Kreisbote Ferienjournal 2018

mucmol
  • Keine Tags gefunden...

Ferien

Endlich

TIPPS FÜR DEN DAHEIMURLAUB

Sommerferien 2018 im Allgäu

Badespaß im Hallen- und

Freibad Marktoberdorf

Mehr auf Seite 17

Kleine Helden

auf großer Schatzsuche.

Schätze finden bei den

OBERSTDORF •KLEINWALSERTAL

BERGBAHNEN

Mehr auf Seite 5


2 Endlich Ferien

25. Juli 2018

Das Herunterzählen der Tage hat

endlich ein Ende: Die Sommerferien

stehen vor der Tür! Wieder

ist ein Schuljahr geschafft –und damit

höchste Zeit für etwas Entspannung

und spannende Unternehmungen. Und

allerhöchste Zeit, gemeinsam mit der Familie

zu überlegen: Was machen in den

kommenden sechs Wochen? Schließlich

haben Mama und Papa auch Urlaub

und somit viel mehr Zeit und Lust für

gemeinsame Stunden und Tage... Zeit,

einfach mal zu tun und zu lassen, was

man will.

Klar, viele werden in den kommenden

Wochen in den Urlaub fahren, vielleicht

zwei, drei Wochen einfach mal raus

aus dem Alltag. Aber auch wer daheim

bleibt, kann in unserem schönen Allgäu

viel entdecken und erleben. Warum

auch sonst kommen so viele Urlauber

aus ganz Deutschland und dem Ausland

zu uns?

Ob Seilbahnfahrt, Schlössertouren, Ausflüge

auf romantische Berghütten, ein

altes Bergwerk erkunden, in einen der

vielen malerischen Seen springen oder

im Kletterwald den Nervenkitzel spüren

–das Ost­ und Oberallgäu haben viel für

die ganze Familie zu bieten. Museen in

der Region sind ebenfalls schon lange

keine verstaubten Sammlungen mehr,

ENDLICH

FERIEN!

sondern zeigen in interessanten und modernen

Sonderausstellungen spannende

Themen. Vor allem aber haben sich

Ober­ und Ostallgäu in den vergangenen

Jahren zu einem wahren Paradies für

Wanderer und Kletterer entwickelt. Von

der entspannten Wanderung durch grüne

Wiesen bis zu kniffligen Klettertouren

inanspruchsvollen Klettersteigen für

Schwindelfreie hat unsere Region alles

zu bieten.

Unser „Ferienjournal” zeigt euch auch

in diesem Sommer auf vielfältige Weise,

was im südlichen Allgäu alles möglich

ist. So vielfältig wie die Region, kann hier

bei uns auch die schönste Zeit des Jahres

werden. Urlaub daheim lohnt sich!

Mit etwas Glück können Sie bei unserem

Ferienjornal­Gewinnspiel eines unserer

tollen Ferien­Freizeitpakete gewinnen.

Gehen Sie erst einmal auf große Entdeckungsreise

mit dem aktuellen

Ferienjournal” mit seinen vielen Tipps

und Angeboten rund um die vielfältigen

Freizeitmöglichkeiten –und planen Sie

mit Ihrer Familie die Ferienzeit in unserer

schönen Region. Viel Spaß –und schöne

Ferien!

Ihr Kreisbote­Team

Foto: Sunny studio /fotolia.de

Wir freuen uns auf Sie!

Familie Muxel

Grillabend

mit

Live-Musik

ab 18 Uhr

Am 3.8./ 17.8. /31.08.

bei jeder Witterung

ALL YOU CAN EAT

Anmeldung unter

+43 5677 53217

Unterpinswang 24 lA-6600 Pinswang |Telefon +43 5677 53217 linfo@schluxen.at


25. Juli 2018

Endlich Ferien

3

DER KREISBOTE UND SEINE

WERBEPARTNER VERLOSEN

GUTSCHEINE UND

FERIEN-FREIZEITPAKETE*

IM GESAMTWERTVON

ca. 4.000 €

GEWINN-

SPIEL

•Freifahrten für den Alpine Coaster

in Imst

•Eintrittskarten für den Europapark

•Eintrittskarten für das LEGOLAND

in Günzburg

•Eintrittskarten für den Skyline Park

in Bad Wörishofen

•Eintrittskarten für die AREA 47

in Tirol

•Gutscheine der Oberstdorf

Kleinwalsertal Bergbahnen

•Familienkarten für die Alpentherme

Ehrenberg inReutte

•Freifahrten für den Alpsee Coaster

in Immenstadt von Alpsee Bergwelt

•Geschenkbox Primavera Duftset

•Familiengutscheine der Erzgruben

Erlebniswelt am Grünten

inkl. Grubenführung

•Freikarten vom Inselsee Allgäu –

Wasserski &Wakeboardpark

•Eintrittskarten für die Kristalltherme

in Schwangau

•Eintrittskarten für das ABC Bad

in Nesselwang

•Gutscheine für die Alpspitzbahn

in Nesselwang

•Einkaufsgutscheine von

„Der Sport­Markt“ Sonthofen,

Füssen, Oberstdorf, Oberstaufen

•Gutscheine für den Hochseilgarten

Füssen

•Eintrittskarten für die Breitachklamm

in Oberstdorf

So einfach können Sie gewinnen:

Senden Sie eine Postkarte mit dem

Stichwort „Ferienjournal“ an:

Kreisbote,

Augustenstr. 1,87629 Füssen

oder nehmen Sie online teil unter

www.kreisbote.de/gewinnspiel

Einsendeschluss ist der 10.08.2018.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir

10 Ferien­Freizeitpakete*.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

*Inhalt variabel

Ferien ninPfronten

Platzhaltertext

In und um Pfronten bietet die Natur so vielfältige Möglichkeiten, dass

die Ferien auch zuhause abwechslungsreich verbracht werden können.

Wer zu seinem Naturerlebnis auch noch Interessantes

zu Flora und Fauna, Kultur und Gechte

der Region erfahren möchte, dem sind

die vier Naturerlebnispfade zu empfehlen. Wer

sich lieber selbst auf Entdeckertour begibt, dem steht

zwischen Wiesen, Flüssen, idyllischen Seen und der grandiosen Bergwelt

schichte

ein ausgedehntes Wanderwegenetz enetz unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade

zur Verfügung. Viele davon sind auch für Kinderwagen geeignet. Wer

es etwas bequemer angehen möchte, dem verhilft die Breitenbergbahn zum

ersehnten Gipfelglück. Auf dem spektakulär über den Felsrand ragenden

Aussichtssteg lässt sich leicht das nächste Wanderziel erspähen. Für größere

Kinder und Erwachsene empfiehlt sich der GEO-Pfad „Pfronten-Vils“, eine

grenzenlose Gebirgstour durch die Erdgeschichte, die Trittsicherheit und Bergerfahrung

voraussetzt.

Wasser. Ein buntes Programm mit Vorführungen, Geschicklichkeitsparcours

und Aqua-Zorbing-Bällen sorgt für gute Laune und Bewegung. Zudem steht

im Alpenbad mit Riesenrutsche, Kinder- und Kleinkinderbecken, Schwimmbecken

und Sprungtürmen auch nach dem Spaß-Bade-Tag nichts dem ungetrübten

Badespaß im Wege. Weitere Infos unter www.pfronten.de und

www.alpenbad-pfronten.de.

Bildrechte: Pfronten Tourismus, E. Reiter

Einen Spielplatz für die Großen und ein Familienabenteuer der besonderen Art

bietet der Waldseilgarten „Höllschlucht“ cht“ mit einem 3D-Bogenschieß-Parcours.

Bunt und abwechslungsreich entführen 12 Themenspielplätze die kleinen Gäste

in die Welt der Ritter, Märchen, Planeten, Piraten oder des Zirkus. Ein eigens

für die kleinen Besucher gestalteter Ortsplan beschreibt nicht nur den Weg zu

den Spielplätzen, sondern hält auch weitere Tipps für Kids bereit. Auf den Themenspielplätzen

„Ritter“ und „Märchen“ werden von Pfronten Tourismus zudem

in der Sommersaison fachpädagogisch betreute Spielmöglichkeiten angeboten.

Das Spielplatzkonzept Pfrontens wurde 2016 mit dem dritten Platz des ADAC

Tourismuspreises Bayern ausgezeichnet.

Auch im Alpenbad geht es in den Ferien rund. Gleich am Sonntag, 5. August,

sorgt der Spaß-Bade-Tag ab 11.30 Uhr für Action und Spaß im und am


4 Endlich Ferien

25. Juli 2018

WASMACHST

DU IN DEN

FERIEN?

Clara möchte in den

Ferien Schwimmen

gehen und ins

Bergbauernmuseum fahren.

Da kann man nämlich ganz

toll ins Heu springen!

Vincent (3) aus Wiggensbach hat

zwar noch keine „richtigen“ Sommerferien,

weil er erst im Herbst in

den Kindergarten kommt. Dennoch wird

auch er –gemeinsam mit seiner kleinen

Schwester und seinen Eltern –jede Menge

erleben. Er freut sich schon darauf, mit

dem Bus nach Kempten zu fahren, dort

zu bummeln und ein großes Eis zu essen.

Natürlich hofft er auf viel gutes Wetter,

damit er ausgiebig im Plantschbecken

im heimischen Garten baden –und mit

seinem Vater eine Wasserpistolenschlacht

machen kann. Und er freut sich auf den

Besuch seiner Tante Laura, die noch zur

Schule geht und in ihren Ferien für einige

Tage Urlaub bei Vincent machen wird.

Jakob fährt in den

Ferien mit seinen

Eltern nach Kroatien.

Mit seiner Oma geht

er Baden und auf den

Spielplatz. Seine Freunde

wird erauch oft besuchen.

Vielleicht gibts auch ein Eis.

Szofie´s Mama übernimmt große

Teile der Ferienplanung. Entweder

es geht zum Wandern oder

ins Museum. Wenn es sehr warm ist,

geht es natürlich zum Schwimmen.

Entweder im Pfrontener Alpenbad

oder gerne am Obersee. Am Obersee

trifft Szofie immer viele Schulkameraden.

Sie spielen Volleyball, trollen auf

dem Spielplatz oder springen von den

Türmen um die Wette.

Ein Dorf

zum

Schwärmen

Besuchen Sie uns im Honigdorf Seeg

»Erlebnisimkerei

»Bienen-Erlebnispfad,

»Bienchenspielplatz, Führungen, uvm.

Familienrafting auf der Iller

ab € 22 19,-

Di, Do, Fr, So um 14:00 Uhr

Familiencanyoning ab € 35,- 25,-

Mo,Mium14:00 Mium14:00 Uhr

Familien Flying FoxPark

ab € 22 19,-

Do um 13:00 14.00Uhr

Michael Pruss

Moosweg 2

D-87545 Burgberg

T08321 –619 465

F08321 –619 463

info@spirits-of-nature.de

www.spirits-of-nature.de

Information: Tourist-Information Seeg ·Hauptstraße 33·87637 Seeg

Tel.: 08364/9830-33 ·E-Mail: info@seeg.de ·www.honigdorf-seeg.de

Foto:Peter Freitag/pixelio.de

Ferienzeit ist Wanderzeit!

Mit unseren Schuhen auf die schönsten Berge.

LECHTALER SCHUHHAUS

GERHARD

HOSP

Der Fachmann für Ihren Fuß!

Ihr

Schuhfachgeschäft

im Lechtal

A-6642 Stanzach 108

Tel. + Fax

0043(0)5632/313

•70m-Riesenrutsche

•300 m-Tubing-Bahn

•Cross-Kart-Parcours

•Kletterwiese

•Hüpfburgen und Trampoline

•XXL-Brettspiel und Leitergolf

•Kinder-Traktoren und Bobby-Cars

•Sandkasten und Rutschen

•Fred-Feuerstein-Wagen

•Wasserspielplatz

Gemütliche Gaststättemit großerSonnenterrasse direkt beim Kinderpark.


25. Juli 2018 Endlich Ferien

5

KLEINE HELDEN AUF

GROSSER SCHATZSUCHE

SCHÄTZE FINDEN UNDGIPFEL SAMMELN IN OBERSTDORF/

KLEINWALSERTAL–EIN VERGNÜGEN FÜR DIEGANZE FAMILIE

Sommerliche Temperaturen

haben die Erlebniswelten

der OBERSTDORF ·

KLEINWALSERTALBERGBAHNEN

längst aus ihrem langen Winterschlaf

geweckt. Auf kräftigen grünen

Almwiesen blüht die bezaubernde

Pflanzenwelt –die Schätze der

Zwei­Länder­Region warten darauf,

entdeckt zu werden. Familienbanden,

Genussentdecker und Sportbegeisterte

sammeln diesen Sommer eindrucksvolle

Bergerlebnisse. Kleine und große

Urlauberherzen schlagen bei Bertis­

Schatzsuche und dem Gipfelsammeln

höher.

AUFZUR SCHATZSUCHE AM BERG

Ein einzigartiges Abenteuer liegt in der

Luft. Mit Berti, dem freundlichen Adler

aus der Region, geht es diesen Sommer

in den Erlebniswelten auf Schatzsuche.

Von Nebelhorn über Söllereck bis hin

zur Kanzelwand –besondere Erlebnisse

warten auf alle Schatzsucher. Kleine

und große Entdecker begeben sich

auf eine spannende Reise und erleben

die geheimnisvollen Bergwelten in

Oberstdorf/Kleinwalsertal hautnah.

Mit der Schatzkarte im Gepäck geht

es mit der Bergbahn hoch hinauf.

Teamgeist und Geschick helfen in der

jeweiligen Erlebniswelt die verborgenen

Schatzkisten zu finden. Darin versteckt

sind die Hinweise, welcher Sticker an

welche Stelle der Schatzkarte gehört.

Stück für Stück füllt sich so die Karte

und bringt die Abenteurer näher ans

Ziel –eine spannende Schnitzeljagd

ist garantiert. Für nur 3€kann die

Schatzkarte an allen Kassen der

OBERSTDORF ·KLEINWALSERTAL

BERGBAHNEN erworben werden.

Spaß und Spannung inklusive. Wer

noch mehr Lust auf Abenteuer hat,

sollte unbedingt einen Blick in den

MyMountainClub werfen.

EIN GIPFELSAMMLER WERDEN

Im exklusiven MyMountainClub warten

diesen Sommer zahlreiche Vorteile

auf die kleinen und großen Gäste.

Einmal online im kostenlosen Club

angemeldet, profitieren Mitglieder

neben spannenden Inhalten auch

von speziellen Angeboten und

Aktionen. Neben panoramareichen

Augenblicken in den Bergen erhalten

Outdoor­Begeisterte ein digitales

Wanderbuch, das durch Scannen von

QR­Codes an den Gipfelstationen

immer weiter gefüllt wird. Wer fleißig

die digitalen Stempel sammelt, erhält

ab fünf Stempel einen Stocknagel oder

Schlüsselanhänger –Kinder bekommen

einen süßen Plüsch­Berti. Als spezielles

Highlight wird amEnde der Saison

unter den fleißigsten Gipfelsammlern

ein Hauptpreis verlost: ein hochwertiger

Deuter Wanderrucksack inklusive

Teleskopstöcken und Trinkflasche sowie

ein Gutschein für den Kletterwald

am Söllereck. Für Naturfreunde

gibt es zusätzlich den digitalen

Blumenführer. Ergibt Auskunft, welche

Blumen gerade im Wandergebiet

blühen. Zusätzlich ist es möglich sich

eine Benachrichtigung per Push­

Nachricht über die Blume der Woche

direkt aufs Smartphone zu schicken.

Damit haben die Clubmitglieder die

atemberaubende Natur in Oberstdorf/

Kleinwalsertal immer im Blick.

SOMMERLICHES BERGVERGNÜGEN –

FAMILIEN HABEN VORFAHRT

Egal ob Schatzsucher, Gipfelsammler

oder einfach nur Panoramagenießer

–mit den OBERSTDORF ·

KLEINWALSERTALBERGBAHNEN

gibt es immer etwas zu erleben.

Die Zwei­Länder­Region zwischen

Deutschland und Österreich bietet

sommerliches Bergvergnügen der

Extraklasse für die ganze Familie. Ein

besonderes Highlight: Kinder und

Jugendliche bis 18 Jahre fahren in

Begleitung eines Elternteils in der

Sommersaison 2018 an Fellhorn­,

Kanzelwand­, Walmendingerhorn­,

Söllereck­, Heuberg­ und Ifenbahn zum

Nulltarif! Am Nebelhorn bekommen

ab dem zweiten Kind alle weiteren

Kinder einer Familie in Begleitung eines

Elternteils ebenfalls eine Fahrkarte

gratis.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.ok­bergbahnen.com


6 Endlich Ferien

25. Juli 2018


5Gründe füreinen Sommerurlaub

im Tannheimer Tal



Graue schroffe Gipfel ragen in den

strahlend blauen Himmel. Zu ihren

Füßen grüne Wiesen, kristallklare

Bergseen und kleine, traditionelle

Dörfer. Keine Frage, das Tannheimer

Talbietet eine Traumkulisse, die zum

Entspannen undEntdeckeneinlädt.


25. Juli 2018 Endlich Ferien

7









1. Vielseitiginjeder Hinsicht











2. Zeit fürdie Familie








3. Groß undKlein entspannen

in der Wasserwelt





















4. Diezentrale Lage









5. Authentizität und

Tiroler Gastfreundschaft


8 Endlich Ferien

25. Juli 2018

LIEBE WANDERER UND URLAUBER

MIT DER PLANUNG FÄNGT

ALLES AN!

DIEPASSENDE AUSRÜSTUNG

GEHÖRT UNBEDINGTDAZU!

Egal, ob Sie Tourist oder Einheimischer

sind –die Allgäuer

Alpen sind für jeden Naturliebhaber

zum Wandern, Klettern und

Genießen da. Das zeigen auch die

seit Jahren steigenden Tourismuszahlen

in unserer Ferienregion. Und

Bergwandern und Klettern liegen

mittlerweile ohnehin voll im Trend.

Bevor Sie zu einer Wanderung in den

Alpen aufbrechen, sollten Sie sich

jedoch schon im Vorfeld über einige

Dinge im Klaren sein, um sich und

andere anschließend nicht leichtfertig

in Gefahr zu bringen.

Dabei sind es erfahrungsgemäß

fast immer die selben zwei Typen

Wanderer, die häufig in Not geraten

und anschließend gerettet werden

müssen. Da ist zum einen derjenige,

der mit dem modernsten Top­Equipment

professionell ausgerüstet loszieht.

Was anund für sich gut ist, kann

schnell zu einem entscheidenden

Fehler führen: der Wanderer überschätzt

sich und seine Ausrüstung.

Der zweite Typist derjenige, der

leichtfertig in eine gefährliche

Situation gerät. Mit der Bergbahn

zum Beispiel ganz bequem auf den

Tegelberg­ oder Nebelhorn­Gipfel

gefahren, beschließt er oben, zu Fuß

wieder abzusteigen. Die passenden

Schuhe oder etwas zu trinken oder zu

essen fehlen meist genauso wie die

nötige Ortskenntnis oder körperliche

Fitness.

Damit Ihre Bergtour ohne Zwischenfälle

gelingt, hat die Bergwacht

Pfronten einige Tipps für Sie

zusammengestellt:

1. Nehmen Sie eine Wanderkarte

und gegebenenfalls Führerliteratur

mit

2. Informieren Sie Angehörige über

ihre geplante Route

3. Beachten Sie den Wetterbericht

sowie die aktuellen Verhältnisse

4. Brechen Sie früh auf

5. Holen Sie sich bei Fachleuten

Erkundigungen und Erfahrungswerte

über die Tour ein

6. Berücksichtigen Sie Ihre psychische

und physische Eigenverfassung

wie Schwindelfreiheit,

Trittsicherheit, Kondition, Ausdauer…

7. Legen Sie Entscheidungspunkte

bzw. einen „Plan B“ fest und behalten

ihn im Hinterkopf

8. Benutzen Sie Öffentliche

Verkehrsmittel oder bilden Sie eine

Fahrgemeinschaft

1. Vor allem Ruhe bewahren,

Eigengefährdung etwa durch

Steinschlag beachten

2. Erste Hilfe leisten

3. Den Verletzten vor Wetter und

Kälte schützen

4. Möglichst zügige Alarmierung

der Bergrettung

Wenn Sie sich an diese relativ

einfachen Regeln halten,

sollte Ihrem Wandervergnügen

nichts mehr im Wege stehen.

1. Geeignete Bergschuhe

2. Bequeme Kleidung,

Ersatzkleidung

3. Regen­, Sonnen­ oder Kälteschutz

4. Getränke und Brotzeit

5. Erste­Hilfe­Ausrüstung, Handy

6. Eventuell Wanderstöcke

LOSGEHT’S!

WASTUN BEI EINEM BERGUNFALL?

1. Sind alle Teilnehmer fit genug?

WICHTIG: Auf meine Begleiter

achten und mich nach deren

Befinden mehrmals erkundigen

2. Kleine Trinkpausen einlegen

3. Mögliche Entscheidungspunkte

sind: Sind die Verhältnisse so wie

erwartet?! (gegebenenfalls frühzeitig

umplanen bzw. abbrechen)

4. Auf Wegweiser und Hinweisschilder

achten

über die europaweit gültige

Notrufnummer 112.

Genaue Angaben zu Unfall

und Ort ermöglichen eine

schnelle Hilfe (unter Umständen

GPS­Koordinaten bereithalten)

5. Für Rückfragen erreichbar

bleiben

Einige der schönsten und lohnenswertesten

Touren in unserer Region

hat für Sie der Füssener Reiseleiter

und Touristikfachwirt Thomas

Hugenschmidt auf den kommenden

Seiten zusammengefasst.

Ich wünsche Ihnen eine schöne

Bergsaison!

Ihre Lena Trenkle

KÖNIGLICHE KRISTALL THERME

Schwangau

AB SOFORT

ATTRAKTIVE SOMMERPREISEE

gültig vom01.06. bis 10.09.2018

SOMMERBONUS-PASS

Sammeln SiePunkteauf Ihrer Stempelkarte und gewinnen Sie tolle Preise!

1.

Kristall Premium Gold Card

JAHRESKARTE

2.

Kristall Premium Silber Card

HALBJAHRESKARTE

3.

Kristall Premium BronzeCard

¼JAHRESKARTE


12 Endlich Ferien

25. Juli 2018

HOCHSEIL

GARTEN

FÜSSEN

Hochseilgarten im

Vaude Fabrikverkauf

Schäfflerstraße 19b

87629 Füssen

Egal, welches Wetter –imHochseilgarten

Füssen können kleine

und große Besucher immer

mit Kletterspaß rechnen. Über dem

Verkaufsraum im Vaude Fabrikverkauf

hangeln, klettern und balancieren die

Abenteurer durch eine bunte Welt aus

Klapperschlangen, Dschungelmonstern

und fliegenden Teppichen. Bei

entsprechendem Wetter ist der Outdoorbereich

zusätzlich geöffnet.

Ein 230 Meter langer Flying Fox sorgt

am Ende der Parkours für den richtigen

Adrenalinkick bei Jungen und

Junggebliebenen. Von weither sichtbar

ragen die markanten Mikadostäbe

im Gewerbegebiet Füssen­West

in den blauen Himmel. Zwischen den

bunten Stahlstangen bewegen sich

Abenteuerlustige geschickt durch

Wolken und Sterne, überklettern den

Drachen und wagen sich mit dem Piratenboot

zur Überfahrt an die nächste

Plattform. Höhepunkt des Außenparkours

ist ein 230 Meter langer Flying

Fox. Hier geht es mit Highspeed an

der imposanten Füssener Bergkulisse

vorbei, bis die Seilrutsche die Mutigen

wieder sanft auf den Boden der

Tatsachen zurückbringt.

MODERNSTES

SICHERUNGSSYSTEM

Die Ausrüstung für den spannenden

Ausflug in den Hochseilgarten wird

gestellt, die Einweisung erfolgt durch

ausgebildete Hochseilguides. Dank

des modernsten europäischen Sicherungssystems

können Kinder selbstständig

klettern. Mit der durchgehenden

Sicherung ist an einzelnen Stationen

kein Umhängen mehr nötig.

der ab einer Körpergröße von 1,30 m.

Für die Kleinsten ist ein eigener Spielebereich

eingerichtet, in dem auch

Erwachsene eine Verschnaufpause an

der Sportbar finden.

DSCHUNGELFEELING

Einen Ausflug in den Dschungel gibt

es übrigens auch. Unter dem Hallendach

überraschen wilde Tiere und

bunte Monster die Kletterer. Zwischen

Schlingpflanzen, Krokodilen und

Panthern gibt es viel zu entdecken.

Liebenswerte Ungeheuer und Fantasy­Gestalten

machen die Klettertour

über den Outdoorshops zum einzigartigen

Erlebnis für Kinder und

Erwachsene.

HIER KANN KLEIN

UND GROSS MIT

KLETTERSPASS

RECHNEN.

Der Nachwuchs kann sich voll auf die

Aufgaben und das Abenteuer hoch

oben konzentrieren und den Parkours

alleine meistern. Wen der Mut verlässt,

kann auf die schnelle Hilfe der

ausgebildeten Guides vertrauen. Geeignet

ist der Hochseilgarten für Kin­

Der Hochseilgarten im Vaude Fabrikverkauf

liegt verkehrsgünstig an

der nahen Autobahn A7 und ist von

Montag bis Samstag von 9.00 bis

19.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen und Bilder gibt

es auf www.hochseilgarten­fuessen.de


Von der Bergstation Füssener Jöchle erreichen Sie mühelos auf dem GEO-Pfad den

„Sonnenpanoramahut“ – den größten drehbaren Wanderhut der Alpen

(Durchmesser 3,70 m / Höhe 2,90 m). Der aus Eichenholz bestehende Wanderhut

lässt sich drehen wie ein Kinderkarussell.

Damit können Sie das sagenhafte Panorama mit

dem herrlichen 100-Gipfel-Rundumblick ins

Tannheimer Tal und Allgäu sitzend genießen.

Füssener Jöchle

„Sonnenpanoramahut“Grän

k

Bergkarussell

SO

S

EN

SONNENBERGBAHNEN

NE

Riesenspaß am Berg

für „Groß“ und

„Klein“

Alles drehtsich ums Füssener

Jöchle

Um interessierten Wanderern eine Reise in die Entstehungsgeschichte der

Berge zu ermöglichen, wurde der GEO-Pfad Pfronten-Vils-Grän gegründet.

Auf dem Abschnitt des Gräner Pfades erfahren Sie allerhand Wissenswertes

unter dem Motto „Gesteine formen Berge“. Ein unvergessliches Erlebnis für

Wanderer –obGroß oder Klein. (GEO-Panoramaweg: Gehzeit ca. 2,5 Std.

Bergstation Füssener Jöchle –Bergstation Breitenberg)

GEOPfad Grän/Pfronten

www.lifte-graen.com

Info-Hotline:

Tel. +43 (0)5675-6363

E-Mail: info@lifte-graen.com

www.tannheimertal.com


14 Endlich Ferien

25. Juli 2018

WOHLFÜHLEN, RELAXEN UND ERLEBNIS BEI JEDEM WETTER

IN DER ALPENTHERME EHRENBERG!

Während viele Freibäder in

der Umgebung auf den

Sommer angewiesen sind,

bietet die Alpentherme Ehrenberg die

Möglichkeit, den Außenbereich individuell

und je nach Wetterlage dauerhaft

undkurzfristig zunutzen.

Nicht nur das 34°C warme Ganzjahresaußenbecken

sondern auch die

Sonnenterrassen mit Blick auf die

atemberaubende Bergkulisse laden

an warmen Tagen zum Erfrischen und

Entspannen ein. Für die ganz kleinen

Gäste gibt es das Kleinkinderbecken

mit Wasserglocke, Wasserigel und

Wassernilpferd sowie einen naturnahen

Kinderspielplatz. Für die etwas

Größeren stehen ein Beachvolleyball­

und Beachsoccerplatz sowie eine

Tischtennisplatte bereit. Auch im Innenbereich

trifft sich die ganze Familie

zum großen Gemeinschaftserlebnis.

Während die Erwachsenen besonders

die wohltuende Wärme des Solebeckens

und die Sprudelbänke im Erlebnisbecken

schätzen, kommt auch bei

den Kindern keine Langeweile auf. So

sorgen z.B. Juhui’s Reich für Kinder mit

einer 12 mlangen Drachen­Rutsche

und diversen Spritztieren, der Alpenbob,

eine 120 mlange Reifenrutsche

sowie der Strömungskanal für genügend

Abwechslung. Regelmäßig angebotene

kostenlose Wassergymnastik

und spezielle Aquafitnesskurse sowie

das Thermenbecken mit 4Bahnen auf

25 mLänge bilden den sportlichen

Beitrag in der großen Angebotspalette

der Alpentherme.

Aber nicht nur Spaß, sondern auch

Ruhe und Erholung wird hier groß geschrieben.

„Entspannen und wohlfühlen“

lautet das Motto im seit Oktober

2017 mit weiteren Ruhe­ und

Relaxzonen erweiterten und mit

*****SaunaPremium ausgezeichneten

Saunaparadies, das keine Wünsche

offen lässt. In ansprechender und gemütlicher

Atmosphäre erfährt man im

Innen­ und Außenbereich Sauna­ und

Wohlfühlgenuss auf höchstem Niveau.

Fünf verschiedene Saunen, ein Dampfbad,

Tauchbecken und dazu ein grandioser

Ausblick von verschiedenen

Ruheräumen mit insgesamt 250 Liegemöglichkeiten

auf die Ammergauer

und Lechtaler Alpen mit der Kulisse

der Burgruinen Ehrenberg. Bei einem

kleinen Spaziergang im Saunagarten

kann man den Alltagsstress hinter sich

lassen und den eigenen Akku wieder

aufladen. Hier findet man eine Vielfalt

an Angeboten, mit denen sich Körper,

Geist und Seele verwöhnen lassen.

Um den Saunabesuch zu krönen, empfiehlt

die Alpentherme eine Wellness­Massage.

Kaum etwas ist wohltuender,

als nach einem hektischen

Tagmit duftenden Ölen massiert zu

werden.

Text und Foto: Alpentherme Ehrenberg

Weitere Informationen über

Preise, Öffnungszeiten, Massagen

und Veranstaltungen unter

www.alpentherme­ehrenberg.at

AUSGEZEICHNET

WOHLFÜHLEN

ENTSPANNEN

Näher als man denkt! • 20 Min. ab Füssen • 40 Min. ab Kempten • 50 Min. ab Sonthofen

vivamar Betriebsgesellschaft Reutte m.b.H.

Thermenstraße 10 • A-6600 Reutte / Tirol

Tel: +43(0)5672 72222 • Fax: +43(0)5672 7222211

Öffnungszeiten täglich (Saunazutritt ab 16 Jahre):

Badewelt: 10 –21Uhr Sauna: 10 –22Uhr

info@alpentherme-ehrenberg.at

www.alpentherme-ehrenberg.at

Alpen

THERME

E H R E N B E R G

DEUTSCHER SAUNA-BUND


25. Juli 2018 Endlich Ferien

15

HUGENSCHMIDTS

WANDERTIPPS

AUFDEM ALPENROSENWEG

ZUMSCHWANSEE UND HUTLERSBERG (953 M)

Der Schwansee ist immer einen Besuch wert.

Foto: Gerald B. /pixelio.de

Höhendifferenz: 130 m

Gehzeit: Circa 180 Minuten

(Erwachsene)

Das weithin bekannte und oftmals

stark frequentierte

Walderlebniszentrum in der

Füssener Ziegelwies bietet Laien jeglichen

Alters eine wunderbare Möglichkeit

dem Lebensraum Wald näher

zu kommen. Dieses Informationszentrum

stellt zugleich auch unseren

Ausgangspunkt für diese angenehm

schattige Familienwanderung dar.

In Höhe des ehemaligen Zollamtes

(heute Amt für Landwirtschaft und

Forsten) wandern wir auf bequemen

und gut angelegten Wegen in den

Bergmischwald hinein. Unmittelbar

neben einer Wetterschutzhütte steigt

der Weg gen „Bergwaldpfad“ für

wenige Minuten steil an.

Am Ende dessen können wir auf so

genannten „Waldinstrumenten“ den

Klang des Holzes ausprobieren und

kurz rasten.

Von hier aus führt der nun eben verlaufende

Wanderweg vorbei an zahlreichen

Informationstafeln zu den im

Wald lebenden Tierarten unter den

Nordhängen des Schwarzenberges

gen Osten und wird nun Alpenrosenweg

genannt.

Ursprünglich war dies der Weg der

königlichen Familie Wittelsbach, welche

vom nahe gelegenen Schloss Hohenschwangau

aus zum sonntäglichen

Spaziergang gen Gasthaus „Weißhaus“

(abgebrochen 2016) und weiter

zum Pferdegut „Schluxen“ wanderte.

Seine Majestät Ludwig II. von Bayern

hatte eine Vorliebe für Alpenrosen und

lies diese später hier vom Hofgärtner

einpflanzen.

Über einen typischen Waldpfad mit

Wurzeln und Steinen gehen wir gemütlichen

Schrittes aber in immer gleicher

Höhe für die kommende Stunde

zum Berzenkopf vor.

Immer wieder erhalten wir kleine aber

feine Ausblicke zum tiefer gelegenen

Schwansee und Sitzbänke laden zum

Verweilen ein.

An einer Weggabelung angekommen,

gelangen wir über den „Fischersteig“

hinab in den ehemaligen Park

zu Hohenschwangau ­ dem heutigen

Schwanseepark.

Vorbei an schönen Blumenwiesen

führt uns der Weg zur Nordseite des

Sees, wo es abermals Möglichkeiten

zum ausgiebigen Rasten und

zum Schwimmen gibt. ACHTUNG:

Wegegebot unbedingt einhalten!

Im Anschluss daran führt unsere Route

über eine Forststraße hinauf gen Hutlersberg

mit der Kalvarienanlage des

Füssener Stadtpfarrers Johann Baptist

Graf. Dieser ließ die Anlage im 19.

Jahrhundert errichten.

Nach circa einem Kilometer leichtem

bergauf zweigt rechter Hand nun ein

kleines Steiglein in den Wald hinein

um kurze Zeit später abermals links

gen „Kalvarienberg“ abzuzweigen.

Nach einer knappen viertel Stunde erreichen

wir dann die Heiliggrab Kapelle

auf dem 953 mhohen Hutlersberg.

Von hier hat man ein attraktives Panorama

in alle Himmelsrichtungen.

Hier besteht die Möglichkeit die Kapelle

genauer zu betrachten, welche in

ihrem Inneren unter anderem eine große

Stadtansicht Jerusalems aufweist.

Von nun an führt unser Weg hinab, mit

Tiefblick auf die Stadt Füssen und vorbei

an Stationskapellen zur Hirschwiese

mit ihrer prachtvollen Marienkapelle.

Diese wurde, wie Schloss Hohenschwangau

auch, im neugotischen Stil

errichtet und war gerne besucht durch

die königliche Familie.

Der Rückweg führt uns nun weiter hinab

gen Lechfall mit seinen künstlichen

aber teils beeindruckenden Kaskaden

bevor es zurück zum Ausgangspunkt

am Walderlebniszentrum geht.

Text: Hugenschmidt


16 Endlich Ferien

25. Juli 2018

FERIENZEIT ISTSHOPPINGZEIT!

Die Öffnungszeiten

sind vom Montagbis

Samstag jeweils von

9bis 19 Uhr

Wer auf der Suche nach den perfekten Schuhen ist,

kommt an KERN SCHUHE, dem Schuhfachmarkt

im Einkaufszentrum Theresienhof in Füssen, nicht

vorbei. Die lange und oft lästige Suche nach einem Parkplatz

bleibt einem auch erspart, denn direkt unter dem

Theresienhof ist eine Tiefgarage für die Kunden.

Der Schuhfachmarkt erstreckt sich auf fast 600 m 2 .Neben

Schuhen für die Kids gibt es natürlich eine große Auswahl

an Damen­, Herren­, Sport­ und Wanderschuhen, sowie ein

top sortiertes Markenschuhangebot. Marken wie Rieker,

Gabor, Tamaris, Esprit, s.Oliver und Skechers für die Damenwelt

sowie für die Herren Bugatti, Bullboxer, K­Swiss etc.

sind hier zu finden.

Doch KERN SCHUHE ist mehr als nur Schuhe. Modische

Accessoires wie Handtaschen, Tücher und Modeschmuck

runden das Sortiment ab. Im Allgäu werden Sport und Wandern

natürlich groß geschrieben. Daher finden auch Wanderbegeisterte

hervorragendes, bequemes und trittfestes

Schuhwerk. Namhafte Sportschuhhersteller wie Adidas,

Nike oder Puma werden ebenso geführt wie Meindl, Lowa

und Wanderschuhe weiterer Hersteller. Umanden neuen

Schuhen lange Freude zu haben, steht natürlich ein umfangreiches

Pflegemittelangebot bereit, kompetente Beratung

inbegriffen. Bei KERN SCHUHE kann man entspannt

shoppen und bekommt neben einer umfangreichen Beratung

sogar einen Kaffee an der hauseigenen Kaffeebar.

KERN SCHUHE ist auch auf den Social Media Kanälen zu

finden unter www.facebook.com/KERNSCHUHEMODE/ und

auf Instagram mit dem Account kern_schuhemodelifestyle

oder über die kostenlose App KERN SCHUHE&MODE.

Foto: KB /Text: Kern Schuhe

Entdecken Sie

unsere neuen

Sommerkollektionen!

WASMACHSTDUINDEN FERIEN?

Da dieses Jahr der Forggensee

nicht aufgestaut wurde, geht

Mia auf Schatzsuche. Man findet

lustige Steine und hin und wieder echte

Muscheln. Einmal die Woche will sie

auch zum Ponyhof Fischer in Brunnen.

Hier kann man ein Pony für eine Laufrunde

ausleihen. Ihr Papa arbeitet leider

weiter weg und ist momentan nur

am Wochenende zuhause. Dann unternimmt

sie aber gerne gemeinsam

mit den Nachbarn richtig coole Ausflüge.

Die Breitachklamm in Oberstdorf

oder demnächst hoch zum Schachen,

mit Übernachtung, sind die nächsten

Ziele. Ansonsten kocht sie gerne mal

Holundersirup, bastelt oder trifft sich

mit Freunden.

EKZ Theresienhof 1.OG

Kaiser-Maximilian-Platz 5|87629 Füssen


18 Endlich Ferien

25. Juli 2018

WÄLDER-SCHLÖSSER-SEENRUNDE

HUGENSCHMIDTS

RADLTIPPS

Immer für eine Brotzeit gut –die Salober Alm.

Foto: Markus Müller, Salober Alm

Höhendifferenz: 450 m

Distanz: Circa 30 km

Ausgangspunkt dieser reizvollen

aber teils knackigen Tour für

Bergradler ist abermals der

SiebenSteinBrunnen am Füssener

Kaiser­Maximilian­Platz.

Von hier aus radeln wir ostwärts,

über die angrenzende Schulhauszur

Theresienstraße. Hier halten wir

uns rechts und queren alsbald die

Kreuzung Richtung Krankenhaus.

Nun, stadtauswärts der B16entlang

radelnd, erreichen wir bald den Lechfluss

und überqueren diesen über

den König­Ludwig­Steg gen Hohenschwangau.

Vorbei an der ehemaligen Arbeitersiedlung

Alterschrofen erreichen wir in

wenigen Minuten die bayerische Sommerresidenz

und heutigen Tummelplatz

der Nationen am Fuße Schloss

Neuschwansteins.

Am Ende des Radweges, in Höhe der

dortigen Touristinformation, halten

wir uns rechts leicht ansteigend gen

Alpsee. Bereits kurz hinter dem Ostanfang

des Gewässers fahren wir über

die Fürstenstraße steil bergauf gen

Schloss Hohenschwangau, wo Seine

Majestät Ludwig II. die Sommer als

Kind verbrachte. Schwungvolles bergab

und bergauf bringt uns, durch

schattige Buchenwälder, bis zur österreichischen

Grenze.

In Tirol angekommen, radeln wir nun

aussichtsreich über Serpentinen hinab

zum Pferdegut „Schluxen“ und fahren

geradeaus gen Unterpinswang.

An der Hauptstraße halten wir uns

rechts und erreichen nach wenigen

Minuten die historische Ulrichsbrücke,

welche den hier noch wilden Lech

überspannt.

Diese überqueren wir und radeln nach

Musau. Am Ortsanfang halten wir uns

erneut rechts gelangen über einen

Feldweg am Fuße der beeindruckenden

Tannheimer Berge nach Vils, einer

der kleinsten Städte Österreichs.

Durch die Stadtgasse erreichen wir

die Bahnhofstraße, queren diese und

kommen zum Stadtplatz mit dem reich

verzierten Balthasar­Riepp­Haus und

der barocken Kirche „Mariä Himmelfahrt“.

Nach einer kurzen Besichtigung halten

wir uns erneut an die Bahnhofstraße,

folgen dieser westwärts für 30 mund

biegen rechts (berg­)ab ins Untertor

gen der Krottenmoos­Siedlung.

Alsbald queren wir die Vils und

fahren unter der Materialseilbahn

der Portland­Zement­Fabrik bis zur

Georg­Schretter­Straße, welche sich

am Ende einer weitläufigen Rechtskurve

befindet.

Dieser Straße folgen wir nun gen

Landesgrenze und Alatsee. Über einen

nun mäßig steilen Forstweg erreichen

wir das Gewässer in wenigen Minuten.

Hier gabelt sich der nun schmale Weg

(ACHTUNG! Fußgänger haben Vorrang)

und wir halten uns links zum

Westufer des Sees, bevor es kurz danach

zum letzten Anstieg des heutigen

Tages geht. Zur Salober Alm (1.084 m).

Diese Auf­ und Abfahrt ist technisch,

ausdauernd und nur für fortgeschrittene

Bergradler empfehlenswert!

Wer die zusätzlichen 216 Höhenmeter

nicht machen möchte, der kann

ganz entspannt seine Beine in den

klaren Bergsee hängen oder im nahe

gelegen Hotel pausieren und auf die

Cracks warten, welche den finalen

Anstieg zur Alm nicht scheuten.

Rückfahrt über den öffentlichen Parkplatz

und Saloberstraße steil bergab

(ACHTUNG! Motorisierter Gegenverkehr)

bis zu einer 90°­Linkskurve.

Hier geradeaus über einen Forstweg

immerzu am Waldrand, über den

Grenztunnel der Autobahn 7, entlang

gen Füssen. Am Ende dessen halten

wir uns rechts und gelangen über die

Kemptener Straße zur Luitpoldstraße

und folgen dieser im nun radwegefreien

Bereich für die letzten 300 mbis

zum Ausgangspunkt dieser Tour, dem

SiebenSteinBrunnen.

Text: Hugenschmidt


25. Juli 2018 Endlich Ferien

19

In der Ruhe liegt die Kraft!

Willkommen beim Fischer am See in Tirol

Gestern? Heute? Morgen? Welche Rolle

spielt die Zeit an solch einem Ort?

Zu einem der wohl schönsten Gewässer in den Alpen

zählt der Heiterwanger See. Auf einer Höhe von

976 mü.M. wartet dieses kleine Paradies darauf, vom

Menschen entdeckt zu werden. Wer dem leisen Plätschern

der Wellen lauscht, findet Ruhe und zu sich

selbst. Einfach aus der Stille neue Kräfte schöpfen.

Familie Bunte, die schon seit Jahrzehnten die Gastfreundschaft

hier oben pflegt, sorgt für Erholung

von Körper, Geist und Seele. Schlicht und einfach,

aber stilvoll präsentiert sich das Hotel Fischer am See.

Das Ambiente der umgebenden Natur überträgt

sich auf die Räumlichkeiten des Hauses und der Gast

fühlt sich eins mit der Natur. Aus den Maisonetten

und Zimmern genießt man einen unvergleichlichen

Blick auf den See oder in die Bergwelt der Lechtaler

und Ammergauer Alpen. Verwöhnmomente bietet

nicht nur die naturorientierte Saunalandschaft des

Hauses sondern auch die fachlich hochqualifizierte

Medizinische Masseurin mit einer individuell auf Sie

abgestimmten Behandlung. Sie fühlen sich erfrischt,

regeneriert und entstresst.

Ursprünglich, einfach und erholsam tritt der

Campingplatz des Fischer am See in Erscheinung.

Die Ruhe in der verkehrsfreien Bergseelandschaft, direkt

am Ufer des Sees, lässt den Menschen die Natur

in seiner ursprünglichen Form erleben, während

das Wasser wie Millionen Diamanten im Sonnenlicht

glitzert.

Der Heiterwanger See ist so klar, dass es den Menschen

in Staunen versetzt. Von smaragdgrün bis

HOTEL****

Die neue

Einfachheit

Bunte Hotel Fischer

am See GmbH &Co. KG

Fischer am See 1

A-6611 Heiterwang

Marina Bunte

Tel: +43 5674/5116

hotel@fischeramsee.at

www.fischeramsee.at

dunkelblau erlebt man sein Farbenspiel, während

das Passagierschiff über die Wellen gleitet. Bei einer

Aperitif-Fahrt erfährt man so manch Wissenswertes

über den See, den schon Kaiser Maximilian I. wegen

seines Fischreichtums oft besuchte.

Die Natur rund um den Heiterwanger See bietet

sich für viele Freizeitaktivitäten an. Speziell der Rundwanderweg

mit seinen herrlichen Ausblicken auf

das wunderschöne Gebirgspanorama zieht Spaziergänger,

Wanderer und Nordic Walker an. An heißen

Sommertagen sorgt das Wasser des Sees für ein erfrischendes

Bad. Die Bootsvermietung mit Ruder- und

Elektrobooten oder die trendige SUP-Station laden

ein, den See auf eigenen Planken zu erkunden. Dabei

atmet man die würzige Bergluft ein, die die Lebensgeister

der Menschen weckt.

Neu und exklusiv

Neue Land-Yachting-Plätze bringen Erholung und

Luxus an den Campingplatz.

Voraussichtlich ab Juli können Sie mit einem XXL-

Reisemobil bis zu 12m Länge auf den exklusiven

Plätzen direkt am herrlichen Heiterwanger See stehen

und genießen. Luxury Service wie z.B. direkt

ans Wohnmobil gelieferte Frühstückskörbe sind hier

selbstverständlich! Etwas ganz Besonderes ist die

Möglichkeit, vom Stellplatz direkt ins Schiff einzusteigen.

Das Passagierschiff fährt Sie auf den wunderbaren

fjordartigen See zu insgesamt drei Stationen…

Hop-on –hop off zu den schönsten Wanderzielen!

Save the date

Der Himmel am Heiterwanger See ist so klar, dass

man in der Nacht die Milchstraße sehen kann. Während

die Schatten der Berge eine perfekte Kulisse für

das nächtliche Spektakel am Himmel bilden und sich

die Sterne im See spiegeln, bringt es den Menschen

wieder näher zu der Ursprünglichkeit des Seins.

Mit einem ganz besonderen Abend wartet der Fischer

am See am 27. Juli 2018 auf: Zur totalen

Mondfinsternis werden Sie als Gast am See unter freiem

Himmel verwöhnt. Im Schein von 1000 Sternenlichtern

heißt es an diesem besonderen Tag: Bezaubernd

und verzaubernd, die Harmonie der Natur bei

Nacht, in aller Stille, erspüren… Text: Hubert Hunscheidt

SCHIFFFAHRT

BUNTE‘s Abendfahrt

„Gschichten rund um den See“

jeden 2. Freitag, von 18:30 –19:30 Uhr.

Schifffahrt, Gebäck und 1Glas Wein

19,00 p.P., zusätzl. Getränke

nach Verbrauch.

06.07.,

20.07.,

03.08.,

17.08.,

31.08.

SEEFRÜHSTÜCK

BUNTE‘s Seefrühstück

–abdem 27.06.

Jeden Mittwoch bei trockenem Wetter

auf der Seewiese, Start 08:30 Uhr

19,00 € p. P.,

Kinder

1,00 €

pro

Lebensjahr

MASSAGE-FACHPRAXIS

Goza Mitric, unsere fachlich hochqualifizierte

medizinische Masseurin kümmert sich mit einer

individuell auf Sie abgestimmten und wirkungsvollen

Behandlung um Ihre Gesundheit

und Schmerzlinderung…

Einzelmassagepreise:

30 Min.

à35€,

60 Min.

à68€,

90 Min.

à102 €


20 Endlich Ferien

25. Juli 2018

DIEERZGRUBEN ERLEBNISWELT

AM GRÜNTEN ISTEIN ABENTEUER

FÜR DIEGANZE FAMILIE

Alpin.

Gemütlich.

Im Museumsdorf gibt es viel Interessantes

über die Geschichte des

Bergbaus und die Geologie des

Grünten, „dem Wächter des Allgäus“,

zu erfahren.

Die mühevolle Arbeit der Knappen

im Eisenerz­Bergbau vom 14. bis 19.

Jahrhundert sowie die Geologie des

Grünten und des Allgäus können in

den Erzgruben bestaunt werden.

Die Gewinnung des Eisenerzes, die

Verhüttung im Hochofen, aber auch

die tägliche schwere Arbeit eines

Schmiedes ist anschaulich dargestellt.

An Aktionstagen wird inder originalgetreu

aufgebauten Schauschmiede

tatsächlich geschmiedet, vor allem mit

Kindern, die heiß begehrten „Glückshufeisen“!

Im Freigelände sind Kohlemeiler,

Hochofen und Rennofen zu finden,

Urig.

Kulinarisch.

Text/Foto: Erzbruben Erlebniswelt am Grünten

ebenso wie die Sagen und Mythen

zum Erzbergbau. Im „Grubi­Stadel“

gibt es Filme zum historischen Bergbau

und vom Grünten zu sehen –Geschichte

wird lebendig!

Als Höhepunkt kann bei einer geführten

Rundwanderung mit einem

„Grubi“ in die unterirdische Welt der

Knappen eingetaucht werden.

Die Besichtigungstour führt durch

hügeliges Gelände zum „Andreas­

Tagebau“ sowie zu den beiden

Erzgruben „Theresiengrube“ und

SEHEN

ANFASSEN

ERLEBEN

„Annagrube“ und dauert ca. 2bis 2,5

Stunden ab Museumsdorf. Zu einer

gemütlichen Einkehr lädt der „Knappenhock“

mit seiner Sonnenterrasse

ein. Kinder können mit der „Erzgruben­Rallye“

im Museumsdorf auf Erkundungstour

gehen und sich auf dem

Spielplatz vergnügen.

Zum Abschluss kann im Shop ein

nettes Souvenir ausgesucht oder,

zur ganz persönliche Erinnerung,

ein „Kappenbild“ an der Fotowand

gemacht werden.

IHR PROFI RUND UMS BOGENSCHIESSEN –SCHULUNG •TRAINING •SHOP

IhrBogenprofi im Allgäu!

•Indoor-Schießbahnen (mitVoranmeldung)

•Verkaufsshop u.v.m.

87471 Durach beiKE•KarlsbergerStr.3

Tel.:0831 /960 55 03 •www.bogen-allgaeu.de

n.de

Öffnungszeiten

bis28. Oktober 2018 täglich

Museumsdorf 10:30 -17:00 Uhr

Grubenführungen täglich-

Zeiten je nach Saison

Erzgrubenbähnle

VonBurgbergi.Allgäu,

Parkplatz Steinbruch,

zumMuseumsdorf

Informationen:

Telefon: 083217884646

info@erzgruben.de

www.erzgruben.de

BesondereAktivitäten

29.7. Familien-Aktionstag

31.7.-6.9. jeweils dienstagsund

donnerstagsFerienprogramm

10.8., 24.8., 7.9. Abendwanderung

12.8., 26.8. Thementag


25. Juli 2018 Endlich Ferien

21

SOMMER, SONNE,

FREIZEITSPASS

ERFRISCHENDE ABKÜHLUNG IM EUROPA-PARK GENIESSEN

Text und Foto: Europa Park

Spätestens, wenn die Temperaturen

wieder über die

30­Grad­Marke steigen, freuen

sich die Besucher von Deutschlands

größtem Freizeitpark auf luftige Achterbahnfahrten

und kühlende Wasserattraktionen.

Außerdem begeistert

Groß und Klein im Sommer der neugestaltete

Französische Themenbereich

mit zahlreichen Highlights, der

Kinderbuchklassiker „Jim Knopf“ ist in

einer Familienattraktion im Deutschen

Themenbereich zu entdecken und der

bekannte Bär Paddington lockt von

vielerlei Stellen im Europa­Park. Mitreißende

Konzerte, aufregende Partys,

faszinierende Themenfeste und viele

weitere Events versprühen während

der warmen Jahreszeit zudem beste

Urlaubsstimmung. Über 100 Attraktionen

und Shows garantieren, dass

die ganze Familie voll auf ihre Kosten

kommt. Wem ein Tagallerdings nicht

genug ist, der kann das einmalige

Abenteuer in einem der fünf parkeigenen

4­Sterne Hotels oder im Europa­Park

Camp Resort verlängern.

La France est belle

Nach aufwändiger Modernisierung erstrahlt

der Französische Themenbereich

im Sommer in neuem Glanz. Schon von

Weitem zieht die strahlende Silberkugel

des „Eurosat –CanCan Coasters“ die

Besucher in den Bann. Am Eingangsbereich

versetzt künftig eine typische

Pariser Architektur mit originalgetreuem

Nachbau des Varieté­Theaters „Moulin

Rouge“ in die faszinierende Belle Epoque

der Hauptstadt. Doch nicht nur hier

wird das Wahrzeichen der Grand Nation

mit verändertem Gesicht überraschen,

auch innen erwartet die Fahrgäste ein

ungeahntes Erlebnis. Dabei vereint

die spektakuläre Neuheit gleich zwei

Attraktionen in einer: Zur Wahl stehen

entweder ein klassisches Achterbahnvergnügen

im Dunkeln und eine spannende

Tour mit dem „Eurosat –Can­

Can Coaster“ oder ein innovatives VR­

Erlebnis und ein futuristischer Trip mit

„Eurosat Coastiality“. Für welche Fahrt

sich die Besucher auch entscheiden, es

lockt in jedem Fall ein weltweit einzigartiges

Abenteuer!

Sommerliche Highlights

Vor allem in der warmen Jahreszeit

können sich die Besucher des besten

Freizeitparks weltweit auf zahlreiche

Events und Veranstaltungshighlights

freuen. Am 04. August lockt „Music@

Park“ von Radio Regenbogen tausende

Fans in Deutschlands größten Freizeitpark.

Bei den kreativen „Street Art

Days“ am 08. und 09. September kann

man hippe Straßenmalereien bestaunen

und angesagten Graffiti­Künstlern über

die Schultern schauen.

Fortsetzung in den Europa-Park

Hotels

Nach einem erlebnisreichen TagimEuropa­Park

warten in den fünf parkeigenen

Erlebnishotels nicht nur weitere

Abenteuer, sondern auch fantastische

Erholungs­ und Entspannungsmöglichkeiten.

In allen 4­Sterne und 4­Sterne

Erlebnishotels übernachten die

Gäste in detailgetreuem Ambiente

und genießen höchsten Komfort.

Zudem dürfen sie sich im Rahmen ihres

Aufenthaltes am Morgen etwa über

einen verfrühten Parkeintritt sowie

unvergessliche Begegnungen mit Ed

Euromaus und seinen Freunden und

andere Vorteile freuen.

Der Europa­Park ist in der Sommersaison

2018 vom 24. März bis zum

04. November täglich von 9bis 18 Uhr

geöffnet (längere Öffnungszeiten inder

Hauptsaison).

Infoline: 07822 /776688.

Weitere Informationen auch unter

www.europapark.de

Düfte erleben

im PRIMAVERA Duft- &Naturkosmetikshop

Fr &Sa

Firmen-&

Gartenführung*

Schnuppern Sie doch mal rein!

Unser ErlebnisProgramm finden Sie

unter www.primaveralife.com

Öffnungszeiten*

Mo –Fr9–18Uhr &Sa10–18 Uhr

PRIMAVERA Duft- &Naturkosmetikshop

Naturparadies1•D-87466 Oy-Mittelberg •Tel +4983668988-880

* Firmenführung Fr 16 Uhr &Sa 13 Uhr |Gartenführung Fr 14 Uhr &Sa 11 Uhr (Juni –Sep.)

außer an bayer. Feiertagen

Urlaubsziel

Bogenschießen in Bolsterlang

• Bogenkurse für Anfänger und Fortgeschrittene

• Bogenübungsplatz im Dorf mit Zielscheiben und

überdachtem Abschuss

• 3-D-Parcours im Tal mit 10 Stationen

• 3-D-Parcours am Berg mit 32 Stationen

Gästeinformation Bolsterlang

Rathausweg 4 I 87538 Bolsterlang I Tel. 08326 8314

bolsterlang@hoernerdoerfer.de I www.bolsterlang.de


22 Endlich Ferien

25. Juli 2018

DASOUTDOOR

HIGHLIGHT

IM ÖTZTAL

WASSER,ADRENALIN

UND DAS GESETZ DER

SCHWERKRAFT

Im ultimativen Abenteuerpark am

Eingang zum Tiroler Ötztal regieren

Action und Adrenalin im Dauerabo.

Alpenweit einzigartig, geben Besucher

der AREA 47 bei mehr als 35

(Fun­)Sportarten Vollgas. Die Must­dos

für den Sommer 2018: Wakeboarding

und Endurobiken, exklusive Camps,

Entspannen in gemütlichen Lodges

und Genießen im Grill­ und Steakrestaurant.

Eine unglaubliche Vielfalt von Outdoor­Erlebnissen

inmitten der Natur.

Das Setting war perfekt als Rafting­

Pionier Hansi Neuner die AREA 47 im

Mai 2010 aus der Taufe hob. Heute

ist der knapp 9Hektar große Outdoor­Freizeitpark

am 47. Breitengrad

längst ein Synonym für sportliche, naturnahe

Action am Puls der Zeit. Als

Mekka einer neuen Generation von

Tirol­Urlaubern und kräftiges Zugpferd

imSommertourismus steht die

AREA 47 aus Prinzip nie still –imJahrestakt

erweitert der Branchen­Primus

sein Angebot und serviert aktuell das

vielfältigste Menü an Outdoor­Aktivitäten

in Europa. Inmitten eines Naturschutzgebietes

an der Ötztaler Ache

gelegen, treiben die verschiedenen

Park­Bereiche die Besucher an, die eigene

Komfortzone zu verlassen. Chillige

Übernachtungsmöglichkeiten und

hochwertige Gastronomie tragen zum

Gesamterlebnis bei.

Von Beginn an Kult und Herzstück der

AREA 47 ist die 20.000 m² große WA­

TER AREA mit Badesee, wo außergewöhnliche

Aktivitäten Herzen schneller

schlagen lassen. Etwa vom Riesenrutschenpark,

der Freestyle­Schanze

mit Hydrospeed und der Slip’n’Slide­

Rutsche für Wagemutige: mit 17 Meter

Höhe und maximal steilem Anlauf sind

Flugkurven garantiert.

Selbst Hartgesottene bringt das zum

Kreischen und es ist definitiv nichts für

locker sitzende Bademode!

AREA 47

Beliebte Mutproben, um die persönliche

Flugtauglichkeit auszuloten sind

das Blobbing (Hochschleudern vom

luftgefüllten Riesenkissen) und Cannonball

(Abfeuern aus einem Wasserkatapult).

Der direkteste Weg nach unten

ist der Sprungturm, der Besuchern

bis auf imposante 10 mAbsprunghöhe

offensteht. Internationale Profi­Cliffdiver

sorgen dort zwischendurch mit

Shows dafür, dass auch die Plattform

in 27 mHöhe nicht verstaubt.

Für nachhaltige Erlebnisse abseits des

Arbeitsalltags bietet die AREA 47 besondere

Angebote für Unternehmen.

Ob das funktionierende Zusammenspiel

beim Rafting oder das Fördern

von Vertrauen beim Canyoning: Actionsport

hilft Teams zu fordern und für

die Zukunft zu stärken. Für Workshops,

Präsentationen oder Weiterbildungen

steht mit der Meeting Lodge die

passende Location zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.area47.at

#area47 Text und Foto: Area 47

REALLIFEISOUTDOORS

Mehr als 35Aktivitäten vonBlobbing bis Rafting

warten in Österreichsgrößtem Outdoor Freizeitpark:

> RAFTING, CANYONING, HOCHSEILGARTEN (27 Meter)

> MTB &MOTOCROSSTOUREN

> TIROLS ERSTE WAKEBOARDANLAGE

> 2.000 M 2 WASSERPARK UND VIELES MEHR …

Hier geht’s zur Action: www.area47.at

Ein Museum für Alle.

Mitmachen, Be-greifen,

Entschleunigen.

Palmsonntag bis

Ende Herbstferien Bayern

täglich 10-18 Uhr

Wirfreuenuns auf Ihren Besuch

Diepolz 44, 87509 Immenstadt

Telefon 08320 925 929 0

www.bergbauernmuseum.de

info@bergbauernmuseum.de


25. Juli 2018 Endlich Ferien

ZWISCHEN BAUMKRONEN DIENATUR ENTDECKEN

IM SKYWALK ALLGÄU NATURERLEBNISPARK SORGEN BAUMWIPFELPFAD,FREIZEITANGEBOTUND SOMMEREVENTSFÜR FERIENSPASS

23

Text/Fotos: allgäu skywalk Naturerlebnispark

Inmitten von Baumwipfeln spazieren,

die Natur am Waldboden entdecken

oder auf dem großen Abenteuerspielplatz

toben –der skywalk allgäu

Naturerlebnispark in Scheidegg bietet

Familien, Naturfreunden und Ausflüglern

ein breites Angebot an Aktivitäten

für einen unbeschwerten Tag

unter freiem Himmel. Der 540 Meter

lange Baumwipfelpfad führt zwischen

Baumkronen entlang, ist barrierefrei

und zählt zu einem der höchsten in

Deutschland. Von der 40 Meter hohen

Aussichtsplattform bietet sich ein

grandioser Fernblick über das Allgäu

und die Bodenseeregion. Am Waldboden

zeigen verschiedene Naturerlebnis­

und Barfußpfade, wie spannend

das Entdecken des heimischen

Waldes ist. Ein Geschicklichkeitsparcours,

Streichelzoo, Restaurant mit

Biergarten und Liegewiese sowie ein

großes Abenteuergelände samt Wasserspielplatz

runden das Freizeitangebot

für Groß und Klein ideal ab.

SOMMER-EVENTS

4. August: Kreativ-Waldfestival

Ein Fest für die ganze Familie mit tollen

Mitmachaktionen wie Trommelworkshop,

Jonglierworkshop und

Kräuterführung.

7. September: Lichterfest

„Illumination“ – Stimmungsvoll erstrahlt

der Baumwipfelpfad in verschiedenen

Farben. Ruhige Klänge

untermalen die zauberhafte Atmosphäre.

Parköffnung bis 21:30 Uhr.

22. September: Waldfeenfest

Elfen und Feen wandeln durch den

Park und bereiten eine märchenhafte

Stimmung. Es gibt verschiedene

Bastelangebote, Zauberworkshop und

Ponyreiten.

Kinder bis 1Meter haben freien Eintritt;

Kinder über 1Meter erhalten

eine Ermäßigung. Es gibt auch eine

Familienkarte.

skywalk allgäu Naturerlebnispark

88175 Scheidegg

www.skywalk­allgaeu.de

www.facebook.com/skywalk.allgaeu

Weitere Infos unter

www.skywalk­allgaeu.de

Daseinmalige

Naturerlebnis

fürjedes Alter

skywalk allgäu Naturerlebnispark für Kinder,Familien

und Senioren: das einmalige Ausflugsziel zwischen

Alpen und Bodensee.

www.skywalk-allgaeu.de


26 Endlich Ferien

25. Juli 2018

TRENDSPORT

KLETTERN!

Die Kletterhalle in Rieden bietet sowohl für Anfänger als auch für

ortgeschrittene tolle Klettermöglichkeiten.

Fotos: o.H.

Betreiber des DAV Kletterzentrums Allgäu:

Stefan Blochum –Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, Einsatzleiter und Ausbilder der Bergwacht,

Stefan Guggemos –Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, Industriekletterer und Bergwachtausbilder,

Gregor Vogler –Industriekletterer, PSA-Sachkundiger, Zimmerermeister, Einsatzleiter und Ausbilder der Bergwacht

EINE TOPADRESSE ISTDIE RIEDENER KLETTERHALLE

Informationen zum

Kursangebot der

Kletterhalle unter

08362 ­ 940187

(nur während der

Öffnungszeiten)

oder unter

kletterhalle@

alpenverein­fuessen.de

Höhendifferenz: 15 m, Fläche: 880 m²

In den letzten Jahren haben die

Deutschen das Klettern für sich entdeckt.

Kombiniert diese ganzheitliche Sportart

doch Kraft, Ausdauer und auch

Erlebnis.

Dennoch, wer sich als Anfänger in

die Vertikale wagt, der sollte sich niemals

ohne die nötige Ausrüstung und

Kenntnisse daran wagen.

Sind dadurch doch schon etliche, teils

fatale und meist vermeidbare Unfälle

entstanden.

Daher sollte der erste Gang eines jeden

Laien sein, in eine Kletterhalle

zu gehen um sich dort mittels eines

Kurses die grundlegenden Techniken

dieser Sportart anzueignen. Stellt dies

doch auch eine Lebensversicherung

für den Einzelnen dar.

Hierzu errichtete die Sektion Füssen

des Deutschen Alpenvereins in Rieden

vor 15 Jahren ihre eigene Kletterhalle.

In sicherer und wetterunabhängiger

Umgebung kann sich jede sportlich

veranlagte Person von jung bis alt in

die künstlichen Wände wagen und sich

an fast allen Kletterschwierigkeitsgraden

unter professioneller Anleitung

probieren.

Aber auch zum Bouldern eignet sich

die Halle hervorragend.

Der Begriff „Bouldern“ entstammt

dem Amerikanischen und bedeutet

Klettern ohne Seilsicherung an einem

kleinen Felsen.

Diese Disziplin ist besonderes zum

Training beliebt. So kann man beispielsweise

einen Riss oder einen

Überhang in nur wenige Meter Höhe

klettern. Vorteil daran; bei Stürzen

muss man meist nicht mit einer Verletzung

rechnen und auch das hohe

Gewicht der Sicherungsmaßnahmen

wie Gurte, Seile, Karabiner, Klemmhaken

und so weiter kann man getrost

zu Hause lassen. Um aber dennoch

eventuelle Stürze abzufedern, nutzen

erfahrene Kletterer ausgediente Bettmatratzen

oder moderne Crashpads.

In dem Riedener Kletterzentrum aber

wurden überall Fallschutzböden eingebaut.

Öffnungszeiten vom 1. Juli bis 30.

September: Dienstag bis Sonntag

13 –21Uhr. Montag Ruhetag.

An Tagen mit Badewetter (Wetterbericht

ohne Niederschlag und Gewitter)

kann es vorkommen, dass die Halle

geschlossen ist. Achtung: Wenn zwei

Stunden vor Betriebsende kein Gast

anwesend ist, wird das Kletterzentrum

geschlossen!

Kletterzentrum Allgäu,

Dietringer Straße 50 in 87669 Rieden

Text: Hugenschmidt

Erleben Sie täglich ein unbeschreibliches Urlaubsfeeling. Wir helfen Ihnen dabei...mit Ihrer neuen Einrichtung.

Kemptener Straße 83, D-87629 Füssen

www.alpina-moebel-schoder.de


28 Endlich Ferien

25. Juli 2018

WANDERTIPPS

ORNACH

BURGRUINE

FLUHENSTEIN

Text und Fotos: Björn Ahrndt

WANDERUNG AUFDEN ORNACH

(OBERJOCH)

Die Wanderung auf den kaum beachteten

Ornachgipfel beginnt

am Parkplatz von Oberjoch.

Der Weg führt zunächst in Richtung

oberes Dorf, immer der Beschilderung

in Richtung Ornach folgend. Bald führt

ein breiter, teilweise steiler Fahrweg

durch den Wald nach oben. Es folgt ein

wunderschöner Bergpfad, der durch

leicht bewaldetes Gebiet und über eine

Blumenwiese in Richtung des früh sichtbaren

Gipfelkreuzes leitet. Mit etwas

Glück kann man in den frühen Morgenstunden

oder auch am späten Nachmittag

vereinzelte Gemsen beobachten.

An einer kleinen Hütte, dann an einer

Viehtränke vorbei, geht es hinauf, bis

das Gipfelkreuz des Ornach nach etwa

einer Gehstunde erreicht ist und einen

wunderschönen Blick auf Oberjoch und

in das Tannheimer Talbietet.

DURCH DEN BURGSTALLTOBEL

ZURBURGRUINE FLUHENSTEIN

(SONTHOFEN)

Im Sonthofer Ortsteil Berghofen

führt diese Wanderungen durch den

ausgeschilderten, wildromantischen

Burgstalltobel. Steile Felswände,

hölzerne Stege und das Plätschern des

Berghofener Baches prägen den ersten

Teil der Tour. ImAnschluss folgt der

ebenfalls gut gekennzeichnete Abstieg

von Walten in Richtung Sonthofen.

Über einen Wiesenpfad erreicht man

die dicht eingewachsenen Überreste

der Burg Fluhenstein.

Einige hundert Meter nach der

Ruine, die alten Weganlagen sind

noch erkennbar, ist Sonthofen

wieder erreicht. Nach etwa einer

Stunde Gehzeit geht es zurück zum

Ausgangspunkt.

Wanderparadies Nesselwängle

Familien, Senioren, Gipfelstürmer,

Geo Cacher & Biker... hier findet jeder,

was sein ❤ begehrt ...

www.lifte-nesselwaengle.at

Info-Hotline +43|5675|8250


25. Juli 2018 Endlich Ferien

29


30 Endlich Ferien

25. Juli 2018

WANDERTIPPS

TOUR BURGRUINE VORDERBURG

BERGTOUR AUFDEN STEINEBERG

(GUNZESRIED)

Am großen Wanderparkplatz in

Gunzesried beginnt diese mitunter

steile Bergtour auf den

1.660m hohen Steineberg. Zunächst

geht es auf der Strasse hinauf in das

Dorf. Ab dem Gasthof Kreuz geht man

oberhalb der Talstraße in Richtung

Südwesten und biegt anschließend

rechts ein zum eigentlichen Anstieg

auf den Steineberg. Ein Alpweg führt

nun steil hinauf auf den Grat zwischen

Bärenköpfle und Steineberg. Die letzten

Meter auf den Grat sind mit vielen

Stufen befestigt. Immer wieder wird

der Blick tief hinunter zum Immenstädter

Steigbachtobel frei. Im Gipfelbereich

führt eine lange Leiter hinauf

zum Kreuz. Alternativ geht es um den

Nagelfluh­Felsen auf dem Normalweg

auf den Bergrücken und schließlich

zum Gipfel mit herrlichem Blick auf das

Illertal. Für die gut 800 zu bewältigenden

Höhenmeter sollte man hin und

zurück etwa 5Stunden einplanen.

WANDERUNG ZURBURGRUINE

VORDERBURG

(ROTTACH/RETTENBERG)

Die Wanderung zur Burgruine

Vorderburg beginnt in Rottach,

auf der Nebenstrecke zwischen

Sonthofen und Kempten. Kurz vor

der Ortsausfahrt in Richtung Sulzberg

geht es rechter Hand zum Einstieg auf

den langgezogenen Bergrücken des

Falkenstein, der sich von Rettenberg

in Richtung Vorderburg erstreckt. Immer

der Beschilderung folgend geht

es über bunte Wiesen und durch den

Wald nach oben zu den Mauern der

ehemaligen Burg Rettenberg, wie sie

auf der Gedenktafel genannt wird.

Der Rückweg erfolgt zunächst entlang

des Rückens in Richtung Falkenstein,

bevor es steil durch den Wald

zurück nach Rottach geht. Für den

gesamten Rundweg sollte man etwa

drei Stunden einplanen.

Text und Fotos: Björn Ahrndt

BERGTOUR AUFDEN STEINEBERG


25. Juli 2018 Endlich Ferien

31

WASNICHT PASST,

WIRD PASSEND GEMACHT

WER DEN PERFEKTEN

BERGSCHUH SUCHT,

ISTBEI MARKUS NÖSS

RICHTIG

Gesunde Schuhe und Bergsport

Markus Nöß in Pfronten bietet

mehr als nur eine große Auswahl

an Berg­ und Wanderschuhen.

Denn der Orthopädieschuhmacherbetrieb,

dessen Inhaber selbst begeisterter

Bergsteiger ist, hat sich in seiner

seit 1865 bestehenden Schuhmacherwerkstatt

unter anderem auch auf

Bergschuhe spezialisiert. So kann die

Passform von neuen Schuhen optimiert

und getragene Schuhe können

wieder Instand gesetzt werden.

Markus Nöß erklärt ein paar der Vorteile,

die sich durch die Meisterwerkstatt

im Hause ergeben: „Wir können

dem Kunden bereits beim Kauf die

neuen Schuhe weiten oder klopfen.

Somit wird ein ohnehin guter Bergschuh

in seiner Passform noch besser.

Das Einlaufen des Schuhs kann sich

deutlich verkürzen, Blasenbildung und

Scheuerstellen wird gezielt vorgebeugt.“

Neben diesen kleinen Anpassungen

der Schuhe bietet sich auch die Möglichkeit

durch Maßeinlagen oder entsprechende

Schuhzurichtungen den

Bergschuh weiter zu verbessern.

Da der Bergschuh mit viel Kraft und

Dynamik gelaufen wird, wird der

Fuß während des gesamten Abrollvorgangs

optimal gestützt. Dies ermöglicht

ein ermüdungsfreies, gelenkschonendes

Laufen.

Mehr noch: Die ganze Körperstatik

kann so verbessert werden. Zurichtungen

wie Sohlenrollen, Außenranderhöhungen

oder im Einlagenbereich

spiraldynamische Einlagen nach Jurtin

sind hier nur ein paar Optionen, die

sich dem Orthopädieschuhmacher

bieten. Selbstverständlich werden in

der Werkstatt auch Schuhe repariert.

Im Bergschuhbereich sind dies hauptsächlich

Neubesohlungen, Fersenfutter

sowie Näharbeiten.

Der Orthopädieschuhmacherbetrieb

bietet außerdem den perfekten Bergschuh

für jeden. Denn wenn die konfektionierten

Schuhe nicht passen wollen:

Schuh Nöß in Pfronten fertigt auch

Bergschuhe auf Maß als Einzelstücke!

Text und Foto: Schuh Nöß

Gesunde Schuhe/Bergsport

Markus Nöß

Tiroler Straße 62, 87459 Pfronten

Tel. +49 (0) 8363/1634

www.gesunde­schuhe­noess.de


32 Endlich Ferien

25. Juli 2018

VIRTUAL REALITYTRIFFT ACHTERBAHN

NEUESVR-ACHTERBAHNERLEBNIS IM LEGOLAND ® DEUTSCHLAND RESORT

LEGO, das LEGO

Logo, NINJAGO und

LEGOLAND sind

Marken der LEGO

Gruppe.

©2018 The LEGO Group

Auf die Plätze, fertig, Sommerspaaaaaß!

–mit der neuen

Virtual Reality Achterbahn

„Das Große LEGO ® Rennen“ wird der

Sommer im LEGOLAND ® Deutschland

Resort in Günzburg garantiert aufregend!

Mit einer speziellen VR­Brille

tauchen Kinder und ihre Eltern ineine

fantastische Welt komplett aus LEGO

Steinen ein und liefern sich mit Surfer

Girl und dem LEGO Pirat eine wilde

Wettfahrt auf einer virtuellen Rennstrecke.

Ein paar Schritte weiter sind sie

im neuen 4D­Filmabenteuer ebenfalls

mitten im Geschehen, wenn die

LEGO NINJAGO ® Helden wieder die

Welt retten müssen. Besuch aus einer

fernen Galaxie erwartet die Gäste im

MINILAND, wo ein gigantisches, fast

fünf Meter langes LEGO Raumschiff

samt Besatzung gelandet ist und jeden

Sternenkrieger begeistern wird.

An heißen Sommertagen bieten Attraktionen

wie Käpt´n Nicks Piratenschlacht,

die Dschungel X­pedition

oder der Wellenreiter eine willkommene

Abkühlung auf dem Wasser. Neben

den neun Themenbereichen mit mehr

als 55 Attraktionen sorgen lange Sommer­Öffnungszeiten

bis 20 Uhr und

besondere Park­Events für eine Extraportion

Ferienspaß: An den Samstagen

28. Juli sowie 4. und 11. August

garantieren die Langen Nächte mit

einem bunten Street­Show­Festival,

Akrobaten, Zauberkünstlern, Comedians,

Musikbands und einem Feuerwerk

Sommerparty bis 22 Uhr. Vom 13. bis

26. August findet zudem die Große

LEGO Bauaktion statt und am 1. und

2. September folgt das Movie Heroes

Event zum Abschluss der Sommerferien.

Mehr Infos unter

www.LEGOLAND.de

Text/Fotos: LEGOLAND

FERIEN

Mega-AKTION!

Wann?

Montag bis Mittwoch

6. August bis 8. August

ab jeweils 16 Uhr

Wo?

MSG Sonthofen

Falkenstr. 55

KART-

Fahren

NUR

5.– €

Anmeldung bis Freitag, 3. August 2018

unter info@msg-sonthofen.de

&

Jeweils ca. 1Std.

16–17 Uhr und 17–18 Uhr

Alter: 8bis 12 Jahre


25. Juli 2018 Endlich Ferien

33

HUGENSCHMIDTS

WANDERTIPPS

Die Kappeler Alm ist ein tolles Wanderziel.

Foto: Pfronten Tourismus, E.Reiter

DIEKAPPELER ALM (1.340 M)

Höhendifferenz: 454 m

Gehzeit: Circa 90 Minuten für den

einfachen Weg (Erwachsene)

Tipp: Zum Sonnenaufgang auf

die Kappeler-Alm.

Zu früh? Dann übernachten

Sie doch einfach in der urigen

Hütte.

Die Hündleskopfhütte

ist die erste vegetarische

Hütte der Alpen.

Foto: Pfronten

Tourismus, lukafo.de

Hoch über dem gleichnamigen

Ortsteil Pfrontens gelegen,

liegt ein „Aussichtsbalkon“ von

klarer Schönheit ­ die Kappeler Alm.

Mittels des gut ausgebauten Busnetzes

gelangt man bequem aus dem

Pfrontener Taloder von Nesselwang

her kommend in das verkehrsberuhigte

ehemals eigenständige Dorf.

Von der Hauptstraße aus folgen

wir der nach Süden führenden und

leicht ansteigenden Bürgermeister­Franz­Keller­Straße

bis zu deren

Ende am Waldseilgarten Höllschlucht.

Ab hier wandern wir einen bequemen

stetig ansteigenden Forstweg weiter

hinauf, welcher bereits nach kurzer Zeit

schöne Fernblicke auf die umgebende

Landschaft eröffnet.

Früh am Morgen sind die Temperaturen

und auch die Schwüle erträglich

und so können wir die Wanderung

richtiggehend genießen.

Vorbei am grasenden Jungvieh, welches

auf saftigen Wiesen steht, erreichen

wir bereits nach der Hälfte der

Zeit den Bereich des Hündleskopf

(1.193 m).

Hier besteht die Möglichkeit binnen

fünf Minuten zusätzlicher Gehzeit zur

ersten vegetarischen Hütte der Alpen

zu gelangen. Silli Beyer, die Wirtin,

ist nicht nur überzeugt von dem was

sie den Gästen anbietet, sondern lebt

dies auch selbst vor. Sostammen die

Zutaten der angebotenen Allgäuer

Gerichte größtenteils von regionalen

Bio­Landwirten oder von Naturkostläden

in der Umgebung. Qualität die

man schmeckt!

Gestärkt und erholt schultern wir

unsere Rucksäcke für den letzten

Abschnitt und wandern den nun fast

ebenen Forstweg für die kommende

halbe Stunde durch´s Zerlach hinüber

bis zur Brücke über den Steinebach.

Ab hier wird die Wanderung abermals

etwas steiler und über Serpentinen

gelangen wir zur reizvoll gelegenen

Kappeler Alm von Wirtin Michèle

Rief. Hier oben, auf der Panorama­

Terrasse, lassen wir uns nieder und

entspannen bei einem kühlen Getränk

und eventuell bei einer zusätzlichen

Brotzeit. Für die Rückkehr ins

Talstehen uns zwei Möglichkeiten

zur Verfügung: Entweder wir nehmen

die nahe gelegene Alpspitz­Bahn

(täglich von 9bis 16.45 Uhr), welche

hinab nach Nesselwang führt oder die

gleiche Forststraße wie beim Aufstieg

für den Weg hinab nach Kappel.

Text: Hugenschmidt

EISLAUFEN &EISSTOCKSCHIEßEN

für jedermann

TÄGLICH

PUBLIKUMSLAUF

von 10.30-12.00 Uhr

und 14.30-16.30 Uhr

Eisstockschießen nach Terminvereinbarung

Tel.: 08322/7005150

info@oberstdorf-sport.de • www.eissportzentrum-oberstdorf.de

Tauschen Sie Alltag

gegen Urlaub !

Änderungen vorbehalten

Hausmesse vom 11. bis einschließlich 15. August!

Thanners 7 • 87509 Immenstadt

Telefon 08379/92942-0

Telefax 08379/1369

E-Mail info@camping-neuss.de

www.camping-neuss.de


34 Endlich Ferien

25. Juli 2018

BERGRADLN –VON FÜSSEN

DURCH DENHOPFENER WALD

HUGENSCHMIDTS

RADLTIPPS

Auf dieser schönen Runde passieren wir den Hopfensee.

Foto: Jessica Schmid

Höhendifferenz: Zirka 300 m

Distanz: Circa 30 km

Als Startpunkt dieser landschaftlich

reizvollen Radltour dient

der, zum 700jährigen Stadtjubiläum

errichtete, „SiebenStein­

Brunnen“ des Münchner Bildhauers

Christian Mayer Tobin, welcher auf

dem Vorplatz der Touristinformation

am Kaiser­Maximilian­Platz errichtet

wurde. Gen Norden haltend fahren wir

anfänglich die Marienstraße entlang,

vorbei an der Wohnsiedlung der ehemaligen

Hanfwerke Füssens, bis zum

so genannten Palestrina­Platz.

Hier beginnt der gut ausgebaute Radweg,

welcher entlang der Augsburger

Straße uns zum neuen Friedhof bringt.

Dem gegenüber steht die barocke

Feldkirche Sankt Ulrich und Afra.

Käseherstellungauf natürlichste Art

Wir veredeln täglich frische Heu-Bergmilch zu Allgäuer Emmentaler,

Allgäuer Bergkäse, verschiedene Schnittkäsesorten und Joghurtspezialitäten.

... Sennereibesichtigung mit Filmvorführung

und Käseverkostung!

Lehern 158·D-87659 Hopferau

Telefon 08362 /7512 ·www.sennerei-lehern.de

Genießen undentspannen

In unserer urigen Berghütte heißen wir Sie herzlich willkommen.

Wir bieten Ihnen traditionelle Allgäuer Gerichte mit und ohne Käse.

In der Auswahl unserer Zutaten legen wir Wert auf regionale Herkunft.

Von hier fahren wir ein kurzes Stück

die Weidachstraße bergab bis zu einer

lang gezogenen Rechtskurve, von wo

unvermittelt der Radweg linkerhand

wieder weiter führt. ACHTUNG! Auf

Geschwindigkeit und Gegenverkehr

achten.

Nach weiteren 400 mund in Höhe der

Einfahrt zum Musical­Theater wendet

sich der Weg nach links über die

Füssener Ach, bevor es im Anschluss

daran wieder hinauf zur B16geht.

Ab hier führt der Radweg, nun parallel

verlaufend, der Hauptstraße entlang

nach Ehrwang.

Am Wertstoffhof und Kläranlage vorbei

nehmen wir den Schwung aus

der Ebene mit, um den kurzen aber

knackigen Anstieg zur Blaik hinauf

zu schaffen. Anschließend rollen wir

in gemütlichem bergab und bergauf,

vorbei an Sankt Urban und dem

Riedener Gewerbegebiet bis zur

Osterreiner Straße. Hier halten wir uns

geradeaus und gelangen mittels einer

Unterführung nach Rieden.

In der Mitte des malerischen Dorfes

halten wir uns links und radeln die

Brunnenstraße entlang gen Westen bis

zum Abzweig Faulenseestraße. Dieser

folgen wir, nun leicht ansteigend zum

gleichnamigen kleinen Moorsee.

Hier besteht die Möglichkeit zu einer

ausgiebigen Rast, bevor die Straße

stärker bergan zum Höhepunkt der

heutigen Tour, am916 mhoch gelegenen

Koppenkreuz führt.

Wir bleiben auf dem Forstweg und

rollen geradeaus durch schattige Fichtenbestände

des Hopfner Waldes im

nun leicht hügeligen Terrain hinab zu

den westlichen Ausläufern des Forstes.

Hier an einer Wegkreuzung, welche

bereits in den angrenzenden Feldern

liegt, halten wir uns südwärts gen

Hopfensee mit seinem attraktiven

Alpenpanorama.

Entlang der Promenade Hopfens

fahren wir zum östlichen Ende, von wo

aus wir auf den Radweg gen Füssen

gelangen.

Nach weiteren vier Kilometern erreichen

wir abermals die Feldkirche

und rollen nun direkt an dieser vorbei

stadteinwärts bis wenige Meter vor

dem Ende des Radweges.

Mittels einer Bedarfsampel queren

wir die Augsburger Straße, den anschließenden

Palestrina­Platz und

fahren über die Marienstraße zurück

zum SiebenSteinBrunnen, unserem

Ausgangspunkt.

Text: Hugenschmidt

Lehern 158·D-87659 Hopferau

Telefon 08362 /5074768 ·www.käsealp.com ·Bis Oktober durchgehend geöffnet.


25. Juli 2018 Endlich Ferien

35

ANZEIGE

[ALPSPITZE]

Kombibahnen zur Bergstation auf 1.500mHöhe |

Herrlicher Bergblick über die Allgäuer und Tiroler

Alpen bis zur Zugspitze |Sommerrodelbahn mit

1.000mLänge |„Gondeling“ –Schweben und

Schlemmen über Nesselwang |Sommertageskarte

„Bergeintritt“ für Familien mit eigenen Kindern –

den ganzen Tag fahren mit den Kombibahnen und

der Sommerrodelbahn, so oft Sie Lust und Laune

haben, buchbar mit und ohne Essen |AlpspitzKICK –

Deutschlands schnellste Zipline –1.200mLänge und

bis zu 130 km/h schnell

Infotelefon: 08361/771 | Telefon: 08361/1270 | www.alpspitzbahn.de

[WASSER]

ABC

Telefon: 08361/921620

www.abc-nesselwang.de

„Crazy Bob“ die verrückte Reifenrutsche |Erlebnisbecken

mit Strömungskanal, Sprudelliegen und Farbenspiel

im Wasser |Heißwasserbecken im freien |Kurse

für Jedermann |Saunalandschaft mit 250m2 Natursee

und Saunagarten |Restaurant &Café „Taverna“

Öffnungszeiten: Mo. –Fr. 10 bis 22 Uhr |Sa., So., Feiertag 9bis 22 Uhr


36 Endlich Ferien

25. Juli 2018

WAS MACHST DUINDEN FERIEN?

Niklas (6) und Leonie (8) aus Binswangen verbringen

den Urlaub zu Hause und freuen

sich schon auf die Besuche im Freibad in

Altstädten. Außerdem haben sie letztes Jahr einen

Städtetrip nach Stuttgart mit Zoobesuch unternommen.

Beide hoffen jetzt, dass so etwas auch dieses

Jahr wieder klappt. Niklas will außerdem mit seinen

Freunden aus dem Verein Fußball spielen, Leonie mit

ihrer Mama während des Trainings ihres Bruders auf

dem Platz der DJK Seifriedsberg Tennis spielen.

Text/Foto: th

Wir fahren mit dem Wohnmobil

weg, irgendwo in den

Norden“, freut sich Fiona

(10) aus Dietmannsried. „Zuhause will

ich mit meinen Eltern Berg­ und Radtouren

machen, ins Freibad gehen

oder mit meinem großen Bruder zusammensitzen

und einfach nur lesen.

Text/Foto: Stodal

Eine tierische Aussicht werden Leo (9) und Lisa (12)

genießen: Sie verbringen ein paar Tage

im Serengetipark Rodenhagen. „Da kann man

vom Frühstückstisch aus ganz nah die Giraffen sehen“,

sind sie begeistert. Wenn sie nicht gerade mit ihrem

Hund „Joso“ spielen oder mit Freunden im Freibad

toben, sind die beiden auch wieder bei Bastelkursen des

Dietmannsrieder Ferienprogramms dabei.

Text/Foto: Stodal


25. Juli 2018 Endlich Ferien

39

Alpen,Gaststätten und Cafés

laden

ein

BERGGASTHOF SONNE

Wenn man zum ersten Mal hier oben in

Imberg ankommt, wird zunächst einmal

der Blick auf die umliegenden Bergketten

sowie das sanft hügelige Alpenvorland

faszinieren. Der Berggasthof Sonne ist

so, wie man sich einen Gasthof in einem

Bergdorf unterm Imberger Horn (1.655m

ü.M.) vorstellt. Familiäre, ursprüngliche

Gastfreundschaft prägt die Atmosphäre

in den gemütlichen Stuben. Was man

tagsüber serviert bekommt, stammt meist

aus der Region, wurde frisch zubereitet,

ist reichlich und schmeckt hervorragend.

Bei entsprechender Witterung spielt sich

all dies im Freien ab – im hellen Winter­

Haus oder auf der Gar­

garten, vor dem

tenterrasse.

Auf einen Besuch freut sich

Familie Müller mit Team.

Komm in dieSonne–

zumWandern, Feiern

oder Entspannen –

sind Sie bei uns

willkommen!

Imberg 12·87527 Sonthofen

Telefon 08321/3360

www.berggasthof-sonne.de

Genießen Sie regionale

Spezialitäten vom Grill

frische Salate

hausgemachte

Soßen und Dips ...

Otto-Mayr-Hütte

Kinderfreundliches Ausflugsziel

Sonnenterrasse

durchgehend warme Küche,

„E-Bike Ladestation“

Tel. 0043-5677-8457 ∙ www.ottomayrhuette.de

50 Jahre

www.krinnenalpe-tirol.at

SULZLALM

Ausgehend von Stockach im Lechtal erstreckt sich

in Richtung Südwesten das Sulzltal in die Lechtaler

Alpen. Auf 1466 m Seehöhe befindet sich die an den

Hang angeschmiegte Hütte der Sulzlalm. Auf der bewirtschafteten

Kuhalpe mit angeschlossener Almwirtschaft

werden Gäste, Wanderer, Gruppen und Vereine

freundlich mit bodenständiger und traditioneller Tiroler

Hüttenküche bekocht und bewirtet. Ausflüge von

Gruppen und Vereinen sowie Familienfeste werden

gerne ausgerichtet!

Die Familie Hägele

freut sich auf einen Besuch !!

Auf Euer Kommen freut sich Familie Hägele

www.sulzlalm.at


40 Endlich Ferien

25. Juli 2018

Alpen,Gaststätten und Cafés

laden ein

1.250 m

ein kleines

Stück Südtirol

im Allgäu!

Auf Anmeldung: Freitags Sparerips

Di., Mi., Fr., Sa. 10.00 – 22.00 Uhr · Do. +

So. 10.00 – 18.00 Uhr · Montag Ruhetag

Drehhütte 1 · 87645 Schwangau

☎ +49 8362-9 30 36 33 · info@drehhuette.de

DIE DREHHÜTTE BEI SCHWANGAU

Auf 1250 Höhenmeter liegt die ehemali­

Sie ist heute eine leicht

ge Holzfällerhütte.

erreichbare Berggaststätte, die eine gro­

an Spielmöglichkeiten für Kin­

ße Auswahl

der bietet. Den kostenlosen Parkplatz der

Drehhütte erreicht man von Füssen über

Schwangau Richtung Buching. Kurz vor

dem Bannwaldsee ist der Parkplatz beschil­

Parkplatz Drehhütte beträgt die

dert. Vom

Wanderzeit auf der geteerten Straße,

die auch

für Kinderwagen geeignet ist,

ca. 1½ Stunden. Angekommen auf der

Drehhütte bietet sich ein herrlicher Ausblick

über den Bannwald­ und Forggensee. Die

gemütliche Hütte hat auch kulinarisch einiges

zu bieten. Von Suppen über Brotzeiten

bis hin zu den bekannten Südtiroler Spezialitäten

kommt jeder auf seine Kosten. Und

zum Abschluss noch was Süßes, wie einen

Kaiserschmarrn oder Apfelstrudel. So kann

man sich gut gestärkt wieder auf den Rückweg

ins Tal machen!

Ihr Ausflugziel am Foggensee-Radweg

zwischen der Staustufe Roßha p Roßhaupten und Buching

Kiosk

g

Panorama Stadl

Wir freuen

uns auf Ihren

Besuch!

Familie Jürgen Böse •Mobil 0160/90133004

Fahrradreparaturplatz •E-Bike-Ladestation

Bei uns spuit d‘Musi!

Veranstaltungen

DER KIOSK PANORAMA-STADL

Sa., 28. Juli 2018: ab 11 Uhr spielt

die Rock- u. Pop-Band „Fuchs Deifes“!

Mi., 15. Aug. 2018: „Hoher Frauentag“

Zünftige Musik und Gaudi mit

„Die-Drei-Einigen“ aus Wallgau

... und die „Bärenbar“ hatgeöffnet!

So., 26. Aug. 2018: „Almfest“

zu den Schmankerln aus der Almkuchl

spielt die bekannte „Oimsummamusi“

aus Mittenwald schneidig auf!

Sa., 8. Sept. abends u. So., 9. Sept. 2018:

(Weißwurstfrühschoppen)

böhmisch-mährische Blasmusik von den

„Freienstein Böhmischen“!

So., 23. Sep.2018: Herbstfrühschoppen

mit der Brassband „Blechaschau“ aus

Lechausch

So., 30. Sept. 2018:

Flotte Tanzlmusik mit „Boarisch Roas“!

So., 14. Okt. 2018: Andacht

der Bergrettung Reutte am Gehrenjoch

um 10.30 Uhr anschl. Almfest mit dem

„Kastanienbam-Trio“ aus Mittenwald!

Frühschoppenbeginn ab 10 Uhr!

www.gehrenalpe.com

Der Kiosk Panorama­Stadl befindet sich

an einem der schönsten Aussichtspunkte

über dem Forggensee, direkt am Forggensee

Radweg.

Ob Fahrradfahrer, Wanderer oder Familien

mit Kindern, am Panorama­Stadl sind

alle herzlich willkommen. Den herrlichen

Ausblick auf die Alpen und die Königsschlösser

kann man von dort bei hausgemachtem

Kuchen und Apfelstrudel

genießen.

Die Speisekarte bietet regionale

Produkte z.B. deftige Brotzeiten oder

die beliebte Currywurst mit Pommes

und dazu ein kühles Getränk oder einen

guten Kaffee.

Trotz der Baustelle am Staudamm

Roßhaupten kann der Panorama­Stadl

bequem mit dem Auto über Füssen –

Schwangau – Buching bzw. über Lechbruck

– Prem – Halblech erreicht werden.

Für Radfahrer und Wanderer besteht die

Möglichkeit über einen Holzsteg, neben

dem Staudamm, den Lech bei Roßhaupten

zu überqueren. Der Forggensee ohne

Wasser ist ein einzigartiges Erlebniss.

Die Schluchten, die alte Brücke und

den Grund des Sees kann man von hier

herrlich erkunden!


25. Juli 2018 Endlich Ferien

41

Alpen,Gaststätten und Cafés

laden ein

DIE ALMSTUBE TRAUCHGAU

Trauchgauer

Die Almstube, ein Ausflugsziel, mit persönlichen

Service und freundlichen Menschen,

wo Essen und Feiern zum Erlebnis

wird. In unseren gemütlichen Gasträumen

oder auf der herrlichen Sonnenterasse

kann man bayerische Schmankerl,

Wildspezialitäten und verschiedenen

Toastgerichte genießen. Auch die

selbstgemachten Kuchen sollte man

probieren. Ein Paradies für Kinder ist der

Spielplatz auf dem sie sich austoben können.

Auf dem Kleintier­Bauernhof lassen

sich Nandus, Ziegen, Ponys, Goldfasane,

Wachteln, Enten, Gänse, Zwergzebu,

Minischweine, Hennen und Hasen beobachten.

Es ist ein toller Ausgangspunkt für

Wanderungen.

Es freuen sich auf einen Besuch

Anita und Gerhard Vogler

Urgemütliche Almstube

Wild aus heimischen Revieren

Deftige Brotzeiten

Herrliche Aussichtsterrasse

Wanderparadies

Kleintierfarm

Montag Ruhetag!

Familie Vogler, ImBruch 3, 87642 Trauchgau · Telefon 08368-348

Kappeler Alp

1350 m

Öffnungszeiten:

Fr. bis Mo. 10.00 bis 20.00 Uhr

Di. u. Mi. 10.00 bis 17.00 Uhr

Do. Ruhetag (außer Feiertage)

Bei unserem grandiosen

Bergpanorama-Blick

schlägt jedes Bergler-Herz

höher!

ALMFEST

Mi, 15.08.18

Beginn: 10 Uhr

Für die gute Laune sorgen die

Alphornbläser Heiterwang mit

ihren lustigen Musikanten

1.694 m

Übernachtungsmöglichkeit

bis 24 Personen –Montag Ruhetag

Marion & Thomas Moebus, +43 (0) 6763511681

www.ehenbichler-alm.at

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DEM SÄULINGHAUS

Fragt man einen Pflacher, was ihm denn

an seinem Heimatort besonders gefällt,

so wird sein erster Blick wahrscheinlich

in die Höhe schweifen und die markante

Spitze des Säulings suchen. Auch

bis weit über die Grenzen hinaus ist er

ein bekanntes und beliebtes Wanderziel.

Auf bayrischer Seite kann man von

Schwangau aus den Pflacher Hausberg

erklimmen. Etwa 90 Minuten bis 2 Stunden

beträgt die Gehzeit von Pflach bis

zum Säulinghaus in 1720 Meter Höhe.

Und von dort aus geht es nochmals ca.

45 Minuten auf schmalem Pfad bis zum

Gipfelkreuz. Auch rund um die Hütte

gibt es noch interessante Wanderrouten.

Der Säuling ist ein ausgezeichneter

Aussichtsgipfelt. Bei gutem Wetter

reicht der Blick bis zum Ammer­ und

Starnbergersee. Die urige Hütte liegt

auf der Sonnenseite des Säulings mit

einem atemberaubenden Ausblick über

die Lechtaler und Allgäuer Alpen, sowie

den gesamten Talkessel von Reutte. Ob

Betriebsausflüge oder Geburtstage, eine

Feierlichkeit in der Tiroler Bergwelt

ist immer ein unvergessliches Erlebnis.

Das Säulinghaus bietet Übernachtungsmöglichkeiten

für bis zu 48 Personen.

Die Zimmer und Matratzenlager sind

auch ideal für Gruppen geeignet.

Text: Säulinghaus

...ein unvergessliches

Erlebnis, ein Besuch im

SÄULINGHAUS

Eines der schönsten

Ausflugsziele des

Reuttener Talkessels!

VonPflach ausinca.

2Stunden bequem

erreichbar!

Platz nehmen auf der herrlichen

Sonnenterrasse und den Panoramablick auf

den wunderschönen Talkessel von Reutte

genießen.

Pächter ALBERT KERBER, +43 (0)676-9413775, www.säulinghaus.at

Übernachtungsmöglichkeiten für 48 Personen.

Durchgehend geöffnet bis Anfang Oktober,

danach bis Ende November an den

Wochenenden bei guter Witterung.


42 Endlich Ferien

25. Juli 2018

WAS MACHST DUINDEN FERIEN?

Lina­Sophie (8), John­Pierre (6) und Lyam­Jons (1) machen in

diesem Jahr „Urlaub daheim“. Aber sie haben viel vor: unter

anderem steht eine Fahrradtour auf dem Programm, außerdem

wollen sie oft schwimmen und wandern gehen.

Und, natürlich, jede Menge Eis essen! Für John­Pierre sind es ganz

besondere Ferien: im September kommt er in die Schule, darauf

freut er sich schon sehr!

Text und Foto: eva

Hoch hinaus geht´s für Lena (9), Sebastian (4) und Tobias

(9) aus Überbach: „Wir übernachten in den Ferien im

Baumhaushotel in Betzigau! Das wird bestimmt toll.“

Außerdem stehen Schwemmholz sammeln an der Iller,

Schwimmen im eigenen Pool und der Waldspielplatz Wertach

auf ihrem Ferienprogramm.

Text/Foto: Stodal

Veranstalter: Filmtheaterbetriebe Dietel KG, Königstr. 3,87435 Kempten; Tel.: 0831 /225 07; Fax.: 0831/201344; www.colosseumcenter.de

Freie Parkplätze finden Sie über das Parkleitsystem der Stadt Kempten, sowie auf den Großparkplätzen: Allgäuhalle,Illerdamm und Rottachstr.

Super Bildqualität

durch

digitale Projektion!

... und vor dem film ins

Die

Verlegerin

©2017 Twentieth Century Fox Film Corporation and Storyteller Distribution Co., LLC. All Rights Reserved.

wunder

Familientag

Preview

im colosseum-königstr.3

Spaß


Fr.27.07.

21.00 Uhr

ab 6J.

Sa. 28.07.

21.00 Uhr

ab 12 J.

So. 29.07.

21.00 Uhr

ab 0J.

Mo. 30.07.

21.00 Uhr

ab 0J.

Di. 31.07.

21.00 Uhr

ab 12 J.

Mi. 01.08.

21.00 Uhr

ab 0J.


präsentiert:

Kemptener Filmnächte 2018

Das große Open-Air-Kino

auf der Freilichtbühne Burghalde

vom 27.07. bis 05.08.2018

Do. 02.08.

21.00 Uhr

ab 12 J.

Fr.03.08.

21.00 Uhr

ab 12 J.

Sa. 04.08.

21.00 Uhr

ab 6J.

So. 05.08.

21.00 Uhr

ab 12 J.

1971 steht mit Katharine „Kay“ Graham (Meryl Streep) eine Frau an der Spitze des Verlags,

der die renommierte „Washington Post“ herausbringt. Als erste weibliche Zeitungsverlegerin

der USA hat Kay ohnehin keinen leichten Stand, außerdem steht die Zeitung kurz vor dem

Börsengang –brisant wirdes, als Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) über einen gigantischen

Vertuschungsskandal im Weißen Haus berichten will, in den allein vier US-

Präsidenten verwickelt sind….

Im dritten und letzten Teil von FACK JU GÖHTE kehrt Deutschlands beliebteste Bildungslücke

Herr Müller zurück indie deutsche Schulwelt, in der seine Monsterklasse ihrem Ruf gerecht

wird und für Ausnahmezustände an der Goethe-Gesamtschule sorgt. Ab dem 26. Oktober

wird eswilder,verrückter,aber auch existentieller als je zuvor. Denn dieses Mal geht es um

alles: Wer packt die Schule und wem droht das soziale Aus?

Basierend auf R.J. Palacios hochgelobtem und preisgekröntem Debütroman, der in 45

Sprachen übersetzt wurde,erzählt WUNDER eine berührende Geschichte über Freundschaft,

Mut und Selbstvertrauen. Unter der Regie von Stephen Chbosky ist ein warmherziger Film

mit Tiefgang und Humor entstanden, der mit der Oscar-Gewinnerin Julia Roberts, Owen

Wilson und dem kanadischen Nachwuchsstar Jacob Tremblay ein wunderbares Ensemble

vor der Kamera vereint.

Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und

damit viel zu jung, ummit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb

schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste –und fliegt auf! Zur Strafe

muss sie innerhalb eines Jahres alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig

lernen und allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch Fleiß und Ehrgeiz sind

nicht wirklich ihre Stärken...

Nachdem Monate vergangen sind, ohnedassder Mörder ihrerTochterermittelt wurde,unternimmt

Mildred Hayes (Frances McDormand) eine Aufsehen erregende Aktion. Sie bemalt drei

Plakatwände an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen

Polizeichef,den ehrenwerten William Willoughby (Woody Harrelson), adressiert sind, um ihn

zu zwingen, sich umden Fall zu kümmern...

Quiberon 1981: Der Journalist Michael Jürgs und der FotografRobert Lebeckbekommen die

Chance, den Weltstar Romy Schneider in dem kleinen bretonischen Ort für den STERN zu

interviewen. Aus dem geplanten Gespräch werden drei emotional herausfordernde Tage für

alle Beteiligten… Der Film erhielt bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises sechs Lolas

in Gold, u.a. fürden besten Film, diebeste weibliche Nebendarstellerin. die beste männliche

Nebenrolle und die beste Regie.

Das Blatt hat sich gewendet und es ist ein ganz neues “Ocean’s”. Danny Oceans Schwester

Debbie Ocean (Sandra Bullock) rekrutiert eine siebenköpfige Frauen-Crew,die bei der jährlichen

Met Gala in New York, auf der es von Stars nur so wimmelt, den Raub des

Jahrhunderts plant und durchführt.

Regisseur Marc Rothemund erzählt die wahre und bewegende Geschichte eines sorglosen

jungen Mannes auf der Überholspur,der sichumden herzkranken Teenager Daniel kümmern

muss. Es ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, die beide für immer verändern

wird. Mit Elyas M’Barek und Philip Noah Schwarz in den Hauptrollen.

Zehn Jahrenachdem großen Erfolg des Filmes Mamma Mia!, der Kinobesucher aller Länder

begeisterte und weltweit über 600 Millionen US-Dollar einspielte, lädt ein brandneues

Musical ein, zurücknachKalokairi zu kehren. Mamma Mia! HereWeGoAgain ist wieder voller

unwiderstehlicher Songs von ABBA und bringt neben der Originalbesetzung auch viele

neue Gesichter,von Lily James(Cinderella, BabyDriver) bis Superstar Cher,auf die Leinwand.

Maibaumschändung, Sauerkrautüberdosis, verpatzte Heiratsanträge –der Eberhofer steht

mal wieder vor schweren kriminalistischen und kulinarischen Herausforderungen. …

Erleben Sie Rita Falks fünfte Bestsellerverfilmung bereits vor dem offiziellen Start, am

09. August, auf der Freilichtbühne Burghalde!

Eintrittspreis: € 8,00 Abendkasse und Vorverkauf

€ 6,00 nur am30.07. (Familientag!)

Abendkasse und Einlass auf der Burghalde öffnen um 19.00 Uhr.

Vorverkauf nurimColosseum-Center,Königstr. 3, täglich von13.30 Uhr

bis 17.00 Uhr. Der Umtausch und die Rückgabe von Eintrittskarten ist

ausgeschlossen! Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt! (Bei

Vorstellungen, die wegen eintretenden Unwettern abgebrochen werden

müssen, erfolgt keine Rückzahlung des Eintrittsgeldes!)

Für leckere Speisen und

Getränke sorgt unser

Team vom Restaurant

starlet


Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Kempten /Allgäu

In den Sommerferien will Elena (12)

aus Bihlerdorf erstmal eins machen:

viel und oft ausschlafen!

Bei schönem Wetter will sie am

Sonthofer See Baden gehen und mit

ihrem „Sub“ paddeln. Außerdem stehen

Bike­ und Wandertouren mit ihren

Eltern auf dem Programm, und sie will

den Ferienpaß nutzen so gut es geht.

Vielleicht fährt sie mit ihrer Familie

noch ein paar Tage zu Verwandten in

die Steiermark.

Lena (12) aus Überbach fährt mit

ihren Eltern nach Italien ans Meer,

„da freue ich mich schon sehr

drauf!“ Daheim geht´s dann ins Lina­

LauneLand, in den Skylinepark und

natürlich so oft wie möglich ins Dietmannsrieder

Freibad. „Und vielleicht

bekomme ich in den Ferien endlich

meinen eigenen Hund!“

Text/Foto: Stodal


25. Juli 2018 Endlich Ferien

43

–ANZEIGE –

Das ideale Familienausflugsziel: Allgäuer Festwoche

Top Ten: Unter den zertifizierten

regionalen Verbrauchermessen

in Deutschland gehört

die Allgäuer Festwoche zu den

Top Ten. Allerdings: Sie ist viel

mehr als bloß eine Ausstellung.

Der Dreiklang aus „Messe, Heimatfest

und Kulturtage“ gilt als

ihr Erfolgsgeheimnis. Vom 11.

bis 19. August informieren 400

Aussteller in 15 Hallen und Gebäuden

sowie auf dem großen

Freigelände über ihre Produkte

Festwoche,

was ist das?

Eigentlich ist die Festwoche

unbeschreiblich. Jedenfalls

hat keine andere Verbrauchermesse

eine Kunstausstellung

im Programm. Die

Kemptener sprechen auch

von ihrer fünften Jahreszeit.

Und wer zünftig feiern

will, ist hier richtig: Festzelt,

Parkterrasse, Zum Stift und

Schubkarchstand.

und Dienstleistungen. In den

vergangenen Jahren interessierten

sich dafür jeweils rund

100.000 Besucher.

Tradition und Trend: Neben bewährten

Dauerbrennern hat die

Festwoche 2018 viel Neues zu

bieten. Als regionale Verbrauchermesse

deckt sie alle Lebensbereiche

ab: Bauen, Renovieren

und Energie, Leben und

Wohnen, Küchen, Kochen und

Genuss, Handwerk, Trachten,

Schmuck, Kosmetik, Freizeit,

Tourismus, Gesundheit und regionale

Produkte.

Erlebnis Festwoche

Vorallem das Programm auf der

Bühne im Stadtpark (täglich ab

12 Uhr) und die jährlich wechselnden

Erlebniswelten machen

die Festwoche zu einem „Freizeitpark“

für Familien. Neben

anderen vermitteln Handwerk

und Landwirtschaft Wissenswertes

auf unterhaltsame Art. Mitmachaktionen

sorgen für gute

Stimmung.

Familienfreundliche

Festwoche

Familien stehen ganz besonders

im Fokus der Messeleitung. Das

beginnt mit dem freien Eintritt

für Kinder bis zwölf Jahre und

der stark ermäßigten Familien-Eintrittskarte.

Und wenn

die Kleinen mal eine Auszeit

brauchen, dann sind sie in der

„Kinder-Kreativ-Werkstatt“ mit

speziellen Angeboten für Dreibis

Sechsjährige und Sieben- bis

Zwölfjährige bestens aufgehoben.

Das Plus: geschulte Mitarbeiter,

durchdachte Konzepte,

gute Ausstattung. Der Familien-

Klassiker „Lichterfest“ (Sonntag,

12. August, abends) im romantischen

Stadtpark fasziniert nicht

nur Kinder. Am Seniorentag

(Montag, 13. August), am Familientag

(Dienstag, 14. August)

und am Bio-Erlebnistag (Donnerstag,

16. August) ist das Programm

ganz besonders auf alle

Generationen abgestellt.

Festwoche –

hin und zurück

Kempten ist per Bus und Bahn

(ermäßigter Eintritt) gut zu erreichen.

VomKemptener Hauptbahnhof

fahren regelmäßig

Busse zum Messegelände und

zurück. Autofahrer können ihre

Fahrzeuge auf drei P+R-Parkplätzen

abstellen: Hochschule

Kempten, Bahnhofstraße (Süden),

ehemalige Artilleriekaserne,

Kaufbeurer Straße (Osten),

Eisstadion, Memminger Straße

(Norden). Von diesen Parkplätzen

fahren Pendelbusse zum

Festgelände. Die beim Fahrer

erhältliche Kombikarte gilt als

Eintrittskarte für die Festwoche.

Vorteil: kein Anstehen an den

Kassen.

Die „Kombikarte Nördlicher

Landkreis Oberallgäu“ gilt

im Stadtgebiet von Kempten

und im nördlichen Landkreis

Oberallgäu. Enthalten sind Hinund

Rückfahrt sowie der Festwocheneintritt.

Die „Kombikarte

südlicher Landkreis Oberallgäu“

kostet 17 Euro und deckt ebenfalls

Messeeintritt sowie Hinund

Rückfahrt ab.

Die Nachtbuslinien fahren vom

Ausgang Ost /ZUM um 22.15

Uhr, 23.15 Uhr, 0.15 Uhr und

0.45 Uhr ab. Mehr zum Personennahverkehr

unter www.mona-allgaeu.de

und beim Mona-

Kundencenter unter 0800 /115

46 00 (gebührenfrei).

Information

Info-Telefon: 0831 /115; E-Mail:

festwoche@kempten.de; Internet:

www.festwoche.com und

Festwoche auf Facebook.

Die besonderen

Festwochen-Tage

Seniorentag,

Montag, 13. August

Familientag,

Dienstag, 14. August

Bio-Erlebnistag,

Donnerstag, 16. August

Lichterfest,

Sonntag, 12. August

(abends)

Karten im

Vorverkauf

Abend- und Tageseintrittskarten

sind auch im Vorverkauf

erhältlich. Information

unter 08 31/206 -5555.

11.-19.08.2018

www.festwoche.com


44 Endlich Ferien

25. Juli 2018

ROCK MUSICAL

CIRCUS

DIENSTAG,14.08.2018

19.30UHR

FEAT.MARK SEIBERT,

SASHA DICAPRI,

CHRIS MURRAY U.V.M.!

www.kreisbote.de

Geschäftsstelle Füssen:

Kreisbote Ferienjournal

Best of Musical Hits +best of Circus

Show =Rock Musical Circus!

Hier stehen die europäischen

Rock­Musical­Stars zusammen

mit

internationalen Spitzenakder

Bühne. „Für mich ist

robaten auf

das die atemberaubendste Show des

Jahres“, schwärmt Benjamin Sahler,

Theaterdirektor von Ludwigs Festspiel­

Erhat es geschafft, die

haus Füssen. Produktion

für einen Abend nach Füs­

Frank Nimsgern hatte die Idee zu die­

sen zu holen.

sem innovativen Konzertformat. Der

Komponist und Musiker kombiniert

hier weltbekannte Musical Hits im

neuen Arrangement aus Produktionen

wie SnoWhite, (ARD Deutscher Fernsehpreis

2000 ), Paradise of Pain, Qi,

Elements (alle Berlin Friedrichstadtpalast),

Siegfried &Roy (Las Vegas) oder

Der Ring (gewann 2016 zwei Preise bei

den Deutschen Musical1 Awards).

Diese begeisterten bereits über zwei

Millionen Zuschauer mit Akrobaten

der internationalen Spitzenklasse

wie Daniel Rossetti (Milano), Veselka

Ivanova (Sofia) und Kelly Laner

(Barcelona). Schon bei der Premiere

waren 5000 Besucher fasziniert.

Die Liste der Darsteller vereint die europäischen

Rock­Musical­Stars. Allen

voran Mark Seibert, der zu den erfolgreichsten

Musicalsolisten bei Konzerten

und Galas in Europa und Asien

zählt und zur Zeit in Wien als Graf von

Krolock im Tanz der Vampire zusehen

ist. Dazu Zodwa Selele, bekannt

aus Bodyguard und König der Löwen,

Sasha di Capri (Rocky und Jesus Christ

Superstar), Chris Murray (Phantom der

Oper, Evita, Der Ring) und viele mehr.

Der Rock Musical Circus wird nur am

Dienstag, 14. August 2018, in Ludwigs

Festspielhaus Füssen zu Gast sein.

Tickets ab sofort unter

www.das­festspielhaus.de.

Text: Festspielhaus Füssen /Anne Roth

■ Verlag:

Kreisboten-Verlag

Mühlfellner KG

Am Weidenbach 8

82362 Weilheim

Tel.: 0881/686-0

Fax: 0881/686-53


info@kreisbote.de

■ Verlags-/Geschäftsführung:


Helmut Ernst,

Daniel Schöningh


■ Anzeigenleitung:

Alfred Bloos

■ Geschäftstelle Füssen:

Augustenstraße 1

87627 Füssen


Tel.: 08362/9382-0

Fax: 08362/9382-20

anzeigen-fue@kreisbote.de

■ Geschäftstelle Sonthofen:

Grüntenstraße 30a

87527 Sonthofen

Tel.: 08321/6610-0

Fax: 08321/6610-25

anzeigen-sf@kreisbote.de

■ Geschäftstelle Kempten:

Salzstraße 30


87435 Kempten

Tel.: 0831/25283-0


Fax: 0831/25283-26

anzeigen-ke@kreisbote.de


■ Vertrieb: KBV Vertriebs GmbH

■ Satz: PMS GmbH, Penzberg


■ Druck: Druckzentrum Penzberg

GmbH &Co. KG

■Auflage: 120.000 Exemplare

IMPRESSUM

©für Text und von uns gestaltete Anzeigen

beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und

elektronische Speicherung nur mit schriftlicher

Genehmigung. Für unverlangt eingesandte

red. Manuskripte und Fotos wird keine Haftung

übernommen.

Photo©Gaudenz Danuser

NTC E-BIKE

VERLEIH

Aktuelle Scott-Bikes im Verleih –

Hardtail, Fully,Fatbike,Trekkingrad oder

E-Bike–informiere dich im Shop direkt an

den Talstationen Nebelhorn und Fellhorn

NTC E-BIKE

RENTAL

S P O R T

Oberstdorf

www.ntc-oberstdorf.de

Mit dem E-Bike

in die Oberstdorfer Täler

Warum nicht mal mit dem E-

Bike die Oberstdorfer Täler

erkunden? Mit dem E-Bike ist

eine Fahrt ins Rappenalptal,

nach Spielmannsau oder zur

Käseralpe im Oytal ganz einfach

zu bewältigen. Und wer

es ein bisschen sportlicher

mag, der fährt eben gleich in

mehrere Täler.

Die NTC Center direkt an den

Talstationen von Nebelhornund

Fellhornbahn haben sich

im Sommer ganz dem Thema

Bike verschrieben. Über

100 aktuelle Räder der Marke

Anzeige

Scott stehen hier zur Miete

bereit. Vom E-Hardtail bis zum

hochwertigen, vollgefederten

E-Fully gibt es hier alles was

des Radlers Herz begehrt. Die

zentrale Lage der NTC Center

an den Talstationen am Eingang

der Täler erleichtert die

Organisation. Man kann sofort

losradeln und die tolle Oberstdorfer

Bergwelt genießen. Das

NTC Team unterstützt Sie dabei

gerne bei der individuellen

Tourenauswahl. Und das 7

Tage die Woche von 9.00 bis

18.00 Uhr.


25. Juli 2018 Endlich Ferien

45

NEU

DIENSTAG, 14.08.2018

19:30 UHR

MIT DEN MUSICALSTARS

MARK SEIBERT,

SASHA DICAPRI,

CHRISMURRAY U.V.M.

ROCK

MUSICAL

CIRCUS

AKROBATEN DER SPITZENKLASSE TREFFEN AUF INTERNATIONALE MUSICAL STARS

LUDWIGS FESTSPIELHAUSFÜSSEN •WWW.DAS-FESTSPIELHAUS.DE


46 Endlich Ferien

25. Juli 2018

Angebote: • Halbtages­ und Ganztagestouren

• Spezialtouren • Canyoningtouren • Specials

• Gutscheine – die besondere Geschenkidee!

Geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren,

Genießer und Naturliebhaber, Firmen­ und Betriebe

zu Teambuildingmaßnahmen, Vereine, sportliche

Draufgänger, wilde Wellenreiter Junggesellenabschiede,

Geburtstagsevents, usw…

RAFTINGSPASS „AUF UND IM WILDEN WASSER“ DES TIROLER LECH!

Öffnungszeiten täglich bis

20:00 Uhr

Touren finden täglich statt

(mit Anmeldung)

Egal in welcher Farbfacette sich

der Lech gerade präsentiert. Ob

er milchig weiß von der Schneeschmelze,

bräunlich durch die vielen

Zuflüsse der Seitentäler oder türkis

und kristallklar im Hochsommer ist. Er

fasziniert!

Und näher als beim Raften kommt

man ihm sonst wohl kaum.

Wellen die das Boot schaukeln lassen,

lautes Juchzen, wenn man beim Wildwasserschwimmen

oder „Bodyrafting“

davon treibt und genussvolles Chillen

zwischen den Paddelschlägen. Das alles

erlebt man hier.

Natürlich, wasserscheu sollte man

nicht sein und ein wenig Abenteuerlust

gehört auch dazu um das

„Besondere“ zu erleben. FUN

RAFTING in Häselgehr befindet sich

im Herzen des Naturpark Tiroler Lech

und bietet seit über 30 Jahren Bootstouren

auf dem Lech und Inn an.

Am Beginn des Abenteuers wird jeder

Teilnehmer mit modernster Neoprenausrüstung,

Schwimmweste und Helm

ausgestattet. Nach der Einkleidung

gibt es dann die ersten Infos und ein

freudiges „Kribbeln im Bauch“ macht

sich bemerkbar! Es beginnt mit einer

Einschulung und ein bisschen Trockentraining

–schließlich muss das Paddeln

auf einem Fluss gewissen Regeln

unterliegen. Aber keine Angst: Die

erfahrenen Guides von FUN RAFTING

kennen den Lech ganz genau.

Groß ist dann die Spannung, wenn

das Boot erstmals ins Wasser gelassen

wird und die Reise ihren Lauf nimmt.

Selbstverständlich wissen die Bootsführer

viele Geschichten über den

Lech und die ganze Region, die nun

durchfahren wird. Mit Freunden und

Familie Spaß haben, chillen und die

Natur genießen... das steht jetzt im

Vordergrund!

Am Schluss wird dem Hüter des Lechs,

dem „Bluatschink“ gedankt und jeder

hat ein Lächeln im Gesicht!

Neben Rafting ist auch Canyoning im

wunderschönen Lechtal ein beeindruckendes

Erlebnis. Weitere Infos unter

www.FUN­RAFTING.at oder auf

Facebook Text und Foto: Fun Rafting

Gutscheine als

Geschenkidee


25. Juli 2018 Endlich Ferien

47

© Katharina Ziegler

DER LETZTE WILDE

NATURAUSSTELLUNG

IM BESUCHERZENTRUM

EHRENBERG

Seit mehreren Jahren verbindet

den Naturpark Tiroler Lech und

die Burgenwelt Ehrenberg eine

Kooperation, die der Vermarktung sowohl

der Naturausstellung „Der letzte

Wilde“, als auch dem Erlebnismuseum

„Dem Ritter auf der Spur“ dient. Beide

sind unter einem Dach im neuen Besucherzentrum

der Burgenwelt Ehrenberg

zufinden und werden durch die

Mitarbeiter der Burgenwelt betreut.

Seit Sommer 2014 lädt die Naturausstellung

„Der letzte Wilde“ im neuen

Besucherzentrum der Burgenwelt

Ehrenberg bei Reutte Besucher zum

Entdecken der letzten Wildflusslandschaft

in den Nordalpen ein. An neun

interaktiven Stationen spielt der Lech

vom Urspung im Lechquellengebirge

bis zu seinem Fall bei Füssen die

Hauptrolle. Die Stationen sind wie die

Schotterinseln im Lech gestaltet. So

kann der Besucher auf seinem Weg

durch die Ausstellung von „Schotterinsel“

zu „Schotterinsel“ springen.

Jede Station hat ein bestimmtes Thema.

Bei der Station über die Geologie

des Lechtals kann man Wissenswertes

über die Gesteinsarten hören, die man

im Lechbett finden kann. Eine andere

Station beschäftigt sich mit dem Inhalt

„Mensch und Lech“. Hier sieht der Besucher

Szenen nachgestellt, die vom

Leben in vergangenen Zeiten am Lech

erzählen –soist z.B. die Flößerei am

Lech dargestellt oder auch, wie früher

auf mühsame Weise die Heuarbeit in

den Lechtaler und Allgäuer Alpen bewältigt

wurde. In der Kinoecke kann

man sich wie ein Vogel fühlen, der

über den Lech fliegt. Hier läuft in einer

Dauerschleife ein Film, der den Lech

auf seinem Weg durch sein Talzeigt.

Noch als Bach im Lechquellengebirge

wird erimmer breiter. Beeindruckend

ist sein weites Flussbett zwischen

Stanzach und Höfen. Hier zeigt der

Tiroler Lech die Charakteristika eines

naturnahen Gebirgsflusses –Schotterinseln

und verzweigte Flussarme, die

sich in ihrem Lauf immer wieder verändern.

Denn das einzig Beständige

am Tiroler Lech ist die Veränderung.

Wer jetzt meint, dass auf den Kiesbänken

kein Leben ist, kann an der

Station über die Kiesinseln vieles über

ihre Bewohner erfahren. Eine reiche

Insektenwelt, besonders angepasste

Pflanzenarten und eine spezielle

Vogelwelt sind auf diesen Schotterinseln

zu Hause. Spielspaß kommt

in der Ausstellung nicht zu kurz –an

einem Strömungsmodell kann sich

jeder als Wasserbauer erproben und

beobachten, wie sich der Wasserlauf

eines Flusses verändern kann.

© Andreas Schindl

Adresse: Klause 1, 6600 Reutte

Öffnungszeiten: täglich von 10 –17Uhr

Ab Mitte November bis 25. Dezember geschlossen

Mehr Info unter www.naturpark­tiroler­lech.at, www.ehrenberg.at

Täglich von 10:00 –17:00 Uhr

(ab Mitte November bis

einschließlich 25.12. geschlossen).

Naturausstellung

„Der letzte Wilde“

auf der Klause Ehrenberg

ERLEBEN

STAUNEN

VERSTEHEN

DAS KÖNNEN SIE

AN UNSEREN NEUN

ENTDECKERSTATIONEN!

✓ Eintauchen in die letzte

Wildflusslandschaft der Nordalpen

✓ Atemberaubende Zeitreise unternehmen

und den Geschichten der bunten

Lechkiesel lauschen

✓ Begegnung mit der einzigartigen

heimischen Tier- und Pflanzenwelt

✓ Abheben in luftige Höhen und sich

frei wie ein Vogel fühlen

✓ Im Auwald-Dschungel auf Spurensuche gehen

✓ Beziehung zwischen Mensch und

Tiroler Lech erfassen

www.naturpark-tiroler-lech.at


FERIENSPASS FÜR ALLE -

BEI JEDEM WETTER

•3Parcours innen&aussen

•230mFlying Fox

•modernstes Sicherungssystem

•Kinder klettern selbständig

•ab1,30m Körpergröße

•Mo. bisSa. von9.00 bis 19 Uhr

www.hochseilgarten-fuessen.de

Füssen, Schäfflerstr.19b

1kmvon der Autobahnausfahrt Füssen

Weitere Magazine dieses Users