Urlaubsreich_Spreewald_August_2018

lronline.de

Ausgabe August – Sept. 2018

DAS FERIENMAGAZIN FÜR DIE SPREEWALDREGION

SPREEWALD

Neue Schautafeln in Lübben

Peitz wird zur Kulturhauptstadt

Faszination und Sehnsucht in Cottbus-Branitz

Veranstaltungen August und September


2 URLAUBSREICH SPREEWALD

Viele Veranstaltungen finden in den Monaten August und September in der Spreewaldregion statt. Ausgesuchte Termine stellen wir Ihnen in der aktuellen Ausgabe

von „Urlaubsreich Spreewald“ näher vor. Zuzüglich finden Sie auf den Seiten 12 und 13 eine ausführliche Veranstaltungsübersicht.

Foto: Peter Becker

SPREEWÄLDER

REZEPTTIPPS

❈ ❈

von der

Kanow Mühle

Unser Tipp:

Leindottermehl, Olivenöl und viele weitere

leckereProdukte erhalten Sie in unserem

Hofladen mit gläserner Manufaktur oder

bestellen Sie die Produkte einfach in

unserem Online-Shop unter

www.spreewald-versand.de

Bild: www.arnedesign.de

Zutaten (4 Portionen):

Für die Nudeln

•250 gLeindottermehl

der KanowMühle

•50gz.B. Weizenmehl

zum Ausrollen

•3kleine Eier

•70mlWasser, handwarm

•1PriseSalz

Für die Avocado-Sahne-Soße

•2Avocados

•200 gsaureSahne

•1EL Zitronensaft

•1Knoblauchzehe

• 3ELOlivenöl der KanowMühle

•1mittelgroße Zwiebel

•Salzund Pfeffer

•Kräuter nach Wahl

•20Kirschtomaten

Avocado-Sahne-Nudeln

2682528

Nudelteig

Leindottermehl, die Eier und 2/3 vomWasseruns Salz in eine Schüsselgeben.

Alles zueinem glattenTeig verkneten. Er sollte nicht mehr kleben, bei Bedarf

noch etwasWasseroder Mehl unterkneten.Am Ende zu einer Kugel formen und

in eine Frischhaltefolie wickeln, 30 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Teig in 4-5 Scheiben zerteilen - nur mit Teilstücken arbeiten, den Rest solange

in Frischhaltefolie wickeln, damit er nicht austrocknet. Teigstücke mit dem

Nudelholz oder der Nudelmaschine zu Nudeln weiterverarbeiten. Tipps dazu

finden Sie online,folgenSie dazu dem QR-Code.

Ist die Pasta geformt, muss sie erst einmal getrocknet werden, selbst wenn

die Nudeln direkt gekocht werden sollen, ansonsten kleben sie beim Kochen

zusammen. Wiegewohnt kochen-Garzeit 20 Min. -jedicker die Nudeln desto

länger die Garzeit.

Avocado-Sahne-Soße

Avocado halbieren, Stein entfernen. Fruchtfleisch auslöffeln. Zwiebel schälen

und fein hacken.Allesmit der sauren Sahne,2EL Ölivenöl und 3ELZitronensaft

pürieren und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Pastagaren,abgießen und mit der Avocado-Sahne-Soße auf die Teller aufteilen.

Kirschtomaten halbieren, in 1ELOlivenöl anbraten und auf die Nudeln geben.

Erfrischend lecker.Guten Appetit wünscht Ihnen die KanowMühle!

Mehr Rezeptemit

leckeren Zutaten

aus der Kanow-Mühle

finden Sie hier:

Dazu passt:

Ruccola-Salat mit

Johannisbeeren,

Kürbiskernöl der

KanowMühle und

Balsamicoessig.

Kanow Mühle

SPREEWALD

Kanow-Mühle 1 . 15938Golssen

Tel.: 035452-507


URLAUBSREICH SPREEWALD

3

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

Von

Linda Gine Dasse

Anzeigenservice

sicher werden Sie mir nur zu

gern zustimmen: Der Sommer

im Spreewald ist einfach traumhaft.

Ob die vielfältigen Möglichkeiten

zur aktiven Erkundung,

genussvolle und entspannende

Wellnessanwendungen oder

auch lauschige Abende in einzigartig

schöner Naturidylle –

unvergessliche Momente sind

im Spreewald garantiert. Viele

tolle Anregungen präsentieren

wir Ihnen auch mit der aktuellen

Ausgabe des Magazins

Urlaubsreich Spreewald“. Wir

zeigen Ihnen unter anderem,

auf welche Highlights Sie sich

in Burg (Spreewald) freuen

können und schauen im CreativQuartier

in der Luckauer

Innenstadt vorbei. Darüber hinaus

erfahren Sie, mit welch‘

tollen Veranstaltungen Peitz im

September wieder Kulturhauptstadt

der Region wird und was

Sie in den kommenden Monaten

in Park und Schloss Branitz

erwartet. Dass Sie sogar auch

500 Meter über die Spreewaldregion

„fliegen“ können – auch

dazu lesen Sie mehr im aktuellen

Urlaubsreich Spreewald“.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei

der Lektüre und natürlich ebenso

beim Entdecken des Spreewaldes.

Ihre Linda Gine Dasse

Inhalt

August & September 2018

4

5

6

7

8 - 9

10

11

12 - 13

14

15

Sieben neue Schautafeln in Lübben

LandLiebe in Burg (Spreewald) erleben

Junge Kunst und Mode in Luckau

Peitz wird zur Kulturhauptstadt

Das Urlaubsreich Spreewald im Überblick

Pinguine machen jetzt die News

Die aufregendsten 500 Meter

in der Spreewaldregion

Termine, Termine, Termine

Blick ins Urlaubsreich Elbe-Elster

Blick ins Urlaubsreich Seenland

Willkommen in den neuen Spreewelten

Neu ab

Ende

September

2018

Spreewelten GmbH | Alte Huttung 13 | 03222 Lübbenau | www.spreewelten.de

SPREEWELTEN

PINGUINBAD | SAUNA | HOTEL


4 URLAUBSREICH SPREEWALD

Sieben neue Schautafeln

Erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt von Tourismusverein und Gymnasium Lüben

Lübben. Auch das zwölfte Gemeinschaftsprojekt

des Tourismusvereins

Lübben und

Umgebung mit dem Paul-Gerhardt-Gymnasium

der Spreewaldstadt

ist gelungen.

Elftklässler der Bildungseinrichtung

haben sieben Schautafeln

gestaltet, die Lübben als beliebten

Erholungsort darstellen.

„Der Weg zwischen Gymnasium

und Kletterwald wird damit

weiter aufgewertet“, sagt Dieter

Günzel und lobt: „Die Schüler

waren sehr innovativ und haben

sich mit tollen Ideen in die

Gestaltung der Tafeln eingebracht.“

Der Ehrenvorsitzende

des Tourismusvereins sowie der

Lehrer Detlef Brose haben die

Jugendlichen während des Projektes

unterstützt. „Die Schüler

haben einen fantastischen Job

gemacht“, würdigt Markus Karl

deren Engagement. Der stellvertretende

Vorsitzende des

Tourismusvereins steht mit seiner

Einschätzung nicht allein.

Jürgen Lüth vom Freundeskreis

für Lübben ist vom Projekt „begeistert.

Es wertet, wie schon

die Vorgängerprojekte, unsere

Stadt weiter auf. Spuren der

einzelnen Projekte sind inzwischen

im gesamten Stadtgebiet

zu sehen.“ Der Freundeskreis

unterstützt die Vorhaben finanziell.

Das Engagement der

Schülerinnen und Schüler hat

sich auch für sie selbst gelohnt:

„Wir haben neue Erkenntnisse

über die Tourismuswirtschaft

in Lübben erhalten und unsere

Teamfähigkeit verbessert.“

Die einzelnen Tafeln enthalten

interessante Informationen

über Lübben und den Spreewald,

machen neugierig auf die

Kreisstadt. Die Spreewaldbahn

spielt ebenso eine Rolle wie

Wellnessangebote, Gurken und

Sagen, sportliche Aktivitäten

Elftklässler des Paul-Gerhardt-Gymnasiums in Lübben schauen auf eine der

Tafeln, die sie gestaltet haben. Sieben Schautafeln stehen seit Kurzem auf dem

Wanderweg zwischen dem Gymnasium und dem Kletterwald. Foto: A. Staindl

oder die Bedeutung der Fließe.

Seit 2007 gibt es die Kooperation

zwischen dem Tourismusverein

und dem Gymnasium. „Ziel

war und ist es, Schüler für den

Tourismus zu interessieren“,

sagt Dieter Günzel. „Unsere

Vorstellungen und Erwartungen

wurden weit übertroffen. Wir

haben gemeinsam Projekte von

hohem Nutzen realisiert.“ Und

zwar mit Nachhaltigkeit, wie Ulrich

Haase, der Leiter des Gymnasiums

sagt. Andreas Staindl

Lübbenau – zu jeder Jahreszeit

Der Sommer lockt mit Kultur und Kahnfahrten, der Winter mit Tradition und Entspannung

Anzeige

Lübbenau/Spreewald. Ob auf

dem Kahn, zu Fuß oder mit dem

Fahrrad – Lübbenau können Sie

auf vielen Wegen entdecken.

Die beschaulichen Gassen der

Altstadt zwischen altem Torhaus,

Nikolai-Kirche, Schlosspark

und Hafenviertel versprühen

den behaglichen Charme

einer über 700 Jahre alten

Spreewaldstadt. Bei sommerlichen

Temperaturen laden thematische

Kahnfahrten zur Erkundung

des Spreewaldes in all

seinen Facetten ein und vielfältige

Rundgänge wie der Spreewald-Krimi-Rundgang

oder der

Sagenhafte Spaziergang bieten

dem Gast besondere Erlebnisse.

Wenn sich das Jahr dann dem

Ende neigt, die Tage kürzer werden

und die grünen Auen frostigen

Wiesen weichen, ist nicht

etwa Saisonende. Ganz im Gegenteil!

Nun beginnt eine ganz

besondere Zeit… die Winterzeit

Winter im Spreewald. Die Natur gewährt tiefe Einblicke und verbreitet

wohltuende Stille.

Foto: Peter Becker

in Lübbenau, denn Wenn der

Spreewald den Atem anhält…

... gewinnt Natur an Weite und

gibt den Blick frei auf eine mystisch

anmutende Landschaft.

… schaffen Traditionen Nähe

und alte Spreewälder Bräuche

werden erlebbar.

… spürt man Wärme überall und

Körper und Geist geben sich

wohltuender Entspannung hin.

… dampfen die Kessel und der

Duft von Spreewälder Köstlichkeiten

erfüllt den Raum.

… wärmt Kultur Seele und Geist

mit besonderen kulturellen Leckerbissen.

Gewinnspiel

Wir laden Sie ein, unsere Winterzeit

zu entdecken. Gewinnen

Sie einen dreitägigen Aufenthalt

in Lübbenau! Erfahren

Sie mehr zum Gewinnspiel

unter www.urlaubsreich.de!

Mehr Informationen unter

www.luebbenauspreewald.com

Kontakt: Spreewald-

Touristinformation

Lübbenau e.V.

Ehm-Welk-Straße 15

03222 Lübbenau/

Spreewald

Tel. 03542 / 887040


URLAUBSREICH SPREEWALD

5

Trachten und Traditionen ...

... natürlich erleben / Im Kurort Burg im Spreewald entdecken Sie Traditions- und Heimatliebe live

Anzeige

Burg im Spreewald. Traditionsbewusst,

geschichtsträchtig

und heimatverliebt. Dabei

auch modern, weltoffen,

und stets mit einem Blick

in die Zukunft – so präsentiert

sich der Spreewälder Kurort

eigentlich immer. Im August

und September wird

dies aber besonders deutlich.

Den Auftakt bildet der 4. August.

Dann öffnen zur Langen

Nacht der Kunst- und Handwerkshöfe

wieder viele Burger

Höfe und Kunstwerkstätten

ihre Pforten und bieten neben

Einblicken in die Herstellung

ihrer Werke auch Gelegenheit,

selbst mal Hand anzulegen.

Abgerundet von so manchem

Gaumenschmaus und kultureller

Umrahmung auf den Höfen,

wird die Lange Nacht wieder

zu einem einmaligen Erlebnis.

Am 18. und 19. August trifft

bei „Quark & Leinöl“ im Bur-

Einer der kulturellen Höhepunkte in Burg im Spreewald ist das

26. Heimat- und Trachtenfest im August. Foto: Peter Becker

ger Kurpark Vergessenes auf

Modernes. Der Kur- und Sagenpark

wird zu einem Mekka für

alle Liebhaber des Spreewälder

Landlebens. Dabei wird eine

Brücke zwischen der kulturellen

Vielfalt niedersorbischer/

wendischer Traditionen und

Handwerke sowie dem ländlichen

Genuss geschlagen.

Das 26. Heimat- und Trachtenfest

vom 24. bis 26. August

zeigt einmal mehr, dass

die Spreewälder feiern können.

Neben regionalem Markttreiben

und einem bunten

Bühnenprogramm bildet der

Festumzug am Sonntag den

Höhepunkt des Wochenendes.

Seien Sie herzlich Willkommen.

Noch weiter zurück in der Zeit

geht die Reise am 8. September.

Dann lädt der Heimat- und

Trachtenverein Burg zum historischen

Kartoffelhacken und

zeigt, wie früher die Arbeit auf

dem Kartoffelfeld zuging. Auch

die traditionelle Arbeitstracht

darf dabei natürlich nicht fehlen.

Ausführliche Informationen

zu den einzelnen

Veranstaltungen sowie

weiteren Höhepunkten

erhalten Sie in der

Touristinformation

Burg im Spreewald

Am Hafen 6

Tel: 035603 750 160

www.BurgimSpreewald.de

LandLiebe erleben

Festival Quark & Leinöl am 18. und 19. August

Anzeige

Fotos: Florian Bröcker

Burg (Spreewald). Wer das

Glück sucht, findet es am

18. und 19. August im Kur- & Sagenpark

Burg (Spreewald). Erlebt

mit dem Festival Quark & Leinöl

LandLiebe in seiner schönsten

Form: Genießt die Sehnsucht

nach dem einfachen, ehrlichen

Leben auf dem Land, werft einen

Blick in die Töpfe der LandKöche,

schaut dem traditionellen Handwerk

über die Schulter, erwerbt

längst vergessene Kulturpflanzen

sowie Accessoires für Haus &

Garten und entdeckt niedersorbische/wendische

Traditionen.

Alle Kinder aus Stadt und Land

können Leinsamen pressen, traditionelles

Handwerk ausprobieren,

niedersorbische/wendische

Erntebräuche kennenlernen, kalligraphieren

und mit den Lutki

auf Sagenwanderung gehen. Der

Eintritt ist bis zum 14. Lebensjahr

frei. Also raus aufs Land!

Rein ins Spreewälder Landleben.

Informationen & Tickets: www. quarkundleinoel.de


6 URLAUBSREICH SPREEWALD

Schauen Sie doch mal rein…

CreativQuartier – Junge Kunst und Mode in Luckaus Innenstadt

Anzeige

Ausstellungsaufbau von Arina Essipowitsch und Dominique Hille. Die

beiden Fotografinnen und Malerinnen werden Menschen und

Landschaften in und um Luckau aufsuchen. Foto: Herbert Schirmer

richten, in die seine Beziehungen

zu Luckau einfließen.

Drei Modedesigner von der

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

arbeiten in der Langen

Straße 31 und 37. Raphael Jacobs

studiert seit 2015 Modedesign

an der Kunsthochschule

Berlin-Weißensee. Er

beschäftigt sich intensiv mit

Luckau. Seit Anfang Juli haben

sieben junge Künstler aus

Berlin, Dresden und Marseille

leerstehende Geschäftsräume

in Luckau bezogen. Bis zum

24. September nutzen Maler,

Fotografen, Objektkünstler

und Modedesigner ehemalige

Gewerberäume als Ateliers.

Arina Essipowitsch und Dominique

Hille, zwei Fotografinnen

und Malerinnen, arbeiten

Am Markt 16 und werden

Menschen und Landschaften

in und um Luckau aufsuchen.

In der Hauptstraße 9 hat sich

der Maler und Grafiker Jan

Kunze einquartiert. Er wird

sich auf baukulturelle Spurensuche

begeben und die

Luckauer Region erkunden.

Massimo Suzuki, ein japanischer

Künstler aus Marseille,

der ebenfalls in Dresden studiert

hat, wird am Schlossberg

eine originelle Installation erder

Nutzung und Umnutzung

von Kleidung und hofft auf regen

Besuch in seinem „Laden“

Nr. 31. Im Haus Nr. 37 stehen

dekorierte Kleiderpuppen, rattern

Nähmaschinen, laden typografisch

bedruckte Fahnen

im Schaufenster zum Besuch

ein. Hier haben sich mit Carine

Kuntz und Alexander Gärtner

zwei Meisterschüler aus Berlin

niedergelassen. Beide haben

für ihren Arbeitsaufenthalt in

Luckau das Spannungsfeld zwischen

verschiedenen textilen

Materialien und unterschiedlichen

Techniken der Verarbeitung

als Thema gewählt.

www.spektrale-dahmespreewald.de

Möglich wurde dieses Projekt

durch die großzügige

Förderung von Kulturland

Brandenburg unter dem

Thema „wir erben. Europa in

Brandenburg-Brandenburg

in Europa“. Vernetzt ist es

mit der Kunstausstellung

„Spektrale 2018 – Kultur im

Gepäck“ des Landkreises

Dahme-Spreewald und weiteren

Vorhaben der Arbeitsgemeinschaft

„Kunstraum

Spreewald

Der Touren-Tipp von

Durch Luckau mit Kultur im Gepäck. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und entdecken Sie

entlang des historischen Stadtweges jede Menge Wissenswertes.

Luckau. Die SPEKTRALE Luckau

lädt Sie auf einen interaktiven

Stadtrundgang ein.

Spazieren Sie auf dieser rund

1,4 Kilometer langen Tour quer

durch Luckau und entdecken

Sie spannende Kunstwerke.

Unter dem Motto „Kultur im

Gepäck – Kontinentale Handelswege,

europäische Kulturstraßen”

setzten sich verschiedene

Künstler mit dem

Luckauer Erbe auseinander und

sollen diese Geschichten neu

erzählen und zu aktuellen Debatten

anregen.

Besonders sehenswert neben

den Kunstwerken ist der

Luckauer Marktplatz mit seinem

Rathaus.

Die frühbarocken Giebelhäuser

am Markt stellen das wachsende

Selbstbewusstsein der Handelsbürger

dar.

Besonders die hervorstechenden

Dekorationen an der Schauseite

zu Markt und Straße offenbaren

den großbürgerlichen

Repräsentationswillen.

Mehr unter:

www.urlaubsreich.de/touren/

interaktiver-stadtrundgangspektrale-luckau/

Foto: Fotolia traveldia

Hauptstraße

Lange Straße

Bahnhofstraße

Brauhausgasse

Südpromenade

Ehemaliges

Gefängnis


URLAUBSREICH SPREEWALD

7

Peitz wird zur Kulturhauptstadt

Zwei musikalische Großveranstaltungen im September: Sounds of Hollywood und Abba Tribute

Anzeige

Peitz. Peitz wird wieder zur

Kulturhauptstadt in der Region.

Das Hüttenwerk der Fischer-

und Festungsstadt ist

am 7. und 8. September Schauplatz

zweier musikalischer

Großveranstaltungen: den

Sounds of Hollywood (Freitag,

Einlass 19 Uhr, Beginn 20.30

Uhr) und dem Abba Tribute in

Symphony (Samstag, Einlass

19 Uhr, Beginn 20.30 Uhr).

Bei Sounds of Hollywood sind

die Besucher live dabei, wenn

die Melodien der beliebtesten

Kino- und TV-Highlights

im faszinierenden Klang des

sinfonischen Orchesters erstrahlen.

Namhafte Solisten

verleihen den Titeln besonderen

Ausdruck und interessante

Moderationen informieren

über allerlei Wissenswertes zu

den Filmen sowie deren Musik.

Abgestimmt auf die Musik

werden die schönsten und

Am 7. und 8. September auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerkes

in Peitz.

Flyer: Kultur- und Tourismusamt Peitz

prägnantesten Filmszenen

sowie Live-Bilder des Konzertes

auf eine überdimensionale

LED-Wand übertragen.

Mitwirkende sind Jasmin Graf

/ Gesang; Johannes Pinter /

Gesang; Voc A Bella (Annett

Putz, Henrike Müller-Gräper,

Anja Schumann) / Gesang; die

Vogtland Philharmonie Greiz/

Reichenbach und GMD Stefan

Fraas / Dirigent & Moderation.

Abba Tribute in Symphony ist

eine Reise in die Welt aus Glitzer

und Glamour der 70er und

80er. Genießen Sie das Lebensgefühl

einer ganzen Generation,

die durch die faszinierende

Musik von ABBA geprägt wurde.

Freuen Sie sich auf Hits wie

„Waterloo“, „Mamma Mia“ oder

„The winner takes it all“, eingebettet

in den grandiosen Klang

des sinfonischen Orchesters.

Abba Tribute in Symphony ist

eine Zusammenarbeit zwischen

der „Vogtland Philharmonie“,

„Swede Sensation – The ABBA

Tribute Show“ und der Showproduktion

„Starlight Production“.

Den glanzvollen Abschluss beider

Konzerte bildet ein unvergessliches

Höhenfeuerwerk.

Weitere Informationen unter

www.sounds-of-hollywood.de

TIPP: Nutzen Sie die günstige

Kombikarte für beide

Konzertabende.

Willkommen im 19. Jahrhundert!

Entdecken Sie unsere Museumshöhepunkte im Spreewald

Jetzt vormerken!

Kanonendonner

&

barocke

Festkultur

Spreewald-Museum Lübbenau,

Topfmarkt 12, Tel: 03542-2472,

Di bis So 10 bis 18 Uhr

www.museums-entdecker.de

Museumskaufhaus trifft

Spreewaldbahn • die Stadt

im Spreewald anno 1900

Weitere Informationen

www.luebben.de/trachtenfest

DEUTSCHES

TRACHTENFEST

Lübben (Spreewald)

Lubin (Błota)

17.–19. Mai

2019

Luebben.Spreewald


Vision verwirklicht

Jubiläumsausstellung noch bis zum 14. Oktober

Luckau. Mit der Umgestaltung

des denkmalgeschützten

Komplexes der früheren Justizvollzugsanstalt

ist Luckau

etwas Besonderes gelungen.

„Das findet auch international

große Anerkennung.

Deutlich größere Städte in Europa

schauen auf Luckau“, sagte

Bürgermeister Gerald Lehmann

zur Eröffnung der Jubiläumsausstellung

anlässlich des zehnjährigen

Bestehens der Kulturkirche.

Unter dem Motto „Kloster, Knast,

Kultur“ bietet sie einen Rückblick

auf die lange Nutzungsgeschichte

des Areals vom 1291 gegründeten

Dominikanerkloster, den

Wandel zum Zucht- und Armenhaus

und späteren Gefängnis bis

2005. Danach stand die Stadt

vor der Herausforderung, dieser

Genießen Sie spreewaldtypische

Gerichte und

Kegelspaß für die

ganze Familie

Gasthaus und Pension Bordmann´s Scheune

Erste Kolonie 5, 03096 Burg (Spreewald)

Tel.: (03 56 03) 257

www.bordmanns-scheune.com

bisher von Mauern und Stacheldraht

umgebenen „verbotenen

Stadt“ neues Leben einzuhauchen.

Luckau übernahm den

denkmalgeschützten Komplex

und verwirklichte eine Vision: Daraus

einen Museums- und Kulturstandort

für die Stadt zu schaffen.

TIPP: Die Jubiläumsausstellung

zum zehnjährigen Bestehen der

Kulturkirche ist noch bis 14. Oktober

zu sehen. Die Besucher

können und sollen sich in die Exposition

selbst einbringen. Zwei

Pinnwände stehen zur Verfügung,

an denen sie ihre persönlichen

Erinnerungen an Erlebnisse

mit dem Umbau und der

neuen Nutzung als Foto, Flyer,

Eintrittskarte oder in anderer

Form anbringen können. bk/red

Schönewalde

Mühlberg/Elbe

Herzberg

Falkenberg/

Elster

Dahme

Bad

Liebenwerda

Gröditz

Baruth/Mark

Schlieben

Hohenbucko

ELBE-ELSTER-LAND

Erholungsgebiet

Kiebitz

Uebigau

Wahrenbrück

Doberlug-

Kirchhain

Elsterwerda

Plessa

Gröden

Golßen

13

nach

Berlin

Sonnewalde

Luckau

Finsterwalde

Heideland

Niederlausitzer

Heidelandschaft

Grünewalder

Lauch

Schradenland

Fürstlich Drehna

Groß Mehßow

Lauchhammer

Lichterfeld

Schwarzheide

Ortrand

Schlepzig

13

Klettwitz

Schipkau

13

Ruhland

Lübben (Spreewald)

Lübbenau (Spreewald)

Calau

Großräschen

Senftenberg

Brieske

Märkische Heide

Boblitz

Raddusch

Altdöbern

Großkoschen

Hohenbocka

Bernsdorf

Goyatz

Neu Zauche

UNESCO-BIOSPHÄRENRESERVAT SPREEWALD

Bucksche

Schweiz

Königsbrücker

Heide

Burg (Spreewald)

Vetschau

Niederlausitzer

Landrücken

Straupitz

15

Greifenhain

Drebkau

Geierswalde

Lauta

Schwarzkollm

Welzow

Wittichenau

Dubringer

Moor

Schwarze Pumpe

Hoyerswerda

Lieberose

SPREEWALD

Neupetershain

Löschen

Lieberoser Heide

Knappenrode

Tauer

Peitz

Teichland

Cottbus

Spreetal

Spremberg

Lohsa

Jänschwalde

Hornow

Schleife

LAUSITZER SEENLAND

Trebendorf

Boxberg

Uhyst

Neu Sacro

Guben

Forst

Döbern

Nochten

15

Bad Muskau

Weißwasser

Brody

(Pförten)

Žarki

Łeknica

NEISSELAND

Rietschen

POLEN

Trzebiel

(Triebel)

Lubsko

(Sommerfeld)

Przewóz

Rothenburg

Riesa

Großenhain

Königsbrück

Kamenz

Königswartha

Oberlausitzer Heideund

Teichlandschaft

Niesky

Neißeaue

Radeburg

13

Elstra

Großdubrau

1 : 600000

Meissen

nach

Dresden

Ottendorf-

Okrilla

4

Pulsnitz

Bautzen

4

Weissenberg

Görlitz

SPREEWALD-MÜLLER

Spreewald Sport Müller Inh. AnkeMüller

Ehm-Welk-Str.43·03222 Lübbenau/Spreewald

www.intersport-spreewald.de

Mo.–Fr. von 09.00 bis 19.00 und Sa.von 09.00 bis 17.00 Uhr

Tourismusverband

Spreewald

Raddusch, Lindenstraße 1

03226 Vetschau/Spreewald

Tel.: 035433 72299

Cottbus Service

Stadthalle Cottbus

Berliner Platz 6

03046 Cottbus

Tel.: 0355 75420

Touristinformation

Burg (Spreewald)

Haus des Gastes, Am Hafen 6

03096 Burg/Spreewald

Tel.: 035603 750160

Touristinformation Briesensee

Spreewälder Seecamping &

Strandbad, OT Briesensee

Am See 2, 15913 Neu Zauche

Tel.: 03546 7676

Touristinformation

Calau

Cottbuser Straße 32

03205 Calau

Tel.: 03541 89580

Touristinformation

Lieberose

Schlosshof 3a

15868 Lieberose

Tel.: 033671 329528

Spreewald-Service Lübben

Ernst-von-Houwald-Damm 15

15907 Lübben (Spreewald)

Tel.: 03546 3090

Touristinformation

Lübbenau

Ehm-Welk-Straße 15

03222 Lübbenau

Tel.: 03542 887040

Touristinformation Luckau

Nonnengasse 1/Kulturkirche

15926 Luckau

Tel.: 03544 3050

Touristinformation

Märkische Heide

Schlossstraße 13a

OT Groß Leuthen

15913 Märkische Heide

Tel.: 035471 85113

Touristinformation

Oberspreewald

Kirchstraße 11

15913 Straupitz/Spreewald

Tel.: 035475 80977

Touristinformation

Peitz

Markt 1

03185 Peitz

Tel.: 035601 8150

Touristinformation

Schwielochsee

OT Goyatz, Am Bahnhof 27

15913 Schwielochsee

Tel.: 035478 179090

Touristinformation

Vetschau

Schlossstraße 10

03226 Vetschau/Spreewald

Tel.: 035433 77755


10 URLAUBSREICH SPREEWALD

Faszination und Sehnsucht

Pyramiden und Fernweh nach Konstantinopel: Zwei Sonderausstellungen in Park und Schloss Branitz

Anzeige

Cottbus-Branitz. Zwei Sonderausstellungen

sind zurzeit

die Publikumsmagneten in

Schloss und Park Branitz: Faszination

Pyramiden und Sehnsucht

nach Konstantinopel.

Branitz gilt als architektonisches

Kleinod, der Park als

ein Höhepunkt europäischer

Landschaftskunst des 19. Jahrhunderts.

Sein Schöpfer, Fürst

Hermann von Pückler-Muskau,

war passionierter Reisender,

erfolgreicher Schriftsteller

und vor allem auch Mittler zwischen

den Kulturen. Die ideellen

und kulturellen Einflüsse

des Orients in der Gestaltung

von Schloss und Park Branitz

sind in der Öffentlichkeit jedoch

noch weitgehend unbekannt.

Die Ausstellung widmet sich

der Faszination der ägyptischen

Pyramiden, die seit der

Antike bis heute anhält. Auch

Fürst Pückler nahm mit sei-

Zwei Bilder, die für den Park und das Schloss Branitz stehen: die Pyramide

im Park Branitz und das Türkische Zimmer im Branitzer Schloss.

