Katalog Kontaktlinsen 2011-2012 - TECHNO-LENS Deutschland ...

technolens

Katalog Kontaktlinsen 2011-2012 - TECHNO-LENS Deutschland ...

Katalog

Kontaktlinsen 2011-2012

TECHNO-LENS

Deutschland GmbH

Schleißheimer Str. 267

D-80809 München

Tel: +49 (0)89 32 36 7000

Fax: +49 (0)89 32 44 712

Mail: info@technolens.de

www.technolens.de


2

TECHNO-LENS

TECHNO-LENS Deutschland GmbH

Schleißheimer Str. 267

D-80809 München

Tel: +49 (0)89 32 36 7000

Fax: +49 (0)89 32 44 712

Mail: info@technolens.de

www.technolens.de

Seit 1976

fertigt TECHNO-LENS in Lausanne

(Schweiz) individuelle Kontaktlinsen.

Durch stetige Innovationen entwickelte sich eine der weltweit

umfangreichsten Produktpaletten für formstabile und weiche Linsen.

TECHNO-LENS ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen. An

entscheidenden Positionen sind Kontaktlinsenspezialisten tätig, die die

tägliche Anpasspraxis bestens kennen.

Die Herstellung erfolgt heute mit modernsten, computergesteuerten

Maschinen und jede Linse wird speziell passend für das Trägerauge

konzipiert und hergestellt. Daneben ist TECHNO-LENS Vertriebspartner für

hochwertige Austauschlinsen.

Doch nicht nur eine sehr hohe Qualität der Linsen steht im Vordergrund,

TECHNO-LENS ist auch an einer bestmöglichen Beratung interessiert.

Um alle Fragen zu Produkten und Anpassung zeitnah und kompetent

beantworten zu können, steht Ihnen in der Schweiz, Frankreich und in

Deutschland ein fachkundiges Beraterteam zur Verfügung.

TECHNO-LENS SA

Chemin du Rionzi 59

CH-1052 Le Mont-sur-Lausanne

Tel: +41 (0)21 644 38 44

Fax: +41 (0)21 644 38 45

Mail: info@technolens.ch

www.technolens.ch

TECHNO-LENS France

3, rue des Bouvières

F-74940 Annecy-le-Vieux

Tel: +33 (0)4 50 09 52 30

Fax: +33 (0)4 50 09 02 31

Mail: info@technolens.fr

www.technolens.fr


Inhaltsverzeichnis

Tauschlinsen

Halbjahreslinsen

Konventionelle

Weichlinsen

Adapta

Formstabile

Kontaktlinsen

Speziallinsen

Pflegemittel

TECHNO-LENS

Kundennummer

— Nature-Lens 1-day, 1-month Seite 4 | 5

— Extreme H2O Seite 6 | 7

— Aero 2 sphärisch, torisch, Keratokonus Seite 8 | 9

— Materialien Weichlinsen Seite 10

— Sphärische Weichlinsen Seite 11

— Torische Weichlinsen Seite 12 | 13

— Multifokal / Multifokal torisch Seite 14 | 15

— Erklärung und Bestellformular Seite 16 | 17

— Materialien formstabil Seite 18

— Mehrkurvig, asphärisch Seite 19

— Spline Seite 20 | 21

— Anpassempfehlungen Seite 22 | 23

— prismatisch (VPT) Seite 24

— Rück- / Bitorisch Seite 25

— Multifokal Seite 26

— Bifokal Seite 27

— Keratokonus / PostOP Seite 28 | 29

— Ortho-K Seite 30 | 31

— Contopharma Pflegeprodukte Seite 32 | 33

— Service / Leihlinsen / Seminare Seite 34

— Ihr TECHNO-LENS Team Seite 35

TECHNO-LENS

3


4

Nature-Lens ® ist eine geschützte Produktline von TECHNO-LENS. Hierzu lassen wir Austauschlinsen in

höchster Qualität unter der Marke TECHNO-LENS fertigen. Nature-Lens ® Produkte gelangen nur über den

Kontaktlinsenanpasser an den Endverbraucher.

Ein Vertrieb über das Internet wird ausgeschlossen.

Technische Eigenschaften

Verwendung Tageslinse zum einmaligen Gebrauch

Innengeometrie Zweikurvig Ø Innenoptik 12,5 mm

Basiskurve 8,60 mm

Sphäre -0,50 bis -6,00 dpt (0,25 dpt Abstufung)

-10.00 bis -6,50 dpt (0,50 dpt Abstufung)

+0,50 bis +6,00 dpt (0,25 dpt Abstufung)

+6,50 bis +8,00 dpt (0,50 dpt Abstufung)

Durchmesser 14,10 mm

Material, Tint Filcon IV 1 56% Wassergehalt, Aqua

UV-Filter A/B Blocker

Mittendicke 0,07 mm bei -3,00 dpt

Packungsinhalt 30 Linsen für den täglichen Austausch

1-Day

Nature-Lens ® 1-day

Die Nature-Lens ® 1-day ist eine Tageslinse der neuesten Generation,

aus einem nicht ionischen, biokompatiblen Material. Dieses bindet

Wassermoleküle an der Linsenoberfläche und verhindert damit ein

Abtrocknen der Linsen. Zusätzlich enthält die Aufbewahrungslösung im Blister

Hyaluronsäure, für einen spontanen und lang anhaltenden Tragekomfort.


Technische Eigenschaften

Verwendung Monatslinse

Innengeometrie zweikurvig

Nature-Lens ® 1-month

Basiskurve 8,30 mm bei Ø 13,60 8,60 mm bei Ø 14,20

Stärken Ø 13,60: -12,00 bis +6,00 dpt

Ø 14,20: -10,00 bis +6,00 dpt

ab -6,00 dpt jeweils in 0,50 dpt Abstufung

Durchmesser 13,60 mm / 14,20 mm

Material, Tint BENZ-G 4X, 55% Wassergehalt, Aqua

Mittendicke 0,08 mm bei -3,00 dpt

Packungsinhalt 6 Linsen für den monatlichen Austausch

1

Month

Die Nature-Lens ® 1-month ist eine Monatslinse aus dem

hochwasserbindenden BENZ-G 4X Material und eignet sich daher besonders

auch bei trockenen Augen. Das geschmeidige, nicht ionische BENZ-Material

sorgt für höchsten Tragekomfort.

Tauschlinsen

5


6

extreme H 2O sind Linsen für den monatlichen Austausch und werden von Hydrogel Vision

(Sarasota / Florida) hergestellt. TECHNO-LENS ist Partner für den Vertrieb. extreme H 2O sind aus BENZ-G

Materialien gefertigt und werden in Boxen mit jeweils 6 Linsen geliefert.

Die BENZ-G Materialien zeichnen sich durch ihre Geschmeidigkeit und hohes Wasserbindungsvermögen

aus. Die Linsen nehmen Flüssigkeit sehr schnell auf und dehydrieren wesentlich langsamer als

herkömmliche Materialien mit vergleichbarem Wassergehalt und sorgen somit für höchsten und lang

anhaltenden Tragekomfort.

extreme H2O 59% Thin

Die “klassische” extreme H2O aus BENZ-G 5X, mit höchster Wasserbindung und geringer Dicke.

Ideal bei trockenen Augen und langen Tragezeiten.

Basiskurve 8,55 mm

Sphäre -8,00 bis +6,00 dpt (ab -6,00 in 0,50 dpt Abstufung)

Durchmesser 14,20 mm

Material, Tint BENZ-G 5X Hioxifilcon A (59% Wassergehalt, nicht ionisch), Aqua

Mittendicke 0,08 mm bei -3,00 dpt

extreme H2O 59% Xtra

Die “dickere” extreme H2O aus BENZ-G 5X, mit erhöhter Mittendicke für noch mehr Wasserbindung

und Stabilität. Der Problemlöser bei trockenen Augen.

Basiskurve 8,55 mm

Sphäre -8,00 bis +6,00 dpt (ab -6,00 in 0,50 dpt Abstufung)

Durchmesser 14,20 mm

Material, Tint BENZ-G 5X Hioxifilcon A (59% Wassergehalt, nicht ionisch), Aqua

Mittendicke 0,14 mm bei -3,00 dpt

extreme H2O 54% Ø13,60 und Ø14,20

Die “kleine” extreme H2O im Durchmesser 13,60 erweitert die Anpassungsmöglichkeiten bei

Tauschsystemen. Durch den etwas niedrigeren Wassergehalt (BENZ-G 4X) ist die Stabilität

nochmals verbessert. Die extreme H2O 54% ist ideal bei Standardversorgungen.

Basiskurve 8,30 mm bei Ø 13,60 8,55 mm bei Ø 14,20

Stärken Ø 13,60: -12,00 bis +6,00 dpt

Ø 14,20: -10,00 bis +6,00 dpt

ab -6,00 dpt jeweils in 0,50 dpt Abstufung

Durchmesser 13,60 / 14,20 mm

Material, Tint BENZ-G 4X Hioxifilcon D (54% Wassergehalt, nicht ionisch), Aqua

Mittendicke 0,08 mm bei -3,00 dpt


Zweikurvig, prismatische Stabilisation

extreme H2O 54% Toric LC (low cylinder)

extreme H2O 54% Toric LC ist eine torische Monatslinse speziell für geringe Astigmatismen.

Die Cylinderstärke beträgt 0,67 dpt. LC steht dabei für “low cylinder” und ist für Korrekturen bis zu

ca. 1,00 dpt Cylinder gedacht.

Basiskurve 8,55 mm

Stärken -6,00 bis +4,00 dpt

Cylinder 0,67 (low cylinder)

Achsen 15° 30° 45° 60° 75° 90° 105° 120° 135° 150° 165° 180°

Durchmesser 14,20 mm

Material, Tint Material BENZ-G 4X Hioxifilcon D (54% Wassergehalt, nicht ionisch), Aqua

Mittendicke 0,14 mm bei -3,00 dpt

Gravuren 3 Strichgravuren in 270° +/- 20°

extreme H2O 54% Toric MC (mid cylinder)

extreme H2O 54% Toric MC ist eine torische Monatslinse für mittlere Astigmatismen bis ca 1,50 dpt.

Die Cylinderstärke beträgt 1,25 dpt. MC steht dabei für “mid cylinder” mit feiner Achsabstufung

im rectus und inversus Bereich.

Basiskurve 8,55 mm

Stärken –6,00 dpt bis plan

Cylinder 1,25 dpt (mid cylinder)

Achsen 20° 10° 180° 170° 160° 80° 90° 100°

Durchmesser 14,20 mm

Material, Tint BENZ-G 4X Hioxifilcon D (54% Wassergehalt, nicht ionisch), Aqua

Mittendicke 0,14 mm bei -3,00 dpt

Gravuren 3 Strichgravuren in 270° +/- 20°

Tauschlinsen

7


8

Aero 2

TM

Individuelle Halbjahreslinse

Individuelle Halbjahreslinse aus Silikonhydrogel

Silikonhydrogele gewinnen Dank ihrer hohen Sauerstoffdurchlässigkeit eine immer wichtigere Bedeutung

unter den Kontaktlinsenmaterialien.

Aero von TECHNO-LENS bietet nun diese Materialeigenschaften in nahezu grenzenloser Parame-

2

tervielfalt als Halbjahreslinse an. Allen individuellen Parametern Ihres Kundenauges kann entsprochen

werden.

Aero gibt es ab sofort sphärisch, torisch, und als Keratokonuslinse (multifokal ab 2. Halbjahr 2011).

2

Sie ist als Tagestragelinse bei hohem Sauerstoffbedarf konzipiert.

Aero wird mit modernster Produktionstechnologie bei TECHNO-LENS individuell im Drehverfahren

2

hergestellt. Alle Oberflächen werden poliert, und da Silikonhydrogele hydrophobe Oberflächeneigenschaften

haben, werden sie in einem von TECHNO-LENS spezifischen und firmeneigenen Prozess mit

Plasma behandelt.

Vorteile Aero 2

• Sehr hohe Sauerstoffdurchlässigkeit bei mittlerem Wassergehalt

• Sehr widerstandsfähiges und stabiles Material

• Beste Reproduzierbarkeit

• Innovative Technologie mit Plasmabehandlung

• Individuell gefertigte Linse, keine Abgabe über das Internet

• Halbjahreslinse mit allen Vorteilen der Kundenbindung

Aero 2 Linsen sind empfohlen bei:

• Langen täglichen Tragezeiten

• Vaskularisationen durch Sauerstoffmangel

• Geröteten Augen


aus Silikonhydrogel

Geometrie sphärisch mit tangentialer

Abflachung

Aero 2

Aero 2 sphärisch Aero 2 torisch Aero 2 Kerato

innentorisch mit symmetrischer,

dynamischer Stabilisation

TM

innentorisch mit symmetrischer,

dynamischer Stabilisation

Basiskurve 7,80 bis 9,20 mm in 0,10 Abstufung 8,00 bis 9,20 mm in 0,10 Abstufung 8,00 bis 8,90 mm in 0,10 Abstufung

Stärken -20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -7,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-0,50 bis -7,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 0° bis 180° in 1° Abstufung 0° bis 180° in 1° Abstufung

Durchmesser 13,00 bis 15,00 mm 14,20 bis 15,50 mm 14,20 bis 15,50 mm

Anpassempfehlung

Basiskurve:

bei Ø 13,50 mm

Hornhautradienmittelwert +0,60 mm

bei Ø 14,00 mm

Hornhautradienmittelwert +0,80 mm

bei Ø 14,50 mm

Hornhautradienmittelwert +1,00 mm

Durchmesser:

Hornhautdurchmesser +2,50 mm

Basiskurve:

bei Ø 14,20 mm

Hornhautradienmittelwert +0,70 mm

bei Ø 14,50 mm

Hornhautradienmittelwert +0,80 mm

bei Ø 15,00 mm

Hornhautradienmittelwert +1,00 mm

Anpassung mit DYN KER Messlinsen,

da die zentralen Hornhautradien für die

Basiskurvenbestimmung nicht

herangezogen werden können

Anpassung

mit Adapta

Ja Ja Nein

Austauschintervall 3 bis maximal 6 Monate

Aero 2 Material

Die Ausgewogenheit von Wassergehalt, Modulus und Sauerstoffdurchlässigkeit

sind die Grundlagen für Tragekomfort, Handling und Gesundheit

des Auges. Zudem muss das Material im Drehverfahren herstellbar sein.

Diese Eigenschaften vereint das Silikonhydrogel, welches TECHNO-LENS

zu Aero Linsen weiterverarbeitet.

2

Material Silikonhydrogel, Filcon A II 3

Wassergehalt 50 %

Dk 55

Dk/t bei 0,07mm Mittendicke 76

Modulus MPa 0.35

Farbe farblos

Halbjahreslinsen

9


10

Materialien für Weichlinsen

Technische Eigenschaften

Zusammensetzung

Empfehlungen

40% 58% 67% TL 70 Benz-G 3X

Benz-G 3x

aqua

Benz-G 5X

es

HEMA MMA / VP MMA / VP MMA / VP HEMA / GMA HEMA / GMA HEMA / GMA

Benz-G 72% Si H *

HEMA / GMA

(MMA)

Dk (35°) 9 20 30 32 17 17 26 44 55

n 1.43 1.41 1.39 1.39 1.42 1.42 1.40 1.39 1.43

Silikon-

Hydrogel

Wassergehalt (20°) 38.6 % 58.0 % 67.5 % 70.0 % 49.0 % 49.0 % 59.0 % 72.0 % 50.0 %

Handling Tint nein nein nein nein nein ja / blau ja / blau ja / blau nein

UV nein ja ja ja nein nein nein nein nein

* nur Aero 2

40% 58% 67% TL 70 Benz-G 3X

Benz-G 3X

aqua

Benz-G 5X

es

Benz-G 72% Si H *

Durchlässigkeit I A A A A A A A A A A A A A A A A A A

Wasserbindungsfähigkeit

A F F F A A A A A A A A A A A A A

Modulus A A F A A A A A A A A A A A A A A A

Reissfestigkeit A A A A A A A A A A A A A A F I A A A

Ablagerungsbeständig

(Proteine)

A A A F F A A A A A A F A

Beständigkeit

gegen Jelly-Bumps

A A A A I I A A A A F F F

Trockene Augen A A A F F A A A A A A A A A A A A

Transparenz A A A A A A A A A A A A A F F A A A

* nur Aero 2


Sphärische Weichlinsen

TA.N

Sphärisch mit tangentialer Abflachung

Limbus

Individuelle sphärische Kontaktlinsen

für hohe Myopien. Limbus Kontaktlinsen

passen sich komfortabler dem Corneo

Skleral Profil an, da die Randdicke im

Limbusbereich stark reduziert ist.

Techno 1

Einkurvige Kontaktlinse mit kleinem

Durchmesser

Techno 2

Standardisierte, sphärische Kontaktlinse

mit tangentialer Abflachung

Individuelle, sphärische Weichlinsen

TA.N Limbus

Basiskurve 7,80 bis 9,20 mm 8,00 bis 9,20 mm

Stärken -20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-30,00 bis -5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 13,00 bis 15,00 mm 14,00 bis 15,00 mm

Materialien

siehe Seite 10

Anpassempfehlung Ø 13,50 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,60 mm

Ø 14,00 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,80 mm

Ø 14,50 mm

Hornhautradienmittelwert

+1,00 mm

HEMA 40, BENZ-G 3X,

BENZ-G 5X

Ø 14,50 mm

Hornhautradienmittelwert

+1,00 mm

Austausch nach 6 - 12 Monaten empfohlen nach 6 - 12 Monaten empfohlen

Standardisierte, sphärische Weichlinsen

Techno 1 Techno 2

Basiskurve 7,70 / 8,00 / 8,30 mm 8,30 / 8,60 / 8,90 mm

Stärken -20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 13,00 mm 14,00 mm

Materialien BENZ-G 3X, BENZ-G 5X, TL 70 BENZ-G 3X, BENZ-G 5X, TL 70

Anpassempfehlung Ø 13,00 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,60 mm

Ø 14,00 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,80 mm

Austausch nach 6 - 12 Monaten empfohlen nach 6 - 12 Monaten empfohlen

Konventionelle Weichlinsen

11


12

Eine weiche torische Kontaktlinse muss eine stabile Position beibehalten, obwohl sie von den äußeren

Kräften der Lider, Tränen und Augenbewegungen beeinflusst wird.

Die Stabilisation der Linse ist nicht nur von der Hornhaut- und Bulbusform abhängig, sondern auch

und vor allem von der Position der Augenlider. Deshalb werden verschiedene Geometrien und

Stabilisierungskonzepte angeboten, um Ihren Kunden, entsprechend der Augenlidstellung versorgen

zu können. TECHNO-LENS bietet seit vielen Jahren eines der weltweit umfangreichsten Sortimente im

torischen Weichlinsenbereich an.

Torische Weichlinsen

DYNA

Dynamische Stabilisation. Auf der Außenfläche der Linse sind oben und unten 2 dickenreduzierte

Zonen angeschliffen. Der Liddruck auf diese beiden Flächen verhindert die Rotation der

Kontaktlinse.

TORICA

Dynamisch-prismatische Stabilisation. Im oberen Bereich der Linse ist eine dickenreduzierte

Zone, die durch ein Prisma von 1 pdpt in 270° bei der Stabilisation unterstützt wird.

TH.P

Prismatische Stabilisation. Die Innen- und Außenfläche der Linse sind zueinander dezentriert.

Dadurch ergibt sich in einem Teilbereich des Randes eine Verdickung und somit auch eine

Verlagerung des Schwerpunktes.

Anpassung:

Empfohlen wird die individuelle Anpassung über unser Bestellsystem adapta. Zusätzlich stehen

Ihnen aber auch Messlinsen zur Verfügung. Sie dienen zur Bestimmung der Basiskurve und

zur Messung der Stabilisationsachse. Sie bekommen die Linsen mit sphärischer Wirkung und

Markierungspunkten, zur Messung der Stabilisierung.


Torische Weichlinsen

DYNA TORICA TH.P

Basiskurve 8,00 bis 9,20 mm in 0,10 Abstufung 7,80 bis 9,20 mm in 0,10 Abstufung 7,60 bis 9,20 mm in 0,10 Abstufung

Stärken -20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -7,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-15,00 bis +15,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-0,50 bis -7,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-15,00 bis +15,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-0,50 bis -7,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 0° bis 180° in 1° Abstufung 0° bis 180° in 1° Abstufung 0° bis 180° in 1° Abstufung

Durchmesser 14,20 bis 15,50 mm 13,80 bis 15,00 mm 12,50 bis 14,00 mm

Materialien siehe Seite 10 siehe Seite 10 siehe Seite 10

Anpassempfehlung

Durchmesser:

Hornhautdurchmesser

+2,50 mm

Basiskurve:

bei Ø 14,20 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,70 mm

bei Ø 14,50 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,80 mm

bei Ø 15,00 mm

Hornhautradienmittelwert

+1,00 mm

Durchmesser:

Hornhautdurchmesser

+2,50 mm

Basiskurve:

bei Ø 13,80 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,60 mm

bei Ø 14,00 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,70 mm

bei Ø 14,50 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,80 mm

Durchmesser:

Hornhautdurchmesser

+2,50 mm

Basiskurve:

bei Ø 13,00 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,40 mm

bei Ø 13,50 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,60 mm

bei Ø 14,00 mm

Hornhautradienmittelwert

+0,70 mm

Austausch nach 6 - 12 Monaten empfohlen nach 6 - 12 Monaten empfohlen nach 6 - 12 Monaten empfohlen

DYNA STD (Standard)

Standardisierte, preiswerte torische

Weichlinse mit dynamischer Stabilisation.

Zur Messung der Stabilisation befinden sich Markierungspunkte auf 0° und 180°.

Weitere Parameter auf Nachfrage möglich.

DYNA STD

Basiskurve 8,30 / 8,60 / 8,90

Stärken -8,00 bis +4,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -2,75 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 0° bis 180° in 1° Abstufung

Durchmesser 14,20 / 14,70 mm

Materialien MMA/VP 67%, BENZ-G 3X und G 3X aqua, TL 70

Anpassempfehlung bei Ø 14,20 mm Durchmesser: Hornhautradienmittelwert +0,80 mm

bei Ø 14,70 mm Durchmesser: Hornhautradienmittelwert +1,00 mm

Austausch nach 6 - 12 Monaten empfohlen

Zur Messung der Stabilisation befinden sich Markierungspunkte auf 0° und 180°.

Konventionelle Weichlinsen

13


14

Multifokale Weichlinsen

Profil M Zunahme der Addition zum Rand hin

Profil H Abnahme der Addition zum Rand hin

EVO II Weiche sphärische und

torische Multifokallinsen

EVOLUTION heißt unsere Multifokallinse nach dem Simultanprinzip. Dabei

werden ferne und nahe Objekte durch unterschiedliche dioptrische

Wirkungen der Linse gleichzeitig scharf auf der Netzhaut abgebildet.

Durch visuelle Selektion nimmt der Linsenträger nur das jeweils

benötigte Bild wahr, die unscharfen Bilder werden unterdrückt. Die

Multifokalwirkung ist in allen Richtungen vorhanden und unabhängig von

Kopf- und Blickbewegungen.

Die reine Sehschärfe bleibt mit den EVOLUTION Multifokallinsen erhalten,

lediglich das Kontrastsehen kann eingeschränkt sein.

Der Aufbau der Multifokalfläche (sie befindet sich auf der

Linsenvorderfläche) wird in zwei Varianten angeboten. Profil M (Zentrum

Ferne – Peripherie Nähe) wird empfohlen bei Myopie und für das

Führungsauge, Profil H (Zentrum Nähe – Peripherie Ferne) für Hyperopie

und das Nicht-Führungsauge.

Es gibt zwei unterschiedliche Nahwirkungen. Bei Code B beträgt die

dioptrische Differenz zwischen Zentrum und Peripherie 1,75 dpt, bei Code

C 2,25 dpt. Ob der Linsenträger diese Werte immer voll nutzen kann, ist

vom individuellen Selektionsvermögen abhängig.


Multifokale Weichlinsen

Sphärische

Multifokallinsen

Evolution H

und Evolution M

Torische

Multifokallinsen

Evolution T H

und Evolution T M

EVO 2 S H

EVO 2 S M

Basiskurve 8,00 bis 9,50 mm in 0,10 Abstufung

Stärken -15,00 bis +15,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Addition B (1,75 dpt) / C (2,25 dpt)

Durchmesser 13,00 bis 15,00 mm

Materialien siehe Seite 10

Anpassempfehlung Durchmesser: Hornhautdurchmesser +2,50 mm

Basiskurve:

bei Ø 13,50 mm: Hornhautradienmittelwert +0,60 mm

bei Ø 14,00 mm: Hornhautradienmittelwert +0,70 mm

bei Ø 14,50 mm: Hornhautradienmittelwert +0,80 mm

Austausch nach 6 - 12 Monaten empfohlen

EVO 2 T H

EVO 2 T M

Basiskurve 8,00 bis 9,50 mm in 0,10 Abstufung

Stärken -15,00 bis +15,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -6,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 0° bis 180° in 1° Abstufung

Durchmesser 13,50 bis 15,00 mm

Addition B (1,75 dpt) / C (2,25 dpt)

Materialien siehe Seite 10

Anpassempfehlung Durchmesser: Hornhautdurchmesser +2,50 mm

Basiskurve:

bei Ø 13,50 mm: Hornhautradienmittelwert +0,60 mm

bei Ø 14,00 mm: Hornhautradienmittelwert +0,70 mm

bei Ø 14,50 mm: Hornhautradienmittelwert +0,80 mm

Austausch nach 6 - 12 Monaten empfohlen

Konventionelle Weichlinsen

15


16

TECHNO-LENS

TECHNO-LENS Deutschland GmbH

Schleißheimer Str. 267

D-80809 München

Reserviert für TECHNO-LENS

torische Weichlinsen Weichlinsen

alle Linsen

Fax: +49 (0)89 32 44 712

Firma: Kundenummer: Kommission: Datum:

adapta 1

Erstbestellung

Aktuelle

Refraktion HSA:_________mm

Zentrale Hornhautradien

& Achse

Mittelwert

Exzentrizität

Ø Hornhaut horizontal

vert. Lidspaltenhöhe

Oben

Corneo-Skleral-Profil

Unten

Oberlidbedeckung

der Cornea

Unterlidbedeckung

der Cornea

Winkel der Oberlidkante

zur Horizontalen (nach TABO)

Multifokallinse

Material Weichlinsen

R Punktgravur

RECHTS

sphärisch weich TA.N

torisch weich TH.P - TORICA - DYNA

multifokal weich EVO 2 S

multifokal-torisch weich EVO 2 T

AERO2 sphärisch

AERO2 torisch

sph. formstabil MA.N - MC.N - Spline

Tel: +49 (0)89 32 36 7000

Fax: +49 (0)89 32 44 712

info@technolens.de

www.technolens.de

zertifiziert nach

ISO 9001 / ISO 13485

Sph Cyl Achse ° Visus Sph Cyl Achse ° Visus

mm ° mm

Material AERO2 SiH 50% (Silikon-Hydrogel)

Material

formstabile Linsen

Bemerkungen /

bisher getragene Linsen

in ° gemessen

mm ° mm

in ° gemessen

mm mm mm mm

°

Addition: Führungsauge R: Addition: Führungsauge L:

Paragon Thin

blau

grün

Boston ES

aqua

blau

farblos

180° 0°

Boston EO Hydro GP

aqua

blau

aqua

blau

LINKS

sphärisch weich TA.N

torisch weich TH.P - TORICA - DYNA

multifokal weich EVO 2 S

multifokal-torisch weich EVO 2 T

AERO2 sphärisch

AERO2 torisch

sph. formstabil MA.N - MC.N - Spline

Boston XO anderes Material:

aqua

grün

violet

Farbe:

° 180° 0°

HEMA 40% MMA/VP 58% MMA/VP 67% TL 70 BENZ 3X BENZ 5X

FO-3.1.5.5 DP/10.10


Adapta

Adapta ist ein System zur Ermittlung der Parameter von individuellen weichen und formstabilen

Kontaktlinsen, ohne Verwendung einer Messlinse.

Dazu benötigen wir verschiedene Informationen des Trägerauges, aus denen TECHNO-LENS für Sie

Kontaktlinsen mit 100%-igem Rückgaberecht berechnet und nach Maß fertigt.

Adapta steht Ihnen bei der Bestellung von sphärischen, torischen, multifokalen und

multifokal-torischen Weichlinsen zur Verfügung. Des weiteren können Sie damit auch sphärische

formstabile Kontaktlinsen bestellen.

Vorteile:

• Keine Messlinsen notwendig

• Zeitersparnis, es entfällt das Probetragen von Messlinsen

• Geringes finanzielles Risiko

• Individuelle Korrektur und Linsengeometrie

• Keine Pflege von Messlinsen

Adapta 1 (a1) Erstbestellung

Gegen eine adapta Servicegebühr zuzüglich zum Katalogpreis der Linse, ermitteln wir die

voraussichtlich beste Linse aus unserem Programm und das mit voller Garantie. Bei Rücksendung

innerhalb von 2 Monaten erhalten Sie den Linsenpreis in voller Höhe gutgeschrieben.

Adapta 2 (a2) Korrektur

Falls Korrekturen zur ersten Lieferung notwendig sind (Zusatzrefraktionen, Sitzverhalten,

Stabilisation,...), können Sie über das Korrekturblatt oder gerne auch in Absprache mit unserer

Anpassberatung eine modifizierte Kontaktlinse bestellen. Auch diese ist zu gleichen Bedingungen

voll gutschriftsfähig.

Adapta Messglas

Zur Messung des Oberlidwinkels, des Hornhautdurchmessers und der Lidspaltenweite steht Ihnen

unser Adapta-Messglas zur Verfügung.

Die Adaptaformulare senden wir Ihnen gerne zu, ein entsprechender Download steht auch auf

www.technolens.de bereit.

Konventionelle Weichlinsen

17


18

Materialien für formstabile Linsen

Technische Eigenschaften

Zusammensetzung

Sil-O-

Flex

Si +

MMA

Boston

4

Si+

MMA

Boston

ES

F+Si

+MMA

HI Index

1.54

F+Si

+MMA

Paragon

Thin

F+Si

+MMA

Paragon

HDS

F+Si

+MMA

Equalens

F+Si

+MMA

Hydro

GP

F+Si

+MMA

Hydro

Sil

F+Si+MMA

+ HEMA

Boston

EO

F+Si

+MMA

Boston

XO

F+Si

+MMA

Boston

XO2

F+Si

+MMA

Dk (ISO

Fatt Method)

12 19 18 22 26 41 47 50 56 58 100 141

n 1.47 1.469 1.443 1.54 1.463 1.449 1.439 1.463 1.452 1.429 1.415 1.424

Härte Rockwell/

Shore

?/88.5 117/84 118/85 -/84 ?/85.3 ?/84 115/82 ?/84 ?/85 114/83 112/81 101/78

Spezifisches

Gewicht

1.105 1.10 1.22 1.12 1.145 1.16 1.19 1.146 1.205 1.23 1.27 1.19

UV-Filter nein nein ja nein nein nein ja nein nein ja ja ja

Farben Grün

Blau

Empfehlungen

Visköser

Tränenfilm

Lipidhaltiger

Tränenfilm

Verlängerte

Tragezeit

Permanente

Tragezeit

Hornhautastigmatismus

Sil-O-

Flex

Blau Aqua

Blau

Grau

Braun

Farblos

Boston

4

Boston

ES

Blau

Grün

HI Index

1.54

Blau

Grün

Paragon

Thin

Blau

Grün

Paragon

HDS

Blau Aqua

Blau

Equalens

Hydro

GP

Blau

Grau

Farblos

Hydro

Sil

Aqua

Blau

Boston

EO

Aqua

Violet

Grün

Boston

XO

A A F A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A

A A A A A A A A A A A A A A A A A A A F F

Aqua

Violet

Grün

Boston

XO2

F A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A

I I I I I I I I I I A A A

A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A F

Benetzbarkeit A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A

Bruchresistenz A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A A

Formstabilität A A A A A A A A A A A A A A A A A A


Sphärische formstabile Linsen

MA.N

Die multiasphärische Linse für optimalen

Gleichlauf (MA = MultiAsphäre)

MC.N

Die klassische, mehrkurvige Linse sorgt

mit ihrer großen, sphärischen Optik für

brillantes Sehen bei bester Zentrierung

(MC = MultiCurve). Die Abflachung

des peripheren Radius wird mit einer

Exzentrizität, ähnlich den asphärischen

Linsen beschrieben.

Individuelle, formstabile Linsen

MA.N

Basiskurve 6,00 bis 8,80 mm in 0,05 Abstufung

Stärken ±20,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 8,80 - 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20

En/Ex 0,40 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität in 30°)

Materialien siehe Seite 18

Anpassempfehlung

Basiskurve = flacher Meridian -

1/3 der Hornhautradiendifferenz

Ex = Exzentrizität der Hornhaut

in 30° +0,10

MC.N

Basiskurve 6,00 bis 8,80 mm in 0,05 Abstufung

Stärken ±20,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 8,80 - 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20

En/Ex 0,40 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

Materialien siehe Seite 18

Anpassempfehlung

sphärische Hornhaut: Basiskurve = flacher Meridian +0,10

Torizität bis ca 3/10 mm

Basiskurve = flacher Meridian

En = Exzentrizität der Hornhaut

in 30° +0,10

Formstabile Kontaktlinsen

19


20

Spline Comfort

Standardisierte Comfort-Linse

r0

ø0

øT

TECHNO-LENS

Anpassung: Spline Comfort Linsen werden

1/10mm flacher angepasst als klassische

asphärische Linsen.

Spline

COMFORT

Mit der Spline-Technologie ist es möglich auch komplexe Kontaktlinsengeometrien in einer

homogenen Kurve zu fertigen. Mit unseren Spline Linsen verbinden wir die Vorteile verschiedener

Kontaktlinsendesigns in einer Geometrie.

Im Zentrum ist die Linse sphärisch, wie bei einer mehrkurvigen Linse und garantiert eine brilliante

Optik und beste Zentrierung. Peripher schließt sich stufenlos eine asphärische Kurve an und sorgt

für eine gleichmäßige Auflage.

Spline Comfort Linsen zeichen sich zusätzlich durch einen großen Linsendurchmesser aus. Dieser

ermöglicht einen sehr hohen, spontanen Tragekomfort und beste Zentrierung.

Basiskurve Durchmesser

SPLINE COMFORT

7,20 bis 7,50 in 0,10 Abstufung Ø 10,40 Ex 0,60

Ex

7,60 bis 8,00 in 0,10 Abstufung Ø 10,60 Ex 0,60

8,10 bis 8,50 in 0,10 Abstufung Ø 10,80 Ex 0,60

Stärken -12,00 bis +10,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Optische Zone (Ø0) 7,30

Materialien Hydro-Sil

Anpassempfehlung Basiskurve = flacher Meridian +0,10


Spline Classic

Standardisierte Classic-Linse

r02

r0

Spline Individuelle

individuelle Comfort-Linse mit freier

Parameterwahl

TECHNO-LENS

SPLINE CLASSIC

Basiskurve 6,50 bis 8,80 mm in 0,05 Abstufung

Stärken ± 20,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 9,20 – 9,60 – 10,00

EX 0,50

Optische Zone 7,80 für Ø 9,20 8,00 für Ø 9,60 und 10,00

Materialien Hydro GP oder Boston XO

Anpassempfehlung Sphärische Hornhaut : Basiskurve = flacher Meridian +0,10 mm

Torizität bis ca 3/10 mm: Basiskurve = flacher Meridian

SPLINE INDIVIDUELLE

Basiskurve 7,00 bis 9,00 mm in 0,05 Abstufung

Stärken ± 20,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 10,00 bis 12,00 mm in 0,10 Abstufung

EX 0,40 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

Optische Zone 5,00 bis 8,00 in 0,10 Abstufung

Materialien Siehe Seite 18

Anpassempfehlung bis 3/10 mm Hornhauttorizität:

Basiskurve = flacher Hornhautmeridian

Formstabile Kontaktlinsen

21


22

Anpassempfehlung für formstabile Kontaktlinsen

MC.N

mehrkurvig

MA.N

asphärisch

SPLINE.N

sphärisch - asphärisch

Augenglasbestimmung

Beobachtung des vorderen äußeren Augenabschnitts

Tränenfilmbeurteilung

Topometrie (Ophtalmometer oder Keratograph)

Bis zu einer Hornhautradiendifferenz von ca. 3/10 mm empfiehlt sich eine rotationssymmetrische

Rückfläche (MC.N, MA.N, SPLINE.N). Bei sehr großem Kontaktlinsendurchmesser kann eventuell

auch eine größere Torizität rotationssymmetrisch versorgt werden.

Bei stärkerer Differenz, größer 3/10 mm, empfiehlt sich eine torische Rückfläche (T2.N, T3.N, T24.N).

Parallelanpassung Technische Zeichnung


Anpassempfehlung für formstabile Kontaktlinsen

Steilanpassung

Flachanpassung

Parallelanpassung

Torische Rückfläche

(Die Markierungspunkte geben die

Stabilisationsachse der Kontaklinse

auf dem Auge an, meist in Richtung

des flachen Hornhaut-Meridians)

Zentraler Tränensee

ca. 2/10 mm steiler als die

Zentralradien

Linse steht in der Peripherie

ab und dezentriert

ca. 2/10 mm flacher als die

Zentralradien

Gleichmäßige zentrale

Auflage

Parallel zu den Zentralradien

angepasst

Rücktorische Linse

Flacher Meridian parallel

angepasst, Radiendifferenz

der Linse ca. 2/3 der

Hornhautradiendifferenz

Im Falle eines Restzylinders kann unter Berücksichtigung der Stabilisationsachse eine Linse mit

torischer Vorderfläche gefertigt werden.

Formstabile Kontaktlinsen

Tauschlinsen

23


24

Formstabile prismatische und torisch-prismatische Linsen

MA.SP - MA.TP

Multiasphärische Rückfläche und

sphärisch-prismatische bzw.

torisch-prismatische Vorderfläche.

MC.SP - MC.TP

Mehrkurvige Rückfläche und sphärischprismatische

bzw. torisch-prismatische

Vorderfläche.

Die sphärisch-prismatischen (SP) Kontaktlinsen dienen als Anpasslinse für eine

vorderprismentorische Versorgung (TP torisch-prismatisch), oder zur Korrektion

eines Hochsitzes von rotationssymmetrischen Linsen.

Basiskurve 7,00 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

Stärken -15,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

MA.SP MA.TP

7,00 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

-15,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -2,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 1° bis 180° in 1° Abstufung

Durchmesser 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20

Ex 0,40 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität in 30°)

0,40 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

( Exzentrizität in 30°)

Materialien siehe Seite 18 siehe Seite 18

Anpassempfehlung Basiskurve = flacher Meridian - 1/3 der Hornhautradiendifferenz

Ex = Exzentrizität der Hornhaut in 30° +0,10

Basiskurve 7,00 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

Stärken -15,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

MC.SP MC.TP

7,00 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

-15,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -2,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 1° bis 180° in 1° Abstufung

Durchmesser 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20

En 0,40 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

0,40 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

Materialien siehe Seite 18 siehe Seite 18

Anpassempfehlung sphärische Hornhaut: Basiskurve = flacher Meridian + 0,10

Torizität bis ca 3/10mm: Basiskurve = flacher Meridian

En = Exzentrizität der Hornhaut in 30° + 0,10


Formstabile innentorische und bitorische Linsen

T24.N - T24.T

Innentorische Linse mit 2/10 mm

Radiendifferenz im Zentrum und 4/10 mm

in der Peripherie

Ideal bei geringen Hornhauttorizitäten

(ca. 3/10 bis 5/10mm)

innentorische Ausführung T24.N

bitorisch T24.T

T2.N - T2.T

T3.N - T3.T

Individuelle innentorische Linse, entweder

zweikurvig (T2) oder dreikurvig (T3)

innentorisch T2.N oder T3.N

bitorisch T2.T oder T3.T

Basiskurve flach 7,20 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

Radiendifferenz im Zentrum 0,20 mm

Peripher 0,40 mm

Stärken -15,00 bis +15,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

T24.N T24.T

7,20 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

im Zentrum 0,20 mm

Peripher 0,40 mm

-15,00 bis +10,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -2,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 1° bis 180° in 1° Abstufung

Durchmesser 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20

En 0,50 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

0,50 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

Materialien siehe Seite 18 siehe Seite 18

Anpassempfehlung flache Basiskurve = flacher Hornhautmeridian

En = Exzentrizität der Hornhaut in 30° +0,10

Basiskurve

flach

Radiendifferenz

T2.N T3.N T2.T T3.T

7,20 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

7,20 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

7,20 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

7,20 bis 8,80 mm

in 0,05 Abstufung

0,30 bis 1,20 mm 0,30 bis 1,20 mm 0,30 bis 1,20 mm 0,30 bis 1,20 mm

Stärken -20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-20,00 bis +20,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-20,00 bis +10,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -2,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achsen 1° bis 180°

in 1° Abstufung

Durchmesser

8,80 - 9,20 - 9,50 - 9,80

- 10,20

En 0,40 bis 0,80

in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität

am Rand)

8,80 - 9,20 - 9,50 - 9,80

- 10,20

0,40 bis 0,80

in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität

am Rand)

8,80 - 9,20 - 9,50 - 9,80

- 10,20

0,40 bis 0,80

in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität

am Rand)

-20,00 bis +10,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

-0,50 bis -2,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

1° bis 180°

in 1° Abstufung

8,80 - 9,20 - 9,50 - 9,80

- 10,20

0,40 bis 0,80

in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität

am Rand)

Materialien siehe Seite 18 siehe Seite 18 siehe Seite 18 siehe Seite 18

Anpass-

empfehlung

flache Basiskurve = flacher Hornhautmeridian

steile Basiskurve = flacher Hornhautmeridian – 2/3 Hornhautradiendifferenz

En = Exzentrizität der Hornhaut in 30° + 0,10

Formstabile Kontaktlinsen

25


26

Multifokallinse nach dem Simultanprinzip, Ferne und Nähe werden gleichzeitig abgebildet. Die

Multifokalfläche befindet sich auf der Vorderseite. Bei Minuslinsen ist im Zentrum die Fernwirkung,

bei Pluslinsen ist im Zentrum die Nahwirkung.

Mehrkurvige Innengeometrie für beste Optik und Zentrierung.

MC. EVO Formstabile Multifokallinse

MC. EVO M

Myop Design :

Zentrum – Ferne Peripherie – Nähe

MC. EVO H

Hyperop Design :

Zentrum – Nähe Peripherie – Ferne

Profil M Zunahme der Addition zum Rand hin

Profil H Abnahme der Addition zum Rand hin

Basiskurve 7,20 bis 8,40 mm

in 0,05 Abstufung

Stärken -10,00 dpt bis plan

in 0,25 dpt Abstufung

Addition Code B (ca. 1,75 dpt)

Code C (ca. 2,25 dpt)

MC.EVO M MC.EVO H

7,20 bis 8,40 mm

in 0,05 Abstufung

plan bis +10,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Code B (ca. 1,75 dpt)

Durchmesser 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20 9,20 - 9,50 - 9,80 - 10,20

En 0,50 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

0,50 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

Materialien siehe Seite 18 siehe Seite 18

Anpassempfehlung sphärische Hornhaut: Basiskurve = flacher Meridian +0,10

Torizität bis ca 3/10mm Basiskurve = flacher Meridian

Torizität über ca 3/10mm Basiskurve = flacher Meridian -0,05

En = Exzentrizität der Hornhaut in 30° +0,10


MC. BIFO Formstabile Bifokallinse

MC. BIFO

MC. BIFT

Segmentförmig aufgebaute Bifokallinse mit bildsprungfreier Trennkante nach dem alternierenden

Prinzip. Ein großes Fern- und Nahteil sorgen für optimale Sehleistung ohne Kontrastverlust auch

bei hohen Additionen. Prisma in 270° zur Stabilisation

Mehrkurvige Rückfläche für beste Optik und Zentrierung. Ein Fronttorus ist in 90° oder 180° zur

Trennkante möglich (MC.BIFT)

Basiskurve 7,20 bis 8,40 mm

in 0,05 Abstufung

Stärken -10,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

MC.BIFO MC.BIFT

7,20 bis 8,40 mm

in 0,05 Abstufung

-10,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Fronttorus -0,75 bis -2,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Achse 90° / 180°

Addition +1,00 bis +3,50 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

+1,00 bis +3,50 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 9,00 - 9,50 - 9,80 - 10,20 9,00 - 9,50 - 9,80 - 10,20

En 0,50 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

0,50 bis 0,80 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

Nahteilhöhe H 3,00 bis 5,00 mm 3,00 bis 5,00 mm

Materialien siehe Seite 18 siehe Seite 18

Anpassempfehlung sphärische Hornhaut: Basiskurve = flacher Meridian +0,10

Torizität bis ca 3/10mm Basiskurve = flacher Meridian

Torizität über ca 3/10mm Basiskurve = flacher Meridian -0,05

En = 0,6 oder 0,7

Fernsicht

Nahsicht

Formstabile Kontaktlinsen

27


28

MCKER.N

3 kurvige Keratokonuslinse mit individuell

wählbarer Abflachung

Spline Kerato

TECHNO-LENS

Sphärisch-asphärische Keratokonuslinse

mit individuell wählbarer Abflachung.

Zentral sphärisch (Ø 6,50mm) mit

stufenlosem Übergang in periphere

Asphäre

DYN KER / AERO 2 KERATO

Weiche Keratokonuslinse. Durch eine

spezielle Mittendickengestaltung

lässt sich mit dieser Weichlinse,

Keratokonus in den frühen Stadien sowie

Hornhautirregularitäten wie z.B nach

Keratoplastik korrigieren.

KERATO

Zur Linsenversorgung bei Keratokonus stehen 3 Systeme zur Verfügung

• Klassische mehrkurvige Keratokonuslinse

• Modernes Splinedesign mit stufenloser sphärisch-aspährischer Geometrie

• Weiche Keratokonuslinse

Basiskurve 5,20 bis 7,50 mm

in 0,05 Abstufung

Stärken -15,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

MCKER.N SPLINE Kerato

5,50 bis 8,00 mm

in 0,05 Abstufung

-20,00 bis +5,00 dpt

in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 8,40 - 8,80 - 9,20 mm 8,80 bis 12,00 mm

En/Ex 0,80 bis 1,30 in 0,05 Abstufung

(Exzentrizität am Rand)

0,80 bis 1,30 in 0,05 Abstufung

Materialien siehe Seite 18 siehe Seite 18

Anpassempfehlung Basiskurve = flacher

Hornhautmeridian

En = Exzentrizität der Hornhaut

in 30° +0,10

DYN KER / AERO 2 KERATO

Basiskurve 8,00 bis 9,20 mm in 0,10 Abstufung

Stärken -20,00 bis +10,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Cylinder -0,50 bis -7,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 14,00 bis 15,00 mm

Materialien siehe Seite 10

Basiskurve = flacher

Hornhautmeridian

Ex = Exzentrizität der Hornhaut

in 30° +0,10

Anpassempfehlung Anpassung mit Messlinsen, da die zentralen Hornhautradien für die

Basiskurvenbestimmung nicht herangezogen werden können.


Spline PostOP

TECHNO-LENS

Die Spline POST OP wurde speziell zur Versorgung nach chirurgischer Hornhautbehandlung

(refraktive Chirurgie, Keratoplastik, etc.) entwickelt.

Die oblonge Rückflächenzone (negative Exzentrizität) macht es möglich, eine Linse aufzusetzen,

die im Zentrum flacher ist als in der Peripherie. Der große Durchmesser ermöglicht eine

Verbesserung der Zentrierung und des Tragekomforts.

Zielgruppe

PostOP

• Versorgung nach refraktiver Hornhautchirurgie

• Versorgung nach Hornhauttransplantation (Keratoplastik)

SPLINE PostOp

Basiskurve 7,00 bis 10,00 mm in 0,05 Abstufung

Stärken -20,00 bis +15,00 dpt in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 10,00 bis 12,00 mm

Ex 0,00 bis -0,70 in 0,05 Abstufung

Materialien siehe Seite 18

Anpassempfehlung Basiskurve = flacher Hornhautmeridian -0,30 mm

Ex = -0,50

Speziallinsen

29


30

Ortho-K (Orthokeratologie)

Myopiekorrektur im Schlaf - freies Sehen

den ganzen Tag

Moderne Orthokeratologie mit TECHNO-LENS

ORTHO-K (Kurzform für Orthokeratologie) ist die Bezeichnung für eine von TECHNO-LENS

entwickelte und gefertigte formstabile Kontaktlinse, mit doppelt reverser Geometrie (DRG)

zur Myopiekorrektion durch moderne Orthokeratologie. Bereits seit 2002 bietet TECHNO-LENS

orthokeratologische Kontaktlinsen an.

Diese Linse wird nur über Nacht, während des Schlafes getragen und verformt dabei gezielt die

Hornhautgeometrie um tagsüber, während der Wachphase, eine gute Sehleistung ohne Brille oder

Kontaktlinse zu erzielen (sleep and see).

• Linsentragen über Nacht, “freies” Sehen tagsüber

• Sicher und schnell bis ca. sph. –4.50 dpt cyl –1.50 dpt (rectus)

• Ca. 60 – 70% Myopieverlust nach der 1. Nacht

• Volle Korrektur nach 3 – 4 Nächten

• Stabil nach ca. 4 Wochen

• Voll reversibel und nicht invasiv

• Anpassung meist mit einer Linse möglich

Orthokeratologie ist bei verantwortungsvoller Anwendung und richtiger Selektion eine

sichere, effektive, reversible und auch profitable Form der Myopiekorrektur, die zu höchster

Kundenzufriedenheit und langfristiger Kundenbindung führt.


Ortho-K (Orthokeratologie)

Ortho-K

Die sleep & see Ortho-K Linse wird individuell nach topometrischen und refraktiven Werten

berechnet. Die erforderlichen Daten werden auf einem Bestellblatt eingetragen. TECHNO-LENS

berechnet und fertigt gleich eine endgültige Linse.

Die Anpassung kann nur bei Kenntnis der Selektionskriterien, Funktionsweise und

Anpassmethodik moderner Orthokeratologie durchgeführt werden. Die Linsenanpassung selbst

erfolgt wie bei der Gleichlaufanpassung asphärischer formstabiler Linsen. TECHNO-LENS bietet

regelmäßig Ortho-K Seminare an.

Der Einsatz eines Messgerätes zur topographischen Oberflächendarstellung der Hornhaut

(Keratograph) ist zwingend erforderlich.

ORTHO-K

Basiskurve 7,50 bis 10,00 mm in 0,01 Abstufung

Anpasskurve 7,00 bis 8,40 mm in 0,05 Abstufung

Stärken -1,00 bis +2,00 in 0,25 dpt Abstufung

Durchmesser 10,00 bis 12,00 mm

Ex 0,00 bis 0,90 in 0,01 Abstufung

Materialien Boston XO, Boston XO2

Myopie -Korrekturen -0,75 bis -4,50 dpt

Speziallinsen

31


32

CONTOPHARMA Comfort-Lösung “drop & see”

Benetzungslösung mit Hyaluron

Im Unterschied zu herkömmlichen Benetzungslösungen fördert “drop & see” durch Hyaluronsäure

und Mineralsalze eine Langzeitstabilität der Augenoberfläche. So wird belastenden Einflüssen der

Umwelt sowie Ermüdung und Reizung des Auges entgegengewirkt.

Die Lösung “drop & see” ist bei normalen und empfindlichen Augen, vor allem aber für

Kontaktlinsenträger geeignet.

“drop & see” hat eine geringe Viskosität und ist damit ideal zum Benetzen von ORTHO-K Linsen.

Inhalt 25ml

CONTOPHARMA Comfort-Lösung “lens & lid”

Benetzungslösung mit Hyaluron und Tensiden

Mit einer speziellen Kombination von Hyaluron, Mineralsalzen und Tensiden wird, neben dem

Erhalt von Komfort und Sicherheit für das Auge, einer Verschmutzung der Kontaktlinse während

des Tragens vorgebeugt.

Durch eine neuartige Zusammensetzung vermindert “lens & lid” die Entstehung von

Verunreinigungen an der Kontaktlinse.

Die Lösung “lens & lid” eignet sich besonders für die Nachbenetzung bei erhöhter Neigung zur

Bildung von Ablagerungen an den Kontaktlinsen, insbesondere auch bei Pollenflug.

Inhalt 25ml

CONTOPHARMA All-in-One Solution “simply one”

Durch spezielle Inhaltsstoffe wie Tenside, Hyaluron und Mineralsalze wird eine reinigende,

desinfizierende und optimierende Wirkung bei der Pflege der Kontaktlinsen sowie auch für die

Benetzung deren Oberflächen erreicht.

Diese Multifunktionslösung kann zum Reinigen, Desinfizieren, Spülen und Aufbewahren sowie

Benetzen verwendet werden. Die Universal Comfort-Lösung “simply one” ergibt einen spontanen

wie auch nachhaltig guten Tragekomfort mit den Linsen. Die Regeneration der gesunden Hornhaut

bei Kontaktlinsenträgern wird gefördert.

Die Lösung “simply one” wird besonders für weiche Austauschlinsen mit bis zu 3-monatigem

Austauschintervall empfohlen.

Inhalt 350ml


Contopharma und Contabelle Produkte sind Erzeugnisse der Contopharma AG, Interlaken. TECHNO-LENS ist Partner für den Vertrieb.

CONTOPHARMA Oberflächenreiniger “i-clean!”

“i-clean!” ist die ideale Reinigungslösung für alle formstabilen und weichen Kontaktlinsen.

Durch spezielle Inhaltsstoffe erfolgt eine nachhaltige Entfernung von Ablagerungen auf der

Kontaktlinsenoberfläche. “i-clean!” enthält zusätzlich Isopropanol (Alkohol) und ist damit auch

hervorragend fettlösend.

Die eher wässrige Lösung ist leicht abzuspülen und ergibt eine stärkere mechanische

Reinigungsleistung als ein “seifiger” Reiniger, ohne die Nachteile einer abrasiven Lösung.

“i-clean!” ist somit auch bestens geeignet für oberflächenbeschichtete Materialien.

Inhalt 50ml

CONTABELLE “lid & lens” Comfort-System

“lid & lens” ist die Kombination einer augen- und hautverträglichen Comfort-Lösung mit

neuartigen Reinigungspads.

Die Störung der normalen Lidsekretion führt zur Bildung von Lidrandverunreinigungen und

Störungen des Tränenfilms. Durch ein vereinfachtes und wirksames Reinigungssystem soll die

Voraussetzung für eine optimale Lid-Hygiene geschaffen werden.

Das System “lid & lens” eignet sich für alle Personen zur täglichen Lidreinigung und –hygiene.

Die sehr gut verträgliche Comfortlösung wird zusammen mit einem speziellen leicht abrasiven

Pad zur täglichen Hygiene der Lidhaut und des Lidrandes eingesetzt. Zellreste sowie andere

unerwünschte Verunreinigungen und Kosmetika können so sanft entfernt werden.

Inhalt 50ml + 60 Pflegepads

CONTABELLE Handseife und -pflege

Durch die Reinigung der Hände mit rückfettenden Seifen bleiben auf den Kontaktlinsen

lipide Rückstände haften. An diesen Rückständen können sich während des Tragens weitere

Substanzen aus der Umwelt und Zellreste im Tränenfilm anlagern, was den Tragekomfort durch die

reduzierte Benetzbarkeit der Linsenoberfläche beeinträchtigen kann.

“Contabelle Handseife” reinigt die Hände restlos sauber. Dadurch wird die Anlagerung von

Hautfetten und -schuppen, die sich auf den Kontaktlinsenoberflächen störend auf den

Tragekomfort auswirken, verhindert.

Um nach dem Händewaschen die Rückfettung der Haut zu erreichen, empfehlen wir nach

der Handhabung der Kontaktlinsen die Anwendung mit “Contabelle Handpflege“. Speziell in

Verbindung mit der nicht rückfettenden “Contabelle Handseife” gibt sie der Haut die benötigten

Substanzen wieder zurück und optimiert Schutz sowie Pflege.

Nach der Anwendung fühlt sich die Haut wieder gepflegt und geschmeidig an.

Contabelle Handseife Inhalt 150ml / Contabelle Handcreme Inhalt 100ml

Pflegemittel

33


34

TECHNO-LENS

Anpassberatung

TECHNO-LENS steht nicht nur für höchste Produktqualität. Auch die optimale Beratung in

allen Fragen zu Produkten und Anpassung ist uns ein wichtiges Anliegen. Kompetente

Kontaktlinsenanpasser stehen Ihnen hierzu in den Vertriebsniederlassungen in München,

Lausanne (Schweiz) und Annecy (Frankreich) ohne Wartezeit telefonisch zur Verfügung.

Leihlinsenservice

Um Ihnen die Anpassung zu erleichtern, führen wir ein Lager mit ca. 30.000 formstabilen

Messlinsen. Nach Angabe der refraktiven und topometrischen Daten des Auges, erhalten Sie eine

Auswahl an Probelinsen. Unsere Leihgebühr wird nur einmal pro Sendung erhoben, unabhängig

von der Anzahl der Linsen.

Gerade bei Mehrstärkenlinsenanpassungen sind wir bemüht, Linsen zur Verfügung zu stellen,

die den endgültigen Parametern schon sehr Nahe kommen. Damit ist garantiert, dass unter

weitgehend optimalen Vorraussetzungen ein Probetragen durchgeführt werden kann und eine

subjektive Beurteilung der Sehqualität seitens des Klienten möglich ist.

Bei der Anpassung von Weichlinsen empfehlen wir unser System Adapta (siehe Seite 16).

Aber auch hierzu erhalten Sie auf Wunsch natürlich Messlinsen.

Seminare

Wir führen intensive Tagesseminare zu folgenden Kontaktlinsenthemen durch:

• Myopiekorrektion mit moderner Orthokeratologie

• Presbyopieversorgung mit Kontaktlinsen

• Anpassung formstabiler Linsen

• Einstieg in die Kontaktlinsenanpassung

Auf Anfrage führen wir Schulungen auch gerne bei Ihnen vor Ort durch. Die aktuelle Übersicht

unserer Seminare finden Sie online unter www.technolens.de

Bestellungen

Bestellungen sind telefonisch, per Fax, per mail (info@technolens.de) oder online

(www.technolens.de) möglich. Für die online Bestellungen genügt die Angabe Ihrer

Kundennummer. Passwörter sind nicht erforderlich.

Nahezu alle Produkte können Sie mit Tauschrecht oder kostengünstig ohne Rückgaberecht ordern.


TECHNO-LENS

Wolfgang Laubenbacher

Augenoptikermeister, Betriebswirt

Niederlassungsleiter / Anpassberatung

Andreas Walter

Augenoptikermeister

Kundenbetreuung / Anpassberatung

Alexandra Steinlein

Augenoptikermeisterin

Kundenbetreuung / Anpassberatung

Ihr Beratungsteam:

Gertrud Daubitzer

Augenoptikerin

Auftragsbearbeitung / Leihlinsenservice

Anne Marie Ausserer

Germanistin

Auftragsbearbeitung / Qualitätsmanagement

Anja Drieselmann

Bürokauffrau

Auftragsbearbeitung / Buchhaltung

TECHNO-LENS

35


TECHNO-LENS

Deutschland GmbH

Schleißheimer Str. 267

D-80809 München

Tel: +49 (0)89 32 36 7000

Fax: +49 (0)89 32 44 712

Mail: info@technolens.de

www.technolens.de

Kontaktlinsen

TECHNO-LENS SA

Chemin du Rionzi 59

CH-1052

Le Mont-sur-Lausanne

Tel: +41 (0)21 644 38 44

Fax: +41 (0)21 644 38 45

Mail: info@technolens.ch

www.technolens.ch

TECHNO-LENS

France

3, rue des Bouvières

F-74940 Annecy-le-Vieux

Tel: +33 (0)4 50 09 52 30

Fax: +33 (0)4 50 09 02 31

Mail: info@technolens.fr

www.technolens.fr

DT / 12.10

Graphic design: www.mographic.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine