Aufrufe
vor 4 Monaten

Kultikk vom 02. – 15. August 2018

Das Veranstaltungsanzeigenmagazin der LAUSITZER RUNDSCHAU

www.lebensart-messe.de

www.lebensart-messe.de 10.12. Aug.2018 Schlossinsel Lübben im Spreewald visit us on facebook täglich10bis 18 Uhr Spremberger Heimatfest 10. 12. August´18 AUF ZUM KAMENZER FORSTFEST! FORSTFEST KAMENZ VOM 17. BIS 23. AUGUST 2018 Festumzüge, Rummel, Attraktionen, Feuerwerk und Live-Musik Zum Forstfest herrscht Ausnahmezustand in der Lessingstadt Kamenz. Einzigartige Festumzüge, ein farbenprächtiges Blumenmeer, zünftiger Rummel mit tollen Attraktionen, Live-Musik in den Festzelten, Feuerwerk und vieles mehr machen diese Festwoche zu einem Highlight des Jahres.Um den eigentlichen Ursprung des Festes, das in seiner heutigen Form bereits seit über 170 Jahren gefeiert wird, ranken sich verschiedene Legenden. Eine basiert auf der einstigen Hussiten-Belagerung von 1431. Warum? Erfahren Sie es selbst und feiern Sie mit uns! Kontakt: Kamenz-Information, Schulplatz 5, 01917 Kamenz Telefon: 03578/379205, E-Mail: kamenzinformation@kamenz.de Festprogramm und weitere Infos unter www.forstfest-kamenz.de Eintritt frei www.spremberger-heimatfest.de Großer Schaustellerpark mit Riesenrad, Live-Programm auf7Bühnen, Höhen-Feuerwerku.v.a. Wir freuen uns auf Ihren Besuch ! Wjaselmy se na Was! 12 Teil des Unterschenkels nichts anderes, bloß zirpendes Insekt undichte Stelle Großmutter Vogelnachwuchs Zitrusfrucht Kopf 5 Lösungswort: Qual, Schmerz Schienenverkehrsmittel Telefonvermittlung fußloses kriech. Tier ugs.: durchaus (frz.) „die Neue Welt“ Stadtfest Festumzüge Live-Musik Rummel RÄTSELSPASS Nadelbaum schnappen; brennen nicht außen Verhältniswort 9 Körperglied Farbton Laufjunge, Überbringer ugs.: Misserfolg 7 Schul-, Aktentasche Pflanzenschössling Längenmaß Hackwerkzeug Viel Spaß beim Rätseln 6 10 gestaltetes Gartenstück mobiles Einsatzkommando (Abk.) 4 Schlaufe 1 dt. Puppenschöpferin † 3 Teil der Scheune jemandem Sauerstoff zuführen 11 frühere ital. Währung (Mz.) Psyche Schlag scheues Waldtier Abk.: geboren dt. Comedian: ... Barth 2 starker Zweig Abk.: Europäische Währungsunion Dringlichkeitsvermerk besitzanzeigendes Fürwort Ungeziefer Laubbaum Teil des Hühnereis 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Halbinsel Abk.: elektron. Ägyptens Berichterstattung Verhältniswort 8 ® ad1316.29-386 BRANITZ. Schöne Tradition: Das Staatstheater Cottbus lädt am letzten August-Sonntag wieder zum Spazieren, Begegnen, Erleben und Informieren in den Branitzer Park. Seit Jahren erfreut sich dieser Fixtermin überregionaler Beliebtheit bei allen Theaterfreunden jeden Alters. Präsentiert wird abermals eine (im wahrsten Sinne des Wortes) äußert lebendige Vorschau auf die vielen Höhepunkte im Programm der bevorstehenden Spielzeit 2018/19. Schloss Branitz und Pücklers Park bieten bei hoffentlich schönstem Sommersonnenwetter dafür ebenso zahlreiche wie außergewöhnliche und romantische Kulissen. Allerorts ertönt Kammermusik, Schauspieler, Opernsänger und Tänzer sind in szenisch-musikalischen Miniaturen zu BÜHNE COTTBUSER STAATSTHEATER PRÄSENTIERT SPIELPLAN 2018/19 Pücklers Park wird zur Theaterkulisse Theater im Grünen die Bretter, die die Welt bedeuten, unter freiem Himmel: Das Ensemble vom Staatstheater Cottbus freut sich am 26. August ab 15 Uhr wieder auf zahlreiche Besucher in Pücklers Park rund um Schloss Branitz. Foto: Marlies Kross Stücken der neuen Spielzeit zu erleben. Wer erkennt, aus welchen Werken die gezeigten Szenen, Couplets, Arien und Tänze stammen, sollte sein Wissen keinesfalls für sich behalten, sondern unbedingt beim Theater-Quiz mitmachen! Zu gewinnen gibt’s wie immer attraktive Preise. Das Theaterfest im Grünen endet, ebenfalls wie gewohnt, mit einem fulminanten Abschlusskonzert hinter dem Schloss. Solisten des Opernensembles, das Ballettensemble, der Opernchor und das Philharmonische Orchester freuen sich auf Musikbegeisterte aus nah und fern. Schauspielerin Lisa Schützenberger führt durch das Programm und stellt die Höhepunkte der neuen Theaterspielzeit vor. Dazu erklingen Ausschnitte aus dem Musical „My Fair Lady“, den Operetten „Die Csárdásfürstin“ und „Frau Luna“ sowie der Oper „Macbeth“. Aber Achtung: Erfahrungsgemäß sind die zur Verfügung stehenden Sitzplätze heiß begehrt und in Windeseile restlos besetzt. Wer das Konzert vor der einmaligen Kulisse des Schlosses dennoch genießen möchte, darf sich deshalb gerne eine Decke oder ein Sitzkissen mitbringen und damit gemütlich-entspannt am Seeufer Platz nehmen. Um das leibliche Wohl aller Besucher kümmern sich die Theater-Caterer der Familie Ziegenbalg, weitere gastronomische Angebote gibt’s am Tag der Spielplanpräsentation natürlich auch im Parkrestaurant „Cavalierhaus“ und im Pückler-Café „Goldene Ananas“. Na dann: Vorhang auf und toi, toi, toi! „DIE FRUCHT DESSOMMERS“ Ein exklusives 9-Gänge-Menü. t t t l p nkt, h d d r 21. September 2018 I 18:00 UhrIGut Branitz Eintritt: 63 €, mit LRplus: 59 € Voranmeldung notwendig unter:0355-481 555 AMPHITHEATER SENFTENBERG Eiskönigin, Neunziger-Style ... SENFTENBERG. Seit Beginn der Sommersaison beleben die Theatermacher der Neuen Bühne Senftenberg wieder mit Fülle und Vielfalt das regionale Kulturangebot. Von Rock-Konzert bis Kids-Party und Comedy bis Musical ist im Amphitheater am Senftenberger See bei jedem Wetter alles möglich. So auch am Samstag dieser Woche, wenn es heißt: „Eis Eis Baby“, willkommen in den verrückten Neunzigern! Was für eine Zeit: Bunt, laut, schrill und voller Chancen. Doch für Jessica aus Bautzen gestaltet sich der Traum von der eigenen Eisdiele im sonnigen Urlaubsparadies schwerer als erwartet. Ronny vertröstet sie. Der Bratwurstheini von gegenüber nervt sie. Die Konkurrenz erpresst sie. Gut, dass ihr die feierfreudige Lucy vor die Flipflops stolpert. Doch die letzte große Hürde muss Jessica ganz alleine meistern. Ob ihr großer Traum letzten Endes „Like Ice In The Sunshine“ schmilzt? COTTBUS. Da kann selbst Casanova auf Viagra einpacken: „König Kasper kann immer!“ hallt es zwischen 1. und 16. September wieder stramme sechsmal über den Hof der Cottbuser Alvensleben-Kaserne in der Lausitzer Straße 32. Auf dem Theaterjahrmarkt vom Staatstheater Cottbus kommt der Kasper nämlich gleich vierfach. Als Quattro-Schelm macht er das Gelände unsicher, scherzt mit dem Publikum, schwärmt von der guten alten Zeit (vor allem vom Mittelalter) und tanzt seinem Chef, Fürst Hermann von Eiscreme, gehörig auf der Nase herum. Sein Job: Kapazitäten wie Walt van de Vögelwies, Knallbüchsen-Eddy und die schöne Gretschella bei Laune halten. Als jedoch ein Franzose namens Bohner-Pate auftaucht, spitzt sich das Geschehen zu. Trotzdem wird sangesfreudig bis tief in die Nacht um die Gunst der schönsten Maid im Publikum gebuhlt und zum Tauziehen herausgefordert. „Eis Eis Baby”: Sommerfrische Musical-Komödie mit den Hits der Neunziger am 4. August, 19.30 Uhr, im Amphitheater Senftenberg. Tickets: 03573 801 286. Foto: Chris Gonz THEATERJAHRMARKT GEHT WEITER König Kasper kommt wieder BRANITZ. Na da schaut’s allesamt einmal her, hier geht’s mit einer preisgekrönten Hommage an Peter Alexander, den Großen, galant ins idyllische Österreich! Genauer gesagt, in den legendären Biergarten vom Gasthof „Weißes Rössl“. Und in die hauptrollenden Fußstapfen des sympathischen Oberkellners Peter, der sich mit charmanten Ideen um das Herz der Wirtin Mariandl bemüht, tritt Namensvetter und Entertainer Peter Grimberg. Ein Evergreen jagt den anderen, weil nicht nur die großen Erfolge Peter Alexanders, sondern auch viele weitere, unvergessene Schlagermelodien von Caterina Valente oder Heinz Ehrhardt erklingen: „Souvenirs, Souvenirs“, „Ich will keine Schokolade“, „Rote Lippen soll man küssen“ und viele mehr. Immer hübsch umrahmt von einer komödiantisch-schwungvollen Geschichte. Ein kurzweilig-amüsanter Augen- und Ohrenschmaus „alter Schule“. Ab 1. September wieder sechs Mal im Rennen: „König Kasper kann immer!“ auf dem Theaterjahrmarkt der Alvensleben- Kaserne in Cottbus. Tickets: 0355 481 555. Foto: Andreas Klose STIMMUNG IM WEISSEN RÖSSL Servus Peter! Die Hommage Entertainer Grimberg singt, spielt und tanzt Peter Alexander in „Servus Peter!“ am 12. Januar 2019 um 19 Uhr im Ballsaal auf Gut Branitz. Tickets: 0355 481 555. Foto: Otmar Eichhorn