Fotos: Frank Gaudlitz/frank-gaudlitz.de © Kulturland Brandenburg 2018

nen Pyramiden, dem Tumulus

(1856) und der Landpyramide

(1862), im Branitzer Park die

Originale von Gizeh und Meroe

zum Vorbild. Pyramiden

in europäischen Landschaftsgärten

gab es jedoch schon

viel früher. In welch lange Tradition

sich der Fürst reihte,

zeigt die Branitzer Ausstellung.

Von einer „privaten“ Faszination

für die Pyramiden erzählt

die Kunstsammlung des Berliner

Ehepaars Kindel, die als

großzügige Schenkung die

Bestände des Pückler-Museums

seit letztem Jahr bereichert

und nun erstmals der

Öffentlichkeit präsentiert wird.

Noch bis 30. September 2018.

Kamele, Teppiche, Sklaven –

seit Jahrhunderten prägen diese

Klischees den westlichen

Blick auf den Orient. Schon in

der Antike standen die Europäer

staunend vor den Altertümern

der Pharaonen. Vorstellung

und Faszination waren

geprägt von Reisebeschreibungen,

bildlichen Darstellungen

mitreisender Künstler, Übersetzungen

von orientalischen Geschichten

wie Tausendundeine

Nacht und exotischen Architekturen

an den Höfen Europas.

Aber wer konnte – wie Fürst

Pückler 1836 bis 1840 – tatsächlich

dorthin reisen? Was

brachte man mit nach Hause

und wie veränderte sich,

auch in politischer Hinsicht,

die Beziehung zwischen den

Europäern und „den Türken“?

Ausgangspunkt der Branitzer

Ausstellung ist die seit Ende

2017 laufende Restaurierung

der Orientzimmer im Schloss,

des Fürsten persönliche „Erinnerungsräume“,

die er ganz

individuell „türkisch“ gestalten

ließ, um sein permanentes Fernweh

nach dem Orient zu lindern.

Noch bis 25. November 2018.

Weitere Informationen unter

www.pueckler-museum.eu

Auf www.pingunews.de ...

... machen die SPREEWELTEN-Pinguine jetzt die News in der Bauphase

Lübbenau/Spreewald. Na,

liebe SPREEWELTEN-Fans. Haben

Sie schon Sehnsucht nach

Ihrem Lieblingsbad und den

knuddeligen Pinguinen? Dann

hier ein Update aus Lübbenau:

Sowohl die Baumaßnahmen am

SPREEWELTEN Bad (Neueröffnung

Ende September 2018

geplant) als auch am neuen

SPREEWELTEN Hotel (Buchungen

ab Mitte 1. Quartal 2019

geplant) liegen absolut im Zeitplan.

Das Schöne: Dank Internet

bleiben Sie dabei immer auf

dem Laufenden. Denn jetzt machen

die SPREEWELTEN-Pinguine

auf www.pingunews.de.

ihre eigenen News. „Mit der

neuen Seite können sich die

User regelmäßig über das Baugeschehen,

über das zukünftige

Aussehen vom SPREEWELTEN

Bad und dem neuen Hotel mit

60 Apartments bzw. Zimmern

mit 220 Betten sowie über unsere

Pinguine und ihren Nachwuchs

informieren“, erklärt Marketingchef

Steven Schwerdtner.

Und versprochen: Das Reinklicken

lohnt sich auf alle Fälle.

Schon jetzt finden Sie hier tolle

Geschichten und Videos. Eines

der Highlights ist dabei der Einbau

der großen 15,5 Meter langen

Panoramascheibe für die

zukünftige Pinguinanlage – ein

Europarekord! Absolut genial:

Anzeige

Dank Zeitraffer-Video erleben

Sie den zweitägigen Einbau der

Riesen-Acryl-Scheibe in rasanten

56 Sekunden.

Oder blicken Sie schon heute

exklusiv in eines der liebevoll

eingerichteten Hotelzimmer im

Spreeweald-Flair. Oder . . .

Ach, aufzählen können wir hier

gar nicht alles.

Am besten, Sie klicken selbst

hinein: auf www.pingunews.de

Familienangebot

01.07.-30.09.2018

für 120,00 €

6Übernachtungen auf dem

Campingplatz Ortrand

1Komfort-Stellplatz für 1Caravan,

1Wohnmobil, oder ein Familienzelt

inklusive2Erwachsene,

2Kinder inkl. Sanitärnutzung

(exkl. Nebenkostenwie Strom

oder Sonderleistungen)

Ferien zu einem fairen Preis

Erlebniscamping Lausitz

Herrn Karlheinz Philipp

Am Bad 1, 01990 Ortrand

Tel.: +49 (0)35755/553509

erlebniscamping@t-online.de

www.erlebniscamping-lausitz.eu


URLAUBSREICH SPREEWALD

11

Die aufregendsten 500 Meter ...

... in der Spreewaldregion finden Sie mit ziemlicher Sicherheit hier: im genialen Erlebnispark Teichland!

Anzeige

Teichland. Frage: Wie viel Spaß

und Adrenalinkick kann man auf

500 Metern erleben? Beim Spazieren,

Laufen oder Autofahren

wohl eher weniger. Aber zum

Glück sind Sie ja in der Spreewaldregion!

Und hier gibt‘s 500

Meter, die Sie lieben werden.

Denn hier „fliegen“

Sie über den Spreewald!

Die „Zutaten“: 17 Masten mit bis

zu zehn Metern Höhe. Plattformen

in bis zu knapp acht Metern

Höhe. Allein zehn geniale

Kletterelemente und die längste

Seilrutschstrecke über 81 (!)

Meter. „Die Gesamtlänge aller

Seilrutschelemente unseres

neuen Zipline Parcours beträgt

rund einen halben Kilometer. In

dieser Größenordnung ist das

in der Region einzigartig“, erklärt

Steffen Dubrau vom Erlebnispark

Teichland. Kein Wunder

also, dass die erst kürzlich eingeweihte

Attraktion sich schon

rasend schnell einer Riesenbeliebtheit

bei großen und kleinen

Besuchern erfreut. Denn aufgepasst:

Die Zipline-Action ist

für mutige Kids schon ab zirka

35 Kilo Körpergewicht geeignet.

Auch Sie möchten die wohl

aufregendsten 500 Meter der

Spreewaldregion erleben? Dann

auf in den Erlebnispark Teichland!

Wir versprechen Ihnen: Sie

werden begeistert sein. Vom Zipline

Parcours und den anderen

Attraktionen, u.a. der 903 Meter

langen Sommerrodelbahn, dem

14 Meter-Kletterfelsen, Tubingbahn

(Talfahrten mit Reifen),

Irrgarten, Minigolfanlage, Monsterrollen

(Rollerfahrten über Geländestrecken)

und, und, und . . .

TIPP: Einen Testbericht des

Zipline Parcours finden Sie auf

https://urlaubsreich.de/

aktiv-getestet-zipline/

Spaß haben und sparen. Mit dem FerienSpaß Pass Cottbus sichern

Sie sich auch Rabatte für die Attraktionen im Erlebnispark Teichland.

Mehr unter www.ferienspasspass.de

Erlebnispark Teichland

Zum Erlebnispark 1

03185 Teichland

Tel.: 035601 - 909023

www.erlebnispark-teichland.de

Hochzeitsringe?

Uhren & Schmuck Fittkau wird Sie begeistern!

Burg (Spreewald). Liebe angehende

Brautleute. Wir haben da

so eine Idee. Verbinden Sie doch

das Entspannt-Schöne mit dem

Wunderschönsten … Genau: Ihren

idyllischen Spreewald-Aufenthalt

mit der Suche nach Ihren einzigartigen

Hochzeitsringen. Denn zum

Glück gibt’s ja Uhren & Schmuck

Fittkau in Burg (Spreewald).

„Einen Ring muss man anschauen,

anfassen und fühlen. Bei uns

können Sie im Geschäft aus circa

400 Modell-Paaren Ihre Favoriten

wählen. Sehr gern konfigurieren

wir Ihnen aber auch Ihre ganz individuellen

Hochzeitsringe am Computer“,

sagt Heike Fittkau und ergänzt:

„Darüber hinaus haben wir

für silberne und goldene Hochzeitspaare

traumhafte Accessoires,

etwa Haarschmuck für Sie

und hochwertige Anstecknadeln

für Ihn.“ Doch das ist noch längst

nicht alles! Denn bei Uhren &

Schmuck Fittkau finden Sie auch

zu allen anderen Anlässen ga-

Anzeige

Heike Fittkau zeigt eine Auswahl

der traumhaften Hochzeitsringe.

rantiert immer ein passendes

Präsent. Wir haben Sie neugierig

gemacht? Dann schauen Sie

doch schon bald einmal vorbei.

Uhren & Schmuck

Christian Fittkau

Hauptstraße 30

03096 Burg (Spreewald)

Tel.: 035603 6 00 16

E-Mail:

fittkau@fittkau-burg.de

www.fittkau-burg.de



• Qualitätsprodukte direkt vom Feld in unseren Hofl äden

• Regionale Gerichte aus der Bauernküche

• Traktorenausstellung & Spielplatz

• Kuchen, Haxen & mehr aus dem Holzbackofen

Mühlenweg 8, Vetschau OT Göritz, Tel. 035433 2200

www.die-Spreewaldbauern.de


12

URLAUBSREICH SPREEWALD

Ausgewählte Veranstaltungen llllll

AUGUST

1. August,

Lübben (Spreewald)

Nachtwächter Rundgang

„Lübben im Laternenschein“

(weitere Termine)

1. August,

Lübbenau/Spreewald

Rad: Lübbenauer Gurkentour

(weitere Termine)

1. August,

Lübben (Spreewald)

Turmaufstieg mit Lübbenauer

Türmerin (weitere Termine)

1. August, Dissen-Striesow

„Stary lud Begegnungen

mit dem alten Volk“

(weitere Termine)

1. August,

Vetschau / OT Raddusch

Familienführung zum Thema

„Steinzeit“ (weitere Termine)

1. August,

Lübben (Spreewald)

Kulinarische Kahnfahrt

(weitere Termine)

2. August, Lübbenau

Dolzke-Wiesen-Tour oder

Führung zur Wasserschlagwiese

Lehde (weitere Termine)

2. August,

Lübben (Spreewald)

Stadtführung (weitere Termine)

2. August,

Vetschau OT Radusch

Ausstellung Familienführung

zum Thema „Bronzezeit"

(weitere Termine]

2. August, Dissen-Striesow

Führung durch den Arzneiund

Gewürzpflanzengarten

(weitere Termine)

2. August, Burg (Spreewald)

Geführte Ortswanderung durch

die 700 jährige Geschichte

von slawischer Besiedlung,

Preußenkönigen und Sagengestalten

(weitere Termine)

2. August, Cottbus

Auf Entdeckungstour

durch die Cottbuser Innenstadt

(weitere Termine)

2. August,

Lübbenau (Spreewald)

Sagenhafter Spaziergang

durch die Lübbenauer Altstadt

(weitere Termine)

2. August,

Lübben (Spreewald)

Gute-Nacht-Geschichten-Kahnfahrt

„Frieda sucht das Irrlicht“

3. August, Schlepzig

Spreewälder Whisky-Kahnfahrt

(weitere Termine)

3. August,

Lübben (Spreewald)

Frühstückskahnfahrt „Der

besondere Morgen“

(weitere Termine)

3. August, Burg (Spreewald)

„Radtouren Spree(rad)lon“

(weitere Termine)

3. August,

Lübbenau (Spreewald)

Stadtführung (weitere Termine)

3. August,

Lübben (Spreewald)

Literarische Kahnfahrt

mit Marga Morgenstern

3. August,

Schwielochsee OT Goyatz

8. Spreewälder Kirchennacht

„Mystische Wanderung

durch die Kirchen“

3. August, Cottbus

Klosterkirche Cottbus:

„Zu den Wurzeln der Musik“

4. August,

Lübben (Spreewald)

Nachtwächter Kahnfahrt –

Spreewald im Laternenschein

4. August, Goyatz Spreewald

39. Bootskorso auf dem

Schwielochsee

4. August, Tauer

Hahnrupfen

4. August, Burg (Spreewald)

Geführte Wanderung:

Erlebnistour durch das

SAGENhafte Burg - Lutki Tours

4. August, Burg (Spreewald)

Kahntour Lutki-Tours:

Spreewald - Sagenhaft gut

4. August, Cottbus

Öffentliche Abendführung

mit dem Cottbuser Postkutscher

2018 (weitere Termine)

4. August, Burg (Spreewald)

8. Lange Nacht der Kunstund

Handwerkshöfe

4. August,

Lübben (Spreewald)

Fährmanns Abendgruß

(weitere Termine)

5. August, Cottbus

Öffentliche Führung durch

das Staatstheater Cottbus und

die Altstadt (weitere Termine)

5. August, Neu Zauche

Stollenreiten

5. August, Schlepzig

Traditioneller Kahnkorso

auf der Spree

5. August, Lieberose

Führung im Schloss Lieberose

(weitere Termine)

6. August,

Lübben (Spreewald)

Spürnasen im Einsatz –

Entdeckertour für Kids

(weitere Termine)

6. August,

Lübbenau (Spreewald)

Spreewaldkrimi-Rundgang

(weitere Termine)

6. August, Burg (Spreewald)

Sagenhafte Lichterkahnfahrt -

Spreewälder Mythen

(weitere Termine)

7. August, Dissen-Striesow

Geführte Wanderung: Zum

Weißstorch (weitere Termine)

7. August, Vetschau

OT Raddusch

Führung durch die Pflanzenwelt

an der Slawenburg Raddusch

10. bis 13. August, Peitz

65. Peitzer Fischerfest

11. August, Burg (Spreewald)

Geschichte auf dem Kahn:

Entdeckungstour mit dem

Wassermann (weitere Termine)

11. August, Burg (Spreewald)

Burger KunstGenuss:

Spanische Nacht

11. August, Burg (Spreewald)

Sagenfahrten –

Theater am Fließ

11. August,

Lübben (Spreewald)

Lübbener Musiknacht

12. August, Burg (Spreewald)

Hafenfest am Rehnus

12. August,

Lübbenau (Spreewald)

Balkontheater

13 August, Lübbenau

OT Groß Beuchow

Olsenbande – Teil II – Elftes

Lübbenauer Sommertheater

(weitere Termine)

13. August,

Lübben (Spreewald)

Spreewälder Nachtlich-Kahnfahrt

(weitere Termine)

15. August, Schlepzig

Ranger-Erlebnistour:

Eintauchen in das Fließlabyrinth

des Spreewaldes

15. August, Burg (Spreewald)

Geheimnisvoller Spreewald -

Familienwanderung durch die

Sagenwelt von Burg

17. bis 19. August, Calau

27. Calauer Stadtfest


URLAUBSREICH SPREEWALD 13

llllll August und September 2018

17. August, Märkische Heide

OT Alt Schadow

10. Lange Naturwacht-Nacht

18. August, Heideblick

OT Langengrassau

Nacht der Naturwacht:

Geheimnisvolles Treiben

in den Höllenbergen

18. August, Burg (Spreewald)

Krimi auf dem Kahn mit der

Autorin Franziska Steinhauer

21. bis 26.August, Burg

(Spreewald)

26. Heimat- und Trachtenfest

24. August, Cottbus

Sommernachtsfahrt mit der

Parkeisenbahn Cottbus

24. August, Lieberose

Vollmondwanderung: „Wolfsgeheul

im Schatten der Wüste“

25. August, Drachenhausen

Hahnrupfen

25. August,

Lübbenau (Spreewald)

Spreewälder Lichtnacht –

Lehde geht schlafen

31. August bis 2. September,

Vetschau (Spreewald)

26. Vetschauer Stadtfest

SEPTEMBER

1. September,

Luckau / OT Freesdorf

Lust auf NaTour, Naturwunder

Vogelzug am Borcheltsbusch

(weitere Termine)

1. September,

Lübbenau/Spreewald

Lindenfest

der LÜBBENAUBRÜCKE

1. September,

Burg (Spreewald)

Heimatstubenfest

1. September,

Burg (Spreewald)

Geschichte auf dem Kahn:

„Entdeckungsreise mit dem

Wassermann“

1. September, Dissen

Ausstellung: 35. Jubiläum

und Museumsnacht

1. September,

Burg (Spreewald)

Sagenkahnfahrt -

Theater am Fließ

1. und 2. September, Cottbus

Staatstheater Cottbus:

„Das Wirtshaus im Spessart“

und „Theaterjahrmarkt“

(weitere Termine)

Vom 9. September bis 31. Oktober dreht sich in Burg im Spreewald bei den

Kürbiswochen alles um die Spreewald-Ananas. Neben Kürbis-Wellness in der

Spreewald Therme erweisen auch zahlreiche Gastronomen und Beherbergungsbetriebe

dem Kaiser des Gartens die Ehre und verwöhnen mit raffinierten

Kürbiskreationen für Körper und Gaumen. In der Nacht der Kürbisgeister

am 1. Oktober wird der originellste Kürbis prämiert und eine Unterhaltungsshow

mit Feuer, Licht, Geistern, Hexen und einem grandiosen Feuerwerk

sorgt für ein wenig Gänsehaut bei Groß und Klein. Weitere Informationen

unter www.BurgimSpreewald.de

Foto: Bettina Möbes

2. September,

Lübbenau/Spreewald

Brandenburgische

Sommerkonzerte 2018:

Von Beethoven bis Beatles

2. September,

Burg (Spreewald)

Schlager, Evergreens

und Seemannslieder

4. September,

Lübben (Spreewald)

Spreewälder

Nachtlicht-Kahnfahrt

5. September,

Lübben (Spreewald)

Kulinarische Kahnfahrt

7. September,

Vetschau / OT Raddusch

Familienführung

zum Thema „Slawische

Besiedlung

und Burgenbauen"

7. September, Cottbus

Klosterkirche Cottbus:

Konzert für Marimba und Orgel

7. September, Cottbus

Staatstheater Cottbus:

1. Philharmonisches Konzert

7. September, Peitz

Filmmusiknacht:

„Sounds of Hollywood"

8. September,

Lübben (Spreewald)

Nacht des Denkmals /

25 Jahre LDS

8. September,

Burg (Spreewald)

Krimi auf dem Kahn

mit der Autorin

Franziska Steinhauer

8. September, Luckau

Altstadtnacht

8. September, Peitz

ABBA Tribute in Symphony

9. September, Luckau

Brandenburgische Sommerkonzerte

2018: Mozart,

Mannheim und Magie"

9. September, Cottbus

21. Cottbuser Töpferfest

9. September, Luckau

7. Kartoffelbrunch

9. September,

Lübben (Spreewald)

Ausstellung zum Tag

des offenen Denkmals"

9. September, Calau

Kirchturmführung

9. September,

Turnow-Preilack

Besichtigung in

der Holländermühle Turnow

9. September, Calau

Kirchturmführung

9. September, Cottbus

Staatstheater Cottbus:

1. Philharmonisches Konzert

9. September,

Burg (Spreewald)

Violinenkonzert

11. September,

Burg (Spreewald)

Lust auf NaTour: Natur-Erlebnis-Uhr

- Sinne erfahren

11. September,

Lübben (Spreewald)

Spreewälder

Nachtlicht-Kahnfahrt

14. bis 16. September,

Lübben (Spreewald)

41. Spreewaldfest

15. September,

Burg (Spreewald)

Tag der Vereine

des Amtes Burg (Spreewald)

16. September,

Burg (Spreewald)

Musikalische Reise

durch den Wiener Wald

18. September,

Burg (Spreewald)

Chorkonzert

19. September, Alt Zauche

Erlebnisfahrt mit Picknick

19. September, Cottbus

Ströbitzer Salonorchester:

Tonfilmschlager und Schnulzen

20. September,

Lübbenau/Spreewald

Sagenhafter Spaziergang

durch die Lübbenauer Altstadt

24. September, Golßen

7. Niederlausitzer Orgelakademie

28. September, Straupitz

7. Niederlausitzer Orgelnacht

29. September, Cottbus

21. Lausitzer Herbstmarkt

29. und 30. September,

Lübbenau/Spreewald

27. Lehde-Fest

29. September,

Burg (Spreewald)

Konzert des Landesjugendchores

Brandenburg

30. September,

Teichland / OT Neuendorf

Backofenfest

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Weitere Informationen und Termine

finden Sie auf Urlaubsreich.de. Nähere

Informationen zu den aufgeführten

Terminen sowie viele weitere Veranstaltungshinweise

erhalten Sie in den

Touristinformationen der Spreewaldregion

und auf www.lr-online.de/termine


14

BLICK INS URLAUBSREICH ELBE-ELSTER

Ideal für „Wiederholungstäter“

Auf die Gäste der Reiseregion Elbe-Elster wartet eine Vielzahl touristischer Höhepunkte

Das Internationale Puppentheaterfestival ist jedes Jahr eine feste Größe

im Kulturkalender Elbe-Elster.

Foto: Tom Schweers

Elbe-Elster. Elbe-Elster hat

sich nicht nur unter den attraktiven

Reiseregionen Brandenburgs

fest etabliert, in Sachen

Vielfalt kultureller Angebote ist

es sogar ganz weit vorn. So werden

viele Gäste der Region zu

„Wiederholungstätern“, auch

weil sie sich bei den engagierten

Akteuren in Elbe-Elster in

den besten touristischen Händen

wissen. Zugegeben, mit

dem historisch Wertvollen lässt

sich in Elbe-Elster wuchern.

Immerhin hat hier die Geschichte

des mitteldeutschen

Wandermarionettentheaters

ihren Ursprung. Die Komponisten

und Musiker Gebrüder

Graun stammen von hier und

Kaiser Karl V. schlug 1547 die

Schlacht bei Mühlberg. Zu dieser

erlebenswerten Historie hat

sich in der Neuzeit eine Vielzahl

weiterer kultureller und touristischer

„Bonbons“ gesellt.

Zum Beispiel große internationale

Höhepunkte wie das

Puppentheaterfestival und die

Wettbewerbe um den Gebrüder-Graun-Preis

und den „Finsterwalder

Sänger“ im Jazz- und

Popgesang.

Einen ganz besonderen Charme

versprüht die Industriekultur in

Elbe-Elster. Das Besucherbergwerk

F60 (Kohleabbau), die

Brikettfabrik Louise und das

Kraftwerk Plessa dokumentieren

das einstige enge Nebeneinander

von Braunkohle, Land

und Mensch.

Elbe-Elster glänzt auch mit reizvoller

Natur und außergewöhnlicher

Kulinarik. Hier liegt eine

der größten Streuobstregionen

Brandenburgs mit Kerngebiet

Döllingen/Hohenleipisch.

Eine Augenweide ist die Heideblüte

im Naturpark Niederlausitzer

Heidelandschaft.

Elf Gastronomen haben der

Regionalen Speisekarte ihren

Stempel aufgedrückt. In unterschiedlichen

Themenwochen

präsentieren sie hier saisonale

Spezialitäten. Der regionale Lieferdienst

SorEEgio bringt Ihnen

hochwertige regionale Produkte

aus Elbe-Elster direkt an die

eigene Haustür. Ob regionales

und frisches Obst und Gemüse

oder nachhaltig und traditionell

erzeugte Lebensmittel – im Online-Shop

unter www.soreegio.

de ist 100% Qualität und Geschmack

drin!

Zum vielgenutzten touristischer

Wegweiser hat sich im vorigen

Jahr der Luther Pass entwickelt.

Zu seiner Neuauflage in

diesem Jahr gesellen sich der

Kulturschatz-Sucher und die

Genießertouren.

red

Klettern und Stiefelweitwurf

Aktiv getestet: ErlebnisPark ElsterPark in Herzberg / Sicherheit an erster Stelle

Anzeige

Herzberg. Breit aufgestellt in

seinen Angeboten zeigt sich

der ErlebnisPark ElsterPark

in Herzberg. Stimmt aber bei

der Breite auch die Qualität?

Ivonne Kommolk aus Lugau,

die unter anderem für die Lausitzer

Rundschau schreibt,

hat mit familiärer Unterstützung

den Park aktiv getestet.

Aufgeregt und auch ein wenig

vorsichtig skeptisch fuhr ich

mit meinen Kindern und unserem

Mini-Hund Camillo nach

Herzberg. Unser Ziel war der

ElsterPark, von dem ich bisher

noch nie etwas gehört hatte.

Auf dem Parkplatz angekommen,

sehen meine Mädels sofort

den etwa zehn Meter hohen

Hochseilgarten und wollen am

liebsten sofort dorthin stürmen.

Aber wir werden zuerst von Astrid

Sperveslage und ihrer Kollegin

Viola Rennhack begrüßt,

die uns erklären, wo sich was

Der komplette Bericht sowie

weitere Fotos unter www.urlaubsreich.de

Foto: Ivonne Kommolk

befindet, was alles möglich

wäre und fragen dann nach

unseren Wünschen. Die beiden

Mädchen wollten natürlich am

liebsten klettern. Also wird den

Kindern die komplette Ausrüs-

tung samt Helm angelegt und

hoch geht es. Nachdem beide

die Proberunde ganz unten gemeistert

haben, versuchen sie

sich auf einer Höhe von etwa

sechs Metern. Meiner großen

Tochter Valentina (11) wird dort

bereits mulmig, aber sie schafft

die Runde. Tammi, meine fast

achtjährige Tochter, will danach

noch höher und klettert

weiter auf die nächste Etage.

Mir genügt das Fotografieren mit

Herzrasen alleine vom Zuschauen.

Tammi lacht mich aus und

sagt: „Mama, hab keine Angst,

ich bin doch gesichert“, womit

sie natürlich recht hat. Sicherheit

steht hier an oberster Stelle.

Auf geht’s zum Bogenschießen!

Hier versuche ich mich auch,

ebenerdig ist eher mein Terrain.

Nach einigen Versuchen

treffen wir doch tatsächlich ins

Schwarze. Auf der Wiese ist eine

kleine Olympiade geplant. Es ist

kaumzu fassen, dass die Kinder

mich im Gummistiefel-Weitwurf

locker schlagen. Sie haben

einen Riesenspaß beim Rasen-Ski-Fahren

und Disc-Golf.

Zum Schluss noch das Abendessen

im BlauHaus. Die Speisekarte

lässt mich wieder bewundernd

den Kopf schütteln: frisch

gekocht, regional, einzigartige

Spezialitäten, wunderbar im Geschmack.

Der ganze Nachmittag

war ein Genuss für unsere

Sinne. Kinder und Erwachsene

kommen hier voll auf ihre Kosten,

werden rundum versorgt.

Fazit: Es war spitze bei Euch!

ElsterPark

Badstraße 29-30

04916 Herzberg (Elster)

Tel: 03535 48300

kontakt@elsterpark-herzberg.de

www.elsterpark-herzberg.de


BLICK INS URLAUBSREICH SEENLAND

15

Die Waldeisenbahn Muskau

macht jede Fahrt zu einem Erlebnis

600 mm –Museumsbahn • Bad Muskau–Weißwasser –Kromlau

Reguläre Fahrtenfinden samstags und sonntags sowieinden

Sommerferien dienstags, donnerstagsund freitags statt. Fahrpläne,

Preiseund Veranstaltungenunter: www.waldeisenbahn.de

Waldeisenbahn MuskauGmbH,

zentrale AbfahrtamBahnhofTeichstraße

in 02943 Weißwasser,Tel.: 03576 207472

20 MIN. VOM SPREEWALD

IMPRESSUM

Die nächste Ausgabe vom Urlaubsreich Spreewald erscheint am 1. Oktober 2018. Auflage: 15.000 Exemplare

Verteilung: Kostenlos bei über 200 Auslagestellen der Spreewaldregion (Touristinformationen, touristischen Anbieter, Hotels, Pensionen, Freizeitparks,

Gastronomen) sowie bei allen Servicepartnern der LAUSITZER RUNDSCHAU erhältlich. Digitale Beilage zum Abrufen auf Urlaubsreich.de und LR-Online.de

Verlag und Herausgeber: Eine Sonderpublikation des Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU. Lausitzer VerlagsService GmbH, Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus, www.lr-online.de

Projektleitung: Linda Gine Dasse, E-Mail: urlaubsreich@lr-online.de Redaktion & Satz: Alexander Mader, Rolf Kühne, Haiko Hellmann, E-Mail: urlaubsreich@lr-online.de

Anzeigen: LR Media-Verkaufsgesellschaft mbH, Irina Juckenburg Anzeigenverkauf: Linda Gine Dasse, Tel: 0355 481 407, E-Mail: urlaubsreich@lr-online.de

Druck: DRUCKZONE GmbH & Co.KG, Cottbus Titelfoto: Peter Becker Karten: stepmap Redaktionsschluss: Juli 2018


Im Spreewald auf den Spuren

des flüssigen Goldes

Ausgehend von der Spreewaldstadt Lübben führt die circa

42 Kilometer lange Radtour auf gut befestigten Radwegen

durch Wald- und Niedermoorgebiet des Naturschutzgebietes

„Innerer Oberspreewald“ nach Straupitz. Hier

kann in der Holländer Windmühle, der letzten produzierenden

Dreifachwindmühle Europas, die traditionelle

Leinölherstellung hautnah miterlebt werden. Auf dem

Rückweg ist ein Zwischenstopp an der Schinkelkirche in

Straupitz sowie der neugotischen Dorfkirche Neu Zauche

lohnenswert.

Briesensee

Caminchen

Spreewaldheide

Lübben (Spreewald)

Radensdorf

Burglehn

Wußwerk

Neu Zauche

Bukoitza

Alt Zauche

Straupitz

Forsthaus Schützenhaus

Ragow

TOURENDATEN

STRECKE

DAUER

AUFSTIEG

ABSTIEG


42 km

2:50 h

46 m

46 m

Nutzen Sie unterwegs die Urlaubsreich App!

So haben Sie Ihre Tour ganz praktisch auf dem Handy,

um sich u.a. rechtzeitig Gaststätten, Museen, Rastplätze

anzeigen zu lassen.

So funktioniert´s

1. Urlaubsreich kostenlos im Google Play Store

oder App Store herunterladen.

2. Diese Tour oder andere Lieblingstouren in der

Suchfunktion eingeben

3. Auf´s Rad steigen und los düsen!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine