FORK 2018 - Programmheft

kraftmarx
  • Keine Tags gefunden...

Programmheft FORK 2018

FRIELENDORF

FORK 2018

good food

~

fast rock

1. SEPTEMBER

PROGRAMM


FORK 2018

Inhalt

Allgemeine Informationen

Inhalt 2

FORK geht in die zweite Runde 3

Bewerbung, Jury und Bandauswahl 5

Der Veranstaltungsort 6

Kulinarik: Essen &Trinken

Cola, Fanta, Bier und Wasser 8

Simone Köhler, Café Markt 13 Homberg (Efze)

Cocktails mit und ohne Alkohol 9

OIKOS Bistro Frielendorf

Bioweine und Snacks 10

Dietmar Cezanne, DiDiVino Frielendorf

Chili con Carne, Twister, Kaffee& Kuchen 12

Kati Fenchel, Campingplatz Frielendorf

Leckereien vom Räucherfisch13

Bandix Eichler, Forellenhof Hergetsfeld

Baguettes und hausgemachte Limonade 14

WellnessParadies am Silbersee

Crêpes und Waffeln 15

Mariejana Dewald, M‘Chens Frankenberg

Burgervariationen16

Fred Köhler, Burgbergstube Homberg (Efze)

Promotion

Squealer mit neuem Album17

FORK 2018

FORK geht in die zweite Runde

Als wir in 2016 die Idee zu

einem „Bandwettbewerb“

hatten und unter dem Arbeitstitel

„Newcomer on

stage“ in die Planung gingen,

sollte die Veranstaltung

noch in der Hauptstraße

von Frielendorf

stattfindet.

Ursprünglich war der Bauhof

der Gemeinde Frielendorf

nur als Ausweichquartier

bei schlechtem Wetter

gedacht.

Schnell entschlossen wir

uns aber dazu, die Veranstaltung

unabhängig vom

Wetter, auf dem Bauhof der

Gemeinde durchzuführen.

Für diese Entscheidung

ernteten wir im Vorfeld einige

Kritik, sie erwies sich

aber als goldrichtig.

Eingerahmt von der großen

Halle, der Hessentagsbühne

der Stadt Homberg und

der zehn Stände mit unterschiedlichsten

kulinarischen

Angeboten bot der

Bauhof ein ideales Festivalgelände

mit Marktplatzcharakter.

Und wir ernteten

durchweg positive Resonanzen.

Das machte uns die Entscheidung

leicht, auch in

diesem Jahr am FORK festzuhalten

und das Festival

wieder auf dem Bauhof

der Gemeinde Frielendorf

durchzuführen. Für diese

Möglichkeit danken wir

der Gemeinde Frielendorf

herzlich.

An den Konzept von FORK

ändert sich auch in diesem

Jahr nichts. Es gab eine Bewerbungsphase

für Bands

und eine Jury entschied,

welche Bands es auf die

Bühne schaffen. Es ist eine

abwechslungsreiche Auswahl

getroffen worden.

Neu ist in diesem Jahr die

Bühne, die wie die professionelle

Beschallung, von

Musik Bode aus Schlitz gestellt

wird.

Musik: Die Bands

Cello gesucht18

Christian Bergmann und die Nordhessen Drei 20

SoundKraft22

Airstrike24

Special guests: TonTourismus 26

-Anzeige-

2 FORK 2018 FORK 2018

3


FORK 2018

FORK geht in die zweite Runde

FORK 2018

Bewerbung, Jury und Bandauswahl

Da im vergangenen Jahr

das kulinarische Angebot

so gut angenommen wurde,

haben wir uns auch für

2018 entschieden, nichts

daran zu ändern.

Den klassischen Imbiss

wird es also auch beim

FORK 2018 nicht geben.

Aber das vielfältige Getränke-

und Speiseangebot

kann sich auch in diesem

Jahr sehen lassen

Für den Durst gibt es die

Klassiker vom Bierverkaufswagen,

Bioweine und

Äppelwoi, Cocktails mit

und ohne Alkohol, Kaffee

und selbstgemachte Limonade.

Für die „Süßen“ gibt es Kuchen,

Waffeln und Crêpes,

die aber auch als herzhafte

Variante zu bekommen

sind.

Für den herzhaften Hunger

wird es unter anderem

überbackene Baguettes,

Burger und Chili con Carne

geben. Auch der beliebte

Forellenverkaufsstand darf

natürlich nicht fehlen.

An weiteren Angeboten

wurde zur Drucklegung

dieses Heftes noch gearbeitet.

Gemeinsam mit unseren

Gastronomen, den Musikern

und den Besucherinnen

und Besuchern wollen

wir beim FORK 2018 einen

rockigen Tag auf dem Bauhof

der Gemeinde Frielendorf

verbringen. Wir freuen

uns auf ihren Besuch!

Am Dienstag, dem 12. Juni

2018, traf sich die Jury zur

Bandauswahl für FORK

2018 im Sitzungszimmer

des Frielendorfer Rathauses.

Wie auch im vergangenen

Jahr hörte sich die Jury

die eingereichten Stücke

der Bewerber an, die Bandvita

wurde besprochen und

die eingereichten Bilder

angesehen.

Es waren in ausreichender

Zahl Bewerbungen eingegangen

und so fiel die Auswahl

auch nicht leicht aber

es konnten letztlich wieder

fünf Bands gefunden werden,

die bei FORK 2018 die

Bühne auf dem Bauhof der

Gemeinde Frielendorf rocken

werden.

Den Anfang macht Cello

gesucht, dann spielen

Christian Bergmann

und die Nordhessen Drei

SoundKraft und No Escape.

Besonders freuen sich die

Jury und Frielendorf aktiv,

dass TonTourismus als

„Special Guests“ am FORK

2018 teilnehmen. Robin

Urban, eigentlich als Juror

angereist, wurde von der

Anfrage überrascht, zeigte

sich im Anschluss an die

Bandauswahl aber umso

erfreuter.

An dieser Stelle danken

wir allen Bands, die den

Mut hatten sich zu bewerben

und freuen uns auf ein

Abwechslungsreiches Programm

bei FORK 2018.

Übrigens steht FORK auch

2018 für „Frielendorf Open

Air, Rock und Kulinarik“.

links: good food and fast rock.

Impressionen vom FORK 2017

(Fotos © Holger Kraft)

Ha-Jo Schwertner, Robin Urban, Sebastian Werner, Tobias Maus

(Foto © Holger Kraft)

4 FORK 2018 FORK 2018

5


Spieskappelr Straße

Ungewöhnliche Atmosphäre

Der Veranstaltungsort

Bei der ersten Auflage von

FORK im vergangenen

Jahr war der Bauhof der

Gemeinde Frielendorf zunächst

noch als Ausweichquartier

bei schlechtem

Wetter geplant.

Marburg

B253

Bas Wildungen

Bad Zwesten

B254

B3

FORK 2018

Schwalmstadt

Treysa

B254

Borken

Alsfeld

A44

B254

Wabern

Homberg

Frielendorf

Ziegenhain

A49

Schnell wurde aber deutlich,

dass er Bauhof aus

logistischen Gründen und

auch aus Gründen der Sicherheit

eine gute Alternative

darstellt. Außerdem

waren wir von Frielendorf

aktiv von der Atmosphäre

des Veranstaltungsortes

Bauhof von Anfang an

überzeugt.

Und das bestätigten auch

die zahlreichen positiven

Rückmeldungen zu FORK

2017.

B454

A5

Kassel

A7

Hattenbacher

Dreieck

A7

Abfahrt

Homberg (Efze)

(26 km)

Bad Hersfeld

A4

Kirchheimer

Dreieck

Ungewöhnliche Atmosphäre

Der Veranstaltungsort

Die Adresse des Veranstaltungsgeländes für FORK 2018

lautet: Am Triesch 14 in 34621 Frielendorf. Wenn

ihr eure Navigationsgeräte mit dieser Adresse füttert,

landet ihr automatisch auf dem Festivalgelände. Zusätzlich

bietet euch eine Beschilderung Hilfestellung.

Wie auch im vergangenen Jahr wird das FORK 2018

keinen Eintritt kosten. Das ist nur durch die großzügige

Unterstützung einiger Unternehmen möglich,

denen wir auf diesem Weg herzlich Danken:

• Kreissparkasse Schwalm-Eder

• VR PartnerBank eG Chattengau-Schwalm-Eder

• Einrichtungshaus Hämel

• EDAKA Pflaum in Frielendorf

• Elektro Jaeckel in Frielendorf

• Praxis für Physiotherapie Gerhard Werner

• EAM

• Apotheke Avenarius in Frielendorf

• Herzapotheke in Frielendorf

• Getränke Hahn

• Café Markt 13 in Homberg (Efze)

• Burgbergstube in Homberg (Efze)

• ehemalige HGV Frielendorf

B254

B254

< Richtung Borken

B254

Borkener Straße

Hauptstraße

B254 B254 B254

Richtung Homberg (Efze) >

Mühlenstraße

Mühlenstraße

Hauptstraße

Homberger Straße Homberger Straße

Abfahrt

Alsfeld Ost

(45 km)

Frielendorf liegt an der

B254 und ist von überall

gut zu erreichen. Und für

alle, die Nachts nicht mehr

nach Hause fahren wollen:

A7

Auf der Internetseite www.

frielendorfaktiv.de, unter

der Rubrik Unterkünfte

findet jeder eine passende

Schlafgelegenheit.

B254

< Richtung Schwalmstadt

B254

Ziegenhainer Straße

Klosterstraße

Spieskappeler Straße

Südstraße

Am Triesch Lilienstraße

Südstraße

Bühne

Neue Bahnhofstraße

Neue Bahnhofstraße

FORK 2018

1. September

Frielendorf

Großropperhäuser Straße

6 FORK 2018 FORK 2018

7


Simone Köhler - Café Markt 13 Homberg (Efze)

Cola, Fanta, Bier und Wasser

Oikos-Bistro Frielendorf

Cocktails mit und ohne Alkohol

Sie dürfen auf keiner Veranstaltung

fehlen, die

klassischen Durstlöscher

wie Cola, Fanta, Bier und

Wasser. Und so versorgen

wir unsere Gäste auch bei

FORK 2018 mit den Klassikern.

Um die kühlen Getränke

kümmert sich die Frielendorferin

Simone Köhler,

die in Homberg (Efze) das

Café Markt 13 betreibt.

Das Café liegt direkt am

Marktplatz, zu Füßen der

Stadtkirche St. Marien. Mit

35 Innenplätzen bietet es

ein gemütliches und stilvolles

Ambiente. Und von

März bis Oktober bietet die

Außenbestuhlung einen

Ort, um das rege Treiben in

der Stadt zu erleben, bzw.

die herrliche Aussicht auf

die Kirche und die Fachwerkhäuser,

die den Markplatz

romantisch einsäumen,

zu genießen.

Das Café Markt 13 ist mit

seinen selbst hergestellten

Kuchen und Torten in der

Stadt bekannt. Genießen

Sie den freundlichen Service

und das nette Ambiente

gleichermaßen, um sich

eine kurze Auszeit von der

Hektik des Alltags zu nehmen.

Flair, Charme und

eine angenehme Atmosphäre

zeichnen Simone

Köhlers Café aus und etwas

davon will sie auch auf

den Platz vor die Bühne bei

FORK 2018 transportieren.

Cocktails gibt es auch wieder beim FORK 2018

(Foto © Markus Mainka (www.marek-photo.de) - fotolia)

Im ehemaligen Tourismusbüro

in Frielendorfs

Hauptstraße tut sich seit

einiger Zeit wieder etwas.

Das Oikos Sozialzentrum

eröffnet hier ein Bistro.

Unter der Leitung von

Frank Spenner zeigte das

Team zum Himmelfahrtsmarkt

2018 was in ihm

steckt und lud zur Baustellenparty

ein. Neben Kaffee

und Kuchen konnten sich

die Marktbesucher über

verschiedene Cocktailvariationen

freuen.

Auch bei FORK 2018 wird

das Team des Bistros sein

Können am Cocktailshaker

unter Beweis stellen und

die Gäste mit allerlei Köstlichem

aus dem Cocktailglas

verwöhnen.

Das Bistro in Frielendorf

wird als gleichberechtigter

Arbeitsplatz für Menschen

mit und ohne physischen

Erkrankungen dienen.

Das Oikos Sozialzentrum

in Schwalmstadt betreut

seit 1995 Menschen mit

chronisch physischen Erkrankungen.

-Anzeige-

Getränkestand beim FORK 2017 (Foto © Holger Kraft)

8 FORK 2018 FORK 2018

9


Dietmar Cezanne - DiDiVino Bioweine Frielendorf

Bioweine und Snacks

Nicht zuletzt der relativ junge

Verein der Weinfreunde

in Spieskappel mit seinem

Weinberg „Spieskappler

Klosterberg“ zeigen: Wein

liegt voll im Trend und erfreut

sich großer Beliebtheit.

Die Lust auf den Rebensaft

stillt die Bioweinhandlung

DiDiVino aus Frielendorf

mit ihrem Weinstand bei

FORK 2018.

Dietmar Cezanne legt Wert

auf naturnah und umweltschonend

angebaute Weine.

Neben den besonderen

Weinen von renommierten

Winzern hat die Frielendorfer

Weinhandlung auch

eine gute Auswahl an preiswerten

Auflage: 3500 Exemplare

Titel: Gitarrengabel

(© Holger Kraft)

Verlag:

Frielendorf aktiv e. V.

Ziegenhainer Straße 2

34621 Frielendorf

Telefon: 05684 - 7827

info@frielendorfaktiv.de

Redaktion:

Tourist-Info Frielendorf,

Frau Anja Hofmann,

Frau Sigrid Baier,

Herr Holger Kraft

Druck:

Flyeralarm

Weine (Foto © janvier - fotolia)

Alltagsweinen im Sortiment.

Passend zum Weinangebot

bietet der Weinstand knusprige,

salzige und deftige

Snacks an. Immer abgestimmt

auf die Weine und

immer super lecker.

Wein und Snacks

(Foto © Holger Kraft)

I M P R E S S U M

Satz und Layout:

IT-Dienstleistungen Holger

Kraft

Am Bruchstamm 10,

34621 Frielendorf

Alle Inhalte sind urheberrechtlich

geschützt. Vervielfältigung

und Weiterverwendung

nur mit schriftlicher

Genehmigung. Alle Informationen

wurden nach

bestem Wissen und Gewissen

zusammengetragen. Für die

Richtigkeit übernehmen wir

keine Gewähr. Keine Haftung

für Druckfehler.

Änderungen vorbehalten

-Anzeigen-

Das Café Markt 13 liegt direkt im Zentrum von Homberg (Efze),

zu Füßen der Stadtkirche St. Marien.

Mit unseren 35 Innenplätzen bieten wir Ihnen ein gemütliches

und stilvolles Ambiente.

Von März bis Oktober bietet unsere Außenbestuhlung mit ca. 50

Sitzplätzen einen Ort um die Stadt, die herrliche Aussicht auf die

Kirche und die den Marktpatz säumenden Fachwerkhäuser zu

genießen.

Genießen Sie mit Freunden, Familie oder Geschäftspartnern ein

leckeres Frühstück, unsere Kaffeespezialitäten oder einen

kleinen Mittagssnack.

Mit unseren selbsthergestellten Kuchen und Torten sind wir

in der Stadt bekannt.

Einheimische und Touristen genießen den freundlichen Service

und das nette Ambiente gleichermaßen.

Für Freunde und Freundinnen sind wir ein beliebtes Ziel für

einen Kaffeeplausch.

Flair, Charme und eine angenehme Atmosphäre - das ist es, was

uns auszeichnet.

Unser freundliches Team verwöhnt Sie täglich. Schauen Sie

vorbei und nehmen Sie sich eine kleine Auszeit inmitten eines

hektischen Tages.

www.cafemarkt13-homberg.de

Genießen Sie bei einem herrlichen Ausblick über die grüne Natur

unsere gutbürgerliche, deutsche Küche oder

eine unserer rustikalen Spezialitäten.

Unsere Winter- und Sommerterrassen sind saisonal geöffnet.

Lassen Sie den unvergleichlichen Blick über die ganze Stadt

schweifen und sich dabei von mir und meinem Team verwöhnen.

Die Burgbergstube ist das ideale Ziel für Wanderer,

Urlauber und Familien.

Bei Familienfeiern sowie Geburtstage oder Hochzeiten

sind Sie bei uns bestens aufgehoben.

Genießen Sie doch ein paar schöne Stunden

in unserer Burgbergstube.

Lassen Sie die besondere Umgebung auf sich wirken.

Selbstverständlich stehen Ihnen kostenlose Parkplätze

unmittelbar vor dem Restaurant,

zum Fuße der Burg, zur Verfügung.

Wann dürfen wir Sie in unserer

Burgbergstube in Homberg (Efze) begrüßen?

Tel: 05681 – 93 750 75

Marktplatz 13, 34576 Homberg Efze

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 8:30 – 18:00 Uhr

Sa - So 9:00 – 18:00 Uhr

Tel: 05681 - 819 84 56

Öffnungszeiten

Sommersaison

Di – Sa 12 – 22 Uhr

So, Feiertag 12 – 19 Uhr

Montag Ruhetag

(Wintersaison, Siehe Homepage)

www.burgbergstube-homberg.de

10 FORK 2018 FORK 2018

11


Kati Fenchel - Campingplatz Frielendorf

Chili con Carne, Twister & Kuchen

Bandix Eichler, Forellenhof Hergetsfeld

Leckereien vom Räucherfisch

Als Pächterin des Frielendorfer

Campingplatzes

wird Kati Fenchel insbesondere

für ihren unnachahmlichen

Käsekuchen

und ihre köstlichen Apfeltaschen

geliebt. Hier zeigt

sich die Leidenschaft der

gelernten Konditorin.

Diese und andere süße Kuchenleckereien

bietet Kati

Fenchel bei FORK 2018 an.

Neben den süßen Köstlichkeiten

wagt Kati einen

feurigen Ausflug in die Tex-

Mex Küche.

Neben der rockigen Musik

wird ihr Chili con Carne

aus dem großen Topf den

Gästen des FORK 2018

kräftig einheizen und für

die nötige Würze sorgen.

Um den Ursprung dieses

Gerichts ranken sich viele

Mythen und Geschichten.

Eine, vermutlich die älteste,

behauptet gar das Rezept

wäre einer spanischen

Nonne in Trance erschienen.

Die ältesten, schriftlich

belegten Rezepte stammen

aus den Jahren 1880

(Mrs. Owens Cock Book)

und dem Manual for Army

Cooks (1896).

Wir wissen nicht, woher

Kati ihr Chili con Carne Rezept

kennt, sind uns aber

sicher, dass es sehr lecker

schmecken wird.

Und wer lieber auf Fleisch

verzichtet bekommt an Kati

Fenchels Stand auch die

beliebten Kartoffeltwister.

Die Verkaufshütte von Bandix

Eichler und seinem Forellenhof

aus Hergetsfeld

ist schon seit langem fester

Bestandteil der Veranstaltungen

von Frielendorf aktiv

e.V.

Die geräucherten Forellen

und angebotenen Snacks

erfreuen sich einer großen

Beliebtheit.

Der Forellenhof befindet

sich im Herzen des Knülls.

Inmitten der Natur liegt die

Fischzucht, die mit reinem

Quellwasser, das direkt

auf dem Grundstück entspringt,

betrieben wird.

Unter diesen hervorragenden

Bedingungen werden

Regenbogen– und Bachforellen

vom Ei bis zum

Speisefisch gezüchtet. Dabei

sorgt ein eigener Laichfischstamm

für garantiert

bestmögliches Eimaterial.

Von der Köstlichkeit der

Produkte können sich die

Gäste auch wieder bei

FORK 2018 überzeugen.

Leckereien des Forellenhofs Eichler in Hergetsfeld (Foto © Holger Kraft)

-Anzeige-

Feuriges Chili auf dem FORK 2018 (Foto © Arkadiusz Fajer - fotolia)

12 FORK 2018 FORK 2018

13


WellnessParadies am Silbersee

Baguettes und hausgemachte Limonade

An Einfallsreichtum mangelt

es dem Team vom

WellnessParadies am Silbersee

nicht. Bei FORK

im vergangenen Jahr verwöhnten

sie die Gäste mit

Waffeln, auch einer veganen

Variante, und mit Desserts

aus dem Glas.

Auch für FORK 2018 hat

sich das WPaS wieder etwas

Besonderes einfallen

lassen. In diesem Jahr sollen

die Besucherinnen und

Besucher des FORK 2018

mit überbackenen Baguettes

und hausgemachter Limonade

verwöhnt werden.

Das Baguette verbindet

man mit Frankreich, wie

den Eiffelturm mit Paris.

Doch hätten sie gewusst,

dass das Baguette

ursprünglich aus Wien

stammt und dort in der

Mitte des 19. Jahrhunderts

mit den Dampföfen aufkam?

Zu den Baguettes reicht

das WellnessParadies am

Silbersee hausgemachte

Limonade. Schon zu Zeiten

der Römer war Posca,

ein Essigwaser sehr beleibt

und kann als Vorläufer der

Limonaden angesehen

werden.

Den Geschmack der bekannten

und industriell gefertigten

Limonaden kennt

beinahe jeder, doch das

WellnessParadies überrascht

die Gäste mit seiner

selbstgemachten, fruchtig

frischen Limonade, die

man so sicher nicht überall

bekommt. Eine leckere Erfrischung

im Getränkeangebot

des FORK 2018.

Baguette gehört zu Frankreich (Foto © kontrastwerkstatt - fotolia)

Mariejana Dewald

Crêpes und Waffeln

Mariejana Dewald auf dem Weihnachtsmarkt (Foto © Holger Kraft)

Seit 2010 ist Mariejana Dewald

als Schaustellerin mit

ihrer Familie mit einem

Verkaufswagen für Crêpes

und Waffeln unterwegs.

Die alkoholischen Varianten

des Crêpes wie z.B.

Grand Marnier oder Eierlikör

und auch die fruchtigen

Varianten mit Apfelmus,

Ananas und heißen

Kirschen werden bei ihr

angeboten. Alle klassischen

Varianten des „typischen

Crêpes“ wie Zucker

und Zimt bietet Mariejana

den Gästen sehr gerne an.

Die Waffeln die mit viel Liebe

zubereitet werden, bestehen

aus guter Butter und

Eiern von glücklichen Hühnern.

Ob Waffeln mit heißen

Kirschen und Sahne

oder einfach nur die klas-

Die Crêpes gibt es in verschiedenen

Varianten, sische Puderzuckerwaffel

über süß mit Nutella oder wird bei Frau Dewald nach

Kinderschokolade bis hin dem Wunsch des Gastes

zu den herzhaften Varianten

mit Käse, Schinken und

zubereitet.

Ananas oder auch Salami. Der Verkaufswagen befindet

sich an vielen verschieden

Veranstaltungsorten

wie Kirmes, Dorf- sowie

Stadtfeste. Zudem werden

auf Anfrage auch Firmenfeste

befahren.

Frau Dewald ist Mitglied

bei Frielendorf aktiv e.V.

und hat schon an vielen

Veranstaltungen in Frielendorf

teilgenommen - und

jetzt auch bei FORK 2018.

14 FORK 2018 FORK 2018

15


Fred Köhler - Burgbergstube Homberg (Efze)

Burgervariationen

Squealer mit neuem Album

Behind closed doors

Georg-Textor-Weg 1 – die

Adresse klingt wenig spektakulär,

doch der Arbeitsplatz

des Frielendorfers

Fred Köhler ist schon etwas

Einmaliges.

Bun, Patty und Beilagen machen

den perfekten Burger

(Foto © babimu - fotolia)

-Anzeige-

In der Vorburg der Hohenburg

in Homberg (Efze)

betreibt er als Pächter die

Burgbergstube. Und der

Ausblick auf die Dächer der

Fachwerkhäuser in Homberg

(Efze) und der unglaubliche

Weitblick über

die herrliche Natur Nordhessens

suchen ihresgleichen.

Fred Köhler kocht in seinem

Restaurant gutbürgerliche

Gerichte aus deutscher

Küche, hat aber auch

rustikale Spezialitäten im

Programm. Und auf FORK

2018 möchte er die Gäste

mit leckeren und selbstgemachten

Burgervariationen

verwöhnen – Burger

aus der Burg(er)-Bergstube

quasi.

Dabei dürfen Sie mehr als

ein einfaches Bun und Patty

erwarten. Bun – so nennt

man das Brötchen und

Patts ist das Stück Fleisch

im Burger. Fred Köhler wird

sich sicher etwas Besonderes

einfallen lassen und

was passt besser zu Rockmusik,

einer Bühne und

einem launigen Abend in

Frielendorf passen als ein

frisch zubereiteter Burger?

Sebastian Werner (Gesang

Squealer) durfte 2016 mit

seiner Band Squealer auf

dem legendären Festival

„70000 Tons Of Metal“

spielen. Einem Festival auf

einem der größten Kreuzfahrtschiffe

der Welt. Die

Reise ging von Florida in

die Karibik und wieder zurück.

Am 23. Februar 2018 wurde

das lang erwartete Album

„Behind Closed Doors“

veröffentlicht, welches international

durchweg positive

Kritiken erntet. Die

Single M:O:T:M konnte bis

jetzt über 90.000 streams

auf Spotify verbuchen.

Angefangen in den 1980er

Jahren als reine Power Metal-Band

klassischer Machart

hat sich bei Squealer

aus Nordhessen seitdem

viel getan und verändert.

Squealer mit neuem Album

(Foto © rivat/Squealer)

So verschmelzen heute

viele (Metal-)Elemente in

der Musik von Squealer

und über die Jahre hinweg

ergab sich so ein einzigartiger

und abwechslungsreicher

Mix aus melodischem

Thrash Metal (welcher

mittlerweile die Basis für

einen jeden Squealer -Song

liefert), groovigem Rock

und natürlich nach wie vor

Heavy-, Speed- und Power

Metal-Einflüssen.

Squealer besteht nun aus

Lars Döring (Gitarre), Michael

Schiel (Gitarre), Sebastian

Werner (Gesang)

und Manuel Roth (Bass).

Mehr Infos auf

www.squealer.de

oder bei Facebook unter

SquealerOfficial

16 FORK 2018 FORK 2018

17


Cello gesucht

Trio auf der Suche

Das Trio Cello gesucht (Foto © CG/privat)

Wer im vergangenen Jahr

FORK besucht hat und jetzt

denkt: „Moment mal, Cello

gesucht“ hat doch hier

schon mal gespielt“, liegt

genau richtig.

Damit die Gäste bei FORK

2018 in den vollen Genuss

des Trios kommen, fiel

der Jury die Entscheidung

leicht, Cello gesucht wieder

auf die Bühne zu wählen.

Cello gesucht (Foto © privat CC)

Denise Dickhaut (37), Markus

Lienert (43) und Olli

(Andreas Olbrich, 56).

Sie kommen mit toll arrangierten

Stücken auf die

Bühne, überzeugen mit

ihren Stimmen und dem

reinen Klang ohne große

technische Unterstützung.

Erlebt Cello gesucht als

Trio auf FORK 2018.

Im letzten Jahr hatte das

Trio auf der Suche nach

einem Streichinstrument

sich beim FORK beworben

und hatte es auf die Bühne

geschafft.

Leider erkrankte Denise

Dickhaut und konnte bei

FORK 2017 nicht mit auftreten.

Somit war aus dem

Trio ein Duo geworden.

Das tat der guten Unterhaltung

aber keinen Abbruch

und Markus Lienert

und Andreas „Olli“ Olbrich

machten ihre Sache wunderbar.

Doch wer bei dem Namen

Cello gesucht jetzt klassische

Sonaten erwartet liegt

daneben. Cello gesucht

spielt hauptsächlich Coversongs

von deutschen

Künstlern, wie zum Beispiel

Silly, Mark Forster

und Annett Louisan. Es

dürfen aber auch internationale

Songs von Peter Gabriel,

Amy Winehouse oder

Aura Dione nicht fehlen.

Cello gesucht spielt seit

etwa zwei Jahren als Trio in

der folgenden Besetzung:

2017 fehlte nicht nur das Cello sondern auch Denise

(Foto © Holger Kraft)

-Anzeige-

18 FORK 2018 FORK 2018

19


Christian Bergmann und die Nordhessen Drei

A tribute to Johnny Cash

Christian Bergmann zollt Johnny Cash seinen Tribut (Foto © CB/privat)

Christian Bergmann und

die Nordhessen Drei knöpfen

sich den legendären

„Man in Black“ vor. Johnny

Cash ist nicht nur Koryphäe

des Country-Genres,

auch Rock, Pop, Gospel

und Rockabilly haben ihn

berühmt gemacht. Zur Legende

wurde er mit seinen

Konzerten in den amerikanischen

Gefängnissen Folsom

und St. Quentin.

Um dem Vermächtnis dieses

großen Mannes Tribut

zu zollen, hat sich Christian

Bergmann mit den

Nordhessen Drei zusammengetan.

Bassist Werner

Bildstein hat die Idee eines

Cash-Tributes sofort gefallen,

mit Rolf Horten am

Schlagzeug kam der richtige

Groove hinzu und Bene

Becker spielt in seinen jungen

Jahren die alten Country-Licks

auf der Gitarre

wie ein alter Hase.

Gespielt wird grundsätzlich

alles, was Johnny Cash

gespielt hat und vielleicht

gerne noch gespielt hätte

– von Folsom Prison Blues

über One bis hin zu I won’t

back down. Eine gehörige

Prise Wortwitz, Charme

und Nonchalance runden

das Ganze ab und machen

einen Abend mit Christian

Bergmann und die Nordhessen

Drei zu einem unterhaltsamen

Erlebnis.

Der Bassbariton Johnny

Cash ist bekannt für seine

markante Stimme und seinen

typischen Cash-Sound

für den sich „The Tennessee

Three“, die Backgroundband

von Johnny Cash verantwortlich

zeichnete.

Johnny Cash war sehr erfolgreich.

Er wurde mit

13 Grammy Awards ausgezeichnet

und verkaufte

über 50 Millionen Tonträger.

Der „Man in Black“ verstarb

am 12. September 2003 in

-Anzeige-

Nashville/Tennessee und

hinterließ uns zahlreiche

bekannte Lieder, wie seinen

ersten Nummer eins

Hit „I walk the line“.

Johnny Cash war auch bekannt

für seine legendären

Konzerte. So nahm er beispielsweise

zwei Livealben

während Konzerten in

Strafanstalten auf: „At Folsom

Prison“ und „At San

Quentin“. In Ontario machte

er June während seines

Konzertes einen Heiratsantrag.

Christian Bergmann & die

Nordhessen Drei versprechen

beste Unterhaltung

auf FORK 2018 auf dem

Bauhof in Frielendorf.

Wir dürfen gespannt sein,

was sich die vier Musiker

einfallen lassen, um dem

großartigen „Man in Black“

ihren Tribut zu zollen.

20 FORK 2018 FORK 2018

21


SoundKraft

Cover-Rock aus Marburg

SoundKraft, die jüngsten Vertreter beim FORK 2018 (Foto © SK/privat)

SoundKraft ist eine Rock-

Cover-Band aus Marburg,

sie spielen Songs von Alice

and Chains und Gary Moore

bis Royal Blood und Nirvana.

Die Band besteht seit ca.

fünf Jahren, sie haben in

der Region schon einige

Auftritte gerockt. Gefunden

haben sich die Musiker in

der Musikschule Marburg

e.V.

Neben dem gemeinsamen

Hobby, der Musik, verbindet

drei Bandmitglieder

noch ein familiäres Verhältnis:

Noyan und Nail

sind Brüder, Cem Okan ist

ihr Cousin.

Eine Herausforderung

und ein Höhepunkt in der

jüngeren Bandgeschichte

war die Teilname am

Schülerband –Wettbewerb

„SchoolJam“

Im Februar spielte Sound-

Kraft beim Regionalfinale

des SchoolJams. Sie schaffte

es mit einem Cover von

Royal Blood und dem eigenen

Song „Rise your voice“

in die nächste Runde - dem

Online Voting.

Bei der Bandauswahl

herrschte bei der Jury und

den anwesenden Vertretern

schnell Begeisterung

als die ersten Takte zu dem

SoundKraft Stück „Rise

your voice“ erklangen.

Es gab keinen Zweifel, dass

die vier Jungs es auf die

Bühne bei FORK 2018 auf

dem Bauhof in Frielendorf

schaffen sollten.

Wir sind gespannt auf die

Coversongs und die Bühnenshow

unserer jüngsten

Teilnehmer und freuen uns

hier ganz besonders, dass

sie den Mut hatten und

sich dem Urteil unserer

fachkundigen Jury gestellt

haben.

Die Band setzt sich aus ehemaligen

und aktiven Schülern

der Martin-Luther

Schule zusammen und daraus

lässt sich erkennen,

dass es sich um die jüngsten

Teilnehmer bei unserem

FORK 2018 handelt.

Die Mitglieder der Band

sind Noyan Benli (17), Nail

Benli(14), Cem Okan Benli

(18) und Fabian Grüner

(19) .

SchoolJam e.V. hat es sich

zur Aufgabe gemacht, die

Kultur von Rock- und Popmusik

an deutschen Schulen

nachhaltig zu fördern.

Die Initiative entstand bereits

2002. Gefördert wird

die Initiative vom Bundesministerium

für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend.

SoundKraft auf der Bühne (Foto © SK/privat)

-Anzeige-

22 FORK 2018 FORK 2018

23


Airstrike

Straight Rock aus Frankenberg

Ursprünglich war die Band

No Escape von der Jury

ausgewählt worden. Leider

musste sie aber etwa vier

Wochen vor FORK 2018

absagen. Als erster Nachrücker

war Airstrike aus

Frankenberg vorgesehen.

Die vier Jungs mussten

auch nicht lange überlegen

um für FORK 2018 auf dem

Bauhof der Gemeinde zuzusagen.

Airstrike ist eine 2017 in

Frankenberg entstandene

Rockband, die sich stilistisch

zwischen den 60‘s

und 90‘s bewegt. Einflüsse

sind Black Sabbath, CCR,

Rolling Stones, Steppenwolf,

Motörhead, Led Zeppelin,

Aerosmith, Guns n

Roses, ...

Die Frankenberger Formation

setzt sich aus den folgenden

vier Musikern zusammen:

Smirty(lead vox /

rhythm-guitar), Mick Lowe

(lead guitar / backing vox),

Flo Finger (Bass/backing

vox), Timm Cruise (drums).

Die Musiker schreiben ihre

Songs selbst, spielen aber

auch das ein oder andere

Cover.

Frielendorf aktiv - Gewerbe

und Tourismus e.V. freut

sich, dass in ausreichender

Anzahl Bewerbungen

eingegangen waren und

wir jetzt einen adäquaten

Nachrücker zur Verfügung

hatten. Damit bleibt das

musikalische Programm

bei FORK 2018 abwechslungsreich

und dem Motto

„good food ~ fast rock“ treu.

Airstrike schreibt auf seiner

Facebookseite: „Rock

& Roll Musik. Wir lassen

etwas wieder aufleben,

das vor Jahrzehnten noch

lebendig war ... nur ohne

viel Aufwand, weil es sich

für uns irgendwie natürlich

anfühlt ...“ - schön, dass sie

bei FORK 2018 dabei sind.

Aistrike rockt seit 2017 (Foto © aistrike/privat)

-Anzeige-

-Anzeige-

Fachhändler für Siemens-Hausgeräte und Grundig-Unterhaltungselektronik

Beratung, Verkauf, Lieferung, Anschluss und Reparatur

Große Ausstellung – Neugeräte werden auf Wunsch noch am Bestelltag geliefert

Dirk Jaeckel • Hauptstr. 37 • 34621 Frielendorf • Tel.: 05684-263 • Fax: 05684-6447 • info@elektro-jaeckel.de • www.elektro-jaeckel.de

24 FORK 2018 FORK 2018

25


Special guests: TonTourismus

Eigene Songs, deutsch und hart

TonTourismus - offizielles Bandfoto (Foto © TT/privat)

TonTourismus sind alte Bekannte

beim FORK und in

diesem Jahr als unsere Special

Guests dabei und das

freut uns ganz besonders.

Und den Rückmeldungen

der Band nach zu schließen,

die fünf Jungs ebenfalls.

Tontourismus - Das sind

fünf Rocker, die immer ein

Ziel im Kopf haben: Ihre

handgemachte Musik zu

genießen und die Zuhörer

mit ihren Songs mitzureißen.

Mit knackigem Rock,

stimmigen Gitarrenriffs

und atmosphärischen Synthies,

setzen die Nordhessen

ihre Ziele in die Tat um.

Robin Urban (Vocals &

Keys, 26):

Der charismatische Sänger

und zugleich Frontmann

verleiht der Band ihre markante

Stimme. Auf der Suche

nach Perfektion treibt

er den Fortschritt der Band

stets voran - ihm scheint

bei der Kreativität keine

Grenze gesetzt - sei es beim

Jammen mit der Band,

beim Schreiben neuer

Songs und Gesangsmelodien

oder solo am Synthesizer

- jedes Mal überrascht

er seine Bandkollegen aufs

Neue.

Jan Rittinghaus

(Schlagzeug, 26):

Was würde die Band bloß

ohne ihre Bandmutti machen?

Diese Frage dürfte

sich der Elfershäuser wohl

öfter stellen, denn er ist

derjenige der immer einen

kühlen Kopf bewahrt und

ein Meister im Organisieren

ist. Sein Instrument

spielt er mit einer unglaublichen

Ruhe und Perfekti-

on - das, was einen guten

Schlagzeuger ausmacht.

Kevin Dargel (Gitarre, 25):

Die wohl wichtigste Eigenschaft

dieses Gitarristen ist

dessen Liebe zum Detail.

Mit kleinsten Akzenten

schafft er es ganz Großes

zu bewegen. Zuständig ist

der Melsunger zum Einen

für die knackige Härte, zum

Anderen aber auch für die

Harmonik. Der Wechsel

zwischen diesen beiden

Themen gelingt ihm mit

absoluter Sorgfalt.

Gonzo (Gitarre, 31):

Er ist das Kraftwerk für

die Fülle, ist zuständig für

den musikalischen Rahmen

und hat immer einen

guten Spruch auf Lager.

Ohne seine Rhythmusgitarre

würde die Musik von

TonTourismus wohl eher

einer Currywurst ohne

Curry ähneln. Mit dieser

TonTourismus beim FORK 2017 (Foto © Holger Kraft)

Extrawürze an harten und

lauten Sounds, welche ein

wesentliches Wiedererkennungsmerkmal

für die

Band bilden, verleiht er den

Songs ihren typisch harten

und kratzigen Klang.

Jens Wolafka (Bass, 31):

Wer ein Liebhaber von

Bassistenwitzen ist, wird

spätestens dann verstummen,

wenn er diesen Waberner

Tieftonproduzenten

in Aktion gehört hat. Seine

Basslines sorgen vom ersten

Ton an für Kribbeln

im Bauch und verschonen

kein Glas, das nah an der

Tischkante steht. Die Wichtigkeit

seines Könnens am

Instrument für die Musik

versteht sich von selbst,

denn das brachiale Rumpeln

in den wilden Songs

kommt nicht von umstürzenden

Bierkisten.

26 FORK 2018 FORK 2018

27


Hier fängt Ihr

Zuhause an!

Das größte Markenmöbelhaus Nordhessens

Homberger Str. 43 – an der B 254 · 34621 Frielendorf

Telefon: 05684 99940 · info@haemel.de · www.haemel.de

Montag bis Freitag: 10–19 Uhr, Samstag: 10–17 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine