FSA-MAGAZIN-1819

mdsport

Ab sofort ist es im Buch- und Zeitschriftenhandel und bei vielen Vereinen für 4,90 Euro erhältlich.
Ein Interview mit dem DDR-Rekordnationalspieler und ehemaligen Zweitligatrainer Joachim Streich leitet das neue Magazin ein. Es enthält erstmals einen Sonderteil zur 2. Bundesliga und – wie gewohnt – die Analysen zur Lage in den Ligen sowie die Ansetzungen bis zur Landesklasse.
Die Vertreter Sachsen-Anhalts in der 2. Bundesliga, der 3. Liga, der Regionalliga Nordost, der NOFV-Oberliga Nord und Süd sowie die Verbandsligisten werden in Wort und Bild vorgestellt. Des Weiteren sind die Aufgebote aller Landesligisten enthalten.
Unsere neue Ausgabe präsentiert darüber hinaus Beiträge zum Landespokal der Frauen und Herren, zum Nachwuchs, zum Freizeit- und Breitensport und zu den Schiedsrichtern.
Ein umfangreicher Statistikteil rundet das 76-seitige Magazin ab.

Landesklasse 3

61

Die Landesklasse 3 fand mit dem Blankenburger

FV 1921 einen verdienten Staffelsieger.

Am 6. Spieltag übernahmen

die Blankenburger die Tabellenspitze und

mussten diese lediglich nach einer 1:2

Niederlage am 18. Spieltag beim Oscherslebener

SC für eine Woche dem Quedlinburger

SV überlassen. Beeindruckend war

vor allem die Heimstärke der Blankenburger.

13 der 15 Heimspiele wurden siegreich

gestaltet, bei nur zwei Unentschieden.

In der Endabrechnung hatte der Blankenburger

FV 1921 einen Vorsprung von

9 Punkten auf den Quedlinburger SV.

Auf dem 3. Platz landete der Oscherslebener

SC vor dem Ummendorfer SV. Aufsteiger

Ummendorf war das beste Rückrundenteam,

holte aus den 15 Spielen 33

Punkte. Dagegen konnte der Aufsteiger

aus dem Harz, Concordia Harzgerode, die

Klasse nicht halten. Der SC Seeland muss

ebenfalls zurück in den Kreisspielbetrieb.

Mit Raik Rothe stellte der SV Langenstein

den besten Torschützen der LK 3. Der Angreifer

erzielte 29 Tore. Benjamin Rode

vom Oscherslebener SC war 26 Mal erfolgreich

und der Hötenslebener Björn Ohnesorge

erzielte 23 Treffer.

Fair-Play-Sieger der Landesklasse 3 wurde

Eintracht Osterwieck vor dem Quedlinburger

SV.

Nach dem Abstieg aus der Landesliga Nord

startet der SV Stahl Thale in der Landesklasse

3 einen Neuanfang. Die 2. Mannschaft

des Haldensleber SC – erst in der

Saison zuvor von der LK 1 in die LK 2 gewechselt

– sowie der Harzmeister SV Olympia

Schlanstedt komplettieren die Landesklasse

3 in der neuen Spielzeit.

Die beiden Teams aus dem Salzlandkreis,

ZLG Atzendorf und 1. FSV Nienburg, spielen

in der neuen Saison in der LK 4.

01 25.08.–26.08. RR 14 02.03.–03.03.

SV Eintracht Osterwieck – SV Stahl Thale

SV Darlingerode/Drübeck – Oscherslebener SC

SV Hötensleben – SV Blau-Weiß Schwanebeck

SV Langenstein Harz von 1932 – Haldensleber SC II

SV Olympia Schlanstedt – Germania Wernigerode

Ummendorfer SV – SV Seehausen/Börde 1884

SG Germania 1921 Wulferstedt – Quedlinburger SV

06 06.10.–07.10. RR 19 06.04.–07.04.

SV Seehausen/Börde 1884 – SG Germ. 1921 Wulferstedt

Germania Wernigerode – Quedlinburger SV

Haldensleber SC II – SV Stahl Thale

SV Blau-Weiß Schwanebeck – Oscherslebener SC

SV Olympia Schlanstedt – SV Langenstein Harz von 1932

Ummendorfer SV – SV Hötensleben

SV Darlingerode/Drübeck – SV Eintracht Osterwieck

10 10.11.–11.11. RR 23 11.05.–12.05.

SV Seehausen/Börde 1884 – Haldensleber SC II

Germania Wernigerode – Oscherslebener SC

SV Hötensleben – SV Eintracht Osterwieck

SV Langenstein Harz von 1932 – SG Germania Wulferstedt

SV Olympia Schlanstedt – Quedlinburger SV

SV Darlingerode/Drübeck – SV Blau-Weiß Schwanebeck

Ummendorfer SV – SV Stahl Thale

02 01.09.–02.09. RR 15 09.03.–10.03.

Germania Wernigerode – SV Langenstein Harz von 1932

Haldensleber SC II – SV Hötensleben

SV Blau-Weiß Schwanebeck – SV Eintracht Osterwieck

SV Stahl Thale – SG Germania 1921 Wulferstedt

Quedlinburger SV – Oscherslebener SC

SV Darlingerode/Drübeck – Ummendorfer SV

SV Seehausen/Börde 1884 – SV Olympia Schlanstedt

07 20.10.–21.10. RR 20 13.04.–14.04.

Oscherslebener SC – SV Langenstein Harz von 1932

SV Eintracht Osterwieck – Ummendorfer SV

SV Hötensleben – SV Olympia Schlanstedt

SV Blau-Weiß Schwanebeck – Haldensleber SC II

Quedlinburger SV – SV Seehausen/Börde 1884

SG Germania 1921 Wulferstedt – SV Darlingerode/Drübeck

SV Stahl Thale – Germania Wernigerode

11 17.11. RR 24 18.05.–19.05.

Oscherslebener SC – SV Eintracht Osterwieck

Germania Wernigerode – SV Seehausen/Börde 1884

Haldensleber SC II – SV Darlingerode/Drübeck

SV Blau-Weiß Schwanebeck – Ummendorfer SV

SV Stahl Thale – SV Olympia Schlanstedt

Quedlinburger SV – SV Langenstein Harz von 1932

SG Germania 1921 Wulferstedt – SV Hötensleben

03 15.09.–16.09. RR 16 16.03.–17.03.

Oscherslebener SC – Ummendorfer SV

Quedlinburger SV – SV Stahl Thale

SV Eintracht Osterwieck – Haldensleber SC II

SV Hötensleben – Germania Wernigerode

SV Langenstein Harz von 1932 – SV Seehausen/Börde

SV Olympia Schlanstedt – SV Darlingerode/Drübeck

SG Germ. 1921 Wulferstedt – SV Blau-Weiß Schwanebeck

08 27.10.–28.10. RR 21 27.04.–28.04.

Germania Wernigerode – SV Blau-Weiß Schwanebeck

Haldensleber SC II – Oscherslebener SC

SV Langenstein Harz von 1932 – SV Hötensleben

SV Olympia Schlanstedt – SV Eintracht Osterwieck

SV Darlingerode/Drübeck – Quedlinburger SV

SV Seehausen/Börde 1884 – SV Stahl Thale

Ummendorfer SV – SG Germania 1921 Wulferstedt

12 01.12.–02.12. RR 25 01.06.

Oscherslebener SC – SV Seehausen/Börde 1884

SV Eintracht Osterwieck – SG Germania 1921 Wulferstedt

SV Hötensleben – Quedlinburger SV

SV Langenstein Harz von 1932 – SV Stahl Thale

SV Olympia Schlanstedt – SV Blau-Weiß Schwanebeck

Ummendorfer SV – Haldensleber SC II

SV Darlingerode/Drübeck – Germania Wernigerode

04 22.09.–23.09. RR 17 23.03.–24.03.

Germania Wernigerode – SV Eintracht Osterwieck

Haldensleber SC II – SG Germania 1921 Wulferstedt

SV Blau-Weiß Schwanebeck – Quedlinburger SV

SV Stahl Thale – Oscherslebener SC

Ummendorfer SV – SV Olympia Schlanstedt

SV Darlingerode/Drübeck – SV Langenstein Harz von 1932

SV Seehausen/Börde 1884 – SV Hötensleben

09 03.11.–04.11. RR 22 04.05.–05.05.

Oscherslebener SC – SV Hötensleben

SV Eintracht Osterwieck – SV Langenstein Harz von 1932

Haldensleber SC II – Germania Wernigerode

SV Blau-Weiß Schwanebeck – SV Seehausen/Börde 1884

SV Stahl Thale – SV Darlingerode/Drübeck

Quedlinburger SV – Ummendorfer SV

SG Germania 1921 Wulferstedt – SV Olympia Schlanstedt

13 08.12.–09.12. RR 26 08.06.

SV Seehausen/Börde 1884 – SV Darlingerode/Drübeck

Germania Wernigerode – Ummendorfer SV

Haldensleber SC II – SV Olympia Schlanstedt

SV Blau-Weiß Schwanebeck – SV Langenstein Harz

SV Stahl Thale – SV Hötensleben

Quedlinburger SV – SV Eintracht Osterwieck

SG Germania 1921 Wulferstedt – Oscherslebener SC

05 29.09.–30.09. RR 18 30.03.–31.03.

Oscherslebener SC – SV Olympia Schlanstedt

SV Eintracht Osterwieck – SV Seehausen/Börde 1884

SV Hötensleben – SV Darlingerode/Drübeck

SV Langenstein Harz von 1932 – Ummendorfer SV

SV Stahl Thale – SV Blau-Weiß Schwanebeck

Quedlinburger SV – Haldensleber SC II

SG Germania 1921 Wulferstedt – Germania Wernigerode

Alle Termine, Ergebnisse, Torschützen und Tabellen

der Landesklasse 3 finden Sie auf www.fussball.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine