FSA-MAGAZIN-1819

mdsport

Ab sofort ist es im Buch- und Zeitschriftenhandel und bei vielen Vereinen für 4,90 Euro erhältlich.
Ein Interview mit dem DDR-Rekordnationalspieler und ehemaligen Zweitligatrainer Joachim Streich leitet das neue Magazin ein. Es enthält erstmals einen Sonderteil zur 2. Bundesliga und – wie gewohnt – die Analysen zur Lage in den Ligen sowie die Ansetzungen bis zur Landesklasse.
Die Vertreter Sachsen-Anhalts in der 2. Bundesliga, der 3. Liga, der Regionalliga Nordost, der NOFV-Oberliga Nord und Süd sowie die Verbandsligisten werden in Wort und Bild vorgestellt. Des Weiteren sind die Aufgebote aller Landesligisten enthalten.
Unsere neue Ausgabe präsentiert darüber hinaus Beiträge zum Landespokal der Frauen und Herren, zum Nachwuchs, zum Freizeit- und Breitensport und zu den Schiedsrichtern.
Ein umfangreicher Statistikteil rundet das 76-seitige Magazin ab.

Verbandsliga Sachsen-Anhalt

VERSENDEN SIE BLAU-WEISSE GRÜSSE MIT DEN

BIBER POST FAN-BRIEFMARKEN

39

Jetzt im praktischen

Briefmarkenheft

erhältlich!

Mit der biber post deutschlandweit

versenden ab 0,60 € für den Standardbrief*.

* gültig für Privatkunden mit Briefmarken.

Weitere Infos bei unserer Service-Hotline

0391-5 999 954.

ANZEIGE

FCM bipo 2018 Fussballmagazin .indd 1 27.06.2018 08:51:35

Der Absteiger aus der Oberliga SV Merseburg

99 hat sich in die Landesliga zurückstufen

lassen. Daher mussten nur zwei

Teams aus der Verbandsliga absteigen. Es

traf den FC Grün-Weiß Piesteritz – 2014

noch Oberligist – sowie den MSV Börde

1949.

Steve Rolleder vom VfB IMO Merseburg

sicherte sich dank seiner vier Tore beim

7:0 am letzten Spieltag gegen Union

1861 Schönebeck mit 25 Treffern die Torjägerkanone,

gefolgt von Victor-Ramon

Roldan-Arias (24) vom SV Edelweiß Arnstedt

und dem Ammendorfer Sofiane

Batoure (23).

Der BSV Halle Ammendorf 1910 spielte

nicht nur erfolgreich Fußball, sondern war

dabei auch noch ausgesprochen fair. Als

einziges Team der Verbandsliga hatte der

Meister keine Gelb-Rote und Rote Karte zu

verantworten. Zudem erhielt das Team die

wenigsten Gelben Karten.

20 Rote Karten vergaben die Unparteiischen

in der Saison. Hauptsünder war

der FC Grün-Weiß Piesteritz mit vier Platzverweisen.

In der neuen Saison gibt es mit den

Staffelsiegern der beiden Landesligen, SV

1890 Westerhausen und SV Kelbra 1920,

zwei Neulinge in der Verbandsliga, deren

erklärtes Ziel der Klassenerhalt ist.

Steve Rolleder vom VfB IMO Merseburg, der schon in der Saison zuvor zu den besten

Angreifern der Verbandsliga gehörte, sicherte sich die Torjägerkanone der Verbandsliga.

Beim 5:1 Erfolg am 15. Spieltag erzielte er bei Union 1861 Schönebeck zwei Tore.

Foto: Steven Schaap

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine