Volksfest 2012 - beim Stadtmagazin Schwentinental!

stadtmagazin.schwentinental.de

Volksfest 2012 - beim Stadtmagazin Schwentinental!

Volksfest

2012

Freitag, 7. September bis

Sonntag, 9. September

September 2012

4. Jahrgang Nr. 1

4. Jahrgang Nr. 9

www.schwentinental.de www.stadtmagazin-schwentinental.de


DR. HENF & PARTNER

RECHTSANWÄLTE

B A U E N

M I E T E

KAUFEN

E R B E N

HENF. D E

Fachanwälte für

Bau- und Architektenrecht,

Miet- und Wohnungseigentumsrecht,

Verwaltungsrecht,

Verkehrsrecht

Weitere Schwerpunkte:

Erb- und Betreuungsrecht,

Familienrecht,

Arbeits- und Dienstrecht,

Internet- und Wettbewerbsrecht Schwentinental ist unser Markt.

Kanzlei Kiel

Preetzer Str. 2

Penthouse 6./7. OG

24143 Kiel

Tel. 0431 / 66 65 66 - 0

Fax 0431 / 66 65 66 - 60

www.henf.de

Kanzlei Preetz

Kanzleihaus

Bahnhofstr. 20

24211 Preetz

04342 / 88 80 - 0

04342 / 88 80 -18

Wir sind ein Familienbetrieb aus

Schwentinental und stehen Ihnen

rund um Ihre Immobilie zur Seite.

• Immobilienverkauf

• Hausverwaltung

• Immobilienbewertung

04307 - 8 234 999

www.raisdorfer.de


IMPRESSUM:

Herausgeberin und

verantwortlich i.S.d.P:

Stadt Schwentinental,

stellvertretende Bürgermeisterin

Monika Vogt,

Theodor-Storm-Platz 1,

24223 Schwentinental.

Redaktion und Texte:

Monika Vogt.

Layout, Herstellung und

Verlag: naXus Medien-

Service, Jörg Burckhardt,

Am Klosterforst

52, 24223 Schwentinental,

Telefon: 04307-

821922, info@stadtmagazin-schwentinental.

de, www.stadtmagazin-schwentinental.de

Erscheinungsweise:

Zum Ende eines Monates.

Vertrieb: Zustellung

an alle erreichbaren

Haushalte der Stadt

Schwentinental sowie

an ausgewählte Stellen:

Rathaus, Bürgerhaus

u.v.m.)

Dieses Magazin ist mit

großer Sorgfalt und

Gewissenhaftigkeit bearbeitet.

Eine Gewähr

für Richtigkeit und Vollständigkeit

wird nicht

übernommen. Für unverlangt

eingesandte

Manuskripte, Fotos und

Druckvorlagen wird

keine Haftung übernommen.

Kürzungen

behalten wir uns vor.

Namentlich gekennzeichnete

Artikel stimmen

nicht unbedingt

mit der Meinung der

Herausgeberin überein.

Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck, auch

auszugsweise nur mit

schriftlicher Genehmigung

der Herausgeberin.

Für nicht erschienene

Anzeigen und

Beilagen wird keine

Haftung übernommen.

Es gilt Anzeigenpreisliste

Nr. 01. Anfragen:

info@stadtmagazinschwentinental.deEinige

im Heft abgebildete

Grafiken/Fotos sind

lizensiert von fotolia.

com.

Zur Online-Ausgabe:

Liebe Schwentinentalerinnen

und Schwentinentaler!

Liebe Nachbarn

und Freunde unserer Stadt!

Die Ferien- und Urlaubszeit

neigt sich allmählich dem Ende

entgegen. Ich wünsche mir, dass

Sie eine schöne Sommerzeit hatten,

obwohl das Wetter für diejenigen,

die sich bei uns im Norden

erholen wollten, nicht so ganz den

Erwartungen entsprach. Aber die

Stadt Schwentinental und die umliegenden

Gemeinden boten den

Urlaubern und Daheimgebliebenen

vielseitige Aktionen und Projekte.

Auch für den Monat September

haben sich die Stadt und die

Vereine und Verbände einiges ausgedacht.

Erinnern möchte ich an

dieser Stelle an unser Volksfest in

Raisdorf. Am 7. September wird es

um 19.00 Uhr in der Pausenhalle

der Grundschule offiziell eröffnet.

Im Anschluss daran, um 19.30 Uhr,

führt die Niederdeutsche Bühne

Neumünster ihr Theaterstück auf.

Am Samstag, dem 8. September,

starten wir um 15.00 Uhr mit dem

großen Dorfplatzfest. Angeboten

werden Spiele für Kinder, viele

Stände mit Essen und Trinken, ein

Bühnenprogramm mit dem Spielmannzug

des Raisdorfer TSV und

Vereine / Institutionen

Service

Editorial

den Flensburger Stadtbläsern. Ein

Orgelspieler darf auch nicht fehlen.

Das Dorfplatzfest endet um 22.30

Uhr. Der Sonntag beginnt um 11.00

Uhr mit einem Gottesdienst auf

dem Dorfplatz. Beim anschließenden

Frühschoppen kann man sich

mit Erbsensuppe und verschiedenen

Getränken stärken. Das Abschlusskonzert

gestaltet der Frauenchor“

Schöne Töne „um 19.00

Uhr im Bürgersaal des Rathauses.

Es lohnt sich für alle, die Festtage

zu besuchen.

Am 15. September, in der Zeit

von 14.00 bis 17.00 Uhr, steht dann

der „Weltkindertag“ auf dem Programm.

Viele Vereine und Verbände

gestalten ihn als ein Mehrgenerationen-Fest

auf dem Schulhof der

Astrid-Lindgren-Schule, im und vor

dem Jugendhaus auch mit einem

Kinderflohmarkt. Das Programm für

diese Veranstaltung wird rechtzeitig

in den Schulen, den Kindergärten

und in der Stadt verteilt. Uns allen

wünsche ich einen sonnigen September.

Monika Vogt,

stellvertretende Bürgermeisterin

Aus dem Rathaus Seite 04 - 11

Aktuelles Seite 12 - 16

Seite

Seite Seite

17 - 41

42 - 56

Seite 3


Aus dem Rathaus

Sitzungsplanung

Im Monat September 2012 werden voraussichtlich folgende öffentliche Sitzungen der städtischen

Gremien stattfinden.

Donnerstag 03.09.2012 19.00 Uhr Kleingartenausschuss

Montag 17.09.2012 19.00 Uhr Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen

Montag 24.09.2012 19.00 Uhr Ausschuss für Bauwesen

Donnerstag 27.09.2012

Oktober

19.00 Uhr Hauptausschuss

Montag 01.10.2012 19.00 Uhr Stadtvertretung

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Tagesordnungen finden über das Internet unter www.

schwentinental.de statt, die Ostholsteiner Zeitung der Kieler Nachrichten weist vor der Sitzung auf

diese hin. Tagesordnungen können auch den 2 Bekanntmachungskästen vor dem Rathaus und

dem Bürgerhaus entnommen werden. Ihre Monika Vogt, 1. stellvertretende Bürgermeisterin

Bürgerpreis 2012

Verleihung des Bürgerpreises 2012

Die Stadt Schwentinental verleiht auch für

das Jahr 2012 den Bürgerpreis. Die Vergaberichtlinien

können Sie der Homepage der Stadt

Schwentinental ( www.schwentinental.de ) entnehmen.

Entsprechende Vorschläge sind bis

zum 01. November 2012 einzureichen.

Dirk Kemper, Hauptamt

Projekt: Jugend- und seniorengerechte

Stadt Schwentinental

Sommerferienpass 2012 – HÄKELN

und STRICKEN für Jung und Alt

Das Angebotsheft zum Sommerferienpass

wies eine Fülle von unterschiedlichen Veranstaltungen

aus, so dass die Kinder wirklich die

‚Qual der Wahl’ hatten. Für dieses Angebot gebührt

den Verantwortlichen ein großer Dank!

– Die ‚jungen und älteren Damen’, die sich gerne

schmücken, hatten viel Spaß an der Aktion

SCHMUCK HÄKELN. Bevor sie mit Perlenarmbändern,

Halsschmuck oder auch Ansteckblüten

glänzen konnten, mussten die Mädchen

– fast alle – erst einmal die Grundtechnik des

Luftmaschenhäkelns lernen: Ein hartes Stück

Arbeit bei schwülwarmen Temperaturen die

Seite 4

Finger, den Faden und die Nadel in Einklang zu

bringen und Maschen zu zaubern! Mit viel Beharrlichkeit

und Zuspruch von ihren Häkellehrerinnen

hatten aber letztlich alle Mädchen die

anfänglichen Hürden überwunden und staunten

nicht schlecht über ihre Kunstwerke, Armbänder

oder Colliers für den Hals! ALLE waren

sich einig: JETZT muss weitergemacht werden!

WANN? Im Herbstferienpass! Auch Hannelore

Hennings wird uns wieder unterstützen. Einen

herzlichen Dank – rückblickend und im Voraus

- an sie! In der Seniorenresidenz in Klausdorf

erwarteten zwei im Stricken sehr erfahrene

Damen, Frau Bonczek und Frau Lange, ihre

Strick-Lehrlinge. Leider kamen von den vier

angemeldeten Mädchen nur zwei – Celina und

Kajssa. DIE aber brachten schon erste eigene

Strickarbeiten zum Zeigen mit. Große Freude

bei Frau Lange und Frau Bonczek! Somit konnte

zügig mit dem Lernen von Maschenaufnahme,

Abstricken und den Techniken RECHTS

und LINKS begonnen werden. Die Mädchen


lernten superschnell und begeisterten ihre

Stricklehrerinnen. Am Ende der ersten Strickeinheit

waren die Bündchen für schicke Mützen

am Entstehen, so dass eine Verabredung

für die kommende Woche zur Fortsetzung der

Arbeiten getroffen wurde. Tausend Dank an die

Damen Bonczek und Lange, die liebevoll, geduldig,

aber mit der notwendigen Genauigkeit

ihre Schülerinnen unterrichteten. Frau Langes

Ausspruch lautete: Ganz oder gar nicht! Wie

geht es weiter? Vielleicht entsteht ein Strickklub

in der Seniorenresidenz? Das wäre keine

schlechte Idee! Gerne haben wir diese Aktionen

begleitet und aktiv mitgemacht

Schwerpunkt: Die Pflegeversicherung

– ein Thema nicht nur für Seniorinnen

und Senioren

Für unsere öffentliche Sitzung am

10.09.2012 um 15.00 Uhr im Großen Bürgersaal,

Rathaus, OT Raisdorf, haben wir ein

Schwerpunktthema gewählt, zu dem immer

wieder Irritationen und Unklarheiten auftreten.

Informationen, Antworten auf Fragen und

Problemklärungen dürfen die Zuhörerinnen

und Zuhörer von Herrn Sven Katenbrink (BAR-

MER GEK) erwarten, den wir zum o.g. Thema

eingeladen haben. Herr Katenbrink wird über

folgende Bereiche berichten:

- Begutachtungsverfahren

- Voraussetzungen für Leistungen

- Art der Leistungen

- Pflegestufen und Pflegegeld

- Sachleistungsbeträge

- Zusätzliche Betreuungsleistungen für

Menschen mit eingeschränkter

Alltagskompetenz

- Pflegezeit

- Pflegeinfrastruktur ( u.a.m.)

Gerne möchte Herr Katenbrink mit den

Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen,

so dass Fragen jederzeit willkommen

sind. Die weitere Tagesordnung der Sitzung

entnehmen Sie bitte Ende August den Info-

Bereichen des Seniorenbeirates im Rathaus

und im Bürgerhaus oder dem Internet www.

schwentinental.de.

Ilse Schmidt-Lassen,

Vorsitzende des Seniorenbeirates

Aus dem Rathaus

Ihr

BaufInanzIerer

Ihr Mehrwert:

unabhängiger Vergleich

Persönliche Beratung

Eine Anfrage – Hausbanken

und Internetbanken

im Vergleich

Einbindung öffentlicher

Fördermittel

Individuelles Finanzierungskonzept

Anschlussfinanzierung

frühzeitig sichern

Keine Gebühren und Kosten

Was kann ich mir leisten?

verbraucherorientiert

bankenunabhängig

tGI finanzpartner Gmbh & Co. KG

unabhängige finanzmakler

Bahnhofstraße 28 · 24223 Schwentinental

tel.: 04307 - 82 49 80

Hermannstraße 10 · 20095 Hamburg

tel.: 040 - 3 99 99 06-20

info@tgi-partner.de

www.tgi-partner.de

Seite 5


Aus dem Rathaus

VHS Klausdorf

Semesterstart bei der VHS Klausdorf

Das neue Herbstsemester 2012 startet

mit einem bunten Programm. Neben den altbewährten

Kursen sind folgende neue Kurse

im Angebot:

Erwachsene: EFT Klopfakupressur, Alles

aus einem Topf, Maltesische Küche, Chinesisch

für Anfänger, Anleitung zum …. und

warum es für mich nicht funktioniert, Das

Glückspilzprinzip, Sprache der Organe, Rhytmusspiele

der Welt

Kinder: Schach für Kinder, Experimente

für kleine Forscher, Mathe-Nachhilfe 5. bis 8.

Klasse, Lese-Rechtschreibförderung 2. bis 5.

Klasse (Für Mathe und Lese- Rechtschreibförderung

auf Anfrage, gerne auch andere Altersstufen)

Die neuen VHS Hefte können an folgenden

Stellen abgeholt werden: Bürgerbüro

Klausdorf/Bücherei Klausdorf, Bäckerei

Seite 6

Wir bitten um Ihre Mithilfe!

Benutzen Sie bitte unsere

Mängelmeldung.

Die Stadt Schwentinental ist

bemüht, alle öffentlichen

Einrichtungen, Straßen,

Wege und Plätze in einem

ordnungsgemäßen Zustand

zu halten.

Deshalb bitte ich die Einwohnerinnen

und Einwohner,

bei der Beseitigung der

vielen kleinen Mängel, die

immer wieder zwangsläufig

auftreten, zu helfen. Bitte

schicken Sie die nachstehend

abgedruckte

Mängelmeldung bei festgestellten

Schäden an die

Stadtverwaltung. Je nach

Dringlichkeit wird dann für

Abhilfe gesorgt.

Mit bestem Dank im Voraus.

Monika Vogt

amtierende Bürgermeisterin

Bürgermeisterin der Stadt Schwentinental

Theodor-Storm-Platz 1

24223 Schwentinental

im Seebrooksberg/Bäckerei in der Dorfstr.,

Blumen Jörs, Apotheke (beim Bürgerbüro und

am Dorfplatz), Getränkemarkt, Arztpraxis (Dr.

Schirrmacher & Dr. Sauerwald), Zahnarztpraxis

Dr. Niss, Fördesparkasse in der Dorfstr.

Anmeldungen sind ab sofort zu folgenden

Zeiten möglich. Montag 8.30-12.30 Uhr, Dienstag

7.00-12.30 Uhr, Donnerstag 8.30-12.30

und 14.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 8.30-12.30

Uhr im Bürgerbüro Klausdorf, Zimmer 2 oder

unter vhs@klausdorf.de, www.vhs-schwentinental.de

möglich. Nähere Auskünfte erteile

ich Ihnen auch gern unter der Telefonnummer

0431-2208241-317. Bettina von Nessen

MÄNGELMELDUNG Schwentinental, den __________

Schadensort: ___________________________________________________________

Ich habe heute gegen ________ Uhr nachstehende Mängel festgestellt:

¨ Bürgersteig schadhaft

¨ Fahrbahndecke schadhaft

¨ Kanaldeckel schadhaft

¨ Sinkkastenrost (Gully) liegt zu hoch / tief*

¨ Verkehrsschild / Straßenbenennungsschild* beschädigt

¨ Schutt- und Unratablagerungen

¨ Straßenbeleuchtung defekt

¨ Grünanlagen verunreinigt * Zutreffendes ankreuzen

¨ Bäume beschädigt * Zutreffendes unterstreichen

¨ Behinderungen durch Überwuchs

Sonstige Mängel: _______________________________________________________

Bemerkungen: __________________________________________________________

Festgestellt durch: __________________________Unterschrit:__________________

Anschrift:________________________________________________________________

Jetzt auch online unter www.schwentinental.de


Im Kieler Umland

zu Hause

Schwedischuntericht an der VHS

Schwentinental- Ortsteil Klausdorf

Hej, zusammen, zunächst möchte ich

mich vorstellen: Ich heiße Erwin Dirszowski

und bin seit über 20 Jahren Schwedischlehrer,

davon bereits 8 Jahre an der VHS im

Ortsteil Klausdorf tätig, und zwar in der Astrid-

Lindgren-Schule. Seitdem habe ich einige

Sprachkurse durchgeführt und habe dabei immer

darauf geachtet, dass die Kursteilnehmer

nicht nur ihren Nutzen sondern auch Vorteile

davon hatten und haben. Ich unterrichte zur

Zeit zwei Kurse, und zwar jeweils am Dienstag

um 18.00 Uhr und um 20.00 Uhr. Der Grund

eines Artikels im Stadtanzeiger ist nicht nur,

dass ich mit Unterstützung der Stadt Schwentinental

im Jahre 2011 über den Landesverband

der Volkshochschulen ein Zertifikat als

Sprachkursleiter erworben habe, sondern der

Ansporn durch dieses Zertifikat noch etwas

mehr für meine Kursteilnehmer erreichen zu

können. Nach den Europäischen Referenzrahmen

gibt es für jede Sprache die Möglichkeit,

als Kursteilnehmer ebenfalls ein Zertifikat für

ein abgelegtes Examen zu erwerben. Daher

hatte ich dies in der Vorschau für das Kursjahr

2011/ 2012 mit aufgenommen.“ Dieser Kurs gilt

zugleich als Vorbereitung für das Ablegen des

sog. SWEDEX A 2 ( Schwediches Examen).“

Nun kann ich stolz vermelden, dass aus dem

Dienstagskurs um 20.00 Uhr 4 Kursteilnehmer

(von insgesamt 6) sich für dieses SWEDEX bei

der VHS in Flintbek angemeldet haben. Ende

Wir Wir bewegen bewegen Immobilien! Immobilien! Im Im Vorjahr Vorjahr konnten konnten wir wir 83 83 % % aller aller

uns anvertrauten Immobilien innerhalb von 6 Monaten

vermitteln. vermitteln. Uns Uns entgeht entgeht kein kein ernsthafter ernsthafter Interessent! Interessent! Und Und wer wer

verkauft Ihr Haus? Rufen Sie uns an!

Reimer Eickmeier, Immobilienmakler

Laboe (04343) 49 48-0 . Strandstraße 10

Aus dem Rathaus

www.ostseemakler.de

Juni bekam ich das Ergebnis: alle 4 angemeldeten

Kursteilnehmern haben das Schwedische

Examen der Stufe A 2 bestanden. Sie

sind jetzt bestrebt, auch noch die nächste Stufe,

das SWEDEX B 1, abzulegen. Daher würde

ich mich freuen, wenn sich für das Kursjahr

2012/ 2013 noch Andere angesprochen fühlen

und sich entscheiden, nicht nur die schwedische

Sprache an sich, sondern so zu erlernen,

dass das Schwedische Examen das Ziel des

Erlernten sein soll. Sofern sich genügend

Teilnehmer für einen Anfängerkurs finden, wird

der Kurs Dienstags um 18.00 Uhr stattfinden.

Hjärtligt välkommen till en kurs i svenska

språket. (Herzlich willkommen zu einem Kurs in

der schwedischen Sprache.)

VHS Raisdorf

VHS Raisdorf „voll im Trend“

Ohne Taschen geht es nicht – das weiß

frau ganz genau! Und das man davon nie genug

haben kann, steht ebenso fest. Angesagt

sind in diesem Jahr alle Arten von selbst genähten

Taschen: ob aus einem der toll bedruckten

Baumwollstoffe, aus Wachstuch oder Leinen,

ob Kosmetik- oder Kulturtasche, Einkaufsbeutel

in Faltechnik, Umhängetaschen, ob groß

oder klein, gekrempelt oder mit Henkel, für den

Theaterbesuch oder zum Verschenken.

Am 22.9. und 29.9.2012 haben Sie die

Seite 7


Aus dem Rathaus

Gelegenheit, all das auszuprobieren. Bereits

am 8.9.2012 können Kinder Schönes aus Leder

fertigen, z.B. Armbänder, Ketten und Teile

für die Ritterrüstung. Am 25.9.2012 möchten

wir Sie mit einem Diavortrag zur „Reise durch

das Baltikum“ mitnehmen. Der Eintritt hierfür

beträgt 3 €. Viele weitere Kurse beginnen jetzt

und sicher ist auch für Sie etwas dabei. Wir

freuen uns auf Sie. Heidi Slomian

Stadtbücherei Klausdorf

Neuvorstellungen

Romane

Baldacci, David: Das Glück eines Sommers

Als Jack Armstrongs Frau bei einem Unfall ums

Leben kommt, beschließt er, ein Herzensanliegen

seiner Frau zu verwirklichen. Er zieht ins

Haus ihrer Kindheit. Dieser Aufenthalt wird zum

Wendepunkt in seinem Leben.

Bertram, Gerit: Das Gold der Launge

Forts. von „Die Goldspinnern“

Camilleri, Andrea: Der Bahnwärter

Bahnwärter Nino lebt mit seiner Frau Minica in

einem kleinen Häuschen direkt an einer Bahnstrecke.

Sie führen ein bescheidenes geruhsames

Leben und als Minica endlich ein Kind

erwartet, scheint das Glück perfekt. Doch dann

kommt der Krieg …

Clark, Colin: Meine Woche mit Marilyn

Der junge Colin ist der dritte Regieassistent bei

den Dreharbeiten mit Marilyn Monroe, und der

einzige, der sich traut, mit ihr zu reden. Für die

Dauer einer Woche erlauben sich die beiden

eine höchst brisante Freundschaft.

Fiorato, Marina: Die Madonna von Saronno

Seite 8

Auf der Suche nach einem Modell für seine heilige

Maria begegnet der Freskenmaler Bernardino

Luini 1525 unverhofft der 17-jährigen

Kriegswitwe Simonetta di Saronno.

Johannson, Lena: Die unsichtbare Handschrift

Lübeck im Jahr 1226 - die Ratsherren

möchten die Stadtrechte sichern und legen

dem Kaiser eine Urkunde Barbarossas vor,

dem sie einige Passagen zugefügt haben. Die

Tintenmischerin Esther hat ebenfalls Interesse

daran, Passagen zu manipulieren.

Kloeble, Christopher: Meistens alles sehr

schnell

Der geistig Behinderte Fred (60) zählt die vorbeifahrenden

Autos. Albert (19) ist sein Sohn,

der im Waisenhaus aufwuchs. Er weiß, dass

Fred sein Vater ist, aber wer ist seine Mutter?

Lemaitre, Pierre: Ich will dich sterben sehen

Alex wird entführt. Doch weshalb hat der Kidnapper

ausgerechnet sie ausgesucht? Als Alex

errät, wer der Mann ist, schwört sie blutige Rache.

Marschall, Anja: Fortunas Schatten Kapitän

Sötje kehrt 1894 gescheitert in seine Heimatstadt

zurück. Sein Ruf ist zerstört, Schuldgefühle

quälen ihn. Als er in Glückstadt als Mörder

verdächtigt wird, sucht er den Mann, der

ihn und die Heringsfischerei AG vernichten will.

Patterson, James: Der Countdown des Todes

Im Umfeld der Olympischen Spiele geschehen

etliche Morde. Der Bekenner nennt

sich „Kronos“ und will verhindern, dass der

olympische Grundgedanke beschmutzt wird.

Schöner Morden im Norden

Große Verbrechen in 25 Kurzkrimis aus dem

Land zwischen Nord- und Ostsee.

Simonson, Helen: Mrs. Alis unpassende

Leidenschaft Der Witwer Major Pettigrew

ist durch und durch Brite. Als er sich in Mrs.

Ali verliebt, die pakistanische Wurzeln hat, ist

nicht nur ihre Familie empört. Auch Pettigrews

Freunde reagieren mit Unverständnis.

Steinbach, Peter: Heute für Geld und morgen

umsonst

Der 10-jährige Osvald erlebt das letzte Jahr des

2. Weltkrieges in seiner kleinen Vorstadtheimat

in der Obhut von liebenswerten Menschen.

Surminski, Arno: Tod eines Richters

Der Richter Dr. Bohra wird tot gefunden. Seine

Tochter Hana beauftragt einen Privatdetektiv,


Bärenstark …

Manches ändert sich nie: Der Golf* bleibt das

meistverkaufte Auto Deutschlands.

Als er vor 38 Jahren auf den Markt kam, konnte niemand ahnen, dass der Golf mal ein so

großer Erfolg werden würde. Damit nicht genug: eine ganze Fahrzeugklasse wurde nach ihm

benannt – die Golf Klasse. Denn seit vielen Jahren ist er in dieser Kategorie das beliebteste

Auto. Und das wird voraussichtlich auch noch eine Weile so bleiben. Denn wir geben alles,

damit sich daran nichts ändert.

Alle weiteren Informationen zum Golf erhalten Sie unter

www.volkswagen.de oder bei uns im Autohaus.

*Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 9,2 - 3,8,

CO 2 -Emmisionen in g/km: kombiniert 199 - 99

Golf ”MATCH” 1,2 l TSI 63 kW (85 PS) 5-Gang

Kraftstoffverbrauch, l/100 km innerorts 7,0/ außerorts 4,6/ kombiniert 5,5/CO2-Emmision

kombiniert 129 g/km

4 Türen, el. Fensterheber, metallic, Climatronic, Parkpilot, Alufelgen,

Sitzheizung vorn, Multifunktionslenkrad u.v.m.

Unser Hauspreis: 16.980,00 €

inkl. Überführungskosten

Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Ihr Volkswagen Partner

Autohaus Ost GmbH

Klausdorfer Weg 173 · 24148 Kiel · Telefon (04 31) 720 83-0

www.autohaus-ost.de


Aus dem Rathaus

die Besonderheiten des Todes aufzuklären.

Die Lebensgeschichte des Richters wird in einem

Geflecht von Menschen und Schicksalen

aufgerollt.

Verhoef, Esther: Abscheu Claire genießt ihr

Leben mit ihrer Familie. Ihre Vergangenheit

verdrängt sie lieber, bis diese sie einholt.

Hörbücher

Einfach Freunde / Abdel Sellou (Die wahre

Geschichte des Pflegers aus „Ziemliche beste

Freunde“). – 2 CD

Ich kann mir alles merken / Nora Ephron. – 1

CD

Nein! Ich geh nicht zum Seniorentreff! / Virginia

Ironside. – 4 CD

Ostfriesenangst / Klaus-Peter Wolf. – 3 CD

Ein Schnupfen hätte auch gereicht / Gaby Köster.

- 2 CD

Sachbücher

Die Europäische Union / Ruth Reichstein

Expedition zu den Polen / Steffen Möller

Familienaufstellungen / Eva Tillmetz

Gedächtnislücken /

Egon Bahr und Peter Ensikat

Die Gestapo / Carsten Dams

Hashimoto und Basedow : Schilddrüsenerkrankungen

/ Berndt Rieger

Die italienischen Momente im Leben / / Bruno

Maccallini

Die Kunst, kein Egoist zu sein / Richard Precht

Lesereise Nordseeküste / Wolfgang Stelljes

Mit Dänisch unterwegs / Juliane Forßmann

Mit dem Wohnmobil nach Schleswig-Holstein /

Rainer Klee

Museumsführer (Die Zeit)

Radfernwege Deutschland (Bikeline)

Rechtschreibung für Dummies / Matthias

Wermke

Rügen, Hiddensee, Stralsund (ADAC-Reiseführer

plus)

Rund um Hamburg

Süße Augenblicke aus norddeutschen Cafés /

Marion Kiesewetter

Vorhang auf! Gardinen selbst nähen

1000 Tipps für einen schönen Tag in Schleswig-Holstein

Jugendbücher

Slade, Arthrur: Angriff aus der Tiefe (Mission

Clockwork) Thriller ab 13 Jahren

Seite 10

Smith, Lisa J.: Jagd im Abendrot (Tagebuch

eines Vampirs) Fantasy ab 14 Jahren

Ward, Rachel: Den Tod vor Augen (Numbers)

Thriller ab 14 Jahren

Sachbücher für Jugendliche

Lexikon der Helden, Schurken und Droiden

(Star Wars)

Kinderbücher

Banscherus, Jürgen: Emil Flinkefinger

ab 10 Jahren

Borlik, Michael: Der Bezwinger der Dämonen

(Scary City)

ab 10 Jahren

Lenk, Fabian: Dino Terra (Teil 1+2)

ab 8 Jahren

Lenk, Fabian: Der Betrüger von Lübeck

ab 9 Jahren

MacDonald, Alan: Fußballspiel mit Matschparade

(Rocco Randale)

ab 7 Jahren

Masannek, Joachim: Das Herz der Ozeane

(HonkyTonkPirates) ab 10 Jahren

Nevis, Ben: Die drei ??? und der verschollene

Pilot ab 11 Jahren

Park, Linda S.: Ruf der Karibik (Die 39 Zeichen)

ab 10 Jahren

Poe, Edgar Allan: Unheimliche und fantastische

Geschichten ab 10 Jahren

Thiemeyer, Thomas: Der Atem des Teufels

(Chroniken der Weltensucher) ab 12 Jahren

Weber, Benedikt: Ein Fall für die Schwarze

Pfote (Teil 3+4) ab 8 Jahren

Wiechmann, Heike: Die wilden Zebrakicker

ab 7 Jahren

Wilke, Jutta: Der Pokal ist weg! ab 8 Jahren

Hörbücher für Kinder

Die drei ??? – Botschaft aus der Unterwelt

Sachbücher für Kinder

Entdecke die Fledermäuse / Eckhard Grimmberger

Bilderbücher

Emily und das Meer = Emily un dat Meer / Andrea

Reitmeyer

Guck mal, da kommt die Polizei! / Guido

Wandrey

Ich fahre mit dem Zug

Jakob sucht Conni (Wimmelbuch)

Das kleine Buch für Strandforscher / Holger

Haag


Die zweite Jahreshälfte beginnt Kann der nicht rechnen? Die zweite Jahreshälfte hat doch

schon längst begonnen – werden sicherlich viele von Ihnen denken wenn Sie diese Überschrift

lesen. Wenn man die kalendarische Betrachtung wählt ist es auch völlig richtig. Aus Sicht des

Immobilienmarktes ist jedoch die Zeit nach den Sommerferien, also ab Ende August die „zweite“

Jahreshälfte. In der Zeit werden wieder besonders viele Immobilien gehandelt. Das bedeutet für

Immobilienverkäufer – aufgepasst! Wer seine Immobilie noch in 2012 verkaufen möchte, sollte jetzt

schnell handeln, um noch einen möglichst großen Käufermarkt mit seinem Angebot anzusprechen.

Welchen Weg man hierfür wählt, welche Werbung am effektivsten und welcher Preis für die Immobilie

realistisch ist, bespricht gerne ein IVD-Immobilienmakler wie das Maklerbüro Langner &

Burmeister mit Ihnen. Gemeinsam wird das Haus oder die Wohnung besichtigt und „verkaufsfertig“

gemacht. Dann bespricht man die geeignete Verkaufsstrategie. „Hier ist es jetzt ähnlich wie bei

einem Autoverkauf. Da wird das Fahrzeug inspiziert und gründlich herausgeputzt ehe der Händler

es auf den Hof stellt“, verrät Oliver Langner. „Und so lässt sich dann auch der beste Verkaufserlös

für die Immobilie erzielen“, weiß Lasse Burmeister. Für eine kostenlose Objektbewertung und ein

freundliches Kennenlerngespräch stehen Ihnen die beiden Herren gern jederzeit zur Verfügung.

Sie erreichen das Maklerbüro unter www.langner-burmeister.de und 04522-8080800.

Oliver

Langner

Langner & Burmeister GbR

Bahnhofstraße 10

24306 Plön

T (04522) 80 80 800

Lasse

Burmeister

Mama Muh baut ein Baumhaus / Jujja Wieslander

Müllabfuhr in Aktion / Norbert Golluch

Stadtbücherei Raisdorf

Neuvorstellungen

Kinderbücher und Jugendromane

Bergström, Gunilla: Bist du König, Willi Wiberg?

Bilderbuch

Schubert, Ingrid: Der rote Regenschirm.

Bilderbuch um einen kleinen Hund der mit einem

Regenschirm um die ganze Welt fliegt

Vogel, Maja von: Geschichten von Prinzes-

Aus dem Rathaus

Traumhaus zu verkaufen?

Als Immobilienmakler für Schwentinental und die Kreise

Plön und Ostholstein wissen wir um die traumhafte

Umgebung in der wir arbeiten und leben.

Profitieren Sie von diesem „Standortvorteil“: Wir finden

ganz sicher einen geeigneten Käufer und vermitteln Ihre

Immobilie zu marktgerechten Preisen.

Sprechen Sie mit uns.

www.langner-burmeister.de

Wir Wir

beraten beraten Sie Sie

persönlich persönlich und und

unabhängig.

Garantiert!

Anzeige

sin Pauline. Mit Bildern lesen lernen

Jeremies, Christian: Fußball. Sachbilderbuch

mit mehr als 40 Klappen zum Entdecken

Moser, Annette: Lesetiger-Meermädchengeschichten.

Für Leseanfänger

Luhn, Usch: Nele und die neue Klasse.

Die 8-jährige Nele zieht mit ihrer Familie auf

eine Burg und kommt in eine neue Klasse

Stevenson, Robert Louis: Die Schatzinsel.

Gekürzte Fassung für Leseanfänger

Mutgeschichten zum Lesenlernen.

Erlhoff, Kari: Die drei ??? und die blutenden

Bilder. Krimi

Platt, Richard: Piraten. Sachbuch

Schmidt, Heike Eva: Schlehenherz.

Nach einer Party wird Lilas beste Freundin tot

Seite 11


Aktuelles

aufgefunden

Die drei ??? und die feurige Flut.

Hörspiel-CD

Was-ist-was – Bagger und Traktoren.

Hörspiel-CD

Die zertanzten Schuhe. Märchen-DVD

Vorstadtkrokodile. DVD

Romane, Hörbücher und DVDs

Kabatek, Elisabeth: Spätzleblues.

Es ist Winter in Stuttgart und Lines Herzblatt

Leon arbeitet im fernen China als sie den charmanten

Künstler Tarik kennenlernt

Crichton, Michael: Micro. Sieben Doktoranden

lassen sich für ein wissenschaftliches Experiment

auf ein Hundertstel ihrer Körpergröße

schrumpfen und im Urwald aussetzen

... und dann kam Polly. DVD-Komödie mit

Ben Stiller und Jennifer Aniston

Raddatz, Bettina: Die Staatskanzlei. In der

niedersächsischen Staatskanzlei werden zwei

leitende Beamte erschossen und die Kripo

steht vor der Frage ob es sich um einen Terrorakt

oder um eine Beziehungstat gehandelt hat

Liebe braucht keine Ferien. DVD-Komödie

mit Cameron Diaz, Kate Winslet und Jude Law

Elsberg, Marc: Blackout – Morgen ist es zu

spät. Durch einen Hackerangriff bricht mitten

im Winter in ganz Europa die Stromversorgung

zusammen

Inside the Titanic – Countdown zum Unter-

gang. DVD-Rekonstruktion der letzten Stunden

der Titanic

Stroud, Carsten: Niceville – der Böse stirbt,

aber das Böse nie. Dass die Zahl der vermissten

Personen in Niceville fünf mal so hoch ist

wie im Landesdurchschnitt, scheint die Bewohner

nicht zu beunruhigen

Fröhlich, Susanne: Lackschaden.

Hörspiel-CD

Föhr, Andreas: Karwoche.

Krimi von der Spiegel-Bestsellerliste

Let’s dance – Tanzmarathon 2012.

38 bekannte Songs im strikten Tanzrhytmus

von Cha Cha Cha, Samba, Jive, Foxtrott usw.

Die Ärzte: Auch. Musik-CD

Sachbücher

Einwanger, Klaus-Maria: Ein italienischer

Sommer. Rezepte und Geschichten

Asmussen, Anette: 1000 Tipps für einen

schönen Tag in Schleswig-Holstein.

Linke-Grün, Gabriele: Wohnungskatzen.

Ratgeber

Fischer, Gerhard O.W.: Der Einstieg in den

RC-Schiffsmodellbau.

Erfolgreich zum Wunschmodell

Nowas, Heike: Word 2010 für Dummies

Ruck-Zuck. Schritt für Schritt Word 2010 verstehen

und sofort loslegen

Babion, Susann: Töpfern – Aufbaukeramik.

Grundlagen Schritt für Schritt.

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Klausdorf, Philippus Kirche

02. Sept. 13. So. n. Trinitatis 10:00 Prädikantin Machura

08. Sept. Philippusfest 17:00 Pastorin Stockhausen Freiluft-GD

(kein Gottesdienst am 9. Sept.)

16. Sept. 15. So. n. Trinitatis 10:00 Pn. Stockhausen „Mach mit!“ /

Begrüßungs-GD mit den Vorkonfirmanden / Kirchenkaffee

23. Sept. 16. So. n. Trinitatis 10:00 Prädikantin Machura

30. Sept. 17. So. n. Trinitatis 10:00 Pn. Stockhausen Erntedank / Chor

10 – 12 Uhr Kinderkirche

Zu folgenden Veranstaltungen für unsere Senioren laden wir herzlich in die Residenz Dorfstr.

143 ein: Freitag, 7. Sept. um 15.00 Uhr Seniorennachmittag, Freitag, 14. Sept. um 17.00 Uhr

Andacht.

Philippusfest 2012

Am Samstag, 8. Sept. laden wir alle Erwachsenen

und Kinder zum traditionellen Phi-

Seite 12

lippusfest auf dem Dorfplatz ein. Ab 14.30 Uhr

bieten verschiedene Stände Aktionen für Groß

und Klein zum Mitmachen an. Fürs leibliche

Wohl sorgt eine Cafeteria mit Leckereien. Um


17.00 Uhr folgt ein Freiluftgottesdienst unter

Mitwirkung der „Silbermöwen“, des Chores aus

der Seniorenresidenz, bei hoffentlich gutem

Wetter. Kommen Sie doch gerne einmal vorbei

– wir freuen uns auf Sie!

Orgelkonzert

Zu einem Orgelkonzert in der Philippuskirche

mit Alfredo Atencio laden wir ein am Mittwoch,

19. September um 18.00 Uhr. Das Programm

bietet einen bunten Strauß an Melodien

zum Erntedank an. Der Eintritt ist frei

Kleidersammlung

Am 17. - 19.9.2012 findet die Kleidersammlung

zu Gunsten der von Bodelschwinghschen

Anstalten Bethel statt. Die mit Ihrer Hilfe

gesammelte Kleidung sowie die zusätzlich erzielten

Erlöse kommen den vielfältigen diakonischen

Aufgaben der v.BAB zugute. Ihre Kleiderspenden

bringen Sie bitte in der Zeit von 9

– 18 Uhr in die Philippuskirche (Haupteingang).

Aus Platzgründen bitten wir Sie, die Spenden

ausschließlich an den beiden genannten Tagen

zu bringen. Vielen Dank.

Wir gehen auf Spurensuche…..und

Sie helfen uns dabei?!

Unsere Philippus-Kirche feiert im nächsten

Jahr den 50. Geburtstag. Aus diesem Grunde

hat sich eine kleine Gruppe gebildet, um eine

Dokumentation über die Zeit von 1963 – 2012

vorzubereiten. Und nun das Problem: Dafür

brauchen wir Ihre Hilfe, denn alleine schaffen

wir es nicht! Wir suchen alte Fotos und Schriften

über unsere Kirche, über den Bau, das

Richtfest, über Gruppen, über den Chor, über

Pastoren und Gottesdienste, über die alte und

neue Orgel, über Konzerte, Philippusfeste,

Ausflüge, Veranstaltungen, Feiern, Pfadfinder…

und … und …und… Wenn Sie uns mit

Bildmaterial oder Texten (gerne auch eigene

oder Zeitungsartikel) unterstützen können,

dann reichen Sie doch gerne Ihr Material mit

Namen auf der Rückseite im Kirchenbüro ein.

Wir freuen uns über Ihre Hilfe und vertrauen

darauf.

Schwentinentaler Veranstaltungskalender

Aktuelles

Sa 01.09.2012 09:30 1.Schulschachmeisterschaft d. Stadt Schwentinental Bürgersaal

So 02.09.2012 14:00 Turn- und Sportgala RTSV 90 Jahre Uttoxeterhalle

Di 04.09.2012 15:00 Bürgertreff AWO Bürgerhaus

Di 04.09.2012 13:00 Seniorenfahrt Stadt Schwentinental

Mi 05.09.2012 15:00 AWO Raisdorf: Kaffee, Klönen und Spielen Seniorentagesstätte

Do 06.09.2012 19:00 Frauengruppe Siedlergem. Raisdorf Seniorentagesstätte

Do 06.09.2012 10:00 Literaturtreff AWO Klausdorf Bürgerhaus

Do 06.09.2012 15:00 SoVD Raisdorf Klönen und Spielen Seniorentagesstätte

Fr 07.09.2012 19:00 SHHB-Niederdt. Bühne NMS - Eröffng. Volksfest Pausenhalle Schulzentrum Raisdorf

Fr 07.09.2012 19:00 Eröffnung Volksfest im OT Raisdorf Pausenhalle GHS OT Raisdorf

Sa 08.09.2012 14:30 Philippusfest auf dem Dorfplatz Dorfplatz Klausdorf

Sa 08.09.2012 17:00 Freiluft-Gottesdienst Dorfplatz Klausdorf

Sa 08.09.2012 15:00 Volksfest OT Raisdorf Dorfplatzfest bis 22.:30 Dorfplatz Raisdorf

So 09.09.2012 08:00 Abwahl der Bürgermeisterin Stadt Schwentinental

So 09.09.2012 14:00 Stadtmeisterschaften Boule Boulebahn Schwentinepark

So 09.09.2012 11:00 Volksfest OT Raisdorf Gottesdienst + Frühschoppen Dorfplatz, Rönner Weg

So 09.09.2012 19:00 Volksfest OT Raisdorf Abschlusskonzert Rathaus Bürgersaal

Di 11.09.2012 15:00 Bürgertreff AWO Bürgerhaus

Mi 12.09.2012 15:00 AWO-Raisdorf: Kaffee, Klönen und Spielen Seniorentagesstätte

Do 13.09.2012 15:00 Seniorenkaffee Kirchengemeinde Raisdorf Seniorentagesstätte, Am Dorfplatz 7

Sa 15.09.2012 14:00 SHHB Spiel und Tanz zum Weltkindertag Schule Klausdorf

Sa 15.09.2012 09:45 Schwabstedt-Treenefahrt SoVD Klausdorf

Sa 15.09.2012 14:00 Weltkindertag Jugendhaus, Schulhof ALS

Sa 15.09.2012 09:00 40. Internes Vereinsturnier Reitschule Stoltenberg Paradiesweg

Seite 13


Aktuelles

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Raisdorf, St. Martin

02. Sept. 13. n. Trinitatis 10:00 St. Ansgar-Kapelle, Wildenhorst GD mit Abendmahl P.Grottke

06. Sept. 16:00 St. Anna-Kapelle Pn. Liepolt

09. Sept. 14. n. Trinitatis 11:00 Dorfplatz Gottesdienst zum Volksfest Pn. Liepolt

16. Sept. 15. n. Trinitatis 19:00 St. Ansgar-Kapelle, Wildenhorst Abend-Gottesdienst P. Grottke

23. Sept. 16. n. Trinitatis 10:00 Haus der Kirche, Fernsichtweg Goldene Konfirmation Pn. Liepolt

P. Grottke

30. Sept. Erntedankfest 10:00 St. Ansgar-Kapelle, Wildenhorst Pn. Liepolt

04.09. Kreativkreis; Haus der Kirche; 20:00 Uhr; Pn. Liepolt

17.09. Bibelkurs; Haus der Kirche; 19:30 Uhr; Pn. Liepolt

Stadtwerke

Schwentinental

Das Schwentinentaler Kanalsystem

ist leistungsfähig

Viele Schwentinentaler werden sich noch

gut an die starken Regenfälle Anfang Juli erinnern.

Durch die Bilder im Fernsehen und in

den Zeitungen stellte sich so manchem die

Frage, wie leistungsfähig das Schwentinentaler

Kanalsystem ist. „Die Kanäle können die

täglich anfallenden Schmutz- und Regenwassermengen

ohne Probleme aufnehmen.“ so

der Geschäftsführer der Stadtwerke Schwentinental,

Bernd Meier.“ Die Kanäle im Stadtgebiet

sind hydraulisch berechnet und als

ausreichend dimensioniert befunden worden.“

Einzig im Bereich der Preetzer Straße wurde

eine Vergrößerung des Regenwasserkanals

vorgeschlagen. Diese Erweiterung wird bereits

in die Planung umgesetzt und mit den Bauarbeiten

ist im letzten Jahr begonnen worden.

„Insgesamt haben sich die Niederschlagswassermengen

in den letzten Jahren nicht erhöht

– wohl aber die Konzentration bei einzelnen

Regenereignissen“ so Meier weiter. Die angefallenen

Wassermassen Anfang Juli des Jahres

stellten ein für die letzten dreißig Jahre außergewöhnliches

Regenereignis dar, so dass

es für die Kanäle unmöglich ist, die gesamten

Niederschlagswassermengen in diesem kurzen

Zeitraum aufzunehmen. Bei vereinzelten

Grundstücken, die unterhalb der sogenannten

Seite 14

Rückstauebene liegen, kam es zum Rückstau

auf die Grundstücke. Der bei den Stadtwerken

im Bereich Abwasser zuständige Mitarbeiter,

André Spickermann, erklärt den Rückstau am

Beispiel des häuslichen Schmutzwassers wie

folgt: „Sämtliche Ablaufleitungen von Entwässerungsgegenständen

in Gebäuden (Waschmaschinen,

Duschen, Handwaschbecken etc.)

bilden durch den Anschluss an den Kanal ein

verbundenes Rohrsystem. Staut sich das Abwasser

im Kanal z. B. durch starke Regenfälle

oder Kanalverstopfungen, drängt es gleichzeitig

auch in die angeschlossenen Hausabflussleitungen

der einzelnen Grundstücke zurück.

Dort steigt es maximal bis auf das Niveau der

Straßenoberkante (Rückstauebene) an und

kann alle tieferliegenden Bereiche des Hauses

wie den Keller mitsamt ihrem Inventar überfluten“.

Um dies zu vermeiden, gibt es verschiedene

Möglichkeiten der Rückstausicherung

für die Haus- und Grundstücksentwässerung.

Grundsätzlich sieht die Abwassersatzung

der Stadt Schwentinental vor, dass sich jeder

Grundstückseigentümer gegen Rückstau

aus den Abwasseranlagen zu sichern hat.

Als Rückstauebene gilt hierbei in der Regel

die öffentliche Straßenoberfläche an der Anschlussstelle.

Auch Versicherungen schreiben

im Versicherungsfall oftmals den Einbau einer

Rückstausicherung vor, weshalb die Stadtwerke

daher Grundstückseigentümern empfehlen,

die private Grundstücksentwässerungsanlage

regelmäßig zu kontrollieren und ggf. mit einer

Sicherung gegen Rückstau zu versehen.

Bernd Meier


www.goldbutt.de

S.WS Kundencenter,

Ortsteil Klausdorf

Seebrooksberg 1

24222 Schwentinental

Telefon | 0431 220 8241-0

Fax | 0431 220 8241-157

Störungsdienst | 0431 220 8241-160

S.WS Kundencenter,

Ortsteil Raisdorf

Theodor-Storm-Platz 1

24223 Schwentinental

Telefon | 04307 8241-166

Störungsdienst | 04307 8241-160

«

Strom/Ökostrom

Gas/Ökogas

Wasser

Wärme

Freibad

««

Alles aus einer Hand –

direkt zu Ihnen nach Hause!

Tines Tipp: Immer starke Partner suchen!

Wir versorgen Sie – mit Energie

und Leidenschaft!

Es gibt viele gute Gründe für die Stadtwerke Schwentinental:

Als regionaler Energieversorger bieten wir Strom und Gas

zu fairen Konditionen, eine persönliche Kundenbetreuung

und vor allem: garantierte Festpreise für ein Kalenderjahr!

Sparen Sie jetzt eine Menge Geld und wechseln Sie zu uns –

unser Energiebündel „Tine“ und wir sind gern für Sie da!

«« « « «

Gebündelte Energie ohne Umwege

www.stadtwerke-schwentinental.de


Aktuelles

Gesprächskreis für Welt- und

Lebensfragen

Liebe Leserin, lieber Leser,

geht es Ihnen nicht auch so? Wenn ich

über alles so nachdenke, was um mich herum

und mit mir selbst so passiert, dann weiß ich oft

nicht mehr wo mir der Kopf steht! Nur ein paar

Stichworte: Bürgerkriege, Wetterkapriolen, Finanzkrise,

Naturkatastrophen, Hungersnöte

usw.. Und ich stehe verzweifelt, ohnmächtig,

auch oft wütend davor: Wo soll das bloß alles

noch hinführen? Ich sehe überhaupt keinen

Sinn mehr in dem Ganzen. Wie, wo, wann können

wir überprüfen, umkehren, andere Wege

finden? In Schwentinental OT Klausdorf hat

sich eine kleine Gruppe von Frauen und Männern

gefunden und möchte als „Gesprächskreis

für Welt- und Lebensfragen Schwentinen-

Polizeizentralstation

Schwentinental

Aus den Dienstbüchern…

Achtung Gefahr

Vermehrt hatten wir letzten Monat Einsätze

im Bereich der Bahnschienen, zum einen

am Bahnhof und weitere Male im Bereich der

Wohnblocks Berliner Str. Es wurden Jugendliche

gesichtet, die sich dort unerlaubt aufhielten.

In einem Fall wurde die Bahnstrecke

zwecks Absuche für ca. 20 Minuten gesperrt.

Hiermit möchte ich an die Sorgeberechtigten

appellieren, diese Gefahren mit den Kinder und

Jugendlichen durchzusprechen. Leider sind

solche gefahrenträchtigen Verhaltensweisen

„Vorbild“ für die Jüngeren.

Privates Juli-Feuerwerk

In einer Nachbargemeinde mussten wir

eine Geburtstagsparty aufsuchen. Eine Nachbarin

hatte Sorge um ihr Holzhaus, weil die Party

mit einem privaten Feuerwerk knapp vor Mitternacht

ihren Höhepunkt fand. Das Feuerwerk

wurde eingestellt, eine Genehmigung lag nicht

vor. Auch für solche privaten Wünsche sind Ab-

Seite 16

tal“ ein Forum für den damit nur angerissenen

offenen Horizont von Themen und Fragen

bieten. In lockerer Folge wollen wir mit sacherschließenden

Vorträgen und moderierender

Begleitung den Gedanken und ihrem Austausch

auf die Sprünge helfen. Zwei Themen

sind des näheren geplant. Am Dienstag, dem

2. Oktober 2012, 19.30 Uhr, beginnen wir mit

einem Vortrag von Dr. Frank Osterkamp „Sinn,

unhintergehbares Medium und fragiles Gut der

Lebensformung“. Mit der zweiten geplanten

Themenstellung springen wir vom untergründig

Allgemeinen in die aktuelle Krisengegenwart.

Dr. Bernd Zöllner spricht über „Philosophie(n)

des Geldes. Von den Versuchen eine menschliche

Erfindung zu verstehen.“ Die Veranstaltungen

sind öffentlich und finden statt: Im Bürgerhaus

(SWS) Schwentinental OT Klausdorf.

Ansprechpartner und verantwortlich sind: Gerd

Karez – Telefon: 0431 200 77 33 und Fenja

Machura – Telefon: 0171 61 49 806.

sprachen mit dem zuständigen Ordnungsamt

erforderlich, damit die Sicherheits- und Brandauflagen

abgestimmt werden können.

Streit mit der Ex

Ein 29jähriger Mitbürger hatte sich von

seiner Freundin getrennt, diese hatte wohl

noch eine Rechnung offen. So zeigte sie bei

der Polizei an, dass ihr Ex seit längerem ihren

PKW ohne die erforderliche Fahrerlaubnis

fährt. Der Mann war bei seiner Vernehmung

geständig. Der Staatsanwalt hat aber nun zu

prüfen, ob die Halterin des PKW die notwenige

Sorgfalt an den Tag gelegt hat. Die Halterpflicht

nach dem Straßenverkehrsgesetz sagt, dass

vor Antritt der Fahrt sich der Halter –die Halterin-

gründlich überzeugen muss, ob der Fahrer

über eine gültige Fahrerlaubnis verfügt. Im

Fußball sagt man dazu Eigentor, die Staatsanwaltschaft

wird aber prüfen, ob das Tor gilt…..

Betteln 2012

Im Zuge der hohen Spritpreise hat sich

eine neue Art der Bettelei entwickelt. Gleich

3-mal wurden Autofahrer an der B 202 angehalten

und um Benzin gebeten. Die Preise wären

doch so hoch und als schlecht verdienender

herumreisender Künstler mit Familie kann


Bahnhofstraße 15a

24223 Schwentinental

Tel 0 43 07 - 74 40

Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner

für Sanitätechnik, Bäder, Heizungsbau

Solaranlagen und Komplettlösungen.

Fliesenarbeiten

Beratung - Planung - Ausführung

Physioth./ Heilpr.

(Kinder-) Osteopathie

Kinesiologie

mentale Regulation

Bahnhofstraße 15a

24223 Schwentinental

Tel 0 43 07 - 74 40

Peter Sötje · Liesenhörnweg 12 · 24222 Schwentinental

Tel.: 0431-787771 · Fax: 0431-783531 · www.soetje-sanitaer.de

man sich das alles nicht mehr leisten. Leider

wurden die Autofahrer an Stellen angehalten,

die dafür nicht geeignet waren. In einem Fall

war die Anfrage positiv, allerdings war dies ein

Firmenfahrzeug einer großen überregionalen

Gesellschaft. Ob der Firmeninhaber von der

Spendenbereitschaft seiner Mitarbeiter informiert

wurde?

Selbst ist die Frau …. oder nicht?

Einkaufstrubel im Gewerbegebiet, die

Parkplätze sind voll. Eine Frau aus der Mitte

Schleswig-Holsteins rief über Notruf an,

dass sie nicht in ihren PKW kommt und durch

Falschparker blockiert wird. Was war passiert?

Die Frau konnte die Fahrertür ihres PKW nicht

benutzen, weil ein Van ordnungsgem. die danebenliegende

enge Parklücke nutzte. In der

Tat war die Lücke eng, deshalb lautete der polizeiliche

Vorschlag, über die Beifahrertür einzusteigen.

Das ließ sich problemlos machen.

Diese Idee war nun aus ihrer Sicht unmöglich:

Vereine / Institutionen

„ es ist doch nicht ihr Ernst“. Doch war es aber.

Die Frau kündigte noch eine Beschwerde an,

stieg aber ins Auto und gelang auch so ohne

Probleme hinters Lenkrad. Darauf hätte man

auch ohne Polizei kommen können….

Gerhard Kiekbusch, PZST Schwentinental

Ferienpass

In diesem Jahr sollte es wieder einmal

soweit sein, sich als örtliche Polizei am diesjährigen

Ferienpass zu beteiligen. Als Jugendsachbearbeiter

und begeisterter Radsportler

lag es daher nahe, den Kindern ein „sportliches

Rahmenprogramm“ zu bieten, bei dem es

hauptsächlich um die Verkehrssicherheit und

Seite 17


Vereine / Institutionen

Geschicklichkeit auf dem Rad gehen sollte.

Mit der nötigen kindlichen Naivität absolvierten

Linda Meyer, Celine Grüneberg, Nastasija

Neu, Kira Lilienthal, die Geschwister Felix und

Lukas Burmeister sowie Kajssa Awe (8 – 11

Jahre) quasi vorbereitungslos mit Bravour

das „Deutsche Radsport-Abzeichen“. Dabei

galt es, eine unangenehm große Wippe zu

überqueren, einen Slalomparcours zu durchfahren,

auf Zeit extrem langsam zu fahren,

einen fulminanten 200m- Sprint hinzulegen

und ein 5km-Zeitfahren und eine 10km lange

Geländefahrt zu meistern. Hoch motiviert und

mit viel Spaß gelang allen Kindern das Bewältigen

der gestellten Aufgaben - aufgrund ihrer

super Leistungen sogar jeweils das „Goldene

Sportabzeichen“, was später mit dem offiziellen

Verleihen entsprechender Urkunden und

Anstecknadeln (BDR) honoriert wurde. Als

kleine Zugabe gab es für jeden eine Fahrradtrinkflasche

sowie eine leckere Stärkung bei

Grillwurst und Getränken. Ein großes Dankeschön

gebührt natürlich auch meinen beiden

Helfern Hans-Holger Lassen (RSG Nortorf)

und Jugendsachbearbeiter Sascha Blöcker sowie

Martin Hildebrandt (Jugendpfleger), ohne

deren Engagement die „Ferienpass-Aktion“ so

nicht möglich gewesen wäre. Wer sich ebenfalls

einmal radsportlich betätigen möchte, darf

dies beispielsweise gern bei unserem mittlerweile

schon legendären „Almabtrieb“ (Start /

Ziel: Uttoxeterhalle) am „Tag der Deutschen

Einheit“ (03.10.12) tun. Es werden dieses Jahr

neue Strecken von etwa 40, 70, 110, 150 km

Länge quer durch die wunderschöne Probstei

angeboten. Näheres dazu ist dem Bundesbreitensportkalender,

der Homepage der RSG Nortorf

und der regionalen Presse zu entnehmen.

Freiwillige Feuerwehr

Klausdorf

Wir laden Sie zum 99. Stiftungsfest

ein

Die Freiwillige Feuerwehr Klausdorf lädt

Sie und Ihre Begleitung aus Anlass ihres

99-jährigen Stiftungsfestes am 29. September

2012 um 20:00 Uhr in die Schwentinehalle

der Stadt Schwentinental im Aubrook im OT

Seite 18

Klausdorf recht herzlich ein. Einlass ab 19:00

Uhr. Und das erwartet Sie unter anderem: Zum

Einlass spielt das KVG Orchester, Die Party-

und Tanzband „Tonados“, Schinkenschätzen,

Wurstknobeln, Verlosung attraktiver Preise.

Eintritt: 9,00 Euro pro Person. Karten sind

erhältlich bei unseren Feuerwehrkameraden:

Kai Lässig Tel. 79 36 0, Holger Olsson Tel. 79

58 8, Norbert Rehm Tel. 79 04 24, Stadtwerke

Schwentinental, Freitags am Wochenmarkt

beim Marktmeister. Bitte beachten, denn wer

zu spät kommt …: Karten nur solange vorrätig.

2013 – Das wird unser Jahr

Im September 2013 feiert die Freiwillige

Feuerwehr Klausdorf ihr 100 jähriges

Bestehen. Vier Tage, von Donnerstag, den

12.09.2013 bis Sonntag, den 15.09.2013 dreht

sich in Schwentinental alles nur um Ihre Feuerwehr.

Aber bis September 2013 ist es noch

lange hin. Um Ihnen und uns die Wartezeit

zu verkürzen und um die Vorfreude zu steigern,

haben wir einen Feuerwehrkalender für

das Jahr 2013 in einer geringen Auflage fertigen

lassen. Hierbei handelt es sich um einen

hochwertig verarbeiten DIN A 3 Kalender. Der

Hochglanzdruck zeigt auf den zwölf Kalenderbildern

Aquarelle und Zeichnungen aus dem

Feuerwehrleben der Klausdorfer Wehr. Für die

zeichnerische Umsetzung der Motive konnten

wir Evelyn Manthey, eine aufstrebende Künstlerin

aus Latendorf gewinnen. Die jeweiligen

Kalenderbilder zeigen, dass sich die Bildkomponistin

- in ihrer Darstellung der Freiwilligen

Feuerwehr Klausdorf - mit dem Wirken und

den Menschen, die hinter den Uniformen stehen,

mehr als nur auseinandergesetzt hat.

Die Kalender sind ab September für nur 5,00


Mit Spaß und Erfolg zum

Wunschgewicht!

Unter diesem Motto startet nach

der Urlaubszeit zum 16. Mal am 13.

September wieder ein 12- wöchiger

Abnehmkurs.

Wir zeigen Ihnen einen garantiert

erfolgreichen Weg dorthin. Das

bewährte Erfolgskonzept beinhaltet

wöchentliche Ernährungsworkshops

und Körpermessungen mittels Bio-

Impedanz-Analyse. Wer am meisten

abnimmt, gewinnt zusätzlich bares

Geld. Die Siegerin des letzten Kurses

nahm in 10 Wochen 10,2 kg Gewicht

ab, davon über 7 kg reines Fett. Der

Kurs findet Donnerstags um 10.00 Uhr

und abends um 19.00 Uhr statt.

Interesse?

Dann schnellstmöglich anmelden

unter www.kiel-nimmt-ab.de oder

0431-2473506, da nur begrenzte

Teilnehmerzahl.

Euro bei folgenden Firmen und Feuerwehrangehörigen

im Ortsteil Klausdorf zu erwerben:

+ Massagepraxis Heinrich, Klingenbergstraße

143 + MRetta, Preetzer Chaussee 175 + André

Schulz, Ritzebeker Weg 67, 0431 / 686992

+ Jürgen Egerland, Klingenbergstraße 127 c,

0431 / 790643. Auch ein Versand (zusätzlich

5,00 Euro Versandkosten) wird angeboten. Der

Überschuss aus dem Verkauf wird zur Finanzierung

der Feierlichkeiten verwendet.

André Schulz, Pressesprecher

Vereine / Institutionen

Gewichtsabnahmeprojekt

- das Konzept mit Riesenerfolg!

Start am 13. September 2012

Leitung: Michael Petry und

Gaby Safrin

Info + Anmeldung:

www.kiel-nimmt-ab.de

Tel. 0431-2473506

Seite 19


Vereine / Institutionen

Freiwillige Feuerwehr

Raisdorf

Über den Dächern von Raisdorf

Am 16.07.2012 wurde eine Übung in

der Eiderstraße durchgeführt. Hierzu hatte

sich die Gruppe 1 folgendes Übungsszenario

überlegt und vorbereitet. Leichte Verpuffung

auf dem Balkon im 8. Stock. Eine Person auf

dem Balkon ist bewusstlos und somit nicht ansprechbar.

Ein Kind ist in Panik aus der Wohnung

geflüchtet und wird vermisst. Kurz nach

Alarmierung der Kameraden trafen die ersten

Fahrzeuge in der Eiderstraße ein. Die Einsatzleitung

erkundete das Objekt und erteilte

erste Arbeitsaufträge. Im rückwärtigen Bereich

wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und

ein Kamerad fuhr zum Balkon im 8. Stock. Die

Wasserversorgung zum Objekt wurde aufgebaut.

Parallel rüsteten sich weitere Einsatzkräfte

mit Atemschutzgeräten aus, um die Brandbekämpfung

hausseitig aufzunehmen. Hierzu

mussten die Einsatzkräfte (zu Fuß) über das

angrenzende Treppenhaus in den 8. Stock

gelangen. Im Brandfall ist der Fahrstuhl nicht

zu benutzen. Dort angekommen wurde mit der

Brandbekämpfung begonnen. Zur gleichen Zeit

wurde über die Drehleiter die Person gerettet

und dem Rettungsdienst übergeben. Weitere

Kräfte suchten nach dem Kind. Der Junge

wurde dann nach kurzer Suche im Bereich des

Kellers gefunden und ebenfalls zur Beobachtung

an den Rettungsdienst übergeben. Gegen

21.20 Uhr war dann die Übung beendet.

Es wurden einige Erkenntnisse gewonnen, die

von uns weiter analysiert werden. Ein großer

Dank gilt dem Kameraden Gradert, der uns seine

Wohnung inklusive Balkon für diese Übung

zur Verfügung gestellt hat.

Lutz Wehrmacher, Pressesprecher

Seite 20

AWO Klausdorf

Fahrt nach Hamburg im Rahmen des

Ferienpasses 2012

Am Dienstag, dem 17.7.2012 starteten

11 Grundschüler der Stadt Schwentinental mit

dem Bus der Linie 22 zum Hauptbahnhof in

Kiel und von dort mit dem Zug nach Hamburg

ins Miniatur - Wunderland, der größten Ausstellung

der Modelleisenbahnen der Welt. Schon

auf dem Weg nach Kiel waren die Kinder ein

wenig aufgeregt. Erst im Zug legte sich die

Aufregung. Einige packten sofort Ihr Proviant

und ihre Handys aus. Über die Handys wurden

ganz schnell die wichtigsten Informationen ausgetauscht.

In Hamburg angekommen, suchten

wir die Station der U3. Kein Problem! Einige

Kinder kannten sich ja sehr gut aus. Da wir

vorbestellte Eintrittskarten hatten, brauchten

wir nicht in der Schlange zu warten. Ein Glück!

Das Miniatur- Wunderland lässt sich mit Worten

kaum beschreiben. Man muss es gesehen

und erlebt haben. Alle Sehenswürdigkeiten an

dieser Stelle aufzuzählen, würde den Rahmen

sprengen. Pünktlich um 18.30 Uhr waren wir

wieder zu Hause. Mir und meinem Begleiter,

Herrn Bornau, hat die Fahrt mit den Kindern

sehr viel Freude gemacht. Ich hoffe, die Kinder

hatten auch ihren Spaß.

Monika Vogt, 1. Vorsitzende

AWO Raisdorf

Verbot - Enteignung - Verfolgung

Am 30. Januar 1933 kam Adolf Hitler an

die Macht. Nur wenige Wochen später wurde

die AWO von den Nationalsozialisten verboten

und zwangsweise aufgelöst. Am 15. Juli 1933

erscheint die Ausgabe der Zeitschrift „Arbeiterwohlfahrt“

mit dem Hakenkreuz. Der Beauftragte

der Deutschen Arbeitsfront gibt ein

Rundschreiben mit Anweisungen für die Umorganisation

der AWO heraus. Darin hieß es,

dass die Arbeiterwohlfahrt „so auszubauen ist,

dass sie später als Vorbild dient für alle Wohl-


fahrtseinrichtungen“. Doch dem Versuch, die

Arbeiterwohlfahrt in die nationalsozialistische

Volkswohlfahrt zu überführen, entzogen sich

allerorten die Mitglieder, Helfer und Helferinnen,

die Funktionäre der Organisation. Vermögen,

Heime und Einrichtungen wurden deshalb

für die nationalsozialistische Volkswohlfahrt

beschlagnahmt. Führende Frauen und Männer

der AWO wurden verfolgt. Solange es die

Mittel zuließen, wurde die Hilfe für Notleidende

und Verfolgte des Naziregimes in der Illegalität

fortgesetzt. Marie Juchacz und viele andere

mussten Deutschland verlassen. Die Arbeiterwohlfahrt

hatte aufgehört als Organisation zu

existieren.

Grundschule

am Schwentinepark

Neuer Schulname

Am 1. Schultag nach den großen Ferien

führten wir eine kleine „Feierstunde“ an unserer

Schule durch. Wir haben einen neuen

Schulnamen. Wir heißen jetzt „Grundschule am

Schwentinepark“. Dazu versammelten wir uns

zu Beginn des Unterrichts alle vor der Schule

und enthüllten den Schriftzug mit dem neuen

Namen. Hergestellt wurde der Schriftzug von

Karl-Heinz Rudolph, der ihn zusammen mit

Jürgen Schettler rechtzeitig vor Schulbeginn

montierte. Wir danken beiden Hausmeistern

dafür sehr. Der Name „Grundschule am

Vereine / Institutionen

Ihr Fachbetrieb

für schöne Bäder!

����������������������������������������

���������������������������������������

Homepage: www.rolf-­‐kleinfeld.de

Schwentinepark“ ist bewusst ausgesucht worden,

weil wir direkt am Schwentinepark sind.

Der Schwentinepark bietet für uns mit der

Schwentine, dem Park sowie den Tieren und

den Pflanzen zahlreiche Lernorte in der Natur.

In Zusammenarbeit mit dem „knik e.V.“ waren

wir schon häufiger unterrichtlich im Schwentinepark

unterwegs. Jetzt geschieht dies mit offiziellem

Namensbezug.

Kinder der Natur näher zu bringen, ist eine

unserer wichtigen Aufgaben. Der Schwentinepark

kann dazu z.B. in den Fächern Heimat-

und Sachunterricht, Sport, Kunst und Deutsch

genutzt werden. Dr. Thilo Philipp, Schulleiter

DRK Raisdorf

Machen Sie uns eine Freude.

Der DRK-Ortsverein Raisdorf präsentiert

sich am 30. September 2012 (Tag des Helfers)

auf dem Realparkplatz mit einem Kaffee/

Seite 21


Vereine / Institutionen

Kuchenbuffet. Dazu benötigen wir reichlich

Kuchen und Torten. Es wäre sehr schön, wenn

Sie uns mit einer Kuchen- oder einer Tortenspende

unterstützen würden. Sollten Sie bereit

sein, eine Torte oder einen Kuchen für unseren

DRK-Ortsverein Raisdorf zu spenden, wenden

Sie sich bitte an unsere DRK-Geschäftsstelle,

Frau Nack, Tel.: 04307 818190 oder per E-Mail:

babara.nack@steuerbuero-nack.de bis zum

15. September 2012. Elli Kubach

Jugendhaus

Klausdorf

Programm September

Montag -Die Wilden Kerle, 16:30 – 18:00

(Jungstreff der Offene Jugendarbeit). 03.09.

Offener Treff, 10.09. Kochen, 17.09. Natur entdecken

und erkunden. 24.09. Computer-Spiele,

mit Anmeldung -Computer AG- 10.09. und

24.09., 18:00 – 19:00

Dienstag -Spieliothek- 15:30 – 17:30 -Offener

Kinder und Jugendtreff- 17:30 – 19:00

(AKJ/Offene Jugendarbeit) Billard, Tischtennis

oder Kicker, Brettspiele und vieles mehr. -Perkussion/Trommeln

17.00 – 18.00 (Musik im

Kinder-und Jugendhaus)

Mittwoch -Mädchentreff- Beratung und

Hausaufgabenhilfe, 14:00-15:00 (Fachkraft für

Mädchenarbeit). Programm und offener Treff,

15:00 –17:00. Alles rund ums Tanzen 17:00-

18:00 -Offener Kinder und Jugendtreff- 17:00

– 19:00 (AKJ/Offene Jugendarbeit)

Donnerstag -Offener Kinder und Jugendtreff-

16:00 - 19:00 (AKJ/Offene Jugendarbeit)

Kochen, Gestalten, Sport, Spielen und andere

Aktion im Café. 06.09 -Fahrradtour an See

-Jugendnaturschutzgruppe- 15.30 (Knik e.v.),

Treffpunkt und Termine auf Anfrage

Freitag -Offener Kinder und Jugendtreff-

16:00 – 19:00 (AKJ/Offene Jugendarbeit)

-Querflöten 17.00 – 18.00 (Musik im Kinderund

Jugendhaus) - Sportler Party, Teeny Disco

am .08, 18:00-20:00 -Modellbaugemeinschaft-

18:00-20:00

Samstag -Freies Rollenspiel- 09.09. ab

16:00

Weitere Termine: - Rollenspiel-Convention-

09.09. ab 16:00. 15.09, Kinderfest und

Seite 22

Flohmarkt zum Weltkindertag 14:00-17:00.

Selbstverwalteten Jugendhaus “neue Heimat“;

Dorfstraße 101; 24222 Schwentinental www.

jugendhaus-klausdorf.de jugendhaus-klausdorf@web.de

Rückblick der FSJlerin

Zuerst möchte ich mich bei allen Teilnehmern

und Helfern, die bei unseren Ferienpassaktionen

teilgenommen oder geholfen haben,

bedanken. Die Aktion „Entdecke deine Stadt“,

bei der wir farbenfrohe Bilder erstellt haben, war

ein großer Erfolg. Diese Ferienpassaktion kam

bei den Kindern gut an, also hatten wir zahlreiche

Teilnehmer, die ihre Stadt verschönern

wollten. Mit bunten Acrylfarben haben wir große

Holzplatten bemalt, dabei konnten sich die

Kinder selbst ein Motiv aussuchen. So entstanden

Herzen, Schmetterlinge und viele weitere

kreative Motive. Diese können an dem Bauzaun,

der sich in der Nähe der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule

befindet, bewundert

werden. Wir waren von den Ergebnissen sehr

positiv überrascht und nehmen uns vor, spä-

testens in dem Herbstferienpass eine weitere

Kunstaktion durchzuführen. Am 6. Juli hat unsere

monatliche Teeny-Disco im Rahmen des

Ferienpasses stattgefunden. Wir hatten uns

für das Motto „Beach-Party“ entschieden. Das

Jugendhaus wurde sommerlich dekoriert, eine

Menge Eis eingekauft, so gut vorbereitet konnte

der Disco nichts mehr im Weg stehen. Sogar

das Wetter hat mitgespielt, so konnten wir ein

paar Spiele nach draußen verlagern. Die Stimmung

war super, es wurde getanzt, gespielt

und gefeiert. Wir freuen uns auf die nächste

Teeny-Disco, die unter dem Motto „Sportler-

Party“ steht und am 24. August stattfindet. An

dieser Stelle möchte ich mich von euch verabschieden,

denn mein freiwilliges soziales Jahr

neigt sich dem Ende. Mit dem Weltkindertag

hat es angefangen, mit dem Weltkindertag, der


Bauträger . Malkler

Hausverwaltung

Gutschein

Das Rezept für Ihren Erfolg

Nur wenn‘s Ihnen schmeckt: Bei Vorlage

dieses Coupons haben Sie die Möglichkeit,

uns vier Wochen zu „probieren“, Sie können

den Verkaufsauftrag dann jederzeit

mit Ablauf dieser Frist kündigen.

Für Sie unterwegs

Tel. 0431 – 5 15 15

in Schwentinental.

l. n. r.: Heiko Haase (Kfm. Grundstücks- /Wohnungswirtschaft),

1886v.

Marion Kulawik (Wirtschaftsfachwirtin), Björn Petersen

... in Kiel zu Hause

(Dipl.-Sachverständiger DIA, Dipl.-Betriebswirt BA)

seit

Ihr professioneller Partner für Einfamilienhausbau,

Immobilienverkauf und Hausverwaltung in Schwentinental

Schwentinehaus Wobau GmbH

Preetzer Chaussee 23, 24222 Schwentinental

Tel.: 0431/78 09 7-20

Email: info@schwentinehaus.de,

www.schwentinehaus.de

Geschäftsführer: Günther Rahn

am 15.09 stattfindet, hört es auch auf. Vor dem

Jugendhaus wird ein Kinderflohmarkt stattfinden

und mich findet ihr beim Kinderschminken

auf dem Schulhof. Ich habe in diesem Jahr viel

erlebt und viel gelernt. Ich habe wichtige praktischer

Erfahrungen sammeln können, die für

meine Zukunft entscheidend sind. Es gibt vieles,

an was ich mich erinnern werde. Ich hoffe,

dass euch die Zeit mit mir gefallen hat und man

den einen oder anderen wiedersieht.

Vera Anipcenko (FSJ)

Haus der Jugend

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 13.00 – 21.00 Uhr

Programm September

Bei uns könnt ihr Billard spielen und Dar-

Vereine / Institutionen

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

ten, Brett- und Kartenspiele, sowie viele andere

Spiele spielen. Ihr könnt euch mit Freunden

treffen, andere Leute kennen lernen oder

einfach nur “chillen“. Es sollte für jeden etwas

dabei sein. Einfach vorbeikommen! Im Café

bieten wir euch Getränke und kleine Snacks zu

günstigen Preisen. Jeden Montag ab 16.00 Uhr

treffen wir uns in der Hexenküche. Ein Kostenbeitrag

von 1 € fällt an. Bitte bis 15.00 Uhr an

diesem Tag anmelden (für Kinder bis 10 Jahre).

Mädels aufgepasst! Jeweils am Montag und

Dienstag ist Helena von 13.30-14.30 Uhr für

euch mit der Beratung und Hausaufgabenbetreuung

da. Von 14.30-16.00 Uhr findet montags

der offene Mädchentreff statt. Dienstags

von 14.30-17.00 Uhr erwartet euch ein buntes

Programm und anschließend von 17.00-18.00

Uhr das Mädchenerzählcafé. Wir haben jeden

Mittwoch, in der Zeit von 14.00 bis 17.00

Uhr, nur für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahre,

geöffnet! Mittwochs ist ab 16.00 Uhr Eure

Seite 23


Vereine / Institutionen

Kreativität beim Kinderbasteln gefragt! Bei einigen

Bastelaktionen wird ein kleiner Kostenbeitrag

genommen. Teilnehmen können Kinder

im Alter von 5-10 Jahren. Hey Jungs! Kommt

zum Jungentreff im Haus der Jugend! Jeden

Donnerstag treffen wir uns von 16.00-17.30

Uhr in gemütlicher Runde, mal ganz ohne Mädels.

Euch erwartet ein abwechslungsreiches

Programm wie Quatschen, Backen, Kochen,

Werken, sportliche Aktivitäten und worauf ihr

sonst noch Lust habt. Eure Ideen sind auch

willkommen! Ich freue mich auf euch! Nils

Programm: 06.09. Wir backen Zitronenkuchen.

13.09. Wir gehen auf den Bolzplatz. 20.09.

Offener Treff. 27.09. Wir entdecken

eure Musik. Bitte eine kleine Auswahl CD´s

eurer Lieblingsmusik mitbringen. Freitag, den

14.09., ab 17.00 Uhr möchten wir ein letztes

Mal in diesem Jahr mit euch grillen, wenn das

Wetter es zulässt. Für Bratwurst wird gesorgt.

Was ihr sonst noch grillen möchtet, bringt ihr

bitte mit. Wir holen die Karten raus. Kommt am

Freitag, den 21.09., um 16 Uhr vorbei und wir

spielen alle Kartenspiele, die wir kennen.

Also bis dann - Nils, Martin und Helena

Die Jugendpflege informiert:

Sommer-Ferienpass 2012

Der Sommer-Ferienpass 2012 war für

viele Kinder wieder ein „Renner“. Mit ca. 350

ausgegebenen Ferienpässen

und der daraus resultierenden

Teilnahme der

Kinder an den Angeboten

ein voller Erfolg. Eine sehr

rege Beteiligung hatten

wir bei der Heideparkfahrt,

Trappenkamp und in den Hochseilgarten Falkensteiner

Strand. Ebenfalls sehr gefragt waren

die Ausflüge wie z.B. in das Maislabyrinth

Sieversdorf, der Besuch der Bäckerei Günther,

sowie den Kieler Nachrichten in Kiel-Wellsee.

Wieder einmal großen Zulauf hatten auch die

Aktionen im Haus der Jugend, wie das Pizzabacken

mit dem Kreisjugendring, die Fledermaussafaris,

das Bernsteinschleifen, der

Spiele-Grillnachmittag im Haus der Jugend mit

der Preisverleihung des Malwettbewerbes, die

Herstellung von Eis, das Angebot der Freiwilligen

Feuerwehr Klausdorf, die mit einem tollen

Seite 24

Nachmittag den teilnehmenden Kindern und

Gästen vieles aus dem „Feuerwehralltag“ gezeigt

haben sowie die Angebote der Mädchenarbeit.

Die Jugendpflege möchte sich bei den

Vereinen und Verbänden sowie für die vielen

Ehrenamtler/innen für die gute Zusammenarbeit

im Ferienpass bedanken, hier gilt es auch,

dem Landessportverband mit seinem „Projekt,

Sport gegen Gewalt, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit“,

geleitet von Herrn Ralf Kukwa,

zu danken. Ein besonderer Dank gilt der AWO

OT Raisdorf, die den Ferienpass durch ihre

Geldspende, zum Kauf des Waffelteiges und

Kuchen für den Familientag am 29.06., unterstützt

hat. Ein Dankeschön auch an die Freiwillige

Feuerwehr Raisdorf, die uns tatkräftig bei

Fahrten außerhalb Schwentinentals mit Fahrzeugen

und Fahrern unterstützt hat. Ebenso

gilt ein herzlicher Dank den Firmen, die durch

ihre Sachspenden den Ferienpass tatkräftig

mit unterstützt haben. Bei den Schwentinentaler

Firmen: Apotheke am Rathaus, Blumen

Müller, Conrad, Kieler Volksbank, Fördesparkasse,

POCO, Provinzial und Skonto. Hier seien

die Firmen Roller und Firma Szuprczynski

besonders genannt, die in den letzten Jahren

durch enorme Sachspenden den Schwentinentaler

Ferienpass unterstützt haben. Wir würden

uns über noch mehr Beteiligung der Firmen

bei den Sachspenden freuen. Über eine noch

regere Beteiligung von Vereinen im Rahmen

des Ferienpasses würden wir uns sehr freuen,

denn dadurch bieten wir den Kindern ein

noch breiteres Feld an Aktionen. Melden kann

sich jeder, auch Privatpersonen, im Haus der

Jugend, Bahnhofstraße 17a, 24223 Schwentinental,

oder per E Mail jugendtreff.raisdorf@

kielnet.net

Martin Hildebrandt

Männergesangverein

Klausdorf

Hallo Mitglieder, Aktive und Passive

des Männergesangverein Klausdorf.

Welch ein Urlaub? Mal Puh, vor Hitze, mal

das Wort Sch…. wegen der Wassermassen

aus himmlischer Höhe. Trotz allem aber doch


Maria Busch-Laurinck

Rechtsanwältin und Notarin

- Familienrecht

- Vertragsrecht

- Erbrecht

- Gesellschaftsrecht

24223 Schwentinental

Bahnhofstraße 19a

Tel 04307-8259336

Fax 04307-8259337

busch-laurinck@t-online.de

Ihr zuverlässiger Partner für:

Tiefbau

Erdarbeiten

Entwässerung

Kellerwandsanierung

Außenanlagen

Pflasterarbeiten

Winterdienst

DOBBRICK BAU

Amselweg 22, 24223 Schwentinental

Tel: 0171-80 888 48, Fax: 0431-72 11 50

info@dobbrick-bau.de, www.dobbrick-bau.de

Sehr geehrte Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler,

die Parteien haben angekündigt, ihre Positionen zur Abwahl erst im

September darzulegen. Es ist mir daher nicht möglich, Ihnen eine

Stellungnahme hierzu zu übermitteln. Fazit ist, dass die Bürgerinnen und

Bürger erst 3 Monate nach den Beschlüssen und nur wenige Tage vor

der Wahl informiert werden sollen. Dieses zeigt, dass nachvollziehbare

Begründungen nicht vorliegen, sonst wären sie längst benannt worden.

Eine sach- und zeitgerechte Information der Bürgerin-nen und Bürger zur

Vorbereitung Ihrer aller Entscheidung wird also nicht erfolgen! Pauschal

kann ich zu den bisher vorgetragenen Abwahl-„Gründen“ nur ausführen, dass

• keine Mitarbeiter die Verwaltung wegen Differenzen mit der Verwaltungsleitung

verlassen haben,

• ich einigen Beschlüssen der Stadtvertretung, die geltendes Recht verletzten, widersprechen

musste, was meiner gesetzlichen Pflicht als Bürgermeisterin entspricht, und

• die Stadtvertretung meinen Weg einer aktiven Entschuldungspolitik leider nicht mitgegangen

ist. Beschlüsse über mehr als 2 Mio€ Neuverschuldung sind gegen mein

Votum gefasst worden.

Rufen Sie mich gerne an, informieren Sie sich am 02.09., 11.00 Uhr, in der Räucherkate,

am 05.09.2012 ,18.00 Uhr, im Rathaus oder auf www.susanneleyk.de.

Ihre Susanne Leyk

-Bürgermeisterin -


Vereine / Institutionen

Leonora

24222 Schwentinental

Klingenbergstr. 141

Urlaub. Wir nehmen ihn, wie es sich gehört,

eben mit „Holsteiner“ Gelassenheit. Richtig

aus- oder angezogen lässt sich jede Wetterlage

gut überstehen. Wir hoffen, alle Schwentinentaler

sind gut über den Urlaub gekommen

und haben erzählbare Erinnerungen mitgenommen.

So hat denn auch am 23.08.2012,

20.00 Uhr, das Üben der Stimmen oder die

Vorbereitungen auf die nächsten Sangesereignisse

begonnen. Der Männergesangverein legt

wieder los. Wie man merkt mit viel Freude und

auch Elan. Das Schlosssingen treibt uns nach

vorn. Auf alten Erfolgen soll man sich ja nicht

ausruhen, deshalb mit neuer Kraft und auch

Auftrittsmut heran an die kommenden Auftritte.

Helmut Zech wird mit seiner unendlichen Geduld,

seinem Können und seinem Wissen jedem

Sänger den rechten Weg weisen. Wo wir

gerade dabei sind, zum Schnuppern ist wieder

jeder gern eingeladen. An jedem Donnerstag,

im Tennisheim Klausdorf, ist Gelegenheit zum

Zuhören, zum Mitmachen, zum Verweilen und

zum Bleiben. Die Sangesbrüder werden jeden

herzlich begrüßen. Also raus aus dem Sessel

und aktiv werden, denn Singen kann jeder,

der auch der Sprache mächtig ist. Nicht jeder

ist Caruso, Domingo oder einer der sonstigen

großen Sänger, aber in einem Chor ist er die

immer gebrauchte Stütze für alle. Kein Chorsänger

ist über, jeder ist der Teil eines ganzen

Klangkörpers. Diesen Klangkörper anderen

darzubringen ist nicht nur schön, es macht

Seite 26

zufrieden, erfüllt den Menschen und schenkt

Freude für sich selbst und andere. Wir laden

jeden ein zum Mitmachen. Einen Termin möchte

ich aber noch unbedingt loswerden.

Der Frauenchor aus Raisdorf, „Schöne

Töne“, feiert seinen 35. Gründungstag und

begeht dieses Ereignis mit einem Konzert,

29.08.2012 um 19.00 Uhr im Rathaus Raisdorf.

Zu diesem Konzert sind alle eingeladen,

um schöne Töne im Beisein anderer Interessierter

zu hören und zu genießen. Viel Vergnügen

dazu wünscht auch der Männergesangverein

und für die nächsten 35 Jahre weiterhin

viel Freude und Erfüllung beim Singen schöner

Töne. Bis dann. Gerd Freter, 1. Schriftführer

SoVD Ortsverband

Klausdorf

Fahrt in den Serengetipark Hodenhagen

am 14.7.2012

Heia Safari !

Um 8.30 ging es los – von Autokraft war unser

Bus.

Den Fahrer Wolfgang muss man loben –

kühn dreht er seinen Bart nach oben !

Er meistert mit Ruhe das „ 1.Abenteuer“ –

Denn plötzlich riecht es im Bus „nach Feuer“

???

Es qualmt sogar am Reifen rechts ……

Zum Glück ist nur ein Bremsklotz fest !!

Es kommt so wie es kommen muss ….

Wir steigen um – ein neuer Bus !

Mit Verspätung geht es heiter

dann mit der Safari weiter.

Herbstlich schon ist die Natur.

Es störte uns der Regen nur !!!!!

In Eckernworth – sie mussten auf uns warten –

Gab es dann lecker Schweinebraten !!

Die Christa sprach: “Das muss jetzt sein !


Ein Eis passt immer noch hinein !!

Nun ging es weiter – ein kurzer Weg –

Wir waren alle schon aufgeregt.

Werden die Tiere zu sehen sein ?

Oder gingen sie in die Ställe rein ?

Es regnete weiter „aus einem Guss“ –

Bis wir alle saßen im Safari-Bus.

Dann wurde es heller – wir konnten frohlocken !

Für „unsere Safari“ da blieb es dann trocken !

Die Tiere hatten sich nicht versteckt –

Als erste hat uns eine Giraffe erschreckt.

Mit dem langen Hals schaut sie in unseren Bus

„Möchte hier Jemand „einen Giraffenkuss“ ???

1.500 Tiere gibt es hier im Park.

Sie so nah zu sehen, dass war wirklich stark !!!!

Zebra und Gnu, Bär, Tapir und Affen –

Ziegen und Lamas, Kamele und Giraffen –

„hautnah“ auch das Nashorn, das uns sehr

gefällt –

es wirkte wie aus der Urzeit-Welt !!!

Die stolzen Löwen – die mächtigen Tiger –

waren beim fotografieren die Sieger !

Frei von Kummer und von Sorgen –

Tiere denken nicht an morgen !!!

So wollen sie mit ihrem Leben

Auch für uns ein Beispiel geben.

„Lebe jetzt – und hier – und heute !!

Ach, täten dies nur alle Leute !

Dann wäre das Leben gut und friedlich

Und alle lebten sehr gemütlich !

……und reichten fröhlich sich die Hand –

wie in Klausdorf im Sozialverband !!!!

Heia Safari !!! Roswita Seidenstücker

Reiterverein

Schwentinental

Ferienprogramm im Stall Röer

Die Sommerferien sind da, aber von der

Sonne nichts zu sehen. Für manch einen bedeutet

das schon Frust. Wind, Regen.... was

soll man da denn machen? Nicht so bei den

vielen Reitern des Reitvereins Schwentinental.

Der Verein bietet seinen Mitgliedern ein abwechslungsreiches

Ferienprogramm. Neben

Spaß und Abenteuer steht natürlich auch das

Reiten auf dem Programm. So erlebten 18

Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16

Jahren eine aufregende Hängernacht im Stall

Vereine / Institutionen

www.flenker-bau.de

Dienstleistungen


v

Anzeige

Die Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter

nennen 23 Gründe für die Abwahl

von Bürgermeisterin Leyk

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir haben die Abwahl der Bürgermeisterin eingeleitet. 22 Stadtvertreterinnen

und Stadtvertreter aller Parteien und der Wählergemeinschaft haben

zugestimmt. Es gab und gibt dafür zahlreiche Gründe. Wir nennen Ihnen

die wichtigsten, warum wir das Vertrauen in Bürgermeisterin Leyk verloren

haben:

1. Missachtung von Mehrheitsbeschlüssen der Stadtvertretung

2. Keine Unterstützung bei Entschuldung und Haushaltssanierung

3. Für über 20.000 Euro Wasser durchs Bahnhofsklo gespült

4. Geldverschwendung durch den Umbau ihres eigenen Büros

5. Ansehensverlust unserer Stadt landauf und landab

6. Schließung des Bürgerbüros in Klausdorf nach Gutdünken

7. Ungerechtfertigte öffentliche Angriffe auf Vertreter des Raisdorfer TSV

8. Unseriöse Kostenschätzungen bei eigenen Projekten

9. Verzögerung der Kindergartenerweiterungen über ein Jahr

10. Beharren auf den teuren Bau eines dritten Rathauses

11. Erschweren von Entscheidungen durch ungeeignete Sitzungsvorlagen

12. Mangelhafte, zögerliche Arbeitsergebnisse trotz klarer Aufträge

13. Abwanderung eines Traditionsunternehmens wie der Villa Fernsicht

14. Abwanderung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

15. Klausdorfer Tage gegen den Bürgerwillen eigenmächtig verkürzt

16. Weinbergsiedlung bei der Hochspannungstrasse alleingelassen

17. Zensur von unliebsamen Berichten im Stadtmagazin

18. Nutzung des Stadtmagazins zur persönlichen Selbstdarstellung

19. Beschimpfung aller Stadtvertreter als „unfähige Laien“

20. Trotziges Beharren auf eigenen Standpunkten

21. Blockade sinnvoller Aktivitäten durch sinnlose Widersprüche

22. Sorgloser Umgang mit Steuergeldern

23. Grundsätzlich fehlende Akzeptanz demokratischer Spielregeln


Es gibt 22 Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter, die zum Teil

seit Jahrzehnten in den ehemaligen Gemeinden Raisdorf und

Klausdorf und mit unterschiedlichsten, fachlich hochqualifizierten

Bürgermeistern ihr Mandat ausgeübt haben.

Wir alle, gleich welcher politischen Herkunft und trotz aller politischen Unterschiede

sind uns in unserem Urteil einig:

So etwas wie mit dieser Bürgermeisterin hat noch niemand erlebt!

Deshalb stimmen Sie am 9. September mit „JA“ für die Abwahl der

Bürgermeisterin!

JA zur Abwahl

der Bürgermeisterin

am 9. September!

JA für einen Neuanfang in Schwentinental unter fachlich und menschlich

qualifizierter Führung.

Nur wenn Sie per Briefwahl oder am 9. September mit „JA“ stimmen, wird es

klappen. Auch die nahezu 2000 Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits

in die Listen der Abwahlinitiative eingetragen haben, müssen dies

nochmal an der Wahlurne kundtun.

Beachten Sie unsere weiteren Veröffentlichungen und Veranstaltungen:

- am Di, 4.Sept.19:00 Uhr im Rathaus, großer Bürgersaal

- am Do,6.Sept.19:00 Uhr Restaurant Klausdorfer Hof

- am Fr, 7.Sept.10:00 - 12:00 Uhr Wochenmarkt Klausdorf

- am Fr, 7.Sept.14:00 - 16:00 Uhr Wochenmarkt Raisdorf


Vereine / Institutionen

Röer. Es ist schon toll, sich einen Pferdehänger

kuschelig einzurichten. Man glaubt gar nicht,

wie gemütlich das ist. Neben der Übernachtung

gab es aber auch noch ein tolles Rahmenprogramm.

Die Kinder und Jugendlichen erlebten

eine aufregende Railley durch den Stall. Neben

Wissensfragen, Geschicklichkeitsparcour und

Wettspielen gab es noch eine Tombola. Auch

an diesem Abend hat das Wetter nicht mitgespielt.

Der Regen zeigte sich in einem Wolkenbruch.

Das störte die Kinder und Jugendlichen

aber gar nicht! So einen tollen Abend läßt man

sich nicht vermiesen.

Für alle, die sich reiterlich weiterentwickeln

wollten, gab es Spring- und Dressurkurse vom

Anfänger bis zum erfahrenen Reiter. Manchmal

ist es wichtig, Lektionen noch einmal intensiver

zu üben. Sei es, den richtigen Absprung zu

finden, das Pferd im Rhythmus zu halten oder

feine Hilfegebung zu verinnerlichen. Unsere

Reiter/innen konnten in den verschiedenen

Kursen an diesen Themen arbeiten. So gab es

auch große Begeisterung bei den ganz kleinen

Reitern. Eine Woche lang täglich auf dem Pferd

sitzen ist eine neue Erfahrung. Abläufe und Bewegungen

werden besser begriffen und verinnerlicht.

Die kleine Alina ( 6 Jahre) strahlt: „

Karen, ich kann jetzt galoppieren. Ganz außen

rum, ohne abkürzen!“ Und wer jetzt noch über

das Wetter schimpft. .....die neuen Vereinsjacken

sind da. Gerade bei diesem Wetter sind

sie ideal und sie werden auch fleißig getragen.

Das ist doch supi!

Karen Zabel, Pressesprecherin

Tennis-Club Klausdorf

Aktuell: Der TC Klausdorf ist online

Endlich! Nach längerer Zeit gibt es eine

neue Homepage des TC Klausdorf, die gerne

besucht werden kann. www.tc-klausdorf.

de Dort finden sich auch die verschiedenen

Newsletter für Erwachsene und Jugendliche,

kurz alles, was im Moment aktuell ist oder für

die anderen zum Nachlesen, was gewesen ist.

Ein Blick auf die neue Seite lohnt bestimmt, wir

freuen uns über positive Rückmeldungen und

konstruktive Verbesserungsvorschläge.

Seite 30

Ausblick: Die Wintersaison startet

Auch wenn man es noch gar nicht hören

mag, nach dem nicht vorhandenen Sommer

kommt schon der warme Herbst und damit die

Wintersaison. Ab dem 3.9. beginnt die Hallensaison!

Allerdings können die Plätze draußen

noch bis zu den Herbstferien genutzt werden.

Die Vereinsmeisterschaften finden vom 20.8.

bis zum 2.9. (Finaltag) in den verschiedenen

Disziplinen statt. Erstmals gibt es auch die Senioren-Herren

Konkurrenz. Wer versäumt hat,

sich dazu einzutragen, möge sich den Turniermodus

noch einmal auf der Website anschauen

und sich bei Jan Schüler melden.

Rückblick: Tenniscamp

Wir hatten ein tolles Tenniscamp in der

letzten Ferienwoche. 3 Tage ging es auf der

Anlage hoch her und über 30 Kinder aller Altersklassen

spielten begeistert Tennis. Vielen

Dank an die engagierten Trainer, Ihr seid ein

starkes Team! Vielen Dank

Gabriele Wahlbrink-Herrmann, Schriftwartin

knik e.V.

„Neue Gesichter“

Nachdem der bisherige Vorsitzende Dr.

Ulrich Markmann-Mulisch aus persönlichen

Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden ist,

hat die Kassenwartin Astrid Brockmann den

Vorsitz kommissarisch übernommen. Sie konnte

am 1. August bereits die neuen FÖJlerinnen

Nele Slosarek und Romy Johannsen im knikhus

begrüßen. Die beiden werden den Verein

sowie die Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle

tatkräftig unterstützen.

Natur-Kindergruppe

Wir, Nele und Romy, möchten wieder eine

Natur-Kindergruppe ins Leben rufen! Hast Du

Lust, mit uns im Wald an der Schwentine auf

abenteuerliche Entdeckungstour zu gehen, zu

klettern, zu basteln, zu forschen, zu spielen, zu

schnitzen oder bei Stockbrot am Lagerfeuer

zu sitzen? Wenn Du zwischen 6 und 10 Jahre

alt bist, melde Dich bei uns im knik-hus (Tel.

04307-236). Das 1. Treffen findet am Mittwoch,


«

S.WS Kundencenter,

Ortsteil Klausdorf

Seebrooksberg 1

24222 Schwentinental

Telefon | 0431 220 8241-0

Störungsdienst | 0431 220 8241-160

S.WS Kundencenter,

Ortsteil Raisdorf

Theodor-Storm-Platz 1

24223 Schwentinental

Telefon | 04307 8241-166

Störungsdienst | 04307 8241-160

Strom/Ökostrom

Gas/Ökogas

Wasser

Wärme

Freibad

Starten

Sie jetzt!

«« «

Vereine / Institutionen

Wir versorgen Sie – nachhaltig und TÜV-geprüft:

S.WS Ökogas – unser Beitrag für eine saubere Zukunft!

Klimaschutz ist eine große Aufgabe, der wir uns mit unserem neuen Produkt stellen:

ab sofort liefern wir auch Ökogas – TÜV-geprüft und genau kontrolliert. Gehen

Sie mit der Zeit – wir können alle etwas tun, für uns und die folgenden Generationen!

Genießen Sie dabei kompetenten Service vor Ort! Einfach anrufen, informieren und

kinderleicht wechseln – unser Energiebündel „Tine“ und wir sind gern für Sie da!

«« « « «

Gebündelte Energie ohne Umwege

www.stadtwerke-schwentinental.de

Seite 31


Vereine / Institutionen

d. 5.9.2012 um 15 Uhr am knik-hus (An der

Schwentine 13) statt.

Wir freuen uns auf Dich! Nele und Romy

Tennisgemeinschaft Raisdorf

Rekordbeteiligung der Tennisgemeinschaft

Raisdorf Tennis- Bezirksmeisterschaften

in Preetz

Anfang August fanden in Preetz die 15.

Stadtmeisterschaften statt und die TG Raisdorf

war mit 17 Meldungen und fast allen Konkurrenzen

vertreten. Dabei konnten tolle Ergebnisse

erreicht werden. Petra Wittrock und Anja Wollschläger

schafften es im zusammengelegten

Damendoppel bis ins Viertelfinale und mussten

sich dort den etwas jüngeren Damen aus Ravensberg

geschlagen geben. Unsere Damen

konnten in der Hauptrunde an Erfahrung und

in der Nebenrunde Matches gewinnen, sodass

ein Raisdorfer Finale zwischen Anna-Lena Ehlers

und Mandy Petersen heraussprang, das

Anna-Lena nach langem Kampf für sich entscheiden

konnte. Bei den Herren 40 schafften

Manfred Grell und Stephan Hüttmann den Sieg

in der Doppelkonkurrenz und dürfen sich stolz

die neuen Kreis- und Bezirksmeister nennen.

Den Vizetitel im Herrendoppel sicherten sich

Patrick Bührsch und Alex Ohrt, die im Finale

dem Düsternbrooker Doppel unterlegen waren.

Patrick erreichte zudem den dritten Platz in der

Herren 30 Einzelkonkurrenz. Manfred Grell

und Arne Bieler entschieden bei den Herren 40

bzw. Herren außerdem die Nebenrunden für

sich. Es war mal wieder ein schönes Turnier für

alle, bei dem eigentlich nur der Regen gestört

hat.

Seite 32

TENNIS FÜR ALLE!

Die TGR bietet über die Sommermonate

(bis Ende September) eine kostenlose Möglichkeit

an, Tennis zu spielen. Jeden Samstag

von 10:00 bis 12:00 Uhr treffen sich Nichtmitglieder,

Mitglieder und Freude zum gemeinsamen

Tennisspielen! Bälle, Schläger und auch

ein Trainer ist vor Ort! Also Turnschuhe mitbringen

und los geht es! Perfekt für Anfänger!

Kostenlos, unverbindlich und ohne Anmeldung!

Thomas Grüneberg, Pressewart

Show- & Marchingband

„Green Lions“

Besuchen Sie uns doch ‚mal...

Für junge Vereine ist es nicht immer leicht,

die erforderliche Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit

zu erlangen, die notwendig wäre, um

neue Mitglieder rekrutieren zu können. Auch

die „Show- & Marchingband ‚Green Lions‘ der

Stadt Schwentinental e. V.“ muß jede Gelegenheit

nutzen, die Menschen in ihrem Umfeld

über die Arbeit und Aktivitäten der Band zu informieren.

Gerade die andauernde Aufbau- und

Ausbildungsphase, in der sich unsere Musiker

befinden, läßt bisher noch keinen Aufsehen erregenden

Auftritt vor Publikum zu, so daß Alternativen

gefunden werden mußten. So wird

unsere Showband in diesem Jahr dennoch und

erstmalig am Raisdorfer Volksfest teilnehmen.

Mit einem großen Informations- und Aktionsstand

beteiligen sich die ‚Green Lions‘ am 08.

September am Dorfplatzfest. Hier möchte sich

unser Musikverein, wie schon bei den Klausdorfer

Festtagen, auch der breiten Raisdorfer

Öffentlichkeit vorstellen. Die Besucher des

Festes werden die Möglichkeit haben, unsere

Instrumente auszuprobieren, sich an unserer

Präsentationswand über den Verein und die

Band zu informieren, die Mitglieder kennen zu

lernen und eine süße Leckerei käuflich zu erwerben.

Also, liebe Besucher des Dorfplatzfestes,

trauen Sie sich in die „Höhle der Löwen“.

Wir nennen uns zwar ‚Green Lions‘, beißen

aber nicht! Schon jetzt freuen wir uns auf Sie,

auf nette Gepräche und auch auf das eine oder

andere neue Mitglied! Marco Fritsche


Preetzer Chaussee 138

24146 Kiel

Telefon 0431-799 60 49

Telefax 0431-799 699 84

§ STEILDACH

§ FLACHDACH

§ FASSADENBAU

§ BAUKLEMPNEREI

Wischhofstr. 1-3 Tel :0431/88 88 000

Gebäude 13

Fax:0431/88 88 001

24148 Kiel

www.Fritsche-metall.de

Qualität und Zuverlässigkeit

bei Beratung, Planung und Ausführung

www.malermeister-naujoks.de

Wir bieten Ihnen das komplette Leistungsspektrum des Malerhandwerks

Malermeister Andreas Naujoks-Hoyer, Bürgermeister-Kinder-Straße 8, 24306 Plön

Tel: 04522-59 39 28, Fax: 04522-59 39 29, info@malermeister-naujoks.de

Kleingärtnerverein e.V. Raisdorf

Liebe Gartenfreunde.

Am 14.07.2012 hat unser Ortsfachberater

die erste Schulung für Vereinsmitglieder gemacht.

Hier sein Bericht:

Fachberatung

Am 14.07.2012 fand eine Schulung zum

Thema Sommerschnitt von Obstgehölzen und

Beerenobst im Vereinshaus statt.Ich war angenehm

überrascht von der Teilnehmeranzahl,und

so konnte ich 14 Teilnehmer/innen begrüßen.

Vereine / Institutionen

Nach anfangs sehr großer Nervosität, die sich

im Laufe der Schulung legte(meine erste Schulung)konnte

ich mein Fachwissen den Teilnehmern/innen

auf eine Prästation vorführen.

Im theoretischen Teil der Schulung wurde ein

Grundwissen über Obstbäume, Beerenobst,

Pflegemaßnahmen, Schnittechniken, Erkrankungen

und Schadensbilder vermittelt. Im

praktischen Teil wurde das Grundwissen in die

Tat umgesetzt.Für die Bereitstellung ihres Gartens

möchte ich mich an dieser Stelle bei Heike

und Norbert sehr bedanken.Unter den Teilnehmern/innen

wurde meine Schulung sehr positiv

aufgenommen. Das macht Mut auf die nächste

Seite 33


Vereine / Institutionen

Schulung. Sie kommt, keine Frage.Vieleicht

kann ich auch andere Mitglieder in der Schulung

begrüßen.

Dirk Beusen, Ortsfachberater

Wir danken Dirk für die tolle Schulung und

hoffen mit ihm auf weitere Gartenfreunde bei

der nächtsten Schulung.

Am 04.08.2012 wurden im Gartengelände

Schieber für die Wasserleitung montiert,

um die einzelnen Bereiche des Geländes vom

Wassernetz abzusperren. Eine sehr mühevolle

Arbeit mit viel Suchen nach den Wasserleitungen.

Auch das Wetter spielte nicht richtig mit.

Zum Teil sind die Wege noch gesperrt, da die

Bereiche noch nicht begehbar sind. Wir danken

allen anwesenden Gartenfreunde für Ihren

Einsatz und besonders Dirk und Beate für die

Planung. Für den 29. September und 06. Oktober

sind unsere Haxen-Essen geplant. Die

Aushänge folgen in den Schaukästen. Bitte

rechtzeitig anmelden. Viele Grüße

Euer Vorstand Heike Marten

Raisdorfer Turn- und

Sportverein

90 Jahre Raisdorfer Turn- und Sportverein

Am 05. August 1922 trafen sich sportbegeisterte

Bürger, um in Raisdorf einen Sportverein,

den Raisdorfer TSV, ins Leben zu rufen.

Damit können wir in diesem Jahr auf 90 Jahre

Raisdorfer TSV stolz sein. Am Gründungstag

wurden für den neu formierten Verein als Ziele

Turnen nach den Regeln der Deutschen Turnerschaft,

Turnspiele, Turnfahrten, Schwim-

Seite 34

men und Jugendpflege genannt. Man staune,

Fuß- oder auch Handball wurden nicht erwähnt,

und dass obwohl schon 1922 Fußball

auf Ladehoffs Hauskoppel gespielt wurde.

Mit dem Eintrag in das Vereinsregister am

21. August 1922 existierten in Raisdorf mit seinen

800 Einwohnern zwei Sportvereine, denn

bereits seit 1916 gab es die freien Turner. Die

freie Turnerschaft wurde 1933 wie alle Arbeitervereine

verboten. Erwähnenswert ist aber,

dass zuvor die Mitglieder beider Vereine einen

Sportplatz an der Schwentine, den heutigen

Gerhard-Scheerenberger-Platz, angelegt haben.

Der zweite Weltkrieg brachte dann auch

den Sportbetrieb im RTSV zum Erliegen. Das

Jahr 1947 steht für den Wiederbeginn des

Sportlebens nach dem Krieg in Raisdorf. Erste

sportliche Aktivitäten finden auf dem Dorfplatz

statt, und bereits ein Jahr später kommt es zur

Neugründung unseres Vereins. In all den zurückliegenden

Jahren hat der Sport im Raisdorfer

Turn- und Sportverein sicher so manche

Höhen und Tiefen durchlaufen. Aber auch das

liebe Geld und die damit verbundenen Beitragssätze

haben wohl schon immer eine große

Rolle gespielt. Für die Mitglieder eines Vereins

sind die Beiträge wohl immer ein wenig zu

hoch, aber da muss man sich einmal die Beiträge

aus dem Jahr 1923 ansehen. Auf der Mitgliederversammlung

am 10. Juni 1923 musste

der Beitrag auf 2000 Mark angehoben werden,

wobei eine sogenannte Tellersammlung am

selben Abend 155.000 Mark eingebracht hat.

Interessant ist sicher dass der Turnrat bereits

einige Wochen später auf weitere Nachforderungen

und Erhöhungen verzichtet, und stattdessen

beschließt, den Beitrag in wertbeständigen

Naturalien, wie z. B. ein Ei pro Mitglied

und Monat, festzusetzen. Die Sportanlagen,

die dem Verein kurz nach seiner Gründung

aber auch in der Nachkriegszeit zur Verfügung

standen, sind mit den heute vorhanden Plätzen

und Hallen nicht zu vergleichen. Zu Beginn der

fünfziger Jahre wurde das Barackenlager geräumt

und der Sportplatz an der Schwentine

wieder hergerichtet. Damit steht den Rasensportlern

wieder eine geeignete Sportstätte zur

Verfügung. Die Hallensportler, geturnt wurde

beispielsweise in der Baracke am Sportplatz,

mussten sich noch bis 1968 gedulden, näm-


lich bis zur Einweihung der Turnhalle an der

Schule. Im Laufe der Zeit haben sich dann

auch die sportlichen Erfolge eingestellt. So ist

unserer 1. Herrenmannschaft im Fußball 1978

der Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse

des Landes gelungen. Und unsere Damen

der 1. Handballmannschaft haben bis 2012 in

der Verbandsliga um Punkte gekämpft. Uner-

Tel. (0431) 7 99 05 05 - Fax (0431) 7 99 05 06

Bahnhofstraße 42 - 24223 Schwentinental

www.dachdeckerei-leonhardt.de

Wir sind online: www.wir-schwentinental.net

x

Vereine / Institutionen

wähnt darf nicht bleiben, dass unsere jungen

Leistungsturner immer wieder als Kreis- oder

Landesmeister von den Wettkämpfen zurückkehren.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte

des Raisdorfer Turn- und Sportvereins

ist sicher der Bau eines eigenen Vereinsheims

1978, war es doch ein langersehnter Wunsch

der Mitglieder, ein eigenes, auf die Bedürfnisse

Schwentinental ist unser Markt.

Wir sind ein Familienbetrieb aus

Schwentinental und stehen Ihnen

rund um Ihre Immobilie zur Seite.

• Immobilienverkauf

• Hausverwaltung

• Immobilienbewertung

04307 - 8 234 999

www.raisdorfer.de

WIR sagen NEIN zur Abwahl unserer Bürgermeisterin,

weil Ihr die konstruktive Arbeit in der Verwaltung durch ständige

Anwürfe, Unterstellungen und ehrverletzenden Behauptungen

erschwert und im weiteren Verlauf ganz unmöglich gemacht wurde.

Informationsveranstaltung am 2. September 2012 um 11 Uhr

mit Susanne Leyk in der Räucherkate, Bahnhofstraße

Seite 35


Vereine / Institutionen

des Vereins abgestimmtes, Heim zu haben.

Egon Ackermann, 1. Vorsitzender

Veranstaltungskalender:

Samstag 01. September, Uttoxeterhalle

OT Raisdorf um 19 Uhr: Jubiläums-Kommers

zum 90-jährigem Bestehen des Vereins. Teilnehmer:

Vereinsmitglieder, deren Angehörige

und geladene Gäste. Bereits am nächsten Tag

folgt ein Highlight der besonderen Art,

Sonntag 02. September, Uttoxeterhalle

um 14 Uhr, Einlass 13 Uhr: Die 7. Raisdorfer

Turn- und Sportgala. Es erwartet Sie ein umfang-

und abwechslungsreiches Show- und

Leistungsprogramm mit Teilnehmern auch aus

dem Umland! Für das leibliche Wohl wird mit

einem Schlemmerbüfett gesorgt, eine Tombola

mit tollen Preisen rundet die Gala ab (siehe

auch Flyer aus der Beilage des Stadtmagazins

Schwentinental von August 2012)!

Sonnabend 22. September: Geführte

Radtour in Koorperation mit dem Schusterachtverein

über ca. 30 Km. Startpunkt ist der Parkplatz

an der Uttoxeterhalle im OT Raisdorf um

10 Uhr. Auf dieser Tour wird nicht nur Rad gefahren,

sondern Sie werden die Natur hautnah

erleben. Der RTSV sorgt unterwegs an 2 Pausepunkten

für Erfrischungen, zum Einen durch

alkoholfreie Getränke, zum Anderen durch

sportliche Fitnesseinlagen eines erfahrenen

Übungsleiters; das macht Sie jeweils fit für die

nächste Etappe. Die Radtour endet am RTSV-

Heim (gegenüber der Uttoxeterhalle), für diejenigen,

die Lust und Appetit auf Kaffee und Kuchen

oder Gegrilltes gegen Entgelt haben, ist

der Tisch im RTSV-Heim gedeckt. Beim Start

wird eine Beteiligung abgefragt; bei mangelnder

Nachfrage entfällt dieser Programmpunkt.

Dienstag 02. Oktober:

Jubiläumsskat und -kniffel im RTSV Sportheim,

großer und kleiner Saal, Beginn ca.

19.30 Uhr, Unkostenbeitrag 10 €

Sonnabend 27. Oktober: Jubiläumsball

im Rosenheim Beginn 20 Uhr mit Live - Musik

und Show-Einlagen. Die Teilnahme an allen

Veranstaltungen ab dem 02. September sind

für jeden offen, Nichtmitglieder sind herzlich

willkommen. Eintrittsgelder werden erhoben für

die Turn- und Sportgala in Höhe von 3 € (Kar-

Seite 36

ten gibt’s bei Spielzeug Wagner und Passage

Kontor Hensel, ggf. stehen bei der Gala noch

Restkarten zur Verfügung) und für den Jubiläumsball:

10 € Eintrittsgeld; Kartenvorbestellung

bei Heinz Rothe Tel.: 04342-81715 oder in der

Geschäftsstelle zu den Öffnungszeiten! Weitere

Informationen zu den Programmpunkten

entnehmen Sie bitte zeitnah der Tagespresse!

Gesundheitssport - Sommerausflug-

Fit bis ins hohe Alter oder besser noch „Fit

bis 100“, dachten sich die Damen und Herren

der Seniorensportgruppe des RTSV. Und so

unternahmen sie mit ihrer „Chefin“ eine Kulturreise

vom Raisdorfer Bahnhof nach Eutin.

Das Gruppenticket in der Tasche, stiegen wir

bei gutem Wetter in den Zug. Es wurde immer

wieder gestaunt in was für einer schönen Landschaft

wir doch zu Hause sind. Da, wo andere

Urlaub machen! In Eutin angekommen, führte

uns der Weg ins Zentrum. Als Ziel hatten wir

das Eutiner Schloss gewählt. Bis zur Führung

durch das wunderschöne Schloss blieb noch

viel Zeit für einen Cappuchino am Marktplatz.

Dann war es so weit für unsere gebuchte einstündige

Führung durch das Schloss, die uns in

einer sehr lebendiger Weise präsentiert wurde.

Sogar der Nachwuchs, drei Enkel, zwei kesse

Berliner Mädels und ein Preetzer Jung‘, hatten

ihren Spass. Zur Stärkung und zum Durst

löschen besetzten wir das Eutiner Brauhaus.

Das tat allen gut und so gestärkt, schritten wir

hinaus auf den Marktplatz, wo gerade zwei

Spielmannszüge aus Norwegen ihren musikalischen

Einsatz hatten und anschliessend durch

die Stadt maschierten. Und wir auch, aber zum

Bahnhof. Der Zug brachte uns bequem wieder

nach Raisdorf. Wenn Sie liebe Leser und Leserinnen

auch so fit wie unsere Senioren und

Seniorinnen bleiben wollen, machen Sie einfach

bei uns mit. Sie sind herzlich willkommen

bei unserem Training am Montag von 10.00 bis

11.00 im RTSV-Sportheim. Wir freuen uns auf

Sie und einem schönen Spätsommer.

Gertrud Zimmer

Raisdorfer TSV – Ligamannschaft

Eine Fußball-Sommerpause hat es in diesem

Jahr nicht wirklich gegeben, oder? Das


letzte Spiel der vergangenen Saison wurde

gerade abgepfiffen, da wurde in Polen schon

fast das erste Spiel der EM-angepfiffen. Kurz

nach Abpfiff des Finales in der Ukraine, startete

schon unsere Vorbereitung auf die neue Saison.

Eigentlich doch so, wie sich ein Fußballer

den Sommer vorstellt, wenn das Wetter schon

nicht mitspielen will. Was hat sich bei uns für

die kommende Saison verändert? Torsten Ahlf,

in den letzten beiden Jahren der Co-Trainer,

wurde am Ende der letzten Saison verabschiedet.

Private Gründe haben hier den Ausschlag

gegeben. Natürlich wurde auf diese Personalie

entsprechend reagiert. Timo Liepolt hat mit

Torsten Meyer, der vom Liga-Konkurrenten

Preetzer TSV II zu uns gewechselt ist, einen

gleichberechtigten Partner-Trainer an seiner

Seite. Oliver Braasch übernimmt ab sofort den

Posten des Liga-Managers. Im Umfeld ist alles

gleich geblieben: Peter Burmester feiert Jubiläum.

Seine 30. Saison als Betreuer soll dann

auch seine letzte sein, ehe er sich dann im

nächsten Jahr etwas zurückziehen und die 2.

Herren des RTSV betreuen wird. Jürgen Först,

die gute Seele der Raisdorfer TSV Fußballabteilung,

bleibt uns erhalten. Sieglinde Holtz

und Karl-Heinz Rau bleiben weiterhin in unserem

Verkauf aktiv. Auch an dieser Stelle einen

großen Dank an euch alle, dass ihr uns all die

Jahre immer so hervorragend unterstützt. Auch

innerhalb der Mannschaft hat es Veränderungen

gegeben. Neben den Spielern, die schon

länger bekannt gegeben haben, dass sie die

Liga-Mannschaft sportlich verlassen werden,

mussten wir auch Abgänge schlucken, mit denen

anfangs so gar nicht zu rechnen gewesen

ist. Gleichzeitig konnten wir allerdings auch

einige Neuzugänge begrüßen, die zusammen

mit unseren etablierten Spielern in die Saison

und auf Punktejagd gehen werden. Trotz des

sehr dünnen Kaders und einigen Verletzungssorgen,

freut sich das gesamte Team auf den

Start der neuen Saison (bei Erscheinen des

Kuriers sind schon einige Pflichtspiele ausgetragen)

in der wir das Ziel ausgegeben haben,

wieder „Spaß am Fußball zu haben“ und am

Ende zwischen Platz 3 – 7 zu landen. Kleiner

Ausblick: am 22.12.2012 findet wieder der Karl-

Giesecke- Cup in der Raisdorfer Utoxetterhalle

statt. Wir setzen unser Motto fort und werden

Vereine / Institutionen

auch in diesem Jahr wieder etwas Gutes tun.

Weitere Informationen folgen natürlich! Informationen

z. B. zum aktuellen Kader oder

Spielberichte, können auf unserer Internetseite

www.rtsv-fussball.de eingesehen werden.

Für die RTSV-Liga, Oliver Braasch

Spielmannszug

Ein Monat ist vergangen, als wir die neuen

Ausbildungstermine bekannt gegeben haben.

Seitdem wurde viel geplant und besprochen,

um die Gruppen pünktlich und qualitativ hochwertig

starten zu lassen – vielen Dank allen

Beteiligten für diesen reibungslosen Start. In

der nächsten Ausgabe werden wir an gleicher

Stelle ausführlicher über die Gruppen berichten.

Wer jetzt noch Lust bekommen hat: Die

Schnupperphase geht noch bis zum 11. September

für Percussion-Anfänger und bis zum

14. September für Querflöten-Anfänger. Das

Alter spielt wie immer bei uns keine Rolle. Dies

ist die letzte Chance im Jahr 2012 – die nächsten

Gruppen starten dann wieder nach den

Weihnachtsferien! Du kannst bereits Spielen

oder hast schon fundierte Notenkenntnisse und

möchtest gerne Quereinsteigen? Kein Problem

– sprich und einfach an. Alle wichtigen Informationen

findest du auf unserer Homepage oder

direkt bei uns. Für die Spielleute des Spielmannszuges

ist nun auch die Erholungsphase

der Sommerferien vorbei und die kommende

Saison steht bevor. Der September steht ganz

im Zeichen des RTSV-Jubiläums und des Dorfplatzfestes.

Darauf freuen wir uns dieses Jahr

natürlich besonders und bereiten uns entsprechend

vor, bevor wir dann wieder unsere Laternesaison

starten. Auch eine Freizeitfahrt ist

noch geplant, sodass unser Programm wieder

bunt und prall gefüllt ist. Wir freuen uns auf

eine gute zweite Halbzeit!

Neue Kurse im Raisdorfer TSV:

1. Kurs „Flexi Bar“

Wir starten wieder mit dem beliebten

Training mit dem Schwingstab am Dienstag

den 28.08.2012 von 19.30 bis 20.30 Uhr im

Sportheim des Raisdorfer TSV. Teilnahmegebühr

für 10 Termine: Vereinsmitglieder 10 €,

Nichtmitglieder 30 €. Anmeldung in der Geschäftsstelle

des RTSV zu den Geschäftszei-

Seite 37


Vereine / Institutionen

ten Tel 04307/6404 oder bei Gertrud Zimmer

Tel 04307/1086 oder über e-mail vorstand2@

raisdorfertsv.de.

2.Kurs „Rücken Aktiv“

Das Ziel des Kurskonzepts „Rücken Aktiv“

ist eine Hinführung zu mehr Bewegung. „Rücken

Aktiv“ beinhaltet eine Phase des spielerischen

Ausdauertrainings. Etwas gänzlich Neues

und Innovatives für ein Rückenprogramm.

Doch eine Steigerung der Bewegungsaktivität

alleine genügt nicht für eine stabile Haltung.

Zusätzlich ist wichtig, gerade die kleinen Muskeln,

die nah an der Wirbelsäule liegen, gezielt

zu aktivieren, denn diese Muskeln haben maßgeblichen

Anteil an der Stabilisierung unserer

Haltung. Aus diesem Grund beinhaltet das Programm

auch Körperwahrnehmungs- und sensomotorische

Übungen. Über die Stärkung des

Körperkerns, den sogenannten core, gelangen

die Teilnehmer zu einer aufrechten Haltung. Im

Rahmen des Kurses erfahren die Teilnehmer

die Möglichkeit einer rückengerechten Haltung

im Alltag.

Der Kurs beginnt am Montag, den 17. September

um 14.30 bis 16.00 Uhr in der Uttoxeterhalle.

Er erstreckt sich über 10 Kurseinheiten.

Kosten des Kurses für Vereinsmitglieder 15

€, für Nichtmitglieder 40 €. Anmeldung in der

Geschäftsstelle des RTSV zu den Geschäftszeiten

Tel 04307/6404 oder bei Hans-Peter

Zimmer Tel 04307/1086, e-Mail vorstand2@

raisdorfertsv.de.

DLRG Schwentinental

Spaß im Wasser – aber sicher!

Der DLRG/Nivea Kindergartentag – Mehr

als Baderegeln

Die meisten Kinder lieben Wasser. Sie

lieben es, damit zu spielen und darin zu planschen.

Nicht selten werden sie jedoch zu

leichtfertigem Verhalten verleitet, und das

nasse Element wird zur ernsten Bedrohung.

Insbesondere Vor- und Grundschulkinder sind

gefährdet. Häufig ereignen sich tödliche Unfälle

im heimischen Umfeld oder in der näheren

Umgebung. Selbst beaufsichtigte Schwimm-

Seite 38

bäder bieten keine absolute Sicherheit. „Wir

gehen baden und wissen schon lange wie das

geht, denn es gibt Baderegeln, die jedes Kind

versteht…“ Das eigens für das Projekt „Mehr

Sicherheit für Kinder im und am Wasser“ produzierte

Baderegellied war am Freitag, den

15.06.2012 der Einstieg ins Thema Baderegeln

im Rahmen des DLRG Kindergartentags. 35

Kinder aus der Strolchengruppe und dem Hasenstall

des DRK Kindergartens Raisdorf verbrachten

den Vormittag gemeinsam mit ihren

Erzieherinnen und einigen Eltern bei der DLRG

Schwentinental im Freibad im Ortsteil Raisdorf,

um spielerisch und kindgerecht den richtigen

Umgang mit dem Element Wasser zu lernen.

Nachdem die Kinder im Freibad gefrühstückt

hatten lernten sie, wie sie die DLRG erkennen,

wie die Rettungsschwimmer gekleidet sind und

welche Aufgaben die DLRG hat. Danach wurden

mit Hilfe von großformatigen Bildern die

Baderegeln, die Gefahren des Wassers und

Sonnenschutz besprochen. Nach einer kurzen

Trinkpause ging es auf zu einem Rundgang

durchs Freibad, vorbei am Nichtschwimmerbecken,

dem tiefen Sprungbecken mit dem

Sprungturm, dem Schwimmerbecken, dem

Babybecken, dem Spielplatz und den Volleyballfeldern

besuchten wir den diensthabenden

Schwimmmeister Sven in der Schwimmmeisterhütte,

der die Kinder mit einer Lautsprecherdurchsage

begrüßte. Anschließend erklärte

Sven den Kindern noch den Erste-Hilfe

Raum. Nach einer Bewegungsgeschichte, in

der die Kinder einen Wachtag aus Sicht eines

Rettungsschwimmers spielerisch kennenlernten,

kam es zum eigentlichen Höhepunkt des

Kindergartentags, der extra aus diesem Grund

nicht im Kindergarten, sondern im Freibad stattfand.

Frank Walbe von der Regionalschule in

Lütjenburg trieb leblos im Wasser und musste

gerettet werden. Schnell war der Gurtretter

zur Hand und mit einem Sprung ins Wasser

samt DLRG Kleidung war Frank bald wieder

am sicheren Land. Für die Kinder bildete den

abschließenden Höhepunkt die Vorstellung

des Puppentheaters: Nobbi, Nichtschwimmer

und Leichtfuß in einer Person, schreitet von

einem Fehler unverzüglich zum nächsten. Rettungsschwimmer

Kasper nimmt ihn, von den

zuschauenden Kindern lautstark unterstützt,


ins Gebet. Die Kinder bieten alles auf, was sie

zuvor gelernt haben – endlich kommt Nobbi zu

Vernunft. Er verspricht, die Baderegeln zu lernen.

Zum Schluss erhielten alle Kinder einen

Wasserball, ein Malbuch mit Baderegeln zum

Ausmalen und eine Aufkleber der DLRG. An

dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an

alle Mitwirkenden (Freibadpersonal, Schwimmmeister,

Stadtwerke und natürlich Frank, der

sich hat kurzfristig überreden lassen, den Part

des Ertrinkenden zu übernehmen) für diesen

tollen Vormittag, der allen riesig Spaß gemacht

hat. Die DLRG bietet den Kindergartentag kostenlos

an. Interessierte Einrichtungen nehmen

bitte unter www.schwentinental.dlrg.de Kontakt

mit der DLRG Schwentinental e.V. auf.

TSV Klausdorf

Radfahren mit TSV-Klausdorf

Liebe Radler/innen, die 1. Radtour Anfang

Juni führte über Neuwühren, Postfeld, Barmissen,

Kirchbarkau, Bothkamp nach Siek in der

Nähe des Viehteiches. Dort ist ein geologischer

Informationspark in einer ehemaligen Grube

auf einer Anhöhe eingerichtet, von der es einen

schönen Ausblick auf die Landschaft gibt. Die

Anlage fand regen Anklang – und da es sogar

überdachte Sitzmöglichkeiten gibt wurde hier

die Mittagspause gehalten. Nach ausgiebiger

Rast/Erholung sind wir dann über Bissee,

WTT Nord GmbH

Wärme- und Tanktechnik

• Heizungsmodernisierung

• Heizungswartung

• Schornsteinsanierung

• Tankreinigung

• Haase-Tank Service

• Tankdemontagen

• Tanksanierung

• 24-Stunden-Notdienst

• Sanitär

WTT Nord GmbH

Ottostr. 2

24145 Kiel / Wellsee

Vereine / Institutionen

Kleinbarkau, Moorsee, Schlüsbek, Rönne und

Raisdorf gegen 16.00 Uhr in Klausdorf angekommen.

Das Wetter hat mitgespielt: Sonne,

Wolken, zu Beginn etwas Wind mit ein paar

Tropfen Wasser! Gemeinsam wurde für die 2.

Jahresfahrt von den Teilnehmer/innen der Termin

festgelegt und zwar auf - Sonntag den 30.

September 2012 um 10.00 Uhr. Treffpunkt ist

wie immer der Schulhof der Klausdorfer Astrid-

Lindgren-Schule. Streckenlänge wie üblich ca.

50 km, am Tourenziel wird noch geplant! Es

werden reichlich Pausen gemacht, Selbstverpflegung

ist angesagt! Wir fahren KEINE Rennen

– wir wollen das Beisammenfahren und die

Landschaft genießen … Holger Staade

Gemeinsam zum Erfolg

Beim Kreis-Plön-Lauf waren gleich zwei

Staffeln des TSV Klausdorf am Start /

Die Jugendlichen triumphierten über die

Erwachsenen

„Den gleichen Fehler macht man nicht

zwei Mal.“ – Unter dieses Motto hätten wir diesmal

den Kreis-Plön-Lauf stellen können. Denn

vieles, was im letzten Jahr schief gelaufen ist,

wurde jetzt besser gemacht. Angefangen von

der Organisation über die Zuteilung der Lauf-

Ihr Fachbetrieb für alle Arbeiten

rund um Ihre Tankanlage!

Telefon 0431/7 17 83 15

Fax 0431/7 17 83 25

E-Mail info@wttnord.de

Internet www.wttnord.de

Seite 39


Vereine / Institutionen

strecken und die Betreuung während des Laufs

bis zum Zusammentreffen aller Läufer des TSV

Klausdorf im Ziel. Schon im letzten Jahr hätten

wir durch eine geschicktere Aufteilung der

Laufstrecken nach dem Können der einzelnen

Läufer eine bessere Platzierung als den letzten

Platz erreichen können. Diese Schlappe sollte

uns in diesem Jahr nicht wieder passieren.

Aufgrund des großen Interesses konnte der

TSV Klausdorf sogar zwei Staffeln aufbieten,

wobei eine Mannschaft ausschließlich aus

Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren

bestand. Die jungen Läuferinnen und Läufer

waren natürlich überaus motiviert, die Erwachsenenstaffel

hinter sich zu lassen. Nach dem

anfänglichen großen Rückstand von etwa 20

Minuten an der fünften Wechselstelle wurde

der Vorsprung der Erwachsenen kontinuierlich

kleiner, bis auf den letzten Etappen beide Staffeln

fast zeitgleich unterwegs waren. Als zum

Schluss Fabian Braun an sechster Position

den Staffelstab von Henna Stender übernahm,

lag er noch gleichauf mit seiner Mutter Simone

Braun, die Benjamin Egerland (7. Position)

als letzte Läuferin ablöste. Fabian ließ weder

seiner Mutter noch der vor ihm liegenden

Staffel eine Chance, er lief sogar noch auf die

weit voraus laufende Staffel der Flieder Runners

auf und verpasste nur um 7 Sekunden

Rang 5 in der Gesamtwertung (bei insgesamt

18 Staffeln). Da die Jugendstaffel des TSV

Klausdorf die einzige U-18-Staffel war, belegte

sie natürlich in dieser Kategorie auch Platz

1, was mit einer Urkunde und 150 Euro Preisgeld

belohnt wurde. Die Erwachsenenstaffel

lief dann in der Gesamtwertung noch auf Platz

6. Da aber jede Läuferin und jeder Läufer mit

einem Lauf-T-Shirt bedacht wurde und natürlich

die erfolgreiche Teilnahme über alles geht,

Seite 40

waren eigentlich alle irgendwie Gewinner. Ein

solches Ereignis wie der Kreis-Plön-Lauf, der

Sportler aus verschiedenen Sparten des Vereins

bei einem gemeinschaftlichen Sporterlebnis

vereint, fördert das Gemeinschaftsgefühl

der Teilnehmer in unnachahmlicher Weise. Es

läuft der Kanute mit dem Badmintonspieler,

der Handballer übergibt an die Fußballerin, der

Leichtathlet an die Leichtathletin – und alle treffen

sich gemeinsam in Preetz bei Wurst und

Jazzmusik. Und wenn dann der Erfolg nicht

ausbleibt, dann ist der Kreis-Plön-Lauf wahrlich

eine runde Sache. Merke: Am 9. Juni 2013

sehen wir uns alle wieder.

Der „sanfte Weg“ feiert Geburtstag –

Großes Judo-Turnier am 16. September

Das Jahr 2012 beschert den Klausdorfer

Judoka einen runden Geburtstag: Die Abteilung

wird 30 Jahre alt. Im Februar 1982 gründete

Sönke Petersen, tatkräftig unterstützt

von Jan Emsmann, die Judosparte im TSV

Klausdorf. Es begann in der Schulturnhalle

mit einer Mattenfläche von gerade einmal

100 Quadratmetern. Die anfangs 20 Kinder

mussten sich in der ersten Zeit mit einfachen

Turnmatten begnügen, ehe richtige Judomatten

angeschafft werden konnten. Schon 1986

zogen die Klausdorfer Judoka in die Kleine

Schwentinehalle um, mit 100 Judomatten im

Gepäck. Damals konnten Kinder und Erwachsene

erstmals in getrennten Gruppen trainieren,

die ab 1989 von Klaus Rieneker betreut

wurden. Er übernahm zudem mit Sonja Schulz

die Spartenleitung. Die Abwanderung von

Sportlern nach Heikendorf und später nach

Molfsee stellte eine ernste Bewährungsprobe

dar. Sigrid Pflamm gelang jedoch gemeinsam


mit Jan Emsmann und weiteren engagierten

Judoka der Neuaufbau des Klausdorfer Judos.

Seit 2010 leitet Jan Emsmann die Judo-Sparte

des TSV, wobei ihm Sigrid Pflamm als zweite

Vorsitzende weiterhin zur Seite steht. Die

Klausdorfer Judoka sind mit der Zeit gegangen

und betreiben Judo nach den neuesten

Trainingsmethoden. Für jede Altersgruppe und

jedes Maß an sportlichen Ehrgeiz wird Judo

angeboten: Eltern-Kind-Judo, Anfänger- und

Fortgeschrittenentraining, Wettkampfschulung

sowie Judo für Oldies lassen keinen (Judo-)

Wunsch offen. Der ideale Einstieg in den Judosport

ist nach wie vor das Eltern-Kind-Judo, bei

dem Kinder auf spielerische Weise mit ihren Eltern

erleben, welche körperlichen Möglichkeiten

sie haben und wie man schnell zu kleinen

Erfolgen bei der Körperbeherrschung kommen

kann. Sie lernen richtiges Abrollen und Fallen,

verbessern ihre Motorik und tanken eine gehörige

Portion Selbstbewusstsein. Die Freude

über das Erlernte kann das Kind mit Mama

oder Papa teilen, bei denen der Spaß an der

gemeinsamen Bewegung ebenfalls nicht zu

kurz kommt.

Auf den Geschmack gekommen, kann die

„Judokarriere“ in der Anfängergruppe fortgesetzt

werden, in der erfahrene Trainer grundlegende

Judotechniken vermitteln und den

Nachwuchs auf die ersten Gürtelprüfungen

vorbereiten. So kann aus der anfänglich weißen

Gürtelfarbe schnell weiß-gelb und dann

gelb werden. Seit 2005 hat der TSV mit Jan

Emsmann wieder einen Prüfer, der in der Kleinen

Schwentinehalle die Gürtelprüfungen abnimmt.

Dabei ist ganz wichtig: Niemand muss

unbedingt zur Prüfung, jeder Judoka bestimmt

selber sein Tempo, denn Judo soll vor allen Dingen

Spaß machen. Seit Dezember 2011 gibt es

wieder Jugendliche, die erfolgreich die Prüfung

zum Braungurt oder zum 1. Kyu abgelegt haben.

Die 14- und 15-jährigen Braungurtträger

Vereine / Institutionen

hatten einst mit Eltern-Kind-Judo angefangen,

jetzt trainieren sie für den schwarzen Gürtel,

den „Meistergrad“. Schließlich ist Judo nicht nur

ein idealer Bewegungssport für Kinder und Jugendliche,

auch für Erwachsene ist der „sanfte

Weg“ — das ist die deutsche Übersetzung für

„Judo“ — eine hervorragende Möglichkeit, ihre

körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten beziehungsweise

zu verbessern. Anlässlich des

30. Geburtstages macht sich die Sparte mit

dem großen überregionalen Jubiläumsturnier

am 16. September in der Schwentinehalle ein

tolles Geburtstagsgeschenk. Diese Turnier mit

Judo auf höchstem Niveau sollten sich auch

die Nichtjudoka in Schwentinental und Umgebung

nicht entgehen lassen. Jeder Zuschauer

ist am 16. September herzlich willkommen!

Platz 1 für Melina Campos und Paul

Sonnabend beim Wiking-Pokal

Nach längeren Reparaturarbeiten in der

Kieler Uni-Schwimmhalle fand Anfang Juni

endlich wieder der traditionelle Wiking-Pokal

statt – und die Schwimmerinnen und Schwim-

mer des TSV Klausdorf konnten kurz vor den

Landesmeisterschaften noch einmal ihre Leistungen

im Sprintmehrkampf testen. Mit über

900 Einzelstarts waren spannende Wettkämpfe

zu erwarten. Melina Campos und Paul

Sonnabend (beide Jahrgang 1998) gewannen

ihre Wettbewerbe, Ivo Mix (2000) belegte Platz

2. Lynn Bornhöft (1995) schwamm ebenso auf

den Bronzeplatz wie Bonny von Borstel (2001).

Und ganz wichtig: Nahezu alle Klausdorfer

Sportler konnten ihre Einzelergebnisse verbessern.

Simone Braun

Seite 41


Service

Polizei-Notruf vom Festnetz: 110

Notruffax zur Polizei - besonders für Menschen

mit Sprach- oder Hörbehinderungen:

Fax: 0431-160-5555

Feuerwehr, Notarztwagen, Rettungswagen:

(nur in lebensbedrohlichen Notfällen)

112

Polizeizentralstation Ortsteil Raisdorf:

Lise-Meitner-Str. 13, 24223 Schwentinental ,

Tel.: 04307-82360

Arztrufzentrale:

täglich 18 bis 6.30 Uhr,

Mittwoch ab 13 Uhr,

Wochenende: Freitag 18 Uhr

bis Montag 6.30 Uhr

01805 - 11 92 92

Regionales PraxisNetz:

Patientenversorgung außerhalb der Sprechzeiten

durch Allgemein- und Fachärzte

Mo, Di, Do, Fr, 18 bis 20 Uhr,

Mi 16 bis 18 Uhr,

Sa 9 bis 12.30 Uhr

0431- 9 71 99 10

Notfallambulanz der Praxis-Klinik Kiel:

täglich bis 18 Uhr,

Schönberger Str. 11, 24148 Kiel

0431 -7 20 64 40

Gift-Informationszentrum Nord:

(Universität Göttingen)

0551 - 1 92 40

Zahnärzte-Notfallbereitschaftsdienst:

0431- 1 81 86, 043 42 - 41 42

Kinder- und Jugend Sorgentelefon

“Nummer gegen Kummer”:

3116111

„Helpline“ für Frauen und Mädchen:

Mo bis Fr 18 bis 3 Uhr,

Wochenenden und Feiertage 10 bis 3 Uhr

700 - 99 11 444 (24ct/Anruf, egal wie lang )

Frauenhaus: 0431-68 18 25

Seite 42

Notfallnummern

Schwentinental

Mädchenhaus: 0431-64 20 69

N.I.N.A. - Nationale Infoline, Netzwerk und

Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen

und Jungen:

Mo 9 - 13 Uhr, Di und Do 13 - 17 Uhr

01805 - 1234 65

Suchtgefährdeten-Nottelefon:

0431-98 28 555

Telefonseelsorge (bundesweit kostenfrei):

evangelisch 0800 - 111 0 111

katholisch 0800 - 111 0 222

Zeugnissorgentelefon:

(Deutscher Kinderschutzbund)

Hilfe für Kinder (Mo bis Sa 15 bis 19 Uhr)

0800 - 111 0 333

Hilfe für Eltern:

(Mo u. Mi 9 bis 11 Uhr; Di u. Do 17 bis 19 Uhr)

0800 - 111 0 550

„Weißer Ring“ Hilfe für Kriminalitätsopfer:

01803 - 34 34 34

Strafverteidiger-Notdienst:

(Freitag 18.30 bis Montag 8 Uhr)

0172 - 514 79 78

Störungsdienst der Stadtwerke Kiel:

0431-594-2795 (Gas)

Tierärztlicher Notdienst :

0180 – 584 37 36

Tierheim:

Tierschutzverein für Kiel und Umgebung

Uhlenkrog 190, 24109 Kiel

0431- 52 54 64

Pannendienste

ACE Auto Club Europa e.V. 0180 / 2 34 35 36

ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub

e.V. 0180 / 2 22 22 22

Sperrung von Kredit- oder EC-Karten:

116 116

Sperrung von SIM-Karten:

116 116

Aus dem Ausland: +49 116 116


Dorfstr. 155 l 24222 Schwentinental

Tel. 0431 - 79 432 l Fax 0431 - 79 499

SPD Ortsverein Schwentinental

sozial - gerecht - vor Ort

Die stärkste

kommunalpolitische Kraft

in Schwentinental

www.spd-schwentinental.de

- täglich frische Backwaren

- Lieferservice

- Kommissionsware für

Ihre Veranstaltungen

- Lotto-Annahme

- Hermes Versand

- Chem. Reinigungsannahme


Service


Einsendeschluss ist der 12. September 2012.

Gewinnspielfrage des Monats:

Wie viele verschiedene Katalogtitel hat das

Passage Kontor für Ihren Traumurlaub in der

Winter-Saison 2012/13 neu bekommen?

� unter 50

� so um die 100

� mehr als 150!

Persönliche Angaben:

Vorname, Name: _________________________________

Telefonnummer: __________________________________

Straße, Hausnummer: _____________________________

PLZ, Ort: __________________________________________

Seite 44

Machen sie mit bei

unserem Gewinnspiel!

Gewinnen Sie einen Reisegutschein im

Wert von 100,00 € vom Passage-Kontor.

Teilnahmebedingungen:

Jeder Teilnehmer kann nur im eigenen

Namen und pro Gewinnspiel nur einmal

teilnehmen. Die Teilnahme an Gewinnspielen

ist per Email an gewinnspiel@

stadtmagazin-schwentinental.de oder per

ausreichend frankierte Postkarte möglich.

Unsere vollständigen Teilnahmebedingungen

finden sie unter

www.stadtmagazin-schwentinental.de.

Unser Gewinnspiel

Ich unterstütze den

„Kleinen Lichtblick“...

...weil Kinder unsere Zukunft sind!

Bitte abschneiden und auf eine Postkarte kleben

bzw. im Briefumschlag übersenden.

Naxus MedienService

-Gewinnspiel-

Am Klosterforst 52

24223 Schwentinental

Margret Dobbrick

-Dobbrick Bau-

www.kleiner-lichtblick.de


Ankauf / Verkauf

CD Brenner Lite-On LTR-24102M CD-RW

24x/ 10x/ 40x schwarz , interner Brenner, sehr

wenig genutzt und quasi neuwertig, Raisdorf

Tel.: 0172/5466480

Puppenhaus Maße 105H x 84B x36cmT, mit

Elektrik über einen Trafo (220V). Leitungen unter

„Putz“, Lichtschalter u. Steckdosen. Aufsatz

abnehmbar. Verkauf mit Möbeln VHB 100,00 €

Tel.: 0172/5466480.

2 CO2 Zylinder für Soda Stream, Soda Maxx,

Soda Club bzw. Wasser Maxx abzugeben. Im

Tausch wieder befüllbar, 30 bzw 40 Liter. VHB

10 € Tel.: 0172/5466480.

THW-Karten, Saison 2012/2013, ohne Stammblatt,

2.Rang, für 500,00 EUR zu verkaufen.

Handy-Nr.: 015154795499.

Dressursattel Stübben, wenig Pausche, Top-

Zustand, zweifarbig, 17,5“, KW 29, 300,- €

VHB. Tel. 0151-18300404.

Funke Für Boote, (M - Tech SX35DSC)zu Verkaufen

Neu 128,-€ 2J. Alt für 70,-€.

Unser Tom, 7 Jahre, lernt Cajon spielen und

sucht dafür ein gebrauchtes Cajon, möglichst

günstig. Mit Tasche wäre super, aber

ohne ist auch o.k. Bitte bei Familie Pries melden.

04307- 81 01 53.

Dienstleistungen

Suche für sofort eine zuverlässige Reinigungskraft

in einem gepflegte 1-Personenhaushalt

(Dame). Alle 14 Tage für 3 - 4 Stunden. Telefon

04307 / 810 99 80.

Putzhilfe für Einfamilienhaus in Raisdorf gesucht.

1x pro Woche für 3 Stunden Tel.: 04307-

839756.

Individueller, intensiver Legasthenieunterricht,

Tel. 0431-79853.

Private Kleinanzeigen

Mieten / Vermieten

Hallo, wir (2Pers) mit liebenswerten, stubenreinen

Hund suchen eine gemütliche 2 Zimmer

Wohnung bis 370 euro warm. Vorerst wird das

Amt die Miete bezahlen. Bitte melden unter

01745925291.

Suche Wohnung / Zimmer in Raisdorf. Warm

max. 350 Euro 04342/81885.

Immobilien

Service

Begeisterte Schwentinentaler Familie möchte

gerne hier wohnen bleiben, braucht aber

mehr Platz und sucht daher ein schönes Haus

mit Garten oder ein Baugrundstück. 0431-

25939969 oder hauskauf@ki.tng.de.

Wir ziehen um!

Praxis für Physiotherapie

Massage und Krankengymnastik

Ab Mitte Oktober

zentral in Rathausnähe:

Zum See 2

Bis dahin erreichen Sie uns wie

gewohnt in der Ahornallee 20

- Krankengymnastik

- gerätegstützte Krankengymnastik

- Beckenbodengymnastik

- progressive Muskelentspannung

- Massage, Pilates, Wärmetherapie

- med.- und diabetische Fußpflege

- Hausbesuche

Praxis Sabine Nikoleit

Ahornallee 20, 24223 Schwentinental

Telefon: 04307-7025

www.praxis-nikoleit.de

Seite 45


Service

IHRE SPENDE

MACHT UNS MUT

Die Seenotretter

Finanziert nur

durch Spenden

Bitte spenden auch Sie!

Spendenkonto 107 2016

BLZ 290 501 01 | Sparkasse Bremen

www.seenotretter.de

45x120_4c.indd 1 15.09.2010 13:12:30 Uhr

Seite 46

Ausbeutung

der

Natur

Abk.:

Elektroenzephalogramm

Prüfung

japanisch:Harmonie

nicht

groß

beständig

ein

Umlaut

Strategie

Grasfläche

Frank-Michael Jacobsen

Rolladen und Jalousiebaumeister

Rollläden-Markisen-Tore

Fenster-Türen

Plissee-Jalousien

Insektenschutz

Telefon: 04307 822790

Telefax: 04307 822791

www.frank-michael-jacobsen.de

Die Rätselseite

Kreuzworträtsel

Schlepptrossen

Kfz-

Zeichen

Afghanistan

Musikdose

circa

Festungsbauwerk

Karteikartenreiter

Abk.:

Agence

France

Press

Fohlen

weshalb

german.

Gottheit

windig

französisch:

er

Teilbetrag

Textilien

herstellen

Geräusch

einer

alten Tür 2030-26

Kfz-Z.

von

Irland

hebräisch:

Sohn

Tennisnetz

(engl.)

Sudoku

(Die Lösung finden sie auf der letzten Seite des Heftes)

G

E

R

N

O

T

T

H

E

S

E

G

L

A

U

B

E

N

I

I

R

L

W

E

B

E

N

E

A

S

E

G

Z

U

G

I

für wahr

halten

E

N

T

E

R

A

F

P

Leitsatz

I

R

B

A

S

T

E

I

E

T

W

A

S

B

N

Z

U

G

S

E

I

L

E

Bruder

Gunthers

T

A

K

T

I

K

A

E

S

R

E


Wir haben noch Sonne für Sie!

Termine im Oktober und November für

AIDAvita westl. Mittelmeer (Route 19) VARIO innen ab 699,- € *

VARIO Meerblick ab 799,- € *

AIDAsol Kanaren (Route 2) VARIO innen ab 599,- € *

VARIO Meerblick ab 749,- € *

* AIDA VARIO Preis bei 2er-Belegung (Innenkabine), limitiertes Kontingent,

inkl. 5 Euro Treibstoffzuschlag p. P. (ab 16 Jahren) und Tag

Beide Routen haben wir bereits für Sie bereist und haben somit vieleTipps und

Ideen für Ihren Traumurlaub parat!

Wir haben noch 6 Plätze frei!!

2. September 2012 Besichtigung der Meyer Werft und AIDAstella!

Buchung und Beratung bei uns im:


Service

Allgemeinmedizin und Praktische Ärzte

Dagmar Esch-Kabitzke

Klaus-Groth-Str. 1, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/10 03

Dr. med. Volker Schuldt

Eichendorffstr. 49, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/3 66

Dr. med. Karsten Pszolla

Dirk Brauer

Dr. med. Iria Pszolla

Bahnhofstraße 9, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/50 68

Dr. med. Peter Lumbeck

Albert-Schweitzer-Straße 15

24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 98 24

Dr. med. Klaus Rathke

Dr. med Karin Waack

Dorfplatz 10, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 12 76

Jörg Schirrmacher

Dr. med. Markus Sauerwald

Dorfstraße 108, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 81 1

Eduard Malinovski

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 98 68

Kinderarzt

Dr. med. Uwe Blauert

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/17 71

Augenarzt

Dr. med. P. E. Fritsch

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/82 50 80

Heilpraktiker

Angela Ostermann, Klassische Homöopathie

Südring 16, 24222 Schwentinental

Tel. 0431 /2403211

Zahnärzte

Dr. med. dent. Karsten Kowallik

Seite 48

Ärzteverzeichnis

Schwentinental

Zum See 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/443 - www.praxis-kowallik.de

Ingela Chmill

Martina Emsmann

Südring 81, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 45 8

Dr. med. dent. Helge Niss

ToothworkS

Dorfstraße 110, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 89 2 - www.dr-niss.de

Bärbel Stöckel, Dr. Peter Stöckel

Bahnhofstraße 30, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 95 77

Vincent Weigand

Klingenbergstraße 115

24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 90 662

Michael Zahl

Wakenitzstraße 2, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/67 07

Gunter Roller

Mergenthalerstraße 12

24223 Schwentinental

Tel. 04307/83 97 39

Dr. Heiner Stelter

Dorfstraße 156, 24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 04 08

Tierärzte

Dr. Lutz Johannsen

Eichenweg 22, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/67 24

Melanie Lamtjew

Preetzer Chaussee 130

24222 Schwentinental

Tel. 0431/79 11 14

www.tierarzt-im-schwentinental.de

Psychotherapeuten

Dipl. Psych. Ulrich Schlender

Bahnhofstraße 26, 24223 Schwentinental

Tel. 04307/70 30

Dr. med. Volker Schuldt

Anschrift s. u. Allgemeinmedizin

Dr. med. Peter Lumbeck

Anschrift s. u. Allgemeinmedizin


Passfotos

sofort!

gesunde Zähne!

schöne Zähne!

Praxis für

Ihr Service vor Ort

Mo - Fr 8:30 - 13 Uhr, 15 - 18 Uhr

Sa 9 - 13 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen

Zum See 1, 24223 Schwentinental

Tel.: 04307-819726, www.optik-erben.de

- Physiotherapie

- Schmerztherapie

- medizinische Trainingstherapie

Zahnarztpraxis

Dr. med. dent.

Karsten Kowallik

Zum See 8

24223 Schwentinental

Telefon Praxis: 04307-443

Telefon privat: 04342-86970

info@praxis-kowallik.de

www.praxis-kowallik.de

zertifizierter

Hypnose-Zahnarzt

0431-7 80 26 80

www.medifit-kiel.de

medifit Matthias Busch, Preetzer Chaussee 47 - 53, 24222 Schwentinental

Montag - Freitag 08.00 - 20.00 Uhr sowie nach Vereinbarung


Service

Seite 50

Notdienste der Apotheken Schwentinental /Plön / Preetz (September

(September

2012)

2012)

A B C D E F 6

Kur-Apotheke

Kur-Apotheke

Schillener Str. 2

Schillener Str. 2

24306 Plön

04522/76

24306 Plön

08 69

04522/76 08 69

Prinzen- Apotheke Lübsches

Prinzen- Apotheke Lübsches

Apotheke

Tor

Apotheke

Tor

Eutiner Str. 17 Lübecker Str. 3

Eutiner

24306 Plön

Str. 17 Lübecker

24306 Plön

Str. 3

04522/76

24306 Plön

05 76 04522/22

24306 Plön

75

04522/76 05 76 04522/22 75

Hof-Apotheke

Hof-Apotheke

Lange Str. 1

Lange Str. 1

24306 Plön

04522/7

24306

40

Plön

90

04522/7 40 90

Schloss-Apotheke DocMorris

Schloss-Apotheke DocMorris

Markt 15 Apotheke im REAL,-

Markt 15 Apotheke im REAL,-

24306 Plön Mergenthaler-

04522/70

24306 Plön

74

Mergenthalerstr.13-21

04522/70 74

24223 Schwentinental

str.13-21

24223

04307/93

Schwentinental

88 00

04307/93 88 00

Apotheke am

Apotheke am

Dorfplatz

Dorfplatz

Dorfstraße 156

Dorfstraße

24222

156

Schwentinental

24222

Schwentinental

0431/799750

0431/799750

G H J K L M 31

Löwen-Apotheke

Löwen-Apotheke

Markt 10

24211 Markt Preetz 10

04342/7 24211 Preetz 15 50

04342/7 15 50

Schwentine-

Schwentine- Apotheke

Apotheke Markt 4

24211 Markt Preetz 4

04342/28 24211 Preetz 14

04342/28 14

Apotheke am

Apotheke Rathaus am

Zum Rathaus See 2

Zum 24223 See 2

Schwentinental 24223

Schwentinental

04307/70 01

04307/70 01

1.

1.

2.

2.

3.

3.

4.

4.

5.

5.

6.

6.

7.

7.

8.

8.

9.

10.

9.

10.

11.

12.

11.

13.

12.

13.

14.

15.

14.

SA

SA

SO

SO

MO

MO

DI

DI

MI

MI

DO

DO

FR

FR

SA

SA

SO

MO

SO

MO

DI

MI

DI

DO

MI

DO

FR

SA

FR

K

L

M

A

B

B

C

C

D

D

E

E

F

G

F

G

H

J

H

K

J

K

L

M

L

16.

15.

17. 16.

SO

SA

MO SO

A

M

B A

31

31

18. 17. MO DI C B

19. 18. MI DI D C

20. 19. DO MI E D

21. 20. FR DO F E

22.

21.

SA

FR

G

F

23. 22. SO SA H G

24. 23. MO SO J H 6

25. 24. MO DI K J 6

26. 25. MI DI L K

27. 26. DO MI M L

28. 27. FR DO A M

29. 28. SA FR B A

30. 29. SO SA C B

30. SO C

Kgl. Priv.

Apotheke Kgl. Priv.

Kirchenstr. Apotheke 5

24211 Kirchenstr. Preetz 5

04342/22 24211 Preetz 36

04342/22 36

Apotheke an der

Apotheke Stadtkirche an der

Kirchenstr. Stadtkirche 52

24211 Kirchenstr. Preetz 52

04342/53 24211 Preetz 50

04342/53 50

Apotheke in Raisdorf

Apotheke Bahnhofstr. in Raisdorf 9

24223 Bahnhofstr. Schwentinental 9

24223 04307/70 Schwentinental 55

04307/70 55

Philippus-

Apotheke Philippus-

Seebrookswiese Apotheke

Seebrookswiese 4

24222 4

Schwentinental 24222

Schwentinental

0431/791679

0431/791679

Notrufe

Polizei Notrufe

110

Feuerwehr Polizei 112 110

Notarzt- Feuerwehr oder Rettungswagen 112 112

Rettungsleitstelle Notarzt- oder Rettungswagen 112 112

Rettungsleitstelle 112

Arztnotrufzentrale 01805/11 92 92

(ab Arztnotrufzentrale 18.00 Uhr, falls Hausarzt nicht 01805/11 92 92

erreichbar (ab 18.00 Uhr, ist) falls Hausarzt nicht

Kreis erreichbar Plön ist)

01805/19 29 29

Kreiskrankenhaus Kreis Plön Preetz 01805/19 04342/80 29 10 29

Anlaufpraxis Kreiskrankenhaus im KSK Preetz Preetz 01805/11 04342/80 92 92 10

(Öffnungszeiten: Anlaufpraxis im KSK MO: 19-21 Preetz Uhr, DI: 19-21 01805/11 Uhr, 92 92

MI: (Öffnungszeiten: 17-21 Uhr, DO: MO: 19-21 19-21 Uhr, Uhr, FR: DI: 17-21 19-21 Uhr,

Wochenende MI: 17-21 Uhr, und DO: Feiertage: 19-21 Uhr, 10-13 FR: Uhr 17-21 und 17-21 Uhr, Uhr)

Sozialpsychiatrischer Wochenende und Feiertage: Dienst 10-13 Uhr und 17-21 Uhr)

Gesundheitsamt Sozialpsychiatrischer Plön - Dienst mit Krisendienst

tagsüber Gesundheitsamt Plön - mit Krisendienst 04522/743 285

sonst tagsüber 04522/743 110 285

Zahnärztlicher sonst Notdienst 04342/41 110 42

...........................................................................................

Zahnärztlicher Notdienst 04342/41 42

Diakonie ...........................................................................................

Sozialstation

Raisdorf Diakonie Sozialstation

04307/1499

Sozial- Raisdorf und Diakoniestation

04307/1499

Klausdorf Sozial- und Diakoniestation

0431/7992756

Klausdorf 0431/7992756

Die Philippus-Apotheke und die Apotheke am

Dorfplatz Die Philippus-Apotheke halten für weitere und Notdienste die Apotheke im Kieler am

Bereich Dorfplatz Broschüren halten für zur weitere Abholung Notdienste bereit. im Kieler

Bereich Broschüren zur Abholung bereit.

Liebe Leserinnen und Leser, bitte denken Sie

daran: Liebe Leserinnen in Schwentinental und Leser, gibt bitte es in denken den beiden Sie

Ortsteilen daran: in Schwentinental noch einige Straße gibt mit es in gleichem den beiden

Namen. Ortsteilen Wenn noch Sie einige die Polizei, Straße mit die gleichem Feuerwehr

oder Namen. den Wenn Rettungsdienst Sie die Polizei, anrufen, die sollten Feuerwehr Sie

unbedingt oder den Rettungsdienst Ihre Postleitzahl anrufen, oder Ihren sollten Ortsteil Sie

benennen. unbedingt Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsteil

benennen.


Telefonverzeichnis - Stadtverwaltung Schwentinental

Stadtverwaltung Schwentinental

stellvertretende Bürgermeisterin

Monika Vogt 04307-811200

Büro der Bürgermeisterin Fax04307-811-230

Regina Blöcker 04307-811214 regina.bloecker@stadt-schwentinental.de

Silke Martin 04307-811225 silke.martin@stadt-schwentinental.de

Jutta Heimann 04307-811222 jutta.heimann@stadt-schwentinental.de

Beiträge Stadtmagazin

Zentrale

info@stadtmagazin-schwentinental.de

Ulrike Krumrei - Birgit Pöpelt

Amt I Hauptamt

Amtsleiter

04307-8110

Fax 04307-811201

info@stadt-schwentinental.de

Gerald Menz 04307-811235 gerald.menz@stadt-schwentinental.de

Personalangelegenheiten, Allgemeine Verwaltung

Kirsten Kaireit 04307-811238 kirsten.kaireit@stadt-schwentinental.de

Claudia Weihrauch

Satzungsrecht, Gewerbewesen

04307-811240 claudia.weihrauch@stadt-schwentinental.de

Manfred Milbrodt

Hausmeister

04307-811221 manfred.milbrodt@stadt-schwentinental.de

Detlef Heisch 04307-811280

Reinhardt Hellberg 04307-811280

Schulen, Kindergärten, Schülerbeförderung, Renten, Veranstaltungen

Dirk Kemper 04307-811237 dirk.kemper@stadt-schwentinental.de

Jugend, Sport, Büchereiwesen, Volkshochschule

Mirco Frehse

Amt II Finanzen - IT

Amtsleiter

04307-811241 mirco.frehse@stadt-schwentinental.de

Norbert Möller

Kämmerei, EDV

04307-811231 norbert.moeller@stadt-schwentinental.de

Ulrich Nebendahl

EDV-Administration

04307-811234 ulrich.nebendahl@stadt-schwentinental.de

Martin Klyk 04307-811239 martin.klyk@stadt-schwentinental.de

OT Klausdorf: Abgaben, Hundesteuer, GewSt., Veranstaltungen

Ramona Schwanbeck 04307-811236 ramona.schwanbeck@stadt-schwentinental.de

OT Raisdorf: Abgaben, GewSt., Gebührenkalk. Straßenrg. und Winterdienst

Hartmut Ewald 04307-811233 hartmut.ewald@stadt-schwentinental.de

Doppik,Vergnügungssteuer, Hundesteuer OT Raisdorf

Annika Rauert 04307-811232 annika.rauert@stadt-schwentinental.de

Gebühren, Beiträge, kostenrechnende Einrichtungen

Dörte Süfke

Stadtkasse - Standesamt

04307-811209 doerte.suefke@stadt-schwentinental.de

Andrea Stühmer 04307-811203 andrea.stuehmer@stadt-schwentinental.de

Michael Ihms

Amtskasse Selent-Schlesen

04307-811204 michael.ihms@stadt-schwentinental.de

Svenja Beck

Vollstreckungsstelle

04307-811229 svenja.beck@stadt-schwentinental.de

Britta Felgendreher 04307-811205 britta.felgendreher@stadt-schwentinental.de

Amt III Stadtentwicklung, Bauwesen und Umweltangelegenheiten

Amtsleiterin

Sabine Conrad

Gewerbevorhaben, Bauleitplanung

04307-811217 sabine.conrad@stadt-schwentinental.de

Petra Finkeldey 04307-811220 petra.finkeldey@stadt-schwentinental.de

Hoch- und Tiefbau, Straßen- und Gebäudeunterhaltung

Peter Einfeldt 04307-811216 peter.einfeldt@stadt-schwentinental.de

Gebäudeunterhaltung

Jürgen Hamann 04307-811224 juergen.hamann@stadt-schwentinental.de

Umweltangelegenheiten, Schwentinepark

Klaus Uhde 04307-811218 klaus.uhde@stadt-schwentinental.de

Einzelbaumaßnahmen, Kinderspielplätze, städt. Bauhof

Janin Feger 04307-811219 janin.feger@stadt-schwentinental.de

Amt IV Bürgeramt

Amtsleiter

Michael Stubbmann 04307-811223 michael.stubbmann@stadt-schwentinental.de

Service

Seite 51


Service

Meldeangelegenheiten, Ausweise, Lohnsteuerkarten, Bescheinigungen

Mona Looks 04307-811208 mona.looks@stadt-schwentinental.de

Tim Rast 04307-811208 tim.rast@stadt-schwentinental.de

Ordnungs- u. Marktwesen, Wahlen, Gefahrenabwehr, Überw. Str.Reinigung u. Winterdienst

Manfred Wollschläger 04307-811228 manfred.wollschlaeger@stadt-schwentinental.de

Brand- und Zivilschutz, Str.Verkehrsrecht, Fundsachen

Gudrun Ferst

Gewerberecht, Wohnungsamt

04307-811212 gudrun.ferst@stadt-schwentinental.de

David Erdogan

Sozialhilfe, Unterhalt, Wohngeld, Asylrecht

04307-811211 david.erdogan@stadt-schwentinental.de

Nadja Yigit 04307-811210 nadja.yigit@stadt-schwentinental.de

Jan Skade 04307-811207 jan.skade@stadt-schwentinental.de

Wohnberechtigungsscheine, Senioren- und Behindertenangelegenheiten, Parkausweise

Julia Waldinger

Bürgerbüro Ortsteil Klausdorf

04307-811215 julia.waldinger@stadt-schwentinental.de

Meldeangelegenheiten, Ausweise, Bescheinigungen

Anja Szameit

Volkshochschule, allgemeine Verwaltung

0431-2208241324 anja.szameit@stadt-schwentinental.de

Bettina von Nessen 0431-2208241317 bettina.vonnessen@stadt-schwentinental.de

Kontakte Bürgervorsteherin und Ausschussvorsitzende

Vorsitzende der Stadtvertretung

Bürgervorsteherin Angelika Lange-Hitzbleck

Vorsitzender Hauptausschuss

04307-6640 a.lh@hotmail.de

Volker Sindt 04307-5434 sindtraisdorf@yahoo.de

Vorsitzender Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen

Dr. Norbert Scholtis

Vorsitzender Ausschuss für Bauwesen

0431-790911 norbert.scholtis@schwentinental.de

Herbert Steenbock 0431-7993065 steenbock.klausdorf@yahoo.de

Vorsitzender Ausschuss für Umwelt, Verkehr und öffentliche Sicherheit

Uwe Janz 0431-791759 janz.u@t-online.de

Vorsitzende Ausschuss für Schule, Kultur, Paten- und Partnerschaften

Monika Vogt 0431-79639 M.Vogt@online.de

Vorsitzender Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales

Bernd Petersen

Vorsitzender Kleingartenausschuss

431791401 Bernd_Petersen@web.de

Rainer Martens

Weitere Anschlüsse

0431-790431 rainer.martens@schwentinental.net

Stadtbücherei OT Raisdorf 4307-811446 buecherei@stadt-schwentinental.de

Stadtbücherei OT Klausdorf 0431-2208241318 olivia.szalys@stadt-schwentinental.de

Städtischer Bauhof

Feuerwehr Schwentinental

04307-6721 bauhof@schwentinental.de

Gemeindewehrführer Jürgen Egerland

Freiwillige Feuerwehr Raisdorf

0431-790643 j.egerland@gmx.de

Gerätehaus 04307-83500

Wehrführer Stefan Kühl 0171-4135190

stv. Wehrführer Dr.Lutz Johannsen

Freiwillige Feuerwehr Klausdorf

04307-6724

Gerätehaus 0431-790458

Wehrführer Kai Lässig 0172-4038762

stv. Wehrführer Patrick Lösche

Schulen

Schulen OT Raisdorf

0172-6820237

Grundschule der Stadt Schwentinental 04307-6621

Albert-Schweitzer Gemeinschaftsschule 04307-93910

Schwentineschule

Schule OT Klausdorf

04307-6876

Astrid-Lindgren-Schule

Offene Kinder- und Jugendarbeit

OT Raisdorf

0431-7900860

Haus der Jugend 04307-1000 jugendtreff.raisdorf@kielnet.net

Spieliothek

OT Klausdorf

04307-6099

Büro der Selbstverwaltung 0431-2208241341 jugendhaus-klausdorf@web.de

Kinder- und Jugendtreff 0431-2208241344

Tim Steffen 0431-2208241340 tim.steffen@stadt-schwentinental.de

Spieliothek

weitere wichtige Telefonnummern

0431-2208241344 spieliothek-klausdorf@gmx.de

Uttoxeterhalle 04307-7363

Schwentinehalle 0431-2406655

Seite 52


Dr. Hartmut Litwinski

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Familienrecht

Fachanwalt für Erbrecht

Marten Krüger

Rechtsanwalt

Dorfplatz 4

24226 Heikendorf

Tel. 0431 - 24 57 27

Fax 0431 - 24 57 28

Tätigkeitsschwerpunkte

Familienrecht

Erbrecht

Verkehrsrecht

Arbeitsrecht

Mietrecht

Sozialrecht

Interessenschwerpunkte

Strafrecht

Forderungseinzug

Insolvenzrecht

Privates Baurecht

Service

Sportplatz Klinkenberg 04307-7019

Volkshochschule OT Raisdorf 04307-6185

Volkshochschule OT Klausdorf 0431-2208241317

Seniorentagesstätte OT Raisdorf 04307-6757

Wildpark (Mo-Do 7-16 Uhr, Fr 7-12Uhr):

Wildpark, Notfallnummer 0173-6153662

Wildpark 04307-1332

Schiedsmann Gerd Krützfeldt, OT Raisdorf 04307-10 81 schiedsmann-raisdorf@schwentinental.de

Schiedsmann Peter Ketelsen, OT Klausdorf 0431-26097885 schiedsmann-klausdorf@schwentinental.de

Seniorenbeirat

Ilse Schmidt-Lassen, Vors. 04307-5145 seniorenbeirat@schwentinental.de

Gerd Karez, stv. Vors. 0431-2007733

Ehrenamtlicher Versichertenberater der DRV-Bund

Norbert Pelikan 04307-5303 (ab17 Uhr)

Beauftragte für Menschen mit Behinderungen

Antje Suchomski, stv. Behindertenbeauftrage 0431-787614

Stadtwerke Schwentinental

Servicenummer: 0431-22082410 info@stadtwerke-schwentinental.de

Telefax 0431-2208241157

Störungsdienst 0431-2208241160 oder 04307-8241160

Kundencenter OT Raisdorf 04307-8241166

Bernd Meier, Geschäftsführer 0431-2208241177 bernd.meier@stadtwerke-schwentinental.de

Rainer Pöhlmann, Betriebsleiter 0431-2208241151 rainer.poehlmann@stadtwerke-schwentinental.de

Kundenservice

Gabriele Lübke 0431-2208241150 gabriele.luebke@stadtwerke-schwentinental.de

Marlies Müller 0431-2208241156 marlies.mueller@stadtwerke-schwentinental.de

Martina Krist 0431-2208241175 martina.krist@stadtwerke-schwentinental.de

Sandy Seiler 0431-2208241165 sandy.seiler@stadtwerke-schwentinental.de

Vertrieb Sonderkunden

Sebastian Poth 0431-2208241171 sebastian.poth@stadtwerke-schwentinental.de

Hüseyin Ali Yildiz 0431-2208241174 hueseyin.ali.yildiz@stadtwerke-schwentinental.de

Finanzbuchhaltung

Helmut Raths 0431-2208241149 helmut.raths@stadtwerke-schwentinental.de

Marina Voß 0431-2208241172 marina.voss@stadtwerke-schwentinental.de

Rechnungswesen / Controlling

Annette Wehrmacher 0431-2208241155 annette.wehrmacher@stadtwerke-schwentinental.de

Guido Brandt 0431-2208241176 guido.brandt@stadtwerke-schwentinental.de

Technik / Datenmanagement / IT

Thomas Heimann 0431-220 8241153 thomas.heimann@stadtwerke-schwentinental.de

Daniel Diebel 0431-220 8241161 daniel.diebel@stadtwerke-schwentinental.de

Abwasserbeseitigung

Petra Pöhlmann, 0431-2208241154 petra.poehlmann@stadtwerke-schwentinental.de

André Spickermann 0431-2208241170 andre.spickermann@stadtwerke-schwentinental.de

Freibadkasse (nur in der Saison) 04307-6776

Seite 53


Service

Seite 54

Sudoku Lösung

Anzeigenpreisliste

2/1 Doppelseite (210 x 296 mm) 769,00 €*

1/1 Seite (210 x 148 mm) 399,00 €*

1/2 Seite hoch (180 x 62 mm) 219,00 €*

1/2 Seite quer (87 x 130 mm) 219,00 €*

1/3 Seite quer (56 x 130 mm) 149,00 €*

1/4 Seite hoch (87 x 62 mm) 119,00 €*

1/4 Seite quer (40 x 130 mm) 119,00 €*

1/8 Seite quer (40 x 62 mm) 69,00 €*

Rabatte:

Laufzeit: 3 Monate 5 %

Laufzeit: 6 Monate 10 %

Laufzeit: 12 Monate 20 %

Premium-Seiten:

Aufpreis Umschlagseite innen: 25 %

Aufpreis Umschlag Rückseite: 50 %

Anzeigenschluss: Jeweils der 12. des Vormonats

*alle genannten Preise sind Nettopreise.

zzgl. 19 % MwSt

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein

professionelles Anzeigen-Layout

Anzeigen-Hotline: 04307 - 821922

Alle Preise finden Sie auch Online unter:

www.stadtmagazin-schwentinental.de

Beachten Sie unsere AGB unter:

www.stadtmagazin-schwentinental.de

Öffnungszeiten

Rathaus, Theodor-Storm-Platz:

Mo 08:30 - 12:30 Uhr

Di 07:00 - 12:30 Uhr

Do 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00 - 18:00 Uhr

Fr 08:30 - 12:30 Uhr

Bürgerbüro, Seebrocksberg 1:

Mo 08:30 - 12:30 Uhr

Di 07:00 - 12:30 Uhr

Do 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00 - 18:00 Uhr

Fr 08:30 - 12:30 Uhr

Bücherei Ortsteil Klausdorf:

Di 10:00 - 12:30 Uhr + 14:30 - 19:00 Uhr

Do 10:00 - 12:30 Uhr + 14:30 - 18:00 Uhr

Fr 14:30 - 18:00 Uhr

Bücherei Ortsteil Raisdorf:

Mo 15:00 - 18:00 Uhr

Mi 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 18:00 Uhr

Do 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 19:00 Uhr

Fr 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 19:00 Uhr

Volkshochschule Ortsteil Klausdorf:

Mo 08:30 - 12:30 Uhr

Di 07:00 - 12:30 Uhr

Do 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00 - 18:00 Uhr

Fr 08:30 - 12:30 Uhr

Volkshochschule Ortsteil Raisdorf:

Mo 14:00 - 16:00 Uhr

Di 14:00 - 16:00 Uhr

Do 14:00 - 18:00 Uhr


Tel. (0431) 7 99 05 05 - Fax (0431) 7 99 05 06

Bahnhofstraße 42 - 24223 Schwentinental

www.dachdeckerei-leonhardt.de

Friseur Haar Vital

Tel : 0431 / 79445

Ist bei Ihnen öfter mal ´ne Sicherung locker?

Klingenbergstraße 143

24222 Schwentinental

Innungsfachbetrieb

• E-Check für Ihre Sicherheit

• elektrische Garagentorantriebe

• Elektroinstallation in und am Haus

• Rauchmelder sind Pflicht!

• Neu: Infrarotkamera mit Wärmebildkamera

Ich kann Ihnen weiterhelfen!! (0431-970261 0171-3591096)

Wilfried Pioch www.elektro-pioch.de Email: info@elektro-pioch.de

Ingenieurbüro für Elektrotechnik - Eschenweg 26 - 24222 Schwentinental / Klausdorf


Wagner’s Spiel- + Technikwelt GmbH

Mergenthalerstraße 1, 24223 Schwentinental/OT Raisdorf

T T 04307-82 35-0 F 04307-82 35 29 info@kiel-toys.de

info@kiel-toys.de

Montag – Freitag 10 10 –19 Uhr, Samstag 10 –18 Uhr

Jetzt neu! Melden Sie sich für unseren Pfi ffi kus-Newsletter

unter www.kiel-toys.de an!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine