Kinderguide_2018_web

conversory

Alle Fotos: © Kinderbüro

werden. Das jeweilige

Siegerprojekt wird mit

einem Preisgeld von

€ 500,- belohnt. Für

Projekte und Initiativen,

die aufgrund des Engagements

von Kindern

entstanden sind, wird zusätzlich

der TrauDi! – Der

Förderpreis vergeben.

Für die besten Einreichungen

gibt es insgesamt

€ 1000,- Euro Preisgeld.

Einreichung: Richtlinien

und Teilnahmeformulare

Die eigene Meinung zu

vertreten ist nicht immer

einfach, oder? Gehört

werden, diskutieren,

Demokratie und gerecht

entscheiden – wie funktioniert

das? Wir üben in

spielerischer Form die eigene

Meinung zu vertreten,

andere Meinungen

anzuhören und zu einem

gemeinsamen Ergebnis zu

kommen. Wenn du mehr

dazu erfahren willst und

vieles selbst ausprobieren

finden Sie unter www.

kinderbuero.at. Einreichfrist:

1. Sept. 2018!

Preisverleihung: Gala der

Kinderrechte mit TrauDi!-

Preisverleihung

Fr., 16. Nov. 2018, Einlass

ab 17 Uhr, Dom im Berg,

Graz

Kontakt:

Mag.a Erika Wilfling-

Weberhofer,

erika.wilfling@

kinderbuero.at

„Auch ich hab was zu sagen“

Workshop für Kinder zwischen 8 und 14 Jahre

möchtest, dann bist du

hier richtig.

Datum: 4. September

2018, 10.00 bis 16.00

Uhr

Ort: Karmeliterhof, Karmeliterplatz

2, 1. Stock,

8010 Graz

Kosten: 25 Euro

Verpflegung: Warmes

Mittagessen und Obst

Anmeldung: https://

partner.venuzle.at/

freizeithits-graz

Ein Appell an alle

Erwachsenen zum

Start in den Sommer!

Wir vom Kinderbüro

möchten

nicht nur

die Rechte der

Kinder, sondern

auch unsere

Verantwortung

als Erwachsene Thomas Plautz,

bewusstmachen. Geschäftsführer Kinderbüro

– die Lobby

Dabei geht es

für Menschen bis

zumeist nicht 14 und ÖJRK-Lehrbeauftragter

um Vorschriften,

sondern eher darum achtsam zu

sein!

Gerade im Sommer brennt mir dabei

als begeisterter Wassersportler

ein Thema untern den Nägeln:

ACHTET AUF DIE KINDER IM

UND UMS WASSER! Denn es ist

nicht die Unachtsamkeit der Kinder,

die diese in Gefahr bringt,

sondern unsere als Erwachsene.

Kinder sind von sich aus neugierig

und können Gefahren noch

nicht richtig einschätzen. Für sie

bedeutet Wasser spannendes Experimentieren,

sie erkennen das

Risiko nicht! Zum Unterschied zu

Erwachsenen gehen Kinder lautlos

unter. Dies führt dazu, dass man

nicht auf sie aufmerksam wird und

damit die „Rettungsaktion“ später

einsetzt als beim Erwachsenen

– leider immer wieder zu spät wie

traurige Bespiele auch in diesem

Jahr schon gezeigt haben. Daher

nochmals: ACHTET AUF DIE KIN-

DER IM UND UMS WASSER! IN

JEDEM MOMENT!!!!!

Damit wir alle uns an einen schönen,

unfallfreien Sommer erinnern

können…

www.kinder-guide.at < 7

Weitere Magazine dieses Users