23. Jahrestagung - Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie

dgu.online.de

23. Jahrestagung - Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie

23. Jahrestagung

des Berufsverbandes für

Arthroskopie (BVASK e.V.)

01. und 02. Februar 2013

in Düsseldorf

Patronate


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Sie herzlich zur 23. Jahrestagung des Berufsverbandes für Arthroskopie

(BVASK e.V.) am 1. und 2. Februar 2013 nach Düsseldorf ein!

Berufspolitische Themen gewinnen vor dem Hintergrund eines zunehmenden Zeit-

und Kostendruckes in den Praxen und Kliniken immer mehr an Bedeutung.

Insbesondere die Arthroskopie ist hier aktuell durch eine Reihe von Maßnahmen zur

Kostendämpfung und Mengenregulierung im Fokus der Kostenträger. Während wir

bei der letzten Jahrestagung mit Vertretern der verschiedenen Organe der Selbstverwaltung

einen Blick auf die „große Gesundheitspolitik“ geworfen haben, möchten

wir nun im berufspolitischen Teil Möglichkeiten diskutieren, wie der Einzelne durch

strategisches Praxismanagement und kooperative Strukturen diesen Herausforderungen

begegnen kann.

Auch in diesem Jahr werden wir die berufspolitischen Themen im Wechsel mit

klinischen Vorträgen präsentieren. Denn beides ist längst nicht mehr voneinander zu

trennen! Hierbei werden durch namhafte Referenten spezielle Fragestellungen aus

verschiedenen Bereichen der arthroskopischen Chirurgie dargestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Ihr PD Dr. Ralf Müller-Rath

Für den Vorstand des BVASK


Programm Freitag, 1. Februar 2013

13.30–14.00 Uhr Anmeldung

14.00–14.15 Uhr Begrüßung, Aktuelle berufspolitische Themen

(Müller-Rath)

14.15–14.40 Uhr Meniskusnaht: State of the art (Holsten)

14.40–15.05 Uhr Strategische Praxisplanung – Was kann ein Praxisberater

leisten? (Stratmeyer)

15.05–15.30 Uhr Komplexe Kniegelenkinstabilitäten: Wann reicht das

Kreuzbandtransplantat nicht? (Schulz)

15.30–16.00 Uhr Pause, Industrieausstellung

16.00–16.25 Uhr Die hintere Schulterinstabilität (Marquardt)

16.25–16.50 Uhr Mieten oder kaufen: Was kostet ein OP? (Ingenhoven)

16.50–17.15 Uhr Arthroskopische Versorgung der Klavikulainstabilität (Ilg)

17.15–17.40 Uhr Hat das belegärztliche Operieren eine Zukunft? (Miltner)

17.40–18.10 Uhr Pause, Industrieausstellung

18.10–18.35 Uhr Aktuelles aus der Rechtsprechung (RA Reiter)

18.35–19.00 Uhr Hüftgelenkarthroskopie: Hype oder Standardverfahren?

(Sobau)

19.00–19.25 Uhr Prozessmanagement in der Orthopädischen Chirurgie

(Riedel)

20.00 Uhr Festabend


Programm Samstag, 2. Februar 2013

09.00–09.25 Uhr Schwierige intraoperative Situation in der

Kniegelenkarthroskopie: Tipps und Tricks (Scheffler)

09.25–09.50 Uhr Hygiene Update 2013 – was muss der Operateur wissen?

(Axmann)

09.50–10.15 Uhr Der postoperative Kniegelenkinfekt:

Standards im Management (Becker)

10.15–10.45 Uhr Pause, Industrieausstellung

10.45–11.10 Uhr Standards und Perspektiven in der Anästhesie/Analgesie

beim ambulanten Operieren (Cegla)

11.10–11.35 Uhr Kommunikation in der Praxis: Typische Fallstricke (Schlein)

11.35–12.00 Uhr Hintere Kreuzbandplastik: welche Ergebnisse können wir

erwarten? (Ruße)

12.00–12.25 Uhr Honorararztverträge: Worauf muss ich achten? (Höher)

12.25–13.30 Uhr Mittagspause, Industrieausstellung

13.30–13.55 Uhr Effektivität arthroskopischer Maßnahmen bei Gonarthrose

(Spahn)

13.55–14.20 Uhr Die überörtliche Gemeinschaftspraxis:

Ein Modell auch für Sie? (Kaufmann)

14.20–14.45 Uhr Möglichkeiten und Grenzen der Knorpelchirurgie (Löer)

14.45–15.10 Uhr Die PKV im Jahre 2013 – Entwicklungen und

Perspektiven? (Möll)

15.10–15.45 Uhr Verabschiedung, Kaffeepause

15.45–17.00 Uhr Mitgliederversammlung BVASK


Referenten

Dr. med. Sandra Axmann MPH postgrad., Deutsches Beratungszentrum für Hygiene

BZH GmbH, Freiburg/Brsg.

Prof. Dr. med. Roland Becker, Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie,

Klinikum Brandenburg, Brandenburg/Havel

Dr. med. Dipl. oek. med. Thomas H. Cegla, Klinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie,

Krankenhaus St. Josef, Wuppertal

PD Dr. Jürgen Höher, Praxis für Sporttraumatologie, Köln

Dr. Dirk Holsten, Klinik für Orthopädie u. Unfallchirurgie, Katholisches Klinikum Koblenz

Dr. Ansgar Ilg, Orthocentrum Hamburg, Hamburg

Dr. Emanuel Ingenhoven, Orthopädische Praxisklinik Neuss

Dr. Michel Kaufmann, Orthopädisches Behandlungszentrum Hamm

Dr. Ingo Löer, Orthopädie in Essen, Essen

PD Dr. med. Björn Marquardt, Orthopädische Praxis/Praxisklinik, Münster

PD Dr. Oliver Miltner, Praxis für Ganzheitliche Orthopädie & Unfallchirurgie

Medizinisches Versorgungszentrum, Berlin

Dr. Marc-Pierre Möll, Verband der privaten Krankenversicherung e.V., Berlin

PD Dr. Ralf Müller-Rath, Orthopädische Praxisklinik Neuss

RA Carsten Reiter, PWK & Partner Rechtsanwälte, Dortmund

Prof. Dr. med. Dipl.-Kfm. Rainer Riedel, Institut für Medizin-Ökonomie &

Medizin. Versorgungsforschung, Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH, Köln

Dr. Kai Ruße, Abteilung für Arthroskopische Chirurgie und Sporttraumatologie,

Krankenhaus St. Josef, Wuppertal

PD Dr. Sven Scheffler, COPV – Chirurgisch-Orthopädischer Praxis Verbund, Berlin

Dr. Ulrike Schlein, Organisations- und Personalentwicklung, Bad Wildungen

Dr. Martin Schulz, Abteilung für Sportorthopädie und arthroskopische Chirurgie,

Orthopädische Klinik Markgröningen gGmbH

Dr. med. Christian Sobau, Orthopädie Kurpfalz, Mannheim

PD Dr. med. habil. Gunter Spahn, Praxisklinik f. Unfallchirurgie u. Orthopädie, Eisenach

Philipp Stratmeyer, Frielingsdorf Consult GmbH, Köln

Herzlichen Dank an


Organisatorische Hinweise

Veranstalter

Berufsverband für Arthroskopie e. V.

Breite Straße 96, 41460 Neuss

Telefon: +49 (0)2131/27 45 31

Telefax: +49 (0)2131/2 54 12

E-Mail: mail@bvask.de

Web: www.bvask.de

Tagungsort

Hotel Courtyard by Marriott, Düsseldorf Hafen

Speditionstraße 11, D-40221 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211/4939 0

www.mariott.com/DUSHF

Industrieausstellung/Kongress-Anmeldung

BVASK e. V. Geschäftstelle, Frau Agnes Koch

Breite Straße 96, 41460 Neuss

Telefon: +49 (0)2131/27 45 31

Telefax: +49 (0)2131/2 54 12

E-Mail: mail@bvask.de

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung,

da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Online-Anmeldung unter www.bvask.de

Übernachtung

Zimmer können unter dem Stichwort „BVASK“ bis zum 15. Dezember 2012 zu Sonderkonditionen

in folgenden Hotels reserviert werden:

Radisson Blu Media Harbour Hotel, Düsseldorf, Telefon: +49 (0)211/31 11 91 0,

www.radissonblu.com (DZ: EUR 140; EZ: EUR 130 inkl. Frühstücksbuffet)

Courtyard by Marriott, Düsseldorf Hafen, Telefon: +49 (0)211/4939 0,

www.mariott.com/DUSHF (DZ/EZ: EUR 99,00; Frühstück EUR 18,00/Person)

Parkplätze

stehen in den Hotels und in weiteren Parkhäusern im MedienHafen ausreichend zur Verfügung.

Rücktrittskosten

bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn15,00 EUR (Bearbeitungsgebühr),

weniger als 14 Tage bis 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn 60 % der Teilnahmegebühr,

ab 4 Tagen vor Veranstaltungsbeginn 100 % der Teilnahmegebühr.

CME: 16 Punkte (beantragt)

Programmleitung

PD Dr. med. Ralf Müller-Rath

Orthopädische Praxisklinik Neuss

Breite Straße 96, 41460 Neuss

Festabend am 01.02.2013, 20.00 Uhr

AMANO Trattoria

Radisson Blu Media Harbour Hotel

Hammer Straße 23, D-40219 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211/31 11 91 0

www.radissonblu.com

Teilnahmegebühren pro Person

BVASK-Mitglieder 80,- EUR

BVASK-Mitglieder (Assistenzärzte) 60,- EUR

Nicht-Mitglieder 130,- EUR

Nicht-Mitglieder(Assistenzärzte) 110,- EUR

Mitglieder BVOU, BDC, GOTS

10 % Ermäßigung

Festabend am 01.02.2012 30,- EUR

Festabend Begleitung 20,- EUR

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Pausencatering

und Mittagessen.

Foto: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH


An die Geschäftsstelle

Berufsverband für Arthroskopie e. V.

Agnes Koch

Breite Straße 96

41460 Neuss

1. und 2. Februar 2013 in Düsseldorf

Anmeldung zur 23. Jahrestagung

des Berufsverbandes für Arthroskopie (BVASK e.V.)

bitte zurücksenden an: oder per Fax an: +49 (0)2131/254 12


Anmeldung

Ich nehme an der Jahrestagung teil

Ich nehme am Festabend am 01.02.2013 teil

Es werden am Festabend am 01.02.2013 Begleitperson(en) teilnehmen

Ich werde die Gesamtkosten von EUR auf nachstehendes Konto überwiesen: Commerzbank Bocholt, Kto.-Nr: 3 408 697, BLZ: 428 400 05

Ich bin BVASK-Mitglied

Ich bin kein BVASK-Mitglied: BDC-, BVOU-, GOTS-Mitglied

Name E-mail

Straße

PLZ/Ort

Ort/Datum Unterschrift/Stempel


aescoLOGIC-Lunchworkshop

Wir laden Sie herzlich zu unserem

aescoLOGIC-Lunchworkshop im Rahmen der

23. BVASK Jahrestagung am 01.02.2013 um

12:00 Uhr im Hotel Courtyard by Marriott in Düsseldorf

ein.

Materialwirtschaft im OP-Zentrum:

Richtige Abrechnung und Management

Themen:

1. Materialabrechnung in den verschiedenen

Entgeltsystemen

Jochen Schweden (aescoLOGIC)

Dr. med. Emanuel Ingenhoven (OPN Neuss)

2. Juristische Fallstricke

Dr. Ronald Flasbarth

(Fachanwalt für Medizinrecht)

3. Integration von Materialwirtschaft und

Abrechnung

Jochen Schweden, Matthias Filkorn (aescoLOGIC)

4. Diskussion, Fragen und Beispiele

Als Zeitfenster pro Vortrag sind 20 Minuten vorgesehen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Für Ihr leibliches Wohl wird ausreichend

gesorgt sein.

aescoLOGIC AG • Alte Garten 60-62 • 51371 Leverkusen


aescoLOGIC -Lunchworkshop

Datum/ Uhrzeit

01.02.2013 12:00-13:30 Uhr

Veranstaltungsort

Hotel Courtyard by Marriott

Speditionstr. 11

40221 Düsseldorf

Anmeldung zum Lunchworkshop

Sie möchten gerne an unserem Lunchworkshop

teilnehmen?

Zur Anmeldung füllen Sie bitte die folgenden

Felder aus und schicken uns das ausgefüllte

Formular an die kostenlose Faxnummer:

0800/ 115 89 70.

Anzahl der Teilnehmer

Telefon

Praxis/Unternehmen

Praxisstempel

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

*Die Teilnahme am Lunchworkshop ist nur in Verbindung

mit der Kongressteilnahme möglich. Die Teilnehmerzahl

ist begrenzt.

aescoLOGIC AG • Alte Garten 60-62 • 51371 Leverkusen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine