aber immer

noch nicht gerade ein

Schnäppchen, sind die beiden

Vista-Neubauten. Sie sollen je

rund 780 Millionen Dollar (ca.

650 Millionen Euro) kosten.

Geschwindigkeit: Auch

wenn sie im Vergleich zu

den Helios-Schiffen oft den

Kürzeren zieht, hat hier die

Vista-Klasse die Nase vorn.

Ihre Höchstgeschwindigkeit

beträgt 23 Knoten, das

entspricht etwa 43 Kilometern

pro Stunde. Die Helios-Klasse

ist langsamer, sie schafft

lediglich 17 Knoten, also 31

Kilometer pro

Stunde.


Einfach

gut

informiert

www.euresa-reisen.de/newsroom

MSC: 25 Schiffe bis 2026

Schweizer Reederei plant Neubauten-Serie.

Vor wenigen Wochen

fand die Taufe der MSC

Seaview in Civitavecchia

statt, Taufpatin des

Schiffs war Sophia Loren. „Wie

immer“ kann man fast schon

sagen, denn die Filmdiva hat

seit den frühen 2000ern alle

Schiffe der Reederei getauft.

Ausruhen kann sich die

84-Jährige jedoch nicht, denn

wenn alles läuft wie geplant,

muss Sophia Loren bis 2026

noch oft zur Champagnerflasche

greifen. Bis dahin will MSC seine

Flotte auf 25 Schiffe anwachsen

lassen und sich so auf einem

Top-Platz im Ranking der

größten Kreuzfahrt-Reedereien

positionieren. Begonnen hat

die Mega-Serie im vergangenen

Jahr, als die Reederei MSC

Meraviglia und MSC Seaside auf

die Weltmeere brachte. Letztere

ist nicht nur das größte jemals in

Italien gebaute Kreuzfahrtschiff,

sondern verfügt auch über ein

ganz besonderes Design: Der

Boardwalk, der sich auf Deck 8

befindet, umgibt das gesamte

Schiff, am Heck befinden sich

zwei Panorama-Aufzüge. Das

Schwesterschiff der MSC Seaside

ist ebenjene vor kurzem getaufte

MSC Seaview, beide wurden in

der Fincantieri-Werft gefertigt.

Aus dieser sollen noch die beiden

Schiffe mit den Projektnamen

Project Seaside Evo (Mai 2021)

und Project Seaside Evo II (2023)

stammen. Zwischen 2019 und

2023 werden vier Schiffe aus der

STX Europe Werft in St. Nazaire

folgen. Bei manchen Neubauten

setzt MSC auf das Flüssiggas

als Antrieb: Fünf neue Schiffe

(2022, 2023 2024, 2025 und 2026)

werden einen LNG-Antrieb

erhalten, unter anderem das im

Juni 2018 bestellte fünfte Schiff

der Meraviglia-Klasse.

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


10

Kreuzfahrt-Post

Traumziele

www.euresa-reisen.de

Weltreise per Kreuzfahrtschiff: Im Hotelzimmer

rund um den Globus

Ein Trip um die Welt mit nichts als einem Rucksack ist der Traum Vieler. Eine

bequemere Alternative ist es, auf einer Kreuzfahrt die Erde zu umrunden.

Eine Weltreise bietet

unzählige unvergessliche

Erlebnisse, Einblicke in

fremde Kulturen und

Momente, an die sich Reisende

oft noch ihr ganzes Leben

erinnern. Häufig gehören zu

diesen Momenten jedoch auch

Autopannen im Niemandsland,

schmusebedürftige Bettwanzen

und ein Reisegepäck, in dem sich

weniger frische Unterwäsche

befindet, als einem lieb ist.

Unbequemlichkeit als Preis für

eine Weltreise? Das muss nicht

Sagen Sie Rios berühmtestem „Einwohner" hallo.

sein. Bei einem Trip um die Erde

an Bord eines Kreuzfahrtschiffs

erleben Passagiere das Beste aus

zwei Welten: Während sie einige

der schönsten Ziele der Welt

entdecken, kehren sie abends

auf ihre Kabine, die während

der meist mehrmonatigen Reise

zu ihrem eigenen Reich wird,

zurück. Gleichzeitig können sie an

Bord aus den gewohnten Essensund

Entertainment-Angeboten

der jeweiligen Reederei wählen

und können sich entspannt

zurücklehnen, während das

© f11photo/Fotolia

Schiff sie zum nächsten Ort

bringt. Von Oktober 2017 bis

Februar 2018 fand erstmals

eine AIDA Weltreise statt, wobei

die Reederei AIDAcara einmal

um den Globus schickte. An

Bord des allerersten Schiffs der

Kussmundflotte bereisten rund

1.100 Passagiere unter anderem

Australien, Tahiti, Brasilien,

Singapur und Malaysia. Startund

Zielhafen war Hamburg,

deutsche Gäste konnten also

direkt „vor der Haustür“ an Bord

gehen. Im Herbst 2018 startet die

zweite AIDA Weltreise, dieses

Mal mit AIDAaura, auch für 2019

wurde eine Tour angekündigt.

Auf beiden Reisen bereist das

Schiff Ziele, die sonst auf kaum

einer Kreuzfahrt angefahren

werden, wie die Luxus-Insel Bora

Bora in Französisch-Polynesien,

Südafrika, Uruguays Hauptstadt

Montevideo und Namibia. Bei der

vergangenen Weltreise machte

man sogar in Pitcairn fest, einer

Insel mitten im Pazifik mit

weniger als 50 Einwohnern, die

fast alle von den Meuterern der

„Bounty“ abstammen. Wer sich

nur für eine bestimmte Region

interessiert, kann auch Etappen

Anzeige

Australien: Fast schon ein Muss auf einer Weltreise.

buchen. Afrika-Fans können

beispielsweise bei der Weltreise

2018 die Route „Von Mauritius

nach Hamburg“ erleben, die die

letzte Etappe der Reise darstellt.

Der Faktor, der viele potentielle

Weltreisende davon abhält, in

See zu stechen, ist der Preis. Und

tatsächlich, auf den ersten Blick ist

dieser bei Kreuzfahrt-Weltreisen

ziemlich einschüchternd. Rund

15.000 Euro sind das Minimum für

eine AIDA Tour um den Globus,

ein gewaltiger Betrag. Allerdings:

Errechnet man daraus den Preis

pro Tag, ist man bei einer Reise,

© jovannig/Fotolia

die wie die „Weltreise 3“ 2019 117

Tage dauert, bei einem Betrag

von nicht einmal 130 Euro pro Tag

- für eine Reise an Orte auf der

anderen Seite der Welt! Auch im

Vergleich zur Weltreise auf eigene

Faust wirkt der Preis vertretbar:

Hier werden laut verschiedener

Erfahrungsberichten ebenfalls

mindestens 10.000 bis 15.000 Euro

fällig, bei einem Trip mit vielen

Flügen tendenziell mehr. Den

Luxus und die Annehmlichkeiten,

die eine Kreuzfahrt-Weltreise mit

sich bringt, gibt es dann aber

nicht.

WELTREISE 3

AIDAaura | 117 TAGE | 28. OKTOBER 2019 — 22. FEBRUAR 2020

33.700 Seemeilen, 41 Häfen, 17 Länder, 4 Kontinente, 2

Äquatorüberquerungen – eine einzigartige Reise!

AIDA PREMIUM PREISE

Kabinenkategorie

Innenkabine ab 16.495 €

Meerblickkabine mit

eingeschränkter Sicht

ab 18.415 €

Meerblickkabine ab 20.175 €

Balkonkabine ab 37.150 €

Einzelbelegungszuschlag zu berechnen auf den

2-Bett-Preis (limitiertes Kontingent): 70%

Starten Sie von Hamburg aus ins Abenteuer Ihres Lebens!

Mit AIDAaura erleben Sie einige der schönsten Ziele der Erde und

bereisen 20 Länder auf vier Kontinenten. Erstmals von einem Schiff der Kussmundflotte

angesteuert werden Ziele wie Südafrika, Namibia, Tasmanien, Fidschi, Samoa und

Neukaledonien.

Stechen Sie in See und reisen Sie in 117 Tagen um die Welt!

Samoa

© Martin Valigursky - Fotolia

MEHRBETTBELEGUNG

Preis für das 3. und 4. Bett in der Kabine

Kind (2-15 Jahre bei Reiseantritt) 0 €

Jugendliche (16-24 Jahre) 2.000 €

Erwachsene (ab 25 Jahren) 2.650 €

Ushuaia, Argentinien © Kseniya Ragozina - Fotolia Bay of Fires, Tasmanien © alfotokunst - Fotolia Kapstadt, Südafrika

© Alexey Stiop - Fotolia

AIDA PREMIUM Preis bei 2er-Belegung und jeweiliger Kabinenkategorie. Der endgültige Reisepreis richtet sich nach Anzahl und Alter der Mitreisenden. AIDA Rail&Cruise Ticket ab 94

€ pro Person verfügbar (2. Klasse im Streckennetz der deutschen Bahn).

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise und Informationen des AIDA Katalogs März 2019 bis April 2020. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Veranstalterhinweis:

AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A.,

Am Strande 3 d, 18055 Rostock

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr — 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


www.euresa-reisen.de

AIDA Themenreisen

Kultur, Info, Kulinarisches.

Kreuzfahrt-Post

Traumziele

AIDAprima Oktoberfest-Party

Mit Oceans18 Feiern und Top-Acts erleben.

11

Den Traumurlaub auf

See genießen und ganz

nebenbei etwas über

ein Thema lernen, das

einen schon immer interessiert

hat? Kein Problem an Bord

der AIDA Flotte. Jedes Jahr

bietet die Reederei zahlreiche

Themenreisen an, bei denen

Experten Seminare, Vorträge und

Kurse zu verschiedenen Themen

an Bord anbieten. Auf der

Transreise „Von Hamburg nach

New York 2“, die am 29.08.2018

startet, haben Reisende gleich

mehrere Möglichkeiten, etwas für

ihre Gesundheit zu tun. Mithilfe

von Hypno-Wave®- Workshops

der Hypnosetherapeutin Sabine

Behlau können sie an Bord

von AIDAluna ihr persönliches

Ziel verwirklichen, egal ob sie

überschüssige Kilos über Bord

werfen oder mit dem Rauchen

aufhören möchten. Außerdem

ist Katharina Bachmann mit

ihrem Bestseller „SOS – Schlank

ohne Sport“ an Bord und hilft

beim Abnehmen. Auf der Route

„Von Kreta nach Mauritius“ im

November 2018 haben Gäste

die Chance, handgemeißelte

griechische Statuen zu sehen

- und ihre eigene Haut so

ebenmäßig und glatt werden zu

lassen, wie den Marmor, aus dem

die antiken Kunstwerke gefertigt

sind. Anti-Aging-Expertin Heidi

Gerstner zeigt, wie die Haut

verjüngt werden kann. Ebenfalls

bei dieser Reise an Bord ist

Sportwissenschaftler Dr. Pedro

Gonzalez, der bereits mit Fußball-

Stars wie Thomas Müller und Toni

Kroos gearbeitet hat. Er bringt

Wissen zur Leistungsdiagnostik

und die richtigen Übungen für

einen fitteren und gesünderen

Körper mit an Bord. Doch nicht

nur Sport kann Kraft schenken.

Das erklärt Astrologin Rosita

León auf der „Sterne & Meer“

Tour von „Warnemünde nach

New York“ im September 2018.

Alles zu den Unterwasserwelten,

die sich auf der Reise über den

Atlantik unterhalb von AIDAdiva

befinden, wissen die beiden

Pottwalforscher an Bord, Andrea

und Wilfried Steffen. Natürlich

gibt es auch Themenreisen,

die ganz im Zeichen einer

bestimmten kulinarischen Linie

stehen. So ist beispielsweise

Sternekoch Stefan Marquard

auf der Route „Mediterrane

Highlights 2“ im August

2018 dabei. Auf bestimmten

Routen können Gäste zudem

mit den AIDA Küchenprofis

gemeinsam ausgewählte Märkte

besuchen, lokale Köstlichkeiten

kennenlernen und diese am

gleichen Abend kosten!

Stimmungskanone Mickie Krause.

Das Oktoberfest, die

vielleicht bekannteste

deutsche Tradition,

ausgiebig feiern und

dabei den Sommer unter der

Sonne des Mittelmeers verlängern

- kein Problem mit Oceans18! Mit

dem EURESAreisen Gruppen-

Angebot speziell für junge Leute

zwischen 18 und 36 Jahren lernen

Mitreisende auf der Prima

Oktoberfest Tour vom 22.09. bis

zum 29.09.2018 die schönsten

Ziele Spaniens, Frankreichs und

Italiens kennen und feiern eine

schwimmende Wiesn-Party! An

© AIDA/www.monsterpics.de

Bord des Kussmundschiffs sorgt

AIDA während des Zeitraums,

für den die Oceans18 Gruppe

an Bord ist, für reichlich

zünftige Stimmung: An Bord von

AIDAprima treten mit voXXclub

und Mickie Krause zwei Acts auf,

die seit Jahren zu den größten

Stimmungs-Garanten in der

deutschen Musikszene zählen.

voXXclub, die im Februar am

Vorentscheid für den Eurovision

Song Contest teilnahmen,

sind mit Songs wie „Rock mi“

die prominentesten Vertreter

der sogenannten „Neuen

Volksmusik“ und beweisen, dass

traditionelle Instrumente und

im Dialekt gesungene Songs

nicht altmodisch und langweilig

sein müssen! Mickie Krause

ist nicht nur der vielleicht

bekannteste Perückenträger der

Republik, sondern auch eine der

größten Stimmungskanonen von

München bis Mallorca. Die Texte

zu Hits wie „Schatzi schenk mir

ein Foto!“ oder „Nur noch Schuhe

an“ kennt jeder. Komplettiert

wird die Wiesn-Stimmung

durch bayrische Gerichte wie

Weißwurst, Brez'n, Obatzda und

natürlich Bier.

„Schwingt euch in eure

Lederhosen und Dirndl, wir

lassen es an Bord krachen“, sagt

Reiseleiterin Julia Klaußner von

Oceans18. Neben der Dauerparty

an Bord, zu der auch Angebote

wie Schuhplattler-Kurse, ein

Jodel-Lehrgang und die Wahl

zum „Feschesten AIDA Bua“

oder „Feschesten AIDA Madl“

gehören, warten an Land

unzählige Highlights: „Die

‚Perlen am Mittelmeer‘ Route ist

einer meiner Favoriten“, erzählt

Julia Klaußner: „Barcelona und

Rom gehören zu den schönsten

Städten der Welt. Egal ob

Frühschoppen oder Sightseeing:

Bei unserer Oktoberfest-Reise ist

garantiert für jeden etwas dabei!“

Anzeige

PRIMA OKTOBERFEST 2018

AIDAprima | 7 TAGE | 22. - 29. SEPTEMBER 2018

Kreuzfahrten der neuen Generation: Wir bringen die Wiesn ins Mittelmeer!

AB 853 € PRO PERSON!

Inklusive Oceans18 Leistungspaket im Wert von 179 €

pro Person.

• Getränkepaket AIDA Comfort für Bier, Wein, Sekt

und mehr!

• WhatsApp Flat: Bleibt auf hoher See mobil.

• Optionale Ausflüge: Unsere ortskundigen Reiseleiter

zeigen euch ohne Aufpreis die schönsten Plätze an Land.

• Bar Crawl an Bord: Erkundet mit uns alle Bars an Bord!

Oceans18 ist das EURESAreisen

Urlaubskonzept für junge Leute. Kreuzfahrt-

Fans zwischen 18 und 36 erleben an Bord eine

179 €

Leistungspaket

inklusive!

Zeit voller Spaß, Action und Party. Die Oceans18 Prima

Oktoberfest Tour verspricht legendär zu werden, denn es wird zünftig auf AIDAprima.

„O’zapft is“ heißt es beim Frühschoppen, am Abend verwandeln Top-Acts wie voXXclub

und Mickie Krause das Brauhaus in ein schwimmendes Bierzelt! Schwingt euch also

in eure Lederhosen und Dirndl und erlebt die Wiesn an Bord eines Kreuzfahrtschiffs!

An Land warten mit Zielen wie Barcelona, Rom und Pisa einige der schönsten Städte

Prima Oktoberfest 2018 Route

© EURESA

• Exklusive Begrüßung an Bord.

Europas, Start- und Zielhafen ist die Party-Hochburg Palma de Mallorca. Calo des Moro, Mallorca © Wolfgang Jargstorff - Fotolia

Oktoberfest an Bord.

© AIDA (Schiffsbild); EURESA

Party im Brauhaus.

© EURESA

AIDA VARIO Preis bei 2er Belegung und jeweiliger Kabinenkategorie, inkl. Oceans18 Leistungspaket. Der endgültige Reisepreis ist terminabhängig und richtet sich nach Anzahl und Alter der

Mitreisenden. An- und Abreisepakete sind individuell zubuchbar. Weitere Informationen unter www.oceans18.de oder www.euresa-reisen.de

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise und Informationen des AIDA Katalogs Februar 2018 bis April 2019. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Brauhaus © EURESA AIDAprima © EURESA

Veranstalterhinweis:

EURESA Consulting GmbH

Graf-Siegfried-Straße 6, 54439 Saarburg

Wir feiern Oktoberfest auf AIDAprima!

Sichert euch jetzt euer Ticket!

06581 - 999 66 95

www.oceans18.de

Werktags: 8 Uhr — 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


12

Kreuzfahrt-Post

Traumziele

www.euresa-reisen.de

Dubai: Auf Öl gebaute Stadt der Superlative

Ski fahren bei Temperaturen über 40 Grad und künstliche Palmen-Inseln: Im

Ölreichen Emirat gibt es nichts, was es nicht gibt.

In keiner anderen

Metropole der Welt ist das

Zusammentreffen von

Tradition und Moderne so

offensichtlich wie in Dubai, der

größten Stadt der Vereinigten

Arabischen Emirate. Auf den

Straßen tragen viele Frauen

ein traditionelles schwarzes

Übergewand, welches den ganzen

Körper bedeckt, Männer ziehen

ein körperlanges weißes Hemd

an, die sogenannte Kandoura.

Die Landestracht ist ein Symbol

für den arabischen Nationalstolz

und den Islam, der untrennbar

mit der gesellschaftlichen

Struktur des Emirats verbunden

ist. Das bedeutet jedoch nicht,

dass die Einwohner Dubais

nicht aufgeschlossen gegenüber

modernen Technologien und

Luxusgütern wären. Ganz im

Gegenteil: An wenigen Orten

der Welt dürfte die Dichte an

Luxus-Sportwagen und Rolex-

Besitzern so hoch sein wie in

Dubai, die Anzahl der Millionäre

in der Stadt liegt laut Gulf News

bei fast 56.000. Der Ursprung von

Dubais Reichtum liegt unter der

Erde: Ergiebige Ölvorkommen

haben das Emirat reich gemacht,

seit den 2000ern setzt die

Wüstenstadt am Meer zusehends

darauf, als Weltmetropole und

Ort der Superlative Besucher

anzulocken. Ihren Reichtum

Taxifahren in Dubai ist im

Vergleich zu Deutschland

günstig. Dies liegt unter

anderem daran, dass

die Benzinpreise des Emirats

sehr niedrig sind – ein Liter

Super kostet rund 50 Cent.

Während man für eine Taxifahrt

in Deutschland teilweise pro

Minute zahlen muss, zahlt man in

Dubai pro gefahrenem Kilometer.

Ein Stau ist also kein Grund zur

Sorge. In der Regel sind die PKW

mit Taxametern ausgestattet,

falls nicht, sollte im Zweifelsfall

ein anderes Taxi gewählt werden.

Das Taxameter sollte in der Stadt

einen Grundpreis zwischen 3

(heran gewunkene Taxis) und 6

(bestellte Taxis) Dirham anzeigen.

Das entspricht 0,70 Euro bis 1,30

Euro. An Orten wie dem Flugoder

Seehafen ist der Grundpreis

höher, am Seeehafen liegt er bei

25 Dirham. Pro Kilometer werden

1,75 Dirham fällig. So bezahlen

Fahrgäste beispielsweise für

einen Trip vom Hafen zur 13

Kilometer entfernten und unweit

des Burj Khalifa gelegenen Dubai

Mall etwas weniger als 50 Dirham

(12 Euro). Bezahlt wird in der

zeigt die Mega-City bereits von

weitem: Wolkenkratzer, so weit

das Auge reicht. Inmitten der

Stadt steht der Burj Khalifa,

der unglaubliche 829,9 Meter

misst und damit das höchste

Gebäude der Welt ist. Direkt

am Fuße des Turms können

Menschen ein weiteres Highlight

der facettenreichen Metropole

bestaunen: Den künstlichen

See Lake Burj Dubai mit seinen

berühmten Wasserspielen.

Täglich ab 18 Uhr bietet die

größte Wasserfontäne der Welt

Besuchern ein Spektakel, bei

dem das Wasser zur Musik tanzt.

Und da Dubai noch moderner,

vielfältiger und imposanter

werden will, werden immer

wieder neue Projekte geschaffen,

von denen man anderswo nicht

einmal zu träumen wagen

würde: Eine der bekanntesten

Attraktionen Dubais ist „The

Palm, Jumeirah“, eine mehrere

Kilometer lange künstliche Insel

in Form einer Palme. Neben

der aus Stamm und Blättern

bestehenden Hauptinsel besteht

„The Palm“ aus einem Insel-

Ring, der das Eiland einrahmt.

An der Spitze der Insel befindet

sich das Luxus-Hotel „Atlantis“,

eine zweite Palme befindet sich

im Bau. Auch für Winter-Fans

gibt es in Dubai eine künstlich

erzeugte Besonderheit. In einem

Taxifahrt in Dubai

Tipps und Tricks für's Taxi.

Landeswährung und vor allem in

bar. Wichtig zu wissen ist auch,

dass viele Taxifahrer kein gutes

Englisch sprechen, was viele

allerdings nicht daran hindert,

im Rahmen ihrer Möglichkeiten

Sehenswürdigkeiten zu

beschreiben oder Geschichten

über Dubai zu erzählen. Nur

eins mögen Dubais Taxifahrer

gar nicht: Wenn Fahrgäste

die Autotüren unnötig lange

offenstehen lassen. Dies lässt zu

viel der drückenden Hitze der

Wüste in das Fahrzeuginnere und

die Klimaanlage, die dauerhaft

auf Hochtouren läuft, wäre

völlig umsonst an gewesen. Eine

Besonderheit, die es so in keinem

anderen arabischen Land gibt,

sind die Dubai Ladies Taxen,

die für Frauen reserviert sind.

Ausschließlich deren Ehemänner

sind hier als männliche

Passagiere geduldet. Das Taxi

ist am pinkfarbenen Dach zu

erkennen, auch die Fahrerin ist

in pink gekleidet. Die Fahrzeuge

kommen auf Bestellung, können

per Heranwinken gerufen werden

und stehen auch an diversen

Taxistationen in der Stadt.

Dubais Skyline ist beeindruckend und stetig im Wandel.

der größten Einkaufszentren

des Mittleren Ostens, der Mall

of the Emirates, haben Besucher

die Möglichkeit, auf einer Fläche

von 22.500 m² fünf verschiedene

Ski-Abfahrten zu bewältigen –

während draußen Temperaturen

von über 40 Grad herrschen!

Erwachsene zahlen hier für

einen Tagespass etwa 58 Euro

(300 AED), Kinder ca. 46 Euro (249

AED). Und auch das ist noch lange

nicht alles: Ein Abendessen der

besonderen Art kann man sich in

Über 800 Meter hoch: Burj Khalifa

© Dirk Vonten - stock.adobe.com

Dubais Unterwasserrestaurant

„Ossiano“ gönnen. Ein Seafood-

Restaurant, in dem gehobene

Küche auf künstlerische

Kreationen trifft und bei dem

es aufgrund der Ausblicke,

die sich durch die riesigen

Fensterscheiben bieten, oft

schwerfällt, die Augen auf

den Teller zu richten. Mit der

Entwicklung Dubais mitzuhalten

fällt schwer, beinahe im

Wochentakt entstehen neue

Sehenswürdigkeiten. Das Tempo

In Dubai baut man hoch:

Die weltweit einzigartigen

Bauwerke der Stadt

symbolisieren den Aufstieg

des Emirats zu einer modernen

Metropole. Unter den Gebäuden

Dubais befinden sich gleich

mehrere Rekordhalter: Der Burj

Khalifa ist mit fast 830 Metern das

höchste Gebäude der Welt, das JW

Marriott Marquis ist mit seinen

355 Metern das höchste Hotel der

Welt und der 413 Meter messende

Princess Tower trägt den Titel

des höchsten Wohngebäudes

der Erde. Der jüngste Hingucker

der Stadt ist ein Bilderrahmen:

In Gold und Edelstahl ragen die

zwei Türme des Dubai Frame

in 150 Meter Höhe. Der Clou:

Sie sind durch eine Brücke

verbunden, die zur Rahmen-

Optik führt. Die Perspektiven,

die der Dubai Frame je nach

Blickrichtung umrahmt, könnten

kaum unterschiedlicher sein:

Richtung Süden schaut man über

das neue Dubai, eine Landschaft

aus Wolkenkratzern, glitzernden

Jachthäfen und zahlreichen

anderen Wunderwerken

moderner Baukunst. Im Norden

© eranda - stock.adobe.com

ist rasant. Apropos rasant, auch

im Nachbar-Emirat Abu Dhabi

ist die Begeisterung für Luxus

und Sportwagen groß: Etwa

eineinviertel Autostunden von

Dubai liegt „Ferrari World“. Dort

befindet sich neben Attraktionen

rund um die legendäre

italienische Automarke mit dem

Pferde-Emblem die schnellste

Achterbahn der Welt. In den

Emiraten muss es eben immer

das Höchste, Größte oder

Schnellste sein.

Architektonische Highlights

Dubais Bauwerke sind weltweit einmalig.

erstreckt sich der alte Stadtkern

mit dem Dubai Creek und den

umliegenden Märkten, die Souks

genannt werden. Im unteren

Bereich des Dubai Frame können

Besucher die Ursprünge der

Stadt mit Projektionen, Audiound

Videopräsentationen und

sogar mit speziell ausgewählten

Düften erleben. Das von

den ägyptischen Pyramiden

inspirierte 19-stöckige Raffles

Hotel Dubai zählt ebenfalls zu den

herausragenden Architektur-

Sehenswürdigkeiten. Hier trifft

Tutenchamun auf den Post-

Modernismus. Ein weiteres

Wahrzeichen in der Skyline

Dubais ist das Burj al Arab. Das

segelförmige Gebäude ist eines

der luxuriösesten Hotels der

Welt und war bereits Schauplatz

zahlreicher außergewöhnlicher

Events. Eines wird in Dubai schnell

klar: Die Stadt legt besonders viel

Wert auf seine architektonischen

Meisterwerke und versucht,

immer höhere, imposantere und

vor allem einzigartige Bauwerke

zu erschaffen. 2020 soll der

Dubai Creek Tower fertig werden.

Geplante Höhe: Über 1000 Meter.

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


www.euresa-reisen.de

Shopping ist Dubais Nationalsport.

Berauschender Trubel

auf den Basaren der

Stadt oder luxuriöses

Shoppen in einer der

vielen Malls in Dubai: Was für

viele nur Kaufen ist, wird in

Dubai zum besonderen Erlebnis.

Mehr als 60 Malls locken jährlich

Touristen aus aller Welt mit ihren

kulturell vielfältigen Angeboten

und besonderen Events wie

dem täglichen Feuerwerk,

spektakulären Lasershows,

Straßentheater, gastronomischen

und sportlichen Events. Die erste

Einkaufsadresse in arabischen

© kasipat - stock.adobe.com

Ländern ist meist der Souk, in

manchen Sprachräumen auch

als Basar bekannt. In engen

Gassen reiht sich ein Geschäft

an das Nächste, Händler werben

vor den Läden lautstark für ihre

Ware und im Inneren sind die

verschiedensten Güter, von

Textilien, über Gewürze bis hin

zu Schmuck, zu finden. Hier

wird gefeilscht, gehandelt und

verkauft, wie seit hunderten von

Jahren. Der vielleicht berühmteste

dieser Märkte in Dubai ist der

Gold-Souk im Stadtteil Deira. In

den Schaufenstern funkelt das

Kreuzfahrt-Post

Traumziele

Shopping-Oase in der Wüste

Möglichkeiten für jeden Geldbeutel.

Edelmetall und im Inneren des

Geschäfts erhält man für rund 9

Euro pro Gramm Schmuckstücke

in den verschiedensten Formen

und Größen. Auch der Gewürz-

Souk wird als Highlight des

Emirats angesehen. Egal ob Profioder

Hobbykoch, Einheimischer

oder Expat, hierhin kommt

jeder, der auf der Suche nach

Gewürzen, Reis, Früchten und

Kräutern ist. Ein perfekter Ort,

um kleine Souvenirs für zuhause

zu besorgen. Doch Dubai wäre

nicht Dubai, wenn auch in Bezug

auf die Einkaufsmöglichkeiten

nicht alles besonders groß

wäre. Die Dubai Mall ist mit

350.000 Quadratmetern und

1.200 Geschäften das größte

Einkaufszentrum der Welt und

immer einen Besuch wert.

Machen Sie sich im Voraus einen

Plan, welche Geschäfte Sie sich

anschauen möchten, alle werden

Sie nicht schaffen. In den Malls

wird für jeden Geschmack etwas

geboten: Von Kleidergeschäften,

über Elektroläden bis hin zum

Dubai Aquarium findet jeder,

was er sucht. Ein besonderer

Tipp für Sparfüchse: Die Dubai

Outlet Mall, die außerhalb der

Stadt liegt und gut mit dem Auto

beziehungsweise Taxi erreichbar

ist. Dort warten zahlreiche

Schnäppchen.

EURESAreisen Tipps

für Dubai-Reisende

Die Mischung macht's!

Erleben Sie die arabische

Kultur und besuchen Sie den

Gold-Souk. Den Weg dorthin

können Sie per Boot über den

Dubai Creek zurücklegen.

Um sich einen Überblick

zu verschaffen, empfehle

ich die Aussichtsplattform

des Burj Khalifa. Von

dort aus sieht man nicht

nur die zahlreichen

beeindruckenden Gebäude

der Stadt, sondern auch, dass

man - oft ohne es zu merken

- von Sand umgeben ist.

Jonas Warlich,

Projektmanager Print

Probieren Sie die lokale

Küche. Egal, ob Sie Fleisch-

Liebhaber oder Vegetarier

sind, hier ist für jeden

etwas dabei. Auch bekannte

arabische Gerichte wie

Falafel oder Kebab-Spieße

schmecken in Dubai noch

besser. Probieren Sie sich

durch, oft sind gerade kleine

Restaurants sehr günstig

und die Portionen groß.

Nicolas Konz,

Projektmitarbeiter

Mein Tipp gegen die Hitze:

Frisch aufgeschlagene

Kokosnuss, die man auf den

Souks in der Nähe des Dubai

Creek kaufen kann. Sehr

ungewöhnlich aber lecker

sind außerdem Safraneis

und Eis aus Kamelmilch.

So etwas bekommt

man nirgendwo sonst.

Julia Klaußner,

Projektleitung Oceans18

Machen Sie einen Abstecher

in die Wüste! Es gibt

viele Möglichkeiten, per

Jeep eine Tour durch die

Dünen zu machen. Dort

erleben Sie nicht nur die

beeindruckenden Sand-

Landschaften, sondern

- sofern der Ausflug bis

zum Abend dauert - auch

einen wunderschönen

Sonnenuntergang in der

Wüste. Auch spezielle

Angebote, bei denen man

ein romantisches Dinner

oder ein arabisches

Barbecue einnehmen kann,

sind häufig verfügbar.

Sarah Stelter,

Reiseberaterin

13

Anzeige

DUBAI MIT KATAR / DUBAI MIT OMAN

MEIN SCHIFF 4 | 7 TAGE | NOVEMBER 2018 BIS MÄRZ 2019

Tauchen Sie ein in die Faszination von 1001 Nacht und erleben Sie das orientalische

Flair per Schiff. Sie werden begeistert sein!

TERMINE

Ab

745€

pro Person

Dubai mit Katar

Mo. 05.11.2018 Mo. 21.01.2019

Mo. 12.11.2018 Mo. 28.01.2019

Mo. 19.11.2018 Mo. 04.02.2019

Mo. 26.11.2018 Mo. 11.02.2019

Mo. 03.12.2018 Mo. 04.03.2019

Mo. 10.12.2018 Mo. 11.03.2019

Mo. 07.01.2019 Mo. 18.03.2019

Mo. 14.01.2019 Mo. 25.03.2019

Dort, wo Tradition und Moderne aufeinander treffen, sind Ihren Entdeckungen

keine Grenzen gesetzt: Die Orient-Kreuzfahrten mit der Mein Schiff 4 versprechen

einen märchenhaften Urlaub, in dem vieles möglich ist – von schillernder traditioneller

Wüstenkultur bis hin zu einem regelrechten Dschungel aus Wolkenkratzern, glitzernden Yachthäfen

und den luxuriösesten Hotels der Welt. Nutzen Sie die Chance, die größte Moschee der Vereinten

Arabischen Emirate in Abu Dhabi zu besuchen und den Trubel auf den farbenprächtigen Märkten in

Doha zu erleben – einfach faszinierend!

Dubai mit Oman

Dubai mit

Katar

Dubai mit

Oman

FLEX-PREISE

Kabinenkategorie Preise* Preise inkl. Flug*

Innenkabine ab 745 € ab 1.445 €

Außenkabine ab 845 € ab 1.495 €

Balkonkabine ab 945 € ab 1.645 €

Dubai © Luciano Mortula-LGM - Fotolia Scheich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi

© Elnur - Fotolia

*Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p. P. bei 2er-Belegung der jeweiligen Kabinenkategorie. Bei inkludierter Flugleistung: Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch

zur Luftverkehrssteuer, Transfers und „Zug zum Flug“. Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich.

Alle Angaben ohne Gewähr; Schreibfehler und Irrtümer vorbehalten.

Veranstalterhinweis:

TUI Cruises GmbH

Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr – 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


14

Es ist eine Grundsatz-

Diskussion bei der

Reiseplanung: Die einen

wollen möglichst viel

Sonne, Strand und Temperaturen

jenseits der 30 Grad, die

anderen zieht es in die kühleren

Regionen der Erde. Zu Letzteren

gehören meist diejenigen, die

eine Kreuzfahrt in Richtung

Nordeuropa machen, um dort

einen faszinierenden Mix aus

Kultur, Natur und Städteurlaub

zu erleben. Die malerische

Landschaft oder die Einsamkeit

der Nadelwälder stehen im

Kontrast zu Metropolen wie

Stockholm, Kopenhagen oder

Oslo.

Stockholm erstreckt sich über

14 Inseln im See Mälaren und

liegt zugleich an der Ostsee.

Zudem ist sie die größte Stadt

Skandinaviens und hat knapp

eine Million Einwohner im

Stadtgebiet. Seine 700 Jahre lange

Geschichte erzählt das kulturelle

Zentrum Schwedens auf

fantastische Art selbst – mithilfe

von imposanten Gebäuden,

Schlössern und Museen! Dies

wird nirgends deutlicher als in

dem Stadtviertel Gamla Stan

auf der Insel Stadsholmen, mit

seinen gepflasterten Gässchen,

der Sankt-Nikolai-Kirche,

der Tyska Kyrka (Deutsche

Kirche) und dem Stockholmer

Schloss. Unter der Woche findet

vor dem Schloss um 12:15 Uhr

und sonntags um 13:15 Uhr die

traditionelle Wachablösung

statt, eine feierliche Zeremonie

mit Marschmusik und

Militärgarde. Ebenfalls einen

Ausflug wert ist die Fjällgatan,

eine der schönsten Straßen der

schwedischen Hauptstadt, die

von den Einheimischen auch

„der Balkon Stockholms“ genannt

wird. Hoch auf dem felsigen

Stigberget, auf dem einst auch

der Stadtgalgen stand, bietet sich

ein überwältigender Ausblick:

Von Skeppsbron mit seiner

schönen Häuserfront, über die

weißen Dampfschiffe vor dem

Grand Hôtel, die runde Festung

von Kastellholmen, über die

Altstadt Gamla Stan und noch viel

weiter. Die facettenreiche Stadt

kann unter anderem mit der

Route „Schweden & Dänemark“

mit AIDAdiva bereist werden.

Kopenhagen bietet mehr

als die Statue der Kleinen

Kreuzfahrt-Post

Traumziele

www.euresa-reisen.de

Echt cool: Nordische Hauptstädte entdecken

Nordeuropa ist eines der beliebtesten Zielgebiete für Kreuzfahrten -

zurecht, denn die Hauptstädte Skandinaviens bieten zahlreiche Highlights

und eine typische Atmosphäre - ganz ohne drückende Sommerhitze.

Zahlreiche Menschen

v e r w e n d e n

„skandinavisch“ als

Synonym für „nordisch“

und meinen damit in der Regel

alle Länder, deren Flagge ein

sogenanntes Philippuskreuz ziert.

Dieses ist, analog zum Sternbild

„Kreuz des Südens“, auch als

Kreuz des Nordens bekannt. Die

Definition „Kreuzflagge gleich

Skandinavien“ ist jedoch nur in

mancher Hinsicht richtig, denn

was zu Skandinavien gehört und

was nicht, hängt davon ab, ob man

sich mit einem Historiker, einem

Geologen, einem Linguisten oder

einem Kulturanthropologen

unterhält. In jeder Definition

mit dabei sind Schweden und

Norwegen, denn sie liegen auf

der skandinavischen Halbinsel,

welche sich auf jeder Landkarte

gut erkennen lässt. Der südliche

Teil dieser Halbinsel, die

heutige Region Schonen in

Schweden, gehörte ursprünglich

zu Dänemark. Deswegen, und

wegen der Verwandtschaft

der drei Landessprachen,

wird auch Dänemark fast

immer zu Skandinavien

gezählt. Die Kriterien der

Sprach-Verwandtschaft und

der Kreuzflagge erfüllen

auch die Färöer-Inseln und

Island, allerdings weichen

diese beiden Sprachen stark

von den „ursprünglichen“

skandinavischen Sprachen

Die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen.

Meerjungfrau: Wer neben den

bekannten Sehenswürdigkeiten

und beliebtesten Vierteln

der dänischen Hauptstadt

das besondere i-Tüpfelchen

sucht, ist in dem alternativen

Viertel Pisserenden und seiner

Umgebung genau richtig.

Der Stadtteil galt früher als

Schmuddelviertel, das „Pissoir“

der Stadt, und hat sich heute

zu einem Geheimtipp für junge

Was ist „Skandinavien“?

Jedes Fachgebiet hat seine eigene Definition.

Die berühmten "Kreuzflaggen".

© Antony McAulay - stock.adobe.com

ab. Nicht zur skandinavischen

Sprachfamilie gehört Finnisch,

das Ähnlichkeiten zum Estnischen

und zum Ungarischen aufweist.

Das bedeutet jedoch nicht, dass

Finnland nicht zu Skandinavien

gehört, denn der Nordwesten

des Landes liegt wiederrum auf

der skandinavischen Halbinsel.

Viele tendieren daher dazu, der

Einfachheit halber ganz Finnland

zu Skandinavien zu zählen.

Geologen haben wiederrum eine

andere Meinung: Sie sprechen

vom Gebiet Fennoskandinaviens,

zu dem neben Finnland,

Schweden und Norwegen

allerdings auch russische Gebiete

wie die Kola-Halbinsel gehören -

und wer würde schon behaupten,

Russland liege in Skandinavien?

Island und Dänemark sind laut

der geologischen Definition kein

Teil der skandinavischen Länder-

Formation. Was letztendlich zu

Skandinavien gehört und was

nicht, wissen viele Nordeuropäer

vermutlich selbst nicht so genau.

Das ist eventuell ein Grund

dafür, dass der Länderbund, zu

dem neben allen „Kreuzflaggen-

Ländern“ auch die baltischen

Staaten und Schleswig-

Holstein gehören, ganz einfach

„Nordischer Rat“ heißt.

© eorihuela/Pixabay.com

Leute entwickelt. Die kleinen

Gassen mit Boutiquen, Cafés

und Bistros sorgen für eine

entspannte Atmosphäre. Am

Christianshaven Kanal, der als

besonders empfehlenswert

gilt, fällt es leicht, sich wie in

Amsterdam zu fühlen. Durch

eine riesige Wasserstraße, den

„Kopenhavns Havn“, ist dieser

Stadtteil vom Zentrum getrennt.

Bei gutem Wetter sitzen überall

Es klingt zunächst fast

unvorstellbar: Mitten

in einer europäischen

Hauptstadt liegt ein Ort,

der sich nicht nur als länderund

EU-unabhängig versteht,

sondern der auch als Treffpunkt

für Hippies, Aussteiger und

Cannabis-Konsumenten gilt. Die

Freistadt Christiania existiert

seit 1971 auf einem ehemaligen

Militärgelände in Kopenhagen.

Nachdem die Armee das etwa 34

Hektar große Areal aufgegeben

hatte, begannen Anwohner

damit, die Zäune einzureißen, um

für ihre Kinder neue Plätze zum

Spielen zu erschließen. Obwohl

diese Übernahme, die auch

als Protest gegen den Mangel

an bezahlbarem Wohnraum

gewertet wurde, zunächst

unorganisiert ablief, bildete sich

schnell eine Gruppe von Siedlern,

die die ehemalige „verbotene

Stadt des Militärs“ zum Zentrum

des Hippietums machte. Im

Laufe der Jahre hat es immer

mehr Menschen in die Freistadt

verschlagen und viele von ihnen

sind bis heute geblieben. Für

ihr Zusammenleben hat die

„selbstverwaltende Gesellschaft“

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post

Menschen am Wasser, genießen

die Aussicht und das holländische

Flair mitten in Dänemark.

Stadt- und Natururlaub in

einem? Kein Problem! Norwegens

Hauptstadt Oslo liegt an einem

nach ihr benannten Fjord und

ist von Wäldern umgeben. Der

Holmenkollen ist ein bekannter

Erholungsort für alle, die sich aus

dem Stadtleben zurückziehen

wollen. Dort befindet sich

die älteste Skisprungschanze

der Welt, die zugleich die

meistbesuchte Attraktion Oslos

ist und als Schnittstelle zwischen

dem urbanen und dem urigen

Norwegen gilt. Badeseen, eine

wilde Landschaft mit Wald und

Wanderwege, auf denen man

kaum einer Menschenseele

begegnet, sind vom Holmenkollen

aus erreichbar. Wer noch ein

paar Urlaubstage übrig hat und

sich für die faszinierenden

skandinavischen Metropolen

interessiert, der sollte sich die

„Kurzreise Warnemünde nach

Hamburg“ mit AIDAmar genauer

anschauen: Innerhalb von vier

Tagen kann man hier sowohl

Kopenhagen als auch Oslo

kennenlernen.

Christiania: Wo das

Gras grüner ist

Die „Freistadt“ in Kopenhagen.

Christianias Regeln für ein

friedliches Zusammenleben

aufgestellt: Harte Drogen, Gewalt,

Diebstahl, kugelsichere Kleidung,

Waffen und Abzeichen von

Motorrad-Clubs sind verboten.

Erlaubt ist hingegen der Konsum

von Cannabis, das bis 2016 auf

der sogenannten Pusher Street

offen verkauft wurde. Trotzdem

empfiehlt es sich, in Christiania

einen klaren Kopf zu bewahren:

Die eigentümliche Architektur vor

Ort kann auch ohne vorherigen

Genuss der lokalen Spezialität

Schwindel erzeugen. Viele bereits

vorhandene Gebäude wurden

ohne architektonische Kenntnisse

erweitert, miteinander

verbunden oder umgebaut.

Eines der wenigen professionell

gebauten Häuser gleicht einer

riesigen, liegenden Banane. Hinzu

kommen unzählige Graffiti, die

den Kasernen eine farbenfrohe

und leicht psychedelische Note

verleihen. Was genau einen

in Christiania erwartet, kann

niemand vorhersagen, genauso,

wie die Zukunft der Freistadt

aussieht. Sicher ist jedoch eins:

Einen solchen Ort gibt es auf der

Welt nur einmal!


www.euresa-reisen.de

Kreuzfahrt-Post

Traumziele

„God Dag Norge“: Mit AIDA 14 Tage den hohen

Norden kennenlernen

Routen-Tipp für Skandinavien-Fans: „Winter im hohen Norden“.

15

Obwohl AIDAaura eines

der dienstältesten

AIDA Schiffe ist,

gönnt die Reederei

aus Rostock ihrer „alten Dame“

keine Pause. Am 02. Februar

2019 wird das 2003 in Dienst

gestellte Kussmundschiff

von der 117-tägigen Weltreise

zurückkehren (siehe Seite 10),

am gleichen Tag bricht sie

bereits zur nächsten Reise auf:

Die zweiwöchige Tour „Winter

im hohen Norden“ wird im

Februar und März 2019 viermal

angeboten. Für eine Tour in

die Welt der Nymphen, Trolle

und Elfen ist AIDAaura als

eher kleines Schiff geradezu

prädestiniert, denn abseits von

Metropolen wie Stockholm und

Oslo gibt es auf einer Reise nach

Nordeuropa häufig Momente, die

dank Stille, Abgeschiedenheit

und mystischer Stimmung zu

etwas ganz Besonderem werden.

Kleinere Schiffe, auf denen nicht

so viel los ist, wie auf den großen

Neubauten, eignen sich perfekt

dazu, die Atmosphäre in Ruhe

aufzunehmen.

Doch welche Ziele sind

überhaupt Teil der Route „Winter

im hohen Norden“? Los geht es

in Hamburg, nach einem Seetag

läuft AIDAaura den Hafen von

Haugesund an. Die norwegische

Stadt entstand im 19. Jahrhundert

als Zentrum der boomenden

Herings-Fischerei und war

auch als Poststelle zwischen

Bergen und Stavanger bekannt.

Im Umland gibt es zahlreiche

Natur-Sehenswürdigkeiten

zu sehen, wie zum Beispiel

die vorzeitlichen Bautasteine

bei Ferkingstad, sowie eine

Steinsetzung, die den Namen

„Fünf törichte Jungfrauen“

trägt. Weiter geht es nach Bodø.

Zwar verfügt diese Kommune

in der norwegischen Provinz

Nordland lediglich über 51.000

Einwohner, ihre Grundfläche

ist jedoch größer als die von

Berlin! In Bodø befindet sich

das Luftfahrtmuseum, das

Exponate aus Militär- und

Zivilluftfahrt zeigt. Ebenfalls

in der Luft unterwegs ist der

Seeadler, der auf den Inseln,

die zu Bodø gehören, heimisch

ist. Tatsächlich befinden sich

hier die bevölkerungsreichsten

Brutgebiete des Greifvogels, der

einst vom Aussterben bedroht

war. Bei drei von vier Abfahrten

ist der nächste Stopp Tromsø,

die größte Stadt im Norden

Norwegens. Sie wirbt damit, dass

dort die Wahrscheinlichkeit, das

Nordlicht zu sehen, besonders

hoch ist. Zusätzlich gibt es

in der Umgebung zahlreiche

Möglichkeiten für einen

Ausflug mit Arktis-Feeling.

Hundeschlittenfahrten,

W a l - S a f a r i s ,

Schneeschuhwanderungen

- kein Problem nördlich des

Polarkreises! Auf der „Winter

im hohen Norden“ Tour, die

am 16.02.2019 startet, fährt

AIDAaura vor dem Stopp in

Tromsø noch ein Stück weiter:

In Honningsvåg ist man dem

Nordkap so nah, wie sonst

nirgendwo! Nur 40 Kilometer

sind es von der Stadt bis dorthin,

der ideale Ort also, um einen

Besuch am nördlichsten Punkt

Europas von der persönlichen

„Bucket List“ zu streichen. Weiter

geht es in Alta, der größten

Stadt der Provinz Finnmark.

Dort können die futuristische

Nordlichtkathedrale und

6.000 Jahre alte Felsritzungen

besichtigt werden. Letztere

sind Teil des Weltkulturerbes

und befinden sich auf einem

Lehrpfad des Museums der Stadt.

Nach einem Stopp in Sortland

geht es weiter nach Trondheim,

die Studentenstadt Norwegens.

AIDAaura wurde 2003 von Supermodel Heidi Klum getauft.

30.000 von 191.000 Einwohner

sind hier an der Technisch-

Naturwissenschaftlichen

Universität oder einer

der anderen Hochschulen

eingeschrieben. Der niedrige

Altersdurchschnitt der

Bevölkerung ist in Trondheim

spürbar. Letzter Stopp der Route

ist Bergen. Die zweitgrößte

© AIDA

Stadt des Landes ist eng mit

der Geschichte der Hanse

verbunden und verfügt über

einen bedeutenden Seehafen.

Dies verbindet sie mit Hamburg,

wo AIDAaura ihre Reise

beenden und ihre Passagiere

mit unzähligen Eindrücken aus

dem hohen Norden im Gepäck

abliefern wird.

Anzeige

WINTER IM HOHEN NORDEN

AIDAaura | 14 TAGE | FEB 2019 BIS MÄRZ 19

AIDA PREMIUM PREISE

Kabinenkategorie

Preise*

Innenkabine ab 1.465 €

Meerblickkabine mit

eingeschränkter Sicht

ab 1.655 €

Norwegens Natur und

Städte im Schein des

Nordlichts!

Meerblickkabine ab 1.795 €

Balkonkabine ab 2.985 €

Premium-Suite mit privatem

Sonnendeck

ab 4.915 €

Einzelbelegungszuschlag zu berechnen auf den

2-Bett-Preis (limitiertes Kontingent): 70%

TERMINE

Sa. 02.02.2019 Sa. 02.03.2019

Entdecken Sie Norwegens Natur!

Zwei Wochen lang bereisen Sie die Westküste Norwegens und besuchen neben

Großstädten wie Bergen und Trondheim auch Naturparadiese wie das Umland von

Tromsø und Bodø. In diesen Gegenden leben Elche, Seeadler und – glaubt man den

nordischen Legenden – Fabelwesen wie Nymphen und Trolle! Ob diese Geschichten

stimmen? Schauen Sie doch selbst nach!

Loelva, Norwegen

© Sergey Bogomyako - Fotolia

Sa. 16.02.2019 Sa. 16.03.2019

MEHRBETTBELEGUNG

Preis für das 3. und 4. Bett in der Kabine

Kind (2-15 Jahre bei Reiseantritt) 0 €

Jugendliche (16-24 Jahre) ab 150 €

Erwachsene (ab 25 Jahren) ab 200 €

Polarlichter, Norwegen © jamenpercy - Fotolia Norwegen © Andrey Armyagov - Fotolia Bergen, Norwegen

© cn0ra - Fotolia

*AIDA PREMIUM Preis bei 2er Belegung und jeweiliger Kabinenkategorie, inkl. 150 € Frühbucher-Ermäßigung bei Buchung bis 3 Monate vor Reisebeginn jeweils für die 1. und 2. Person in der

Kabine (limitiertes Kontingent). Der endgültige Reisepreis ist terminabhängig und richtet sich nach Anzahl und Alter der Mitreisenden. An- und Abreise mit der Deutschen Bahn ab 64 € pro Person

verfügbar (2. Klasse ohne BahnCard; limitiertes Kontingent).

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise und Informationen des AIDA Katalogs Februar 2018 bis April 2019. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Veranstalterhinweis:

AIDA Cruises - German Branch of Costa Crociere S.p.A.,

Am Strande 3 d, 18055 Rostock

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr — 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


16

Kreuzfahrt-Post

Familie & Kreuzfahrt

Actionreicher Spaß an Bord

Beim Loopy Ball können sich Kids, Teens und

erwachsene an Bord von AIDA auspowern.

Beim Loopy Ball gehen sportliche Gäste auf Kollisionskurs.

Wer hat nicht schon

einmal eines der

Internet-Videos

gesehen, in denen

Menschen eingepackt in riesige,

durchsichte Plastikbälle Fußball

spielen, miteinander kollidieren

und beim unkontrollierten

Herumrollen jede Menge

Spaß haben? Der Name dieser

verrückten Freizeitbeschäftigung

lautet Loopy Ball, seit einiger

Zeit ist der Funsport auch auf

einigen AIDA Schiffen verfügbar.

Doch wie funktioniert Loopy Ball

und seit wann gibt es den Sport?

© AIDA

Die beiden Norweger Henrik

Elvestad und Johan Golden

hatten 2011 die Idee, aufblasbare

Körperbälle zu entwickeln und

Menschen, die in diesen stecken,

gegeneinander Fußball spielen

zu lassen. Hintergrund war die

Fernsehshow „Golden Goal“,

die von den beiden entwickelt

wurde. Anschließend verbreitete

sich die Sportart vorrangig im

englischsprachigen Raum, seit

2013/2014 gibt es Loopy Ball in

Deutschland.

Das Loopy Ball Regelwerk,

beziehungsweise das Spielprinzip

ist ganz einfach: Die großen,

durchsichtigen Bälle haben in

der Mitte eine Öffnung, in die

Spieler schlüpfen können. So ist

der Oberkörper eingehüllt und

vor Kollisionen geschützt, nur

die Beine gucken unten aus der

Kugel heraus. Sobald man einmal

im Loopy Ball steckt, hat man die

Wahl: Beliebt sind Fußballspiele,

Sumoringen, Bubble Football

oder einfach nur Herumrollen,

Bouncen und Austoben. Nicht nur

die Spieler, auch das Publikum

kommt lachkrampftechnisch

auf seine Kosten. Beim Bubble-

Soccer ist das Spielfeld deutlich

kleiner als beim normalen

Fußball, da die Loopy Balls keine

herausragenden Laufleistungen

erlauben. Außerdem gibt es

dadurch weniger Platz für alle

Spieler, was Zusammenstöße

wahrscheinlicher macht!

Die Voraussetzungen, die

Spielerinnen und Spieler für

eine Runde Loopy Ball erfüllen

müssen, sind überschaubar:

Eine Körpergröße von 1,40

Metern ist die einzige körperliche

Anfoderung, ansonsten sind

vor allem Angriffslust und

Experimentierfreude wichtige

Charakteristika, die erfüllt

werden sollten. Da eine Partie

Loopy Ball sehr anstrengend ist

und es in den Kugeln sehr schnell

extrem warm wird, beträgt die

Spielzeit maximal fünf Minuten.

25 Prozent Rabatt: Mit 24

noch als Kind durchgehen?

Kids, Teens und junge Erwachsene sparen

bei der Buchung jede Menge Geld.

Alle, die schon einmal

in einem Freizeitpark

waren, kennen den alten

Witz: Ein Besucher, der

das Kindesalter schon deutlich

überschritten und in vielen Fällen

bereits selbst Kinder hat, macht

sich vor dem Kassenhäuschen

klein und fragt scherzhaft, ob er

denn noch als Kind durchgehe.

Ein echter Brüller - an Bord eines

Kreuzfahrtschiffs allerdings gar

nicht so unpassend. Denn AIDA

gewährt Gästen bis einschließlich

24 Jahre satte Rabatte und

stuft sie in der Preiskategorie

„Jugendliche“ ein. So erhalten

alle Passagiere zwischen 16 und

24 Jahren einen Rabatt von 25

Prozent auf den Reisepreis im 1.

und 2. Bett der Kabine und haben

somit die Chance, alleine in einer

Kabine untergebracht zu sein.

Kinder unter 15 Jahren sparen

sogar noch mehr: Sie erhalten

35 Prozente Ermäßigung auf den

Reisepreis, wenn sie das 1. oder

2. Bett einer Kabine belegen. Im

3., 4. und 5. Bett in der Kabine

fallen die Preise noch geringer

aus, oft ist die Reise der Urlauber

zwischen 2 und 15 dann sogar

komplett kostenlos. Dies ist

jedoch saisonabhängig, genaue

Angaben können entweder im

AIDA Katalog nachgelesen oder

im Reisebüro erfragt werden.

Alle Ermäßigungen gelten im

PREMIUM sowie im AIDA VARIO

Tarif und sind vom Reisepreis pro

Person abzuziehen. Das bedeutet,

dass die Kosten für die An- und

Abreise zum Start- und Zielhafen

nicht im Reisepreis inbegriffen

sind. Wie hoch die An- und

Abreisekosten sind, hängt davon

ab, wo die Kreuzfahrtreise startet

beziehungsweise endet.

Im Gegensatz zu AIDA offeriert

TUI Cruises kaum Rabatte

für Familien. Nur von 2 bis 14

Jahre profitieren die jungen

Kreuzfahrturlauber von

Ermäßigungen. Dabei gilt,

dass der Nachwuchs in einem

Zusatzbett (Pullman-Bett oder

Bettcouch) als 3., 4., 5. oder 6.

Person in der Kabine mitreist.

Ab der Sommersaison 2018 fallen

je nach Reise Preise in Höhe

von 40 bis 210 Euro pro Person

an. Aber: Dank des Premium

Alles Inklusive-Konzepts der

Reederei sind Familien und

junge Reisende insofern im

Vorteil, als sie sich keine Sorgen

um die Bordrechnung machen

müssen. Generell gilt: Bei fast

allen Reedereien können junge

Reisende bares Geld sparen,

auch wenn keine Kreuzfahrt-

Gesellschaft den Begriff

„jugendlich“ so großzügig auslegt

wie AIDA. Herauszufinden, bei

welchen Reisen Nachwuchs-

Seereisende günstig an Bord

gehen können, ist oft ein

langwieriges Unterfangen. Vor

allem bei Costa und MSC gibt es

viele Modelle und Ausnahmen, die

oft komplex sind. Hier empfiehlt

sich, eine ausführliche Beratung

im Reisebüro in Anspruch zu

nehmen.

Ein Geburtstag, der in den

Ferien liegt, ist der Traum

jedes Kindes. Denn was

gibt es Besseres, als den

Ehrentag mit Freunden und ohne

stressige Lernerei zu feiern? Mit

verschiedenen Themenpartys hat

es sich TUI Cruises zur Aufgabe

gemacht, kleinen Gästen einen

unvergesslichen Geburtstag an

Bord zu ermöglichen. Im Kids

Club „Insel der Seeräuber“

können Kinder zwischen 3 und

11 Jahren (genaue Altersgruppen

variieren je nach Party)

verschiedene Motto-Partys

feiern. Das Grundpaket, das für

15 Euro im Kids Club buchbar ist,

beinhaltet eine Party mit Pizza

und Softgetränken für bis zu

12 Kinder, eine Grußkarte vom

Kapitän persönlich und eine

kleine Überraschung für das

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post

www.euresa-reisen.de

Kindergeburtstag

bei TUI Cruises

So wird an Bord gefeiert.

Zu jeder Geburtstagsparty gehört ein Kuchen!

Surf Tipp

Geburtstagskind. Wer es etwas

ausgefallener mag, kann für

insgesamt 30 Euro eine von fünf

Themen-Partys buchen. Mini-

Kickerinnen und Kicker feiern die

Fußballparty, Mädchenträume

gehen bei der Prinzessinnen-

Party in Erfüllung. In der

Mini-Kinderdisco und auf der

ultimativen Dance-Party können

Nachwuchs-Tänzer ihre besten

Tanz-Moves zeigen. Bei der Capt'n

Sharky Party ist der freundliche

Pirat höchstpersönlich zu Gast

und feiert mit seiner Crew.

Übrigens: Natürlich wird man

irgendwann zu cool für einen

Kindergeburtstag, Teens, die

trotzdem mit Freunden an

Bord feiern wollen, können dies

ebenfalls tun und haben die Wahl

zwischen Movie Night, Party

Night und Spieleabend.

© TUI Cruises

Diese Artikel stammen von

„Familie & Kreuzfahrt“,

dem EURESAreisen Portal zum Thema

Schiffsreisen mit Kindern. Dort finden Sie

ganz einfach die wichtigsten Infos für den

Familienurlaub an Bord - egal, ob Sie mit

einem Baby oder einem Teenager in See

stechen.

Jetzt vorbeischauen & merken:

www.familie-kreuzfahrt.de

AIDA Preismodelle sorgen für Party-Laune.© carlostm_10/Pixabay.com


www.euresa-reisen.de

Kreuzfahrt-Post

Angebotsübersicht

Anzeige

17

Buchbar bis 24.07.2018 (limitierte Kontingente)

EURESAreisen Specials

AIDA Kreuzfahrten müssen nicht teuer sein. Dank zahlreicher Angebotsformate und verschiedener

Tarife bieten sich immer wieder Chancen auf echte Schnäppchen. Dabei gilt: Die AIDA Preise sind

tagesaktuell und überall gleich. Na ja, fast überall: Ausgewählten Agenturpartnern stellt AIDA

besondere Kabinenkontingente zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung.

Immer wieder sichern wir uns eben solche Kontingente und können Ihnen daher extragünstige AIDA

Preise anbieten. Im Folgenden finden Sie einige unserer aktuellen AIDA Specials, mit denen Sie viel

Geld sparen.

JUNGFERNFAHRT VON HAMBURG NACH GRAN CANARIA

Hamburg - Southampton - La Coruña - Lissabon - Madeira - Teneriffa - Fuerteventura - Lanzarote - Gran Canaria

TERMIN INNEN MEERBLICK VERANDA KOMFORT

02.12.2018 1.429 € 1.599 € 1.799 € 1.899 €

ERSPARNIS:

bis zu 371 € p.P.

* inkl. Rückflug nach Frankfurt, Köln-Bonn oder Berlin-Tegel

13 Tage

AIDAnova

ab 1.429 €

inkl. Rückflug*

NORWEGENS FJORDE 2

Hamburg - Bergen - Skjolden - Olden - Trondheim - Trondheimfjord - Kristiansund - Rosendal - Haugesund – Hamburg

TERMIN INNEN MEERBLICK BALKON

04.09.2018 1.099 € 1.249 € 2.199 €

ERSPARNIS:

bis zu 1.166 € p.P.

11 Tage

AIDAvita

ab 1.099 €

KAPVERDEN & KANAREN 1

Gran Canaria - Teneriffa - Santiago - Kapverden - La Palma - La Estaca – La Gomera - Lanzarote - Fuerteventura - Gran Canaria

TERMIN INNEN MEERBLICK

19.11.2018 949 € 1.149 €

31.12.2018 * 1.019 € 1.249 €

* abweichender Routenverlauf ab Teneriffa

ERSPARNIS:

bis zu 521 € p.P.

MAURITIUS, SEYCHELLEN & MADAGASKAR 3

Mahé - Antsiranana - Nosy Be - Toamasina - Mauritius - Réunion – Mahé

TERMIN INNEN MEERBLICK BALKON

18.12.2018 1.099 € 1.499 € 2.099 €

ERSPARNIS:

bis zu 836 € p.P.

14 Tage

AIDAcara

ab 949 €

14 Tage

AIDAblu

1.099 €

KANAREN & MADEIRA 1

Gran Canaria - Madeira - Lanzarote - La Palma - Teneriffa - Gran Canaria

PAUSCHAL

TERMIN INNEN MEERBLICK BALKON

09.12.2018 749 € 849 € 999 €

AB/BIS HAFEN

TERMIN INNEN MEERBLICK BALKON

23.12.2018 649 € 749 € 899 €

ERSPARNIS:

bis zu 411 € p.P.

7 Tage

AIDAstella

ab 649 €

PERLEN AM MITTELMEER 3

Mallorca - Civitavecchia - Livorno - Marseille - Barcelona – Mallorca

TERMIN INNEN MEERBLICK BALKON

22.12.2018 929 € 1.099 € 1.149 €

ERSPARNIS:

bis zu 301 € p.P.

*inkl. Flüge ab/bis Frankfurt (+ 20 €), Hannover oder München

7 Tage

AIDAsol

929 €

inkl. Flug *

Veranstalterhinweis: AIDA Cruises, German Branch of Costa Crociere S.p.A., Am Strande 3 d, 18055 Rostock

*Preisinformation: AIDA VARIO Preis bei 2er-Belegung und jeweiliger Kabinenkategorie (limitiertes Kontingent). Inklusive An- und Abreisepaket bei Route Karibische Inseln 1 (limitiertes Kontingent). Mehrbettbelegung, Kinder und Jugendliche auf Anfrage möglich. Hierbei handelt es sich

um Aktionspreise, die innerhalb eines Buchungszeitraumes gewährt werden. Bei hoher Nachfrage kann es vorkommen, dass das Aktionskontingent bereits vor Ablauf der Aktion ausgeschöpft ist. Für alle beworbenen Reisen gelten die allgemeinen Reisebedingungen, Hinweise und

Informationen des aktuellen AIDA Kataloges. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Jetzt anrufen & informieren!

Das EURESAreisen Team hilft Ihnen unter:

Wir sind werktags von 08 - 21 Uhr sowie

wochenends & feiertags von 10 - 15 Uhr für Sie da.

Weitere Angebote unter:

06581 - 9996695


www.rabatt-schiff.de/specials

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


18

Kreuzfahrt-Post

Seemannsgarn

Das erste Kreuzfahrtschiff

Reisen per Schiff haben Tradition.

Wann fand die erste

Kreuzfahrt der

Welt statt? Eine

allgemeine und

definitive Antwort, wie die auf

die Frage nach der Erfindung

des Flugzeugs oder des

Automobils gibt es in diesem

Fall nicht. Dies liegt vor allem

daran, dass die Schifffahrt

bereits seit Jahrtausenden Teil

des menschlichen Daseins und

der Punkt, an dem Menschen

erstmals zum Vergnügen aufs

Wasser fuhren, nicht festgehalten

ist. Auch die Frage, ob Schiffe, die

neben Passagieren auch Güter

und Post beförderten und deren

primärer Zweck der Transport

war, als Kreuzfahrtschiffe

bezeichnet werden können, hängt

vom Betrachter ab. Für manche

ist die britische Reederei P&O

Cruises, ehemals Peninsular

& Oriental Steam Navigation

Company, die älteste Kreuzfahrt-

Reederei der Welt. Sie fuhr

zunächst von England zur

iberischen Halbinsel und befand

sich ab 1840 im Postdienst nach

Alexandria in Ägypten. Ab 1844

konnten wohlhabende Passagiere

an den Fahrten nach Gibraltar,

Malta und Athen teilnehmen,

die Vergnügungsreisen blieben

jedoch ein Nischenprodukt.

Andere Quellen nennen die

Francesco I, die 1831 gebaut wurde,

So sah der Zeichner und Passagier der Augusta Victoria C.W. Allers das

Schiff.

© Gemeinfrei (C.W. Allers „Backschisch“)

als erstes Kreuzfahrtschiff.

Sie fuhr 1833 von Neapel nach

Sizilien, Korfu, ans griechische

Festland und wieder zurück.

Neben geführten Ausflügen gab

es auch Unterhaltungsprogramm

an Bord, eine klassische

Kreuzfahrt also. Allerdings war

es für normale Bürger nicht

möglich, sich einen Platz auf der

Francesco I zu sichern, die Reise

war dem Adel vorbehalten.

Das Jahr 1891 markiert den

Zeitpunkt, ab dem Kreuzfahrten

einem größeren Publikum

möglich waren: Die Augusta

Victoria, ein deutsches Schiff

der HAPAG, wurde zunächst als

Passagierschiff zur Überquerung

des Atlantiks eingesetzt.

Für den Winter, in dem kein

ausreichendes Interesse an den

Überfahrten bestand, entwickelte

Reederei-Direktor Albert Ballin

eine Taktik, auf die später auch

andere Reedereien zurückgriffen:

Er bot eine „Bildungs- und

Vergnügungsfahrt“ an, die am

22. Januar 1891 von Cuxhaven

startete und die 241 Gäste an

Bord zu verschiedenen Zielen im

Mittelmeer, in Nordafrika und im

Orient brachte. So lief das Schiff

unter anderem Lissabon, Rom,

Kairo, Alexandria, Damaskus,

Athen und Jerusalem an. Hapag-

Lloyd bezeichnet diese Fahrt auf

seiner Website als „erste ‚richtige‘

Anzeige

Kreuzfahrt.“ Das neue Konzept

begeisterte die Passagiere, der

Hamburger Illustrator Christian

Wilhelm Allers, der sich an Bord

befunden hatte, widmete der

Fahrt einen eigenen Bildband.

In den Folgejahren bot HAPAG

ähnliche Reisen an, 1894 brach

die Augusta Victoria zur ersten

Nordland-Kreuzfahrt auf. Diese

führte bis nach Spitzbergen. Zu

diesem Zeitpunkt hatten sich

Vergnügungsreisen bereits als

fester Bestandteil des HAPAG-

Angebots etabliert. 1900

erreichte der Konzern einen

weiteren Meilenstein und baute

das erste Schiff, das lediglich für

Kreuzfahrten vorgesehen war:

Die Prinzessin Victoria Luise

verfügte über einen Sportraum,

eine Dunkelkammer und eine

Bibliothek. Kaiser Wilhelm II.

persönlich hatte einige Aspekte

der Gestaltung in Auftrag

gegeben, nach Fertigstellung des

Schiffs bedauerte er angeblich,

dass es länger war als die royale

Yacht. Auch wenn sie aufgrund

ihrer Pionier-Daseins in die

Geschichte eingingen, eine

lange Karriere auf See war den

beiden HAPAG-Schiffen nicht

vergönnt: 1906 rammte die

Prinzessin Victoria Luise einen

Felsen vor Jamaika und wurde

zum Totalverlust erklärt, für die

Augusta Victoria war wenig später

nach nicht einmal 20 Jahren

ebenfalls Schluss: Nachdem sie

1904 von der russischen Marine

als Hilfskreuzer gekauft worden

war, wurde sie 1907 zum Abbruch

verkauft und in Stettin zerlegt.

www.euresa-reisen.de

Nautische

Vokabeln

Äq uatortaufe:

Früher gehörte die

Äquatortaufe zum

Seemanns-Dasein

dazu. Besatzungsmitglieder,

selten auch Passagiere,

wurden getauft, wenn sie

zum ersten Mal den Äquator

überquerten. Der Brauch

stammt aus der Zeit der

portugiesischen Seefahrer, die

den Äquator aufgrund seiner

angeblich tödlichen Hitze

fürchteten. Früher übergoss

ein als Neptun Verkleideter den

Täufling mit übel riechenden

Substanzen wie Fischöl, mit

einer religiösen Zeremonie

hat die Äquatortaufe

also nichts zu tun. Auf

Kreuzfahrtschiffen finden

gelegentlich Äquatortaufen

zur Unterhaltung statt, beim

Überqueren des Polarkreises

gibt es äquivalent die

Polartaufe.

Eislotse: Damit eine

Kreuzfahrt in kalten

Gebieten nicht durch

Eis behindert wird,

werden ortskundige Eislotsen

zur Unterstützung

der Navigation


hinzugezogen.

MITTELMEER MIT BARCELONA I

MEIN SCHIFF 3 | 8 TAGE | 23. SEPTEMBER — 01. OKTOBER 2018

Kulturelle und kulinarische Höhepunkte

im Mittelmeer – tauchen Sie

ein in verschiedenste Kulturen

und Geschichten!

FLEX-PREISE

Kabinenkategorie

Preise inkl. Flug*

Außenkabine ab 1.495 €

Balkonkabine ab 1.745 €

Acht Tage voller geschichtsträchtiger

Städte, mediterranem Lebensgefühl

und traumhafter Küsten:

Mit der Mein Schiff 3 erleben Sie nicht nur

Preise

inklusive

Flug

entzückende Hafenstädte, sondern auch die herrlichen Metropolen Spaniens,

Italiens und Frankreichs. Nirgendwo sonst liegen die Naturwunder, Tauchspots, Metropolen

und die unterschiedlichsten Kulturen so nah beieinander wie im Mittelmeerraum. Lernen Sie die

Hauptstadt Korsikas kennen und besuchen Sie die wunderschönen Gaudí-Bauten Barcelonas.

Auch Cannes, die idyllische Stadt an der Côte d´Azur, die für ihre jährlichen Filmfestspiele bekannt

ist, bietet Reisenden eine faszinierende Mischung aus historischen Bauten und einem traumhaften

Sandstrand. Eines ist sicher: Sowohl an Bord als auch an Land genießen Sie pure Reisevielfalt.

Mallorca

© powell83 - Fotolia

Civitavecchia, Italien © napa74 - Fotolia Ajaccio, Korsika © gevisions - Fotolia Barcelona, Spanien

© Luciano Mortula-LGM

*Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p. P. bei 2er-Belegung der jeweiligen Kabinenkategorie, inkl.Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers

und „Zug zum Flug“. Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich.

Alle Angaben ohne Gewähr; Schreibfehler und Irrtümer vorbehalten.

Veranstalterhinweis:

TUI Cruises GmbH

Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr – 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


www.euresa-reisen.de

Die Urlaubskasse für clevere Kreuzfahrer.

Freudejoker

Jetzt lösen und Freudejoker sichern!

Weitere Informationen zu den Freudejokern unter www.freudejoker.de

Kreuzfahrt-Post

Seemannsgarn

Der Freudejoker ist die Reisekasse für clevere Kreuzfahrt-

Urlauber und bietet die Möglichkeit, sich extra ein

Bordguthaben zu sichern. EURESAreisen Kunden zahlen

mit dem Erwerb des Freudejokers eine bis vier Kreuzfahrten noch vor der eigentlichen

Buchung an und erhalten als Dank für ihre Treue einen Bonus. Hier können Sie mit der

richtigen Lösung des Rätsels einen von drei Freudejokern "Entdecker" im Wert von je 115

Euro gewinnen. Einfach Lösung unter www.euresa-reisen.de/gewinnspiel einsenden. Wir

wünschen viel Glück! Tipp: Die Antworten finden Sie in dieser Ausgabe der Kreuzfahrt-Post.

1) Die Hauptstadt Schwedens.

2) „Freistadt“ in Kopenhagen.

3) Kreuzfahrt Serie: „Das...“

4) Diese Automarke hat ihren

eigenen Themenpark in Abu Dhabi.

5) Vorname des AIDA Kussmund-

Erfinders.

6) Name der Royal Caribbean Surfsimulatoren.

3)

7)

9)

Lösung:

4)

10)

7) Das höchste Gebäude der Welt.

8) Hafen dieser Stadt feierte kürzlich Geburtstag.

9) TUI Cruises Kapitän der ersten Stunde.

10) Abkürzung für den internationalen

Kreuzfahrt-Verband.

1)

2)

5)

6)

8)


Anzeige

Kjell Holm

19

Kapitän Kjell Holm

im Kurzporträt

Der Finne fuhr alle TUI

Cruises Schiffe.

Ein Glas Champagner

in jedem Bein.“ Das ist

Kjell Holms Tipp gegen

die Seekrankheit. Und

der TUI Cruises Kapitän muss

es wissen, schließlich ist er

seit 1965 beruflich auf hoher

See unterwegs. Die Liebe zum

Wasser begleitet ihn bereits fast

sein ganzes Leben: „Ich sage

immer: Ich habe segeln gelernt,

sobald ich spazieren konnte.“

Seit 2009 ist der Finne Kapitän

bei TUI Cruises, er fuhr alle

Schiffe der Wohlfühlflotte. Auch

die neue Mein Schiff 1, die seit

Mai unterwegs ist, untersteht

dem Kommando von Kjell

Holm. Trotz seiner 78 Jahre hat

er also noch nicht genug von

der Seefahrt: „Es ist immer ein

Highlight, wenn ich zur Brücke

kommen und die Schiffe in den

Hafen bringen kann“, erzählt

Holm, der in Australien lebt,

voller Begeisterung. In einem

Fragebogen auf der TUI Cruises

Website wird er noch deutlicher

und ergänzt den Satz „Kreuzfahrt

ist für mich...“ mit „Mein Leben.“

Die Brücke, die er auf den

Neubauten der Mein Schiff Flotte

betritt, ist wahrhaftig "seine"

Brücke. Denn an den Planungen

© TUI Cruises

für alle TUI Cruises Schiffe ab

der Mein Schiff 3 war Kjell Holm

maßgeblich beteiligt. Wer so viel

von der Welt gesehen hat, wie

der Kapitän, kann sich nicht auf

einen Lieblingsort beschränken:

„Die ‚Nordic Capitals‘ in der

Ostsee, die Natur im Nordland,

alle Gebiete sind auf ihre eigene

Art schön. Immer wieder gerne

komme ich nach Südostasien,

wo ich viele Jahre verbracht

habe. Singapur, Malaysia,

Thailand, Vietnam... Da könnte

ich stundenlang von erzählen!“

MITTELMEER MIT ITALIEN I

MEIN SCHIFF | 7 TAGE | APRIL 2019 — OKTOBER 2019

Drei Länder in 7 Tagen entdecken? TUI Cruises macht es möglich und

bietet Ihnen wunderschöne Kreuzfahrten durchs Mittelmeer.

Ab

829€

pro Person

WOHLFÜHLPREISE

Kabinenkategorie Preise* Preise inkl. Flug*

Innenkabine ab 829 € ab 1.179 €

Außenkabine ab 1.099 € ab 1.449 €

Balkonkabine ab 1.379 € ab 1.729 €

TERMINE

So. 07.04.2019 So. 17.06.2019 So. 26.08.2019

So. 14.04.2019 So. 24.06.2019 So. 02.09.2019

So. 21.04.2019 So. 01.07.2019 So. 09.09.2019

Erkunden Sie weltberühmte Sehenswürdigkeiten

wie das Kolosseum in

Rom, die facettenreichen Landschaften Korsikas oder Neapel, die angebliche Geburtsstadt

der Pizza. Mit der Mein Schiff haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche

Highlights auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt miteinander zu vereinen. Reisen Sie ab/

bis Valetta und genießen Sie die abwechslungsreichen Ziele. Als besondere Neuheit

bietet die Route einen Stopp in Porto Torres. Die Provinzstadt ist nicht nur wegen

ihres bedeutsamen Hafens einen Ausflug wert, sondern auch wegen der größten

romanischen Kirche Sardiniens, der Basilika San Gavino.

Costa Smeralda, Sardinien © santosha57 - Fotolia

So. 28.04.2019 So. 08.07.2019 So. 16.09.2019

So. 05.04.2019 So. 15.07.2019 So. 23.09.2019

So. 13.04.2019 So. 22.07.2019 So. 30.09.2019

So. 20.04.2019 So. 29.07.2019 So. 07.10.2019

So. 27.04.2019 So. 05.08.2019 So. 14.10.2019

So. 03.06.2019 So. 12.08.2019 So. 21.10.2019

So. 10.06.2019 So. 19.08.2019 So. 28.10.2019

Valetta, Malta © zgphotography - Fotolia Strand, Barbados

© Alexey Stiop - Fotolia

*Wohlfühlpreis p. P. bei 2er-Belegung und jeweiliger Kabinenkategroie, inkl. 200 € Frühbucher-Ermäßigung (limitiertes Kontingent) bei Buchung bis max. zum 31.07.2018. Bei inkludierter Flugleistung:

Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers und „Zug zum Flug“. Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich.

Alle Angaben ohne Gewähr; Schreibfehler und Irrtümer vorbehalten.

Veranstalterhinweis:

TUI Cruises GmbH

Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg

Wir helfen Ihnen gerne dabei,

Ihre Traumreise zu finden!

06581 - 999 66 95

www.euresa-reisen.de

Werktags: 8 Uhr – 21 Uhr

Wochenende: 10 Uhr – 15 Uhr

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post


20

Waren Sie schon in...

Neapel?

Neapel ist vielleicht

die italienischste

aller italienischen

Städte, hier häufen

sich Sehenswürdigkeiten und

Eigenheiten, die im Ausland

als typisch für Bella Italia

gelten. Allen voran die beiden

Nationalgerichte des Landes:

Pizza und Pasta. Spaghetti

Napoletana, die mit einer

einfachen Tomatensoße serviert

werden, sind vielleicht das

klassischste aller Nudelgerichte

und haben ihren Ursprung in

der Stadt am gleichnamigen

Golf. Ein Fladenbrot, das vor

dem Backen würzig belegt wird,

wurde als Pizza zum vielleicht

beliebtesten Gericht der Welt.

Heute ist die neapolitaner Pizza

Teil des immateriellen Erbes

der Menschheit, welches von

der UNESCO zusammengestellt

wird. Der berühmte

Opernsänger Enrico Caruso

sagte einst: „Eines Tages werde

ich nach Neapel zurückkehren,

weil es meine Heimat ist, die

ich liebe. Aber nicht, um zu

singen, sondern um Pizza zu

essen.“ Nicht nur das Essen,

sondern auch das Kaffeetrinken

ist den Neapolitanern wichtig.

Durch eine besondere

Tradition gehen sie sicher,

dass niemand auf seine Tasse

verzichten muss: Der Caffè

sospeso, der aufgeschobene

oder schwebende Kaffee, wird

von Kunden bezahlt, aber nicht

selbst getrunken. Heißt: Ein

Gast im Café trinkt eine Tasse

und bezahlt zwei, sodass der

Gastronom die zweite an einen

Bedürftigen ausschenken kann.

Im 20. Jahrhundert wurde die

Tradition ganzjährig in der

gesamten Stadt praktiziert,

heutzutage ist sie vor allem um

die Weihnachtszeit präsent.

Vielleicht sind Kochkunst

und Heißgetränke in der

drittgrößten Stadt Italiens

deswegen so präsent, weil ihre

Bewohner quasi auf einem

Kochtopf sitzen: Der Vesuv,

der vielleicht berühmteste

Vulkan der Welt, befindet

sich nur neun Kilometer von

Neapel entfernt. Sein letzter

Ausbruch fand 1944 statt, sein

berühmtester am 24. August 79

n.Chr. Bimsstein-Regen, Asche

Kreuzfahrt-Post

Fernweh

und Glutlawinen zerstörten

an diesem Tag die römische

Stadt Pompeji, deren Ruinen

heute zu den beliebtesten

Sehenswürdigkeiten in und

um Neapel gehören. Andere

vielbesuchte Highlights sind die

Festung Castel Nuovo aus dem

13. Jahrhundert und der Dom

von Neapel. Er ist rund 700

Jahre alt und mit seiner hellen

Fassade leicht zu erkennen.

Im Hafen von Neapel befindet

sich das Castel dell'Ovo, die

„Eierfestung“. Sie liegt auf

einer kleinen Insel, die durch

einen Steg mit dem Festland

verbunden ist und ist das älteste

Festungsgebäude der Stadt. Nur

eine Fährfahrt entfernt, im Golf

von Neapel, liegt die malerische

Insel Capri. Sie war vor allem

im späten 19. Jahrhundert

Rückzugs- und Erholungsort

für Künstler, Politiker und

Mitglieder der Oberschicht.

Berühmt ist Capri für seine

Schönheit und seine Höhlen am

Meer, die bekannteste ist die

blaue Grotte. Besucher können

die Insel zu Fuß erkunden,

sollten dabei allerdings auf ihr

Schuhwerk achten. Holzschuhe

sind auf Capri nämlich streng

verboten, da sie zu viel Krach

erzeugen und so die idyllische

Atmosphäre zerstören.

Neapels Altstadt.

Surf Tipp

www.euresa-reisen.de

© Samuele Gallini - stock.adobe.com

Dieser Beschreibungstext basiert auf einer

von über 200 Hafenbeschreibungen, die

Sie auf unserer Website Rabatt-Schiff.de

finden. Schauen Sie doch einmal rein, unter

der Rubrik „AIDA Häfen“ auf:

www.rabatt-schiff.de/

aida-haefen

Kontakt

Hat Sie das Kreuzfahrtfieber gepackt?

Rufen Sie uns an - wir beraten Sie gerne umfassend!

Als Kunde buchen Sie bei

den von EURESAreisen

betriebenen Reiseportalen

nicht einfach

nur einen Urlaub. Sie buchen

Freude – Vorfreude und

Urlaubsfreude! Das haben wir uns

zur Mission gemacht und daran

arbeiten wir mit Leidenschaft.

Vom ersten Kontakt, durch die

gesamte Buchungsbetreuung

hindurch, bis Sie letztlich

an Bord gehen, wollen wir

Ihnen ein gutes Gefühl und

pure Vorfreude auf Ihren

Kreuzfahrturlaub vermitteln.

Aus diesem Grund können Sie

uns werktags zwischen 8 und

21 Uhr, sowie am Wochenende

von 10 bis 15 Uhr einfach unter

06581 999 66 95 anrufen –

unsere Reiseberater stehen

Ihnen persönlich zur Seite.

Sie haben eine Frage oder waren

noch nie an Bord eines Schiffs?

Kein Problem, unser Team

kennt sich bestens aus und hat

sowohl beruflich als auch privat

schon über 1.600 Tage an Bord

verbracht. Mit dieser Erfahrung

bleibt keine Frage unbeantwortet

und Sie können mit einem

guten Gefühl an Bord gehen.

Eine Auswahl unserer Online-Portale

www.rabatt-schiff.de www.mein-schiffsexperte.de

www.oceans18.de www.cc-kreuzfahrten.de

Rabatt-Schiff ist das dienstälteste

Portal in der EURESAreisen

Familie. Hier präsentieren wir

Ihnen aktuelle Angebote und

Neuigkeiten rund um die AIDA

Flotte und sorgen für mehr

Freude im Urlaub.

Alles rund um TUI Cruises finden

Sie auf Mein-Schiffsexperte. Egal,

ob Sie sich für News rund um die

Wohlfühlschiffe interessieren,

oder Ihre Mein Schiff Reise

buchen möchten: Hier sind Sie

genau richtig!



EURESA Consulting GmbH

Graf-Siegfried-Straße 6 · 54439 Saarburg

www.euresa-reisen.de

info@euresa-reisen.de

Wir sind täglich für Sie da.

Junge Leute zwischen 18 und

36 Jahren machen gemeinsam

Urlaub und erleben an Bord

der AIDA Flotte die Kreuzfahrt

ihres Lebens. Das ist die Idee

hinter Oceans18, dem Gruppen-

Konzept von EURESAreisen.

06581 - 999 66 95

06581 - 999 66 99

Mo - Fr: 08 - 21 Uhr

Sa & So: 10 - 15Uhr

kreuzfahrten

by EURESAreisen

Der Trau von einer "Kreuzfahrt

auf Italienisch" mit Costa

wird mit uns wahr. Auf

CC-Kreuzfahrten.de bleiben Sie

auf dem Laufenden und behalten

den Überblick über die Angebote

der Reederei aus Bella Italia!

Kundenstimmen

„Durchwegs sehr gute Betreuung!

Homepage super, telefonischer

Kontakt super, Anfragen per Mail

werden schnell beantwortet! Nette

Goodies bei Zusendung der Reiseunterlagen!

Weiter so!“

Christine 14.06.2018

„Klasse Preise, super Service, spitzen

Reisen, nur empfehlenswert.“

Norbert 16.06.2018

„Hat, wie bei allen Buchungen

vorher, bestens geklappt.“

Dieter 17.06.2018

„Immer freundlicher Kontakt am

Telefon, wir fühlen uns gut beraten.

Kundenfreundliche Telefonzeiten

bis abends. Mitarbeiter/innen

nehmen sich Zeit und wirken

nie gehetzt oder kurz angebunden.

Gute Preise, oft Sonderkontingente.“

Chr. Blo. 08.06.2018

*Basierend auf über 1.600 Bewertungen für

unser Portal Rabatt-Schiff.de auf der unabhängigen

Bewertungsplattform Trustpilot.

Dieses Magazin Kostenfrei Abonnieren unter www.euresa-reisen.de/kreuzfahrt-post

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine